Sie sind auf Seite 1von 15

Triumph

der
Frauen?
Das weibliche Antlitz
des Rechtspopulismus
und -extremismus in
ausgewählten Ländern

03
Fallstudie
Vereinigte Staaten von Amerika
Cynthia Miller-Idriss
01

Triumph der Frauen?


Die Studienreihe

Weltweit setzt sich das Erstarken rechtspopulistischer Parteien der vergangenen Jahre fort – in den meisten
Ländern ist diese Entwicklung männlich dominiert und Rechtspopulisten werden vor allem von Männern gewählt.
Doch auch eine neue Generation von Frauen ist in rechtspopulistischen Parteien und Bewegungen aktiv – sie
bilden sozusagen das weibliche Antlitz des Rechtspopulismus. Und in der Gunst der Wählerinnen holen diese
Parteien stark auf – ein neues Phänomen, dachte man doch lange, dass Frauen eher immun gegenüber rechten
politischen Angeboten sind. Doch welche geschlechter- und familienpolitischen Positionen und gesellschaftlichen
Tendenzen stehen dahinter? Kann es sein, dass sich hier politisch ein Triumph der Frauen zeigt?

Das fragten wir, zugegeben provokativ, bereits mit unserem ersten Band der 2018 von der Friedrich-Ebert-Stiftung
herausgegebenen Publikation Triumph der Frauen? The Female Face of the Far Right in Europe. Wir setzen
diesen ersten Band nun mit einer Reihe von Teilstudien in loser Folge fort. Das liegt nicht nur an dem großen
Interesse, das der Studienband bis heute in der Öffentlichkeit und Fachwelt hervorgerufen hat. Als Stiftung der
Sozialen Demokratie ist es uns seit unserer Gründung ein wichtiges Anliegen, antidemokratische Tendenzen und
Entwicklungen im Blick zu behalten und darüber aufzuklären, um mit diesem Wissen eine offene und demo-
kratische Gesellschaft zu stärken.

Die Studienreihe Triumph der Frauen? nimmt dabei einen besonderen Blickwinkel ein: Die Länderstudien unter-
suchen rechtspopulistische (und vereinzelt rechtsextremistische) Parteien und ihre Programmatik in der Familien-
und Geschlechterpolitik. Hierbei steht die Frage im Vordergrund, welche Politikangebote bei Wählerinnen ver-
fangen und Parteien im rechten Spektrum wählbar machen. Wie brechen sich antifeministische Positionen Bahn?
Zudem werden einzelne geschlechterpolitische Themen untersucht, erreichte Stimmenanteile analysiert sowie
die Rolle weiblicher Führungsfiguren und Gegenbewegungen beleuchtet.

Während der erste Studienband Länder aus Europa in den Blick nahm, weitet die neue Studienreihe den Blick
und analysiert einzelne Länder und Themen weltweit. Wo schaffen es rechtspopulistische Parteien, neben der
Diskurshoheit über Flucht- und Migrationsthemen auch Debatten in der Familien- und Geschlechterpolitik diskursiv
zu verschieben oder gar zu prägen? Und treffen die sozialpolitischen Angebote auf Bedürfnisse nach sozialer
Sicherheit breiter Wähler_innenschichten?

Wie auch immer die Antworten auf diese Fragen ausfallen, uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich progressive
Akteur_innen über diese Herausforderungen verständigen und gemeinsam den Kampf gegen das Auseinander-
driften und Spaltungen in unseren Gesellschaften angehen.

Dr. Stefanie Elies und Kim Krach

Vorwort
Forum Politik und Gesellschaft
Friedrich-Ebert-Stiftung
02 03

Fallstudie Vereinigte Staaten Gegen ihre Interessen? Weiße Frauen und (vgl. Tien 2017). US-amerikanische Wähler_innen
die Wahl Donald Trumps im Jahr 2016 wählen sehr häufig entlang von Parteilinien und
von Amerika Viele Beobachter_innen haben es bereits bemerkt: schauen nicht auf die Person, die zur Wahl steht. Da-
Donald Trump hat 2016 in fast jeder Altersgruppe die bei unterscheiden sich die Parteipräferenzen weißer
von Cynthia Miller-Idriss Mehrheit der weißen Frauen für sich gewinnen kön- und nichtweißer Frauen: In den letzten drei Wahlen
nen. Insgesamt unterstützten ihn über 40  Prozent gaben weiße Frauen mehrheitlich republikanischen
aller Frauen (vgl. Jaffe 2018; Setzler/Yanus 2018), Kandidat_innen den Vorzug, während die meisten
// Das folgende Kapitel handelt primär von der Geschlechterdimension des US-amerika- aber unter den weißen Frauen waren es die meisten: Schwarzen Frauen und Latina-Frauen demokratische
nischen populistischen Nationalismus/Trumpismus in den Jahren vor und nach der Wahl Hier gaben letztlich 53  Prozent Trump den Vorzug Kandidat_innen unterstützten (vgl. ebd.: 667). Das
Donald Trumps. Der Begriff »Trumpismus« beschreibt dabei die spezielle Mischung aus gegenüber der demokratischen Kandidatin Hillary letzte Mal, dass weiße Frauen mehrheitlich für einen
Prominentenkult, Nativismus, Populismus und unkalkulierbarer politischer Führung, Clinton. Auch Trumps lange Geschichte sexistischer demokratischen Präsidentschaftskandidaten stimm-
die als eine von mehreren politischen Entwicklungen zur Wahl Donald Trumps im Jahr und frauenfeindlicher Bemerkungen, einschließlich ten, war 1996 – und das Mal davor lag zu jenem
2016 beigetragen hat (vgl. Sopel 2018; Tabachnick 2016). Im Zentrum dieses Kapitels der vieldiskutierten Tonaufnahme, in der er damit Zeitpunkt bereits 32 Jahre zurück (vgl. Darby 2020:
soll die Frage stehen, welche Rolle Frauen und Geschlechterdiskurse innerhalb der Tea- prahlte, Frauen ohne deren Zustimmung an intimen 119).
Party-Bewegung spielten und inwieweit Narrative von »Familienwerten« (»family values«) Körperstellen zu »packen«, hat weiße Frauen nicht Die meisten weißen Frauen entscheiden jedoch
und Männlichkeit bei evangelikalen Christ_innen den Erfolg der Trump-Kampagne dazu bewegen können, Hillary Clinton zu wählen (vgl. nicht ausschließlich nach Parteiloyalität oder konser-
begünstigten. Im letzten Abschnitt werden schließlich noch kurz die Auswirkungen der Jaffe 2018). vativen Kernidealen wie einem schlanken Staat. Es
Regierungspolitik auf Geschlechtergerechtigkeit, einschließlich reproduktiver Rechte, Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Die kommt auch die Kategorie der Hautfarbe hinzu –
Zugang zu Empfängnisverhütung und Schutz der LGBTQI*-Community, beleuchtet. // Geschichte der Unterstützung weißer Frauen für Do- genauer gesagt: der Wunsch nach Wahrung ihres
nald Trump steht in engem Zusammenhang mit drei eigenen White Privilege gemäß einer Logik, nach der
Faktoren: (1) der Geschichte der Tea-Party-Bewegung, weiße Frauen innerhalb einer explizit oder implizit
(2) der Politisierung evangelikaler Christ_innen in den vertretenen Hierarchie zwar »als Frauen nachrangig
USA und (3) einem mittlerweile mehrere Jahrzehnte gegenüber Männern, aber als Weiße vorrangig ge-
andauernden Wiedererstarken eines Populismus, der genüber nichtweißen Minderheiten« gelten (Junn

Vereinigte Staaten von Amerika


einen Gegensatz zwischen dem amerikanischen Volk 2017: 348). Die 2014 durchgeführte Cooperative
einerseits und den Eliten, der Wissenschaft und der Congressional Election Study der Universität Harvard
Regierung andererseits postuliert. Diese drei gesell- fand heraus, dass fast 70 Prozent der weißen Frauen
schaftlichen und politischen Entwicklungen gingen unter den über 20 000 Teilnehmenden der Studie
einher mit einer geschlechtsbezogenen Mobilisierung positive Gleichstellungsmaßnahmen (»affirmative
rund um Themen wie traditionelle Mutterschaft und action«) »eher ablehnten« oder »entschieden ablehn-
die Zukunft der eigenen Kinder, »Lebensschutz« und ten« (Darby 2020: 119; vgl. Massie 2016).1 Laut
den Versuch einer Neudefinition des Begriffs »Femi- Cassese/Barnes lässt sich die Unterstützung weißer
nismus« als Autonomie von staatlicher Abhängigkeit. Frauen für Trump teilweise dadurch erklären, dass sie
All das hat dazu beigetragen, dass Donald Trump die einen Status quo bewahren wollen, indem sie einen
Präsidentschaftswahl 2016 gewinnen konnte. Vorteil gegenüber Frauen aus Minderheiten haben.
Die Frage, warum »Frauen sich gegen ihre eigene Das Wahlverhalten weißer Frauen reflektiere dem-
Freiheit organisieren«, wie es die Journalistin Seyward nach »gesellschaftliche Positionierungspraktiken«,
Darby in ihrem kürzlich erschienenen Buch Sisters in mit denen sie ihr eigenes Privileg zu wahren und zu
Triumph der Frauen?

Hate formulierte, ist schwer zu beantworten (Darby zementieren suchten, obwohl der Kandidat, für den
2020: 115). Einig sind sich alle Analysen des Wahl- sie sich entschieden, gleichzeitig den privilegierten
ergebnisses von 2016 darin, dass neben konservativen Status von Männern gegenüber Frauen festige
Männern auch viele konservative Frauen für Donald (Cassese/Barnes 2019: 687). Alexis Grenell kam in
Trump mobilisiert werden konnten, weil sie traditio- einer Kolumne für die New York Times mit dem Titel
nelle republikanische Ansichten zu einem schlankeren
Staat vertraten, aus Parteiloyalität (vgl. Setzler/Yanus 1 Die Daten der Cooperative Congressional Election Study von 2014
sind unter https://dataverse.harvard.edu/dataset.xhtml?persistentId=
2018) oder aus Feindseligkeit gegenüber Hillary Clinton doi%3A10.7910/DVN/XFXJVY verfügbar (aufgerufen am 30.9.2020).
04 05

»White Women, Come Get Your People« zu dem Sowohl die drei genannten gesellschaftlichen Trends lastungsprogramme für Hausbesitzende der Regie- Die basisorientierte Organisationsstruktur der Tea-Party-
Schluss, dass die Evidenz letztlich dafür spricht, dass als auch die oben angeführten Geschlechterthemen rung Obama. Die Proteste lehnten sich metaphorisch Bewegung hat Frauen auf nie zuvor da gewesene
die politische Kluft in den USA weniger entlang der manifestieren sich sehr unterschiedlich bei weißen an die sogenannte Boston Tea Party an – ein Protest Weise politisch mobilisiert. Möglich wurde dies, indem
Kategorie Geschlecht als zwischen Weißen und Nicht- und nichtweißen Frauen. Diese Tatsache hat lange amerikanischer Kolonisten gegen die Teesteuer der politischer Aktivismus von der nationalen auf die kom-
weißen verläuft (vgl. Grenell 2018; Darby 2020: 119). Zeit nicht genügend Aufmerksamkeit erhalten. Die britischen Kolonialherrschaft (vgl. Skocpol/Williamson munale Ebene verlagert wurde. Somit konnten sich
Das Wahlverhalten von Frauen im Jahr 2016 hing folgenden Abschnitte sollen daher spezifisch die Mo- 2016: 4). Dieses historische Ereignis hat sich in ame- nun auch Frauen beteiligen, die ihren Lebensentwurf
aber auch von sexistischen Einstellungen ab (vgl. Cas- bilisierung der Unterstützung Donald Trumps durch rikanischen Schulbüchern, in populären Mythen und in einer eher traditionellen Hausfrauenrolle sahen. Die
sese/Barnes 2019). Viele weiße Frauen konnten für weiße Frauen unter Berücksichtigung der Geschlechter- im kulturellen Gedächtnis lange als das Ereignis ge- Autorin des Blogs Moms4SarahPalin schrieb, dass die
eine Wahl Donald Trumps mobilisiert werden, weil dimensionen der jeweiligen drei Trends beleuchten. halten, das zur Amerikanischen Revolution von 1776 Tea Party Frauen wie ihr, also »Frauen, die in Haus und
seine Wahlkampfrhetorik spezifische Geschlechterdis- geführt hatte, und wurde damit zu einem Symbol Heimbüro arbeiten, eine Stimme gegeben« hätte
kurse bediente, die die Rolle der Frau als Hüterin des für den Widerstand gegen staatliche Tyrannei durch (Deckman 2016: 13). Es gelang der Tea Party aber auch,
Hauses hochhielten. Dabei ließen sie sich auch nicht Die Tea-Party-Bewegung und zivilen Ungehorsam (vgl. White 2018: 17). Durch neu zu definieren, was unter »Frauenthemen« zu ver-
dadurch abbringen, dass in einem Wahlkampf, der Sarah Palins »Mama Grizzlies« den gezielten Einsatz von Kostümen, Symbolen und stehen sei (ebd.: 16). Frauen wurden mit einem Drei-
durch wiederholte sexistische und frauenfeindliche Die Tea Party hat Donald Trump nicht ins Amt gehoben. Reinszenierungen der Boston Tea Party gelang es klang an Themen angesprochen: Mutterschaft und
Ausfälle gekennzeichnet war und in dem das Ver- Man könnte sogar sagen, dass der Trumpismus die der Bewegung, unverhältnismäßig große mediale Familienprotektionismus, weibliche Unabhängigkeit
halten gewählter Amsträger_innen alles andere als Tea-Party-Mobilisierung als entscheidende Kraft ab- Aufmerksamkeit und erhebliche finanzielle und stra- vom Staat sowie eine Neudefinition von Feminismus
die von Konservativen so hochgehaltenen Familien- gelöst hat, die zum republikanischen Wahlerfolg 2016 tegische Unterstützung durch konservative Organi- als eine Frage der Autonomie, nicht der Entscheidungs-
werte reflektierte, tatsächliche geschlechtsspezifische führte. Dennoch ist die Tea-Party-Bewegung ein be- sationen zu mobilisieren (vgl. Rosenthal/Trost 2012). freiheit (vgl. ebd.: 19). Zusammengenommen bildeten
und reproduktive Rechte unter Beschuss gerieten. deutender Faktor, wenn man verstehen will, wie sich Innerhalb kürzester Zeit mündeten damit die Tea- diese drei Themen einen neuen vergeschlechtlichten
Die Rolle von Frauen wie Kellyanne Conway und konservative Frauen in den Jahren vor Trumps Präsi- Party-Proteste der Jahre 2009 und 2010 in ein lan- Rahmen für konservative Politik. Es hieß, eine schlan-
Ivanka Trump, aber auch der Pressesprecherinnen dentschaft mobilisiert haben und wie sich das auf ihre desweites Netzwerk von Organisationen, wobei kere Regierung sei besser für amerikanische Familien
Sarah Huckabee Sanders und Kayleigh McEnany als Unterstützung Donald Trumps und ihre Beteiligung an nach und nach über 1 000 lokale Gruppierungen und die Zukunft ihrer Kinder, staatliche Regulierung
Fürsprecherinnen und Beraterinnen in Trumps Wahl- der Arbeit der Regierung auswirkte. Die Tea Party war entstanden (vgl. Skocpol/Williamson 2016: 8). Das sei Bevormundung von Frauen und die Bundesregie-
kampf wie auch während seiner Präsidentschaft darf in der politischen Geschichte der USA in vielerlei Hin- Zusammenwirken von lokaler Mobilisierung von rung wolle die Freiheit von Frauen sowie ihre Fähigkeit,

Vereinigte Staaten von Amerika


man hier nicht unterschätzen. Mit erfolgreichen Frauen sicht einzigartig. Ihr womöglich wichtigstes Alleinstel- unten und organisatorischer Unterstützung von sich selbst gegen staatliche Tyrannei zu wehren, ein-
als Advokatinnen an vorderster Front konnten sowohl lungsmerkmal war jedoch die wesentliche Rolle, die oben ließ die Tea Party (und damit auch deren neue schränken (vgl. ebd.: 3f.). Alle drei Themen verfingen
die Kampagne als auch später das Weiße Haus ihre Frauen in der Bewegung spielten – bis hin zur obersten Form des konservativen Brandings und Marketings) bei konservativen Frauen besonders gut.
vorgebliche Frauenfreundlichkeit demonstrieren. Führungsebene. Obwohl mehrheitlich aus Männern als eine Bewegung erscheinen, die rein von der Ba- Ein großer Teil dieses Reframings geht auf die frü-
Laut Cassese/Barnes hegen manche konservative bestehend, wurde die Bewegung maßgeblich von sis getragen wurde, aber in Wirklichkeit erhebliche here Gouverneurin von Alaska und Vizepräsident-
Frauen tatsächlich eine Antipathie oder einen »feind- Frauen angeführt und organisiert (vgl. Skocpol/Willi- Unterstützung aus der Parteizentrale erhielt (vgl. schaftskandidatin Sarah Palin zurück – einschließlich
seligen Sexismus« gegenüber Frauen, denen sie unter- amson 2016: 42f.). Teilweise lag das an ihrer dezen- Rosenthal/Trost 2012; Skocpol/Williamson 2016: des direkten Appells an Frauen, die sie »Mama Grizz-
stellen, die Macht der Männer an sich reißen zu wol- tralen Struktur, die es Frauen – darunter Hausfrauen 11f.; White 2018: 19). lies« nannte: Frauen, die sich »erheben« und »zusam-
len (Cassese/Barnes 2019: 688). Feindseliger Sexismus ebenso wie bereits politisch engagierten konservativen Trotz ihrer kurzen Lebensdauer war die Tea Party menschließen«, um »Nein zu sagen« zu einer Politik
hat sich in der Tat nach der politischen Orientierung Frauen, die sich durch die traditionellen, männlich do- damit eine signifikante Erscheinung in der politischen des starken Staats, der auf ihre »Bärenjungen« abziele
als zweitwichtigster Prädiktor für eine Unterstützung minierten republikanischen Parteistrukturen blockiert Geschichte der USA. CNN-Kommentator Chris Cillizza und »unseren Kindern und Enkeln« schade (Deckman
von Donald Trump herauskristallisiert (vgl. Glick sahen – besser ermöglichte, landesweit Führungsrollen beschrieb sie 2019 als »dominante politische Bewe- 2016: 1). Lokale Tea-Party-Führungen erhörten die Rufe,
2019). Damit hing die Unterstützung weißer Frauen zu übernehmen (vgl. Deckman 2016). Dass es sich bei gung der USA zu Beginn des Jahrzehnts« und als die trugen sie zu den Frauen an der Basis und appellierten
entscheidend mit feindseligen Einstellungen gegen- der Tea Party um eine reaktionäre Bewegung handelt, Gruppierung, die »die Kontrolle über die Republikani- an die Pflicht der Mütter, sich gegen einen zu großen
Triumph der Frauen?

über Hillary Clinton zusammen – insbesondere bei ist seit langem anerkannt. Wenige haben jedoch die sche Partei« übernommen hatte (Cillizza 2019). Wäh- Regierungsapparat zu wehren, wenn ihnen der Schutz
konservativen Frauen, die traditionelle Geschlechter- immense Bedeutung der Geschlechterdimension dieser rend der Präsidentschaft Trumps trat die Bewegung in ihrer Familien und der künftige Lebensstandard ihrer
rollen vertreten und ihr Privileg zu wahren suchen, reaktionären Mobilisierung erkannt – sowohl in Bezug der Politik wie in der öffentlichen Wahrnehmung zu- Kinder am Herzen läge. Appelle an Muttergefühle und
indem sie »ihre Beziehungen zu und mit weißen Män- auf die Beteiligung von Frauen als auch auf die Ge- nehmend in den Hintergrund und hatte bis 2019 kom- Mutterpflichten sind in der konservativen Politik seit
nern schützen und priorisieren« (Cassese/Barnes schlechterdiskurse, die zu dieser Beteiligung führten. plett an Bedeutung verloren. Auf die politische Betei- langem gängig, aber die Frauen der Tea Party trugen
2019: 688). Bei nichtweißen Frauen bestehen keine Die Tea-Party-Bewegung erschien 2009 auf der ligung von Frauen hatte die Tea-Party-Bewegung diesen Denkrahmen noch einen Schritt weiter über die
solchen Anreize, die Privilegien weißer Männer zu politischen Landkarte. Sie war entstanden aus konser- jedoch einen enormen Einfluss ausgeübt, der eine traditionellen Geschlechterideologien hinaus: Sie situ-
verteidigen (vgl. ebd.). vativen Protesten gegen die Steuerpolitik und die Ent- genauere Betrachtung verdient. ierten »gute Mutterschaft« als politischen Akt, zu dem
06 07

im Sinne der Bewahrung der wirtschaftlichen Zukunft staatlicher Regulierung zur Herstellung von Geschlech- ments gegenüber der Demokratischen Partei hegten ditioneller Geschlechterrollen, insbesondere rund um
der Kinder auch Widerstand gegen moralische und tergerechtigkeit, wie sie von liberalen und linken Fe- und sie deshalb »wohl kaum einem republikanischen das Thema Abtreibung – ein Thema, das rechte
finanzielle Bedrohungen der Familien gehörte (ebd.: ministinnen vertreten wurde, einem tatsächlichen Ver- Kandidaten die Unterstützung versagen würden« (Mar- Politiker_innen bereits zuvor besetzt hatten, um mit
17). In eine ähnliche Stoßrichtung ging das Argument, rat an den ursprünglichen Zielen der Frauenbewegung golis 2020: 110) – egal, wie abstoßend sie seine Person der Rhetorik einer »Errettung von Föten zur Sicherung
dass sich die Mutter als Beschützerin ihrer Familie auch gleichkäme. Der moderne liberale Feminismus, so das auch finden mochten. Viele Untersuchungen wiesen von Amerikas Zukunft« der moralischen Degeneration,
zu Schusswaffengesetzen positionieren sollte, womit Argument, fördere eine Bevormundung von Frauen, ebenso auf die Bedeutung von Flaggschiff-Themen wie dem nationalen Niedergang und dem Bösen über-
der politische Akt der Mutterschaft mit der Verteidi- die zu Abhängigkeit von staatlichen Strukturen führe; Abtreibung und andere Gender-Themen wie die Ehe haupt den Kampf anzusagen (Franklin/Ginsburg
gung des Rechts auf Schusswaffenbesitz verknüpft zudem sei die Priorisierung reproduktiver Rechte über für alle oder LGBTQI*-Personen im Militär hin, die die 2019: 4).
wurde (vgl. ebd.: 18). alles andere ein Irrweg. Konservative Feministinnen Entscheidung konservativer Wähler_innen für Donald Trumps Wahlkampf sprach mit seiner Nostalgie
Besonders bemerkenswert ist, dass im Zuge der argumentierten, dass nur die Forderung nach Unab- Trump als Kandidaten wohl begünstigten (vgl. Franklin/ für ein vergangenes »Goldenes Zeitalter«, mit seinen
Mutterschaftsrhetorik konservativer Frauen und des hängigkeit vom Staat, wirtschaftlicher Autonomie und Ginsburg 2019). restaurativen Versprechungen einer utopischen Zu-
Hochhaltens der Rolle der Hausfrau auch an einige von Eigenverantwortung die wahren Ideen der Frauenbe- Vieles, was die Unterstützung weißer Frauen für kunft, seinen rassistischen, migrant_innen- und mus-
Hillary Clintons größten politischen Fehltritten erinnert wegung wieder zum Tragen bringe (vgl. Deckman Donald Trump begründet, erklärt auch die Unterstüt- limfeindlichen Ressentiments und seinem maskulinen
wurde. So hatte Clinton während des Wahlkampfs von 2016: 19–21). Das Versprechen der Tea Party, Frauen zung durch weiße Evangelikale. Insbesondere gilt Poltern eine große Bandbreite konservativer Frauen
1992 gesagt, sie sei nicht der Typ Frau, der »zu Hause die Handlungsräume zurückzugeben, hat der Bewe- das für Themen rund um interethnische Beziehungen und Männer an, die sich durch den demografischen
bleibt und Kekse backt«, und während eines Interviews gung die Unterstützung einer großen Zahl konservati- und die Wahrung eigener Privilegien. Schon in frühen und gesellschaftlichen Wandel bedroht fühlten.
in der Sendung 60 Minutes angemerkt, sie sei keine, ver Frauen gesichert, die zuvor von politischen Bewe- Berichten über die entscheidende Unterstützung Dazu gehören auch Ängste vor Einwanderung und
die »dasäße wie ein Frauchen, das seinem Mann den gungen und politischem Aktivismus eher Abstand evangelikaler Wähler_innen für Trump wiesen Veränderungen am Mehrheitsstatus der weißen Be-
Rücken freihält« (Tien 2017: 657). Der Gegenwind, den gehalten hatten. Forscher_innen darauf hin, dass etwa 25 Prozent aller völkerung, getrieben durch auseinanderklaffende
Clinton von nichtberufstätigen Müttern erfuhr, kam evangelikalen Christ_innen in den USA nichtweiß sind Geburtenraten, aber auch Einstellungen zu Schwan-
umgehend und war dauerhaft. Der konservative »fe- und jene zu zwei Dritteln Hillary Clinton gewählt gerschaftsabbrüchen, zu der Übernahme der Kosten
ministische Backlash« ist in diesem Zusammenhang zu Evangelikale Christ_innen, hatten (vgl. Gorski 2017: 2). Dieser Unterschied zwi- für empfängnisverhütende Mittel durch Krankenver-
sehen – und im Lichte der Tatsache, dass Trump nicht christlicher Nationalismus und schen weißen und nichtweißen Evangelikalen ist sicherungen, dem Zugang zu Toiletten für Transgender-
gegen irgendjemanden aus der Demokratischen Partei »Familienwerte« ebenso bemerkenswert wie der zwischen weißen und Personen, zu gleichgeschlechtlichen Ehen, zu LGBTQI*

Vereinigte Staaten von Amerika


antrat und auch nicht gegen irgendeine demokratische Die Unterstützung Donald Trumps durch weiße nichtweißen Frauen. Wir müssen also auch die Frage im Militär und dem Recht, auf der Grundlage religiöser
Frau: Er stand zur Wahl gegen eine Kandidatin, gegen evangelikale Frauen ist Teil des größeren Phänomens, stellen, inwieweit Intersektionalität und multiple Einstellungen LGBTQI*-Personen private Dienstleis-
die konservative, traditionelle Hausfrauen und Mütter welches das Wahlverhalten weißer evangelikaler Gruppenidentitäten eine Rolle bei der Unterstützung tungen zu verweigern (vgl. Gorski 2017). Für die re-
tiefe und nachhaltige Ressentiments verspürten. Ivanka Christ_innen im Jahr 2016 darstellt. Sage und schreibe von Trump durch weiße Frauen und weiße Evangeli- ligiöse Rechte war Trump nicht nur ein Präsident, der
Trump tat hingegen alles, um ihr Image als erfolgreiche 81 Prozent aller weißen evangelikalen Wähler_innen kale spielten (vgl. Crenshaw 1989; Collins 2002; die Zukunft weißer Christ_innen verteidigen würde.
Geschäftsfrau dadurch zu kontrastieren, dass sie sich gaben am Wahltag Donald Trump ihre Stimme und Cassese/Barnes 2019: 41; Manne 2020). Eine Mög- Er war ein »göttlicher Anführer«, von Gott gesandt,
wiederholt bei öffentlichen Auftritten und in den verhalfen ihm damit maßgeblich ins Amt (vgl. Martinez/ lichkeit, die Unterstützung Trumps durch weiße evan- um der christlichen Rechten wieder die Macht in die
sozialen Medien als fürsorgliche Mutter inszenierte Smith 2016). Analyst_innen taten sich ebenso schwer gelikale Christ_innen zu erklären, liegt darin, sich die Hand zu legen, die Autorität ihren rechtmäßigen In-
(vgl. Filipovic 2017). damit wie die allgemeine Öffentlichkeit, zu verstehen, politischen Ansichten jener Mehrheit konservativer habern zurückzugeben und Amerika damit zu erretten
Die Tea-Party-Bewegung hatte es also geschafft, wie Konservative, die der traditionellen Familie so große Evangelikaler anzuschauen, die weiße christliche Na- (Posner 2020: xv).
traditional lebende Frauen auf lokaler Ebene zu rekru- Bedeutung beimaßen, »einen Mann unterstützen tionalist_innen sind. Das gilt insbesondere insoweit, Die christliche Homeschooling-Bewegung spielt
tieren, indem sie die Mutterschaft als politischen Akt konnten, der alle Werte, die ihnen angeblich so wichtig als diese Gruppe eine romantische Nostalgie für ein in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige
neu positionierte. Sie hat sich allerdings auch bemüht, waren, mit Füßen trat« (Du Mez 2020: 3). Unmittelbar vergangenes »Goldenes Zeitalter« hegt und Angst vor Rolle. Nach fast zwei Jahrzehnten stetigen Wachs-
den Begriff des Feminismus selbst neu zu besetzen – nach der Wahl erschienen zahllose Analysen und Un- einer apokalyptischen Zukunft hat (vgl. Gorski 2017). tums wurden 2016 insgesamt 1,7 Millionen US-ame-
Triumph der Frauen?

mit dem Argument, dass das Streben der Frauenbe- tersuchungen, die versuchten, die Entscheidung der Im weißen christlichen Nationalismus finden wir ein rikanische Kinder zu Hause unterrichtet – zwei Drittel
wegung nach einer Gleichberechtigung mit Männern Evangelikalen für Donald Trump zu erklären. Die Daten hohes Maß an Nationalstolz, promilitärischen Ein- davon aus religiösen Gründen (vgl. Du Mez 2020:
durch eine übermäßige Betonung von Entscheidungs- aus den Wahlkreisen legten nahe, dass republikanische stellungen, Feindseligkeit gegenüber Muslim_innen, 189). Der christliche Heimunterricht ist ein bedeuten-
freiheit überlagert worden sei, und zwar auf eine Art Wähler_innen maßgeblich nach politischen Positionen Nativismus, Ablehnung interethnischer Ehen sowie der Faktor in der Unterstützung evangelikaler Frauen
und Weise, die eine Abkehr von den ursprünglichen wie etwa Trumps Beharren auf Begrenzung der Ein- den festen Glauben daran, dass sich das Land auf für Donald Trump, denn der Lehrplan selbst bildet
Idealen der Frauenbewegung markiere. Die Frauen der wanderung während der Nominierungsphase ent- dem falschen Weg in die Zukunft befinde (vgl. ebd.: eine »stetige Quelle für die Lehre einer militanten
Tea Party argumentierten, dass die Forderung nach schieden (vgl. Scala 2020: 17). Andere hoben hervor, 5f.). Dieser »Irrweg« gehe einher mit einem breiten patriarchalen Autorität in einem christlichen Natio-
dem Recht auf Schwangerschaftsabbruch sowie nach dass evangelikale Republikaner_innen starke Ressenti- Spektrum an Bedrohungen familiärer Werte und tra- nalismus« und stützt damit die Vorstellung eines »bi-
08 09

blischen Patriarchats« (ebd.: 188f.). Darin ist der Ehe- späteres Wahlversprechen, die Religionsfreiheit zu Leichtsinnigkeiten oder Exzessen hinreißen ließ, aber Miller-Idriss 2019, 2020; Mudde 2004; Müller 2016).
mann sowohl der Ernährer der Familie als auch der schützen und christliche Traditionen zu wahren. Auf- das war eben Teil des Deals«, erklärt Du Mez (ebd.: Populistischer Nationalismus erweitert diese Gegen-
Hausvorstand, während die Ehefrau die Rolle der grund der zentralen Bedeutung, die das Thema Ab- 260f.). Trump verkörpere »Amerikas Stärke« und wür- überstellung um einen Gegensatz, in dem die wahr-
unterwürfigen, unterstützenden Hausfrau und Mutter treibung sowie die Einschränkung des Rechts darauf de jener auch global wieder zu alter Macht verhelfen genommene Bedrohung von allem ausgeht, was anders
einnimmt, die die Kinder im Sinne von Keuschheit, für die Evangelikalen im ganzen Land erfährt, war es (ebd.). ist. Populistisch-nationalistische Leader befürworten
Reinheit, kulturellem Erbe, Tradition und Familien- schließlich Trumps Versprechen, Pro-Life-Richter_in- Anders gesagt: Die Wähler_innen in den USA ha- einen stärkeren Staat, um das reine Volk vor der Be-
werten erzieht. Weiße evangelikale Christ_innen nen an den Obersten Gerichtshof zu berufen, was die ben sich nicht trotz seines hypermaskulinen und he- drohung durch Muslim_innen, Einwander_innen,
glauben, »dass Männer und Frauen verschieden und Allianz zwischen Trump und den Evangelikalen be- teronormativen Polterns um Donald Trump geschart, nichtethnische »andere« und weitere Bevölkerungs-
Männer die geborenen Anführer sind«, während es siegelte (vgl. Monk-Turner 2020: 35). sondern genau deswegen (vgl. Glick 2019: 721). Das gruppen zu schützen (vgl. Brubaker 2017; Berezin
Frauen obliegt, sich um Heim und Familienleben zu Allerdings ließen sich die Wähler_innen nicht galt für die Evangelikalen, deren Unterstützung für 2019; Kubik 2018; Miller-Idriss 2019; Woods u. a.
kümmern sowie für die moralische Erziehung der nur durch Gender-Themen mobilisieren. Von ebenso Trump den Höhepunkt ihrer Hinwendung zu einer 2020).
Kinder zu sorgen (Monk-Turner 2020: 30). Dieses großer Bedeutung ist, dass die gesamte Trump-Kam- »militanten Männlichkeit« bildete – »einer Ideologie, In den USA sind diese populistisch-nationalisti-
Deutungsmuster verstärkt nicht nur traditionelle Ge- pagne von einer Rhetorik des nationalen Niedergangs die eine patriarchale Autorität festigt und stumpfe schen Narrative zudem von einer starken Wissen-
schlechterrollen, sondern schreibt Müttern auch die und dem Versprechen einer Wiederherstellung natio- Machtdemonstrationen im Inland wie im Ausland schaftsfeindlichkeit durchsetzt, mit der gegen etablierte
Rolle zu, die Familie gegen eine ganze Reihe kultu- naler Größe geprägt war. Trump-Anhänger_innen billigt« (Du Mez 2020: 3). Es galt aber auch für die Expertise und die gesamte höhere Bildung Sturm ge-
reller Bedrohungen zu schützen – einschließlich der sehen den Verlust des »Goldenen Zeitalters« in nichtevangelikale Wählerschaft. Letztlich war feind- laufen wird. Geschlechterfragen und Gender Studies
Bedrohungen durch Liberalismus, Abtreibung, Islam, einem moralischen Niedergang begründet, der sich nur seliger Sexismus wahlentscheidender für eine Unter- bilden dabei ein besonders beliebtes Ziel. Für die ex-
Einwanderung, den Niedergang der Religion, ge- durch eine tugendhafte Restauration aufhalten lässt – stützung Donald Trumps als Religiosität, sexuelle treme Rechte in den USA ist die höhere Bildung Sünden-
schlechterinklusive Pronomina und LGBTQI*. Die Mo- ansonsten stehe die Nation einer apokalyptischen Orientierung, ethnische Zugehörigkeit, Bildungsniveau, bock Nummer eins für den postulierten Niedergang
bilisierung evangelikaler Frauen zur Wahl 2016 war Endzeit gegenüber, in der Eindringlinge und Verge- Alter, Familienstand oder Einkommen (vgl. Glick der westlichen, christlichen Zivilisation sowie der ideo-
in vielerlei Hinsicht das Ergebnis jahrzehntelanger waltiger das Land bevölkern und die Reinheit weißer 2019: 721). Trump wurde gewählt, weil er genau der logischen Werte der Rechten. Gender Studies und
Bemühungen der christlichen Rechten, »Hausfrauen, Frauen bedrohen würden. Sie sehen ihre Nation als Typ »echter Mann« war, dessen »robuste Männlich- Feminismus gehören somit zu einer ganzen Reihe von
die entsetzt vom moralischen Niedergang sind«, dazu belagert, bedroht durch Linke, den Multikulturalis- keit« die Wähler_innen an eine Zeit erinnerte, als in Zielscheiben der populistischen Rechten, die Universi-
zu ermutigen, sich politisch zu beteiligen (Posner mus, Einwanderung, Kommunismus, Muslim_innen, den USA »die Welt noch in Ordnung war (Du Mez täten einen politischen Bias und höheren Bildungsein-

Vereinigte Staaten von Amerika


2020: xv). global Denkende, den »radikalen Islam« und eine 2020: 271). richtungen eine »kulturmarxistische« Verschwörung
Für die Evangelikalen stieg diese Bedrohungs- »Transgender-Lobby«. Es sei nun Aufgabe der Eltern, Wenn man die US-amerikanische Rechte aus der unterstellen, die junge Menschen mit linksgerichteten
wahrnehmung mit der Wahl Barack Obamas rapide insbesondere der Mütter, ihre Familien und die Geschlechterperspektive betrachtet, geht es jedoch Ideen indoktrinieren und damit eine Revolution vor-
an, was einen erneuten Mobilisierungsschub zur Folge Zukunft der Kinder gegen all diese und noch mehr nicht nur um Wahlergebnisse oder das Wahlverhalten bereiten will (Miller-Idriss 2020: 123). Besonders gern
hatte (vgl. Du Mez 2020: 238). Eine ganze Reihe ge- Bedrohungen zu schützen und zu verteidigen. Mit von Frauen. Gender-Aspekte sind auch von zentraler werden solche Debatten rund um Geschlechterfragen
setzlicher und politischer Veränderungen schreckte einer Metaphorik von »Reinheit und Beschmutzung, Bedeutung bei rechtspopulistischen Angriffen auf angestachelt – so zum Beispiel durch die vermehrte
die Evangelikalen zusätzlich auf, einschließlich der Invasion und Widerstand, Apokalypse und Errettung, Wissen. In den USA manifestieren sich diese Angriffe Durchsetzung von Unisex-Toiletten in Universitäten oder
Entscheidung des Verteidigungsministeriums von Korruption und Erneuerung« wird diese tugendhafte vorwiegend durch Attacken auf die Hochschulbildung, die Nutzung alternativer Pronomina. Vertreter_innen
2013, Frauen zu militärischen Kampfhandlungen zu- Restauration vor allem in vergeschlechtlichte Kategorien die oft im Rahmen einer spezifischen Kritik an den der extremen Rechten werfen den Universitäten vor,
zulassen, und der Klage der American Civil Liberties gefasst, da Niedergang und Schwäche eine Folge Gender Studies daherkommen. »links-subversive Aktivitäten« zu fördern (Posner 2020:
Union (ACLU) gegen einen Konditor, der sich ge- von »Sanftmut und Weiblichkeit« und die »Rückkehr 156) und von radikalen Feministinnen (»Feminazis«)
weigert hatte, eine Hochzeitstorte für eine gleich- zu alter Größe« nur mit einem Wiedererstarken von durchsetzt zu sein, die Männer ihrer Männlichkeit oder
geschlechtliche Hochzeit anzufertigen. Als der Obers- Dominanz, Männlichkeit und männlichem Bravado Populismus, Wissenschaftsfeindlichkeit ihrer rechtmäßigen Macht berauben und leicht zu be-
te Gerichtshof 2015 die gleichgeschlechtliche Ehe zu erreichen sei (Gorski 2017: 9, 11). Ein heroischer und Kritik an Gender Studies eindruckende junge Studierende dazu manipulieren
Triumph der Frauen?

zuließ und die Regierung Obama kurze Zeit später Leader, dessen aggressive, militante Männlichkeit Die Welle des Populismus und Nationalismus, die wir wollen, sich dem Diktat einer politischen Korrektheit
gegen die Einschränkung der Toilettennutzung für »nicht durch politische Korrektheit oder feminine Tu- in Europa, Indien, Brasilien und andernorts beobachten, zu unterwerfen (Miller-Idriss 2020: 124).
Transgender-Personen in North Carolina vorging, genden« abgeschwächt sei, erschien vielen Evange- hat auch die USA ergriffen – allerdings in der Form Gender steht gleichfalls im Zentrum von Angriffen
brachten die Evangelikalen ihre Anhänger_innen »in likalen als Lösung ihrer Probleme (Du Mez 2020: 253). einer etablierten Partei. Dieser Populismus, den ich als auf die höhere Bildung, die über den populistisch-na-
Kampfstellung« (ebd.: 240f.). Zusammen mit der fort- »Konfrontiert mit einer Verschwörung der Mächte Schema/Denkmuster wie auch als rhetorische Strategie tionalistischen Teil des rechten Spektrums hinausgeht.
dauernden Bedrohung der Familie durch Abtreibungs- des Bösen, suchten die Evangelikalen nach einem definiere, postuliert einen Gegensatz zwischen dem Der Psychologieprofessor Jordan Peterson – einer der
gesetze, die als zu locker wahrgenommen wurden, Mann, der für sie kämpfen würde – einem Mann, der »einfachen«, »reinen Volk« und den »korrupten Eliten« Lieblinge der Rechten – ruft aktiv dazu auf, »den hoff-
bereiteten all diese Debatten den Boden für Trumps sich vielleicht hier oder da zu testosterongesteuerten (Bonikowski 2017; Canovan 1999; Brubaker 2017; nungslos durch ›Women’s Studies‹ unterwanderten
10 11

Universitäten den Rücken zu kehren« und lieber Berufs- die höhere Bildung und die Wissenschaft unterschei- Christ Mike Pence, dessen Ansichten über Gender- lierungen zu verwenden« (Posner 2020: 180). Von allen
schulen zu besuchen (Phillips-Fein 2019). Der rechts- den sich jedoch von den konservativen Angriffen der fragen, reproduktive Rechte von Frauen und Schutz für Seiten geriet das Recht auf Schwangerschaftsabbruch
extreme Provokateur Milo Yiannopoulos rief ein so- Vergangenheit, da sie die höhere Bildung als Teil einer LGBTQI* die christliche Rechte am meisten ansprachen. unter Beschuss. Viele dieser Bemühungen konzentrierten
genanntes »Privilegiertenstipendium« ins Leben, auf breiter angelegten, globalen Verschwörung zur Unter- In seinen vorherigen Funktionen als Gouverneur von sich darauf, Planned Parenthood die Mittel zu streichen.
das sich nur weiße Männer bewerben konnten. Ziel grabung traditioneller Familienwerte darstellen, die eine Indiana und Kongressabgeordneter hatte Pence im- Diese Organisation bietet seit über 100 Jahren kosten-
sei, weiße Männer »mit ihren weiblichen und queeren schädliche »Gender-Ideologie« vertrete und die »natür- mer wieder Gesetzesvorschläge oder andere politi- günstige oder kostenfreie reproduktionsmedizinische
Mitstudierenden sowie Mitstudierenden aus ethni- lichen« Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu sche Maßnahmen mitgetragen oder unterstützt, die Dienstleistungen an und wird jährlich von 2,4 Millionen
schen Minderheiten gleichzustellen«2. Unterdessen eliminieren suche. Zu diesen Angriffen gehören die reproduktive Rechte, das Recht auf Schwanger- Menschen in den USA in Anspruch genommen. Fast
sind die Gender Studies fortwährend Angriffen und Infragestellung verfassungsmäßiger Rechte von Frauen schaftsabbruch oder die Rechte von LGBTQI* zu be- 75 Prozent der Klient_innen leben unterhalb der bundes-
Schmähungen durch die populistische Rechte ausge- und LGBTQI*, einschließlich eines juristischen Vorge- schneiden suchten, einschließlich Gesetzen, mit weiten Armutsgrenze (vgl. Ackley 2011).4
setzt. Gender Studies, so der Vorwurf, seien Instrument hens gegen Gesetze über den Zugang zu Toiletten für denen der Vergewaltigungsbegriff neu definiert Die Infragestellung reproduktiver Rechte von Frau-
einer »Gender-Ideologie« und stünden Ergebnissen aus Transgender-Personen und die Aufhebung des Verbots werden und Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen en geschieht jedoch nicht nur auf Bundesebene und
der »echten« Wissenschaft wie etwa Biologie und Evo- von Transgender-Personen im Militär durch die Regie- erschwert werden sollte. Auch startete er Versuche sie geht weit über die Torpedierung von Planned Pa-
lutionspsychologie entgegen (Krämer/Klinger 2020: rung Obama (vgl. Hosie 2019). auf bundesstaatlicher Ebene um Frauen dazu zu ver- renthood hinaus. Die Initiativen der Regierung Trump,
253). Die populistische Rechte hatte sich schon zuvor pflichten, fötales Gewebe offiziell bestatten oder das Abtreibungsrecht zu verschärfen, haben auch die
durch feministische Ansätze bedroht gesehen, die tra- kremieren zu lassen, und Bemühungen auf nationa- gesetzgebenden Organe in einigen Bundesstaaten auf
ditionelle Geschlechterrollen infrage stellten, aber erst Wer trägt die Last? Die Auswirkungen ler Ebene, Gelder für die Bekämpfung von HIV für den Plan gerufen (vgl. Grossman 2017). Allein im Jahr
der populistische Nationalismus hat diese Bedrohung der Wahl 2016 auf Geschlechter- sogenannte Konversionstherapien umzuwidmen. Als 2019 führten über 30 Bundesstaaten Gesetze ein, die
als absichtliche Manipulation durch Gender Studies gerechtigkeit und reproduktive Rechte Gouverneur unterzeichnete er ein Gesetz, das Unter- das Recht auf Schwangerschaftsabbruch widerriefen
gekennzeichnet, die bestehende Geschlechterrollen Trumps Wahlsieg führte in den USA zu einer Reihe nehmen und Einzelpersonen in Indiana die Diskrimi- oder einschränkten, einschließlich eines Verbots nahe-
»aushöhlen«, Traditionen zerstören und Familienwerte von Infragestellungen reproduktiver Rechte von nierung von LGBTQI* erlaubte, und sprach sich öf- zu aller Schwangerschaftsabbrüche in Alabama und
untergraben sollte (ebd.: 258). Universitäten seien da- Frauen und bestehender Schutzregelungen für fentlich gegen die gleichgeschlechtliche Ehe aus, sogenannter Heartbeat Bills in verschiedenen anderen
her eine ernsthafte Gefahr für die westliche Zivilisation LGBTQI*. Dabei lohnt es sich festzuhalten, dass von der er glaubt, dass sie zu einem »gesellschaft- Bundesstaaten, die ein Verbot von Schwangerschafts-
und die christliche Religion und damit das, was ein Trumps Historie im Bereich LGBTQI*-Themen vor lichen Zusammenbruch« führe (Chakelian 2016, abbrüchen nach der Erkennung fötaler Herztöne (üb-

Vereinigte Staaten von Amerika


rechtsgerichteter Autor bereits als »kulturellen Verrat« seiner Wahl durchaus vielschichtig ist. Noch 2013 zit. n. Girard 2017: 6). Während des Wahlkampfs licherweise um die sechste Schwangerschaftswoche
bezeichnete (Posner 2020: 156). hatte er seine Position bezüglich der Ehe für alle als und der Amtszeit der Regierung von 2016 bis 2020 herum) vorsehen (vgl. Lai 2019; Shaw/Duford 2019).
Die Entwicklungen in den USA ähneln denen in »sich entwickelnd« beschrieben; 2016 hatte er sich konnte Pence auf eine breite Unterstützung aus Über die Hälfte dieser Gesetze sind bereits verabschiedet;
anderen Teilen der Welt, wo faschistische Angriffe auf als »echten Freund« der LGBTQI*-Community be- evangelikalen Reihen zählen; führende evangelikale andere wurden vorläufig gerichtlich gestoppt oder es
Wissen und Expertise eine wesentliche Strategie bilden, zeichnet (Olorunnipa 2019) und North Carolina dafür Kirchenvertreter »verglichen ihn mit einem Prophe- laufen Gerichtsverfahren gegen sie. Einige Bundes-
um Quellen für öffentlich verfügbares Faktenwissen zu kritisiert, den Zugang zu Toiletten für Transgender-Per- ten, der dem konservativen Christentum wieder staaten haben bewusst Abtreibungsverbote oder -ein-
unterminieren und einer größeren Empfänglichkeit für sonen zu beschränken.3 Seine Position zum Thema seinen rechtmäßigen Platz im Zentrum des amerika- schränkungen verabschiedet, von denen sie wissen,
Propaganda und extreme Ideologien den Boden zu Schwangerschaftsabbrüche war da schon deutlicher: nischen Lebens verschaffen würde« (Coppins 2018). dass sie Bundesgesetze verletzen und nicht mit dem
bereiten (vgl. Stanley 2018). In den USA kommt noch Trump stützte seinen Wahlkampf auf eine Anti- Es dauerte nicht lange, bis sich diese Einstellungen Grundsatzurteil Roe v. Wade des Obersten Gerichtshofs
eine jahrzehntelange Geschichte konservativer Kritik Abtreibungs-Rhetorik, einschließlich des Versprechens, auch praktisch auswirkten. An seinem ersten Tag im (1973) in Einklang stehen. Ihr Ziel ist, die Fälle vor den
an der angeblichen Linkslastigkeit amerikanischer Uni- nur Richter_innen zu ernennen, die sich als »Lebens- Amt setzte Trump die globale Gag Rule (»Maulkorb- Obersten Gerichtshof zu bringen, da viele bundesstaat-
versitäten dazu, die mindestens auf die Jagd auf kom- schützer_innen« definierten. Während seiner Wahl- regelung«) wieder ein. Gemäß dieser Regelung, die liche Gesetzgeber glauben, dass der Oberste Gerichts-
munistische Akademiker_innen in der McCarthy-Ära veranstaltungen sagte er wiederholt, dass Frauen ursprünglich aus der Ära Reagan stammt, wird einer hof nach Trumps Richterernennungen und anderen
der 1950er Jahre zurückgeht und unter verschiedenen bestraft werden sollten, wenn sie abtrieben. Letzteres internationalen Nichtregierungsorganisation (NGO) die Veränderungen eher geneigt ist, das bundesgesetzliche
Triumph der Frauen?

Regierungen immer wieder aufgeflammt war (vgl. revidierte er jedoch nach Protesten und schwenkte finanzielle Unterstützung gestrichen, wenn sie Schwan- Recht auf Schwangerschaftsabbruch einzuschränken.
Miller-Idriss 2020; Social Science Research Council auf die Position um, dass vielmehr Ärzt_innen, die gerschaftsabbrüche vornimmt oder auch nur Frauen Der Tod der Verfassungsrichterin Ruth Bader Gins-
2018). Die jetzigen Angriffe der extremen Rechten auf Schwangerschaftsabbrüche vornahmen, bestraft zum Thema Schwangerschaftsabbruch berät (Graves burg im September 2020 und die nur einen Monat
werden sollten (vgl. Diamond 2016). In der Tat war es 2017; Grossman 2017). Mitarbeitende des Außenmi- später folgende Berufung der konservativen Richterin
2 Laut der Anti-Defamation League hat Yiannopoulos im März jedoch Trumps Vizepräsident, der fromme evangelikale nisteriums wurden angewiesen, »in einem globalen Amy Coney Barrett an den Obersten Gerichtshof in
2018 angekündigt, dass die Organisation, die das Stipendienpro-
gramm verwaltete, nicht mehr existiert. »Milo Yiannopoulos: Menschenrechtsbericht, der historisch immer wieder
Five Things to Know«, ADL, o. D.; https://www.adl.org/resources/ 3 Vgl. »2016 Presidential Candidates on LGBTQ Issues«, Ballotpedia, Frauenrechte, Familienplanung und Schwangerschafts- 4 Weitere Informationen über Planned Parenthood und die an-
backgrounders/milo-yiannopoulos-five-things-to-know (aufgerufen o. D.; https://ballotpedia.org/2016_presidential_candidates_on_ gebotenen Leistungen unter https://www.plannedparenthood.org/
am 27.2.2020). LGBTQ_issues (aufgerufen am 24.8.2020). abbruch thematisiert hatte, zurückhaltendere Formu- about-us/facts-figures (aufgerufen am 24.8.2020).
12 13

einem übereilten Verfahren, das allein darauf abzielte, Ausnahmeregelungen aufgrund von Religion ausge- Die Regierung Trump hat weitreichende Maßnahmen Erfahrung zweier junger Mütter in Schweden und den
die Ernennung vor der Wahl im November 2020 ab- weitet wurden (vgl. Behn u. a. 2019; Keith 2020; Sobel ergriffen, um für Millionen von Schwangeren (oder USA verglich (Collins 2020). Nach dem Gesetz über die
zuschließen, hat diese Gefahr noch einmal erheblich u. a. 2018). Nach einem dreijährigen Rechtsstreit be- Frauen, die nicht schwanger werden wollen), den Zu- Freistellung von der Erwerbsarbeit aus familiären oder
verschärft. Pro-Life-Organisationen begrüßten Coney stätigte der Oberste Gerichtshof den Erlass der Re- gang zu Gesundheitsdienstleistungen zu erschweren medizinischen Gründen (Family and Medical Leave Act)
Barretts Ernennung, da es mit ihrer Stimme nun mög- gierung Trump im Juli 2020 mit einer Mehrheit von oder zu beschränken. Ebenso wurde Millionen von haben Arbeitnehmende in den USA Anspruch auf bis zu
lich sein könnte, das Grundsatzurteil Roe v. Wade zu 7 : 2. Nur Richterin Ginsburg und Richterin Sotomayor LGBTQI*-Patient_innen der Zugang zur Gesundheits- zwölf Wochen unbezahlte Freistellung von der Erwerbs-
kippen, sollte der Fall vor dem Obersten Gerichtshof gaben ein Minderheitenvotum ab (vgl. Liptak 2020b). versorgung erschwert und ihr Schutz vor Diskriminie- arbeit – aber nur unter strengen Bedingungen: Sie müssen
neu verhandelt werden (vgl. Liptak 2020a). Dass dies Die Auswirkungen auf die Rechte von LGBTQI*- rung eingeschränkt (vgl. Franklin/Ginsburg 2019). Die seit mindestens einem Jahr bei der_dem betreffenden
geschieht, ist durchaus denkbar. Insgesamt ist derzeit und Transgender-Personen waren nicht minder dras- Einschränkung von Rechten und Antidiskriminierungs- Arbeitgeber_in beschäftigt sein, im letzten Jahr dort min-
in neun Bundesstaaten das Recht auf Schwanger- tisch. Beginnend mit der Streichung jeglicher Erwäh- maßnahmen ist aber nur ein Teil der geschlechtsspezi- destens 1.250 Stunden gearbeitet haben, und der Standort
schaftsabbruch auf eine nicht verfassungsgemäße nungen von LGBTQI* auf den Internetseiten des fischen Effekte der Regierung Trump. Eine ganze Reihe muss mindestens 50 Mitarbeitende vorweisen. Es handelt
Weise eingeschränkt. Die Gesetze sind zurzeit gericht- Arbeitsministeriums, des Außenministeriums und des von Mittelkürzungen, Maßnahmen, Beschränkungen sich um einen minimalen Schutz, der keinerlei finanzielle
lich außer Kraft gesetzt, würden aber nach einer Re- Weißen Hauses schon am Tag der Amtseinführung, und Gesetzesvorhaben haben weitreichende Folgen Unterstützung bietet. Eltern, die an ihre Arbeitsstelle zu-
vision von Roe v. Wade wieder wirksam. Sieben wei- hat die Regierung Trump zahllose Maßnahmen er- insbesondere für Frauen und Kinder. Am offensicht- rückkehren, müssen oft enorme Summen für die Kinder-
tere Bundesstaaten haben Gesetze verabschiedet, die griffen, Verordnungen erlassen und Richterernennun- lichsten wurde das in der Einwanderungspolitik, die betreuung stemmen, und oft stehen junge Eltern vor
vorsehen, nach einer Revision von Roe v. Wade das gen vorgenommen, um bestehende Schutzrechte für direkte schädliche Auswirkungen auf vulnerable Frau- einem Dilemma: Die Rückkehr an den Arbeitsplatz kann für
Recht auf Schwangerschaftsabbruch maximal einzu- LGBTQI* einzuschränken. Weniger als zwei Wochen en und Kinder nach sich zieht. Familien wurden und viele Frauen in den USA teurer sein, als zu Hause zu bleiben.
schränken (vgl. Guttmacher Institute 2020). nach Trumps Amtseinführung gelangte ein Entwurf werden immer noch getrennt. Eine Bekanntmachung Die Regierung Trump hat es zu einem gewissen Grad
Der Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen und für eine Exekutivanordnung an die Öffentlichkeit, des Präsidenten vom Juni 2020 bezüglich Beschrän- geschafft, Teile der republikanischen Partei für eine be-
selbst zu Präventivmaßnahmen in Einrichtungen, die dem zufolge jede Einzelperson oder Organisation das kungen für ausländische Arbeitnehmende zielte ins- zahlte Elternzeit zu gewinnen. Mindestens teilweise geht
Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, ist Frauen Recht haben würde, Geschäftsbeziehungen mit einer besondere auf Ehepartner_innen und Kinder ab. Fa- das auf den Einfluss von Ivanka Trump zurück. So wurde
unter der Regierung Trump damit bereits erheblich anderen Person aufgrund von Geschlechteridentität, milien wurden voneinander getrennt, da es auch mit ein Gesetz unterzeichnet, das Eltern, die für die Bundes-
erschwert worden. Aber auch bei der Verhütung von sexueller Identität oder Familienstand zu verweigern einem legalen Visum nicht mehr gestattet sein sollte, regierung arbeiten und beispielsweise Neugeborene oder
Schwangerschaften werden Frauen neue Steine in sowie Geschäftsbeziehungen mit Personen abzuleh- die eigene Familie nachzuholen. Die Absicht dahinter gerade adoptierte Kinder zu versorgen haben, zwölf Wo-

Vereinigte Staaten von Amerika


den Weg gelegt: Arbeitgeber_innen und Kranken- nen, die vorehelichen Geschlechtsverkehr gehabt war, die Zahl freiwilliger Abschiebungen zu erhöhen, chen bezahlte Freistellung von der Erwerbsarbeit gewährt.
versicherungen dürfen mittlerweile die Erstattung oder einen Schwangerschaftsabbruch vorgenommen da viele ausländische Arbeitnehmende in ihre Heimat- Andere Bemühungen in diesem Bereich (darunter ein
von Verhütungsmitteln aus religiösen oder morali- hatten (vgl. Posner 2020: 3). Diese Exekutivanord- länder und zu ihren Familien zurückkehren würden mittlerweile ausgelaufenes Pilotprojekt, in dem Unter-
schen Gründen verweigern. Seit 2012 sieht das
5
nung wurde in der Zwischenzeit zwar abgeschwächt (vgl. Anderson 2020). Es gab aber auch noch weitere, nehmen kleine Steuergutschriften angeboten wurden,
Gesetz über bezahlbare Gesundheitsversorgung und allgemeiner formuliert, aber in der Folge drehten weniger aufmerksamkeitserregende Auswirkungen wenn sie ihren Arbeitnehmer_innen bezahlte Eltern- oder
(Affordable Care Act, ACA) vor, dass private Versi- mehrere Bundesbehörden Schutzrechte für LGBTQI* auf Frauen und Kinder. Man kann die Effekte der Familienzeit gewähren würden) haben keine wesentli-
cherungsträger Frauen Verhütungsmittel kostenfrei zurück. So wurde der Schutz von LGBTQI* gegen Dis- verschiedenen Maßnahmen der Regierung Trump in chen Veränderungen herbeigeführt.7 Das neue Gesetz
zur Verfügung stellen müssen. Es sieht lediglich zwei kriminierung auf dem Wohnungsmarkt und in Ob- den Bereichen Kinderbetreuung, Lebensmittelmarken/ über die erweiterte Unterstützung für berufstätige Fa-
Ausnahmen vor: für Kirchen und Religionsgemein- dachlosenunterkünften abgeschafft; Schulen wurden Lebensmittelbeihilfe, Nachhilfe und Sommerschulpro- milien (Advanced Support for Working Families Act)
schaften sowie Versicherungspläne, die vor dem unter Androhung der Kürzung von Bundesmitteln gramme kaum überschätzen. Hinzu kommen unter sieht etwa Kredite statt Freistellung bei Gehaltsfortzah-
Inkrafttreten des ACA im März 2010 Bestand hatten. angewiesen, Transgender-Schüler_innen vom Schul- anderem die Kürzung von Mitteln und der Abbau von lung vor und bietet laut dem Center on Budget and
In den vergangenen acht Jahren wurden in zahllosen sport auszuschließen, und eine Reihe von Schutzmaß- Schutzmaßnahmen für Opfer von häuslicher Gewalt, Policy Priorities daher „keine finanzielle Nettohilfe für
Gerichtsverhandlungen die Rechte von Frauen auf nahmen für Transgender-Personen in Justizvollzugs- sexueller Belästigung und sexueller Gewalt, wobei die Familien“ (Shabo 2020).
Erstattung von Verhütungsmitteln immer wieder einrichtungen wurden abgebaut. Ebenso hat die 6
Veränderungen auch generationenspezifische Auswir- Elternzeit ist jedoch kein Thema, für das sich ame-
Triumph der Frauen?

gegen das Recht von Arbeitgeber_innen ausgespielt, Regierung Trump die Politik der Regierung Obama kungen zeigen, die überproportional Frauen und Kinder rikanische Frauen über einzelne Bundesstaaten oder
diese Erstattung aus religiösen oder moralischen widerrufen, nach der offen lebende Transgender-Per- treffen (vgl. Frothingham/Phadke 2017). Regionen hinaus in größerem Umfang mobilisieren lassen.
Gründen abzulehnen. Die Regierung Trump schlug sonen auch im Militär dienen können (vgl. Jackson/ Ein deutliches Beispiel ist das der Elternzeit. Die USA Im Juli 2020 hatten beispielsweise Arbeitnehmer_innen
sich auf die Seite der Arbeitgeber_innen und erließ Kube 2019). haben „das familienfeindlichste System aller OECD-Län- in Washington, D.C. unter dem neuen Paid Family Leave
im Oktober 2017 eine neue Verordnung, in der die der und sind eines von nur zwei Ländern auf der Erde, in Program Anspruch auf bis zu acht Wochen bezahlte
denen es gar keine bezahlte Elternzeit gibt“, schrieb die
5 Siehe die Dokumentation auf der Internetseite von Transequality: 6 Siehe die Dokumentation auf der Internetseite von Transequality: Soziologin Caitlyn Collins kürzlich in einem vernichtenden 7 Ich danke Vicki Shabo, Senior Fellow bei New America, für den
https://transequality.org/the-discrimination-administration (aufgerufen https://transequality.org/the-discrimination-administration (aufgerufen inhaltlichen Austausch per E-Mail und die Daten über die Initiativen
am 21.8.2020). am 21.8.2020). Essay für die Harvard Business Review, in dem sie die der Regierung Trump zu bezahltem Urlaub.
14 15

Freistellung zur Versorgung eines neugeborenen Kindes und in der Klima- und Umweltbewegung (z. B. Extinc- Die Basisbewegung Black Lives Matter (BLM) hat sich und führten zu einer landesweiten Debatte über inter-
oder bis zu sechs Wochen zur Pflege eines kranken Familien- tion Rebellion) formierten sich Koalitionen, die Proteste nicht direkt in Reaktion auf die rechte Mobilisierung ethnische Beziehungen und strukturellen Rassismus. Die
mitglieds. Global gesehen kratzen diese Maßnahmen lediglich organisieren, Lobbyarbeit betreiben und direkte Aktio- der jüngeren Zeit formiert, sondern als Antwort auf Bürgermeisterin von Washington, D. C. ließ den Slogan
an der Oberfläche dessen, was Eltern- und Familienzeit nen wie etwa Verkehrsblockaden durchführen. eine jahrzehntelange Geschichte von strukturellem »Black Lives Matter« in riesigen Lettern auf die Zufahrts-
leisten soll. Jedoch bleibt die Tatsache, dass das Thema Rassismus, fortdauerndem weißen Suprematismus und straße zum Weißen Haus malen und den Platz davor in
bei nationalen Wahlen nicht als Priorität angesehen wird Polizeigewalt gegen Schwarze Amerikaner_innen. Ge- Black Lives Matter Plaza umbenennen. Wandgemälde
und Frauen nicht in signifikantem Umfang mobilisiert hat. Black Lives Matter, die Wall of Moms gründet wurde die Bewegung nach dem Freispruch und Graffitis folgten im ganzen Land. In Städten wie
Schließlich lohnt es sich festzuhalten, dass die Re- und die Unterstützung durch die des Mannes, der Trayvon Martin erschossen hatte – Portland, Washington, D. C. und Seattle erstreckten sich
gierung Trump durch eine nie zuvor da gewesene An- Gewerkschaftsbewegung einen 17-jährigen Schwarzen Jungen, der Kaudragees Dauerproteste bis in den Herbst. In Portland organisierte
zahl an Richterernennungen auf Bundesebene über Frauen und LGBTQI*-Aktivist_innen gingen direkt nach essend durch die geschlossene Wohnanlage seiner eine Gruppe vorwiegend weißer Mütter aus den Mittel-
Jahrzehnte hinweg politische Weichen stellen wird. der Wahl auf die Straße, um mit farbenfrohen »Queer Verwandten in Florida ging und dabei von einem Frei- schicht-Wohnbezirken die Wall of Moms, die in Abspra-
Viele Richter_innen sind unter 50 oder gar unter 40 Jahre Dances« und »Glitter Gay Bomb«-Partys vor den Wohn- willigen der Nachbarschaftswache namens George che mit einer von Schwarzen organisierten NGO namens
alt (vgl. Johnson 2020; Reynolds 2020), darunter drei häusern von Offiziellen und Verbündeten der neuen Zimmerman erschossen wurde (vgl. Botelho 2012). Don’t Shoot Portland dabei half, lokale Demonstrationen
neu ernannte Richter_innen am Obersten Gerichtshof. Regierung gegen die Wahl Donald Trumps zu protestie- Zimmerman berief sich auf das Recht der Selbstver- auf die Beine zu stellen. Hunderte Mütter in gelben T-
Das bedeutet, dass die Regierung Trump die Recht- ren. Der Protest vor der Wohnung des Vizepräsidenten teidigung und wurde daraufhin vor Gericht freigespro- Shirts erschienen zu den Protesten, sangen Wiegenlieder
sprechung rund um geschlechtsspezifische und repro- Mike Pence war wohl der sichtbarste, aber es wurde chen. Es dauerte jedoch sieben Jahre, bis zum Tod von und fungierten als »Mauer im wahrsten Sinne des Wor-
duktive Rechte über Generationen hinweg prägen wird. auch vor den Wohnsitzen von Stephen Miller und Ivan- George Floyd im Sommer 2020, bevor BLM mit nach tes«, wie die Gründerin der Initiative, Bev Barnum, es in
ka Trump demonstriert, vor dem Trump Tower in New wie vor andauernden Protesten Tausender meist junger einem Interview ausdrückte. Ende Juli 2020 hatte die
York sowie jeweils im Vorfeld von Trump-Besuchen oder Menschen tatsächlich im Mainstream ankam. Gruppe 30 000 Follower_innen auf Twitter und weitere
Gegenbewegungen und (erfolgreiche) republikanischen Veranstaltungen in Städten wie Balti- Obwohl die BLM-Bewegung auf die Initiative dreier 14 000 auf Facebook und Instagram. Barnum, die angibt,
Strategien more und Philadelphia. Jeden Tag sah Mike Pence in Schwarzer Frauen zurückgeht, standen bei den Protesten nie vorher politisch aktiv gewesen zu sein, verglich die
Die Reaktion auf die rechte Mobilisierung in den USA, seiner direkten Nachbarschaft Dutzende Regenbogen- zunächst die Erfahrungen Schwarzer Männer und Jungen Polizeibeamt_innen mit Kindern, die andere schikanieren:
einschließlich der Wahl eines populistisch-nationalisti- flaggen wehen. Der Women’s March on Washington im Vordergrund. Die Namen Schwarzer Frauen und »Auf dem Spielplatz sieht eine Mutter sofort, wer der
schen Kandidaten, kam schnell und war weitreichend. (WMW) vom Januar 2017, landläufig als »Women’s Mädchen, die von Polizisten getötet wurden, erlangten Mobber ist.« Die lokalen Proteste hätten sie aktiviert.

Vereinigte Staaten von Amerika


Breite Koalitionen gesellschaftlicher Gruppen taten sich March« oder »Demonstration der Pink Pussy Hats« be- nicht den Bekanntheitsgrad wie die Namen Tamir Rice, »Wenn es so etwas wie die Ur-Wut einer Mutter gibt,
zusammen, um den Protest gegen den neuen Präsiden- kannt, mobilisierte über vier Millionen Menschen im Michael Brown, Trayvon Martin, Philando Castile und dann habe ich sie da verspürt. Es hat mich wachgerüttelt«
ten auf die Straße zu tragen. Es gab Sitzblockaden auf ganzen Land und wurde damit zur größten Demon- Eric Garner, die letztlich »unser Verständnis davon (Ann/Barnum 2020).
Flughäfen, um gegen den sogenannten Muslim Ban zu stration der US-Geschichte. Weltweit wurden ähnliche formten, was Polizeigewalt ist, wo sie auftritt und wie Am 20.7.2020 schlossen sich Gewerkschaftsmit-
protestieren, und es wurde gegen die Trennung von Proteste veranstaltet. Festzuhalten ist, dass der Wo- ihr zu begegnen ist« (Chatelain/Asoka 2015: 54; vgl. glieder im ganzen Land einem Strike for Black Lives an,
Familien an der Grenze zu Mexiko demonstriert (vgl. men’s March on Washington einerseits als Erfolg galt, Kelly/Glenn 2020). Im Laufe der Zeit haben jedoch den die Dienstleistungsgewerkschaft SEIU ausgerufen
Roth 2018). Neue NGOs entstanden, um progressive weil er viele Menschen zum ersten Mal auf die Straße Debatten innerhalb der BLM-Bewegung dazu geführt, hatte. Die Gewerkschaften demonstrierten zu diesem
Kräfte zu bündeln. Eine davon war die Coffee Party, die brachte, andererseits aber für mangelnde Inklusivität dass die Aufmerksamkeit nun auch auf Polizeigewalt Zeitpunkt bereits seit mehreren Wochen. Ein heraus-
sich als Antwort auf die Tea Party verstand und sich das und Diversität im Team der Organisatorinnen kritisiert gegen Schwarze Frauen und andere Gruppen gelenkt ragendes Beispiel war die Weigerung von Busfahrer_in-
Motto »Anstand, Einheit, Integrität« (»Civility, Unity, In- wurde. Zudem hatten sich die weißen Organisatorinnen wird – darunter in Armut lebende oder ältere Men- nen in Minneapolis zu Beginn der Proteste im Mai 2020,
tegrity«) gegeben hatte. Im Sommer 2018 gründete mit dem ursprünglichen Titel des Protests (»Million Wo- schen sowie LGBTQI*. Im Jahr 2014 rief das von Kim- Demonstrierende mit städtischen Bussen ins Gefängnis
sich die Poor People’s Campaign mit dem Ziel, ökono- men March«) bei früheren Demonstrationen bedient, berlé Crenshaw gegründete African American Policy zu fahren. Adam Bruch, Busfahrer aus Minneapolis,
misch marginalisierte Menschen unterschiedlichster Be- die von Schwarzen angeführt worden waren (vgl. Trais- Forum die Initiative »Say Her Name« ins Leben. Als Teil erklärte dazu auf Facebook: »Als Mitarbeiter des ÖPNV
völkerungsgruppen zusammenzubringen, um Verände- ter 2017). Ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der der BLM-Bewegung zielt diese Initiative darauf ab, und Gewerkschaftsmitglied weigere ich mich, Men-
Triumph der Frauen?

rungen einzufordern. Die Organisation beschreibt sich Mobilisierung war der zeitliche Zusammenhang dieser Schwarzen Frauen in der landesweiten Debatte über schen meiner Klasse oder radikale Jugendliche ins Ge-
auf ihrer Internetseite als »neuen Organismus aus einzel- Welle des Engagements von Frauen mit der landeswei- Polizeireform und Racial Justice mehr Sichtbarkeit zu fängnis zu fahren. Wer einen von uns angreift, greift
nen Bewegungen in den Bundesstaaten«, der die Stra- ten Protestwelle gegen sexuelle Belästigung unter dem verschaffen (vgl. Kelly/Glenn 2020). uns alle an« (Moattar 2020). Der Strike for Black Lives
tegie eines gewaltfreien zivilen Ungehorsams verfolgt.8 Hashtag #metoo und der Wut vieler Frauen (und Män- Die Proteste, die 2020 ausbrachen, nachdem George fand bald auch die Unterstützung zahlreicher anderer
Auch innerhalb der Gewerkschaften (vgl. Feffer 2019) ner) als Reaktion auf immer mehr Fälle von ungehinder- Floyd in Minneapolis von einem Polizeibeamten getötet Gewerkschaften und Koalitionen, einschließlich der
ter Belästigung und nicht geahndeten sexuellen Über- worden war, hatten eine neue Größenordnung erreicht. American Federation of Teachers, der International
8 Vgl. den Internetauftritt der Poor People’s Campaign unter griffen durch prominente Männer in allen möglichen Sie brachten eine ethnisch diversere Gemeinschaft von Brotherhood of Teamsters, der United Farm Workers,
https://www.poorpeoplescampaign.org/about/ (aufgerufen am
29.11.2020). gesellschaftlichen Sektoren. Demonstrierenden auf die Straße als alle Proteste zuvor der United Food and Commercial Workers, der Amal-
16 17

gamated Transit Union, der Coalition of Black Trade Nicht alle diese Erfolge gehen auf die traditionelle demo- Juristische Schritte: Privatklagen und Die Wahlen im November 2020
Unionists und der National Domestic Workers Alliance.9 kratische Parteienmobilisierung zurück. Viele Errungen- Verteidigung von Bürgerrechten Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Kapitels sind
schaften sind dem geschuldet, was in den Medien bereits Zum progressiven Widerstand gegen die rechte Mobi- die Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA nur wenige
Demokratische Mobilisierung und die als »immer mächtiger werdender progressiver Wahl- lisierung der vergangenen Jahre gehört auch eine Wochen her. Die demokratischen Kandidat_innen Joe
Kampagne »She Should Run« kampfapparat« bezeichnet worden ist. Hierzu gehören ganze Reihe juristischer Schritte. Dazu zählen die er- Biden und Kamala Harris haben eine signifikante Mehr-
Auch etablierte progressive Organisationen mobilisierten Gruppen wie das Progressive Change Campaign Com- wähnten gerichtlichen Blockaden bundesstaatlicher heit aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen
sich als Reaktion auf das Erstarken des Rechtspopulismus mittee, die Justice Democrats sowie die Bündnisse Our Gesetze zum Schwangerschaftsabbruch sowie die können und werden voraussichtlich auch die erforder-
in den USA – insbesondere nach der Wahl Donald Trumps. Revolution und Indivisible, die immer stärker auf eine wegweisende Entscheidung des Obersten Gerichtshofs lichen 270 Stimmen von Wahlleuten erhalten. Das
Gruppierungen wie die National Organization for Women progressive Ausrichtung der Demokratischen Partei drän- vom Juni 2020, nach der LGBTQI*-Mitarbeiter_innen Team Biden – Harris hat sich zum Wahlsieger erklärt,
riefen Kampagnen zur Mobilisierung von Wählerinnen gen. Ein Fokus liegt dabei auf Themen rund um bezahl- am Arbeitsplatz vor Diskriminierung zu schützen sind. ein Übergangsteam gebildet und mit der Vorbereitung
ins Leben. Es entstanden parteiübergreifende Initiativen
10
bare und garantierte Gesundheitsversorgung, ein besse- Gemäß dieser historischen Entscheidung fallen schwule, einer neuen Regierung im Vorfeld der Amtseinführung
wie She Should Run, um »die Zahl der Frauen, die den res Netz der sozialen Sicherung und die Möglichkeit zum lesbische und Transgender-Arbeitnehmer_innen unter begonnen. Allerdings hat Präsident Trump seine Nieder-
Schritt in die Politik erwägen, drastisch zu erhöhen«. 11
Universitätsstudium ohne Kreditaufnahme. Damit setzen das Bürgerrechtsgesetz von 1964, was als »enormer lage noch nicht eingeräumt. Nach wie vor bestreitet
Selbst im Kinderspielzeug schlug sich die veränderte Stim- sich diese Bewegungen für eine progressivere Sozialpoli- Sieg für die LGBTQI*-Community und große Niederlage er die Wahlergebnisse mehrerer Staaten und fordert
mung nieder: 2020 lancierte Mattel eine neue Linie eth- tik ein, aber sie gehen auch neue Wege in der Mobilisie- für die Regierung Trump« gewertet wurde, die sich auf Neuauszählungen; unterstützt von anderen republika-
nisch diverser Barbiepuppen zu politischen Themen, da- rung für progressive Anliegen. Die Indivisible-Bewegung die Arbeitgeberseite geschlagen hatte (Totenberg 2020). nischen Politiker_innen verbreitet er Falschinformationen
runter eine Kandidatin für ein politisches Amt, eine etwa formierte sich, nachdem drei ehemalige Mitarbei- Auch in anderen Bereichen spielen Klagen, gerichtliche zu einem angeblichen Wahlbetrug in großem Stil. Es
Wahlkampfmanagerin, eine Fundraiserin und eine Wäh- ter_innen der Demokratischen Partei eine Handreichung Anordnungen, einstweilige Verfügungen und andere ist eine gesellschaftlich wie politisch unsichere Zeit und
lerin (vgl. Shamo 2020). Die Mobilisierung von Wählerin- mit dem Titel The Indivisible Guide veröffentlicht hatten. juristische Instrumente eine wichtige Rolle. Regelmäßig es ist wahrscheinlich, dass es zu Gerichtsverfahren und
nen brachte schon zu den Wahlen 2018 erste Erfolge: Sie enthält Handlungsmöglichkeiten für lokale Organisa- kommen sie bei Gegenprotesten und der Mobilisie- scharfen politischen Konfrontationen kommen wird.
235 Frauen zogen in das Repräsentantenhaus ein und tionen und Lobbyarbeit sowie Vorschläge, wie politischer rung gegen Rechtspopulismus zum Einsatz, einschließ- Die folgenden Bemerkungen gründen sich auf einige
22 in den Senat – eine Zahl, die nie zuvor erreicht worden Druck auf Kongressabgeordnete ausgeübt werden kann. lich der Verhinderung von Abschiebungen und bei frühe Beobachtungen während dieser Zeit.
war. Auch bei nichtweißen Frauen waren erhebliche An- Die Bewegung hat sich dabei »bei Taktiken der Tea Party Klagen gegen Eingriffe in die Reproduktionsfreiheit auf Ein wesentliches Thema sind die ersten Berichte
stiege zu verzeichnen. Bei den Wahlen 2018 zogen erst- bedient«, um Unterstützung an der Basis zu mobilisieren bundesstaatlicher Ebene. Nicht alle Initiativen waren über die demografische Verteilung des Wahlverhaltens,

Vereinigte Staaten von Amerika


mals weibliche Nachkommen der amerikanischen Urein- (Roth 2018: 501). Justice Democrats ist ein bundesweit erfolgreich: 2018 etwa befand der Oberste Gerichtshof die sich auf Umfragen am Wahltag stützen. Es ist deut-
wohner_innen und Muslimas in den Kongress ein; zudem agierendes Wahlkampf-Unterstützungskomitee (Political das dritte Einreiseverbot für Muslim_innen der Regierung lich geworden, dass diese Wahl erstaunlich viele Men-
wurde in New Mexico die erste nichtweiße Demokratin Action Committee, PAC), das Spenden einwirbt, um pro- Trump für verfassungskonform.14 Ein weiteres Beispiel schen mobilisiert hat. Die Wahlbeteiligung lag auf ei-
ins Amt der Gouverneurin gewählt. Zu den Vorwahlen gressive Kandidat_innen zu schulen und zu unterstützen, ist die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs von nem Niveau, das seit 120 Jahren nicht mehr erreicht
zur Präsidentschaftswahl im Jahr 2019 kandidierten mit die sich in Vorwahlen gegen »demokratische Amtsinha- 2020, die weiter oben beschriebene Ausdehnung der worden war – und dies während einer Pandemie. Von
insgesamt sechs Frauen so viele wie nie zuvor, und mit ber_innen zur Wahl stellen, die den Kontakt zur Basis Ausnahmeregelung aus religiösen Gründen bei der Er- allen Präsidentschaftskandidat_innen der Geschichte
Kamala Harris wurde erstmals in der Geschichte eine verloren haben«. Durch diese Aktionen soll »die Partei stattung von Verhütungsmitteln in arbeitgeberfinan- hat Joe Biden bei dieser Wahl die meisten, Präsident
nichtweiße Frau als Kandidatin für das Vizepräsidenten- am Engagement für ihre eigenen Themen« gemessen zierten Krankenversicherungsplänen durch die Regie- Trump die zweitmeisten Stimmen von Wähler_innen
amt nominiert. Harris ist nach Geraldine Ferraro und Sarah werden.13 Es ist noch zu früh, um abzuschätzen, wie rung Trump aufrechtzuerhalten. Bei der regelmäßigen erhalten. Bidens Vorsprung vor Trump ist mit mehreren
Palin erst die dritte Frau, die für diesen Posten nominiert effektiv sich diese neuen Initiativen tatsächlich politisch Nutzung des Rechtswegs, um politische Reformen Millionen der insgesamt abgegebenen Stimmen deut-
wurde. Rechnet man die Präsidentschaftskandidatur von auswirken werden. Einige Ergebnisse von Vorwahlen, bei einzuklagen und gegen rechtspopulistische, nationa- lich, aber immer noch eng genug, dass man von einem
Hillary Clinton hinzu, ist sie die vierte Frau, die im Rahmen denen sich progressive Kandidat_innen gegen langjähri- listische und rassistische Politik zu protestieren, handelt tief gespaltenen Land sprechen muss. Nach wie vor
einer Präsidentschaftswahl von einer der beiden großen ge demokratische Amtsinhaber_innen durchgesetzt ha- es sich jedoch um eine Taktik, die immer mehr zur genießt Präsident Trump die unglaubliche Unterstüt-
Parteien ins Rennen geschickt worden ist.12 ben (darunter zwei so bekannte Figuren wie Alexandria Anwendung kommt. Dies zeigen auch jüngere Fälle zung von über 70 Millionen Amerikaner_innen. Um-
Triumph der Frauen?

Ocasio-Cortez und Ayanna Pressley), legen jedoch nahe, von Klagen vor Bundesgerichten gegen Polizeibeamt_ fragen am Wahltag haben ergeben, dass die Wähler_
9 Mehr zum Strike for Black Lives unter https://j20strikeforblacklives.org/ dass die Strategie erfolgreich neue Kandidat_innen in den innen durch Protestierende in Seattle (vgl. Johnson/ innen der beiden Lager in fast allen Fragen diametral
about/ (aufgerufen am 29.11.2020).
Kongress bringen kann, die eine progressive Politik unter- Phillips 2020). entgegengesetzte Ansichten vertreten – von der Be-
10 Mehr über die National Organization for Women und die Mobi-
lisierung von Wähler_innen unter https://now.org/now-foundation/ stützen (vgl. Rakich/Conroy 2020). urteilung der Covid-19-Pandemie über die Bedeutung
voter-mobilization/ (aufgerufen am 29.11.2020).
der Bekämpfung von Rassismus bis hin zum Klima-
11 Mehr über die Kampagne»She Should Run« unter https://www.
sheshouldrun.org/what-we-do/ (aufgerufen am 29.11.2020). wandel. Wie das Pew Research Center in seinem ersten
12 Vgl. die Wahlstatistiken des Center for American Women and Po- 13 Mehr Informationen hierzu im Abschnitt »What We Do« der 14 Vgl. die Zeitachse auf der Internetseite der ACLU Washington: Bericht über die Wahl schrieb, ist klar, dass die USA
litics, Rutgers Eagleton Institute of Politics unter https://cawp.rutgers. Internetseite der Justice Democrats: https://justicedemocrats.com/ https://aclu-wa.org/pages/timeline-muslim-ban (aufgerufen am
edu/facts/milestones-for-women (aufgerufen am 29.11.2020). about/ (aufgerufen am 29.11.2020). 29.11.2020). jetzt aus »zwei breiten Bündnissen aus Wähler_innen
18 19

bestehen, die tiefes Misstrauen gegeneinander hegen Schlussfolgerung ihr gegründete Organisation Fair Fight gilt als maßgeb-
und sich grundsätzlich uneinig darüber sind, welche Die Geschlechterdimension rechter Mobilisierung in lich verantwortlich für die Registrierung von 800 000
Politik das Land machen soll, ja, sogar welche Proble- den USA weist viele Facetten auf. Einerseits hat die neuen Wähler_innen in Georgia über die letzten zwei
me es im Moment hat«. Nur etwa 20 Prozent aller Unterstützung von Frauen für die politische Mobilisie- Jahre, was den Weg für einen demokratischen Sieg bei
Wähler_innen glauben, dass sie die gleichen grund- rung der Rechten neben einem populistischen und den Präsidentschaftswahlen 2020 bereitete (vgl. Grif-
legenden amerikanischen Werte und Ziele vertreten christlichen Nationalismus bei der Wahl Donald Trumps fith 2020). Natürlich bedeutet das Ergebnis der Wahl
wie die Wähler_innen der anderen Seite (vgl. Deane/ im Jahr 2016 eine erhebliche Rolle gespielt. Dass so- 2020 auch, dass die USA jetzt eine Schwarze Frau als
Gramlich 2020). Anders gesagt: Das Land wird auf wohl 2016 als auch 2020 eine Mehrheit der weißen designierte Vizepräsidentin haben: Kamala Harris,
Jahre hinaus gespalten bleiben. Die neue Regierung Frauen Trump gewählt hat, verwirrte zahlreiche Be- Tochter von Einwander_innen aus Indien und Jamaica.
wird mit einem beträchtlichen Widerstand von Wäh- obachter_innen: Aus welcher Motivation handelten Die Geschichte der Wahlen 2016 und 2020 hat
ler_innen konfrontiert sein, die im besten Fall glauben, die Frauen? Wie rationalisierten sie ihr Engagement für gezeigt, wie gespalten US-amerikanische Frauen in
dass sie bedroht sind, und im schlimmsten, dass sie einen Kandidaten, dessen sexistisches und frauenfeind- politischen Fragen sind. Das gilt sogar für die Themen,
um den Wahlsieg betrogen wurden. liches Verhalten, hypermaskuline Performativität und die vorrangig Frauen betreffen – wie etwa geschlechts-
Erste Erkenntnisse zur demografischen Verteilung antifeministische politische Versprechen doch deutlich bezogene und reproduktive Rechte oder die Einführung
im Wahlverhalten sind ebenfalls aufschlussreich – ins- auf der Hand lagen? Wie in diesem Kapitel dargelegt, von Eltern- und Familienzeit. In dieser Hinsicht sind die
besondere was das Thema dieses Kapitels betrifft. Um- gründet sich die Unterstützung weißer Frauen für Do- Frauen in den USA so tief gespalten wie das ganze Land:
fragen am Wahltag haben ergeben, dass Trump erneut nald Trump teilweise auf den Wunsch, eigene Privile- Es stehen sich zwei sehr unterschiedliche Gruppen von
auf die stabile Unterstützung evangelikaler Christ_in- gien zu schützen und einen Status quo zu wahren, der Wählenden mit jeweils erheblicher Macht gegenüber,
nen bauen konnte und dass er seine Unterstützung ihnen Vorteile verschafft. Für weiße evangelikale Frau- deren politische Positionen, Meinungen, Ängste und
unter ethnischen Minderheiten sogar ausbauen konnte: en, die von der Wahrnehmung einer Bedrohung des Sorgen nur sehr wenig miteinander gemein haben.
bei Schwarzen Amerikaner_innen von acht auf 12 Prozent, moralischen und nationalen Niedergangs im Lichte Da eine mehrheitsentscheidende Stichwahl in
bei Amerikaner_innen asiatischer Herkunft von 27 auf beschleunigter gesellschaftlicher, kultureller und de- Georgia auf den 5.1.2021 terminiert ist, steht zum
31 Prozent und bei Amerikaner_innen lateinamerika- mografischer Veränderungen getrieben sind, hat Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Kapitels die künftige
nischer Herkunft von 28 auf 32 Prozent. Unter weißen Trump Versprechen eingelöst, die ihnen wichtig sind: Ausrichtung des Senats noch nicht fest. Aus diesem

Vereinigte Staaten von Amerika


Wähler_innen siegte Trump in jeder Altersgruppe. Wei- Er hat konservative Richter_innen ernannt, die Chan- Grund ist derzeit schwer abzuschätzen, wie effektiv
ße Frauen, die für dieses Kapitel von besonderer Rele- cen auf Einschränkungen von Rechten auf Schwanger- Joe Biden als Präsident seine Gesetzesvorhaben wird
vanz sind, haben Trump 2020 ebenfalls stärker unter- schaftsabbruch auf Bundesebene erhöht und Schutz- umsetzen können (vgl. Kapur 2020) oder welche Ver-
stützt als 2016: Von ihnen stimmten 55 Prozent für maßnahmen für Transgender- und LGBTQI*-Personen änderungen sich im Land durchsetzen lassen werden.
ihn, verglichen mit 44 Prozent der Frauen insgesamt abgebaut. Was Progressive als schmerzlichen Verlust Wenn jedoch eines im Moment klar ist, dann dies: Die
(vgl. Lawless/Freedman 2020). Das heißt, dass Donald von Rechten empfanden, galt Trump-Unterstützer_in- Kluft, die die USA in Geschlechterfragen durchzieht,
Trump für fast die Hälfte der amerikanischen Frauen nen als großer Erfolg. Diesen haben weiße Frauen an ist nur ein Teil einer komplizierten Geschichte einer
insgesamt und für über die Hälfte der weißen Frauen den Wahlurnen belohnt. auch in anderen Fragen polarisierten und gespaltenen
nach wie vor der Kandidat ihrer Wahl ist – und das Gleichzeitig haben Frauen auch im progressiven Nation. Die Wahlen 2020 haben überaus deutlich ge-
wahrscheinlich aus ähnlichen Gründen wie denen, die Kampf gegen den Aufstieg des rechten Spektrums eine zeigt, dass die Zukunft entscheidend davon abhängen
in diesem Kapitel bereits erläutert wurden. Dass die stärkere Führungsrolle übernommen. Immer mehr wird, dass es gelingt, diese Spaltungen zu überwinden.
Regierung Trump reproduktive und geschlechtsbezo- Frauen bewarben sich um politische Ämter und mobi-
gene Rechte massiv unter Beschuss genommen hat, lisierten landesweit für Demonstrationen; zahlreiche
scheint das Wahlverhalten der Frauen im Jahr 2020 von ihnen riefen Initiativen ins Leben, die das Ergebnis
Triumph der Frauen?

nicht im Geringsten beeinflusst zu haben. der Wahl 2020 beeinflussten. Eine von ihnen ist Stacey
Abrams, eine Schwarze Kandidatin, die 2018 bei den
Gouverneurswahlen in Georgia nur knapp unterlegen
war. Vorwürfe, dass die Stimmen insbesondere
Schwarzer Wähler_innen im Vorfeld der Wahlen unter-
drückt worden waren, hatten Abrams auf die Idee
gebracht, eine groß angelegte Kampagne zur Regis-
trierung Schwarzer Wähler_innen zu starten. Die von
20 21

Literatur sammenarbeit mit Focus on the Global South,


Transnational Institute und Rosa-Luxemburg-Stiftung,
Journal of Family Planning and Reproductive
Health Care 43: 89–91.
Dezember 2019; https://ips-dc.org/wp-content/ Guttmacher Institute (2020): Abortion Policy in the
uploads/2019/12/The-Battle-for-Another-World- Absence of Roe. Bericht über einzelstaatliche Gesetze
Ackley, Kate (2011): Planned Parenthood Dramatically Chatelain, Marcia; Asoka, Kaavya (2015): Women
report.pdf (aufgerufen am 28.8.2020). und Maßnahmen, Stand 1.8.2020; https://www.
Ups Lobby Tab, in: Roll Call (21.4.2011); https://www. and Black Lives Matter, in: Dissent 63(3): 54–61.
rollcall.com/2011/04/21/planned-parenthood-drama Filipovic, Jill (2017): Ivanka Trump’s Dangerous Fake guttmacher.org/state-policy/explore/abortion-policy-
Cillizza, Chris (2019): The Day the Tea Party Died, in:
tically-ups-lobby-tab/ (aufgerufen am 5.11.2020). Feminism, in: The New York Times (13.1.2017); absence-roe (aufgerufen am 24.8.2020).
CNN (23.7.2019); https://www.cnn.com/2019/07/23/
https://www.nytimes.com/2017/01/13/opinion/ Hosie, Duncan (2019): What is »Gender Ideology«?
Anderson, Stuart (2020): Trump’s Immigration Order politics/debt-deal-budget-ceiling/index.html (auf-
sunday/ivanka-trumps-dangerous-fake-feminism. And why are so many anti-LGBTQ activists obsessed
Targeted Women and Children, in: Forbes (6.7.2020); gerufen am 30.9.2020).
html (aufgerufen am 20.9.2020). with it?, in: Slate (22.3.2019); https://slate.com/
https://www.forbes.com/sites/stuartanderson/ Collins, Caitlyn (2020): Two New Moms Return to Work –
2020/07/06/trumps-immigration-order-targeted- Franklin, Sarah; Ginsburg, Faye (2019): Reproductive human-interest/2019/03/gender-ideology-trump-
One in Seattle, One in Stockholm, in: Harvard Busi-
women-and-children/#281a00235c1b (aufgerufen Politics in the Age of Trump and Brexit, in: Cultural bolsonaro-lgbtq.html (aufgerufen am 20.8.2020).
ness Review (3.3.2020); https://hbr.org/2020/03/two-
am 21.8.2020). Anthropology 34(1): 3–9. Jackson, Hallie; Kube, Courtney (2019): Trump’s
new-moms-return-to-work-one-in-seattle-one-in-
Ann, Kimberly; Barnum, Bev (2020): Interview With stockholm (aufgerufen am 29.9.2020). Frothingham, Sunny; Phadke, Shilpa (2017): 100 Controversial Transgender Military Policy Goes Into
Bev Barnum: »Wall of Moms« Organizer on the Politi- Days, 100 Ways the Trump Administration is Harming Effect, in: NBC News (12.4.2019); https://www.
Collins, Patricia Hill (2002): Black feminist thought:
cal Power of Maternal Rage, in: Left Voice (23.7.2020); Women and Families, in: Center for American Pro- nbcnews.com/feature/nbc-out/trump-s-controversial-
Knowledge, consciousness, and the politics of
https://www.leftvoice.org/interview-with-bev- gress (25.4.2017); https://www.americanprogress. transgender-military-policy-goes-effect-n993826
empowerment. Boston: Unwin Hyman.
barnum-wall-of-moms-organizer-on-the-political- org/issues/women/reports/2017/04/25/430969/ (aufgerufen am 21.8.2020).
Coppins, McKay (2018): God’s Plan for Mike Pence, 100-days-100-ways-trump-administration-harming-
power-of-maternal-rage (aufgerufen am 31.8.2020). Jaffe, Sarah (2018): Why did a majority of white women
in: The Atlantic, Januar/Februar 2019; https://www. women-families/ (aufgerufen am 21.8.2020).
Behn, Marya; Pace, Lydia; Ku, Leighton (2019): vote for Trump?, in: New Labor Forum 27(1): 18–26.
theatlantic.com/magazine/archive/2018/01/gods-
The Trump Administration’s Final Regulations Limit Girard, Françoise (2017): Implications of the Trump Johnson, Carrie (2020): Wave of Young Judges Pushed
plan-for-mike-pence/546569/ (aufgerufen am
Insurance Coverage of Contraception, in: Women’s Administration for sexual and reproductive rights by McConnell Will be »Ruling for Decades to Come«,
24.8.2020).
Health Issues 29-2: 103–106. globally, in: Reproductive Health Matters 25(49): in: National Public Radio, All Things Considered
Crenshaw, Kimberly (1989): Demarginalizing the 6–13, DOI: 10.1080/09688080.2017.1301028
Berezin, Mabel (2019): Populism and Fascism: Are they (2.7.2020); https://www.npr.org/2020/07/02/886285772/
intersection of race and sex: A black feminist (aufgerufen am 2.12.2020).
useful categories for comparative sociological ana- trump-and-mcconnell-via-swath-of-judges-will-affect-
critique of antidiscrimination doctrine, feminist
lysis?, in: Annual Review of Sociology 45: 345–361. Glick, Peter (2019): Gender, Sexism, and the Election: u-s-law-for-decades (aufgerufen am 24.8.2020).
theory and antiracist politics, in: University of
Did Sexism Help Trump More than it Hurt Clinton?, Johnson, Keven; Phillips, Kristine (2020): George

Vereinigte Staaten von Amerika


Bonikowski, Bart (2017): Ethno-nationalist populism Chicago Legal Forum 1(8): 139–167.
in: Politics, Groups and Identities 7(3): 713–723. Floyd Protests: Lawsuits extend fight against police
and the mobilization of collective resentment, in: Darby, Seyward (2020): Sisters in Hate: American
The British Journal of Sociology 68 (S1). Gorski, Philip (2017): Why evangelicals voted for brutality from streets to courtrooms, in: USA Today
Women on the Front Lines of White Nationalism.
Trump: A critical cultural sociology, in: American (11.8.2020); https://www.usatoday.com/story/news/
Botelho, Greg (2012): What happened the night Tray- New York: Little, Brown and Company.
Journal of Cultural Sociology. politics/2020/08/11/police-protests-streets-court
von Martin died?, in: CNN.com (23.5.2012); https:// Deane, Claudia; Gramlich, John (2020): 2020 Election
Graves, Lucia (2017): Trump once said women rooms-lawsuits-brutality/3304088001/ (aufgerufen
www.cnn.com/2012/05/18/justice/florida-teen- Reveals Two Broad Voting Coalitions Fundamentally
should be punished for abortion. Now, he’s making am 31.8.2020).
shooting-details/index.html (aufgerufen am 31.8.2020). at Odds, in: Pew Research Center (6.11.2020);
it happen, in: The Guardian (24.1.2017); https:// Jones, Robert (2016): The End of White Christian
Brubaker, Rogers (2017): Why Populism?, in: Theory https://www.pewresearch.org/fact-tank/2020/11/
www.theguardian.com/commentisfree/2017/ America. New York: Simon and Schuster.
and Society 46: 357–385. 06/2020-election-reveals-two-broad-voting-coalitions-
jan/24/trump-once-said-women-should-be-punished- Junn, Jane (2017): The Trump Majority: White Woman-
Canovan, Margaret (1999): Trust the People! Populism fundamentally-at-odds/ (aufgerufen am 2.12.2020).
for-abortion-t (aufgerufen am 22.8.2020). hood and the Making of Female Voters in the U.S.,
and the Two Faces of Democracy, in: Political Studies Deckman, Melissa (2016): Tea Party Women: Mama
Grenell, Alexis (2018): White Women, Come Get in: Politics, Groups and Identities 5(2): 343–352.
47(1): 2–16. Grizzlies, Grassroots Leaders, and the Changing
Your People, in: The New York Times (6.10.2018); Kapur, Sahil (2020): »We are stunned«: Two Georgia
Cassese, Erin C.; Barnes, Tiffany D. (2019): Recon- Face of the American Right. New York: NYU Press.
https://www.nytimes.com/2018/10/06/opinion/lisa- races will decide which party controls the Senate,
ciling Sexism and Women’s Support for Republican Diamond, Jeremy (2016): Trump reverses statement murkowski-susan-collins-kavanaugh.html (aufge- in: NBC News (9.11.2020); https://www.nbcnews.
Candidates: A Look at Gender, Class, and White- on women and abortion after outcry, in: CNN rufen am 25.8.2020). com/politics/2020-election/we-are-stunned-two-
ness in the 2012 and 2016 Presidential Races, in: (31.3.2016); https://www.cnn.com/2016/03/30/
Triumph der Frauen?

Griffith, Janelle (2020): Credited with boosting Demo- georgia-races-will-decide-which-party-n1246962


Political Behavior 41: 677–700. politics/donald-trump-abortion-town-hall/index.
crats in Georgia, Stacey Abrams looks to January, in: (aufgerufen am 2.12.2020).
Chakelian, Anoosh (2016): Mike Pence as Donald html (aufgerufen am 22.8.2020).
NBC News (11.11.2020); https://www.nbcnews. Keith, Katie (2020): Eye on Health Reform: The ACA
Trump’s Vice President is bad news for social liberals, Du Mez, Kristin Kobes (2020): Jesus and John Wayne: com/news/us-news/credited-boosting-democrats- at the Supreme Court and Beyond, in: Health Affairs
in: New Statesman (14.11.2016); http://www. How White Evangelicals Corrupted a Faith and georgia-stacey-abrams-looks-january-n1247281 39(4): 554f.
newstatesman.com/politics/staggers/2016/11/mike- Fractured a Nation. New York: Norton. (aufgerufen am 2.12.2020).
pence-donald-trump-s-vice-president-bad-news- Kelly, Annie (2018): The Housewives of White Supremacy,
Feffer, John (2019): The Battle for another World: Grossman, Daniel (2017): Sexual and reproductive
social-liberals (aufgerufen am 30.11.2020). in: The New York Times (1.6.2018); https://www.
The Progressive Response to the New Right. Ver- health under the Trump presidency: policy change nytimes.com/2018/06/01/opinion/sunday/tradwives-
öffentlichung des Institute for Policy Studies in Zu- threatens women in the USA and worldwide, in: women-alt-right.html (aufgerufen am 26.8.2020).
22 23

Kelly, Mary Louise; Glenn, Heidi (2020): Say Her Name: Massie, Victoria (2016): White women benefit most Posner, Sarah (2020): Unholy: Why White Evangelicals Shaw, Abigail; Duford, Ariana (2019): More states
How The Fight For Racial Justice Can Be More In- from affirmative action – and are among its fiercest Worship at the Altar of Donald Trump. New York: introduce laws to restrict abortion, in: Investigative
clusive Of Black Women, in: New Hampshire Public opponents, in: Vox (23.6.2016); https://www.vox. Random House. Reporting Workshop (24.10.2019); https://investi
Radio (7.7.2020); https://www.nhpr.org/post/say-her- com/2016/5/25/11682950/fisher-supreme-court- Rakich, Nathaniel; Conroy, Meredity (2020): Progressive gativereportingworkshop.org/news/more-states-
name-how-fight-racial-justice-can-be-more-inclusive- white-women-affirmative-action (aufgerufen am Groups are Getting More Selective in Targeting Incum- introduce-laws-to-restrict-abortion/(aufgerufen
black-women#stream/0 (aufgerufen am 2.12.2020). 30.8.2020). bents. Is it Working?, in: FiveThirtyEight.com (21.8.2020); am 24.8.2020).
Krämer, Benjamin; Klinger, Magdalena (2020): Mattheis, Ashley (2019): Shieldmaidens of Whiteness: https://fivethirtyeight.com/features/progressive-groups- Skocpol, Theda; Williamson, Vanessa (2016): The
A bad political climate for climate research and (Alt) Maternalism and Women Recruiting for the are-getting-more-selective-in-targeting-incumbents-is- Tea Party and the Remaking of Republican Con-
trouble for gender studies: right-wing populism as Far/Alt-Right, in: Journal for Deradicalization, Winter it-working/ (aufgerufen am 31.8.2020). servatism. New York: Oxford University Press.
a challenge to science communication, in: Benjamin 2018/19, 17: 128–162. Reynolds, Sara (2020): Trump has appointed second- Sobel, Laurie; Salganicoff, Alina; Gomez, Ivette
Krämer/Christina Holtz-Bacha (Hrsg.): Perspectives McMillan Cottom, Tressie (2019): Thick: And Other most federal judges through June 1 of a president’s (2018): State and Federal Contraceptive Coverage
on Populism and the Media: Avenues for Research. Essays. New York: The New Press. fourth year, in: Ballotpedia News (3.6.2020); https:// Requirements: Implications for Women and Employers,
Nomos Verlag: 253–270. news.ballotpedia.org/2020/06/03/trump-has-appo in: Henry J. Kaiser Family Foundation Issue Brief,
McRae, Elizabeth (2018): Mothers of Massive Re-
Kubik, Jan (2018): Vortrag anlässlich eines Workshops sistance: White Women and the Politics of White inted-second-most-federal-judges-through-june-1-of- Women’s Health Policy (29.3.2018); http://files.kff.
an der London School of Economics zur Politik der Supremacy. New York, NY: Oxford University Press. a-presidents-fourth-year/ (aufgerufen am 24.8.2020). org/attachment/Issue-Brief-State-and-Federal-Contra
Gefühle, London, 12.11.2018. Rosenthal, Lawrence (2020): Empire of Resentment: ceptive-Coverage-Requirements-Implications-for-
Miller-Idriss, Cynthia (2020): Hate in the Homeland:
Lai, K. K. Rebecca (2019): Abortion Bans: 9 States Populism’s Toxic Embrace of Nationalism. New Women-and-Employers (aufgerufen am 24.8.2020).
The New Global Far Right. Princeton: Princeton
have passed bills to limit the procedure this year, University Press. York: The New Press. Social Science Research Council (2018): To Secure
in: The New York Times (29.5.2019); https://www. Rosenthal, Lawrence; Trost, Christine (2012): Steep: Knowledge: Social Science Partnerships for the
Miller-Idriss, Cynthia (2019): The Global Dimensions
nytimes.com/interactive/2019/us/abortion-laws- The Precipitous Rise of the Tea Party. Berkeley: Common Good. New York: SSRC.
of Nationalist Populism, in: The International Spec-
states.html?mtrref=www.google.com&assetType= University of California Press. Sopel, Jon (2018): What is Trumpism?, in: BBC News
tator 54(2): 17–34.
REGIWALL (aufgerufen am 24.8.2020). (20.1.2018); https://www.bbc.com/news/world-
Miller-Idriss, Cynthia (2018): The Extreme Gone Main- Roth, Silke (2018): Introduction: Contemporary Coun-
Lawless, Jennifer; Freedman, Paul (2020): What the ter-Movements in the Age of Brexit and Trump, in: us-canada-42738881 (aufgerufen am 9.9.2020).
stream: Commercialization and Far-right Youth Cul-
Exit Polls are Telling Us, in: UVA Today, University Sociological Research Online 23(2): 496–506. Stanley, Jason (2018): How Fascism Works: The Politics
ture in Germany. Princeton: Princeton University Press.
of Virginia (6.11.2020); https://news.virginia.edu/ of Us and Them. New York: Random House.
Moattar, Daniel (2020): »I Refuse to Transport Radical Scala, Dante (2020): Polls and Elections: The Skeptical
content/what-exit-polls-are-telling-us (aufgerufen
Youth to Jail«: More and More City Bus Drivers are Done Faithful: How Trump Gained Momentum among Tabachnick, David E. (2016): The four characteristics of
am 2.12.2020).
Evangelicals, in: Presidential Studies Quarterly Trumpism, in: The Hill (5.1.2016); https://thehill.com/blogs/

Vereinigte Staaten von Amerika


Helping Cops, in: Mother Jones (5.6.2020); https://
Liptak, Adam (2020a): Barrett’s Record: A Conservative (20.3.2020); https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/ congress-blog/presidential-campaign/264746-the-four-
www.motherjones.com/anti-racism-police-protest/
Who Would Push the Supreme Court to the Right, 10.1111/psq.12642 (aufgerufen am 2.12.2020). characteristics-of-trumpism (aufgerufen am 9.9.2020).
2020/06/bus-driver-resistance-george-floyd-police-
in: The New York Times (2.11.2020); https://www.
cops-protest-arrest/ (aufgerufen am 30.9.2020). Schmidt, Samantha (2019): Federal judge awards over Tien, Charles (2017): The Racial Gap in Voting Among
nytimes.com/article/amy-barrett-views-issues.html
Monk-Turner, Elizabeth (2020): White Evangelical $700,000 to former American University student tar- Women: White Women, Racial Resentment, and Support
(aufgerufen am 2.12.2020).
Activism and the Gender Divide in the 2016 Presi- geted in neo-Nazi »troll storm«, in: The Washington for Trump, in: New Political Science 39(4): 651–669.
Liptak, Adam (2020b): Supreme Court Upholds Trump Post (19.8.2020); https://www.washingtonpost.com/
dential Election, in: Society 57: 30–40. Totenberg, Nina (2020): Supreme Court Delivers Major
Administration Regulation Letting Employers Opt local/education/federal-judge-awards-700000-to-
Mudde, Cas (2004): The Populist Zeitgeist, in: Govern- Victory to LGBTQ Employees, in: National Public Ra-
Out of Birth Control Coverage, in: The New York former-american-university-student-targeted-in-neo-
ment and Opposition 39(4): 541–563. dio (15.6.2020); https://www.npr.org/2020/06/15/
Times (8.7.2020); https://www.nytimes.com/2020/ nazi-troll-storm/2019/08/10/f73dca84-bb7f-11e9- 863498848/supreme-court-delivers-major-victory-
07/08/us/supreme-court-birth-control-obamacare. Müller, Jan-Werner (2016): What is Populism? Phila- bad6-609f75bfd97f_story.html(aufgerufenam31.8.2020). to-lgbtq-employees (aufgerufen am 31.8.2020).
html (aufgerufen am 24.8.2020). delphia: University of Pennsylvania Press.
Setzler, Mark; Yanus, Alixandra B. (2018): Why Did Traister, Rebecca (2017): The Complicated, Contro-
Manne, Kate (2020): Entitled: How Male Privilege Olorunnipa, Toluse (2019): Trump, who cast himself Women Vote for Donald Trump?, in: PS: Political versial, Historic, Inspiring Women’s March, in: The
Hurts Women. New York: Crown. as pro-LGBT, is now under fire from Democrats for Science & Politics 51(3): 523–527. Cut (20.1.2017); https://www.thecut.com/2017/01/
Manne, Kate (2018): Down Girl: The Logic of Misogyny. rolling back protections, in: The Washington Post
Shabo, Vicki (2020): The Trump Administration is the Reason the-complicated-controversial-inspiring-womens-
New York: Oxford University Press. (31.5.2019); https://www.washingtonpost.com/politics/
We Don’t Have Paid Parental Leave, in: Medium.com march.html (aufgerufen am 29.8.2020).
trump-who-cast-himself-as-pro-lgbt-now-under-fire-
Triumph der Frauen?

Margolis, Michele F. (2020): Who wants to make Ame- (5.2.2020); https://gen.medium.com/the-trump-admi White, Khadijah Costley (2018): The Branding of
from-democrats-for-rolling-back-protections/2019/0
rica great again? Understanding evangelical support nistration-is-the-reason-we-dont-have-paid-parental- Right-Wing Activism: The News Media and the Tea
5/30/95c04e96-8306-11e9-95a9-e2c830afe24f_
for Donald Trump, in: Politics and Religion 13: 89–113. leave-2d58327cb4f9 (aufgerufen am 29.9.2020). Party. New York: Oxford University Press.
story.html (aufgerufen am 24.8.2020).
Martinez, Jessica; Smith, Gregory (2016): How the Shamo, Lauren (2020): Mattel just launched a line Woods, Eric Taylor; Schertzer, Robert; Greenfeld,
Phillips-Fein, Kim (2019): How the Right Learned to
Faithful Voted: A Preliminary 2016 Analysis, in: Fact of politically themed Barbies, including a campaign Liah; Hughes, Christopher; Miller-Idriss, Cynthia
Loathe Higher Education, in: Chronicle of Higher
Tank: News in the Numbers, Pew Research Center manager, a fundraiser, and a voter, in: Business In- (2020): COVID-19, nationalism, and the politics of
Education (31.1.2019); https://www.chronicle.com/
(9.11.2016); https://www.pewresearch.org/fact-tank/ sider (28.7.2020); https://www.businessinsider.com/ crisis: A scholarly exchange, in: Nations and Na-
article/how-the-right-learned-to-loathe-higher-edu-
2016/11/09/how-the-faithful-voted-a-preliminary- barbies-political-dolls-mattel-campaign-manager- tionalism (19.7.2020); https://doi.org/10.1111/
cation/ (aufgerufen am 1.12.2020).
2016-analysis/ (aufgerufen am 31.8.2020). voter-2020-7 (aufgerufen am 29.8.2020). nana.12644 (aufgerufen am 1.12.2020).
Autorin Die Studienreihe Triumph der Frauen? Das weibliche Antlitz des Rechtspopulismus und -extremismus in
ausgewählten Ländern finden Sie im Internet unter:

Dr. Cynthia Miller-Idriss ist Professorin an der Fakultät musforschung (C-REX). Ihre jüngsten Monografien
https://www.fes.de/themenportal-gender-jugend/gender/triumph-der-frauen-ii
für Public Affairs sowie der Bildungswissenschaftlichen sind Hate in the Homeland: The New Global Far Right
Fakultät an der American University in Washington, (Princeton University Press, 2020), The Extreme
D. C., wo sie das Polarization and Extremism Re- Gone Mainstream: Commercialization and Far- Die Studienreihe wird laufend erweitert.
search and Innovation Lab (PERIL) am Center for Right Youth Culture in Germany (Princeton Uni- Bisher erschienen sind:
University Excellence (CUE) leitet. Darüber hinaus versity Press, 2020). Zusammen mit Hilary Pilking- › 01 Antifeminismus in Deutschland in Zeiten der Corona-Pandemie (2020)
ist sie Direktorin für Strategie und Partnerschaft ton ist sie Herausgeberin des Sammelbands Gender
› 02 Fallstudie Vereinigtes Königreich und der Brexit (2020)
am britischen Centre for Analysis of the Radical and the Radical and Extreme Right: Mechanisms
› 03 Fallstudie Vereinigte Staaten von Amerika (2020)
Right (CARR) sowie Mitglied des internationalen of Transmission and the Role of Educational Inter-
Beirats des norwegischen Zentrums für Extremis- ventions (Routledge, 2019).
Den Studienband Triumph der Frauen? The Female Face of the Far Right in Europe (2018)
finden Sie auf Deutsch und Englisch im Internet unter:
https://www.fes.de/lnk/3yh

Impressum
2020
ISBN 978-3-96250-720-6

Herausgeberin:
Friedrich-Ebert-Stiftung • Forum Politik und Gesellschaft
Hiroshimastraße 17 • 10785 Berlin
Autorin: Cynthia Miller-Idriss
Redaktion: Kim Krach • Friedrich-Ebert-Stiftung, Elisa Gutsche
Ansprechperson: Kim Krach (kim.krach@fes.de)
Übersetzung: Bianca Walther
Gestaltung: Dominik Ziller • DZGN
Druck: Druckerei Brandt GmbH, Bonn
Gedruckt auf RecyStar Polar, 100 Prozent Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel.

Eine gewerbliche Nutzung der von der FES herausgegebenen Medien


ist ohne schriftliche Zustimmung seitens der FES nicht gestattet.

© 2020 Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Politik und Gesellschaft
www.fes.de
www.fes.de

Das könnte Ihnen auch gefallen