Sie sind auf Seite 1von 4

Nachdem wir jahrelang Pech gehabt hatten

Bildbeschreibung:
Auf dem Foto sehe ich eine junge Frau, die sehr glücklich und zufrieden
aussieht. Sie befindet sich auf einer Wiese in der Natur und macht einen
Freudensprung. Vermutlich hat sie eine wichtige Prüfung bestanden oder einen
Traumjob gefunden.

Ich nehme auch an, dass sie im Lotto gewonnen hat.

Das Wetter ist schön und der Himmel strahlend blau.

Wortschatz:
Pech/= Glück
Ich bin überglücklich
Jubeln  Sie jubelt
Durch-schlafen= ohne Schlafstörungen gut schlafen
gewinnen hat gewonnen/= verlieren  verloren
Hilfe erhalten= Hilfe bekommen
Volljährig werden = 18 Jahre alt werden
Feste Stelle erhalten = bekommen
Die Sonne genießen / frische Luft genießen
Ein Problem / eine Schwierigkeit überschreiten  überschritten
(haben)
Sich gewöhnen an + Akkusativ = sich zurechtfinden
Ich bin egoistisch
Die Arbeit macht mich gestresst
Die Arbeit macht mir Stress
Frage: Was würde Sie glücklich machen?
Das Ziel / der (den) Zweck  erreichen = verwirklichen =
realisieren
Einen Wunsch erfüllen = der Wunsch geht in Erfüllung
Aufgeben  Ich gebe auf!
Zu-geben ich gebe zu, dass ich einen schlimmen Fehler
begangen habe(
Die Hoffnung aufgeben= ich habe keine Hoffnung mehr
Die Zeit vergeht schnell /= langsam  vergangen (sein )
Das vergangene Jahr = das letzte Jahr /= das nächste Jahr= das
kommende Jahr
Die Stimmung = die Laune
Etwas Wichtiges (etwas/ Nichts+ Adjektiv großgeschrieben +
(es)
Jemandem mitteilen = informieren
Weinen=/ lachen
schreien  Das Kind schreit
an-schreien  Die Mutter schreit ihr Kind an

Grammatik : Konjunktion « nachdem »

Handlung A Handlung B
Ich putze meine Zähne. Dann gehe ich ins Bett.

Nachdem ich meine Zähne geputzt hatte, ging ich ins Bett.

oder: Ich ging ins Bett, nachdem ich meine Zähne geputzt hatte.

Grammatik:
Plusquamperfekt mit haben und sein

1) Was bedeutet „Plusquamperfekt“?


Wie beim Präteritum und Perfekt, benutzen wir das
Plusquamperfekt um über Ereignisse zu sprechen, die in der
Vergangenheit passieren.
Aber: wenn wir aufeinanderfolgende Ereignisse in der
Vergangenheit wiedergeben möchten, verwenden wir das
Plusquamperfekt und das Präteritum bzw. Perfekt.

Temporale Konjunktion „nachdem“:


Nachdem Nebensatz:
Die Handlung im Nebensatz passiert vor der Handlung im Hauptsatz
Bevor Nebensatz:
Die Handlung im Nebensatz passiert nach der Handlung im Hauptsatz

(Nebensatz: nachdem) Hauptsatz


* Plusquamperfekt Präteritum/Perfekt
* Perfekt Präsens

z.B. Nachdem ich meine Zähne geputzt hatte, ging ins Bett/

, bin ich ins Bett gegangen


2) Wie bilde ich „das Plusquamperfekt?“
- Präteritumsform von haben/sein + Partizip II
z.B. Der Lehrer hatte gesagt.
Das Kind war gelaufen.

Übungen: verbinden Sie die Sätze mit nachdem

a) Der Schüler löst die Aufgabe. Der Lehrer gibt ihm ein Bonbon.
b) Ich schreibe meinen Bericht. Dann gehe ich ins Café.
c) Die Fußballspieler spielen ein Turnier. Danach sind sie sehr
müde.
d) Er fällt von seinem Fahrrad. Sein Bein tut weh.
e) Ich laufe ein paar Schritte. Dann bekomme ich keine Luft mehr.
f) Wir essen Couscous. Danach trinken wir grünen Tee.
g) Die Mieterin liest den Vertrag. Sie unterschreibt ihn.
h) Ich esse mein Mittagessen. Dann wasche ich meinen Teller.

Das könnte Ihnen auch gefallen