Sie sind auf Seite 1von 8

ARBEIT AM TEXT

Was ist ein Text?

Yolanda Farhana

1854041001

PRODI PENDIDIKAN BAHASA JERMAN

FAKULTAS BAHASA DAN SASTRA

UNIVERSITAS NEGERI MAKASSAR

2020
INHALTSVERZEICHNIS

INHALTSVERZEICHNIS

1. DISKUSSION
1.1 Was ist ein Text ------------------------------------------------------------ 3
1.2 Textsorten-------------------------------------------------------------------- 4

2. SCHLIEßEN

2.1 Fazit---------------------------------------------------------------------------------------- 8

LITERATURVERZEICHNIS
1

DISKUSSION

1.1 Was ist ein Text?


Ein Text wird generell als Folge von Sätzen oder Äußerungen definiert. Die Bezeichnung
hangt dabei eng mit der Sichtweise, die entweder aus der Pragmatik oder aus der
Syntagmatik kommen kann, zusammen. Neben dem Sinnzusammenhang wird auch das
Merkmal der Informativität stark durch einen Text ausgedrückt. Dies meint die Verteilung
der Information auf den Text.
Text ist das Ergebnis mündlicher oder schriftlicher Sprachhandlung, wobei
Sprachhandlungen als direkte und indirekte dargestellt werden können. Mündlicher Text
wird in verschiedenen Kommunikationsformen geäußert, z. B. als Rede oder Interview.
Schriftlicher Text ist an die geschriebene Sprache gebunden, wobei Sach- und
Gebrauchstexte und literarische Texte unterschieden werden.
Jeder Text muss vier Kriterien erfüllen. Deren Konsequenzen werden weiter unten
einzeln erläutert.

1. Ein Text ist etwas künstlich – von Menschen – Geschaffenes (ein Artefakt).
2. Ein Text ist linear (sequenziell) und verfügt über einen Anfang und ein Ende.
3. Ein Text ist medial repräsentiert und für andere wahrnehmbar.
4. Ein Text verfügt über innere Kohärenz.
Die Texterschaffung wurde von der Zeit, dem Umfeld und vielen anderen Faktoren
beeinflusst.  Ein Text muss bewusst, willentlich von einem Menschen geschaffen werden.
Jede Sinnzuschreibung ist davon abhängig, dass wir der Textschöpfung diesen bewussten
Akt unterstellen.

1.2 Textsorten
Text ist nicht gleich Text. Es wäre ja auch langweilig, wenn es beispielsweise nur
Berichte gäbe. Glücklicherweise haben sich im Laufe der Zeit sehr viele verschiedene
Textsorten herausgebildet: Fabeln, Romane, Predigten und Vorträge, Briefe, Verträge, Lieder
und Glossen, Reportagen oder Interviews - um nur einige zu nennen. In dieses
Durcheinander bringt unsere kleine deutsche Grammatik Ordnung und führt die wichtigsten
Textarten für Texter und Journalisten auf.
1. Mündlich oder schriftlich, fiktionale oder non-fiktional
a. Für die Praxis halten wir fest, dass es erstens mündliche und zweitens geschriebene
Texte gibt.
b. Zweitens lassen sich fiktionale (= erdachte) von non-fiktionalen Texten unterscheiden.
Poetik, Prosa und Belletristik bilden die sogenannte „fiktionale Literatur“, alle anderen
Texte die non-fiktionale, sogenannte „Sach-Literatur“.

2. Schriftliche Textsorten
Es gibt unterschiedliche Systeme, die vorhandenen Textarten zu klassifizieren. So haben
Linguisten Textsorten-Modelle unter anderem nach Inhalt, Funktion, Situation oder
Medium entwickelt. Die meiner Ansicht nach einfachste Klassifizierung ist die folgende:

 Private Textsorten (Notiz, Brief, Tagebuch)


 Literarische Textsorten (Fabel, Novelle, Roman, Gedicht)
 Journalistische Textsorten (Nachricht, Bericht, Reportage)
 Wissenschaftliche Textsorten (Abhandlung, Aufsatz, Monografie)
 Didaktische Textsorten (Schulbuch, Anleitung, Predikt, Vorlesung)
 Juristische Textsorten (Vertrag, Testament, Gesetz, Verordnungen)
 Ökonomische Textsorten (Anzeigen, Mailings, Flyer, Plakate)

3. Textsorten für Texter


Welche sind die wichtigsten Sorten, die ein Texter kennen und beherrschen sollte? Sie
fallen im Wesentlichen alle in die Kategorie der ökonomischen Textsorten. Hier eine
Aufstellung:

 Anzeige/ Banner
 Werbebrief/ Mailing
 Handzettel/ Flyer
 Plakat/ Poster
 Slogan/ Claim
 Prospekt
 Broschüre
 Katalog
 Radio Spot
 TV Spot

4. Textsorten für Journalisten


Bei den publizistischen Textsorten differenziert man zwischen informierenden und
meinungsäußernden journalistischen Darstellungsformen. Auch diese sollte man kennen:
Informiernd : Kurzmeldung, Nachricht, Bericht, Reportage, Feature, Interview
Meinungsäußernd : Leitartikel, Kommentar, Kritik/ Rezension, Glosse/ Kolumne,
Essay
Journalistische Sonderformen sind Moderationen (Radio, Fernsehen) sowie Online-
Texte, etwa zu Bildergalerien oder interaktiven Features. Beide Formen können
informierend und meinungsäußernd oder auch eine Mischung sein.

Die Merkmale von Textsorten sind ganz unterschiedlich und müssen differenziert
betrachtet werden. Denn Ihr werdet mit Sicherheit mal eine Textanalyse schreiben müssen.
Spätestens dann ist es gut zu wissen, wie sich die Merkmale von Textsorten unterscheiden.
1. Die Reportage
Eine Reportage gehört zu einer informativen Textsorte. Dabei soll der Empfänger über
ein bestimmtes Thema oder über einen sonstigen Sachverhalt informiert werden. Im
Gegensatz zu einem Bericht, wird die Reportage mit vielen Beispielen und
Bildlichkeiten geschmückt.
2. Die Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte zeichnet sich nicht nur durch ihre Kürze aus. Die wesentlichen
Inhalte werden in der Kurzgeschichte dargestellt. Sehr selten gibt es bei einer
Kurzgeschichte eine Einleitung, der Leser wird direkt an das Geschehen
herangeführt. Die Themen sind alltäglich und der Leser erfährt sehr wenig über die
(sowieso schon) wenige Charaktere. 
3. Die Satire
Oft wird eine Satire dafür benutzt, um auf eine indirekte Art und Weise Kritik
auszuüben. Es handelt sich oft genug um eine überspitzte Darstellung von
gesellschaftlichen Problemen. Dabei werden oft politische Probleme angesprochen,
aber auch die Äußerungen bestimmter Personen, ebenso wie Laster und Vorlieben. 
4. Die Glosse
Bei einer Glosse handelt es sich um eine Textform, die eine Meinung bildet und viele
aktuelle Themen kritisiert. Diese sind sehr lustig und kreativ dargestellt, jedoch soll
diese zu Nachdenken anregen. Diese Textform ist sehr kurz geschrieben und einfach
zu verstehen, enthält aber eine Mehrzahl an sprachlichen Mitteln.
5. Die Anekdote
Eine Anekdote ist eine humorvolle Geschichte, die den Charakter einer Person
wiederspiegelt. Sie wird oft als „treffend“ bezeichnet, da diese exakt diejenige Person
beschreiben soll.
6. Die Biographie
Bei der Biographie handelt es sich um eine (literarische) Beschreibung bzw.
Dokumentation von einer Persönlichkeit.
7. Die Fabel
Bei der Fabel handelt es sich sehr oft um eine kurze Erzählung, in der Tiere oder
Pflanzen vorkommen und eine Moral die Erzählung untermauert.
8. Die Sage
Eine Sage ist eine Erzählung, die aus der Vergangenheit entstammt. Sie wurden
mündlich übermittelt und wurden zu einem späteren Zeitpunkt schriftlich
zusammengefasst.
2

SCHLIEßEN

2.1 Fazit
Text ist das Ergebnis mündlicher oder schriftlicher Sprachhandlung, wobei
Sprachhandlungen als direkte und indirekte dargestellt werden können. Mündlicher Text
wird in verschiedenen Kommunikationsformen geäußert, z. B. als Rede oder Interview.
Schriftlicher Text ist an die geschriebene Sprache gebunden, wobei Sach- und
Gebrauchstexte und literarische Texte unterschieden werden.
Es gibt 4 Textkategorien wie mündlich, schriftlich, Texttypen für Texter und Texttypen
für Journalisten. Für charakteristischen Text haben 8 wie Der Weise, Die Fabel, Die
Biographie, Die Anekdote, Der Glanz, Die Satire, Die Kurzgeschichte und Der Bericht.
LITERATURVERZEICHNIS

Experto.de. Welche Textsorten gibt es bzw. welche sollte man kennen?. Abgrefun 9. September 2020 von
https://www.experto.de/businesstipps/welche-textsorten-gibt-es-bzw-welche-sollte-man-
kennen.html.
Teachback. 2018. Merkmale von Textsorten. Abgrefun 9. September 2020 von
https://www.teachback.de/blog/merkmale-von-textsorten/.
Seo-Analyse. Texte Begriffserklärung und Definition. Abgrefun 9. September 2020 von

https://www.seo-analyse.com/seo-lexikon/t/texte/.

Zanjero.de. 2012. Was ist ein Text?. Abgrefun 9. September 2020 von

https://www.zanjero.de/literatur-und-buecher/was-ist-ein-text/

Lernhelfer. 2010. Was ist Text?. Abgrefun 9. September 2020 von

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch/artikel/was-ist-text.

Das könnte Ihnen auch gefallen