Sie sind auf Seite 1von 12

Dräger Polytron 5000 Junction Box

Montageanweisung

i
Zu Ihrer Sicherheit

1 Zu Ihrer Sicherheit Einsatz des Produkts in explosionsgefährdeten Bereichen:


z Geräte oder Bauteile, die in explosionsgefährdeten
z Vor dem Gebrauch dieses Geräts die Gebrauchs-
anweisung aufmerksam durchlesen. Bereichen genutzt werden und nach nationalen,
europäischen oder internationalen Explosionsschutz-
z Gebrauchsanweisung beachten. Die Handhabung des Richtlinien geprüft und zugelassen sind, dürfen nur unter
Geräts setzt die eingehende Kenntnis und Beachtung der den in der Zulassung angegebenen Bedingungen und
Gebrauchsanweisung voraus. Das Gerät nur für die in unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen
diesem Dokument angegebenen Zwecke und unter den eingesetzt werden.
angegebenen Bedingungen verwenden.
z Änderungen dürfen an den Betriebsmitteln nicht
z Alle lokalen und nationalen Vorschriften und Bestimmungen vorgenommen werden. Der Einsatz von defekten oder
in Zusammenhang mit diesem Gerät einhalten. unvollständigen Teilen ist unzulässig. Bei Instandsetzung
z Inspektionen, Instandsetzungen und Wartungen an dem an diesen Geräten oder Bauteilen müssen die
Gerät, wie sie in dieser Gebrauchsanweisung beschrieben entsprechenden Bestimmungen beachtet werden.
sind, dürfen nur von geschultem und qualifiziertem
Fachpersonal durchgeführt werden. Wartungsmaßnahmen, Bei Instandsetzungsarbeiten an solchen Geräten oder
die nicht in dieser Gebrauchsanweisung aufgeführt sind, Bauteilen sind die nationalen Vorschriften einzuhalten.
dürfen nur von Dräger selbst oder von Dräger beauftragtem
Fachpersonal durchgeführt werden. Dräger empfiehlt, einen Haftung für ordnungsgemäße Funktion oder Schäden
Service-Vertrag mit Dräger abzuschließen und alle Der Besitzer oder Anwender übernimmt die Verantwortung
Wartungen durch Dräger durchführen zu lassen. und Haftung für alle Risiken sowie jegliche Sach- und
z Nur Originalteile und Originalzubehör von Dräger Personenschäden, die sich indirekt oder direkt aus der
verwenden, da die ordnungsgemäße Funktion des Geräts Verwendung dieses Produkts oder Geräts ergeben, wenn an
sonst beeinträchtigt werden könnte. diesem Instandhaltungs- oder Instandsetzungsarbeiten durch
z Die Gewinde für die druckfeste Kapselung entsprechen Personen durchgeführt werden bzw. wurden, die nicht vom
nicht den Mindest-/Höchstwerten aus EN/IEC 60079-1. Dräger Service beschäftigt werden oder von diesem autorisiert
Die Gewinde sind nicht darauf ausgelegt vom Anwender sind, oder wenn das Produkt oder Gerät unsachgemäß oder
modifiziert zu werden. fahrlässig oder entgegen seinem Verwendungszweck
verwendet wird.
z Die Gebrauchsanweisung nicht wegwerfen. Dafür sorgen,
dass sie aufbewahrt und von den Geräteanwendern Dräger übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch
sachgemäß befolgt wird. Nichteinhaltung der o. g. Empfehlungen oder der Anleitungen
z Die Messfunktion des Gasmesstransmitters für in dieser Gebrauchsanweisung verursacht werden.
Explosionsschutz gemäß Anhang II, Abschnitte 1.5.5, 1.5.6 Die Garantie- und Haftungsbestimmungen der Verkaufs- und
und 1.5.7 der Richtlinie 94/9/EG ist aktuell nicht abgedeckt. Lieferbedingungen von Dräger bleiben durch die hier
aufgeführten Empfehlungen unverändert.
Die Montage- und Installationsanleitung genau beachten.
Die Verwendung der Junction Box setzt die eingehende 1.1 Definition von Warnhinweisen
Kenntnis und Beachtung dieser Anleitung und des
entsprechenden Transmitterhandbuchs voraus. Die Junction Die folgenden Warnhinweise werden in diesem Dokument
Box und der Transmitter dürfen nur für die angegebenen verwendet, um einen entsprechenden Begleittext
Zwecke verwendet werden. hervorzuheben, der besonderer Beachtung seitens des
Anwenders bedarf. Die einzelnen Symbole haben folgende
Instandhaltung Bedeutung:
Die Junction Box und der Transmitter müssen regelmäßig alle
sechs Monate von geschultem Fachpersonal inspiziert und
instand gehalten werden. Es sind entsprechende Aufzeich- HINWEIS
nungen zu führen. ii Zusätzliche Informationen zum Gebrauch des Geräts.
Instandsetzungsarbeiten dürfen nur von geschultem
Fachpersonal durchgeführt werden. Wir empfehlen, einen
Service-Vertrag mit dem Dräger Service abzuschließen und
alle Instandsetzungen durch den Dräger Service durchführen
zu lassen.

Zur Instandhaltung dürfen nur Originalteile von Dräger


verwendet werden.

Dräger Polytron 5000 Junction Box 3


Aufbau

2 Aufbau
Die Junction Box (Sachnummer 4544099 oder 4544098)
ermöglicht es, einen Sensor für brennbare Gase und Dämpfe
an einer anderen Stelle als die Transmitterelektronik zu
installieren. Dank dieser einfachen Ferninstallationsmöglichkeit
kann der Sensor auch an gefährlichen oder unzugänglichen
Stellen eingesetzt werden.

In vorliegender Montage- und Installationsanleitung wird der


Betrieb des abgesetzten Sensors für den Polytron 5000
Transmitter beschrieben.

Die bei Bau und Montage eingesetzten Methoden und Techniken


müssen allen relevanten Normen und Bestimmungen
entsprechen sowie die in der Gebrauchsanweisung des
jeweiligen Transmitters aufgeführten Verdrahtungsinformationen
beachten.

3 Transmittereinheit
Der Polytron 5000 Transmitter ist bereits mit einem Sensor
ausgestattet. Beim Einschrauben eines Sensors in ein
Gehäuse müssen mindestens fünf Gewindegänge eingreifen.

4 Installation der Junction Box


Vor der Installation muss ein geeigneter Installationsort für
jeden Transmitter bzw. jede Junction Box bestimmt werden.
Dies ist von entscheidender Bedeutung, um die Leistung und
Effektivität des gesamten Systems zu gewährleisten.

HINWEIS
ii Den Installationsabschnitt in der Gebrauchsanweisung
für jeden Transmitter beachten.

Für einen maximalen Schutz vor Hochfrequenzstörungen (RFI)


wird empfohlen, für den Anschluss der Junction Box an die
Transmitterelektronik ein dreiadriges Kabel mit Schirmgeflecht
zu verwenden.
z Den Schirm an beiden Enden erden.
z Kabel durch eine handelsübliche, versiegelte Kabel-
verschraubung in beide Gehäuse führen.

Alle relevanten Normen und Bestimmungen beachten.


Die Abdichtung muss den elektrischen Anforderungen, für die
der Transmitter zugelassen ist, entsprechen. Details sind auf
dem Typenschild des Transmitters zu finden.

4 Dräger Polytron 5000 Junction Box


DrägerSensor DD, LC, DSIR

5 DrägerSensor DD, LC, DSIR


5.1 Modifikation des DD, LC, DSIR Sensors
für die Installation
Erforderliche Werkzeuge:
Seitenschneider, Abisolierzange, Crimpzange

Gelieferte Teile:
Aderendhülsen

1. Drähte 75 mm vom Steckerende abschneiden.


2. Alle Drähte 6 mm abisolieren.
3. Aderendhülse auf jeden Draht stecken.
4. Aderendhülsen mit dem richtigen Werkzeug crimpen.

Draht Farbe
BR braun
Y gelb
BLK schwarz

Dräger Polytron 5000 Junction Box 5


DrägerSensor DD, LC, DSIR

5.2 Anschluss für Installation der Junction Box 5. Verlängerungsdrähte (16–22 AWG / 0,4–1,5 mm2 x 100’/
30 m max.) durch die versiegelte Rohrleitung führen.
Erforderliche Werkzeuge: 6. Sensor-, Verlängerungs- und Anschlussdrähte mit dem
32-mm-Schraubenschlüssel, 3-mm-Schlitzschraubendreher Schraubendreher an die potenzialfreien Klemmenblöcke
anschließen (siehe Abbildung).
Gelieferte Teile: 7. Korrekten Anschluss der Drähte gemäß den Farben
überprüfen.
5-poliger Klemmenblock
8. Anschlussstecker mit Geräteelektronik verbinden.
1. Geräteabdeckung entfernen. Geräteelektronik herausziehen. Geräteelektronik wieder einsetzen. Geräteabdeckung
Sensorkabel abziehen. aufschrauben.
2. Sensor mit dem Schraubenschlüssel aus dem Gerät
(Polytron 5000) ausbauen.
Draht Farbe
HINWEIS BR braun
ii Die Gewinde sind mit einem Gleitmittel versehen. Y gelb
Das Gleitmittel nicht wegwischen, da es zur BLK schwarz
Installation des Sensors benötigt wird.

3. Sensor wie in Abschnitt siehe 5.1 Modifikation des DD, LC,


DSIR Sensors für die Installation beschrieben modifizieren.
4. Sensor in die Junction Box einsetzen. Mit Schrauben-
schlüssel anziehen. Es müssen mindestens fünf Gewinde-
gänge eingreifen.

6 Dräger Polytron 5000 Junction Box


DrägerSensor PIR 7000

6 DrägerSensor PIR 7000


6.1 Modifikation des PIR 7000 Sensors für
die Installation der Junction Box
Erforderliche Werkzeuge:
Seitenschneider, Abisolierzange, Crimpzange

Gelieferte Teile:
Aderendhülsen

1. Drähte 75 mm vom Steckerende abschneiden.


2. Alle Drähte 6 mm abisolieren.
3. Aderendhülse auf jeden Draht stecken.
4. Aderendhülsen mit dem richtigen Werkzeug crimpen.

Draht Farbe
R rot
BLK schwarz
BR braun
W weiß
Y grün/gelb

Dräger Polytron 5000 Junction Box 7


DrägerSensor PIR 7000

6.2 Anschluss für Installation der Junction Box 5. Verlängerungsdrähte (16–22 AWG / 0,4–1,5 mm2 x 100’/
30 m max.) durch die versiegelte Rohrleitung führen.
Erforderliche Werkzeuge: 6. Sensor-, Verlängerungs- und Anschlussdrähte mit dem
32-mm-Schraubenschlüssel, 3-mm-Schlitzschraubendreher Schraubendreher an die potenzialfreien Klemmenblöcke
anschließen (siehe Abbildung).
Gelieferte Teile: 7. Korrekten Anschluss der Drähte gemäß den Farben
5-poliger Klemmenblock überprüfen.
8. Anschlussstecker mit Geräteelektronik verbinden.
1. Geräteabdeckung entfernen. Geräteelektronik herausziehen. Geräteelektronik wieder einsetzen. Geräteabdeckung
Sensorkabel abziehen.
aufschrauben.
2. Sensor mit dem Schraubenschlüssel aus dem Gerät
(Polytron 5000) ausbauen.
Draht Farbe
HINWEIS R rot
ii Die Gewinde sind mit einem Gleitmittel versehen. BLK schwarz
Das Gleitmittel nicht wegwischen, da es zur BR braun
Installation des Sensors benötigt wird. W weiß
3. Sensor wie in Abschnitt siehe 6.1 Modifikation des Y grün/gelb
PIR 7000 Sensors für die Installation der Junction Box
beschrieben modifizieren.
4. Sensor in die Junction Box einsetzen. Mit Schrauben-
schlüssel anziehen. Es müssen mindestens fünf Gewinde-
gänge eingreifen.

8 Dräger Polytron 5000 Junction Box


DrägerSensor PIR 7000

Dräger Polytron 5000 Junction Box 9


DrägerSensor PIR 7000

10 Dräger Polytron 5000 Junction Box


Draeger Safety, Inc.
101 Technology Drive
Pittsburgh, PA 15275-1057
USA
Phone +1 412 787 - 83 83
Fax +1 412 7 87 - 22 07
www.draeger.com

4544322
© Draeger Safety, Inc.
Edition 01 April 2011
Subject to alteration

Das könnte Ihnen auch gefallen