Sie sind auf Seite 1von 3

01 - Einführung Begriff „Ästhetik“ Ästhetische Bildung L1-ÄB.

I [V]
Di 15.10.2019
1) Ästhetische Erziehung: Begriff und Hintergrund 10 – 12 Uhr
Schilling-Sandvoß
2) Ästhetische Erfahrungen
3) Sinne
4) Wahrnehmung als Element ästhetischer Erfahrung

1) Ästhetische Erziehung: Begriff und Hintergrund


„Tanz und Bewegung als Formen des Ausdrucks und als Chance für sinnlich-ästhetische
Körpererfahrungen.“
„Ein ästhetisch hochwertiges Erscheinungsbild sollte ebenso Bestandteil der
zahnmedizinischen Versorgung sein.“
„Schiefer verleiht durch seine natürliche Ästhetik sowohl klassischen als auch modernen
Bauwerken an Dach und Fassade einen besonderen Charakter.“
„Der Gedanke der Emotionalisierung der Marken über ästhetisch und motorisch flottes
Gerät ist inzwischen auch in Korea angekommen. Im Doppeltest: Hyundai Veloster und
Genesis“

Was verbinden sie selbst mit Ästhetik?


- schön, elegant, Wow-Effekt, ansprechend, gepflegt auszusehen
- Harmonie, angenehmes Erscheinungsbild
- verschiedene Ausdrucksformen von visueller Kultur
- nicht immer schön. Stimmiges Gesamtbild
- makellos/ Symmetrie
- natürlich, solange es nicht erzwungen ist
- jeder empfindet Ästhetik anders (subjektiv)

3 Hauptdefinitionen
- Ästhetik als sinnliche Erkenntnis – Baumgarten
- Ästhetik als Theorie der Kunst
- Ästhetik als Theorie des Schönen

2) Ästhetische Erfahrungen
- unterscheiden sich durch den Wahrnehmungsvorgang
- Objekt  Subjekt (Erst wenn es zum Ereignis wird)
- wir nehmen uns selbst als Wahrnehmende war (reflexive Art der Wahrnehmung)
- weiterer Text: Brandstätter – Ästhetische Erfahrungen
Herstellung einer ästhetischen Atmosphäre Wetterbericht

Eduard Mörike: „Septembermorgen“ Zunächst noch verbreitet Morgennebel,


besonders in den Niederungen.
Im Nebel ruhet noch die Welt, Später aufklarend und sonnig
noch träumen Wald und Wiesen: Bei warmen Herbsttemperaturen.
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.

Inwieweit sind Kinder in der Lage, ästhetische Erfahrungen zu machen?


- Viele Überwältigungserfahrungen ↯ Distanz zum eigenen Erleben und Reflexivität
- Geschichte, in der ein Großvater seinem Enkel mit Steinen zählen beibringen will
Der Junge bewertet die Situation anders (Farbe der Steine, 10 = böse)
o Kinder haben auch ästhetische Erfahrungen
o Großvater rein sachlich/ praktisch/ kognitiv/ zu zielgerichtet
o Großvater „Was ist das?“  Großvater hätte Frage anders stellen müssen
o Junge fühlt sich in die Steine ein (emotional)
„Warum ist der graue Stein nur der 2. Stein“
- Sinnliche Erfahrung, Wertzuweisung, Subjektive Deutung, Imagination, Reflexivität

korresponsive Dimension [korresponsiv = entsprechend, übereinstimmend]

kontemplative Dimension [kontemplativ = besinnlich, in sich gekehrt]

imaginative Dimension [imaginativ = auf Imagination beruhend, vorgestellt]

3) Sinne
„Der Anfang der Kenntnis muß immer von den Sinnen ausgehen (denn nichts befindet sich in
unserem Verstande, das nicht vorher in einem der Sinne gewesen wäre). Johann Amos Comenius (1985)

Fernsinne Nahsinne
Sehsinn (visuelle Wahrnehmung) Geschmackssinn (gustatorische Wahrnehmung)
Hörsinn (auditive Wahrnehmung) Tastsinn (taktile Wahrnehmung)
Geruchssinn (olfaktorische Wahrnehmung)
Kinder spielen und lernen mit allen Sinnen

Temperatursinn; Gleichgewichtssinn (vestibulärer Sinn); Körperempfindung (kinästhetischer Sinn)


In der Schule nutzen die Kinder oft nur visuell und auditive Wahrnehmung

Kinder lernen gut über Bewegung

Beispiele für spielen und lernen mit allen Sinnen


- Geruch-Memory, Hör-Memory oder Bewegungs-Memory
- D: Buchstaben fühlen (Russischbrot; Knete) / in den Sand schreiben; Diktat erlaufen
- M: Zahlen fühlen (Knete)/ in den Sand schreiben; Anzahl der Körperteile auf Boden

4) Wahrnehmung als Element ästhetischer Erfahrung


- Figur-Grund-Wahrnehmung (Knie bilden Stern) Wahrnehmung
- Alte Frau oder Junge Frau / Vase oder zwei Gesichter
- Wahrnehmung ist fehleranfällig objektiv subjektiv

- Unaufmerksamkeitsblindheit The invisible Gorilla


Reize Verarbeitung

- Wahrnehmung ist ein kreisförmiger Prozess


- Reize stufen wir ein

Das könnte Ihnen auch gefallen