Sie sind auf Seite 1von 15

JET 3000 / JET 3500 (INOX)

Classic

Betriebsanleitung

057

467 773_a I 05/2012


D Betriebsanleitung

D .................................................. 5 DA ................................................ 71
EN ................................................ 11 SV ................................................ 76
NL ................................................ 17 NO ................................................ 82
FR ................................................ 23 FI ................................................ 88
ES ................................................ 29 ET ................................................ 94
IT ................................................ 35 LT ................................................ 99
SL ................................................ 41 LV .............................................. 105
HR ................................................ 47 HU .............................................. 111
PL ................................................ 53 TR .............................................. 117
CS ................................................ 59 RU .............................................. 123
SK ................................................ 65 UK .............................................. 130

© 2012
AL-KO KOBER GROUP Kötz, Germany
This documentation or excerpts therefrom may not be reproduced or disclosed to third parties without
the express permission of the AL-KO KOBER GROUP.

2 JET 3000 / JET 3500 (INOX)


A B
11

3 12
4 10 13
2
1 14

15

6
7
8
9
16

C
50

40

30
JET 3500
JET 3500 INOX
20
JET 3000
10 JET 3000 INOX

Hm
8,5 17 25 33 41 50 58 66
Q l/h/1"
3
m/h 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 3,5 3,0

467 773_a 3
D Betriebsanleitung

JET 3000 (Art.Nr. 112 837) JET 3500 (Art.Nr. 112 839)
JET 3000 INOX (Art.Nr. 112 838) JET 3500 INOX (Art.Nr. 112 840)

650 W 850 W

230 V AC/50 Hz 230 V AC/50 Hz

X4 X4

76 dB (A) 78 dB (A)

8m 8m

35 m / 3,5 bar 38 m / 3,8 bar

3100 l/h 3400 l/h

35 °C 35 °C

1" 1"

JET 3000 6,4 kg JET 3500 6,9 kg


JET 3000 INOX 6,3 kg JET 3500 INOX 6,8 kg

4 JET 3000 / JET 3500 (INOX)


Original-Betriebsanleitung

ORIGINAL-BETRIEBSANLEITUNG 1 Pumpeneingang/Saugleitungsanschluss
Inhaltsverzeichnis
2 Pumpenausgang/Druckleitungsanschluss
Zu diesem Handbuch.........................................5
3 Motorgehäuse
Produktbeschreibung..........................................5
Lieferumfang.......................................................6 4 Anschlusskabel

Sicherheitshinweise............................................6 5 Ein/Aus-Schalter
Montage..............................................................6 6 Pumpenfuss
Inbetriebnahme...................................................7
7 Pumpengehäuse
Wartung und Pflege........................................... 8
8 Einfüllschraube
Lagerung............................................................ 8
Entsorgung......................................................... 8 9 Ablassschraube Pumpengehäuse

Hilfe bei Störung................................................ 8 10 Druckleitung


Garantie..............................................................9 11 Winkelnippel
EG-Konformitätserklärung................................ 10
12 Dichtung
13 Verbindungsnippel
ZU DIESEM HANDBUCH
Lesen Sie diese Dokumentation vor der Inbe- 14 Dichtung
triebnahme durch. Dies ist Voraussetzung für
15 Filter
sicheres Arbeiten und störungsfreie Handha-
bung. 16 Saugleitung
Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhin-
weise in dieser Dokumentation und auf dem Funktion
Produkt.
Die Gartenpumpe saugt das Wasser über die
Diese Dokumentation ist permanenter Be-
Saugleitung an und fördert es zum Pumpenaus-
standteil des beschriebenen Produkts und
gang. Sie wird durch einen Ein-/Aus-Schalter be-
soll bei Veräußerung dem Käufer mit überge-
dient.
ben werden.
INOX
Zeichenerklärung
Geräte mit der Bezeichnung "INOX" werden in
ACHTUNG! rostfreier Edelstahlausstattung ausgeliefert. Auf-
Genaues Befolgen dieser Warnhinweise bauweise und Funktion werden hiervon nicht be-
kann Personen- und / oder Sachschäden rührt.
vermeiden.
Bestimmungsgemäße Verwendung
Spezielle Hinweise zur besseren Ver-
ADVICE
Die Gartenpumpe ist für die private Nutzung in
ständlichkeit und Handhabung. Haus und Garten bestimmt. Sie darf nur im Rah-
men der Einsatzgrenzen gemäß der technischen
Daten betrieben werden.
PRODUKTBESCHREIBUNG Die Gartenpumpe eignet sich zum:
In dieser Dokumentation werden verschiedene Bewässern und Gießen
Modelle von Gartenpumpen beschrieben. Identi- Um- und Auspumpen von Behältern (z. B.
fizieren Sie Ihr Modell anhand des Typschilds. Schwimmbecken)
Wasserentnahme aus Brunnen, Regenton-
Produktübersicht
nen und Zisternen.
siehe Abb. A, B Die Gartenpumpe ist ausschließlich zum Fördern
von folgenden Flüssigkeiten geeignet:

467 773_a 5
D JET 3000 / JET 3500 (INOX)

Klarwasser, Regenwasser Elektrische Sicherheit


chlorhaltigem Wasser (z. B. Schwimmbe-
VORSICHT!
cken)
Gefahr beim Berühren spannungs-
Eine andere oder darüber hinausgehende Ver-
führender Teile!
wendung gilt als nicht bestimmungsgemäß.
Stecker sofort vom Netz trennen,
Möglicher Fehlgebrauch wenn das Verlängerungskabel beschä-
digt oder durchtrennt wurde! Wir emp-
Die Gartenpumpe darf nicht im Dauerbetrieb ein- fehlen den Anschluss über einen FI-
gesetztwerden. Sie sind nicht geeignet zur Förde- Schutzschalter mit einem Nennfehler-
rung von: strom < 30 mA.
Trinkwasser
Salzwasser Die Haus-Netzspannung muss mit den An-
gaben zur Netzspannung in den Technischen
Schmutzwasser Daten übereinstimmen, keine andere Versor-
Lebensmitteln gungsspannung verwenden.
aggressiven Medien, Chemikalien Das Gerät darf nur an einer elektrischen Ein-
ätzenden, brennbaren, explosiven oder ga- richtung gemäß DIN/VDE 0100, Teil 737, 738
senden Flüssigkeiten und 702 (Schwimmbäder) betrieben werden.
Zur Absicherung muss ein Leitungs-Schutz-
Flüssigkeiten, die wärmer als 35 °C sind
schalter 10 A sowie ein Fehlerstrom-Schutz-
sandhaltigem Wasser und schmirgelnden schalter mit einem Nennfehlerstrom von
Flüssigkeiten. 10/30 mA installiert werden.
Nur Verlängerungskabel verwenden, die für
LIEFERUMFANG den Gebrauch im Freien vorgesehen sind -
Mindestquerschnitt 1,5 mm2. Kabeltrommeln
Thermoschutz immer vollständig abrollen.
Das Gerät ist mit einem Thermoschutzschalter Beschädigte oder brüchige Verlängerungs-
ausgestattet, der den Motor bei Überhitzung ab- kabel dürfen nicht verwendet werden.
schaltet. Nach einer Abkühlphase von ca. 15 - ➯ Kontrollieren Sie vor jeder Inbetrieb-
20 Minuten schaltet die Pumpe selbsttätig wieder nahme den Zustand ihres Verlänge-
ein. rungskabels.

SICHERHEITSHINWEISE MONTAGE
ACHTUNG! Gerät aufstellen
Verletzungsgefahr! 1. Bereiten Sie einen ebenen und festen Stand-
Gerät und Verlängerungskabel nur in ort vor.
technisch einwandfreiem Zustand be- 2. Stellen Sie das Gerät waagerecht und über-
nutzen! Beschädigte Geräte dürfen nicht flutungssicher auf.
betrieben werden.
➯ Das Gerät muss vor Regen und direktem
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen Wasserstrahl geschützt sein.
dürfen nicht außer Kraft gesetzt werden!
Kinder oder Personen, die die Betriebsanlei- Saugleitung anschließen
tung nicht kennen, dürfen das Gerät nicht be- 1. Wählen Sie die Länge der Saugleitung (Abb.
nutzen. B -16) so aus, dass die Pumpe nicht trocken-
Das Gerät nie am Anschlusskabel hochhe- laufen kann. Die Saugleitung muss sich im-
ben, transportieren oder befestigen. mer mindestens 30 cm unter der Wasserober-
fläche befinden.
Eigenmächtige Veränderungen oder Umbau-
ten am Gerät sind verboten. 2. Schließen Sie die Saugleitung an. Achten Sie
dabei auf dichten Anschluss, ohne das Ge-
winde zu beschädigen.

6 JET 3000 / JET 3500 (INOX)


Montage

➯ Wir empfehlen den Einbau flexibler Lei- 2. Stecken Sie den Netzstecker des Anschluss-
tungen am Pumpeneingang (Abb. A -1). kabels in die Steckdose.
So kann kein mechanischer Druck oder 3. Schalten Sie die Gartenpume am Ein- / Aus-
Zug auf die Pumpe ausgeübt werden. Schalter ein.
3. Bei geringfügig sandhaltigem Wasser muss
zwischen Saugleitung und Pumpeneingang ACHTUNG!
ein Vorfilter eingebaut werden. Fragen Sie Lassen Sie die Pumpe nicht gegen eine
dazu Ihren Fachhändler. geschlossene Druckleitung laufen.
4. Saugleitung stets steigend verlegen.
Pumpe ausschalten
Beträgt die Ansaughöhe mehr als 4 m,
ADVICE

1. Schalten Sie die Pumpe nach Gebrauch am


muss ein Saugschlauch mit einem Ein- / Aus-Schalter aus.
Durchmesser größer 1“ montiert werden. 2. Schließen Sie alle in der Druckleitung vorhan-
Wir empfehlen das Verwenden einer denen Verschlüsse.
AL-KO Sauggarnitur mit Saugschlauch,
Saugkorb und Rückflussstop. Fragen Wenn länger als 180 Sekunden nichts
ADVICE

Sie Ihren Fachhändler. angesaugt wird, geht die Gartenpumpe


automatisch auf „Störung“ und schaltet
Druckleitung montieren aus.
1. Schrauben Sie den Verbindungsnippel (Abb.
B -13) mit dem Runddichtring (Abb. B -14) in VORSICHT!
den Pumpenausgang (Abb. A -3). Verletzungsgefahr durch heißes Was-
2. Schrauben Sie den Winkelnippel (Abb. B -11) ser
mit Dichtung (Abb. B -12) auf den Verbin- Bei längerem Betrieb gegen die ge-
dungsnippel (Abb. B -13) und drehen Sie den schlossene Druckseite (>10 min) kann
Winkelnippel in die gewünschte Richtung. sich das Wasser in der Pumpe stark er-
3. Befestigen Sie eine Druckleitung (Abb. B -10) hitzen und unkontrolliert austreten! Tren-
am Winkelnippel (Abb. B -11). nen Sie das Gerät vom Netz und lassen
Sie Pumpe und Wasser abkühlen. Neh-
4. Öffnen Sie alle in der Druckleitung vorhande-
men Sie das Gerät erst nach Beheben
nen Verschlüsse (Ventile, Spritzdüsen, Was-
aller Mängel wieder in Betrieb!
serhahn).
Die Verletzungsgefahr durch heißes Wasser kann
INBETRIEBNAHME bei:
unsachgemäßer Installation
Gartenpumpe befüllen geschlossene Druckseite
ACHTUNG! Wassermangel in der Saugleitung oder
Trockenlauf zerstört die Pumpe! Die defektem Druckschalter entstehen.
Pumpe muss vor jeder Inbetriebnahme Vorgehen
bis zum Überlauf mit Wasser gefüllt sein,
1. Trennen Sie das Gerät vom Netz und lassen
damit sie sofort ansaugen kann.
Sie Pumpe und Wasser abkühlen.
1. Öffnen Sie die Einfüllschraube (Abb. B -8). 2. Überprüfen Sie Gerät, Installation und Was-
2. Füllen Sie über die Einfüllschraube Wasser serstand.
ein, bis die Markierung am Pumpengehäuse 3. Nehmen Sie das Gerät erst nach Beheben al-
erreicht ist. ler Mängel wieder in Betrieb!
3. Schrauben Sie die Einfüllschrauben wieder
ein.

Pumpe einschalten
1. Öffnen Sie alle in der Druckleitung vorhande-
nen Verschlüsse (Ventil, Spritzdüse, Wasser-
hahn).

467 773_a 7
D JET 3000 / JET 3500 (INOX)

WARTUNG UND PFLEGE 5. Prüfen Sie durch kurzes Einschalten, ob die


Pumpe freidreht.
ACHTUNG! 6. Nehmen Sie das Gerät wie beschrieben wie-
Vor Beginn aller Wartungs- und Pfle- der in Betrieb.
gearbeiten ist die Pumpe vom Netz zu
nehmen. Netzstecker aus der Steckdose
ziehen. LAGERUNG
1. Entleeren Sie die Saug- und Druckleitung.
Pumpe spülen 2. Schrauben Sie die Ablassschraube heraus
Nach Förderung von chlorhaltigem Schwimmbad- und lassen Sie das Wasser aus der Pumpe
wasser oder Flüssigkeiten, die Rückstände hin- auslaufen.
terlassen, muss die Pumpe mit klarem Wasser 3. Schrauben Sie die Ablassschraube wieder
gespült werden. ein und lagern Sie Pumpe und Zubehör frost-
frei.
Verstopfungen beseitigen
Bei Frostgefahr muss das System voll-
ADVICE

1. Trennen Sie das Gerät vom Netz und sichern ständig entleert werden.
Sie es gegen Wiedereinschalten.
2. Entfernen Sie den Saugschlauch am Pum-
peneingang. ENTSORGUNG
3. Schließen Sie den Druckschlauch an die
Wasserleitung an. Ausgediente Geräte, Batterien oder
Akkus nicht über den Hausmüll ent-
4. Lassen Sie Wasser durch das Pumpenge- sorgen!
häuse laufen, bis sich die Verstopfung auflöst. Verpackung, Gerät und Zubehör sind aus
recyclingfähigen Materialien hergestellt
und entsprechend zu entsorgen.

HILFE BEI STÖRUNG


VORSICHT!
Vor allen Arbeiten zur Störungsbeseitigung den Netzstecker ziehen.

Störung Mögliche Ursache Beseitigung


Pumpen-Antriebs- Laufrad blockiert, Trockenlauf, automa- Schmutz im Ansaugbereich entfernen.
motor läuft nicht tische Abschaltung nach 90 Sekunden Durch Öffnung im Motorgehäuse hin-
ten mit geeignetem Werkzeug reinigen.
Thermoschalter hat abgeschaltet. Warten, bis der Thermoschalter die
Gartenpumpe wieder einschaltet.
Auf maximale Temperatur des Förder-
mediums achten. Gartenpumpe prüfen
lassen.
Keine Netzspannung vorhanden Sicherungen prüfen, Stromversorgung
von Elektrofachkraft prüfen lassen.
Gartenpumpe Wasserstand zu niedrig. Trockenlauf, Saugschlauch tiefer eintauchen.
läuft aber fördert automtische Abschaltung nach 90 Se-
nicht. kunden.
Luft im Pumpengehäuse. Gartenpumpe befüllen.
Gartenpumpe saugt Luft. Alle Anschlussverbindungen und den
Filterdeckel auf Dichtheit prüfen.

8 JET 3000 / JET 3500 (INOX)


Garantie

Störung Mögliche Ursache Beseitigung


Saugseitige Verstopfung. Achtung!
Verbrennungsgefahr durch heißes
Wasser!
Schmutz im Ansaugbereich entfernen.
Druckleitung geschlossen. Achtung!
Verbrennungsgefahr durch heißes
Wasser! Druckleitung öffnen.
Druckschlauch geknickt Druckschlauch strecken
Fördermenge zu Druckschlauch geknickt Druckschlauch strecken.
gering
Schlauchdurchmesser zu klein. Größeren Druckschlauch verwenden.
Saugseitige Verstopfung Schmutz im Ansaugbereich entfernen.
Förderhöhe zu groß Max. Förderhöhe beachten → siehe
technische Daten
Saughöhe zu groß Saughöhe prüfen, max Saughöhe be-
achten → siehe technische Daten.

Bei nicht behebbaren Störungen wenden Sie sich bitte an unseren zuständigen Kundendienst.
ADVICE

GARANTIE
Etwaige Material- oder Herstellungsfehler am Gerät beseitigen wir während der gesetzlichen Verjäh-
rungsfrist für Mängelansprüche entsprechend unserer Wahl durch Reparatur oder Ersatzlieferung. Die
Verjährungsfrist bestimmt sich jeweils nach dem Recht des Landes, in dem das Gerät gekauft wurde.
Unsere Garantiezusage gilt nur bei: Die Garantie erlischt bei:
beachten dieser Bedienungsanleitung eigenmächtigen Reparaturversuchen
sachgemäßer Behandlung eigenmächtigen technischen Veränderungen
verwenden von Original-Ersatzteilen nicht bestimmungsgemäßer Verwendung

Von der Garantie ausgeschlossen sind:


Lackschäden, die auf normale Abnutzung zurückzuführen sind
Verschleißteile, die auf der Ersatzteilkarte mit Rahmen [xxx xxx (x)] gekennzeichnet sind
Verbrennungsmotoren (hier gelten die Garantiebestimmungen der jeweiligen Motorenhersteller)
Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf durch den ersten Endabnehmer. Maßgebend ist das Datum auf
dem Kaufbeleg. Wenden Sie sich bitte mit dieser Erklärung und dem Original-Kaufbeleg an Ihren Händ-
ler oder die nächste autorisierte Kundendienststelle. Die gesetzlichen Mängelansprüche des Käufers
gegenüber dem Verkäufer bleiben durch diese Erklärung unberührt.

467 773_a 9
D JET 3000 / JET 3500 (INOX)

EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Hiermit erklären wir, dass dieses Produkt in der von uns in Verkehr gebrachten Ausführung, den Anfor-
derungen der harmonisierten EU-Richtlinien, EU-Sicherheitsstandards und den produktspezifischen
Standards entspricht.

Produkt Typ Hersteller


Gartenpumpe JET 3000 / JET 3500 AL-KO Geräte GmbH
Seriennummer JET 3000 INOX Ichenhauser Str. 14
G3013015 JET 3500 INOX D-89359 Kötz

Bevollmächtigter EU-Richtlinien Harmonisierte Normen


Hr. Anton Eberle 2006/95/EG EN 60335-1; VDE 0700-1:2007-02
Ichenhauser Str. 14 2004/108/EG EN 60335-2-41; VDE 0700-41:2004-12
D-89359 Kötz 2000/14/EG (13) EN 60335-2-41/A2; VDE 0700-41/A2:2009-02
EN 55014-1; VDE 0875-14-1:2007-06
Kötz, 25.04.2012 Schallleistungspegel EN 55014-1/A1; VDE 0875-14-1/A1:2008-12
JET 3000 EN 55014-2; VDE 0875-14-2:2009-06
gemessen: 76 dB(A) EN 61000-3-2; VDE 0838-2:2006-10
garantiert: 78 dB(A) EN 61000-3-2/A1; VDE 0838-2/A1:2007-05
JET 3500 EN 61000-3-2/A7; VDE0838-2/A7:2007-06
Antonio De Filippo gemessen: 78 dB(A) EN 61000-3-2/A4; VDE 0838-2/A4:2007-06
Managing Director garantiert: 80 dB(A) EN 61000-3-3; VDE 0838-3:2009-06
Konformitätsbewertung
2000 /14/EG Anhang V

10 JET 3000 / JET 3500 (INOX)


Art.-Nr. 112837M / Art. Nr. 112 839M
ETK JET 3000 / JET 3500
136

462236 (2)
467541

D
467536
462239 (JET 3000)
462931 (JET 3500)
462235 (JET 3000)
462930 (JET 3500)
467704J (JET 3000)
467734J (JET 3500) 477015

467670
477014
462241 (JET 3000)
463928 (JET 3500)
460151 467542
467624 467543
460150 462236 (2)
477017

462234(2)
467633

460559 (4)
700128 (4)
JET 3000 / JET 3500 (INOX)

460150 702507 (4)

ETK JET 3000 / JET 3500


Art.-Nr. 112837J / Art. Nr. 112 839J
ETK JET 3000 / JET 3500

ETK JET 3000 / JET 3500


467 773_a

462236 (2)
467541J

467536J
462239 (JET 3000)
462931 (JET 3500)
462235J (JET 3000)
462930J (JET 3500)
467704J (JET 3000) 477015J
467734J (JET 3500)
467670J
477014J
462241J (JET 3000)
463928J (JET 3500)
467632J 467542
467624 467543
467705 462236 (2)
477017

462234 (2)
467633J

460559 (4)
700128 (4)
467705 702507 (4)
137
Art.-Nr. 112838M / Art. Nr. 112 840M
ETK JET 3000 INOX / JET 3500 INOX
138

462236 (2)

D
467541

467536
462239 (JET 3000)
462931 (JET 3500)
462235 (JET 3000)
462930 (JET 3500)
467704 (JET 3000) 477015
467734 (JET 3500)
467670

477014
462241 (JET 3000)
463928 (JET 3500)
460151
467542
460554 467543
462236 (2)
477017

467624 462234 (2)


462302

ETK JET 3000 INOX / JET 3500 INOX


462263 (4)
462262 (4)
JET 3000 / JET 3500 (INOX)

460553 462261 (4)


Art.-Nr. 112838J / Art. Nr. 112 840J
ETK JET 3000 INOX / JET 3500 INOX

ETK JET 3000 INOX / JET 3500 INOX


467 773_a

462236 (2)
467541J

467536J
462239 (JET 3000)
462931 (JET 3500)
462235J (JET 3000)
462930J (JET 3500)
467704J (JET 3000) 477015J
467734J (JET 3500)
467670J

477014J
462241J (JET 3000)
463928J (JET 3500)
460151J
467542
460554
467543
462236 (2)
477017

467624 462234 (2)


467706J

462263 (4)
462262 (4)
467623 462261 (4)
139

Das könnte Ihnen auch gefallen