Sie sind auf Seite 1von 12

K L U B Z E I T U N G D E R S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T | 4 - 2 0 2 1 | E R S C H E I N T V I E R T E L J Ä H R L I C H

HEINRICH OBERLEITER

Er darf
Stefan Zelger,
Sekretär der Landtagsfraktion

WEN WUNDERT’S?!

heim!
Verunsicherung
„Was kümmert mich mein Ge-
schwätz von gestern?“ Dieser
Konrad Adenauer zugeschriebene
Satz, trifft auch in der Pandemie
häufig zu. Es war ein unverhofftes und vorgezogenes Weihnachts-
Krisenzeiten sind Unsicher- geschenk: Am 9. Dezember wurde öffentlich, dass der
heitszeiten. Doch man kann Unsi- italienische Staatspräsident Sergio Mattarella den
cherheit auch nähren. Gewiss, das „Pusterer Bui“ Heinrich Oberleiter begnadigt. Die
Virus ist unberechenbar, aber das Begründung Mattarellas für die Begnadigung
wissen auch die Entscheidungs- lässt aufhorchen!
träger. Dennoch hat die Politik in
den letzten zwei Jahren immer
wieder Versprechen gemacht, die
sie nicht halten konnte.
Vor einem Jahr wurde ein ent- Heinrich Oberleiter darf nach 60 Jahren wieder ohne Furcht vor Verhaftung nach Süd-Tirol einreisen.
spanntes Weihnachten vorher-
gesagt, wenn sich alle an „Südtirol Rückblick. Heinrich Oberleiter ist eines angeblichen Mordes an einem
testet“ beteiligen. Süd-Tirol liefer- 1941 in St. Johann im Ahrntal gebo- Finanzbeamten wurden sieben junge
te. Entspannt war danach nichts. ren. Als Jugendlicher erlebte er die Burschen aus dem Pfunderer Tal in | Unbeugsam:
Nach dem ersten Lockdown hie- täglichen Demütigungen durch die einem von Nationalismus geifernden Nachruf von Eva Klotz auf Sepp
ße es vollmundig, es werde kei- Staatsmacht, die auch nach dem Prozess zu langen Haftstrafen ver- Mitterhofer – S. 3
ne weiteren geben. Zwei weitere Ende des Faschismus das Ziel ver- urteilt – war das Maß für Oberleiter
folgten. Bei einer Impfquote von folgte, aus den Süd-Tirolern Italiener voll. Er beteiligte sich zusammen mit
70 Prozent sei Herdenimmunität zu machen. „Tag für Tag haben sie uns anderen jungen Ahrntalern am Frei- | Unverhofft:
erreicht. Heute weiß man, dass unsere Machtlosigkeit und gewisser- heitskampf. Interview mit dem begnadigten
Herdenimmunität wahrschein- maßen Rechtlosigkeit spüren lassen“, Haft und Folter entging Oberlei- Heinrich Oberleiter – S. 6-7
lich gar nicht erreichbar ist. Und erzählt Oberleitner im Interview mit ter durch Flucht: „Für mich stand
Sebastian Kurz tönte: „Für Ge- den Tiroler Stimmen. „Es gab kaum immer fest, dass ich bei drohender
impfte ist die Pandemie vorbei“. Arbeitsplätze und Wohnungen für Gefangennahme versuchen würde zu | Unerreicht:
Vorbei ist es nur mit Kurz’ deutsche Süd-Tiroler und so sind flüchten. Ich konnte nicht riskieren, Über Ålands Autonomie, der (wirk-
Kanzlerschaft und häufig leider viele junge Menschen ins Ausland bei den zu erwartenden Folterungen lich) besten der Welt – S. 9
mit dem Vertrauen in die Politik. ausgewandert“. Nach dem Prozess die Namen unserer Mitkämpfer, un-
gegen die „Pfunderer Buam“ – wegen sere Verstecke unsere Kampftaktik

STROMBONUS Nichts wird es mit günstigerem Strom! Obwohl laut Autono-


miestatut möglich und von der Landesregierung versprochen.

Energie Ein Antrag der Süd-Tiroler Freiheit im Landtag sah vor, allen Haushalten

bleibt teuer
im Land einen Strombonus auszuzahlen. Mit dem Antrag sollte das be-
kräftigt werden, was die Landesregierung mehrmals angekündigt hat und
durch die drastischen Preissteigerungen letzthin auch notwendig wäre.

SEITE 4

W W W . S U E D T I R O L E R - F R E I H E I T. C O M / L A N D TA G
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

„I bravi ragazzi“: Das Fahndungsplakat aus dem Jahr 1963 zeigt von links Heinrich Oberlechner, Sepp Forer, Siegfried Steger und Heinrich Oberleiter. Alle wurden in
Abwesenheit und in dubiosen Prozessen zu lebenslangen Freiheitsstrafen in Italien verurteilt.

Preis zu geben“. Zusammen mit kein Schuldiger gefunden hat, haben Die Begnadigung ist ein Akt der view mit Bruno Budroni, Carabinieri-
Heinrich Oberlechner, Sepp Forer sie es uns angehängt“. Menschlichkeit und Mattarella ver- Kollege von Tiralongo, Schlagzeilen,
und Siegfried Steger kämpfte er aus Mit der autonomiepolitischen dient dafür Respekt, denn mit der da Budroni die Version des Mordes
dem Exil heraus weiter. Entspannung endeten auch die An- Entscheidung hat er sich in Italien durch die Freiheitskämpfer für kom-
schläge und Oberleiter baute sich kaum Freunde machte. Es war eine plett abwegig hielt. Zudem waren
„Blutbad“ und zweites Leben in Bayern eine neue Existenz auf. Er unpopuläre Entscheidung, auch was mögliche Beweismittel für nachträg-
1967 wurden Oberleiter und die gründete eine Familie, engagierte die Begründung anbelangt. Mattarel- liche DNA-Vergleiche plötzlich ver-
„Pusterer Buim“ in Abwesenheit u.a. sich u.a. sozial im SOS-Kinderdorf la stellte darin fest, dass Oberleiter schwunden!
zu zweimal lebenslänglich verurteilt. und kam auch einige Mal inkognito – und damit indirekt die „Pusterer Mit der Begründung der Begna-
Neben anderen Delikten wurde ih- zurück nach Süd-Tirol. Buibm“ – für keinen Mord verant- digung durch den höchsten Reprä-
nen vorgeworfen, ein „Blutbad“ wortlich war. sentanten des Staates fiel die Mord-
angerichtet zu haben. Wirkliche Be- „Keinen Mord begangen“ Vor allem die italienische Öffent- behauptung nun endgültig in sich
weise und einen fairen Prozess gab Damit Oberleiter an seinem Le- lichkeit rechnete den Pusterern zusammen. Auch das ist ein unver-
es nicht. Aber die im Exil lebenden bensabend wieder in seine Heimat den Mord am Carabiniere Vittorio hofftes Weihnachtsgeschenk und ein
Pusterer, die schon damals einen darf, stellten seine Kinder ein Gna- Tiralongo im September 1964 an. weiteres Argument dafür, auch die im
legendären Ruf genossen, waren für dengesuch. Die Staatsanwaltschaft Die Pusterer haben den Mord stets Exil verbleibenden Freiheitskämpfer
Italien als Sündenböcke prädesti- von Brescia gab im Februar 2019 bestritten. 2009 machte ein Inter- nach Hause zu lassen. | SZ
niert. Oberleiter sagt dazu: „Von der ein positives Gutachten zum Ansu-
italienischen Öffentlichkeit sind wir chen ab. Staatspräsident Mattarella
ja für viele Anschläge verantwortlich stimmte dem Ansuchen nun kurz vor Das ausführliche Zeitzeugengespräch im Video:
gemacht worden. Immer wenn sich Weihnachten zu. suedtiroler-freiheit.com/oberleiter

EINDEUTIGE ZAHLEN

Viele Straftaten, wenig Abschiebungen!


Das subjektive Gefühl vieler Bürger wird durch objektive Fakten bestätigt: Ausländer werden viel öfter straffällig als Einheimische.
Außerdem werden straffällig gewordene Ausländer selten abgeschoben. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache!

Mit einer Anfrage im Landtag EU-Bürger. Oder anders ausgedrückt: bleiben. Denn wie viele Ausländer
wollte die Süd-Tiroler Freiheit vor Klickten die Handschellen, klickten es sind, die abgeschoben hätten wer-
kurzem in Erfahrung bringen, wie sie bei zwei von drei Fällen bei Aus- den sollen, aber nicht abgeschoben
viele in Süd-Tirol straffällig gewor- ländern! werden konnten, weiß selbst das Re-
dene Ausländer in den letzten Jahren Immer laut Regierungskommis- gierungskommissariat nicht!
abgeschoben wurden. Die Antwort sariat wurden 518 Anordnungen Für die Süd-Tiroler Freiheit ist klar:
zeigt: viel zu wenige! zum Verlassen des Staatsgebiets, „Es müssen größere Anstrengungen
Laut Regierungskommissariat wur- 130 Anordnungen zur Einweisung unternommen werden, um straffälli-
den in den letzten fünf Jahren 10.409 in ein Rückführungszentrum sowie ge Ausländer zeitnah abzuschieben.
Personen auf freiem Fuß angezeigt. 52 Anordnungen zur Begleitung an Für Kriminalität darf es keine Tole-
Fast die Hälfte davon, genau 4.957 die Grenze erlassen. Aber neben die- ranz geben! Ausländer, die straffällig
der Straftäter, waren Nicht-EU-Bür- sen sehr niedrigen Zahlen kommt werden, müssen gehen, und zwar
ger. 1.366 Personen wurden im ge- erschwerend hinzu, dass viele den sofort! Denn letztendlich bringen sie
nannten Zeitraum festgenommen. Anordnungen nicht Folge leisten auch jene Menschen in Verruf, die
896 Personen waren auch hier Nicht- und weiterhin als Illegale im Land sich integrieren!“ | SZ

2
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

NACHRUF AUF SEPP MITTERHOFER BANKROTTERKLÄRUNG

„Patienten
Die Starken kämpfen 2ter Klasse“

immer...
Nachdem der Sanitätsbetrieb
(SABES) Personal rausgeekelt,
suspendiert und gefeuert hat,
werden nun händeringend neue
Mitarbeiter gesucht. Die Auto-
nomie scheint es dabei nicht
mehr zu geben!
Familienvater, Vereinsmensch, Freiheitskämpfer und noch vieles mehr: Am 21. November In einem Rundschreiben von SA-
starb Sepp Mitterhofer. Tirol hat einen seiner großen Söhne verloren. Ein Nachruf seiner BES heißt es, dass Bewerbungen auch
langjährigen politischen Wegbegleiterin Dr. Eva Klotz. ohne Zweisprachigkeitsnachweis
möglich seien. Dass der Sanitäts-
betrieb damit „ohne Deutschkennt-
nisse“ meint, stellt er sogleich unter
Beweis, indem als Bewerbungsad-
resse nur mehr die „Via Böhler“ in
„Bolzano“ sowie die E-Mail-Adresse
„concorsi.bz@sabes.it“ angegeben
werden.
„Mit diesem Vorgehen untergräbt
der Sanitätsbetrieb nicht nur die hart
erkämpften Minderheitenrechte der
Süd-Tiroler, sondern degradiert die
deutschsprachige Bevölkerung auch
zu Patienten zweiter Klasse, die auf
ihre Muttersprache verzichten muss“,
gibt der Landtagsabgeordnete Sven
Knoll zu bedenken.
„Wenn das Recht auf Gebrauch des
Deutschen in Süd-Tirol nicht mehr
als Grundlage der Autonomie ver-
standen wird, sondern nur mehr als
lästiges Übel, ist autonomiepolitisch
alles verloren“, warnt Knoll. | SZ/SK
Sepp Mitterhofer (* 22.02.1932; † 21.11.2021): Ein Leben für die Heimat!

Am 21. November 2021 ist Sepp sein Wirken und die Bedeutung der Sein ganzes politisches Wollen und EUROPAREGION
Mitterhofer 89-jährig gestorben. Er Freiheitskämpfer: „Die Schwachen Handeln war durchdrungen von der
war 1969 einer der letzten politischen
Süd-Tiroler Häftlinge, die nach acht
kämpfen nicht. Die Starken kämpfen
vielleicht eine Stunde lang. Die noch
Liebe zur Heimat. Folgendem Leit-
spruch ist er in vorbildlicher Wei- Ein-Tirol-
Ticket
Jahren aus dem italienischen Kerker stärker sind, kämpfen viele Jahre. se bis zur letzten Konsequenz treu
entlassen worden waren. Wie seine geblieben:
Kameraden war er nach den Anschlä- „Wer seine
gen im Sommer 1961 schwer gefoltert „Heimattreue und Gewissen waren für Heimat liebt,
Mit einem Ticket durch ganz
worden und hatte Zeit seines Lebens
an den Folgen zu leiden. In den Ab-
ihn nicht delegierbar!“ beweist es
einzig durch
Tirol: Geht es nach Sven Knoll,
schiedsreden wurden sein Einsatz für die Opfer, die soll das bald möglich sein.
Volk und Heimat sowie seine Gerad- Aber die Stärksten kämpfen ihr Le- er für diese zu bringen bereit ist!“ Der
linigkeit und Ausdauer gewürdigt. ben lang. Diese sind unentbehrlich!“ Opfer hat Sepp große und unzählige Der Landtagsabgeordnete de-
Gedankt wurde ihm u.a. für seine Sepp Mitterhofer hatte seinen gebracht! ponierte diesen Vorschlag bei einer
Tätigkeit als Gründungsmitglied der verstorbenen Kameraden bei einer Die Ehrerweisung und Würdigung Versammlung der Europaregion Tirol.
Schützenkompanie Obermais und Rede im Friedhof von St. Pauls ver- seiner Lebensleistung durch das offi- „Ziel ist ein Ticket, mit dem die Bür-
des Südtiroler Heimatbundes, dessen sprochen, sich für das gemeinsame zielle Tirol ist ihm versagt geblieben. ger alle öffentlichen Verkehrsmittel in
Obmann er lange war. Auch in der Ziel „Los von Rom“ einzusetzen, so- Das schmälert aber nicht den Wert der gesamten Europaregion verwen-
Musikkapelle und Bauernorganisa- lange er lebe. Das hat Sepp getan! und die Bedeutung seiner Lebensleis- den können“, unterstreicht Knoll.
tion seines Ortes hat er sich große Unermüdlich und unerschütterlich. tung, sondern offenbart viel Klein- Er setzt sich seit langem für die
Verdienste erworben. Sein ganzes Leben war geprägt von mut und so manche Erbärmlichkeit Einführung eines grenzüberschrei-
Sepp war ein Kämpfer für Selbst- dieser Verbindlichkeit. Heimattreue diesseits und jenseits der Unrechts- tenden Tickets ein. Mit dem Tirol-
bestimmung und Wiedervereinigung. und Gewissen waren für ihn nicht grenze! Sepp war und blieb darüber Ticket für Studenten konnte schon
Ein Zitat von Bertolt Brecht erfasst delegierbar! erhaben! | EK ein erster Erfolg erzielt werden. | SZ

3
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

„Es ist ein Gebot der Stunde, den Artikel


Italien hat Süd-Tirols Wasserkraft
13 des Autonomiestatuts endlich umzuset-
jahrzehntelang ausgebeutet. Das
zen […]“. Das sagte nicht die Süd-Tiroler
„versunkene Dorf“ Graun ist eine
Freiheit, sondern die Verbraucherzentrale
bleibende Erinnerung daran.
schon vor fünf Jahren!

ANTRAG ABGELEHNT

Kein
Gratisstrom!
Mehrmals versprochen, nun gebrochen: Die Mehrheit aus SVP und
Lega hat im Landtag einen Antrag der Süd-Tiroler Freiheit niederge-
stimmt, der vorsah, den Süd-Tirolern Gratisstrom zur Verfügung zu
stellen. Dabei wäre das laut Autonomiestatut möglich und aufgrund
stark steigender Energiepreise auch notwendig!

Rückblick. Süd-Tirols Wasserkraft wert [der Wasserkraft] soll die Allge- Atz Tammerle. Strom und Gas sind erst im April ließ Landesrat Vettorato
war von Italien seit jeher begehrt meinheit möglichst breit teilhaben“. seit Anfang Oktober um bis zu 40 auf Anfrage im Landtag wissen, dass
und ein wichtiges Thema bei den Prozent teurer geworden. Für Fa- er die Weichen für die Auszahlungen
Autonomieverhandlungen. Des- milien kommen so einige hundert schaffe, „damit diese dann Anfang
halb wurde im Autonomiestatut
„Die Energiepreise ziehen Euro Mehrbelastung im Jahr dazu. 2022 den Bürgerinnen und Bürgern
von 1972 in Artikel 13 festgelegt: mitten in der Pandemie Schon am 13. September erklärte zugutekommen“. Nur wenige Mo-
„Bei Konzessionen für große Was- dramatisch an und viele der italienische Minister für den nate später wollten SVP und Lega
serableitungen zur Erzeugung Menschen haben mit dem ökologischen Wandel, Roberto Cin- von ihren eigenen Versprechen aber
elektrischer Energie haben die golani, wörtlich: „Im letzten Quar- nichts mehr wissen.
Konzessionsinhaber die Pflicht,
Einkommen kein Auskom- tal stieg die Stromrechnung um 20 Hauptargumente von Kompat-
den Provinzen Bozen und Trient men mehr!“ Prozent, im nächsten Quartal um scher und Co. waren, dass die Aus-
jährlich und unentgeltlich für öf- 40 Prozent. Diese Dinge müssen zahlung zu bürokratisch sei und zu-
fentliche Dienste und für bestimmte, Die Rede war von 50 bis 60 Euro pro gesagt werden, wir haben die Pflicht, dem jedem zugutekomme, egal ob
durch Landesgesetz festzusetzende Jahr und Haushalt ab 2019. Danach sie anzugehen“. Mit dem Strombo- er sie brauche oder nicht. Aspekte,
Verbrauchergruppen 220 Kilowatt- sollte der Bonus gar auf 70 bis 80 Euro nus hätten „die Dinge angegangen“ die man freilich schon vor den vielen
stunden für jedes Kilowatt konzes- steigen. und zumindest die Preissteigerungen Versprechen hätte wissen können!
sionierter mittlerer Nennleistung zu abgefedert werden können. Hätten. Für die Süd-Tiroler Freiheit ist klar:
liefern“. Das heißt, dass das Land Zeitpunkt „günstig“ „Wieder wurde eine Chance vertan,
Süd-Tirol Anrecht auf Gratisstrom Der Zeitpunkt wäre gerade jetzt Gebrochenes Versprechen um den Bürgern konkret unter die
hat und diesen auch an die Bürger „günstig“. „Die Energiepreise ziehen Der Antrag der Süd-Tiroler Frei- Arme zu greifen. Die SVP hat einmal
weitergeben kann. mitten in der Pandemie dramatisch heit, über den am 10. November ab- mehr ihre soziale Kälte gezeigt!“ | SZ
Erst 2017 – 45 Jahre nach Inkraft- an und viele Menschen haben mit gestimmt wurde, sah vor, den Strom-
treten des Zweiten Autonomiestatu- dem Einkommen kein Auskommen bonus endlich einzuführen. Denn
tes – wurde die rechtliche Grundlage mehr. Der Strombonus wäre eine
für die konkrete Umsetzung geschaf- willkommene und nötige Entlas-
fen. Landeshauptmann Kompatscher tung“, betonten die Landtagsabge- Strombonus – Die Pressekonferenz und Hintergründe im Video:
meinte damals: „An diesem Mehr- ordneten Sven Knoll und Myriam suedtiroler-freiheit.com/strombonus

4
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

Anfragen der Süd-Tiroler Freiheit 1 ZAHL DES

8
MONATS
| Bevor straffällig gewordene Ausländer ab- Archeologia, Belle Arti e Paesaggio ai beni culturali“

1.000.000
geschoben werden, kommen sie oft in ein so- von Verona und jener von Venedig beaufsichtigt
genanntes Abschiebezentrum. Mehrmals wurde werde. Das Landesdenkmalamt verfüge über keine
angekündigt, auch in der Region Trentino-Südti- Informationen zu den Kosten der Instandhaltungs-
rol ein solches zu errichten. Deshalb wollten die arbeiten. Auch das Ressort Hochbau, Grundbuch,
Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit wissen, Kataster und Vermögen habe diesbezüglich keine
wie der aktuelle Stand ist. Auskunft geben können. Welche Arbeiten zudem

6
in den nächsten drei Jahren erledigt werden sollen,
Zur möglichen Einrichtung eines Abschiebezen- EU-weit sind Schät-
und wie viel sie kosten, bleibt ebenso ein Geheimnis.

4
trums hat das Regierungskommissariat mitgeteilt, zungen zufolge bis zu
„…dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Erwar-
tung von Informationen über die nächsten Schritte | Ein Bürger hat Sven Knoll darauf aufmerksam
einer Million Krebs-
zur Ermittlung eines Objekts ist, das für derartige gemacht, dass die Mitarbeiter des Sanitäts- erkrankungen wegen

9
Bedürfnisse in der Region genutzt werden soll“. betriebes nicht regelmäßig einem Covid-Test der Corona-Pande-
Oder aus dem Bürokratendeutsch übersetzt: Nichts unterzogen würden. Lediglich ein Test alle zwei mie nicht entdeckt
Genaues weiß man nicht… Wochen werde zur Verfügung gestellt. Der Bür-
ger bemängelt, dass man offenbar nicht daran
worden. Das geht aus
| Ebenso schmallippig gibt sich die Landes- interessiert sei, Impfdurchbrüche zu ermitteln. einem Bericht der
verwaltung, wenn es um das heiße Eisen Sie- Die Süd-Tiroler Freiheit hakte nach. OECD und der EU-
gesdenkmal geht. Das sogenannte Siegesdenk- Die Mitarbeiter im Sanitätsbetrieb seien alle ge- Kommission hervor.
mal musste – mal wieder – saniert werden. Die impft und würden alle 14 Tage getestet, antwortete
Außenfassade bröckelt(e) und im Innenbereich Landesrat Widmann. Impfdurchbrüche beträfen
Durch die Pandemie
kam es zu Wassereinbrüchen und Feuchtigkeit. fast ausschließliche ältere Personen mit Vorerkran- habe sich der Zugang
Deshalb wollte die Süd-Tiroler Freiheit in Erfah- zur Krebsdiagnose

0
kungen. Bei den unter 70-jährigen gebe es praktisch
rung bringen, wie viel das Ganze wieder kostete. keine Durchbrüche, sagte der Landesrat. Eine Aus- und -behandlung
Landesrätin Hochgruber Kuenzer antwortete, sage, die freilich im Widerspruch zur abnehmenden
dass das Siegesdenkmal von der „Soprintendenza Schutzwirkung der Impfung steht. | SZ
verzögert. Außerdem
verzichten viele Men-
schen auf notwendi-

2 5
ge Arztbesuche. (SZ)

60. TODESTAG VON FRANZ HÖFLER

„Einsatz für Heimat mit Leben bezahlt!“


Vor 60 Jahren, am 22. November 1961, starb der junge Freiheitskämpfer Franz Höfler, nachdem er
zuvor von den Carabinieri grausam gefoltert worden war. Sein Tod ist bis heute eine Mahnung. GEWALT AN FRAUEN

Die Süd-Tiroler Freiheit gedenkt Folgeschäden davongetragen. Am 22. „Foltercarabinieri“, ungeschoren und „Stimme
erheben!“
dieses Helden unserer Heimat, um an November 1961 starb der 28-Jährige von ihren Vorgesetzten hoch belobigt
seinen tragischen Tod zu erinnern und an den Folgen der Misshandlungen. davon.
um ihm für seinen Einsatz zu danken. Die Familie wurde nicht benachrich- Franz Höflers Tod ist daher ein
Franz Höfler hat für die Rechte der tigt! Sie erfuhr es erst am nächsten Mahnruf, die hart errungenen Min- Myriam Atz Tammerle nahm
Süd-Tiroler gekämpft und dafür sein Morgen von einem Nachbarn, der derheitenrechte nicht leichtfertig
den 25. November – Tag gegen
Leben lassen müssen. die Todesmeldung im Radio gehört aufs Spiel zu setzen und sich stets
Gewalt an Frauen – zum An-
hatte. Gerichtlich geahndet wurde vor Augen zu führen, dass Süd-Tirols
Schon als Kind erlebte Höfler die der gewaltsame Tod Höflers nie. Sei- Zukunft erst dann gesichert ist, wenn
lass, um auf das große Problem
Unterdrückung durch das faschis- ne Folterer kamen, wie alle anderen es nicht mehr zu Italien gehört! | SK/SZ aufmerksam zu machen.
tische Italien und besuchte die ver-
botene Katakombenschule. Bereits in Die Landtagsabgeordnete erinner-
U.a. mit einer Plakataktion in Lana wurde an Franz Höfler erinnert.
früher Jugend setzte Höfler Zeichen te daran, dass sich laut einer neuen
des Protestes gegen die italienischen ASTAT-Studie jede dritte Frau in Süd-
Besatzer. Er war auch der erste Ober- Tirol nicht mehr sicher fühlt. Viel Ge-
jäger der im Jahre 1958 wiederge- walt spiele sich auch in den eigenen
gründeten Schützenkompanie Lana. vier Wänden ab, so Atz Tammerle. Sie
Höfler schloss sich dem „Befreiungs- appelliert daher an alle betroffenen
ausschuss Südtirol“ (BAS) an und war Frauen, sich nicht davor zu scheu-
an Vorbereitung und Ausführung der en, frühzeitig Hilfe zu suchen. „Auch
Feuernacht beteiligt. Nachbarn und/oder Bekannte, die
Im Juli 1961 wurde Höfler verhaftet häusliche Gewalt beobachten, sind
und in die Carabinieri-Kaserne nach dazu aufgerufen, nicht die Augen
Meran gebracht, wo er stundenlang davor zu verschließen und die Fälle
verhört und gefoltert wurde. Von den Im Video – Sven Knoll zum 60. Todestag von Franz Höfler: umgehend zu melden“, betont Atz
Misshandlungen hat Höfler schwere suedtiroler-freiheit.com/franz-hoefler Tammerle. | SZ

5
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

INTERVIEW MIT Heinrich Oberleiter

„Unsere Anschläge
haben zur Autonomie
Süd-Tirols geführt!“
Im Strafregisterauszug von
Heinrich Oberleiter steht es
schwarz auf weiß: Begnadigung
für die lebenslange Freiheits-
strafe. 60 Jahre nach seiner
Flucht darf der „Pusterer Bui“
wieder offiziell in seine Hei-
mat zurückkehren, für die er
damals seine Freiheit und sein
Leben riskierte.

Die Tiroler Stimmen sprachen mit


Oberleiter u.a. über seinen Weg in
den Freiheitskampf, über Flucht und
Wiederkehr und über die nun erfolgte
Begnadigung durch den italienischen
Staatspräsidenten Sergio Mattarella.

Herr Oberleiter, 60 Jahre im Exil,


nun dürfen Sie bald offiziell wie-
der in ihre Heimat Süd-Tirol zu-
rück. Wie haben Sie von der Nach-
richt erfahren und wie haben Sie
darauf reagiert?
Heinrich Oberleiter ist 1941 in St. Johann im Ahrntal geboren. In den 1960er-Jahren beteiligte er sich an Sprengstoffanschlägen
Als Erstes hat mich ein Nord-Tiro- gegen Symbole des Staates, um auf die Unterdrückung Süd-Tirols durch Italien aufmerksam zu machen. Nach der Flucht, um
ler angerufen, der es im Radio gehört Haft und Folter zu entgehen, ließ sich Oberleiter im unterfränkischen Gössenheim nieder.
hatte. Ich habe ihn 1967 kennenge-
lernt als ich im Untergrund war. Da er
Mitglied des Andreas-Hofer-Bundes sollte nicht sein. Ende letzten Jahres so weit sein könnte mit der Begna- anvertraut und dies werde ich auch
ist, sich bei der Klotz Hütte engagiert bekam ich eine persönliche Weih- digung. weiter tun. Ich habe mir noch keine
und mit dem Bildhauer aus Absam nachtspost von Landeshauptmann Pläne gemacht, so lange vorauspla-
bekannt ist, haben wir uns immer Kompatscher. Er teilte mir mit, dass Worauf freuen Sie sich bei Ihrer nen tue ich nicht gerne. „Kommt der
wieder getroffen und Kontakt ge- er die große Hoffnung hege, dass es Rückkehr am meisten? Haben Sie Tag, bringt der Tag“.
halten. Ich habe mich natürlich sehr schon Pläne für Ihre Rückkehr
über die Nachricht gefreut! nach Süd-Tirol? Herr Oberleiter, was hat Sie als
„Ich habe mich natürlich junger Bursche damals bewogen,
Haben Sie mit der Begnadigung sehr über die Nachricht Als ich zuletzt 2006 mit der Tochter aktiv am Freiheitskampf teilzu-
gerechnet, oder hat Sie die Mit- nehmen? Gab es einen besonderen
gefreut“ eines Nord-Tiroler Freiheitskämpfers
Auslöser, an den Sie sich erinnern
teilung überrascht? und ihren Kindern drinnen war, habe
ich ihnen den Unterschlupf „Fuchs- können?
Im November 2019, als der ita- im kommenden Jahr endlich gelin- bau“ gezeigt und wir sind beim Kofler
lienische Staatspräsident Matterella gen möge, die schon sicher geglaubte zwischen den Wänden eingekehrt. Einen einzelnen, besonderen Aus-
im Schloss-Tirol auf den österreichi- Begnadigung zu erreichen und ver- Auf der Rückfahrt sind wir in Ehren- löser gab es nicht. Es war die Macht-
schen Bundespräsidenten Van der sicherte mir, dass er sich für mich burg in einem Gasthaus eingekehrt. losigkeit, den italienischen „Besat-
Bellen traf, munkelten die Medien be- einsetzen würde. Nach diesem Brief Ein Sängerchor hat auch dort Halt zern“ gegenüber, die gegen unseren
reits, er habe anlässlich 50 Jahre Pa- habe ich es schon erwartet oder er- gemacht und das Lied „Ich bin ein Willen Süd-Tirol annektiert hatten.
ketabschluss auch die Begnadigung hofft. Außerdem hat mir Maya Mayr, Bub vom Ahrntal“ vorgetragen. Es Tag für Tag haben sie uns unsere
mit im Gepäck. Ich bekam Anrufe, die eine Freundin, die mich im August war so schön, mir sind die Tränen Machtlosigkeit und gewissermaßen
Dolomiten haben darüber berichtet dieses Jahres in Ost-Tirol besuchte, gekommen. Ansonsten habe ich mich Rechtlosigkeit spüren lassen. Es gab
und ich war voller Hoffnung, aber es prophezeit, dass es um Weihnachten schon immer der Führung Gottes kaum Arbeitsplätze und Wohnungen

6
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

Die „Pusterer Buim“ Siegfried Steger, Heinrich Oberleiter und Heinrich Oberlechner Die „Pusterer Buim“ wurden vom Staat besonders gefürchtet. Ein ganzes Heer ver-
im Jahr 1963. suchte in den 1960er-Jahren, ihrer habhaft zu werden.

für deutsche Süd-Tiroler und so sind führen und den italienischen Staat schwistern weiter verfolgt. Einige biniere Vittorio Tiralongo 1964
viele junge Menschen ins Ausland zwingen, Süd-Tirol aufzugeben. Male bin ich ja auch alleine oder erschossen zu haben. Staatsprä-
ausgewandert. Ich erkannte, dass Außerdem sollte die internationale mit den Kindern über das Heilig- sident Mattarella hat in seiner Be-
auch die Süd-Tiroler Politiker auch Öffentlichkeit auf die ungerechten geistjöchel oder die Birenlücke nach gründung zur Begnadigung nun
nicht das Geringste erreichten, um politischen Zustände in Süd-Tirol drinnen und nach der Grenzöffnung festgestellt, dass Sie nicht für den
diesen Zustand zu verbessern. Die aufmerksam gemacht werden. auch mit dem Auto. Wir haben uns Tod von Menschen verantwortlich
Sprengstoffanschläge auf die italieni- dann in einer Pension eingemietet waren. Eine späte Genugtuung für
schen Wohnbauten erregten großes Herr Oberleiter, stand für Sie von oder in dem Haus einer Freundin Sie?
Aufsehen und beeindruckten mich. Anfang an fest, dass Sie bei dro- gewohnt, eine in Bayern lebenden
Aber spätestens nach dem absolut hender Gefangennahme flüchten Süd-Tirolerin. Bei Besuchen habe Von der italienischen Öffentlich-
unfairen „Pfundra Prozess“, war mein wollten? ich auch einige, oft sehr hilfsbereite keit sind wir ja für viele Anschläge
Vertrauen, beim italienischen Staat, Italiener kennengelernt, was eine verantwortlich gemacht worden.
etwas auf friedvoller Weise zu errei- Für mich stand immer fest, dass ich Immer wenn sich kein Schuldiger
chen, endgültig verloren. bei drohender Gefangennahme ver- gefunden hat, haben sie es uns an-
suchen würde zu flüchten. Ich konnte „Immer wenn sich kein gehängt. Deshalb hatte mich der
nicht riskieren, bei den zu erwarten- Schuldiger gefunden Vorwurf, den Carabiniere Vittorio
„Die Anschläge auf die den Folterungen die Namen unserer
hat, haben sie es uns Tiralongo erschossen zu haben, nicht
Mitkämpfer, unsere Verstecke und so sehr belastet. Aber es war schön,
italienischen Wohnbauten unsere Kampftaktik Preis zu geben. angehängt“ dass der Staatspräsident nun in der
erregten großes Aufsehen Begründung zur Begnadigung fest-
und beeindruckten mich“ In Abwesenheit wurden Sie zu le- gestellt hat, dass ich nicht für den Tod
benslanger Haft verurteilt, was wichtige Erfahrung für mich war. Ich von Menschen verantwortlich war.
bedeutete, dass Ihnen die Rück- habe dann eine Familie gegründet
kehr in die Heimat nun für immer und einen landwirtschaftlichen Hof Vor allem auch nach dieser Fest-
Die „Pusterer Buibm“ – Heinrich verwehrt bleiben würde. Wie ha- bewirtschaftet, wo ich die biologi- stellung des italienischen Staats-
Oberlechner, Sepp Forer, Siegfried ben Sie den Prozess damals ver- sche Landwirtschaft kennenlernte. präsidenten: Wäre es nicht an der
Steger und Sie – hatten ja fast folgt und auf das Urteil reagiert? Später wurden meine Frau und ich Zeit, auch Sepp Forer, Siegfried
einen legendären Ruf. Wie haben Hauseltern in einem SOS-Kinder- Steger und Erhard Hartung zu be-
Sie damals eigentlich zusammen- Da ich damals in Innsbruck im dorf. Die Arbeit mit den behinder- gnadigen bzw. zu amnestieren,
gefunden? Untergrund war, habe ich den Pro- ten Menschen war eine sehr schöne damit endgültig ein Schlussstrich
zess nur über die Zeitungsberichte Aufgabe für mich, ich habe viel mit gezogen wird?
Der Forer Sepp und der Steger Sieg- verfolgen können. Wir hatten einen Pferden gearbeitet und Techniken
fried waren ja bereits bekannt gewor- zugeteilten Pflichtverteidiger, doch aus der Heimat – wie das Heu auf Eine Begnadigung muss man auch
den durch ihre Aktion, einen roten diesen haben ich nie persönlich ken- Schwedenreutern aufzuhängen – annehmen können, da geht es nicht
Adler in die Pustra Wand zu malen. nen gelernt. Ich habe das Urteil hin- anwenden können. Zusätzlich habe um Recht, sondern um einen Akt
Am Herz-Jesu-Sonntag 1961 habe nehmen und mich ruhig verhalten ich mich 16 Jahre lang im Pfarrge- der Gnade. Ich bin meinen Kindern
ich den Steger Siegfried bei meinem müssen. meinderat engagiert. Zuletzt habe sehr dankbar, dass sie für mich um
Schwager getroffen und er hat mir ich meine an Demenz erkrankte Frau Gnade angesucht haben und wenn
gesagt, dass es losgeht. Gemeint war Nach Ihrer Flucht sind Sie im bay- gepflegt. Unsere Anschläge damals Sepp Forer, Siegfried Steger oder Er-
die Feuernacht. Den Forer Sepp habe erischen Unterfranken sesshaft haben sicherlich zur Autonomie Süd- hard Hartung auch begnadigt werden
ich dann bei der Feuernacht-Aktion, geworden. Haben Sie die Entwick- Tirols geführt, das 1972 in Kraft trat. wollen, können sie ja auch ansuchen
als wir in Mühlwald zusammen un- lungen in Ihrer Heimat Süd-Tirol Für manche ist die Autonomie aber oder für sich ansuchen lassen.
terwegs waren, kennengelernt. Der weiter verfolgt? Und wie bewerten noch nicht ausreichend, sie wollen
Oberlechner Heinrich kam erst später Sie das Ergebnis der Anschläge die Selbstbestimmung für Süd-Tirol. Herr Oberleiter, vielen Dank für
dazu. Zunächst waren mehrere bei damals? das Gespräch und willkommen
den „Pustra Buibm“ dabei, aber wir Vor allem von der italienischen daheim! (Das Interview führte Ste-
vier wurden als solche bekannt und Die Entwicklungen in der Heimat Öffentlichkeit wurde bzw. wird fan Zelger, mit freundlicher Unter-
verfolgt. Damals wollten wir unserem habe ich über Zeitungen und über Ihnen und den übrigen „Pusterer stützung von Dr. Margareth Lun).
Land die Selbstbestimmung herbei- Gespräche mit Freunden oder Ge- Buam“ vorgeworfen, den Cara-

7
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

EEVE

Verbesserungen
unerwünscht!
Ob Familiengeld, Wohnbauförderung oder Studienbeihilfe: Für vie-
le Unterstützungen ist die EEVE erforderlich. Sie ist eine Erklärung
über die wirtschaftliche Situation des Bürgers. Leider ist die EEVE
manchmal ungerecht. Und das wird vorerst auch so bleiben.

Die „Einheitliche Einkommens- bei der Berechnung der EEVE – trotz


und Vermögenserklärung“ (EEVE) Freibetrag – zum Verhängnis werden.
wurde 2011 erstmals eingeführt und Oder der Fall einer Süd-Tirolerin, die
2017 auf die Wohnbauförderung aus-
geweitet. Ziel war es, Beitragsvoraus- „Es muss eine Möglich-
setzungen zu vereinheitlichen und keit gefunden werden, um
gerechter zu gestalten. Doch die Die EEVE ist ein zentrales Element, u.a. bei der Wohnbauförderung.
EEVE hat Schwächen.
diesen Personen unter die
Die Landtagsabgeordnete Myri- Arme zu greifen“
am Atz Tammerle nennt als Beispiel nanzielle Unterstützung für den Antrag im Landtag zur Abstimmung
einen jungen Menschen, der lange an einer nicht anerkannten chroni- Altenheimplatz ihrer Mutter muss gebracht, der vorsah, das derzeitige
gespart hat, um für einen Wohnungs- schen Krankheit leidet und deshalb sie verzichten, da sie im Besitz einer Berechnungssystem gemeinsam mit
kauf ein Darlehen von der Bank zu arbeitsunfähig ist. Sie erhält weder Mietwohnung ist und deshalb die den Sozialpartnern zu überarbeiten.
erhalten. Dieses Ersparte kann ihm Lohn noch Geld für Zivilinvalidität. EEVE zu hoch ausfällt. Während die meisten Oppositions-
aber beim Ansuchen um einen Lan- Als Lebensunterhalt bezieht sie die „Solche und andere Härtefälle parteien dem Antrag zustimmten,
desbeitrag für seinen Wohnungskauf Miete einer Wohnung. Auf eine fi- gilt es zu analysieren! Es muss eine teilten SVP und Lega die Einschät-
Möglichkeit gefunden werden, um zung der Süd-Tiroler Freiheit nicht
diesen Personen unter die Arme zu und lehnten den Antrag ab. Atz-
Im Video – Myriam Atz Tammerle zum EEVE-Antrag: greifen“, betonte Atz Tammerle. Sie Tammerle und Knoll sprechen von
suedtiroler-freiheit.com/eeve und Sven Knoll haben daher einen einer vertanen Chance. | SZ

NEUES AUS EUROPA

Und täglich grüßt das Murmeltier...


Im berühmten Film von 1993 erlebt ein egozentrischer Wetteransager (Bill Murray) densel-
ben Tag wieder und wieder. Dieses Gefühl haben zurzeit auch viele Menschen, wenn sie über
die Grenze wollen. Die Politik in Rom und Wien hat aus zwei Jahren Pandemie nichts gelernt!

Offene Grenzen sind der Kern der europäi- die somit auch einen guten Schutz haben?), einfach immer nur die Grenze abschotten. Bei
schen Idee. Doch diese Idee leidet. Obwohl Registrierungspflicht für EU-Bürger; unter- diesem Chaos kennt sich kein Mensch mehr
die neue Corona Variante Omikron längst in schiedliche Gültigkeitsdauer der PCR- und aus. Von der Sinnhaftigkeit in Bezug auf die
allen Staaten des Kontinents angekommen Antigentests; Abweichungen von der Test- und Bekämpfung des Corona-Virus gar nicht zu
ist – und auch andere, sogar weniger anste- Registrierungspflicht bei Fahrten unter 60 Kilo- reden!“
ckende Varianten wie Delta und Alpha nicht meter (ist das Virus unter 60 Kilometer weniger Die Süd-Tiroler Freiheit schlägt daher erneut
vor Staatsgrenzen Halt machten – reagieren gefährlich? Ist damit Straßen- oder Luftlinie ein gemeinsames Corona-Management in der
die Hauptstädte Europas wieder mit densel- gemeint?); und und und. Die Inzidenz an un- Europaregion Tirol vor, bei dem die Gesund-
ben nutzlosen Instrumenten: Abriegelung und sinnigen Bestimmungen erreicht beständig heitsversorgung zusammenarbeitet und ge-
rigide Grenzkontrollen. Besonders hervor tun neue Höchststände! meinsame Maßnahmen und Bestimmungen
sich einmal mehr Rom und Wien. ausgearbeitet werden. „Der Bevölkerung und
Endlich koordiniert handeln! der Wirtschaft sind die unkoordinierten und
Wie viel „G“ darf’s denn sein?! Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler unnützen Grenz-Schikanen nämlich nicht län-
Eine Flut von undurchschaubaren und nicht Freiheit, Sven Knoll, fordert die Landeshaupt- ger zuzumuten“, ist Knoll überzeugt.
aufeinander abgestimmten Bestimmungen leute Günther Platter und Arno Kompatscher Ob der Appell die Adressaten erreicht und auf
macht den Bürgern das Leben schwer: 2G- daher auf, diesem Chaos endlich ein Ende zu Zustimmung trifft, darf bezweifelt werden. Aber
Plus-PCR-Test für alle; 3G für Pendler; die soge- bereiten und in Rom und Wien für eine offe- wenn Sie diesen Text lesen, können sich die
nannte Booster-Impfung befreit vom PCR-Test ne Grenze zwischen den Tiroler Landesteilen Bestimmungen schon wieder geändert haben.
(was ist eigentlich mit Menschen, bei denen sowie für einheitliche Corona-Bestimmungen Denn wie das Virus, scheint auch die Regulie-
die zweite Impfung nicht lange her ist, und einzutreten: „Man kann nicht bei jeder Krise rungswut ständig zu mutieren. | SZ

8
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

ÅLAND

Im Land der (wirklich)


besten Autonomie…
Ob aus Politik oder Medien: An Lobhudelei für Süd-Tirols Autonomie mangelt es nicht. Oft wird sie als „die beste Autonomie der Welt“
bezeichnet. Ist sie das? Nein! Das zwischen Finnland und Schweden gelegene Åland verfügt über Rechte und Kompetenzen, über die
Süd-Tirol nur träumen kann. Ein Blick ins Land, mit der wirklich besten Autonomie der Welt.

cherecht bei allen internationalen


Verträgen, die Finnland abschließt.
So musste der Landtag von Åland erst
seine Zustimmung zum EU-Beitritt
Finnlands 1995 geben!

Eigene „Staatsbürgerschaft“
Sind die vielen nationalen und
internationalen Kompetenzen schon
weitreichen, zeichnet Åland ein ein-
zigartiges Recht aus: das „Hembygds-
rätt“. Dieses Heimatrecht ist eine Art
eigene Staatsbürgerschaft, die durch
Geburt verliehen wird. Finnische
Staatsbürger können das Heimat-
recht nur erhalten, wenn sie min-
destens fünf Jahre ununterbrochen
auf Åland leben und die schwedische
Sprache beherrschen.
Das Heimatrecht ist Voraussetzung
für die Teilnahme an Wahlen, für den
Grunderwerb (man denke z.B. an den
Das schwedische Åland gehört zu Finnland, besitzt aber fast die Kompetenzen eines eigenen Staates. „Ausverkauf der Heimat“ hierzulan-
de) und für Gewerbetätigkeit auf den
Inseln. Das Heimatrecht kann auch
Åland ist eine Inselgruppe, die von Fast ein Staat Landespost – deren Webseite im verloren werden, wenn man länger
knapp 30.000 Menschen bewohnt
Åland verfügt über zahlreiche Gegenteil zu jener der „Poste Italia- als fünf Jahre nicht auf Åland lebt.
wird. Genau wie Süd-Tirol ist Åland
Kompetenzen, die weit über jene ne“ auch auf Deutsch verfügbar ist. Åland, so kann man heute zu-
ein Naturparadies, und auch sonst
Süd-Tirols hinausgehen. So hat sammenfassen, hat das, was man
gibt es zwischen den beiden Regio-
Åland im Gegensatz zu Süd-Tirol Internationale Mitsprache hierzulande als „Vollautonomie“
nen einige Parallelen.
ausschließlich primäre Gesetzge- National hat Åland ein institutio- bezeichnen würde. Finnland ist
Für das schwedische Åland war
bungskompetenzen. Die alleinige nalisiertes Mitspracherecht bei allen nur noch für das Verfassungs-, Zi-
1809 – wie für Tirol – kein gutes Jahr.
Amtssprache auf Åland ist schwe- finnischen Gesetzen, die auch Åland vil- und Strafrecht, für Außen- und
Schweden verlor den Krieg gegen
disch und das Bildungssystem ist betreffen und einen fixen Sitz im fin- Sicherheitspolitik (mit Abstrichen),
Napoleon und Åland ging zusam-
einsprachig. Finnisch ist lediglich nischen Parlament. für Banken- und Gerichtswesen (mit
men mit Finnland an das russische
Wahlfach und Änderungen der Darüber hinaus hat der kleine Qua- Abstrichen) und für die Steuerpolitik
Zarenreich. Und auch das Ende des
Sprachregelungen sind nur im Ein- si-Staat aber auch international ein (mit Abstrichen) verantwortlich.
Ersten Weltkrieges hatte für Åland
vernehmen mit Åland möglich. Das Wort mitzureden. Åland ist eigen- Nicht umsonst feiert man auf
– wiederum wie für Tirol – weitrei-
Land verfügt u.a. über weitgehende ständig im Nordischen Rat vertre- Åland gerade ein Jahr lang „Hundra
chende Folgen. Mit dem Zerfall des
Kompetenzen in Unterricht, Kultur ten (eine Art kleine EU der Länder år av egensinne“ – „Hundert Jahre
Zarenreiches 1917 wurde Finnland
und Denkmalpflege (man denke an Nordeuropas) und hat ein Mitspra- Eigenständigkeit“. | SZ
unabhängig. Die Åländer sahen ihre
die vielen faschistischen Relikte in
Chance gekommen und drängten an
Süd-Tirol), im Gesundheitswesen
den Anschluss an Schweden. Die Fin-
(Süd-Tirol bezahlt es selbst, Italien
nen jedoch wollten und konnten das
bestimmt aber darüber), bei Wirt-
verhindern: Im Juni 1921 entschied
schaftsförderung und Umweltschutz
der Völkerbund, dass Åland weiter-
(in Süd-Tirol alleinige Kompetenz
hin bei Finnland bleiben musste. Die
Roms), bei Land- und Forstwirtschaft
finnische Regierung musste den Be-
oder beim Verkehrswesen.
wohnern der Ålandinseln aber ihre
Åland verfügt darüber hinaus u.a.
schwedische Sprache, Kultur und
über eine eigene Polizei, über einen
lokale Sitten garantieren.
eigenen Rundfunk, über eigene
Heute ist Åland das weltweit einzi-
Autokennzeichen, über eine eigene
ge Gebiet, das demilitarisiert, neutral
Internetdomäne (.ax), über eigene Åland liegt in der nördlichen Ostsee am Eingang des Bottnischen Meerbusens
und autonom zugleich ist. zwischen Schweden und dem finnischen Festland.
Briefmarken und über eine eigene

9
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

STRASSENNAMEN

Müssen sie Dr. Cristian Kollmann ist

VIE DELLE PIAGGIE übersetzt werden? Toponomastikexperte der Landtagsfraktion


der Süd-Tiroler Freiheit.

In Tschars gibt es einen Auenweg. Eine Reihe von Straßennamen kommt ohne heißt. Noch deutlicher an Flurnamen erinnern
Im Italienischen erscheint dieser Name Grundwort „Straße“, „Weg“, „Gasse“ oder „Platz“ die Beispiele „Am Bühel“, „Im Bad“, weil hier der
als „via delle Piaggie“. Ist diese Über- aus, da ihnen meist historisch gewachsene Flurna- Name mit der Präposition und dem bestimmten
setzung notwendig und sinnvoll? men zu Grunde liegen, z.B. „Pichl“, „Widumacker“, Artikel zu einer Einheit verschmolzen ist und ein
„Am Bühel“ oder „Im Bad“. In solchen Fällen kann Zusatz „Straße“ linguistisch gar nicht möglich ist.
Die erste Frage lässt sich klar mit es vorkommen, dass in der italienischen Version Wie man es richtig macht, zeigen die Ladiner: In
Nein beantworten. In Sankt Georgen ein Straßenname mit dem Grundwort „via“ ver- den ladinischen Gemeinden bleiben die Straßen-
(Gemeinde Bruneck) gibt es auch einen sehen wird, obwohl dieses nicht einmal in der namen gänzlich unübersetzt. So gibt es beispiels-
Auenweg. Und dieser heißt auf Italie- deutschen Version verwendet wird, z.B. „Pichl“ weise in Sankt Ulrich nur eine „streda Stazion“.
nisch „via Auen“. Es wurde also ledig- / „via Pichl“, „Widumacker“ / „via Widumacker“ Warum darf es dann außerhalb Ladiniens in weit
lich das Grundwort „Weg“ mit „via“ in der Gemeinde Jenesien. In anderen Fällen gilt mehrheitlich deutschen Gemeinden nicht dann
übersetzt. Die Bestimmung „Auen“ dagegen in beiden Sprachen Einnamigkeit, z.B. auch einfach nur „Bahnhofstraße“ statt „Bahn-
wurde beibehalten. Eigentlich wäre, „Am Bühel“ in der Gemeinde Ahrntal, „Im Bad“ hofstraße / via Stazione“ heißen?
rein linguistisch betrachtet, auch die in der Gemeinde Tramin. Dies wollte die Süd-Tiroler Freiheit mit einer
Übersetzung von „Weg“ überflüssig. Aus linguistischer Sicht ergibt der Zusatz von Landtagsanfrage in Erfahrung bringen. Insbeson-
„via“ im Italienischen unter anderem dann keinen dere, ob es ein Gesetz gibt, das besagt, dass die
Regelrecht absurd ist die Übersetzung Sinn, wenn der Name auch im Deutschen ohne das Übersetzung von Straßennamen in den offiziell
„via delle Piaggie“. Das im Italienischen entsprechende Grundwort „Straße“ auskommt. zweisprachigen Gemeinden verpflichtend ist,
eher seltene Wort „piaggia“ bedeutet Daraus lässt sich schließen, dass es eine Reihe von dagegen in den offiziell dreisprachigen (= ladini-
soviel wie ‘leichter Abhang’ und ent- Straßennamen gibt, die weder als Ganzes noch schen) Gemeinden nicht.
spricht exakt dem spanischen „playa“ teilweise übersetzbar sind. Etwaige Zusätze sind Die Antwort des Landeshauptmann war aus-
= Strand. Doch eine „piaggia“ hat es in artifiziell und aufgesetzt, weshalb es korrekterwei- weichend und unbefriedigend. Dabei waren die
Tschars sicher nie gegeben! se auch im Deutschen z.B. „Pichl“, „Widumacker“ Fragen nicht schwer zu verstehen. Auf jeden Fall
und nicht „Pichlstraße“, „Widumackerstraße“ einfacher als sinnfrei übersetzte Straßennamen!

EHRENAMT

„Unsere Vereine sind


in großer Gefahr!“
Süd-Tirol ist das Land der Vereine. Weit über 1.000 Vereine sind u.a. im Bereich der deutschen Kultur tätig, über 1.250 Sportvereine sind
im VSS eingeschrieben und über 300 Freiwillige Feuerwehren sorgen für unsere Sicherheit. Allein in der 3.400-Seelen-Gemeinde Tramin
gibt es, um ein Beispiel zu nennen, über 50 Vereine. Und sie alle haben eines gemeinsam: Bürokratie und Auflagen, die sie erdrücken!

Wie wichtig die Vereine für Süd-Ti- Doch anstatt diesen Schatz zu Landtagsabgeordneten der Süd-Ti-
rol – in kultureller, wirtschaftlicher hüten, kommen vor allem aus Rom roler Freiheit, Sven Knoll und Myriam
und sozialer Hinsicht – sind, kann ständig Schikanen hinzu. Das Ehren- Atz Tammerle.
nicht oft genug betont werden. Das amt wird von der Bürokratie regel- Hinzu kommt die für Italien typi-
Ehrenamt ist das Rückgrat Süd-Ti- recht erdrückt, und mit der Reform sche Rechtsunsicherheit. Die Reform
rols! Das beweisen auch die Zahlen: des Dritten Sektors wird die Situation des Dritten Sektors ist noch lange
Eine Studie des Landesstatistikamtes nochmal wesentlich schlimmer! nicht abgeschlossen und ständig
ASTAT zeigte, dass fast ein Drittel der So müssen z. B. nun auch ehren- kommen neue Bestimmungen hinzu
Menschen in Süd-Tirol ehrenamt- amtliche Vereine eine Bilanz erstellen bzw. werden alte geändert.
lich tätig ist. Der ehemalige Direktor und hinterlegen. „Der Aufwand, den „Die Landesregierung und die Ver-
des Wirtschaftsforschungsinstitutes Vereine betreiben müssen, gleicht treter in Rom müssen deshalb alles
Wifo, Oswald Lechner, schätzte 2007, mittlerweile jenen von Betrieben; daran setzen, die schädlichen Be-
dass pro Jahr ehrenamtliche Arbeits- und gleich wie in der Privatwirt- stimmungen der Reform rückgängig
kraft von über 300 Millionen Euro schaft müssen viele Vereinsobleute zu machen und sich für echte Erleich-
in Süd-Tirol geleistet würde. Ulrich bei Ungenauigkeiten mit drakoni- terungen einsetzen. Den Vereinen ist
Seitz vom „Dienstleistungszentrum schen Strafen rechnen. Einige Vereine mit schönen Sonntagsreden nicht
für das Ehrenamt“ spricht gar von denken sogar ans Aufgeben. So kann geholfen. Es ist fünf nach zwölf!“,
610 Millionen Euro. es nicht weitergehen!“, betonen die warnt die Süd-Tiroler Freiheit. | SZ

10
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

ANTIKÖRPER UND ROTE GEMEINDEN

Corona-Chaos:
Und weiter geht’s...
Mit einem Antrag sollte der Landtag die italienische Regierung und das Parlament auffordern, dass Antikörper- und T-Zellen-Nachweise
für den Genesenen-Status anerkannt werden. Die SVP/Lega-Mehrheit stimmte jedoch dagegen und hat somit all jene vor den Kopf ge-
stoßen, die nachweislich genesen sind. Für Unverständnis sorgte auch die erneute Einstufung einzelner Gemeinden als „rote Zonen“.

Viele Menschen kamen mit dem einige Tage Schwimmbäder, Turn-


Coronavirus in Kontakt, ohne aber hallen und Fitnessstudios nicht mehr
Symptome zu entwickeln. Viele ha- aufsperren. Außerdem mussten u.a.
ben deshalb auch neutralisierende Restaurants um 18.00 Uhr schließen.
Antikörper gegen das Virus aufge- Die Diskos mussten ebenfalls wieder
baut. Doch diese werden nicht für zusperren. Mit dem Abrutschen Süd-
den Grünen Pass anerkannt. Da hier Tirols von der (staatlichen) weißen in
der Staat zuständig ist, wollten die die (staatliche) gelbe Zone, wurden
Abgeordneten Josef Unterholzner die strengeren Regeln der Landes-
(Enzian), Andreas Leiter Reber, Ulli regierung wieder aufgehoben. Insge-
Mair (Freiheitliche), Myriam Atz samt blieben die strengeren Regeln in
Tammerle und Sven Knoll (Süd-Ti- den meisten betroffenen Gemeinden
Für sinnvolle Corona-Verordnungen: Myriam Atz Tammerle und Sven Knoll.
roler Freiheit) zumindest erreichen, nur eine Woche aufrecht!
dass der Landtag Rom dazu auffor- Kein Wunder also, dass angesichts
dert, Antikörper- und T-Zellen-Nach- aber gebraucht werden, braucht man die Süd-Tiroler Freiheit die Verhän- solcher Chaos-Verordnungen vie-
weise anzuerkennen. nicht zu betonen“, sagt Knoll und gung eines Teil-Lockdowns über 36 le Bürger nicht nur den Überblick,
„Denn auch viele Mitarbeiter ergänzt: „Es macht medizinisch kei- Süd-Tiroler Gemeinden durch die sondern auch das Vertrauen in die
im Gesundheitswesen haben eine nen Sinn, PCR-Positiven automatisch Landesregierung Anfang Dezember. Maßnahmen und in die Politiker, die
Infektion überstanden, ohne aber einen Genesenen-Bescheid zu geben, In diesen Gemeinden durften für diese beschließen, verlieren. | SZ
einen PCR-Test gemacht zu haben. Leuten ohne PCR-Test, die jedoch
Da sich einige nicht impfen lassen Antikörper nachweisen können, aber
möchten, fehlen diese Personen nun nicht“. Lockdown für Ungeimpfte? Sven Knoll in Pro und Contra:
in den Krankenhäusern. Wie sehr sie Als ebenso unsinnig betrachtete suedtiroler-freiheit.com/knoll-lockdown

Das Recht auf Selbstbestimmung...


In der Rubrik „Das Recht auf Selbstbestimmung…“ werden Hintergründe, verschiedene
Aspekte und aktuelle Entwicklungen rund um das Selbstbestimmungsrecht der Völker
beleuchtet. Heute: der Fall Kanaky (Neukaledonien).

Dass das Recht auf Selbstbestimmung auch Nouméa und die Abstimmungen Referendum am 12. Dezember 2021
heute noch ausgeübt wird, zeigt das Beispiel 1998 unterzeichneten Frankreich und Ka- Am 12. Dezember fand das dritte Referen-
Kanaky. Die von knapp 300.000 Menschen be- naky in der Hauptstadt Nouméa ein weitrei- dum statt, diesmal aber gegen den Willen der
wohnte Inselgruppe liegt im südlichen Pazifik. chendes Abkommen. Damit wurde nicht „nur“ Kanaken. Während das Land anfänglich von
In Europa kennt man das Land als Neukaledo- die Unrechtmäßigkeit der Kolonialisierung der Corona-Pandemie verschont blieb, traf
nien. Die Unabhängigkeitsbefürworter ver- hervorgehoben, sondern auch konkrete politi- das Virus die Inselgruppe letzthin mit voller
wenden aber den alten Begriff Kanaky für ihr sche Schritte verbunden. Den Kanaken wurde Wucht. Hunderte Tote waren zu beklagen, von
Land. Politisch ist Kanaky ein Teil Frankreichs. das Recht auf Selbstbestimmung zugestanden. denen eine große Mehrheit der kanakischen
1853 eignete sich Frankreich die Inselgruppe Am 4. November 2018 stimmten die Kanaken Urbevölkerung angehörten. Deshalb wollte
an. Die indigene Bevölkerung, die Kanaken, zum ersten Mal über ihre Unabhängigkeit ab. man das Referendum verschieben, stieß in
wurden an den geographischen, wirtschaft- Die Frage „Wollen Sie, dass Neukaledonien Frankreich aber auf taube Ohren. Die Unab-
lichen und politischen Rand ihres eigenen volle Souveränität erlangt und unabhängig hängigkeitsbefürworter riefen daraufhin zum
Landes zurückgedrängt. Ebenso hatte die Ko- wird?“, beantworteten 56,7 Prozent der Wähler Boykott auf und die Wahlbeteiligung brauch auf
lonialisierung demografische Folgen: Heute mit Nein. Die Wahlbeteiligung lag bei hohen 43,9 Prozent ein. Entsprechen fiel das Ergebnis
bezeichnen sich nur noch 40 Prozent der Ein- 80 Prozent. aus: 75.720 Wähler stimmten mit Nein, 2.747
wohner als indigene Kanaken. „Die Kolonisie- Mit dem Nein war die Geschichte aber noch mit Ja und 103.483 Personen enthielten sich.
rung hat die Würde des kanakischen Volkes nicht beendet, denn das Abkommen von Nou- Ob angesichts dieser Umstände die Unab-
beeinträchtigt und es seiner Identität beraubt“, méa sah bis zu drei Referenden vor! Am 4. Ok- hängigkeits-Geschichte um Kanaky zu Ende ge-
heißt es wörtlich in der Präambel des Abkom- tober 2020 sprachen sich nur noch 53,3 Prozent schrieben ist, darf bezweifelt werden. Vielleicht
mens von Nouméa. für ein Nein zur Unabhängigkeit aus. heißt es bald: Aller guten Dinge sind vier… | SZ

11
T I R O L E R S T I M M E N 0 4 / 2 0 2 1 | S Ü D -T I R O L E R F R E I H E I T

DREIER-LANDTAG
Meine
Muttersprache Antrag angenommen:
ist Radiomagazin für ganz Tirol
Deutsch Im Dreier-Landtag – der gemeinsamen Versammlung der Landtage von Süd-, Nord- und
Welsch-Tirol – wurde am 22. Oktober ein Antrag der Süd-Tiroler Freiheit genehmigt, mit dem
ein grenzüberschreitendes Radio-Magazin in der Europaregion Tirol eingeführt werden soll.
Ich mache von
meinem Recht, „Zu wissen, was in Nord-, Süd-, Beliebtheit erfreuen, fehlt es der-
Ost- und Welsch-Tirol passiert, zeit aber noch an einem entspre-
DEUTSCH steigert nicht nur das Zusammen- chenden Angebot im Radio.
zu sprechen, gehörigkeitsgefühl in der Europa- Der Dreier-Landtag stimmte
region Tirol, sondern fördert auch auf Vorschlag der Süd-Tiroler
Gebrauch! die Zusammenarbeit“, zeigen sich Freiheit dafür, diese Lücke zu
die Landtagsabgeordneten Sven schließen. So soll in Zukunft eine
Beschwerden bei Knoll und Myriam Atz Tammerle gemeinsame Radiosendung regel-
Verletzungen der überzeugt. mäßig über die aktuellen Entwick-
Zweisprachigkeits- In der Europaregion Tirol hat lungen in der Europaregion Tirol
pflicht: in den letzten Jahren das Inte- informieren, die beispielsweise
resse der Bevölkerung an den Nachrichten, Wetter- und Lawi-
jeweils anderen Tiroler Landes- nenlageberichte oder Verkehrs-
Tel.: 0471 41 39 25 teilen spürbar zugenommen. Die informationen beinhaltet.
E-Mail: landessprachen. Kenntnis über die tagesaktuel- „Je mehr Gemeinsamkeiten wir
buergerrechte@provinz. len Geschehnisse in den Tiroler schaffen, desto mehr werden wir
Landesteilen ist aber durchaus als Tiroler Landesteile zusammen-
bz.it
ausbaufähig. Denn während sich rücken und auch wieder zusam- Schon bald könnte es ein grenz-
grenzüberschreitende Fernseh- menwachsen“, betonen Knoll und überschreitendes Radio-Magazin
Nachrichtenprogramme großer Atz Tammerle. | SZ/SK für ganz Tirol geben.

Der Zopf Termine IMPRESSUM


Eigentümer und Herausgeber
Süd-Tiroler Freiheit / Landtagsfraktion Süd-
Tiroler Straße 13, 39100 Bozen

18.-21. Jänner: Süd-Tiroler Freiheit / Regionalratsfraktion


Sitzungswoche des Landtages. Laubengasse 9, 39100 Bozen

Presserechtlicher Verantwortlicher
26. Jänner: Stefan Zelger, BSc, BA
Sitzung des Regionalrates.
Redakteure dieser Ausgabe
Stefan Zelger, BSc, BA (SZ)
8.-11. Februar: Dr. Cristian Kollmann (CK)
Sitzungswoche des Landtages. Sven Knoll (SK)
Dr. Eva Klotz (EK)

16. Februar: Redaktionsschluss


Sitzung des Regionalrates. Freitag, 31. Dezember 2021

Fotos
8.-11. März: Shutterstock (S. 1, 2, 4, 8, 9, 10, 12),
Sitzungswoche des Landtages. Pixabay, Süd-Tiroler Freiheit

Druck
Ende März: Effekt GmbH (Neumarkt)
Nächste Ausgabe der „Tiroler Stimmen“.
Eintragung
Eingetragen im Register der
Druckschriften des Landesgerichts Bozen Nr.
Sprechstunden: 1/2015 vom 5.3.2015
Fragen, Anregungen und Terminanfragen
können gerne an
SEBASTIAN KURZ, KANZLER landtag@suedtiroler-freiheit.com
SEBASTIAN, KURZ KANZLER gesendet oder unter 0471 94 61 70
Satzzeichen sind wichtig! gestellt werden.

12

Das könnte Ihnen auch gefallen