Sie sind auf Seite 1von 3

Grammatik: Wortbildung bei Adjektiven I

Viele Adjektive werden mithilfe von Suffixen von Nomen und Verben abgeleitet. Häufige
Suffixe sind: -isch, -lich, -ig, -bar, -los. Seltener werden die Suffixe –in, -al, -ell, -ant
verwendet.

Aufgabe 1. Schreiben Sie die Adjektive nach Suffixen geordnet auf (s.u.)
abhängig, beweglich, billig, chemisch, experimentell, flüssig, handwerklich, interessant,
thermisch, konstruktiv, kristallin, metallisch, mühelos, qualitativ, schmiedbar, technisch,
verformbar, vielseitig.

-isch - lich -ig -bar


metallisch naturwissenschaftlich kreisförmig verformbar

-los -in -al -ell


wasserlos kristallin final maschinell

-iv -ant
relativ relevant

1
Bedeutung von –bar, -los, -arm, -reich
Manche Adjektive (wie arm oder reich) können auch wie ein Suffix gebraucht werden, dann
heißen sie Suffixoid.

Das Suffix –bar bedeutet, dass etwas möglich ist, das „man kann“:
essbar – man kann essen; denkbar – man kann denken
Das Suffix –los bedeutet „ohne“: problemlos – ohne Probleme, wasserlos – ohne Wasser
Das Suffixoid –frei bedeutet ebenfalls „ohne“: sauerstofffrei – ohne Sauerstoff
Das Suffixoid –arm bedetutet „etwas enthält wenig“: wasserarm - mit wenig Wasser, salzarm –
mit wenig Salz
Das Suffixoid –reich bedeutet „etwas enthält viel“: wasserreich – mit viel Wasser, erfolgreich –
mit gutem Erfolg, sauerstoffreich – mit viel Sauerstoff

Aufgabe 2. Suchen Sie weitere Beispiele.


-bar erreichbar, lesbar,

-los lustlos,

-reich kinderreich,
-arm fettarm,
-frei schadstofffrei,

Aufgabe 3. Formulieren Sie die Sätze um, indem Sie Adjektive mit –bar oder –los verwenden.
Modell: Diese Aufgabe ist leicht zu lösen.  Diese Aufgabe ist leicht lösbar.
a) Aber jener Auftrag ist nicht zu machen.
____________________________________________________________________________
b) Der Werkstoff Gusseisen kann nicht geschmiedet werden.
____________________________________________________________________________
c) Mit gutem Werkzeug lässt sich dieser Werkstoff ohne Mühe bearbeiten.
____________________________________________________________________________

2
d) Eisen lässt sich besser verformen als Bronze.
____________________________________________________________________________
e) Ein guter Metallarbeiter wird niemals ohne Arbeit sein.
____________________________________________________________________________

Aufgabe 4. Formulieren Sie die Sätze um, indem Sie statt der kurzen Relativsätze Adjektive mit
–frei, -arm oder –reich verwenden.
a) Gute Messer werden aus Stahl, der nicht rosten kann, hergestellt.
____________________________________________________________________________
b) Wüsten und Steppen sind Gegenden, in denen es nur wenig Wasser gibt.
____________________________________________________________________________
c) Österreich ist ein Land, das viel Wasser hat, deshalb produziert es viel Strom aus
Wasserkratfwerken.
____________________________________________________________________________

Quelle: Steinmetz M./Dintera, H.: Deutsch für Ingenieure. Ein DaF-Lehrwerk für Studierende
ingenieurwissenschaftlicher Fächer. Springer Fachmedien Wiesbaden 2014.

Das könnte Ihnen auch gefallen