Sie sind auf Seite 1von 107

07 Juli 2013

B 8784 65. Jahrgang

13 Deutschland € 7,40
Österreich € 8,15 Schweiz sFr. 14,80
Italien, Frankreich, Spanien € 9,60
Portugal (cont) € 9,65 Belgien € 8,65
Niederlande € 9,40 Luxemburg € 8,65
Schweden skr 105,– Norwegen NOK 95,–

www.miba.de

ANLEGESTELLE FEHMARN IN H0 VON ARTITEC

Fähre Sache

GROSSES MIBA-SOMMERRÄTSEL SCHMALSPURBAHN UND LANDSCHAFT MIBA-TEST: 407 VON FLEISCHMANN


Mitmachen und gewinnen! Das Gras am Gleis Ein ICE gibt acht!
DEMA
Gelb fürs Gleis
H0 Diesellokomotive BR 218 der DB Bahnbau Gruppe.
Die Mehrzwecklokomotive 218 287-1 in auffälliger gelber Lackierung kommt vorzugsweise vor Gleisbauzügen zum Einsatz. Epoche VI. Modell mit Digital-Decoder
mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Hochleistungsantrieb. Alle Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzen-
signal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit warmweißen und roten Leuchtdioden. Angesetzte Griffstangen
aus Metall. Detaillierte Pufferbohle. Länge über Puffer 18,9 cm. Einmalige, limitierte Sonderauflage; ausschließlich in den EUROTRAIN- und idee+spiel-Fach-
geschäften erhältlich, solange Vorrat reicht. Abbildung zeigt Vorserienmuster.
Art.-Nr. 37742 nur € 269,99
E X K L U S I V - N E U H E I T E N J U L I / A U G . 2 013

Modelländerungen und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Die idee+spiel-Zentrale ist nicht Anbieter.


EUROTRAIN by
Umsatzstärkster Modellbahn-

Internet:www.eurotrain.com
Montag-Freitag: 9.00-17.00 Uhr
Über 1000 kompetente Geschäfte.
Fach händler-Verbund der Welt.

Info-Telefon: 0 51 21/51 11 11
ZUR SACHE

10
TOP

DVDs und Blu-ray

D er bekannte Politiker Gregor Gysi


hat durchaus eine leichte Affinität
zur Modellbahn, wie er bei seinem Be-
aber fragen, ob dies vielleicht nur an
unbedachten Begriffen liegt. Welche
Frau fühlt sich schon angesprochen, 1 Eisenbahn-Romantik
OntraxS
(1)
such in Laubach im Herbst 2003 (s. wenn von „dem Modellbahner“ als € 29,95
MIBA 5/2004) bekannte: „Ick hatte ja solchem die Rede ist? Hier besteht
och mal so ’ne Bahn; det war, glob ick,
TT.“ Noch mehr als für die Modell-
echter Handlungsbedarf, denn wenn
wir zukünftige Generationen an die
2 (neu)
Stars der Schiene 75
Die Baureihe 225 € 16,95
bahnerei kann er sich aber für politi- Modellbahnerei heranführen wollen,

3
sche Korrektheit begeistern: Wann im- darf nicht die Hälfte der Bevölkerung RioGrande
mer in seinem kurz zuvor erschienenen a priori ausgeschlossen sein. ModellbahnTV 27
(2)
Buch „Was nun?“ von € 14,80

Political
Menschen die Rede war,

4
hieß es beispielsweise RioGrande
„Journalisten und Journa- ModellbahnTV 28
listinnen“, „Politiker und € 14,80

Correctness
Politikerinnen“ oder auch
(neu)
„Bürger und Bürgerin-
nen“. Stets war die jeweils
männliche und weibliche Tolle Anlagen,
Form nacheinander genannt. Das hat Also, verehrte Eltern und Elterin- tolle Neuheiten,
zwar den Lesefluss nicht wirklich geför- nen, wenn Ihr Eure Nachwachsen- tolle Basteltipps!
dert, war aber immerhin konsequent den mit einem schönen Hobby beglü-
korrekt. cken wollt, dann macht sie – sprach-
5
RioGrande
Auch der Gesetzgeber hat sich bei der lich voll auf der Höhe der Zeit – zu ModellbahnTV Spezial 3
neuen Straßenverkehrsordnung, die Modellbahnenden! Selbstverständ- (5) € 14,80
seit dem 1. April 2013 in Kraft ist, um lich dürfen fortan nicht nur Buben in
Korrektheit bemüht. Geschickterweise einschlägigen Veröffentlichungen ab-
hat er aber statt der rein männlichen
(Radfahrer, Fußgänger) oder der holp-
gebildet und benannt werden, son-
dern Kinder und Kinderinnen glei-
6 MIBA
Modellbahn auf
Modellbahn auf
der Königsspur
der Königsspur Anlagen und Fahrzeuge im Maßstab 1:32

rigen Form (Radfahrer und Radfahre- chermaßen. € 22,95


rinnen, Fußgänger und Fußgängerin- Und noch ein Tipp: Viele Anlagen- (6)
nen …) sehr geschickt neutrale Ausdrü- besitzende führen anderen gern mal
cke gefunden: Rad Fahrende, zu Fuß ihr kleines Modellbahn-Reich vor –
Anlagen und Fahr-
Gehende, Fahrzeugführende etc. – zumeist in der berechtigten Hoff- zeuge im Maßstab
Kompliment, da muss mann/frau erst nung, bei den Betrachtenden ein we- 1:32
Laufzeit ca. 60 Minute

mal drauf kommen! nig Begeisterung für das Hobby zu


Nun ist ja die Modellbahnwelt immer wecken. Dazu unser Appell: Zeigen
7
Stars der Schiene 74
noch – und nicht nur begrifflich – leider Sie die Bahn nicht nur Ihren Gästen, Die Baureihe ER 20 Hercules
sehr männlich geprägt. In Zeiten der sondern unbedingt auch Ihren Gäs- (3) € 16,95
political correctness müssen wir uns tinnen, meint Ihr Martin Knaden

8
FührerstandsTV
Glacier-Express
(10) € 22,95
Eine Fahrt mit Schienenbus und Fähre zur Insel Feh-
9
07 Juli 2013

RioGrande
B 8784 65. Jahrgang

13
marn – was braucht man mehr im Sommer? Bruno
Deutschland € 7,40
Österreich € 8,15 Schweiz sFr. 14,80
Italien, Frankreich, Spanien € 9,60

150 Jahre Eisenbahn in der


Portugal (cont) € 9,65 Belgien € 8,65
Niederlande € 9,40 Luxemburg € 8,65
Schweden skr 105,– Norwegen NOK 95,–

Kaiser zeigt, wie man dieses Idyll mit dem passen- (9)
www.miba.de
Schweiz € 22,95
ANLEGESTELLE FEHMARN IN H0 VON ARTITEC
den Bausatz auch im Modell nachgestalten kann.
Fähre Sache Zur Bildleiste unten:
Schon als feste Institution hat sich unser Sommer- 10 (8)
RioGrande
Die Brünigbahn
rätsel-Gewinnspiel etabliert. Unter Anwendung € 22,95
leichter Modifikationen führt Ludwig Fehr die Tradi-
tion mit dem ersten von drei Teilen fort. Berthold Monatlich ermittelt anhand der Verkäufe an VGB-Kunden
Wittich zeigt, wie man eine sommerliche Vegetation
links und rechts der Schmalspurgleise fertigt. Und
GROSSES MIBA-SOMMERRÄTSEL SCHMALSPURBAHN UND LANDSCHAFT
Mitmachen und gewinnen! Das Gras am Gleis
MIBA-TEST: 407 VON FLEISCHMANN
Ein ICE gibt acht! im Test von Bernd Zöllner lesen Sie, wie gut Fleisch- Bestellen können Sie hier:
manns ICE der Baureihe 407 „Velaro“ gelungen ist. Verlagsgruppe Bahn GmbH
Fotos: Bruno Kaiser, Archiv mm, Berthold Wittich, MK Bestellservice
Tel: 08 14 1 / 5 34 81 0
MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 E-Mail: bestellung@vgbahn.de 3
MIBA-SPEZIAL

Die Spezialisten

Nur wenigen dürfte bekannt sein, dass es auf der Insel Hid-
30 densee Eisenbahnen gab. Nach intensiven Forschungen über
jenen Feldbahnbetrieb baute der Modellbahnclub Sassnitz e.V. ein
Stück fast vergessene, jedoch sehr wertvolle Heimatgeschichte nach.
Foto: Michael U. Kratzsch-Leichsenring

Jedes Jahr im Juli zieht die Tour de France unzählige


50 Zuschauer in ihren Bann. Anlässlich der 100. Austragung der
dreiwöchigen Rundfahrt durch Frankreich sei Reinhards Fritzschkas
1:87-Momentaufnahme einer Bergetappe vorgestellt, die vortreff-
lich zeigt, dass der in Verruf geratene Sport kaum etwas von seiner
Von imposant über einladend bis hin zu zweck- Faszination verloren hat. Foto: Gerhard Peter/Gideon Grimmel
mäßig und nützlich stehen zahlreiche große und
kleine Gebäude neben und in der Gleisanlage.
Kunstbauten wie Brücken, Stützmauern und Tun-
nel der unterschiedlichsten Architektur bieten
ein breites Betätigungsfeld für die Gestaltung
einer Modellbahnanlage – egal ob Diorama,
Modul- oder Zimmeranlage. In dieser Spezial-
Ausgabe stellt die MIBA-Redaktion bahntechni-
sche Gebäude mit ihren Funktionen ebenso vor
wie deren Umsetzung aus Bausätzen oder den
kompletten Selbstbau von Empfangsgebäuden, Aadfg. Foto: xx
46
Stellwerken, Brücken, Bahndammunterführungen
und Tunnelportalen. Eigene Grundlagenbeiträge
befassen sich mit der Statik und Bauausführung
von Brücken, mit den Bauten im Bahnhof und an
der Strecke sowie mit Tunneln.
108 Seiten im DIN-A4-Format, Klebe-
bindung, über 180 Abbildungen
Best.-Nr. 12089613 | € 10,–
Isgh.
52
Erhältlich im Fachhandel oder direkt:
MIBA-Bestellservice, Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck,
Tel. 0 81 41/534 81 -0, Fax 0 81 41/5 34 81 -100, bestellung@miba.de

4 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
INHALT
RUBRIK

VORBILD + MODELL
Zeitreise
Deutsche Verkehrs-
ausstellung München 1953 8
50 Jahre Vogelfluglinie – Teil 3
Der Fähranleger
am Fehmarnsund 36

VORBILD
Die Mehrsystemzüge der ICE-Baureihe 407
Viva Velaro! 16

MIBA-TEST
Die Baureihe 407 von Fleischmann in H0
Es ist also doch so gekommen, wie es kommen musste: Fleischmanns H0-Modell des Acht geben! 20
16 Velaro-D geht früher in den regulären (Fahrgast-) Betriebsdienst als das große Vorbild. Schneller Sprinter: 440 von Piko in N
Dass das hoffentlich baldige Flaggschiff der ICE-Flotte nicht nur optisch, sondern auch tech- Der Regio-Mops 80
nisch weiterentwickelt wurde, erläutert Matthias Maier ab Seite 16. Foto: Matthias Maier
MODELLBAHN-ANLAGE
Im nunmehr vierten Teil der Spur-0-Büh-
25 nenbahn geht es um die Platzierung Platz ist in der kleinsten Hütte – Teil 4
von Verladerampe, Bäumen und Empfangsge- Im Ansatz ganz gut 25
bäude. Dabei kommen genormte Ansatzkästen Eine Feldbahn auf Hiddensee in H0f
zur Verwendung, um später verschiedene Büh- Inselbetrieb 30
nen schaffen zu können. Foto: Stephan Rieche Hommage an eine Leidenschaft
Vive le Tour! 50
Otto Humbach erinnert ab Seite 8 an die
8 am 20. Juni 1953 auf der Münchener
Hommage an eine schöne Bahn – Teil 1
Die Mariazellerbahn 54
Theresienwiese eröffnete erste Verkehrsaus-
stellung nach dem Krieg. Foto: DB Museum Wenns nicht mehr weitergeht – 31. Teil
Doppeltes Ende 68

MODELLBAHN-PRAXIS
Ansteuerung von Weichenlaternen
Mitgedreht 63
Klein(serie) und fein(e Produkte)
Frisches Grün am Bahndamm 76

GEWINNSPIEL
Sommer, Sonne, Rätselfreuden –
Das große MIBA-Sommergewinnspiel (1/3)
Immer nur Bahnhof – aber wo? 42
Großes MIBA-Messe-Gewinnspiel
Das fehlt Ihnen! 48

RUBRIKEN
Zur Sache 3
Leserbriefe 7
Veranstaltungen · Kurzmeldungen 84
Bücher 86
Neuheiten 88
gp
Kleinanzeigen 100
Vorschau · Impressum 106

68
Im mittlerweile 31. Teil der
Serie „Wenns nicht mehr weitergeht“
dreht sich dieses Mal alles um den Bahnhof Schön-
hausen. Und Schönhausen hat einiges zu bieten, liegt es doch an
der Hauptstrecke Berlin–Stendal–Lehrte–Hannover und ist zudem Aus-
gangs- bzw. Endpunkt zweier Kleinbahnstrecken. Im Fokus steht dabei
der Kleinbahnbahnhof und dessen „doppeltes Ende“. Wie von Frank
Barby gewohnt, wird die Geschichte des Vorbildes umfassend erläutert
und eine Umsetzung ins Modell ausgelotet. Grafik: Gerhard Peter

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 5
MIBA-KLASSIKER

6(/7(1(681'.85,26(6
AUS DER GLANZZEIT DER DB
Längst vergessene Express-
züge, Sonderlinge mit Kult-
status, Splittergattungen,
Kuriosa und Einzelstücke:
Otto Humbachs fantastische
Modellfotos zeigen Fahrzeuge,
3
die in der Glanzzeit der DB
MIBA-Klassiker
Bestell-Nr. 150
ISBN 978-3-8
88132
961 0-291-1
keineswegs zum alten Eisen
gehörten.
Ot to Hu m ba ch

it ä te n d e r B u n desbahn
Rar us der Glan
zzeit der D
B
e s u n d Kurioses a

NEU
Sel t e n
eiz sFr 29,80
h € 16,50 · Schw
15,– · Österreic
Deutschland € 0
en, Spanien € 19,8
0 Frankreich, Itali
BeNeLux € 17,5 190, 00
SKR
NKR 170, 00 · Schweden
Norwegen

15,–
desbahn


Raritäten der Bunch
Otto Humba

Otto Humbach
Raritäten der Bundesbahn
132 Seiten im DIN-A4-
Format, Klebebindung,
über 250 Abbildungen
Best.-Nr. 150 88132

Noch lieferbar: Spezialitäten der Bundesbahn


Best.-Nr. 15088121 | € 15,–
www.miba.de

Erhältlich im Fach- und Zeitschriftenhandel oder direkt beim MIBA-Bestellservice, Am Fohlenhof 9a,
82256 Fürstenfeldbruck, Tel. 0 81 41/534 8-0, Fax 0 81 41/5 34 8-100, E-Mail bestellung@miba.de
LESERBRIEFE

Leserbriefe MIBA 5/2013 lagen aufgerufen und ich bin froh, dass
sich in jeder MIBA vorzeigbare Anlagen
Modelleisenbahn – quo vadis? finden. Auch möchte ich behaupten,
Zunächst vielen Dank für eine prima ge- dass es mittlerweile sehr wohl eine Rea-
machte Fachzeitschrift. Heute möchte lität jenseits der 360-mm-Radien in un-
ich auf zwei der in MIBA 5/2013 veröf- seren Hobbykellern gibt. Was mich aber
fentlichten Zuschriften Bezug nehmen. wirklich ärgert, ist der Satz über das
Was die Zuschrift „Nachwuchsförde- „Hin-und-her-Gefahre“ auf dem Regal-
rung“ betrifft, so liegt der Fall in unserer brett. Für einige ist das wohl tatsächlich
Familie ähnlich. Leider musste ich mei- die einzige Möglichkeit, andere tun es
Service ne eigene Anlage zurückbauen, sodass aus Überzeugung und wieder andere,
das ohne Zweifel vorhandene Interesse weil es überhaupt nicht langweilig ist.
LESERBRIEFE UND FRAGEN meines sechsjährigen Enkels an der Mo- Lasst uns doch alle so mit der Modell-
AN DIE REDAKTIONn dellbahn nicht gefördert werden kann. bahn spielen, wie es uns beliebt. Ein
VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH Ergo lassen sich leider nur in der Weih- Blick nach links oder rechts wird je-
MIBA-Verlag nachtszeit Spielbahnen auf dem Teppich doch zeigen, dass es noch eine Menge
Am Fohlenhof 9a aufbauen, um zumindest das Interesse mehr gibt. Martin Schmoll (E-Mail)
82256 Fürstenfeldbruck an unserem schönen Hobby wach zu
Tel. 0 81 41/5 34 81-225 halten. Sollte einmal mehr Platz vorhan- Leserbriefe MIBA 5/2013
Fax 0 81 41/5 34 81-200 den sein, so werde ich versuchen, eine
E-Mail: redaktion@miba.de altersgerechte Anlage zu bauen. Große Radien auf engem Raum
Der zweite Leserbrief „Mehr Reali- Es ist ja schön, wenn der Realo-Durch-
ANZEIGEN tätssinn“ lässt sich mit dem ersten inso- schnitts-Märklinist an seiner Blech-
VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH fern verbinden, da die Preisexplosion in gleis-Anlage mit 360-mm-Radien fest-
MIBA-Anzeigenverwaltung den zurückliegenden Jahren giganti- halten möchte, aber er bringt uns nicht
Am Fohlenhof 9a sche Formen angenommen hat. Will weiter. Ich will dem Hobby-Kollegen
82256 Fürstenfeldbruck man dem Enkel nicht nur ein „Rund- die Freude an seiner Anlage nicht
Tel. 0 81 41/5 34 81-151 umfahr-Bähnchen“ an die Hand geben, schmälern, aber es geht auch anders!
Fax 0 81 41/5 34 81-200 sind schnell „ein paar Tausender“ – so- Mangels Platz steht meine Anlage im
E-Mail: anzeigen@vgbahn.de fern hierfür vorhanden – ausgegeben. Schlafzimmer, es handelt sich um eine
Mein Opa konnte mir in den Fünfziger- Rundum-Regalanlage in Augenhöhe.
ABONNEMENTS jahren von ca. 5% seines Nettogehalts Der kleinste Radius beträgt 580 mm, die
MZVdirekt GmbH & Co. KG eine Schlepptenderlok (BR 23 zu DM einzelnen Segmente sind 400-450 mm
MIBA-Aboservice 26,–) kaufen. Heute geht das schon lan- tief, das Gesamtmaß der Anlage beträgt
Postfach 10 41 39 ge nicht mehr und es ist schon ein rech- ca. 4 x 2 m und, ja, es handelt sich um
40032 Düsseldorf ter Wahnsinn, wenn man für eine einzi- eine Mittelleiter-Anlage.
Tel. 02 11/69 07 89-985 ge Lok € 500,– zahlen soll. Bleiben wir Ich habe keine verkürzten Wagen,
Fax 02 11/69 07 89-70 beim obigen Beispiel, entspräche das auch wenn die Übergänge in den Kur-
einem Nettogehalt von € 10.000,– … ven natürlich immer noch bescheiden
E-Mail: abo@miba.de Hier sollte, ja hier muss ein Umden- aussehen, dafür hält sich der Betrachter
ken stattfinden, vielleicht auf Kosten bei dieser Anlagenbauweise ja auch
BESTELLSERVICE von ein paar Nieten oder einem über- vorzugsweise im Inneren der Anlage
VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH detaillierten Wagenboden. Ich denke, auf … Alexander von Wrangel (E-Mail)
MIBA-Bestellservice mit meiner Meinung nicht allein zu ste-
Am Fohlenhof 9a hen. Reinhard W. Oeste (E-Mail) News
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 0 81 41/5 34 81-0 Leserbriefe MIBA 5/2013 Neuer Maßstab?
Fax 0 81 41/5 34 81-100 Gerade habe ich die Mai-Ausgabe der
E-Mail: bestellung@miba.de Jeder, wie er mag MIBA durchgestöbert. Wie ich finde, ein
Gerne möchte ich an der von MIBA- schönes Heft mit interessanten Beiträ-
FACHHANDEL Leser Claus Killian in MIBA 5/2013 ge- gen, ich stutze nur leicht bei den Neu-
MZV GmbH & Co. KG wünschten Diskussion teilnehmen. Vor- heiten: Sowohl Tillig als auch Kühn-
Ohmstraße 1 ab: Ich finde, in unserem Hobby sollte Modell haben einen neuen Maßstab für
85716 Unterschleißheim jeder nach seiner Fasson glücklich sich entdeckt: 1:220, wobei mir die 118
Tel. 089/3 19 06-200 werden. Da ist die G 7.1 ein gutes Bei- von Tillig bekannt vorkommt, allerdings
Fax 089/3 19 06-194 spiel, gibt es sie doch für € 100,– von ist meine in 1:120, wie so häufig bei Mo-
Piko und eben von Brawa für € 500,–; dellen in TT. Andreas Reichel (E-Mail)
beide Modelle sind ihr Geld wert, jeder
kann sich seines aussuchen. Anmerkung der Redaktion: Lieber Herr
Leserbriefe geben nicht unbedingt die Letztendlich ist jeder, der Modellbah- Reichel, vielen Dank für das Lob und das
Meinung der Redaktion wieder; im nen baut und betreibt, gut für unser aufmerksame Lesen. Natürlich sind die
Interesse größtmöglicher Meinungs- Hobby und die Berichterstattung dar- vorgestellten Modelle von Tillig bzw.
vielfalt behalten wir uns das Recht zu über gehört auch in die MIBA. Oft genug Kühn im Maßstab 1:120 gefertigt. Wir
sinnwahrender Kürzung vor. wurde zur Präsentation der eigenen An- bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 7
ZEITREISE

Deutsche
Verkehrsausstellung
München 1953
Am 20. Juni 1953 öffneten sich auf der The-
resienwiese in München die Pforten zu der
ersten umfassenden Verkehrsausstellung nach
dem Krieg. Neben den Verkehrsträgern von
Wasser, Straße und Luft präsentierte auch die
noch nicht einmal vier Jahre junge Bundes-
bahn voller Stolz ihre Errungenschaften.

s war schon ein bedeutendes Ereignis, das Theodor


E Heuss, Präsident eines immer noch von den verhee-
renden Kriegsereignissen gezeichneten Landes, am 20.
Juni 1953 eröffnete. Schließlich bedurfte das gerade im
Aufkeimen befindliche „Wirtschaftswunder“ nichts dring-
licher als eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur.
Dass diese zwischenzeitlich wieder weitgehend herge-
stellt war und dazu vielversprechende Zukunftsperspek-
tiven aufwies, wollte und konnte man auch erfolgreich
präsentieren. Das „Man war wieder wer“, das mit dem
1954 errungenen Fußballweltmeistertitel kumulierte, war
bereits bei dieser großen Ausstellung deutlich zu spüren.
So sollen neben dem uns hauptsächlich interessieren-
den Eisenbahnbereich auch einige andere Highlights und
Kuriositäten, die in 14 Hallen und auf dem 200.000 m2
umfassenden Freigelände präsentiert wurden, nicht un-

8 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VORBILD + MODELL

Von der großen Fußgängerbrücke aus sieht man am blumengeschmückten Bahnsteig den VT 12 504 und die brandneue V 200 001. Dahinter
steht ein blauer MaK-Prototyp der späteren V 65 vor einem 3.-Klasse-Mitteleinstiegswagen, einem Talbot-VT für Privatbahnen und einer klei-
nen Gleisstopfmaschine, die eher wie eine fahrbare Eisdiele aussieht. Auf dem linken Gleis ist noch der ET 56 samt einer der fünf Vorserien-E
10 zu erkennen. Den weiteren Blick nach links ergänzt das Schwarz-Weiß-Foto (linke Seite, Foto: Dr. Günter Scheingraber, Slg. O.H.) mit Schie-
nenbus, ETA 176 „Limburger Zigarre“ und einer modernisierten E 94 an Stelle der E 10. Platz- und Exponatwechsel gab es während der immer-
hin dreieinhalb Monate währenden Ausstellungszeit immer wieder. Farbfoto: Helmut Säuberlich

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 9
Lageplan
der Deutschen
Verkehrsausstellung
1953

Ausschnitt aus dem Lageplan mit


dem Areal der Eisenbahnexponate.

Rechts: Die Erläuterungen zum Lageplan vermitteln einen


Überblick über den großen Umfang der ausgestellten Eisenbahn-
fahrzeuge. Wie diverse Fotos allerdings zeigen, entsprach die Auf-
stellung der Exponate nicht immer den hier gemachten Angaben.
Glasers Annalen, Jahrgang 77, Heft 6/7, Archiv Michael Meinhold

10
Gleisplan der in Halle N aufgebauten, 600 m2 großen Modellbahnanlage im Maßstab 1:45
(Spur 0). 30 Lokomotiven und 230 Wagen liefen über die 1,3 km langen Gleise. Die 130 Wei-
chen und 170 Signale wurden von drei DB-Gleisbildstelltischen aus bedient.

Unten: Schnappschuss von der Modellbahnanlage. Die weitgehend stilisierte Landschaft wird
durch einige Architekturmodelle im damals aktuellen Stil aufgelockert. Die Nostalgie, mit der
viele Anlagenbauer heute zu Werke gehen, war seinerzeit überhaupt nicht angesagt. So sieht
man auf diesem Foto von Helmut Säuberlich auch nur moderne Diesel- und Elloks.

Mehr zur Modellbahnanlage der DVA 1953


gab es hier: MIBA-Spezial 57, S. 6-12

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 11
erwähnt bleiben. Zu bestaunen waren
Modelle des Frankfurter Flughafens,
des Hafens Wesermünde und des Co-
lumbus Kai in Bremerhaven. Die große
Schifffahrthalle beherbergte u.a. das
1:1-Modell eines ganzen Bugrumpfes,
diverse Bergbahnen wurden in einem
extra Pavillon gezeigt. Im Autosalon
war der Prototyp des später legendären
300 SL-Flügeltürers ebenso zu bewun-
dern wie der Messerschmidt-Kabinen-
roller. Die Deutsche Bundespost zeigte
ein komplettes Postamt mit Briefsor-
tier- und Paketverteilungsanlagen.Eine
besonders ausgefallene, aber niemals
serienreif gewordene Technik bot der
Den Prototyp eines vierachsigen Bahnpoststeuerwagens mit zwei Führerständen (Post 4 mf) lautlose „Gyrobus“, dessen Antriebs-
lieferte Hansa Waggonbau noch rechtzeitig zur Ausstellung. energie aus einer Schwungradspeiche-
rung in einem mitgeführten Schwung-
rad kommt. Als Alternative zum Aus-
stellungsbummel zu Fuß konnte man
mit einer Kabinenseilbahn über das
Gelände schweben oder mit der „Lili-
putbahn“, einer bereits bei der 1925 an
selbiger Stelle abgehaltenen Ausstel-
lung eingesetzten 1:4 verkleinerten
Bahn, das Areal umfahren.
Die Bundesbahn präsentierte sich in
mehreren Hallen und auf gut 2 km
Freigleisanlagen mit mehr als 50 Fahr-
zeugen und einer beeindruckenden 600
m2 großen Modellbahnanlage. Die auf
Seite 10 abgebildeten „Erläuterungen
zum Lageplan“ geben einen ziemlich
guten Gesamtüberblick über das ausge-
stellte Rollmaterial und lesen sich wie
Die Bundespost plante seinerzeit den später allerdings nicht verwirklichten Einsatz von ein „Who is Who“ der goldenen Jahre
Postzügen mit einer V 200 in Zugmitte. V 200 002 samt obg. Steuerwagen wurde daher auf der Epoche III. Da die DB sich natürlich
dem Postareal gezeigt. Die Modellszene wurde einem zeitgenössischen Foto aus der Aufbau- von ihrer modernsten Seite zeigen woll-
phase nachgestellt. Den Post 4 mf gab es 1999 von Sachsenmodelle für die „Edition Deutsche te, sind die Dampflokomotiven – zu-
Bahnpostwagen“. mindest aus heutigem nostalgisch ein-
gefärbtem Blickwinkel – mit nur drei
Exemplaren ein wenig unterrepräsen-
tiert. Mit der Neubaulokomotive 23 024
und den beiden modernisierten Ma-
schinen 18 602 und 45 012 zeigte sie
allerdings, dass diese Traktionsart trotz
allen Fortschritts noch nicht so schnell
auf dem Abstellgleis landen sollte.
Neben den fünf für die Elektrotrak-
tion so bedeutenden Vorserienexem-
plaren der Baureihe E 10, die abwech-
selnd gezeigt wurden, standen natür-
lich die Dieselfahrzeuge und allen vor-
an die schon äußerlich faszinierende V
200 im Mittelpunkt des Interesses. Zwei
Maschinen aus der gerade bei Krauss-
Maffei in Fertigung stehenden Vorserie
dieser Baureihe waren auf der Ausstel-
Von Roco stammen die Modelle der ebenfalls in München präsentierten V 80 mit einem 3.- lung zu sehen. V 200 001 stand auf ei-
Klasse-Mitteleinstiegseilzugwagen. Ein Modell der auf dem Nachbargleis eigentlich stehenden nem Freigleis im DB-Gelände zwischen
23 024 (mit Rollenlagern und Mischvorwärmer samt verkleideter Pumpe) gibt es leider noch einem VT 12 und einem ETA 176, wäh-
nicht. So muss als Ersatz hier die relativ ähnliche 23 054 von Roco herhalten. rend die noch nicht beschriftete V 200

12 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Auf den im Lageplan mit „2a“ und „2b“ bezeichneten Gleisabschnitten wurden abwechselnd die brandneuen Leichtmetallgliederzüge VT 10 501
(später „Senator“) und VT 10 551 (später „Komet“) und der frisch umgebaute „Henschel-Wegmann-Zug“ (mangels Henschel-Lok eigenlich nur
noch ein „Wegmann-Zug“, später „Blauer Enzian“) gezeigt. Auf dem dahinterliegenden Gleis standen verschiedene Messwagen zur Besichtigung.

002 auf dem Postgelände vor einem


vierachsigen Poststeuerwagen ihren
Platz fand. Die Bundespost war seiner-
zeit nicht unerheblich an der Entwick-
lung der V 200 beteiligt. Sie plante, die-
se Lokomotive in Zugmitte ihrer neu-
konzipierten Bahnpostzüge einzuset-
zen, was allerdings dann doch nicht
realisiert wurde.
Zwei weitere Stars der Ausstellung
dürften die beiden Leichtmetallglieder-
züge der Baureihe VT 10.5 gewesen
sein. Diese jeweils als Tag- und Nacht-
zug ausgeführten Triebwagen wurden
im Wechsel mit dem frisch moderni-
sierten „Henschel-Wegmann-Zug“ ge-
zeigt. Wie allgemein bekannt erwiesen
sich die Triebzüge später leider als den
Forderungen des Plandienstes nicht ge-
wachsen, behielten aber immerhin
ihren Platz in der Eisenbahnhistorie als
Vorläufer des 1957 erschienenen TEE-
Triebwagens VT 11.5.
Einen bedeutenden Anteil an den Ex-
ponaten der DB hatten natürlich auch
die neuen 26,4-m-Reisezugwagen in
verschiedensten Ausführungen. Neben
den bereits seit 1952 im Einsatz ste-
henden, seinerzeit als „Städteschnell-
verkehrswagen“ bezeichneten Mittel-
einstiegswagen, konnte man auch die
brandneuen, bald den F-Zug-Verkehr
beherrschenden D-Zug-Wagen der
Gruppe 53 besichtigen. Angesichts der Nochmals der Blick von der Fußgängerbrücke auf das Dach der E 94 und den wohlgeformten
allmählich wieder steigenden Reiselust „Eierkopf“ des ET 56 002. Ganz hinten ein Bahnbus mit Anhänger und Faltenübergang.
der Deutschen dürfte auch der „Touro- Foto: Helmut Säuberlich

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 13
Links: Natürlich war die DB auch mit
ihren Bahnbussen vertreten. Eben-
falls zu sehen gab es die Abteilung
„Schiene und Straße“, hier mit ei-
nem Culemeyer-Gerät samt Schlep-
per und dem Straßen-Schienen-Bus.
Wie das schon etwas betagte Wi-
king-Modell (ganz links) zeigt, bie-
ten sich hier durchaus noch Anreize
für die Hersteller anspruchsvoller
Modellautos. Im Gegensatz zu allen
anderen Modellszenen, die tatsäch-
lichen Vorbildsituationen nachge-
stellt wurden, ist dieses Motiv frei
arrangiert.

Rechts: Unmittelbar am Eingang zum Eisenbahn-


areal (im Lageplan 18 b) war die schwere Güter-
zuglokomotive 45 012 postiert worden. Die Maschi-
ne demonstriert neben der ebenfalls ausgestellten
Neubaukessel-18 602 die Modernisierungsbestre-
bungen der DB hinsichtlich ihres Dampflokbe-
stands. Auch sie hatte erst vor kurzem einen Neu-
baukessel mit Verbrennungskammer bekommen.
Um die Arbeit des Heizers auf der gigantischen Lo-
komotive zu erleichtern, erhielt sie zusätzlich eine
Stoker-Rostbeschickungsanlage und einen Hulson-
Schüttelrost.
Foto: Lokomotivbild-Archiv Bellingrodt, Slg. Neumann

Bei schönstem Kaiserwetter genießen die Besucher den Bummel durch die Ausstellung. In unmit-
telbarer Nähe der 45 012, für deren Darstellung das – abgesehen von der Betriebsnummer – pas-
sende Liliput-Modell der 45 019 genommen wurde, stand der Adler-Nachbau von 1935 (Modell
Trix) auf einem Betonsockel (im Lageplan 18 a).

14 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Das „Münchner Kindl“ durfte bei Zur Verkehrsausstellung brachte die Deutsche Bundespost vier Briefmarken mit Verkehrsmotiven her-
diesem Event natürlich nicht feh- aus. Anlässlich der Ausstellungseröffnung gab es für einen ausgewählten Personenkreis aus Politik und
len. Hier ziert es eine zeitgenössi- Wirtschaft die vier Marken auf einem Block in einem Geschenkheft. Bei einer Auflage von nur hundert
sche Postkarte. Exemplaren ist der heutige Michelwert von € 21.000,00 nicht verwunderlich …

pa“-Liegewagen großes Interesse ge-


funden haben. Ein wahres Unikum mit
einer etwas düsteren Vergangenheit
war der sechsachsige Gesellschafts-
wagen 10 850, der auf einem kurzen
Gleisstück in der Nähe des Ausstel-
lungseingangs vor Halle N als Emp-
fangsraum der DB fungierte. Dahinter
verbarg sich der ehemalige Regie-
rungszug-Salonwagen für den „Reichs-
marschall“ Hermann Göring. Das nun
stahlblau lackierte und mit erhabenen
Bundesbahn-Lettern dekorierte 56 t
schwere Fahrzeug fiel allerding bereits
1954 einem Brand zum Opfer.
Natürlich gab es auch eine stattliche
Anzahl moderner Güterwagen zu se-
hen. Während einige der Spezial-Gü- Einen eigenen Bereich stellte die aus-
terwagen sich nicht durchsetzen konn- führliche Demonstration des pa-Behäl-
ten, prägten die meisten der ausgestell- ter-Systems dar. Das Umsetzen der
ten Fahrzeuge noch jahrzehntelang das Behälter – hier drei Dzkr für Zement –
gewohnte Bild der DB-Güterzüge. Ein vom Zustellfahrzeug auf den Tragwa-
großer Rahmen wurde der Behälter- gen BTs 50 wurde mehrfach gezeigt.
technik „Von Haus zu Haus“ einge- Damals ebenfalls revolutionär neu war
räumt, die in allen ihren „Schiene/ der Ommi 51 mit seinen kippbaren
Straße“-Spielarten präsentiert wurde. Mulden. Im Bild der Prototyp als „Omi“
Für Modellbahner interessant ist die 51! Fotos: Archiv Michael Meinhold
Frage: Haben uns die Modelleisen-
bahnhersteller inzwischen ausreichend Märklin/Trix oder Roco wünschen. ren zu können, trug sich der Verfasser
mit adäquaten Modellen dieser reprä- Auch bei den Reisezugwagen bleiben eine Zeitlang mit dem Gedanken, an -
sentativen Fahrzeugshow versorgt? Für kaum noch Wünsche offen. Eine Lücke lässlich ihres 60-jährigen Jubiläums ein
den H0-Sektor kann die Antwort lauten: bleibt hier eigentlich nur noch bei den Diorama der Ausstellung zu fertigen.
Im Großen und Ganzen ja. Abgesehen wichtigen 40 Neubauschlafwagen mit Aus Zeitmangel blieb das Projekt leider
von einigen Ausreißern, wie z.B. dem 2.-Klasse-Einzelabteil der DSG von im Traumzustand hängen, und so wur-
unglücklich fensterverhangenen ET 56 1950/51. Ein etwas größeres Betäti- den nur einige Einzelszenen der Aus-
von Märklin/Trix sind die wichtigsten gungsfeld für die Modellbahnindustrie stellung im Modell nachgestellt. Aber
Triebfahrzeuge tatsächlich in akzepta- bietet sich bei einigen Spezial-Güterwa- vielleicht lässt sich ja der eine oder an-
bler Qualität realisiert worden. Es fehlt gen, wie etwa den damals neuen diesel- dere Leser begeistern und macht sich
eigentlich nur noch der VT 10 551 als oder elektromechanischen Kranwagen. an die Realisation. Wir stehen ihm gern
Nachtzug „Komet“. Auch die speziellen Angesichts der Möglichkeit, all die mit Rat und Tat zur Verfügung, das 65-
23 024/25 mit Mischvorwärmer könnte schönen Modelle einmal vorbildgerecht jährige Jubeljahr ist ja nicht mehr
man sich noch als Sondermodell von zusammen auf einer Anlage präsentie- allzu fern … OH

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 15
Die Mehrsystemzüge der ICE-Baureihe 407 Die Hochgeschwindigkeitszüge der
DB-Baureihe 407 basieren auf der Ve-
laro-Plattform von Siemens. Siemens

Viva Velaro! entwickelte, aufbauend auf dem seiner-


zeit mit dem Konsortialpartner Adtranz
(später Bombardier) gebauten ICE 3,
Die Baureihe 407 ist betrieblich eine Ergänzung der sogenannten eine eigene Familie von Hochgeschwin-
digkeitszügen, die weltweit im Einsatz
„Frankreich-ICEs“ und konstruktiv eine Weiterentwicklung der
sind.
Mehrsystemvariante des ICE 3. Matthias Maier beschreibt aus Der Velaro gilt als der erfolgreichste
erster Hand, worin diese Weiterentwicklung besteht. Hochgeschwindigkeitszug der Welt. An
die 350 Züge sind in Spanien, China,
Russland sowie zwischen Frankreich

I m Dezember 2008 bestellte die Deut-


sche Bahn AG nach einem europa-
weiten Wettbewerb bei Siemens 15
– ausgeführt, wobei die Stromabneh-
mer für die AC-Systeme auf den beiden
mittleren Wagen (407.3 und 407.8),
und Großbritannien seit 2006 im Ein-
satz bzw. werden zum Einsatz kom-
men. Ein Drittel dieser Fahrzeugflotte
achtteilige Hochgeschwindigkeitszüge, und der Stromabnehmer für beide DC- ist als sechzehnteiliger 400-m-Zug in
die die vorhandenen sechs Frankreich- Systeme jeweils auf dem zweiten Wa- Betrieb.
tauglichen Mehrsystem-ICE 3 (Baurei- gen nach dem Triebkopf (407.1 und Das Kunstwort „Velaro“, das das la-
he 406, 406 080 bis 085) ergänzen sol- 407.6) angeordnet sind. teinische „velocitas“ (Schnelligkeit bzw.
len. Nachdem im August 2010 bei Eine weitere Voraussetzung für den Geschwindigkeit) enthält, ist eine ein-
Lamprecht in der Pfalz der 406 081 Betrieb in diesen Ländern ist die Aus- getragene Marke der Siemens AG. Der
schwer beschädigt worden war, bestell- rüstung mit den entsprechenden Zug- Velaro D zählt zur mittlerweile vierten
te die DB einen 16. Zug nach. beeinflussungssystemen. So sind für Generation nach dem ICE 3, dem spa-
Neben Fahrten Richtung Frankreich Deutschland PZB und LZB, für Frank- nischen Velaro E und den russischen
werden die neuen Züge der Baureihe reich Crocodile, KVB und TVM und für und chinesischen Varianten. Siemens
407 auch nach Belgien eingesetzt. Da- Belgien die ATBL und ETCS vorhanden, pflegte von Generation zu Generation
her sind sie als Mehrsystemzüge für die insgesamt also sieben Systeme! Das zu- Erfahrungen aus dem Betrieb ein und
in diesen Ländern vorkommenden künftige europäische Zugbeeinflus- passte die Züge auch den sich ändern-
Spannungssysteme – AC 15 kV/16,7 Hz sungssystem ETCS ist derzeit nur für den Vorschriften und Normenlagen an.
in Deutschland, AC 25 kV/50 Hz in den Betrieb in Belgien erforderlich, Bei der Weiterentwicklung zum Velaro
Frankreich und Belgien, DC 3000 V in wird aber in Zukunft auch in den ande- D mussten insbesondere Anpassungen
Belgien und DC 1500 V in Frankreich ren Ländern vorgeschrieben sein. an die europäische „Technische Spezifi-

Endwagen (8) BR 407.5: 64 Sitzplätze der 2. Klasse Trafowagen (7) BR 407.6: 72 Sitzplätze der 2. Klasse

16 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VORBILD

kation für die Interoperabilität, High Linke Seite: Der Velaro D in seinem Element. Mit 300 km/h braust er bei Kinding auf der Neu-
Speed Rolling Stock“ (TSI HS RST), baustrecke Nürnberg–Ingolstadt am Fotografen vorbei. Im Rahmen der „Lauftechnik“-Zulas-
Stand 2008, durchgeführt werden. sungsfahrten erreichte der 407 002 übrigens eine Höchstgeschwindigkeit von 361,7 km/h.
Auch äußerlich sind diese neuen An-
forderungen deutlich sichtbar gewor- Oben: Die im Vergleich zum ICE T umgestaltete Bugfront verleiht dem Velaro D ein bulligeres
den: Die gegenüber dem ICE 3 deutlich Erscheinungsbild. In Hannover Hbf begegnet der 407 001 seinem über 10 Jahre älteren Halb-
geänderte Frontpartie ist überwiegend bruder 411 028.
den höheren Crash-Anforderungen ge-
schuldet. Hinter der Bugverkleidung Unten: Im Rahmen der Nachweisfahrten für die Zulassung befuhren die Velaro D nahezu die
befinden sich Crashverzehrelemente, gesamte Republik. Am 19. April 2011 kam erstmals ein Velaro D in südlichere Gefilde: Unter-
die im Falle eines Falles die Energie, wegs zu lauftechnischen Messfahrten auf der NBS Nürnberg–Ingolstadt passiert 407 002 das
die bei einem Aufstoß ansteht, absor- kleine Dorf Retzelfembach bei Fürth. Fotos: Matthias Maier
bieren soll. Ein weiterer Grund für die
geänderte Bugform war die Umsetzung
von Maßnahmen, um die Zuverlässig-
keit zu verbessern: War die Bugklap-
penkonstruktion des ICE 3 noch ein
„feinmechanisches“, aber empfind-
liches Wunderwerk, ist diese beim Ve-
laro D deutlich vereinfacht worden. Die
Betätigungsrichtung der aufklappbaren
Bugklappen änderte sich hierbei.
Schwenken beim ICE 3 die Klappen
seitlich aus, bewegen sich beim Velaro
D die Bugklappen nach oben und un-
ten. Die empfindliche teleskopierbare
automatische Bugkupplung des ICE 3
wurde durch eine einfachere starre
Ausführung ersetzt.
Maßnahmen zur Verbesserung der
Zuverlässigkeit und Instandhaltbarkeit
waren bei der Weiterentwicklung zum
Velaro D wesentlicher Schwerpunkt.

Stromrichterwagen (6) BR 407.7: 76 Sitzplätze der 2. Klasse Mittelwagen (5) BR 407.8: 76 Sitzplätze der 2. Klasse

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 17
Am 18. Mai 2013 war der zweite Zug der Rei- Der Entfall der Lounges hinter dem
he 407 zu Probefahrten in Nürnberg. Auf dem Führerstand und die Konzentration der
Dach des 407 302 sind gut die beiden AC- vormals im gesamten Fahrzeug verteil-
Stromabnehmer zu erkennen: links im Bild ten Schaltschränke in diesem Bereich
der DB-Stromabnehmer SSS 400+ von der zählen ebenfalls dazu. Durch den weit-
Firma melecs, rechts der französische Typ CX gehenden Entfall der Schaltschränke in
von Faiveley. Alle nicht angetriebenen Dreh- den Wagen konnte auch die Sitzplatz-
gestelle des 407, so auch die des 407 302, zahl von 425 des ICE 3MF auf 460 Sitz-
sind mit einer Wirbelstrombremse ausgerüs- plätze im 407 – bei gleichen Sitzteilern
tet, die sich nicht nur äußerlich deutlich von – erhöht werden.
den bekannten Magnetschienenbremsen un- Etliche Maßnahmen wurden zur Ver-
terscheiden. Foto: bz besserung der Aerodynamik und somit
Links: Neben dem auffallenden Hochdach zur Senkung des Energieverbrauchs
wurden weitere, weniger auffällige Maßnah- durchgeführt. Am auffälligsten ist das
men zur Verbesserung des aerodynamischen „Hochdach“, unter dem sich nun alle
Verhaltens umgesetzt, wie diese Windleitble- beim ICE 3 noch freistehenden Dach-
che im unteren Teil der Wagenübergänge. aufbauten wie die Klimaanlagen-An-
Foto: Matthias Maier saugung aerodynamisch günstig ver-
Unten: Unter den Wagen 407. 1 und 407.6 stecken. Windleitbleche verbessern im
sind die Haupttransformatoren und ihre Unterflurbereich die Aerodynamik und
Kühleinrichtungen angeordnet. Hinter den sollen auch den berüchtigten Schotter-
feinen Gittern sind die Trafokühler zu erken- flug vermeiden.
nen. Foto: bz Übernommen wurde vom ICE 3 das
bewährte Prinzip der verteilten Trak-
tion, bei dem die gesamte Antriebsan-
lage unterflur verbaut ist, wobei etliche
Detailverbesserungen durchgeführt
wurden wie z.B. die Umstellung der
Stromrichter von GTO- auf die mit bes-
serem Wirkungsgrad arbeitenden
IGBT-Halbleiter.
Eine eigenständige Antriebsanlage
ist hierbei über drei Wagen verteilt. Im
Wagen 407.1 bzw 407.6 sind Hoch-

Mittelwagen (4) BR 407.3: 45 Sitzplätze der 2. Klasse Stromrichterwagen (3) BR 407.2: 18 Sitzplätze der 1. Klasse, Bistro: 16 Plätze

18 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
spannungsausrüstung und Transfor- Der 407 wird beim
mator untergebracht. In den benach- Bw Frankfurt/M-
barten Wagen 407.0 (407.5) und 407.2 Griesheim beheima-
(407.7) sind die Stromrichter und die tet sein. Als Merkmal
Fahrmotoren angeordnet. Jede Trak- der Griesheimer ICE
tionseinheit leistet 4000 kW, somit ste- tragen die Züge zwi-
hen für den gesamten Zug 8000 kW schen ICE-Logo und
Antriebsleistung zur Verfügung. der ersten Einstiegs-
Weitestgehend unverändert blieben tür die Triebzugnum-
auch die Drehgestelle, die Struktur der mer.
Fahrzeugsteuerung – der Velaro D soll
ja auch in Doppeltraktion mit dem ICE Während für den Be-
3 fahren – sowie die Bremsanlage. Die trieb in den beiden
beim ICE 3 eingeführte und bewährte Gleichstromnetzen
Wirbelstrombremse, die eine ver- mit 1500 bzw 3000 V
schleißfreie und hoch wirksame Ab- pro Triebzughälfte
bremsung ermöglicht, wird auch beim nur ein Stromabneh-
Velaro D verwendet. mer vorgesehen ist, sind für die beiden Wechselstromnetze wegen der unterschiedlichen Wip-
Der Velaro D wurde im Jahr 2010 auf penbreite jeweils zwei Stromabnehmer pro Triebzughälfte erforderlich, die paarweise an-
der Innotrans in Berlin erstmals der geordnet sind. Auf dem Foto oben (Foto: MM) ist der 1950 mm breite DB-Stromabnehmer
Öffentlichkeit vorgestellt. Danach be- am Draht, während der schmalere französische Stromabnehmer CX
gannen die Fahrten im deutschen Stre- abgesenkt ist (vergl. Zeichnung, auf der beim CX übrigens
ckennetz zum Nachweis der Einhal- die eigentlichen Schleifstücke fehlen).
tung der vorgeschriebenen Richtlinien Abb: Siemens AG
und Normen. Im Mai 2012 erhielt der
Velaro D die Zulassung für den Einsatz
in Deutschland in Einzeltraktion. Die
Zulassung in Doppeltraktion steht noch
aus und ist derzeit Gegenstand einer
intensiven Berichterstattung in den
Medien. Damit ist der seltene Fall gege-
ben, dass ein Modell früher in den
Fahrgastbetrieb rollt als sein Vor-
bild … Matthias Maier

Trafowagen (2) BR 407.1: 51 Sitzplätze der 1. Klasse Endwagen (1) BR 407.0: 42 Sitzplätze der 1. Klasse, Grafik: Siemens AG

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 19
Die Baureihe 407 in H0 von Fleischmann Nach unten findet die Front im kor-
rekt ausgebildeten Spoiler ihren Ab-
schluss, nach oben geht es nahtlos in

Acht geben! die Dachkontur über, die am Fahrzeug-


ende die für den 407 typische durchge-
hende Dachverkleidung bildet. Hier
Es kommt also doch auf die Länge an, jedenfalls bei diesem sind u.a. die Ansaugöffnungen der Kli-
maanlagen und die auf dem Dach ver-
Spielzeug für Erwachsene! Denn warum sonst hätte Fleischmann
teilten Antennen gleich mit angraviert.
sich entschließen sollen, das Modell des „Velaro D“ exakt maß- Auch die Seitenwände geben trotz ih-
stäblich mit allen acht Wagen zu fertigen? Wie gut die hier rer glatten Oberfläche die Erscheinung
des Vorbildes überzeugend wieder.
vorgestellte Version mit Digitaldecoder, Innenbeleuchtung und
Die Fensternachbildungen wurden
Sound gelungen ist, berichtet MIBA-Testpilot Bernd Zöllner. drucktechnisch auf dem präzise einge-
passten dunklen Fensterband so gut

F ür unseren Test stand uns die


Grundpackung zur Verfügung. Sie
enthält die beiden Endwagen 407 015
Nachbildung des 407 wird diese Lücke
mit seinem Nachfolger geschlossen.
Und das nicht mehr halbherzig mit un-
angedeutet, dass sie nur bei genauem
Hinsehen als solche zu erkennen sind.
Richtigerweise wurden die Konturen
und 515, den Mittelwagen 407 315 (mit terschiedlichen Längenmaßstäben, der Schwenkschiebetüren durch die
den beiden Wechselstrom-Stromab- sondern ganz konsequent maßstäblich. aufgedruckten Gummidichtungen er-
nehmern) sowie den 407 215 (Strom- Und auch bei der aktuellen Variante zeugt. Doch kann die rote Farbe der
richterwagen mit Bordrestaurant). konnte die markante, nun etwas kanti- Zierlinie die etwas zu tief gravierten
Zur Bildung eines kompletten Zuges ger wirkende Optik des Vorbildes tadel- Türgriffe leider nicht ganz ausfüllen. Es
wird es noch zwei Ergänzungssets ge- los getroffen werden. Neben der äuße- fehlt auch die weiße Farbe des oberen
ben: Das erste enthält mit 407 115 und ren Gestalt tragen dazu auch die Kom- Randes der Zugzielanzeige, die jetzt
407 615 die beiden Trafowagen mit bination aus präzise und unaufdringlich unten im Türfenster integriert ist (pas-
dem Gleichstromstromabnehmer und wirkenden Gravuren in Kombination sende Aufreiber liegen dem Modell bei).
mit dem zweiten wird der zweite mit gestochen scharfem Druck bei. Die Korrekt ausgeführte Wartungsklappen
Stromrichterwagen (407 715) und der Fahrzeugfront wird vom passgenau mit feinen Lüftungsgittern an der rich-
zweite Mittelwagen mit den Wechsel- eingesetzten Stirnfenster mit seiner tigen Stelle bestimmen den Schürzen-
stromstromabnehmern (407 815) ge- glänzend schwarzen Umfassung be- bereich.
liefert. Die richtige Wagenreihung geht stimmt, eingerahmt von den silber- Der wird von den Drehgestellen un-
nicht aus der Betriebsanleitung hervor; grauen aufgesetzten Blenden mit den terbrochen, deren überzeugende Tie-
wir haben sie im Vorbildteil dargestellt. beidseitigen Schallaustrittsöffnungen fenwirkung durch die extra angesetz-
Bis auf den ICE 3 hat Fleischmann für die Typhone sowie darunter mit der ten Schlingerdämpfer mit dem freiste-
die ICE-Entwicklung mit seinen Model- aufgesetzten Scheibenwischer-Nachbil- henden Seilhaken verstärkt wird;
len von Anfang an begleitet. Durch die dung. allerdings sind die Sandfallrohre nicht

20 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
RUBRIK

in Radebene. Vorbildgerecht gibt es Oben: Ob dieser ICE Rechts: Die Gummi-


drei Ausführungsvarianten: Neben der wirklich schon mit dichtungen sind
„Normalausführung“ des Triebdrehge- Fahrgästen unter- durch Aufdruck nach-
stells, erkennbar an den Radbrems- wegs ist, lässt sich gebildet. Der Dop-
scheiben trägt das jeweils führende durch die getönten pelwellenbalg ist
(Trieb-)Drehgestell des Endwagens Scheiben nur schwer unten zugunsten der
rechts den Indusimagneten (und fälsch- erkennen … Kupplung gekürzt.
lich links den Schweizer Integra-Mag-
neten). Korrekt sind die Laufdrehge- Beim „Dachgarten“
stelle ohne Radbremsscheiben und mit sind alle Hauptele-
Wirbelstrombremse am Mittelwagen mente nachgebildet.
mit den beiden Stromabnehmern. Die feinen Anschlüs-
Im Drehgestellausschnitt können ab se zwischen den Iso-
einem Radius von 540 mm auch die latoren und Panto-
oberen Blenden angesteckt werden. Sie graphen fehlen lei-
sind in der Mitte des Ausschnitts fixiert der.
und geben im Grenzfall beim Aus-
schwenken des Drehgestells leicht
nach. Beachtung verdient auch der fili-
grane (und entsprechend empfindliche)
Auftritt an den Türen der Endwagen.
Bei der elektrischen Dachausrüstung
fallen besonders die beiden korrekt Die
nachgebildeten Wechselstrom-Strom- Drehgestelle über-
abnehmer auf, beim französischen gibt zeugen durch eine
es sogar den Druckluftanschluss. Lei- tiefe Gravur und se-
der ist der Ausschnitt in der seitlichen parat angesetzte
Dachblende zu kurz und nicht symme- Schlingerdämpfer.
trisch in Bezug auf die beiden Schleif-
stücke. Alle auf dem Dach befindlichen Rechts: Vom Berg
Bauteile wie Vakuum-Hauptschalter, aus betrachtet ist
Überspannungsableiter, Oberspan- der detailliert nach-
nungs- und Oberstromwandler wurden gebildete Führer-
korrekt nachgebildet. Es fehlen aber stand gut zu sehen.
alle Verbindungsleitungen zwischen Der Scheibenwischer
den Bauteilen, auch der dicke An- ist ein angesetztes
schluss des DB-Stromabnehmers oder Teil.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 21
die
kurze
Verbindung von
den Kabelendverschlüs-
sen zu den benachbarten Stütz-
Der isolatoren.
Aufbau Das geschlossene Zugbild wird durch
des angetriebenen federnd aufgehängte Nachbildungen
Mittelwagens lässt sich der druckdichten Doppelwellenbälge
durch Spreizen vom gewährleistet. Konstruktionsbedingt
Fahrwerk abheben. Die mussten sie an der Unterseite für den
gegebenenfalls ange- Bewegungsraum der Kupplung etwas
setzten Zurüstteile soll- eingekürzt werden.
ten zuvor jedoch wieder Tadellos ist wieder das Finish der
entfernt werden. seidenmatten Lackierung. Die feinen,
inhaltlich und typographisch korrekten
Links: Trotz des winzi- Anschriften sind (bis auf die Ortsanga-
gen Lautsprechers ist be bei den Revisionsdaten) korrekt. Es
die Soundausbeute gibt sogar die Triebzugnummer „715“
recht gut. Ein großer in der aktuellen Schreibweise!
Stützkondensator ver-
hindert wirkungsvoll Technik
Unterbrechungen in der
Stromversorgung und Fahrwerk, Gehäuse und Inneneinrich-
sorgt für kontinuier- tung bestehen überwiegend aus Kunst-
lichen Klang. stoff. Die Gehäuse müssen zum Abneh-
men seitlich abgespreizt werden. Der
Damit die Kupplung
Antrieb liegt im Mittelwagen mit den
mit dem vierpoligen
beiden Stromabnehmern (407 315), der
Stromkontakt seit-
sich bei der vorbildgerechten achtteili-
lich weit ausschwen-
gen Einheit am Ende der ersten Trieb-
ken kann, sind die
zughälfte befindet. Haftreifen auf allen
Enden der Boden-
Rädern gewährleisten ein gleiches Leis-
schürze federnd
tungsvermögen der vollständigen Ein-
drehbar gelagert.
heit in beiden Fahrtrichtungen.
Der Spalt ist erfreu-
Der 5-polige, schräggenutete Motor
licherweise kaum
mit zwei Schwungscheiben befindet
sichtbar.
sich in Wagenmitte unterhalb der
Fensterkante und treibt beide Drehge-
stelle über lange Kardanwellen an. Der
Hinter der abklipsbaren den gesamten Schürzenbereich ausfül-
Bugklappe verbirgt sich lende Fahrzeugrahmen aus Zinkdruck-
ein normaler Norm- guss verleiht dem Mittelwagen das nö-
schacht, der für die tige Reibungsgewicht.
Doppeltraktion genutzt Die Stromabnahme erfolgt ab Werk
werden kann. Eine von allen Rädern beider Endwagen, so-
Deichsel liegt dem Fahr- dass zunächst eine gute Stromabnah-
zeug allerdings nicht mebasis gegeben ist. Durch Umschal-
bei. Im Drehgestell: der ten zweier DIP-Schalter auf der Haupt-
offenbar unverzichtbare platine im angetriebenen Mittelwagen
Schaltpilz. wird erreicht, dass mittels eines Relais

22 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Der Motor liegt tief in einer Mulde und besitzt zwei große Schwung-
massen. Über Kardanwellen werden beide Drehgestelle mit insgesamt
vier Achsen und acht (!) Haftreifen angetrieben. Hier demonstrations-
halber ausgeklipst: der federnde Schürzenstummel. Foto: MK

der Strom immer nur vom voraus lau- Das Modell beschleunigt lautlos bis rekten Wagenreihung enthält die aus-
fenden Endwagen abgenommen wird. zur Höchstgeschwindigkeit, die ver- führliche Bedienungsanleitung alle
Die Modellpantographen sind elek- nünftigerweise deutlich unter der No- Hinweise und Informationen zu Inbe-
trisch funktionslos. minalgeschwindigkeit des Vorbildes triebnahme und Wartung des Triebwa-
Auf der Platine über dem Motor lau- liegt. Dennoch ist der gemessene Aus- genmodells.
fen alle elektrischen Leitungen zusam- lauf extrem groß.
men, die zwischen den Wagen über Der typische Sound des Vorbildes Fazit
4-polige kulissengeführte Kupplungen wird insbesondere beim Anfahren tref-
verbunden sind. Die federnden Schür- fend wiedergegeben. Neben den übli- Das Modell besticht durch die korrekte
zenelemente am Wagenende erlauben chen Zusatzeffekten gibt es auch pas- Wiedergabe des typischen Erschei-
einen Betrieb ab einem Radius von 355 send zur Z21-Zentrale Führerstands- nungsbildes, die sich neben der Form-
mm. Auf der Hauptplatine befindet sich Sprachausgaben (die aber eigentlich gebung vor allem durch überzeugende
der Zimo-Sound-Decoder, der über eine aus dem Bedienelement und nicht aus Detailarbeit auszeichnet. Nur bei der
PluX16-Schnittstelle angeschlossen ist. dem Zug kommen sollten). Die Innenbe- für elektrische Triebfahrzeuge bedeut-
Zusätzlich verfügen die beiden Endwa- leuchtung wird vorbildgerecht wegen samen Dachausrüstung wurde etwas
gen über einen Funktionsdecoder für der getönten Scheiben stark gedämpft. vereinfacht. Sowohl die Mechanik als
den fahrtrichtungsabhängigen Wechsel Die vier Wagen der Grundpackung auch die Elektrik überzeugen durch
der Stirn- und Schlussbeleuchtung, an- sind in einem Styropor-Formteil sicher Präzision und durchdachte Aus-
geschlossen mittels 6-poliger Schnitt- verpackt. Bis auf die Angaben zur kor- führung. bz
stelle nach NEM 651. Daher ist es wich-
tig, dass der angetriebene Mittelwagen Maßtabelle ICE-Baureihe 407 in H0 von Fleischmann
richtig herum mit den restlichen Trieb-
wageneinheiten gekuppelt wird. Vorbild 1:87 Modell
Längenmaße
Länge über Bugklappen: 200 720 2 307,13 2 307,3 *)
Messwerte 407 Länge über Kasten Endwagen: 25 735 295,80 295,8
Gewicht (vierteilige Garnitur): 946 g Länge über Kasten Mittelwagen: 24 175 277,87 277,9
Abstand Wagenkästen: 600 6,90 6,9
Haftreifen: 8
Achsstände
Geschwindigkeiten (Lokleerfahrt) Abstand Drehzapfen–Bugklappe: 4 960 57,01 57,0
Vmax: 254 km/h bei Fahrstufe 126 Drehzapfenabstand: 17 375 199,71 199,7
VVorbild: 320 km/h bei Fahrstufe – Drehgestell-Achsstand: 2 500 28,74 28,75
Vmin: ca. 0,1 km/h bei Fahrstufe 1 Abstand Drehzapfen–Kastenende: 3 400 39,08 39,1
NEM zulässig: 416 km/h bei Fahrstufe –
Höhenmaße über SO
Auslauf vorwärts/rückwärts Dachscheitel Endwagen: 3 862 44,39 43,6
aus Vmax: 665 mm Dachscheitel Dachhaube: 4 170 47,93 47,0
aus VVorbild: – mm Stromabnehmer SSS 400+ in Senklage: 4 195 48,22 50,5
Lichtaustritt: geschaltet Breitenmaße
Schwungscheibe Breite Wagenkasten: 2 924 33,61 33,9
Anzahl: 2 Schleifstückbreite SSS 4000+: 1 950 22,41 22,0
Durchmesser: 20,6 mm Schleifstückbreite CX: 1 600 18,39 17,0
Länge: 5,0 mm Raddurchmesser
Zug mit Digitaldecoder, Sound und Licht: Treib- und Laufräder: 920 10,57 10,6
Art.-Nr. 448071 (Grundpackung) uvP: € 649,00 Radsatzmaße entsprechend NEM 310 (Ausgabe 2009)
Art.-Nr. 448181 (Erweiterung 1) uvP: € 189,00 Radsatzinnenmaß: – 14,4+0,2 14,4
Art.-Nr. 448281 (Erweiterung 2) uvP: € 189,00 Spurkranzhöhe Treibrad/Laufrad: – 0,6+0,6 1,1
Zug mit Analogantrieb: Spurkranzbreite: – 0,7+0,2 0,9
Art.-Nr. 448001 (Grundpackung) uvP: € 529,00 Radbreite: – 2,7+0,2 2,85
Art.-Nr. 448101 (Erweiterung 1) uvP: € 149,00
Art.-Nr. 448201 (Erweiterung 2) uvP: € 149,00 *) Die Gesamtlänge des Modells ist auf die achtteilige Garnitur hochgerechnet.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 23
B AHN-RAR ITÄ TEN AUF D VD
Aus den Filmarchiven der DB!
10 DV D BOX!
© eyewave (Fotolia.com)

2Min1ut4en!
DB-Filme der 60er Jahre
Die schönsten 1950er-Jahre-Filme
der Deutschen Bundesbahn: Hier
erleben Sie auf zehn DVDs ein
Jahrzehnt deutscher Geschichte
und Eisenbahn-Romantik.
Güterwagen – 5 DVD Box Sie sparen über 74,- ` gegen-
Die ultimative Güterwagenbox! Über 119 Minuten original über dem Einzelpreis!
Filmaufnahmen der Deutschen Bahn auf 5 DVDs!
Best. Nr. 5028, Farbe und S/W,
DVD 1: Gigant auf Schienen: DVD 2: Der Zirkus kommt / Güter DVD 3: Revolutionäre Güterwagen
nur 69,95`
1972 fällt bei der Deutschen Bahn mit der Bahn: Erleben Sie mit, wie DVD 4: Tausend Tonnen Treck
der Entschluss, ein 32-achsiges in den 60er Jahren das Abladen DVD 5: Rangierbahnhof Maschen:
Schienenfahrzeug für Schwerstgüter am Güterbahnhof gelingt, wie die Der größten Rangierbahnhof Europas
zu bauen – den Uaai 839. Damit sol- Zirkuswagen mit Traktoren abtrans- – ein Gewirr aus 300 Kilometern 10 DV D BOX!
len Großgüter mit bis zu 450 Tonnen portiert werden und Tiere ihren Weg Gleisen, 1.000 Weichen und 1.119
Gewicht transportiert werden. durch die Stadt finden. Signalen…
Best. Nr. 5045, 5er DVD-Box,
ca. 119 Min. Farbe, nur 49,95`
1Min1u 9
ten!
Sie sparen über 39,- `
gegenüber dem Einzelpreis!

2Min1ut0en!
DB-Filme der 60er Jahre
Teil 2 der großen Eisenbahn-
Archivsammlung: Eine Auswahl
der schönsten Eisenbahn-Filme
aus einem Jahrzehnt - exklusiv aus
Fernzüge der 1950er Jahre Eisenbahner - Im Dienst der Menschheit Der Rangierdienst dem Film-Archiv der Deutschen
Der Originalfilm aus dem DB-Archiv Beeindruckendes Film-Porträt aus den Am Beispiel eines 60-Achsen-Zuges wird Bahn! Sie sparen über 89,- `
zeigt Fahrzeugklassiker und DB-Neuent- 70er Jahren über die Menschen bei der anschaulich erklärt, wie Waggons abge- gegenüber dem Einzelpreis!
wicklungen im Fernzug-Einsatz. DB. Ein stilvolles Eisenbahn-Portrait. hängt und wieder aufgenommen werden. Best. Nr. 5044, Farbe und S/W,
Best. Nr. 5027, ca. 31 Min., Best. Nr. 5031, ca. 29 Min., Best. Nr. 5030, ca. 40 Min., nur 69,95`
Farbe, nur 19,95` Farbe, nur 19,95` S/W, nur 19,95`
www.vgbahn.de

Erhältlich direkt bei:


VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH • Am Fohlenhof 9a • 82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 0 81 41/5 34 81 0 • Fax 0 81 41/5 34 81 100 • bestellung@vgbahn.de • www.vgbahn.de
MODELLBAHN-ANLAGE

Baugröße 0: Platz ist in der kleinsten Hütte – Teil 4 der zerklüfteten Konstruktion recht
aufwendig. Deshalb ziehe ich für die
Vorderseite geschlossene Kästen mit

Im Ansatz ganz gut durchgehenden Vorderseiten vor – es


sei denn, sie fallen wie hier bei der
0-Anlage extrem schmal aus. Dann
Nachdem der Bau des Kernkastens mit den Gleisen abgeschlos- reicht es auch, zwei Holzleisten oder
Sperrholzbrettchen zu einem simplen
sen ist, können nun die Ansatzkästen folgen – die eigentlich gar
L-Profil zusammenzuleimen.
keine Kästen sind, sondern Holzprofile. Sie geben unserer „Büh- Bei einer solchen Simpelkonstruktion
nenbahn“ die Flexibilität, um darauf die verschiedensten Eisen- geht man zwar das Risiko ein, dass sich
die Brettchen verziehen und unschöne
bahntheater-Aufführungen stattfinden zu lassen. Versätze entstehen. Aber bei mir behal-

I n den ersten Planungsphasen der


„Bühnenbahn“ waren die Ansatzkäs-
ten wirklich kleine schmale Kästen, be-
– Holz gespart und Aufwand, denn ein
solches offenes Profil lässt sich wesent-
lich einfacher zusammenleimen, als
ten die drei Vorderstücke bislang ganz
gut ihre Form. Allerdings steht die An-
lage auch immer im Regal und ist nicht
stehend aus einer Vorder- und Rücksei- dass man einen geschlossenen Kasten für Modultreffen mit wechselnden Tem-
te. In der H0-Anlage wurde zumindest baut, bei dem mehrere Teile passen peraturen und Luftfeuchtigkeiten ge-
der vordere Kasten auch so gebaut: Die müssen. dacht. In solchen Fällen würde ich den
Vorderseite diente als Sichtseite, die Nachteilig ist natürlich, dass die gan- geschlossenen Kästen eindeutig den
Rückseite als Flanschplatte zur Befesti- ze Konstruktion optisch sehr zerklüftet Vorzug geben.
gung am Kernkasten. Doch schon bei wirkt. Deshalb verwende ich diese Bau- Alle Holzflächen wurden übrigens
dem hinteren Kasten wurde verein- weise nur bei rückseitigen Ansatzstü- mit klarer Absperrgrundierung gestri-
facht: Der bestand (wie auch hier bei cken. Optisch etwas gefälliger ist eine chen, sodass keine Feuchtigkeit in das
der 0-Anlage) nämlich nur aus der Vor- Versteifung durch Dreiecke, nur muss Holz eindringen kann. Farbig lackiert
derseite zur Befestigung am Kernkas- man hier mehr Aufwand in den Zusam- wurden nur die nach vorne oder zur
ten und der Oberseite, die mit Verstei- menbau stecken, denn die Dreiecke Seite sichtbaren Flächen. Die Ansatz-
fungsbrettchen miteinander verbunden lassen sich schwieriger zusammen- stücke weichen in ihren Längen ganz
waren – also quasi ein L-Profil mit Stre- zwingen als Vierecke. In beiden Fällen bewusst von den Längen der Kernkäs-
ben. Warum diese Vereinfachung? Nun ist außerdem eine saubere Lackierung ten ab, damit sich keine von vorne nach

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 25
Probieren statt studieren …
Die Anordnung von Empfangsgebäude und „Bahnhofsbaum“ wur-
de in ihrer optimalen Wirkung durch Stellproben ermittelt: Oben
links die erste Idee mit dem Baum ganz rechts am Anlagenende –
sie wurde verworfen, weil das Gesamtgebilde nach rechts zu steil
anstieg, um dann am Anlagenende „abzubrechen“. Daneben die
Variante nach dem Tausch von Baum und Busch – schon besser,
aber immer noch zu lang, denn dazu müsste das ohnehin schon
kurze Ladestraßen-Ziehgleis um 10 cm kürzer werden. Die dritte
Variante wurde letztendlich ausgeführt; dazu wurde noch ein
Baum mit höherem Stamm beschafft, der vor dem linken Gebäu-
deflügel „gepflanzt“ werden konnte. Bei der vierten Variante un-
ten handelt es sich um eine Simulation, bei der auf den linken Ge-
bäudeflügel verzichtet und anstelle der Ladestraße ein Güter-
schuppen im Halbrelief platziert wurde, der hier von einer
JoWi-Fabrik dargestellt wird. Alle Überlegungen sind natürlich
weitgehend subjektiv und andere Modellbahner mögen zu ande-
ren Schlüssen kommen. Aber es lohnt sich, mit den Dingen in der
Anordnung einfach einmal zu spielen.

hinten durchgehenden Trennkanten Begrasung und abschließendem Setzen Nun zum rückwärtigen Kasten, dort
bilden. von Büschen und anderen Pflänzchen) steht das Anlegen des Bahnsteiges und
Nachdem die Ansatzstücke gebaut als Wiese begrünt. Im Hinblick auf die der Einbau des Empfangsgebäudes an.
und mit Flügelschrauben und -muttern Baugröße 0 sei der Hinweis gestattet, Das Besondere dabei ist, dass die Tren-
am Kernkasten montiert waren, konnte dass viele der Pflänzchen, die für H0 nung unterhalb des Bahnhofsgebäudes
es an die Gestaltung gehen. Über die angeboten werden, eigentlich besser liegt. Bei stationären Anlagen ist das
Vorderseite brauchen wir nicht viele für 0 geeignet sind. So kommen zum kein Problem – da kann das Gebäude
Worte zu verlieren – hier wurden nur Beispiel die Lasercut-Pflanzen von einfach lose aufgestellt werden. Bei ei-
mit Erde ein 1 bis 2 cm breiter Rand- Noch hier gut zur Geltung und es lohnt ner mobilen Anlage ist mir das zu wa-
streifen angelegt und der Rest mit der sich, auch mit dem Pflanzenset 1258 ckelig; deshalb sollte das EG auf einem
aus MIBA-Praxis „Landschaft“ bekann- von Busch zu experimentieren. Reiz- der beiden Kästen fest montiert wer-
ten dreistufigen Weise („Grundierung“ volle Abwechslung bringt auch das den. In unserem Fall ist es der Ansatz-
aus WoodlandTurf, elektrostatischer Kleintierset 1153. kasten, denn das EG sollte ja auswech-

Rechts ein Blick auf den rückseitigen Ansatzkasten mit den Verstei-
fungsbrettchen, die auch den Zweck erfüllen, dass man die Kästen
mit ihren Bestandteilen wie Rampe, Bäumen und Empfangsgebäude
sicher abstellen kann. Das ist mit der links abgebildeten „Sparvarian-
te“ als reines L-Profil nicht möglich.

26 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
selbar bleiben. Daher liegt es nur lose Oben links der Bahnsteig im Rohbau. Das Stangel-EG ist auf den hinteren Sperrholzplatten
auf dem Kernkasten. festgeschraubt; die Zellkautschukplatte auf dem Kernkasten bildet den Unterbau für den
Auf den rückseitigen Ansatzkasten Bahnsteig. Die Bahnsteigkante aus Schwellen, die ihre besten Tage beim Vorbild bereits hinter
klebte ich daher einige Lagen Sperr- sich hatte, sollte im Selbstbau entstehen. Die Schwellen wurden aus Holzleisten angefertigt,
holz in der Höhe des Bahnsteigs, wo- wobei die abgebildete Kaleas- (vormals Böhler) Tischkreissäge hervorragende Dienste leistet.
rauf das EG „bombensicher“ ge-
schraubt werden konnte. Der Unterbau
des Bahnsteiges auf dem Kernkasten
besteht wieder aus dem schon vom
Gleisbau her bekannten Zellkautschuk,
sodass das EG hier „weich“ aufliegt.
Nun sollte allerdings die in der Praxis
unvermeidbare kleine Spalte zwischen
dem Bahnsteig und dem EG kaschiert
werden; dazu diente das Erde/Fein-
schotter-Gemisch, das ich zur Darstel-
lung der Oberfläche des Schüttbahn-
steigs verwendete.
Nur wie diese Kante schaffen?
Schließlich kam ich auf die Idee, anstel- Für die Schwellen wurden neben Holzstreifen
le des EGs zunächst eine Pappschablo- auch Lenz-Gleisreste verwendet, die von ih-
ne in den genau (!) gleichen Maßen mit ren Kleineisen befreit und mit den Löchern
Foto-Einklebern auf den Schaum zu der Befestigungsschrauben versehen wurden.
kleben; sie kann auch gleich als Höhen-
maß zum Einhalten der Schichtdicke
beim Besanden der Bahnsteigoberflä-
che dienen. Nachdem ich den Sand ein-
gesprüht und mit Kleber beträufelt hat-
te, war er nach rund 10 Minuten schon
soweit angetrocknet, dass die Schablo-
ne vorsichtig abgezogen werden konn- Schwellen und Schienenprofile wurden in ei-
te. Als der Sand dann komplett durch- ner einfachen Montagehilfe zusammenge-
getrocknet war, konnte das EG vorsich- klebt, auf der sie auch gleich lackiert werden
tig an die Schotterkante angepasst konnten.
werden. Mit einem scharfen Messer
musste hier und da noch etwas Sand
entfernt werden.
An den „Personenbahnhof“ schließt
sich links die Ladestraße an. Diese bil-
dete ich mit Gipsteilen von Vampisol
nach. Nach der Stellprobe wunderte ich
mich allerdings über die Wuchtigkeit
der Kantsteine, bis ich auf des Rätsels
Lösung kam: Bei einer normalen Lade-
straße läuft der Schotter waagrecht auf
die Kante zu, ich hatte aber an allen
Gleisen ein geneigtes Schotterbett vor- Das Einsanden des Bahnsteigs erfolgte mit-
gesehen. Genau genommen hätte ich hilfe einer Schablone, sodass der Bereich des
daher im Bereich der Ladestraße den Empfangsgebäudes frei bleibt und sich gera-
Schotter bis zur Ladestraßenkante auf- de Kanten ergeben. Kleinere Lücken lassen
füllen müssen. Das wollte ich aber sich auch noch mit Grasbüscheln kaschieren.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 27
Oben die von Walter Meeßen gefertigte Laderampe im Lieferzustand
von der Rückseite; sie weist einen massiven Holzkern auf. Nach einem
probeweisen Aufstellen am vorgesehenen Standort konnte die Szene
begrünt und mit Bäumen und Büschen weiter ausgestaltet werden.

nicht, weil ich dann bei meiner „Büh-


nenbahn“ an dieser Stelle immer wie-
der eine Ladestraße oder Ähnliches
vorsehen müsste. Also entschied ich
mich für einen Kompromiss und sägte
die Kantsteine unten ab. Das hat zwar
den Nachteil, dass die Ladestraße nun
etwas zu tief liegt – aber dies fällt nicht
weiter auf, solange man nicht gerade
Ladeszenen mit sehr kleinen Straßen-
fahrzeugen darstellt.
In der linken hinteren Ecke wollte ich
eine Verladerampe unterbringen. Beim
Vorbild in Thürkow befand sich eine
Pflaster und Kantsteine der Ladestraße ent- relativ große Rampenanlage zur Vieh-
standen aus Gipselementen von Vampisol. verladung, allerdings auf der dem
Die eingeklebten Gipsteile wurden zunächst Empfangsgebäude gegenüberliegen-
mit verdünnter Beton-Straßenfarbe von Heki den Bahnhofsseite. Ursprünglich wollte
(halb Farbe, halb Wasser) gestrichen und an- ich diese Rampe selbst bauen, aber
schließend mit hochverdünnten Acrylfarben dann stieß ich durch Zufall bei Ebay
von Vallejo braun „eingeschlämmt“. auf Walter Meeßen, der dort fertig zu-
sammengebaute Rampen aus selbst-
gegossenen Gipsteilen anbietet, sehr
stimmig bemalt und patiniert – besser
bekäme ich das auch nicht hin.
Also übermittelte ich Herrn Meeßen
Im nächsten Arbeits- die Maße, zwei Wochen später bekam
schritt wurde etwas ich meine maßgeschneiderte Rampe
feine Erde in die Fu- zugeschickt. Da sie einen stabilen,
gen gestreut, die da- massiven Holzkern aufweist, konnte
nach noch einmal ich sie auf dem Ansatzstück von unten
mit hochverdünnter anschrauben. Die Zufahrtsstraße wur-
schwarz-grauer Brü- de wieder mit Gipsstücken von Vampi-
he betont wurden. sol dargestellt. Nachdem auch der
Prellbock von Lemsch (www.lemsch-
modelle.de) aufgeklebt und die Löcher
für die beiden Silhouette-Bäume ge-
Zu guter Letzt wur- bohrt worden waren, konnte die Ecke
den der Ladestraße elektrostatisch eingegrast werden.
noch ein paar Sil- Ecke für Ecke wurde das Bahnhofs-
houette-Grasbüschel modul nun durchgestaltet, danach fehl-
und einige bunte te nur noch ein Hintergrund als Ab-
Blumen von Busch schluss sowie ein Schattenbahnhof, der
zur Auflockerung einen Minimalbetrieb über reines Ran-
spendiert. gieren hinaus erlaubt. Doch dazu mehr
Fotos: im letzten Teil dieser Serie in vier
Stephan Rieche Wochen … Stephan Rieche

28 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
)NGOLSTÜDTERæ3TRææsææ.ÔRNBERGæsæ4ELææææsæ&AXæææ
E -AILæINFO LOKWERKSTATT BAUMDEæsæ)NTERNETæWWWLOKWERKSTATT BAUMDE
Die Adresse für den anspruchsvollen Modellbahner
Wir bieten an:
s¬2EPARATUREN¬ALLER¬GËNGIGEN¬(ERSTELLER¬3PUR¬(¬UND¬.
s¬"AU¬VON¬+LEINSERIENMODELLEN
s¬"AUSËTZE¬VON¬7EINERT
s¬$ONNERBàCHSE¬VON¬2OCO¬ALS¬3TEUERWAGEN
s¬5MBAU¬AUF¬&AULHABERANTRIEB
s¬'ETRIEBEUMBAU¬¬3YSTEMUMBAU¬¬20¬
s¬,OKUMBAU¬MIT¬:URàSTTEILEN¬3UPERN
s¬$IGITALUMBAU¬VON¬-ËRKLIN ¬3ELECTRIX ¬,ENZ ¬4WIN $ECODERN ¬
5HLENBROCK¬MIT¬UND¬OHNE¬3OUND ¬%35¬MIT¬UND¬OHNE¬3OUND
s¬&AHRZEUGE¬MIT¬"ETRIEBSSPUREN¬VERSEHEN
Interessiert? Dann melden Sie sich doch. Wir würden uns freuen.
Anfragen und Unterlagen gegen Freiumschlag, DIN A4 / Porto € 2,24.

Ihre VGB-Vertriebspartner in

Koblenz
■ Modellbahn Rössler, Löhrrondell 6
■ Bahnhofsbuchhandlung
Koblenz Hbf VGB-
Vollpro-
gramm!

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 29
Eine Feldbahn auf Hiddensee in H0f

Inselbetrieb
Wussten Sie, dass es auf der Insel Hiddensee
Eisenbahnen gab? Mitglieder des Modellbahn-
clubs Sassnitz e.V., die intensiv zur Geschichte
dieser Bahnen forschten, waren von einem der
interessanten Feldbahnbetriebe so fasziniert,
dass sie sich zur Nachbildung entschlossen und
dabei Heimatgeschichte im Modell festhielten.

Diese Feldbahn auf Hiddensee diente dem Transport von Material für den Küstenschutz vom Hafen (Foto rechts) zum Verbau an der Westküste.

G räbt man in der Geschichte des


„söten Lännekens“ (inselsprach-
lich für „süßes Ländchen“), so trifft
len Gründen nicht zur Debatte. Übrig
blieb der intensive Feldbahnbetrieb
von 1971 bis 1982 zum Transport von
darf kurzfristig verlegt zu werden, lei-
teten wir für den Nachbau gestalteri-
sche Freiheiten nach dem praktikablen
man auf mehrere Feldbahnen. Die äl- Baumaterial für den Küstenschutz Motto ab: „So oder so ähnlich dürfte es
teste war beim Bau des Leuchtturms in westlich von Vitte. ja wohl gewesen sein.“ Fotos ließen
den 1880er-Jahren in Betrieb; sie ver- sich zwar auftreiben, reichten aber
schwand nach dessen Fertigstellung. Die Feldbahn Kloster–Vitte nicht für eine minutiöse Rekonstruk-
Die zweite Bahn diente in den 1930er- tion der Trassenführung.
Jahren der Errichtung der „Huckemau- Doch selbst über diese 600-mm-Feld- Erfreulich gut konnten wir die Trans-
er“, einer Sicherungsmaßnahme west- bahn, die Bestandteil umfangreicher porttechnologie nachvollziehen: Eini-
lich vom Inseldorf Kloster. Über beide Sanierungsmaßnahmen am Seedeich ges Material wurde an der Nordküste
Bahnen war wenig zu ermitteln; als war, fielen Nachforschungen bereits von Hiddensee gewonnen und per Lkw
Vorbild kamen sie daher kaum in Be- schwer. Obwohl Zeitzeugen erinnerlich, zur Baustelle „Harter Ort“ über Kloster
tracht. Die Feldbahn der Wehrmacht ließ sich der Streckenverlauf nicht nach Vitte transportiert. Materialge-
zum Bau einer Flakstellung der Luft- überall exakt ermitteln. Aus der Cha- winnung und Abfuhr stellten Ausnah-
waffe stand als Vorbild aus prinzipiel- rakteristik solcher Baubahnen, bei Be- men dar, denn die naturbelassene Insel

30 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLBAHN-ANLAGE

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 31
Ein Teil des Bauma- stand schon zu DDR-Zeiten unter stren-
terials kam per Küs- gem Schutz; nur absolut unverzichtba-
tenmotorschiff (Foto re Kraftfahrzeuge ließ man zu. Materi-
oben) vom Festland al, das vom Festland bzw. von Rügen
bzw. von der Insel kam, wurde im kleinen Hafen von Klos-
Rügen und wurde im ter angelandet. Der Transport zum
Hafen von Kloster Bauplatz „Harter Ort“ war hier Sache
mit dem UB 80, ei- der umweltschonenden, trag- und leis-
nem typischen DDR- tungsfähigen Feldbahn. Auf dem Bau-
Bagger, auf die Feld- platz wurden Feldsteine mit Teer und
bahn umgeladen. Kies zu größeren Einheiten (sogenann-
ten Raudeckwerkplatten) vergossen,
die man per Feldbahn zum Verbau süd-
westlich von Vitte brachte. Dort wurden
die Loren entladen und das Raudeck-
Foto links: Die Feld- werk mit einem Portalkran verlegt.
bahn übernahm den
Transport zum Bau- Die Modellfeldbahn
platz „Harter Ort“,
wo die Steine mit Als rollendes Material waren Umbau-
heißem Teer zu soge- ten vorgesehen. Eine Lok und einige
nannten Raudeck- Loren waren fertig, als Busch zur Spiel-
werkplatten ver- warenmesse 2012 seine Feldbahn vor-
gossen wurden. stellte. Damit hatte sich unser noch of-
Fotos: Michael U. fenes Gleisproblem gelöst – dachten
Kratzsch-Leichsenring wir. Der Anlagenbau auf zwei Grund-

32 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Neben der Feldbahn waren, zumindest zeit-
weilig, auch die DDR-typischen Lkw W 50 als
Kipper zum Transport von Kies zugelassen,
der vom Nordufer der Insel kam. Die Schafe
auf dem „söten Länneken“ erfüllen eine
wichtige ökologische Funktion, indem sie das
Gras auf der einzigartigen Insel kurz halten.

platten von 1,0 x 1,3 m, auf denen Feld-


bahngleise für einen vorbildgerechten
Hin- und Her-Betrieb liegen sollten,
begann. Für Stromversorgung und
feinfühlige Regelung bot sich der Heiß-
wolf-Regler an. Bernd Heißwolf lieferte
uns prompt eines seiner ersten Geräte.
Die neuen Gleise und Feldbahnfahr-
zeuge von Busch stellten uns indessen
vor ungeplante Probleme. Der Ausstel-
lungstermin in Leipzig rückte näher,
doch die Lieferung ließ auf sich warten.
In unserer Not fragten wir bei der Fir-
ma nach Lieferterminen und bekamen
zu Herrn Vallen Kontakt. Der hörte uns
interessiert zu, fand das Projekt span-
nend und gewährte ein Höchstmaß an
Unterstützung, wie wir es nie zu er-
träumen gewagt hätten: Herr Vallen
stellte das Gleismaterial aus der Nullse-
rie und die ersten, noch unverpackten
Fahrzeuge zur Verfügung! Ihm gebührt
unser tiefempfundener Dank.
Beim Anlagenbau hatten wir derweil
einen unüblichen Weg beschritten:
Während man sonst immer erst die
Gleise verlegt und anschließend die
Landschaft gestaltet, entstand bei uns
zunächst die Inselszenerie mit Feld-
bahntrasse ohne Gleise. Den nachträg-
lichen Gleisbau empfanden wir genau-
so spannend wie unser Warten auf das In engen Gleisbögen schlängelt sich die Feldbahn vom Hafen zur Baustelle „Harter Ort“ durch
Material von Busch ... und waren über- das Dorf Kloster. Dabei umrundet sie das alte Hotel „Hitthim“, in dessen beleuchteter Küche
rascht, als beides klappte! man den Koch beim Schnitzel klopfen (Selbstbau-Mechanismus) bewundern kann.
Die Loks von Busch wurden dezent
gealtert, die Loren umgebaut: Die Kipp-
loren erhielten Kiesladungen, die Platt-
formloren wurden mit Raudeckwerk-
platten beladen. Einige Fahrgestelle
bekamen als so genannte Waschwagen
Körbe und Steinladungen.

Landschaft nach Inselvorbild


Auf einen konventionellen Rahmen mit
Sperrholzplatte kam ein aus Schaum-
polystyrol und Gipsbinden erstelltes
Landschaftsprofil, denn Hiddensee ist
ja keine tellerflache Insel, wie manche

Die Baustelle, wo es nach heißem Teer roch,


störte zwar die frische Inselatmosphäre, war
aber zum Erhalt der Küste mittels Raudeck-
werkplatten unumgänglich. Links steht ein
„Stoffhund“ – ein Trabant-Kübelwagen.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 33
angesichts idyllischer Fotos aus Neuen- Im südwestlichen Uferbereich von Vitte wurden die Raudeckwerkplatten zur dauerhaften Be-
dorf und Plogshagen glauben. festigung mithilfe eines Portalkrans verbaut. Hinter dem Kran ein Zug der Feldbahn.
Beim „Grünzeug“ hat uns Jan Schild-
hauer, Mecklenburg-Vorpommerns Die Feldbahn in unmittelbarer Nähe der Küstensicherungsmaßnahmen. Auf den Loren liegen
profiliertester Modellbahnhändler, mit fertige Raudeckwerkplatten und im Vordergrund erkennt man eine Schiene der Kranbahn.
Supermaterial von Polak, MBR und Mo-
dellszene unterstützt. Zur Lieblingsecke
vieler Betrachter avanciert immer wie-
der der kleine Hafen. Boote und Schiffe
stammen von Artitec. Wir haben sie
den Wasserfahrzeugen bei uns weit-
gehend angepasst; soviel Lokalkolorit
muss schon sein! Ein ehemaliger Krab-
benkutter durfte einiges über sich erge-
hen lassen, bis er endlich das Erschei-
nungsbild eines Fischkutters der Ost-
see zeigte.

Sehen und Finden


Etwa 100 Tiere „beleben“ das Weich-
bild von Modell-Hiddensee. Es gibt gra-
sende Rinder, Kaninchen, Möwen, Igel
und eine Schlange. Alle sind gut zu se-
hen, doch schwer zu finden! Betrachter
mit Zeit und analytischem Blick entde-
cken neben der Innenbeleuchtung der
Gebäude u. a. auch einen beweglichen
Staubsauger, den eilenden Kellner und
sogar einen schnitzelklopfenden Koch.
Bei den Gebäuden handelt es sich um
angepasste Industriemodelle ohne
zwanghafte Vorbildfixierung. Den Ha-

34 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Im Hafen von Kloster: Der Bus war für den
Schülerverkehr zugelassen. Im Foto rechts
untersucht der Abschnittsbevollmächtigte
der Volkspolizei einen Fahrradunfall. Hinter
ihm sein Dienstmoped vom Typ „Schwalbe“.

fen von Kloster mit dem bekannten Ho-


tel „Hitthim“ haben trotzdem viele Be-
trachter sofort erkannt und akzeptiert.
Alle Bagger und Kräne sind beweg-
lich, am Strand wird Ball gespielt, ein
Postbote bringt ein Paket, die Haustür
öffnet sich und eine Bewohnerin
kommt heraus – sie „leben“! Auch die
Unten: Abend über Hiddensee. Im Fischerhaus ist die Hausfrau beim Staubsaugen (Selbstbau-
für Hiddensee typischen Fahrradfahrer
Mechanismus), denn morgen kommen neue Gäste. Fotos: Michael U. Kratzsch-Leichsenring
sind zahlreich unterwegs.

Was noch geplant ist


Zu sehen war die Anlage außer in Leip-
zig 2012 in Barth und am Gründungs-
ort des Clubs in Sassnitz. Einige Pläne
haben wir noch: Die neue Feldbahnlok
NS 2 soll in Betrieb gehen, und der jet-
zige Kibri-Leuchtturm ist durch ein
H0-Modell nach dem Original auf Hid-
densee zu ersetzen. Die Fahrradfahrer
und der W 50 müssen in die Werkstatt;
sie laufen unsicher. Auch der Übergang
zwischen den Grundplatten wäre zu
überarbeiten, da er sich als unzurei-
chend erwiesen hat. Zeit müsste
man haben ... Andreas Thiele/fr

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 35
Sommer an der Ostsee – die Fähre hat gerade
angelegt.
Links: So sah der Anleger der Fähre über den
Fehmarnsund beim Vorbild aus. Im Hinter-
grund ist noch schwach der Bogen der neuen
Brücke zu erkennen. Foto: Ulrich Montfort

E ine Fähre braucht einen Anleger,


warum und wie sollte sie sonst fah-
ren? Dieser Binsenweisheit hat Nor-
bert Schuh entsprochen und zum Re-
sin-Modell seiner Fähre „Fehmarn“,
die ich im vergangenen Jahr in der
MIBA vorstellte, einen passenden Anle-
ger ins Programm genommen. Entge-
gen den sonst aus Resin bestehenden
Bausätzen von Artmaster wird der
50 Jahre Vogelfluglinie – Teil 3 Fähranleger (Art.-Nr. 80.570) aus Kar-
ton und Sperrholz gefertigt.

Der Fähranleger am
Der H0-Bausatz enthält das Brücken-
gerüst zur Anpassung der Umladehöhe
an Wasserstandsschwankungen, zwei
seitliche Führungsstege sowie ein

Fehmarnsund Wartehäuschen. Bis auf die hölzerne


Trägerkonstruktion der Stege sind alle
Teile aus unterschiedlich eingefärbtem
Karton im Lasercutverfahren herge-
Passend zu der bereits im vergangenen Jahr vorgestellten stellt. Nicht im Bausatz enthalten sind
Dampffähre „Fehmarn“ hat Artmaster jetzt den entsprechenden die notwendigen Schienenprofile sowie
Fähranleger ins Programm genommen. Wie schon die Fähre die Pfosten, mit denen die Stege im
Meerwasser zu verankern sind.
(siehe MIBA 11/2011) hat Bruno Kaiser nun auch den neuen Aufgrund der aus Karton bestehen-
Anleger gebaut und ihn gleich in ein passendes Umfeld gestellt. den Bauteile werden zum Zusammen-

36 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VORBILD + MODELL

bau nur ein Skalpell oder ein Bastel-


messer mit dünner Klinge, eine Sand- Im Gegensatz zu den
feile und Weißleim benötigt. Weil der bisherigen Modellen
Karton bereits unterschiedlich einge- von Artmaster aus
färbt ist, besteht keine generelle Not- Resin besteht der
wendigkeit zum Bemalen. Das Zusam- Bausatz des Fähran-
mensetzen der Bauteile macht grund- legers aus laserge-
sätzlich keine Schwierigkeiten, wenn schnittenen Karton-
man sich vor den Arbeiten mit der Zu- und Holzteilen.
sammengehörigkeit der Bauteile ver-
traut macht. Das Übersichtsblatt in der
Bauanleitung zeigt, wo die benötigten
Teile in den einzelnen Baubögen zu fin-
den sind.
Man sollte unbedingt darauf achten,
dass die teilweise recht kleinen Teile Rechts: Die Bauteile für das Brückenge-
sauber aus den Karton- und Holzplat- rüst wie Fundamente, Gegengewichte,
ten herausgetrennt und nicht beschä- Flaschenzüge und Stahlträger sowie das
digt werden. Hier hilft ein Stahllineal, kleine Kassenhäuschen sind hier bereits
an dem entlang die beim Laserschnitt montiert.
verbliebenen Stege im Baubogen mit
der Klinge durchtrennt werden kön-
nen. Gegebenenfalls ist auch noch ein
Abschleifen der Stege mit der Sandfeile
nötig. Verklebt wird am besten mit
schnell trocknendem Weißleim, bei-
Die Fundamente und Stahlkonstruktion,
spielsweise Uhu- oder Ponal-Express.
die zum Heben und Senken der Anleger-
Aber Vorsicht: Der Weißleim bindet bei
brücke benötigt werden, sind hier schon
Karton wirklich schnell ab, sodass eine
bemalt und patiniert.
Korrektur sofort (!) vorgenommen wer-
den muss, wenn man Schäden an der Bastelmesser
Materialoberfläche vermeiden will. oder Skalpell und
Die Bauanleitung zeigt in Explosions- Express-Weißleim
zeichnungen das Zusammensetzen der sind die wenigen
einzelnen Teile. Ziffern erleichtern da- Materialien und
bei die Zuordnung, sind aber in einzel- Werkzeuge, die
nen Fällen nicht eindeutig zu erkennen. zum Zusammen-
Wenn man wie ich mit dem Vorbild bau benötigt
nicht vertraut ist, kann es jedoch werden. Für klei-
schwierig werden – denn nicht alle ne Klebestellen
Bauschritte sind lückenlos mit Zeich- leistet ein Zahn-
nungen oder Bauteilnummern belegt. stocher gute
Ich habe deshalb die wichtigsten Bau- Dienste zum Auf-
schritte in Bildern festgehalten, um tupfen des Weiß-
dem an diesem Bausatz interessierten leims.
Modellbauer die Arbeit zu erleichtern.
Der Querträger des Brückengerüsts wird
Da teilweise Bauteile aus mehreren
aus Längs- und Querprofilen zusammen-
sehr ähnlich aussehenden Kartonstü-
gesetzt; auf den Außenseiten sind bereits
cken zusammenzusetzen sind, ist nicht
die dreieckigen Ausleger angesetzt.
nur auf die richtige Anordnung, son-
dern auch auf eine bündige Fixierung
zu achten. Nimmt man hier zuviel
Leim, besteht die Gefahr, dass zu ver-
klebende Teile „auseinanderschwim-
men“, auch wenn sie zuvor exakt aus-
gerichtet waren. Verstärkt wird dieser
Effekt übrigens beim Einsatz von
Klammern – durch den dabei nicht im- Beim Verkleben der Konstruktion sollten
mer völlig gleich verteilten Druck kön- möglichst alle Verbinder mit Leim bestri-
nen sich die Bauteile ungewollt ver- chen werden. Klammern halten alle Bau-
schieben. Achtung also bei der grund- teile und -gruppen bis zum Abbinden des
sätzlich nützlichen Verwendung von Klebers zusammen.
Klammern!

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 37
Brücke und Führungsstege
Bauteile wie die Gegengewichte wer-
den innerhalb der Gerüste für die Trag-
konstruktion der Brücke eingebaut und
können dort später nicht mehr ohne
erheblichen Mehraufwand koloriert
Oben ein fertig zusammengesetzter Brü- werden. Das trifft auch auf die Gerüste
ckenträger, darunter sind die Bestandteile und die daneben zu installierenden
zu sehen, aus denen er zusammengeklebt Flaschenzüge zu. Wer sich zum Bema-
werden muss. len entschließt, sollte dies vor der end-
Links: Die Unterkonstruktion der Brücke gültigen Montage tun! Zum Kolorieren
mit Quer- und Fahrbahnträger sowie den habe ich die graue Grundierung von
oberen Holzabdeckungen. Model-Master genommen, die ziemlich
genau dem Farbton des Kartons ent-
spricht. Durch das leicht seidenmatte
Finish wird jedoch lackiertes Metall
deutlich besser imitiert. Außerdem er-
möglicht der Farbauftrag später ein
problemloses Patinieren. Nachdem die
„Metallkonstruktion“ der Stützgerüste
zusammengeklebt ist, werden die Fla-
schenzüge und die Gegengewichte
montiert. Die beiden Hauben, in denen
beim Vorbild Mechanik und Antrieb der
Hub- und Senkeinrichtungen unterge-
bracht sind, werden auf dem Quertrag-
In die fertig zu- werk verklebt.
sammengeklebte Nachdem die Fundamente, die aus
Brücke wurden einer Innenlage und einer äußeren Ka-
hier bereits die schierung bestehen, zusammengesetzt
Schienenprofile und patiniert sind, werden darauf die
eingeklebt, die beiden Stützen montiert, die Gegenge-
übrigens kein Be- wichte eingebracht und die untere Lage
standteil des des Quertragwerks aufgeklebt. Die ge-
Bausatzes sind. samte Konstruktion ist mit Leitern und
Fertig zusammen- Podesten versehen, die beim Vorbild
gebaut macht der zur Bedienung und Wartung der Anlage
Fähranleger mit dienen. Bei der Fixierung der Zwi-
Brücke und Hub- schenpodeste orientiert man sich an
einrichtung schon den dorthin führenden Leitern, die auf
einen guten Ein- den Fundamenten fußen. Die Podeste
druck. erhalten je sechs dreieckige Winkel an
den aufrechten Gerüstprofilen zur Ab-
stützung.
Der Querträger besteht aus zwei
Längs- und neun Querprofilen (Vorsicht
– hier gibt es zwei Varianten!) mit an-
geflanschten, dreieckigen Auslegern
und einer oberen Riffelblechabde-
ckung. Beim Verkleben ist auf die rich-
tige Anordnung der Bauteile (die End-
stücke besitzen Zapfen) zu achten, da-
mit sich die acht nach unten stehenden
Zapfen passgenau in die untere Lage
des Querträgers einfügen lassen.
Die beim Vorbild bewegliche Brücke
besteht im Modell aus zwei seitlichen
Trägern und der Bodenplatte. Die Trä-
Der erste Anstrich erfolgte mit der grauen Grundierung von Model Master, den Rost lie- ger werden aus je fünf Kartonstreifen
ferte der „Rosteffekt“ von Modelmates (im Vertrieb bei Weinert). Mit Letzterem ließen zusammengeklebt, die Bodenplatte ent-
sich auch gleich einige Klebepatzer kaschieren … steht aus drei aufeinanderliegenden
Kartonschichten (die oberste Lage bil-

38 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
det die Bohlenabdeckungen nach) und
dreizehn darunter geklebten Querträ- Die beiden Außenstege bestehen aus Holz-
gern. Nach dem Zusammenbau ver- und Kartonteilen. Die Träger werden in ge-
bleiben Rillen zum Einkleben der schwungener Form auf die Unterseite der
Schienenprofile, die dem Bausatz nicht Dielennachbildung geklebt. Klammern sind
beiliegen. Ich habe die 2,1 mm hohen hierbei nützliche Helfer. Aber Achtung – es
Roco-Line-Profile verwendet, die auch muss unbedingt auf die Breite der Querträ-
auf der Fähre zum Einsatz kamen. ger geachtet werden!
Beim Verkleben ist auf die richtige
Spurweite von 16,5 mm zu achten.
Beim Längsträger muss auf die lücken-
lose Verklebung mit der Bodengruppe
geachtet werden, sonst passt die dann
bereits minimal zu breite Brücke nicht
mehr zwischen die aufrechten Gerüst-
stützen. Hier geht es sehr eng zu!
Zur Erleichterung der Anlegemanö-
ver beim Fährbetrieb weist der Anleger
trichterartig nach außen gebogene
Führungsstege auf. Die Stege bestehen
aus jeweils zwei unterschiedlich langen
Längsträgern, Querprofilen (beides aus Hier werden die Querträger einge-
Sperrholz), seitlichen Geländern und klebt. Eine passend zurechtge-
inneren Führungen aus aneinanderge- schnittene Schablone sorgt für die
reiht stehenden Holzprofilen. Als Ver- korrekten Abstände.
ankerung im Seegrund sind zusätzliche
Pfosten nötig, die nicht im Bausatz ent-
halten sind. Sie lassen sich aber recht Eine erste Stellprobe mit der Fähre. Die
einfach aus 3-4 mm starken Holzdü- zusätzlichen Stützen unter den Stegen
beln anfertigen. sind nicht im Bausatz enthalten; sie las-
Bei der Montage der Teile wird mit sen sich aber leicht aus Dübelstangen
dem Unterkleben der nach außen ge- mit 4 mm Durchmesser anfertigen.
bogenen Bohlenstege begonnen. Man
muss dabei den Abstand der Längsträ-
ger zueinander entsprechend den Nu-
ten in den Querprofilen berücksichti-
gen, da die Konstruktion auf diese Wei-
se kraftschlüssig verbunden wird. Die
Geländer bestehen aus je zwei Teilen
– einem äußeren, nach unten längeren
und einem inneren und etwas kürze-
ren. Nach dem Verkleben (die Stege
müssen dabei deckungsgleich verbun-
den sein) ergibt sich unten ein Falz, der
die Bohlenböden aufnimmt. Die Gelän-
der werden zusätzlich außen durch
kleine Dreiecke verbunden, die auf den
Querträgern der Stege ruhen. Einen
gleich großen Abstand zwischen den
Querträgern erhält man am einfachs-
ten durch einen passend zugeschnitte-
nen Kartonstreifen als Schablone.
An der Innenseite sind die Nachbil- Der komplette Anleger mit den beiden
dungen von aneinandergereihten Boh- seitlichen Führungsstegen. Da die Höhe
len anzufügen. Diese bestehen wieder- der Brücke nur durch die Anordnung der
um jeweils aus zwei Teilen. Man sollte Gerüstfundamente bestimmt werden
bereits beim Aneinanderkleben den kann, wird in einer Stellprobe die Einbau-
leichten Bogen berücksichtigen, den tiefe im „Wasser“ ermittelt.
die Bohlennachbildungen später ein- Ergebnis: Die Fundamente müssen 15 mm
nehmen. Solche vollflächigen Karton- tief in den Styropor-Seeboden eingelas-
verklebungen lassen sich leichter mit sen werden, damit die Gleisanschlüsse
dem Klebestift als mit Weißleim vor- von Brücke und Fähre fluchten.
nehmen.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 39
Abschließend habe ich dem Anleger
noch ein paar Alterungsspuren ange-
deihen lassen. Seit einiger Zeit arbeite
ich mit den Patinierungsfarben von
Modelmates. Faszinierend finde ich in
dem Sortiment vor allem den soge-
nannten Rosteffekt. Diese Farbe lässt
Rost optisch tatsächlich „aufblühen“ –
und genau diesen Effekt wollte ich an
meinem Bauwerk zeigen, dessen Vor-
bild ständig salzigem Seewind und
feuchtem Wetter ausgesetzt ist.
Besonders an den mit Grundierung
oberflächenversiegelten Partien der
Brücke kam die Wirkung der Spezial-
farbe zur Geltung. Außerdem konnte
ich dabei aus einer Not eine Tugend
machen, denn mir war beim Zusam-
Der Küstenstrei- menbau der Brückenträger ein Monta-
fen wurde auf gefehler unterlaufen, der trotz schnel-
dem Diorama ler Korrektur auf dem Karton deutliche
aus 15 mm star- Spuren hinterlassen hatte. Nachdem
kem Styropor hier die Rosteffekt-Farbe aufgetragen
aufgebaut. Wie war, ergab sich die Wirkung abblät-
bei der Stellpro- ternder Farbpartien sehr überzeugend.
be ermittelt, wur- Besser habe ich eine solche Wirkung
den die Funda- dank diesen Materials noch nicht hin-
mente noch 15 gekriegt!
mm tief in den
„Seegrund“ ein- Einbau zu Wasser und zu Lande
gelassen.
Auf meinem Diorama wollte ich Anle-
Mit styroporverträglichen Farben (unbe- gestelle, die Straßen- und Bahnzufahrt
dingt ohne Lösungsmittel!) wird die sowie einen kleinen Uferstreifen dar-
„Wasseroberfläche“ bemalt. Zum Ufer hin stellen. Während beim Vorbild entspre-
sollte die Farbe dabei etwas aufgehellt chend dem Wasserstand die Brücke
werden. gehoben oder abgesenkt werden kann,
besteht diese Möglichkeit beim Artmas-
Die Gestaltung des Ufers erfolgte mit di- ter-Modell aufgrund der starren Kon-
versen Steinchen. Zuerst wurden dabei struktion nicht; hierzu wären höhen-
die „dicken Brocken“ in den satt aufge- verschiebbare Flaschenzüge am Brü-
tragenem Leim gesetzt; die Zwischenräu- ckenende notwendig. Das ist jedoch
me konnten danach mit feinerem Sand nicht weiter schlimm, denn unser Was-
gefüllt werden. serstand ändert sich im Modell nie …
Die Schienenoberkante der „Feh-
marn“ beträgt 15 mm über der Wasser-
linie. Der Aufbau des Anlegers misst
29,5 mm, gemessen ab Fundamentba-
sis bis Schienenoberkante der Brücke.
Wird das „Wasser“ wie in meinem Fall
mit Farbe und Folie direkt auf der
Grundplatte nachgebildet, müssen die
Fundamente des Anlegergerüsts um
14,5 mm in die Grundplatte eingelas-
sen werden. Bei der Verwendung von
Gießharz müsste noch die Schichtdicke
bei der Anordnung der Fundamente
berücksichtigt werden.
In meinem Fall habe ich das Diorama
Die Vegetation konnte im Strandbereich eher sparsam ausfallen, denn schließlich be- auf einer 35 mm starken Styroporplat-
steht der Untergrund nur aus Sand. Aus langen Fasern entsteht dabei der Strandhafer, te aufgebaut. Das Wasser wurde ledig-
der zwischen die kürzeren Wildgrasbüschel gesetzt wurde. lich blaugrün aufgemalt und die Wellen
des Wassers mit einer klaren, dünnen

40 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Die restliche Vegeta-
Kurz + knapp tion in der Umge-
z Fähranleger bung des Fähranle-
Art.-Nr. 80.570 € 79,90 gers verdankt Vlie-
sen und Floren sowie
Baugröße H0
Naturbüschen (be-
z www.daskantoor.de flocktes Seemoos)
z erhältlich direkt aus den Sortimenten
diverser Hersteller
Plastikfolie imitiert. Auch hier lässt seine Existenz. Auch
wieder einmal die Augsburger Puppen- hier sollte man nicht
kiste grüßen … übertreiben, denn
Zum Meer hin werden nun noch die die Umgebung des
beiden Stege angeordnet. Man sollte sie Vorbilds ist eher
so an die Fundamente des Brückenge- karg bewachsen.
rüsts anbinden, dass man von hier aus
auf die Bohlenlagen gelangen kann.
Fotos: Bruno Kaiser
Die aufrechten Hölzer sollten bis ins
„Wasser“ reichen. Um zwischen der steht hier zwar aus Kunststoff, aber sern), Wildgras, Bodendeckern und
Brücke und dem Übergang zum Gleis dies stört nicht, da es sich bei dem Di- niedrigem Gebüsch bepflanzt.
an Land keinen Knick zu fabrizieren, orama lediglich um ein Standmodell Etwas mehr Mühe macht die Gestal-
wurde „Küste“ aus 15 mm starkem Sty- handelt. Die Lage der Schienen muss in tung des Uferstreifens, der mit dicken
ropor geformt und das Brückenlager Einklang mit der Schienenoberkante Steinbrocken gesichert ist. Im Modell
aus Natursteinmauerplatten model- der Brücke gebracht werden, daher ist haben hier Geröll von Noch, Schotter,
liert. Für die Aufnahme der Gerüstfun- das Brückenlager in der entsprechen- kleine Steinchen und natürlich feiner
damente wurden passgenau zwei Aus- den Höhe aufzubauen. Sand Verwendung gefunden. Dabei
nehmungen mit 14,5 mm Tiefe in den Von der Platte wird nur der rechts wurden die dicken Steine zuerst ne-
„Seeboden“ geschnitten. Mit einer vom Gleis gelegene Straßenteil benö- ben- und übereinander in die Böschung
Stellprobe erfolgte die Kontrolle hin- tigt; im weiteren Verlauf nach hinten geklebt und die Zwischenräume mit
sichtlich der Gleishöhen bei Fähre und zweigt die Straße von Gleis ab. Diesen kleinen Steinen und Sand ausgefüllt.
Anlegerbrücke. Teil habe ich mit Acrylspachtel von Wenn die Brücke mit ihren ange-
Für die Zufahrt zum Fähranleger Stangel angeglichen, die anschließen- flanschten Zapfen endgültig mit den
habe ich auf die Straßenplatten mit den Landschaftsbereiche mit Aufnahmen der Flaschenzüge verbun-
Gleiskörper von Kibri (34125 oder Sandspachtel modelliert und mit den ist, kann das Beladen der Fäh-
34127) zurückgegriffen. Das Gleis be- „Strandhafer“ (12 mm lange grüne Fa- re beginnen. bk

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 41
Sommer, Sonne, Rätselfreuden – Das große MIBA-Sommergewinnspiel (1/3)

Immer nur Bahnhof – aber wo?


„Ja, auch dieses Jahr wird es wieder ein Sommerrätsel geben, Bahnhofsvorplätze
noch sind ausreichend Bilder im Archiv Michael Meinhold vor- Nachdem die Empfangsgebäude letztes
handen.“ So die Antwort auf die anlässlich vieler Veranstaltun- Jahr gut angekommen sind, wollen wir
gen häufig gestellte Frage. Auch diesmal hat Ludwig Fehr neben auch dieses Jahr damit beginnen, wo-
bei es teilweise eher die Bahnhofsvor-
Bewährtem wieder Neuerungen ins Rätselgepäck gepackt. plätze als die eigentlichen Empfangs-
gebäude sind.

D a die Nennung der Bahnhofsna-


menszusätze in der Vergangenheit
teilweise mehr zur Verwirrung denn
offensichtlich mehreren richtigen Lö-
sungen hat die Redaktion hier in der
Vergangenheit zwar auch schon Groß-
Da mm auch hier eifrig zusammen-
getragen hat, ist reichlich Material vor-
handen, sodass zu diesem Teilaspekt
zur Erleichterung beigetragen hat, zügigkeit walten lassen – das konnten die eine oder andere zusätzliche Rät-
werden diese zur einfacheren Iden- die Teilnehmer in ihrer Verzweiflung selfolge entstehen kann. Bei den rich-
tifizierung bei den Bildern zwar wei- jedoch nicht ahnen. Jetzt werden zu- tigen Luftaufnahmen wird die „Luft“
terhin mit angegeben, bei der Lösung mindest diese Nerven geschont … zwar langsam etwas dünner, bei der
aber nicht mehr mit „abgefragt.“ Die Die sonstigen Spielregeln haben sich Sichtung noch nicht archivierter Bilder
je nach Art und Alter der einzelnen nicht geändert, auch das Layout mit sind aber auch immer wieder „neue“
Quellen manchmal unterschiedlichen den in die Bilder eingefügten Bildnum- interessante Motive dabei. Insgesamt
Schreibweisen können so nicht mehr mern hat sich bewährt und wird daher kann die Rätselei daher schon noch ein
zu einer falschen Lösung führen. Bei beibehalten. bisschen weitergehn.

42 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
GEWINNSPIEL

2.

Auch wenn der Schriftzug auf dem Hochhaus „weite Welt“ suggeriert, so trifft dies mehr
2.
für den Verkehr vom gleichnamigen Hafen(Bahnhof) zu. Der zu diesem Vorplatz gehören-
de Hauptbahnhof hat auch heute noch eine große Bahnsteighalle, wenn auch nicht so mar-
kant wie im benachbarten Stadtstaat. Dafür fährt hier noch die Straßenbahn. (6 Buchstaben)

Hier haben wir zwar „nur“ einen ZOB, also einen zentralen Omnibusbahnhof vor uns,
1.
dieser liegt jedoch „im Schatten“ einer so markanten Bahnhofshalle, dass des Rätsels
Lösung eigentlich leicht fallen sollte. (7 Buchstaben)

1. 3.

„Genug der Vorrede, lasset das Rät- Die Stadt mit dem im internationalen (Güter-)Verkehr wichtigen Eisenbahnknoten ist in
3.
sel beginnen.“ Der Einstieg sollte auch der Öffentlichkeit allerdings mehr durch ein großes Gasometer bekannt. (10 Buchstaben)
diesmal nicht allzu schwer fallen.
Wenngleich von den Empfangsgebäu- 4. Deutlich weiter östlich liegt dieser kleinere Eisenbahnknoten. Bis 1975 gab es hier eine
den der beiden ersten Großstadtbahn- Straßenbahn, die bis zum Schluss ausschließlich Zweiachser einsetzte. (8 Buchstaben)
höfe nicht allzu viel zu sehen ist, so sind
doch die sichtbaren „Hintergrund“-In-
formationen so zahlreich, dass es kei-
ner größeren Spezialkenntnisse bedarf,
um die Städte zu erkennen.
Das südwestliche hiervon gelegene
Empfangsgebäude mit seinen klaren
kubischen Formen wurde Mitte der
1990er-Jahre aufwendigst, teilweise
entsprechend dem rund 60 Jahre älte-
ren Ursprungszustand, saniert. Auf der
Gleisseite befindet sich seitdem auch
ein echter Museumsbahnsteig.
Im Zuge eines „Verkehrsprojekts der
Deutschen Einheit“ wurde auch der
vierte Bahnhof saniert und zum ICE-
Bahnhof erhoben. Ist die Stadt seit 500
Jahren durch einen Kirchenrebell be-
kannt, macht sie in der jüngeren Ge-
schichte eher durch Burschen(machen) 4.
schaften von sich reden …

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 43
5.

Als letzter Bahnhof an der Strecke gibt


5.
es hier immerhin noch einen Gütertarif-
punkt. Na ja, goldene Zeiten sehen anders
aus. Immerhin gab es für die eingleisige
Strecke noch im 1975er-Kursbuch eine Ta-
belle unter „Fernverkehrsverbindungen in
Deutschland für mittlere Fernreisen“. Mehr
als zwei D-Züge pro Richtung waren aber
auch da nicht zu finden und die einstmals
hier beginnende 1000-mm-Schmalspurbahn
war zu diesem Zeitpunkt auch schon acht
Jahre Geschichte. (6 Buchstaben)

46 min (Fahr-)Zeit benötigte im Jahr


6.
6. 1975 der frühmorgentliche Nahver-
kehrszug von hier zum obigen Bahnhof. Der
mittägliche Eilzug brauchte dagegen nur 28
Die Länge des Stationsnamens ist umgekehrt proportional zu dessen Größe und Bedeu- Minuten, da er keine 17 Min. im benachbar-
7.
tung. Die heute mit „Walfischen“ bediente Strecke war von 2000-2002 zwecks Grund- ten, vielen Modellbahnern bekannten, Bahn-
sanierung in diesem Bereich stillgelegt. Bei dem Gebäude im Hintergrund handelte es sich in hof verdaddelte, um einen (ehem. Schienen-)
den 1960er-Jahren um ein Mitropa-Erholungsheim. (10 + 12 Buchstaben) Bus-Anschluss abzuwarten. (6 Buchstaben)

Eingleisige Dieselstrecken …
… gibt es auch heute noch reichlich in
dieser Republik. Der einstmalige Reiz,
den diese Strecken insbesondere auf
viele Modellbahner ausstrahlten, ist mit
der Modernisierung des Schienenver-
kehrs erheblich gesunken. Kein Zweifel,
dass Regio-Shuttle und Co. nicht auch
ihren eigenen Charme haben (können)
– schließlich ist durch die farbige Vielfalt
der verschiedenen Eisenbahnverkehrs-
unternehmen der Nahverkehr deutlich
bunter geworden –, der in der „Fläche“
7. in weiten Bereichen völlig weggebro-
chene Güterverkehr ist es, der es so

44 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
schwierig macht, auf solchen Strecken
moderne modelltaugliche Vorbildsituati-
onen zu finden. Modelltauglich wird hier
mal mit Güterverkehr und Rangieren
gleichgesetzt, denn den wenigsten Mo-
dellbahnern wird ein pendelnder Nah-
verkehrstriebwagen als Anlagenthema
ausreichen.
Um so schwieriger wird es, die häufig
kleinen Stationen so zu umschreiben, 8.
dass sie eindeutig erkennbar sind. Dass
alle hier gezeigten Strecken heute noch
nicht elektrifiziert sind und im Regelbe- Die früher in diesem Bereich zweigleisige Strecke wurde kurz vor der ersten europaweit
8.
trieb mit modernen Dieseltriebwagen ausgeschriebenen Nahverkehrsleistung „zur Beschleunigung“ eingleisig zurückgebaut. In
befahren werden, ist daher kaum eine der Praxis sind die heute hier in km 13 kreuzenden Lint-Triebwagen dadurch bei kleinsten Un-
zielführende Hilfestellung. regelmäßigkeiten jedoch schnell verspätet und für die noch verkehrenden Schotterganzzüge
„Können Sie zur leichteren Erken- gibt es durch die „schlanke“ Strecke kaum passende Fahrplanlücken. (9 Buchstaben).
nung nicht die km-Angaben aus den
Kursbüchern angeben?“ Sicher kann
eine Kilometerangabe oft sehr viel wei-
terhelfen, gerade wenn mehrere mögli-
che „Kandidaten“ zur Auswahl stehen.
Aber Vorsicht, die Angaben in Kursbü-
chern sind dazu wenig geeignet, da hier
je Richtung unterschiedlich „gezählt“
wird und diese verkehrlichen Angaben
häufig nichts mit den technischen Da-
ten der Streckenkilometrierung gemein
haben. Kursbuch- und Kartenangaben
weichen daher meist ganz erheblich
voneinander ab. Beispiel Bahnhof 8:
Das Kursbuch von 1960 „sagt“: km
00,5 und für die Gegenrichtung km 9.
15,5; das von 1975: km 48 bzw. km 40.
Laut Schweers+Wall-Atlas von 2011
liegt der Bahnhof jedoch bei km 13,2. Die Hauptattraktion ist nicht der rechts sichtbare Bahnhof in km 139, sondern der zeit-
9.
Der Wunsch nach mehr km-Angaben weise nicht sichtbare Fluss, der sich im weiteren Verlauf zu einem deutschen Strom er-
kann je nach Quellenlage daher auch weitert und auch der Bahnstrecke den Namen gegeben hat. Hier versickert er im Sommer und
durchaus zu falschen Ergebnissen füh- Herbst jedoch recht häufig, um im weiteren Verlauf dann wieder aufzutauchen. Eisenbahn-
ren. mäßig ist der Ort dank des sogenannten Ringzuges recht gut erschlossen. (9 (+5) Buchstaben)
Damit zumindest kleinere Unschär-
fen nicht zu Irritationen führen, werden
10. Kur- und Klosterstadt steht groß auf dieser historischen Ansichtskarte. Von dem Kloster
nur glatte km-Angaben gemacht, auch ist heute neben einem Museum aber wohl insbesondere die Brauerei übrig geblieben,
wenn Kursbuch oder Karte genauere die den Gerstensaft per Pipeline zur knapp 1 km entfernten Abfüllanlage pumpt. Ob dort heu-
Daten liefern würden. Als Basis für die te noch Eisenbahnwagen beladen werden, ist fraglich. Passende Modelle für die Epochen II
hier gemachten km-Angaben wird o.g. und III gäbe es allerdings zu Genüge. (10 Buchstaben)
Altlas zugrunde gelegt, da dieser am
ehesten allgemein zugänglich ist. Eine
generelle Angabe der Kilometrierung
ist jedoch auch weiterhin nicht vorge-
sehen, auch weil manches Motiv hier-
durch zu einfach werden würde.
Wenn diese Doppelseite eindeutig
von eher im Süden gelegenen Bahnhö-
fen dominiert wird, so liegt das sicher
auch daran, dass der Schienenperso-
nennahverkehr in diesem Bundesland
einen vergleichsweise guten Stand hat-
te und auch heute noch hat. Doch auch
Ost und West sind mit von der Par-
tie. „Bunt“ sind die hier eingesetzten
Fahrzeuge nur begrenzt, denn auf drei 10.
Strecken fahren (wieder) rote DB-VT.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 45
11.

11. Anfangs war dieser kurz vor einer Landesgrenze liegende Bahnhof Endpunkt einer der
später bedeutendsten deutschen Eisenbahnstrecken. Das Empfangsgebäude war über
lange Zeit Treffpunkt und Schaffensort namhafter Künstler. Aufwendig saniert ist das Gebäu-
de seit 2004 Teil eines Kunstmuseums. Bis zur Eröffnung einer parallelen Neubaustrecke ver-
kehrten hier stündlich drei IC-Zugpaare im Blockabstand, wobei der heutige Haltepunkt seit
der Epoche III nur von Nahverkehrszügen bedient wurde und wird. (10 Buchstaben)

14.

14. In einem Unesco-Weltkulturerbe liegt


dieser Bahnhof heute. Davon hat in den
1950er-Jahren freilich noch niemand etwas
ahnen können, als hier u.a. VT 33 als frühe
F-Züge verkehrten. Das „F-Netz für die Brief-
tasche“ weist 1960 auf diesem Streckenab-
schnitt sechs TEE- und F-Zugpaare aus; für
den Bahnhof oben links derer neun. Gehalten
12. haben hier in km 139 aber nur Personen- und
Eilzüge. (9 Buchstaben)

12. Bis zur Elektrifizierung 1973 verkehrten auf dieser zweigleisigen Hauptstrecke schwere Hauptstrecken am Fluss …
Güterzüge mit 44ern, denen wir schon im letzten Rätselsommer begegnet sind. Der Na-
menszusatz war im 1975er Kursbuch übrigens nicht mehr zu finden. (3 (+10) Buchstaben) … sind heute meist elektrifiziert, zu-
mal die hier gezeigten zweigleisig
sind. Während die eine mit hochwer-
13. Weiter stromauf kommen die Güterzüge auch heute noch hier vorbei, Personenverkehr
gibt es allerdings nur noch auf den Schienen auf der anderen Flussseite. Diesseits wurde tigem Personenfernverkehr bereits
er 1983 eingestellt, aktuell gibt es wieder Pläne für eine Reaktivierung. (5 + 4 Buchstaben) seit 1958 „unter Strom steht“, war die
von schwerem Güterverkehr gezeich-
nete andere Strecke 15 Jahre länger
Hoheitsgebiet von König Dampf. Wäh-
rend bei ersterer der Güterverkehr
auf der anderen Flussseite verkehrt,
ist der begonnene Ausbau einer par-
allelen Entlastungsstrecke im anderen
Fall unvollendet geblieben. Dafür gab
es dort über einen langen Abschnitt auf
der anderen Flussseite ein sogenann-
tes Saufbähnchen.
Damit ist auch schon das Ende des
ersten Rätselteils erreicht. Ich hoffe,
die Themenauswahl hat gefallen. Wenn
nicht, werden sicher in vier Wochen im
zweiten Teil Motive dabei sein, die Ih-
13. rem persönlichen Geschmack bes-
ser entsprechen. Ludwig Fehr

46 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Großes Sommer-Gewinnspiel: Lösungs-Coupon 1
Zu gewinnen sind je Spielteil:
1. 3 Triebfahrzeuge
2. 5 Wagen
10 Zubehör-Artikel
3. Doch das ist noch nicht alles! Wer zu
allen drei Teilen die richtigen Lösungen
4. einschickt, nimmt an der zusätzlichen
Super-Auslosung teil.
5. Mehr dazu in MIBA 9/2013!

6. Name:

7. .............................................................
Straße und Hausnummer:

.............................................................
8. PLZ und Ort:

9. .............................................................
Meine Baugröße/Meine Epoche:
10.
.............................................................
11.
Senden Sie den Coupon (oder eine Ko-
12. pie) bis zum 31. Juli 2013 an:
MIBA-Verlag, Am Fohlenhof 9a,
13. – D-82256 Fürstenfeldbruck, Fax:
08141/53481-200. Mitarbeiter des Ver-
14. lags und ihre Angehörigen sind nicht
teilnahmeberechtigt.
Bitte in Großbuchstaben ausfüllen (ß als SS, Umlaute Ä, Ö, Ü als einen Buchstaben).

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 47
Ein Jumbo
in aktueller Fertigungsqualität
stieß auf Interesse bei den MIBA-Lesern. Foto: SC

Großes MIBA-Messe-Gewinnspiel A uch in diesem Jahr stieß unsere


Wunschmodell-Umfrage aus dem
MIBA-Messeheft wieder auf rege Reso-

Das fehlt Ihnen! nanz bei den Lesern. Die meisten Leser
folgten dabei unseren Vorschlägen, was
diesmal deswegen erwähnenswert ist,
Weil kaum noch Baureihen im Modell fehlen – zumindest gilt weil in einigen Rubriken Modelle auf-
dies für die am weitesten verbreitete Baugröße H0 –, sind man- geführt waren, die es zumindest in H0
längst gibt – ähnlich wie Modelle der
che Hersteller inzwischen dazu übergegangen, Neukonstruktio-
Baureihen 151, 194 oder 215, deren
nen mit heutigen Features auszustatten, auch wenn diese Bau- neueste Ausführungen ja auch ihre
reihe in älterer Form schon auf dem Markt ist. Dieser Tendenz Käufer fanden bzw. finden werden.
So konnte die BR 44 ganz klar die
folgend haben wir unsere (unverbindlichen) Vorschläge
preußische G 10 hinter sich lassen. Vie-
gemacht. Martin Knaden interpretiert die Ergebnisse. le Leser könnten sich also einen neu
konstruierten „Jumbo“ mit allen tech-
nischen Möglichkeiten heutiger Kon-
struktionsfinessen vorstellen, als da
wären neben dem inzwischen selbst-
verständlichen Sound zum Beispiel ein
pulsierender Dampfausstoß oder eine
Triebwerksbeleuchtung.
Bei den Dieselfahrzeugen konnte der
stückzahlenmäßig nicht unbedeutende
VT 60 die V 188 mit sattem Vorsprung
schlagen. Und da sage noch einer,
Triebwagen hätten nicht so viele Fans!
Was nicht heißen soll, dass die V 188
Würde viele Modellvarianten ermöglichen: Der VT 60, der bei DRG, DB und DR im Einsatz war. völlig abgeschlagen ist, denn hier wis-
Foto: Fritz Willke, Slg. SC Unten: Die E 52 ist eine von wenigen Altbauelloks, die es noch nicht sen offenbar viele Modellbahner, dass
in aktueller Ausführung gibt. Foto: Dipl.-Ing. Herbert Stemmler sämtliche auf dem Markt befindlichen
Modelle den gleichen Fehler aufweisen
wie das uralte Günther-Modell: einen
zu hohen Rahmen. Und in der großen
Doppellok ließen sich technische Fi-
nessen problemlos unterbringen!
Mit ähnlicher Gewichtung 2/5 zu 3/5,
diesmal aber zu Gunsten der Lok konn-
te die E 52 die Umfrage für sich ent-
scheiden und den Triebwagen ET 31/32
übertrumpfen. Die Altbauellok mit dem
treffenden Namen „Heuwender“ wäre

48 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
GEWINNSPIEL

Der Hauptgewinn, ein ET 85 der DB in Epoche-IIIa-Ausführung, wurde uns zur


Verfügung gestellt von Micro-Metakit. Herzlichen Dank!

also ein heißer Kandidat für eine Neu-


konstruktion. Als Hersteller haben sich Den Hauptgewinn, einen ET 85 von Micro-Metakit, hat gewonnen:
auf diesem schwierigen Gebiet schon Josef Kellerer, Utting am Ammersee
einige positiv hervorgetan; wer macht
das Rennen beim Projekt „neue E 52“? Je ein Triebfahrzeug haben gewonnen:
Apropos Rennen: Kopf an Kopf mit Marie-Luise Elbel, Nordenham; Benjamin Wendt, Adelschlag; Günter Gilfert, Willings-
gerade einmal zwei Stimmen Unter- hausen.
schied kamen bei den Wagen der Pwi
28/29 und der 26,4 m lange Postwagen Je einen Wagen haben gewonnen:
ins Ziel. Wie das Fotofinish zeigte, hat- Eckhard Kretschmann, Dessau; Martin Layh, Stuttgart; Fabian Holk, Köln; Ortwin Engel-
te der Postwagen die Nase, respektive ke, Edingen; Timo Mack, Pfronten/Ried.
den Gummiwulst vorn. Damit ist aber
nicht gesagt, dass der kleinere Gepäck- Je einen Zubehörartikel haben gewonnen:
wagen (wohlgemerkt nicht „Packwa- Heiko Bürstinghaus, Wuppertal; Rupert Betz, Regen; Wolfgang Fricke, Bremen; Oskar
gen“, denn das Pack reist ja in den Sitz- Dietzsch, Hohen Neuendorf; Paul Emrath, Salach; Klaus Leschnig, Rostock; Michael Woj-
wagen …) am Markt keine Chancen cik, Wrestedt; Klaus Winkler, Höfen/Tirol; Heinz D. Richter, Emmerting; Gerhard Kiemann,
hätte. Witten; Klaus Lück, Herrieden; Thomas Hiller, Hirschhorn; Horst Edem, Köln; Siegfried
Nicht selten wird unserer Umfrage Bommert, Leipzig; Stefan Prahlow, Garbsen; Verena Heinisch, Aurich; Linus Holk, Köln;
unterstellt, dass durch die Abbildung Christian Plachner, Ulrichstein; Günter Pajer, Wien; Wolf-R. Saager, Lübeck.
bestimmter Fahrzeuge eine gewisse
Prä judizierung – man könnte hier
durchaus an die mehrfach vorgeschla-
gene BR 56.2 denken – gegeben sei.
Dass dem nicht (immer …) so ist, zeigt
das eindeutige Ergebnis bei den Güter-
wagen. Hier konnte sich der Selbstent-
ladewagen Otmm 52 mit weitem Ab-
stand von den Mitbewerbern absetzen,
obwohl im Bild der G Nordhausen zu
sehen war. Dieser ist jedoch ebenso wie
der H 10 nur marginal gewünscht wor-
den. Lediglich der Behältertragwagen „Hoch auf dem grünen Wa-ha-
BTms 58 hat noch eine nennenswerte gen!“ Welcher Hersteller sich
Anzahl von Voten auf sich vereinigen auch immer entschließen würde,
können. den langen Postwagen mit den
Wir danken allen Einsendern für die beiden Einzeltüren zu bringen,
rege Beteiligung, insbesondere den Le- Hoch-Rufe wären ihm sicher!
sern, die ihrem Coupon ausführliche Foto: Archiv Michael Meinhold
Anregungen für die Zukunft beilegten.
Für diesmal gratulieren wir allen Ge- Rechts: Der Otmm 52 wurde lan-
winnern und drücken den übrigen ge Jahre ab Anfang der 50er ein-
die Daumen für 2014! MK gesetzt. Foto: Willke, Slg. SC

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 49
Hommage an eine Leidenschaft

Vive le
Tour!

50 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLBAHN-ANLAGE

Was tun, wenn das Herz sowohl


für den Radsport als auch
die Modellbahn schlägt?
Idealerweise verbin-
det man beide
Leidenschaften
und so schuf
Reinhard
Fritzschka ein
beeindru-
ckendes
Diorama des
immer wieder
faszinierenden
Kampfes der
Helden der Land-
straße – egal, ob sie
nun mit den Gegnern,
oder aber mit sich selbst
und dem Berg kämpfen.

W enn am 29. Juni dieses Jahres


der Startschuss zur 100. Austra-
gung der Tour de France über insge-
Nicht nur die Favoriten leiden in den Anstie-
gen im Hochgebirge. Mit dabei ist immer das
Kameramotorrad, das vermutlich auch den
samt 3360 km fällt, wird es wieder das gestürzten Radler zeigen wird.
Radsport-Topereignis des Jahres sein.
Trotz aller Doping-Vorwürfe, Skandale Die zahlreichen Wohnmobile legen die Ver-
und Betrügereien ließen die Franzosen mutung nahe, die Tour verwandle die Hoch-
nicht den leisesten Zweifel aufkommen, gebirgsanstiege alljährlich in Europas längs-
dass sie die größte Bühne für den Rad- ten Campingplatz – natürlich neben der A 3.
sport zum 100. Male bieten werden.
Denn es ist nicht überraschend, wenn Beinahe jeder Sportler hat eigene Fanclubs,
man sieht, mit wie viel Leidenschaft die ihre Helden der Landstraße mal mehr,
und Engagement sich die Fans zu hun- mal weniger kreativ anfeuern und sie so die
derttausenden enthusiastisch an der Schmerzen etwas leichter ertragen lassen.
Straße oder am Fernsehapparat be-
geistern, um die großen Triumphe und
Niederlagen ihrer Radstars mit steigen-
der Dramatik mitzuerleben.
Die Radsport-Fans in aller Welt kön-
nen nur hoffen, dass in diesem Jahr
nur über sportliche Schlagzeilen be-
richtet wird und die Tour von neuen
Skandalen verschont bleibt. Hoffen wir
auch darauf, wieder eine spannende
Tour de France erleben zu dürfen, bei
der wir uns nur auf den Sport konzen-
trieren können und einen spektaku-
lären Kampf beim Zeitfahren, den
Sprintankünften, den Bergetappen auf
den Mont Ventoux oder die 21 Serpen-
tinen hinauf nach L’Alpe d’Huez, die an
einem Tag gleich zweimal zu bewälti-
gen sind, erleben. Und natürlich, dass
wir einen würdigen und großartigen

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 51
Gewinner im gelben Trikot in Paris auf
dem Champs Élyseés feiern können.
Seit meiner frühen Jugend bin ich
begeisterter Radsport-Fan. Besonders
die Bergetappen bei der Tour de France
haben mich schon immer fasziniert.
Nun bin ich zudem noch ein leiden-
schaftlicher Modellbauer. Also liegt es
nahe, meine Begeisterung für den Rad-
sport und den Modellbau in Einklang
zu bringen. So kam ich auf die Idee, mir
ein Modul der Tour de France mit einer
Hochgebirgs-Serpentinenstraße und
zwei Kehrschleifen nachzubauen, auf
dem die größte Show auf zwei Rädern
Kritik oder schon Satire? Die überdimensio- und das ganze Spektakel zu erahnen
nale Spritze verdeutlicht ein großes Problem ist. Das Modell ist zweiteilig, 125 cm
des Radsports bzw. des Spitzensports im lang, 60 cm tief und 70 cm hoch. Moti-
Allgemeinen. Schade nur um all diejenigen visch soll es sich irgendwo in den Alpen
Sportler, die es mit fairen Mitteln versuchen. oder Pyrenäen abspielen, aber keinem
konkreten Vorbild entsprechen.
Der Leibhaftige sitzt den Radlern jedoch Für den Aufbau des Modells habe ich
nicht im Rücken, vielmehr handelt es sich um Modur-Hartschaum der Firma Puren
einen branchen-bekannten deutschen Rad- verwendet. Der Werkstoff ist geradezu
sport-Fan, gerne auch Tour-Teufel genannt. ideal für den Dioramenbau. Trotz sei-
nes geringen Gewichts hat er eine sehr
Der Faszination tut das nur wenig gute Festigkeit und bleibt bei der Bear-
Abbruch. Vor allem bei Bergetap- beitung formstabil. Zum Gestalten der
pen können die Zuschauer den Felsen wird der Hartschaum mit einem
Profisportlern so nahe sein, Messer oder Stechbeitel ausgebrochen.
wie bei kaum einer an- Dadurch erhält man gleich eine raue
deren Sportart. Nicht und poröse Gesteinsstruktur, die mit
von ungefähr ist die lösungsmittelhaltigen oder lösungsmit-
Tour de France das telfreien Farben problemlos bemalt
drittgrößte Sport- werden kann – also der ideale Werk-
ereignis der Welt. stoff zum kreativen Gestalten von Ei-
senbahn-Architektur und Landschafts-
modellbau. In MIBA 4/2011 und 3/2012
Die Flamme Rouge, habe ich schon über die Arbeitsweise
ein rotes Dreieck, mit diesem Material berichtet. Einen
das den letzten Ki- ausführlichen Gestaltungs- und Bear-
lometer anzeigt und beitungsbericht finden Sie auch unter
meist an einem sol- www.modur.de.
chen Bogen aufge- Noch ein paar Angaben zur Ausge-
hängt wird, rückt in staltung: Auf dem Modul befinden sich
Sichtweite. ca. 1000 Figuren und 45 Radrennfah-
rer. Die Trikots der 1:87-Sportler wur-
den zunächst aus einer Tour de France-
Zeitschrift abgescannt, am PC verklei-
nert, auf dünnes Fotopapier
ausgedruckt, ausgeschnitten und mit
lösungsmittelhaltigem Klebstoff aufge-
klebt. Auf diese Weise sind auch die
Fahnen und Bandenwerbungen gestal-
tet. Die Straße wurde aus einer 2 mm
starken PVC-Platte ausgesägt, mit stra-
ßengrauer Acrylfarbe angemalt und
noch vor dem Aufkleben wurden mit
einem wasserfesten Filzstift einige be-
kannte Namen von Radrennfahrern
frei Hand aufgetragen. Die Büsche und
Bäume wurden aus Meerschaum (auch
Seemoos genannt) selbst gemacht.

52 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Das Modell entstand im Jahre 2005,
deshalb sind auch noch viele Rennfah-
rernamen, die schon einige Jahre nicht
mehr teilnehmen oder wegen Dopings
gesperrt wurden, auf die Straße ge-
schrieben. Auch die Trikots einiger
Teams sind heute nicht mehr zu sehen.
Also schon ein bisschen Nostalgie.
Reinhard Fritzschka

Die gleiche Szene aus unterschiedlichen Per-


spektiven: Hinter dem roten Cabrio der
Rennjury hat soeben die Spitzengruppe, be-
stehend aus dem Führenden der Bergwer-
tung (rot-gepunktetes Trikot), dem Gesamt-
führenden (gelbes Trikot) sowie drei weite-
ren Fahrern die Flamme Rouge passiert. Noch
ein letztes Mal werden ihnen auf einer Schie-
fertafel aktuelle Zeitabstände zu anderen
Gruppen angezeigt.
Nun gilt es, die letzten Kraftreserven zu
mobilisieren und nach dem kräftezeh-
renden Aufstieg um einen prestige-
trächtigen Etappensieg zu sprinten.

Fotos: Reinhard Fritzschka (5), Gerhard Peter/Gideon Grimmel (5)

LS100 für bis zu 4 Weichen oder Signale


 schaltet mit Gleichstrom
 benötigt keinen separaten Trafo (kann aber extern mit Spannung versorgt werden)
 hat Anschlüsse für die Rückmeldung

LS150 für bis zu 6 Weichen oder Signale


 schaltet mit Wechselstrom, also ideal für Doppelspulenantriebe
 benötigt separaten Trafo (am besten TR100)

Ausführliche Infos über die Schaltdecoder hier: www.digital-plus.de/schalten


Lenz-Elektronik GmbH · Hüttenbergstr. 29 · 35398 Gießen · Telefon: 06403 - 900 10 · info@digital-plus.de
Modellbahnerische Hommage an eine schöne Touristikbahn – Teil 1

Die Mariazellerbahn
Wenig verwunderlich, dass es neben Fahrgästen auch zahlreiche
Freunde der Mariazellerbahn gibt – sowohl für das Vorbild D ie 1898 eröffnete und mit der Elek-
trifizierung 1911 fertiggestellte Al-
penbahn von Niederösterreich bis in
selbst, als auch für das Modell. Letztere haben Teile der Strecke die Steiermark erlangte unter dem Na-
auf einer 34 m langen Modulanlage nachgebaut und dabei men Mariazellerbahn große Bekannt-
heit. Die mit zahlreichen engen Win-
charakteristische Vorbildsituationen sowie Originalbauwerke
dungen und großen Steigungen behaf-
entlang der Strecke hervorragend umgesetzt. Für Eisenbahn- tete Schmalspurbahn ist auch deshalb
freunde also ein besonderer Leckerbissen, zumal ein Teil der so besonders, weil sie von Beginn an
elektrifiziert wurde – und das zu einer
nachgebildeten Strecke mittelerweile stillgelegt ist. Zeit, als es kaum vergleichbare Vorha-
ben gab. Zudem besticht die Trassen-
führung in ihrem Verlauf durch ihre
Kühnheit und die vielen Kunstbauten.
Die Beliebtheit der Bahn ist sowohl
beim Vorbild als auch im Modell im-
mens und so ist es kaum verwunder-
lich, dass es für beide Bereiche „Freun-
de der Mariazellerbahn“ gibt.

Modellbahnfreunde
Die hier vorgestellten „Freunde der
Mariazellerbahn – Modell“ haben der
attraktiven Strecke mit ihrer Modulan-
lage im Maßstab 1:87 H0e ein modell-
bahnerisches Denkmal gesetzt. Dabei
liegt die Entscheidung zum Bau bzw.
der eigentliche Baubeginn einer Model-
lausführung der im Original 91,3 km
langen Strecke bereits 15 Jahre zurück.
Das 110 m lange und 38 m hohe Saugrabenviadukt mit seinen drei Bögen ist nur eines der Die österreichische 760-mm-Schmal-
vielen imposanten Bauwerke der Mariazellerbahn. Es ist der einzige Natursteinviadukt, der spurbahn führte von St. Pölten in Nie-
unter Denkmalschutz steht und nicht mit Betonmörtel überspritzt wurde. derösterreich bis in die Steiermark

54 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLBAHN-ANLAGE

Streckenschema

Die Karte (www.


mariazellerbahn.at)
zeigt den gesamten
derzeitigen Ab-
Neben dem alten Triebwagen der Baureihe schnitt der Maria-
4090 steht in Obergrafendorf der neue Trieb- zellerbahn von St.
wagen „Himmelstreppe“, der gerade auf der Pölten bis Mariazell
Mariazellerbahn getestet wird. (Steiermark). Bis
Foto: Wolfgang Krippl 1988 ging die Bahn
noch bis Gußwerk
nach Gußwerk. Seit 1988 ist das letzte weiter.
Teilstück jedoch stillgelegt und die Glei- Die derzeitige Stre-
se sind nur noch bis Mariazell befahr- cke hat eine Länge
bar. Seit über 100 Jahren wird die von 84,5 km und
Bahn elektrisch betrieben und verfügt weist 20 Tunnel so-
über die ältesten sich im Planbetrieb wie 37 Brücken bzw.
befindlichen Stangen-E-Loks der Welt. Viadukte auf. Der
Von dieser Type 1099 gab es ursprüng- erste Teil der Strecke
lich 16 Exemplare, die zum Teil jedoch führt durchs Pielach-
schon ausgemustert wurden. tal bis zum Scheitel-
Die Bahn verläuft von St. Pölten bis punkt, dem Gösing-
km 48,3 Laubenbachmühle relativ tunnel. Von dort
eben (Höhenunterschied 267 m). Hier, geht es entlang des
wo ein Betriebswerk für die neuen Erlauftals bis knapp
Triebwagen „Himmelstreppe“ gebaut vor den bekanntes-
wird, beginnt die Bergstrecke. Bis Ma- ten Marienwall-
riazell sind nun noch 36 km zurückzu- fahrtsort Mariazell,
legen. Mit einer durchschnittlichen für den die Bahn vor
Steigung von 21 ‰ werden bis zum über 100 Jahren ge-
Scheitelpunkt, dem 2369 m langen Gö- baut wurde. Durch
singtunnel, 358 m Höhenuntschied be- die waldreiche Land-
wältigt. Der nahe gelegene Bahnhof schaft machte der
Gösing liegt auf einer Höhe von 889 m. Holztransport den
Die notwendigen Streckenpläne für größten Teil des Gü-
den Modell-Nachbau kamen von den terverkehrs aus. In
ÖBB, die bis 2010 die Strecke betrieb. den Anfangsjahren
Seit 2011 ist die NÖVOG (Niederöster- wurde auch Eisenerz
reichische Verkehrsorganisation) der transportiert.
Betreiber. Benötigte Brückenpläne Der Abdruck ist aus
stammen z.T. aus dem österreichischen der vergriffenen Bro-
Staatsarchiv. Viele Informationen sind schüre „Die Maria-
auch aus den Büchern „Die Mariazell- zellerbahn“ der Rei-
erbahn“ von Horst Felsinger und Wal- he „Bahnführer“ von
ter Schober entnommen. A. Horn, Verlag Boh-
mann entnommen
Oberleitung und Weichen und erfolgt mit
freundlicher Geneh-
Schwierigkeiten beim Nachbau im Mo- migung des Autoren.
dell bildeten aber nicht nur die Natur- In Zusammenarbeit
gegebenheiten, die für die Darstellung mit Peter Neuhauser
im Kleinen entsprechend ausgewählt fanden Modifizierun-
und umgesetzt werden mussten, son- gen statt.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 55
Der frühere Endbahnhof Gußwerk mit einer 1099 mit Altbaukasten wie sie von 1911 bis Mitte dern gerade auch die besondere Tech-
der 60er-Jahre unterwegs waren. Danach bekamen alle 16 Maschinen einen neuen Lokkasten, nik der Oberleitung und der Weichen.
der bis heute in Verwendung ist. Der Wagen dahinter ist ein vierachsiger Sommerwagen mit Erst nach jahrelangen Recherchen
offener Bühne, dahinter 2 Wagen der Bauart 1908. konnte mit dem Bau begonnen werden.
Als erste Schwierigkeit ergab sich,
dass es für die Oberleitung kein Modell-
Pendant gab, was einen weitestgehen-
den Selbstbau bedingte. Zudem stellte
sich bald heraus, dass die handelsübli-
chen Weichen mit der vorbildgerechten
Fahrleitung nicht zusammenpassten.
So mussten dann schließlich auch die
schlanken Weichen mit 7,5 Grad Ab-
zweigwinkel selbst gebaut werden. Da-
bei ließen wir uns stets von dem Motto
„so naturgetreu und vorbildgerecht wie
nur möglich“ leiten. Hierzu wurde alles
fotografiert und sogar vermessen.
Die Herstellung der Fahrleitungs-
masten erfolgte mit Messingprofilen,
die Isolatoren bestehen aus Kunst-
stoffspritzguß. Betonsockel wurden aus
Weißmetall gegossen und eine 3-mm-
Die Gebäude entstanden weitestgehend im Selbstbau aus dünnem Sperrholz, Pappe und Tei- Schraube für die Befestigung mit einge-
len aus der Bastelkiste. legt. Die funktionsfähigen Weichenbö-
Auch von der Straßenseite präsentiert sich das schmucke Bahnhofsgebäude in seiner indivi- cke wurden aus Bronze gegossen.
duellen Charakteristik. Der Weichenbau war auch deshalb
so aufwendig, da wir sie dem Original
nachgebaut haben. Die Weichen selbst
wurden aus Roco-Flexgleis hergestellt.
Hierzu fädelten wir die Schienen aus
und schnitten die Schwellen einzeln zu.
Die Kleineisen wurden mit einem
Skalpell abgeschnitten. Die Schwellen
klebten wir dann mit einer Schablone
auf ein 2-mm-Balsaholz. Dabei wurde
nur jede zweite Schwelle mit Kleineisen
beklebt, um eine saubere Schienenfüh-
rung zu haben. Als alle Schwellen ver-
legt waren, wurden die Schienenprofile
eingefädelt. Dann waren das Herzstück
und die Radlenker zurechtzufeilen und
einzukleben. Die zuvor abgeschnitte-
nen und nun fehlenden Kleineisen wur-

56 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
den nun wieder aufgeklebt. Anschlie- Der Güterschuppen entstand in Selbstbauweise aus Balsaholz und wurde mit Furnierstreifen
ßend kamen noch die Weichenzungen, beplankt. Das Dach ist aus Wellpappe, die nochmals gut deckend mit Farbe angelegt wurde.
die wie beim Vorbild einzeln gestellt
werden. Mittlerweile werden sie ge-
fräst. Zuletzt sind noch die Anschluss-
und Polarisierungskabel für das Herz-
stück anzulöten. Durch das 2-mm-Bal-
saholz als Trägerplatte braucht man
kein Korkbett mehr. Die fertige Weiche
kann somit eingebaut und eingeschot-
tert werden.
Die Ansteuerung der Weichenzungen
erfolgt über einen selbst entwickelten
Mechanismus. Er treibt die Weichen-
zungen einzeln an, aber auch die Wei-
chenlaterne dreht sich mit dem Stellhe-
bel! Es gibt keine Stellschwelle wie bei
vielen Herstellern. Das lösten wir im
Modell wie folgt: Beim Stellmechanis-
mus bohrten wir zwei Messingrohre Hinter dem Güterschuppen findet sich ein Gepäckwagen DFah mit einem selbstgebauten drei-
mit 1 mm Durchmesser ein. In sie wird achsigen Jblm mit Stahlrungen für den Holztransport.
der 0,5-mm-Stelldraht eingeführt und
an jeder Weichenzunge angelötet. Zwi- Das ehemalige Heizhaus von Gußwerk, das nach Umstellung auf elektrischen Betrieb nicht
schen den zwei Kunststoffführungen, mehr gebraucht wurde, dient nach seinem umfangreichen Umbau nunmehr als Wohnhaus für
wo das 1-mm-Messingrohr eingebaut Bahnbedienstete.
ist, kommt eine Druckfeder zum Ein-
satz. Die verhindert, dass sich beide
Weichenzungen gleichzeitig bewegen.
Es funktioniert wie beim Vorbild, dass
die frei stehende Weichenzunge voraus
geht, bis sie an der Schiene anliegt und
dann kommt die vorher anliegende
Zunge nach. Als Stellmotoren verwen-
den wir hierfür Fulgurex-Lemaco-An-
triebe oder auch Servos.

Miniarchitekten
Doch nicht nur die betriebstechnischen
Einrichtungen hatten es uns angetan.
Auch alle Gebäude, Brücken und Bäu-
me entstanden im Eigenbau.
Die Gebäude, insbesondere die Bahn-
höfe, wurden aus Balsaholz oder Poly-

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 57
Das Sägewerk zeugt vom umfangreichen Holzhandel bzw. dessen Verarbeitung. Dazu gehört styrolplatten erstellt. Zuvor wurden die
u.a. das Sägespäne-Silo und der Rindenlagerplatz. Die Holzanlieferung erfolgt mit dem Lkw. Bahnhofsgebäude vor Ort vermessen
und fotografiert, was den Nachbau er-
leichterte. Die Fenster und Türen gos-
sen wir aus Resin in Silikonformen,
Dachplatten stammten in der Regel aus
dem Zubehörhandel. Die Wände der
Gebäude schnitten wir meist aus Poly-
styrolplatten und verklebten sie mit
Superkleber. Die Fensteröffnungen
wurden mit der Laubsäge ausgeschnit-
ten. Zum Grundieren der Gebäude ver-
wendeten wir Epoxigrund, worauf wir
die Fassadenfarbe mit dem Pinsel auf-
tupften, um eine Struktur zu bekom-
men. Die Sägewerkshalle von Gußwerk
besteht aus Kiefernleisten und Balsa-
Die typischen Rungenwagen SSm/s wurden in … in der Halle keine Fahrleitung ist und die holz, das Dach aus Kartonstreifen. Die
und durch die Sägewerkshalle geschoben. E-Lok folglich nicht hineinfahren kann. So nachgebildete und bewegliche Innen-
Dazu wurde ein Personenwagen zwischen Gü- konnte auch hinter der Halle im Freien, wo einrichtung löteten wir aus Messing-
terwagen und Lokomotive eingereiht, da … das Gleis endet, Holz verladen werden. profilen.
Bei den Brücken ließen wir beson-
Mittels Kröß-Umbausätzen wurden aus Roco-Güterwagen Eigenbauten der SSm/s-Rungenwagen ders große Vorbildnähe walten. So bau-
gebastelt. Sie können die voluminösen Holzladungen fassen. ten wir den Saugrabenviadukt nach
den Plänen aus dem Staatsarchiv maß-
stäblich nach. Das Grundgerüst wurde
aus Pappelsperrholz verleimt und mit
Alu-Insektenschutzgitter überzogen.
Moltofill diente als Trägermaterial für
die Spachtelmasse, die wiederum mit
Leim verbessert wurde. Dadurch be-
kommt sie eine bessere Haftung und ist
beim Gravieren der Steinstruktur nicht
so brüchig.
Das Brückengeländer wurde aus
1x1-mm-Messing-Winkelprofil gelötet,
entfettet und lackiert. Um beim Löten
die Abstände einzuhalten, habe ich zu-
vor eigens hierfür eine Vorrichtung ge-
baut. Die Landschaft entstand in ihrem
Grundaufbau aus Hartschaumplatten,
die Wiesen begrünten wir mit Nochs
Grasmaster und den verschiedensten
Grasfasern.

58 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Naturstein Auch der Kreuzungsbahnhof Mitterbach wurde samt Abspanngestell für die Abschaltung bzw.
Einspeisung der einzelnen Gleisabschnitte vorbildgerecht nachgebaut. Gerade kreuzt ein
Felsen formten wir generell aus Spach- Triebwagen der Baureihe 4090 die auf Gleis 1 wartende 1099.05.
telmasse. Dabei entstanden Naturstei- Auch Dieseltriebwagen der Reihe 5090 sind anzutreffen. Normalerweise kommen Dieseltrieb-
ne einerseits aus Silikonabgüssen, die wagen nur zum Einsatz, wenn zu wenig E-Loks vorhanden sind.
dann noch zusammenzufügen waren.
Andererseits wurden einfachere, glat-
tere Bereiche direkt modelliert.
Grundlage der Felsen auf der Anlage
sind meist Styrodur-Hartschaumplat-
ten. Diese wurden mit einem heißen, an
einen 12 Volt Trafo angeschlossen, Wi-
derstanddraht vorgeschnitten und mit
einem Stanley-Messer nachgeschnitten
oder geraspelt. Erst der Überzug mit
Spachtelmasse gab dann die Felsstruk-
tur. Dabei wurde die Spachtelmasse
diverser Hersteller aus dem Baumarkt
mit Leim verbessert, vormodelliert und
nach dem Antrocknen mit einer kleinen
Raspel und Spachteln nachgearbeitet.
Nach dem Aushärten nahmen wir die
Farbgebung mit Wasserfarben oder
verdünnten Abtönfarben vor.

Baumbau
Da die Mariazellerbahn durch sehr fel-
sige und waldreiche Landschaft fährt,
sind auch viele Bäume für die Anlage
notwendig. Als Stämme der Nadelbäu-
me verwendeten wir Grillspieße, in wel-
che Äste aus Draht eingebohrt wurden.
Für markante Bäume wie Lärchen oder
Kiefern nutzten wir ein Drahtgerüst, das
aus Kupferdraht gedrillt wurde. Beide Der Güterschuppen aus Balsaholz mit dem Oberleitungsjoch und der Abschaltvorrichtung für
Varianten wurden mit Leim bestrichen das Ladegleis. Steht die Scheibe senkrecht, ist die Fahrleitung unter Strom. Steht sie waag-
und danach mit feinem Sand bestreut, recht, ist sie ausgeschaltet – funktioniert auch im Modell – und es darf verladen werden.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 59
Der Lagerschuppen um eine Rindenstruktur zu erhalten.
in Mitterbach wurde Anschließend wurden sie lackiert und
aus Balsaholz gebaut mit Silflor-Baumvlies beflockt, bzw. be-
und mit Dachplatten laubt. Es gibt fast alle Baumarten in ver-
von Kibri versehen. schiedenen Jahreszeiten.
Fenster und Türen Das Wasser der Salza ist von MBZ auf
sind wie bei vielen Silikonbasis gestaltet. Es wird erwärmt,
anderen Eigenbau- dadurch flüssig und erstarrt beim Ab-
ten aus Resin gegos- kühlen. Es bleibt elastisch und wurde
sen. Der Holzanbau abschließend von uns mit dem mitgelie-
wurde natürlich aus ferten Versiegelungslack überstrichen.
dem Naturstoff Dadurch wird es staubgeschützt.
selbst gebaut, eben- Einige Wagen, die es im Handel nicht
so wie die diversen gibt bzw. nicht gab, wie z.B. die Schie-
Holzstapel und das nentransportgarnitur mit dem Schie-
Ladegut der Wagen. nenaufziehwagen, baute ich selbst. Als
Basismodell dienten die Busch-Bau-
Bei der Holzentladung von den Spezial-Lkws in Mitterbach kommen regelmäßig die fahrzeug- zen-Güterwagen von Roco. Alle dafür
eigenen Kräne und Greifarme zum Einsatz. notwendigen Teile wurden aus Mes-
singblech geätzt und verarbeitet. Dafür
habe ich das Vorbild vermessen und
fotografiert. So entstanden auch die
Beschriftungen der Wagen. Sie werden
am Computer bearbeitet und auf Kle-
befolien gedruckt.
Auch wurden einige Lokomotiven
auf Faulhabermotoren umgerüstet, um
die Fahreigenschaften zu verbessern.
Heute sind schon einige Modelle seri-
enmäßig mit Faulhaber oder anderen
guten Motoren bestückt. Bei den E-
Loks der Baureihe 1099 wurde auf ei-
ner Seite das Kabel für den Stromab-
nehmer der Schiene entfernt und dafür
beim Dachstromabnehmer Pantogra-
phen angelötet. Somit können wir vor-
bildgerecht den Strom über die strom-
führende Fahrleitung beziehen. Alle
Diesel und Dampfloks beziehen den
Fahrstrom über die Schiene.
Das Portal des Erlaufklausen-Tunnels wurde Unsere Nachbildung der Mariazeller-
mit einer Abspannvorrichtung für den auslau- bahn im Maßstab 1:87 ist mittlerweile
fenden Fahrdraht versehen. In der Mitte oben 34 m lang. Die auf der Intermodellbau
der Ausleger für den Fahrdraht im Tunnel. in Dortmund 2012 ausgestellte Modul-
anlage zeigte dabei neben dem elfglei-
sigen Betriebsbahnhof auch so charak-
teristische Streckenmerkmale wie die
Nachbildung des Raithmauertunnels
mit dem anschließenden bekannten
Saugrabenviadukt. Danach folgte der
Bahnhof Mitterbach mit der Brücke der
Bundesstraße B 20. Anschließend kam
die Halte- und Ladestelle Rasing mit
einem großen Holzlagerplatz. Stre-
ckenweise haben wir sogar das Faller-
Der im Haupttext beschriebene Weichen-Stellmechanismus für die Einzelschaltung der Zun- Car-System installiert, insbesondere
gen. Er ist zunächst im Ganzen aus Messing gefräst und hat Kunststoffführungen, die in der dort, wo die Straße die Strecke sozusa-
Mitte geteilt sind und eine weiche Druckfeder beherbergen. Sie umfassen auch die darin ein- gen begleitet. Von der Holzumladestelle
gebohrten 1-mm-Messingrohre, in denen der 0,5-mm-Messingdraht zur Weichenzungenfüh- geht es an Siegmundsberg vorbei, wo
rung eingefädelt wird. Die leistenartige Umlenkung, die von der Schaltgabel angesteuert der Endbahnhof Gußwerk mit dem an-
wird, dreht die Weichenlaterne. Sie hat mehrere Bohrlöcher für besser zu justierende Stellwe- geschlossenen Sägewerk der Bundes-
ge. Am hinteren Ende der Schaltgabel sitzt die Verbindung zum Weichenmotor mit 1-mm-Mes- forste steht.
singdraht. Das orange Kabel ist das Polarisierungskabel des Herzstücks. Josef Kaufmann/ Horst Meier

60 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Mit Hilfe von Fotos und Vermessungen vor Ort wurde die aus Pappelsperrholz verleimte Brücke über die B 20 nachgebaut. Das Brückengeländer
ist aus Messingblech geätzt und verlötet. Fotos: Horst Meier

Ein sog. Schaltgerüst wurde nach Vermessen Auch die Masten


und Fotografieren aus Messingprofilen, Mes- sind exakt nach den
singdraht und Neusilberdraht nachgebaut. Es Vorbildern im Bahn-
ist für den Bahnhof Erlaufklausen bestimmt. hof Erlaufklause ge-
fertigt. Der Mast
links mit zwei Ausle-
gern in unterschied-
licher Höhe dient der
Kreuzung der Fahr-
drähte. Die Masten
daneben sind mit
Abspannvorrichtun-
gen für den Fahr-
draht versehen. Gut
zu sehen ist der an-
gegossene Sockel
aus Weißmetall, der
die Befestigungs-
schraube aus Mes-
sing hält.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 61
MODELLBAHN-PRAXIS

Ansteuerung von Weichenlaternen

Mitgedreht
Beim Stellen von Weichen sind mitdrehende
Weichenlaternen das Salz in der Suppe. Deren
exakte Ansteuerung beim Einsatz von Servos
kann allerdings eine Herausforderung sein.
Rüdiger Heilig beschreibt seine Methode.

P räzise stufenlos einstellbare Hebel-


übersetzung nur mit etwas Draht
und ein paar Schrauben? Geht nicht?
Beleuchtete Wei-
chenlaterne auf der
Spur-I-Anlage von
Gibts nicht! Ergänzend zur Weichenan- Günther Kraml. Wei-
steuerung des Artikels in MIBA 10/2012 chenlaternen spie-
werden verschiedene Möglichkeiten geln nicht nur Eisen-
zur Ansteuerung von Weichenlaternen bahnromantik wider,
vorgestellt. Diese beziehen sich zwar sondern sind auch
auf H0, lassen sich aber auch auf ande- beim Erkennen der
re Baugrößen adaptieren. Weichenstellung hilf-
reich. Foto: gp
Weichenlaternen
zu basteln. Weinert sieht eine direkte Allgemeine Anforderungen:
Die Auswahl an Weichenlaternen für Ansteuerung der Weichenlaterne durch r %JF OPUXFOEJHFO 4UFMMLSÅGUF [VN
H0 ist sehr überschaubar, lässt man die die Stellschwelle der Weiche vor. Ich Drehen einer Weichenlaterne sind
ausschließlich für bestimmte Weichen- habe auf diese sehr elegante, aber auch gering, was die Angelegenheit verein-
oder Antriebsfabrikate nutzbaren Lö- etwas fummelige Ansteuerung verzich- facht.
sungen außen vor. Neben den über Au- tet. Meine Lösung eignet sich für viele r %JFCFJEFO&OEQPTJUJPOFOEFT4FSWPT
hagen zu beziehenden Attrappen ist ähnliche Konstruktionen, solange die sollten sich ausschließlich an den An-
von Weinert ein recht großes Sortiment Laterne eine von unten zugängliche sprüchen der Weiche und deren Stell-
beleuchteter und unbeleuchteter Wei- Drehachse hat. stange orientieren. Die Endstellun-
chenlaternen erhältlich; teilweise sind Noch ein kleiner Hinweis: Auch beim gen des Servos sind mit Bedacht zu
auch größere Packungen mit Preisvor- Vorbild ist zu beobachten, dass die La- justieren, um weder zu große noch
teil lieferbar. ternen nicht exakt parallel bzw. im zu kleine Kräfte an der Stellschwelle
Ich will eine Lö- 90°-Winkel zur zu erhalten. Ein möglichst großer
sung am Beispiel Gleisachse stehen. Drehwinkel am Servo ist anzustre-
der Weinert-La- So kann man ben, er minimiert die wirkenden
t e r n e A r t . - N r. auch im Modell Kräfte.
7239 zeigen. Sie tolerant sein. r %JF&SGPSEFSOJTTFEFS-BUFSOFTJOE
gehört mit € 4,80 Ich habe nach an die Bedingungen der Weichen an-
uvP zu den preis- einer Lösung ge- zupassen. Das macht es notwendig,
werteren Model- sucht, meine in den Gesamtstellweg an der Weichen-
len (10-Stück-Pa- den vorherigen laterne justieren zu können, um den
ckung, Art.-Nr. Folgen dieser Ar- erforderlichen Laternendrehwinkel
7241, € 40,50). tikelserie vorge- von 90° zu erreichen. Zusammen mit
Ein mitgelieferter stellten Weichen- einer Feinjustiermöglichkeit der La-
Lichtleitstab dient antriebe mit einer ternenstellstange in Längsrichtung
auch als Drehach- Ansteuerung für („Offset“) sollten die gewünschten
se und Träger für Weichenlaternen Endpositionen der Weichenlaterne
die Weichenlater- auszurüsten. exakt eingestellt werden können –
ne. Es ist möglich, Mein Ansatz war, unabhängig von den tatsächlichen
sich eine Beleuch- die Weichenlater- Endstellungen des Servo.
tung mithilfe ei- ne mit einem r %JF-ÕTVOHTPMMUFOBDIUSÅHMJDIMFJDIU
ner LED oder ei- Hilfsgestänge di- montierbar sein. Dies schließt den
ner anderen ge- rekt durch den Verzicht auf allzu komplizierte unter-
e i g n e t e n Servo anzutrei- flur zusammenzubauende Kompo-
Lichtquelle selbst ben. nenten ein. Das Stellgestänge zur

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 63
Laterne sollte möglichst aus einem optimiert. Der Zusammenbau der La- zu Übungszwecken eine Weiche mit La-
Stück bestehen, ohne Querverbin- terne erfolgte entsprechend der von terne und Servo auf ein Brettchen
dungen zur Weichenstellstange. Weinert mitgelieferten Anleitung. Auf schraubt. Hier kann man sich bequem
r %JF+VTUJFSNÕHMJDILFJUNÕHMJDITUJO den zur Stellschwelle führenden Draht ein Gefühl für die Funktion, für die
Servo-Nähe unterzubringen, macht habe ich verzichtet. zweckmäßige Platzierung der Schrau-
die einzelnen Komponenten durch 8JDIUJHF )JOXFJTF [VS +VTUJFSVOH ben und anderer Elemente und für das
eine räumliche Trennung von Weiche Die Endlagen der Laterne sind nach +VTUJFSFOFSBSCFJUFO
und Laterne bequemer handhabbar. dem Einstellen der Weichenendlagen
Da ich sowieso empfehle, den Servo vorzunehmen. Zunächst stellt man den Tipps zur Realisierung
an den vorderen Anlagenrand oder Gesamtdrehwinkel der Laterne auf den
eine ähnlich gut zugängliche Stelle zu kleinstmöglichen Wert, viel kleiner als %BNJUTJDIEFS[VS+VTUJFSVOHWFSXFO
platzieren, sollte dies auch der Er- 90°. Tut man dies nicht, wird die Later- dete Stellstangenabschnitt nicht mit
SFJDICBSLFJUEFS+VTUJFSFJOSJDIUVOH ne an einer der beiden Endstellungen der Zeit verbiegt, sind hier die Kräfte
zugute kommen. „auf Anschlag“ laufen, denn die Hebel- zu minimieren. Der dort angekoppelte
Das alles hört sich komplizierter an, als konstruktion an der Laterne kann nicht und zur Laterne führende Stellstangen-
es ist. Und auch hier lässt es sich mit viel mehr als 90° Drehwinkel und die abschnitt kann daher aus möglichst
ein paar Schräubchen und etwas Draht Symmetrie beider Endstellungen ist weichem Draht bestehen, da die Kräfte
„hinbiegen“ … noch nicht justiert, sodass es an einer zum Drehen der Laterne gering sind.
der beiden Endstellungen auf jeden Ich verwende verkupferten Eisen-
Die Lösung Fall „zu viel des Guten“ sein wird. Der draht mit 0,5 mm Durchmesser (Som-
„Anschlag“ ist hier ein starkes Verbie- merfeldt, Art.-Nr. 090). Dies schützt
Den Lösungsansatz, der alle genannten gen oder gar der Bruch des als Dreh- auch den nicht sehr stabilen, weil fili-
Anforderungen erfüllt, hatte ich bereits achse dienenden Lichtleitstabes! HSBOFO -JDIUMFJUTUBC %FO [VS +VTUJF
in Miba 12/2012 auf Seite 41 in einem Im nächsten Schritt wird der Offset rung verwendeten, direkt mit dem Ser-
anderen Zusammenhang gezeigt. Ich justiert, um zu der erwähnten Symme- vo verbundenen Abschnitt führt man
hatte einen Signalantrieb vorgestellt, trie der beiden Endstellungen zu kom- aus denselben Gründen möglichst mit
wo als Nebeneffekt sowohl der Ge- men. Ist diese hergestellt, kann lang- einem biegesteiferen Material aus. Der
samtstellweg, also das „Übersetzungs- sam der Gesamtstellweg soweit vergrö- verkupferte Eisendraht mit 0,7 mm
verhältnis“ von Servodrehwinkel zum ßert werden, bis ein Drehwinkel von Durchmesser (Art.-Nr. 091) ist hier das
Stellweg an der Stellstange, als auch 90° gegeben ist. Bei Bedarf wird dabei Mittel der Wahl. Der Stahldraht mit
der Offset direkt am Servo am Stellge- der Offset nachjustiert. Dabei immer 0,6 mm Durchmesser (Art.-Nr. 097) ist
stänge justiert werden konnte. Ich habe wieder sorgfältig kontrollieren, ob der schon etwas „überdimensioniert“ (bei-
daher in dieser Technik am Servo eine Lichtleitstab unnötig verbogen wird! de von Sommerfeldt).
Stellstange zur Betätigung der Wei- Die Arbeiten gehen möglicherweise Am montagefreundlichsten dürfte die
chenlaterne angekoppelt und weiter besser von der Hand, wenn man sich Variante sein, sowohl die Ankopplung

seine Lage bei, während die über „b“ kom-


menden Kräfte zum Drehen der Laterne sehr
gering sind. Wird das Gelenk in x-Richtung
verschoben, lässt sich über die Stange „b“
die Position („Offset“), also die Endlage der
Laterne, präzise einstellen.
Rechts: Hier ist eine Möglichkeit gezeigt, wie
das Gelenk zwischen Mitnehmer „a“ (von
Das Funktionsprinzip: An der Servo- links kommend) und Stellstange „b“ (von dort wo sie soll. Das Wickeln der Öse lässt
„Stellscheibe“ ist ein Mitnehmer mit ei- rechts kommend) ausgeführt werden kann. sich gut mit einem Reststück der passen-
nem Gelenk befestigt, von dem eine Stell- Die Öse in „b“ sollte nicht zu viel Spiel in den Drahtstärke „a“ als Dorn bewerkstel-
stange in Richtung Weichenlaterne führt. „a“ aufweisen, ansonsten bleibt sie nicht ligen.
Das Übersetzungsverhältnis wird durch Wie bereits bei meiner Art der Weichenan-
die effektive Hebellänge bestimmt, also triebe erläutert, zahlt es sich aus, hier und
durch den Abstand zwischen Servodreh- an anderen Stellen die Komponenten vor-
achse und Gelenk. zubiegen und eventuell mit Schrauben ab-
Rechts: Die effektive Hebellänge und so- zustützen, um eine passende Vorspannung
mit das Übersetzungsverhältnis lässt sich zu erzeugen, sodass alles dort bleibt, wo
präzise und stufenlos ändern, indem die es vorgesehen ist. Dies ist bei vielen mei-
Position des Gelenks in Richtung „y“ ner Konstruktionen ein wichtiger Be-
durch Verbiegen des Mitnehmers „a“ (di- standteil. Ohne weiteres können auch die
cker Draht) verstellt wird! Der Abschnitt beiden rechten Biegungen von „a“ weg-
„b“ dagegen besteht aus dünnem, des- gelassen werden; so ist leichter einzufä-
halb weichem Draht. Der Abschnitt a be- deln. Die Öse lässt sich auch auf andere
hält im Betrieb wegen seiner Steifigkeit Weise auf dem Mitnehmer sichern.

64 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
der Stellstange an die Laterne als auch
an den Servo lösbar auszuführen; dies
widerspricht nicht den ursprünglichen
Zielen. Hier bietet sich die Anwendung
meiner in Zusammenhang mit Signalen
vorgestellten „Z-Öse“ an. Dies ist eine
lösbare, aber angesichts der nur
schwach auftretenden Kräfte dauerhaf-
te und zuverlässige Verbindungstech-
nik, bestehend aus einer selbst geboge-
nen Öse und einem in Z-Form geboge-
nen Gegenstück – beide kommen ohne zeigt, dass „b“ erst nach einer halben
Spezialteile aus. Weitere Details finden Ösen-Windung auf dem Hebel aufliegt,
sich in den Fotos und Grafiken und kann das dazu führen, dass „b“ sich längs
weitere Möglichkeiten in meinem Arti- Oben ist eine Möglichkeit zu sehen, wie zu seiner Achse verdreht und dann im He-
kel in der MIBA 12/2012 auf Seite 38. die Stellstange „b“ an die Laternen-Dreh- bel verkantet.
Das Verhältnis der Hebellänge an der achse angekoppelt werden kann. Zu-
Laterne und der (effektiven) Hebellän- nächst wird dazu ein Laternenhebel gebo-
ge am Servo führt zu einer Unter- bzw. gen und mit Heißkleber an der Drehachse
Übersetzung. Die Folge ist, dass die an befestigt. Im zweiten Schritt wird eine
der Laterne realisierte Hebellänge die kleine Öse um den z-förmig abgewinkel-
am Servo notwendige effektive Hebel- ten Hebel gelegt. Oft ist es besser, so zu
länge bestimmt, da ja der Laternen- wickeln, wie oben gezeigt, damit die
Drehwinkel mit 90° eine feste Größe Stellstange „b“ auf dem Laternenhebel
darstellt und der Servo-Drehwinkel aufliegt (Punkt „A“ in der Grafik). Wird es
durch die Weiche unveränderlich fest- so gemacht wie im Einschub „falsch“ ge-
gelegt ist.
Eine Vergrößerung der Hebellänge
an der Laterne kommt der Montage- Hier ist der Servo
VOE+VTUJFS'SFVOEMJDILFJU[VHVUF WFS und seine Stellschei-
größert aber den servoseitigen Platzbe- be zusammen mit
darf, da dort der Hebel ebenfalls zu dem Mitnehmer „b“
verlängern ist, um zu demselben Über- (siehe Grafik oben
setzungsverhältnis zu kommen. Dies ist bzw. Bild unten) in
zu berücksichtigen, falls dort der Platz der Seitenansicht
(genauer die Bauhöhe senkrecht zur gezeigt, das Gelenk
Gleistrasse) begrenzt ist. ist angedeutet. Rechts des Punktes „A“ ist die Stellstange an der Trasse fixiert (Fixierung
Hinzu kommt der Effekt, dass es mit nicht dargestellt). Die Grafik zeigt, dass es beim Drehen der Stellscheibe am Servo zu einer
zunehmender Hebellänge am Servo Veränderung des Winkels der Stellstange im Bereich des Punktes „A“ kommt. Daher dürfen
notwendig werden kann, die Gesamt- sich Führungsschrauben nicht zu dicht am Punkt A befinden.
länge des Stellstangenabschnitts „b“ zu
vergrößern. Dieser vielleicht nicht auf
den ersten Blick einleuchtende Sach-
verhalt ergibt sich aus der Tatsache,
dass es am ersten Einspannpunkt nach
dem Servo zu prinzipbedingten Verbie-
gungen kommt. Dies ist in der Grafik
verdeutlicht.
Derselbe Effekt ist auch bei den Wei-
chenantrieben zu beobachten, wie ich
in früheren Folgen bereits erläuterte.
Dieses Verbiegen erhöht die notwendi-
gen Stellkräfte; und es besteht die Ge-
GBISEFT7FSCJFHFOTEFT[VS+VTUJFSVOH
dienenden Stellstangenabschnitts „a“
und damit zum ungewollten Verstellen Hier sind zwei Möglichkeiten gezeigt, den Mitnehmer „a“ an der Stellscheibe zu befestigen.
des Übersetzungsverhältnisses und/ Die Innereien einer Lüsterklemme zu nutzen, ist eine davon. Die andere ist, die Stellstange
oder des Offsets. Um dies zu vermei- mit etwas Heißkleber an der Stellscheibe zu fixieren. Ist der Kleber heiß genug, löst er die
den, muss der erste Einspannpunkt der Stellscheibe während des Erkaltens etwas an, sodass anstatt einer Klebung sogar eine
Stellstange mit einem Mindestabstand Schweißverbindung vorliegt. Bei vielen, vor allem preiswerten Servos ist die Stellscheibe aus
vom Servo angeordnet werden. thermoplastischem Kunststoff mit niedrigem Schmelzpunkt. Da die zu übertragenden Kräfte
Wird jetzt die Hebellänge am Servo sehr gering sind, sollte hier genug Reserve sein. Auch die höheren Kräfte während der Justie-
unnötig groß gewählt, resultieren dar- rung der effektiven Hebellänge werden vertragen.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 65
aus entsprechend größere Verbiegun-
gen am Servo, sodass der erste Ein-
spannpunkt weiter vom Servo abge-
rückt werden muss. Das vergrößert die
minimal mögliche Gesamtlänge der
Stellstange, die nicht kleiner sein kann
als die Länge dieses Abschnitts, und
darüber hinaus ja noch ein gewisser
Längenbedarf für die Führung der
Stellstange an sich und die Ankopplung
an die Laterne notwendig ist.
Liegt der für das Stellen der Weiche
am Servo notwendige Drehwinkel als Dies ist ein Foto einer der Installationen auf meiner Anlage. Die Stellstange (im Foto dünn
Zahlenbeispiel ebenfalls bei etwa 90°, und kupferfarben) sieht etwas „zerrupft“ aus, das hatte Gründe. Denn hier habe ich die Off-
wäre eine 1:1-Untersetzung notwendig, set-Justierung ein Stück vom Servo weg verlegt, um bequem „blind“, aber mit Blick auf die
sodass ein 7 mm langer Hebel an der Laterne justieren zu können, ohne die Gefahr, dabei versehentlich die effektive Hebellänge zu
Laterne zu einem ebenfalls 7 mm lan- verstellen. Eine sehr hilfreiche und praktische Sache! Dazu wurde die filigrane Stellstange in
gen effektiven Hebel am Servo führt. Servonähe vor Einbau frei Hand mit einem U-förmigen Abschnitt versehen, der dann mit Dau-
Lässt man einen Einstellbereich von men und zwei Fingern blind und mit Gefühl „verbogen“ wird. Leider war die Stellstange viel
1:2 nach oben und unten zu, ist der zu kurz bemessen, sodass von diesem U-Abschnitt nichts mehr übrig ist. Mein Pech, aber ein
notwendige Hebellängen-Einstellbe- weiteres „Anwendungsgebiet“ für diese U-Sektion. Die Stellstangen-Sektion „a“ ist bei die-
reich am Servo im Bereich 3,5 bis ser Version durch zwei Löcher des Drehkreuzes gefädelt und mit wenig Heißkleber gegen
14  mm. Idealerweise ist der für das „Wackelkontakt“ gesichert.
Stellen der Weiche erforderliche Servo-
Drehwinkel eher größer als 90°, wie oder mehr von der Weiche platziert sein zwar im Ansatz bekannten, aber als
weiter oben angedeutet und von mir im kann. Damit komme ich zum nächsten konkretem Zahlenwert doch verblüf-
Detail in der MIBA-Ausgabe 10/2012 Thema. fenden Ergebnis: Selbst wenn eine
Seite 58 gezeigt wurde. 500 mm lange Stellstange in der Mitte
Mit dieser Lösung bin ich zufrieden; Stellstange führen: um einen recht großen Betrag von 10
ein simpler, zuverlässiger, montage- und Mit und ohne Schrauben mm seitlich wegknickt, verlängert sich
justierfreundlicher Aufbau. Lediglich im die notwendige Stellstangenlänge so
Zusammenhang mit meiner Bauart für Ich hatte an meiner Anlage den Fall, nur um 0,4 mm! Dies schien mir ohne
extremen Platzmangel ist sie nicht di- dass an einer Stelle kein Unterbau zum weiteres handhabbar durch entspre-
rekt verwendbar. Eine „gefaltete“ Lö- Eindrehen von Führungsschrauben für chende Wahl der Servo-Endstellungen,
sung wie ich Sie in MIBA 10/2012 Seite die Stellstangen verfügbar war. Ich sodass ich mich entschloss, Tests
59 vorgestellt habe, wäre denkbar bei wollte daher abschätzen, wie kritisch durchzuführen.
etwas größerem Platzbedarf als dort ge- eine in Querrichtung nicht hundertpro- Ich habe die Stellstange einfach mit
zeigt. Ein anderer Ansatz wäre es, den zentig starre Stellstangenführung wäre. einem quer dazu aufgehängten Draht
Servo an einen anderen Montageort zu Eine erste grobe Rechnung („Satz des geführt – so ist sie seit einigen Monaten
versetzen, der auch einen halben Meter Pythagoras“) führte zu folgendem, mir störungsfrei im Einsatz. Zur Führung
ist die Stellstange durch eine in diesen
Querdraht mittels Biegen mit einer
Spitzzange eingearbeiteten Öse gefä-
delt.
Um die Anzahl der notwendigen
Stützstellen zu beschränken, ist eine
steife Stellstange erforderlich. Dafür
nutze ich einen Eisendraht mit einem
Durchmesser von 0,7 mm. Die Verbin-
dung zum Stellstangenabschnitt am
Zwischen den beiden vorderen Schraubenpaaren ist die Laternenstellstange mehrfach abge- Signal erfolgte über die Innereien einer
winkelt. So soll eine Möglichkeit demonstriert werden, wie ein Verdrehen der Stellstange zu- Lüsterklemme (Angaben zu Draht-
verlässig verhindert werden kann. Die Stellstange für die Stellschwelle kommt mit zwei material und -Durchmesser: MIBA
Schrauben aus und steht unter seitlicher Vorspannung, sodass keine besondere Einrichtung 12/2012, Seite 39).
zum Festhalten der am Ende abgewinkelten Stellstange in der Servostellscheibe notwendig Diese Lösung habe ich bis jetzt nur
ist. In ähnlicher Weise habe ich auch die Stellstange für die Laterne optimiert. Die Laternen- bei Signalen und den dort geringen
stellstange (Mitnehmer) „a“ ist allerdings bei dieser Version durch mehrere Löcher der Stell- Stellkräften im Einsatz. Eine Verwen-
scheibe gefädelt und an der entscheidenden Stelle mit Heißkleber fixiert. Achtung: Da der dung mit Weichen und den dort größe-
hier gezeigte Demo-Aufbau über Kopf betrieben wird, wurde dazu auch der Laternenhebel ren Stellkräften scheint mir aber ohne
mit umgekehrter Z-Richtung eingebaut. Die entsprechende Grafik zeigt es richtig herum! Es weiteres mit dickerem Federstahldraht
spricht nichts dagegen, „a“ auf derselben Stellscheibenseite wie die Weichenstellstange an- von 0,8 mm Durchmesser als Stellstan-
zuordnen, durch die Klebetechnik ist das einfach machbar – der geringere Abstand zum Tras- ge und notfalls mehreren Stützstel-
senbrett mag hier und da ein Vorteil sein. len machbar. Rüdiger Heilig

66 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
,KU/DQGVFKDIWVEDX0DWHULDOYRP3URIL-HW]WLPRQOLQHVKRSEHVWHOOHQ SILKONFORM
Wir bauen selbst mit den Produkten und liefern Ihnen umgehend fast alles direkt ab Lager. EN
FÜR DEN
STRASSENBA
z.B. ... Langmessers Silikonformen der Extraklasse, Baumrohlinge u.v.m. MIT GIP U
S
z.B. ... miniNatur/Silhouette, Model Scene, minitec, Vallejo und viele andere Marken. .RSIVWHLQ
SIODVWHUVWUD
YRUELOGJH ‰HQ
UHFKW
Wolfgang Am Schronhof 11 www.langmesser-modellwelt.de Tel.: 0 21 56 / 10 93 89
Langmesser 47877 Willich info@langmesser-modellwelt.de Fax: 0 21 56 / 10 93 91

'EBËUDE
MODELLE A Anlagenplanung Airbrush-Kurse für Modellbahner
M Modellbahnanlagen

Seit 1998
$IORAMEN
!NLAGENBAU
:UBEHÚR D Dioramenbau mit Fachbuchautor
Bahnhofsbuchhandlung
Guido Kiesl
%RKERSREUTHERæ3TRææsæ0Lš”BERGæ
95100 Selb
Mathias Faber
Karl Schmitt & Co. 4EL&AXææææsæ&UNKæææ Infos unter: www.harder-airbrush.de
www.buchhandlung-schmitt.de
E-AILæGKIESL AMD læCHTELGEBIRGEORG
www.modelleisenbahnbau.de
Tel. +49 (0)40 878798930

&RANK¬-INTEN¬s¬"ACHSTR¬¬s¬¬6IERSEN
4EL&AX¬¬¬¬¬¬¬
WWWMODELLBAHNTECHNIK MINTENDE
E MAIL¬INFO MODELLBAHNTECHNIK MINTENDE
%RLEBEN¬3IE¬4ECHNIK¬AM¬-ODELL
s¬%RSTELLUNG¬VON¬'LEISPLËNEN
s¬$IORAMEN¬UND¬!NLAGENBAU
s¬%RSTELLUNG¬VON¬"RàCKEN¬BZW¬'LEISWENDEL
s¬:UBEHÚR¬%XKLUSIVE¬-ODELLBËUME
s¬$IGITAL¬$ECODEREINBAU¬,ENZ¬ ¬%35 3/5.$
)NFOBLATT¬KOSTENFREI ¬+ATALOG¬ç¬ ¬IN¬"RIEFMARKEN

Modelltechnik – Modellbahnen )NHABER


,ARS¬(EMPELT
Neuer Standort:
3CHANDAUERæ3TRææsæ01277 Dresden
Tel.: 0351/3100290 sæFax: 0351/3100291
www.hempelt-modellbahn.de
Fachgeschäft für Gartenbahn, H0 und TT
ohne Versandkosten ab € 50,– in Deutschland

Ihre VGB-Vertriebspartner in

Karlsruhe
■ Lok & Autobox, Peter-und-Paul-Platz 4
■ Bahnhofsbuchhandlung Jetzt auch
Karlsruhe Hbf mit dem b
eliebten
VGB-DVD-
Programm
!

Luftentfeuchter Meaco 20L 209,– Kiebitzhof 6


en
Versandkost 22089 Hamburg
schützt Ihre wertvolle 7,90€
6HUYLFH7HOHIRQgratis:
Modellbahn vor Korrosion 0800 2519844
und Schimmel www.fieberitz.de/miba

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 67
Wenns nicht mehr weitergeht – 31. Teil

Doppeltes Ende

Vorab sei gesagt, dass der Oben: Typische Betriebssituation im Anschlussbahnhof Schönhausen in den 1980er-Jahren:
Zwei LVT der Baureihe 172 mit Steuerwagen stehen zur Abfahrt als Reisezüge nach Sandau
Anschlussbahnhof zweier
und Jerichow bereit, während 110 068 rangiert. Im Hintergrund zwei Reko-Wagen vom all-
Kleinbahnstrecken eigentlich morgendlichen PmG Sandau–Schönhausen. Foto: Rüdiger Siemß, Slg. Frank Barby.
keinen Endbahnhof verkörpert,
wie er im Mittelpunkt dieser
MIBA-Serie steht. Doch bereits
ein Blick auf die historischen
Gleispläne von Schönhausen
(Elbe) macht deutlich, dass die
dortigen Gleisanlagen typische
Merkmale von Endbahnhöfen
tragen. Frank Barby erläutert,
wie die Streckenanschlüsse
nach Jerichow und Sandau
entstanden und wie man sie im
Modell als doppelten Endbahn-
hof nachgestalten kann.

Rechts: Die Aufsicht in Schönhausen erteilt


dem Reisezug (in Gestalt von LVT 172 008-5)
nach Sandau den Abfahrauftrag. Obwohl das
Foto aus dem Jahre 1991 stammt, ist noch
immer ein wenig Kleinbahnatmosphäre zu
verspüren. Foto: Sven Klein, Slg. Frank Barby.

68 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VORBILD

von und nach Gleis 3 - 1901/02 abgebaut


Jerichow
3
2
1
Bstg.
Übergabegleise
Stationsgeb.

Grenze zur
Staatsbahn GS EG
der Staatsbahn

Oben: Gleisplan des


Anschlussbahnhofs
Schönhausen 1899.
Die Gleise 1 bis 3
der Kleinbahn erin-
nern samt Bahnsteig
an die Merkmale von
Endbahnhöfen.
Skizze: Frank Barby

In dieser Ansicht der Bahnhofsanlagen von Schönhausen (um 1909) sind die Gebäude der Kleinbahn (links) und der
Staatsbahn (rechts) in ihrer Lage zueinander zu erkennen. Die Gleise der Kleinbahn liegen im Vordergrund. Gleis 1 ist
durch die Bahnsteigkante von Gleis 2 verdeckt. Der Gleisplan von 1913 (unten) dokumentiert die im Foto wiederge-
gebene Situation des gemeinsamen Endes zweier Kleinbahnstrecken. Foto: Slg. Frank Barby, Skizze: Frank Barby

Feldweg
Waage
von und nach
Jerichow 4
Br. KB 7
3
5
9
2
4
3 Bstg. 8 Lstr
von und 6
1
nach
2 Bstg.
Sandau
Hww Abort/Stall GS
EG

1 Übergabegleise
1a

Grenze zur Gs
GS EG
Staatsbahn
der Staatsbahn

I m Jahre 1899 erreichte die Genthi-


ner Kleinbahn mit dem Bahnhof
Schönhausen (Elbe) ihren nördlichen
bahn – mit diesem klassischen Motiv
vieler Heimanlagen lässt sich ein an-
spruchsvoller Fahrbetrieb realisieren.
nach Schönhausen“ vorstellen. Hinter-
grund dafür war u. a. meine Sammlung
interessanter Hauptbahnfahrzeuge, die
Anschluss an das Staatsbahnnetz. Zehn Hat man wenig Platz, kann man die bewegt werden müssen. Den Haupt-
Jahre fungierte Schönhausen als End- Hauptbahn auf die durchgehenden bahnteil wollte ich wegen seiner Größe
bahnhof der Strecke von Genthin. 1909 Hauptgleise reduzieren und sich so fest aufbauen, während die Betriebs-
kam die Kleinbahnstrecke Schönhau- ganz der Nebenbahn widmen. stellen der Kleinbahn auf Modulen ent-
sen–Sandau (vgl. MIBA 4/2013) hinzu. Für mich stand die Genthiner Klein- stehen sollten. Um die Proportionen
bahn als Motiv auch deshalb fest, weil des Staatsbahnhofs Schönhausen halb-
Ein klassisches Motiv mich ihre Geschichte faszinierte. Um so wegs einzuhalten, wäre eine Verkür-
schwerer fiel mir die Auswahl geeigne- zung auf den Längenmaßstab 1 : 200
Zweigleisige Hauptbahn mit abzwei- ter Einzelmotive. Als Projekt konnte ich (statt 1 : 87) erforderlich geworden.
gender eingleisiger Neben- bzw. Klein- mir „Von Jerichow über Fischbeck Doch selbst mit dieser „Quetschung“

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 69
Das EG der Kleinbahn 1941. Im Unterschied zum Bf der Hauptstrecke Das alte EG 1988. Der inzwischen marode Bau diente damals schon
erhielt der Privatbahnhof den Zusatz „Nord“. Foto: Slg. Frank Barby lange nicht mehr der Eisenbahn. Foto: Rüdiger Siemß, Slg. Frank Barby

hätte ich nur den Bereich zwischen den schlugen (vgl. MIBA-Spezial 96), schritt
Einfahrweichen auf 7 m Länge darstel- der Bau gut voran, sodass am 25. Okto-
len können. Auch der finanzielle Auf- ber 1899 der erste Zug von Genthin
wand, den 56 Weicheneinheiten erfor- nach Schönhausen rollen konnte.
dern, ließ meinen Glauben an die Rea- Die Bahnanlagen der Kleinbahn in
lisierbarkeit des Projekts rasch wieder Schönhausen fielen anfangs recht be-
verblassen. Den Gedanken an die scheiden aus. Bis 1909 fehlten Möglich-
Hauptbahn im Hintergrund behielt ich keiten zum Kohle- und Wasserfassen.
jedoch bei. Auch einen Lokschuppen gab es nicht.
Ein kleines Fachwerk-Dienstgebäude
Die historischen Hintergründe musste genügen. Erst mit der Strecken-
erweiterung nach Sandau ab 15. Mai
Schönhausen war bereits um 1840 Ge- 1908 wuchs auch Schönhausen zu ei-
genstand der Planung einer Strecke nem „richtigen“ Bahnhof heran.
von Glöwen via Havelberg und Genthin
nach Zerbst. Doch erst 30 Jahre später Zwei Kleinbahnstrecken
kam die Eisenbahn als Staatsbahn Ber-
lin–Stendal–Lehrte–Hannover hierher, Die Strecke aus Genthin verlief ab Hal-
und erst 1898 begannen die Bauarbei- testelle Fischbeck in nördlicher Rich-
ten an der Kleinbahn Genthin–Schön- tung bis kurz vor Schönhausen. Dort
hausen. Bauaus- und Betriebsführung schwenkte sie in leicht östlicher Rich-
lagen bei der Firma Lenz & Co., wäh- tung ab, um die Ortschaft in einem gro-
rend als Eigentümer die Genthiner ßen Gleisbogen zu umrunden. In der
Kleinbahn-Aktiengesellschaft fungier- Nähe der Hauptbahn folgte ein westlich
te. Da preußische Eisenbahnpioniere ausgerichteter Bogen, hinter dem die
Schönhausen im Streckennetz der Genthiner eine provisorische Brücke über den Strecke in einem ständigen Parallelab-
Kleinbahn. Karte: Slg. Frank Barby Plauer Kanal (später Elbe-Havel-Kanal) stand von etwa 40 m zur Hauptstrecke

Das EG der Kleinbahn


von der Bahnsteigseite.
Für einen Nachbau in H0
sind die Maße der Abbil-
dungen zu verdoppeln.

70 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Feldweg 49 15
von und nach
15a 14
Jerichow 48 53
KB 52
Gs III 13 13a
Gs IV 47 54
13b 12 12a
42 43
12b 45 46 Bstg. 51 Lstr
von und 50
11b 11 11a
nach 41
44 Bstg.
Sandau
Hww W3 Werkstatt Whs.

17
55

6
Gs II
5 GS EG
14 16 der Reichsbahn

4
13

Der Gleisplan 1963. Die Kleinbahn gehörte seit 1949 als Nebenbahn Unten: Einer der letzten Triebwagen auf der Brücke über die Haupt-
zum Streckennetz der Deutschen Reichsbahn. Skizze: Frank Barby strecke Berlin–Hannover (1993). Foto: Bruno Wuttke, Slg. Frank Barby

bis zum Gleisabschluss im Bahnhof


Schönhausen lag. Die später gebaute
Sandauer Strecke lief auf 600 m Länge
zwischen der Hauptbahn und der
Genthiner Kleinbahntrasse und somit
parallel zu beiden aus dem Bahnhof
Schönhausen heraus. Hinter einem
weiten Linksbogen überquerte sie nach
einer Steigung von 14,2 ‰ auf einer
Blechträgerbrücke die Hauptbahn, um,
zunächst abfallend, nach Norden und
damit nach Sandau einzuschwenken.

Der Kleinbahnhof Schönhausen


Da der Betriebsmittelpunkt der Strecke
in Jerichow nur 11 km entfernt lag, hat-
ten die Loks der Kleinbahn in Schön-
hausen lediglich umzusetzen und ein-
zelne Güterwagen der Staatsbahn zu
übergeben bzw. von ihr zu überneh-
men. Nachdem das Gleis aus Jerichow
zwei ungesicherte Bahnübergänge pas-
siert hatte, folgte die erste Bahnhofs-
weiche, durch die ein Verbindungsgleis
zu zwei Übergabegleisen mit Nutzlän-
gen von jeweils etwa 200 m abzweigte.

Das EG der Kleinbahn von


der Straßenseite. Für einen
Nachbau in H0 sind auch hier
die Maße der Abbildungen zu
verdoppeln. Zeichnungen:
Lutz Kuhl nach Originalvor-
lagen von Frank Barby.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 71
Am 30. 9. 1961 stand 64 476 des Bw Jerichow mit dem GmP 9143 nach Sandau abfahrbereit am Haus-
bahnsteig des einstigen Kleinbahnhofs in Schönhausen. Links vom Bahnsteig der Züge nach Jerichow
rangierte 24 021. Foto: Günther Meyer, Slg. Frank Barby

Unten: Ebenfalls am 31. September 1961 in Schönhausen war der VT 137 551 des Bw Jerichow mit einem
alten Privatbahnwagen am Zughaken als Reisezug von Sandau nach Jerichow im Einsatz. Links neben
dem vierachsigen Triebwagen rollt gerade 24 021 vorbei. Foto: Günther Meyer, Slg. Frank Barby

Auf diesen beiden Gleisen wurden Gü- Mit der Erweiterung nach Sandau Weiche 6 als Abstellgleis. Im Gleis 2
terwagen für die Staatsbahn abgestellt 1908/09 musste auch der Kleinbahn- ordnete man hinter der DKW 8 ein La-
bzw. von ihr übernommen. Etwa 300 m hof Schönhausen vergrößert werden. degleis mit 160 m Länge und gepflas-
nach der ersten Weiche folgten zwei Die Streckengleise, die auf etwa 400 m terter Ladestraße (1300 m 2) an. Der
Weichen für das Bahnsteiggleis (Gleis Länge parallel (Abstand 4,30 m) lagen, Abstand zwischen Gleis 2 und 3 betrug
1), das Umlaufgleis (Gleis 2) und ein musste man nach den Weichen 2 und 3 nur 4,5 m, zwischen Gleis 3 und 4 aber
Abstellgleis (Gleis 3). Nach einer Nutz- auf einen Abstand von 9,4 m auseinan- 9,0 m. Dank eines Kohlebansens und
länge von etwa 300 m liefen alle drei derziehen, um am Gleis 2 einen sepa- einer Wasserentnahmestelle zwischen
Gleise über zwei Weichen zu einem ge- raten Bahnsteig errichten zu können. den Gleisen konnten die Loks während
meinsamen Ausziehgleis zusammen. Die Bahnsteige wurden auf 2000 m2 der Wendezeit in Schönhausen ihre
Der Bahnsteig der Kleinbahn befand (teilweise mit Kleinpflaster) befestigt. Vorräte ergänzen. Der Kohlebansen
sich (zugunsten kurzer Wege für Um- Von der DKW 2 zweigte die neue An- entsprach in seinen Abmessungen dem
steiger) auf Höhe des Empfangsgebäu- bindung der Übergabegleise ab. Das in Sandau (vgl. MIBA 4/2013). Eine
des der Staatsbahn. Eine Ladestraße gesonderte Ausziehgleis sollte Fahrten Gleiswaage mit 30 t Nutzlast in Gleis 4
gab es noch nicht. Gleis 3 wurde wie- der Kleinbahn auf Staatsbahngleisen ergänzte die Ausstattung. Gleis 3 als
der entbehrlich und 1901/02 abgebaut. verhindern. Gleis 1 fungierte hinter Umlaufgleis und seine Verlängerung

72 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
gp

Oben: So könnte eine H0-Anlage nach Motiven des


„doppelten Endes“ der Genthiner Kleinbahn in Schönhausen aussehen.
Gerhard Peter, der den Anlagenentwurf aus dem historischen Gleisplan von 1963 ab-
geleitet hat, legte seiner Gestaltungsvariante eine Fläche von etwa 5,00 m Breite und eine maximale
Tiefe von 2,48 m zugrunde. Wie seine Zeichnung (Maßstab 1:20) verdeutlicht, wurde die Hauptbahn lediglich durch
das Verbindungsgleis bzw. die Übergabegleise und einige der Hauptgleise als reine Gestaltungselemente angedeutet.

Der erwähnte GmP 9143 fährt mit Voll-


dampf aus. Auffällig die gut gepflegten
Anlagen und die doch recht breiten Bahn-
steige. Foto: Günther Meyer, Slg. Frank Barby

dürften hinter der DKW 9 auch als Aus-


ziehgleis genutzt worden sein, wäh-
rend Gleis 4 und der hintere Teil des
Stumpfgleises (hinter der DKW 9) auch
der Abstellung von Wagen diente. Die
Stumpfgleise hinter den DKW 8 und 9
hatten Gleisabstände von je 4,5 m. Die
Weichen wurden mit einem Halbmes-
ser von 190 m und einer Neigung von
1 : 9 ausgeführt. Der Oberbau bestand
meist aus Schienen der preußischen
Form 5 mit 10 m Länge und lag in einer
Kiesbettung.
An die Stelle des kleinen Dienstge-
bäudes trat ein massives Empfangs-
gebäude (EG) mit Güterschuppen. Im
Erdgeschoss befanden sich zwei Warte-
räume der „II. und III. Classe“, ein
Dienstraum mit Fahrkartenausgabe
und eine Bahnhofswirtschaft. Im Ober- gutraum konzentriert wurden. Den al- In Schönhausen nahm mit Einfüh-
geschoss gab es eine Wohnung mit vier ten Dienstraum schlug man der Woh- rung der Sandauer Strecke ein Wei-
Zimmern und Küche. Das Gebäude, als nung zu. Das einstige EG erfuhr noch chenwärter für die ortsbedienten Wei-
verputzter Ziegelbau ausgeführt, besaß mehrfach Veränderungen, wurde 1988 chen seine Tätigkeit auf. Er nutzte das
eine Dacheindeckung aus „Biber- samt Güterschuppen sogar neu ver- aus der Frühzeit der Kleinbahn stam-
schwänzen“. Ebenfalls neu war ein putzt und blieb als Wohnhaus erhalten. mende Fachwerk-Dienstgebäude, das
kombiniertes Stall- und Abortgebäude, 1909 an die Weiche 2 (später Weiche 4
das sich dem Baustil des EG anglich. Sicherungstechnik bzw. 44) umgesetzt wurde.
Als sich zeigte, dass man weder zwei Weil im Einzugsbereich der Klein-
Warteräume noch eine Gastwirtschaft Für die nicht folgeabhängigen Weichen bahn zahlreiche Rüstungsbetriebe ent-
brauchte (sie existierten ja bereits im und Gleissperren gab es mehrere Zug- standen und ein erhöhtes Aufkommen
Staatsbahnhof), baute man das EG im führerschlüssel, die erst nach Zustim- an Reisenden und Gütern zu bewälti-
Erdgeschoss als Wohnung um. Übrig mung des Zugleiters benutzt werden gen war, mussten in den 1930er-Jah-
blieb nur der Dienstraum. 1923 folgte durften. Zuglaufmeldungen wurden ren die Gleisanlagen in östlicher Rich-
eine Erweiterung des Güterschuppens, über Streckenfernsprecher an den tung erweitert werden. Etwa 500 m vor
in dem nun Dienst-, Warte- und Stück- Zugleiter gegeben. den bisherigen Einfahrweichen verleg-

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 73
Über Jahrzehnte hinweg prägten die „Ferkel-
taxen“ der DR das Bild der Reisezüge auf der
ehemaligen Genthiner Kleinbahn: 772 002-2
im Sommer 1993 im Bahnhof Schönhausen.
Foto: Bruno Wuttke, Slg. Frank Barby

te man eine neue Weichenverbindung,


mit der die Zufahrt zu einem Gleis mit
Untersuchungsgrube und Kohlebansen
ermöglicht wurde. Der Bansen mit ei-
ner Länge von 21,9 m und einer Breite
von 9,1 m entstand 1939 in Betonbau-
weise. Es gab jedoch keinen Kohlekran,
sodass bis zum Ende der Dampflokzeit
(beim Bw Jerichow 1974) mit Körben
über Podeste bekohlt werden musste.
Das neue Aufstellgleis 5 ermöglichte die
beidseitige Nutzung des Kohlebansens
und die Abstellung von Wagen. Die
Gleise 3 bis 5 wurden auf der westli-
chen Bahnhofsseite in einem gemein-
samen Ausziehgleis zusammengeführt.
Die DKW 3 vereinfachte die Anbindung
der Übergabegleise zur Reichsbahn
und ermöglichte wieder durchgehende
Rangierfahrten.
Anfang der 1940er-Jahre wurde ein
Verbindungsbogen zwischen der
Genthiner und der Sandauer Strecke
geplant, um durch Umgehung des
Obwohl dieses Foto Kleinbahnhofs Schönhausen den Be-
mit dem VT 137 stark rufsverkehr nach Klietz zu beschleuni-
an die 1960er-bzw. gen. Der Krieg vereitelte dieses Vorha-
1970er-Jahre in ben. Das noch 1944/45 verlegte Verbin-
Schönhausen erin- dungsgleis von der Hauptstrecke
nert, entstand es an- Berlin–Stendal zur Kleinbahn Jeri-
lässlich einer Son- chow–Schönhausen sollte eine Umfah-
derfahrt nach Güsen rung der Elbbrücke Hämerten über die
über Jerichow erst Tangermünder Brücke ermöglichen.
am 26. April 1992. Da sich die Kriegsschäden des Früh-
Foto: Frank Barby jahres 1945 in Grenzen hielten, konnte
der unterbrochene Bahnbetrieb im
Juni 1945 wieder beginnen.

Schönhausen zu DR-Zeiten
Nach Übernahme durch die DR 1949
wurden 1950 alle Gleise und Weichen
des Kleinbahnhofs mit neuer Numme-
rierung versehen, um Doppelungen im
jetzt einheitlichen DR-Bahnhof zu ver-
meiden. Das Gleis 15 am Kohlebansen
band man über die Weiche 43 beidsei-
tig an. Im Güterschuppen am Dienstge-
bäude wurde weiterer Wohnraum ein-
gerichtet. Das Fachwerkgebäude an
Weiche 44 definierte die DR als Stand-

Auch das gab es: Einsatz eines alten Steuer-


wagens der Magdeburger S-Bahn mit Lok der
Baureihe 112 als PmG Sandau–Schönhausen,
hier allerdings ohne Güterwagen im Zugver-
band. Foto: Bruno Wuttke, Slg. Frank Barby

74 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
ort des neuen Handweichenwärter- und Sandau ein Schienenersatzverkehr schwindigkeit von 35 km/h zogen ge-
Bezirks W 3. Das Stall- bzw. Abortge- eingerichtet werden. Seinem Ende am mischte Züge. Der Fahrzeugeinsatz ab
bäude diente nun als Werkstatt für die 2. Juni 1996 folgte die Streckenstillle- 1909 wurde in der MIBA 4/2013 aus-
Bahnmeisterei. gung am 20. Dezember 1997. Nun wur- führlich dargestellt.
1963 entstanden gesonderte Fahr- de nur noch das Einfahrgleis 12 für die Zur Reichsbahnzeit in der Epoche III
straßen für Güterzüge von und nach Züge von Jerichow, Gleis 9 für Überfüh- liefen neben bzw. nach den Einsätzen
Gleis 14. Die Schlüssel der Handver- rungsfahrten zur Hauptbahn und (gele- von Dampfloks der Baureihen 740-3, 24
schlüsse der ortsbedienten Weichen gentlich) Gleis 12 a als Ladegleis benö- und 64 auch Dieselloks der Baureihen
fasste man auf einem Schlüsselbrett tigt. Ab 29. Mai1999 bestellte das Land V 15 und V 23 auf den beiden Strecken
zusammen, das die Kontrolle aller not- Sachsen-Anhalt den Reiseverkehr ab. von und nach Schönhausen. Den Reise-
wendigen Schlüssel für den jeweiligen Die Streckenstillegung Genthin–Schön- verkehr bewältigten zusehends die
Fahrweg ermöglichte. Dieses Schlüs- hausen folgte am 31. Dezember 2004 „Ferkeltaxen“ VT 2.09. Mussten Reise-
selbrett wurde bis 1998 benutzt; es und die Entwidmung am 18. September züge mit Dieselloks V 15, V 23 oder V 60
blieb erhalten. Die Übergabegleise 16 2008. Ende März 2013 war auch der bespannt werden, griff man auf ältere,
und 18 zwischen Haupt- und Neben- Abbau der Strecke beendet. zwei- und vierachsige VT-Beiwagen zu-
bahn entfielen. Das Stationsgebäude Schönhausen rück, weil die genannten Maschinen
Von 1963 bis 1988 gab es kaum Ver- blieb samt Güterschuppen in seiner ur- keine Zugheizeinrichtungen besaßen.
änderungen. Mit der Weiche 53 wurde sprünglichen Form vollständig erhal- In der Epoche IV wurde der Reise-
am Gleis 15 a ein kurzes Abstellgleis ten. Das Abort- und Stallgebäude sowie verkehr fast vollständig mit den VT-
mit Schuppen für einen Kleinwagen das Fachwerkgebäude des Handwei- Baureihen 171 und 172 abgewickelt,
angebunden. Gleis 15 diente ab Anfang chenwärters wurden nach 1998 abge- während die Dieselloks der Baureihen
der 1980er-Jahre als Anschlussgleis für brochen. Nur der massive Kohlebansen 101, 102.0, 102.1, 106 und 110 den
das Agrochemische Zentrum (ACZ) und lässt sich in nahezu ursprünglicher gesamten Güterverkehr bewältigten.
verlor damit seine Anbindung zum Form noch heute vorfinden. Waren schwere Truppentransportzüge
Ausziehgleis. Am Gleis 13 a errichtete von und nach Klietz bzw. Sandau zu
man noch eine Behelfsrampe für die Fahrzeugeinsatz bespannen, kamen Lokomotiven des
zahlreichen Militärverladungen. Bw Stendal, darunter nicht selten die
Mit dem Bau der Schnellverbindung Von 1899 bis 1909 kamen Loks des Baureihen 5035 und 120, auf die ehe-
Berlin–Hannover wurde die Brücke in Lenz-Typs „d“ zum Einsatz. Die Nass- malige „Kleinbahnseite“ des Bahnhofs
Schönhausen gesperrt; ab 2. August dampftenderlokomotiven mit einer Schönhausen. Frank Barby, www.
1993 musste zwischen Schönhausen Achslast von 12 t und einer Höchstge- genthiner-kleinbahn.de / fr

Stückgut-Verkehr leicht gemacht –


jetzt im Fachhandel
www.liliput.de
• Anordnung des Motors vorbildgerecht
über dem Triebgestell
• Nachbildung der Kraftübertragung
von der Blindwelle über die Kuppel-
stangen auf die Antriebsräder
• Schiebetüren zum Öffnen
• Alle Modelle des Diesel-Gepäcktrieb-
wagens sind für den Einbau eines
L133031 Diesel-Gepäcktriebwagen VT 10 002, DR, Sound-Decoders mit Lautsprecher
Epoche II vorbereitet
L133036 Diesel-Gepäcktriebwagen für das Mittel-
leiter-Wechselstromsystem.
Mit eingebautem Digital-Decoder

L133032 Diesel-Gepäcktriebwagen VT 69 901, DB,


Epoche III
L133037 Diesel-Gepäcktriebwagen für das Mittel-
leiter-Wechselstromsystem.
Mit eingebautem Digital-Decoder

Neuheiten 2013 voraussicht- L133021 · Dieseltriebwagen VT 857, DRG, Epoche II • L133023 · Dieseltriebwagen VT 62 904, DB, Epoche III
lich lieferbar Herbst 2013: Modelle in Gleich- und Wechselstrom erhältlich

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 75
Bachmann Europe Plc • Niederlassung Deutschland • Am Umspannwerk 5 • 90518 Altdorf bei Nürnberg • Informationen unter: www.liliput.de
Auf der Schmalspurstrecke ist der Güter-
triebwagen mit einem Lorenzug unterwegs.
Der Betondurchlass für den kleinen Bach ist
im Wildwuchs kaum noch zu sehen …

A ls Vorbild für ein neues, leicht hü-


geliges Teilstück meiner Segment-
anlage stand eine zugewachsene Ent-
wässerungsrinne im heimatlichen
Isental Pate. Über den Bach sollte au-
ßerdem die Schmalspurstrecke führen,
die es beim Vorbild dort freilich nicht
gibt. Um die Überbrückung auf billige
Art und Weise zu gewährleisten, wurde
daher angenommenermaßen ein
Damm über dem Betondurchlass auf-
geschüttet. Auf dem 40 cm tiefen und
57 cm langen Segment sollte ferner das
Gleis verschwenken, um einen weite-
ren Bahnhof anschließen zu können.
Wegen dieser Verschwenkung hätte
eine Brücke nicht recht gepasst. Mit
diesem und noch zwei weiteren Land-
schaftssegmenten lassen sich die Bahn-
höfe auf der Anlage optisch voneinan-
der trennen; die verschiedenen Berei-
che der Anlage kommen so besser zur
Geltung.
Als Unterbau verwendete ich wieder
hochwertiges Multiplex-Holz. Es wird
immer wieder über die Bezugsquelle
diskutiert: Bei mir stammt es einfach
aus dem Baumarkt – und nach langjäh-
rigen, positiven Erfahrungen kann ich
mich über die Qualität nicht beklagen.
Ferner erhält man hier einen exakten
Zuschnitt. Die Klebung des Segment-
kastens wurde an den Seiten mit Holz-
leisten zusätzlich versteift; auf diese
Weise entstand ein stabiler Unter-
grund. Eine Lasur „verschönert“ die
sichtbaren Seitenteile und gleicht sie
farblich an die bereits vorhandenen
Segmente an.
Elektrisch ist ein Streckensegment
Klein(serie) und fein(e Produkte) schnell ausgestattet. Die verdrillte Bus-
leitung (1,5 mm2) erhält angelötete Ba-

Frisches Grün am nanenstecker und Buchsen, der An-


schluss ans Gleis erfolgt mit 0,22-mm2-
Litzen. Ganz ohne Schraubarbeiten

Bahndamm werden mit Wago-Klemmen die Leitun-


gen elektrisch verbunden und mit Kle-
beschellen, Kabelbindern und Kabel-
drillern (etwa von Conrad) fixiert. Da-
Bei den Produkten für den Landschaftsbau hat sich in den ver- nach konnte der eigentliche
gangenen Jahren einiges getan – detaillierte Lasercut-Modelle, Landschaftsbau beginnen.
Der Entwässerungsgraben und der
feinster Spritzguss und optimierte Fasern bieten dem Modellbah- aufgeschüttete Damm lassen sich ganz
ner eine reiche Auswahl. Für ein neues Teilstück seiner Segment- klassisch mit Fliegengitter und Gips
anlage kombinierte Berthold Wittich viele neue und bereits formen, wobei dem Gips noch Ardumur
beigemischt wurde, um die Verarbei-
bewährte Materialien von diversen Herstellern. Den Bau und tungszeit zu verlängern. Die hügelige
das Ergebnis stellt er hier vor. Landschaft kommt der optischen Wir-

76 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLBAHN-PRAXIS

Um einen langfristig stabilen Unterbau von Modulen zu erhalten,


wurde 9 mm starkes Multiplexholz verwendet. In diesem Fall wa-
ren zusätzliche Arbeiten mit der Stichsäge für die Seitenprofile
notwendig. Eine Lasur schützt das Holz vor Umwelteinflüssen.
Unten: In diesem Fall ging es mit dem Landschaftsbau bereits vor
der „klassischen Gipsphase“ los, um Bachlauf und Durchlass zu
gestalten. Nach dem Setzen der Betonwände für den Durchlass
wäre der Bach nicht mehr optimal möglich gewesen. Ferner sollte
die Betonimitation auch auf den Innenwänden sichtbar sein, so-
dass diese ungewöhnliche Reihenfolge beim Bau erforderlich wur-
de. Der direkt aus dem Sperrholz gefräste Bachlauf erhält dabei
einen Untergrund aus feinem Sand, beispielsweise von Heki.

Nach der ersten Gestaltung konnte der


Bachlauf mit Kunstharz ausgegossen wer-
den. Das hier verwendete Gießharz von
Faller war allerdings schon zwölf Jahre
ühren;
alt, sodass es trotz exakter Mischung der
beiden Komponenten nicht mehr richtig
hart wurde …
Mit einer Schicht Window-Color aus dem
Farbenfachhandel konnte das Malheur je-
doch schnell behoben werden. Außerdem
ist auf diese Weise das Wasser nicht mehr
spiegelglatt, sondern konnte mit kleinen
Wellen versehen werden.

Dank dieser Vorgehensweise ließ sich der Bach mit dem Beton-
durchlass optimal gestalten. Nun begann der „klassische“ Teil der
Arbeit mit Fliegengitter und einer Mischung aus 2/3 Modellgips
und 1/3 Ardumur von Ardex, das im Baustoffhandel erhältlich ist.
Durch die Mischung kann der Gips etwa 30 Minuten lang verarbei-
tet werden, was die Hektik aus der Verarbeitung nimmt.
Unten: Die vollständige Durchtrocknung, auch bei relativ dünnen
Gipsschichten, dauert durchaus zwei bis drei Tage. Danach konnte
die Gleisbettung aus Kork mit Pattex aufgeklebt werden. Außer-
dem erhält die komplette zukünftige Landschaftsoberfläche min-
destens zwei Anstriche mit Tiefengrund, um die Saugwirkung von
Gips und Kork beim späteren Schottern und Begrünen zu reduzie-
ren. Hier lässt sich auch zum ersten Mal abschätzen, wie die
Buckel wirken …

An den Kanten
wird das Gleis
bündig abge-
schnitten. Ein An-
schlagwinkel und
eine Winkelbohr-
maschine mit Di-
amantscheibe
leisten dazu gute
Dienste. Hier soll-
te man von den
Profilen zunächst
nicht zuviel weg-
schneiden, son-
dern sie besser
etwas zu lang
stehen lassen.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 77
kung in jedem Fall zugute, auch wenn
Vor dem Schottern wurden Schienen und es einen Mehraufwand bedeutet.
Kleineisen mit Revell Aqua Color (ge- Diese Bautechnik sollte nun mit mo-
ruchsfrei und wasserlöslich) „eingeros- dernen Materialien des Landschafts-
tet“. Mit dem Pinsel wird der Schotter baus ergänzt werden – nicht nur von
verteilt, anschließend mit einer Blumen- Kleinserienherstellern (etwa www.
spitze befeuchtet und danach mit Tiefen- PolakModel.com oder www.modell-
grund fixiert. An den Segmentkanten baum-Manufaktur.de), sondern auch
kommen „Schalungen“ zum Einsatz, da- von Großserienherstellern wie Heki,
mit der Schotter nicht herunterfällt. Diese Noch und Busch. Wer dem Detailreich-
müssen allerdings rechtzeitig wieder ent- tum noch eines draufsetzen will, findet
fernt werden, damit sie nicht festkleben! bei den Kleinserienherstellern zudem
passende Kleber, Blätter und Sonstiges
Danach konnte es an das be-
für den Eigenbau. Dazu kommen kos-
grasen gehen. Je nachdem, an
tenlose Materialien aus dem Garten,
welcher Stelle das Gras „ge-
etwa die Zweige des Spierbusches. So
sät“ wird – etwa am Hang oder
entstehen Büsche bei unterschiedlicher
am Wasser – kam eine andere
Formgebung und Farbe und tragen zu
Grasfarbe zum Einsatz. Aller-
einer realistischen Wirkung der Land-
dings soll es auch nicht zu bunt
schaft bei.
werden! Die Grasfasern stam-
Die Begrasung dient als Grundlage
men von der Modellbaum Ma-
für alle weiteren Schritte. Mit dem Elek-
nufaktur; sie sind farblich gut
trostaten von Noch können mit etwas
abgestimmt und haben sehr
Erfahrung und Übung ansprechende
gute elektrostatische Eigen-
Ergebnisse erzielt werden. Besonders
schaften.
die Kombination mit der Foliage von
Polak als Bodendecker an den Damm-
hängen hat es mir angetan: Zwischen
den Bodendeckern sprießt immer wie-
der etwas Gras, sodass ein „verwilder-
ter“ Eindruck entsteht. Anschließend
werden die Büsche und Bäume in Boh-
rungen mit Heißkleber fixiert.
Den letzten Schliff geben Details wie
etwa die „Laser Cut Minis“, beispiels-
weise Brennesseln (die aus meiner
Sicht eher wie Farne wirken), Schilf mit
Rohrkolben und Uferpflanzen am
Bachlauf. Die Oberfläche der Lasercut-
Pflanzen ist bereits matt und dezent
koloriert, eine Nachbehandlung ist
In einem weiteren Durchgang kann man beispielsweise beige Fasern am Bahndamm
entlang als trockenes Gras anbringen. Ebenso können allzu deutlich sichtbare Übergän-
ge zwischen verschiedenen Bereichen oder zu starke Farbabstufungen kaschiert wer-
den. Den dunkelgrünen Gräsern am Wasser wurden zusätzlich beige-braune Fasern auf-
gesetzt, diese gibt es als „faules Heu“ bei der Modellbaum-Manufaktur. So entsteht
nach und nach eine nuancierte, verwilderte Grasfläche.

Als Bodenbewuchs direkt im steilen


Bereich des Dammes wurde Foliage von
Polak verwendet. Zugeschnitten und vor-
sichtig unregelmäßig gezupft, wird es flä-
chig mit Holzleim aufgeklebt. Der
Übergang zu den bereits fertigen Grasflä-
chen lässt sich mit einer weiteren Schicht
Grasfasern kaschieren. Ein besonderer Ef-
fekt entsteht, wenn man auf die frisch ge- Von den einschlägigen Herstellern gibt es
klebte Matte noch Grasfasern aufbringt: zahlreiche hochwertige Produkte aus gela-
An einigen Stellen bleiben Fasern kleben sertem Papier oder aus filigranem Spritzguss.
und stellen durchwachsendes Gras dar. Zu erwähnen sind hier Schilf für die Uferbe-
pflanzung oder Mohnblumen. Dazu kommen
Fotos: Berthold Wittich feine Büsche und Foliage von Polak sowie
Bäume von der Modellbaum-Manufaktur.

78 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
nicht notwendig. Auch feinste Mohn-
blumen oder Hanfpflanzen aus Kunst-
stoff-Spritzguss bedürfen keiner Opti-
mierung mehr. Wenn man sie noch in-
dividuell vor der Pflanzung etwas
zurechtbiegt, erhält man eine natürli-
che Wirkung.
Als kleinen Kasten mit großer Wir-
kung und vielen Möglichkeiten in der
Landschaftsgestaltung würde ich die-
ses Projekt charakterisieren. Es hat mit
den neuen Produkten Spaß gemacht,
eine wirklichkeitsnahe Landschaft zu
gestalten. Dabei ist mir zudem eine Der Bahndamm sollte sehr verwildert und zugewachsen aussehen – entsprechend viele
neue Idee zum Selbstbau einer be- Büsche in unterschiedlichen Wuchsformen wurden benötigt. In diesem Fall ist viel Eigenferti-
stimmten Pflanze, die umgangssprach- gung angesagt. Mit einem Sprühkleber, verschiedenen Blättern und Trägermaterial ging dies
lich als „Springerle“ bekannt ist, einge- relativ zügig von der Hand. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: links das Trägermaterial von
fallen. Dieses etwa 2 m hohe Gewächs der Modellbaum-Manufaktur, in der Mitte getrocknete Zweige von einem Spierbusch und
blüht im August rosa-violett und rechts Bohnenkraut als Träger. Jede Form ist unterschiedlich, von dichtem Bewuchs bis spärli-
wächst in Massen auf unbewirtschafte- cher Wuchsform. Links wurden die Blätter direkt auf dem Busch mit Sprühkleber fixiert, in der
ten Flächen. Doch dazu demnächst Mitte und rechts wurden zunächst mit dem Elektrostaten 6 mm lange Grasfasern aufgebracht
mehr … Berthold Wittich und danach erst die Blätter.

Nach der Begrasung wurden Bäume und Bü-


sche gepflanzt. Die „Laser Cut Minis“ von
Noch wurden mit Alleskleber „eingepflanzt“.
Rechts: Das Ergebnis der Mühe; die „Hoya“
fährt mit nur geringer Last auf dem wild zu-
gewachsenen Gleis in Richtung Obing.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 79
Schneller Sprinter: BR 440 von Piko in N schriften an den Wagenkästen. Kleiner
Hingucker ist die Anschrift „Kinder-

Der Regio-Mops
spielecke“ auf einem der Fenster des
Mittelwagens mit dem Panto.
Während die Außenwände glatt und
eben erscheinen, strotzt das Dach
förmlich vor Details und präsentiert
Piko entwickelt sich so allmählich zum Triebzugspezialisten in sich beim 440 als eine echte Augenwei-
der Baugröße N. Mit dem vierteiligen Coradia Lirex Continental de. Denn ein Großteil der technischen
Ausrüstung ist auf das Dach verbannt
von Alstom LHB als BR 440 der DB Regio rollt das nächste und dort für ein N-Modell vorzüglich
Highlight auf die N-Gleise. Gerhard Peter hat den „mopsigen nachgestaltet.
Wurm“ unter die Lupe genommen. Viele kleine Details sind graviert, vie-
le größere Aggregate wie die Klima-
geräte der Führerstände und der Fahr-

B ereits das H0-Modell des 440er von


Piko, das wir in MIBA 2/2013 vor-
stellten, überzeugte in Sachen Modell-
dank Übernahme der 3D-CAD-Kon-
struktion wie beim 1:87-Modell gut ge-
lungen.
gasträume, Antriebsumrichter, Trans-
formatoren und Fahrmotorkühler sind
extra montierte, filigrane Teile. Es be-
umsetzung und Technik. Nun folgt der Die Fenster fügen sich bündig in die reitet Freude, mit einer Lupe auf dem
N-Elektrotriebzug, der nicht nur auf glatten Seitenwände ein. Die Gummi- Dach „spazieren“ zu gehen.
den ersten Blick dem größeren Bruder dichtungen der Türen sind „nur“ aufge-
kaum nachsteht. Das Erscheinungsbild druckt, treffen jedoch die Darstellung
der Wagenkästen, insbesondere der des Vorbilds sehr gut. In gleichem Maße
markanten Kopfpartie des 440, ist gefallen die sauber gedruckten An-

Links:
Neben der gelungenen
Kopfform bietet das Dach
Details wie Führerstands-
klimagerät, Transformator
und Antriebsumrichter.

Der Pantograph vereint Be-


triebssicherheit und die re-
lativ zierliche Darstellung
typischer Merkmale wie
der gabelförmige Unter-
arm. Die elektrische Aus-
rüstung ist sehr plastisch
dargestellt.

80 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MIBA-TEST

Die Drehgestelle sind ansprechend bindung. Hier lassen sich die Wagentei- menen Klimagerät installiert werden
gestaltet und nicht minder fein detail- le für etwaige Servicearbeiten zwecks kann, muss für den Einbau eines
liert, fallen jedoch wegen ihrer schwar- leichtem Handling trennen. Über die Soundmoduls und des Lautsprechers
zen Lackierung weniger auf. Sie zeigen Steckverbindungen sind die Radschlei- das Gehäuse abgenommen und die In-
Details wie Wankstützen und Längs- fer ebenso parallel geschaltet wie die neneinrichtung herausgeschraubt wer-
dämpfer, Federelemente, Leitungen beiden in den Triebköpfen unterge- den.
und Lager der Achsschwingen. Die brachten Motoren. Signalhalteab- Angetrieben wird der Zug von zwei
Radscheiben sind vorbildgerecht als schnitte müssen daher mindestens so kleineren Motoren, die geschickt im
Bremsscheiben dargestellt. lang sein wie der Triebzug! Fußbodenbereich unterhalb der Innen-
Die „Doppelwellenbälge“ greifen in Die Stromabnahme über fast alle einrichtung untergebracht sind. Die
die Wagenkästen ein und sorgen für ein Radsätze garantiert eine flackerfreie winzige Schwungmasse sorgt nur für
geschlossenes Erscheinungsbild. Um Innenbeleuchtung, die serienmäßig geringes dynamisches Fahrverhalten.
das Befahren auch kleiner Radien zu eingebaut ist. Durch die dunklen Schei- Die gute Stromabnahmebasis und der
ermöglichen, ist der Abstand der Wa- ben leuchtet sie allerdings eher verhal- Einsatz eines Lokdecoders mit Anfahr-
genkästen etwas größer gehalten. ten und ist daher nur in gut abgedun- und Bremsverzögerung bringen echten
kelten Räumen erkennbar. Über einen Fahrspaß.
Technik Schalter auf der Analogplatine der Der Triebzug lässt sich langsam an-
PluX-Schnittstelle lässt sie sich aus- fahren und gut bis zu seiner Höchstge-
Hauptmerkmale des vierteiligen Glie- schalten. Um an die Schnittstelle her- schwindigkeit beschleunigen. Lange
dertriebzugs sind die achtpolige, anzukommen, muss auf dem Wagen Weichenstraßen durchfährt er auch
durchgehende Verbindungsleitung und mit dem Stromabnehmer das „Kli- dank seiner breiten Stromabnahme-
die teilbaren Jakobsdrehgestelle mit magerät“ abgenommen werden. basis anstandslos.
der integrierten achtpoligen Steckver- Während ein einfacher Lokdecoder Fazit: Der vierteilige Coradia Lirex
über die Öffnung unter dem abgenom- Continental von Alstom LHB ist ein ge-
lungenes Modell, das mit äußeren wie

Der Coradia Lirex Continental macht als N-Modell von Piko


nicht nur eine gute Figur, sondern überzeugt auch mit guten
Fahreigenschaften. Fotos: gp

Rechts: Die Fenster sind passgenau und plan eingesetzt. Auch die ver-
schlossenen Fenster des Toilettenmoduls überzeugen.

Die Drehgestelle, hier das Mitteldrehgestell, sind sehr plastisch ge-


staltet und zeigen nicht nur Elemente wie Schlingerdämpfer, sondern
bei genauem Hinsehen auch die kurzen Achsschwingen mit ihrem La-
ger. Die Wankstütze musste am Drehgestell nachgebildet werden.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 81
Die achtpolige Schnittstelle sorgt nicht nur für die elektri-
schen Kontakte, sondern unterstützt auch die mechanischen
Klammern für eine stabile Verbindung.

In den Jakobsdrehgestellen dient nur


ein Radsatz der Stromabnahme.

Im Dach des Fahrzeugteils mit


dem Pantographen verbirgt sich
die PluX-12-Schnittstelle.

Im Dach ist die Fahrzeugplatine un-


tergebracht, die gleichzeitig der In-
nenbeleuchtung dient.

inneren Werten überzeugt


und sich dank seiner Be-
triebssicherheit gut im PC-
gesteuerten Betrieb einset-
zen lässt. Dann bleibt auch Unter der Darstellung der Inneneinrichtung ver-
Zeit, das detailreiche Dach zu begut- birgt sich in jedem Triebwagenkopf ein kompak-
achten. Für 220 Euro erhält man einen ter Motor, der die Enddrehgestelle antreibt.
Elektrotriebzug, der viel fürs Geld
bietet. gp

82 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Theorie und Praxis.

Ein gelungener Bahnhof


gehört zum A und O jeder
Modellanlage – dieser Leit-
faden gibt Profi-Tipps für
Planung, Umsetzung und
Ausgestaltung.
144 Seiten · ca. 220 Abb.
22,3 x 26,5 cm
€ [A] 30,80
sFr. 39,90 € 29,95
ISBN 978-3-86245-504-1

Die Zukunft der Modellbahn


ist digital. Welche Vorteile ein
Umstieg bringt, wie Sie den
Umstieg schaffen und vieles
mehr erklärt dieser Praxis-
ratgeber.
144 Seiten · ca. 180 Abb.
16,5 x 23,5 cm
€ [A] 20,60
sFr. 27,90 € 19,95
ISBN 978-3-86245-506-5
Erst der richtige Anstrich macht aus der Modellbahn eine perfekte
Nachbildung des realen Vorbilds. Dieses Praxishandbuch vermittelt
grundlegendes Wissen zu allen wichtigen Lackier- und Bemalungs-
techniken. Ob Pinselbemalung oder Airbrush, Spezialanstriche
oder Farbsysteme: Diese Material- und Werkzeugkunde liefert am- Hier kommt sie, die Erste Hilfe
bitionierten Modellbahnern Profi-Know-how in Schritt-für Schritt- für Ihre Modellbahn. Wartung,
Anleitungen und ist bestens geeignet als Nachschlagewerk. Reparatur, Einbau, Program-
mierung und Verfeinerung –
144 Seiten · ca. 180 Abb.
alles kein Problem mehr mit
16,5 x 23,5 cm
diesem kompetenten Leitfaden!
€ [A] 20,60
sFr. 27,90 € 19,95 144 Seiten · ca. 280 Abb.
ISBN 978-3-86245-520-1 16,5 x 23,5 cm
€ [A] 20,60
sFr. 27,90 € 19,95
ISBN 978-3-7654-7022-6

Reparieren, tunen, digitalisie-


ren – der kompetente Lok-
Sanitäter weiß Rat und Hilfe
bei allen Fragen rund um die
Modellbahn-Lokomotive.
144 Seiten · ca. 220 Abb.
16,5 x 23,5 cm
€ [A] 20,60
sFr. 27,90 € 19,95
ISBN 978-3-86245-513-3

Faszination Technik
www.geramond.de
oder gleich bestellen unter
Tel. 0180-532 16 17 (0,14 €/Min.)
bis 20.10.2013 01665 Käbschütztal/OT Großkagen 11,
Schienenbus Ruhrtal: Betriebstage frei- 12–19/10–18/10–17 Uhr. Info: ArGe
tags und sonntags (außer 1. Sonntag im Modellbahn Meißen e.V., modellbahn@
Monat). Info: Ruhrtalbahn, Tel. 0208/ agmeissen.de, www. agmeissen.de
309983010, www.ruhrtalbahn.de
30.06.2013
bis 27.10.2013 Fahrtag der personenbefördernden
Juli-Sendungen von Jeden Samstag und Sonntag Fahrten Gartenbahn in 01445 Radebeul, An
Eisenbahn-Romantik im SWR mit der Museums-Eisenbahn zwischen der Jägermühle/Mühlweg, 11–17 Uhr.
27300 Bruchhausen-Vilsen und Asen- Info: Minibahnclub Dresden e.V., gar-
06.07.2013, 16.45 Uhr, Folge 790: dorf. Info: Mittelweser-Touristik, Lange tenbahndd@gmx.de, www.minibahn-
Irlands dampfende Vergangenheit Straße 18, 31582 Nienburg, infoQmit- club-dresden.de
telweser-tourismus.de, www.mittelwe-
13.07.2013, 16,45 Uhr, Folge 791: ser-tourismus.de Juli 2013
Eisenbahnspielen in freier Natur –
Garten- und Parkbahnen im bis 31.10.2013 06.07.2013
Schwabenland Jeden Samstag und Sonntag, 14.00 Dampflokfahrt ab Benndorf bzw.
Uhr, Fahrten mit der Uchter Moorbahn. Hettstedt. Info: Mansfelder Bergwerks-
20.07.2013, 16.45 Uhr, Folge 792: Info: Förderverein Uchter Moor, Tel. bahn e.V. (Anschrift s.u.)
„Natur, Nostalgie und die 97 501“ 05777/961385, buchungen@moor-
– oder schaukelnd durch die Bio- bahn-uchter-moor.de, www. moor- 06./07.07.2013
sphäre bahn-uchter-moor.de Extraschicht in der Nacht vom 06.07.
zum 07.07. zwischen Henrichshütte
27.07.2013, 16.45 Uhr, Folge 793: Juni 2013 und Zeche Nachtigall. Info: Ruhrtal-
Elektrisch ins Jrüne – Ausflugs- bahn, Tel. 0208/ 309983010, www.
bahnen rund um Berlin 22.06.2013 ruhrtalbahn.de
Schienenkreuzfahrt mit dem Schienen-
bus der Ruhrtalbahn durch das Ruhr- 06./07./20./21.07.2013
Ständige Veranstaltungen gebiet. Info: Tel. 0208/309983010, Fahrtage des Wernesgrüner Schienen-
www.ruhrtalbahn.de Express (WEX) von Schönheide Süd
Jeden Samstag (am ersten Samstag im nach Hammerbrücke. Info: Förderver-
Monat mit Dampflok) ab Benndorf 22./23.06.2013 ein Historische Westsächsische Eisen-
bzw. Hettstedt: Fahrten auf der Mans- Bahnhofsfest in 08304 Schönheide an- bahnen e.V., Tel. 037755/698981,
felder Bergwerksbahn. Info: Mansfel- lässlich „20 Jahre öffentliche Fahrten www.schienen-express.de
der Bergwerksbahn e.V. (Anschrift s.u.) mit der Diesellok“. Info: Museumsbahn
Schönheide e.V., museumsbahn- 06./07./13./14./20./21./27./28.07.2013
Di, Do, Sa, So, feiertags: Fahrten mit dem schoenheide@web.de, www.museums- Modelleisenbahnausstellung in 19395
Vulkan-Expreß ab Brohl. Info: Interes- bahn-schoenheide.de Plau am See, Vogelsang (Neubauge-
sengemeinschaft Brohltalbahn-Schmal- biet), ehem. Tierarztpraxis, 10–17 Uhr.
spureisenbahn e.V. (Anschrift s.u.) 22./23.06.2013 Info: Karow-Lübzer Modellbahnclub,
Fahrtage des Wernesgrüner Schienen- www.modellbahnclub-karow.de
Verkehrsmuseum Dresden geöffnet: Express (WEX) zwischen D-08304
Dienstag – Sonntag 10–18 Uhr. Info: Ver- Schönheide und Hammerbrücke. Info: 07.07.2013
kehrsmuseum Dresden (Anschrift s.u.) Förderverein Historische Westsächsi- Schienenbusfahrt mit dem Teckel auf
sche Eisenbahnen e.V., Tel. 037755/ der Ennepetalbahn von Herdecke nach
Modellbahn-Zauber in Friedrichstadt, 698981, www.schienen-express.de Enneppetal/Klutherthöhle. Info: Ruhr-
Brückenstr. 18, täglich 11–17 Uhr. Info: talbahn, Tel. 0208/309983010, www.
Modellbahn-Zauber, 25840 Friedrich- 23.06.2013 ruhrtalbahn.de
stadt, Brückenstr. 18, Tel. 04881/ Bahnsteigfest in Hammerbrücke. Info:
938858, www.modellbahn-zauber.de Förderverein Historische Westsächsi- 07./21.07.2013
sche Eisenbahnen e.V., Tel. 037755/ Kaffkieker Fahrten. Touristische Trieb-
Modelleisenbahnland Oderwitz in 698981, www.schienen-express.de wagenfahrten zwischen Eystrup–Hoya
02791 Niederoderwitz, Kirchstr. 8: ge- –Bruchhausen-Vilsen (Anschluss zur
öffnet Sa–Di 11–17 Uhr, Feiertage 10– Museums-Eisenbahn)–Heiligenfelde–
17 Uhr. Info: Modelleisenbahnland 23.06.2013 Syke. Info: Mittelweser-Touristik, Lange
Oderwitz e.V., Tel. 035842/26996 Frühstücksfahrt mit dem Vulkan-Ex- Straße 18, 31582 Nienburg, info@mit-
press von Brohl/Rhein nach Engeln in telweser-tourismus.de, www.mittelwe-
bis 20.10.2013 dieselgeführten Zügen. Info: Interessen- ser-tourismus.de
Sonderausstellung „Bergbahnen“ im gemeinschaft Brohltalbahn-Schmalspur-
Schloss Hünegg in CH-3652 Hilterfin- eisenbahn e.V. (Anschrift s.u.) 07.07.2013
gen am Thunersee, Schweiz, tägl. 14– Dampfzugfahrt auf der Ruhrtalbahn.
17 Uhr, So 11–17 Uhr. Info: www.berg- 28./29./30.06.2013 I n f o : R u h r t a l b a h n , Te l . 0 2 0 8 /
bahnausstellung.ch Traditionelle Sommerausstellung in 309983010, www.ruhrtalbahn.de

84 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VERANSTALTUNGEN

13.07.2013 Uhr. Info: Ruhrtalbahn, Tel. 0208/ Weitere Termine


Nachtfahrtag auf der Gartenbahnanla- 309983010, www.ruhrtalbahn.de
ge in 01279 Dresden, Kipsdorfer Weg 29.09. bis 02.10.2013
1, 19–23.30 Uhr. Info: Tolkewitzer- 20./21.07.2013 Dampfeisenbahn-Event „Fall Madness
Eisenbahn-Gesellschaft, Tel. 0351/ Sommerdampf und Mondscheinfahrten. 2013“ in den südlichen Rocky Moun-
2521725 (Bei unklarer Wetterlage bitte Info: Museumsbahn Schönheide e.V., tains. Info: ChamaSteam, Tel. 001-575-
anrufen.) museumsbahn-schoenheide@web.de, 756-1674, jay@chamasteam.com,
www.museumsbahn-schoenheide.de www.chamasteam.com
13.07.2013
Dampflok-Sonderfahrt mit 41 096 ab 21.07.2013 21.10. bis 28.10.2013
Hoya über Bremen und Hamburg nach Fahrt mit dem „Pingelheini“ von Bre- Jubiläumsfahrt mit dem Stiletto Anato-
Flensburg „Dampf rundum“. Info: men-Kirchhuchting nach Theding- lien Express – eine Eisenbahn- und
NostalgieZug Reisen, Tel. 02041/ hausen und zurück. Info: Kleinbahn Kulturreise von Istanbul bis Kappado-
3484668, www.nostalgiezugreisen.de Leste e.V., Museumseisenbahn „Pingel- kien. Info: Internationale Gruppen- und
heini“, info.pingelheini.de, www.pin- Studienreisen, Tel. 0721/ 9684773, Fax
14.07.2013 gelheini.de 0721/9684774, info@via-cultus.de,
Frühstücksfahrt mit dem Vulkan-Ex- www.via-cultus.de. Anmeldeschluss:
press von Brohl/Rhein nach Engeln 21./28.07.2013 15.07.2013
und zurück in dieselgeführten Zügen. Mit Dampflok und Dampfer: Die Ammer-
Info: Interessengemeinschaft Brohltal- see-Dampfbahn. Fahrt in den Museums- Anschriften
bahn-Schmalspureisenbahn e.V. (An- zügen von Utting am Ammersee zu den
schrift s.u.) Dampftagen im Bahnpark Augsburg Interessengemeinschaft Brohltal-
oder von Augsburg nach Utting am Am- bahn-Schmalspureisenbahn e.V., Ka-
14./28.07.2013 mersee. Info: www.bahnpark-augsburg. pellenstr. 12, 56651 Niederzissen, Tel.
Fahrt im Preußenzug mit der Dampflok eu 02636/80303, Fax 02636/80146,
T 13 „Stettin 7906“ von Minden-Ober- buero@vulkan-express.de, www.vul-
stadt nach Kleinenbremen und Hille. 27.07.2013 kan-express.de
Info: Museums-Eisenbahn Minden, Schienenkreuzfahrt mit dem Schienen-
info@museumseisenbahn-minden.de bus der Ruhrtalbahn durch das Ruhr- Mansfelder Bergwerksbahn e.V.,
gebiet. Info: Ruhrtalbahn, Tel. Hauptstraße 15, 06308 Benndorf, Tel.
19./20./21.07.2013 0208/309983010, www.ruhrtalbahn. 034772/27640 (Mo–Fr 7–14 Uhr), Fax
Modellbahnausstellung anlässlich „170 de 034772/30229, mansfelder@berg-
Jahre Eisenbahn in Oschersleben“, werksbahn.de, www.bergwerksbahn.
39387 Oschersleben, Puschkinstr. 11, 28.07.2013 de
Bewos-Sportzentrum, 10–17 Uhr. Info: Fahrtag der personenbefördernden
www.juebe-modelle.de Gartenbahn in 01445 Radebeul, An Verkehrsmuseum Dresden, Augustus-
der Jägermühle/Mühlweg, 11–17 Uhr. str. 1, 01067 Dresden, Tel. 0351/
20.07.2013 Info: Minibahnclub Dresden e.V., gar- 8644131, Fax 0351/8644110, martina.
Schienenbuswanderung ab Bochum- tenbahndd@gmx.de, www.minibahn- richter@verkehrsmuseum-dresden.de,
Dahlhausen, Beginn der Fahrt: 10:00 club-dresden.de www.verkehrsmuseum-dresden.de

Merkur-Bergbahn feiert Hundertjähriges


Auf den 700 Meter hohen Hausberg Merkur führt eine der
Hauptattraktionen Baden-Badens, die Merkur-Bergbahn.
Die Standseilbahn aus dem Jahr 1913 feiert im August ihr
100-jähriges Bestehen.
Deshalb heißt es am Sonntag, 18. August, freie Fahrt.
Gleichzeitig lädt der Betreiber der Bergbahn, die Baden-
Baden-Linie, von 10 bis 18 Uhr zu einem vielseitigen Tag
der offenen Tür an der Tal- und Bergstation ein. In und
um die Bergstation gibt es Führungen zur Technik der
Bergbahn, ein Kinderprogramm, je nach Wetter Tandem-
Gleitschirmflüge und kulinarische Angebote im Merkur-
Stüble. Zudem lädt der Turm auf dem Merkur zu einem
Besuch auf die Aussichtsplattform ein. Oben belohnt ein
einmaliger Blick über den Nordschwarzwald, die Rhein-
ebene und die Vogesen sowie in das Oos- und Murgtal.
Informationen: MerkurBergbahn, Talstation: Merkurius-
berg 2, 76530 Baden-Baden, info@baden-baden.com,
www.baden-baden.de, www.stadtwerke-baden-baden.de

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 85
BÜCHER

Die Reihe 1043. Technik und Günter Scheibe – Dampflok- ELNA-Lokomotiven bei der
Einsatzgeschichte der schwe- fotos. Deutsche Reichsbahn Deutschen Reichsbahn. Die
dischen Rc2 bei den ÖBB 1970–1987. Band 2 Geschichte der Baureihen 8962,
912, 9161-67, 9229 und 9261-66
Markus Inderst, Franz Gemeinböck Harald Rockstuhl (Hrsg.)
Dirk Endisch
84 Seiten, ca. 140 Abbildungen, über- 96 Seiten, 94 Schwarz-Weiß-Fotos;
wiegend Farbfotos; Format 21,0 x Format 21,5 x 15,5 cm, Festeinband; 160 Seiten mit 109 Tabellen, 112 Ab-
29,7 cm, Klammerbindung; € 12,50; € 19,95; Verlag Rockstuhl Bad Langen- bildungen und 3 Zeichnungen; Format
Kiruba Verlag Mittelstetten, Vertrieb salza, Lange Brüdergasse 12 17,0 x 24,0 cm, Festeinband; € 26,00;
VGB GmbH Fürstenfeldbruck Verlag Dirk Endisch, Stendal
Nun ist auch Band zwei der begehrten
Mit dieser in jeder Hinsicht gelunge- Fotoschätze aus dem scheinbar uner- Die ELNA-Lokomotiven, mit ihrem von
nen, reich illustrierten Darstellung ha- schöpflichen Archiv von Günter Schei- den Länderbahn- und Einheitslokomo-
ben Kiruba-Herausgeber Christoph be erschienen. Drucktechnisch von tiven deutlich abweichenden Erschei-
Kirchner und die Autoren Markus In- noch höherer Qualität als Band 1, be- nungsbild klar identifizierbar, gelten
derst und Franz Gemeinböck einen kommen alle Reichsbahn-Fans ein klei- bei vielen Eisenbahnfreunden als die
Volltreffer gelandet. Das Werk dürfte in nes Werk von seltener szenischer Viel- modernsten Kleinbahnmaschinen
erster Linie Kenner der historischen falt geboten. schlechthin. Erstmalig in der Ge-
Elektrolok-Szene begeistern, denn über Drei Aspekte erscheinen dem Rezen- schichtsschreibung über deutsche
drei Jahrzehnte prägten die Lokomoti- senten ganz besonders hervorhebens- Dampflokomotiven legt nun Dirk En-
ven der Reihe 1043 die Zugförderung wert: Neben der landläufig als „typisch disch mit seiner Buchpublikation eine
auf der Tauernbahn. Scheibe“ bekannten Handschrift des geschlossene, kompakte Darstellung
Steigende Zuglasten erforderten be- Meisters ist auch diesmal wieder sein jener ELNA-Lokomotiven vor, die nach
kanntlich schon in den 1970er-Jahren Bestreben unverkennbar, die Deutsche dem Zweiten Weltkrieg von der Deut-
den Einsatz einer gegenüber der Reihe Reichsbahn in ihrem typischen Umfeld schen Reichsbahn in der sowjetischen
1042 noch stärkeren Lokomotive. Die darzustellen, ungekünstelt und ohne Besatzungszone bzw. der späteren DDR
sich damals öffnende Lücke schloss die Politur. Teil dieses Strebens war es, falls übernommen wurden.
schwedische Firma ASEA, die mit ihrer irgend möglich, komplette Züge abzu- Trotz dieser überlegt gewählten Ein-
Thyristorsteuerung eine basisinnovati- lichten. Ob Günter Scheibe dabei pri- grenzung beginnt die chronologisch
ve Technik zur Serienreife entwickelt mär an jene Modelleisenbahner ge- lückenlose Darstellung des Autors bei
hatte und die zehn Rc2 als ÖBB-Reihe dacht haben mag, die solche Fotos heu- der Gründung des „Engeren Lokomo-
1043 sofort liefern konnte. te zu vorbildgetreuer Zugbildung im tiv-Normen-Ausschusses“ 1919 unter
Mit der ihnen eigenen Exaktheit be- Modell verwenden können und davon Federführung von Erich Metzeltin und
richten Markus Inderst und Franz Ge- auch regen Gebrauch machen? Wie Max Semke. Historisch detailtreu schil-
meinböck, wie sich die ÖBB nach zahl- auch immer – in Letzterem liegt eine dert Dirk Endisch, warum das ELNA-
reichen Probefahrten und wegen der der vielen wertvollen Seiten seines Programm schließlich 16 verschiedene
technisch ablehnenden Haltung der langjährigen Schaffens. Tenderlokomotiven umfasste, deren
heimischen Lokomotivindustrie zum Zu den Höhepunkten des Bildbands kleinstes gemeinsames Vielfaches in
Kauf der kräftigen Schwedinnen ent- zählen auch jene erstaunlichen Bild- konstruktiver Hinsicht der hochliegen-
schloss. Sie erinnern aber auch daran, kompositionen, mit denen es Günter de Kessel und der zwischen den Rah-
dass es trotz guter Bewährung zu kei- Scheibe schaffte, Dampflok-Sonder- menwangen angeordnete Wasserkas-
ner weiteren Bestellung mehr kommen fahrten so zu inszenieren, als handle es ten war.
sollte: Nicht nur die Preise waren ge- sich um Momente aus dem Reichs- Der Genesis der ELNA-Maschinen
stiegen, sondern der Nachfolgetyp bahn-Alltag der 1950er- und 1960er- folgt eine Schilderung ihrer Einsätze,
1044 befand sich in der Entwicklung. Jahre. Dass dabei Szenen mit Altbau-01 die im Hinblick auf die DR viele Lücken
Mit dieser Broschüre, die als Kiruba (vor Mitteleinstiegwagen bei Rotten- schließt. Erstaunlich reich illustriert
Classic 1/2013 die beliebte Kiruba-Rei- bach) und P 8 (vor ehemaligen Privat- mit seltenen, wenn überhaupt jemals
he fortsetzt, kommen auch die Freunde bahn-Donnerbüchsen) besonders her- veröffentlichten Fotos und durchsetzt
des Genres „Eisenbahn und Land- ausragen, spricht für Scheibes gekonn- mit einer Fülle tabellarischer Übersich-
schaft“ wieder voll auf ihre Kosten: Die te und willkommene Täuschungen. ten, berichtet das Buch von den Hoch-
exzellent gedruckte Ausgabe überzeugt Der dritte Aspekt liegt in den nahezu burgen der ELNA-Loks in Arnstadt,
gleichermaßen mit interessanten histo- idyllischen Stimmungen, die Günter Barth, Görlitz, Gotha und Salzwedel.
rischen wie landschaftlich überaus Scheibe verewigte, wo immer er sie an- Aber auch seltene Stationierungsorte
harmonischen Fotos, die dem Leser traf. Dem Rezensenten sind nur wenige kommen nicht zu kurz, darunter so
und Betrachter die Verschmelzung von Motive von der Baureihe 86 bekannt, winzige Lokstationen wie Graal Müritz
Natur und Technik zum ästhetischen die so idyllisch „rüberkommen“, wie in an der Ostsee oder Frauenwald (!) am
„Erlebnis Alpenbahn“ garantieren. Und den Fotos von dieser Lok auf Usedom Rennsteig im Thüringer Wald.
wer aufmerksam Christoph Kirchners und bei Crottendorf. Hier, so steht zu Jeder Nebenbahn-Fan unter den Mo-
freundliches Vorwort liest, der erfährt vermuten, hat sich der technisch per- dellbahnern fragt sich am Ende der
auch, dass manch eines der hervorra- fekte Fotograf aus Sangerhausen von Lektüre: Warum gibt es eigentlich noch
genden Fotos so seine ganz eigene Ent- der Dampflok als Objekt vergehender immer kein Großserienmodell irgend-
stehungsgeschichte hat. Franz Rittig Emotionen leiten lassen. Franz Rittig einer ELNA-Lok? Franz Rittig

86 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLEISENBAHN
LIVE UND HAUTNAH
Weitere Themen:
Reisetipp:
Miniatur-Elbtalbahn
Königstein
Profi-Werkstatt:
Bau eines Wechsel-
Dioramas Ausgabe 29
X
-HW]WQH
€
Profi-Zubehör:
QXU 
Moderiert von
Besuch bei Ladegüter Hagen von Ortloff
Bauer

Best.-Nr. 7529
14,80 €

Mehr
MobaTV
w.
unter ww
hn-tv.deLaufzeit 55 Minuten
modellba
l. In fo s zu allen ■ Anlagen-Porträts: ■ Aktuelle Neuheiten:
(ink
n Aus-
Blütezeit der Bundesbahn Märklin, Trix, Roco,
lieferbare Deutsche Reichsbahn Ep. III
Union Pacific aus dem Badischen
Fleischmann, Preiser,
Brawa
gaben)

ModellBahnTV auf Ihrem Smartphone!


3CANNEN¬3IE¬EINFACH¬DIESEN¬12 #ODE¬EIN ¬UM¬DEN¬-ODELL"AHNTV  4RAILER¬ANZUSCHAUEN¬12 2EADER¬GIBT¬ES¬
ALS¬KOSTENLOSE¬!PP¬FàR¬FAST¬ALLE¬3MARTPHONES¬UND¬DAS¬I0AD ¬!UF¬DEM¬0#¬KÚNNEN¬3IE¬DEN¬4RAILER¬AUFRUFEN¬UNTER
HTTPWWWMODELLBAHN TVDEVIDEOVIDEOTRAILER?AUSGABE?HTM¬¬

RioGrande-Bestellservice¬s¬!M¬&OHLENHOF¬A¬s¬$ ¬&àRSTENFELDBRUCK¬s¬4EL¬¬s¬&AX¬¬
s¬% -AIL¬BESTELLUNG VGBAHNDE¬s¬WWWMODELLBAHN TVDE¬s¬WWWRIOGRANDEDE¬s¬WWWVGBAHNDE
NEUHEITEN

4DIOFMMF4QFJTFOCFJTDIOFMMFO3FJTFO
Aus dem Hause A.C.M.E. rollen nun die im Original Mitte
der 1970er-Jahre beschafften Speisewagen der Bauart
WRbumz139 im Maßstab 1:87 in die Läden. Der eher als Quick-Pick-Spei-
sewagen bekannte Wagentyp ist in damals aktueller ozeanblau-beiger bzw. rot-beiger Farbgebung
zu haben. Auch in ihren Anschriften unterscheiden sich die Wagen vorbildgerecht. Beide Wagen ver-
fügen über werkseitig montierte freistehende Griffstangen, Federpuffer, fein geätzte Trittroste und
an den Lufteinlässen eine durchbrochene Schürze und im Inneren über eine Nachbildung der Theke,
die beim Vorbild nach dem Selbstbedienungskonzept einer Kantine funktionierte. Die Kritik an dieser
Art der „Bewirtung“ führte schließlich auch zum Umbau in gewöhnliche „Bordrestaurants“.
"$.&t"SU/S 0[FBOCMBV
t"SU/S 3PU
tKFé tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

-BEBJOWPO#VTDI
Busch hat nun den im Original 1973
vorgestellten Lada 1500 in der edel
wirkenden CMD-Version im Sortiment. Alle
Chromteile des Autos sind sehr sauber silber-
farben bedruckt bzw. silberglänzend. Das
Lada-Emblem ist erhaben dargestellt.
#VTDIt"SU/S #FJHF
t"SU/S
 0SBOHF
t"SU/S #MBV
t
KFé tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

Doppeltragwagen der DB in H0
Bei Tillig ist der Doppeltragwagen des
Typs Sdggmrs 744 der DB AG erhält-
lich. Die beiden mehrfarbig und äußerst sau-
ber bedruckten Wagenhälften unterscheiden
sich vorbildgerecht, ist doch nur einer dazu
geeignet, gleich ganze Sattelauflieger aufzu- (SBT.BTUFSWPO/PDI
nehmen. Um beide Wagenhälften mit Con- Mit dem Gras-Master 2.0 bringt Noch den Nachfolger des bisherigen Gras-Masters auf dem
tainern beladen zu können, sind entspre- Markt. Im Vergleich zum Vorgänger legt das aktuelle Modell deutlich an Leistung zu, sorgen
chende Kleinteile vorhanden. Dem vorliegen- doch nunmehr 20 000 Volt für die elektrostatische Aufladung der Fasern. Dem Gras-Master 2.0 lie-
den Muster lagen noch weitere Kleinteile gen drei unterschiedlich feine bzw. grobe Siebe bei, womit man Fasern von 1 bis 12 mm Länge prob-
bei, sodass wirklich jedes nur erdenkliche lemlos „pflanzen“ kann. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Päckchen mit 2,5 mm langen
Beladungsszenario dargestellt werden kann. Fasern. So stellt sich nach dem Auspacken garantiert kein Frust ein und das erste Päckchen Gras war
5JMMJHt"SU/Sté tFSIÊMUMJDI ja schon immer gratis …
JN'BDIIBOEFM /PDIt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
NEUHEITEN
0QFM#MJU[-'BMT#SBOECF
LÊNQGFSWPO.P.JOJBUVS
Äußerst detaillierte H0-Model-
le des Opel Blitz in Ausfüh-
rung eines Löschgruppenfahrzeugs
sind bei Mo-Miniatur erhältlich. Auf-
bau und Fahrwerk der Modelle beste-
hen aus Resin. Zusätzlich aufgewer-
tet werden die Modelle durch viele in
Handarbeit montierte Kleinstteile aus
Messing oder Neusilber, wie z.B. Tür-
griffe, Außenspiegel oder Trittroste.
Auch Lichter, Blinker und Scheibenwi-
scher sind separat eingesetzt. Besonders erwähnenswert ist die Feuer-
löschpumpe an der Fahrzeugfront, an der selbst kleinste Details wie Gas-
hebel oder Kettchen zur Sicherung der Schlauchanschluss-Deckel nicht
fehlen. Das Vorbild wurde im Übrigen von 1952 bis 1960 gebaut und
stand bis in die 1980er-Jahre im regulären Einsatz.
.P.JOJBUVSt"SU/S TDIXBS[F,PUGMàHFM
t"SU/S
XFJF,PUGMàHFM
t"SU/S TDIXBS[F,PUGMàHFM OBDIWPSOF
TUSBIMFOEF#MBVMJDIUFS
tKFé tFSIÊMUMJDIEJSFLUCFJ.P.JOJB
UVS.PEFMMCBV (VTUM8BMEBVTUSBF %&SHPMEJOH XXXNP
NJOJBUVSDPN

.BHJSVT.FSDVSEFS%#WPO#SFLJOBJO
-BOEXJSUTDIBGUMJDIF(FSÊUTDIBGUFOJO Brekina liefert den Magirus Mercur nunmehr als Zweiachser mit
Bei Jano Modellbau sind neue Weißmetall-Bausätze und bzw. Fer- Ladepritsche und gelber Rundumleuchte in Epoche-III-Ausführung
tigmodelle für TT-Bahner im Angebot. Hierzu zählt der Traktor aus. Ergänzt wird die Zugmaschine durch einen zwillingsbe-
RS 03/30 „Aktivist“, der mit und ohne Kabine bzw. auch mit Mähbal- reiften, dreiachsigen Anhänger, auf dem sechs Betontei-
ken erhältlich ist. Die Traktorenmodelle verfügen über eine Pendel- le verladen sind.
achse und auch der Mähbalken ist beweglich. Dazu passend #SFLJOBt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN
erscheint ein Drei-Schar-Beetpflug. Abgerundet wird der Neu- 'BDIIBOEFM
heiten-Schwung durch den Bausatz der Rasenmähmaschine
E930 mit passender Figur. Die TT-Modelle sind in der gewohnt -JDIUGàST1FSTPOBMWPO#JDZD-&%
filigranen Qualität der Jano-Klassik-Modelle gefertigt. Nach den beleuchteten Zweirädern von
+BOP.PEFMMCBVt"SU/S 5SBLUPSv"LUJWJTUi
t Bicyc-LED seien auch noch beleuchtete
é t"SU/S #FFUQGMVH
té t"SU/S# H0-Bahnbeamte des gleichen Herstellers vorge-
3BTFONÊINBTDIJOF#BVTBU[
té tFSIÊMUMJDIEJSFLUCFJ stellt. Der exakte Preis für diesen wahren Blickfang
+BOP.PEFMMCBV -BOHFOTBM[BFS4USBF %&JTFOBDI  variiert je nach Figur bzw. Modell.
XXXKBOPNPEFMMCBVEF #JDZD-&%tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

%SFJUFJMJHFS%PQQFMTUPDL(MJFEFS[VH#BVKBIS
Piko ergänzt das Angebot der Doppelstockgliederzüge um eine
dreiteilige Variante. Ursprünglich setzten sich die zwischen 1957
und 1960 gebauten Einheiten aus zwei End- sowie drei Zwischenwagen
zusammen, in späteren Jahren kamen auch dreiteilige Einheiten zum
Einsatz. Kennzeichnend für diese frühe Bauart sind die hochliegenden
Übergänge sowie die geknickten Fenster im Obergeschoss, was im
Modell auch hervorragend umgesetzt wurde. Ansonsten basiert das fein
detaillierte und in Epoche IV beschriftete Modell auf der in MIBA 3/2012
vorgestellten fünfteiligen Garnitur.
1JLPt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM
NEUHEITEN

6SFDITFO%PQQFMQBDLWPO.ÊSLMJO /PDIv,MFCFTDIPUUFSi
Völlig neu konstruiert hat Märklin das bekannte Schweizer Kroko- Für H0 und TT bietet Noch
dil, das jedoch nur im Doppelpack erhältlich ist. Die beiden Loko- Schotter samt Kleber an.
motiven sind in brauner Farbgebung der Ursprungsausführung bzw. in Laut Anleitung wird der Schotter
grüner Farbgebung der 1950er-Jahre lackiert. Darüber hinaus sind je vor dem Auftragen mit dem Kleber
nach Ausführung Änderungen wie beispielsweise Indusimagnete zwi- vermengt und dann aufgebracht.
schen den beiden Drehgestellen oder fehlende Übergangsbleche bei der Bewährt hat sich jedoch auch die
flaschengrünen Lokomotive berücksichtigt. Technisch sind die Echsen umgekehrte Vorgehensweise mit
respektive Modelle identisch und mit Sound ausgestattet. In den Vorbau- abschließendem Leimauftrag …
ten der Lokomotiven arbeiten fünfpolige Motoren, deren Zusammenspiel /PDIt"SU/St
über einen mfx-Decoder erfolgt. Die Modelle glänzen durch zahlreiche é tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM
freistehende Leitungen, wobei das wahre Highlight der Dachgarten mit
seinen feinen Ätzblechen darstellt.
.ÊSLMJOt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

&QPDIF7*4DIàUUHVUXBHFO'BMOTWPO1JLPJO)
Vollkommen formneu rollt von Piko der Schüttgutwagen der Gat-
tung Falns auf die H0-Schienen. Die Bedruckung des Wagens ist
sauber sowie mehrfarbig aufgebracht und auch die Detaillierung vermag
zu gefallen. So ist z.B. der Zettelkasten separat angesetzt. Alle Entlade- )ÚM[FSOFT0SUTFJOHBOHTTDIJMEWPO#VTDIJO
klappen lassen sich einzeln öffnen und können durch die mitgelieferten Auch Preiserlein können durch Buschs hölzernes Empfangsschild
Metall-Stiftchen nachgerüstet werden. So lassen sich die Klappen mit – je nach bevorzugter Seite – freundlich empfangen oder verab-
gegebenenfalls vorhandenen Entladebrücken auf der Anlage öffnen. schiedet werden. Mit im Set ist ferner eine Bank sowie ein Mülleimer.
1JLPt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM #VTDIt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

&QPDIF***B&JM[VHEFS%#WPO3PDP
Nunmehr auch in Ausführung der Epoche IIIa lie-
fert Roco die Eilzugwagen der Gruppe 36 vorbild-
gerecht in Flaschengrün. Erhältlich sind zwei 3.-Klasse-
Wagen mit unterschiedlicher Betriebsnummer bzw abwei-
chender Anbringung der Klassen-Ziffer, ein 2./3.-Klasse-
Wagen sowie ein Gepäckwagen. Technisch basieren die
Wagen auf den bisherigen Epoche-IIIb-Modellen.
3PDPt"SU/S ,MBTTF
t"SU/S 
,MBTTF
t"SU/S ,MBTTF HFÊOEFSUF#FUSJFCT
OVNNFS
t"SU/S (FQÊDLXBHFO
tKFé t
FSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
NEUHEITEN
"VTHFCFTTFSUFS&BOPT
Wer es auf seiner Anlage
etwas realistischer haben
möchte, kann fortan auf Tilligs
H0-Eanos mit ausgebesserten Lack-
stellen zurückgreifen. Obwohl vor
allem die helleren Stellen ins Auge
fallen, vermag auch die übrige mehr-
farbige Bedruckung zu überzeugen.
Der Wagen ist zudem mit Erz beladen.
5JMMJHt"SU/Sté t
FSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

0GGFOCBDIFS."/.FUSPCVT)0WPO7,.PEFMMF
Im Maßstab 1:87 liefert VK-Modelle den MAN-Bus mit der
Bezeichnung 750 HO, die sich aus  Tonnen Nutzlast, 1 PS Leis-
tung und Heckmotor-0mnibus zusammensetzt. Konnte das Vorbild mit
über 4000 Exemplaren überzeugen, so gilt das auch für das Modell. Es
ist fein detailliert, wobei besonders die Heckleuchten und Scheinwerfer
bzw. der Kühlergrill zu erwähnen sind. Die Vorderachse ist lenkbar.
7,.PEFMMFt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

.#5SBDJOEFS7FSTJPOWPOJO)
Eine hervorragend detaillierte Ausführung des Mercedes-Benz-
Traktor-Klassikers ist nun von Starmada bzw. Brekina erhältlich.
Überzeugen kann das Modell unter anderem durch die passgenauen
Rückspiegel sowie den extra angesetzten Scheibenwischer.
4UBSNBEBt"SU/Sté tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM 7FS
USJFC#SFLJOB

#FLPIMVOHTBOMBHF %SFITDIFJCFVOE%SFITDIFNFMXBHFOWPO)BQP
Hapo bietet für H0-Bahner eine 20-m-Drehscheibe an, deren Vorbild im Bahnhof Neustadt-Schwarzwald
zu finden war. Die Bühne selbst ist aus feinem Messing, die Grube aus Kunststoff gefertigt. Auch größere
Lokomotiven lassen sich auf der 22 cm langen Bühne problemlos wenden. Erhältlich ist die Drehscheibe
mit und ohne Antrieb bzw. auch für Wechselstrom. Gleichfalls für H0-Bahner erscheint eine Bekohlungs-
anlage. Das gealterte Fertigmodell besteht vollständig aus Kunststoff, Kran, Leiter und Geländer hingegen
aus feinem Messing. Im Maßstab 1:45 sind aus Kunststoff gefertigte Drehschemelwagen einzeln und als
Zweier-Set erhältlich. Für bessere Laufeigenschaften bestehen Achsen und Achslager aus Metall. Die von
Haus aus gealterten Wagen können mit Kuppeleisen, aber auch mit Bügelkupplungen verbunden werden.
)BQPt%SFITDIFJCF(MFJDITUSPNNJU"OUSJFCté ot%SFITDIFJCF(MFJDITUSPNPIOF"OUSJFCté
 ot%SFITDIFJCF8FDITFMTUSPNNJU"OUSJFCté ot%SFITDIFJCF8FDITFMTUSPNPIOF"OUSJFC
té ot"SU/S #FLPIMVOHTBOMBHF
té ot"SU/S %SFITDIFNFMXBHFOFJO
[FMO
té ot"SU/S %SFITDIFNFMXBHFO;XFJFS4FU
té otFSIÊMUMJDIEJSFLUCFJ)BQP 
)FMNVU1PJUOFS #BDIGFMETUSBF %-BOETCFSH XXXIBQPCBIOEF

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 
NEUHEITEN
%FDBVWJMMFJN.BTUBC
Bei Accucraft ist nun eine gasgefeuerte Decauville 0-4-0 erhältlich. Natürlich ist
die Steuerung der Lokomotive uneingeschränkt funktionsfähig. Der Kessel ist
mit Manometer und Wasserstandsglas ausgestattet, das Fahrwerk ist voll gefedert.
Während das Vorbild auf 600-mm-Gleisen unterwegs war, hat der Modellbahner die
Möglichkeit, zwischen 32 oder 45 mm Spurweite zu wählen.
"DDVDSBGUt"SU/S"-" 4QVSXFJUFNN
t"SU/S"-# 4QVSXFJUF
NN
tKFé otFSIÊMUMJDIEJSFLUCFJ.#74$)6( "DDVDSBGU%JTUSJCVUPS
&VSPQF -PSFO[4DIVH /FVTUSBF %%FU[FN XXXBDDVDSBGUEF

,BMLLàCFMXBHFOWPO#VTDIJO
Exklusiv für SpieleMax fertigt Busch verschiedene
Ausführungen von Kalkkübelwagen. Neben diversen
Epochen-Ausführungen sind gleichfalls Wagen mit verschie-
dener Betriebsnummer erhältlich. Eingesetzt sind die Wagen
bis heute, beispielsweise auf der Rübelandbahn im Kalkpen-
del zwischen dem Kalkwerk „Kaltes Tal“ und Salzgitter.
#VTDIt"SU/Sté tFYLMVTJWFSIÊMUMJDIJO
4QJFMF.BY'JMJBMFO

4DINBMTQVSHàUFSXBHFO
WPO5JMMJH
Tillig baut das Angebot an
Schmalspurwagen nach
Harzer Vorbild weiter aus und bie-
tet nun einen zweiachsigen offe-
nen Güterwagen, dessen Seiten-
wände beim Vorbild aus Metall
bestehen. Beschriftet ist der
schmucke Wagen passend zur
Epoche V.
5JMMJHt"SU/Sté t
FSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

7øEFS1&(JO55
In Ausführung der Prignit-
zer Eisenbahn Gesellschaft
bietet Roco die bereits bekannte
V 200 im Maßstab 1:120 an. Das
Modell stellt den Betriebszustand
der späten 1990er-Jahre dar und
ist optional mit Sound und lastge-
regeltem Decoder zu haben.
3PDPt"SU/Sté ot
"SU/S 4PVOE
té o
tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

);JFSQGMBO[FOWPO/PDI
Einen wahren Blickfang bilden Nochs
neue Lasercut-Zierpflanzen, die in vier
Sets mit jeweils drei verschiedenen Exem-
plaren angeboten werden. Die äußerst fei-
nen und handgearbeiteten Pflanzen ste-
cken allesamt in Blumentöpfen und kön-
nen so freizügig in Parks, Gärten und Fuß-
gängerzonen, aber auch in Gebäuden
ihren Platz finden.
/PDIt"SU/St"SU/St
"SU/St"SU/St
KFé tFSIÊMUMJDIJN'BDIIBOEFM

 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Jetzt testen,

SCHNUPPER-ABO
33 % sparen und Geschenk wählen.

PLUS GESCHENK
Der Bahnsteigkiosk und die Blechhütte
aus der Serie „Lasercut Minis“ von Noch
sorgen auf jeder Modellbahn-Anlage
für einen kleinen Blickfang.

GRATIS
Laser-Cut Bahnsteigkiosk ZUR
5,6 x 4,4 cm, 3,4 cm hoch WAHL

Laser-Cut Blechhütte
5,3 x 3,8 cm, 3,5 cm hoch

Das Modellbahn-Magazin – Ihr kompetenter


Begleiter bei einem faszinierenden Hobby

nur € 14,40
JA, ICH WILL MIBA TESTEN UND SPAREN!

✔ für
Bitte schicken Sie mir 3 Ausgaben MIBA
nur € 14,40
Als Geschenk wähle ich:
❍ Bahnsteigkiosk (210 126)
❍ Blechhütte (210 127) (solange Vorrat reicht)

Name, Vorname Ich zahle per: ❏ Bankeinzug ❏ Rechnung


Das sind Ihre Vorteile
· Sie sparen € 2,60 pro Ausgabe Straße, Hausnummer Geldinstitut
· Geschenk Ihrer Wahl gratis
· MIBA kommt bequem frei Haus PLZ, Ort BLZ
· Viel Inhalt, null Risiko
Telefonnummer Kontonummer

Geburtsdatum Datum, Unterschrift


Coupon ausfüllen oder
Zu Ihrer Sicherheit: Kreditkartenzahlung ist nur bei
· 0211/690789-985 anrufen E-Mail telefonischer Bestellung unter 0211/690789-985
· Fax an 0211/690789-70 oder online unter www.miba.de/abo möglich.

· Mail an bestellung@mzv-direkt.de Ich war in den letzten 6 Monaten nicht MIBA-Abonnent. Wenn mich MIBA überzeugt hat, beziehe ich ab der vierten Ausgabe ein
Jahresabonnement über 12 x MIBA und 1 x MIBA-Messeheft zum Vorzugspreis von nur € 85,80 (Ausland € 98,80). Damit spare ich
Bitte Aktionsnummer vom Coupon angeben 13 Prozent im Vergleich zum regulären Einzelverkaufspreis und versäume keine Ausgabe. Anderenfalls teile ich dies nach Erhalt der dritten
Testausgabe innerhalb einer Woche der MZVdirekt GmbH, Postfach 10 41 39, 40032 Düsseldorf schriftlich mit dem Vermerk „keine weite-
re Ausgabe“ mit. Mein Geschenk, das mir sofort nach Zahlungseingang übersandt wird, darf ich auf jeden Fall behalten.
Online-Abobestellung unter Ausschneiden oder kopieren und im Briefumschlag schicken an: Aktionsnummer:
www.miba.de/abo MZV direkt GmbH & Co.KG, Postfach 10 41 39, 40032 Düsseldorf M0713S
PARTNER VOM FACH IN DER MIBA
Auf den folgenden Seiten präsentieren sich Fachgeschäfte und Fachwerkstätten.
Geordnet nach Postleitzahlen, garantiert es Ihnen ein schnelles Auffinden
Ihres Fachhändlers ganz in Ihrer Nähe.
Bei Anfragen und Bestellungen beziehen Sie sich bitte auf das Inserat
»Partner vom Fach« in der MIBA.

VON PLZ

01454
MIBA UND FACHHANDEL
GUT UND KOMPETENT
Dirk Röhricht
Girbigsdorferstr. 36
02829 Markersdorf
Tel. / Fax: 0 35 81 / 70 47 24
SX/SX2/DCC Decoder von D&H
aus der DH-Serie
Steuerungen SX, RMX, DCC, Multiprotokoll
Decoder-, Sound-, Rauch-, Licht-Einbauten
SX/DCC-Servo-Steuer-Module / Servos
Rad- und Gleisreinigung von LUX und
nach „System Jörger“
www.modellbahnservice-dr.de

FACHHÄNDLER Modellbau
AUFGEPASST! Glöckner
www.Modellbau-Gloeckner.de
Hier könnte Ihre Anzeige stehen! )NH¬!NDREAS¬'LÚCKNER¬s¬Olbernhauer Str. 33a
09509 Pockau / Erzgeb.¬s¬&AX¬¬¬
Erfragen Sie die speziellen Anzeigentarife für
die Fachhandelsrubrik >>> Rollwagen in H0e / H0m <<<
(Altbau, 4-achsig lang, DR, schwarz, Wagen-Nr. 97-01-16)
»Partner vom Fach«
Sie werden staunen, wie günstig Werbung
in der MIBA ist.
Tel.: 0 81 41 / 5 34 81-152 (E. Freimann) 41,10 € zuzügl. Versand
Übersichts- und Preisliste 2013/1 + div. Modellbahn-Neuheitenprospekte
e.freimann@vgbahn.de gegen 2,25 € (in Briefmarken, 5x 0,45 €) innerhalb Deutschland

Modellbahnen am Mierendorffplatz
Ihr freundliches -Fachgeschäft mit der ganz großen Auswahl
æ"ERLIN #HARLOTTENBURGæsæ-IERENDORFFPLATZæ
4ÜGLICHæGE FFNETæVONæænææ3AæBISææ5HR æsæ4ELEFONæææææsæ&AXææææ
WWWMODELLBAHNEN BERLINDEæsssæ'ROEæ3ECONDHAND !BTEILUNGæsssæ$IREKTæANæDERæ5æ

-ÜRKLIN 3HOPæsæ3TÜNDIGæ3ONDERANGEBOTE
$IGITALSERVICEæUNDæGROEæ6ORFÔHRANLAGE
Modellbahn Digital Peter Stärz
BIS PLZ Digitaltechnik preiswert und zuverlässig
Handregler für Drehscheiben DSM-PIC-H
NEU
für den Einsatz mit dem Drehscheibenmodul DSM-PIC
! Komfortable Bedieneinheit zum ! Einfache Bedienung:

10589
manuellen Steuern einer ! Schrittweises Drehen (Einzelschritt),
Drehscheibe mit 5 Tasten, ! Direkte 180°-Bühnendrehung, oder
Drehimpulsgeber mit Tastfunktion ! Drehen mit bequemer Vorwahl eines
und 3-stelligem Display Zielabgangs und direktem Anfahren
! Auch für Analogbetrieb: Bausatz mit ungebohrtem Gehäuse:34,90€
Ansteuerung ohne SX-Bus-
MIBA UND FACHHANDEL Anbindung möglich
Bausatz mit gebohrtem Gehäuse: 46,90€
fertig montiert im Gehäuse: 60,00€

MODELLBAHN PUR Das DSM-PIC-H ist ein reiner Zubehörartikel zum Drehscheibenmodul DSM-PIC.
info@firma-staerz.de www.FIRMA-STAERZ.de Tel./Fax: 03571/404027

94 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
MODELLBAHN SCHAFT VON PLZ
Inh. Stefan Hellwig
=[hjhkZ[dfbWjp('.&+-HeijeYa
J[b$%<Wn0&).'%(&&&&*+_d\e6ceZ[bbXW^diY^W\j#heijeYa$Z[
10789
MIBA UND FACHHANDEL
mmm$ceZ[bbXW^diY^W\j#heijeYa$Z[ DIE SPEZIALISTEN

modellbahnen Das Einkaufsparadies


ææææææ-ODELLAUTOS %INEæEINZIGARTIGEæ6IELFALTæINæDENæ"EREICHENæ-/$%,,"!(.%. æ-/$%,,!54/3 æ
0,!34)+-/$%,,"!5 æ!54/2%.."!(.%.æ5.$æ2# #!23æUNDæGROERæ"UCH
ABTEILUNGæMITæ6IDEOS æ$6$@S æ:EITSCHRIFTENæUNDæ#$ 2/-SæPRÜSENTIERENæWIRæ)HNENæAUF
über 600 qm Verkaufsfläche
,IETZENBURGERæ3TRææsææ"ERLIN 4OP !NGEBOTE æATTRAKTIVEæ.EUHEITEN æ3UPER !USWAHL
%CKEæ2ANKESTRAEæsæWWWTURBERGDE
$ASæMÔSSENæAUCHæ3IEæGESEHENæHABENæ7IRæFREUENæUNSæAUFæ)HRENæ"ESUCH
Telefon 030 / 2 19 99 00 "ESTELL &!8ææææææsæ FFNUNGSZEITENæ-Oænæ&Ræænæ æ3Aæænææ5HR

Modellbahn 0RÔHSTRAEææsææ"ERLIN-ARIENDORF
4ELEFONææ æææææsæWWWMODELLBAHN PIETSCHCOM
Pietsch Märklin !USLAUFARTIKELæZUMæ3ONDERPREIS
æ )NNENBELEUCHTUNGSBAUSATZæ  æ Ò æ /BERLEITUNGS 'ARNITURæ  æ Ò
æ )NNENBELEUCHTUNGSBAUSATZæ  æ Ò æ# 'LEISæ'LEISPLANSPIELæ  æ Ò
æ )NNENBELEUCHTUNGSBAUSATZæ  æ Ò æ$2'æ64ææ$IESELTRIEBWAGENæ  æ Ò
!USLAUFMODELLLISTEæGEGENæ æÒæINæ"RIEFMARKENæ"ITTEæ3PURæANGEBENæ:4æ%INZELSTÔCKEæ:WISCHENVERKAUFæVORBEHALTENæ6ERSANDæNURæPERæ6ORAUSKASSEæ æ næÒ 

DIETER GRINGEL MODELLEISENBAHNEN


sæ3PURæ:n))M
sæ$IGITALæ æ3OUND
sæ$EKODERæ æ2EPARATUR
sæ.EUæUNDæ'EBRAUCHT
sæ-ODELLBAU
Auslaufartikel und Schnäppchen
-/$%,,"!(. 3PEZIALIST unter www.hobbycenterwedel.de
æ,ILIENTHALæBæ"REMEN 6ERSANDKOSTENæFREIæABæÒæ næ"ESTELLWERTæ
Hauptstr. 96 ☎æææææææ ,ENZæ$EKODERæ3TANDARDæNURæÒæ æ
Ihr Modellbahnhändler im Westen Hamburgs
haar.lilienthal@vedes.de ¬7EDEL¬s¬-àHLENSTR¬¬s¬GGà¬3 "AHNHOF
¾FFNUNGSZEITEN¬-On&R ¬n¬5HR¬s¬3A¬n¬5HR 4EL¬¬¬¬¬¬¬¬s¬WWWHOBBYCENTERWEDELDE

Schnellversand HELLER Modellbahn


7IR¬MÚCHTEN 4RIX¬s¬&ALLER¬s¬0OLA¬s¬,ENZ¬s¬:IMO¬s¬6IESSMANN¬s¬0IKO¬s¬,'"¬s¬0REISER¬s¬-ASSOTH¬s¬5HLENBROCK
%35¬,OKSOUNDDECODER¬(¬¬ç¬s¬8,¬¬ç¬s¬HK1 Kehrschleife
12 Amp. 48 €¬s¬Standard ab 16,90 €¬s Gold 10433 ab ¬ç¬s¬

dass Ihre Anzeige Gold MINI¬AB¬ ¬ç¬s¬Silver ab¬ ¬ç¬s¬,3¬¬ç¬s¬Lenz


Set100¬¬ç¬s¬Set90 ¬ç¬s¬53" )NTERFACE¬¬ç¬s¬LK200 52 € s .%5¬
(6¬"//34%2¬ ¬!MP¬ ¬3#(!,4.%4:4%), ¬RAIL #OM ¬¬ç s
"//34%2¬2AIL COM¬¬!MP¬¬ç ¬X ¬!MP¬¬ç ¬FàR¬,'"¬
Erfolg hat! ¬3PUR¬) ¬¬!MP¬¬ç¬s¬HE11¬'ROBAHNDECODER¬¬!MP ¬¬
&UNKTIONEN¬ ¬,'"¬3OUND¬ANSTEUERUNG¬¬ç¬s¬HE12¬¬!MP¬&
353)¬¬ç¬s¬:)-/¬s¬MX695KV ab 176 €, KS ab 159 €, LV ab 150 €, LS ab
132 €, KN ab 79 €, MX621¬AB¬ ¬ç ¬630 ab 25,50, 631¬AB¬¬ç ¬642 ab
78,60, 645 ab 74,60 €, 646¬AB¬¬ç¬s 2EVALDA 'LEIS¬FàR¬,'"¬-ETER¬AB¬¬ç

Darum MIBA! Ladenverkauf


æ!HRENSBURGæBEIæ(AMBURGæsæ0IONIERWEGæA
4ELææææææææsæ&AXæææææææ
WWWHELLER MODELLBAHNDE¬s¬HELLERMODELLBAHN T ONLINEDE

BESTE AUSWAHL – BESTE PREISE – BESTER SERVICE


BIS PLZ
IHR BEMO FACHHÄNDLER
im Möbelhaus Holtmann GmbH
31683 Obernkirchen / Gelldorf
An der B65 - Gelldorfer Weg 46
4EL¬¬¬¬¬¬¬¬s¬&AX¬n¬¬¬
31688
MIBA UND FACHHANDEL
% -AIL¬HUBERT BAHNSTEIG HOLTMANNDE
www.bahnsteig-holtmann.de
Öffnungszeiten:
$I¬ ¬&R¬n¬5HR¬UND¬NACH¬6EREINBARUNG
PARTNER FÜRS HOBBY

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 95
Ab sofort haben wir
VON PLZ 24 h für Sie geöffnet!

40217
MIBA UND FACHHANDEL
Der Online-Shop.
www.menzels-lokschuppen.de
EINE STARKE SACHE @70/@7.24A@¡Q0`K)IbCV440+/*@11*6)Ibb&JC.JJ.ID1¡<)Ibb&JC.J).a)

$ER¬,OKSCHUPPEN¬$ORTMUND¬'MB(
-ËRKISCHE¬3TR¬¬s¬¬$ORTMUND
4EL¬¬¬¬¬¬¬s¬&AX¬¬¬¬¬¬
)NTERNET¬WWWLOKSCHUPPENCOM
LOKSCHUPPEN T ONLINEDE
Wir leben Modelleisenbahnen und Modellautos!æ!UFæÔBERææQM
PRÜSENTIERTæ)HNENæDERæ,OKSCHUPPENæINææ6ITRINENæÔBERææ,OKOMOTIVEN
ALLERæ3PURGR ENæ2IESENAUSWAHLæANæ&AHRZEUGEN æ:UBEH R æ-ODELLAUTOS æ
,EGO æ0LAYMOBILæUSWæ3OæETWASæHABENæ3IEæWAHRSCHEINLICHæNOCHæNICHTæGESEHENæ 37
$ERæWEITESTEæ7EGæSOLLTEæ3IEæNICHTæDARANæHINDERNæUNSæZUæBESUCHEN
6ERSANDæÔBERæ/NLINE 3HOP æ3CHAUANLAGEæIMæ'ESCHÜFT

1-"

1UATMANN -ODELL "AU


Modellbahnanlagen von der Planung
bis zur fertigen Anlage alles aus einer Hand.
Architekturmodellbau – Arbeiten für Museen – Gebrauchtanlagen.

NEU! Fertiggelände der besonderen Art


*OSEF¬1UATMANN¬s¬"àNNER¬2INGSTR¬¬s¬¬$INKLAGE¬s¬4EL¬¬s¬INFO QMB MODELLBAUDE

www.qmb-modellbau.de

Über 80 qm Secondhand- Ihr TT-Sp


Modelleisenbahnen ææ$/..%2"ä#(3%æ+,. ezialist
$ERæETWASæANDEREæ-ODELLBAHNLADENæsæ!N æUNDæ6ERKAUFæVONæ-ODELLEISENBAHNENæUNDæ !UTOS
6OGTEISTRææsææ+LNææ(ALTESTELLEæ(ANSARINGæsæ4ELæææææ
FFNUNGSZEITENæ-On&Rænæ5HRæUænæ5HRæsæ3Aænæ5HR

sæ!N æUNDæ6ERKAUFæVONæ-ODELLBAHNENæsæ3PURWEITENæVONææBISæ: www.donnerbuechse.com


sæ:UBEHRæsæ&ERTIGGELÜNDEæsæ'ROEæ!USWAHLæANæ-ODELLAUTOSæ( æ.æ
sæ-ATCHBOXAUTOSæsæ-ODELLmæUGZEUGE

!0#æ!DAMSæ'MB(
3CHEURENFELDææsææ%NGELSKIRCHEN

BIS PLZ WWWAPC MINIATURMODELLDE


4ELææsæ&AXæ
E MAILæOFlæCE APC ADAMSDE

ILE
%RSATZTE
52062
MIBA UND FACHHANDEL
FÔR ,IMA æ-ÜRKLIN
-$ECODER
PARTNER FÜRS HOBBY info@huenerbein.de
2EPARATUREN ¬,ACKIERUNGEN ¬&AULHABER 5MBAUTEN

96 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
VON PLZ
-/$%,,%)3%."!(.%.
-Fachgeschäft
2EPARATURENæUNDæ$IGITALUMBAUTEN
INæEIGENERæ7ERKSTATT
E MAILæ$RUEGH T ONLINEDE
52372
MIBA UND FACHHANDEL
+REUZAUER¬3TR¬¬s¬¬+REUZAU 3TOCKHEIM DIE ERFAHRUNG ZÄHLT
4EL¬¬¬¬¬¬¬¬s¬&AX¬¬¬¬¬¬¬

PvF-Anzeigengröße
57 x 41,5 mm s/w
nur € 46,–
pro Monat
,OKSCHUPPENæ(AGEN (ASPEæ%XKLUSIVEæ-ODELLEISENBAHNENæsæ)HREæ!DRESSEæFÔRæ+LEINSERIENMODELLE
$ ¬(AGEN¬s¬6OGELSANGER¬3TR¬n¬s¬4EL¬   23 31 / 40 44 ¬s¬&AX¬   23 31 / 40 44 ¬s¬-OBIL¬   171 / 4 71 56 00
)HRæ3PEZIALGESCHÜFTæFÔRæEUROPÜISCHEæ(ANDARBEITS +LEINSERIENMODELLEæUNDæ
)NTERNETSHOPæWWWLOHAGDE für Modellbahnträume ... seit über 30 Jahren.
¬%XKLUSIVE¬(ANDARBEITSMODELLE¬BIS¬¬2ABATT ¬!LLE¬3PUREN ¬CA¬¬(ERSTELLER ¬,IEBHABER
STàCKE ¬QUALIl¬ZIERTE¬+APITALANLAGE¬-ICRO -ETAKIT ¬&ULGUREX ¬,EMACO ¬,EMATEC ¬,EMKE ¬4RIX¬l¬NE ART ¬ )NæALLENæ3PURWEITENæ:n' æVIELE
"OCKHOLT ¬!STER ¬0EIN ¬3CHÚNLAU ¬$INGLER ¬7UNDER ¬+)33 ¬(àBNER ¬+-¬USW
¬-ARKEN 2ABATTE¬BIS¬àBER¬¬AUF¬TAUSENDE¬!RTIKEL¬¬#A¬¬(ERSTELLER ¬-ËRKLIN ¬4RIX NEUEæ-ODELLE æALLEæMITæ"ILDER
2OCO ¬&LEISCHMANN ¬"RAWA ¬"EMO ¬,'" ¬(àBNER ¬!RNOLD¬USW 5NSEREæ3ONDERPREISEæWEITERæGESENKT æ
4ËGLICH¬AKTUALISIERTE¬!NGEBOTE¬!LLE¬-ARKEN (ERSTELLER ¬ALLE¬3PUREN ¬!UTOMODELLE ¬:UBEHÚR
UND¬ALS¬3PEZIALITËT¬&ERRARI -ODELLE¬Reinschauen lohnt sich immer: WWWLOHAGDE TEILWEISEæERHEBLICH
.IE¬TEUER ¬IMMER¬GàNSTIG¬+EIN¬)NTERNET¬,ISTEN¬+/34%.,/3¬ANFORDERN¬¬¬¬¬¬¬
-ÚCHTEN¬3IE¬+LEINSERIENMODELLE¬ODER¬3AMMLUNGEN¬USW¬VERKAUFEN ¬IN¬:AHLUNG¬ODER¬IN¬+OMMISSION¬GEBEN¬7IR¬STEHEN¬)HNEN¬GERN¬MIT¬UNSERER¬LANGJËHRIGEN¬¬%RFAHRUNG¬UND¬WELTWEITEN¬+ONTAKTEN¬ZUR¬6ERFàGUNG

ANKAUF
!N æUNDæ6ERKAUFæsæ4AUSCH
MODELL-
%)3%."!(.%.
VONæ3AMMLUNGENæSEITæ
-ARTINæ3EIDE
¬!SCHAFFENBURG ¬,ÚHERSTR¬ GEGENæ"ARZAHLUNG

MODELLBAHN-SCHMIDT
4EL¬¬¬¬¬¬¬¬n¬NËHE¬0ARKHAUS¬n
¬'RASSAU ¬"AHNHOFSTRAE¬
4EL¬¬¬¬¬¬
4ELææææææææ
¬-ILTENBERG-AIN ¬!NKERGASSE¬
&AXææææææææ
4EL¬¬¬¬¬¬¬
moba-schmidt@t-online.de

& Ihr Märklin Fachgeschäft im Odenwald 3PIELWARENFACHGESCHÜFTæ7%234


5 WWWWERSTDEæsæE MAILæWERST WERSTDE
! Michelstädter Modellbahntreff
+ 3CHILLERSTRææsææ,UDWIGSHAFEN /GGERSHEIM
. 4ELææææææsæ&AXæææææ
! 7d][b_aW>ejp8hWkdijhW['*,*-(&C_Y^[bijWZj
M_h\^h[dD[kmWh["=[XhWkY^j[ikdZIWccb[hceZ[bb[$ Ihr Eisenbahn- und Modellauto Profi
Unser kostenloser Service: M_hl[hmWbj[d?^h[IkY^b_ij[$ !UFæÔBERææQMæPRÜSENTIERENæWIRæ)HNENæEINEæ
RIESIGEæ!USWAHLæVONæ-ODELLBAHNEN
D^[h[?d\ei^_[hpk][hd[j[b[\ed_iY^eZ[hf[h;#CW_b$ -ODELLAUTOS æ0LASTIKMODELLBAUæUND
J[b$0&,&,'%/(',/(<Wn0&,&,'%/(',/) !UTORENNBAHNENæZUæGÔNSTIGENæ0REISEN
;#CW_b0Angelika-Hotz@t-online.de>fW][0 MichelstaedterModellbahntreff.de $IGITALSERVICEæUNDæ2EPARATUREN
=[\\d[j0Lehc$:_[dijW]¸IWcijW]/$)&¸'($)&K^hDWY^c$:_$":e$!<h$'*$)&¸'.$)&K^h 7ELTWEITERæ6ERSAND

æ"",).'%.
Alles für Modellbauer, Hobby-Bastler
BIS PLZ
für große und kleine Kinder

71032
vom Spezialisten für Ihre Freizeit:

MIBA UND FACHHANDEL


MODELLBAHN PUR

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 97
VON PLZ

71334
MIBA UND FACHHANDEL
MODELLBAHN PUR

Waiblingen Augsburg/Laden
Ladengeschäft + Versand 7ANKELSTRAE¬
"IEGELWIESENSTR¬ 86391 Stadtbergen
71334 Waiblingen

Versand/Mailorder: Biegelwiesenstr. 31, 71334 Waiblingen .%5,ADEN¬JETZT¬AUCH


Mail: order@modelleisenbahn.com Metzgerstr. 13
72764 Reutlingen,
&AX¬   ¬¬s¬¬4EL¬    NUR¬¬-INUTEN¬VOM¬"AHNHOF¬ENTFERNT¬

-!.¬64¬ ¬64¬¬UND¬64¬¬UND¬%SSLINGER¬4RIEBWAGEN¬64¬¬ALS¬(Z,¬(OHENZOL¬LERISCHE¬,ANDESBAHN ¬EXCLUSIV¬VOM¬%ISENBAHN 4REFFPUNKT¬3#(7%)#+(!2$4


  ¬$IESELTRIEBWAGEN3CHIENENBUS¬-!.¬64¬¬(Z,¬%P¬¬CREMEROT ¬OHNE¬3TIRNTàR ¬7ECHSELSTROM¬!#¬DIGITAL ¬%43 %XCLUSIV € 179,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬'LEICHSTROM ¬$#¬.%- 3CHNITTSTELLE¬%43 %XCL¬ € 139,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬OHNE¬!NTRIEB¬UND¬,ICHT ¬%43 %XCLUSIV¬FàR¬!#¬UND¬$#¬GEEIGNET¬ € 59,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬'LEICHSTROM¬$#¬DIGITAL ¬%43 %XCLUSIV¬ € 189,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬'LEICHSTROM¬$#¬DIGITAL¬3OUND ¬%43 %XCLUSIV¬ € 259,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬7ECHSELSTROM¬!#¬DIGITAL¬3OUND ¬%43 %XCLUSIV € 259,99
$IE¬-!.¬4RIEBWAGEN¬SIND¬AUCH¬ALS¬64¬¬MIT¬3TIRNTàR ¬"ESTELL .RN¬  ¬BIS ¬UND¬ALS¬64¬¬OHNE¬3TIRNTàR
"ESTELL .RN¬  ¬BIS¬ ¬FàR¬DIE¬%POCHE¬¬LIEFERBAR¬-EHR¬)NFORMATIONEN¬UNTER¬WWWMODELLEISENBAHNCOM
  ¬%SSLINGER¬4RIEBWAGEN¬64¬¬(Z,¬(OHENZOLLERISCHE¬,ANDESBAHN ¬'LEICHSTROM¬$#¬.%- 3CHNITTSTELLE ¬%43 %XCLUSIV¬ € 159,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬7ECHSELSTROM¬!#¬DIGITAL ¬%43 %XCLUSIV¬ € 209,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬'LEICHSTROM¬$#¬DIGITAL ¬%43 %XCLUSIV¬ € 199,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬'LEICHSTROM¬$#¬DIGITAL¬3OUND ¬%43 %XCLUSIV¬ € 279,99
  ¬WIE¬OBEN ¬JEDOCH¬7ECHSELSTROM¬!#¬DIGITAL¬3OUND ¬%43 %XCLUSIV¬ € 279,99
%S¬GELTEN¬UNSERE¬!'"¬0ORTO¬UND¬6ERSAND¬INNERHALB¬$¬ç¬ ¬!USLAND¬NACH¬!UFWAND¬!NGEBOTE¬FREIBLEIBEND ¬KEINE¬(AFTUNG¬BEI¬$RUCKFEHLERN¬0REISIRRTàMER¬VORBEHALTEN¬3OLANGE¬6ORRAT¬REICHT¬

3!--,%2 3%26)#% u-IT¬53 -ODELLEISENBAHNEN¬MEHR¬3PA¬¬MEHR¬%ISENBAHN¬FàR¬)HR¬GUTES¬'ELDh


Peter Joseph Seit 1983 !,,%¬53 -/$%,,%¬.: ¬( ¬'¬AUCH¬3CHMALSPUR ¬*EDE¬!RT¬VON¬:UBEHÚR ¬53 "àCHER ¬53 -AGAZINE ¬$6$ ¬6IDEO¬ETC¬
7!,4(%23 +!4!,/'%¬( ¬.:¬JE¬ç¬  n¬WIRD¬BEI¬"ESTELLUNG¬AB¬ç¬ n¬ZURàCK¬VERGàTET 
Import, ☎
-ODELL 6ERFàGBARKEIT¬6ERBINDLICHE¬!USKUNFT¬AM¬ ¬0ORTO¬ç¬ ¬)NLAND ¬7!,4(%23 %802%33 ,)%&%2$)%.34
Export,
Versand 3IEæKLICKENænæWIRæSCHICKEN
WELTWEIT ).4%2.%4¬WWWUS TRAINSDE¬AUF¬$EUTSCH ¬2IESIGES¬!NGEBOT ¬àBER¬¬"ILDER ¬VIELE¬3ONDERANGEBOTE
6ORFàHR 3!--,%2 3%26)#%¬¬7!,4(%23¬WWWWALTHERSCOM¬AUF¬%NGLISCH ¬"ESTELLEN¬3IE¬/NLINE¬BEI¬7ALTHERS
Anlagen WIR¬LIEFERN¬)HRE¬"ESTELLUNG¬SCHNELL¬¬ZUVERLËSSIG¬AUS¬6ORAUSRECHNUNG ¬.ACHNAHME ¬"ANKABBUCHUNG ¬6ISA ¬-ASTERCARD
æ3#(%9%2.æsæ"ERGSTRææsæ4ELææsæ&AXææsæ-AILæSAMMLER SERVICE GMXDEæsæ3HOPææ"ÔROæ-O æ-I æ$O æ&RænæHæ"ESUCHæNACHæ6EREINBARUNGæ(2!ææ.EUBURG$

Modellbahn Pürner
BIS PLZ Südweg 1 (Am Bahn-Km 32,8)
95676 Wiesau/Oberpfalz
Tel.: 0 96 34 / 38 30
&AX¬¬¬¬¬¬¬s¬MODELLBAHN PUERNERDE

96145
2013

Heute schon vormerken: 29. Juni 2013


Wiesauer Feld- und Modellbahntag
15 Jahre Online-Katalog

MIBA UND FACHHANDEL www.puerner.de


PARTNER FÜRS HOBBY Seit 1982 Ihr Modellbahnspezialist
mit der umfangreichen Produktpalette

98 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013
Österreich

MIBA UND FACHHANDEL


HOBBY OHNE GRENZEN

>E88OIECC;H
www.hobbysommer.com
-Ç2+,).
2OCO æ(ERIS æ,ILIPUT æ,IMA æ2IVAROSSI æ4RIX æ$OLISCHO æ%LECTROTRENæ0IKO æETC ™STERREICHSæGRš”TESæ-ÜRKLINGESCHÜFT
! æ3ALZBURGæsæ!UERSPERGSTRææsæ4ELææ æææ&AXææ
šSTERREICHISCHEæ3ONDERSERIEN æ%XPORTMODELLE æ-ODELLBAHNæUNDæ!UTOS Öffnungszeiten:æ-O 3Aæ æ5HRæUæ-O &Ræ æ5HR

6ERSAND¬! ¬3CHIEDLBERG¬s¬7AIDERN¬¬s¬☎¬¬¬¬¬¬&AX¬$7¬ Wir führen von Märklin:æALTæUNDæNEUæINæ3PURæ( æ)æUæ:


0RIMEX æ(OBBY æ%XCLUSIVæ-() æ$ELTAææ$IGITAL æ%RSATZTEILE
Shop: Salzburg¬s¬3CHRANNENGASSE¬¬s¬☎¬¬¬¬¬¬&AX¬$7¬ Ferner:æ3CHMALSPUR æ$OLISCHO æ(AG æ,ILIPUT æ2IVAROSSI æ,IMA
&LEISCHMANN æ4ILLIG æ6IESSMANNæSOWIEæ0UPPEN æ3TEIFF 2EPLICASæUNDæ
!KTUELLEæ!NGEBOTEæUNDæ+UNDENRUNDSCHREIBENæGRATISæsæ0OSTKARTEæGENÔGT "LECHSPIELZEUGæSOWIEæALLEæWELTWEITENæ3ONDERMODELLEæVONæ-ÜRKLIN

'9'9,'(2
9 9

MODELLBAHN IN
BEWEGTEN BILDERN

NEU
€ 19,95

Der neue MIBA-Film taucht in die Spur-1-Szene


ein und zeigt spektakuläre Anlagen und beein-
druckende Fahrzeuge.
Laufzeit 62 Minuten
Best.-Nr. 15285020
www.miba.de

Erhältlich im Fachhandel oder direkt beim MIBA-Bestellservice, Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck,
Tel. 0 81 41/534 8-0, Fax 0 81 41/5 34 8-100, E-Mail bestellung@miba.de

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 99
TAUSCHBÖRSEN UND MÄRKTE
Besuchen Sie uns vom Dauerausstellungen
www.miniaturelbtalbahn.det.JOJBUVS&MCUBMCBIO(NC) Schandauer Str. 51c,
03.10.–06.10.13 auf der Messe 01824 Königstein, Tel.: 035021/59218. Öffnungszeiten: Mo.–So. 10–18 Uhr.
»modell – hobby – spiel« XXXFJTFOCBIOXFMUFOSBUIFOEFt&JTFOCBIOXFMUFOJN,VSPSU3BUIFO Elbweg 10,
01824 Rathen, Tel.: 035021/59428. Öffnungszeiten: Mo.–So. 10–18 Uhr.
in Leipzig XXXNPEFMMFJTFOCBIOMBOEPEFSXJU[EFt.PEFMMFJTFOCBIOMBOE0EFSXJU[F7 Kirchstr. 8,
02791 Niederoderwitz, Tel.: 035842/26996. Öffnungszeiten: Sa.–Di. 11–17 Uhr, Feiertage 10–17 Uhr.
XXXNPEFMMCBIOXJFIFEFt.PEFMMCBIO8JFIF Am Anger 19, 06571 Wiehe,
Tel.: 034672/83630. Öffnungszeiten: Mo.–So. (auch an Feiertagen) 10–18 Uhr.
XXXNPEFMMCBIOMBOEFS[HFCJSHFEFt.PEFMMCBIOMBOE&S[HFCJSHF Mittelweg 4,
www.star-maerkte-team.de 09488 Thermalbad Wiesenbad OT Schönfeld, Tel.: 03733/596357. Öffnungszeiten: Di.–So. 10–17 Uhr.
XXX[FJUSFJTFIPIFOmDIUFEFt;FJUSFJTF)PIFOmDIUF Alte Baumwollspinnerei,
Fabrikweg, 09573 Hohenfichte/Leubsdorf, Tel.: 037291/139791. Öffnungszeiten: Sa.–So. 10–18 Uhr.
XXXMPYYCFSMJODPNt-099BN"-&9.JOJBUVS8FMUFO#FSMJO Im Alexa (Alexanderplatz),
"O[FJHFOTDIMVTTUFSNJOF
Modellbahnbörsen Grunerstraße 20, 10179 Berlin, Tel.: 030/44723022. Öffnungszeiten: Mo.–So. 10–20 Uhr.
www.mehev.det.PEFMMFJTFOCBIO)BNCVSHF7o&JTFOCBIOJO4QVS Holstenwall 24
21.07. Frankfurt-Höchst 9/2013 = 12.07.2013 (im Hamburgmuseum), 20355 Hamburg, Tel.: 040/314435. Vorführungen: Di.–Sa. 11, 12, 14, 15
*AHRHUNDERTHALLE ¬0FAFFENWIESE¬ und 16 Uhr, So. zusätzlich 17 Uhr.
¬&RANKFURT 10/2013 = 12.08.2013 XXXNJOJBUVSXVOEFSMBOEEFt.JOJBUVS8VOEFSMBOE)BNCVSH(NC) Kehrwieder 2–4,
18.08. Karben 11/2013 = 10.09.2013 Block D, 20457 Hamburg, Tel.: 040/300680-0. Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 9.30–18 Uhr,
"àRGERZENTRUM ¬2ATHAUSPLATZ¬ Di. 9.30–21 Uhr, Fr. 9.30–19 Uhr, Sa. 8–21 Uhr, So. + Feiertage 8.30–20 Uhr.
¬+ARBEN XXXNPEFMMCBIO[BVCFSEFt.PEFMMCBIO;BVCFSF, Brückenstr. 18, 25840 Friedrichstadt,
Tel.: 04881/938858. Öffnungszeiten: Mo.–So. 11.00–17.00 Uhr.
15.09. Mörfelden ADLER MODELLSPIELZEUGMÄRKTE XXXEFSEFVUTDIMBOEFYQSFTTEFt%FS%FVUTDIMBOE&YQSFTT Am Bugapark 1c,
"àRGERHAUS ¬7ESTENDSTR¬ über www.adler-maerkte.de
30 Jahre
45899 Gelsenkirchen, Tel.: 0209/5083660. Öffnungszeiten: Fr.–So. 10–18 Uhr.
¬-ÚRFELDEN 23.06. Köln-Mülheim, Stadthalle XXXNPEFMMCBIOTDIBVPEFOXBMEEFt.PEFMMCBIOTDIBV0EFOXBME Siemensring 9,
€ 3,– Jan-Wellem-Str./Wiener Platz
Eintritt 11:00-16:00 Uhr
64658 Fürth/Odenwald, Tel.: 0172/6252595. Sa. 14–18 Uhr, So. 11–18 Uhr.
XXXTDIXBS[XBMENPEFMMCBIOEFt4DIXBS[XBME.PEFMMCBIO Eisenbahnstr. 52a,
¾FFNUNGSZEITEN¬n¬5HR
77756 Hausach, Tel.: 07831/966010. Öffnungszeiten: Di.–So. 10–18 Uhr.
,EBENSPARTNER¬UNDODER¬+INDER
IN¬"EGLEITUNG¬%INTRITT¬FREI SOMMERPAUSE www.miniland.det.JOJMBOE Hürderstr. 4, 85551 Kirchheim / Heimstetten, Tel.: 089/54045027.
Öffnungszeiten: Mi.–So. u. Feiertag 10–18.30 Uhr.
www.evers-modellbahnboerse.de
+ONTAKT¬(¬%VERS¬s¬!M¬+RONBERGER¬(ANG¬¬s¬¬3CHWALBACH
24.06 - 31.08.2013
ADLER - Märkte GmbH - 40721 Hilden - Telleringstr. 14
XXXHPUUIBSENPEFMMCBIOEFt'BT[JOBUJPO(PUUIBSECBIO Reichelshofen 28,
4EL¬¬s¬EVERSH WEBDE Tel.: 02103-51133 - Fax: 02103-52929 - info@adler-maerkte.de 91628 Steinsfeld, Tel.: 09865/941898. Öffnungszeiten: Mi.+Fr. 14–17 Uhr, Sa.+So. 10–17 Uhr.

KLEINANZEIGEN
Verkäufe Verkaufe angefangenes H0-Bw (2- www.schauffele-modellbau.de Blätterkatalog
Dies + Das tlg.) mit 15-ständ. Lokschuppen, www.weinert-modellbau.de
Drehscheibe (Fleischmann), WT, Märklin-Blechautos, 9 Stück, je 1x:
www.modellbahnservice.de Ausschlackanl. (Bochmann) und div. 1992 Lkw mit Plane, rot; 1103 Renn- LGB 2066 T 41 Wismarer Schienen-
Gebäude (Kibri + Faller). Vollständig wg.; 1101 Geldtransp. BR; 19035 Feu- bus Schweineschnäuzchen € 300,–;
UNIKAT-PRIVATVERKAUF. Ehem. ausgestaltet und verdrahtet (bis zu erwehr-Lkw m. Tankanhäng.; 19034 LGB Krokodil RhB 2040, Dachiso-
Stellwerk in 55583 Bad Münster- einem Lötverteiler). Tillig Elite Gleis. Feuerwehr-Wg. m. Motorspritze; latoren rot € 390,–; LGB 3070 DB
Ebernburg am BÜ 2221 der Al- Bilder als PDF verfügbar. H. Hirblin- 1989 Reichspost-Wg. m. Telefonkar- Personenwagen grün 2x je Wagen €
senzbahn. Erbaut ca. 1904. Umbau ger, Tel.: 08122/559685, hannsmh@ te; 19032 Pullmann-Limousine, blau; 120,–; LGB 3071 DB Pers. Gepäckab-
zu Wohnzwecken durch bekannten gmx.de. 19031 Stromlinien-Limousine, grün; teil grün € 120,–. Tel.: 06831/49325,
Stadtplaner. Denkmalgeschütztes 1993 Tankwagen, Standart. Gegen Fax: 06831/124479.
Gebäude aus Schieferbruchstein und www.modellbau-chocholaty.de Gebot, Tel.: 0231/5841659.
Walmdachbau. Grundstück ca. 800 Antike Märklin Spur 0, ca. 1935,
qm, Wohnfläche auf 3 Ebenen ca. Wir bringen Ihre Modellbahn in www.wagenwerk.de Dampflok, Tender, 8 Waggons, etc.
95 qm zuzügl. Keller. Ein Kleinod Schwung: www.TLS-Modellbahn- Feine Details und Eisenbahnmodelle + 2 Bogenlampen, separat zu ver-
in Stadtnähe am Bach im Grünen. Plausch.de. Sprechen Sie uns an. kaufen. Fotos + Details: iwewa.de/
Man muß es gesehen haben. VHB € Wir nehmen uns Zeit für Sie. Tel.: Verkaufe Modellbahnanlage, H0e 3,6 resources/E.pdf.
315.000,–. Infos über E-Mail: smf. 06150/83910, Fax: 06150/81739. m x 1,0 m in 2 Teilen, Motto Schmal-
klein@t-online.de. NEU: Große Schauanlage www. spuridylle. Fahren digital, Schalten Verkaufe LGB-Anlage, Ersatzteile,
modellbahnschau-odenwald.de. analog, Besichtigung und Preis VB. Zubehör. Bitte Liste, Bilder anfordern.
www.nordbahn.net Tel.: 0172/3839180. Tel.: 0351/4111951. lotharhanack@
Qualität, Auswahl, preiswert www.lok-doc-wevering.de web.de.
Verbeck-Lokschilder weiterhin
Digitalumbau, Sound-Einbau ESU, Verkaufe Ersatzteile Piko H0, N so- erhältlich: www.mk-schilderversand.de Spur-0-Dampflok BR 23105 von
Uhlenbrock, mit Einbau ab € wie TT. Bitte Liste anfordern: Petra Fa. Kiss, neu, ungebraucht, origi-
30,–. H.-B. Leppkes, Elsternweg 47, Wawrzyniak, Straße der Einheit 4, nalverpackt, € 1940,–. Voigt, Tel.:
47804 Krefeld. Tel.: 02151/362797 04420 Markranstadt-Kulkwitz. Tel.: Verkäufe 05121/262643.
(Mo.–Fr. von 15–18.30 Uhr). 034205/423077. Fahrzeuge 0, 1, 2
LGB Schienenreinigungslok, gelb,
KKW-modellbahn-reparaturservice.de Modellbahnen in allen Spurweiten Spur-0-Anlage 12x4 m, 7 Dampflok- 20670, zu verkaufen. hans.schuell@
www.modellbahn-weber.de züge mit 28 Pers.- + 36 Güterwagen, osnanet.de, Tel.: 05405/69722.
Modellbau Peter Modelleisenbahnen 120 m Gleise, 20 Weichen, 15 Signale,
aller Spurweiten, Zubehör, Gebäu- Auflösung einer N-Anlage: Gahler Schaltzentr. Herkat + 10 Titantraf., Verkaufe Spur 0 BR 82, Fulgurex,
de. www.modellbaupeter.com, Tel.: & Ringstmeier Steuerung zu verkau- Bahnhof, Bw, Altstadt mit Kirche + gealtert, digitalisiert, beste Fahr-
0351/4759994. fen, 3 Seg. L-Anlage, auch separat, 30 Häusern, u.a.m., Liste anfordern. eigenschaften, € 1450,–. E-Mail:
Planungsunterlagen. Anfrage an AK über € 25.000,–, Preis € 21.000,–. Gunter.Seide@t-online.de. Tel.:
www.Feines-in-TT.de dk5ww@darc.de o. 08845/703339. Voigt, Tel.: 05121/262643. 040/5251473.

100 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013


KLEINANZEIGEN
Große LGB-Anlage, nur komplett, zu www.dampfzug24.de
sehen im Internet EBAY Kleinanzei-
gen unter Eberswalde Frank’s LGB.
Tel.: 03334/353367 o. 0172/3272986.
+ + Verk. H0= Samml. US Loks Industrie
u. Messing teilw. Sound, ebenfalls
Riesensammlung europ. Modelle
www.spur-0.de Kleinanzeigen mit Riesenreichweite Loks, Wagen, Zubehör-Listen, Bilder
Jetzt erreichen Sie noch mehr Interessenten – der harald4241@live.de, 02641/916414.
LGB-Gartenbahn, Spur G/II, Sächs.
Anzeigenpool von MIBA, Modelleisenbahner und
Schmalspurlok IV K 99 1568-7 (LGB- www.baehnlewerkstatt.de
Nr. 21842) inkl. Ersatzgehäuse, div. Eisenbahn-Journal verschafft privaten und gewerblichen
Zurüstteile, Ätzschildersatz, Bausatz Kleinanzeigen den maximalen Wirkungsgrad! H0-2L-Rollmat. ab Werk nicht
Scharfenbgklg., gut erhalten, für € Ab sofort erscheint jede MIBA-Kleinanzeige parallel nicht mehr lieferbar, neu, OV, günstig, alle
1175,– zzgl. VK. J. Drescher, Tel.: nur im MINI-MARKT des Eisenbahn-Journals, sondern m. KK-Kulissen. Liste Bfm. 90 ct
03722/409823. aj.blank@t-online.de, J. Blank, Goe-
auch im GÜTERBAHNHOF des Modelleisenbahner,
thestr. 2, 73635 Rudersberg.
Europas auflagenstärkster Zeitschrift für Modellbahner
Verkäufe und Eisenbahnfans. Und im Internet unter www.Feines-in-H0.de
Fahrzeuge H0, H0e, H0m www.vgbahn.de.
Und das Schönste ist der kleine Preis für Ihre Klein- SCHMALSPUR EGGER-BAHN,
www.augsburger-lokschuppen.de anzeige: Für nur € 5,– pro 5 Zeilen sichern Sie sich BEMO, usw. www.egger-bahn.nl,
Ruud Wittekoek, Kade 2, NL-4715
Märklin Blechwagen H0: 4037-
die Aufmerksamkeit von mehr als 160.000 Lesern AD Rucphen. Tel.: 0031.165-342823
4x, 4027-5x, 4024-2x, 4026-1x, (Leseranalyse Februar 2011). R.Wittekoek@gmail.com, Liste frei.
4029-1x, 4043-4x, Preise VB. Tel.: Eine Kleinanzeige, vierfache Wirkung – nutzen Sie
07275/913827. unser Auftragsformular auf Seite 105. www.kieskemper-shop.de
Für Internet-Nutzer: Kleinanzeigencoupon als PDF
www.d-i-e-t-z.de RocoLINE Gleise mit Bettung,
zum Ausdrucken unter www.vgbahn.de
Weichen ohne Bettung aber mit Kork-
Gönnen Sie sich Lokomotiven mit Anzeigenschluss 9/2013 = 12.07.2013 unterbettung, zu verkaufen. Günstige
>Sound<. Wer sie einmal auf seiner Preise, bitte Bestandsliste anfordern.
Anlage gefahren hat, möchte Loks Alle später eingehenden Anzeigen werden Alle Preise verstehen sich für frei-
ohne Sound nicht mehr im Einsatz ha- automatisch in der nächsten Ausgabe veröffentlicht. Haus-Lieferung. K. Büchner, Fax:
ben! Ich verkaufe meine H0 Epochen 0421/4860580 oder E-Mail: klaus.
Antwort auf Chiffre-Anzeigen
I–V. Sehr wenig bespielte: ICE-2 u. -3, buechner@rbb.de.
Tender-, Schlepptender-, Diesel- u. VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
E-Loks u. Triebzüge mit Sound, sowie Anzeigenabteilung www.jbmodellbahnservice.de
Personen- u. Güterwagen von: Brawa,
Chiffre-Nr. .......
Fleischmann, Märklin, Meheno, Pico, Roco V 200027 € 70; BR 171128 DR
Roco, Trix. Günstige Preise, bitte Be- Am Fohlenhof 9a € 100; V 232601-S DR € 90; V 200035
standsliste anfordern. Alle Preise ver- 82256 Fürstenfeldbruck € 50. Fleischm. 955804 Güterwagen
stehen sich für frei-Haus-Lieferung. 4-tlg. DR € 70. Piko VT 33106-2 rot
K. Büchner, Fax: 0421/4860580 oder 2-tlg. € 40. Tel.: 05321/25755.
E-Mail: klaus.buechner@rbb.de. www.wagenwerk.de Mä. H0 im OK, unbespielt: 33190
Feine Details und Eisenbahnmodelle BR 17.0 € 180,–; 34171 BR 52 m. www.menzels-lokschuppen.de
www.Langmesser-Modellwelt.de Kondenstend., Insider-Mod. € 180,–;
Verk. Fleischm. DB-Loks: 4138 € 37030 BR 38/10 € 240,–; 39160 BR www.Modellbau-Gloeckner.de
Moba-RUCKERT 100,–; 4118 € 100,–; 4030 € 80,–; 42/90 Franco-Crosti, grau € 220,–;
Buchloe, Tel.: 08241/90853 4166 € 100,–; 4065 € 80,–. Alle mit 37367 V 36 DP, schw. oder rot € 160,–; Trix-International König-Ludwig-
DCC Dek. Liliput: L132540 DRG: 44 36804 BR 323 Köf II, rot € 120,–; Zug H0: 1x Mehrzwecklokomotive
Verkauf: Roco Personenwagen EC- € 95,– mit DCC Dek. Trix: Personen- 28573 württ. Zug m. Lok „Esslingen” Tristan 21230; 1x Haupt-Salonwagen;
DB Ep. 4. Dosto DB-AG EP5 Nah- wagen 23702, 23708, 23709, 23710 € 200,–; 37532 BR 120 E-Lok „Die 1x Aussichts-Terrassenwagen; 1x
verkehr EP5 DB-AG. IC DB-AG Ep. € 20,– pro Stück. Ottenstreuer, Tel.: Bahn verbind.” € 100,–. 030/8151706. Commissär- und Gefolge-Wagen;
5. Alle Wagen neuwertig mit Beleuch- 04882/603429. 1x Dienerschafts-Wagen 21231; 1x
tung und Figuren. Liste mit Preisen www.modellbahn-pietsch.com Heiz-Wagen 21231; 1x Vitrine aus
kostenfrei. Ottenstreuer, 25774 Lehe, www.modellbahn-apitz.de Holz und Acryl-Glas. Unbespielt,
Tel.: 04882/603429. info@modellbahn-apitz.de www.ddr-in-1zu87.com Originalverpackung, Preis VB. Tel.:
07275/913827.
www.modellbahnkellershop.de EPK 50 Eigenbau MS € 390,–; Güt- Verk. Super H0= Anlage aus 6 Fremo
zold BR 120 OK € 25,–; Piko BR 244 Modulen 1/87 mit Riesen Bw B&K, www.spiel-hobby-Hank.de
Suche und verkaufe: € 25,–; Kleinbahn BR 52 ÖBB € 50,–. digit. Bw Kräne Messinghandarbeit
us-brass Tel.: 0391/6226993. z.B. Bw Schalke Einzelst. Bilder Vitrinen-Modelle (Loks + Züge) H0
H0 Messingmodelle harald4241@live.de, 02641/916414. Gleichstrom, mit Decoder. Liste mit
Europa + Nordamerika www.puerner.de Rückporto anfordern. H. Selle, Rit-
contact@us-brass.com www.moba-tech.de terstr. 12b, 71116 Gärtringen.
Biete günstig russische H0 Panzerzü-
www.modellbahnritzer.de ge, Eisenbahnen, Autos und Gebäude. www.werner-und-dutine.de www.1000Loks.de
Meist Eigenbau, auch nach deutschen
Verkaufe Roco Gleisbildstellpult mit Vorbildern, Liste frei. Kondratiev, Privater H0-Nachlass-Verkauf: Ganzzüge Kali, Schotter etc., Nacht-
massenhaft Zubehör, MSC120 und Postfach 780, RUS-199155 Peters- Loks, Sondermodelle, Raritäten, Wag- züge, Loks 2Leiter Gleich., alles
Lauer Schattenbahnhof Steuerung, burg. petrocon@yandex.ru. gons, Gleise, Gebäude, Zubehör usw., neu, in OVP, Ep. 3. Liste anfordern.
Block- u. Pendelzugst. Fahrregler. fast alles neu, Bilder, Infos und Kon- karl-dueker-schuh@gmx.de, SMS
harald4241@live.de, 02641/916414. www.Modellbahnen-Berlin.de takt: www.modellbahn-verkauf.de. 0176/30386079.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 101


KLEINANZEIGEN
www.modellbahnshop-remscheid.de Verkäufe Technik u. Eisenbahnliteratur. Maedel, das Lied der Dampflok,
Fahrzeuge TT, N, Z Techn. Wörterbücher deutsch, engl., Buch mit allen 6 Schallplatten, selten,
günstig: www.DAU-MODELL.de span., franz., ital., techn. Lexika, € 50,–, guter Zust., sowie weitere
www.Feines-in-Spur-N.de techn. Hand- u. Taschenbücher, Maedel-Bücher, 60er Jahre u. EK, zu
Verk. Roco 63233 BR 23.10 DR Ep. Fachbücher Bahnen, Firmengesch. Bes. b. d. sächs. SSp.b. 0170/5239260.
3, Sammlerstück, VB € 200,–. E-Mail: Blätterkatalog allgem., Elektrotechnik, Literatur
k.gottschi@freenet.de. www.weinert-modellbau.de Bahnen, Geschichte Technik, Zeit- Verkaufe Buch „Gartenbahn – Pla-
schriften Deutsche Elektrotechnik, nung und Bau”. Manfred Riedel,
www.suchundfind-stuttgart.de Klappdeckelwg., 2er-Set, Heris neuw. Modelleisenbahner. Druckschriften, Auenstr. 74, 98529 Suhl.
€ 26,–, einzeln € 14,–; Fahrwerk Neuheiten, Kataloge Modelleisen-
Verkaufe bayr. Reichsbahn Zug 1988 BTTB-Ferkeltaxe, funktionsf. € 15,–; bahnen. Liste auf Anfrage. Tel.: Schmalspur-Album Sachsen DR
+ 2 Ergänzungswagen, Preis VB, Pendelpfeilerbrücke Auh. 11430, 1 09131/59778. 1920–1945 Band VII–XII, neuwer-
Mitel-OK Ep. 5 digital 2660 + 4261. Pfeil., L 24 cm € 16,–. 03597325084. tig, gut erhalten, nur komplett für €
Tel.: 03761/81351 (ab 17 Uhr). Biete von Karl Ernst Mädel: Geliebte 225,– zzgl. VK. Jens Drescher, Tel.:
www.stoeberlaedele.de Dampflok, Giganten der Schiene, 03722/409823.
Fleischmann H0-Anlage, 60 Loks, Alles rund um die Spur N Weite Welt des Schienenstrangs, zu-
95 Weichen, 145 Wagen, Dreh- sam. € 100,– und Eisenbahndreieck
scheibe, Häuser, Autos, VB. Tel.: Distelrasen für € 100,– plus Porto. Verkäufe
089/1410990. Verkäufe Tel.: 030/6942118. Prospekte, Kataloge,
Zubehör alle Baugrößen Drucksachen
www.TTM-Shop.de DVD Die Gelstertalbahn Eichenberg
www.Feines-in-Spur-Z.de Grossalmerode-Ost Bilder v. 1915–73 Verkaufe MEB ab 1990/2012
Verkaufe Fleischmann H0 Intercity € 15,–. Der Erlös kommt d. Glas- + Stck. € 0,50 an Selbstabholer. Tel.:
Express „Amtrak” ICE, 4 Wagen mit Brückenvielfalt von Z bis 0 Keramik-Museum Grossalmerode zu 03622/67290.
Bordrestaurant. Tel.: 07231/23838. www.hack-bruecken.de Gute. Best. hekuh@t-online.de.

Blätterkatalog Sie kaufen ein schönes neues Auto und Eisenbahntechnische Rundschau, Verkäufe
www.weinert-modellbau.de das parkt in der Garage, ist ja normal. Jahrg. 1958, 62–72, 79/80, ca. 125
Fotos + Bilder
Aber die Garage bleibt zu und wird Hefte, interessante Artikel u. Werbung
Roco TEE Set 43838/44120-121 € nie und nimmer aufgemacht. Was sagt aus der Zeit (auch Dampfloks und Bil- Fotoabzüge aus umfangreichem
400; Roco 43005, 63008, ET 420 denn Ihre Frau dazu? Wenn sie nur der) zus. € 110,–. Tel.: 0170/5239260. Archiv ab 1950. holzborn@gmx.de.
Dec. € 300,–; Roco ICE 1 Dec. 6-tlg. sagt „du bist nicht normal”, sind sie
ohne OVP € 100,–; Roco Tui Set 1:100 gut weggekommen, aber die Nachbarn Märklin-Freunde sind informiert!
6-tlg. € 200,–; Roco Lufthansa Set 111 sagen „der spinnt”. Wie ist es bei den KOLL’S PREISKATALOG Verkäufe
5 Wg. € 220,–; Roco Set Tanz Vampire Modellbahnern? Eigentlich auch nicht MÄRKLIN 00/H0 Fanartikel
7-tlg. € 400,–; Roco 63718 111.054 anders. Sie kaufen eine Lok nach der www.koll-verlag.de
blaubeige € 100,–; Roco 63695 111 anderen und dann wird die Lok im Tel.: 06172/302456 Original-Lokschilder zur Abgabe: 01
850 J. München € 200,–; Roco 43692 Karton in der Schublade aufbewahrt, 1090 HG + BMAG-Alurahmenfabrik
181.201 blau € 100,–. Trix 22724 teilweise sogar im Kleiderschrank Das Liliput-Buch von Ernst-R. Claus Schild, 82 018 GMXG + Krupp-
MaK Diesel Tegerns. € 150,–; Trix (hab das schon gesehen). Wenn man ist da! Band 1 = Triebfahrzeuge, Band Messingfabrikschild. Suche Origi-
22191 Gläserner € 130,–. Trix 22764 keinen Fahrbetrieb mit der Lok möch- 2 = Reise- u. Güterzugwagen, Doppel- nal E 03-Schild. Zuschriften unter
120.004 rot/beige € 220,–. Alle Loks te oder nicht fahren kann, dann sollte band im Schuber, fest gebunden, über Chiffre-Nr. 06-13-01 an die VGBahn
mit Decoder + OVP bei franz.millin man die Modelle wenigstens sehen. 1200 Seiten mit 300 s/w Fotos. Ein Anzeigenabteilung.
ger@chello.at. Jeder hat dann eine Freude daran, Buch für alle Modellbahner. Sammler-
angefangen von der Frau bis hin zu den wünsche, Kinderträume, Anekdoten, Verkaufe Gussschilder V 200 157 €
www.modelltom.com Enkeln. Franz Erhardt, Europaring Betrachtungen, Satire, Karikaturen, 140,–; V 200 204 € 190,–; 132 280-9 €
9, 51109 Köln liefert Vitrinen für Erlebnisse rund um die kleine Bahn. 190,– und 50 3576-1 (Pockauer Platte/
Verk. 3 kompl. Züge zum Top-Preis! alle Spuren. Postkarte für Prospekt- Auflistung aller Liliput-Modelle Vorderseite behandelt) € 70,– + VK.
1. Rollende Landstr. Lok Roco 63684 anforderung genügt. Bin auch unter der Spurweite H0 mit Wertangabe. Tel.: 0151/52710695.
HUPAC BR 1116, Roco 44901 Lie- 0221/8901023 zu erreichen, aber nicht Preis: € 43,– + Versand. Bestellung:
gewg., 12x Flm. 5270 mit Top Lkw immer zu Hause. www.liliputbuch.de oder Tel.: 05608/
beladen, 1 Wagen leer. VB € 260,–. 4338. Gesuche
2. D-Lok Roco 62954 neu, Roco 11 www.jordan-modellbau.de Dies + Das
Drucksilowagen versch. Nummern u. www.bahnundbuch.de
Alter, VB € 180,–. 3. Erzzug Lok Roco www.michas-mobashop.de Suche original Lokschilder von
BR 151 43380 + BR 151 als Dummy, Achtung N-Bahner! Alles um, zur Dampfloks 01 029 (auch Siebdruck-
15 Erzwagen Roco, alle dezent geal- www.modellbahnservice-dr.de und über die Spur N erhalten Sie re- schild), 03 081, 03 133, 03 135,
tert, VB € 200,–. Alle Modelle in H0 gelmäßig von der IGN. Umfangreiche 052 225-0, 052 548-5, 50 2225, 50
und in OVP. Info von reikamod@web. LGB-Schienenmaterial Spur G/II, Leseprobe gegen € 0,92 Rückporto 2548, 052 511-3. R. v. Unruh, Tel.:
de oder Tel.: 08342/3246 anfordern! Gleis gerade, 600 mm lang (LGB-Nr. abrufen bei: Osburg, Kirtaweg 10, 089/4304982, Mail: langerarm@
10600) 7x, Gleis gebogen R2/30° 81829 München. gmx.de.
www.modelltechnik-ziegler.de (LGB-Nr. 15000) 12x, nur komplett
für € 125,– zzgl. VK. J. Drescher, Tel.: 3 Bücher über Eisenbahnen in Luxem- Suche weitere Gläubiger der Firmen
Kleinanzeigen sind preiswert 03722/409823. burg (Ed Federmeyer) für zusammen Demko (Herr Helmig) und Hubertus
und helfen verkaufen! € 100,– und ein US-Buch Steel Mill Viessmann zum Zweck des weiteren
www.modellbahnzubehoer.at Railroads (Stephen M. Timko) € 35,–. Vorgangs. herbert.beranek@gmail.
Verkaufe Micro Metakit H0 E-Lok BR Tel.: 0162/2012194. com.
06 in Grau für € 1400,– an Abholer,
nicht gelaufen, da Vitrinenmodell, ab Verkäufe Modelleisenbahner Jhg. 2006–2009 Lokomotivschilder. Sammler sucht
17 Uhr erreichbar. Tel.: 089/3071291. Literatur, Video, DVD abzugeben, Abholung in Leipzig, € Lokomotivschilder. Faire Preise
10,– pro Jahrgang, keine Einzelhefte. garantiert. Lokschilder@gmail.com.
www.lokraritaetenstuebchen.de www.bahnbuch.de Tel.: 0160/96826896. Tel.: 0175/5060176.

102 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013


KLEINANZEIGEN
Kaufe Märklin Spur H0, 0, I, auch Sie gerne vor Ort. Bitte rufen Sie Liebhaber sucht alte (Märklin-) Suche ADE-Wagen und Kleinserien-
ganze Sammlung, Anlagen Abbau, mich an unter 0157/77592733 oder Eisenbahnen aus der Vorkriegszeit. modelle von Micro Metakit, Lemaco,
Dampfmaschinen, Zubehör, Märklin- 0211/97712895, berndzielke@yahoo. Bin neben Loks und Waggons beson- Weinert, Fulgurex, Trix, Lemke usw.
Baukästen, Replika-Autos, Elastolin- de. Bernd Zielke, Westfalenstraße 99, ders auch an Zubehör und Einzel- US-Messing-Modelle. Angebote an:
Figuren, Silbermünzen. 07522/21852. 40472 Düsseldorf. Bedanke mich und stücken interessiert. Hoher Wert ist cessna182@live.de, 02641/28466.
freue mich auf ihren Anruf. äußerst angenehm! Biete auch Wert-
H0-Modellbahn-Sammlung und gutachten an, basierend auf aktuellen Suche Modellautosammlungen von
-Anlagen in Gleichstrom gesucht, Suche Modelleisenbahnen Spur H0, Auktionsergebnissen und Sammler- Herpa, Busch, Wiking, Albedo, Bre-
gerne sehr umfangreich – faire, dis- G + Spur 1, Anlagen und Sammlun- katalogen. Alles auf Wunsch telefo- kina. Tel./Fax: 02235/468525/27,
krete Abwicklung, Barzahlung, Abho- gen, auch Geschäftsauflösungen in nisch vorab oder bei Ihnen zu Hause mobil 0151/11661343, www.modell
lung. Freue mich auf Ihren Anruf. Tel.: jeder finanziellen Größenordnung. und natürlich unverbindlich. Gerne bahn-paradies-erftstadt.de.
02235/4659115, Fax: 03212/1365334, Barzahlung bei Abholung zu fairen Besichtigung meiner existierenden
mobil 0160/3345830. Preisen auch im Raum NL, DK, Sammlung. Auf Ihre Antwort freut Suche Märklin-H0-Sammlungen,
B, A + SUI. Tel.: 04171/692928 o. sich: Dr. Koch, Tel.: 06223/49413 Einzelstücke, Anlagen (auch Anla-
Lokschilder, Fabrikschilder, Behei- 0160/96691647, E-Mail: fischer.rue oder E-Mail: Dr.Thomas.Koch@t- genabbau). Jede Größenordnung, faire
matungs- und Eigentumsschilder diger@t-online.de. online.de. Preise. F. Richter, Tel.: 06047/977440,
von Lokomotiven gesucht. Bitte Fax: 06047/3571199, E-Mail: hfrank
alles anbieten. Hannemann, Tel.: LGB und Echtdampf von privatem Suche umfangreiche Spur-1- und richter@t-online.de.
030/95994609 oder 0179/5911948. Sammler gesucht. Kaufe auch ganze LGB-Sammlung und Anlagen. Bitte
Sammlung bei fairer Bezahlung. Ich alles anbieten. Bin Barzahler und Kaufe Märklin H0 + I, Roco, Fleisch-
Wir suchen ständig große Modell- freue mich auf Ihr Angebot. Tel.: Selbstabholer. Tel.: 02235/691881 mann, Trix usw. in jeder Größen-
eisenbahn-Anlagen, Sammlg., Ge- 0341/4613285. oder 0171/3110489. ordnung zu fairen Preisen. Auch
schäftsauflösungen. Auch kleinere Geschäftsauflösungen. A. Droß, Tel.:
Anl., Reste, Zubehör, Barzahlung Suche Spur 0, 1, LGB 06047-977440, 0171/7922061, 06106/9700, Fax:
+ Selbstabholung bundesweit. An- hfrankrichter@t-online.de. Gesuche 06106/16104.
gebote bitte an Uwe Quiring, Tel.: Fahrzeuge H0, H0e, H0m
05544/912031 oder 0170/2229810. Suche LGB-Anlagen und Samm- Ankauf von Märklin alt u. neu in
lungen, gerne große hochwertige Suche Märklin H0 TGV, evtl. mit jeder Größenordnung. Gerne große
Ich suche Ihre Modellbahnsammlung Sammlungen, auch Magnus-Modelle. Zusatzwagen. Tel.: 0170/4443156. Sammlungen und Geschäftsauflö-
in den Spurweiten N, H0, H0e, 0 und Tel./Fax: 02235/468525/27, mobil sungen. Seriöse Abwicklung zu fairen
LGB. Gerne auch umfangreich. Lok- 0151/11661343. Suche Roco 44863, nicht beklebt, Preisen. A. Hotz, Tel.: 06061/921692,
und Wagenbausätze, Kleinserien, nicht zugerüstet, möglichst OVP. An- Fax: 06061/921693 oder mobil
Handarbeitsmodelle usw. Angebote Märklin, LGB, Trix, Fleischmann, gebot an Volker Wiechert, Holzheimer 0171/1274757.
bitte an: Tel.: 07245/8603400, oder Carette, Bing... Zahle Höchstpreise Str. 48, 35428 Langgöns. Tel./Fax:
0179/5155612, Fax: 07245/8603402. für gepflegte Modelleisenbahnen! 06403/76190. Vielen Dank. H0-Modellbahn-Sammlung und
Vielen Dank. Alle Spurweiten/alle Herst.! Gerne -Anlagen in Gleichstrom gesucht,
große Sammlungen, Anlagen oder Suche größere Modelleisenbahn, gerne sehr umfangreich – faire, dis-
Suche alles was sich um die Eisen- Nachlässe. Komme auch bei Ihnen Sammlung o. Anlage, Spur H0, N, Z, krete Abwicklung, Barzahlung, Abho-
bahn dreht, Sammlungen in Lok- vorbei, Abbau möglich! Über Ihren 1, ggfls. auch Abbau, Modellautos. lung. Freue mich auf Ihren Anruf. Tel.:
schilder, Eisenbahn-Literatur etc. Anruf oder Ihr Mail freue ich mich. Tel.: 06023/993291, 0151/62641557. 02235/4659115, Fax: 03212/1365334,
Tel./Fax: 02235/468525/27, mobil Tel.: 06732/932236. E-Mail: baader@ mobil 0160/3345830.
0151/11661343. dansibar.com. Suche Schienenbus „Schwein-
schnäuzle” von Märklin H0, fahr- Ankauf v. Modellbahnen aller Spur-
Suche laufend Modelleisenb. von Mär- Spur-1-Sammlung gesucht: KM1, bereit. Tel.: 02237/61699, Fax: 02237/ weiten, faire Bezahlung, Diskretion,
klin, Fleischmann, Roco, Arnold, LGB Hübner, Märklin, Kiss, Aster, Ful- 638640. sofort. Barzahlung, große Sammlun-
usw. Gerne große Sammlung oder An- gurex, Lemaco, Dampf + Strom, im gen und kleine Angebote willkom-
lage – baue auch ab. Jedes Alter, jede Tausch gegen gut vermietete Eigen- Trix 23353 Mittelwagengarnitur für men, bin Selbstabholer und freue mich
Spurweite. Zahle Bestpreise, da ich tumswohnung. Tel.: 06324/1633, den Triebwagenzug VT 11.5 DB über Ihren Anruf oder eine Mail, Tel.:
selbst auch intensiv sammle. Komme 0173/3075036, foehren@web.de. gesucht. Tel.: 0170/8565324. 03379/446336 (AB), Mail: zschoche.
persönlich vorbei – freundliche, seri- nic@freenet.de – Danke.
öse Abwicklung. Siegfried Nann, Tel.: Suche Spur-I-Anlagen, gerne mit viel Modelleisenbahn gesucht. Märklin,
07524/7914, Fax: 07524/915711, Zubehör sowie hochwertige Samm- Fleischmann, Roco, Trix, Rivarossi, Suche Modellbahnen von Märklin,
mobil: 0176/63212615. E-Mail: lungen z.B. Märklin, Hübner, Kiss, LGB. Komplette Sammlungen, aber Roco, Flm., Trix, Brawa usw. Bevor-
nannini.s@arcor.de. KM I etc. Tel./Fax: 02235/468525/27, auch aufgebaute Anlagen. Barzah- zuge gern große Sammlungen, bin
mobil 0151/11661343, www.modell lung. Tel.: 0211/4939315. Barzahler u. Selbstabholer, garantiere
Suche Lokschilder und alles von der bahn-paradies-erftstadt.de. seriöse Abwicklung. Ich freue mich
großen Eisenbahn. Angebote an F. Ankauf v. Modelleisenbahnen al- auf Ihren Anruf. Tel.: 05608/95023,
Segebarth, Tel.: 0385/2004211, Fax: Bundesweiter Ankauf v. Modellbahn. ler Spurweiten. Sammlungen oder modellbahnsammler@gmx.de.
0385/2004212 oder 0151/27578073, Hochwertige Sammlungen oder Ge- Geschäftsauflösungen werden be-
Mail: frank@mec-wismar.de. schäftsauflösungen. Kompetente und vorzugt. Seriöse Abwicklung sowie Bundesweiter Ankauf v. Modellbahn.
seriöse Abwicklung. Wir freuen uns Barzahlung wird garantiert. Bitte nur Hochwertige Sammlungen oder Ge-
auf Ihre Nachricht. 05251/5311831, neu- oder neuwertige Modelle in OVP schäftsauflösungen. Kompetente und
Gesuche info@modellbahnbuedchen.de. anbieten. Tel.: 06722/9949910 oder seriöse Abwicklung. Wir freuen uns
Fahrzeuge 0, 1, 2 0172/2020433. auf Ihre Nachricht. 05251/5311831,
Biller-Bahn (uhrwerk- oder batterie- info@modellbahnbuedchen.de.
Eisenbahnliebhaber sucht zur Finan- betrieben) gesucht. Auch sonstiges Ankauf von Modellbahnen Spur Z–
zierung seines Hobbys Modelleisen- Spielzeug der Fa. Biller wie Bagger, H0, auch Neuware + größere Samm- Suche H0 2-Leiter-Anlagen sowie
bahn der großen Spur von Lemaco, Kräne, Autos, Flugzeuge usw. Bevor- lungen gesucht. Barzahlung selbst- hoch wertige Roco, Fleischmann,
Fulgurex, Bockholt, Pein, Schönlau, zugt suche ich die Modelle im Neuzu- verständlich. Tel./Fax: 02841/80352. Liliput, Trix Sammlung gerne auch
Kiss KM1, Aster, Wilgro, Handar- stand! Eisele, Meisenweg 14, 89231 ÖBB, SBB, SJ, DSB Modelle. Tel./
beitsmodelle, Märklin. Zahle Lieb- Neu-Ulm. Tel./Fax: 0731/84769 Märklin-Eisenbahn Spur H0 + 0 ge- Fax: 02235/468525/27, mobil 0151/
haberpreise, bin seriös und besuche oder E-Mail: info@klauseisele.de. sucht. Tel.: 07156/34787. 11661343.

MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 103


KLEINANZEIGEN
Ich suche Modellbahnsammlungen Suche H0 Roco Fleischmann 06047- 691881, Fax: 02235/799844, mobil: Sonstiges
der Spurweiten H0 und H0e. Auch 977440, hfrankrichter@t-online.de. 0171/3110489.
Lok- und Wagenbausätze, Klein- Händler gesucht! Wir produzieren
serien, Handarbeitsmodelle usw. Spur N: Gepflegte Samml. oder Groß- hochwertiges Elektrozubehör für Mo-
Gerne auch umfangreich. Angebote Gesuche anlage zu kaufen gesucht. Liste an: delleisenbahnen und suchen Händler
bitte an: Tel.: 07245/8603400, oder Fahrzeuge TT, N, Z Werner Kunze, Nailaer Str. 27, 95192 und Vertriebspartner in Deutsch-
0179/5155612, Fax: 07245/8603402. Lichtenberg. Tel.: 09288/925755 oder land. Mail: info@axj-electronic.com,
Vielen Dank. Biete Zuglaufschilder, suche in Spur E-Mail: wkuli@t-online.de. www.axj-electronic.com.
„N” DR V 300 (132) od. DB E 16
Märklin, LGB, Trix, Fleischmann, (116). Tel.: 034383/41183 oder SMS www.vgbahn.de www.puerner.de
Carette, Bing... Zahle Höchstpreise an 0173/6808277.
für gepflegte Modelleisenbahnen! Suche umfangreiche Spur-Z-Samm- Planung und Bau Ihrer Modell-
Alle Spurweiten/alle Herst.! Gerne Bundesweiter Ankauf v. Modellbahn. lung. Bin Barzahler und Selbstab- bahnanlage konkret nach Ihren
große Sammlungen, Anlagen oder Hochwertige Sammlungen oder Ge- holer! Bitte alles anbieten! Tel.: Wünschen, hochwertige Qualität,
Nachlässe. Komme auch bei Ihnen schäftsauflösungen. Kompetente und 02235/691881, Fax: 02235/799844, gerne kostenlose Beratung. W. G.
vorbei, Abbau möglich! Über Ihren seriöse Abwicklung. Wir freuen uns mobil: 0171/3110489. Lambeck, Luchstr. 24, 16727 Ober-
Anruf oder Ihr Mail freue ich mich. auf Ihre Nachricht. 05251/5311831, krämer. Tel.: 03304/206660.
Tel.: 06732/932236. E-Mail: baader@ info@modellbahnbuedchen.de.
dansibar.com. Gesuche www.menzels-lokschuppen.de
TT, N, Z von privatem Sammler Fahrzeuge sonst.
Suche umfangreiche Gleichstrom- gesucht. Kaufe auch ganze Samm- www.modell-hobby-spiel.de
Sammlungen und Anlagen. Bin lung bei fairer Bezahlung. Tel.: Suche für Mä.-Lok 3051 Drehge- – News / Modellbahnsofa –
Bar zahler + Selbstabholer. Tel.: 0341/4613285. stellrahmen 22014. Kl. Hecker, Tel.:
02235/691881, Fax: 02235/799844, 02931/15455. Gay und Bahn?! Schwule Eisenbahn-
mobil: 0171/3110489. Suche Spur N Loks, Wagen, Gleise, Fans treffen sich in Stuttgart, Mün-
Zubehör, Sammlung oder Geschäfts- chen und Nürnberg beim FES e.V.
Suche Märklin H0-Sammlungen und auflösung. Tel. + Fax: 0681/700226. Gesuche Infos: Postfach 131106, 70069 Stutt-
Anlagen, gerne große Digitalanlagen Literatur, Video, DVD gart oder www.fes-online.de.
mit viel Rollmaterial, bitte alles an- Suche Ersatzteile, Reste von der Rokal
bieten. Tel./Fax: 02235/468525/27, TT Eisenbahn wie defekte Loks + Kaufe Eisenbahn DVD’s. Zahle je www.wagenwerk.de
mobil 0151/11661343, www.modell Wagen. Tel.: 06788/7068. Stück € 2,50. Gerne ganze Samm- Feine Details und Eisenbahnmodelle
bahn-paradies-erftstadt.de. lung. Tel.: 0151/22556055 oder
Suche Spur N Sammlungen. Jede 05532/815332, E-Mail: kuehne. Anfertigung von gefrästen Fens-
Suche laufend Modelleisenb. von Mär- Größenordnung, schnelle und per- stadtoldendorf@yahoo.de. tereinsätzen für Piko-Modelle: C
klin, Fleischmann, Roco, Arnold, LGB sönliche Abwicklung. F. Richter, Tel.: sa95, VT 135 + BW, VT 137 +
usw. Gerne große Sammlung oder An- 06047/977440, Fax: 3571199, Mail: Suche DVD „Dampfwolken über BW, SVT 137 2- und 3-tlg., diverse
lage – baue auch ab. Jedes Alter, jede hfrankrichter@t-online.de. Osteuropa, Teil 2”/Folge 513. Tel.: Drehteile auf Wunsch. Info Mail:
Spurweite. Zahle Bestpreise, da ich 05101/585411. theilskleinteile@t-online.de, P. Theil,
selbst auch intensiv sammle. Komme Kaufe N in jeder Größenordnung Tel.: 0341/9419887.
persönlich vorbei – freundliche, seri- zu fairen Preisen. A. Droß, Tel.:
öse Abwicklung. Siegfried Nann, Tel.: 0171/7922061, 06106/9700, Fax: Gesuche www.modellbahnen-berlin.de
07524/7914, Fax: 07524/915711, 06106/16104. Fotos + Bilder
mobil: 0176/63212615. E-Mail: 100 Jahre bad. Höllentalbahn, Fahr-
nannini.s@arcor.de. Suche umfangreiche Spur Z-Anlagen Original-Dias u. Negative, DB vor zeugausstellung in Titisee. Wer hat im
sowie hochwertige Modellbahn- 1970, DR u. Ausland vor 1980. Ange- Mai 1987 die Überführungsfahrt der
Egger-Bahn gesucht. Bevorzugt suche samm lungen, Kleinserien Railex, bote an H.-D. Jahr, Jahnstr. 9, 66333 Ausstellungsfahrzeuge über die bad.
ich die Modelle im Neuzustand! Eise- Schmidt, Krüger etc., bitte alles an- Völklingen. Tel.: 06898/984333, Fax: Schwarzwaldbahn mit einem braunen
le, Meisenweg 14, 89231 Neu-Ulm. bieten. Tel./Fax: 02235/468525/27, 06898/984335. VW-Käfer verfolgt und hierbei Film-
Tel./Fax: 0731/84769 oder E-Mail: mobil 0151/11661343, www.modell aufnahmen gemacht? Oder wer weiss
info@klauseisele.de. bahn-paradies-erftstadt.de. Industriebahnhof Halle-Turmstr. bis etwas darüber? Tel.: 06063/578126
MAFA-Fotos, Dias, Filme, Videos, oder 0175/4891669 oder bebbeler@t-
Suche Kleinserienmodelle in 2-Leiter, Märklin, LGB, Trix, Fleischmann, Pläne gesucht für den Nachbau in Spur online.de.
z.B. Micro-Metakit, Lemaco, Ful- Carette, Bing... Zahle Höchstpreise TT, bitte alles anbieten unter E-Mail:
gurex, Bavaria, Fuchs, Schnabel, Trix, für gepflegte Modelleisenbahnen! ttbahn@gmail.com. www.kieskemper-shop.de
Fine-Art etc. Tel./Fax: 02235/468525 Alle Spurweiten/alle Herst.! Gerne
/27, mobil 0151/11661343. große Sammlungen, Anlagen oder Hier gibt’s das volle Programm!
Nachlässe. Komme auch bei Ihnen Gesuche Besuchen Sie den VGB-Shop,
Suche Modelleisenbahnen Spur H0, vorbei, Abbau möglich! Über Ihren Fanartikel Am Fohlenhof 9,
G + Spur 1, Anlagen und Sammlun- Anruf oder Ihr Mail freue ich mich. 82256 Fürstenfeldbruck
gen, auch Geschäftsauflösungen in Tel.: 06732/932236. E-Mail: baader@ Betriebsschild 64 1257-1 (Pockauer
jeder finanziellen Größenordnung. dansibar.com. Platte) im Tausch abzugeben gegen
Barzahlung bei Abholung zu fairen Betriebsschild (Pockauer Platte) 50 Urlaub, Reisen, Touristik
Preisen auch im Raum NL, DK, Suche Spur N-Anlagen sowie hoch- 3707-2 oder 120 075-5. Nur Tausch.
B, A + SUI. Tel.: 04171/692928 o. wertige Modellbahnsammlungen, Tel.: 0391/7326580. 3 FH Berlin-Köpenick, ruhige Lage,
0160/96691647, E-Mail: fischer.rue Kleinserien Lemaco, Fulgurex, Fi- wald- und wasserreich, von 1–9 Pers.,
diger@t-online.de. ne-Art etc., bitte alles anbieten. Kaufe Bahnuniformen 1850–1945, Aufbettungen und Babybett möglich,
Tel./Fax: 02235/468525/27, mobil kein DB/DDR. Suche auch Militäri- ab € 16,– pro Person/Nacht, inkl. Be-
Märkl.-Modelleisenb., jede Spurweite, 0151/11661343. sche Uniformen, Helme, Orden, Säbel grüßungsgetränk, Handtücher + Bett-
jede finanz. Größenordnung, aber auch usw. 1800–1945, gute Bezahlung. wäsche. Kinder ab € 8,–, Endreinigung
kleine Angebote freuen mich. Tel.: Suche umfangreiche Spur N Samm- Tausch gegen altes Märklin-Roco- € 10,–, Haustiere auf Anfrage. Tel.:
07021/959601, Fax: 07021/959603, lung. Bitte alles anbieten. Bin Bar- Material möglich (vor 1945). Tel.: 030/67892620, Fax: 030/67894896,
E-Mail: albue@t-online.de. zahler und Selbstabholer! Tel.: 02235/ 07385/966884 (abends). www.ferienhaus-emmy.de.

104 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013


KLEINANZEIGEN
Urlaub bei Eisenbahnfreunden: Ferien mit der Konus-Gästekarte = Urlaub mit meiner LGB in der nieders. berg–Kipsdorf. Tel.: 03504/613921,
Unser Landhaus mit herrl. Aussicht, kostenlose Fahrt im ÖPNV im ge- Elbtalaue? Das geht! 2-Zi.-FeWo mit www.landurlaub-osterzgebirge.de.
umgeben von 4000 qm Garten, liegt samten Schwarzwald: Bräunlingen, Bad/Dusche, Sauna, TV, Küchen-
am Nationalpark Bayerischer Wald. ruhige FeWo im Gebiet der Höllental-, benutzung. LGB-Außenanlage zum Wernigerode/Harz, Hotel für Eisen-
Erleben Sie eine Miniatur-Bahn in Dreiseen- und Schwarzwaldbahn. Ab Mitspielen. Einzelheiten und Reser- bahnfreunde, Blick auf das Dampflok-
H0 bei uns im Haus und auf Wunsch € 28,–/Tag, NR, TV, Internet, Tiere vierung unter www.elblokomotive.de. Betriebswerk, 5 Min. bis Stadtmitte,
Tipps und Tricks für die Modellbahn. erlaubt, viele Ausflugsmöglichkeiten. www.hotel-altora.de. Tel.: 03943/
FeWo/App. ***/**** ab € 30,–/ Tel.: 0771/61307, E-Mail: swfitzner@ Urlaub im Erzgebirge f. Dampf- 40995100.
Übernachtung. Tel.: 09928/442, www. freenet.de, Hausprospekt anfordern, lokfans, FeWo i. Cranzahl n. Ober-
fewo-wildfeuer.de. www.fewofitzner.de. wiesenthal, 200 m z. Bahnhof m. Fahrt in den Süden?
Kleinspurbahn + DB, Kü., Bad, TV, 2 Machen Sie Pause.
Vom Pazifik auf die Anden: Klein- Vermiete FeWo (30,– € am Tag) an der Pers. € 35,–/Ün. Tel.: 037342/209354. Besuchen Sie den VGB-Shop,
gruppe hat Plätze frei für Ecuador- Weißeritztalbahn „Talsperre Malter”. Am Fohlenhof 9,
Rundreise vorwiegend mit rekons- Günstig gelegen, auch für Ausflüge Sellin/Rügen, Ferienwohnung mit 82256 Fürstenfeldbruck
truierter Eisenbahn. Info 0271/76201 in die „Sächsische Schweiz” und das Balkon, direkt an der Strecke des
oder 0163/6835783. Osterzgebirge. Näheres bei Google „Rasenden Rolands“, nur ca. 500 m Freudenstadt/Schwarzwald ehema-
unter „Lämmergrund”. Fam. Franke bis zum Bahnhof und zum Strand. Tel.: liger Bahnhof, Ferienhaus, herrli-
Kl. Ferienhaus, 2–3 P. + FeWo bis 4 Tel.: 0151/57708104. 04371/8800890, www.villa-seeluft.de che Lage, schöne Aussicht. Tel.:
P. ab € 35,–/Tag, 18 km v. Schwerin, 07443/8877, www.Ferienhaus-Freu
Wald- + Wassernähe, gr. H0-Anlage Domizil für Eisenbahn-Fans! Im Norden-Norddeich FeWo 57 m2, 4 Zi., 2 denstadt.de.
im Bau, 600 mm Feldbahn vorh. Tel.: Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal, Pers., neu hergerichtet, ebenerdig, kei-
03861/301865 o. 0172/3114938. direkter Blick auf die Bahnstrecke ne Stufen, Terrasse, Strandkorb. 1.6.– Domizil für Eisenbahn-Fans! Ver-
Köln–Frankfurt–Wiesbaden–Ko- 31.8. € 40,–, sonst € 30,–. Hausprospekt miete in Elend/Harz Ferienwohnung,
Braunlage/Oberharz: schöne 3-Zi.- blenz, FeWo ab € 35,–/Nacht, Zi. anfordern. Haag, 04931/13399. 2–3 Personen, 4–5 Personen, 4–6
FeWo m. Balkon, sep. Küche, 70 m2, mit Frühst. ab 3 Tage € 50,–/Nacht, Personen, Zimmer WC, Dusche, Früh-
bis 5 Pers., ruhige Lage, Wanderwege/ Rheindiebach/Bacharach 55413. Tel.: Dresden – Erzgebirge: Land- u. Forst- stück. Pension Garni, Haus Füllgrabe,
Loipen am Haus, € 39,–/Tag + Endrei- 06743/2448, Fax: 06743/937318, hof mit FeWo/Ferienhaus, Kleintieren 38875 Elend/Harz. Tel.: 039455/244,
nigung. Tel.: 02556/997625. www.schlossfuerstenberg.de. u. Wildgehege a.d. Kleinbahn Hains- Fax: 039455/81480. www.pension-
fuellgrabe.de.

,-&*/"/;&*(&/ttt5"64$)#½34&/6/%.­3,5&
Ausfüllen – ausschneiden (oder kopieren) – zuschicken: 7FSMBHTHSVQQF#BIO(NC)t"N'PIMFOIPGBt'àSTUFOGFMECSVDL
Tel.: 0 81 41 / 5 34  'S'SFJNBOO
t'BY 81 41 / 5 34 t&.BJMFGSFJNBOO!WHCBIOEF
Bitte pro Buchstaben, Wortzwischenraum und Satzzeichen ein Kästchen verwenden. Auch Adresse, Telefon etc. (zählt bei der Berechnung mit!) in
die Kästchen eintragen (außer bei Chiffre-Anzeigen). Rechnungen werden bei einer Privatanzeige nicht erstellt. Erst nach Eingang Ihrer Barzah-
lung, nach Übersendung Ihres Verrechnungsschecks oder nach Eingang Ihrer Bankverbindung wird Ihre Anzeige veröffentlicht. Bei gewerblichen
Kleinanzeigen + Rubrik „Tauschbörsen und Märkte“ erfolgt Rechnungsstellung nach Veröffentlichung.

Privatanzeige
bis 5 Zeilen
Rubriken bitte unbedingt ankreuzen! € 5,–
❍ Verkäufe Dies + Das ❍ Gesuche Dies + Das ❍ Sonstiges ❍ Gewerblich inkl. Börsen, Märkte,
❍ Verkäufe Fahrzeuge 0, 1, 2 ❍ Gesuche Fahrzeuge 0, 1, 2 ❍ Urlaub, Reisen, Touristik Auktionen € 6,– pro Zeile + MwSt
❍ Verkäufe Fahrzeuge H0, H0e, H0m ❍ Gesuche Fahrzeuge H0, H0e, H0m ❍ Börsen, Auktionen, Märkte
❍ Verkäufe Fahrzeuge TT, N, Z ❍ Gesuche Fahrzeuge TT, N, Z ❍ 1 x veröffentlichen
❍ Verkäufe Fahrzeuge sonst. ❍ Gesuche Fahrzeuge sonst. Zusätzlich (auch kombinierbar, ❍ 2 x veröffentlichen
❍ Verkäufe Zubehör alle Baugrößen ❍ Gesuche Zubehör alle Baugrößen gewerblich zzgl. MwSt) ❍ 3 x veröffentlichen
❍ Verkäufe Literatur, Video, DVD ❍ Gesuche Literatur, Video, DVD ❍ Fettdruck pro Zeile + € 1,– ❍ 4 x veröffentlichen
❍ Verkäufe Prospekte, Kataloge, Drucksachen ❍ Gesuche Prospekte, Kataloge, Drucksachen ❍ Farbdruck rot pro Zeile + € 1,– ❍ 5 x veröffentlichen
❍ Verkäufe Fotos + Bilder ❍ Gesuche Fotos + Bilder ❍ Grauer Fond pro Zeile + € 1,– ❍ ........... x veröffentlichen
❍ Verkäufe Fanartikel ❍ Gesuche Fanartikel ❍ Chiffregebühren + € 8,–

Zahlung: €
Name / Firma
❍ Abbuchung (nur Inland):
Vorname

Konto-Nummer Bankleitzahl
Straße / Hausnummer

Bank
PLZ / Ort
❍ Betrag liegt als Scheck bei
Telefon / Fax ❍ Betrag liegt bar bei
Datum / Unterschrift Keine Briefmarken senden!
MIBA-Miniaturbahnen 7/2013 105
7034$)"6t*.13&446.

MIBA-Verlag
Was bringt die MIBA im August 2013? Am Fohlenhof 9a
D-82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 0 81 41/5 34 81-225, Fax 0 81 41/5 34 81-200
www.miba.de, E-Mail redaktion@miba.de

Chefredakteur
Martin Knaden (Durchwahl -233)

Redaktion
Lutz Kuhl (Durchwahl -231)
Gerhard Peter (Durchwahl -230)
Dr. Franz Rittig (Durchwahl -232)
David Häfner (Durchwahl -236)
Katrin Bratzler (Redaktionssekretariat, Durchwahl -202)

Ständige Mitarbeiter
Bernd Beck, Thomas Becker, Ludwig Fehr, Bernd Franta, Rüdiger
Heilig, Hermann Hoyer, David Hruza, Otto Humbach, Rainer
Ippen, Bruno Kaiser, Marie-Luise Knipper, Sebastian Koch, Tho-
mas Küstner, Thomas Mauer, Horst Meier, Ingrid Peter, Manfred
Peter, Burkhard Rieche, Stephan Rieche, Hermann Riedel, Ulrich
Rockelmann, Dr. Bernd Schneider, Dipl.-Ing. Herbert Stemmler,
Jacques Timmermans, Guido Weckwerth, Dr. Gebhard J. Weiß,
Daniel Wietlisbach, HaJo Wolf, Bernd Zöllner

MIBA-Verlag gehört zur


VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 0 81 41/5 34 81-224, Fax 0 81 41/5 34 81-200

Geschäftsführung
Manfred Braun, Ernst Rebelein, Horst Wehner
Verlagsleitung
Thomas Hilge

Anzeigen
Bad Meinreich ist eine kleine, aber feine Kurstadt, nicht weit entfernt von der Mosel. Der Ort ist Elke Albrecht (Anzeigenleitung, 0 81 41/5 34 81-151)
Evelyn Freimann (Kleinanzeigen, Partner vom Fach,
zwar fiktiv, doch der Bau seines Bahnhofs gelang dafür umso überzeugender, wie der Erbauer 0 81 41/5 34 81-152),
seit 1.1.2012 gilt Anzeigen-Preisliste 61
Rainer Frank uns berichtet. Foto: Christopher Arnoldi
Marketing
Thomas Schaller (-141), Karlheinz Werner (-142)

Vertrieb
Elisabeth Menhofer (Vertriebsleitung, 0 81 41/5 34 81-101)
Christoph Kirchner, Ulrich Paul (Außendienst,
0 81 41/5 34 81-103)
Ingrid Haider, Petra Schwarzendorfer, Thomas Rust
(Bestellservice, 0 81 41/5 34 81-0)
Vertrieb Pressegrosso und Bahnhofsbuchhandel
MZV GmbH & Co KG, Ohmstraße 1, 85716 Unterschleißheim
Postfach 12 32, 85702 Unterschleißheim
Tel. 0 89/31 90 6-2 00, Fax 0 89/31 90 6-1 13
Abonnentenverwaltung
MIBA-Aboservice, MZV direkt GmbH & Co KG,
Postfach 104139, 40032 Düsseldorf, Tel. 0211/690789985,
Fax 0211/69078970

Erscheinungsweise und Bezug


Monatlich ein Heft à € 7,40 (D), € 8,15 (A), SFr. 14,80
Jahresabonnement inkl. Messe-Ausgabe € 85,80, Ausland € 98,80
Abopreise sind inkl. Porto und Verpackung.
Bezugsbedingungen für Abonnenten
Rechnungsstellung immer nur für den Bezug eines Kalenderjah-
res. Schriftliche Kündigung spätestens acht Wochen vor Ablauf
des Abonnements, ansonsten erfolgt automatische Verlängerung
für ein weiteres Bezugsjahr. Ausnahme: Von vorne herein
befristet bestellte Abonnements laufen zu dem gewünschten
Termin ohne weitere Benachrichtigung aus.

Bankverbindungen
Deutschland: Deutsche Bank Essen, BIC: DEUTDEDEXXX
BLZ 360 700 50, Konto 286011200
IBAN: DE89360700500286011200
Schweiz: PTT Zürich, Konto 807 656 60
Österreich: PSK Wien, Konto 920 171 28
Die modernen TWA 800 von Transwaggon sind Spezialtransporter für Räderfahrzeuge. Das
Copyright
schreit geradezu nach einer Umsetzung durch unseren Ladegutexperten Horst Meier, der Mäh- Nachdruck, Reproduktion oder sonstige Vervielfältigung – auch
auszugsweise und mithilfe elektronischer Datenträger – nur mit
drescher des Herstellers „Fortschritt“ nach allen Regeln der Kunst verlud. Foto: Horst Meier vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht die Meinung der Redak-
tion wieder.
Anfragen, Einsendungen, Veröffentlichungen
Leseranfragen können wegen der Vielzahl der Einsendungen
Weitere Themen: nicht individuell beantwortet werden; bei Allgemeininteresse
erfolgt ggf. redaktionelle Behandlung oder Abdruck auf der
Leserbriefseite. Für unverlangt eingesandte Beiträge wird
keine Haftung übernommen. Alle eingesandten Unterlagen sind
t Modellbau-Praxis: Lichter in Bewegung – nächtliche Rangiersignale am Stellwerk mit Namen und Anschrift des Autors zu kennzeichnen. Die
Honorierung erfolgt nach den Sätzen des Verlages. Die
t Elektrotechnik: Wekomm-Beleuchtungsplatinen für Reisezugwagen mit vielen Features Abgeltung von Urheberrechten oder sonstigen Ansprüchen Drit-
ter obliegt dem Einsender. Das bezahlte Honorar schließt eine
t Bausatzbericht: Müllwagen auf Faun-Basis als Weinert-Bausatz künftige anderweitige Verwendung ein, auch in digitalen On-
bzw. Offline-Produkten.
Aus Aktualitätsgründen können sich die angekündigten Beiträge verschieben. Haftung
Sämtliche Angaben (technische und sonstige Daten, Preise,
Namen, Termine u.Ä.) ohne Gewähr.
Repro
w&co MediaServices GmbH & Co KG, München
Druck
Vogel Druck und Medienservice GmbH, Höchberg
MIBA 8/2013 erscheint am 19. Juli 2013 ISSN 1430-886X

106 MIBA-Miniaturbahnen 7/2013


KOMPETENT, BILDGEWALTIG, HOCHWERTIG – VGB-BÜCHER BIETEN FUNDIERTES
WISSEN UND LANGLEBIGE INFORMATIONEN FÜR ALLE EISENBAHNFREUNDE

5XKUEHUJEDX
XQG =HFKHQEDKQHQ
Anlässlich des 100. Jahrestages der Unternehmensgrün-
dung porträtiert dieses Buch die Gladbecker RBH Logistics
GmbH und ihre Vorgängerbetriebe. Entstehung, Betrieb
und Verkehr der über viele Jahrzehnte zu einem einheit-
lichen Netz zusammengewachsenen Zechenbahnen und
Hafenbetriebe im Ruhrgebiet werden ebenso ausführlich
dargestellt wie die Entwicklung des Fahrzeugparks. Bis
zur Elektrifizierung 1968 war die damalige Hibernia-
Zechenbahn eine Hochburg des Dampfbetriebs. Mit dem
weltweit ersten serienmäßigen Einsatz von Drehstrom-
lokomotiven mit elektronischer Leistungsübertragung im
Jahr 1976 schrieb das Unternehmen Eisenbahngeschich-
te. Heute steht die RBH für flexiblen Ganzzugverkehr im
Montan-, Chemie- und Mineralölbereich.

168 Seiten, Großformat 22,0 x 28,0 cm, Hard-


covereinband, mit mehr als 300 Fotos, Faksimile-
abbildungen und Karten
Best.-Nr. 581312 | € 29,95

EISENBAHNEN IM RUHRGEBIET – UNSERE BESTSELLER


Schienenwege Übertage im Revier
gestern und heute Die Eisenbahn im Ruhrgebiet
Zeitreise durch der 50er- und 60er-Jahre
das Ruhrgebiet 128 Seiten, Hardcover,
144 Seiten, Hardcover, Format 22,0 x 29,0 cm,
Format 22,0 x 29,7 cm, mehr als 120 Abbildungen
ca. 250 Farb- und histori- Best.-Nr. 581201 | € 24,95
sche Schwarzweißfotos
Best.-Nr. 581205 | € 24,95

ot line
l- H
l
Beste

4810
53

Erhältlich im Buch- und Fachhandel oder direkt bei: 0 8 141/


VGB-Bestellservice · Am Fohlenhof 9a · 82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 08141/534810 · Fax 08141/53481-100 · bestellung@vgbahn.de · www.vgbahn.de
t z t m it
NEU ! Je r Leistung !
h
25 % me

Der NOCH
Gras-Master 2.0
DAS Original – jetzt
mit noch mehr Power!
Schon der erste NOCH Gras-Master wurde von der
nationalen und internationalen Fachpresse mehrfach
ausgezeichnet. Tausende Modell- und Dioramenbau-
Profis setzen ihn begeistert ein. Mit dem NOCH Gras-
Master 2.0 gelingt es NOCH, etwas Gutes noch ein Stück
besser zu machen: Das Spannungsfeld des NOCH
Gras-Masters 2.0 konnte um 25% im Vergleich zum
Vorgänger gesteigert werden. Ab sofort sorgen 20.000 V
für noch komfortableres Arbeiten. Durch die Leistungs-
steigerung können vor allem die NOCH Wildgras-Fasern,
die mit 12 mm Länge die längsten Modell-Grasfasern
der Welt sind, deutlich einfacher verarbeitet werden. Für
die Versorgung mit Hochspannung ist nach wie vor ein
9V-Block verantwortlich. Dadurch ist am Gerät kein
Netzkabel notwendig, das die Flexibilität beim Arbeiten
in der Modell-Landschaft einschränken würde. Der
NOCH Gras-Master 2.0 wird mit drei Siebaufsätzen für
feine, mittlere und lange Grasfasern ausgeliefert.

Neu und ab sofort für Sie im Fachhandel erhältlich!

60135 Gras-Master 2.0 € 149,99

GRAS master 2.0 20 kV Video-Clip

www.noch.de www.noch.de / facebook

Das könnte Ihnen auch gefallen