Sie sind auf Seite 1von 3

28-30 - 04-2011 - Turku-Tallinn.qxd:5 Reportagen 11.03.

2011 8:48 Uhr Seite 4

Kulturhauptstädte 2011

Turku & Tallinn:


Ungefähr 30-mal ist die 177 000 Einwoh-
ner zählende Stadt an der Südwestküste Finn-
lands abgebrannt. Verheerend war insbeson-
dere die große Feuersbrunst von 1827, die bei-

Ostsee-Metropolen im Fokus
nahe die gesamte Altstadt zerstörte. Über
2500 Holzhäuser fielen damals den Flammen
zum Opfer. Die Folgen sind heute noch im
Stadtbild zu sehen. Die Kathedrale zum Bei-
Mit Turku und Tallinn teilen sich in diesem Jahr zwei spiel steht ungewöhnlich frei da, und den
Marktplatz im Zentrum säumt ein wilder ar-
Ostsee-Metropolen den Titel der europäischen Kultur- chitektonischer Mix aus Altem und Neuem. Da
zeugt es schon von einem gewissen Maß an
hauptstadt. Doch während Tallinn den Blick Richtung Meer Selbstironie, ausgerechnet eine lodernde
Flamme als Kulturhauptstadt-Logo auszu-
wendet, steht in Turku der wählen und das Programm unter das Motto
„Turku in Flammen“ zu stellen. Mit den zahlrei-
Fluss Aurajoki im Mittel- chen Bränden der Stadtgeschichte beschäf-
tigt sich denn auch die Hauptausstellung
punkt des Geschehens. „Fire! Fire!“ in einem ehemaligen Bahnbe-
triebswerk, das zum neuen Kulturzentrum
„Logomo“ umfunktioniert wurde. Anhand ei-
Turku: nes Architekturmodells wird der Große Brand
Feuer und Flamme für Kultur von 1827 mit Licht und Rauch nachgestellt. Im
Viele der 150 Projekte der finnischen Kul- Logomo lässt sich besagter Stadtbrand aber
turhauptstadt 2011 gehen auf Vorschläge ih- auch völlig anders erleben: Im „1827 – Infernal
rer Bürger zurück und beziehen die Stadtbe- Musical“ donnert Heavy Metal-Musik das Er-
Fotos: Beck/Rambow/Eye Music Trust

wohner mit ein. So kreieren Kinder mit ihren eignis wie einen Feuersturm auf die Ohren des
Zukunftsvisionen die Oper „Turku 3011“, rund Publikums. Doch die Flamme im Logo der Kul-
200 Laiendarsteller führen das Musical „Middle- turhauptstadt soll auch ein Symbol für die
Aged Hair“ auf, und allerorts blüht die „Turku- Hoffnung auf Neues sein. Mit zehn Prozent Ar-
Tulpe“, während die Bevölkerung online über beitslosen und einer Werft-Pleite im Nacken
den schönsten Garten abstimmt. spekuliert man auf den bleibenden Auf-

Schauplatz vieler Kulturhaupt-


stadt-Attraktionen ist der Fluss
Aurajoki (oben), zum Beispiel mit
den schwimmenden Riesenblasen
(unten). Mitte: Für die finnische
Saunakultur werben fünf öffent-
liche, von Künstlern entworfene
Schwitzkabinen.

ARCD-Reiseservice
Anreise: z. B. mit Air Baltic (www.airbaltic.com)
von Hamburg, Berlin, Hannover, Düssel-
dorf, Frankfurt oder München über Riga
nach Turku. Buchungsservice für Flug-
und Hotel im ARCD-Reisebüro, Tel. 09841/
68551-10, info@arcd-reisen.de
Auskünfte: Finnisches Fremdenverkehrs-
amt, www.visitfinland.de
Programm 2011: englischsprachige Infos
zur Kulturhauptstadt Turku und das voll-
ständige Programm findet man unter
www.turku2011.fi/en. Tickets und Ver-
anstaltungshinweise vor Ort im 2011
Corner-Shop, Kristiinankatu 1, am Ufer
des Flusses Aura. Viele Programmpunkte
28 04 / 2011 Auto&Reise sind kostenfrei.
28-30 - 04-2011 - Turku-Tallinn.qxd:5 Reportagen 11.03.2011 8:48 Uhr Seite 5

Projekt
Kulturhauptstadt Kulturhauptstädte 2011
Auf Vorschlag der griechischen Kultur-
ministerin Melina Mercouri wird Athen
zur ersten „Kulturhauptstadt Europas“
ernannt (13. Juni 1985). Ab 25. Mai 1999
ist das Projekt eine Gemeinschaftsaktion
des Europäischen Parlaments mit
Rotationsprinzip von 2005 bis 2019. Für
Bewerbungen aus den insgesamt 25 Mit-
gliedsstaaten gilt, dass ein europäisches
Kulturprojekt mit europäischer Dimen-
sion im Vordergrund zu stehen hat.
Zudem soll die Bevölkerung am Projekt
beteiligt sowie Kultur und Kunst geför-
dert werden. Auch der Dialog zwischen
den europäischen Kulturkreisen und mit
anderen Weltkulturen ist wichtig. Zu in-
tegrieren sind außerdem das historische
Erbe, die Stadtarchitektur und Lebens-
qualität im jeweiligen Land. Nach Turku
(Finnland) und Tallinn (Estland) 2011
folgen 2012 Guimarães (Portugal) und
Maribor (Slowenien).

schwung, den ebenfalls kriselnde Städte wie Tallinns Altstadt mit ihren Wehrtürmen, der
Liverpool aus ihrem Kulturjahr mitgenommen Olaikirche (oben) und den historischen Kauf-
haben. mannshäusern (Mitte) gehört zum
UNESCO-Weltkulturerbe.
Fußwege beiderseits des Flusses Aurajo- Unten: Im Rotermann-Quartier werden alte
ki, von den Einheimischen liebevoll „Aura“ ge- Industriebauten zu modernen Lofts.
nannt, verbinden die beiden Wahrzeichen der
Stadt: die älteste Kathedrale und die größte lich ein. Mit etwas Glück kann man der
Burg des Landes. Am Weg liegen das Sibelius- schwimmenden Prozession der „Phantasy Ar-
Museum, das Ars Nova-Museum für zeitgenös- mada“ zusehen: Da steuert ein Gnom eine
sische Kunst, die neue Bibliothek mit ihrem Wasserlilie. Und dort, ist das nicht eine tan-
geschützten Innenhof und das Forum Mari- zende Fee auf einem Blatt? Während der
num im Hafen – alles Ausstellungs- und Veran- „Night of the Ancient Bonfires“ werden
staltungsorte, nicht nur im Kulturhauptstadt- schließlich zum Abschluss des Sommers Tra-
jahr 2011. Brücken und eine kostenlose Fähre pezkünstler mit Taschenlampen über den
verbinden die beiden Ufer. Fluss wirbeln.
In den Sommermonaten wird im und am Und natürlich darf in einer finnischen
Fluss Märchenhaftes passieren. Das Umwelt- Kulturhauptstadt die Saunatradition nicht
kunst-Projekt „Flux Aura“ etwa lässt riesige Ei- fehlen. Fünf öffentliche Schwitzkabinen, von
derenten über den Zustand der Baltischen See finnischen Künstlern entworfen, laden Touris-
deklamieren. Menschen rollen in gläsernen ten und Einheimische unter dem Namen
Kugeln übers Wasser, Lichtgestalten richten „SaunaLab“ in verschiedenen Teilen der Stadt
rbaltic.com) sich unter der Brücke bei der Kathedrale häus- zum Schwitzbad ein. Man hat die Wahl zwi-
, Düssel- schen einer transparenten Sauna mitten im Tallinn:
ber Riga Stadtzentrum, einer Rauchsauna aus Torf- Die alte Stadt und das Meer
ür Flug- blöcken oder einer Sauna im Fluss Aura, in der „Geschichten vom Meer“ – so lautet Tal-
Tel. 09841/ man das Unterwasserleben durch den Boden- linns Motto für das Kulturhauptstadtjahr
rost betrachten kann. An die Wände einer wei- 2011. Und welches Motto läge näher? Schließ-
erkehrs- teren Kabine wird die Schärenlandschaft um lich fühlte sich die estnische Hauptstadt über
Turku projiziert, und im Stadtpark wartet eine Jahrhunderte der Hanse zugehörig, einem
ge Infos Sauna in Form einer gelben Knoblauchzehe Städtebund, dem Tallinn bereits um das Jahr
d das voll- aus Fiberglas auf Besucher. Skurril? Aber gar 1284 offiziell beitrat. Wäre da nicht diese
unter nicht, finden die Finnen. Gabriela Beck merkwürdige Trennung zwischen der Hafen-
nd Ver- stadt und dem Meer! In den knapp 50 Jahren,
2011 Colorscape heißt das Blasenlabyrinth, in denen Tallinn zur Sowjetunion gehörte, war
m Ufer in dem auch Konzerte stattfinden. das Meer in mehrerlei Hinsicht eine Tabuzone.
mpunkte
Auto&Reise 04 / 2011 29
28-30 - 04-2011 - Turku-Tallinn.qxd:5 Reportagen 11.03.2011 8:48 Uhr Seite 6

Kulturhauptstädte 2011
Das Kumu bauten steht.“ Beim Umbau eines alten zwei-
Art Museum geschossigen Sägewerks entstand beispiels-
wurde 2008 weise Raum für Büros, indem dem Gebäude
zum „Europäi-
schen Museum kühlturmartige Aufbauten zugefügt wurden.
des Jahres“ Die Geschichten von der Meeresküste,
gekürt. Auch die Tallinn im Kulturhauptstadtjahr erzählen
die Architektur will, orientieren sich an drei Oberthemen: Ge-
des Kunst- schichten vom gemeinsamen Singen, Ge-
tempels ist be-
eindruckend. schichten von Träumen und Überraschungen
und Geschichten von einer lebenden alten
Rechts: So Stadt. Und eine alte Stadt ist die 400 000-Ein-
wirbt Tallinn wohner-Metropole in der Tat. Wer Tallinn be-
für das Kultur- sucht, sollte deshalb nicht nur das preisge-
hauptstadtjahr
2011. krönte Kunstmuseum Kumu, das Meeresmu-
seum oder das alternativer geprägte EKKM
Markt, ein Sägewerk, eine Brennerei und eine besuchen, sondern auch die Altstadt kennen-
Wollspinnerei beherbergte. Bereits seit dem lernen. Den besten Blick hat man vom knapp
Jahr 2001 wird an der Wiederbelebung des 124 Meter hohen Turm der Olaikirche. Zwi-
Viertels gearbeitet. „Bis Anfang des 20. Jahr- schen 1549 und 1625 war sie das höchste Ge-
hunderts war das Rotermann-Quartier ein bäude der Welt; an ihrem Turm, damals 159
Stadtteil, der im Zentrum des urbanen Lebens Meter hoch, orientierten sich die Seeleute. Als
stand, in der Sowjet-Zeit jedoch war es als In- 1625 ein Blitz in den Kirchturm einschlug und
dustriegebiet abgeschirmt. In dieser Zeit durf- die Kirche abbrannte, waren die Flammen
ten Häuser, die nah am Meer lagen, kein Fens- noch in Finnland zu sehen.
ter Richtung Westen haben, denn man hatte
Angst, dass westliche Spione sonst Signale er- Text + Fotos: Rainer Heubeck
halten könnten“, berichtet An-
drus Kõresaar vom Büro Koko, ei-
Zum einen, weil die Herrschenden nicht woll- ner der Architekten, der das neue
ten, dass Bürger per Boot über die Ostsee das Rotermann-Quartier mit entwor-
Weite suchten, zum anderen, weil die meisten fen hat. „Unsere Idee ist es“, be-
Industrie- und Hafenanlagen nur für die dort richtet Kõresaar, „neue Bausub-
Beschäftigten zugänglich waren. Aus diesem stanz zu erzeugen, die so gestaltet
Grund nutzt Tallinn die Wahl zur europäi- ist, dass sie in einem stimmigen
schen Kulturhauptstadt ganz bewusst, um Verhältnis zu den alten Industrie-
den Blick wieder Richtung Ostsee zu wenden.
Tallinn plant für 2011 mit etwa 250 Projek- Altstadt zum Anfassen:
ten nicht nur eine Fülle von kulturellen Veran- Straßencafés am Rathausplatz
staltungen; die Stadt investiert auch und vor in Tallinn.
allem in ihre Infra-
struktur – und zwar
weniger in die Sanie-
ARCD-Reiseservice
Anreise: Direktflüge nach Tallinn mit Ryanair
rung der mittelalter-
lichen Altstadt mit ih- FINNLAND (www.ryanair.de) ab Düsseldorf-Weeze oder
mit Lufthansa (www.lufthansa.de) ab Frank-
ren Speicherhäusern,
Wehrtürmen und his-
NORWEGEN furt oder München. Umsteigeverbindungen
TURKU HELSINKI bieten Air Baltic und Finnair. Buchungsser-
torischen Kirchen,
OSLO STOCKHOLM vice für Flug und Hotel im ARCD-Reisebüro,
die seit 1997 zum UN-
TALLINN Tel. 09841/68551-10, info@arcd-reisen.de
ESCO-Weltkulturerbe
ESTLAND Auskünfte: Estnisches Fremdenverkehrsamt,
zählt, sondern vor al-
lem in die Stadtvier-
SCHWEDEN www.tourism.tallinn.ee
LETTLAND Programm 2011: Englischsprachige Infos zur
tel am Meer. Ein Bei- RIGA Kulturhauptstadt Tallinn und das voll-
spiel ist das über 150 DÄNEMARK OSTSEE
KOPENHAGEN LITAUEN ständige Programm findet man unter
Jahre alte Roter-
www.tallinn2011.ee; das Besucherzentrum
mann-Quartier, das VILNIUS
vor Ort liegt in der 10 Rotermanni Str./
im 19. Jahrhundert
5 Roseni Str.
unter anderem einen

30 04 / 2011 Auto&Reise