Sie sind auf Seite 1von 2

Unter dem Begriff Sprachreisen versteht man Sprachkurse im Ausland, bei

denen der Fokus darauf liegt, die neu erworbenen Vokabeln in der Praxis zu
benutzen. Die Sprachreisen sind sehr beliebt in Deutschland, da sie jährlich von
über 150.000 Deutschen gebucht werden. Bevor ich zu diesem Thema eine
Stellung nehme, möchte ich einige Fakten mit einer Grafik veranschaulichen.
Die Grafik „Reisend lernen“ liefert Informationen über die Verteilung der
Sprachreisenden nach Fremdsprachen und Reisezielen. Als Quelle wird das
Fachverband Deutscher Sprachreise- Veranstalter e. V. angegeben. Die
Angaben erfolgen in Prozent und beziehen sich auf das Jahr 2005. Während die
Fremdsprachen in einem Kreisdiagramm dargestellt werden, wird für die
unterschiedlichen Reisezielen ein Säulendiagramm verwendet.
Aus dem Kreisdiagramm kann man entnehmen, dass 73% aller Sprachreisenden
Englisch für Ihren Sprachkurs wählen. Danach folgen Spanisch mit einem
Prozentanteil von 14%, Französisch mit 8 % und Italienisch mit 4%. An letzter
Stelle werden andere Fremdsprachen zusammengefasst, die zusammen nur 1%
ausmachen. Wenn man die Reiseziele aus dem Säulendiagramm mit der Wahl
der Fremdsprachen vergleicht, dann erkennt man, dass die Wahl der Reiseziele
mit der Wahl der Fremdsprachen im Großen und Ganzen übereinstimmt. Dabei
werden die englischsprachigen Länder Großbritannien und Malta von
Sprachreisenden am meisten besucht. Dagegen stehen alle anderen
englischsprachigen Länder wie die USA oder Irland ganz hinten bei der Wahl
der Reiseziele. Da Spanisch an zweiter Stelle steht, kommt als nächstes
Reiseziel Spanien. Anschließend folgen Frankreich und Italien, weil im
Kreisdiagramm Spanisch von Französisch und Italienisch gefolgt wird.
Aus der Grafik kann man die Beliebtheit von Englisch und dessen Reiseziele
Großbritannien und Malta im Jahr 2005 schlussfolgern. Des Weiteren kann man
aus der Grafik ableiten, dass die nächsten meistgewählten Fremdsprachen
Spanisch, Französisch und Italienisch und deren Reiseziele, Spanien, Frankreich
und Italien sind.
In der Diskussion über die Frage, ob Sprachreisen das Erlernen einer
Fremdsprache erleichtern, sind die Meinungen gespalten. Die einen sind der
Meinung, dass Sprachreisen überflüssig sind, da man eine Fremdsprache zu
jeder Zeit und an jedem Ort lernen kann, wenn man fleißig ist und nicht aufgibt.
Die anderen vertreten die Auffassung, dass eine neue Sprache während einer
Sprachreise leichter und effektiver angeeignet werden kann.
Im Folgenden werde ich meine eigene Meinung zu den beiden Thesen
wiedergeben. Erstens lehne ich die erste Aussage ab, weil man durch eigenen
Willen und viel Fleiß eine neue Sprache nicht lernen kann. Erstens ist man nur
so lange motiviert, solange man Erfolge sieht, was am Anfang meistens ganz
gut klappt. Aber sobald man anfängt, tiefer in die Sprache einzutauchen, hat
man Probleme, den Stoff zu verstehen. Auch sollte man bedenken, dass das
Wichtigste bei einer Sprache das Sprechen an sich ist. Um das Sprechen zu
üben, braucht man am besten einen Muttersprachler, mit dem man
kommunizieren kann und der einen auf seine Fehler hinweisen kann.
Aus diesem Grund stimme ich der zweiten Aussage zu, denn Sprachreisen
können eine großartige Möglichkeit sein, seine Sprachkenntnisse in der
jeweiligen Fremdsprache anzuwenden und zu vertiefen. Vom ersten bis zum
letzten Moment des Tages wird nur in der Fremdsprache kommuniziert. So ist
das Lernen nicht auf den Unterricht begrenzt, sondern findet den ganzen Tag
statt. Weiterhin taucht man sehr tief in die Umgebung und Kultur des
Gastlandes ein und lernt Sitten und Gebräuche kennen. Am wichtigsten aber ist,
dass während einer Sprachreise zusätzliche Qualifikationen erworben können.
Dabei bieten die Sprachschulen Sprachkurse im Ausland mit speziellen
Interessen an. Beispielsweise kann man während der Sprachreise gleichzeitig
Skifahren oder Tanzen lernen.
Schließlich kann man behaupten, dass Sprachreisen viele neue Möglichkeiten
bieten, die das Erlernen der Fremdsprache interessanter und effektiver gestalten.
Mein Standpunkt ist der Folgende: Natürlich kann man allein eine Sprache
lernen, jedoch erleichtern die Sprachkurse diesen Prozess wesentlich, deswegen
bin ich für die Sprachreisen, da diese vielfältig sind und interessanter klingen.
In meinem Heimatland beispielsweise werden sehr viele Sprachkurse im
Ausland angeboten. Es besteht schon in der Schule die Möglichkeit, an einem
Austauschprogramm teilzunehmen. Dabei sind die beliebtesten Länder
Deutschland, Großbritannien, Frankreich und die USA.

Das könnte Ihnen auch gefallen