Sie sind auf Seite 1von 1

Dr. Marius Ebert, Scanbox #02333, Ehrenbergstr.

16a, D-10245 Berlin

per Fax 0385 5103-999

Siegbert Eisenach
℅ Fa. IHK SCHWERIN
DUNS-Nr.34-128-2601
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin

MAHNUNG 15.01.2022

Betreff: IHK-Geb.-Rückforderung 12/21 (bei Zahlung immer anzugeben)

Sehr geehrter Siegbert Eisenach,

der Unterzeichner ist Staatsangehörige von Preußen und Reichsangehörige des Deut-
schen Reiches nach dem Reichs– und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22.07.1913. Da-
mit stehe ich unter dem Schutz des Deutschen Reiches, sowie auch unter dem Schutz der
Haager-Landkriegsordnung (HLKO).

Da ich mich im Rechtskreis des Deutschen Reiches befinde, haben Sie, Siegbert Eise-
nach als Repräsentant der Firma IHK SCHWERIN - DUNS-Nr.34-128-2601 - und auch
ihre Mitarbeiter keine Einwirkungsmöglichkeit und Sie durften auch nie einwirken.

In Widerspruch dazu haben Sie über viele Jahre von mir eine sogenannte „Mitglied-
schaftsgebühr“ gefordert, die ich nur unter Vorbehalt gezahlt habe.

Ich fordere Sie hiermit auf, diese komplette Mitgliedschaftsgebühr an mich zurück zu über-
weisen.

Nur zu ihrer Belehrung und insgesamt ohne jede Einlassung führe ich im folgenden noch
aus, dass Ihr Vorgehen auf der Basis von Betrug, in Tateinheit mit Täuschung im Rechts-
verkehr, Rechtsbeugung, Nötigung und gegebenenfalls Erpressung einherging. Straftaten
im Deutschen Reich sowie zivilrechtliche Forderungen im Deutschen Reich ver-
jähren nicht und werden bis in die dritte Generation verfolgt bzw. geahndet.

Die BRD (BRiD)–Staatssimulation ist zu keinem Zeitpunkt ein legitimer, souveräner


Rechtsstaat gewesen. Details dazu können Sie dem „Merkblatt für IHK–Mitarbeiter“ ent-
nehmen, das an mehreren Stellen (zum Beispiel „Scribd“) im Netz eingesehen werden
kann. Für die Rückzahlung der kompletten sogenannten „Mitgliedschaftsgebühr“ erhalten
Sie eine

Frist von 72 Stunden ab Zugang dieses Schreibens.

Meine Kontodaten sind: XXXXXXXXXXXXXX 7014, BIC: XXXXXXXX

Hochachtungsvoll

Das könnte Ihnen auch gefallen