Sie sind auf Seite 1von 96

Jan Průcha

(Neue) Bibliographie zum


deutsch-tschechischen
Pertti Kansanen
Sprachvergleich

Alena Šimečková et al.

Školní vzdělávání
Rezensentinnen:
PhDr. Eva Berglová
ve Finsku
Dr. Phil. Kateřina Šichová, B.A.

Autorenkollektiv:
Alena Šimečková (†)
Martin Šemelík
Věra Kloudová
Marie Vachková
Edita Čonosová

Karolinum Verlag, Karls-Universität


Satz: Karolinum Verlag
1. Auflage

© Karls-Universität, 2017
© Alena Šimečková – heirs, Martin Šemelík et al., 2017

ISBN 978-80-246-3560-6
ISBN 978-80-246-3599-6 (online : pdf)
Karls-Universität
Karolinum Verlag 2017

www.karolinum.cz
ebooks@karolinum.cz
Inhaltsverzeichnis

Obálka
Vorwort zur ersten Auflage (1997)  7

Vorwort zur zweiten Auflage (2017)8

Bibliographie11
1. Allgemeine Fragen des Sprachvergleichs
(Exemplifizierung am deutsch-tschechischen Material) und Sammelbände 11
2. Über den deutsch-tschechischen Sprachvergleich 14
3. DaF-Unterricht und die Germanistik
in der Tschechischen Republik / ČaF-Unterricht
und die Bohemistik in deutschsprachigen Ländern 15
4. Lautliche und graphische Repräsentation 19
4.1 Phonetik und Phonematik 19
4.2 Aussprache 20
4.3 Graphematik und Orthographie 21
5. Wortschatz 21
5.1 Allgemeines 21
5.2 Wortbildung 23
5.3 Wortschatzbereiche 27
5.4 Entlehnungen 29
5.5 Einzelne Lexeme 32
5.6 Phraseologismen 32
5.7 Lexikographie 39
6. Grammatischer Bau 42
6.1 Morphemalternation 42
6.2 Wortarten und Wortartklassifizierung 42
6.2.1 Substantive 42
6.2.2 Adjektive 43
6.2.3 Pronomina 43
6.2.4 Zahlwörter 45
6.2.5 Verben 46
6.2.6 Adverbien 50
6.2.7 Präpositionen 51
6.2.8 Partikeln 51
6.3 Syntaktische Verdichtung 52
6.4 Syntaktische Einheiten 53
6.5 Einfachsätze und Gesamtsätze 55
6.6 Wortfolge 56
7. Text 58
8. Stil und Stilistik 60
9. Sprachvarietäten, Sub- und Fachsprachen 61
10. Kontaktlinguistik und Dialektologie 62
11. Pragmatik 72
12. Soziolinguistik  74
13. Psycholinguistik und Kognitive Linguistik 79
14. Korpuslinguistik 80
15. Didaktik und Fehleranalyse 82
16. Übersetzungsproblematik 86
17. Bibliographien zum deutsch-tschechischen Sprachvergleich 89

Autorenregister91
Vorwort zur ersten Auflage
(1997)1
Alena Šimečková

Unmittelbaren Anlass zur Zusammenstellung der vorliegenden, für


tschechische und ausländische Germanisten bestimmten Bibliographie
gab die Vorbereitung des Beitrags über deutsch-tschechisch/slowaki-
sche kontrastive Analysen für den HSK-Band Deutsch als Fremdspra-
che. Die dafür gewonnenen bibliographischen Angaben konnten wegen
der vorgeschriebenen gestrafften Titelauswahl nicht in vollem Umfang
aufgenommen werden; sie scheinen aber für die weitere Forschung von
Nutzen zu sein.
Die Gestaltung der Bibliographie richtet sich nach den Studienbiblio-
graphien Sprachwissenschaft des Instituts für deutsche Sprache in Mann-
heim und bekennt sich zu den in dieser Reihe verfolgten Zielen. Die Titel­
auswahl ist nicht durch einen vorausbestimmten Umfang beschränkt.
Da es sich um eine erste Übersicht über die (sicher noch ergänzbare)
deutsch-tschechische kontrastive Literatur handelt, ist eine möglichst
erreichbare Fülle angestrebt worden. Die Arbeiten zum deutsch-slowa-
kischen Vergleich, soweit sie nicht eine allgemeinere Reichweite haben,
wurden in diese Bibliographie nicht aufgenommen. (…)

1 Šimečková, Alena (1997): Bibliographie zum deutsch-tschechischen Sprachvergleich, Praha: Univer-


zita Karlova, Filozofická fakulta
8

Vorwort zur zweiten Auflage


(2017)
Martin Šemelík – Věra Kloudová –
Marie Vachková – Edita Čonosová

Die vorgelegte Bibliographie präsentiert die erste Printversion der auf-


gearbeiteten Daten, die im Rahmen der Projekte Problematik der Zeit in
Geistes- und Sozialwissenschaften (Philosophische Fakultät der Karls-Uni-
versität, Nr. 261107) und (Neue) Bibliographie zum deutsch-tschechischen
Sprachvergleich – Version 2.0 (Forschungsstipendium der Philosophischen
Fakultät der Karls-Universität, 2010/2011) erfasst wurden. Es handelt
sich hierbei um eine wesentlich erweiterte Version des zum ersten Mal im
Jahre 1997 von Alena Šimečková publizierten Werkes.2
Da der deutsch-tschechische Sprachvergleich an mehreren Arbeitsstät-
ten im Zentrum des Interesses steht, ist eine Forschungsplattform erforder-
lich, die vor allem zum Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen
einzelnen Forschungsstätten beitragen würde. Das Anliegen dieser Biblio-
graphie ist es, kontrastive Untersuchungen für das erwähnte Sprachenpaar
aus der Perspektive mehrerer linguistischer Subdisziplinen bzw. diverser
Ebenen der Sprachbeschreibung zu dokumentieren. Gemeinsamkeiten
und Differenzen in Sprachstrukturen aufzufinden und die gewonnenen
Erkenntnisse im Rahmen des Sprachunterrichts umzusetzen (Differenzen
im Sprachsystem sind als Quelle von Lernschwierigkeiten anzusehen) war
eines der wichtigsten Zielsetzungen der synchron orientierten kontrasti-
ven Linguistik der Prager Schule, von deren Prinzipien auch die Arbeiten
ausgingen, die als Meilensteine auf dem langen Weg zu nennen wären:
angefangen mit den Werken Jaroslav Nosils (1942)3 über die zahlreichen

2 Šimečková, Alena (1997): Bibliographie zum deutsch-tschechischen Sprachvergleich, Praha: Univer-


zita Karlova, Filozofická fakulta
3 Nosil, Jaroslav (1942): Poznejte němčinu. Praha: Orbis
9

Studien von Eduard Beneš4 und Alena Šimečková5 bis zur Grammatik
von František Štícha (2015)6 u.a.m. Alle deuten darauf hin, dass der einzig
richtige Weg vorwärts von stetem Suchen nach neuen Beschreibungswe-
gen nicht wegzudenken ist, wobei auch jüngere linguistische Disziplinen
und empirische Methoden viele Anregungen bieten. Auch die Entdeckung
von Perspektiven, die aus der neuen Positionsbestimmung der kontrasti-
ven Linguistik herrühren, kann neue kontrastive Studien veranlassen.
Die Einträge in dieser Bibliographie (vgl. Kap. 1–17) sind zum Teil
nach dem Stratifizierungsprinzip angeordnet, d. h. nach einzelnen
Sprach­ebenen (Wortschatz, Grammatik etc.), zum Teil nach Disziplinen,
denen keine Sprachebenen im traditionellen Sinne entsprechen (Kor-
puslinguistik, Psycholinguistik usw.). Die gewählte Stratifizierung bzw.
Einteilung ist dabei zugegebenermaßen in gewisser Hinsicht subjektiv
und hätte – wie wohl jede Stratifizierung und Einteilung – eventuell auch
anders vorgenommen werden können (vgl. z. B. Abschnitte 2 und 17 hier
als jeweils selbständige Kapitel u. Ä.). Eine mehrfache Zuordnung eines
bibliographischen Eintrags zu den einzelnen Bereichen (Kap. 1–17) wäre
in manchen Fällen durchaus möglich gewesen, doch aus Platzgründen
wurde sie aufgegeben. Dass die einzelnen Abschnitte quantitativ nicht
ausgewogen sind, verwundert in Bezug auf die schwerpunktmäßige Aus-
richtung der tschechischen Germanistik resp. der deutschen, österreichi-
schen und schweizerischen Bohemistik wohl kaum. Der Schwerpunkt des
deutsch-tschechischen Sprachvergleichs scheint gegenwärtig v. a. in Kon-
taktlinguistik zu liegen, wobei neuerdings auch Arbeiten zu vorher unterre-
präsentierten Bereichen (Korpuslinguistik, Lexikographie, Phraseologie,
Soziolinguistik, Textlinguistik u.a.m.) in den Vordergrund rückten. Unter
Verweis auf Nekula – Šichová – Valdrová (2013)7, Šemelík – Vachková

4 Beneš, Eduard (1970): Das deutsche Passiv im Vergleich mit dem Tschechischen, in: Probleme
der kontrastiven Grammatik. Jahrbuch des IDS (Jahrbuch 1969, Sprache der Gegenwart, Bd. 8), Düs-
seldorf, Pädagogischer Verlag Schwann, S. 107–125
5 Vgl. z. B. Šimečková, Alena (1980): Zur Aktualisierung des semantischen Merkmals /+Ände-
rung/ in tschechischen und deutschen Verbalpräfixen, in: Acta Universitatis Carolinae –Philolo-
gica 1, S. 81–88
6 Štícha, František (2015): Česko-německá srovnávací gramatika, Praha: Academia, 920 S., (Reihe
„lingvistika“), ISBN 978-80-200-2378-0
7 Nekula, Marek – Šichová, Kateřina – Valdrová, Jana (2013): Bilingualer Sprachvergleich und
Typologie?, in: Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch – Tschechisch, Nekula, Marek –
Šichová, Kateřina – Valdrová, Jana (Hrsg.), Tübingen: Julius Groos Verlag – Stauffenburg,
IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28, S. 7–13, ISBN 978-3872768933
10

(2012)8 sowie Šimečková (2003)9 und Šimečková (2001)10 (inter alia, vgl.
Kap. 2) wollen wir auf detailliertere Ausführungen zu allgemeinen Fragen
und zum gegenwärtigen Stand des deutsch-tschechischen Spravergleichs
an dieser Stelle verzichten.
Im Rahmen einzelner Kapitel ist die Bibliographie so eingerichtet,
dass neuere Titel den älteren folgen. Wie auch im Falle der ersten Aufla-
ge ist eine möglichst erreichbare Fülle angestrebt worden, es liegt aber
zugleich auf der Hand, dass eine wirklich exhaustive Liste von aufnah-
mefähigen bibliographischen Einträgen nicht einmal in Kräften eines
vierköpfigen Autorenteams steht und dass jede Printbibliographie dieser
Art schon im Augenblick ihrer Herausgabe teilweise veraltet ist bzw. sein
kann. Die meisten in diese Bibliographie aufgenommenen Arbeiten sind
auf Deutsch oder Tschechisch verfasst, wobei die Analysen in Richtung
Deutsch-Tschechisch über denen in Richtung Tschechisch-Deutsch über-
wiegen. Es handelt sich um System- sowie Gebrauchsanalysen, wobei
Lehrbücher, Rezensionen und Dissertationen nicht systematisch recher-
chiert wurden. Deutsch-tschechische bzw. tschechisch-deutsche Wörter-
bücher sollen in einer selbständigen Bibliographie erfasst werden.
Die Autoren dieser Bibliographie erhoffen sich, dass den breit gefä-
cherten Forschungsinteressen unserer Kollegen auf dem Gebiet der kon-
trastiven Linguistik bzw. des bilingualen Sprachvergleichs mit dieser
Neuauflage begegnet wird.
Unser aufrichtiger Dank für die technische Unterstützung bei der
Erstellung des Manuskripts sowie bei der Durchführung der beiden oben
erwähnten Projekte gilt Dipl.-Ing. Karel Klouda, Ph.D. (FIT ČVUT,
Prag). Für zahlreiche wertvolle Hinweise zu einer früheren Version die-
ser Bibliographie sind wir Dr. phil. Kateřina Šichová, B.A. (Bohemicum,
Universität Regensburg) dankbar. Alle verbliebenen Mängel sind unsere
eigenen. Über ein Feedback von den Benutzern würden wir uns freuen.

martin.semelik@ff.cuni.cz, marie.vachkova@ff.cuni.cz
vera.kloudova@gmail.com, edita.conosova@gmail.com

8 Šemelík, Martin – Vachková, Marie (2012): Nad novou bibliografií k lingvistickému srovnání
němčiny a češtiny, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 94, Nr. 1, S. 43–51, ISSN 0008-7386
9 Šimečková, Alena (2003): Konfrontační srovnání jazyků: dosavadní výsledky a dezideráta (Na
materiálu konfrontace němčiny a češtiny), in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 85, Nr. 1, S. 9–22,
ISSN 0008-7386
10 Šimečková, Alena (2001): Kontrastive Analysen Deutsch-Tschechisch/Slowakisch, in: HSK –
Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch, Bd. 1, Helbig, Gerhard et al. (Hrsg.),
Berlin, Walter de Gruyter, S. 394–403, ISBN 978-3110135954
11

Bibliographie

1. Allgemeine Fragen des Sprachvergleichs (Exemplifizierung


am deutsch-tschechischen Material) und Sammelbände

1. Havránek, Bohuslav (1931): Bemerkungen zur sprachlichen Inter-


ferenz, in: Travaux du Circle Linguistique de Prague, Bd. 4, S. 304
2. Nosil, Jaroslav (1942): Poznejte němčinu. Praha: Orbis
3. Havránek, Bohuslav  – Fischer, Rudolf (Hrsg.) (1965):  Deutsch-
tsche­chische Beziehungen im Bereich der Sprache und Kultur I, Berlin:
Akademie-Verlag, Abhandlungen der Sächsischen Akademie der
Wissenschaften zu Leipzig. Philologisch-historische Klasse
4. Havránek, Bohuslav (1965): Die sprachlichen Beziehungen zwi-
schen dem Tschechischen und Deutschen, in:  Deutsch-tschechische
Beziehungen im Bereich der Sprache und Kultur I. (Abhandlungen der
Sächsischen Akademie der Wissenschaft zu Leipzig. Philologisch-historische
Klasse, Bd. 27), Bohuslav Havránek – Rudolf Fischer (Hrsg.), Berlin,
S. 15–20
5. Havránek, Bohuslav  – Fischer, Rudolf (Hrsg.) (1968):  Deutsch-­
tschechische Beziehungen im Bereich der Sprache und Kultur II., Berlin:
Akad.-Verl., Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissen-
schaften zu Leipzig. Philologisch-historische Klasse
6. Krauss, W.  – Stieber, Zdzislaw  – Bělič, Jaromír  – Borkovskij,
V. J. (Hrsg.) (1969): Slawisch-deutsche Wechselbeziehungen in Sprache,
Literatur und Kultur, Berlin: Akademie-Verlag
7. Uher, František (1971): Ke vztahu češtiny a jazyků cizích, in: Český
jazyk a literatura, Jg. 22, S. 68–75, ISSN 0009-0786
8. Spitzbardt, Harry (Hrsg.) (1973): Synchronischer und diachronischer
Sprachvergleich. Zum 150. Geburtstag August Schleichers, Jena, Wissen-
schaftliche Beiträge der Fremdsprachen
12

9. Jäger, Gert (1974):  Probleme des polnisch-deutschen und des


­tschechisch-deutschen Sprachvergleichs, Leipzig: Karl-Marx-Universi-
tät, Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität Leipzig
10. Eichler, Ernst  – Filipec, Josef  – Havránek, Bohuslav  – Růžička,
­Rudolf (Hrsg.) (1976):  Beiträge zur konfrontierenden Sprachwissen-
schaft, Halle (Saale): Niemeyer, 211 S., Linguistische Studien
11. Heidolph, Karl Erich et al. (Hrsg.) (1976): Probleme des Sprachver-
gleichs: Bulgarisch, Polnisch, Serbokroatisch, Slowakisch, Tschechisch
und Deutsch 1, Leipzig: Karl-Marx-Universität, Reihe A, Arbeits-
berichte 29/1
12. Heidolph, Karl Erich et al. (Hrsg.) (1976): Probleme des Sprachver-
gleichs: Bulgarisch, Polnisch, Slowakisch, Tschechisch und Deutsch 2,
Leipzig: Karl-Marx-Universität, Reihe A, Arbeitsberichte 29/2
13. Eichler, Ernst (Hrsg.) (1977): Beiträge zum deutsch-slawischen Sprach-
kontakt, Berlin: Akademie, Abhandlungen der Sächsischen Akade-
mie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse
14. Jäger, Gert – Koenitz, Bernd (1979): Lesebuch zum tschechisch-deut-
schen Sprachvergleich, Leipzig
15. Uhrová, Eva – Uher, František (1979): Ausgangspunkte und Krite-
rien der Interferenz – dargelegt an Beispielen aus dem Deutschen
und Tschechischen, in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 16, S. 170–175,
ISSN 0724-9616
16. Uhrová, Eva  – Uher, František (1980): Kontakt und Interferenz.
Dargelegt vom Standpunkt der Beziehung zwischen dem Tsche-
chischen und Deutschen, in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik, Bd. II, S. 47–60, ISSN 1211-4979
17. Gutschmidt, Karl – Lötzsch, Roland (Hrsg.) (1982): Beiträge zum
synchronen Sprachvergleich (am Material der slawischen Sprachen, des
Deutschen und des Ungarischen), Berlin: Akademie der Wissenschaf-
ten der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Linguistische
Studien, Reihe A, Linguistische Studien: A, Arbeitsberichte 94,
Heft I.
18. Gutschmidt, Karl  – Lötzsch, Roland (Hrsg.) (1982):  Beiträge zum
synchronen Sprachvergleich (am Material der slawischen Sprachen, des
Deutschen und des Ungarischen), Berlin: Akademie der Wissenschaften
der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Linguistische Stu-
dien, Reihe A, Linguistische Studien: A, Arbeitsberichte 94, Heft II.
19. Jäger, Gert  – Heinisch, Regina (Hrsg.) (1982): Studien zum Tsche-
chischen, Slowakischen und Deutschen aus vergleichender Sicht, Leipzig:
TAS, Wissenschaftliche Beiträge der KMU Leipzig
13

20. Helbig, Gerhard – Jäger, Gert (Hrsg.) (1983): Studien zum deutsch-pol-


nischen Sprachvergleich, Leipzig: Enzyklopädie
21. Daneš, František (1986): Einige Gedanken zur Sprachinterferenz,
in:  Linguistische Arbeitsberichte Leipzig. Sektion Theoretische und ange-
wandte Sprachwissenschaft der KMU Leipzig, Nr. 54, S. 67–76, ISSN
0138-4597
22. Šimečková, Alena (1987): Konfrontativer Sprachvergleich in theorie-
und praxisbezogener Sprachbeschreibung, in: Brücken 1987–1988,
S. 292–303, ISSN 1803-456X
23. Eckert, Rainer  – Gladrow, Wolfgang (Hrsg.) (1990):  Synchroner
slawisch-deutscher Sprachvergleich, Berlin: Akademie der Wissenschaf-
ten der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Linguistische
Studien, Bd. 200
24. Frank, Karel (1991): Prostupnost paradigmat v němčině jako typo-
logický problém, in:  Časopis pro moderní filologii, Jg. 73, S. 65–68,
ISSN 0862-8459
25. Kolečková, Olga (1995): Kontrastive semantische Analyse – immer
noch aktuell, in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 32, S. 193–204, ISSN
0724-9616
26. Bura, Renata (1999): Czesko-niemieckie kontakty językowe i ich tło
historyczne, in: Slavia Occidentalis, Bd. 56, S. 27–41, ISSN 0081-0002
27. Eichler, Ernst (Hrsg.) (2003):  Selecta Bohemico-Germanica: Tsche-
chisch-deutsche Beziehungen im Bereich der Sprache und Kultur, Ber-
lin – Münster – Wien – Zürich – London: LIT-Verl., 228 S., Erträge
böhmisch-mährischer Forschungen, Bd. 6, ISBN 3-8258-6635-1
28. Rytel-Kuc, Danuta (2008): Proč je polština vůči němčině „zrád­nější“
než čeština?, in: Čeština jako cizí jazyk V.  Materiály z  V.  mezinárod-
ního sympozia o češtině jako cizím jazyku, Praha, Univerzita Karlova,
S. 87–94
29. Káňa, Tomáš  – Peloušková, Hana (Hrsg.) (2009):  Deutsch und
Tschechisch im Vergleich  – korpusbasierte linguistische Studien, Brno:
Masarykova univerzita
30. Kuße, Holger (Hrsg.) (2010):  Bohemicum Dresdense: Beiträge zur
Didaktik, Sprachentwicklung und Übersetzung des Tschechischen, Mün-
chen – Berlin: Otto Sagner, 169 S., Specimina philologiae Slavicae.
Bd. 153, ISBN 978-3-86688-099-3
31. Heinrichová, Naděžda  – Ondráková, Jana  – Fritz, Thomas
A.  (Hrsg.) (2011):  Německo-české reflexe na pozadí jazyka, litera-
tury a  didaktiky, Červený Kostelec: Pavel Mervart, 167 S., ISBN
­978-80-87378-97-7
14

32. Nekula, Marek  – Šichová, Kateřina  – Valdrová, Jana (Hrsg.)


(2013): Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch – Tschechisch,
Tübingen: Julius Groos Verlag – Stauffenburg, 319 S., IDS Reihe
„Deutsch im Kontrast“ 28, ISBN 978-3872768933

2. Über den deutsch-tschechischen Sprachvergleich



33. Beneš, Eduard (1967): Otázky konfrontace češtiny s  němčinou,
in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 49, S. 95–105, ISSN 0862-8459
34. Jäger, Gert (1974): Ziele des polnisch-deutschen und des tsche-
chisch-deutschen Sprachvergleichs und einige Fragen der Erklä-
rung und Wertung von Übereinstimmungen und Unterschieden
zwischen den Sprachen, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität
Leipzig GSR, Jg. 23, S. 91–94, ISSN 0043-6879
35. Šimečková, Alena (2001): Kontrastive Analysen Deutsch-Tsche-
chisch/Slowakisch, in: HSK – Deutsch als Fremdsprache. Ein internati-
onales Handbuch, Bd. 1, Gerhard Helbig et al. (Hrsg.), Berlin, Walter
de Gruyter, S. 394–403, ISBN 978-3110135954
36. Šimečková, Alena (2003): Konfrontační srovnání jazyků: dosavadní
výsledky a  dezideráta (Na materiálu konfrontace němčiny a  češ-
tiny), in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 85, Nr. 1, S. 9–22, ISSN
0008-7386
37. Kosta, Peter (2010): Kontrastive Analyse Tschechisch-Deutsch,
in:  Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (HSK 35.1), Hans-Jürgen
Krumm – Christian Fandrych – Britta Hufeisen – Claudia Riemer
(Hrsg.), Berlin – New York, De Gruyter Mouton, S. 711–718, ISBN
9783110205077
38. Ondráková, Jana (2011): Němčina a  čeština ve vzájemném srov­
nání, in: Německo-české reflexe na pozadí jazyka, literatury a didaktiky,
Naděžda Heinrichová – Jana Ondráková – Thomas A. Fritz (Hrsg.),
Červený Kostelec, Mervart, S. 11–40, ISBN 978-80-87378-97-7
39. Šemelík, Martin (2011): Zum aktuellen Stand des deutsch-tsche-
chischen Sprachvergleichs, in:  Die Stellung der Germanistik in der
Tschechischen Republik nach der Bologna-Reform, Gabriela Ryka-
lová  – Lenka Vaňková (Hrsg.), Brno, Tribun, S. 87–94, ISBN
978-80-263-0098-4
40. Šemelík, Martin – Vachková, Marie (2012): Nad novou bibliografií
k lingvistickému srovnání němčiny a češtiny, in: Časopis pro moderní
filologii, Jg. 94, Nr. 1, S. 43–51, ISSN 0008-7386
15

41. Nekula, Marek – Šichová, Kateřina – Valdrová, Jana (2013): Bilin-


gualer Sprachvergleich und Typologie?, in:  Bilingualer Sprachver-
gleich und Typologie: Deutsch – Tschechisch, Nekula, Marek – Šichová,
Kateřina – Valdrová, Jana (Hrsg.), Tübingen: Julius Groos Verlag –
Stauffenburg, IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28, S. 7–13, ISBN
978-3872768933

3. DaF-Unterricht und die Germanistik in der Tschechischen


Republik / ČaF-Unterricht und die Bohemistik in
deutschsprachigen Ländern

42. Houska, Leoš (2000): Die Situation des Deutschunterrichts in Tsche-


chien, in: Materialien Deutsch als Fremdsprache, Sprache-Kultur-Politik
(Heft 53), S. 93–97
43. Pokorná, Lenka (2001): Počátky české germanistiky a její významní
představitelé do roku 1945, in: Češi a Němci. Dějiny – kultura – poli-
tika, Walter Koschmal – Marek Nekula – Joachim Rogall (Hrsg.),
Praha, Paseka, S. 651–662, ISBN 80-7185-370-4
44. Janíková, Věra (2002): Zum Stand der Curriculumsdiskussion
in den verschiedenen Ausbildungsprofilen der Germanistik an
Universitäten der Tschechischen Republik, in: Mitte, Armin
Wolff (Hrsg.), Regensburg, Universität Regensburg, S.  20–22,
ISBN 1618-9248
45. Pokorná, Lenka (2003): Die Anfänge der tschechischen Germa-
nistik und ihre ersten Repräsentanten an der Prager Universität,
in:  Universitäten in nationaler Konkurrenz. Zur Geschichte der Prager
Universitäten im 19. und 20. Jahrhundert. Vorträge zweier Tagungen
der Historischen Kommission für die böhmischen Länder (vormals: der
Sudetenländer), 1996 und 1997, Hans Lemberg (Hrsg.), München,
Oldenbourg, S. 115–133, ISBN 3-486-56392-0
46. Pokorná, Lenka (2003): Pražská germanistika a  její první repre-
zentanti po roce 1882, in: Místo národních jazyků ve výchově, školství
a vědě v habsburské monarchii 1867–1918. Sborník z konference, Praha,
18.–19. listopadu 2002, Harald Binder  – Barbora Křivohlavová  –
Luboš Velek (Hrsg.), Praha, Výzkumné centrum pro dějiny vědy,
S. 471–478, ISBN 80-7285-027-X
47. Pokorná, Lenka (2004): Zu den Anfängen der tschechischen Germa-
nistik, mit besonderer Berücksichtigung des Vereinswesens, in: Ger-
manistik im Spiegel der Generationen. Festschrift für Prof. PhDr. Zdeněk
16

Masařík, Dr.Sc. zu seinem 75. Geburtstag, Iva Kratochvílová – Lenka


Vaňková (Hrsg.), Opava – Ostrava, Slezská univerzita v Opavě –
Ostravská univerzita, S. 15–25, ISBN 80-7248-276-9
48. Vodrážková-Pokorná, Lenka (2004): Arnošt Vilém Kraus (1859–1943).
Zum tragischen Schicksal eines Prager tschechischen Germanis-
ten während der Protektoratszeit, in:  Germanoslavica, Jg. 15, Nr. 2,
S. ­121–144, ISSN 1210-9029
49. Janíková, Věra (2005): Inovativní tendence v  kurikulu studijního
oboru Učitelství německého jazyka pro ZŠ, in: Inovativní tendence
v kurikulu studijního oboru Učitelství německého jazyka pro ZŠ, Věra Janí-
ková – Tomáš Káňa (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita, S. 7–19,
ISBN 80-210-3697-4
50. Maroušková, Marie (2006): Deutschausbildung in der Tschechi-
schen Republik, in: Zeitschrift zur Pädagogik und Didaktik studienvor-
bereitender Kurse für ausländische Studierende (Heft 9), Nr. 9, S. 31–40
51. Vachková, Marie (2006): Tschechische Republik, in:  Germanistik
und Deutschunterricht in 17 Ländern, Mannheim, IDS Mannheim,
S. 104–108, ISBN 3-937241-13-2
52. Vaňková, Lenka (2006): Lehramtstudium in der Tschechischen Re-
publik, Ostrava, in: Germanistik im Europäischen Hochschulraum, Eva
Chválová (Hrsg.), Bonn, HRK Service-Stelle Bologna, S. 199–203,
ISBN 3-938738-12-X
53. Freier, Kathrin (2007): „Tschechisch? Sprech’ ich!?“ Ergebnisse
einer Fragebogenerhebung zu den Tschechischaktivitäten an baye-
rischen und sächsischen Schulen, in: Brücken. Germanistisches Jahr-
buch Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 15, Steffen Höhne et al.
(Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny,
S. 479–491, ISSN 1803-456X
54. Maroušková, Marie (2007): Frühbeginn von DaF in tschechischen
Schulen  – einige wesentliche Konturen, in:  Aussiger Beiträge, Ústí
nad Labem, Univerzita Jana Evangelisty Purkyně, S. 191–198, ISSN
1802-6419, ISBN 978-3-7069-0470
55. Spaniel-Weise, Dorothea (2007): Tschechisch als Nachbarsprache
im Freistaat Sachsen, in:  Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tsche-
chien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 15, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 493–508,
ISSN 1803-456X
56. Vaňková, Lenka – Ondráková, Jana (Hrsg.) (2007): Germanistik an
tschechischen Universitäten: Gegenwart und Zukunft, Ostrava: Repronis,
314 S., ISBN 978-80-7368-327
17

57. Vachková, Marie (2008): Tschechische Republik, in:  Germanistik


und Deutschunterricht in 11 Ländern, Berichte aus dem Internationalen
Wissenschaftlichen Rat des IDS, Norbert Volz, (Hrsg.), Mannheim,
Institut für deutsche Sprache, S. 55–61, ISBN 978-3-937241-21-0
58. Blahak, Boris (2009): Zur Sinnhaftigkeit einer synchronen Vermittlung
von Fachsprachen- und Varietätenkompetenz. Plädoyer für die Institu-
tionalisierung einer studienbegleitenden Zusatzausbildung ,Fachspra-
che Deutsch mit regionalem Akzent‘ an tschechischen Hochschulen,
in: Brünner Hefte zu Deutsch als Fremdsprache 2. H. 2. Brno, Masarykova
univerzita, S. 11–25, ISSN 1803-4411
59. Blahak, Boris (2009): Regionalsprachliche Sensibilisierung im
hochschulischen Unterricht Deutsch als fachbezogene Fremd-
sprache. Konturen einer rezeptiv ausgerichteten ,Dialektagogik‘ in
Tschechien, in: „Dem Dorfschullehrer sein neues Latein ...“ – Beiträge
zu Stellenwert und Bedeutung des Dialekts in Erziehung, Unterricht und
Wissenschaft (Jahrbuch der Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft
2008), Christian Ferstl (Hrsg.), Regensburg, Vulpes, S. 192–209,
ISBN 978-3-939112-71-6
60. Nečasová, Pavla  – Švermová, Dagmar (2009): Zum Zustand des
bilingualen Unterrichts in Tschechien, in: Aussiger Beiträge, Hana
Bergerová  – Marek Schmidt  – Georg Schuppener (Hrsg.), Ústí
nad Labem, Katedra germanistiky FF UJEP, S. 173–188, ISSN
1802-6419
61. Spáčilová, Libuše – Vaňková, Lenka (Hrsg.) (2009): Germanistische
Linguistik und die neuen Herausforderungen in Forschung und Lehre in
Tschechien, Brno: Academicus, 398 S., ISBN 978-80-87192-05-4
62. Berglová, Eva (2010): Deutsch in der Tschechischen Republik,
in:  Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (HSK 35.2), Hans-Jürgen
Krumm – Christian Fandrych – Britta Hufeisen – Claudia Riemer
(Hrsg.), Berlin  – New York, De Gruyter Mouton, S. 1809–1814,
ISBN 978-3-11-020508-4
63. Winter, Astrid (2010): Zur Situation der Germanistik in Tschechien,
in: Germanistik – ein Blick von außen (Mitteilungen des Deutschen
Germanistenverbandes 57/3), Ina Karg – Holger Runow (Hrsg.),
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht S. 299–313
64. Andrášová, Hana (2011): Perspektiven des Germanistikstudiums
an der Pädagogischen Fakultät der Südböhmischen Universität in
České Budějovice, in: Beiträge zur Germanistik in Hochschule und his-
torischer Philologie, Jana Kusová (Hrsg.), Augsburg, Wißner-Verlag,
S. 18–25, ISBN 978-3-89639-807-9
18

65. Janíková, Věra (2011): Zu multifaktoriellen Veränderungen im


DaF-Unterricht in der Tschechischen Republik, in: Didaktik des
Deutschen als Fremdsprache im veränderten sprachenpolitischen Kontext
nach der Bologna-Reform, Věra Janíková  – Brigitte Sorger, Brno,
Tribun EU, S. 52–66, ISBN 978-80-263-0079-3
66. Vodrážková, Lenka (2011): Česká germanistika a Časopis pro mo-
derní filologii, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 93, Nr. 1, S. 22–34,
ISSN 0862-8459
67. Blahak, Boris (2012): Die Dialekte Bayerns als Gegenstand der
Fachsprachenausbildung in der Auslandsgermanistik. Ansätze zu
einer institutionell vermittelten rezeptiven Varietätenkompetenz in
der Tschechischen Republik, in: Die Heimat auf der Zunge tragen –
Mundart als Sprachschatz. Beiträge zur internationalen Dialektologenta-
gung anlässlich des 70.Geburtstags von Ludwig Zehetner (Regensburger
Dialektforum 18), Ulrich Kanz – Nadine Kilgert-Bartonek – Lud-
wig Schießl (Hrsg.), Regensburg, Edition Vulpes, S. 173–194, ISBN
978-939112-27-3
68. Newerkla, Stefan Michael (2012): 235 Jahre Bohemistik an der
Universität Wien (in Erinnerung an den 200. Todestag von Josef
Valentin Zlobický), in: Miscellanea Vindobonensia Bohemica. In Erin-
nerung an den 200. Todestag von Josef Valentin Zlobický (Bohemoslavica
abscondita 1), Stefan Michael Newerkla  – Hana Sodeyfi  – Jana
Villnow-Komárková (Hrsg.), Wien, Holzhausen, S. 13–24, ISBN
978-3-902868-00-8
69. Newerkla, Stefan Michael (2013): Výuka češtiny v Rakousku v no-
vém tisíciletí, in:  Sborník Asociace učitelů češtiny jako cizího jazyka
(AUČCJ) 2013, Richard Vacula (Hrsg.), Praha, Filip Tomáš  – Na-
kladatelství Akropolis, S. 33–45, ISBN 978-80-7470-053-8
70. Spáčilová, Libuše (2013): Ein neues Fach im Germanistikstudi-
um in Olomouc, in:  Perspektiven der Auslandsgermanistik (Studien
zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte 2), Jörg Meier  – Ingrid
Puchalová (Hrsg.), Berlin, Weidler Buchverlag, S. 57–64, ISBN
978-3-89693-596-0
71. Hejhalová, Věra (2015): Filologické studium německého jazyka –
profil uchazeče ve světle přijímacích testů, in:  Cizí jazyky ve škole
(2015/2016), Jg. 59, Nr. 1, S. 3–14, ISSN 1210-0811
72. Lachout, Martin (2015): Zum Bilingualismus im tschechischen Bil-
dungssystem: Tschechisch-deutsche Bildungsgänge an tschechischen
Schulen und die Charakteristik der SchülerInnen, in: Brünner Hefte
zu Deutsch als Fremdsprache, Jg. 8, Nr. 1, S. 15–35, ISSN 1803-4411
19

4. Lautliche und graphische Repräsentation

4.1 Phonetik und Phonematik

73. Bureš, Otokar (1924): Příspěvek k otázce přejímání řeči, in: Časopis
pro moderní filologii, Jg. 10, S. 25–27, ISSN 0862-8459
74. Trost, Pavel (1938): Český verš ve srovnání s německým, in: Slovo
a slovesnost, Jg. 4, S. 51–59, ISSN 0037-7031
75. Romportl, Milan (1957): Zum vergleichenden Studium der Satz-
phonetik, in: Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommu-
nikationsforschung, Bd. 10, S. 351–358
76. Trost, Pavel (1959): Zur deutschen Wortbetonung, in:  Philologica
Pragensia, Jg. 2, S. 49–50
77. Trost, Pavel (1959): Přízvuk českých slov v němčině, in: Acta Univer-
sitatis Carolinae - Slavica Pragensia (Věnováno prof. dr. Antonínu Frintovi
k pětasedmdesátinám), Praha, Karolinum, S. 99–102, ISSN 0323-0813
78. Romportl, Milan (1966): K  metodice zvukového rozboru jazyka,
in: Slovo a slovesnost, Jg. 17, S. 208–216, ISSN 0037-7031
79. Kučera, Henry – Monroe, George K. (1968): A Comparative Quanti-
tative Phonology of Russian, Czech and German, New York: American
Elsevier Pub. Co., 113 S., Mathematical Linguistics and Automatic
Language Processing, No. 4
80. Romportl, Milan (1969): Zvuková podoba slov a jmen převzatých
z  němčiny do češtiny, in:  Slawisch-deutsche Wechselbeziehungen in
Sprache, Jg. 44, S. 155–162
81. Romportl, Milan  – Grepl, František (1974):  Nástin fonetiky jazyka
německého, Praha
82. Trost, Pavel (1976): Zur kontrastiven Phonetik von Tschechisch und
Deutsch, in:  Beiträge zur konfrontierenden Sprachwissenschaft, Ernst
Eichler (Hrsg.), S. 190–192
83. Hirschmann, Irena (1994):  Vergleich der Silbenstrukturen und der
­Akzentuierung der deutschen Standardsprache und der tschechischen
Schriftsprache, Regensburg: S. Roderer Verlag, 206 S., Theorie und
Forschung 297: Sprachwissenschaft 4, ISBN 978-3890737270
84. Hašová, Lucie (2000): K jednomu případu česko-německé interfe-
rence (Prolínání němčiny a češtiny z fonetického hlediska), in: Časo-
pis pro moderní filologii, Jg. 82, Nr. 1, S. 22–28, ISSN 0862-8459
85. Kovářová, Alena (2007): Das deutsche und tschechische Phonemsys-
tem aus kontrastiver Sicht. Erfahrungen aus dem Phonetikunterricht
20

und der Arbeit mit künftigen Deutschlehrern, in: Zeitschrift für Interkul-


turellen Fremdsprachenunterricht, Jg. 12, Nr. 2, S. 10–24, ISSN 1205-6545
86. Vykypěl, Bohumil (2009): Nochmals zum deutschen Einfluss auf
das Tschechische im Bereich der Phonologie, in: Linguistica Brunen-
sia, Jg. 57, S. 107–113, ISSN 1803-7410

4.2 Aussprache

87. Janko, Josef (1916): O  výslovnosti němčiny na našich školách I,


in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 5, S. 233–238, ISSN 0862-8459
88. Janko, Josef (1917): O  výslovnosti němčiny na našich školách II,
in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 6, S. 331–342, ISSN 0862-8459
89. Schwanzer, Viliam (1957): Rez. zu Milan Romportl  – František
Grepl (1974): Nástin fonetiky jazyka německého, in: Slovo a sloves-
nost, Jg. 17, S. 208–216, ISSN 0037-7031
90. Beneš, Eduard (1958): K  výslovnosti němčiny na našich školách,
in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 2, S. 453–463
91. Grepl, František – Pešl, Pavel (1958): Výslovnost němčiny na našich
školách v minulosti a dnes, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 2, S. 405–407,
ISSN 0009-8205
92. Romportl, Milan (1958): Probleme der orthoepischen Norm und
ihrer Kodifizierung im Tschechischen, in: Wissenschaftliche Zeitschrift
der Universität Halle GSR, Bd. 7, S. 923–930
93. Romportl, Milan (1958): K výslovnosti německého ch, in: Cizí jazyky
ve škole, Jg. 2, S. 275–276, ISSN 0009-8205
94. Rothenhagen, Richard (1974): Einige Probleme bei der Erarbeitung
eines phonetischen Vorkurses der tschechischen Sprache, in: Wis-
senschaftliche Zeitschrift der Universität Leipzig, Jg. 23, S. 79–85, ISSN
0300-0540
95. Skála, Emil (1980): Zur Sprachwirklichkeit der konsonantischen
Phoneme bei Deutschen und Tschechen, in: Gesprochenes Deutsch
in der DDR in Ausbildung und Forschung der ČSSR (Materialien der X.
gesamtstaatlichen Fachtagung für Deutschlehrer und Germanisten der
ČSSR 1980), Praha, S. 200–202
96. Maroušková, Marie (1981): K otázce posuzování výslovnosti cizin-
ců rodilými mluvčími, in: Sborník PF UK 1981, Filologické studie, Bd.
X, Praha, PedF UK, S. 91–115
97. Křepelková, Gertruda (1983): Problémy osvojování spisovné ně-
mecké výslovnosti na pozadí fonetického systému češtiny, in: Cizí
jazyky ve škole, Jg. 27, S. 195–197, ISSN 46-172
21

98. Machač, Pavel (2002): K problematice redukovaného e neboli šva


v německé mluvě českých žáků, in: Cizí jazyky, Jg. 46 (2002–2003),
Nr. 1, S. 12–14, ISSN 1210-0811
99. Schmidt, Marek (2003): K problematice jevištní a pěvecké výslov-
nosti němčiny v českém prostředí, in: Sborník příspěvků z mezinárodní
konference Ackermann-Gemeinde v Ústí nad Labem, Ústí nad Labem,
Univerzita J. E. Purkyně, S. 96–101
100. Maroušková, Marie – Schmidt, Marek (2005): Jak správně vyslovo-
vat němčinu: příručka německé výslovnosti pro české učitele, Ústí nad
Labem: UJEP, ISBN 80-7044-671-4
101. Schmidt, Marek (2007): Gesangsaussprache des Deutschen im Spiegel
der Aufnahmen von Leistungen tschechischer Sänger, in: Sprach- und
literaturwissenschaftliche Brückenschläge, Edition Linguistik 59 (Vorträge
der 13. Jahrestagung der GeSuS in Szombathely, 12. – 14. 5. 2004), Mária
Balaskó  – Petra Szatmári (Hrsg.), München, Lincom, S.  609–613,
ISBN 978-3-89586-503-9
102. Machač, Pavel (2008): Výslovnost němčiny: Poznámky z teorie a cvičení,
Praha: Nakladatelství Karolinum, 122 S., 2. přepracované vydání,
ISBN 978-80-246-1568-4

4.3 Graphematik und Orthographie

103. Pokorný, Ludvík (1961): Čárka v němčině a v češtině, in: Cizí jazyky


ve škole, Jg. 5, S. 97–100, ISSN 0009-8205
104. Štochl, Josef (1996): Pravopis: němčina před reformou a čeština po
ní, in: Češtinář, Zpravodaj katedry českého jazyka, PF Hradec Králové,
Jg. 7, S. 65–77, ISSN 1211-6874

5. Wortschatz

5.1 Allgemeines

105. Eichler, Ernst (1956): Deutsch-tschechische Beziehungen im Wort-
schatz, in:  Forschungen und Fortschritte, Jg. 39, S. 268–270, ISSN
0367-2794
106. Trost, Pavel (1969): Tschechisch-deutsche lexikalische Kongruenz,
in: Slawisch-deutsche Wechselbeziehungen in Sprache, Literatur und Kul-
tur, Jg. 1, S. 252–254
22

107. Filipec, Josef (1971): Zur Polysemie und lexikalisch-semantischen


Sprachkonfrontation, in: Travaux linguistiques de Prague, Bd. IV, Ivan
Poldauf (Hrsg.), Prag, Academia, S. 217–228
108. Filipec, Josef (1973): Ke konfrontaci dílčích sémantických systémů
ve slovní zásobě dvou různých jazyků, in: Československé přednášky pro
mezinárodní sjezd slavistů ve Varšavě 1970, Praha, Akademia, S. 23–41
109. Filipec, Josef (1973): Ekvivalenty a  synonyma v  slovní zásobě,
in: Slovo a slovník, Bratislava, Slovenská akadémia vied, S. 131–144
110. Filipec, Josef (1973): K  otázce konfrontace slovní zásoby dvou
jazyků, in: Jazykovědné aktuality, Jg. 10, S. 57–62, ISSN 1212-5326
111. Filipec, Josef (1976): Zur Problematik der Konfrontation des

tschechischen und deutschen Wortschatzes, Ernst Eichler (Hrsg.),
in: Beiträge zur konfrontierenden Sprachwissenschaft, S. 23–41
112. Filipec, Josef (1976): Probleme der Wortschatzkonfrontation,

in:  Linguistische Studien (Reihe A, Akademie der Wissenschaften der
DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft: Berlin), Nr. 29, S. 143–161
113. Skála, Emil (1976): Zur kontrastiven Wortschatzarchitektonik im
Deutschen und Tschechischen, Ernst Eichler (Hrsg.), in: Beiträge
zur konfrontierenden Sprachwissenschaft, Jg. 1, S. 193–208
114. Filipec, Josef (1978): Spojitelnost lexikálních jednotek v  konfron-
tačním pohledu, in: Československé přednášky pro VIII. mezinárodní sjezd
slavistů, Bohuslav Havránek (Hrsg.), Praha, Akademia, S. 131–140
115. Lommatzsch, Bohdana (1978): Zu einigen Tendenzen in der Ent-
wicklung des tschechischen Wortschatzes nach 1945 im Vergleich
mit dem Deutschen, in:  Linguistische Arbeitsberichte Leipzig, Nr. 21,
S. 316–321, ISSN 0138-4597
116. Uhrová, Eva – Uher, František (1978): Bemerkungen zur Interfe-
renz unter Berücksichtigung lexikalischer Probleme, in: Materialien
der III. gesamtstaatlichen Fachtagung für Germanisten und Deutschlehrer,
Bratislava, S. 49–60
117. Sandhop, Martin (2003): Von Abend bis Zunge: Lexikalische Semantik
des Deutschen, Tschechischen, Englischen und Französischen im Ver-
gleich, Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, 226 S., Series: Eu-
ropäische Hochschulschriften, Reihe 1: Deutsche Sprache und
Literatur, Bd. 1849, ISBN 978-3-631-50255
118. Kratochvílová, Iva (2004): Usuelle Wortverbindungen: Fokus-

sierung des aktuellen Themas „Kollokabilität lexikalischer Ein-
heiten“ auf den Bereich des deutsch-tschechischen Sprachkont-
rasts, in: Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Ivo Pospíšil
(Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita, S. 97–108, ISSN 1803-7380
23

119. Vachková, Marie (2007): Neue Möglichkeiten des korpusgestützten


Sprachvergleichs im Bereich der Lexik, in: Germanistik an tschechi-
schen Universitäten: Gegenwart und Zukunft, Jana Ondráková – Lenka
Vaňková (Hrsg.), Ostrava, Universität Ostrava, Philosophische
Fakultät, S. 121–124, ISBN 978-80-7368-327-6
120. Marková, Věra – Vachková, Marie (2011): Zu korpuslinguistischen
Voraussetzungen der Ermittlung von lexikalischen Beziehungen
und deren mögliche Umsetzung im deutsch-tschechischen Sprach-
vergleich, in: Deutsch und Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte lin-
guistische Studien II, Tomáš Káňa – Hana Peloušková et al., Brno,
Masarykova univerzita, S. 7–14, ISBN 978-80-210-5573-5

5.2 Wortbildung

121. Baloun, Jaroslav (1972): Die Probleme der konfrontativen Wortbil-


dung an pädagogischen Fakultäten, in: Filologické studie III. Sborník
Pedagogické fakulty UK, Praha, Univerzita Karlova, S. 115–124
122. Březina, Josef (1974): Konfrontative Analyse der deutschen Verbalpräfixe
ver- und ihre tschechischen Äquivalente, Dissertation, Leipzig
123. Dokulil, Miloš (1976): Die von Adjektiven abgeleiteten Verben in der
tschechischen Gegenwartssprache, in:  Beiträge zur konfrontierenden
Sprachwissenschaft, Ernst Eichler – Josef Filipec – Bohuslav Havrá-
nek – Rudolf Růžička (Hrsg.), Halle (Saale), Niemeyer, S. 112–127
124. Hník, Jaromír (1976): Slovotvorné, morfologické, syntakticko-kon-
textové a lexikálně kontextové protějšky českého vidu v němčině,
in: Studies in modern philology (ČSAV), Bd. II, S. 113–173
125. Uhrová, Eva – Uher, František (1976): K charakteristice předpono-
vých sloves v Jungmannově Slovníku česko-německém z hlediska
současného stavu, in: Sborník prací Filozofické fakulty Brněnské univer-
zity, Jg. 24, S. 90–102, ISSN 0324-5861
126. Eichler, Ernst (1978): Zur tschechisch-deutschen kontrastiven Wort-
bildungslehre, in: Linguistische Arbeitsberichte Leipzig. Sektion Theoretische
und angewandte Sprachwissenschaft der KMU Leipzig., Jg. 21, S. 269–275
127. Šimečková, Alena (1980): Zur Aktualisierung des semantischen
Merkmals /+Änderung/ in tschechischen und deutschen Verbal-
präfixen, in: Acta Universitatis Carolinae – Philologica 1, Germanistica
Pragensia VIII, S. 81–88
128. Šimečková, Alena (1981): Zum Ausdruck der Richtung bei deut-
schen und tschechischen Präfixverben, in:  Zeitschrift für Slawistik,
Jg. 26, S. 89–92
24

129. Zielinski, Monika (1982): Zum semantischen und wortbildenden


Verhältnis deadjektivischer Derivate im Tschechischen und Deut-
schen, in: Studien zum Tschechischen, Slowakischen und Deutschen aus
vergleichender Sicht, S. 189–198
130. Březina, Josef (1983):  Diminutiva im Deutschen und Tschechischen,
Praha, 126 S.
131. Uhrová, Eva – Uher, František (1984): Deutsche und tschechische
resultative Verbalpräfixe in der Theorie der Aspektualität, in: Brün-
ner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. IV, S. 57–74, ISSN
1803-7380
132. Furdík, Juraj (1986): Zum Vergleich von Wortbildungssystemen in
slawischen und nichtslawischen Sprachen: am Material des Deut-
schen und Slowakischen, in: Zeitschrift für Slawistik, Jg. 31, S. 80–86,
ISSN 0044-3506
133. Šimečková, Alena (1986): Zur Erfassung der Kategorie RAUM im
Deutschen und Tschechischen, in:  Zeitschrift für Slawistik, Jg. 31,
S. 91–94, ISSN 0044-3506
134. Uhrová, Eva – Uher, František (1986): Die Beschreibung der ver-
balen Präfixe im slawistisch-germanistischen Forschungskontext,
in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. V, S. 37–52,
ISSN 1803-7380
135. Stehlík, Václav (1987): K  několika německým neologismům na
-ieren, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 31, S. 170–171, ISSN 0009-8205
136. Šimečková, Alena (1987): Zur Wortbildung in konfrontativer Sicht,
in: geländer, Bd. 7, S. 19–27
137. Uhrová, Eva – Uher, František (1991): Die verbale Präfixbildung
aus konfrontativer Sicht, in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik, Jg. VII, S. 25–40, ISSN 1803-7380
138. Uhrová, Eva (1994): Verben fremden Ursprungs mit heimischen
Präfixen im Deutschen und Tschechischen, in: Brünner Beiträge zur
Germanistik und Nordistik, Jg. IX, S. 9–18, ISSN 1211-4979
139. Šimečková, Alena (1997): Das Reflexivpronomen als Wortbildungs-
element?, in: Nominationsforschung im Deutschen. Festschrift für Wolf-
gang Fleischer zum 75. Geburtstag, Irmhild Barz – Marianne Schröder
(Hrsg.), Frankfurt am Main et al., Peter Lang, S. 297–303, ISBN
3-631-31366-7
140. Uhrová, Eva – Uher, František (1997): Deutsche und tschechische
Verbalpräfixe vom vergleichenden Standpunkt aus, in: Wortbil-
dung – Theorie und Anwendung, Alena Šimečková – Marie Vachková
(Hrsg.), Praha, Karolinum, S. 174–180, ISBN 80-7184-230-3
25

141. Vachková, Marie (1997): Zur Rolle von Wortbildungskenntnissen


beim Studium philosophischer Texte, in: Wortbildung – Theorie und
Anwendung, Alena Šimečková  – Marie Vachková (Hrsg.), Praha,
Karolinum, S. 180–185, ISBN 80-7184-230-3
142. Vachková, Marie (1998): Deutsche adjektivische Privativa in kon-
frontativer Sicht, in: Germanistica Pragensia XIII (Gedenkschrift Pavel
Trost), S. 105–114, ISSN 0567-8269
143. Vachková, Marie (1999): Bilinguale Lexikographie und Wortbil-
dung: Das adjektivische Suffix -haft in kontrastiver Sicht, in: Ger-
manistica Pragensia XIV, AUC Philologica 2, Praha, Univerzita Karlova
v Praze Karolinum, S. 143–150, ISBN 0567-8269
144. Šimečková, Alena (2000): Akzeptanzbedingungen für fremde Wort-
bildungselemente und -strukturen in den Sprachen. Am Material des
Deutschen und des Tschechischen, in: Praxis- und Integrationsfelder der
Wortbildungsforschung, Irmhild Barz – Ulla Fix – Marianne Schröder
(Hrsg.), Heidelberg, Winter, S. 269–280, ISBN 3-8253-0997
145. Šimečková, Alena  – Vachková, Marie (2001): Wortbildung. Lehr-
werke aus der DDR  – Wirkung und Nachwirkung, in:  Deutsche
Sprach- und Kommunikationserfahrungen zehn Jahre nach der „Wende“,
Gerd Antos (Hrsg.), Frankfurt am Main, Peter Lang, S. 185–193,
ISBN 3-631-37425-9
146. Nekula, Marek (2003): System und Funktionen der Diminutive.
Kontrastiver Vergleich des Deutschen und Tschechischen, in: Brü-
cken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd.
11, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar  – Regensburg  – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 145–188, ISBN 80-7106-669-9
147. Jílková, Hana (2004): Slovotvorný prvek Euro-/euro- v  současné
němčině a češtině, in: Cizí jazyky, Jg. 47 (2003–2004), Nr. 2, S. 48–49,
ISSN 1210-0811
148. Kotůlková, Veronika (2006): Die ausgeprägten Wortbildungsmus-
ter im Tschechischen und Deutschen: adjektivische Wortgruppe
und Kompositum, in: Acta Facultatis Ostraviensis, Studia Germanistica,
Horst Ehrhardt  – Mechthild Habermann  – Marek Hałub  – Jiří
Munzar – Lenka Vaňková – Norbert Richard Wolf – Pavla Zajícová
(Hrsg.), Ostrava, Ostravská univerzita v  Ostravě, S. 27–34, ISSN
1803-408X
149. Vachková, Marie (2006): Korpusanalytische Methoden und Äqui-
valenz (am Beispiel der reihenbildenden Zweitglieder im adjekti-
vischen Bereich), in:  Deutsch  – Sprache der Euroregion(en). Konfe-
renzbeiträge der internationalen Tagung an der Technischen Universität
26

in Liberec am 22. – 23. November 2006, Jazyky a texty, Margot Hei-


nemann (Hrsg.), Liberec, Nakladatelství Bor, S. 169–175, ISBN
80-86807-29-0
150. Vachková, Marie (2007): Adjektive auf -bar in kontrastiver und kor-
puslinguistischer Sicht. Eine Metalexikographische Betrachtung,
in: Linguistica Pragensia, Jg. XVII, Nr. 2, S. 57–74, ISSN 0862-8432
151. Káňa, Tomáš (2008): Zu einigen tschechischen Diminutiven und
ihren Entsprechungen im Deutschen, in:  Beiträge zu Sprache und
Sprachen 6, Karin Pittner (Hrsg.), München, Lincom, S. 97–108,
ISBN 978-3-89586-261-8
152. Káňa, Tomáš (2009): Feminine Hypokoristika im Tschechischen und
Deutschen, in: Germanistische Linguistik und die neuen Herausforderun-
gen in Forschung und Lehre in Tschechien, Libuše Spáčilová – Lenka Vaň-
ková (Hrsg.), Brno, Academicus, S. 251–267, ISBN 978-80-87192-05-4
153. Kotůlková, Veronika (2009): Tschechische Äquivalente der deut-
schen Determinativkomposita. Zum Einsatz von Parallelkorpora
für kontrastive linguistische Untersuchungen, in: Aussiger Beiträge,
Ústí nad Labem, Lehrstuhl für Germanistik an der Jan-Evangelis-
ta-Purkyně-Universität, S. 81–91, ISSN 1802-6419
154. Kovářová, Alena (2009): Deutsche unbetonte Präfixe und ihre Äqui-
valente im Tschechischen, in:  Deutsch und Tschechisch im Vergleich.
Korpusbasierte linguistische Studien, Tomáš Káňa – Hana Peloušková
(Hrsg.), Brno, MU Brno, S. 28–36, ISBN 978-80-210-5068
155. Káňa, Tomáš (2010): Česká substantivní deminutiva a  jejich pro-
tějšky v  němčině a  angličtině, in:  Mnohojazyčný korpus InterCorp:
Možnosti studia, František Čermák  – Jan Kocek (Hrsg.), Praha,
Nakladatelství Lidové noviny – Ústav Českého národního korpusu,
S. 107–121, ISBN 978-80-7422-058-6
156. Káňa, Tomáš (2011): Deminutiva a  deminutivní vyjádření v  češ-
tině, němčině a angličtině – hledání hranic, in: Korpusová lingvistika
Praha 2011 (InterCorp, sv. 1), František Čermák (Hrsg.), Praha, Na-
kladatelství Lidové noviny  – Ústav Českého národního korpusu,
S. 168–185, ISBN 978-80-7422-114-9
157. Káňa, Tomáš (2011): „Süddeutsche“ Diminutive und ihre tschechi-
schen Äquivalente, in: Deutsch und Tschechisch im Vergleich. Korpusba-
sierte linguistische Studien II, Tomáš Káňa – Hana Peloušková et al.,
Brno, Masarykova univerzita, S. 15–32, ISBN 978-80-210-5573-5
158. Mitter, Patrik (2011): Německá adjektivní kompozita a jejich české
sémantické ekvivalenty, in: Jazyky v Evropě a Evropa v jazycích (Usta
ad Albim XI/1), Ivo Harák (Hrsg.), Ústí nad Labem, katedra bohe-
27

mistiky Pedagogické fakulty Univerzity J. E. Purkyně, S. 200–210,


ISSN 1802-825X
159. Nádeníček, Petr (2011): Produktivita přechylování v dnešní češtině
ve srovnání s angličtinou, češtinou a ruštinou, in: Korpusová lingvis-
tika Praha 2011 (InterCorp, sv. 1), František Čermák (Hrsg.), Praha,
Nakladatelství Lidové noviny – Ústav Českého národního korpusu,
S. 204–218, ISBN 978-80-7422-114-9
160. Šemelík, Martin – Vachková, Marie (2011): Zirkumfixbildungen
auf Ge-(e) aus kontrastiver (deutsch-tschechischer) und korpus-
linguistischer Sicht, in: Die Grammatik, Semantik und Pragmatik des
Wortes. Ihre Erforschung und Vermittlung (Budweiser Arbeiten zur Ger-
manistik in Unterricht und Forschung, Bd. 1), Alena Lejsková – Jana
Valdrová (Hrsg.), Augsburg, Wißner-Verlag, S. 124–139, ISBN
978-3-89639-806-2
161. Kotůlková, Veronika (2013): Topikrelationen durch Wortbildungs-
elemente kontrastiv betrachtet, in: Brünner Beiträge zur Germanistik
und Nordistik, Jg. 27, Nr. 1–2, S. 7–17, ISSN 1803-7380
162. Nádeníček, Petr (2013): Movierung – ein gemeinsamer Weg des
Tschechischen und Deutschen, in: Bilingualer Sprachvergleich und
Typologie: Deutsch  – Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“
28), Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.),
Tübingen, Julius Groos Verlag – Stauffenburg, S. 95–109, ISBN
387276893
163. Nekula, Marek (2013): Diminution im Deutschen und Tschechi-
schen aus typologischer Sicht, in:  Bilingualer Sprachvergleich und
Typologie: Deutsch  – Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“
28), Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.),
Tübingen, Julius Groos Verlag  – Stauffenburg, S. 47–70, ISBN
387276893X
164. Postlová, Vratislava (2013): Kurzwörter: zur Terminologie und zum
Auftreten im Tschechischen und im Deutschen, in: Deutsch als Sprache
der (Geistes)Wissenschaften – Linguistik, Anja Ference – Libuše Spáči-
lová (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 61–65, ISBN 978-80-263-0376-3

5.3 Wortschatzbereiche

165. Trost, Pavel (1968): Toponymické dvojice a dvojjazyčnost. Onoma-


stické práce 2, in: Witold Taszycki. Onomastické práce (Sborník rozprav
k sedmdesátým narozeninám univ. prof. dr. Witolda Tasyzckého), Vladimír
Šmilauer (Hrsg.), Praha, Místopisná komise ČSAV, S. 217–218
28

166. Czichocki, Siegelinde (1969): Zur Bildung von Berufsbezeichnun-


gen im Deutschen und im Tschechischen, in: Deutsch als Fremdspra-
che, Jg. 6, S. 427–431, ISSN 0011-9741
167. Czichocki, Siegelinde (1970): Untersuchung der Berufsbezeich-
nungen des Eisenbahnwesens im Deutschen und im Tschechischen,
in: Studien zum Tschechischen, S. 189–198
168. Eichler, Ernst (1982): Zur toponymischen Benennung im Tschechi-
schen und Deutschen, in: Studien zum Tschechischen, Slowakischen und
Deutschen aus vergleichender Sicht, S. 16–24
169. Frank, Karel (1983): Zum System der Possessivverben im Deutschen
und Tschechischen, in: Acta Universitatis Palackianae Olomucensis-Phi-
lologica, Jg. 48, S. 33–39
170. Aigner, Alena (1986): Deutsche und tschechische Warennamen
unter landeskundlichem Aspekt, in: Das landeskundliche Prinzip im
Deutschunterricht bei tschechischen und slowakischen Germanistikstu-
denten, Gerhard Wazel (Hrsg.), Jena, Abt. Wiss. Publ. d. Fried-
rich-Schiller-Univ., S. 55–61
171. Frank, Karel (1986): Die Wahrnehmungsverben aus der Sicht der
tschechisch-deutschen Konfrontation, in: Acta Universitatis Palacki-
anae Olomucensis-Philologica, Jg. 54, S. 89–94, ISSN 0231-634X
172. Frank, Karel (1986): Zur konfrontativen Untersuchung der per-
zeptionsbezogenen Verben des Deutschen und des Tschechischen,
in: Brücken 1985, S. 255–261
173. Berger, Tilman (1992): Tschechische Bezeichnungen für auslän-
dische Ortsnamen mit besonderer Berücksichtigung von Bayern,
in:  Blätter für oberdeutsche Namenforschung, Jg. 28–29 (1991–1992),
S. 73–118, ISSN 0172-0872
174. Káňa, Tomáš (2009): Zu einigen tschechischen Hypokoristika und
ihren Entsprechungen im Deutschen, in: Linguistik und Übersetzung in
Kouvola, Käännöstieteen laitoksen julkaisuja VI, Irmeli Helin, (Hrsg.),
Helsinki, Yliopistopaino Kustannus, S. 101–114, ISBN 978-952-10-5248
175. Beníšková-Schulze, Bianca (2010): Deutsche und tschechische Fami-
liennamen. Ein kontrastiver Blick auf zwei unterschiedliche Klassi-
fikationssysteme, in: Estudios Filológicos Alemanes, Bd. 20, S. 257–267,
ISSN 1578-9438
176. Schuppener, Georg (2013): Bildungsmuster von Onomatopoetika
im Deutschen und Tschechischen, in: Bilingualer Sprachvergleich und
Typologie: Deutsch – Tschechisch (IDS – Reihe Deutsch im Kontrast 28),
Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübin-
gen, Julius Groos Verlag, S. 159–176, ISBN 978-3-87276-843-3
29

5.4 Entlehnungen

177. Meyer, Anton (1927): Die deutschen Lehnwörter im Tschechischen (For-


schungen zur sudetendeutschen Heimatkunde 3), Reichenberg: Verlag
Gebrüder Stiepel GmbH, 106 S.
178. Bělič, Jaromír (1969): Poznámky o postavení německých přejatých
slov v dnešní češtině, in: Slawisch-deutsche Wechselbeziehungen in Spra-
che, Literatur und Kultur, Jg. 1, S. 7–18
179. Trost, Pavel (1977): Zum deutschen Anteil am tschechischen Wort-
schatz. Tschechischer Lautersatz in Fremdwörtern, in: Beiträge zum
deutsch-slawischen Sprachkontakt (Abhandlungen der Sächsischen Akade-
mie der Wissenschaften Leipzig. Philosophisch-historische Klasse. Bd. 67,
H.2), Ernst Eichler (Hrsg.), Berlin, Akad.-Verl., S. 118–122
180. Bauer, Eva (1983): Deutsche Entlehnungen im tschechischen Wortschatz
des J. A. Comenius (Studia Slavica et Baltica 6), Münster: Aschendorff,
302 S., ISBN 3402038765
181. Kamiš, Adolf (1983): Die Germanismen im Tschechischen und der
tschechische Purismus im 19. Jahrhundert, in: Slavisches Spektrum.
Festschrift für Maximilian Braun zum 80. Geburtstag (Opera Slavica,
Neue Folge, Bd. 4), Reinhard Lauer  – Brigitte Schultze (Hrsg.),
Wiesbaden, Harrassowitz, S. 190–202, ISBN 3447023589
182. Frank, Karel (1985): Die Fremdwörter und die tschechisch-deutsche
Interferenz, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 28, S. 118–122, ISSN 0009-8205
183. Frank, Karel (1989): Über Fremdwörter im Deutschen, insbesondere
über Anglizismen und Amerikanismen, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 33,
S. 346–348, ISSN 0009-8205
184. Schmiedtová, Věra  – Schmiedtová, Barbara (1996): Lexikalische
Germanismen und ihre stilistische Verwendung im heutigen Tsche-
chisch, in: Lexical Structures and Language Use. Proceedings of the
International Conference on Lexicology and Lexical Semantics, Edda
Weigand  – Franz Hundsnurscher (Hrsg.) Tübingen, Niemeyer,
S. 129–138, ISBN 978-3484750098
185. Nekula, Marek (1997): Germanismen in der tschechischen Pres-
se und Werbung, in:  Sprache, Wirtschaft und Kultur. Deutsche und
Tschechen in Interaktion, Steffen Höhne  – Marek Nekula (Hrsg.),
München, iudicium, S. 147–159, ISBN 3-89129-630-4
186. Schuppener, Georg (2000): Entlehnung deutscher Maßbezeich-
nungen ins Tschechische, in: Praxis- und Integrationsfelder der Wort-
bildungsforschung, Irmhild Barz  – Marianne Schröder  – Ulla Fix
(Hrsg.), Heidelberg, Winter, S. 253–267, ISBN 3-8253-0997-5
30

187. Gester, Silke (2001): Anglizismen im Tschechischen und im Deutschen:


Bestandsaufnahme und empirische Analyse im Jahr 2000, Frankfurt am
Main et al., Peter Lang, 254 S., Freiberger Beiträge zum Einfluss der
angloamerikanischen Sprache und Kultur auf Europa, Bd. 7, ISBN
3-631-38504-8
188. Soukup, Daniel (2001): Literarische Verwendungen von lexikali-
schen Germanismen in den Liedtexten Jaromír Nohavicas, in: Acta
Universitatis Carolinae, Philologica 3, Germanistica Pragensia XVIII,
Praha, Karolinum, S. 121–136, ISSN 0323-0716
189. Muzikant, Mojmír (2003): Tschechische Lehnwörter im Deut-

schen Südmährens, in: Deutsche und tschechische Dialekte im Kontakt,
­Albrecht Greule – Marek Nekula (Hrsg.), Wien, Edition Praesens,
S. 95–100, ISBN 3-7069-0200-1
190. Kloferová, Stanislava (2006): Vy neznáte Cajzla? (K původu a význa-
mu přezdívky), in: Naše řeč, Jg. 89, Nr. 4, S. 191–197, ISSN 0027-8203
191. Podrápská, Kamila (2006): Zum fremdsprachendidaktischen Se-
mantisierungspotential der deutschen Lehnwörter im Tschechi-
schen, in:  Mosaik Europa. Diskussionsbeiträge zur ethnischen und
sprachlichen Vielfalt, Renate Seebauer (Hrsg.), Wien, LIT-Verlag,
S. 121–129, ISBN 3-7000-0524-5
192. Nejedlý, Petr (2007): Rejčert aneb rýchart, in: Naše řeč, Jg. 90, Nr. 1,
S. 50–52, ISSN 0027-8203
193. Půda, Aleš (2007):  Zu einem Austriazismus und Calque im

deutsch-tschechischen Sprachkontakt, verfügbar unter http://
archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/volltexte/2007/7344
/pdf/Ale_P367da_2006_On_an_Austriacism_and_calque_in
_German_Czech_language_contact._Heidelberg.pdf [6. 6. 2010]
194. Zeman, Dalibor (2007): Deutsche Entlehnungen in der ostmähri-
schen Dialektregion „Horňácko“, in: Brücken. Germanistisches Jahr-
buch Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 15, Steffen Höhne et al.
(Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny,
S. 405–421, ISBN 978-80-7106-940
195. Muzikant, Mojmír (2008): Deutsche Entlehnungen (Substantive)
im Tschechischen aus stilistischer Sicht, in: Brünner Hefte zu Deutsch
als Fremdsprache, Jg. 1, Nr. 1–2, S. 63–71, ISSN 1803-4411
196. Höppnerová, Věra (2009): Cizí slova v němčině a v češtině z hledis-
ka interference, in: Cizí jazyky, Jg. 52 (2008–2009), Nr. 4, S. 118–121,
ISSN 1210-0811
197. Rytel-Kuc, Danuta (2009): Ist das Tschechische dem Deutschen
näher als das Polnische? Eine Untersuchung am Beispiel von Inter­
31

nationalismen, in: Die Europäizität der Slawia oder die Slawizität Euro-
pas. Ein Beitrag der kultur- und sprachrelativistischen Linguistik (Studies
on Language and Culture in Central and Eastern Europe), Christi-
an Voß – Alicja Nagórko (Hrsg.), München – Berlin, Verlag Otto
Sagner, S. 225–234, ISBN 978-3866880658
198. Zeman, Dalibor (2009): Zur semantischen Adaptation der deutschen
Lehnwörter im Wortschatz der mährischen Slowakei: Bedeutungs-
ähnlichkeit, Bedeutungserweiterung und Bedeutungsverengung
sowie inhärente Expressivität, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch
Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 17, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 263–304,
ISSN 1803-456X, ISBN 978-80-7422-009-8
199. Půda, Aleš (2010):  Zur Theorie der Lehnprägung im deutsch-tschechi-
schen Sprachkontakt. Eine historisch-vergleichende Untersuchung im in-
nerslavischen und europäischen Kontext, Frankfurt am Main et al.:
Peter Lang, 401 S., ISBN 978-3-631-60842-5
200. Woldt, Claudia (2010): Übersetzungsverweigerung als „Kultur-
schutz“  – Zum Umgang mit Germanismen in der tschechischen
Sprachgeschichte, in:  Bohemicum Dresdense. Beiträge zur Didaktik,
Sprachentwicklung und Übersetzung des Tschechischen (Specimina philo-
logiae Slavicae; 159), Holger Kuße (Hrsg.), München – Berlin, Otto
Sagner, S. 97–111, ISBN 978-3-86688-099-3
201. Höppnerová, Věra (2011): Fremdwörter im Deutschen und Tschechi-
schen unter dem Aspekt der Interferenz, in: Germanoslavica, Jg. 22,
Nr. 1, S. 68–75, ISSN 1210-9029
202. Tölgyesi, Tamás (2011): Lexikální germanismy v původní české verzi
Haškova románu „Osudy dobrého vojáka Švejka za světové války“
a jejich ekvivalenty v německém a maďarském překladu na základě
InterCorpu, in: Korpusová lingvistika Praha 2011 (InterCorp, sv. 1), Fran-
tišek Čermák (Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové noviny – Ústav
Českého národního korpusu, S. 29–44, ISBN 978-80-7422-114-9
203. Villnow Komárková, Jana (2013): Germanismy v  české textilní
terminologii: etymologie a sémantika, in: Slavia 82/1–2 (Příspěvky
k  XV. mezinárodnímu sjezdu slavistů Minsk 20.  – 27. 8. 2013),
S. 251–258, ISSN 0037-6736
204. Newerkla, Stefan Michael (2014): Dědictví Rakousko-Uherska v ja-
zyce našich sousedů: Stopy češtiny ve vídeňské němčině, in: Geogra-
fické rozhledy, Jg. 23, Nr. 5, S. 5–7, ISSN 1210-3004
205. Vykypělová, Taťána (2014): Jeden nepovšimnutý lexikální germa-
nismus – moravské slovo koňa, in: Sophia Slavica. Sborník příspěvků
32

věnovaných PhDr. Žofii Šarapatkové k  osmdesátým narozeninám, Vít


Boček  – Bohumil Vykypěl (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 71–75,
ISBN 978-80-263-0734-1
206. Zeman, Dalibor (2014): Zur morphologischen Adaptation der deut-
schen Lehnwörter, in: Germanoslavica, Jg. 25, Nr. 1, S. 1–26, ISSN
1210-9029

5.5 Einzelne Lexeme

207. Stehlík, Václav (1987): K sémantice slovesa erfolgen, in: Cizí jazyky ve


škole, Jg. 31, S. 110–111, ISSN 0009-8205
208. Stehlík, Václav (1990): K interferenci v rekci sloves gründen a bauen,
in: Cizí jazyky, Jg. 34, S. 20–22, ISSN 0009-8205
209. Skála, Emil (1997): Was sind „böhmische Dörfer“?, in:  Acta Uni-
versitatis Carolinae, Philologica 2, Germanistica Pragensia XIV, Praha,
Karolinum, S. 123–130, ISSN 0323-0716
210. Káňa, Tomáš (2009): Die Allonymie der Staats- und Landesbe-
zeichnungen der Tschechischen Republik  – ihr Gebrauch und
ihre Ableitungen in deutschen Texten, in: Deutsch und Tschechisch
im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien, Tomáš Káňa – Hana
Peloušková (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita, S. 37–62, ISBN
978-80-210-5068-6

5.6 Phraseologismen

11. Kubelka, Václav (1937): Česko-německá frazeologie, Brno


2
212. Valta, Zdeněk (1970): Frazeologismus a  obrazová aktualizace

v  českých překladech z  němčiny, in:  Časopis pro moderní filologii,
Jg. 52, S. 197–202, ISSN 0008-738
213. Horálek, Karel (1976): Zur tschechisch-deutschen Phraseologie,
in:  Beiträge zur konfrontierenden Sprachwissenschaft, Ernst Eichler  –
Josef Filipec – Bohuslav Havránek – Rudolf Růžicka (Hrsg.), Halle
(Saale), Niemeyer, S. 175–178
214. Henschel, Helgunde (1982): Die morphologischen Formen phraseo-
logischer Wendungen (am Material des Tschechischen), in: Linguis-
tische Studien. Akademie der Wissenschaften der DDR. Zentralinstitut für
Sprachwissenschaft, Bd. 95, S. 99–120
215. Henschel, Helgunde (1984): Die Minimalphraseme in konfronta-
tiver Sicht (am Material des Tschechischen, Slowakischen, Russi-
schen und Deutschen), in:  Linguistische Studien. Akademie der Wis-
33

senschaften der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Bd. 12,


S. 67–95
216. Henschel, Helgunde (1990): Weder Fisch noch Fleisch – Korrela-
tion oder Spezifik? Dargestellt am Material tschechisch-deutscher
Phrasempaare, in: Zeitschrift für Slawistik, Jg. 35, S. 510–513, ISSN
0044-3506
217. Muschner, Annette (1991):  ESSE-Verbalphraseme (am Material des
Tschechischen), Berlin: Akademie der Wissenschaften der DDR. Zen-
tralinstitut für Sprachwissenschaft, 136 S., Linguistische Studien,
Reihe A, Arbeitsberichte 211
218. Chromečka, Július (1994): K strukturním a významovým shodám
frazeologických jednotek němčiny a češtiny, in: Cizí jazyky, Jg. 38,
S. 195–202, ISSN 0009-8205
219. Endler, Walter (1996): Nejznámější německá přísloví a jejich české pro-
tějšky, Praha: Erika, 82 S., ISBN 80-7190-360-4
220. Bergerová, Hana (1999): Das Elend der Phraseographie und kein
Ende. Diesmal am Beispiel der deutsch-tschechischen Wörterbü-
cher, in: Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard
Helbig zum 70. Geburtstag, Bernd Skibitzki – Barbara Wotjak (Hrsg.),
Tübingen, Niemeyer, S. 29–40
221. Vaňková, Lenka (2000): Frazeologická spojení v němčině a češtině,
in: Cizí jazyky, Jg. 43 (1999–2000), Nr. 4, S. 115–117, ISSN 1210-1811
222. Hofmannová, Jana (2001): Phraseologismen – eine harte Nuss für
den Deutschunterricht. Anmerkungen zu einigen Verfahren der
Didaktisierung von Phraseologismen, in:  Sborník prací filozofické
fakulty brněnské univerzity (Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik), R 6, Brno, Masarykova univerzita, S. 81–92
223. Bergerová, Hana (2003): Vergleichende verbale Phraseolexeme
mit Tierbezeichnungen im Deutschen und Tschechischen, in: Kö-
niggrätzer Linguistik- und Literaturtage, Jana Korčáková  – Jürgen
Beyer (Hrsg.), Hradec Králové, Gaudeamus, S. 256–260, ISBN
80-7041-162-7
224. Rytel-Kuc, Danuta (2003): Phraseologische Wortpaare in der
polnischen Gegenwartssprache im Vergleich zum Tschechischen
und Deutschen, in: Zeitschrift für Slawistik 4/48, S. 458–464, ISSN
2196-7016
225. Šichová, Kateřina (2003): Phraseologische Hauptmerkmale. Am
Beispiel verbaler Phraseme mit Komponenten aus dem Bereich
der Somatismen, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien –
Slowakei. Neue Folge, Bd. 11, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar –
34

Regensburg  – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 265–284, ISBN


80-7106-669-9
226. Hofmannová, Jana (2004): Farbbezeichnungen als phraseologische
Komponenten im Deutschen und im Tschechischen, in:  Sborník
prací filozofické fakulty brněnské univerzity (Brünner Beiträge zur Germa-
nistik und Nordistik), R 9, Brno, Masarykova Univerzita, S. 163–177,
ISBN 80-210-3499-8
227. Bergerová, Hana (2005): Zur Zahlsymbolik in der deutschen und
tschechischen Phraseologie, in:  Sprache(n) und Literatur(en) im
Kontakt (Internationale Konferenz des Lehrstuhls für deutsche Sprache
und Literatur an der Hochschule „Dániel Berzsenyi“ am 6.–7. November
2003, Acta Germanistica Savariensia IX. Wissenschaftliche Beiträge des
Lehrstuhls für deutsche Sprache und Literatur der Hochschule „Berzsenyi
Dániel“), Wien – Szombathely, Praesens, S. 33–39
228. Bergerová, Hana (2006): Wie weit ist es von der phraseographischen
Forschung zur phraseographischen Praxis? Fallstudie zum tsche-
chisch-deutschen phraseologischen und idiomatischen Wörterbuch,
in: Zeitschrift für germanistische Sprach- und Literaturwissenschaft in der
Slowakei, Nr. 4, S. 65–75, ISSN 80-88796-56-3
229. Bergerová, Hana (2006): Untersuchungen zur Motiviertheit bei
deutschen und tschechischen Phraseologismen mit den Farbbe-
zeichnungen GRÜN und SCHWARZ, in: Brünner Beiträge zur Ger-
manistik und Nordistik 2006, Ivo Pospíšil et al., Brno, FF MU, S. 7–21,
ISSN 1803-7380
230. Hofmannová, Jana (2006): Komparative Phraseologismen im intra-
und interlingualen Vergleich, in: Lingua viva, Nr. 2, S. 53–59, ISSN
1801-1489
231. Malá, Jiřina (2006): Probleme der kontrastiven Phraseologie

Deutsch-Tschechisch im Phraseologie-Unterricht, in:  Sprache und
Sprachen im mitteleuropäischen Raum. Vorträge der internationalen Lin-
guistik-Tage Trnava 2005, Ružena Kozmová (Hrsg.), Trnava, Univer-
zita Cyrila a Metoda, S. 353–361, ISBN 80-89220-41-X
232. Zeman, Dalibor (2006): Zu einigen Aspekten der kontrastiven Phra-
seologie am Beispiel Deutsch-Tschechisch. Theoretische Prämissen
und praktische Überlegungen, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch
Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 14, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 299–317,
ISBN 978-80-7106-0369
233. Bergerová, Hana (2007): Zur Motiviertheit bei Phraseologismen:
Interlinguale Studie zu deutschen und tschechischen Phraseologis-
35

men mit dem Farbkonzept ROT, in: Fundamenta linguisticae (Linguis-


tische Treffen in Wrocław, vol. 1), Wrocław – Dresden, ATUT – Neisse
Verlag, S. 351–358, ISBN 978-3-940310-17-0
234. Hofmannová, Jana (2007): Von den böhmischen Dörfern und

der Schwalbe, die noch keinen Sommer bringt, in: SGUNschrift.
Zeitschrift des Tschechischen Germanisten- und Deutschlehrerverbands,
S. 8–9, ISSN 1802-3282
235. Hofmannová, Jana (2007): Klischees und die Widerspiegelung der
Vorurteile in den Phraseologismen mit Bezug auf Böhmen, in: Lin-
gua viva, Nr. 4, S. 7–12, ISSN 1801-1489
236. Hofrichterová, Eva (2007): Vorüberlegungen zur kontrastiven

deutsch-tschechischen Phraseologie, in: Acta Facultatis Ostraviensis,
Studia Germanistica, Horst Ehrhardt  – Mechthild Habermann  –
Marek Hałub – Jiří Munzar – Lenka Vaňková – Norbert Richard
Wolf  – Pavla Zajícová (Hrsg.), Ostrava, Ostravská univerzita
v ­Ostravě, S. 49–56, ISSN 1803-408X
237. Bergerová, Hana (2008): Phraseologismen zum Ausdruck von Ärger
im Deutschen und Tschechischen unter Berücksichtigung der inter-
lingualen Perspektive, in: Sprache Deutsch (Beiträge des internationalen
germanistischen Symposiums Opava/Sambachshof, 5. – 11. 10. 2007), Iva
Kratochvílová – Jana Nálepová (Hrsg.), Opava, FPF SU, S. 91–100,
ISBN 978-80-7248-463-8
238. Hofmannová, Jana (2008): Kommunikative Phraseologismen kon-
trastiv am Beispiel des österreichischen Deutsch und des Tsche-
chischen, in:  Beiträge zur germanistischen Pädagogik (Band 3), Jana
Ondráková – Jürgen Beyer (Hrsg.), Hradec Králové, Gaudeamus,
S. 81–87, ISBN 978-80-7041-394-4
239. Zeman, Dalibor (2008): K  některým aspektům kontrastivní fra-
zeologie na příkladu češtiny a  němčiny. Frazeologismy a  středo­
evropský jazykový areál, in: Cizí jazyky, Jg. 51 (2007–2008), Nr. 5,
S. 148–151, ISSN 1210-0811
240. Bergerová, Hana (2009): Idiome und Emotionen: Eine Fallstudie
zu deutschen und tschechischen Idiomen aus dem semantischen
Feld ÄRGER, in: Zwischen-Bilanz. 20 Jahre Germanistik in Szombathely
(Acta Germanistica Savariensia, Bd. 11), Mónika Cseresznyák – Petra
Szatmári (Hrsg.), Szombathely – Wien, Savaria University Press –
Praesens Verlag, S. 15–24, ISBN 978-963-9882-37-9
241. Bergerová, Hana (2009): Zum semantischen Feld des Ärgers. Am
Beispiel deutscher und tschechischer Phraseme, in: Phraseologie
disziplinär und interdisziplinär. Sammelband der EUROPHRAS-Tagung,
36

Veszprém/Ungarn, 9. – 11. 06. 2006, Csaba Földes (Hrsg.), Tübingen,


Gunter Narr Verlag, S. 401–411, ISBN 9783823365341
242. Cieślarová, Eva (2009): Das Bild von Mann und Frau in der deut-
schen und tschechischen Phraseologie, in:  Deutsch und Tschechisch
im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien, Tomáš Káňa – Hana
Peloušková (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita, S. 63–77, ISBN
978-80-210-5068-6
243. Hofmannová, Jana (2009): Gemeinsamkeiten und Unterschiede in
Somatismen im Phraseologiebestand des österreichischen Deutsch,
des Binnendeutschen und des Tschechischen, in:  Lingua Viva 7,
S. 66–73, ISSN 1801-1489
244. Hofmannová, Jana (2009): Anthroponyme als phraseologische Kom-
ponenten im österreichischen Deutsch, im Binnendeutschen und im
Tschechischen, in: Slowakische Zeitschrift für Germanistik, Jg. 1, Nr. 1,
S. 26–33, ISSN 1338-0796c
245. Bergerová, Hana (2010): Phraseologie in deutsch-tschechischen
und tschechisch-deutschen (lerner-) lexikographischen Texten auf
dem Prüfstand. Eine Fallstudie anhand von Phraseologismen zum
Ausdruck der Emotion „Ärger“, in: Acta Facultatis Philosophicae Uni-
versitatis Ostraviensis. Studia Germanistica, Jg. 5, Bd. 6, S. 55–68, ISSN
1803-408X
246. Cieślarová, Eva (2010): Phraseologismen im Wörterbuch und im deut-
schen und tschechischen Sprachgebrauch. Am Beispiel von Phraseologis-
men mit dem Bild von Mann und Frau (Sprache – System und Tätig-
keit, Bd. 29), Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, 232 S., ISBN
978-3631614716
2 47. Hofmannová, Jana (2010): Es ist gehupft wie gesprungen  – prašť
jako uhoď – oder von der Äquivalenz in der Phraseologie des öster-
reichischen Deutsch und des Tschechischen, in: Lingua viva, Nr. 10,
S. 50–57, ISSN 1801-1489
248. Šemelík, Martin (2010): Rezension zu Heřman, Karel et al.,

Deutsch-tschechisches Wörterbuch der Phraseologismen, in: Interna-
tional Journal of Lexicography 4/23, S. 486–491, verfügbar unter http://
ijl.oxfordjournals.org/content/23/4/486.full?keytype=ref&ijkey
=WSe3LV4kSnJU4H1 (1. 8. 2015)
249. Cieślarová, Eva (2011): Geschmackssache? Eine kontrastive Untersu-
chung von deutschen und tschechischen Phraseologismen mit dem
Konzept des Geschmacks, in: Die Stellung der Germanistik in der Tsche-
chischen Republik nach der Bologna-Reform, Gabriela Rykalová – Lenka
Vaňková (Hrsg.), Brno, Tribun, S. 17–28, ISBN 978-80-263-0098-4
37

250. Jílková, Hana (2011):  Farbbegriffe in den tschechischen festgeprägten


Wendungen und ihre Entsprechungen im Deutschen, Wien: Praesens,
130 S., ISBN 9783706906869
251. Kaňovská, Michaela (2011): „Individuelle“ phraseologische Überset-
zungsäquivalente im belletristischen Text, in: Die Stellung der Germa-
nistik in der Tschechischen Republik nach der Bologna-Reform, Gabriela
Rykalová – Lenka Vaňková (Hrsg.), Brno, Tribun, S. 35–50, ISBN
978-80-263-0098-4
252. Sodeyfi, Hana – Newerkla, Lenka (2011): Idiomatische Redewendun-
gen, Sprichwörter und Begriffe der Gegenwartssprache in Österreich und
der Tschechischen Republik, Wiesbaden: Harrassowitz, 239 S., ISBN
9783447066693
253. Šichová, Kateřina (2011): Wie wichtig sind Sprachkorpora für
den phraseologischen Vergleich oder Noch einmal zum Elend
der (deutschen) Phraseographie, in:  Deutsch und Tschechisch im
Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Tomáš Káňa – Hana
Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzita, S. 71–84, ISBN
978-80-210-5573-5
254. Šichová, Kateřina (2011): Rezension zu Heřman, Karel et al.,

Deutsch-tschechisches Wörterbuch der Phraseologismen, in: Časopis
pro moderní filologii 2/93, S. 126–130, ISSN 0008-7386
255. Cieślarová, Eva (2012): Konzeptualisierung der Emotion Angst in
deutschen und tschechischen Phraseologismen, in: Acta Facultatis
Philosophicae Universitatis Ostraviensis. Studia Germanistica, Bd. 11,
S. 5–23, ISSN 1803-408X
256. Hejhalová, Věra (2012): Zur Integration von Phrasemen in ein allgemei-
nes und phraseologisches Wörtebuch Deutsch-Tschechisch aus kontrastiver
und korpuslinguistischer Sicht, Karls-Universität in Prag, Philosophi-
sche Fakultät (Dissertation)
257. Cieślarová, Eva (2013): SCHAM in der deutschen und tschechischen
Phraseologie, in:  Aussiger Beiträge 7. Lexikologie und Lexikographie.
­Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen, Hana Bergerová – Ma-
rek Schmidt – Georg Schuppener (Hrsg.), Ústí nad Labem, Univer-
zita J. E. Purkyně v Ústí nad Labem, S. 35–66, ISSN 1802-6419
258. Šichová, Kateřina (2013): Mit Händen und Füßen reden. Verbale Phra-
seme im deutsch-tschechischen Vergleich (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“
27), Tübingen: Julius Groos Verlag – Stauffenburg, 435 S., ISBN
978-3872768926
259. Šichová, Kateřina (2013): Kann er ihr Hörner aufsetzen? Zu Ge-
schlechtsspezifik und Restriktionen von deutschen und tschechi-
38

schen somatischen Phrasemen, in: Aussiger Beiträge 7. Lexikologie und


Lexikographie. Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen, Hana
Bergerová – Marek Schmidt – Georg Schuppener (Hrsg.), Ústí nad
Labem, Univerzita J. E. Purkyně v  Ústí nad Labem, S. 211–236,
ISSN 1802-6419
260. Šichová, Kateřina (2013): Unvergleichbares vergleichen? Eine

neue Methode für den phraseologischen Vergleich zweier typolo-
gisch unterschiedlichen Sprachen am Beispiel Deutsch und Tsche-
chisch, in: Phraseology in Multilingual Society. Tagungsband der EURO-
PHRAS-Konferenz in Kazan 2013, Elena Arsenteva (Hrsg.), Kazan,
Universität Kazan, S. 82–95, ISBN 1-4438-5584-7
261. Šichová, Kateřina (2013): Typologie und deutsch-tschechischer
phraseologischer Vergleich, in: Bilingualer Sprachvergleich und Typo-
logie: Deutsch – Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek
Nekula  – Kateřina Šichová  – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen,
Julius Groos Verlag – Stauffenburg, S. 71–94, ISBN 978-3872768933
262. Rykalová, Gabriela (2014): Jelen přeplotil skok. Kontrastiver Vergleich
von Wortspielen und idiomatischen Wortverbindungen, in: Acta Fa-
cultatis Philosophicae Universitatis Ostraviensis, Bd. 15, S. 17–27, ISSN
1803-408X
263. Hofmannová, Jana (2015): Numeralien als phraseologische Kom-
ponenten im deutschen und im tschechischen am Beispiel des Nu-
merales vier, in: Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. 29,
Nr. 1, S. 47–67, ISSN 1803-7380
264. Hofmannová, Jana (2015): Numeralien als phraseologische Kompo-
nenten im Deutschen und Tschechischen am Beispiel des Numerales
sieben, in: Lingua viva, Bd. 20, S. 37–49, ISSN 1801-1489
265. Šichová, Kateřina (2015): Passen Faust und Auge zusammen? Phra-
seologische faux amis für Deutsch und Tschechisch, in: Phraseologie
und kommunikatives Handeln (Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung,
Sonderheft 21), Grażyna Zenderowska-Korpus (Hrsg.), Landau,
VEP-Verlag, S. 103–130, ISBN 978-3-944996-15-8
266. Čermák, František  – Čermák, Jan  – Obstová, Zora  – Vachková,
Marie (2016):  Language periphery. Monocollocable words in English,
Italian, German and Czech (Studies in corpus linguistics 74), Amster-
dam – Philadelphia: John Benjamins Publishing Company, 108 S.,
ISBN 9789027210715
267. Šichová, Kateřina  – Šemelík, Martin (2016): Několik poznámek
k  současné německojazyčné frazeografii, in: Časopis pro moderní
filologii 2/98, S. 241–253, ISSN 0008-7386
39

268. Šichová, Kateřina  – Šemelík, Martin (2016): Was nicht ist, kann
noch werden. Zur Parömiodidaktik im Tschechisch-als-Fremd-
sprache-Unterricht. Teil 1  – Eine exemplarische Lehrwerk- und
Wörterbuchanalyse, in: BZF (Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung),
Heinz-Helmut Lüger (Hrsg.), Landau, VEP-Verlag, S. 61–104,
ISSN 1861-3950

5.7 Lexikographie

269. Kloferová, Stanislava (1996): Deutsche Sprachreflexe in der tsche-


chischen Lexikographie, in: Stand und Aufgaben der deutschen Dialekt-
lexikographie, Ernst Bremer – Reiner Hildebrandt (Hrsg.), Berlin –
New York, Walter de Gruyter, S. 49–56, ISBN 978-3110144642
270. Dovalil, Vít (1999): Deutsch-tschechische und tschechisch-deutsche
juristische Wörterbücher, in: Acta Universitatis Carolinae, Philologica
2, Germanistica Pragensia XV, Vít Dovalil – Jiří Munzar – Jan Pekel-
der (Hrsg.), Praha, Karolinum, S. 97–101, ISSN 0323-0716
271. Kommová, Jaroslava (2000): Nad překladovými slovníky ně-

mecko-českými část druhá, s podtitulkem Utrpení nejen mladého
germanisty aneb Několik poznámek k lexikologickému zpracování
adjektiv v současných německo-českých slovnících, in: ToP, Jg. 2000,
Nr. 52, ISSN 1210-4159
272. Vachková, Marie (2002): Wortbildung und zweisprachiges Wör-
terbuch, in: Das Wort in Text und Wörterbuch (Abhandlungen der
Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-His-
torische Klasse; Bd. 76, Heft 4), Irmhild Barz – Ulla Fix – Gotthard
Lerchner (Hrsg.), Leipzig – Stuttgart, Hirzel, S. 119–126, ISBN
3-7776-1154-9
273. Vachková, Marie (2002): Das große deutsch-tschechische Wörter-
buchprojekt im Kontext der zeitgenössischen deutsch-tschechi-
schen Übersetzungslexikographie, in: Sprachwandel und Lexikogra-
phie, Beispiele aus slavischen Sprachen, dem Ungarischen und Albanischen
(Berliner slawistische Arbeiten), Barbara Kunzmann-Müller – Monika
Zielinski (Hrsg.), Frankfurt am Main et al., Peter Lang, S. 112–118,
ISBN 978-3-631-39268-3
274. Vachková, Marie (2003): Der deutsch-tschechische Sprachvergleich
im deutsch-tschechischen Übersetzungswörterbuch, in: Brücken.
Germanistisches Jahrbuch Tschechien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 11,
Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD
& Lidové noviny, S. 251–263, ISSN 1803-456X, ISBN 80-7106-669-9
40

275. Vachková, Marie (2003): Transformation in der tschechischen Wör-


terbuchlandschaft, in:  Literatur, Werte und europäische Indentität.
Brücke zu einem vereinten Europa, Birgit Lermen  – Milan Tvrdík
(Hrsg.), Praha, Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., S. 253–261, ISBN
80-239-0606-2
276. Vachková, Marie (2007): Severské reálie v  německém jednoja-

zyčném slovníku a  jejich pozice při zpracovávání slovníku ně-
mecko-českého. Několik poznámek k zapracování periferie slovní
zásoby do slovníkového textu, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 89,
Nr. 2, S. 81–102, ISSN 0862-8459
277. Vachková, Marie (2007):  Kapitoly k  německo-české metalexikografii I,
Praha: DeskTop. Univerzita Karlova v  Praze, Filozofická fakulta,
228 S., ISBN 978-80-7308-199-7
278. Vachková, Marie (2008): Německé jazykové slovníky v  rukou

začínajících historiků, archivářů a  pracovníků příbuzných oborů,
in: Archivní časopis, Jg. 58, Nr. 2, S. 117–128, ISSN 0004-0398
279. Vachková, Marie (2008): Zur Bearbeitung der Adjektive im entste-
henden Großen Deutsch-Tschechischen Akademischen Wörterbuch,
in:  Beiträge zur bilingualen Lexikographie, Marie Vachková (Hrsg.),
Praha, UK FF, S. 191–203, ISBN 978-80-7308-217-8
280. Vachková, Marie  – Kommová, Jaroslava (2008): Fachwortschätze
im allgemeinen Deutsch-Tschechischen Wörterbuch, in: Beiträge zur
bilingualen Lexikographie, Marie Vachková (Hrsg.), Praha, UK FF,
S. 205–220, ISBN 978-80-7308-217
281. Vachková, Marie  – Steyer, Kathrin (2008): Kookkurrenzanalyse
kontrastiv. Zum Nutzen von Korpusanalysemethoden für die bilin-
guale lexikographische Praxis am Beispiel des GDTAW, in: Beiträge
zur bilingualen Lexikographie, Marie Vachková, (Hrsg.), Praha, UK
FF, S. 27–42, ISBN 978-80-7308-217
282. Vachková, Marie (Hrsg.) (2008): Beiträge zur bilingualen Lexikogra-
phie, Praha: Univerzita Karlova v Praze. Filozofická fakulta, ISBN
978-80-7308-217
283. Schmidt, Marek – Vachková, Marie (2009): Angaben zur deutschen
Standardaussprache im entstehenden Großen deutsch-tschechi-
schen akademischen Wörterbuch (GDTAW) als Kunst des Mögli-
chen, in: Aussiger Beiträge, Hana Bergerová – Marek Schmidt – Ge-
org Schuppener (Hrsg.), Ústí nad Labem, Univerzita J. E. Purkyně
v Ústí nad Labem, S. 25–41, ISSN 1802-6419
284. Čonosová, Edita – Marková, Věra – Šemelík, Martin (2010): Subs-
tantiva ve Velkém německo-českém akademickém slovníku a nové
41

korpusové nástroje, in:  XXIII. Ročenka kruhu moderních filologů.


­Obnovená edice – 2010 (Moderní filologie na prahu třetího tisíciletí. Vyb-
rané příspěvky z konference k 100. výročí založení KMF, Praha 17. 2. 2010,
FF UK), Ondřej Pešek (odpovědný redaktor), Pelhřimov, Kruh
moderních filologů, S. 131–144, ISBN 978-80-7394-256-4
285. Vachková, Marie (2011):  Das große akademische Wörterbuch

Deutsch-Tschechisch: Ein erster Werkstattbericht, Frankfurt am Main,
Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang, 198
S., ISBN 978-3-631-60567-7
286. Vachková, Marie (2011): Parallelkorpora und bilinguale Lexikogra-
phie. Eine Reflexion, in: Die Stellung der Germanistik in der Tschechi-
schen Republik nach der Bologna-Reform, Gabriela Rykalová – Lenka
Vaňková (Hrsg.), Brno, Tribun, S. 95–103, ISBN 978-80-263-0098-4
287. Schmidt, Marek (2013): Zum Informationsangebot deutscher Aus-
sprachewörterbücher für tschechische Germanistikstudierende,
in: Aussiger Beiträge 7. Lexikologie und Lexikographie. Aktuelle Entwicklun-
gen und Herausforderungen, Hana Bergerová – Marek Schmidt – Ge-
org Schuppener (Hrsg.), Ústí nad Labem, Univerzita J. E. Purkyně
v Ústí nad Labem, S. 157–169, ISSN 1802-6419
288. Šemelík, Martin (2013): Makrostrukturformen in deutsch-tsche-
chischen Übersetzungswörterbüchern. Einige Bemerkungen aus
der DaF-Perspektive, in: Deutsch als Sprache der (Geistes)Wissenschaf-
ten. Didaktik – Deutsch als Fremdsprache (Sammelband aus der Konfe-
renz – Deutsch als Sprache der (Geistes)Wissenschaften, 17. – 18. 5. 2012
­Olmütz), Věra Janíková – Brigitte Sorger (Hrsg.), Brno, Tribun EU,
S. 125–138, ISBN 978-80-263-0377-0
289. Šemelík, Martin (2013): Slovotvorná synonymie v Německo-české
lexikální databázi. K  zachycení stylové příznakovosti pomocí
Kookurenční databanky CCDB, in:  Jazykovědné aktuality, Jg. 50,
Nr. 3–4, S. 131–140, ISSN 1212-5326
290. Šemelík, Martin (2014): Deutsch-tschechische Übersetzungswör-
terbücher und deren Außentexte  – Wortbildung des Deutschen
im Fokus, in: Germanistica Pragensia XXIII (AUC, Philologica 2/2014,
Festschrift für PhDr. Eva Berglová), Martin Šemelík (Hrsg.), Prag,
Karls-Universität Prag, S. 171–191, ISSN 0567-8269
291. Šemelík, Martin (2014): Behandlung der Wortbildungselemente
in deutsch-tschechischen Übersetzungswörterbüchern, in:  Lin-
guistik Online, Jg. 14, Bd. 63, Nr. 1, S. 55–86, ISSN 1615-3014,
verfügbar u ­nter https://bop.unibe.ch/linguistik-online/article/
view/1326/2224 (28. 9. 2013)
42

6. Grammatischer Bau

292. Beneš, Eduard et al. (1962): Základní mluvnice němčiny, Praha: Státní
pedagogické nakladatelství
293. kolektiv autorů, (1969): Probleme der kontrastiven Grammatik. Jahr-
buch des IDS, Düsseldorf: Schwann, 192 S., Sprache der Gegenwart
294. Bondzio, Wilhelm – Helbig, Gerhard – Sterneman, Reinhard (1973)
(Hrsg.): Konfrontative Grammatik und Interferenzforschung, Berlin, Wis-
senschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität Berlin GSR
295. Valta, Zdeněk (1973): Termín a jeho výstavba. Příspěvek k česko-ně-
mecké srovnávací morfologii, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 17, S. 10–17,
ISSN 0009-8205
296. Povejšil, Jaromír (1992): Mluvnice současné němčiny, Praha: Akade-
mia, ISBN 80-200-0453-X
297. Štícha, František (2003): Česko-německá srovnávací gramatika, Praha:
Argo, 844 S., ISBN 80-7203-503-7
298. Berger, Tilman (2008): Deutsche Einflüsse auf das grammatische
System des Tschechischen, in: Studien zur historischen Grammatik
des Tschechischen. Bohemistische Beiträge zur Kontaktlinguistik, Tilman
Berger (Hrsg.), München, Lincom, S. 57–69, ISBN 978-3895860478
299. Štícha, František (2015): Česko-německá srovnávací gramatika, Praha:
Academia, 920 S., (Reihe „lingvistika“), ISBN 978-80-200-2378-0

6.1 Morphemalternation

300. Eichler, Ernst (1976): Zur Morphemalternation im Tschechischen


und Deutschen, in: Linguistische Studien. Akademie der Wissenschaften
der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Bd. 29, S. 217–224,
ISSN 0138-4694

6.2 Wortarten und Wortartklassifizierung

301. Šimečková, Alena (1987): Zur Klassifizierung der Wortarten im


Deutschen und Tschechischen, in: Acta Universitatis Carolinae – Phi-
lologica 2, Germanistica Pragensia IX, S. 91–100

6.2.1 Substantive
02. Spitz, Erich (1965): Beitrag zur Genusbestimmung der deutschen
3
Substantive, in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 2, S. 35–43
43

303. Zelenka, Miloš (1973): Komplexní metoda určování rodu v němčině,


in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 17, S. 167–172, ISSN 0009-8205
304. Gladrow, Anneliese (1976): Zum Ausdruck der Belebtheit / Nichtbe-
lebtheit der Substantive im Slowakischen in Konfrontation mit dem
Tschechischen und Russischen, in: Linguistische Studien. Akademie der
Wissenschaften der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Bd. 29,
S. 206–216
305. Grimm, Hans Jürgen (1979): Einige Vorüberlegungen für eine
„konfrontationsfreundliche“ Beschreibung des Artikelgebrauchs im
Deutschen, in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 16, S. 1–7
306. Gladrow, Anneliese (1996): Belebtheit, Personalität und Sexus im Tsche-
chischen, und Slowakischen im Vergleich mit dem Deutschen, in: Slawi-
sche und deutsche Sprachwelt, Wolfgang Gladrow – Sonja Heyl (Hrsg.),
Frankfurt am Main, Peter Lang, S. 196–202, ISBN 978-3631498019
307. Vomáčková, Olga (2007): Unzählbare Nomina in Verbindung mit
Zahlwörtern am Beispiel des Deutschen und Tschechischen, in: Fun-
damenta linguisticae (Linguistische Treffen in Wrocław, Bd. 1), Iwona
Bartoszewicz  – Joanna Szczęk  – Srtur Tvorek (Hrsg.), Wrocław  –
Dresden, ATUT – Neisse Verlag, S. 285–290, ISBN 978-3-940310-17-0
308. Vomáčková, Olga (2009): Der Begriff der Unzählbarkeit bei deutschen Nomi-
na mit einem Blick auf das Tschechische, Olomouc: Univerzita Palackého
v Olomouci, Pedagogická Fakulta, 117 S., ISBN 978-80-244-2258-9
309. Žídková, Dagmar (2013): Ausdrucksmittel und Strategien der Se-
xusspezifizierung bei deutschen und tschechischen Substantiven,
in:  Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch  – Tschechisch
(IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Tübingen, Julius Groos Verlag –
Stauffenburg, S. 111–140, ISBN 387276893X

6.2.2 Adjektive
310. Schwanzer, Viliam (1957): Zum sogenannten absoluten Kompara-
tiv, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 39, S. 41–45, ISSN 0862-8459
311. Richterová, Olga – Stöckeler, Jana (2013): Partizipialadjektive im
Deutschen und Tschechischen: Nichts- oder vielsagend über das
Wesen der Wortklassen?, in: Acta Facultatis Philosophicae Universitatis
Ostraviensis. Studia Germanistica, Bd. 13, S. 35–56, ISSN 1803-408X

6.2.3 Pronomina
312. Beneš, Eduard (1967): Německé věty s  man a  jejich stylistické
využití (Deutsche man-Sätze und ihr Stilwert), in: Slovo a slovesnost,
Jg. 27, S. 410–418, ISSN 0037-7031
44

313. Dušková, Libuše (1973): Man-Sätze in Czech and in English, in: Phi-


lologica Pragensia 16, Prag, Academia, S. 5–37, ISSN 0048-3885
314. Rytel-Kuc, Danuta (2002): Konkurence jazykových prostředků

v českých překladech německých konstrukcí s man, in: Čeština jako
cizí jazyk IV. Materiály ze 4. Mezinárodního sympozia o češtině jako o cizím
jazyku, Praha, Univerzita Karlova, S. 191–200
315. Bachmann, Armin R. (2005): Selbständige und klitische Personal-
pronomen in den deutschen Mundarten Tschechiens, in: Brücken.
Germanistisches Jahrbuch Tschechien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 13,
Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD
& Lidové noviny, S. 65–72, ISBN 80-7106-936-1
316. Wagner, Roland (2006): Wie übersetzt man ein tschechisches Prono-
men ins Deutsche? Anmerkungen zu Hana Pelouškovás Stichprobe
im tschechisch-deutschen Parallelkorpus, in: Brünner Hefte zur Didak-
tik, Sprach- und Literaturwissenschaft. Sborník prací Pedagogické fakulty
Masarykovy univerzity v  Brně (svazek 199, řada cizích jazyků č. 8),
Brno, Masarykova univerzita, S. 131–137, ISBN 80-210-4214-1
317. Peloušková, Hana (2007): Das tschechische Pronomen si, seine
Funktionen und Äquivalente im Deutschen, in: Fundamenta linguisti-
cae, (Linguistische Treffen in Wrocław, vol. 1), Wrocław – Dresden,
ATUT – Neisse Verlag, S. 327–336, ISBN 978-3-940310-17
318. Peloušková, Hana (2008): Die Konstruktionen mit es, ihre Funktio-
nen und Entsprechungen im Tschechischen, in: Beiträge zu Sprache
und Sprachen 6, Vorträge der 16. Jahrestagung der Gesellschaft für Sprache
und Sprachen, München, Lincom, S. 109–119, ISBN 978-3-89586-261
319. Peloušková, Hana (2008): Hat das expletive es Entsprechungen im
Tschechischen?, in: Sprache: Deutsch (Beiträge des internationalen ger-
manistischen Symposiums Opava/Sambachshof), Iva Kratochvílová  –
Jana Nálepová (Hrsg.), Opava, Schlesische Universität Opava,
S. 51–60, ISBN 978-80-7248-463-8
320. Peloušková, Hana (2009): Das Pronomen es, seine Referenten und sei-
ne Entsprechungen im Tschechischen, in: Linguistik und Übersetzung in
Kouvola. Beiträge zu Sprache und Sprachen 7. Vorträge der 17. Jahrestagung
der GESUS, Irmeli Helin (Hrsg.), Helsinki, University of Helsinki,
S. 115–133, ISBN 978-952-10-5248
321. Peloušková, Hana (2009): Konstruktionen mit dem deutschen

Platzhalter es und ihre tschechischen Entsprechungen, in: Deutsch
und Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien, Tomáš
Káňa  – Hana Peloušková (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita,
S. 90–104, ISBN 978-80-210-5068-6
45

322. Peloušková, Hana (2009): Zum Pronomen es und seinen Äquiva-


lenten im Tschechischen, in:  Germanistische Linguistik und die neu-
en Herausforderungen in Forschung und Lehre in Tschechien, Libuše
Spáčilová – Lenka Vaňková (Hrsg.), Brno, Academicus, S. 307–317,
ISBN 978-80-87192-05
323. Čermák, František (2010): Obecný subjekt (objekt) a jeho lexikální
vyjádření: anglické one, německé man, francouzké on a české člověk,
in: Mnohojazyčný korpus InterCorp: Možnosti studia, František Čermák –
Jan Kocek (Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové noviny  – Ústav
Českého národního korpusu, S. 182–189, ISBN 978-80-7422-058-6
324. Peloušková, Hana (2010): Was entspricht den deutschen Konst-
ruktionen mit dem Platzhalter es im Tschechischen?, in: Aspekte der
Sprachwissenschaft: Linguistik-Tage Jena. 18. Jahrestagung der Gesell-
schaft für Sprache und Sprachen e.V., Bettina Bock (Hrsg.), Hamburg,
Verlag Dr. Kovač, S. 93–102, ISBN 978-3-8300-4578
325. Peloušková, Hana (2010): Německé konstrukce s es a jejich české
protějšky, in:  Mnohojazyčný korpus InterCorp: Možnosti studia, Fran-
tišek Čermák  – Jan Kocek (Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové
noviny  – Ústav Českého národního korpusu, S. 190–203, ISBN
978-80-7422-058-6
326. Doleželová, Jana (2011): Pronomen im DaF-Unterricht, in:  Die
Grammatik, Semantik und Pragmatik des Wortes. Ihre Erforschung und
Vermittlung (Budweiser Arbeiten zur Germanistik in Unterricht und For-
schung, Bd. 1), Alena Lejsková – Jana Valdrová (Hrsg.), Augsburg,
Wißner-Verlag, S. 179–184, ISBN 978-3-89639-806-2
327. Peloušková, Hana (2011): Konstruktionen mit dem Korrelat es, ihre
Strukturen und tschechische Parallelen, in: Deutsch und Tschechisch
im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Tomáš Káňa  –
Hana Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzita, S. 101–114,
ISBN 978-80-210-5573-5
328. Peloušková, Hana (2013): Konstruktionen mit formalem Objekt im
Deutschen und ihre Entsprechungen im Tschechischen, in: Korpus –
gramatika – axiologie, Jg. 4, Bd. 8, S. 58–70, ISSN 1804-137X
329. Muzikant, Mojmír (2014): Personalpronomen im Schönhengst als
mögliches Indiz für die Herkunft der deutschen Siedler, in: Lingu-
istica Pragensia, Jg. 24, Nr. 2, S. 120–135, ISSN 0862-8432

6.2.4 Zahlwörter
30. Fischer, Gero (1973): Grund-und Gattungszahlwörter im Tschechi-
3
schen und Deutschen (Versuch einer konfrontativen Darstellung),
46

in:  Wiener Slavistisches Jahrbuch, Juliane Besters-Dilger et al., Wien,


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, S. 133–143
331. Grimm, Hans Jürgen (1982): Zur Unterscheidung von ein als unbe-
stimmtem Artikel und als Numerale, in: Wissenschaftliche Zeitschrift
der Universität Leipzig, Nr. 31, S. 329–341
332. Frank, Karel (1990): Zur Klassifizierung und konfrontativen Aspek-
ten der Numeralien, in: Philologica Pragensia, Jg. 33, S. 196–200

6.2.5 Verben
333. Mathesius, Vilém (1940): Vyjadřování pasívní perspektivy v české
větě, in: Listy filologické, Jg. 67, S. 307–311, ISSN 0024-4457
334. Dokulil, Miloš (1941): Morfologické kategorie pasíva ve spisovných
jazycích severských ve srovnání se spisovnou češtinou, in: Hrst studií
a vzpomínek (prof. Dr. Antonínu Beerovi jeho žáci), redigert von Leo-
pold Zatočil, Brno, Odbočka Jednoty českých filologů, S. 77–99
335. Krámský, Jiří (1959): Slovesný vid v angličtině a němčině ve srov­
nání s češtinou, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 3, S. 342–352, ISSN 46-172
336. Trost, Pavel (1961): Úvaha o vzniku německého futura, in: Časopis
pro moderní filologii, Jg. 43, S. 239–241, ISSN 1862-8459
337. Strážnický, Drahomír (1966):  Kontrastive Analyse der semantischen
Struktur der tschechischen und deutschen präteritalen Tempora, Disser-
tation, Leipzig
338. Porák, Josef (1968): Modalverben im Tschechischen und Deut-
schen, in: Deutsch-tschechische Beziehungen im Bereich der Sprache und
Kultur II. Aufsätze und Studien, S. 97–101
339. Beneš, Eduard (1970): Das deutsche Passiv im Vergleich mit dem
Tschechischen, in:  Probleme der kontrastiven Grammatik. Jahrbuch
des IDS (Jahrbuch 1969, Sprache der Gegenwart, Bd. 8), Düsseldorf,
Pädagogischer Verlag Schwann, S. 107–125
340. Schwanzer, Viliam (1970): Bemerkungen zur Konfrontation deut-
scher und slawischer Verbalformen und Verbalstrukturen, in: Pro-
bleme der kontrastiven Grammatik. Jahrbuch des IDS (Jahrbuch 1969,
Sprache der Gegenwart, Bd. 8), Düsseldorf, Pädagogischer Verlag
Schwann, S. 126–138
341. Grepl, Miroslav – Masařík, Zdeněk (1971): Zum Ausdruck der vo-
luntativen Modalität im Tschechischen und Deutschen, in: Bulletin
inštitútu prekladateľstva a tlmočníctva, Nr. I, S. 17–34
342. Stehlík, Václav (1971): Sloveso werden z hlediska konfrontačního,
in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 15, S. 193–197, ISSN 46-172
343. Koenitz, Bernd (1972): Genus verbi in Infinitivkonstruktionen der
47

tschechischen Sprache der Gegenwart, in:  Zeitschrift für Slawistik,


Jg. 17, S. 636–646, ISSN 0044-3506
344. Koenitz, Bernd (1973): Bemerkungen zur Stellung der tschechischen
Modalverben im System der Satzmodalität (mit einigen Aspekten
der Konfrontation mit dem Deutschen), in: Otázky slovanské syntaxe,
Bd. III, Josef Burian (Hrsg.), Brno, Katedra českého jazyka a katedra
ruského jazyka na filosof. fakultě J. E. Purkyně, S. 205–211
345. Masařík, Zdeněk (1973): Die voluntative Modalität im Tschechi-
schen und Deutschen konfrontativ betrachtet, in:  Otázky slovanské
syntaxe, Bd. III, Jaroslav Burian (Hrsg.), Brno, Univ. J. E. Purkyně,
S. 221–227
346. Grepl, Miroslav – Masařík, Zdeněk (1974): Zur Kategorie der Mo-
dalität im Deutschen und Tschechischen aus konfrontativer Sicht,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 11, S. 370–378
347. Grepl, Miroslav  – Masařík, Zdeněk (1974): Zum Ausdruck der
Gewißheitsmodalität im Tschechischen und Deutschen, in: Acta
universitatis XVII. novembris Pragensis. Bulletin odboru prekladateľstva
a tlmočníctva, Jg. 5, S. 49–80
348. Koenitz, Bernd (1974): Zum Genus verbi in Infinitivkonstruktionen
des Tschechischen und Deutschen, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der
Universität Leipzig, Jg. 23, S. 35–46
349. Redlich, Friedrich (1974): Form und Bedeutung reflexiver Verben
im Sprachvergleich, in: Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und
Kommunikation, Jg. 27, S. 183–188, ISSN 0044-331X
350. Stehlík, Václav (1975): Několik poznámek k německému stavovému
pasívu, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 19, S. 401–411, ISSN 0009-8205
351. Daneš, František (1976): Semantische Struktur des Verbs und das
indirekte Passiv im Tschechischen und Deutschen, in: Satzstruktur
und Genus verbi (Studia Grammatica, Bd. XIII), Roland Lötzsch  –
Rudolf Růžička (Hrsg.), Berlin, Akademie-Verl., S. 113–129
352. Fiedler, Winfried (1976): Die funktionell-semantische und die

morphologische Kategorie des Genus verbi in Deutschen, Tsche-
chischen und Slowakischen, in:  Linguistische Studien. Akademie der
Wissenschaften der DDR. Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Bd. 29,
Nr. 2, S. 332–350
353. Lötzsch, Roland  – Růžička, Rudolf (Hrsg.) (1976):  Satzstruktur
und Genus verbi, Berlin: Akademie-Verl., 211 S., Studia Grammati-
ca, Bd. XIII
354. Maršálková, Eva (1976): Současný stav německého konjunktivu ve sro-
vnání s českým kondicionálem, Dissertation, FF UK Praha
48

355. Povejšil, Jaromír (1976): Zum reflexiven Passiv im Tschechischen


und im Deutschen, in:  Satzstruktur und Genus verbi (Studia Gram-
matica, Bd. XIII), Roland Lötzsch/Rudolf Růžička (Hrsg.), Berlin,
Akad.-Verl., S. 125–129
356. Povejšil, Jaromír (1976): Vyjadřování vidu a  způsobů slovesného
děje v  němčině a  češtině, in:  Studies in Modern Philology, Bd. II,
S. 91–112
357. Ružička, Jozef (1976): Reflexive Verben und reflexive Verbalfor-
men, in: Satzstruktur und Genus verbi (Studia Grammatica, Bd. XIII),
Roland Lötzsch  – Rudolf Růžička (Hrsg.), Berlin, Akad.-Verl.,
S. 131–135
358. Uhrová, Eva  – Uher, František (1977): Zur Interpretation der

­Aktionsart im Deutschen und Tschechischen, in:  Brünner Beiträge
zur Germanistik und Nordistik, Jg. 1, S. 45–73, ISSN 1211-4979
359. Fiedler, Winfried – Kostov, Kiril (1978): Modalität und Modalitäts-
ausdruck im Bulgarischen, Tschechischen und Deutschen, in: Lin-
guistische Arbeitsberichte Leipzig. Sektion Theoretische und angewandte
Sprachwissenschaft der KMU Leipzig, Jg. 20, S. 136–153
360. Frank, Karel (1978): Die Funktionsverben in konfrontativer Sicht,
in:  Acta Universitatis Palackianae Olomucensis  – Philologica, Jg. 42,
S. 63–68, ISSN 80-244-0870-8
361. Schwanzer, Viliam (1978): Zur Semantik der Modalverben im Slo-
wakischen, Tschechischen und Deutschen, in: Linguistische Arbeits-
berichte Leipzig. Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft
der KMU Leipzig, Jg. 20, S. 154–162
362. Šimečková, Alena (1978): Zu den Reflexivkonstruktionen im Deut-
schen und im Tschechischen, in: Linguistische Arbeitsberichte Leipzig.
Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft der KMU Leip-
zig, Bd. 20, S. 52–59
363. Uhrová, Eva – Uher, František (1978): Die Wiederholung der Hand-
lung im Deutschen und Tschechischen, in: Linguistische Arbeitsberich-
te Leipzig. Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft der
KMU Leipzig, Jg. 20, S. 243–251, ISSN 0138-4597
364. Uhrová, Eva – Uher, František (1978): Opakovanost děje v němčině
a  češtině, in:  Sborník prací Filozofické fakulty Brněnské univerzity
(A 25–26: řada jazykovědná – series linguistica), S. 111–114
365. Masařík, Zdeněk (1979): K vyjadřování jistotní modality v češtině
a němčině, in: Slovo a Slovesnost, Jg. 40, S. 190–193, ISSN 0037-7031
366. Frank, Karel (1980): O tzv. zvratných zájmenech v češtině a němčině,
in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 24, S. 400–407, ISSN 0009-8205
49

367. Masařík, Zdeněk (1980): Zum Ausdruck der voluntativen Modalität


im Deutschen in diachronischer Sicht, in: Brünner Beiträge zur Ger-
manistik und Nordistik, Jg. II, S. 29–45, ISSN 1211-4979
368. Masařík, Zdeněk (1980): Zu einigen Fragen der Modalität im Deut-
schen und Tschechischen, in: Akten des VI. Internationalen Germanis-
tenkongresses, Heniz Rupp – Hans-Gert Roloff (Hrsg.), Basel, Peter
Lang, S. 163–168
369. Frank, Karel (1981): Zum Status des Verbs im Deutschen aus kon-
frontativer Sicht, in:  Deutsch als Fremdsprache, Jg. 18, S. 284–287,
ISSN 0011-9741
370. Hájek, Otto (1982): Der Konjunktiv in Konditionalgefügen und
verwandten Satzgruppen, in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik, Jg. III, S. 55–70, ISSN 1803-7380
371. Trost, Pavel (1982): K českému a německému reflexivnímu pasívu,
in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 26, S. 413–413, ISSN 0009-8205
372. Frank, Karel (1986): Einige Aspekte der Kausativität aus

deutsch-tschechischer Vergleichsperspektive, in:  Ročenka Kruhu
moderních filologů, S. 23–27
373. Povejšil, Jaromír (1987): Zur Opposition perfektiv-imperfektiv,

in:  Probleme und Perspektiven der Satz- und Textforschung, Praha,
SNTL, S. 27–30, ISSN 0231-8393
374. Šimečková, Alena (1989): Zum Ausdruck der dativischen Reflexi-
vität aus konfrontativer (tschechisch-deutscher) Sicht, in: Brücken
1988–1989, S. 231–236, ISSN 1803-456X
375. Rytel-Kuc, Danuta (1990): Niemieckie passivum i man-Sätze a ich pr-
zekład w języku czeskim i polskim (Prace Slawistyczne, Bd. 84), Wrocław
et al., Polska Akademia nauk, 186 S., ISBN 978-8304035805
376. Masařík, Zdeněk (1992): Die Ausdrucksmittel der Modalität im
Deutschen und Tschechischen aus konfrontativer Sicht, in: DAAD –
Dokumentation und Materialien, Nr. 25, Bonn, DAAD, S. 205–215
377. Engel, Ulrich – Rytel-Kuc, Danuta (2001): Kontrastive Valenzbe-
schreibung deutsch-slawisch, in: Valenztheorie – Einsichten und Aus-
blicke, Werner Thielemann – Klaus Welke (Hrsg.), Münster, Nodus
Publikationen, S. 317–334, ISBN 3-89323-284-2
378. Rytel-Kuc, Danuta (2002): Pasivní konstrukce v překladech z němči-
ny do češtiny, in: Setkání s češtinou, Alena Krausová – Markéta Sle-
záková – Zdeňka Svobodová (Hrsg.), Praha, Ústav pro jazyk český
AV ČR, S. 97–101
379. Schmiedtová, Barbara (2003): Aspekt und Tempus im Deutschen
und Tschechischen: eine vergleichende Studie, in: Brücken. Ger-
50

manistisches Jahrbuch Tschechien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 11,


Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar  – Regensburg  – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 189–220, ISBN 80-7106-669-9
380. Wagner, Roland (2007): Probleme bei der Klassifizierung reflexi-
ver Bildungen. Arbeitspapier zu einer vergleichenden Studie der
Reflexivierung im Tschechischen und Deutschen, in:  Forschungen
im Doktorstudium am Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur der
Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität, Věra Janíková – Pav-
la Benešová – Jan Budňák (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita,
S. 78–96, ISBN 978-80-210-4469
381. Wagner, Roland (2009): Situation control under reflexivizati-

on. A  comparative study of certain verbs in Czech and German,
in:  Czech in Formal Grammar, Mojmír Dočekal  – Markéta Ziková
(Hrsg.), München, Lincom, S. 215–235, ISBN 978-3-89586-282-3
382. Wagner, Roland (2011): Verbbedeutung und Reflexivierung: schwe-
re und leichte Formen im Kontrast, in: Deutsch und Tschechisch im
Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Tomáš Káňa – Hana
Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzita, S. 43–70, ISBN
978-80-210-5573-5
383. Brom, Vlastimil (2013): Historiographische Übersetzungstexte des
böhmischen Spätmittelalters als Quellen für sprachkontrastive Unter-
suchungen – Stichprobe Tempusformen, in: Bilingualer Sprachvergleich
und Typologie: Deutsch – Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28),
Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen,
Julius Groos Verlag – Stauffenburg, S. 279–298, ISBN 387276893X
384. Frank, Karel – Šilhánová, Renata (2014): Die Funktionsverbgefüge
und der deutsch-tschechische Sprachvergleich, in: Brünner Beiträge
zur Germanistik und Nordistik, Jg. 28, Nr. 1–2, S. 73–82, ISSN 1803-7380
385. Halasová, Anna Marie (2015): Zeit und Tempus im Deutschen und
Tschechischen – Perfekt und slawisches Perfekt, in: Deutsch ohne Gren-
zen – Linguistik, Jana Kusová – Lenka Vodrážková – Magdalena Ma-
lechová (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 211–220, ISBN 978-80-263-0939-0
386. Kotůlková, Veronika (2015): Zum Ausdruck der Notwendigkeit
durch das Modalverb müssen im deutsch-tschechischen Vergleich,
in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. 29, Nr. 1,
S. 33–45, ISSN 1803-7380

6.2.6 Adverbien
387. Spitz, Erich (1960): O  používání zájmenných příslovcí a  jim od-
povídajících předložkových vazeb s  osobními, ukazovacími nebo
51

vztažnými zájmeny v němčině, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 4, S. 145–150,


ISSN 46-172
388. Mohr, Gerhard (1972):  Adverbiale Temporalbestimmungen im Tsche-
chischen (unter Berücksichtigung synonymer Konstruktionen und ihrer
deutschen Entsprechungen), Dissertation, Greifswald
389. Chromečka, Július (1975): Nacvičujeme německá zájmenná přís-
lovce, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 19, S. 351–353

6.2.7 Präpositionen
390. Kafková, Marie (1974): České na není vždy německé auf, in:  Cizí
jazyky ve škole, Jg. 18, S. 228–230, ISSN 0009-8205
391. Fišerová, Milada (1976):  Nepravé předložky v  současné češtině, jejich
zachycení v explicitním popisu a porovnání se současnou němčinou, Dis-
sertation, Philosophische Fakultät der Karls-Universität in Prag
392. Jäger, Gert (1977): Zum Problem der Präpositionen beim tsche-
chisch-deutschen Sprachvergleich, in: Zeitschrift für Slawistik, Jg. 22,
S. 521–528, ISSN 0044-3506
393. Bednarský, Petr (1994): Die Präpositionen an und auf im Vergleich
und die Übersetzungsmöglichkeiten ins Tschechische, in: Cizí jazy-
ky, Jg. 38, S. 264–267, ISSN 0009-8205
394. Bednarský, Petr (2002): Deutsche und tschechische Präpositionen kont-
rastiv: am Beispiel von an, auf und na, Münster – New York – Mün-
chen – Berlin: Waxmann, 205 S., ISBN 3-8309-1102-5
395. König, Ekkerhard  – Nekula, Marek (2013): Zum Verhältnis von
Kontrastiver Linguistik und Sprachtypologie: Präpositionen im
Vergleich, in:  Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch  –
Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula  –
Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos
Verlag – Stauffenburg, S. 15–46, ISBN 387276893X

6.2.8 Partikeln
396. Masařík, Zdeněk (1981): Poznámky k tzv. větným modifikátorům
v němčině a češtině, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 25, S. 110–115, ISSN
46-172
397. Masařík, Zdeněk (1982): Vorüberlegungen zu den sog. Satzad-
verbien im Deutschen und Tschechischen, in: Brünner Beiträge zur
Germanistik und Nordistik, Jg. 6, Nr. III, S. 21–35, ISSN 1803-7380
398. Komárek, Miroslav (1984): Místo slov ano/ne v  slovně druho-

vém systému češtiny a  němčiny, in:  Acta Universitatis Palackianae
O
­ lomucensis – Philologica 52, S. 95–102
52

399. Masařík, Zdeněk (1992): Zur Partikellexikographie aus konfrontati-


ver Sicht, in: Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Nr. VIII,
S. 35–42, ISSN 1211-4979
400. Spěváková, Dana (1992): Zu einigen Übersetzungsmöglichkeiten
der deutschen Abtönungspartikeln ins Tschechische, in: Brünner
Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. 16, Nr. VIII, S. 43–51,
ISSN 1803-7380
401. Nekula, Marek (1994): Mal und seine funktionalen Äquivalente im
Tschechischen (Ein Beitrag zur Aspektualität), in: Acta Universitatis
Carolinae – Philologica, Germanistica Pragensia, Germanistica Pragen-
sia XII, S. 99–108, ISSN 0567-8269
402. Nekula, Marek (1996): System der Partikeln im Deutschen und Tsche-
chischen. Unter besonderer Berücksichtigung der Abtönungspartikeln,
Tübingen: Niemeyer, Linguistische Arbeiten, Band 355, ISBN
3-484-30355-7
403. Rinas, Karsten (2006): Äquivalenz auf Umwegen: Zur Übersetzung
von Abtönungspartikeln, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tsche-
chien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 14, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 319–330,
ISBN 978-80-7106-0369
404. Rinas, Karsten (2007): Tschechische Abtönungspartikeln – Entleh-
nungen aus dem Deutschen oder autochtone Entwicklungen?, in:
Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge,
Bd. 15, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 389–404, ISBN 978-80-7106-940-9
405. Rinas, Karsten (2010): Partikeln als semantische Mumien: Zur Bedeu-
tung von wohl, vielleicht und snad in Ausrufesätzen, in: Acta Facultatis
Philosophicae Universitatis Ostraviensis, Bd. 6, S. 113–128, ISSN 1803-408X
406. Rinas, Karsten (2013): Nicht so GANZ einfach: Zur Semantik
der „schillernden“ Intensivpartikeln ganz und docela, in: Bilingu-
aler Sprachvergleich und Typologie: Deutsch  – Tschechisch (IDS Reihe
„Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana
Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos Verlag  – Stauffenburg,
S. 223–244, ISBN 978-3872768933

6.3 Syntaktische Verdichtung

407. Povejšil, Jaromír (1972): Zur komplexen syntaktischen Konden-


sation im Deutschen und im Tschechischen, in:  Studies in Modern
Philology, Jg. 19, Nr. I, S. 81–118
53

408. Zeman, Jaromír (1982): Tendenzen zur nominalen Ausdruckweise


im Deutschen im Vergleich mit dem Englischen. Versuch einer
konfrontativen Darstellung, in: Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik, Jg. III, S. 37–53, ISSN 1211-4979
409. Frank, Karel (1993): Textuelle Implikationen der substantivischen
Prädikationskondensierung und deren konfrontative Untersu-
chung, in:  Acta Universitatis Palackianae Olomucensis  – Philologica,
Jg. 66, S. 83–87

6.4 Syntaktische Einheiten

410. Eckhardt, Ulrich (1967): Zur Übersetzung von Infinitivkonstruk-


tionen im Sprachbereich der Naturwissenschaft und Technik aus
dem Tschechischen ins Deutsche, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der
Technischen Universität Dresden, Jg. 16, S. 843–846
411. Schwanzer, Viliam (1967): K  otázce prelínania sa jazykových

štruktúr, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 46, S. 89–94
412. Schalich, Günther (1973): Zur Funktion kontrastiver Analysen:
Das tschechische Verbalattribut und seine Korrelate im Deutschen,
in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, Berlin,
Erich Schmidt Verlag, S. 327–336, ISSN 0003-8970
413. Jäger, Gert (1978): Konstruktionen mit possessiven Verbalformen
in der tschechischen Schriftsprache und ihre Entsprechungen im
Deutschen, in: Linguistische Arbeitsberichte Leipzig. Sektion Theoretische
und angewandte Sprachwissenschaft der KMU Leipzig, Nr. 20, S. 19–36
414. Frank, Karel (1979): Bemerkungen zu einem Typ des prädikativen
Adjektivs im Deutschen in Konfrontation mit dem Tschechischen,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 16, S. 20–22, ISSN 0724-9616
415. Marko, Ernest (1981): Kopulative Verben in konfrontativer Sicht.
Zur Differenzierung von Prädikativ und prädikativem Attribut,
in: Zeitschrift für Germanistik 4, S. 404–410, ISSN 0323-7982
416. Jäger, Gert (1982): Einige Überlegungen zum deutschen inkongru-
enten Partizip I in modaler Funktion und seinen Entsprechungen
im Tschechischen, in:  Studien zum Tschechischen, Slowakischen und
Deutschen aus vergleichender Sicht, Leipzig, KMU, S. 42–63
417. Frank, Karel (1985): Bemerkungen zu lokalen Adverbialien nichtsta-
tischen Charakters im Deutschen, in:  Philologica Pragensia, Jg. 25,
S. 65–74, ISSN 0862-8432
418. Šimečková, Alena (1987): Zur appositionellen Konstruktion im
Deutschen und Tschechischen, in: Probleme und Perspektiven der Satz-
54

und Textforschung. Explizite Beschreibung der Sprache und automatische


Textbearbeitung XIV, Praha, MFF UK, S. 103–108
419. Štícha, František (1992): Die lexikalische Unbesetztheit des Objekt­
komplements in englischen, französischen, deutschen und tsche-
chischen Satz, in: New departures in contrastive linguistics. Vol. 1 (Inns-
brucker Beiträge zur Kulturwissenschaft), Christian Mair  – Manfred
Markus (Hrsg.), Innsbruck, Universität Innsbruck, Verlag des Ins-
tituts für Sprachwissenschaft, S. 225–232
420. Podhajská, Eva (1997): Složitý anteponovaný přívlastek v  ně-

meckém odborném stylu, in: XXI. ročenka Kruhu moderních filologů,
redigiert von Jelena Hlavsová  – Martin Procházka, Praha, Kruh
moderních filologů, S. 95–99
421. Rinas, Karsten (2003): Mehrfache Negationen und das Deutsche.
Eine kontrastive Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung
des Tschechischen, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien –
Slowakei. Neue Folge, Bd. 11, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar –
Regensburg  – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 221–249, ISBN
80-7106-669-9
422. Peloušková, Hana (2004): Die tschechischen und deutschen freien
Dative im Vergleich, in: Brünner Hefte zur Didaktik, Sprach- und Li-
teraturwissenschaft, Brno, Masarykova univerzita v Brně, S. 85–94,
ISBN 80-210-3517-X
423. Smolíková, Marie (2006): Attribuierung im Tschechischen und Deut-
schen, in: Lingua Germanica 2006. Ústí nad Labem, Nakladatelství
a vydavatelství Vlasty Králové, S. 94–101, ISBN: 80-87025-06-7
424. Rykalová, Gabriela (2008): Partizipien im deutsch-tschechischen
Korpus. Erste Vorüberlegungen, in:  Sprache: Deutsch (Beiträge des
internationalen germanistischen Symposiums Opava/Sambachshof), Iva
Kratochvílová – Jana Nálepová (Hrsg.), Opava, Schlesische Uni-
versität Opava, S. 108–112
425. Martínek, František (2010): Analytické verbonominální spojení
v  češtině a  němčině (na základě paralelního korpusu), in: Mno-
hojazyčný korpus InterCorp: Možnosti studia, František Čermák  –
Jan Kocek (Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové noviny  – Ústav
Českého národního korpusu, S. 153–164, ISBN 978-80-7422-058-6
426. Pečený, Pavel (2010): Tendence v  distribuci spojovacích výrazů
pro vyjádření srovnání v češtině a němčině, in: Mnohojazyčný korpus
InterCorp: Možnosti studia, František Čermák – Jan Kocek (Hrsg.),
Praha, Nakladatelství Lidové noviny – Ústav Českého národního
korpusu, S. 20–26, ISBN 978-80-7422-058-6
55

427. Štícha, František (2011): Die morphologische und semantische


Perfektivität der attributiven Partizipien präsens (zazářící  – auf-
leuchtend) im Tschechischen und im Deutschen, in:  Deutsch und
Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Tomáš
Káňa  – Hana Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzita,
S. 33–42, ISBN 978-80-210-5573-5
428. Zlatníček, Pavel (2011): Modale Konstruktionen ohne + zu + Infinitiv
und ihre Äquivalente im Tschechischen, in: Deutsch und Tschechisch
im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Tomáš Káňa  –
Hana Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzita, S. 115–120,
ISBN 978-80-210-5573-5
429. Peloušková, Hana (2013):  Český a  německý volný dativ ve srovnání,
Brno: Masarykova univerzita, 181 S., ISBN 978-80-210-6318-1
430. Wellmann, Hans (2013): Keine Liebschaft war es nicht. Über die dop-
pelte Negation im Deutschen, in: Bilingualer Sprachvergleich und Typo-
logie: Deutsch – Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek
Nekula – Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius
Groos Verlag – Stauffenburg, S. 207–222, ISBN 387276893X

6.5 Einfachsätze und Gesamtsätze

431. Beneš, Eduard (1979): Zur Konkurrenz von Infinitivfügungen und


daß-Sätzen, in: Wirkendes Wort, Jg. 6, S. 374–384, ISSN 0935-879X
432. Trost, Pavel (1982): Tschechisch aby ~ deutsch damit / daß, in: Stu-
dien zum Tschechischen, Slowakischen und Deutschen aus vergleichender
Sicht, Hrsg.: Rektor d. Karl-Marx-Univ., Leipzig, KMU, S. 185–189
433. Frank, Karel (1983): K jednomu typu přípustkových vět v němčině
a češtině, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 27, S. 65–69
434. Bytel, Antonín (1988): Gespaltene Sätze im Tschechischen, Deut-
schen und anderen Sprachen, in: Linguistische Arbeitsberichte Leipzig.
Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft der KMU Leip-
zig, Nr. 66, S. 2–8
435. Koenitz, Bernd (1988): Zur Charakteristik der Satzformen mit
„expletivem“ Personalpronomen im Tschechischen und Deutschen,
in:  Linguistische Arbeitsberichte Leipzig. Sektion Theoretische und ange-
wandte Sprachwissenschaft der KMU Leipzig., Nr. 66, S. 8–14
436. Stehlík, Václav (1989): Německá věta účelová z hlediska konfron-
tačního, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 33, S. 337–345, ISSN 46-172
437. Frank, Karel (2002): Věty příčinné a jevy příbuzné v němčině a češ-
tině, in: Cizí jazyky, Jg. 45, Nr. 2, S. 43–45, ISSN 1210-0811
56

438. Höppnerová, Věra (2011): České eliptické věty a  jejich německé


ekvivalenty, in: Cizí jazyky, Jg. 55, Nr. 1, S. 29–31, ISSN 1210-0811
439. Peloušková, Hana (2011): Korelát k  subjektovým a  objektovým
větám v  němčině a  v  češtině, in:  Korpusová lingvistika Praha 2011
(InterCorp, sv. 1), František Čermák (Hrsg.), Praha, Nakladatelství
Lidové noviny  – Ústav Českého národního korpusu, S. 284–295,
ISBN 978-80-7422-114-9

6.6 Wortfolge

440. Firbas, Jan (1959): Thoughts on the Communicative Function of


the Verb in English, German and Czech, in: Brno Studies in English,
Jg. 1, S. 39–68, ISSN 0524-6881
441. Beneš, Eduard (1966): Aktuální členění věty v němčině v konfron-
taci s češtinou, in: Jazykovědné aktuality, Jg. 2, S. 13–19
442. Beneš, Eduard (1968): Die funktionale Satzperspektive im Deutschen
im Vergleich mit dem Tschechischen, in:  Deutsch-tschechische Bezie-
hungen im Bereich der Sprache und Kultur II. Aufsätze und Studien (Ab-
handlungen der sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Phi-
lologisch-historische Klasse, Bd. 59, H. 2), Bohuslav Havránek – Rudolf
Fischer (Hrsg.), Red. Ernst Eichler, Josef Filipec, Rudolf Fischer,
Bohuslav Havránek und Pavel Trost, Berlin, Akad.-Verl., S. 57–69
443. Hník, Jaromír (1978): Deutsche und tschechische Wortfolge, ein
Vergleich, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 21, S. 132–149
444. Koenitz, Bernd (1978): Theoretische Überlegungen zum Formenbe-
stand des Verbs im Deutschen und Tschechischen unter dem Aspekt
der aktuellen Gliederung, in: Linguistische Arbeitsberichte Leipzig. Sek-
tion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft der KMU Leipzig,
Jg. 56, Nr. 20, S. 4–18, ISSN 0138-4597
445. Koenitz, Bernd (1982): Zum Problem der Funktionen der tschechi-
schen und deutschen Interrogativpronomina im Rahmen der The-
ma-Rhema-Gliederung, in:  Studien zum Tschechischen, Slowakischen
und Deutschen aus vergleichender Sicht, Leipzig, KMU, S. 75–107
446. Koenitz, Bernd (1982): Zur Thema-Rhema-Gliederung von Sätzen
mit Negativpronomina im Tschechischen und Deutschen, in: Zeit-
schrift für Slawistik, Jg. 27, S. 751–759, ISSN 0044-3506
447. Sgall, Petr (1982): Zur Typologie der Thema-Rhema-Gliederung,
in: Studien zum Tschechischen, Slowakischen und Deutschen aus verglei-
chender Sicht, Rektor d. Karl-Marx-Univ. (Hrsg.), Leipzig, KMU,
S. 173–185
57

448. Koenitz, Bernd (1987):  Thema-Rhema-Gliederung und Translation,


Leipzig: Enzyklopädie, Übersetzungswissenschaftliche Beiträge
449. Zeman, Jaromír (1992): Wortstellungsschemata im Deutschen und
im Tschechischen  – Versuch einer vergleichenden Darstellung,
in:  DAAD Dokumentation und Materialien 25, Werner Roggausch
(Hrsg.), Bonn, DAAD, S. 217–234
450. Pfeiffer, Oskar E. – Půček, Michael – Sgall, Petr (1994): Die The-
ma-Rhema-Gliederung im Deutschen und ihre automatische Analy-
se, in: Computatio Linguae (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik,
Beiheft 83), Nr. II, S. 148–164
451. Sgall, Petr – Pfeiffer, Oskar E. – Dressler, Wolfgang – Půček, Mi-
chael (1995): Experimental research on systemic ordering, in: Theo-
retical Linguistics, Jg. 21, S. 197–239, ISSN 0301-4428
452. Höppnerová, Věra (1996): Interferenční chyby v  rovině syntaxe
v  písemných projevech studentů ekonomie, in:  Cizí jazyky, Jg. 39,
Nr. 3–4, S. 48–49, ISSN 1210-0811
453. Pavlíčková, Helena (2003): Semantische Aspekte der Satzgliedfolge
im Deutschen und im Tschechischen, in: Königgrätzer Linguistik-
und Literaturtage, Jana Korčáková – Jürgen Beyer (Hrsg.), Hradec
Králové, Univerzita Hradec Králové, S. 62–67
454. Kosta, Peter (2006): On free word order phenomena in Czech as
compared to German: Is clause internal scrambling a-movement,
a-bar-movement or is it base generated?, in: Zeitschrift für Slavistik,
Jg. 51, Nr. 3, S. 306–320, ISSN 0044-3506
455. Zeman, Jaromír (2008): In diesem Hause... Die Theorie der funkti-
onalen Satzperspektive beim Vergleich der deutschen Wortstellung
mit der Wortstellung im Tschechischen, dargestellt am Beispiel der
Gedenktafeln, in: Sprache: Deutsch (Beiträge des internationalen germa-
nistischen Symposiums Opava/Sambachshof), Iva Kratochvílová – Jana
Nálepová (Hrsg.), Opava, Schlesische Universität Opava, S. 19–28,
ISBN 978-80-7248-463-8
456. Rysová, Kateřina (2010): Valence jako slovosledný faktor – jak da-
lece ovlivňuje slovosled české a německé výpovědi, in: Mnohojazyčný
korpus InterCorp: Možnosti studia, František Čermák  – Jan Kocek
(Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové noviny  – Ústav Českého
národního korpusu, S. 165–170, ISBN 978-80-7422-058-6
58

7. Text

457. Frank, Karel (1988): Der Text und die Problematik des Referierens
im Deutschen und Tschechischen, in: Brücken 1987–1988, S. 416–419
458. Uhrová, Eva – Uher, František (1988): Klassifizierung der kommu-
nikativen Textelemente im Deutschen und Tschechischen, in: Brün-
ner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. 11, Nr. VI, S. 27–45,
ISSN 1211-4979
459. Frank, Karel (1989): Zum Problem der Validität einiger Referenz-
mittel im Tschechischen und Deutschen, in: Acta Universitatis Pala-
ckianae Olomucensis – Philologica, Jg. 60, S. 45–49, ISSN 0231-634X
460. Frank, Karel (1991): Zum Stellenwert des Wortes im Text und die
tschechisch-deutsche Konfrontation, in: Acta Facultatis Philosophicae
Universitatis Šafarikanae, Jazykovedný zborník, Pavol Petrus (Hrsg.),
Bratislava, Slovenské pedagogické nakladatelství, S. 91–95, ISBN
80-08-00568-8
461. Nekula, Marek (1995): Textové funkce německého členu a českého
vidu, in:  Pocta Dušanu Šlosarovi, Petr Karlík  – Jana Pleskalová  –
Zdenka Rusínová (Hrsg.), Boskovice, Albert, S. 213–222
462. Nekula, Marek (1996): Textuelle Funktionen des deutschen Ar-
tikels und des tschechischen Aspekts, in: Wolfgang Gladrow  –
Sonja Heyl (Hrsg.), Slawische und deutsche Sprachwelt. Typologische
Spezifika der slawischen Sprachen im Vergleich mit dem Deutschen, Jg. 1,
S. 161–172
463. Macurová, Alena – Janáčková, Jaroslava (1997): Vícejazyčnost v ko-
respondenci Boženy Němcové. Sonda první: němčina, in:  Slovo
a slovesnost, Jg. 58, Nr. 2, S. 86–85, ISSN 0037-7031
464. Rykalová, Gabriela (2003): Die Infografik in der österreichischen
und tschechischen Tagespresse, in: Königgrätzer Linguistik- und Lite-
raturtage, Jana Korčáková – Jürgen Beyer (Hrsg.), Hradec Králové,
Univerzita Hradec Králové, S. 186–192, ISBN 80-7041-162-7
465. Lejsková, Alena (2005): Das Phänomen der tschechischen Lexik
in der Romansprache von Libuše Moníková, in: Hinter der Fassade:
Libuše Moníková. Beiträge der Internationalen germanistischen Tagung
České Budějovice, Patricia Broser – Dana Pfeiferová (Hrsg.), Wien,
Praesens, S. 277–286, ISBN 3-7069-0259-1
466. Rykalová, Gabriela (2005): Textsorten in der deutschen und öster-
reichischen Tagespresse. Ergebnisse einer Analyse, in: Sborník prací
filozofické fakulty Brněnské univerzity 10, Brno, FF MU, S. 101–109,
ISBN 80-210-3891-8
59

467. Syrovátková, Adéla (2005): Kontrastivní analýza brizantních slov


politického diskurzu (na příkladu češtiny a  němčiny na konci
19.  století), in:  Eurolitteraria & Eurolingua 2005 (Opera Academiae
Paedagogicae Liberecensis. Series Bohemistica), Oldřich Uličný (Hrsg.),
Liberec, Technická univerzita, S. 375–382, ISBN 80-7372-040-X
468. Jílková, Hana (2007): Intertextuelle Bezüge im deutschen und tsche-
chischen Werbediskurs, in:  Sprache und Sprachen, Jg. 35, S.  45–56,
ISSN 0934-6813
469. Martínek, František (2007): Němčina v dopisech Boženy Němco-
vé, in: Božena Němcová – jazyková a literární komunikace ve středoev-
ropském kontextu, Robert Adam (Hrsg.), Praha, UK FF, S. 78–87,
ISBN 978-80-7308-200-0
470. Schmiedtová, Barbara (2011): Vergleich von deutschen und tsche-
chischen kunsthistorischen Texten: Eine textlinguistische Untersu-
chung zum deutsch-tschechischen Sprachkontakt, in: Brücken. Ger-
manistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 19, Steffen
Höhne et al. (Hrsg.), Weimar  – Regensburg  – Prag, S.  221–240,
ISSN 1803-456X
471. Spáčilová, Libuše (2011): Inventare des hinterlassenen Gutes in der
Olmützer Stadtkanzlei in den Jahren 1522–1702. Ein Beitrag zur
historischen Textlinguistik, in:  Linguistica Pragensia, Jg. 24, Nr. 2,
S. 99–119, ISSN 0862-8432
472. Malá, Jiřina (2012): Verbalisierung von Emotionen in Online-Arti-
keln. Eine Textanalyse anhand von Info-Texten aus SPIEGELON-
LINE.de und iDNES.cz, in: Emotionalität in deutschen und tschechi-
schen Medientexten, Lenka Vaňková (Hrsg.), Ostrava, Ostravská
univerzita v Ostravě, S. 157–176, ISBN 978-80-7464-187-9
473. Mikulová, Anna Marie (2012): Expressivität in der Sprache der Mär-
chen im Deutschen und im Tschechischen, Brno: Masarykova univerzi-
ta, 300 S., ISBN 978-80-210-6128-6
474. Mostýn, Martin (2012): Emotionalität in politikbezogenen Internet-
kommentaren im deutsch-tschechischen Vergleich, in: Acta Facultatis
Philosophicae Universitatis Ostraviensis. Studia Germanistica, Bd. 11,
S. 61–81, ISSN 1803-408X
475. Bergerová, Hana (2014): Emotionalität im Text: Fallstudie zu Rat-
geber-Texten in deutschen und tschechischen Jugendzeitschriften,
in: Emotionalität im Text, Lenka Vaňková (Hrsg.), Tübingen, Stauf-
fenburg Verlag, S. 220–230, ISBN 978-3-95809-506-9
476. Cieślarová, Eva (2014): Darstellung von Emotionen im Zusammen-
hang mit der Sprechhaltung in deutschen und tschechischen Leser-
60

briefen, in: Emotionalität im Text, Lenka Vaňková (Hrsg.), Tübingen,


Stauffenburg Verlag, S. 249–262, ISBN 978-3-95809-506-9
477. Goldhahn, Agnes (2015): Deutsche und tschechische Wissen-

schaftstexte im Vergleich – Modalität und Personalität, in: Deutsch
ohne Grenzen – Linguistik, Jana Kusová – Magdalena Malechová –
Lenka Vodrážková (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 313–323, ISBN
978-80-263-0939-0
478. Mostýn, Martin (2015): Kontrastive Analyse der Text- und Hand-
lungsstruktur von linguistischen Fachartikeln, in: Deutsch ohne
Grenzen  – Linguistik, Jana Kusová  – Lenka Vodrážková  – Mag-
dalena Malechová (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 291–311, ISBN
978-80-263-0939-0
479. Mostýn, Martin (2015): Einleitende Teiltexte aus kontrastiver
Sicht: Eine vergleichende Analyse thematischer Einstiege linguis-
tischer Fachartikel aus deutsch-tschechischer Perspektive, in: Fach-
kommunikation im Wandel / The changing landscape of professional
discourse, Axel Satzger – Lenka Vaňková – Norbert Richard Wolf
(Hrsg.), Ostrava, Ostravská univerzita v Ostravě, S. 49–63, ISBN
978-80-7464-745-1

8. Stil und Stilistik

480. Jäger, Gert  – Koenitz, Bernd (1978): Einige Überlegungen zur


funktionellen Schichtung des Tschechischen und Deutschen aus
translationslinguistischer Sicht, in: Linguistische Arbeitsberichte Leip-
zig. Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft der KMU
Leipzig, Nr. 23, S. 49–66, ISSN 0138-4597
481. Malá, Jiřina (2012): Die Textsorte Filmrezension in der deutschen
und tschechischen Presse. Ein stilistischer Vergleich, in: Sprache und
Kultur im Spiegel der Rezension. Ausgewählte Beiträge der GeFo Text-Kon-
ferenz in Vaasa (Finnische Beiträge zur Germanistik), Mariann Skog-Sö-
dersved – Christoph Parry – Michael Szurawitzki (Hrsg.), Frankfurt
am Main et al., Peter Lang, S. 49–59, ISBN 978-3-631-63718-0
482. Hejhalová, Věra (2013): Stylistika v překladové frazeografii, in: Jazy-
kovědné aktuality. Časopis Jazykovědného sdružení České republiky, Jg. 50,
Nr. 3–4, S. 125–130, ISSN 1212-5326
61

9. Sprachvarietäten, Sub- und Fachsprachen



483. Kejvanová, Antonie (1971): Untersuchungen zur Terminologie des Bau-
wesens im Deutschen und Tschechischen, Dissertation, Leipzig
484. Kařízek, Adolf (1974): Integrationsprozesse in der Fachsprache der
politischen Ökonomie (Versuch einer Konfrontation), in:  Wissen-
schaftliche Zeitschrift der Universität Leipzig, Jg. 23, S. 17–26
485. Kařízek, Adolf (1978): Untersuchungen zum Verbbestand in der
Fachsprache der Politischen Ökonomie, in:  Linguistische Arbeitsbe-
richte Leipzig. Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft
der KMU Leipzig, Nr. 21, S. 308–315
486. Kařízek, Adolf (1980): Vergleichende Beobachtungen zu Integrati-
onsprozessen in Fachsprache der sozialistischen Wirtschaft, in: Wis-
senschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Ökonomie Berlin, S. 33
487. Matoušková, Dana (1985): Einige linguistische Probleme der deut-
schen Fachsprache unter Berücksichtigung der Übersetzung ins
Tschechische, in: Brücken 1984–1985, S. 215–218
488. Masařík, Zdeněk (1986): Einige Bemerkungen zur Sprachschich-
tung im Tschechischen und Deutschen aus terminologischer Sicht,
in: Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik, Jg. 9, Nr. V, S. 79–89,
ISSN 1211-4979
489. Štěpánková, Květoslava (1990): Zdrobnělá substantiva v německé
botanické terminologii a obecné češtině (Substantivische Diminu-
tiva in der deutschen botanischen Terminologie und im Gemein­
tschechischen), in:  Cizí jazyky ve škole, Jg. 34, S. 160–161, ISSN
0009-8205
490. van Leeuwen-Turnovcová, Jiřina (1991): Semantische Besonderhei-
ten einiger Geldbezeichnungen im deutschen und tschechischen
Substandard, in:  Neue Fragen der Linguistik. Akten des 25. Linguisti-
schen Kolloquiums, Elisabeth Feldbusch, Reiner Pogarell, Cornelia
Weiss (Hrsg.), Paderborn, Hans Niemeyer, S. 423–428
491. Spěváková, Dana (1993):  Německá a  česká lingvistická terminologie,
Brno: Masarykova univerzita, ISBN 80-210-0747-8
492. Daneš, František – Čmejrková, Světla (1997): Territoriale und ko-
operative Prinzipien in der Wirtschaftssprache, in: Sprache, Wirt-
schaft und Kultur. Deutsche und Tschechen in Interaktion, München,
Iudicium, S. 163–187, ISBN 3-89129-630-4
493. Vaňková, Lenka (1999): Zur Erforschung der frühneuhochdeutschen
Fachprosa in Mähren, in: Jahrbuch Erfurt/Ostrava, Ostrava, Filozo-
fická fakulta Ostravské univerzity, S. 133–139, ISBN 80-7042-541-5
62

494. Vaňková, Lenka (1999):  Die frühneuhochdeutsche Kanzleisprache des


Kuhländchens, Frankfurt am Main: Petr Lang Verlag, 216 S., ISBN
3-631-34349-3
495. Giger, Markus (2003): Standard und Nonstandard in der Tsche-
chischen Republik und der deutschsprachigen Schweiz, in: Sborník
prací Filozofické fakulty Brněnské univerzity, Reihe A 51, Brno, FF MU,
S. 83–98, ISSN 0324-5861
496. Vaňková, Lenka (2008): Deutsch als Sprache der Fachkommuni-
kation in Böhmen und Mähren. Einige Bemerkungen zum Kanon
der sprachgeschichtlichen Disziplinen, in:  Der Kanon  – Perspekti-
ven – Erweiterungen und Revisionen. Tagung österreichischer und tsche-
chischer Germanistinnen und Germanisten, Olmütz/Olomouc, 20. – 23.
9. 2007 (Reihe Stimulus-Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft
für Germanistik 16), Jürgen Struger (Hrsg.), Wien, Praesens Verlag,
S. 387–398, ISBN 978-3-7069-0494-0
497. Šemelík, Martin (2011): Krátké zamyšlení nad bolestmi současné
německo-české terminografie, in: Jazykovědné aktuality, Jg. XLVIII,
Nr. 3–4, S. 87–95, ISSN 1212-5326
498. Vaňková, Lenka (2014): Zum Korpus deutscher medizinischer Texte
des 14.–16. Jahrhunderts aus böhmischen und mährischen Biblio-
theken und Archiven, in: Fachtexte des Spätmittelalters und der Frühen
Neuzeit. Tradition und Perspektiven der Fachprosa- und Fachsprachen-
forschung (Lingua Historica Germanica 7), Lenka Vaňková (Hrsg.),
Berlin, de Gruyter, S. 47–64, ISBN 978-3-11-035313-6

10. Kontaktlinguistik und Dialektologie

499. Jachnow, Helmut (1970):  Die slavischen Personennamen in Berlin


bis zur tschechischen Einwanderung im 18. Jahrhundert: Eine onomas-
tisch-demographische Untersuchung, Dissertation, Berlin
500. Fischer, Gero (1990): Deutsch und Tschechisch  – Kontakt und
Konflikt in Wien und die Jahrhundertwende, in: Sprache und Politik.
Kongreßbeiträge zur 19. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte
Linguistik GAL e.V., Bernd Spillner (Hrsg.), Frankfurt am Main, Peter
Lang, S. 109–118, ISBN 978-3631428122
501. Straková, Vlasta (1991): Die Sprache in Kontakt und Konflikt,
in: Linguistica Pragensia, Jg. 34, S. 87–94, ISSN 0862-8432
502. Berger, Tilman (1998): Nové cesty k bádání česko-německých jazy-
kových vztahů (na příkladu hláskosloví), in: Pocta 650. výročí založení
63

Univerzity Karlovy v Praze. Sborník příspěvků přednesených zahraničními


bohemisty na mezinárodním sympoziu v Praze 20.– 26. srpna 1998, Bd. 1,
Otakar Mališ (Hrsg.), Praha, Univerzita Karlova, Filozofická fakulta,
S. 21–35, ISBN 80-85899-50-7
503. Hašová, Lucie (1998): Dreifaches Deutsch und das Aneignen des
Tschechischen (Eine Sprachbiographie), in: Sammelband aus der
Konferenz Polyslav II, Berlin, S. 129–134
504. Kloferová, Stanislava (1998): Jak dnes mluví mladí vídeňští Češi I,
in: Naše řeč, Jg. 81, Nr. 2–3, S. 80–91, ISSN 0027-8203
505. Kloferová, Stanislava (1998): Jak dnes mluví mladí vídeňští Češi II,
in: Naše řeč, Jg. 81, Nr. 4, S. 169–178, ISSN 0027-8203
506. Masařík, Zdeněk (1998): Zum tschechisch-österreichischen Sprach-
kontakt dargestellt am Beispiel Südmähren-Niederösterreich,
in: Beharrsamkeit und Wandel (Festschrift für Herbert Tatzreiter), Wer-
ner Bauer – Hermann Scheuringer (Hrsg.), Wien, Edition Presens,
S. 133–143, ISBN 3-7069-0088-2
507. Masařík, Zdeněk (1998): Die mittelbairische Enklave bei Olmütz,
in:  Deutsche Sprache in Raum und Zeit. Festschrift für Peter Wiesinger
zum 60. Geburtstag, Peter Ernst – Franz Patocka (Hrsg.), Wien, Edi-
tion Presens, S. 87–95, ISBN 3-7069-0087-4
508. Kloferová, Stanislava (1999): Mluva mladé generace vídeňských
Čechů, in: Estetika, Jg. 36, Nr. 1–3, S. 155–160, ISSN 0014-1291
509. Vaňková, Lenka (1999): Die Sprache des Kuhländchens als Objekt
linguistischer Untersuchungen, in: Alte Heimat Kuhländchen, Jg. 52,
S. 348–349, ISSN 1433-6065
510. Vaňková, Lenka (1999):  Die frühneuhochdeutsche Kanzleisprache des
Kuhländchens, Frankfurt am Main: Petr Lang Verlag, 216 S., ISBN
3-631-34349-3
511. Jelínek, Milan – Trost, Klaus (2000): Deutsch-tschechische Sprachbe-
ziehungen: Germanismen, Personennamen, Ortsnamen, Regensburg:
Roderer, 98 S., Studia et exempla linguistica et philologica: Series
2, Studia minora, Tom. 6, ISBN 3-89783-169-4
512. Kloferová, Stanislava (2000): Die Sprache der Wiener Tschechen.
Forschungsstand und Ausblick, in:  Wiener Slavistisches Jahrbuch,
Wien, Institut für Slawisitk der Universität Wien, S. 107–115, ISSN
0084-0041
513. Masařík, Zdeněk  – Vaňková, Lenka (2000): Die frühneuhochdeut-
sche Kanzleisprache des Kuhländchens: Eine Ostrauer Monogra-
phie, in: Zbliżenia, Wrocław, Wydawnictwo Uniwersytetu, S. 125–126,
ISSN 0867-7417
64

514. Muzikant, Mojmír (2001): Aktuální úkoly německé dialektologie


v Česku, in: Univerzitní noviny, Jg. 8, Nr. 7–8, S. 18–19, ISSN 1211-6866
515. Vaňková, Lenka (2001): Einige Bemerkungen zur Sprache der ältes-
ten deutschen Urkunden von Ostrau und Umgebung, in: Deutsche
Kanzleisprachen im europäischen Kontext, Beiträge zu einem internationa-
len Symposium an der Universität Regensburg, 5. bis 7. Oktober 1999, Jörg
Meier – Arne Ziegler (Hrsg.), Wien, Edition Praesens, S. 91–103,
ISBN 978-3-7069-0109
516. Vaňková, Lenka (2001): Sprache der deutschen medizinischen Texte
von Olmütz als Zeugnis für die Fachkontakte zwischen Böhmen,
Mähren und Schlesien im Mittelater, in: Tausend Jahre polnisch-deut-
sche Beziehungen. Sprache, Literatur, Kultur, Politik, Franticzek Grucza,
Warschau, Graf-Punkt, S. 373–379, ISBN 83-87988-87-1
517. Matúšová, Jana (2002): Toponyma na česko-německém pohraničí,
in:  Słowiańska onomastyka, encyklopedia, tom I, pod redakcją Ewy
Rzetelskiej-Feleszko i  Aleksandry Cieślikowej przy współudzia-
le Jerzego Dumy, Warszawa  – Kraków, Towarzystwo Naukowe
Warszawskie, S. 220–223, ISBN 83-907328-7-4
518. Muzikant, Mojmír (2002): Sprachatlanten und die deutsch-tsche-
chischen Sprachkontakte auf lexikalischer Ebene, in: Zeitschrift
für Dialektologie und Linguistik, Jg. 69, Nr. 2, S. 182–188, ISSN
­0044-1449
519. Boková, Hildegard – Spáčilová, Libuše (2003): Stručný raně novohor-
noněmecký glosář k pramenům z českých zemí. Kurzes frühneuhochdeutsches
Glossar zu Quellen aus den böhmischen Ländern, Olomouc: Vydavatelství
Univerzity Palackého v Olomouci, 536 S., ISBN 80-244-0737-X4
520. Čižmárová, Libuše (2003): Die südwestmährischen Dialekte im
Kontakt mit der deutschen Sprache. Anhand des Sprachatlasses
von Südwestmähren und unter Berücksichtigung des Tschechi-
schen Sprachatlasses (Jihozápadomoravské dialekty v  kontaktu
s  němčinou na základě Jazykového atlasu jihozápadní Moravy),
in: Deutsche und tschechische Dialekte im Kontakt, Albrecht Greule –
Marek Nekula (Hrsg.), Wien, Edition Praesens, S. 37–44, ISBN
978-3-7069-0200-7
521. Fürst, Renée C. (2003): Sprachkontakt in Südmähren, in: Deutsche
und tschechische Dialekte im Kontakt, Albrecht Greule – Marek Nekula
(Hrsg.), Wien, Praesens Verlag, S. 45–54, ISBN 978-3706902007
522. Greule, Albrecht  – Nekula, Marek (Hrsg.) (2003): Deutsche und
tschechische Dialekte im Kontakt, Wien: Edition Praesens, ISBN
978-3-7069-0200-7
65

523. Kloferová, Stanislava (2003): Sprachatlanten im Kontakt – Tsche-


chisch – Deutsch, in: Selecta Bohemico Germanica. Tschechisch-deut-
sche Beziehungen im Bereich der Sprache und Kultur, Ernst Eichler
(Hrsg.), Münster  – Hamburg  – London, LIT Verlag, S. 39–53,
ISBN 3-8258-6635-1
524. Newerkla, Stefan Michael (2003): Deutsch-slawischer Sprachkontakt
und phonologische Sprachwandelprozesse, in: Brücken. Germanisti-
sches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 11, Steffen Höhne
et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové novi-
ny, S. 121–135, ISBN 80-7106-669-9
525. Zeman, Dalibor (2003): Österreichisch-tschechische Sprachbeziehungen.
Ein struktur-historischer und sprachlicher Abriss, Dissertation, Wien,
Geisteswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien
526. Kratochvílová, Iva (2004): Zum Für und Wider des Interlexikons
im deutsch-tschechischen Sprachkontakt, in: Germanistik im Spiegel
der Generationen, redigiert von Iva Kratochvílová – Lenka Vaňková,
Opava  – Ostrava, Slezská univerzita, Filozoficko-přírodovědecká
fakulta, Ústav cizích jazyků  – Ostravská univerzita, S. 141–151,
ISBN 80-7248-276-9
527. Vaňková, Lenka (2004): Der deutsch-tschechische Sprachkontakt in
Vergangenheit und Gegenwart, in: Werte und Wertungen. Sprach-, lite-
ratur- und kulturwissenscahftliche Skizzen und Stellungnahmen, Iwona Bar-
toszewicz – Marek Hałub – Alina Jurasz (Hrsg.), Wroclaw, Wroclaw-
skie Wydawnictwo Oswiatowe, S. 261–270, ISBN 83-89247-54-2
528. Berger, Tilman (2005): Zweisprachigkeit in den Ratsprotokollen
von Chrudim (1750–1850), in:  Prozesse kultureller Integration und
Desintegration: Deutsche, Tschechen, Böhmen im 19. Jahrhundert (Ver-
öffentlichungen des Collegium Carolinum, Bd. 103), Steffen Höhne  –
Andreas Ohme (Hrsg.), München, Oldenbourg, S. 249–273, ISBN
3-486-57588-0
529. Kloferová, Stanislava (2005): Dialektale Entlehnungen aus dem
Deutschen im Tschechischen als Spiegel kultureller Beziehungen
(Dialektale Areale und Sprachkontakterscheinungen), in: Deutsche
Wortforschung als Kulturgeschichte (Beiträge des internationalen Sym-
posiums aus Anlass des 90-jährigen Bestandes der Wörterbuchkanzlei der
Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, 25. – 27. September
2003, Sitzungsberichte / Österreichische Akademie der Wissenschaften,
Philosophisch-Historische Klasse, Bd. 720), Isolde Hausner  – Peter
Wiesinger (Hrsg.), Wien, Verlag der Österreichischen Akademie
der Wissenschaften, S. 275–286, ISBN 978-3-7001-3399-5
66

530. Rothenhagen, Richard (2005): Deutsche Sprachinseldialekte in


Mähren und einige Fragen ihrer Beeinflussung durch die tschechi-
sche Sprache, in: Brünner Hefte für Germanistik, Pavel Váňa (Hrsg.),
Brno, Pedagogická fakulta Masarykovy univerzity, S. 118–124,
ISBN 80-210-3882-9
531. Scherf, Fritz Peter (2005): Zu deutschsprachigen Lautverhältnis-
sen in Regionen des nördlichen Böhmens und zum gemeinsamen
Wortgut slavischer Provenienz in Sachsen und Nordböhmen, in:
Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge,
Bd. 13, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 73–85, ISBN 80-7106-936-1
532. Šrámek, Rudolf (2005): Zu Stabilität deutscher Mundarten in Tsche-
chien aus der Sicht des Zentrum-Peripherie-Aspektes, in: Brücken.
Germanistisches Jahrbuch Tschechien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 13,
Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD
& Lidové noviny, S. 11–21, ISBN 80-7106-936-1
533. Vaňková, Lenka (2005): Frühneuhochdeutsche medizinische Kor-
pora in Tschechien: Das Olmützer medizinische Korpus, in:  Kor-
puslinguistik deutsch: synchron-diachron-kontrastiv, Johannes Schwi-
talla – Werner Wegstein (Hrsg.), Tübingen, Max Niemeyer Verlag,
S. 201–205, ISBN 3-484-73064-1
534. Káňa, Tomáš (2006): Zur Problematik einiger tschechischer Orts-
namen in deutschen Texten, in: Lingua Viva, Jg. 1, Nr. 2, S. 7–20,
ISSN 1801-1489
535. Masařík, Zdeněk (2006): Die Erforschung des Frühneuhochdeut-
schen in Mähren aus methodologischer Sicht, in: Deutsche Literatur
und Sprache im Donauraum. Internationale mediävistische Konferenz,
Olmütz 5.  – 7. 5. 2005 (Olmützer Schriften zur deutschen Sprach- und
Literaturgeschichte 2), Christine Pfau  – Kristýna Slámová (Hrsg.),
Olomouc, Univerzita Palackého v  Olomouci, S. 303–311, ISBN
80-244-1242-X
536. Muzikant, Mojmír (2006): Německá dialektologie v Brně, in: muni.
cz, Jg. 26, Nr. 3, S. 3, ISSN 1801-0814
537. Rothenhagen, Richard (2006): Zu einigen Fragen des Einflusses
des tschechischen Sprachinselmundarten in Mähren insbesondere
auf lexikalischer Ebene, in: Brünner Hefte zur Didaktik, Sprach- und
Literaturwissenschaft II, Brno, Pedagogická fakulta Masarykovy uni-
verzity, S. 94–106, ISBN 80-210-4214-1
538. Vaňková, Lenka (2006): Der deutsch-tschechische Sprachkontakt in
Nordmähren-Schlesien, in: Deutsch im Kontakt der Kulturen. Schlesien
67

und andere Vergleichsregionen, Akten der V. Internationalen Konferenz


des Germanistischen Instituts der Universität Opole 19. – 22. April 2004,
Silesia. Schlesien im europäischen Bezugsfeld 4, Maria Katarzyna Lasa-
towicz – Andrea Rudolph (Hrsg.), Berlin, Silesia, S. 335–343, ISBN
3-89626-533-4
539. Vaňková, Lenka (2006): Die deutsche Sprache im Hultschiner

Ländchen, in:  Wroclaw  – Berlin. Germanistischer Brückenschlag im
deutsch-polnischen Dialog, Bd. I, Sprachwissenschaft, Franz Simmler –
Eugenius Tomiczek (Hrsg.), Dresden, Neisse Verlag, S. 195–201,
ISBN 83-7432-156-3
540. Vykypělová, Taťána (2006): České výrazy v  rakouské a  vídeňské
němčině, in: Přednášky a besedy z XXXIX. běhu Letní školy slovanských stu-
dií, Eva Rusinová (Hrsg.), Brno, Masarykova univerzita, S. 162–189,
ISBN 80-210-4009-2
541. Hofmannová, Jana (2007): Zum Einfluss des Tschechischen auf
das österreichische Deutsch im Bereich der festen Wendungen aus
lexikalischer und morpho-syntaktischer Sicht, in: Moderne Sprachen
51, Thomas Lindner (Hrsg.), Wien, Praesens, S. 109–121, ISSN
0026-8666
542. Hofrichterová, Eva (2007): Die tschechisch-deutsche Sprach-

mischung im Hultschiner Ländchen, in: Deutsche Dialekte in Tsche-
chien, ihre Gemeinsamkeiten und Besonderheiten im Vergleich zum Mut-
terboden, Mojmír Muzikant (Hrsg.), Brno, MU Brno, S. 135–158,
ISBN 978-80-210-4283
543. Kloferová, Stanislava (2007): Spitznamen im Kontakt, in: Deutsche Di-
alekte in Tschechien, ihre Gemeinsamkeiten und Besonderheiten im Vergleich
zum Mutterboden. Beiträge zu einem internationalen Symposium an der
Masaryk-Universität, 26. bis 27. Januar 2006, Mojmír Muzikant (Hrsg.),
Brno, Masarykova univerzita, S. 127–133, ISBN 978-80-210-4283-4
544. Newerkla, Stefan Michael (2007): Areály jazykového kontaktu ve
střední Evropě a německo-český mikroareál ve východním Rakous-
ku, in: Slovo a slovesnost, Jg. 68, Nr. 4, S. 271–287, ISSN 0037-7031
545. Newerkla, Stefan Michael (2007): Zur Bedeutung der kontrasti-
ven Analyse des Tschechischen und österreichischer Varietäten des
Deutschen für den gesteuerten Fremdsprachenerwerb, in: Brücken.
Germanistisches Jahrbuch Tschechien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 15,
Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha, DAAD
& Lidové noviny, S. 423–449, ISBN 978-80-7106-940-9
546. Rothenhagen, Richard (2007): Verschiedene Arten von Entleh-
nungen und Interferenzen in Bezug auf das Tschechische und das
68

Deutsche in deutschen Sprachinselmundarten in Mähren, in: Deut-


sche Dialekte in Tschechien, ihre Gemeinsamkeiten und Besonderheiten im
Vergleich zum Mutterboden, Brno, Pedagogická fakulta Masarykovy
univerzity, S. 61–71, ISBN 978-80-210-4283-4
547. Masařík, Zdeněk (2008): Zu einigen Triebkräften der Sprach-

mischung in den frühneuhochdeutschen Mundarten Mährens,
in:  Studia germanistica 3, Horst Ehrhardt  – Mechthild Haber-
mann – Marek Hałub – Jiří Munzar – Lenka Vaňková – Norbert
Richard Wolf – Pavla Zajícová (Hrsg.), Ostrava, Filozofická fakulta
­Ostravské univerzity, S. 11–22, ISBN 978-80-7368-631
548. Zeman, Dalibor (2008): Česko-německé jazykové kontakty. Histo-
rické aspekty česko-německého bilingvismu a  možnosti jazykové
interference, in: Cizí jazyky, Jg. 51 (2007–2008), Nr. 3, S. 82–85, ISSN
1210-0811
549. Zeman, Dalibor (2008): Deutsch-tschechische Sprachkontakter-
scheinungen. Der historische Hintergrund und der mundartliche
Charakter der deutschen Lehnwörter im Wortschatz Südmährens
(Prof. PhDr. Zdeněk Masařík zum 80. Geburtstag), in: Germanosla-
vica – Zeitschrift für germano-slawische Studien, Jg. 18, Nr. 1, S. 59–77,
ISSN 1210-9029
550. Berger, Tilman (2009): Tschechisch-deutsche Sprachbeziehungen
zwischen intensivem Kontakt und puristischer Gegenwehr, in: Un-
sere sprachlichen Nachbarn in Europa. Die Kontaktbeziehungen zwischen
Deutsch und seinen Grenznachbarn, Christel Stolz (Hrsg.), Bochum,
Brockmeyer, S. 133–156, ISBN 978-3-8196-0741-7
551. Půda, Aleš (2009): Hybridbildungen und Semicalques im Standard
und Substandard des Tschechischen (am Beispiel des deutsch-tsche-
chischen Sprachkontakts), in:  Varietäten im Slavischen. Ausgewählte
Beiträge (Heidelberger Publikationen zur Slavistik, Bd. 17), Alexander
Bierich (Hrsg.), Frankfurt am Main etc., Peter Lang, S. 275–298,
ISBN 978-3-631-57010-4
552. Stolz, Christel (Hrsg.) (2009): Unsere sprachlichen Nachbarn in Euro-
pa: Die Kontaktbeziehungen zwischen Deutsch und seinen Grenznachbarn,
Bochum: Brockmeyer, 187 S., ISBN 978-3-8196-0741-7
553. Martínek, František (2010): Analytická verbonominální spojení  –
důkaz ovlivnění starší češtiny latinou a  němčinou?, in: Kulturní
translace  – Kulturelle Translationen  – Translacje kulturowe: příspěvky
z mezinárodní studentské konference interFaces VII v červnu 2009 v Pra-
ze, Anja Bethke – Rafał Biskup – Jarmila Valková (Hrsg.), Praha,
Akropolis – FF UK, S. 37–47, ISBN 978-80-87310-10-6
69

554. Zeman, Dalibor (2010): Česko-německé jazykové kontakty II. Ně-


kolik poznámek k česko-německému areálu ve Vídni, in: Cizí jazyky,
Jg. 53 (2009–2010), Nr. 1, S. 5–9, ISSN 1210-0811
555. Königsmarková, Andrea (2011): Die deutsche Sprache in den auf
das südwestböhmische Gebiet thematisch bezogenen Barocktexten,
in: Die Stellung der Germanistik in der Tschechischen Republik nach der
Bologna-Reform, Gabriela Rykalová – Lenka Vaňková (Hrsg.), Brno,
Tribun, S. 51–57, ISBN 978-80-263-0098-4
556. Muzikant, Mojmír – Rothenhagen, Richard (2011): Kleiner mähri-
scher Sprachatlas der deutschen Dialekte, Brno: Masarykova univerzita,
392 S., ISBN 978-80-210-5759-3
557. Muzikant, Mojmír (2011): Zur Herkunft der deutschen Dialekte
in Nordmähren, in: Brünner Hefte zu Deutsch als Fremdsprache, Jg. 4,
Nr. 1–2, S. 63–69, ISSN 1803-4411
558. Newerkla, Stefan Michael (2011): Sprachkontakte Deutsch-Tsche-
chisch-Slowakisch (Schriften über Sprachen und Texte, Bd. 7),
2. Aufl. Frankfurt am Main et al., Peter Lang, ISBN 978-3631610268,
782 S.
559. Newerkla, Stefan Michael (2011): Vliv češtiny a  slovenštiny na
němčinu ve východním Rakousku, in: Český jazyk a literatura, Jg. 61,
Nr. 3, S. 105–112
560. Spáčilová, Libuše (2011): Der tschechisch-deutsche Bilingualismus
und eine tschechische Übersetzung des Meißner Rechtsbuchs aus
den Jahren 1469–1470, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tsche-
chien  – Slowakei. Neue Folge, Bd. 19, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, S. 23–42, ISSN 1803-456X
561. Zeman, Dalibor (2011): Tschechische Einflüsse im Wienerischen auf
phonologischer, phraseologischer sowie lexikalischer Ebene. Einige
Bemerkungen zu den österreichisch-tschechischen Sprachbeziehun-
gen, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue
Folge, Bd. 19, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg –
Praha, S. 43–91, ISSN 1803-456X
562. Berger, Tilman (2012): Wie die Wiener Tschechen den Verbalaspekt
entdeckten, in:  Miscellanea Vindobonensia Bohemica. In Erinnerung
an den 200. Todestag von Josef Valentin Zlobický, Stefan Michael Ne-
werkla – Hana Sodeyfi – Jana Villnow-Komárková (Hrsg.), Wien,
Holzhausen, S. 25–36, ISBN 978-3-902868-00-8
563. Newerkla, Stefan Michael (2012): Čeština ve Vídni na konci 18. sto-
letí, in:  Čeština v  pohledu synchronním a  diachronním. Stoleté kořeny
Ústavu pro jazyk český, Světla Čmejrková – Jana Hoffmannová – Jana
70

Klímová (Hrsg.), Praha, Univerzita Karlova v Praze – Karolinum,


S. 241–246, ISBN 978-80-246-2121-0
564. Newerkla, Stefan Michael (2012): Kontinuität und Wandel in der
Minderheitensituation? Tschechisch in Wien bis 1775, in: Tschechisch
bis 1775  – historische Kontinuität oder Geschichte mit Sollbruchstellen?
Beiträge zum 5. Bohemicum Dresdense. 12. November 2010 (Specimi-
na philologiae Slavicae 169), Claudia Woldt (Hrsg.), München  –
Berlin  – Washington D. C., Verlag Otto Sagner, S. 67–80, ISBN
3866882572
565. Spáčilová, Libuše (2012): Die Prager Kanzlei, in: Kanzleisprachenfor-
schung. Ein internationales Handbuch, Albrecht Greule  – Jörg Mei-
er – Arne Ziegler (Hrsg.), Berlin – New York, Walter de Gruyter,
S. 529–542, ISBN 978-3-11-026188-2
566. Bachmann, Armin R. (2013): Das gesprochene Prager Deutsch in
seiner letzten Phase, in: Deutsch als Sprache der (Geistes)Wissenschaf-
ten  – Linguistik, Anja Ference  – Libuše Spáčilová (Hrsg.), Brno,
Tribun EU, S. 11–19, ISBN 978-80-263-0376-3
567. Muzikant, Mojmír (2013): Wiedergabe des Modalverbs sollen in
den deutschen Dialekten Nordmährens, in: Brünner Hefte zu Deutsch
als Fremdsprache, Jg. 6, Nr. 1–2, S. 44–55, ISSN 1803-4411
568. Newerkla, Stefan Michael (2013): Linguistic Consequences of Slavic
Migration to Vienna in the 19th and 20th Centuries, in: Slavic Lan-
guages in Migration (Slavische Sprachgeschichte 6), Michael Moser  –
Maria Polinsky (Hrsg.), Berlin et al., LIT Verlag, S. 247–260, ISBN
978-3-643-90328-0
569. Bachmann, Armin R.  – Greule, Albrecht  – Muzikant, Mojmír  –
Scheuringer, Hermann et al. (2014): Atlas der deutschen Mundarten
in Tschechien, Tübingen: Francke Verlag, ISBN 978-3-7720-8506-2
570. Berger, Tilman (2014): The Convergence of Czech and German
between the Years 900 and 1500, in: Congruence in Contact-Induced
Language Change. Language Families, Typological Resemblance, and
Perceived Similarity, Juliane Besters-Dilger – Cynthia Dermarkar –
Stefan Pfänder – Achim Rabus (Hrsg.), Berlin – Boston, de Gruy-
ter, S. 184–198, ISBN 3110373017
571. Muzikant, Mojmír (2014): Zur Wiedergabe des mhd. ó in den deut-
schen Dialekten Mährens, in:  Germanica Wratislaviensia, Nr. 139,
S. 247–258, ISSN 0239-6661
572. Newerkla, Stefan Michael (2014): Specific language contact phe­
nomena in the Habsburg Empire and their possible utilization for
teaching Czech as a foreign language in Austria, in: Studies in Applied
71

Linguistics / Studie z aplikované lingvistiky (SALi). Special issue: Teaching


and learning foreign languages, S. 18–38, ISSN 2336-6702
573. Newerkla, Stefan Michael (2014): Mehrsprachigkeit und lexikali-
sche Konvergenz? Gemeinsame Konversationismen in den Spra-
chen der ehemaligen Habsburgermonarchie, in:  Deutsch und die
Umgangssprachen der Habsburgermonarchie (Symposien und Seminare
am Wissenschaftlichen Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaf-
ten in Wien 11), Ewa Cwanek-Florek – Irmgard Nöbauer (Hrsg.),
Wien, Polnische Akademie der Wissenschaften, Wissenschaftliches
Zentrum in Wien, S. 11–27, ISBN 3950315454
574. Spáčilová, Libuše (2014): Olomouc na průsečíku dvou německých
dialektálních oblastí. Několik poznámek k  historickému vývoji
němčiny, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 96, Nr. 1, S. 85–99, ISSN
0008-7386
575. Spáčilová, Libuše – Spáčil, Vladimír – Bok, Václav (2014): Glosář
starší němčiny k českým pramenům. Glossar des älteren Deutsch zu böhmi-
schen Quellen, Olomouc: Memoria, ISBN 978-80-85807-67-7
576. Martínek, František (2015): Funktionsverbgefüge im Frühneu-
hochdeutschen und älteren Tschechischen  – zwischensprachli-
che Parallelen oder Beweis für Sprachkontakt? in: Einflüsse des
Deutschen auf die grammatische Struktur slawischer Sprachen (Spisy
Serbskeho Instituta), Hauke Bartels – Sonja Wölke (Hrsg.), Baut-
zen  – Budyšin, Ludowe nakładnistwo Domowina, S. 177–187,
ISBN 978-3-7420-2343-8
577. Muzikant, Mojmír (2015): Deutsche Mundarten und Mundarträu-
me in Mähren  – eine historische Reminiszenz, in: Deutsch ohne
Grenzen – Linguistik, Jana Kusová – Magdalena Malechová – Lenka
Vodrážková (Hrsg.), Brno, Germanistenverband der Tschechichen
Republik, S. 125–143, ISBN 978-80-263-0939-0
578. Newerkla, Stefan Michael (2015): Kernproblembereiche der Lehn-
wortforschung anhand von Beispielen aus dem Kontaktbereich
Deutsch, Tschechisch und Slowakisch, in:  Lehnwörter im Slawi-
schen: Empirische und crosslinguistische Perspektiven (Sprach- und Kul-
turkontakte in Europas Mitte. Studien zur Slawistik und Germanistik 6),
Emmerich Kelih – Jürgen Fuchsbauer – Stefan Michael Newerkla
(Hrsg.), Frankfurt am Main et al., Peter Lang, S. 47–69, ISBN
3631659946
72

11. Pragmatik

579. Müllerová, Olga – Šimečková, Alena (1987): Způsoby a prostředky


navazování kontaktu v telefonických rozhovorech, in: Slovo a sloves-
nost, Jg. 48, S. 292–300, ISSN 0037-7031
580. Uhrová, Eva  – Uher, František (1981): Initiatorische Ausdrucks-
mittel im Dialog unter konfrontativem Aspekt, in: Zeitschrift für
Slawistik, Jg. 26, S. 98–101, ISSN 0044-3506
581. Kneřová, Magdalena (1995): Ke způsobu oslovování v mluvených
projevech, in: Naše řeč, Jg. 73, S. 36–44, ISSN 0027-8203
582. Nekula, Marek (1996): Jedna zdvořilostní strategie a její výrazové
prostředky, in: Přednášky a besedy z XXVIII. běhu LŠSS, Jg. 3, S. 65–70
583. Ehlers, Klaas-Hinrich  – Kneřová, Magdalena (1997): Tschechisch
förmlich, unverschämt deutsch? Arbeitsbericht zu einer kontrastiven
Untersuchung des Anredeverhaltens, in: Sprache, Wirtschaft und Kultur.
Deutsche und Tschechen in Interaktion, Steffen Höhne – Marek Nekula
(Hrsg.), München, Iudicium, S. 189–214, ISBN 978-3-89129-630-1
584. Štícha, František (1998): Forms and meaning in yes-no questions –
a contrastive study of English, French, German and Czech, in: Lin-
guistica Pragensia, Jg. 8, Nr. 2, S. 73–80, ISSN 0862-8432
585. Štícha, František (1998): Ich weiß es nicht. Ein deutsch-tschechischer
Vergleich einer Antwort, in: Dialoganalyse VI. Referate der 6. Arbeits-
tagung, Světla Čmejrková – Jana Hoffmannová – Olga Müllerová –
Jindra Světlá (Hrsg.), Tübingen, Max Niemeyer, S. 481–485, ISBN
3484750162
586. Berger, Tilman (2004): Die Anrede mit Kollege im Tschechischen,
Polnischen und Deutschen, in: Normen, Namen und Tendenzen in der
Slavia. Festschrift für Karl Gutschmidt zum 65. Geburtstag (Slavolinguisti-
ca, Bd. 3), Volkmar Lehmann – Ludger Udolph (Hrsg.), München,
Otto Sagner, S. 297–306, ISBN 3-87690-808-6
587. Ehlers, Klaas-Hinrich (2004): Zur Anrede mit Titeln in Deutschland,
Österreich und Tschechien. Ergebnisse einer Fragebogenerhebung,
in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge,
Bd. 12, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 85–116, ISBN 80-7106-731-8
588. Nekula, Marek (2004): Deminutiva a zdvořilost, in: Čeština – uni-
verzália a specifika 5, Zdeňka Hladká – Petr Karlík (Hrsg.), Praha,
Nakladatelství Lidových novin, S. 110–119, ISBN 8071066591
589. Matušková, Lenka (2009): Irreale Vergleiche im Tschechischen und
im Deutschen, in: Deutsch und Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte
73

linguistische Studien, Tomáš Káňa – Hana Peloušková et al., Brno,


Masarykova univerzita, S. 105–120, ISBN 978-80-210-5068-6
590. Schuppener, Georg (2010): Onomatopoetika im Deutschen und
Tschechischen als emotionales Ausdrucksmittel, in: Studia Germa-
nistica 6 (2010), Jg. 5, Bd. 6, S. 129–137, ISSN 1803-408X
591. Matušková, Lenka (2011): Anredeverhalten im Deutschen und

Tschechischen, in: Estudios Filológicos Alemanes. Revista del Grupo de
Investigación Filología Alemana, Bd. 22, S. 221–232, ISSN 1578-9438
592. Bergerová, Hana (2012): Zur Emotionalität in deutschen und tsche-
chischen Jugendzeitschriften am Beispiel von Ratgeber-Texten,
Lenka Vaňková et al. (Hrsg.), in: Emotionalität in deutschen und tsche-
chischen Medientexten, Ostrava, Universitas Ostraviensis, S. 9–37,
ISBN 978-80-7464-187-9
593. Vaňková, Lenka et al. (Hrsg.) (2012): Emotionalität in deutschen und
tschechischen Medientexten, Ostrava: Filozofická fakulta, Ostravská
univerzita, 208 S., ISBN 978-80-7464-187-9
594. Cieślarová, Eva (2013): Korpuslingusitische Wege der Untersu-

chung von Emotionen im Deutschen und Tschechischen, in: Grund-
lagen ­einer sprachwissenschaftlichen Quellenkunde (Studien zur Deutschen
Sprache, IDS, Band 66), Iva Kratochvílová – Norbert Richard Wolf
(Hrsg.), Tübingen, Narr Verlag, S. 283–298, ISBN 978-3-8233-6836-6
595. Keipert, Helmut (2013): Sprachvergleich mit dem Berlaimont-Ge-
sprächsbuch: der tschechische und der deutsche Text von 1602
bzw. 1611, in:  Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch  –
Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula  –
Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos
Verlag – Stauffenburg, S. 245–277, ISBN 387276893X
596. Menclová, Hana (2013): Pragmatické funkce německých a českých
deminutiv, in: Od slova k modelu jazyka: sborník z 13. mezinárodního set-
kání mladých lingvistů, Božena Bednaříková – Pavla Hernandezová
(Hrsg.), Olomouc, Univerzita Palackého v Olomouci, S. 256–263,
ISBN 978-80-244-3960-0
597. Feldmeier, Beate (2014): Anrede im Sprachkontakt. Reflexion und Ge-
brauch von Anredestrategien durch tschechische Migranten im deutsch-
sprachigen Umfeld (Slavistische Beiträge 498), München et al.: Verlag
Otto Sagner, 253 S., ISBN 9783866884694
598. Rinas, Karsten (2014): Verdeckte Fehler aus interkultureller Sicht,
in:  Interkulturalität unter dem Blickwinkel von Semantik und Prag-
matik, Csaba Földes (Hrsg.), Tübingen, Narr, S. 191–205, ISBN
978-3-8233-6905-9
74

599. Mostýn, Martin (2015): Formen sprachlichen Handelns in Ein-


leitungen zu linguistischen Fachartikeln aus kontrastiver Sicht,
in:  Wissenschaftssprache Deutsch: international, interdisziplinär, inter-
kulturell, Michael Szurawitzki – Ines Busch-Lauer – Paul Rössler –
Reinhard Krapp (Hrsg.), Tübingen, Narr Francke Attempto Verlag,
S. 353–365, ISBN 978-3-8233-6944-8
600. Vaňková, Lenka – Cieślarová, Eva – Mostýn, Martin – Bergerová,
Hana – Malá, Jiřina (Hrsg.) (2015): Lexikalische Ausdrucksmittel der
Emotionalität im Deutschen und im Tschechischen, Ostrava: Ostravská
univerzita v Ostravě, 262 S., ISBN 978-80-7464-460-3

12. Soziolinguistik

601. Trost, Pavel (1965): Deutsch-tschechische Zweisprachigkeit, in:



Deutsch-tschechische Beziehungen im Bereich der Kultur und Sprache
I, Bohuslav Havránek  – Rudolf Fischer (Hrsg.), Berlin: Akade-
mie-Verlag, Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissen-
schaften zu Leipzig. Philologisch-historische Klasse, S. 21–28
602. Havránek, Bohuslav (1966): Zur Problematik der Sprachmischung,
in: Travaux linguistiques de Prague, Bd. 2, S. 81–86
603. Uhrová, Eva – Uher, František (1986): Die Existenzformen im Deut-
schen und Tschechischen, in: Brücken 1985–1986, Jg. 1, S. 247–254
604. Uhrová, Eva  – Uher, František (1986): Formy existence národ-
ního jazyka a vyrovnávací tendence mezi nimi v češtině a němčině,
in: Sborník prací Filozofické fakulty Brněnské univerzity, Jg. 19, S. 65–74
605. Valdrová, Jana (1998): Kontrastivní genderová lingvistika. Téma zvidi-
telnění ženy v současném německém a českém jazyce, Dissertation, Brno,
Philosophische Fakultät der Masaryks-Universität
606. Nekvapil, Jiří (2000): Z  biografických vyprávění Němců žijících
v Čechách, in: Slovo a slovesnost, Jg. 61, Nr. 1, S. 30–46, ISSN 0037-
7031
607. Engelhardt, Gerhard (2001): Český a  německý purismus z  konce
19. století (übers. von Milan Jelínek), in:  Naše řeč, Jg. 84, Nr. 5,
S. 235–244, ISSN 0027-8203
608. Nekvapil, Jiří (2001): Jazykové biografie a analýza jazykových situ-
ací: k osudům německé komunity v České republice, in: Časopis pro
moderní filologii, Jg. 83, Nr. 2, S. 65–80, ISSN 0862-8459
609. Nekvapil, Jiří (2001): Aus biographischen Erzählungen in der Fa-
milie des Herrn und der Frau S.: Sprachbiographien tschechischer
75

Deutscher, in:  Biographies au pluriel, Thomas Keller  – Freddy Ra-


phaël (Hrsg.), Strasbourg, Presses Universitaires de Strasbourg,
S. 239–262, ISBN 2-86820-164-4
610. Nekvapil, Jiří (2003): Language biographies and the analysis of
language situations: On the life of the German community in the
Czech Republic, in: International Journal of the Sociology of Language,
Nr. 162, S. 63–83, ISSN 0165-2516
611. Matušková, Lenka (2004): Postavení a význam německého jazyka
v České republice a v regionu Pardubice, in: Motivace a multilingvis-
mus ve výuce cizích jazyků. Scientific Papers of Pardubice. Series C. Faculty
of Humanities. Suplement 10. Sborník příspěvků z mezinárodní konference
konané ve dnech 22. a 23. 9. 2003 na Univerzitě Pardubice, Pardubice,
Univerzita Pardubice, S. 117–124, ISBN 80-7194-658-3
612. Nekula, Marek – Šichová, Kateřina (2004): Sprache als Faktor der
wirtschaftlichen Integration, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch
Tschechien – Slowakei. Neue Folge, Bd. 12, Steffen Höhne et al. (Hrsg.),
Weimar – Regensburg – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 317–335,
ISSN 1803-456X
613. Syrovátková, Adéla (2004): K  projevům řečového konfliktu mezi
Čechy a  Němci na sklonku 19. století, in:  Vztah langue a  parole
v perspektivě „interaktivního obratu“ v lingvistickém zkoumání (Sborník
příspěvků z 3. mezinárodní konference Setkání mladých lingvistů, konané
na Filozofické fakultě Univerzity Palackého ve dnech 14.  – 15. května
2002), Petr Pořízka – Vladimír Polách (Hrsg.), Olomouc, Univerzita
Palackého v Olomouci, S. 150–154, ISBN 80-244-0838-4
614. Nekula, Marek – Nekvapil, Jiří – Šichová, Kateřina (2005): Spra-
chen in deutsch-tschechischen, österreichisch-tschechischen und
schweizerisch-tschechischen Unternehmen: Ein Beitrag zur Wirt-
schaftskommunikation in der Tschechischen Republik, in: Sociolin-
guistica, Jg. 19, S. 128–143, ISSN 3-484-60476-X
615. Nekula, Marek – Nekvapil, Jiří – Šichová, Kateřina (2005): Sprachen
in multinationalen Unternehmen auf dem Gebiet der Tschechischen Repu-
blik, München: Forost, 84 S., Forost-Arbeitspapiere (Nr. 31), ISBN
3-9809781-5-X
616. van Leeuwen-Turnovcová, Jiřina (2005): Diglossie und Gender im
mitteleuropäischen Vergleich: Zu Handikaps der Familiarisierung
­eines elaborierten Sprachstils in Böhmen, in: Prozesse kultureller Integra-
tion und Desintegration: Deutsche, Tschechen, Böhmen im 19. Jahrhundert
(Veröffentlichungen des Collegium Carolinum, Bd. 103), Steffen Höhne
(Hrsg.), München, Oldenbourg, S. 275–308, ISBN 3-486-57588-0
76

617. Nekula, Marek (2006): Sprachsituation in multinationalen Unterneh-


men mit deutscher Beteiligung in Mittel- und Osteuropa am Beispiel
der Tschechischen Republik, in:  Braucht Deutschland eine bewusstere
Sprachpolitik?, Michael Clyne – Gerhard Leitner (Hrsg.), E-book
618. Nekula, Marek – Nekvapil, Jiří (2006): On language management
in multinational companies in the Czech Republic, in: Current Issues
in Language Planning, Jg. 7, Nr. 2, S. 307–327, ISSN 1466-4208
619. Nekula, Marek – Marx, Christoph (2006): Unternehmenskommu-
nikation als tragende Säule des Managementsystems am Beispiel
multinationaler Unternehmen in der Tschechischen Republik, in:
Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge,
Bd. 14, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar – Regensburg – Praha,
DAAD & Lidové noviny, S. 373–383, ISSN 1803-456X
620. Nekvapil, Jiří  – Nekula, Marek (2006): K jazykové situaci v nad-
národních podnicích působících v České republice, in: Slovo a sloves-
nost, Jg. 67, Nr. 2, S. 83–96, ISSN 0037-7031
621. Rothenhagen, Richard (2006): Bilinguismus gestern und heute
(unter besonderer Berücksichtigung des Deutschen in Tschechien),
in: Deutsch-Sprache der Euroregion(en), Liberec, Nakladatelství Bor,
S. 161–168, ISBN 80-86807-29-0
622. Hall, Adéla (2008):  Deutsch und Tschechisch im sprachenpolitischen
Konflikt. Eine vergleichende diskursanalytische Untersuchung zu den Spra-
chenverordnungen Badenis von 1897, Frankfurt am Main et al., Peter
Lang, 261 S., Series: Europäische Hochschulschriften, Reihe 1:
Deutsche Sprache und Literatur, Bd. 1969, ISBN 978-3-631-58062-2
623. Sodeyfi, Hana (2008): Proč je ve Vídni zájem o češtinu?, in: Čeština
jako cizí jazyk V. Materiály z  V. mezinárodního sympozia o  češtině jako
cizím jazyku, Praha, Univerzita Karlova, S. 45–51
624. Hämmerle, Verena (2009): Soziolinguistischer Kontext des Zweit-
spracherwerbs bei Migranten: das Tschechische in Bayern, in:
Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei. Neue Folge,
Bd. 17, Steffen Höhne et al. (Hrsg.), Weimar  – Regensburg  –
Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 305–344, ISSN 1803-456X,
ISBN 978-80-7422-009-8
625. Nekula, Marek  – Marx, Christoph  – Šichová, Kateřina (2009):
Sprachsituation in Unternehmen mit ausländischer Beteiligung
in der Tschechischen Republik, in: Sociolinguistica, Bd. 23, Claude
Truchot (Hrsg.), Niemeyer, S. 53–85, ISSN 0933-1883
626. Dovalil, Vít (2010): Sind zwei Fremdsprachen in der Tschechischen
Republik realistisch? Zu den aktuellen Problemen der tschechischen
77

Spracherwerbsplanung, in: Sociolinguistica, Bd. 24 (Fremdsprachen


an den Schulen der Europäischen Union), Ulrich Ammon – Jeroen
Darquennes – Sue Wright (Hrsg.), Berlin – New York, Walter de
Gruyter, S. 43–60, ISBN 978-3110223316
627. Sorger, Brigitte  – Káňa, Tomáš (2010): Stellenwert Nachbar-

sprache Deutsch und Tschechisch in Tschechien und Österreich,
in: Brünner Hefte zu Deutsch als Fremdsprache, Jg. 3, Nr. 1, S. 91–109,
ISSN 1803-4411
628. Blahak, Boris (2011): „ich habe ja ganz an meinen Koffer ver-
gessen“. Divergenzen zwischen ,reichsdeutscher‘, österreichischer
und Prager Normauffassung um 1910 am Beispiel von Franz Kaf-
kas Sprachmanagement im Schriftdeutschen, in: Brünner Hefte zu
Deutsch als Fremdsprache 4. H. 1/2, Brno, Masarykova univerzita,
S. 14–42, ISSN 1803-4411
629. Dovalil, Vít  – Hall, Adéla (2011): Zu den deutsch-tschechischen
Sprachenkonflikten um die Sprachenverordnungen Badenis. Eine
Analyse auf sprachmanagementtheoretischer Grundlage, in:  Die
Nationalitäten- und Sprachkonflikte in der Habsburgermonarchie (Sprach-
theorie und germanistische Linguistik 21/2), Richard Reutner – András
Kertész (Hrsg.), Münster, Nodus, S. 3–23, ISBN 3893236074
630. Janíková, Věra (2011): Sprachenpolitik und Fremdsprachenunterricht
in der Tschechischen Republik, in: Mehrsprachigkeit in der Tschechischen
Republik am Beispiel Deutsch nach Englisch, Brigitte Sorger – Věra Janí-
ková (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 21–28, ISBN 978-80-263-0203-2
631. Sorger, Brigitte  – Janíková, Věra (2011): Mehrsprachigkeit in der
Tschechischen Republik am Beispiel Deutsch nach Englisch, Brno, Tribun
EU, 148 S. ISBN 978-80-263-0203-2
632. Šichová, Kateřina (2011): Die tschechische Wirtschaft braucht
nicht nur Englisch – vom Ruf der deutsch-tschechischen Unter-
nehmen nach Mehrsprachigkeit, in: Mehrsprachigkeit in der Tsche-
chischen Republik am Beispiel Deutsch nach Englisch, Věra Janíko-
vá  – Brigitte Sorger (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 48–57, ISBN
978-80-263-0203-2
633. Engelhardt, Oliver (2012): Das Sprachmanagement in großen multi-
nationalen Unternehmen deutscher Herkunft in der Tschechischen Repu-
blik, Karls-Universität in Prag, Philosophische Fakultät (Disserta-
tion)
634. Fiala-Fürst, Ingeborg  – Rinas, Karsten (2012): Deutsch als Wis-
senschafts- und Kultursprache in Tschechien, in:  Deutsch in der
Wissenschaft. Ein politischer und wissenschaftlicher Diskurs, Heinrich
78

Oberreuter  – Wilhelm Krull  – Hans Joachim Meyer  – Konrad


­Ehlich (Hrsg.), München, Olzog, S. 232–242, ISBN 3789282162
635. Berger, Tilman (2013): Purismus und Sprachtypologie, in:  Bilin-
gualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch – Tschechisch (IDS Reihe
„Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula – Kateřina Šichová – Jana
Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos Verlag  – Stauffenburg,
S. 299–319, ISBN 387276893X
636. Misersky, Julia – Gygax, Pascal M. – Canal, Paolo – Gabriel, Ute –
Garnham, Alan et al. (2013): Norms on the gender perception of
role nouns in Czech, English, French, German, Italian, Norwegian,
and Slovak, in: Behavior Research Methods, Jg. 46, Nr. 3, S. 841–871,
ISSN 1554-3528
637. Sorger, Brigitte (2013): Fremdsprachen und Mehrsprachigkeit im
tschechischen Schulunterricht, in: Schreiben in mehreren Sprachen:
Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Text-
kompetenz, Brigitte Sorger et al. (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 14–21,
ISBN 978-80-263-0558-3
638. Šichová, Kateřina (2013): Tschechisch in Bayern – ein Forschungs-
feld voller Perspektiven, in:  Education and Languages in Europe.
Bildung und Sprachen in Europa, Věra Janíková – Renate Seebauer
(Hrsg.), Wien, LIT Verlag, S. 225–236, ISBN 978-3-643-50505-7
639. Valdrová, Jana (2013): Typologische Unterschiede zwischen Spra-
chen als Argument gegen geschlechtergerechte Sprachkritik und
Sprachpflege?, in: Bilingualer Sprachgebrauch und Typologie: Deutsch –
Tschechisch (IDS Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula  –
Kateřina Šichová – Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos
Verlag, S. 141–158, ISBN 978-3-87276-893-3
640. Blahak, Boris (2014): Das „Reichsdeutsche“ als prestigeträchti-
ge Zielnorm in Prager deutschen Schriftstellerkreisen im frühen
20. Jahrhundert. Das Beispiel Franz Kafka, in:  Germanistica Pra-
gensia XXIII (AUC, Philologica 2/2014, Festschrift für PhDr. Eva
Berglová), Martin Šemelík (Hrsg.), Prag, Karls-Universität Prag,
S. 23–58, ISSN 0567-8269
641. Čermáková, Alena – Hajíčková, Zuzana (2014): Deutschlehrer als
Normautoritäten an tschechischen Mittelschulen, in: Germanistica
Pragensia XXIII (AUC, Philologica 2/2014, Festschrift für PhDr. Eva
Berglová), Martin Šemelík (Hrsg.), Prag, Karls-Universität Prag,
S. 59–82, ISSN 0567-8269
642. Marx, Christoph  – Nekula, Marek (2014): Verständigung und

Sprachmanagement in deutsch-tschechischen Grenzorganisatio-
79

nen, in:  Grenzen der Grenzüberschreitung: Zur „Übersetzungsleistung“


deutsch-tschechischer Grenzorganisationen, Nicolas Engel et al. (Hrsg.),
Bielefeld, Transkript, S. 45–122, ISBN 3837623963
643. Blahak, Boris (2015): Franz Kafkas Literatursprache Deutsch im Kon-
text des Prager Multilingualismus, (Intellektuelles Prag im 19. und
20.  Jahrhundert, Bd. 7), Köln  – Weimar  – Wien, Böhlau, 645 S.,
ISBN 978-3-412-22489-9
644. Dovalil, Vít (2015): The German Standard Variety at Czech Uni-
versities in the Light of Decision-Making Processes of Language
Management, in: Language Planning and Microlinguistics. From Policy
to Interaction and Vice Versa, Winifred Davies – Evelyn Ziegler (Hrsg.),
Basingstoke, Palgrave Macmillan, S. 83–102, ISBN 978-1-137-36123-3
645. Valdrová, Jana (2015): Germanistik-Webseiten an tschechischen
und österreichischen Universitäten aus der Sicht des Sprachma-
nagements. Anregungen für tschechische Web-Präsentationen,
in: Deutsch ohne Grenzen – Linguistik, Jana Kusová – Magdalena Ma-
lechová – Lenka Vodrážková (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 341–352,
ISBN 978-80-263-0939-0
646. Velčovský, Václav (2015): Sprache als Fetisch: soziolinguistische
­Aspekte des tschechisch-deutschen „Auseinanderlebens“, in: Deutsch
ohne Grenzen – Linguistik, Jana Kusová – Magdalena Malechová –
Lenka Vodrážková (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 147–161, ISBN
978-80-263-0939-0

13. Psycholinguistik und Kognitive Linguistik

647. Petruchina, Elena Vasilevna (2004): Die Konzepte Arbeit und



Müßiggang im Russischen, Tschechischen und Deutschen: eine
kontrastive und diskursive Analyse, in: Das Bild der Gesellschaft im
Slawischen und Deutschen. Typologische Spezifika (Berliner Slawistische
Arbeiten), Wolfgang Gladrow (Hrsg.), Frankfurt am Main et al.,
Peter Lang, S. 59–78, ISBN 9783631522738
648. Bordag, Denisa (2006):  Psycholinguistische Aspekte der Interferenzer-
scheinungen in der Flexionsmorphologie des Tschechischen als Fremd-
sprache (Westostpassagen – Slawistische Forschungen und Texte, Bd. 3),
Hildesheim – Zürich – New York: Olms, 289 S., ISBN 3-487-13025-4
649. Schmiedtová, Barbara – Sahonenko, Natalya (2008): Die Rolle des
grammatischen Aspekts in Ereignis-Enkodierung: Ein Vergleich
zwischen tschechischen und russischen Lernern des Deutschen, in:
80

Fortgeschrittene Lernervarietäten. Korpuslinguistik und Zweitsprachener-


werbforschung, Patrick Gommes – Maik Walter (Hrsg.), Tübingen,
de Gruyter, S. 45–71, ISBN 978-3119161152 (Linguistische Arbei-
ten, Bd. 520)
650. Villnow Komárková, Jana (2011): Wie die Slawen und andere Völker
„Pläne spinnen“ und „Verschwörungen anzetteln“. Motivation und
semantische Entwicklung von Verben mit der Bedeutung „intrigie-
ren, etwas heimlich vorbereiten“ in slawischen Sprachen im Kontext
nichtslawischer Sprachen, in: m*OST 2009. Österreichische Studierenden
Tagung für SlawistInnen. Austriacka Studencka Konferencja Slawistyczna
(Slavistische Beiträge, Bd. 479), Dagmar Heeg (Hrsg.), München –
Berlin, Verlag Otto Sagner, S. 62–66, ISBN 978-3-86688-124-2
651. Schmiedtová, Barbara (2013): Zum Einfluss des Deutschen auf das
Tschechische: Die Effekte des Zeitdrucks auf die Sprachproduktion,
in: Bilingualer Sprachvergleich und Typologie: Deutsch – Tschechisch (IDS
Reihe „Deutsch im Kontrast“ 28), Marek Nekula – Kateřina Šichová –
Jana Valdrová (Hrsg.), Tübingen, Julius Groos Verlag – Stauffen-
burg, S. 177–206, ISBN 387276893X
652. Schmiedtová, Barbara (2013): Zur Verwendung der perfektiven
Präsensformen im heutigen Tschechisch, in: Journal for Central
European Studies, special issue, Sorin Paliga (Hrsg.), S. 125–164
653. Schmiedtová, Barbara (2013): Traces of L1 patterns in the event
construal of Czech advanced speakers of L2 English and L2 Ger-
man, in:  International Review of Applied Linguistics in Language Tea-
ching, Bd. 51, Nr. 2, S. 87–116, ISSN 0019-042X
6 54. Behrens, Bergljot – Mertins, Barbara – Fabricius-Hansen, Cathri-
ne – Hemforth, Barbara (2014): Understanding coordinate clauses
in Czech, English, German, and Norwegian, in:  Psycholinguistic
Approaches to Meaning and Understanding across Languages (Studies
in theoretical psycholinguistics, Vol. 44), Barbara Hemforth – Barbara
Mertins – Cathrine Fabricius-Hansen (Hrsg.), Cham et al., Springer
International Publishing, S. 23–51, ISBN 978-3-319-05675-3

14. Korpuslinguistik

655. Peloušková, Hana  – Káňa, Tomáš (2002): Paralelní korpus jako


zdroj autentického jazykového materiálu, in:  Vyučovanie cudzích
jazykov na základných školách, Trnava, Pedagogická fakulta Trnavskej
univerzity v Trnavě, S. 188–199, ISBN 80-89074-52-9
81

656. Kratochvílová, Iva – Rinas, Karsten (2003): Das deutsch-tschechi-


sche Fehlerkorpus (Beitrag im Rahmen der internationalen Konfe-
renz „Korpuslinguistik deutsch: synchron, diachron, kontrastiv“,
Würzburg 2003), in: Korpuslinguistik deutsch: synchron, diachron, kon-
trastiv, Johannes Schwittalla – Werner Wegstein (Hrsg.), Tübingen,
Niemeyer, S. 277–281, ISBN 3484730641
657. Peloušková, Hana – Káňa, Tomáš (2003): Das tschechisch-deutsche
parallele Korpus als effektives Mittel in der Sprachforschung und
im Fremdsprachenunterricht, in: Königgrätzer Linguistik- und Litera-
turtage, Jana Korčáková – Jürgen Beyer (Hrsg.), Hradec Králové,
Univerzita Hradec Králové, S. 108–118, ISBN 80-7041-162-7
658. Peloušková, Hana  – Káňa, Tomáš (2004): Česko-německý paral-
elní korpus, in: Teoretické východiská a perspektívy vyučovania cudzích
jazykov na rôznych typoch škôl, Richard Repka  – Lívia Adamcová,
Bratislava, Retaas, s.r.o., S. 7, ISBN 80-89113-10-9
659. Peloušková, Hana – Káňa, Tomáš (2005): Die Nutzung des tsche-
chisch-deutschen parallelen Korpus, in: Grammatik und Kommuni-
kation. Eine neue Herausforderung innerhalb des vereinigten Europas,
Trnava, Filozofická fakulta Univerzity sv. Cyrila a Metoda v Trnave,
S. 1–4, ISBN 80-89034-81-0
660. Kratochvílová, Iva (2006): Zum aktuellen Thema: Die Korpuslin-
guistik im deutsch-tschechischen Sprachvergleich, in: Acta Faculta-
tis Ostraviensis, Studia Germanistica, Ostrava, Ostravská univerzita
v Ostravě, S. 35–45, ISSN 1803-408X
661. Peloušková, Hana – Káňa, Tomáš (2006): Elektronische Korpora in
Tschechien und das tschechisch-deutsche Parallelkorpus, in: Plan-
ning, Gluing and Painting Corpora, Bernhard Kettemann  – Georg
Marko (Hrsg.), Frankfurt am Main, Peter Lang, S. 27–46, ISBN
3-631-55355-2
662. Vachková, Marie – Schmidt, Marek – Belica, Cyril (2007): Prager
Wanderungen durch die Mannheimer Quadrate, in:  Sprachreport,
Jg. 23, S. 16–21, ISSN 0178-644X
663. Vachková, Marie – Marková, Věra – Belica, Cyril (2008): Korpusbasier-
te Wortschatzarbeit im Rahmen des fortgeschrittenen Germanistikun-
terrichts, in:  Zielsprache Deutsch. Zeitschrift für Unterrichtsmethodik und
Angewandte Sprachwissenschaft, Jg. 35, Nr. 3, S. 20–35, ISSN 0341-5864
664. Vachková, Marie (2009): Korpusbasierte Betrachtungen im lexika-
lisch-syntaktischen Bereich, in: Deutsch und Tschechisch im Vergleich,
Káňa, Tomáš – Peloušková, Hana (Hrsg.), Brno, Masarykova Uni-
verzita, S. 7–27, ISBN 978-80-210-5068-6
82

665. Kotůlková, Veronika – Rykalová, Gabriela – Molnár, Josef (2010):


DeuCze. Paralelní korpus a jeho využití v praxi, Opava: Slezská univer-
zita, ISBN 978-80-7248-624-3
666. Wolf, Norbert Richard – Kratochvílová, Iva (Hrsg.) (2010): Kom-
pendium Korpuslinguistik: Eine Bestandsaufnahme aus deutsch-tsche-
chischer Perspektive, Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 319 S.,
ISBN 978-3825357931
667. Káňa, Tomáš  – Peloušková, Hana (Hrsg.) (2011):  Deutsch und
Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II, Brno:
Masarykova univerzita, 136 S., ISBN 978-80-210-5573-5
668. Šemelík, Martin – Marková, Věra – Vachková, Marie (2011): Pa-
rallelkorpora in universitärer Lehre und Forschung. Erste Erfah-
rungen mit dem deutsch-tschechischen InterCorp, in:  Zeitschrift
für mitteleuropäische Germanistik, Jg. 1, Nr. 2, S. 131–150, ISSN
­2192-3043

15. Didaktik und Fehleranalyse

669. Romportl, Milan (1957): K  vyučování výslovnosti cizích jazyků,


zvláště němčiny, in:  Cizí jazyky ve škole, Jg. 1, S. 111–118, ISSN
­0009-8205
670. Poldauf, Ivan (1958): Gramatický systém a úkol naučit základům
jazyka. Na okraj problematiky podmínkových vět, in: Cizí jazyky ve
škole, Jg. 2, S. 200–215, ISSN 0009-8205
671. Beneš, Eduard (1960): Zur Aussprache des Deutschen beim Fremd-
sprachenunterricht im Ausland, in:  Sprachpflege, Bd. 9, S. 74–75,
ISSN 0049-2019
672. Beneš, Eduard (1970): K otázce chyb při vyučování cizímu jazyku,
in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 14, S. 383–394
673. Rausch, Rudolf (1971): Hinweise zur Methodik des Phonetikun-
terrichts bei Deutschlernenden Slawen, in: Deutsch als Fremdspra-
che, Jg. 8, S. 172–175
674. Maroušková, Marie (1973): Pokus o objektivní zjišťování kvality výslov-
nosti němčiny u českých žáků, Dissertation, Praha
675. Stehlík, Václav (1973): Rod německých podstatných jmen jako meto-
dický problém, in: Cizí jazyky ve škole, Jg. 17, S. 201–213, ISSN 46-172
676. Boková, Hildegard (1976): Zu einigen Fehlern beim Gebrauch
des Deutschen durch Tschechen, in:  Cizí jazyky ve škole, Jg. 19,
S. 262–269, ISSN 46-172
83

677. Firle, Marga – Hovorková, Alena (1979): Die „faux amis“ unter den
Fremdwörtern im Deutschen und Tschechischen, in: Cizí jazyky ve
škole, Jg. 23, S. 262–267
678. Stehlík, Václav (1987): Ještě k úskalí „shodných“ cizích slov v češ-
tině a  němčině, in:  Cizí jazyky ve škole, Jg. 31, S. 315–317, ISSN
0009-8205
679. Kelling, Ingrid (1988): Zum Wortakzent in der deutschen Gegen-
wartssprache und seiner Behandlung im Fremdsprachenunterricht,
in: Brücken 1987–1988, S. 420–430
680. Demme, Silke  – Hájek, Otto (1991): Zur Bedeutung empirischer
Fehleranalysen für die sprachpraktische Ausbildung tschechischer
Deutschlehrerstudenten, in:  Brünner Beiträge zur Germanistik und
Nordistik, Nr. VII, S. 81–93, ISSN 1211-4979
681. Berglová, Eva (1993): Zum Problem der sog. schweren Wörter,
in: Germanistica Pragensia XI (AUC Philologica 3), Praha, Karolinum,
S. 97–102
682. Veselý, Ottokar (1996): Leseverstehen im fachbezogenen Deutschunterricht
für Tschechen, Ústí nad Labem: Albis International, 130 S., AUC,
Slavogermanistica, hrsg. von Ústav slovansko-germánských studií
Univerzity J. E. Purkyně Ústí nad Labem, ISBN 80-901761-7-8
683. Spáčilová, Libuše (1997): Wieviel Grammatik braucht der tsche-
chische Schüler?, in: XXI. ročenka Kruhu moderních filologů, redigiert
von Jelena Hlavsová – Martin Procházka, Praha, Kruh moderních
filologů, S. 152–154
684. Hunold, Johannes (1998): Falsche Freunde, in:  Cizí jazyky, Jg. 41
(1997–1998), Nr. 5–6, S. 97–98, ISSN 1210-0811
685. Hunold, Johannes (1998): Falsche Freunde II, in: Cizí jazyky, Jg. 41
(1997–1998), Nr. 7–8, S. 131–132, ISSN 1210-0811
686. Amelung, Irina  – Antoňová, Christine  – Kernerová, Jaroslava  –
Klein, Silke (2001): Hartnäckige Fehler tschechischer Studenten I,
in: Cizí jazyky, Jg. 44 (2000–2001), Nr. 2, S. 61–63, ISSN 1210-0811
687. Amelung, Irina  – Antoňová, Christine  – Kernerová, Jaroslava  –
Klein, Silke (2001): Hartnäckige Fehler tschechischer Studenten II,
in: Cizí jazyky, Jg. 44 (2000–2001), Nr. 3, S. 95–97, ISSN 1210-0811
688. Amelung, Irina  – Antoňová, Christine  – Kernerová, Jaroslava  –
Klein, Silke (2001): Hartnäckige Fehler tschechischer Studenten
III, in: Cizí jazyky, Jg. 44, Nr. 4, S. 135–137, ISSN 1210-0811
689. Amelung, Irina  – Antoňová, Christine  – Kernerová, Jaroslava  –
Klein, Silke (2001): Hartnäckige Fehler tschechischer Studenten IV,
in: Cizí jazyky, Jg. 44 (2000–2001), Nr. 5, S. 164–166, ISSN 1210-0811
84

690. Rinas, Karsten (2001): Interferenzfehler deutschsprechender Tsche-


chen. 1. Teil. Negationsfehler, in: Brünner Beiträge zur Germanistik
und Nordistik, Bd. 6, S. 39–80, ISSN 1211-4979
691. Podrápská, Kamila (2002): Wie schwer fallen einem tschechischen
Schüler grammatikalische Texte seiner Deutschlehrwerke?, in: For-
schungs- und Entwicklungsarbeit, Band 3, Krems, Pädagogische Aka-
demie der Diözese St. Pölten in Krems, S. 113–124
692. Rinas, Karsten (2002): Interferenzfehler deutschsprechender Tsche-
chen. 2. Teil. Verdeckte Fehler, in: Brünner Beiträge zur Germanistik
und Nordistik, R 7, S. 33–93, ISSN ISSN 1211-4979
693. Hielscher, Andrea et al. (2003):  Deutsch-tschechisches Fehlerlexikon,
Praha: Nakladatelství Kvarta, ISBN 80-86326-38-1
694. Rinas, Karsten  – Kratochvílová, Iva (2003): Korpusbasierte

­tschechisch-deutsche Fehlerlinguistik. Skizze eines Forschungs-
projekts, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien – Slowakei.
Neue Folge, Bd. 11, Höhne, Steffen et al. (Hrsg.), Weimar  – Re-
gensburg  – Praha, DAAD & Lidové noviny, S. 335–346, ISBN
­80-7106-669-9
695. Rinas, Karsten (2003): Vorsicht – Fehler! Odstraňujeme nejčastější „české“
chyby v němčině, Plzeň: Fraus, ISBN 80-7238-228-4
696. Schäfer, Stefan (2005): Zur Darstellung der Aussprache in tsche-
chisch-deutschen Lehrwerken zwischen 1777 und 1856, in: Deutsch
als Fremdsprache, Jg. 42, Nr. 1, S. 42–46, ISSN 0011-9741
697. Zeman, Dalibor (2005): Regionální varianty německého jazyka
v  českých učebnicích němčiny, in:  Cizí jazyky, Jg. 48 (2004–2005),
Nr. 4, S. 121–123, ISSN 1210-0811
698. Höppnerová, Věra (2006): Zrádná slova v němčině, Praha: Ekopress,
ISBN 80-86119-68-8
699. Escher, Georg (2007): Čeština na základě švýcarské němčiny aneb
Když kolega je kamarád, in: Sborník Asociace učitelů češtiny jako cizího
jazyka 2006/2007, Barbora Štindlová et al. (Hrsg.), Praha, Akropo-
lis, S. 143–153
700. Janíková, Věra (2007): Probleme der legasthenen Kinder tschechi-
scher Muttersprache beim Deutschlernen, in: Lingua viva 5, České
Budějovice, Jihočeská univerzita, S. 44–53, ISSN 1801-1489
701. Bergerová, Hana (2008): Überlegungen zur Phraseodidaktik am
Beispiel von multimedialem Unterrichtsmaterial zur deutschen
Phraseologie für tschechische Muttersprachler, in:  Tradition und
Geschichte im literarischen und sprachwissenschaftlichen Kontext. Beiträge
der II. germanistischen Tagung „Zukunft und Perspektiven der Germanis-
85

tik“, Tallinn/Estland, 3. – 5. 5. 2007, Mari Tarvas (Hrsg.), Frankfurt


am Main et al., Peter Lang, S. 109–118, ISBN 978-3631572702
702. Janíková, Věra (2008): Probleme der legasthenen Kinder tschechi-
scher Muttersprache beim Deutschlernen, in:  Lingua Viva, Jg. 3,
Nr. 5, S. 44–54, ISSN 1801-1489
703. Hirschfeld, Ursula (2009): Spielerische Ausspracheübungen für
tschechische Deutschlernende, in: Aussiger Beiträge, Hana Bergero-
vá – Marek Schmidt – Georg Schuppener (Hrsg.), Ústí nad Labem,
Univerzita J. E. Purkyně v  Ústí nad Labem, Filozofická fakulta,
S. 17–24, ISSN 1802-6419
704. Höppnerová, Věra (2009): Lexikální úskalí německého jazyka,

in: Cizí jazyky, Jg. 52 (2008–2009), Nr. 2, S. 42–44, ISSN 1210-0811
705. Imider, Martina (2009): Interferenz als Fehlerquelle bei fortge-
schrittenen deutschlernenden Tschechen, in: Germanistische Linguis-
tik und die neuen Herausforderungen in Forschung und Lehre in Tschechi-
en, Libuše Spáčilová – Lenka Vaňková (Hrsg.), Brno, Academicus,
S. 237–249, ISBN 978-80-87192-05
706. Schmiedtová, Barbara (2010): Einflüsse des Deutschen auf das
Tschechische: Ein Sprachvergleich aus Lernerperspektive, in: Deut-
sche – Tschechen – Böhmen, Steffen Höhne – Ludger Udolph (Hrsg.),
Weimar – Köln – Wien, Böhlau, S. 96–118, ISBN 978-3-412-20493-8
707. Aigner, Alena (2011): Die Wahrnehmung des deutschen Zeitsystems
durch österreichische Muttersprachler und durch Deutsch lernende
Tschechen, in: Die Grammatik, Semantik und Pragmatik des Wortes. Ihre
Erforschung und Vermittlung (Budweiser Arbeiten zur Germanistik in Un-
terricht und Forschung, Bd. 1), Alena Lejsková – Jana Valdrová (Hrsg.),
Augsburg, Wißner-Verlag, S. 173–178, ISBN 978-3-89639-806-2
708. Vachková, Marie – Šemelík, Martin – Marková, Věra (2011): Inter-
Corp-based Contrastive Linguistics in Lexicography, Research and
Classroom, in: Korpusová lingvistika Praha 2011 (InterCorp, sv. 1), Fran-
tišek Čermák (Hrsg.), Praha, Nakladatelství Lidové noviny – Ústav
Českého národního korpusu, S. 73–89, ISBN 978-80-7422-114-9
709. Brychová, Alice (2012): Deutsch nach Englisch (oder parallel) in
der Realität einer tschechischen Schule, in: Brünner Hefte zu Deutsch
als Fremdsprache, Jg. 5, Nr. 1, S. 2–12, ISSN 1803-4411
710. Andrášová, Hana (2013): Klasifikace chyb způsobených vlivem
angličtiny na němčinu v písemném projevu žáků, in: Cizí jazyky ve
škole (2013/2014), Jg. 57, Nr. 1, S. 9–17, ISSN 1210-0811
711. Andrášová, Hana (2013): Der Einfluss des Englischen auf die deutsche
Sprache – eine neue Fehlerquelle?, in: Deutsch als Sprache der (Geistes)
86

Wissenschaften. Didaktik – Deutsch als Fremdsprache, Věra Janíková – Bri-


gitte Sorger (Hrsg.), Brno, Tribun EU, S. 7–22, ISBN 978-80-263-0377-0
712. Höppnerová, Věra (2014): Lexikální slabiny českých studentů při
studiu hospodářské němčiny, in:  Cizí jazyky ve škole (2014/2015),
Jg. 58, Nr. 5, S. 11–24, ISSN 1210-0811
713. Šichová, Kateřina (2016, im Druck): Untertitelung Tschechisch-Deutsch
im Hochschulunterricht für Herkunftssprecher: ein Projektbericht, in:
TransKom. Zeitschrift für Translationswissenschaft und Fachkommunikation

16. Übersetzungsproblematik

714. Tomsa, Antonín (1915): Rýmovaný německý překlad tzv. kroniky


Dalimilovy a poměr jeho k české předloze, in: Časopis pro moderní
filologii, Jg. 4, S. 35–46, ISSN 0862-8459
715. Lelek, Jan (1921): Jak překládala Božena Němcová slovanské pohád-
ky do němčiny, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 7, S. 257–265, ISSN
0862-845
716. Trost, Pavel (1954): Poznámka k novému překladu Heina, in: Slovo
a slovesnost, Jg. 15, S. 187–188, ISSN 0037-7031
717. Rothenhagen, Richard (1968): Zur Übersetzung deutscher attribu-
tiver Partizipialkonstruktionen ins Tschechische, in: Fremdsprachen,
Jg. 10, Nr. II, S. 109–114, ISSN 0016-0970
718. Trost, Pavel (1968): Zur deutschen Übersetzung des Haschekschen
Švejk, in: Deutsch-tschechische Beziehungen im Bereich der Sprache und
Kultur II. Aufsätze und Studien (Abhandlungen der sächsischen Akademie
der Wissenschaften zu Leipzig. Philologisch-historische Klasse, Bd. 27),
Bohuslav Havránek – Rudolf Fischer (Hrsg.), Red. Ernst Eichler –
Josef Filipec – Rudolf Fischer – Bohuslav Havránek – Pavel Trost,
Berlin, Akad.-Verl., S. 47–49
719. Filipec, Josef (1973): Der Äquivalenzbegriff und das Problem der
Übersetzbarkeit, in: Fremdsprachen, Nr. V, S. 1–83
720. Grimm, Hans Jürgen (1983): Einige Probleme bei der Konfrontation
des deutschen Artikels mit bestimmten Ausdrucksmitteln artikel-
loser slawischer Sprachen, Gerhard Helbig  – Gert Jäger (Hrsg.),
in:  Studien zum deutsch-polnischen Sprachvergleich, S. 232–248, ISSN
978-3484890152
721. Povejšil, Jaromír (1988): K  problematice překladu starších li-

terárních textů, in:  Acta Universitatis Carolinae  – Philologica 1–3,
Translatologica Pragensia II, S. 397–402, ISSN 1802-4378
87

722. Holšánová, Jana (1991): Zu einigen Aktivitäten des Dolmetschers in


bilateralen Gesprächen, in: Neue Fragen der Linguistik, Akten des 25.
Linguistischen Kolloquiums 1990, Elisabeth Feldbusch – Reiner Poga-
rell – Cornelia Weiß (Hrsg.), Paderborn, Tübingen, Max Niemeyer
Verlag, S. 415–422
723. Uhrová, Eva – Uher, František (1992): Sprechende Namen in literari-
schen Texten vom konfrontativen Standpunkt aus, in: Brünner Beiträge
zur Germanistik und Nordistik, Jg. VIII, S. 17–26, ISSN 1211-4979
724. Povejšil, Jaromír (1994): Jak se jazyk originálu odráží v  jazyce
překladu, in:  Překládání a  čeština, Zlata Kufnerová et al. (Hrsg.),
Jinočany, H & H, S. 138–144, ISBN 80-85787-14-8
725. Houska, Leoš (1998): Jak překládat do češtiny pojem Kultusmi-
nisterium?, in: Cizí jazyky, Jg. 41 (1997–1998), Nr. 7–8, S. 131–131,
ISSN 1210-0811
726. Martínek, František (2005): Využití Českého národního korpusu při
překladu německých adjektiv se sufixoidem -freundlich do češtiny,
in: Spojrzenia. Literatura polska, czeska i niemiecka. Problemy translacji,
Edyta Gracz-Chmura (ed.), Kraków, Instytut Polonistyki Uniwer-
sytetu Jagiellońskiego, S. 112–125
727. Schuppener, Renate (2005): Möglichkeiten und Probleme der tsche-
chisch-deutschen Übersetzung von Interjektionen und Onomat-
opoetika in der Kinderliteratur, in: Spojrzenia. Literatura polska,
czeska i  niemiecka. Problemy translaciji. Krakau, TPPK, S. 137–150
(InterFaces IV)
728. Sodeyfi, Hana (2006): Konfrontation mit der Praxis des Überset-
zens von Kinderbüchern aus dem Tschechischen, in: Bohemistyka
4/2006, S. 299–304, ISSN 1642-9893
729. Ptáčníková, Vlastimila (2009): Zu einigen Problemen der Überset-
zung aus dem Tschechischen ins Deutsche unter besonderer Berück-
sichtigung der Adjektivkomposita, in: Germanoslavica, Jg. 20, Nr. 2,
S. 51–70, ISSN 1210-9029
730. Schramek, Christian (2009): Sprachmittlung als Faktor der grenz­
überschreitenden Zusammenarbeit. Übersetzen und Dolmetschen in
den deutsch-tschechischen Europaregionen, in: Zeitschrift für Trans-
lationswissenschaft und Fachkommunikation, Bd. 2, Nr. 2, S. 197–211,
ISSN 1867-4844
731. Kuße, Holger (2010): Karl May auf Tschechisch, in: Bohemicum Dres-
dense. Beiträge zur Didaktik, Sprachentwicklung und Übersetzung des Tsche-
chischen (Specimina philologiae Slavicae. Bd. 153), Holger Kuße (Hrsg.),
München – Berlin, Otto Sagner, S. 121–143, ISBN 978-3-86688-099-3
88

732. Rinas, Karsten (2011): Wie ergiebig sind literarische Übersetzungen


als Quelle für den Sprachvergleich?, in: Amici Amico III. Festschrift für
Ludvík E. Václavek, Ingeborg Fiala-Fürst – Jaromír Czmero (Hrsg.),
Olomouc, Univerzita Palackého v  Olomouci, S. 397–412, ISBN
978-80-244-2704-1
733. Rinas, Karsten (2011): Übersetzungskritik und Intuition im Rah-
men korpusbasierter kontrastiv lexikalischer Untersuchungen. Me-
thodologische Überlegungen am Beispiel der Partikeln, in: Deutsch
und Tschechisch im Vergleich. Korpusbasierte linguistische Studien II,
Tomáš Káňa – Hana Peloušková et al., Brno, Masarykova univerzi-
ta, S. 85–99, ISBN 978-80-210-5573-5
734. Höppnerová, Věra (2012): Tschechische Derivate auf -ost und ihre
deutschen Äquivalente, in: Acta Facultatis Philosophicae Universita­tis
Ostraviensis. Studia Germanistica, Bd. 11, S. 25–32, ISSN 1 ­ 803-408X
735. Svoboda, Tomáš (2012): Kapitoly z překladatelské praxe: odborný pře-
klad mezi němčinou a  češtinou, Praha: Univerzita Karlova v  Praze,
Filozofická fakulta, 206 S., ISBN 9788073084073
736. Kloudová, Věra – Šemelík, Martin (2013): Kookurenční databanka
CCDB jako nástroj kontrastivní analýzy a  překladu z  češtiny do
němčiny, in: Časopis pro moderní filologii, Jg. 95, Nr. 1, S. 35–47, ISSN
0008-7386
737. Winter, Astrid (2013): Mehrsprachigkeit, Übersetzung und Na-
tionalliteratur. Deutsch-tschechische Übersetzungsgeschichte im
19. Jahrhundert, in: Brünner Hefte zu Deutsch als Fremdsprache 1–2/6,
S. 46–71, ISSN 1803-4411
738. Winter, Astrid (2013): „Unnachahmlich und unübersetzlich.“ Die
deutsche Mácha-Rezeption im 19. Jahrhundert am Beispiel der
Máj-Übersetzungen, in: Deutsche Beiträge zum 15. Internationalen
Slavistenkongress Minsk 2013 (Die Welt der Slaven, Bd. 50), Sebastian
Kempgen – Monika Wingender – Norbert Franz – Miranda Jakiša
(Hrsg.), München – Berlin – Washington/D.C., Verlag Otto Sag-
ner, S. 421–433, ISBN 978-3-86688-359-8
739. Malý, Radek (2014): Příběhy básní a jejich překladů, Olomouc, Uni-
verzita Palackého, 134 S., ISBN 978-80-87895-09-2
740. Vávra, Zdeněk (2014): Překlad německých derivačních adjektiv
v environmentálně zaměřených textech s implikacemi pro didak-
tiku cizích jazyků, in: Překlad mezi didaktikou cizích jazyků a trans-
latologií, Plzeň, Nava, Západočeská univerzita v  Plzni, S. 46–61,
ISBN 978-80-7211-473-3

89

741. Vávra, Zdeněk (2015): Suffixoide in umweltorientierten Texten  –


Implikationen für die Übersetzungsdidaktik, in: Lingua viva, Jg. 20,
S. 50–60, ISSN 1801-1489

17. Bibliographien zum deutsch-tschechischen


Sprachvergleich

742. Heinisch, Regina (1974): Überblick über die Diplomarbeiten in


Tschechisch und Polnisch an der Sektion TAS, in: Wissenschaftliche
Zeitschrift der Universität Leipzig, Jg. 23, S. 91–94
743. Grimm, Hans Jürgen  – Kirchberg, Beate  – Schröder, Jochen

(1977):  Auswahlbibliographie zur Konfrontation germanischer und sla-
wischer Sprachen, Leipzig: Herderinstitut, 55 S.
744. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1979):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik I,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 16, S. 60–63, ISSN 0011-9741
745. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1979):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik II,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 16, S. 124–128, ISSN 0011-9741
746. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1981):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik III,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 18, S. 189–192, ISSN 0011-9741
747. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1981):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik IV,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 18, S. 315–319, ISSN 0011-9741
748. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1981):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik V,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 18, S. 379–384, ISSN 0011-9741
749. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1986):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik VI,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 23, S. 62–64, ISSN 0011-9741
750. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1986):
Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik VII,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 23, S. 128–128, ISSN 0011-9741
751. Grimm, Hans Jürgen  – Kirchberg, Beate  – Schröder, Jochen
(1986): Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslin-
guistik VIII, in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 23, S. 187–191, ISSN
0011-9741

90

752. Grimm, Hans Jürgen – Kirchberg, Beate – Schröder, Jochen (1986):


Bibliographie zur deutsch-slawischen Konfrontationslinguistik IX,
in: Deutsch als Fremdsprache, Jg. 23, S. 373–376, ISSN 0011-9741
753. Šimečková, Alena (1997):  Bibliographie zum deutsch-tschechischen

Sprachvergleich, Praha: Univerzita Karlova, Filozofická fakulta, 37 S.
Autorenregister

A Bordag, Denisa: 648


Aigner, Alena: 170, 706 Borkovskij, V. J.: 6
Amelung, Irina: 685, 686, 687, 688 Brom, Vlastimil: 383
Andrášová, Hana: 64, 709, 710 Brychová, Alice: 708
Antoňová, Christine: 685, 686, 687, Březina, Josef: 122, 130
688 Bura, Renata: 26
Bureš, Otokar: 73
B Bytel, Antonín: 434
Bachmann, Armin R.: 315, 566, 569
Baloun, Jaroslav: 121 C
Bauer, Eva: 180 Canal, Paolo: 636
Bednarský, Petr: 393, 394 Cieślarová, Eva: 242, 246, 249, 255,
Behrens, Bergljot: 653 257, 476, 594, 600
Belica, Cyril: 661, 662 Czichocki, Siegelinde: 166, 167
Bělič, Jaromír: 6, 178
Beneš, Eduard: 33, 90, 292, 312, 339, Č
431, 441, 442, 670, 671 Čermák, František: 266, 323
Beníšková-Schulze, Bianca: 175 Čermák, Jan: 266
Berger, Tilman: 173, 298, 502, 528, Čermáková, Alena: 641
550, 562, 570, 586, 635 Čižmárová, Libuše: 520
Bergerová, Hana: 220, 223, 227, 228, Čmejrková, Světla: 492
229, 233, 237, 240, 241, 245, 475, 592, Čonosová, Edita: 284
600, 700
Berglová, Eva: 62, 680 D
Blahak, Boris: 58, 59, 67, 628, 640, 643 Daneš, František: 21, 351, 492
Bok, Václav: 575 Demme, Silke: 679
Boková, Hildegard: 519, 675 Dokulil, Miloš: 123, 334
Bondzio, Wilhelm: 294 Doleželová, Jana: 326
92

Dovalil, Vít: 270, 626, 629, 644 Giger, Markus: 495


Dressler, Wolfgang: 451 Gladrow, Anneliese: 304, 306
Dušková, Libuše: 313 Gladrow, Wolfgang: 23
Goldhahn, Agnes: 477
E Grepl, František: 81, 91
Eckert, Rainer: 23 Grepl, Miroslav: 341, 346, 347
Eckhardt, Ulrich: 410 Greule, Albrecht: 522, 569
Ehlers, Klaas-Hinrich: 583, 587 Grimm, Hans Jürgen: 305, 331, 719,
Eichler, Ernst: 10, 13, 27, 105, 126, 742, 743, 744, 745, 746, 747, 748, 749,
168, 300 750, 751
Endler, Walter: 219 Gutschmidt, Karl: 17, 18
Engel, Ulrich: 377 Gygax, Pascal M.: 636
Engelhardt, Gerhard: 607
Engelhardt, Oliver: 633 H
Escher, Georg: 698 Hämmerle, Verena: 624
Hájek, Otto: 370, 679
F Hajíčková, Zuzana: 641
Fabricius-Hansen, Cathrine: 653 Halasová, Anna Marie: 385
Feldmeier, Beate: 597 Hall, Adéla: 622, 629
Fiala-Fürst, Ingeborg: 634 Hašová, Lucie: 84, 503
Fiedler, Winfried: 352, 359 Havránek, Bohuslav: 1, 3, 4, 5, 10, 602
Filipec, Josef: 10, 107, 108, 109, 110, Heidolph, Karl Erich et al.: 11, 12
111, 112, 114, 718 Heinisch, Regina: 19, 741
Firbas, Jan: 440 Heinrichová, Naděžda: 31
Firle, Marga: 676 Hejhalová, Věra: 71, 256, 482
Fischer, Gero: 330, 500 Helbig, Gerhard: 20, 294
Fischer, Rudolf: 3, 5 Hemforth, Barbara: 653
Fišerová, Milada: 391 Henschel, Helgunde: 214, 215, 216
Frank, Karel: 24, 169, 171, 172, 182, Hielscher, Andrea et al.: 692
183, 332, 360, 366, 369, 372, 384, 409, Hirschfeld, Ursula: 702
414, 417, 433, 437, 457, 459, 460 Hirschmann, Irena: 83
Freier, Kathrin: 53 Hník, Jaromír: 124, 443
Fritz, Thomas A.: 31 Höppnerová, Věra: 196, 201, 438, 452,
Fürst, Renée C.: 521 697, 703, 711, 733
Furdík, Juraj: 132 Hofmannová, Jana: 222, 226, 230, 234,
235, 238, 243, 244, 247, 263, 264, 541
G Hofrichterová, Eva: 236, 542
Gabriel, Ute: 636 Holšánová, Jana: 721
Garnham, Alan: 636 Horálek, Karel: 213
Gester, Silke: 187 Houska, Leoš: 42, 724
93

Hovorková, Alena: 676 König, Ekkerhard: 395


Hunold, Johannes: 683, 684 Königsmarková, Andrea: 555
Koenitz, Bernd: 14, 343, 344, 348, 435,
CH 444, 445, 446, 448, 480
Chromečka, Július: 218, 389 Kolečková, Olga: 25
Komárek, Miroslav: 398
I Kommová, Jaroslava: 271, 280
Imider, Martina: 704 Kosta, Peter: 37, 454
Kostov, Kiril: 359
J Kotůlková, Veronika: 148, 153, 161,
Jachnow, Helmut: 499 386, 664
Jäger, Gert: 9, 14, 19, 20, 34, 392, 413, Kovářová, Alena: 85, 154
416, 480 Krámský, Jiří: 335
Janáčková, Jaroslava: 463 Kratochvílová, Iva: 118, 526, 655, 659,
Janíková, Věra: 44, 49, 65, 630, 631, 665, 693
699, 701 Krauss, W.: 6
Janko, Josef: 87, 88 Křepelková, Gertruda: 97
Jelínek, Milan: 511 Kubelka, Václav: 211
Jílková, Hana: 147, 250, 468 Kučera, Henry: 79
Kuße, Holger: 30, 730
K
Kafková, Marie: 390 L
Kamiš, Adolf: 181 Lachout, Martin: 72
Káňa, Tomáš: 29, 151, 152, 155, 156, Lejsková, Alena: 465
157, 174, 210, 534, 627, 654, 656, 657, Lelek, Jan: 714
658, 660, 666 Lötzsch, Roland: 17, 18, 353
Kaňovská, Michaela: 251 Lommatzsch, Bohdana: 115
Kařízek, Adolf: 484, 485, 486
Keipert, Helmut: 595 M
Kejvanová, Antonie: 483 Machač, Pavel: 98, 102
Kelling, Ingrid: 678 Macurová, Alena: 463
Kernerová, Jaroslava: 685, 686, 687, Malá, Jiřina: 231, 472, 481, 600
688 Malý, Radek: 738
Kirchberg, Beate: 742, 743, 744, 745, Marko, Ernest: 415
746, 747, 748, 749, 750, 751 Marková, Věra: 120, 284, 662, 667, 707
Klein, Silke: 685, 686, 687, 688 Maroušková, Marie: 50, 54, 96, 100,
Kloferová, Stanislava: 190, 269, 504, 673
505, 508, 512, 523, 529, 543 Maršálková, Eva: 354
Kloudová, Věra: 735 Martínek, František: 425, 469, 553,
Kneřová, Magdalena: 581, 583 576, 725
94

Marx, Christoph: 619, 625, 642 O


Masařík, Zdeněk: 341, 345, 346, 347, Obstová, Zora: 266
365, 367, 368, 376, 396, 397, 399, 488, Ondráková, Jana: 31, 38, 56
506, 507, 513, 535, 547
Mathesius, Vilém: 333 P
Matoušková, Dana: 487 Pavlíčková, Helena: 453
Matušková, Lenka: 589, 591, 611 Pečený, Pavel: 426
Matúšová, Jana: 517 Peloušková, Hana: 29, 317, 318, 319,
Menclová, Hana: 596 320, 321, 322, 324, 325, 327, 328,
Mertins, Barbara: 653 422, 429, 439, 654, 656, 657, 658,
Meyer, Anton: 177 660, 666
Mikulová, Anna Marie: 473 Pešl, Pavel: 91
Misersky, Julia: 636 Petruchina, Elena Vasilevna: 647
Mitter, Patrik: 158 Pfeiffer, Oskar E.: 450, 451
Mohr, Gerhard: 388 Podhajská, Eva: 420
Molnár, Josef: 664 Podrápská, Kamila: 191, 690
Monroe, George K.: 79 Pokorná, Lenka: 43, 45, 46, 47
Mostýn, Martin: 474, 478, 479, 599, Pokorný, Ludvík: 103
600 Poldauf, Ivan: 669
Müllerová, Olga: 579 Porák, Josef: 338
Muschner, Annette: 217 Postlová, Vratislava: 164
Muzikant, Mojmír: 189, 195, 329, Povejšil, Jaromír: 296, 355, 356, 373,
514, 518, 536, 556, 557, 567, 569, 407, 720, 723
571, 577 Ptáčníková, Vlastimila: 728
Půček, Michael: 450, 451
N Půda, Aleš: 193, 199, 551
Nádeníček, Petr: 159, 162
Nečasová, Pavla: 60 R
Nejedlý, Petr: 192 Rausch, Rudolf: 672
Nekula, Marek: 32, 41, 146, 163, 185, Redlich, Friedrich: 349
395, 401, 402, 461, 462, 522, 582, 588, Richterová, Olga: 311
612, 614, 615, 617, 618, 619, 620, 625, Rinas, Karsten: 403, 404, 405, 406,
642 421, 598, 634, 655, 689, 691, 693, 694,
Nekvapil, Jiří: 606, 608, 609, 610, 614, 731, 732
615, 618, 620 Romportl, Milan: 75, 78, 80, 81, 92,
Newerkla, Lenka: 252 93, 668
Newerkla, Stefan Michael: 68, 69, 204, Rothenhagen, Richard: 94, 530, 537,
524, 544, 545, 558, 559, 563, 564, 568, 546, 556, 621, 716
572, 573, 578 Ružička, Jozef: 357
Nosil, Jaroslav: 2 Růžička, Rudolf: 10, 353
95

Rykalová, Gabriela: 262, 424, 464, 466, Sterneman, Reinhard: 294


664 Steyer, Kathrin: 281
Rysová, Kateřina: 456 Stieber, Zdzislaw: 6
Rytel-Kuc, Danuta: 28, 197, 224, 314, Stöckeler, Jana: 311
375, 377, 378 Stolz, Christel: 552
Straková, Vlasta: 501
S Strážnický, Drahomír: 337
Sahonenko, Natalya: 649 Svoboda, Tomáš: 734
Sandhop, Martin: 117 Syrovátková, Adéla: 467, 613
Schäfer, Stefan: 695
Schalich, Günther: 412 Š
Scherf, Fritz Peter: 531 Šemelík, Martin: 39, 40, 160, 248, 267,
Scheuringer, Hermann et al.: 569 268, 284, 288, 289, 290, 291, 497, 667,
Schmidt, Marek: 99, 100, 101, 283, 707, 735
287, 661 Šichová, Kateřina: 32, 41, 225, 253,
Schmiedtová, Barbara: 184, 379, 470, 254, 258, 259, 260, 261, 265, 267,
649, 651, 652, 653, 705 268, 612, 614, 615, 625, 632, 638,
Schmiedtová, Věra: 184 712
Schramek, Christian: 729 Šilhánová, Renata: 384
Schröder, Jochen: 742, 743, 744, 745, Šimečková, Alena: 22, 35, 36, 127, 128,
746, 747, 748, 749, 750, 751 133, 136, 139, 144, 145, 301, 362, 374,
Schuppener, Georg: 176, 186, 590 418, 579, 752
Schuppener, Renate: 726 Šrámek, Rudolf: 532
Schwanzer, Viliam: 89, 310, 340, 361, Štěpánková, Květoslava: 489
411 Štícha, František: 297, 299, 419, 427,
Sgall, Petr: 447, 450, 451 584, 585
Skála, Emil: 95, 113, 209 Štochl, Josef: 104
Smolíková, Marie: 423 Švermová, Dagmar: 60
Sodeyfi, Hana: 252, 623, 727
Sorger, Brigitte: 627, 631, 637 T
Soukup, Daniel: 188 Tölgyesi, Tamás: 202
Spáčil, Vladimír: 575 Tomsa, Antonín: 713
Spáčilová, Libuše: 61, 70, 471, 519, Trost, Klaus: 511
560, 565, 574, 575, 682 Trost, Pavel: 74, 76, 77, 82, 106, 165,
Spaniel-Weise, Dorothea: 55 179, 336, 371, 432, 601, 715, 717
Spěváková, Dana: 400, 491
Spitz, Erich: 302, 387 U
Spitzbardt, Harry: 8 Uher, František: 7, 15, 16, 116, 125,
Stehlík, Václav: 135, 207, 208, 342, 131, 134, 137, 140, 358, 363, 364, 458,
350, 436, 674, 677 580, 603, 604, 722
96

Uhrová, Eva: 15, 16, 116, 125, 131, Vodrážková-Pokorná, Lenka: 48


134, 137, 138, 140, 358, 363, 364, 458, Vomáčková, Olga: 307, 308
580, 603, 604, 722 Vykypěl, Bohumil: 86
Vykypělová, Taťána: 205, 540
V
Vachková, Marie: 40, 51, 57, 119, 120, W
141, 142, 143, 145, 149, 150, 160, 266, Wagner, Roland: 316, 380, 381, 382
272, 273, 274, 275, 276, 277, 278, 279, Wellmann, Hans: 430
280, 281, 282, 283, 285, 286, 661, 662, Winter, Astrid: 63, 736, 737
663, 667, 707 Woldt, Claudia: 200
Valdrová, Jana: 32, 41, 605, 639, 645 Wolf, Norbert Richard: 665
Valta, Zdeněk: 212, 295
van Leeuwen-Turnovcová, Jiřina: 490, Z
616 Zelenka, Miloš: 303
Vaňková, Lenka: 52, 56, 61, 221, 493, Zeman, Dalibor: 194, 198, 206, 232,
494, 496, 498, 509, 510, 513, 515, 516, 239, 525, 548, 549, 554, 561, 696
527, 533, 538, 539, 593, 600 Zeman, Jaromír: 408, 449, 455
Vávra, Zdeněk: 739, 740 Zielinski, Monika: 129
Velčovský, Václav: 646 Zlatníček, Pavel: 428
Veselý, Ottokar: 681
Villnow Komárková, Jana: 203, 650 Ž
Vodrážková, Lenka: 66 Žídková, Dagmar: 309

Das könnte Ihnen auch gefallen