Sie sind auf Seite 1von 18

03:04-04

Ausgabe 1.1 de

Scania HPI-Einspritzung und


EDC S6

Arbeitsanweisung

B 119 288

ã Scania CV AB 2001, Sweden


1 712 535
Inhalt

Inhalt
Allgemeines .................................................................................. 3

Pumpe-Düse-Einheit Pumpe-Düse-Einheit ausbauen................................. 4


Pumpe-Düse-Einheit einbauen ................................. 5
Ventilspiel und Schließkraft der Pumpe-Düse-
Einheiten einstellen .................................................. 7

Systemdruck an Versorgungspumpe
prüfen ................................................................................ 10

Kraftstoffilter erneuern ................................................................................ 12

Kraftstoffsystem entlüften ................................................................................ 15

Kraftstoffspeicher, Ventilblock und


Magnetventile Aus- und Einbau..................................................... 16
Kraftstoff-Abschaltventil........................................ 18

Changes

Change Page
Picture 1, 11, 14, 15

2 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Allgemeines

Allgemeines

! ACHTUNG!

Hochspannung. Elektrische Anschlüsse


der Magnetventile, Verkabelung oder
Pins am Steuergerät bei laufendem
Motor nicht berühren. Das Steuergerät
sendet Spannungsimpulse mit 120 V zu
den Magnetventilen.

Das Steuergerät sendet Spannungsimpulse mit


120 V zu den Magnetventilen. Durch die hohe
Spannung wird eine Stromstärke von 7,5 A
erreicht, mit der die Magnetventile beim
Einspritzen des Kraftstoffs gesteuert werden.
Nach der Einspritzung sinkt die Spannung auf
24 V und die Stromstärke auf 3,75 A.

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 3


Pumpe-Düse-Einheit

Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

Voraussetzungen: Zylinderkopfhaube,
Kipphebel und Ventilbrücken sind abgebaut.
Bauteile so kennzeichnen, daß sie später wieder
in ihrer ursprünglichen Position eingebaut
werden können.

Spezialwerkzeuge

Teile-Nr. Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


588 476 Stemmeisen D2

118 214
1 Halter abschrauben.

B117893
2 Pumpe-Düse-Einheit mit Stemmeinsen
588 476 abbauen.
B117894

4 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Pumpe-Düse-Einheit

Pumpe-Düse-Einheit einbauen

1 Neue O-Ringe einbauen. O-Ringe mit rotem


O-Ring-Fett schmieren.
2 Neue Kupferscheibe auf Pumpe-Düse-
Element aufsetzen.

118 386
3 Pumpe-Düse-Einheit von Hand so weit wie
möglich einpressen.
4 Halter anbauen und Pumpe-Düse-Einheit
durch Festziehen der Schraube in die
korrekte Position einpressen.
5 Schraube herausschrauben.

118 406

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 5


Pumpe-Düse-Einheit

6 Schraube des Halters mit 20 Nm + 75°


festziehen. Siehe Abbildungen. 20Nm + 75 o 115 Nm

7 Sicherstellen, daß die Einstellschrauben der


Kipphebel herausgeschraubt sind.
Kipphebel einbauen. Anzugsdrehmoment
115 Nm.

WICHTIG! Sicherstellen, daß die Stößelstangen


und Ventilbrücken in ihrer ursprünglichen
Position eingebaut werden.

118 425
8 Ventilspiel und Schließkraft der
Pumpe-Düse-Einheiten einstellen.

75

118 479

6 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Pumpe-Düse-Einheit

Ventilspiel und Schließkraft der Pumpe-Düse-


Einheiten einstellen

Spezifikationen

Ventilspiel, Einlaßventil (bei kaltem Motor) 0,45 mm


Ventilspiel, Auslaßventil (bei kaltem Motor) 0,70 mm

Anzugsdrehmoment
Sicherungsmutter der Einstellschraube am Kipphebel 35 Nm
Einstellschraube des Kipphebels der Pumpe-Düse-Einheit 6 Nm + 60°
Sicherungsmutter der Einstellschraube des Kipphebels der Pumpe- 39 Nm
Düse-Einheit

Spezialwerkzeuge

Teile-Nr. Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


99 309 Drehwerkzeug 99 309
D5
00 1548

Ventilspiel und Schließkraft der Pumpe-Düse-


Einheiten bei kaltem Motor einstellen.

Hinweis: Die Schließkraft der Pumpe-Düse-


Einheiten kann nur eingestellt, aber nicht
geprüft werden.

Hinweis: Wenn der komplette


Einspritzmechanismus oder Bauteile davon
(Ventilstößel, Stößelstangen, Kipphebel oder
Pumpe-Düse-Einheiten) erneuert wurden, muß
die Schließkraft nach 20 000 km nachgestellt
werden. Dies ist erforderlich, weil die
Schließkraft beim Einlaufen der Bauteile
nachläßt.

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 7


Pumpe-Düse-Einheit

Reihenfolge der Einstellung


Schwungrad mit Drehwerkzeug 99 309 drehen,
bis die Markierung im unteren Fenster im
Schwungradgehäuse sichtbar ist. Schwungrad in
Motordrehrichtung drehen und Ventilspiel und
Schließkraft der Pumpe-Düse-Einheiten gemäß
der folgenden Tabelle einstellen.

Markierung am Ventilüberschnei- Ventile einstellen bei Pumpe-Düse-Einheit


Schwungrad (Grad) dung bei Zylinder Zylinder einstellen bei
Zylinder
Nach OT (0°) 6 1 4
120°/480° 2 5 1
240°/600° 4 3 5
Nach OT (360°) 1 6 3
120°/480° 5 2 6
240°/600° 3 4 2

8 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Pumpe-Düse-Einheit

Ventilspiel einstellen Schließdruck der Pumpe-Düse-Einheiten


einstellen
Ventilspiel mit Ventilfühlerlehre prüfen und mit
Einstellschraube am Kipphebel einstellen. Die Pumpe-Düse-Einheit benötigt einen
bestimmten Schließdruck.
Die Einlaßventile werden durch die kurzen
Kipphebel, die Auslaßventile durch die langen Dieser wird wie folgt eingestellt:
Kipphebel gesteuert.
1 Einstellschraube des Kipphebels der
Sicherstellen, daß die Ventilbrücken korrekt auf Pumpe-Düse-Einheit schmieren.
den Ventilen aufliegen.
2 Einstellschraube mit 6 Nm + 60° festziehen.
Das Spiel der Einlaßventile beträgt 0,45 mm,
das der Auslaßventile 0,70 mm. 3 Sicherungsmutter der Einstellschraube mit
39 Nm festziehen.
Sicherungsmuttern der Einstellschrauben mit
35 Nm festziehen.

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 9


Systemdruck an Versorgungspumpe

Systemdruck an Versorgungspumpe prüfen

Spezialwerkzeuge

Teile-Nr. Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


99 362 Druckmesser
14

OIL

14 TURBO

115 102
12 TURBO
8 FUEL

Der Kraftstoffdruck im Ventilblock kann mit


Scania Diagnos ausgelesen werden. Im hier
beschriebenen Meßvorgang wird der
Kraftstoffdruck vor dem Kraftstoffilter
gemessen.

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das


Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und Kraftstoffsystem auf
Dichtheit prüfen. Motor bis zum Erreichen eines
runden Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

Die Verwendung der Meßausrüstung 99 362 ist


beschrieben in Heft 01:00-03.

10 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Systemdruck an Versorgungspumpe

Vor der Druckprüfung den Kraftstoffilter


erneuern und das Kraftstoffsystem entlüften.
1 Spezialwerkzeug an den Anschluß am
Kraftstoffilter anbauen.

2 Motor starten und Kraftstoffdruck ablesen.

B 119 289
Der Sollwert des Kraftstoffdrucks ist in der
folgenden Abbildung dargestellt.
Anschluß der Meßausrüstung 99 362

A
bar

24.0

22.0

20.0
18.0
16.0

14.0

118 368
10.0
400 600 800 1000 1200 1400 1600 1800 rpm B

Bei einem zu geringen Kraftstoffdruck den Wenn der Motor nicht startet, kann ein zu
Filter, die Leitungen und Anschlüsse, geringer Kraftstoffdruck die Ursache sein.
Überströmventil und Versorgungspumpe prüfen. Kraftstoffdruck folgt prüfen:
Bei einem zu hohen Kraftstoffdruck ist
wahrscheinlich das Überströmventil blockiert WICHTIG! Anlasser nicht länger als
und muß erneuert werden. 30 Sekunden betätigen.

Motor mit Anlasser durchdrehen und


Kraftstoffdruck prüfen, dieser muß mindestens
8 bar betragen.

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 11


Kraftstoffilter

Kraftstoffilter erneuern

Ausbau

Spezialwerkzeuge

Teile-Nr. Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


588 475 Steckschlüssel Servicewagen

118 268
1 Filterdeckel mit einem geschlossenen
Schlüssel mit Sechskantantrieb, z. B.
Steckschlüssel 588 475, abschrauben.

Hinweis: Keinesfalls Maulschlüssel o. ä.


verwenden - dies kann eine Beschädigung des
Filterdeckels zur Folge haben.

2 Filterdeckel mit Filtereinsatz von


Filtergehäuse abbauen. Nach Ausbau des
Filtereinsatzes läuft der Kraftstoff
automatisch aus dem Filtergehäuse ab.

Hinweis: Wenn der Kraftstoff nicht korrekt


abläuft, gelangen Verunreinigungen in die
Pumpe-Düse-Einheiten.

3 Alten Filtereinsatz von Filterdeckel


abbauen. Dazu Filtereinsatz vorsichtig zur
Seite biegen.

12 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Kraftstoffilter

Einbau

Anzugsdrehmoment

Filterdeckel 25 Nm +/- 5 Nm

Spezialwerkzeuge

Teile-Nr. Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


588 475 Steckschlüssel Servicewagen

118 268
Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das
Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und Kraftstoffsystem auf
Dichtheit prüfen. Motor bis zum Erreichen eines
runden Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 13


Kraftstoffilter

1 Neuen O-Ring an Filterdeckel anbauen. 25 Nm


O-Ring mit O-Ring-Fett schmieren.
2 Sicherstellen, daß sich kein Kraftstoff mehr
im Filtergehäuse befindet.

Hinweis: Wenn der Kraftstoff nicht korrekt


abläuft, gelangen Verunreinigungen in die
Pumpe-Düse-Einheiten.

3 Neuen Filtereinsatz in Halter im


Filterdeckel einsetzen.

WICHTIG! Filtereinsatz vor dem Einbau in das


Filtergehäuse in den Deckel einsetzen.
Andernfalls kann der Filtereinsatz beschädigt
werden.

B 119 290
4 Filtereinsatz mit Filterdeckel in
Filtergehäuse einschieben. Filterdeckel mit
einem geschlossenen Schlüssel mit
Sechskantantrieb, z. B. Steckschlüssel
588 475, aufschrauben. Anzugsdrehmoment
25 +/- 5 Nm.

WICHTIG! Filterdeckel mit angegebenem


Drehmoment festziehen. Andernfalls kann eine
Beschädigung des Filtereinsatzes die Folge sein.
Keinesfalls Maulschlüssel o. ä. verwenden - dies
kann eine Beschädigung des Filterdeckels zur
Folge haben.

5 Kraftstoffsystem gemäß den Anweisungen


im Abschnitt "Kraftstoffsystem entlüften"
entlüften.

14 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Entlüften

Kraftstoffrohr zwischen
Kraftstoffilter und
Kraftstoffspeicher ausbauen
Beim Ausbau des Kraftstoffrohrs zwischen
Kraftstoffilter und Kraftstoffspeicher ist der
Anschluß am Kraftstoffspeicher schwer
zugänglich. Der Ausbau wird erleichtert, wenn
zuerst der Anschluß am Kraftstoffilter gelöst
und dann mit dem Werkzeug 98 681 der
Anschluß am Kraftstoffspeicher gelöst wird.

B 119 291
Kraftstoffsystem entlüften
1 Transparenten Kunststoffschlauch an
Entlüftungsventil am Kraftstoffiltergehäuse
anbauen.

WICHTIG! Anlasser nicht länger als


30 Sekunden betätigen.

2 Entlüftungsventil öffnen und Motor mit


Anlasser durchdrehen, bis blasenfreier
Kraftstoff aus dem Schlauch austritt.

3 Entlüftungsventil schließen und


Kunststoffschlauch abbauen.
4 Motor starten und Kraftstoffsystem auf
Dichtheit prüfen.
B 119 292

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 15


Kraftstoffspeicher, Ventilblock und Magnetventile

Kraftstoffspeicher, Ventilblock und Magnetventile

Aus- und Einbau

Hinweise zur Abbildung

Pos. Beschreibung Anmerkungen


4 Dichtungen Sicherstellen, daß die Dichtungen korrekt
eingebaut sind.
13 Hohlschraube Anzugsdrehmoment 23 Nm.
18 Kraftstoff-Abschaltventil Das Abschaltventil besteht aus lose
zusammengebauten Teilen. Diese fallen beim
Zerlegen auseinander. Der Zusammenbau wird
im folgenden Abschnitt beschrieben.

16 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04


Kraftstoffspeicher, Ventilblock und Magnetventile

4 (6x)

7 (6x)

23 Nm
6 (5x) 13 (6x)

14

5 (2x)
3 (2x) 17 18

2 (2x) 8 (4x)
29

30
15 16 12 (4x)

25 (2x) 31 (2x)
32

19
20
21 26 (2x)

27 (4x)
22 28 (4x)

23 33 (12x)
11 (12x)
34 (4x)
24 (2x)

9 (2x) 10 (2x)

118 527
1 Kraftstoffspeicher 11 Schraube 23 Anschluß der
2 Halter 12 Schraube Kraftstoffleitung
3 Anschluß der 13 Hohlschraube 24 Schraube
Kraftstoffleitung 14 Ventilblock 25 Dichtring
4 Dichtungen 15 Stopfen 26 Druckdämpfer
5 O-Ring 16 Dichtring 27 Schraube
6 O-Ring 17 O-Ring 28 Schraube
7 Dichtring 18 Kraftstoff-Abschaltventil 29 Dichtring
8 Schraube 19 Düse 30 Anschluß
9 Haupteinspritzungs- 20 O-Ring 31 Schraube
Magnetventile 32 Sensor
21 Ventilblock
10 Voreinspritzungs- 33 O-Ring
Magnetventile 22 Überströmventil
34 O-Ring

03:04-04 ã Scania CV AB 2001, Sweden 17


Kraftstoff-Abschaltventil

Kraftstoff-Abschaltventil

Zusammenbau
Abschaltventil entsprechend der Abbildung
zusammenbauen.
Die Dichtringe A sind identisch.

WICHTIG! Sicherstellen, daß die Scheibe B in


der korrekten Richtung eingebaut ist. Siehe
Abbildung. Wenn die Scheibe in der falschen
Richtung eingebaut ist, können Probleme beim
Motorstart auftreten.

118 351

18 ã Scania CV AB 2001, Sweden 03:04-04

Das könnte Ihnen auch gefallen