Sie sind auf Seite 1von 2

Aufgabe 1

Hallo Sebastian,

iIch freue mich sehr gern, dass du an mich / mir geschrieben hat. Ich versuche dir zu helfen und
meinem einen Rat Ratschlag zu geben.

Ich bin in gleicher Wohnsituation wie du. Ich habe dieses Jahr mein Studium dieses Jahr begonnen
und ich wohne immer noch mit meinen / bei meinen Eltern. Nach dem Jahr hatte ich vor, im ins
Ausland zu ziehen / auszuziehen und allein zu wohnen, aber wäahrend der Pandemie hat sich alles
geändertgewechselt hat / ist alles anders gelaufen / läuft alles anders. Jetzt / in diesem Jahr /
momentan / in diesem Moment kann / könnte ich es mir mich nicht vorstellen, allein zu wohnen,
weil es sehr hart ist in im Lockdown sehr schwierig ist, ohne der die Familie / ohne
Familienangehörige zu wohnen / leben. Mein anderes Problem ist ein Geld. Ich verdiene nicht, weil
ich keine Arbeit habe, also kann ich mir nicht meine eigene Wohnung nicht finanzieren.

Viele jungen Leuten in Polen wohnen immer noch mehr mit / bei ihren Eltern, statt sich von zu
Hause auszuziehen / wegzuziehen. Am meisten sind die Die meisten Gründe für der die Situation
sind entweder psychologischer oder finanzieller Natur. Einerseits kommen viele Jugendlichen gut
zurecht mit ihren Eltern gut aus, deswegen brauchen sie nicht ihre eigene Wohnung nicht zu haben.
Anderseits, haben viele Familien Geldproblemen und bevorzugen, für eine gute die Ausbildung ihrer
Kinder zu bezahlen / zu finanzieren als für die Miete einer von der anderen für eine extra Wohnung
oder für ein Zimmer in einer WG zu bezahlen.

In meiner Sicht Meiner Meinung / Auffassung nach hat das Ausziehen von zu Hause der Auszug
sowohl ein paar Vorteile als auch manche einige Nachteile. Wenn du man ausziehst, werdest du
wird man unabhängiger und von niemandem kontrolliert kontrollierst du . Man kann Du kann alles
machen, wie man du denkst / wie man es will, weil man du allein wohnst. Außerdem lernst man du
wie es auf deinen eigenen Beinen zu stehen ist. Der Nachteil ist, was du gesagt hast. Wenn du nach
der Arbeit nach Hause zurückkommst, musst du das Abendessen selbst machen, die Wäsche
waschen und das Geschirr spülen Spülen allein machen. Das kann anstrengend sein.

An deiner Stelle würde ich zuerst entscheiden / überlegen, was du von deinem Leben erwartest / was
du im Leben möchtest. Wenn du zum Beispiel mehr Geld verdienst, könntest du daran denken, an
den Aufzug denken von zu Hause auszuziehen / selbständig zu werden. Zurzeit würde ich noch zu
Hause bleiben und vielleicht erst in nächstesm Jahr deine eigene Wohnung zu mieten. Du solltest,
dass zuerst gut planen.

Ich hoffe, dass ich dir geholfen habe. Wenn du noch andere Fragen hast, schreib mir bald.

Deine Michalina

Aufgabe 2

Hallo Julia,
ich möchte dir über von meinenm Umzug berichten, weil ich diese Woche aus meinem
ElternhausHaus / von zu Hause ausziehe / wegziehe. Ich habe schon geplant, wie Sachen in welcher
Reihenfolge ich alle Sachen erledigen muss / müssen gemacht werden.

Vor einem Monat habe ich viele Wohnungsanzeigen gelesen und ich markierte nur ein paar
interessante Anzeigen. Dann habe ich angerufen und eine ein paar Besichtigungstermine
vereinbarten. Nach ein paar Tage konnte ich die Wohnungen besichtigen und mich endlich mich für
meine Wohnung entscheiden.

Dann müsste musste ich noch den Mietvertrag unterschreiben und die Kaution bezahlen. Als ich
zusammen mit Freunden alle Möbel und Kisten in die neue Wohnung gebracht haben, strichen wir
(noch) meine alte Wohnung.

Dieses Wochenende kann ich schließlich eine Einweihungsparty geben, deswegen schreibe ich an
dich. Komm bitte am Samstag um 18 Uhr, wir werden viel Spaß haben.

Tschüss,

Deine Michalina