Sie sind auf Seite 1von 24

14


21

Übungsheft
PLUS

Spezial
Grammatik
€ 5,50 (D) | € 6,30 (A) | sfr 8,70 (CH)

Konditionalsätze

Wenn, dann!
Deutsch im Beruf Raten Sie mal! Lesen
Diplomatische Kommandobrücke Was Multimillionärin-
Gespräche über Geld Heimcomputer nen wirklich wollen
Deutsch-Trainer für
unterwegs.
Über 50%
günstiger

3 x Deutsch perfekt Audio ab 19,90 € testen


I Für Sie zur Wahl: als I Effektiver Deutsch lernen I Perfekt für unterwegs, in
CD oder Download mit dem Hörtraining der Bahn oder beim Sport

Jetzt einfach bestellen unter:

WWW.DEUTSCH-PERFEKT.COM/TEST-AUDIO
Oder telefonisch +49 (0) 89/121 407 10 mit Bestell-Nr.: CD 1981588 | Download 1981589
Deutsch perfekt PLUS INHALT  3

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Lernende,

arbeiten Sie in Deutschland? Oder würden Sie gern in einem deutschsprachigen


Land arbeiten? Egal ob Sie sich gerade bewerben oder schon einen Job haben: Über
das Geld muss man immer wieder mit Personalern oder der Chefin sprechen. Aber
wie? Das können Sie auf den Seiten 10 und 11 üben.

Im Winter muss man sich meistens warm anziehen, sonst bekommt man eine Er-
kältung. Welche Wörter gibt es sonst noch, um über Konditionen zu sprechen? Das
lernen und üben Sie in unserem Grammatik-Spezial auf den Seiten 6 bis 9.

Viel Freude beim Lernen wünscht Ihnen

Anne Wichmann

L LEICHT A2  M MITTEL B1  S SCHWER B2 - C2

4 Wörter lernen An der Werkbank  LM

5 In Bildern sprechen Ausdrücke mit Schatten  M

6 Spezialthema: Grammatik Konditionalsätze  MS

10 Deutsch im Beruf Gehaltsverhandlung  S

12 Land und Leute Der deutsche Mittelstand  S

13 Hörverstehen Treffen mit Bekannten  S

14 Keine Fehler mehr … bei wie und als im Vergleich  LM

15 Wörter formen -laufen + Präfix  S

16 Orthografie e und ä  LM

17 Raten Sie mal! Computer  M


Titelillustration: Sören Kunz; Foto: Maximilian Nickel

18 Schreiben – Sprechen – Verstehen


Dinge zum Kochen und Backen  L
19 Lesen Wie viel haben Sie verstanden?  M

20 Deutsch im Alltag Lesen  M

21 Test Was haben Sie gelernt?  LMS

22 Lösungen
4  WÖRTER LERNEN Deutsch perfekt PLUS

AN DER WERKBANK

Deutsch
1. Heimwerker L
perfekt
Seite 36 
Ein Heimwerker ist eine Person, die zu Hause mit der Hand und mit Werkzeu-
gen arbeitet. Was passt? Verbinden Sie!

1. Tim trägt viele seiner Werkzeuge A Arbeitsplatte.


in einem
B Werkzeuggürtel.
2. Alle anderen Werkzeuge sind in
seiner großen C Schublade.

3. Tim will einen Schrank bauen. Die D Werkbank.


Werkzeuge, die er dafür braucht,
liegen in der untersten E Holz.

4. Er legt sie ordentlich auf die

5. Für den Schrank kauft er

2. Ein Schrank – selbst gebaut M

Tim baut einen Schrank. Was passt? Markieren Sie!

1. Mit einem Meterstab / Hammer misst Tim das Holz.

2. Dann sägt er es mit einer Zange / Säge in verschiedene Teile.


Illustration: Mind Pixell/Shutterstock.com

3. Ein paar Teile bearbeitet er weiter in der Hobelbank / Schraubstock.

4. Dann schraubt er die Teile mit einem Schraubenzieher / Winkel zusam-


men.

5. Mit der Schraubenschlüssel / Wasserwaage kontrolliert er, ob auch alles


genau waagerecht und senkrecht ist.
Deutsch perfekt PLUS IN BILDERN SPRECHEN  5

AUSDRÜCKE MIT SCHATTEN

Zur 1. Über seinen eigenen Schatten springen M


Erinnerung:
der Schatten
L Licht Was bedeuten die fett gesetzten Ausdrücke? Verbinden Sie!

1. Du willst von dieser Brücke sprin- A Wir müssen etwas machen, das
gen? Die ist doch viel zu hoch! Du wir eigentlich nicht machen wol-
hast doch einen Schatten! len und das für uns nicht normal
ist.
2. Ich weiß, dass die Situation
ungewöhnlich ist und viele Angst B Sie war (viel) besser als die ande-
haben. Aber wir müssen alle über ren.
unseren Schatten springen, um
handeln zu können. C Du bist verrückt!

3. Geht es dir nicht gut? Du bist nur D Du siehst schwach und krank aus.
noch ein Schatten deiner selbst.

4. Meine Tochter hat bei einem


Theaterstück mitgespielt. Sie war
so toll! Sie hat alle anderen Kinder
in den Schatten gestellt.

2. Einen Schatten haben M

Was passt? Ergänzen Sie die Ausdrücke aus Übung 1 in der passenden
Form!

1. Meiner Mutter geht es schon seit ein paar Wochen nicht gut. Sie ist nur
noch .

2. Du willst kündigen? Aber du hast doch gar keinen neuen Job! Du
wohl !

3. Deine Kollegen wollen gegen mich spielen? Kein Problem, ich bin viel
besser. Die werde ich .

4. Komm, du solltest und


das einfach machen! Diese Chance bekommst du so schnell nicht mehr.
6  SPEZIALTHEMA: GRAMMATIK Deutsch perfekt PLUS

KONDITIONALSÄTZE

Deutsch
1. Smartphone M
perfekt
Seite 38 - 39
Ihr Großvater fragt Sie um Rat. Schreiben Sie Antworten mit wenn wie im
Beispiel!

1. schönere Fotos machen wollen – ein neueres Handy brauchen


Wenn du schönere Fotos machen willst, brauchst du
ein neueres Handy.

Nachrichten mit Whatsapp schicken wollen – ein Smartphone brauchen


2. 

Illustrationen: GoodStudio/Shutterstock.com
schnelleres Internet haben wollen – einen anderen Vertrag abschließen
3. 
müssen

4. immer das Passwort vergessen – die Gesichtserkennung aktivieren


können

2. Konditional oder temporal? M

Lesen Sie die Sätze: Sind sie temporal (t) oder konditional (k)? Kreuzen Sie
an! Und schreiben Sie den Satz noch einmal mit sofern, wenn möglich!

t k

1. Ich komme um eins an. Ich rufe dich an, wenn ich da bin.
2. Wir könnten einen Kaffee trinken, wenn du Lust hast.
3. Oder wir treffen uns bei Max, wenn du magst.
4. Wir könnten essen gehen, wenn mein
Meeting vorbei ist.
5. Ich kann auch zu dir kommen, wenn du willst.




Deutsch perfekt PLUS SPEZIALTHEMA: GRAMMATIK  7

3. Pläne M

Schreiben Sie Konditionalsätze mit falls!

1. Wir könnten zusammen ins Museum gehen. Habt ihr Lust?


2. Es wäre schön, euch auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. Habt ihr Zeit?

3. Wir könnten einen Buchklub gründen. Liest du auch gern?


4. Wir könnten mal wieder zum Schwimmen gehen. Hast du Zeit?


5. Du könntest mich abholen. Hast du ein Auto?


4. Wochenende S

Formulieren Sie Sätze mit sollte(n) wie im Beispiel!

1. Wenn Schnee liegt, gehen wir zum Skifahren.


Sollte Schnee liegen, gehen wir zum Skifahren.

2. Wenn es regnet, gehen wir ins Kino.


3. Wenn wir Lust haben, kochen wir uns etwas Feines.


4. Wenn die Sonne scheint, machen wir einen langen Spaziergang.


5. Wenn es sehr kalt ist, gehen wir in die Sauna.



8  SPEZIALTHEMA: GRAMMATIK Deutsch perfekt PLUS

5. Bedingungen S

Formulieren Sie Sätze mit bei + Nomen wie im Beispiel! Achtung: Sie
brauchen nicht immer einen Artikel!

1. Wenn der Laden eröffnet, gibt es viele Sonderan-


gebote.
Bei der Eröffnung des Ladens gibt es viele
Sonderangebote.
2. Wenn sich der Verkehr staut, brauche ich über zwei
Stunden in die Arbeit.

3. Wenn Sie den vollen Betrag bezahlen, bekommen Sie eine Quittung.

4. Wenn Sie alle Dokumente vorlegen, machen wir den Vertrag fertig.

5. Wenn Sie anrufen, werden Ihre Daten registriert.


6. Hauptsätze M

Formulieren Sie zwei Hauptsätze mit sonst wie im Beispiel!

1. Wenn du nicht mehr lernst, bekommst du eine schlechte Note!


Lern mehr! Sonst bekommst du eine schlechte Note.

2. Wenn du nicht bald schlafen gehst, bist du morgen wieder so müde!



Illustrationen: GoodStudio/Shutterstock.com

3. Wenn ihr eure Schulsachen nicht vom Tisch räumt, können wir nicht
essen!

4. Wenn du beim Essen telefonierst, werde ich ärgerlich.



Deutsch perfekt PLUS SPEZIALTHEMA: GRAMMATIK  9

7. Höflich S

Anstelle von einer Bitte kann man auch einen Konditionalsatz verwenden.
Das ist formell und höflich. Formulieren Sie Sätze wie im Beispiel!

1. Würden Sie mir bitte die Butter reichen?


Wenn Sie mir bitte die Butter reichen würden.

2. Könnten Sie mir bitte tragen helfen?


3. Könnten Sie mir bitte noch meinen Regenschirm geben?


4. Würden Sie mir bitte die Post geben?


5. Könnten Sie bitte nachsehen, ob Herr Schuck schon im Haus ist?


8. Verabredung M

Was passt: sonst oder wenn? Ergänzen Sie!

1. Immer muss ich auf dich warten, wir verabredet sind!

2. Bitte sei nächstes Mal pünktlich! gehe ich ohne dich ins
Kino.

3. Schreib mir doch eine Nachricht, du zu spät kommst!

4. Komm, wir uns beeilen, können wir noch den Anfang des
Films sehen!

5. Aber du zahlst dieses Mal für die Tickets, bekomme ich


schlechte Laune.
10  DEUTSCH IM BERUF Deutsch perfekt PLUS

GEHALTSVERHANDLUNG

Deutsch
1. Verhandlung im Bewerbungsgespräch S
perfekt
Seite 40 - 42 
Ordnen Sie das Gespräch zwischen Arbeitgeberin und Bewerber!

A
 ha. Darf ich fragen, was Sie denn im Moment in Ihrer Position verdie-
nen?

A
 lso, Herr Hofer, wir könnten uns eine Zusammenarbeit mit Ihnen gut
vorstellen. Jetzt müssten wir über das mögliche Gehalt sprechen. Was
stellen Sie sich denn vor?

S
 elbstverständlich. Sie erhalten bei uns eine betriebliche Altersvorsorge
und projektbezogene Gratifikationen. Ich schlage vor, dass wir uns auf
42 000 Euro einigen.

Das ist zu viel. Das können wir leider nicht zahlen.

Natürlich, das ist kein Problem.

Verstehe … Gut, dann nennen Sie mir doch mal eine Hausnummer.

N
 un, ich kann Ihnen ein Jahresgehalt von 40 000 Euro brutto anbieten.
Was halten Sie davon?

M
 ein aktuelles Gehalt liegt bereits bei 40 000 Euro. Sie verstehen sicher,
dass ich mir durch einen Jobwechsel auch eine finanzielle Verbesserung
wünsche.

Hm. Das ist sehr viel weniger, als ich mir vorstelle, tut mir leid.

D
 as klingt nicht schlecht. Ich würde mir das aber gern noch zwei bis drei
Tage überlegen.

Wie viel ist in Ihrem Unternehmen denn in dieser Position üblich?

K
 önnten Sie mir denn zum Beispiel mit besonderen Leistungen entge-
genkommen?

Über 45 000 Euro brutto würde ich mich freuen.


Deutsch perfekt PLUS DEUTSCH IM BERUF  11

2. Gute Gründe S

Mit welchen Argumenten können Sie Ihren Arbeitgeber professionell davon


überzeugen, dass Ihre Leistung das Geld wert ist? Kreuzen Sie an!

Ja Nein
1. Sie wissen ja: Die Lebenskosten steigen ständig!
2. Ich arbeite doch schon so lange für Sie!
3. Ich bin bereit, viel zu leisten.
4. Ich habe genau die Qualifikationen, die Sie suchen.
5. Ich leiste viel mehr als meine Kollegen.
6. Bitte denken Sie daran, dass ich drei Kinder habe.
7. In der neuen Position trage ich viel Verantwortung
und wünsche mir dafür eine angemessene Bezahlung.
8. Für dieses Projekt ist Spezialwissen nötig. Und darüber
verfüge ich.
9. Ich bringe dreizehn Jahre Berufserfahrung in diesem
Bereich mit.
10. Es ist einfach Zeit, dass ich mehr Geld verdiene.

3. Kompromisse S

Was passt? Ergänzen Sie!

einigen – treffen – überlegen – einverstanden – anbieten – entgegenkommen – verhandeln

1. Ich wäre mit dem Betrag als Einstiegsgehalt , wenn wir uns
nach sechs Monaten auf 200 Euro mehr könnten.

2. Wie weit könnten Sie mir denn ?

3. Könnten wir uns in der Mitte ?


Foto: ESB Basic/Shutterstock.com

4. Könnten Sie mir besondere Leistungen ?

5. Ich würde es mir , wenn wir in einem halben Jahr noch


einmal über mein Gehalt können.
12  LAND UND LEUTE Deutsch perfekt PLUS

DER DEUTSCHE MITTELSTAND

1. Definition S Deutsch
perfekt
Seite 63
Was wissen Sie über den deutschen Mittelstand? Ergänzen Sie!

Firmen – Familienbesitz – Mitarbeitern – Arbeitsplätze – Ausbildungsplätze – Motor

1. Mittelstand nennt man in Deutschland alle Firmen mit ungefähr 50 bis 500
.

2. Man nennt den Mittelstand auch den der deutschen Wirt-


schaft.

3. Fast alle in Deutschland sind kleine und mittlere Unter-


nehmen.

4. Dort sind mehr als 50 Prozent aller .

5. Traditionell sind mittelständische Unternehmen in Deutschland in


.

6. Im Mittelstand sind auch mehr als 80 Prozent aller .

2. Interessantes S

Was ist korrekt? Markieren Sie!

1. Die Abkürzung KMU steht für kleine und mittlere Unternehmen /


Konsum und Mittelstand Union.

2. In absoluten Zahlen gibt es die meisten KMU in Bayern / Nord-


rhein-Westfalen.

3. Die meisten Top-Mittelstandsunternehmen gibt es in Berlin / Hamburg.

4. In Österreich / In der Schweiz wird der Mittelstand so definiert wie in


Deutschland.
Deutsch perfekt PLUS HÖRVERSTEHEN  13

TREFFEN MIT BEKANNTEN

1. Planung S

Im Prüfungsteil Hörverstehen, Teil 1, der Prüfung Goethe-Zertifikat B2 sollen


Hörtext im In- Sie eine Nachricht verstehen. Üben Sie hier! Hören Sie die folgende Nach­
ternet! Einfach richt, und ergänzen Sie während des Hörens die fehlenden Informationen.
www.deutsch-
perfekt.com/ Hören Sie den Text einmal.
plus1421
besuchen!
Sie organisieren mit Ihrer besten Freundin Jana verschiedene Treffen im
Bekanntenkreis. Jana hat Ihnen auf die Mailbox gesprochen, weil es noch ein
paar Dinge gibt, die für die Planung des nächsten Monats entschieden werden
mussten.

Ter- Aktivität Ausflugsziel Treffpunkt Zeit


min
(1) Kaffee und Klaras Häus­ Hauptbahnhof 13 Uhr
Kuchen chen im Schre­
bergarten
19.12. Museums­ Museumsinsel (2) 14:30 Uhr
besuch
22.12. Vorweihnachts­ (3) RAW-Gelände 19 Uhr
feier
26.12. (4) Spreewald Hauptbahnhof 11:30 Uhr
31.12. Silvester Jans Ferienhaus Bahnhof Zoo (5)
Foto: ivector/Shutterstock.com
14  KEINE FEHLER MEHR Deutsch perfekt PLUS

… BEI WIE UND ALS IM VERGLEICH

Zur
1. Familien L
Erinnerung:
Im Vergleichs-
Was passt? Ergänzen Sie wie oder als! satz steht wie,
wenn …
1. Ich werde später in der gleichen Firma mein Vater arbeiten. - das Adjektiv
in der Gund-
form steht:
2. Warum kritisierst du mich immer? Ich bin eben anders du! Sie ist so
alt wie ihre
Freundin.
3. Mein Sohn ist erst 16 Jahre alt, aber er spielt schon Tennis ein
- zwei Dinge
Profi. gleich sind:
Politiker sind
4. Stefan ist drei Jahre älter sein Bruder, aber genauso alt auch nur Men-
schen wie du
seine Cousine. und ich.

5. Daniela ist kleiner ihre Schwester, aber sie ist schnell Im Vergleichs-
ein Windhund. satz steht als,
wenn …
- das Adjektiv
6. Meine Mutter kocht nicht so gern meine Tante! im Komparativ
steht:
Sie ist älter als
ihre Freundin.
- das Ad-
jektiv einen
Unterschied
ausdrückt:
Schüler sind
anders als
2. Im Vergleich M Studenten.

Was ist korrekt? Markieren Sie!

1. Meine Freundin redet mit mir wie / als ob mit einem kleinen Kind.

2. Du gehst, wie / als ob dir etwas wehtun würde.


Zur
Erinnerung:
3. Jetzt benimm dich doch mal wie / als ob ein normaler Mensch! Im irrealen
Foto: artbesouro/Shutterstock.com

Vergleichssatz
4. Sie spricht so gut Deutsch wie / als ob du. steht als ob +
Konjunktiv II:
Wir kennen uns
5. Tut doch nicht so, wie / als ob ihr das nicht verstehen würdet! aus der Arbeit.
Aber er tut so,
als ob wir uns
6. Es riecht so, wie / als ob es bald regnen würde. nicht kennen
würden.
Deutsch perfekt PLUS WÖRTER FORMEN  15

-LAUFEN + PRÄFIX

1. Bedeutungen S

Was bedeuten die Verben? Verbinden Sie!

1. Mach die Badewanne nicht so A über den Rand von einem Ding
voll! Sonst wird sie überlaufen, fließen, weil zu viel Flüssigkeit
wenn du dich hineinsetzt! darin ist

2. Wo sind wir denn hier? Ich glaube, B weglaufen und nicht mehr zu
wir haben uns verlaufen! finden sein

3. Da kommen ja immer mehr Kos- C zu Fuß gehen und dann nicht
ten dazu! Auf wie viel Euro wird mehr wissen, wo man ist
sich der Betrag am Ende belau-
fen? D eine bestimmte Summe erreichen

4. Wir sollten den Joghurt bald E nicht mehr gut sein als Lebensmit-
essen, er wird morgen ablaufen. tel (nach offiziellem Datum)

5. Unsere Nachbarn suchen ihre


Katze. Sie ist entlaufen.

2. Trennbar oder nicht? S

Ergänzen Sie in der korrekten Form im Präsens!

entlaufen – verlaufen – belaufen – überlaufen – ablaufen

1. Viola sich oft in der Stadt .

2. Die Milch morgen . Wir sollten sie heute noch trinken.

3. Beim Einschenken mir manchmal das Bier .

4. Der Betrag sich auf 1350 Euro .

5. Unser Hund manchmal , wenn er Angst vor Besuch hat.


16 ORTHOGRAFIE Deutsch perfekt PLUS

E UND Ä

Zur
1. Pluralformen L
Erinnerung:
Die Aussprache
Wie heißt der Plural? Ergänzen Sie! von e und ä ist
oft gleich.
1. Möchtest du auch einen Apfel? Ich habe zwei dabei!
Man schreibt
ä, wenn es eine
2. Kennst du diesen Mann da drüben? – Ich kenne keinen von den Grundform mit
, die hier sind! a gibt:
das Blatt – die
Blätter
3. Morgen kommt unser Gast. Ich freue mich immer, wenn wir
haben.
Aber es gibt
auch Wörter
4. Karl ist Arzt. Viele müssen oft lange arbeiten. mit ä, die keine
Grundform mit
a haben:
5. Meine Hand ist schmutzig. Ich muss mir die waschen. spät

6. Hoffentlich kann ich heute Nacht gut schlafen. Die letzten


lag ich viel wach.

1. E oder ä? M

Wie schreibt man die Wörter? Ergänzen Sie ä oder e!

1. G stern habe ich sehr l ckeren K se gekauft.

2. Weil ihr W cker kaputt war, ist Linda viel zu sp t aufgewacht und
musste dann ganz schn ll aufstehen.

3. Markus hat heute einen T rmin für ein Gespr ch mit seiner Ch fin.

4. Der B cker hat manchmal schr ckliche Kunden, die sich über alles
beschweren.

5. Die T nzerin hat ihr Gep ck am Flughafen verloren.


Deutsch perfekt PLUS RATEN SIE MAL!  17

COMPUTER

1. Raten Sie mal! M

Fast jeder arbeitet heute mit einem oder mehreren Computern. Wie heißen
die Wörter zum Thema? Wenn Sie das Rätsel gelöst haben, finden Sie ein
anderes Wort für Computer!

1. Ein anderes Wort für Monitor ist: der . 5. Nicht immer funktionieren die Dinge mit
Bluetooth. Oft braucht man auch ein USB-
2. Man bewegt den Cursor mit einem Touchpad
oder HDMI- .
oder mit einer .
6. Statt Wifi sagt man auf Deutsch oft .
3. Wer einen Videochat machen möchte, muss
die externe oder integrierte aktivie- 7. Auf einem Computer oder in einer Cloud
ren, damit man ihn sehen kann. kann man viele Daten .

4. Auf einer deutschen Variante findet man 8. Um sich im Computer einzuloggen oder
auch ß, ä, ö und ü: die . anzumelden, braucht man oft ein .

Lösung: der
18  SCHREIBEN – SPRECHEN – VERSTEHEN Deutsch perfekt PLUS

DINGE ZUM KOCHEN UND BACKEN

1. Plätzchen backen L Deutsch


perfekt
Seite 43 - 44 
Thomas und Dagmar backen Plätzchen. Was passt? Ergänzen Sie!

Rührgerät – Backblech – Teig – Nudelholz – Schüssel – Ausstechformen – Zutaten – Ofen

1. Zuerst machen die beiden den aus Milch, Eiern, Zu-


cker und Mehl.

2. Dazu geben sie die verschiedenen in eine große


.

3. Mit dem mixen sie alles zusammen.

4. Dann machen sie mit dem den Teig ganz dünn.

5. Danach nehmen sie viele veschiedene und machen


damit Plätzchen aus dem Teig.

6. Die Plätzchen legen sie auf ein .

7. Das kommt dann in den heißen .

2. Kochen L

Was passt? Markieren Sie!

1. Welche Herdplatte / Herd soll ich nehmen, um die Nudeln zu kochen?


Foto: Ivanova Tanja/Shutterstock.com

2. Ich brate ein Steak in der Topf / Pfanne.

3. Der Topf ist heiß! Ich kann ihn nicht mit der Hand nehmen. Wo ist denn
der Topflappen / Küchentuch?

4. Ich mache den Käse klein. Kannst du mir die Reibe / Untersetzer geben?
Deutsch perfekt PLUS LESEN  19

WIE VIEL HABEN SIE VERSTANDEN?

Deutsch
perfekt
1. Reich M
Seite 68
In der Prüfung Goethe-Zertifikat B1, Lesen, Teil 2, sollen Sie Informationen
verstehen. Lesen Sie den Text auf S. 68, und wählen Sie bei jeder Aufgabe die
richtige Lösung A, B oder C.

1. Marlene Engelhorn … 4. Engelhorn …


A ist Millionärin. A will einen großen Teil ihres
B ist Studentin. Erbes nicht.
C ist 39 Jahre alt. B will das ganze Geld ihrer Groß-
mutter spenden.
2. Ihre Großmutter … C findet das österreichische Steu-
A ist vor Kurzem gestorben. ersystem gut.
B ist die Besitzerin einer deut-
schen Pharmafirma. 5. Sie will, dass …
C ist sehr reich. A extrem reiche Menschen mehr
spenden müssen.
3. In Österreich … B Österreich wieder eine Monar-
A muss man überhaupt keine chie wird.
Steuern bezahlen. C Superreiche mehr Steuern
B muss man keine Steuern zah- zahlen müssen.
len, wenn man etwas erbt.
C muss Engelhorn seit 2008 sehr
hohe Steuern bezahlen.

2. Steuern und mehr M

Lesen Sie den Text noch einmal, und lesen Sie die Aussagen: richtig oder
falsch? Kreuzen Sie an!
richtig falsch

1. Marlene Engelhorn will etwas Sinnvolles tun.


2. Sie will selbst entscheiden, wer das Geld bekommen wird,
das sie spenden wird.
3. Sie kämpft dafür, selbst mehr Steuern zahlen zu müssen.
4. Sie findet es nicht richtig, dass manche Menschen so viel
mehr verdienen als andere.
5. Sie findet das Geschäftsmodell von Jeff Bezos gut.
6. Engelhorn will nach ihrem Studium arbeiten.
20  DEUTSCH IM ALLTAG Deutsch perfekt PLUS

LESEN

Deutsch
1. Bücherfans im Alltag M
perfekt
Seite 45 
Was passt? Ergänzen Sie!

Leichtverdauliches – Wälzer – Lesestoff – Bücherwurm – Kost

1. Ich lese gerade Ulysses von James Joyce. Das ist vielleicht ein dicker
!

2. Ist das nicht ganz schön schwere ? Ich habe im Mo-


ment so viel Stress, ich kann nur lesen.

3. Wir können Clara ein Buch zum Geburtstag schenken. Sie ist doch so ein
!

4. Ich gehe heute in die Bibliothek. Ich brauche neuen


.

2. Lesen S

Das Verb lesen verändert seine Bedeutung, wenn es mit einem Präfix steht.
Was passt? Ergänzen Sie!

Fotos: Huza Studio/Shutterstock.com


vor- – quer- – durch- – aus- – be- – ab-

1. Helene ist wirklich schlau, sie weiß total viel über Literatur und Autoren.
Sie ist sehr lesen.

2. Ich muss mir bis morgen noch diesen ganzen Text lesen.

3. Soll ich dir zum Einschlafen eine Geschichte lesen?

4. Wenn man nicht viel Zeit hat, dann muss man Texte schnell lesen.

5. Für den Vortrag muss ich mir Notizen machen und diese dann vom Blatt
lesen. Ich kann mir das nicht alles merken.

6. Das Buch gefällt mir überhaupt nicht. Ich werde es nicht lesen.
Deutsch perfekt PLUS TEST  21

WAS HABEN SIE GELERNT?

Haben Sie alle Übungen in diesem Heft gemacht? Testen Sie jetzt, wie viel Sie
gelernt haben! Kreuzen Sie die richtige Lösung an! Viel Erfolg!

L
1. Dieses Stück Holz ist 2. Ist der Kuchen schon 3. G stern bin ich
noch zu lang! Wo ist fertig? – Nein, der ist erst sp t nach
denn die ? noch im . Hause gekommen.
A Säge A Herd A e … ä
B Werkbank B Teig B ä … e
C Schublade C Ofen

M 4. Ich muss mich ein- 6. So ein dickes Buch! 8. Du solltest weniger
loggen, aber ich habe Das ist ja ein ! arbeiten, sonst .
mein vergessen. A Lesestoff A du einen Burnout
A Bildschirm B Wälzer bekommst
B Passwort C Bücherwurm B bekommst du
C Tastatur einen Burnout
7. Wir könnten uns
5. Warst du krank? Du morgen treffen, 9. Du siehst aus, du
. du Zeit hast. Fieber hättest.
A hast ja einen A falls A als
Schatten B sonst B wie
B bist ja nur noch C als ob
ein Schatten
deiner selbst
C musst über
deinen Schatten
springen

S 10. Die Milch würde ich 11. Wie weit könnten 12. Firmen mit circa 50
nicht mehr trinken, Sie mir denn beim bis 500 Mitarbeitern
die ist vor einer Gehalt ? nennt man den .
Woche . A einverstanden A Familienunter-
A weggelaufen B überlegen nehmen
B abgelaufen C entgegenkom- B Mittelstand
C übergelaufen men C Motor
22 LÖSUNGEN Deutsch perfekt PLUS

Wörter lernen 4 2. Es wäre schön, euch auf 3. Wenn Sie mir bitte noch
dem Weihnachtsmarkt zu meinen Regenschirm
1. 1B 2D 3C 4A 5E treffen, falls ihr Zeit habt. geben könnten.
2. 1. Meterstab 3. Wir könnten einen Buch- 4. Wenn Sie mir bitte die
2. Säge klub gründen, falls du Post geben würden.
3. Hobelbank auch gern liest. 5. Wenn Sie bitte nachsehen
4. Schraubenzieher 4. Wir könnten mal wieder könnten, ob Herr Schuck
5. Wasserwaage zum Schwimmen gehen, schon im Haus ist.
falls du Zeit hast. 8. 1. wenn
In Bildern sprechen 5 5. Du könntest mich abho- 2. Sonst
len, falls du ein Auto hast. 3. wenn
1. 1C 2A 3D 4B 4. 2. Sollte es regnen, gehen 4. wenn
2. 1. … ein Schatten ihrer selbst. wir ins Kino. 5. sonst
2. … hast … einen Schatten! 3. Sollten wir Lust haben,
3. … in den Schatten stellen. kochen wir uns etwas Deutsch im Beruf 10
4. … ü
 ber deinen Schatten Feines.
springen … 4. Sollte die Sonne scheinen, 1. 1. Also, Herr Hofer …
machen wir einen langen 2. Wie viel ist …
Grammatik6 Spaziergang. 3. Nun, ich kann …
5. Sollte es sehr kalt sein, 4. Hm. Das ist …
1. 2. Wenn du Nachrichten mit gehen wir in die Sauna. 5. Aha. Darf ich …
Whatsapp schicken willst, 5. 2. Bei Stau brauche ich 6. Mein aktuelles …
brauchst du ein Smart- über zwei Stunden in die 7. Verstehe …
phone. Arbeit. 8. Über 45 000 …
3. Wenn du schnelleres In- 3. Bei (der) Bezahlung/Zah- 9. Das ist zu viel …
ternet haben willst, musst lung des vollen Betrags 10. Könnten Sie mir denn …
du einen anderen Vertrag bekommen Sie eine Quit- 11. Selbstverständlich …
abschließen. tung. 12. Das klingt nicht …
4. Wenn du immer das Pass- 4. Bei (der) Vorlage aller 13. Natürlich, …
wort vergisst, kannst du Dokumente machen wir 2. Ja: 3, 4, 7, 8, 9
die Gesichtserkennung den Vertrag fertig. Nein: 1, 2, 5, 6, 10
aktivieren. 5. Bei Anruf werden Ihre 4. 1. einverstanden, einigen
2. temporal: 1, 4 Daten registriert. 2. entgegenkommen
konditional: 2, 3, 5 6. 2. Geh bald schlafen! Sonst 3. treffen
2. Wir könnten einen Kaffee bist du morgen wieder so 4. anbieten
trinken, sofern du Lust müde. 5. überlegen, verhandeln
hast. 3. Räumt eure Schulsachen
3. Oder wir treffen uns bei vom Tisch! Sonst können Land und Leute 12
Max, sofern du magst. wir nicht essen.
5. Ich kann auch zu dir kom- 4. Telefonier(e) nicht beim 1. 1. Mitarbeitern
men, sofern du willst. Essen! Sonst werde ich 2. Motor
3. 1. Wir könnten zusammen ärgerlich. 3. Firmen
ins Museum gehen, falls 7. 2. Wenn Sie mir bitte tragen 4. Arbeitsplätze
ihr Lust habt. helfen könnten. 5. Familienbesitz
Deutsch perfekt PLUS LÖSUNGEN  23

6. Ausbildungsplätze 2. läuft … ab 2. Zutaten, Schüssel


2. 1. k
 leine und mittlere Unter- 3. läuft … über 3. Rührgerät
nehmen 4. beläuft, – 4. Nudelholz
2. Nordrhein-Westfalen 5. entläuft, – 5. Ausstechformen
3. Hamburg 6. Backblech
4. In Österreich Orthografie16 7. Ofen
2. 1. Herdplatte
Hörverstehen13 1. 1. Äpfel 2. Pfanne
2. Männern 3. Topflappen
1. 1. 11.12. 3. Gäste 4. Reibe
2. v  or dem Berliner Dom 4. Ärzte
3. Historischer Weihnachts- 5. Hände Lesen19
markt 6. Nächte
4. Winterspaziergang 2. 1. Gestern, leckeren, Käse 1. 1B 2C 3B 4A 5C
5. 16 Uhr 2. Wecker, spät, schnell 2. richtig: 1, 3, 4, 6
3. Termin, Gespräch, Chefin falsch: 2, 5
Keine Fehler mehr 14 4. Bäcker, schreckliche
5. Tänzerin, Gepäck Deutsch im Alltag 20
1. 1. wie
2. als Raten Sie mal! 17 1. 1. Wälzer
3. wie 2. Kost, Leichtverdauliches
4. als, wie 1. Bildschirm 3. Bücherwurm
5. als, wie 2. Maus 4. Lesestoff
6. wie 3. Kamera 2. 1. belesen
2. 1. wie 4. Tastatur 2. durchlesen
2. als ob 5. Kabel 3. vorlesen
3. wie 6. WLAN 4. querlesen
4. wie 7. speichern 5. ablesen
5. als ob 8. Passwort 6. auslesen
6. als ob Lösung: Rechner
Test  21
Wörter formen 15 Schreiben – Sprechen –
Verstehen18 1A 2C 3A 4B 5B 6B 7A 8B
1. 1A 2C 3D 4E 5B 9C 10B 11C 12B
2. 1. verläuft, – 1. 1. Teig

IMPRESSUM VERLAG UND REDAKTION DRUCK MedienSchiff Bruno, 22113 Hamburg,


Spotlight Verlag GmbH www.msbruno.de
CHEFREDAKTEUR Jörg Walser (V. i. s. d. P.) Postanschrift: Kundenservice, 20080 Hamburg © 2021 Spotlight Verlag, auch für alle genannten
AUTORIN Anne Wichmann Hausanschrift: Kistlerhofstr. 172, 81379 München Autoren und Mitarbeiter
REDAKTION Barbara Duckstein, Tel. +49 (0)89 / 12 14 07 10 Der Spotlight Verlag ist ein Tochterunternehmen der
Julian Großherr, Katharina Heydenreich Fax +49 (0)89 / 12 14 07 11 Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG.
BILDREDAKTION Sarah Gough, Judith Rothenbusch www.spotlight-verlag.de
GESTALTUNG Anna Sofie Werner GESCHÄFTSFÜHRERIN UND LEITUNG Einzelverkaufspreis Deutschland: € 5,50.
ANZEIGEN Malgorzata Schweizer Weitere Exemplare von Deutsch perfekt Plus können
LEITUNG MARKETING bestellt werden unter:
Frederik Leder abo@spotlight-verlag.de
CPPAP-Nr. 1019 U 88497
Besser Deutsch lernen – durch Hören,
Riechen, Fühlen, Schmecken und Sehen!

Sonderheft
bestellen!

Bestellen Sie jetzt das Deutsch-perfekt-Sonderheft!


Im Deutsch-perfekt-Sonderheft „Die großen 5“ lernen Sie alles über die bekannten 5 Sinne.
Lernen Sie mehr über die komplexen Sinnessysteme Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken und
Sehen, und lesen Sie, wie diese Ihnen beim Deutschlernen helfen.

Jetzt einfach bestellen unter:

WWW.DEUTSCH-PERFEKT.COM/SPEZIAL2

Das könnte Ihnen auch gefallen