Sie sind auf Seite 1von 8

Formblatt Lernkontrolle DB Training

Lernkontrolle
Manuelle Werkstoffbearbeitung Sägen, Bohren,
Senken, Reiben und Gewindeschneiden

Name: Mirkan Bicer | Datum: 04.01.2021 | Bearbeitungszeit: <50> min

Beantworten Sie bitte folgende Fragen!

Punkte

 Sägen

1. Benenne die Teile der abgebildeten Handbügelsäge!

Führungsstück Haftkloben
Bügel

Flügelmutter Spannkloben Befestigungstift

Sägeblatt

2. Warum gibt es unterschiedliche Zahnteilungen?


Die Zahnteilug bezeichnet den Abstand von Zahnspitze zu Zahnspitze und bestimmt die Größe der Zahnlücken für die
Aufnahme der Späne

3. Was versteht man beim Sägen unter Freischneiden?

Um ein Festklemmen des Sägeblattes zu verhindern, muss der Schnitt breiter sein als das Sägeblatt

4. Nenne die möglichen Ursachen für das Abrutschen zu Beginn des Sägens!
Wenn man keine Feilkerbe markiert oder bei glatten Oberflächen, Stumpfe Sägeblatt

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 1/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
 2. Bohren

5. Beschrifte die beiden abgebildeten Spiralbohrer!

Hauptschneiden

Spannut Zylinderschaft

Kegelschaft Querschneider

Spannut

Spitzenwinkel

. Austreiblappen
Nebenschneider Stegbreite
Spannut

6. Welchem Zweck dient der “Lappen“ am Morsekegel?

Zum entfernen zwischen der Reduzierung Hülse

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 2/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
7. Wie heißen die in der Abbildung dargestellten Winkel (Buchstaben und Namen)?

„ Spannwinkel

„ Keilwinkel

Freiwinkel

γ“ Gamma = Spanwinkel

β“ Beta = Keilwinkel
„α“ Alpha = Freiwinkel

8. Ab welchem Bohrungsdurchmesser muss vorgebohrt werden und warum?

Man muss ab 8,5 Durchmesser vorbohren das es nicht viel Wiederstand erzeugt

9. Wovon ist die Wahl der Schnittgeschwindigkeit abhängig?

Abhängig von behandeln Werkstoff

10. Was ist beim Umgang mit Kühlschmierstoffen zu beachten?


Das es richtig Gemischt ist mit Wasser und muss regelmäßig geprüft werden.
Darf man nicht in direkten Kontakt mit den KSS kommen, denn es sind Erkrankungen der Haut möglich. Vermeiden von
Augenkontakt mit KSS, denn dann kann es zu unterschiedlich heftigen Reizungen der Augen kommen

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 3/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
11. Welche Aufgaben haben Kühl- und Schmiermittel?
der Wärmeabfuhr und Verminderung der Reibung zwischen Werkzeug und Werkstück
durch Schmierung.

 Senken

12. Wie heißen die abgebildeten Senker und wozu werden sie verwendet?
.

Kegelsenker: Entgradet von


Bohrungen. Anbringen einer
Vertiefung für Senkschrauben
oder Nieten. Ansehen für
Gewinde anschnitt

Profilansenken: Herstellung Planfläche


an Guss- oder Schmiede teilen.

Flachsenker: Anbringen einer


Vertiefung für Schrauben
(Zylinderkopfschraube)

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 4/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
 Reiben

13. Welche Vorteile haben drall genutete Reibahlen?

Drallgenutete Reibahlen befördern die anfallenden Späne nach vorn. Deshalb sind sie geeigneter
bei Durchgangsbohrungen und bei Bohrungen mit unterbrechenden Querbohrungen.

14. Wodurch unterscheiden sich Hand- von Maschinenreibahlen?


Die Maschinenreibahlen besitzen im Gegensatz zu den Handreibahlen einen kürzeren
Anschnitt, sowie ein kürzeres Führungsteil, da die Führung durch die Maschine erfolgt.

15. Erkläre den Aufbau einer Reibahle!


Die Reibahle wird in vier Abschnitte aufgeteilt. Sie teilt sich in Anschnitt, Führung, Hals und Schaft auf.
Sie werden aus verschiedensten Materialien gefertigt, z.B. Schnellarbeitsstahl oder Vollhartmetall. Es
gibt sie aber auch mit hartmetall.

16. Eine Passbohrung Ø10H7 soll maschinell gerieben werden. Wie verhält sich die
Drehzahl beim Reiben gegenüber der beim Bohren?

Die Schnittgeschwindigkeit ist mit 3 bis 28 m/min etwa halb so groß wie beim Bohren

17. Womit wird eine Passbohrung geprüft?

mit einen Grenzlehrdorn oder Dreipunkt Innen Mikrometer

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 5/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
 Gewinde

18. Welchen Einfluss hat ein zu groß vorgebohrtes Kernloch auf die Qualität des
Gewindes?

Es kann nicht die angefoderte Festigkeit einhalten.

19. Mit welchem Senker und wie groß sind Gewindekernlochbohrungen anzusenken?
(z.B. M8) ?

Mit Kegelsenker an Senken bis Durchmesser 8,2 Die Kernlochbohrung ist 6,8

20. Warum soll ein Gewindebohrer während des Gewindeschneidens wiederholt


etwas zurückgedreht werden?
Brechen von langen Spänen des Materials ab und das Schneidöl kann nach laufen

21. Worauf ist beim Schneiden von Gewinden in Grundbohrungen zu achten?


Kernlöcher müssen tiefer als die nutzbare Gewindelänge gebohrt werden, da das Gewinde nicht bis auf den
Grund geschnitten werden kann.

Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 6/8


Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 7/8
Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Freigabe: Peter Friedrich Stand: 11.05.2011 Druckdatum: 08.03.2013 Seite 8/8
Dateiname: 2013.03.08_LK_ Manuelle
Pfad: F:\Neuer Ordner\2013.03.08_LK_ Manuelle Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc
Werkstoffbearbeitung Senken Reiben Sägen_THB.doc

Das könnte Ihnen auch gefallen