Sie sind auf Seite 1von 12

SCHACH ll!c!!gverze!e!r!

ei

SPOR 2 Summerauer Gedenkturnier

T ] Jugend-Gebietsrneister.
! Landesverband 0t)
6 Ausschreibunsen
lr.
rmationsblatt des LVOÖ B Blick zum Ostliganachbar

Summerauer Gedenkturnier

Ssisl!-9llglEB
von Taufkirchen enüwickelt sich zum Sensr.tionsmann cles
Turnleres:nachdem er in der ersten Runde den.Trauner
Tscherne bezwangrgelang es ihn ln der zweiten Rundetller=
mann 0bermayr vom SV Ried zu besiegen I !
Ein zweiter TaufkirchnerrDietnar Hiermann, nacht durch
konstant gute L.:i stungen von slch reilen-er remisierte ge=
gen Max ltönlg (l'/SC) !
Weitere überraschungen gesta'ten iliese sehr 6ute Veran=
staltung noch inberesganüer:so rang Alols Schvrabeneder
(Grieskirchen) Roland Deixler (SV vöct<tabruck) nieder,Giin=
ther Androsch (Ottensheim) unterlag Karl Bachlei.tner (Gries=
kirchen), und der jrnge Kirchclorfer llarlms Pierecker ltan
gegen Gernot Gruber (,tSfö Vöcttabruck)zum ganzen Ziihler.

gBg!9EIggE!

Slaelsliea: SK VöEST Linz:SY Klagenfurt = J'J : ZrJ

9slIlsa: hrnser SK : SK Baden = JrJ : otJ !!


SI{l{eufeld:LinzerSV = o: 4 !
SC Traun : SGll IIITIAGAbbS = 1,J : 2tJ ?
P
gu
u !iug!! = I lLlrjri 59 gEi i g!
(Fortsetzung von Seite -1)

e-:-tgng-g
l,/inliler llarald : Scliiiller Erst = O:1
Drucltenthaner A": Zauner Peüer =,1 :o
Kapeller 1{olfg" ;Felsberger Alfred = O:1
Steinermayr Th. :Kranrer G. = O:1
Dei"xler li. : Schr.rabenecler A. = O:1
Bittner R. jr.: Obermayr flermann = 1:o
I(irchna.','r ilil. : Ilauclum Alois 1:o
= O:1
lfni +'1 D : tleillluni llerbert =
Luttinger Ji. : Fassmann Er.ra1d
Edlinger l^tilh. : l'liesenecker tr'.
= 1/z
= O:1
!scQce.Eer-Ugr:i.-IJsls9E- ggrgitet9____=_- 9_: _1
KranzlAlfrecl: PracherstorferChr. = 1: o
I',ranzl Peter : Einfalt Peber = 1: o
S es!s-Uer----- :
-gierss!s-!!e!u st - - - -=- - - -1/? _
Brandstätter : Tscherne J. o:1
Druckenthaner E.;Gugenberger = 1:o
IUenßes Änton : Kirchnayr Elisabeth = 1/2
Androsch G. : Bachleitner Karl - o:1
Zillner tI. : l,/eiß Peter 1:o
Ebner Josef : Rosenkranz Werner 1:o
Bogner l/olfga.: Aigner I'lichael 1:o
Bittner Helmut: Hölzl Herbert o.1
Lachnaj"er Fr. : Vogl I(arl 1:o
Pierecker llar.: Gluber Gernot 1:o

Paarunßen f i-ir tlie driüte Runde:


Schi,iller l{ei}6uni
lli e senecker Druckenthaner A.
Tlpl qlrorrar Herzog
Kraner Bittner R.
Schwabeneder i(i-rchnayr
Lutüinger Ä" I(ranzl
E. Fassmann Kranzl P"
Tscherne Ebner
Hiermann E" Druckenthaner
Spi t z1 Deixler
Obermayr Bogner
I{öl zl : flönig
Bachlei-üner : tJinkler
Zauner : T,achmaier
Zi l Lner : Kapeller
FÄ l i nopn : Steinermayr
Hauclun : Laudacher
Pracherstorfer ; Pierecket
Einfalt : l.'ienges
Kirchrnayr E. : Androsch
i{eiß : Brandstiitter
Gruber : Bittner II.
Rosenlcranz
Gugenberger Vogl
JUG EiI DG EBI T.,T,JI.JNI ST ERSCIIAI}IEII 1 gB4

Gebiet 1 ( SV Riedau )_ :
4.lugde: 29.o9,1934
Baumgartner (tlai zenkirchen) Ilainzinger (fiaizenk. ) = 1/2
t,leiß (Grieskirchen) ur&l ( l{leoaul 1lo
Ilumenberger W. (Grieskirchen) Kreuzhuber (Grieskir)= 1':o
Seifried (Riedau) l/ohlfahrt (Peuerbach)= o:1
Binder (ni-ea) Bibbner A. (Tauf kirch)= o:1
Summergruber (Tauf kirchen) Riegler (Grieskirche)= 1/2
xe]'st,nSer \r(1eoau,, Klonlachner ( -"- )= 1/2
Schön He. (GRieshi-rchen) Humenberfjer ß.( " ) =
Iludelsdorfer (Schärding) icnon lla. ( ) = o:1
Huber-Reiter (Ried) Gunrpin';er (nieaau) 1:o
Lang (WAizenkirchen) spi elfrel +1 l2

!.Ru4de: 1o.o9.'1984
Bltbner A. Daumgartner 120
Hainzinger Kreuzhuber 1:o
\,lohlfahrt Her. l{eiß Günther = o:1
Graf Chrlstian Schön Ilelmut - o:1
Kronlachner And. Seifriecl Th. = ot1
Schön Harald Suramer6ruber = 1:o
Riegler Stephan Blnder Chr.
HuberrRelüer Jo. Reisinger Th.=
Humenberger Sev. Humenberger l{= ^.4
Gumplnger Georg Lang Harald o:1
udelsdorfer Wol gang spielfrei +a r,

labellgngtgnd nagh_fjln! Rundgn


q
1. Fittner Andreas
2. Halnzlnger Johann l[q
,IJ

]. Baumgarüner Herrnann rHunenberger \'/erner t /r/


Schön Helmut
6. Huber-Reiter JohannesrRiegler Stephan'
Selfriect Thomas rschön llarald rtrleiß Gün= )
the:r,ttüohlfahrt llerbert
1 1. Btncler ChristianrGraf ChristianrKreuz=
huber Johann rKronlachner Andreas rRei= a

singer Thomas rSunmergruber Günther


4n 4q
'r' T,anB Harald
18. Guütinger GeorßrHunenberger Severin 1

2o. Rudelsdorfer l'rolfßang


o
P1. Gaiinseis Christian
Griinsels Christian hat sich an 2].o!.vorn Tr'trnier ab'letreldet'
Gebiet 2 (SC Ottensheim):
tiie erwartet setzten sich die (auch von cler ELO-Zahl her)fa=
voritisierten Freistädter i Steyrep5ger letztendlich clurch.
Die Oüüensheimer Damen nußten sich auf Grund ihrer kaum bzw.
nicht vorhand.enen Spielpraxis mit den hinteren Rängen begnü=
gen.Die l4eisterschaft unter der Leitung Ralner plarwans Bing
klaglos über clle Biihne-särntliche Spieler verhLelten sich
nustergiiltig.
2.un4 letzte_Rr,.nde:
Reichart G. - cleiß = 1/2
l'Josmik - Oberansnayr N. = 1/z
Oberansmayr A.-Luger = 1:o
Trehner - Hanetner = oz1
Fenzel R. - Stallnann = oll
Hofmann - Fenzel N. = O:'1
Leibetseder- Fenzel Ä. = 1:o
Klausner - Brandstätter = 1zo

laleflgnendstand_
1. I'losmik ltlanfred (SV Steyregg) 4
2. Oberansmayr l.tartin(SVIfreistadt) ,'5 16ro
]. Reichart Gernot (SV Steyregg) 7,5 15,5
4. GIJEISZ l{artin (Sv nreistadt) Jr5 1415
5. OBDRAI{SI'iAIR Andreas (SV Freistadt) t,5 17,a
9 :-{4ll!![E!-tcrclg-(!I-9!euress)------- --2fi - --1? "e
7. STALLMAIIN (SC Ottensheirn) t
B. LEHI{ER Franz (SC 0ttensheim) 2r5
9, LUGIiR .Andreas (SC Otter sireim) 2 4Cq
^tl/
1o. FEIIIEL (SC 0ttensheim) 2 4Za
'/ ,-
^.
11. FETIZEL Reinhart (SC Ottensheim) 2 12 15
'12. FIINZEL Norbert (SC Otbensheim) ,1) n
2
1r. LEIBETSEDER Gabriele (SC OTtensheim) 2 )x/
14. HOt'l,lAl,ilrl Isabella (SC Ottensheim) 1 44
''7/ E,
15. BI?AI{DI'jTI\TTER }4onika (SC Otteasheim) 1 1n
': e tr/
16. I{L^USIIER Karola (SC Ottensheim) 1 0q
)r2

Die ersten scchs Si-^leler quali..fizierten sich fiir clie *rugend=


landesneisterschaft (2? "12,1984 - o4.o1.'1985) lHerzlichen
Gliickr'runsch ! I
0sterreichischer Schachbund
Referatsleiter unci Ausschüsse d. LV 0ö d. öSB
Presse-Referent : Herbert Weilgunl
Stellvertreter : Georg Kreischer
Dl0-Referent Josef iYachlhofer
StelLvertre ter Thomas Brachtl
Schulscha ch-Referent Alfred Enzendorfer
S tell_vertre ter lrof . Dr. Franz lilayr
Jugend -Re ferent Reinhard Ziebermayr
St e1 lvertre ter Johann I'{a ir
Damen-Referent Kathari-na Fassmann
Stellvertre ter 0wal-d Josef Fassnann
ch-Referent
Spi t zenscha
(STL) u. Selektionär : Horst lliedermayr
llvertre ter
Ste : Josef Zei-linger
Kreisspiellelter iVes t : Thomas Brachtl
Lli t te : Karl Bachl-eitner
Nord : Josef .WachLhofer
LLnz : lverner Stubenvoll
0et : Georg Kreischer
LandesspieL1eituna
!=........-'..#
Vorsl-tzender t Hans Aneer
Stell-vertreter : Alfred ikaczuk
Stellvertreter : Reinhard Ziebermayr
Stellvertreter : l{erner Stubenvoll
Stellvertreter : Alfred Enzendorfer
{itglied : Thomas Rraehtl
lilitglied 3 Karl Bachl-eitner
}tltglled : Josef t/achlhofer
lrlitgliect : Georfi Kreischer
, Mltglied : Kathärina Fassmann
Technischer Ausschuß
vorsltzender i Hans./ineer
Stellvertreter : DI.Itolaäd Huener
. Mitglied : Josef Riegler
Mi tglied : Ing.Felix Rothbauer
Mi tgli.ed :
lllag.Iirnst Gugenberger
l,{itglied :
Rudolf lling
Mi.tglied :
Josef lr,lurauer, iun.
M1 tglied :
Ileinhard Bernn
fü! Ehrenzeichen d. LV 0ö d.
Vorsi-tzender ==__----f--Eans TnseF--
trSB
J{er}g*tg3$sagg_qlhuß +
Mitglied : Horst Niedermayr
Mitglied : Reinhard Zicbeimayr
Llitglied s Alfred ]lnzendorfei
Sonst igc Funktionen
öSB-vize präs idefrt- ! .Lr1en tJocnd.tnst(y
OSB-Bunde ss pie 11e i t er : Hans Anger
ösB-};to-Re f!rent : Josef lVachlhofer
uJlJ-u Derwa cnungs aus
schußvors itzender
-
: Rll.0tto Gausch
lS0 O0 - Landessoorr-
fachra tsmi tgiied : Hans Anger
! llorst liiedermayr
/tSKö-Land e sfachwa rt : Ilans'Angor
Unlon-Land esfa chwarc
Ansch_rif telt he Anschrif tenvt:rzeichnis tl . Vors tand e s drLV 0ö
Ausschreibtrng zur
Gmundner Schachs tadtmeisters chaf t

Der Gmundner ,Schachverein wi-rd auch in der Spielsaison 1994,r'g5 wieder


eine Stadtmeisterschaft durchführen.
Das 'Iurnj.er ist offen ausgeschrieben und tgird l4 -tägig jeweils
am Donnerstag, im Gasthof ,,coldener Löwe,, um 19.OO Uhr begonnen,
1. Ersatztermin ist der folgende Freitag - Lokal: Rathauscafe
Dr-e Bedenkzeit beträgt für 40 Zige 2 Stunden und in der Folge
20 Ziige für jede weitere Stunde.
Nach Ablauf der ersten Bedenkzeit kann die partie unterbrochen
werden - Zugabe.
Alle Hängepartien oder am Spielabend aus entschuldigten Gründen
nicht gespielte Parti.en sind nach Absprache mit dem Gegner zwingend
vor der nächsten Runde zu beenden oder nachzuspielen.
rn jedem dieser Fälre ist se]-bstverständlich der Turnierleiter oder
einer der Herren des Schiedsgerichtes zu verständigen!
Bei zwermaligem unentschuldigtem Fernbleiben kann ej_n Spieler von
der weiteren Teilnahme bei Verlust des Reugeldes vom Tuin:ier aus-
geschlossen werden.
Al]e Streitfragen werden von einern Schiedsgericht unanfechtbar
geregelt: Obmann Präs"a,D" Rud" Thalhammer
Obm.Stellvertr" Drr" Josef ScharmüIler
SpieIf. d" SV Hannes Wolfsgruber
Für das Turnier gelten die FIDE - Regeln.
Nennungsschluß: 3. November 1984
Nennungen können mündlich oder telefonisch jeden
Freitag am Sprelabend ab 18.3O Uhr irn Vereinslokal
Rathauscafe bei einem der Herren des Schiedsge-
rj.chtes abgegeben werden.
Schriftliche Nennungen sind an den Schachverein
Gmunden, Rathauscafe, 48lO cmunden" zu richten.
Nennge 1d: J f U, -_
Reuge ld: s 100, --
Nenn- und Reugeld sind bis spätestens arn Tege des
Turnierbeginnes um LB.30 Uhr zu erleqen"
Turnierbeginn: 8. November 1984 im Gasth" ,,Gold"Löwe,' i.rm t9.OO Uhr
Es ist erwünscht, daß zu diesem Termin a}le Teilnehmer
erscheinen, da erst et-ne Viertel-stunde zuvor die
Auslosung durchgef ührt wird.
Quarifrkation: Der sieger des Turnicres ist Gmundner stadtmeister 1985
Bei PunktegLeichstand wird der Titel in einem Aus-
scheidungsturnier entschieden (mind.2 Partien und dann
ab der nächsten gewonnen Partie).
Für andere punktegleiche Spieler wird zur Feststelluncl
des Ranges das System Sonneborn - Berger he rangezooen.
Preise: Buchpreise und f Pokale und Urkunden für die ersten
drei Ränge,
ELO-Wertung: Das Turnier zählt zur ELO-Wertung.
Der beste Spieler des Sv Gmunden wird als Vereinsmeister gefi.ihrt"

Turnierleiter
Landesverband 0berösterreich
Österreichlscher Schachbund

EINIADUNG
Das Dauren-R efer I t Ces landesverbandes 0berösterreich
d. 0SB rlchtet an a1le Frauen und Mädchen clie herzliche Eln-
ladung arn

4" 0 f, f e n e n Danentur.nier 1984


teilzunehmen.

Splelort t Restaurant-Gäs te zimmer rrNeubauerhof r', H. u. B.


Wel-ntrerguai",It 27 406l HöRSCHING,
-}1"?elqtraße(Nähe
Te}": O?221 fi2156od.72521 des Haupteln-'
ganges der Kaserne Vogler ilörsching).
SSielbeginn Sarnstag, den lT,Noverober 1984 um 14.00 Uhr
!
Spielberech*igt A 1 I e lnteressierten Frauen und Märichen
t
(auch Schülerinnen).
Austragungsart : Schnellturnler nit 20 Mlnuten Bedenkzelt oro
Spielerln. Je nach Tei.Lnehrneranzahl 5 - 7'
Runden Schrvelzer System" K e 1 n Schreibzwcng.
Spielregeln i Oesplelt wircl nach den Regeln der F.LD"E.,
sowle den Bestinrmungen iler TuIVO d. öSB mit-den
zuletzt gilltigen änderungen und Ergänzungen.
l{enngeLd : S 10.-- pro Spielerin
Anfal,lende Speeen : "/lnfall,ende Spesen sind von clen Teilnehnerinnen
selbst zu tragen.
?reise : PokalerUrkunden, sowle schöne Sachprej-se naclt
der Rangfolge.
Spielmaterlal : Wlrcl vom Danen-Referat d. LV 0ö d. öSB beiBe-
tell-t.
e
Turnl,erlelter Kreisspielleiter Josef W a c h I h o f e r,
:
St"Georgen an der Gusen
Nennungsschluß ! Monta6, den 12. Novcmber 1984
D1e Einzahlung des llenngelcles auf das Glro-Kto
d" LV 0ö d. 0SB Nr"6"605,6J8 cler Raiffeisen-
bank Traun bis l2,Novenber 1984 gilt a1s An-
meldung zun Turnler und wlrd bei der Aus-
).osung berückslchtigt.
Anfragen i Älfragen sind nusnahmslos zu richten an das
D a rn e n - R e f e r a t Katharina und Ewald
Josef F a s s m a n n .beide 4050 TRAUN, ödt,
Heielev+eg 5o Tcl. z A7229139654"
Für den LanclesverbanC Oberösterretrch d. ÖSB:
Dor Fräsldent: Der Damen-Referent I

Erlch Boclrdansky e"h" Ka tharina FassnannoLSehf " e"h.


Niederösterre.ichische Landesl ioa

L Runtle Iabellenstand nach


hlr. Neustadt zwei Runden

l, 5X Eaden 00 IO
32 2. Iernitz 00 aq
l. l/r, Neustadt lo
SCl4 waldvier[el : SCM Amstetten ],i: 4J 4. Dt. hlaqram til 9
5. Amstetten lo 8r5
2, Runde 6. VÜESI Krems 0l 8'5
7. llitiag/Ybbs 0t 7,
Eggenburg 0l
o Loosdor f 0l
IU. SL. Pölten 0 o2 615
SGlt hlaldviert,0 D2 615
12. fraismauer ti 82 6

LIM Kampf I9B4

Carij Kasparow ohne Chance:

Tolja Karpow ging mit seiner neunten Partie 4 : 0 in Führunq. DamiL trennen
Karpow vom neuerlichen Titelgewinn nur mehr zwei punkte.
Hier die siebte Partie, in der der llerauslorderer nach dem 41. Zug auFgab:
Karpow - Kasparow
l. d4 d5 16. Tadl DeB ]1. Ixd5 a6
2. c4 e6 17. h, Lh5 t2. Lf4 SrB
t. Sf] c5 18. Lxd5 Lg6 tt. Ddl Ds4
4, cxd5 exd5 19. Dcl 5xd5 t4. ft Dg6
,. g) Sf6 20. Ixd5 ScA t5. Kfz lc?
6. LgZ Le7 21" Ld4 TecT t6" Del TcB
7, 0-0 0-0 22. bl 5b6 J7. De7 b5
B. Scl Sc6 2J" le5 Dd7 ,8. TdB Ixd8
9. 195 c'd4 24. De) f6 19. DxdB Df7
Io. Sxd4 h5 25, Tc5 Txc9 40. Ld6 95
ll. Lel TeB 26. Lxcl Dxhl 4I. DaB Kg7
12, Dbl 5a5 27. Tdl h5 l:o
ll. DcZ Lg4 28. TdA Sd7
14. 5f5 TcB 29. Ld5 Lf7
15. Sxe7+ TxeT lo. Sd5 Lxd5

Impressum: Eigentümer, Herausgeber und Uer.leg-r;


Landesverband Oberösterreich des österreichischen
Schachbrrndes. Herberl Weilquni, RohrmayrstraOe 16. 11020
OTFENES EGGENBURGER FESTTASEIURNIER
28. August bis 2. September 1984
P€rnerstorfer Jqhannes - ein würdiqer Sieger!
Klingende Namen versprachen bei dem seit Jahren best besetzten Fest-
tägeturnier von Eggenburg viel Spannung und Dramatik. Daß der Sieg
von Johannes Pernerstorfer so überlegen ausfallen würde, getraute
sich niemand zu behaupten. Eindeutig deshalb, da der Sleger lediglich
ln der letzten Runde gegen Mltfavoriten Johann Haas ein Remis abgab.
Johannes Pernerstorfer hatte weiters Srch, Helmut KargI, Hamrner-
schmid, Posch Herner und Poyntner Erich auf der Abschußliste.
Traditionell brauchte das Team Ernst Ulsperger, ideell unterstützt
durch Kul-turstadtrat Dr. Heinrich Reinhard und Präsident Dr. HeLfmut
Stetndl bzvr" materlell durch den Sponsor Ralffelsenbank Eggenburg
(oir. XarI EtzI, sowie Fr" Dlr. auger) gut über die Bühne, Nichr
unerwähnt bl-elben soll auch der Computer von Prof. Adolf Sommerbauer
rd Ischl., SchachkI. Ebensee), welcher leweils die Auslosuno vornahm.
STand nach der 6. Runde:
Rang Punkte NurTüner Namen
qq 8 20 a Pernerstorfer Johannes, Eggenb. 22 19 . 75
2 9 20 a Sommberbauer Norbert,Bad fschl 2l 16,5
3 4,5 4 2L a Posch Werner,Wr"Neustadt 2022 25 l'7,5
4 4,5 5j 21 a Haas Johänn,St. PöIten 20825 22 15,5
4 2 2I a Wadsack Wolfgang,gsstetten 20 22 13,5
6 4 L7 19 a Neumeier Klaus,Pressbaum 2099 22 13
7 4 34 17 r Bernhuber Franz,Loosdorf 21OJ 22 12
I 4 21 18 g Rieger Friedrich, Wien Donau 2 21 12,75
9 4 27 18 a Neussner Siegfried, St. Pölten 2O,5 12,'15
lo 4 15 19 a Poyntner Erich, Traismauer 2O8'2O 11
11 4 14 19 a Polsterer Heinz.Feuersbrunn 2 l8 10
L2 4 30 l8 a Dipl".Ing.Weiß Herbert, Eggenbu.,16"5 9,'15
l3 3.5 12 19 a Zbiral Erwin, Krems 2OBB5 21"5 11,25
14 31 18 a Somrnerbauer Adolf, Bad Ischl 4 2O,5 ll
l5 22 18 a Zeindl Christoph,Eggenburg 20 20 10.5
16 3,5 lO 20 a Gattermayer, Ing" Robert, Hitiag I7 ,5 7 ,75
1? 29 18 a Fürnkranz Johannes, Laa 2o413 l'l 9
lö 1q 28 18 a Kralovec Erik, Loosdorf 21636 15, 5 9
19 ?q 35 17 a Schweinberger.InE.Josef,Laa 2 l4 6,75
20 7 20 a Srch Josef, Wlen Donau 10717 21,5 I
2L J 1l 19 a Wandl Werner, Fressbaum 21oo3 20 9,25
22 3 24 18 a Walter Gerhard,Krems 21227 20 8,75
42 16 a Busta Harald. Eggenburg 20382 l8 6
2_ 3 25 18 a Unterberger wolfganE, Pressbau 1?,5 8,25
ti 3 19 18 r Kaltenbrunner Rudolf.Eggenburg 1?,5 6,5
zo 3 3 2l a Uhlmann Corwall. Eggenburg 2a4 L7 5
3 ll 19 r Piessnegger tleinz, Eggenburg 2 1\,5 6,25
zö 1 32 17 a teo Barth, Eggenburg 20381 15 5
29 2,5 39 16 r Steyrer Ferdinand, EEqenburg 2 19 6,25
30 2,5 18 l8 r Kraftschik Günter, Gars 20656 16,5 4,5
31 2,5 3? 1? a Aichinger Johann, Eggenburg 20 15,5, 5,25
32 2 6 2A q Dr" FiR.. Steindl- Helmut, tsi.sambe 23 6
33 2 36 1? a Lendwai siegfried, Wien 10377 l7 6
34 z 43 15 a Helrnut Kargl" Eggenburg 215O6 l'l 1,5
J5 21 18 a Weinmesser Rüdiger, Hittiag 2 16,5 3,75
36 20 18 g Mag"Schindler Gerhard,Mistelb. 16,5 3.5
37 X -- a Peter Gessl Traismauer 2o83o 16 2,5
Jö 2 38 16 r Wilfrj-ed KargX, Eggenburg 2aA9 14"5 2,5
39 ) 40 16 a Winkler Franz-Gi.inter, Laa 216 1l I ,5
40 1,5 33 tr? r Hamnerschmi-ed Johann, Egoenb" I2,5 l,'7')
4t 26 LE a Kon:zak Leonardo. EggenburE 12 2
ßÄCSPRIM'84 I(I'CSKIII{ET
lrrlcnrationalcs Schachfcstival vottt l" lli'" 9. I)ezernber
mit den folgenden 3 'l'urnieren:

l. Inlcrnationrles Offcncs llleiskrtrrrnicr: II Runden Schrvcizer'System, 50


Zl.g+ ir 2,5 Sl,utrrletr, dunach 20 Züge stündlioh.
I'rcisc: l. Irt. l0 o(X), -, 2. I.|t. ?000,-, 3. tr't'. 5l)00,--, 4. Irü. 3000,-, 5. l't.
2()00,.--, 0-?. 1r'1,. t500,--, tJ 10. rt. 1000,-. llri rnchr els S0Teilnchnrern
u,crrlcn rlio l)riimien urn 50/o, bci übor lü)Teilnchmcrn unr 100|, erhölrt.
Hinsrtz: übcr 21100 int. Elo: l.t. lOO0,-, ülrcr 22(10 int. Hlo: F't. 2000,-,
olrnc int'. llkr: l,'t. 30oo,*'. Gll untl III[, sowie I'ciltrehnter mit, wcuigstcm
2J50 int. 810 froi.

2. Internaiionalcs Offencs Demenhtrnier: ll llunden Schwcizer-System, 50


Zig,.t in 2,5 Sl,rnden, cltnach 20 Züge siürrdlich.
I'rcise: l. l't. 3000,-,2. Ft.2000,-,3. 8t. 1200'-,4. l4't. 1000,-" 5. l't.
tl(lO. -, 0-?. lrt. 500,-. llei mehr nls 30'leilnehnreLtr wcrden dio Pränrien
utrr 5(l')1, bci übcr 40 llbilnchmcrn um t00'/. erhöht.
Iiirrsatz: übcr 1800 int. I4lo: l-t'. 500,-, ohne int Elo: Ft 1000,-. GlVl und
l f,l, sorvic Tcilntdrnrer rnit u'enigstcns 2100 int. Blo froi.

il. Scniorcnturnir:r: I Ilttntlen Schweizer-Systen, 50 Zige in 2,5 Stunden,


rltnuch ?0 Zügc stünrllitü. Jührgiinze 192.1 untl älter. Nnturnlpreise bis urul
mit 5 llilrlkten. Einsttz l,'t. 400,-.

ALLGESTEINE BtrI)INGUNCDN

Vrranslslter: DUTEP SC Kecskenrdü


Startliches liuuuntcnrehmen f)onou-Theiss
Spiclolrt: Tumiemtal dcs DtITnl'SC, Kecskemdt, Kurucz
krt'. 14.
lnr Turniersral ist' Ilauchen verboten!
l)röffirrrng: l. I)ezembcr 1081, l4 t)hr, l. Runde nrn l5 [Jhr.
Preisvcrleilung: om 0. f)czenber um 18 tlhr.
Anneklung ruril infornration: Dr. Erddlyi Tsmös, Kecskem6t, Klupk* u 3{.

ikil#i i;t;ll 4{ Aureirssr.


(?0) 25-853 Wohnu4g.

(Jberntchtunq krrur für l't. 20o-3?0/Zweibettzimntcr in Gästezintrnern oder


iur DUTEP-Iisirri (pro Nacht) oder aber auch irn Hotel erfoigen.

DIII VI)]TANSTALTER
Landesverband Oberösterreich
österrei"chlscher Schachbund
AUSSC HRE lBUNG
der
Schü1er-Land e sne is ters cha f t
i m Schne1I s cbach 1984

Splelort :
Restaurant I' Neubauerhof " I H. u. B. lYeinbergmaie r,
linzerstraße 21, 4061 HORSCHINC,Tel- :O7221 /12156
"
(Nähe d.Haupteinganges d.Kaserne Vogler Hö" ).
Spielbeglnn : Samstag, den B. Dezernber 1984 um 09.00 ühr.
Nennungeschluß a Samstag, den B, Dezember 1984 um 08"45 Uhr.
Splelberechtigt i Verbandsoffen
Der Bewerb steht alLen Jugendlichen (auch ver-
elnslosen Jugendlichen) der Geburtsjahr5änge
19?O und jünger offen, soferne sie in Ober-
österreich wohnhaft sind und nicht einen Verein
eines anderen Landesverbandes angehören.
Auetragungsart r Schnellturnier mlt 2O Minuten Bedenkzeit in cler
Forn eines modlfj-zierten Schweizer Systems.
5 - 9 Runden je nacb Te j-fnehurerzabl-.
Es werden die BLitzschach-Regeln nicht zugrunde
gelegt, es besteht aber kein Schreibzwang.
Splelregeln Es gelten clie Spielregeln der I'.I.D"D"o sowie
clie Bestimüungen der TuW0 d. ÖSR mit den zu-
J-etzt gilltigen linderungen und Ergänzungen.
Turnleroralnung In turni-ersaal ist das Rauchen ausnahmslos
verboten !
Nenngeld S 10.-- pro Spiel-er.
Anfallende Spesen Anfallende Spesen sincl vom leilnehmer selbst
zu tragen.
Quallfikation Der Sleger 1st 0ö Schüler-Landesmei.ster 1984
lm Schnel-lschach"
1. - 10. PIatz = berechtigt für Schiiler-Länder-
känpfe 1984/85.
1. - 6. Platz = berechtigt zur Tej-lnahme an
d"Sch-UUlTusch, sowie berech-
tlgt für d. Finalturnier d.
J-Ll4iTusch 1985.
Pre 1 se 1. - 1. Platz = P61q31
1" - 6. Platz = Urkunde
Sachpreise soweit vorhanden ! ! |
Spielma terial Jeder Vereinssnicler muß für dieses Turnler eine
Efiüänafrei funktionierencle Schachuhr, 1 kornplet-
te Schachgarnitur rnit Unterlage. (Turnierschach-
Größe) belstellen.
Turnierleitung Jugend-Referent Reinharr) Z i e b e r n a y r
Schledsgerich t 'rVird am Splel-tag bekanntgegeben.
Der l,andesschriftführer: Der Jugend-Refe.rent;
Katharina Fassmann eh. Reinharrl Ziebermayr eh.
Dcr lräsident:
Erlch tsochdansl<y eh"
I3LED - SLOVENiJA - JUGOSLAVIJA

6, snHcvsKI FESTEVA[- Yd
F{'R
chess festival schachfestival 15.-24.3. 85
OFFENT fl-TRNTERE:
- für Schachspieler : im Kasino-Saal_
- für Scbachspielerinnen: io Glassaal des Hotels pA!-K.
SPIELBEDINGiJNGEN:
Es wird nach den FrDE-Regeln gespielt, ! Bunden uach deu schueizer
Systeo, !O Züge in 2,5 Stu-nden und 20 Züge in I Strmde in de
Fortsetzung. Es besteht die llöglichtreit FIDE-Normen und lJertui-g
in der internationalen Eloliste zu erzielen. paare werden durch
Conputer ausgewä-hlt. Die definitive Ausschreibung erscheint an
I. November 1984. Anneldungen und Bezablung der
Einscbreibegebühr:
- 15. l{ärz ooo i2 bis 14 uhr io
Yorrauo des Eotels PÄRK
:\(!it Regeloässige Runden:
- jeder. 1[ag von Lr.tO bis 2O.]O Uhr'
unterbrochene Partien von 22 bis
24 Ubr rrnd s6 nächsten Tag von 9
bie l1 llhr.
Abschluss des 1urniere und Preiever-
teilung: 24.1'l'ärz un I] Ubr.
BuIletin:
- Nach jeder Sunde erscheiut das
Bulletin nit ausgewählteu P'-tien
0ffenes Blitzturoier:
- 24. März un ! IIbr
Jeder Betuligte muss eine einwand-
preie Schscbuhx nit bringeu.
Preise:
Der heisfonds für die beiden TurnLere wind an Nivean äbulicher
Turniere in Jugoslarrien sein.
- Grossoeister u-nd i-nternationale Meieter sind voa der Bezahlung
der Einschreibegebühr befrelt.
Grossneister, die sich bie 1. tlärz anmeldenr sind voo der
- 'Bezahl.ung
der Unterkunftkosten befreit.
- Teilnaboe wird nach RLT'O-Punkten und Altor stinuliert.
UnfmfUfml: Uotef-pmX- - I fategorj.e, nit enispreshenden Nacbläss.
II OBGANISATOR: SCEACFVERBAND SIOWEIfIH{S LJubl; r' SCHACHVERBAND
Goren.'leka Radovlii.ca. fitRlSTICNA POSLoWA SttiFNoST Bted.

Das könnte Ihnen auch gefallen