Sie sind auf Seite 1von 5

10 Nebensätze

Nebensätze ergänzen einen Hauptsatz. Sie bilden mit Hauptsätzen komplexe Sätze. Konnektoren
stellen die Verbindung zwischen Haupt- und Nebensatz her. Vor bzw. nach Nebensätzen steht ein
Komma.
In Nebensätzen steht das konjugierte Verb immer am Ende (In Hauptsätzen steht es in
Position II.)

z.B. Nebensatz nach dem Hauptsatz:


Man repariert die Maschine, weil sie nicht funktioniert. (Stroj se popravlja jer ne radi.)
Ich denke, dass sie noch nicht gekommen sind. ( Mislim da još nisu došli.)
Das Wasser friert, wenn die Temperatur unter null sinkt. (Voda se ledi ako/kada temperatura padne
ispod nule.)
Das ist das Gerät, das ich kaufe. (To je uređaj kojega kupujem.)

z.B. Hauptsatz nach dem Nebensatz:


Da er das Auto nicht reparieren kann, geht er zum Mechaniker. (Budući da ne zna popraviti auto,
ide mehaničaru.)
Wenn die Temperatur unter null sinkt, friert das Wasser. (Kad/ako temperatura padne ispod nule,
voda se ledi.)

Übung 1. Analyse – Unterstreichen Sie im Text die Wörter, die einen Nebensatz einleiten, und
das konjugierte Verb im Nebensatz.
Jan (15): Was wünsche ich mir von den Erwachsenen?

Hört auf zu glauben, dass Statussymbole alles im Leben sind! Es ärgert mich wahnsinnig, wenn
Leute behaupten, es ginge ihnen schlecht, nur weil sie in einer Mietwohnung leben und nur ein
Mal im Jahr in den Urlaub fahren können. Das zeigt doch, dass unsere Gesellschaft übersätigt ist!
Die Erwachsenen sollten Konsumterror und Markenverrücktheit nicht als Problem der Jungen
sehen. Es ist doch nur peinlich, wenn Erwachsene sich gegenseitig bedauern, weil sie Opel statt
Mercedes fahren. Ich finde es schlimm, wenn man sich in Deutschland und fast allen anderen

1
Industrienationen mit solchen Problemen beschäftigt, während in manchen Ländern Tausende von
Menschen heimatlos durch die Gegend irren oder bei Katastrophen sterben.

DASS- SATZ
Der Inhalt des dass-Satzes ist eine Aussage. Bestimmte Verben leiten den dass-Satz ein.
1) Verben des Denkens und Sagens: sagen, antworten, denken, glauben, meinen, finden,
vermuten, annehmen, herausfinden, usw.
Florian hat angerufen.
Ich habe gehört, dass Florian angerufen hat.
Ich denke, dass Florian angerufen hat.

2) Verben, die einen Wunsch, ein Gefühl ausdrücken: hoffen, fürchten, wünschen, wollen
Ich hoffe, dass Florian bald kommt.

3) Bitten, erlauben, raten


Wir raten dir, dass du jetzt gehst.

4) Unpersönliche Verben: es gefällt mir, Es ärgert mich/ freut mich, Es scheint,…


Es freut mich, dass du hier bist.

5) Adjektive mit sein: Es ist möglich/nötig/richtig/wichtig/verboten/schön usw.


Es ist schön, dass du gekommen bist.

2
Übung 2. Frauen. – Geben Sie die unterstrichenen Ergebnisse der Forscher mit dass-Sätzen
wieder.

Sie schlafen mehr, essen gesünder und rauchen weniger. Frauen achten einer neuen Studie zufolge
mehr auf ihre Gesundheit als Männer. Mehr als 60 Prozent aller Bundesbürgerinnen, die von einem
Forscherteam der Uni Landau (Pfalz) befragt wurden, sagten, sie seien ziemlich körperbewusst –
das sagten nur 40 Prozent der Männer.

Die Forscher haben herausgefunden, dass Frauen mehr schlafen als Männer, dass sie gesünder
essen und weniger rauchen.
Die Forscher haben herausgefunden, dass Frauen mehr körperbewusst sind als Männer.

Übung 3. Sagen Sie Ihre Meinung mit einem dass-Satz (z. B. Ich finde, dass... ; Ich glaube,
dass...; Ich bin der Meinung, dass...; Ich denke nicht, dass...) .
Beispiel: Die Übung macht den Meister.
Ich finde, dass die Übung den Meister macht.
Ich denke nicht, dass die Übung den Meister macht.
Wenn Sie möchten, können Sie auch eine Erklärung geben.

1 Mathematik ist das wichtigste Fach an Technischen Fakultäten.


Ich glaube, dass Mathematik das wichtigste Fach an Technischen Fakultäten ist.
2 Studenten der Technischen Fakultäten müssen viel lernen.
Ich finde, dass die Studenten der Technischen Fakultäten nicht zu viel lernen mussen.
3 Studenten der Technischen Fakultäten haben wenig Freizeit.
Ich finde, dass die Studenten der Technischen Fakultäten genug Freizeit haben.
4 Kinesiologie sollte ein Pflichtfach an der Fakultät sein.
Ich denke nicht, dass Kinesiologie ein Pflichtfach and der Fakultät sein sollte.
5 Fremdsprachen sind überflüssig.
Ich glaube, dass Fremdsprachen nicht überflüssig sind.

3
6 Latein ist die wichtigste Fremdsprache überhaupt.
Ich denke nicht, dass Latein die wichtigste Fremdsprache überhaupt ist.
7 Es ist gut, wenn man mehrere Fremdsprachen kann.
Ich denke, dass es gut ist wenn man Mehrere Fremdsprachen kann.
8 In Zukunft werden Fremdsprachen immer wichtiger.
Ich finde, dass in der Zukunft Fremdsprachen immer wichtiger werden.

KAUSALSATZ - Grund (WEIL -DA)


Achten Sie auf die Satzstruktur!
a) Hauptsatz, Konnektor auf Position O
Ich lebe allein, denn ich habe keine Zeit für eine Familie.
b) Hauptsatz, Konnektor auf Position 3
Ich lebe allein. Ich habe nämlich keine Zeit für eine Familie.
c) Nebensatz
Ich lebe allein, weil ich keine Zeit für eine Familie habe.
Ich lebe allein, da ich keine Zeit für eine Familie habe.
Weil ich keine Zeit für eine Familie habe, lebe ich allein.
Da ich keine Zeit für eine Familie habe, lebe ich allein. → Wenn der Nebensatz zuerst steht, ist
DA stilistisch besser als WEIL.
Der Nebensatz mit weil kann als Antwort ohne Hauptsatz stehen: Warum bist du nicht gekommen?
-Weil ich krank war.

Übung 4. Formulieren Sie Sätze mit da oder weil.


1 Markus ist durch die Prüfung gefallen / er sich nicht konzentrieren kann.
Da sich Markus nicht konzentrieren könnte, hat er die Prüfung durchgefallen.
2 Peter braucht unbedingt bessere Noten / er lernt täglich drei Stunden .
Peter braucht unbedingt bessere Noten, weil er täglich drei Stunden lernt.
4
3 Ich lerne Deutsch. Ich möchte eine bessere Arbeit finden.
Ich lerne Deutsch, weil ich eine bessere Arbeit finden möchte.
4 Wir brauchen eine Auszeit. Wir haben viel gearbeitet.
Wir brauchen eine Auszeit, weil wir viel gearbeitet hatten.
Übung 5. Formulieren Sie Sätze mit denn.
1 Nächste Woche haben wir keine Vorlesung. Es ist Weihnachten.
Nächste Woche haben wir keine Vorlesung, denn es ist Weihnachten.
2 Peter kommt nicht. Er hat keine Zeit.
Peter kommt nicht, denn er hat keine Zeit.

Das könnte Ihnen auch gefallen