Sie sind auf Seite 1von 3

Der Einsatz von Chlordioxid (CDS) bei Covid-19-Patienten hat in mehreren Ländern zu positiven und

ermutigenden Ergebnissen geführt. Dies wurde am Donnerstag von mehreren Ärzten der Global
Coalition for Health and Life (Comusav) bekannt gegeben, die auf einer Pressekonferenz berichteten,
dass sie sich zusammengeschlossen haben, um den Einsatz dieses Gases zur Bekämpfung des Virus zu
unterstützen und wissenschaftliche Forschung darüber zu betreiben.

Unter den Errungenschaften dieser Koalition erwähnten sie ein Forschungsprotokoll der CDS in
einem Krankenhaus in Mexiko, wo es bereits von der Ethik- und Forschungskommission genehmigt
wird.

In Argentinien wurde das erste Projekt für klinische Studien dieser Substanz bereits von einer
offiziellen Institution genehmigt. In Venezuela gelang es ihnen durch mehrere an den
Gesundheitsminister gerichtete Briefe, bekannt zu machen, dass das CDS über genügend
wissenschaftliche Beweise verfügt, um es für ungiftig zu halten, so dass es klinische Studien verdient.
Wie Chlordioxid gegen Covid-19 wirkt
Dr. Eduardo Insignares

Dr. Eduardo Insignares, Träger des Nationalen Preises für Medizin in Kolumbien, der an der
Konferenz teilnahm, sagte, dass sie in einer Studie, die nach therapeutischen Optionen gegen Covid-
19 suchte, den Nutzen von Vitamin C, Arsen und Chlordioxid analysierten, wobei letzteres am
wirksamsten sei.

"Als Gas wirkt CDS durch Oxidation, wodurch das Virus nicht in die Zelle eindringen kann. Auf der
Ebene der Virusvermehrung dringt das Dioxid in das Guanin ein und oxidiert es. Wenn das geschieht,
kann keine Replikation stattfinden", erklärte der Arzt.

Insignares fügte hinzu: "Bei der Anwendung bei Patienten traten am ersten Tag der Behandlung u.a.
Fieber, Halsschmerzen und Kopfschmerzen auf. Danach reduzierten 94% der Patienten ihre
Symptome, wobei trockener Husten und Rückenschmerzen anhielten.

Erste Invivo-Studie belegt antivirale Wirkung von CDS


Dr. Manuel Aparicio

Der Generaldirektor des Centro Médico Jurica in Querétaro, Mexiko, Dr. Manuel Aparicio,
kommentierte während des Treffens, dass die erste Studie zum Nachweis der antiviralen Wirkung
von Chlordioxid in einem lebenden Organismus bereits durchgeführt wurde.

"Es bestand aus sechs Gruppen von Hühnerembryonen, denen Chlordioxid in verschiedenen Dosen
verabreicht wurde. Es lag eine CDS-induzierte Ungiftigkeit vor, und es wurde festgestellt, dass die
Behandlung die Viruslast verringerte, die bei den behandelten Hühnern 2,4-mal geringer war",
erklärte Dr. Aparicio.

Er wies auch darauf hin, dass die Sterblichkeit um 50% reduziert wurde und dass der Schweregrad
der durch das Coronavirus verursachten Läsionen bei Tieren, die mit einer Einzeldosis Chlordioxid
behandelt wurden, geringer war.

Aparicio hob hervor, dass er mehr als 1.000 Covid-19-Patienten mit CDS behandelt habe, alle mit
positiven Ergebnissen, obwohl 10% von ihnen schwerwiegend waren.
"Ich hatte zum Beispiel einen 51-jährigen Patienten, der neun Tage lang Symptome hatte. Sein Zucker
war ein wenig hoch und sein Ferritin zeigte, dass er betroffen war; er ist außerdem
bluthochdruckkrank, Diabetiker, Raucher und fettleibig. Er nahm sieben Wochen lang Chlordioxid
ein, seine anderen Medikamente haben wir nicht verändert. Heute hat er fünf Monate Evolution, er
hat kein Covid-19 und er zeigt keine Konsequenzen daraus", führte Dr. Aparicio aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Ärzte für die Wahrheit Costa Rica bittet Regierung um Einleitung
einer Untersuchung
In Bolivien, einem Land, das das CDS einsetzt, waren seit zwei Wochen keine Patienten mehr im
Krankenhaus
Dr. Patricia Callisperis

Dr. Patricia Callisperis hob den Fall von San José de Chiquitos, Bolivien, hervor. Es ist die erste Stadt,
die das CDS formell in ihren Behandlungsprotokollen für das Virus verwendet hat, und verfügt derzeit
über 39 Tage mit epidemiologischem Schweigen und hat ihr Gebiet Covid-19 zwei Wochen lang ohne
Patienten.

"In Potosi begann die Universität zusammen mit Gouverneur Omar Veliz Chlordioxid zu produzieren
und begann, es kostenlos an die Bevölkerung abzugeben. Auch in Gran Chaco-Tarija. In Cochabamba,
wo die Vollversammlung die Genehmigung erteilt hat, standen die Menschen in langen Schlangen,
um sie zu erhalten", sagte Dr. Callisperis.

Der Experte stellte fest, dass in Bolivien mehr als 500 Ärzte mit CDS arbeiten, viele von ihnen
aufgrund des bestehenden Drucks anonym. Sie sagte auch, dass sie 1.753 Menschen behandelt
haben.

"Chlordioxid ist Leben, denn es trägt zwei Sauerstoffmoleküle in sich, und das ist es, was unseren
Körper mit Sauerstoff anreichern wird", sagte Callisperis.
Rechte im Zusammenhang mit der Verwendung von Chlordioxid

Die Rechtsexpertin Valerie Oyarzun listete einige Rechte auf, die in universellen Erklärungen und
internationalen Kodizes beschrieben sind und die auf verschiedene Situationen im Zusammenhang
mit der CSD angewandt werden können.

Beispielsweise argumentierte sie, dass das Recht auf Chlordioxid eng mit dem Recht auf Information
verbunden sei. "Dies sind Rechte, die in Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte
enthalten sind. Sie bildet die Grundlage für die Anerkennung anderer Rechte wie der Würde des
Menschen und des Rechts auf Leben", sagte er.

Oyarzun erwähnte auch, dass es im Internationalen Kodex für medizinische Ethik vom Oktober 1949
heisst: "Das Wohl des Menschen, der sich an der biomedizinischen Forschung beteiligt, muss Vorrang
vor den Interessen der Gesellschaft und der Wissenschaft haben.
Weitere Artikel, die er während seiner Teilnahme an der Konferenz präsentierte, waren

37 der Deklaration von Helsinki, die von der 18. Weltärzteversammlung verabschiedet wurde:
"Wenn bei der Betreuung eines Patienten bewährte Interventionen nicht vorhanden sind oder sich
andere bekannte Interventionen als unwirksam erwiesen haben, kann dem Arzt nach Einholung eines
Expertenrates mit der informierten Zustimmung des Patienten oder eines gesetzlich ermächtigten
Vertreters gestattet werden, unbewiesene Interventionen anzuwenden, wenn dies seiner Meinung
nach die Hoffnung gibt, Leben zu retten, Gesundheit wiederherzustellen oder Leiden zu lindern.
Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die
Anwendung von Biologie und Medizin vom 4. April 1997, Konvention von Oviedo.
Erklärung zu Epidemien und Pandemien von 2017: "Ärzte sollten alle notwendigen Maßnahmen
ergreifen, um ihre eigene Gesundheit und die ihrer Mitarbeiter und Kollegen zu schützen".

Laut der Costa Rican Association of Infectology (ACI) "hat CDS eine biozide Wirksamkeit in einem
weiten pH-Bereich (3 bis 9). In Kontakt mit Wasser wird es kaum oder gar nicht dissoziiert, so dass es
die Zellmembranen von Bakterien passieren kann, aber auch das virale Kapsid durchdringen und mit
RNA reagieren kann. Trotz der bioziden Wirkung dieser Substanz hat die FDA jedoch mit Nachdruck
die Position vertreten, dass sowohl Natriumchlorit als auch Chlordioxid die aktiven Bestandteile
bestimmter Desinfektionsmittel sind und nicht dazu bestimmt sind, von Menschen als Teil der
Behandlung einer Krankheit eingenommen zu werden.

Das könnte Ihnen auch gefallen