Sie sind auf Seite 1von 8

Herzlich Wilkommen,

zunächst einmal vielen Dank das du dir BigMac`s Payback Anfänger Guide gekauft hast.
Dieser Guide richtet sich an Anfänger in der Szene die sich z.B. ein Startkapital für
größere Projekte ansparen möchten oder Inspiration für weitere Projekte suchen.

Je nach Aufwand und Arbeitseinsatz kannst du So mehrere hundert Euro in der


Woche verdienen.

Alle Informationen in diesen Tutorial beruhen aus eigener Erfahrung! Du erfährst wie und
wo du Payback Accounts beschaffen kannst, wie du mit den Accounts umgehen solltest
wir gehen auf die Sicherheit ein und natürlich das auszahlen der Payback Accounts.

 Inhaltsverzeichnis
1.Sicherheit & Anonymität
Sichere deine Anonymität
2.Beschaffung von Payback Accounts
So bekommst du Payback Accounts
3.Umgang mit Payback Accounts
Was du wissen solltest
4.Auszahlen von Payback Accounts
Wie du Payback Accounts auszahlst
1.Sicherheit & Anonymität
Bevor du anfangen möchtest Payback Accounts auszuzahlen solltest du dir Gedanken um
deine Sicherheit machen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten wie du deine Identität im
Internet verschleiern kannst. Zunächst solltest du dir Gedanken um einen VPN machen.
Auf keinen Fall solltest du auf einen zuverlässigen VPN verzichten!
In der Szene bewährt hat sich der
Anbieter

https://www.perfect-privacy.com/
Warum Perfect Privacy?
• Keine Logs
• Für alle Ihre Geräte
• Bis zu 1000 MBit/s Bandbreite
• Kaskadierung über mehrere
VPN-Server
• IPv6 Support

Was bedeutet VPN?


VPN steht für “Virtual Private Network”
und beschreibt ursprünglich eine
Technik, die es dir erlaubt, von jedem
Ort auf der Welt sicher auf Ressourcen
in deinem privaten Netzwerk
zuzugreifen. VPN verschlüsselt deine
Internetverbindung beginnend von
deiner Netzwerkkarte bis hin zu einem
VPN-Server. Diese Verschlüsselung
findet in Echtzeit statt und verhindert zuverlässig Mitschnitte bzw. das Abhören der
übertragenen Informationen. Die Art deiner Internetverbindung (Modem, ISDN, GPRS,
UMTS, LTE, Kabel, Standleitungen, WLan), die Wahl deines Endgerätes oder auch des
Standortes, an dem du dich befindest, spielt dabei keine Rolle.

Damit wäre der erste Schritt getan um deine Anonymität zu verschleiern. Um sicher zu
gehen solltest du zusätzlich zum VPN noch sogenannte Vic-Socks nutzen.

Was bedeutet
VicSocks?

Der Begriff ist in der


Underground-Economy
entstanden und setzt sich
aus den Wörtern victim
und socket zusammen,
wobei victim den
Geschädigten bezeichnet
und socket die Technik,
die dabei zum Einsatz
kommt.
Ein Anbieter der schon lange seine Dienste anbietet ist Vip72.

http://www.vip72.com/
Warum VIP72?
Mit dem bewährten Anbieter VIP72 hast du eine große Auswahl an VicSocks. Diese
werden übersichtlich in einer Liste angezeigt und durch Doppelklick aktiviert.
Zur Auswahl stehen zahlreiche Länder und Regionen.

2.Beschaffung von Payback Accounts


Wenn du dich um deine Sicherheit gekümmert hast kannst du dir Gedanken machen wie
du Payback Accounts beschaffen möchtest. Ich erläutere dir 2 Wege wie du an Payback
Accounts kommst.

Payback Accounts kaufen


Die einfachste und schnellste Variante Payback Accounts zu beschaffen ist diese bei
Händlern zu kaufen. Wichtig dabei ist das wenn du Payback Accounts kaufst diese auch
Mail Valid sind. Mail-Valid bedeutet das du zusätzlich zum Zugang des Payback Accounts
auch die Zugangsdaten der dazugehörigen Email Adresse erhältst.
Das ist ein wichtiger Punkt den so hast du die Möglichkeit das Passwort des Accounts zu
ändern ohne dass das Opfer davon was mitbekommt. Zusätzlich kannst du so das Email
Postfach nach Geburtsdatum und Postleitzahl des Opfer durchsuchen. Sofern du das
Geburtsdatum und die Postleitzahl des Opfers in den Email findest ist es in der Regel nicht
notwendig das Passwort zu ändern. Dazu später mehr.
Payback Account Händler:
◦ just4t4allguy
◦ INT3LLIG3NC3
◦ PY6NH

Payback Accounts selber grabben


Eine weitere Möglichkeit Payback Accounts zu beschaffen sind so genante „Grabber“. Mit
Hilfe eines Grabbers kannst du Email Listen nach Payback Accounts durchsuchen. Je
nach Grabber stellt er dir verschiedene Daten aus gegrabbten Accounts zur Verfügung.

Ein wirklich
empfehlenswertes Tool
ist der Payback
Grabber von Str1ker.
Dieses Tool Sucht in
Mail:Pass Listen nach
Payback Accounts und
Speichert
Kundennummer und
Punktanzahl ab (wenn
in den Mails
vorhanden)

Oft bekommst du mail:pass Listen kostenlos. Dort brauchst du aber ein bisschen Glück um
gute Accounts mit hohen Werten zu finden.
Ein empfehlenswerter Händler für mail:pass Listen ist Turbo.

Ganz egal für welche Möglichkeit du dich entscheidest. Beide haben Vor- und Nachteile.
Wenn du Payback Accounts kaufst bist du von Händlern abhängig die dich mit Payback
Accounts versorgen müssen. Solltest diese z.B. aus der Szene aussteigen oder keine
passenden Accounts anbieten so kann deine Versorgungskette zusammenbrechen.
Dies kann dir mit einen Grabber nicht passieren. Solange du an Mail Listen beschaffen
kannst ist es dir auch Möglich mit einem Grabber Payback Accounts zu grabben.

Wenn du Anfänger bist und nur über ein geringes Startkapital verfügst empfehle ich dir zu
Beginn Payback Accounts zu kaufen. Dies ist am Anfang nicht so Kostenintensiv. Payback
Accounts kannst du schon für ein paar Euro erhalten wobei ein Payback Grabber eine
größere Anfangsinvestition darstellt. Sobald du Dir ein kleines Kapital angesammelt hast
solltest du einen Grabber nutzen. Dieser macht dich unabhäniger ist allerdings auch
Zeitintensiver.

3.Umgang mit Payback Accounts


Sobald du deine ersten Accounts gekauft oder gebrabbt hast solltest du die Emails
durchsuchen um herauszufinden wo der ViC (das Opfer) wohnt. Zudem ist es dir möglich
dich im Payback Account einzuloggen wenn du die Kundennummer das Geburtsdatum
und die Postleitzahl kennst. Zudem benötigst du den Wohnort deines Vics wenn du dich
bei Payback einloggen möchtest. Somit kannst du deiner Sicherheit und die Sicherheit
deiner Payback Accounts erhöhen wähle bei VIP72 einen Vic Sock in der nähe deines
Opfers.
Zudem solltest du im Email Postfach einen Filter einstellen. Stelle ein das alle
eingehenden Emails von Payback an deine Email Adresse weitergeleitet werden. Oder
stelle ein das Emails von Payback direkt im Papierkorb oder in einen Unterordner
verschoben werden. So minimierst du die Möglichkeit das dein VIC von der
Passwortänderung etwas mitbekommt. Sofern du ein neues Passwort anfordern musst.

Hast du alle benötigten Daten


zusammen und Einstellung getroffen
kannst du dich bei Payback einloggen.
https://www.payback.de/login

Wähle nun aus ob du dich mit der Email


/Kundennummer und Passwort
einloggen möchtest oder ob du dich mit
dem Geburtsdatum und PLZ einloggen
möchtest.

Sofern du das Geburtsdatum und die


PLZ kennst brauchst du keine
Passwortänderung durchführen. Dies
macht nur das AFS von Payback
hellhörig.

Wenn du dich erfolgreich im Account einloggen konntest gehe nun zu deiner


Kontoübersicht. https://www.payback.de/info/mein-payback .
Hier wählst du den Unterpunkt „ Meine Zugangsdaten“.
Hier hast du die Möglichkeit eine Email Adresse, das Passwort oder „Dein Wunschpin“
einzustellen oder zu ändern. Ich rate davon ab die Email Adresse zu ändern.
Ein neues Passwort oder ein neuen Pin hingegen kannst du einstellen sofern du einen
Email Filter hinterlegt hast.

Nachdem du das Passwort oder den Pin geändert hast solltest du den
Payback Account kurze Zeit ruhen lassen bevor du versuchst den Payback
Account instore auszuzahlen. Ich nutze als Richtwert 3-5 Stunden. Es
empfiehlt sich also sofern du Accountänderung durchführen möchtest die in
den Morgenstunden oder am Vormittag zu machen.

4.Auszahlen von Payback Accounts


Nun kommen wir endlich zum Interessantesten Kapitel „Auszahlen von Payback punkten“.
Auch hier hast du wieder verschiedene Möglichkeiten deine Payback Punkte auszuzahlen.

Payback Punkte über Service Punkt auszahlen

Jetzt brauchst du ein Smartphone.


Kaufe dir z.B. bei ebay Kleinanzeigen ein günstiges
Smartphone. Achte darauf dass das Display Intakt ist.
Nun brauchst du die Stocard App lade diese im
jeweiligen Store herunter. Diese ist für IOS und
Android verfügbar.

Theoretisch kannst du die App auch auf dein Privates


Handy runterladen. Tue dies dann am besten über ein
öffentliches Wlan z.B. bei Mc Donalds. Gehe dann
aber unbedingt in die Einstellung der App und
deaktiviere Ihren Ortungsdienst.

In dieser App kannst du mit Hilfe der Kundennummer


die Paybackkarte deines Vic`s digitalisieren. Du kannst
in der Stocard App eine Reihe von Karten hinzufügen
auch mehrere Paybackkarten gleichzeitig sind
möglich.
Perfekt wenn man eine kleine Auszahlungsrunde in
mehreren Geschäften durchführen will.

Die App kannst du auch im Flugmodus nutzen


nachdem du die Payback Karte hinzugefügt hast.

Eine Alternative zur Socard App wäre die Yunar App.


Auch diese ist für Android und IOS verfügbar. Der
Vorteil dieser App ist das keine Ortungsdienste im
hintergrund laufen. Dank manuelles hinzufügen der Paybackkarte über die
Kundennummer kann die Berechtigung für die Kamera getrost deaktiviert werden.
Da du nun die Paybackkarte auf dem Handy hast benötigst du noch die Zugangsdaten
zum jeweiligen Account und schon kann es losgehen. Wähle ein Lokal welches anbietet
mit Paybackpunkten zu bezahlen und einen Service Punkt haben.

Die Payback Terminals findest du in folgenden Geschäften:


• real
• REWE
• PENNY
• Alnatura Super Natur Markt
• DM Drogeriemärkte

Die Payback Terminals befinden sich in der Regeln am


Eingang oder in der Nähe der Kasse.
Die Payback Terminal selbst haben keine eigene Kamera
die dich aufzeichnen könnte.

Bedenke aber das die Ladenlokale selbst über eine


Kameraüberwachung verfügen. Es ist also ratsam sofern
du selber auscashen möchtest dich ein wenig zu tarnen.
Um das Risiko für dich zu minimieren kannst du auch
Läufer engagieren die für dich auscashen.

In Zeiten der Corona-Krise ist meiner Meinung nach


das Risiko zum selber auszahlen geringer. Es werden
bargeldlose Bezahlvorgänge gewünscht. Zudem kann
man sich leichter tarnen. Besorgt euch eine
Atemschutzmaske oder einen anderen Mundschutz es
geht auch ein Tuch. Bindet dieses über Nase und
Mund. Kappe auf und fertig ist die Tarnung.

Trotz der Tarnung empfiehlt es sich keine Geschäfte aufzusuchen die du auch Privat
zum einkaufen nutzt. So kann es schon ein mal nicht vorkommen das dich die
Kassiererin oder Kassierer erkennt.

Payback Punkte online in Einkaufsgutscheine umwandeln

Eine weitere Möglichkeit ist das du Online über das Payback Konto die vorhandenen
Payback Punkte in Einkaufsgutscheine umwandelst. Dies ist bei einigen Partnern von
Payback möglich. Darunter zählen z.B. Aral, Burger King aber auch REWE.
Und hier wird es Interessant denn wenn eurer Payback Account noch nicht mit REWE
verknüpft ist kannst du eine Verknüpfung zwischen Payback und REWE herstellen. So ist
es dir möglich Einkaufsgutscheine von REWE zu generieren und damit ganz normal
einkaufen zu gehen.
Wenn du Payback mit REWE verknüpfen möchtest lade dir am besten die REWE App
runter. Achte auf die Berechtigung die du dieser App gibst!

Erstelle dir nun mit einer seriösen klingenden Emailadresse z.B. Peter.sitz876@web.de
Mit dieser Email Adresse registrierst du dich bei REWE.
Nach der Registrierung kannst du Payback Punkte in REWE Guthaben umwandeln und im
jeden REWE Markt auf das gesamte Sortiment einlösen. Bedenke aber das du aktuell nur
100€ am Tag einlösen darfst.

Bei weiteren Payback Partner können Payback Punkte direkt an der Kasse eingelöst
werden z.B. Aral und Burger King. Bei Aral können die Punkte ebenfalls auf das ganze
Sortiment eingelöst werden. Interessant wären Paysafecard, Gutscheine oder
Handyguthaben. Wer Lust und Laune hat kann natürlich auch sein Auto volltanken. Nicht
Empfehlenswert! :D
Sagt einfach an der Kasse das Ihr mit Payback Punkten bezahlen wollt. Haltet dann die in
Stocard oder Yunar hinzugefügte Paybackkarte vor. Achte aber bei diesen Vorgang vor
allem auf deine Tarnung. Zu Zeiten von Pandemien wie aktuell Corona eignen sich
Atemschutzmasken ideal.

Was sollte ich von den Payback Punkten kaufen?

Beliebt sind Artikel wie Paysafe Karten, Amazon Gutscheine, Handyguthaben, Guthaben
für Streaming Dienste. Du hast aber natürlich auch die Möglichkeit einen ganz normalen
Einkauf mit Lebensmittel, Tabak oder teuren Alkohol mit Payback Punkten zu bezahlen.
Ich empfehle dir maximal 100€ pro Einkauf und Payback Account in Einkaufsgutscheinen
auszucashen. DM Drogeriemarkt bietet zwar die Möglichlichkeit bis zu 500€ mit einen
Einkauf auszuzahlen allerdings spinnt manchmal die Kasse und es funktioniert nicht.
Diese Peinlichkeit kannst du mit geringeren Beträgen aus dem Weg gehen.
Nutze lieber mehrere Accounts und mehrere Ladenlokale um Beträge auszuzahlen.

Was mache ich nun mit den gekauften Gutscheinen?


Es gibt 3 Möglichkeiten deine Gutscheine z.B. Paysafekarten in BTC umzuwandeln. Die
einfachste Möglichkeit wäre ein Exchange Service auf CNW in Anspruch zu nehmen.
Allerdings sind hier die Gebühren recht hoch. Ein zweite Möglichkeit wäre die
Paysafekarten oder Gutscheine auf Paxful zu Exchangen. Die letze Möglichkeit und die
günstigste ist es sich bei Onlinecasinos oder Tipico anzumelden. Dort ladet ihr das Konto
mit Paysafekarten auf nun einfach eine Wette abschließen. Danach einfach alles auf die
gewünschte Zahlungsmethode auszahlen z.B. per Überweisung.
Gutscheine wie z.B. von Amazon oder Streaming Anbieter kann man super auf Facebook
oder in ebay Kleinanzeigen verkaufen.

Schlusswort
Ich hoffe dir hat dieser Guide gefallen und ich konnte dir einige Tipps & Tricks geben wie
du Payback Accounts auszahlen kannst und mit Ihnen umgehen solltest.
Du solltest bei jeden Vorgang immer auf deine Tarnung achten da so gut wie jedes
Ladenlokal Kameraüberwacht ist!

Ich würde mich freuen wenn du ein positives Feddback hinterlassen würdest, vielen Dank!

Das könnte Ihnen auch gefallen