Sie sind auf Seite 1von 1

Leseverstehen

1 Leseverstehen (Teil 5)

Lesen Sie den folgenden Text. Der Text enthält einige Fehler in Grammatik, Wortschatz, Rechtschrei-
bung oder Zeichensetzung. Pro Zeile gibt es nur einen Fehler. Manche Zeilen sind korrekt. Wenn Sie
einen Fehler gefunden haben, schreiben Sie Ihre Korrektur auf den Antwortbogen. Wenn die Zeile
korrekt ist, machen Sie ein Häkchen (✔).

Schreiben Sie Ihre Lösung auf den Antwortbogen S 3.2, Aufgaben 46–67.

Beispiel:

0 Kultur

0 Sprache und Kulture

46 Was wir sagen, wie wir es sagen, und besonders, was wir meinen, [...] sagen und besonders was [...]

47 bei dem, was wir sagen, ist stark durch unsere Kultur beinflusst.

48 Dies wird ersichtlich durch einen gegenseitigen Vorrat an

49 Kommunikationsregeln. Dieses Regelwissen ist von Kultur nach Kultur Von Kultur zu Kultur

50 unterschiedlich und durch das richtige Anwendung erkennen wir die und durch die richtige Anwendung [...]

51 kommunikative Kompetenz eines Sprechers. Falls gegen eine Regel verstoßen, Falls er gegen eine Regel verstösst

52 gibt dies unbemerkt Anlass zu Irritazionen, zu Unbehagen

53 oder auch zu Aggression und Ablehnung. Sprachliche Missverstendnisse Missverständnisse

54 beim interkulturellen Umgang können tückisch sein. Sie werden häufig

55 nicht in Betracht gezogen, sei es, wenn sie nicht erwartet oder weil sie sie es, wenn [...] oder, weil sie

56 nicht erkannt werden. Besonders durch den ersten Begegnungen und durch die ersten Begegnungen

57 Erfahrungen mit einer Fremdsprache ist von den eigenen

58 Kommunikationsgewohnheiten ausgegangen. Die Äuserungen der Äußerungen

59 Gesprächspartner werden interpretiert und bewertet als die eigenen. werden als die eigenen interpretiert und bewertet

60 Die Handlungskonwentionen werden möglicherweise nicht erkannt oder Die Handlungskonventionen

61 falsch zugeschrieben. Spricht mein Gesprächspartner zB. schnell, laut

62 und ohne Unterbrechung, kann er als arrogant oder auffdringlich gesehen aufdringlich

63 werden. Spricht er leise, langsam, überlegt und mit langen Pausen, kann

64 er als unkompetent, naiv und wenig vertrauenswürdig wirken. Was gilt wie unkompetent, naiv [...]

65 als höflich oder unhöflich? Viele Vorteile speisen sich aus falschen speisen sich von [...]

66 Zuschreibungen, wenn auf andersartige Sprechgewohnheiten zurück- wenn sie auf [...]

67 gehn. gehen

© Langenscheidt 2010. Vervielfältigung für Unterrichtszwecke gestattet.


Aus: Aspekte, Arbeitsbuch 3, Übungstest TELC Deutsch C1 19

Das könnte Ihnen auch gefallen