Sie sind auf Seite 1von 6

bitten ~ fragen nach etwas

bieten ~ ein Angebot machen

Relativsätze

Der Mann steht an der Bushaltestelle. Er kommt aus Tunesien.


> Der Mann , der aus Tunesien kommt, steht an der Bushaltestelle.
mask. Nom.
Der Mann, den ich gestern kennengelernt habe, steht an der
Bushaltestelle.
mask. Akk.

Relativpronomen z.B. der, den ….


Bezugswort > das Wort im Hauptsatz, das erklärt wird

Nom Akk Dat Gen


mask der den dem dessen
neu das das dem dessen
fem die die der deren
pl die die denen deren

Der Mann steht an der Bushaltestelle. Ich habe gestern mit ihm
gesprochen. mask. Dat.

Der Mann, mit dem ich gestern gesprochen habe, steht an der
Bushaltestelle.

Der Mann steht an der Bushaltestelle. Ich habe gestern über ihn
gesprochen.

Der Mann, über den ich gestern gesprochen habe, steht an der
Bushaltestelle.
C2
1. Dat mask > , mit dem ich monatelang durch Asien gereist bin.
2. Dat mask > , von dem ich oft so schöne Gedichte bekomme.
3. Akk fem > , über die ich immer lachen muss.
4. Akk fem > , an die ich oft denke.

ein Bekannter = eine Person, die ich kenne, aber weniger als
Freund

ein Bekannter der Bekannte dem Bekannten


ein großer Mann der große Mann dem großen Mann

Adjektiv > Nomen z.b. Bekannter, Erwachsener, Jugendlicher,


Deutscher, Angestellter, Vorsitzender

Nr. 14
a von meinem > abbuchen von + D
b über ihre > sich ärgern über + A
c um seine > sich kümmern + A
d an deine > sich erinnern + A
e mit seiner > zufrieden mit + D
f von unserer > träumen von + D
g auf ein > Lust auf + A
h mit meiner > telefonieren mit + D
i für das > sich interessieren für + A

Nr 15
a den > mitbringen + A
b den > mögen + A
c dem > helfen + D
d die > verkaufen + A
e denen > gehören + D
f das > Nom.
g die > Nom.
Nr 16
Das ist Paola, mit der ich mir das Büro teile
..., von der ich an jedem Geburtstag eine leckere Torte bekomme.
..., über die ich nur Gutes sagen kann.

Das ist Xiang, von dem ich viele Tipps bekommen habe.
…, mit dem ich nach der Arbeit zum Sport gehe.
…, für den das Deutschlernen sehr schwierig war.

Das sind Paul und Stefan, mit denen ich seit einem Jahr
zusammenarbeite.
…, auf die ich mich jeden Morgen freue.
…, von denen ich in meinem ersten Jahr bei der Firma viel gelernt
habe.

Nr 17
a erzählen von + D
b denken an + A > an die
c sich ärgern über + A > über den
d sich interessieren für + A > für das
e warnen vor + D > vor dem

Nr 18
a mit der Sie 10 Jahre jünger aussehen
b auf die du keine Lust hast.
c für die Sie sich wirklich interessieren
d mit dem Sie in drei Monaten perfekt Chinesisch lernen
e von dem Sie träumen.

Wie mache ich das ? > Methode > mit + D / durch + A


( ~ by )
Nr 20

der nette Bekannte /die gute Bekannte


ein alter Bekannter
eine gute Bekannte
die neuen Bekannten
alte Bekannte > Nom pl ohne Artikel

der Jugendliche / die Jugendliche


ein Jugendlicher
eine Jugendliche
die Jugendlichen
- Jugendliche

der Erwachsene / die Erwachsene


ein Erwachsener
eine Erwachsene
die Erwachsenen
- Erwachsene

Mann, Frau, Mensch, Leute lassen wir oft weg und das Adjektiv wird
zum Nomen.

z.B. Alte, Arbeitslose, Angestellte, Deutsche, Kleine, Neue, Tote,


Kranke…..

Verb > konjugieren


Adjektiv, Nomen > deklinieren

Nr 22
1. der Nachbar (Nom mask)
2. die Kollegen ( Nom pl)
3. keinen Kollegen ( Akk mask)
4. die Menschen ( Akk pl)
5. meinem Kollegen ( Dat mask)
6. meinen Nachbarn ( Dat pl)
7. des Herrn (Gen mask)
8. der Nachbarn ( Gen pl)

Nom mask der Nachbar pl die Nachbarn


Akk mask den Nachbarn pl die Nachbarn
Dat mask dem Nachbarn pl den Nachbarn
Gen mask des Nachbarn pl der Nachbarn

n-Deklination
Einige maskuline Nomen bekommen in Akk, Dat, Gen ein -(e)n am
Ende.
- mask. Nomen mit -e am Ende z.B. Kollege, Kunde
- mask. Nomen mit -ist, -ent, -ant z.B. Polizist, Journalist,
Student, Praktikant
- einige andere > lernen! z.B. Nachbar, Mensch, Herr

der Polizist
den Polizisten
dem Polizisten
des Polizisten

Alle 4 Punkte müssen zutreffen:

● Maskulines Nomen, (Ausnahme: „das Herz“)


● Plural muss auf „n“ oder „en“ enden
● Personen oder Tiere
● Nur im Akkusativ, Dativ oder Genitiv.

Ausnahmen: der Automat, der Planet, der Name (Gen -s), der
Gedanke (Gen -s), der Glaube (Gen -s)
keine n-Deklination: der Doktor, der Drache
jemanden treffen = jemandem begegnen ( ohne Plan)

sich mit jemandem treffen = sich verabreden ( mit Plan)

“Sie” > siezen


> jemandem das “du” anbieten
> das “du” annehmen
“ du” > duzen

Im Arbeitsleben: die Person, die länger in der Firma ist oder die eine
höhere Position hat, bietet das “du“ an.
Im Privatleben: die ältere Person bietet das “du” an

Das könnte Ihnen auch gefallen