Sie sind auf Seite 1von 2

Anhang

Sprechübungen für Gruppen und Tandemlerner |

9 Anhang
9.1 Sprechübungen für Gruppen und Tandem lerner

Zur Vertiefung von grammatischen Strukturen in Gruppen oder zu zweit eignen sich besonders gut kleine Dialoge.
Sie können als Partnerübung oder als Gruppenübung nach dem Prinzip: A fragt, B antwortet und fragt, A bzw. C antwor­
tet und fragt usw. eingesetzt werden.
Die Teilnehmer können die Fragen mit einem Satz oder (ausführlicher) mit mehreren Sätzen beantworten.

■ Verben

/) Übung zum Präsens der Verben


Kettenspiel oder zu zweit: Was machst du gern?
Stellen Sie Fragen und beantworten Sie sie wie im Beispiel.
Das Spiel ist zu Ende, wenn keinem ein neues Verb einfällt.
A: K ochst du gerne
B: Ja , ich koche gern.
Nein, ich koche nicht gern.
Und du? Sin g st du gern ?
Hilfe: singen •tanzen •reisen •arbeiten
reden •telefonieren •lesen

Übung zum Präsens der Modalverben


Kettenspiel oder zu zweit: Kannst du ...?
A: K an n st du kochen?
B: Ja , ich kann (g u t) kochen.
Nein, ich kann nicht gu t kochen.
Nein, ich kann überhaupt nicht kochen.
Und du? K an n st du ...?

Hilfe: ein Instrument spielen •singen •Deutsch sprechen


Auto fahren •tauchen •schnell rennen

Kettenspiel oder zu zweit: Magst du ...? x


A: M a g s t du den "Regen?
B: Nein, die Sonne ist m ir lieber.
Hilfe: (der) Tag/(die) Nacht •Horrorfilme/Liebesfilme •Krimis/Gedichte •alte Autos/neue Autos •Bier/Wein
Hunde/Katzen •rote Rosen/weiße Nelken •Schwarz-Weiß-Fotos/Farbfotos

3) Übung zum Präsens der Modalverben


Arbeit in Kleingruppen: Was möchten/wollen Sie in der nächsten Deutschstunde (nicht) machen?
Schreiben Sie drei Vorschläge auf einen Zettel (mit einem Partner oder allein). Vergleichen Sie Ihre Ideen und
treffen Sie dann eine Entscheidung (in Kleingruppen oder im Plenum).
Vorschläge machen: Ich m öchte/will (nicht/keinen/keine/kein) ...
Eine Entscheidung diskutieren: W ir können ...
Hilfe: (die Konjugation) wiederholen •viel sprechen •einen interessanten Text lesen •einen Test schreiben •
ein Lied lernen •Grammatikübungen machen •spielen •(Alltagssituationen) üben
Anhang
Sprechübungen für Gruppen und Tandemlerner Grammatik
■ A

H) Übung zu Modalverben (besonders geeignet nach Übung 4 auf S. 20)


Rollenspiel in Zweiergruppen: Buchen Sie ein Zimmer.
Buchen Sie ein Doppelzimmer in einem Hotel in den Bergen/am Bodensee/an einem frei gewählten Urlaubs­
ort. Erkundigen Sie sich nach Wellnessangeboten, Sportmöglichkeiten und Restaurants.
Benutzen Sie den Dialog in Übung 4 als Modell. Sie können diesen Dialog auch bei geschlossenem Buch nach-
spielen.

5) Übung zum Perfekt (unregelmäßige Verben)


a) Hast du schon m al...?
A: H a st du schon m al ein H uch geschrieben ?
B: Ja , ich habe schon m al/oft ...
Nein, ich habe noch nie ...
H a st du ...?
Hilfe: ein Weihnachtslied singen •50 Jahre alten Whisky trinken •Zwiebeln schneiden •eine Patentanmeldung
lesen •einem Freund helfen •in einem Zelt schlafen •Geld auf der Straße finden •einen berühmten
Menschen treffen •einen Horrorfilm sehen

b) Bist du schon m al...?


A: H is t du schon mal in d er N ordsee geschwom m en?
B: Ja , ich bin schon ...
Nein, ich bin noch nie ...
3/st du ...?
Hilfe: nach New York fliegen •zu spät zu einer Prüfung kommen •zehn Kilometer laufen •drei Tage im Bett
bleiben •mit einem Motorrad fahren •zu Fuß zur Arbeit gehen

6) Übung zum Perfekt (Verben mit Präfix)


Im Büro. Hast du ... schon ...?
A: H a st du den K o p ie re r schon eing eschaltet?
B: Ja , ich habe den K o p ie re r schon eingeschaltet.
Nein, ich habe den K o p ie re r noch nicht eingeschaltet.
H a st du ...?
Hilfe: den Computer einschalten •das Passwort eingeben •das Firmenpapier einlegen •Frau Müller anrufen •
die Dokumente ausdrucken •Herrn Klein zurückrufen •die Gäste abholen •die E-Mail weiterleiten •
das Formular ausfüllen •deinen Schreibtisch aufräumen •den Termin absagen •den kaputten Kopierer
ausschalten

7) Übung zum Perfekt (Verben mit Präfix)


Zu zweit: Interview
Machen Sie ein Interview mit Ihrer Nachbarin/Ihrem Nachbarn. Sie haben dafür zehn Minuten Zeit. Stellen Sie
ihr/ihm möglichst viele Fragen über den Tagesablauf.
Wechseln Sie dann die Rollen.
A: W ann h ast du gestern/bist du g estern ...?
H ast/H ist du g estern ...?
B: Ich habe/bin ...
Hilfe: aufstehen •frühstücken •mit der Arbeit anfangen •einen Termin mit jemandem vereinbaren •
deine Mutter/deinen Vater/deinen Bruder/einen Kunden anrufen «frisches Gemüse einkaufen
das Abendessen vorbereiten •fernsehen •einschlafen

Das könnte Ihnen auch gefallen