Sie sind auf Seite 1von 12

SCHACH Inbalüsverzelchnle :

SPORT
nfn'mationsblatt des LVOÖ
I
2 Haa:rechaf tenel.stereobaf t
I
12,-
Rundech:relben Nr.412
Granaetettener Kurzturnl
& Vl'l des SV Rled.au

Nr. f6 3.Jahrgang

ngeblich gibt es in Japan


bereits einen Computer, mit
dem man Schach spielen kann.

)'....-)'-,rrr

Dann würde ich mir gleich zwei kaufen.


Die könnten miteinander spielen.
Gcrubaane Felertage
untl elneu Euten
Rutech Lne lleue üahr
wünecht allen Schacb-
kollegen;,und -tnnen

,'.tl-/"r'zn
, I\
,'!- '

I
-t h.'t, i

(Und ich gehe ins Kino.)


Landesli
SK Neuhaus I - SC Traun II -
Welser SC If 622 $YINSET DK 1-L 1,9t415
Tscherne - Nußbaumer 1:o
Dorfner - Llntner
Schnoll - WelLgunl J.
r)
Mühlbach - Kublcka ot1
( Weilgunl Eer. - Pecile 1:o
KoLler J. - Eilgarth o:1
.1 /2
Treutner - Siedl
Buchnayr - DeleJa-Eotko 1:o
SV Gnunden I - AD V I-
Süeln-Stevr II 6 ^5:1 -5 SVRled I +y
?:(
LeTLZ - lAnner Schulz - Krachler 1:o
Köst1er - Steigerstorfer E. 1/2 Breltenfellner - Hofmann o:1
lhallinger - Blas1 1:o Obran - Eerzog o:1
Seifert - Gruber J. t/ I Fl-atz - Murauer J. jun. 4/)
Knlegel - Jachs 4.a Heuschober - Obermayr otl
Ernst - Riees Bunberger - K:oog1l-nger 4/?
Wolfsgruber - Riegler 1:o Foffmana H. - laffanek o:1
Topf - Edlinger flkaczuk R. - Augustin G. o:1
DSG Union Linz I - SV Urfahr I -
ita. vutöJ-.nz
^,,
!t,G^,. +.
J-II V,5z 4rj Vorderwelßenbach I 6rJt 1rJ
Löffl-er C. - Bart1 1:o Casagrande tla. -
Nlnme::vo11 1:o K
löff1er A. - Enzendorfer 1/Z Zauner P. - Wakol-blnger G. 1to X
tröffler K. - tr"r'ltsch oz1 Sledl I'1 . - Zauner F.
Faugeneder - Raab, o:'1 Klug - Preining
Stuppacher - Sladek 1/2 Haser - Wakolblnger F.
Easlehner - Buchberger 1/2 Nopp M. - Raab P. Jun. 1zo
Fallend - Garels 1/Z Hafner - Raab P. gen. '1 zo
Gattrlnqer - FeßI E. 1/2 Remplbauer - Schöffl 4/)

:gerlslslcrg:
l.SVRledI 6 6 o o z7
2.SKNeuhausÄnnI 6 6 o o 74
l.SVUrfahrI 6 4 o 2 cö
4. SK VÖEST T,inz III 6 4 1 1 -',/
5.ASVLinzI 6 2 1 t 1+ c2
SVGmundenI 6 2 1 t a+ )2
f. Welser SC Eertha I1 6 t o 7 2+
S.DSGUnionlinzI 6 2 I V t+
9. SC traun 'r57'r rT 6 2 o 4
1 1 +
z+
1o. Ennser SK 1I 6 4n c,
11. SGM Stein SteYr fI 6 1 1 4 42q
l2.tSUVorderwelilenba:hI6 o o 6 ," /
'
Nächste Runde: Vorder'ra'eißerrbach - lleuhaus
VoEST - Urfairr
Ried - Union linz
stey'in-steYr-ASV
WSC-traun
1. Klasse West

Rled lII - Vorohilorf I -


Munderfi-nc I 2t1 SY Vticklabrtrck III 4:4
Relchlager - Klnzl.ln6cr 1/2 Splceberger - Kolüur 1:o
Earrer - Elocbar '1 to Plertager - Watzä.rger oJ
Ealn - üunghuber 1/2 Ear:rer - Mltzka K. 1:o
llnecker - l{lnklnclr 1.o Aneri.ng - Etjrüenbuber ot1
Klesker - Fu.hroaru ,1
:o Sobrabsaeder - l{olt 1/2
EäElehner -Yttzthun
Schollercr - Schl.nagl F.
1:o
1;o
EFBttdL..tr. - Ilcüt'aer
hzyüylo - Eocbralner
1/2
1/2
Flscher - Eopfgartner 1zo Elefenthaler B.-Schanberger 1,/2
ASKÖ VöcKlabrucK TI - Rled IV -
rdV , 5r4 Gnundsa I1 4:4
XFautgasser - Glogz: 1/a IhogJ-!-ugerJ. - Streck 1E
ZeLcb E. - Auguatln R. ot1 Knogllager I. - Eufnagl ot,1
Zelch lrl. - Neuwlrtb, o:1 KühberBc:r-Slb;L - o:1
Auberger - Stlgler 1:o Bachnayr - Eirtüercr 1:o
Sollmosl - Faae oz1 Kastenhuber - lhalhanmcr 1f2.
Wimner- Dewald 1zo Slkorovlcr -.,Seckl 1zo
Kaüherl -R.
Gatlernayr o:1 Schnlil - Eolzer 1/Z
Berrrbard. - Hrllng 8X-lkovlcs - Bod.ennüller 1/2
ASKö Vöcklabruck I - Schwanenstad.t -
Attnnne 1:r) VöcklanarH 1:5
Krac,her Jrur. - Pennetsdorfero:1 K Stunroer - Eollervtegrr 't:o
Graber - Eälrlnge! Eono 1/2 KleE - Zlaa! 1/2
Bernhari!. W. - Blalra oz1 I,anger - Aschenberger o:1
I(rautgaeeer ür - Könlgsbergero:1 Schnalwicser - Pl11Lcbsbaroloerl :o
Benkl - Fetnznana oz1 Eager - Schausberger otl
Bareecb - Eolznann sen. o:1 trasper - Eranner 1/?
Grtber - NeuwLrth ot1 Schmalwleset X. - Schrooller oll
Polntecker - EarrLnger Jvn. 1/2 Surnedinger - Rl-ess Elke o:1

fabellenstandl nach gechs Runden:


4 SG Vorchd"orf I 611 o15
)
a- EST Attnang 640 4lL
SV Rled IlT 6r1 o
126 ttrS
tr7 SV l{underflng I 6ro 2 29,'
SV Gnunden II 6t1
SC Scbwanenstaalt 6to 7
J
)lL
SY Vöcklabruck lII a12 t2+ 2t,, -'

a Vöcklanarkü 6to
A)4
t
9. SV Rted IV ,20
e 4AC,
1e, ASKö Yöcklabruck I 610 -/
c, 'v | /
4a
44 SV Rled Y 610
12. ASKö Vöcklabruck TI 6oo 61o
Berlchtlgung: Tn '!iSCEACESPORI N3.12tt wufae der 7:1-Erfolg der
umundnerin der Babelle nlt 6:2 unölrrtünllcb einge-
trase;-- ää'oii' tauscbe!dleeen
Gmunden. Sghwanenstaflt
dort-äle Fialie.giiie Fehler zu entschuLdlsenl
Nächste Runde: Vöcklamarkt-RledIll AltnaDg - Sehyanenstadt
Cot"näen-LsKö Vöck.T Rled V- Rled fV
öü-vil;-tsiö vö" .tr Mr:naerf lng-vorchdorf
1. Klasse Mitte
laufklrchen I - WaizenkLrchen I
Schärdinc T 5:1 Peuerbach 6:1 +E
Ebner - Brelt 12o Zehetner - llohlfahrt sen. hänet
Eiermann - Brandsteüter G. PetrLo - Teuchtnann W. o:1-
Blttner R.senl - haschl 1to
4/)
Peharo- Relter 1zo
Haslbeder - Brandstetter K. Schörgenhuner - Eeuchtnann F1:o
Buchnalr - Welshuber
Hö121 - J Xd.er 1to '1:o
Red.lnger Doppler 4/) Aulnger - Moser 1zo
l,ang - Kaser o.1 Humer - Asböck 1zo
Bltüner H. - Rudelstorfer B. Hainzlnger - Wohlfahrt jun. 1lo
lliscrv- Hofklrchen I -
Münzklrchen I 5|J Grleskirchen I1 622
Füssel - Frlsch 4/) Enzinger H. - Jandal
Sagnül1er - Kubinger 1zo Schörgendorfer K. - G::einer 4/2
Schlvlz - IIelL K.E. 1:o Enzlnger P. - Bachleitner 1:o
[OnJ-er - 5Ia]-O 1:o Stelnlnger - KreuzmaJrr G.
Neuhauser - langbauer 4D Hanedlnger - Schwalghofer lto
Kiener - Jobst o :'? Leitner - lCeiss 1:o
Gugenberger - EoJ-zapfel 4/2 Schörgendorfer - Y\te1lZmap d't /t
Statller R. - Kainz 4/2 Christenberßer - Scherhamnerl : o
St.Roman I - SnlrarÄ anlrore -
SV Ried.au I Harbklrchen II 4'5t1 ,5
Ealnz - Strause o:1 Reiter - Relslnger 1/2
Stadler - üebtnger M. Berrrauer - Sturmayr o:1
IGllab P. - Daxl
Schabetsberger 1:o Hamed,lnger - Matzka 1/2
Kallab C. - Schneebauer - Mitterndorfer 1:o
I(aLlab B. - langbauer o:1 Augustln - Meindlhumer o:1
Scheuri.nger - Raschhofer Wiedersteln - Bremstaller 1/e
Schauer J. - SeLf:ried" lto Zaune:: - Eclorayr 1:o
Schauer M. - Schärfler Furüner - Arühofer 1..o

'llabellenstand :

1. 0SU Eofklrehen I 6 J o I 74
2.SVtaufklrchenI 6 , o a /x )/
,. IsUlrralzenkirchenl 6 5 o 1 Ft2 *H
4. \,le1ser SC Hertha TV 6 1 o zö
5. lSU Schardenberg 6 + o a zo
e. SV Grieskirchen-If 6 t 1 a + ' rl

7. TSU Hartkirchen If 6 2 1 ) 24
ä.srschärdingr 6 J o )
g.tsUMiinzkiröhenI 6 1 o 5 21
16.nsuRledaur 6 1 2 ) 18
ri.tsust.Ronanr 6 q I , '18
rZ.sV-Periärrracnl 6 o 1 , 'Dt?+fl

Nächste Runde: Münzklrchen - Taufkl-rchen


Grieskirchen-WSC
Hartkirchen - Hofklrchen
Rledau - Schardenberg
Peuerbaeh - St 'Roma!
Scirärdlng - llalzenklllchen
1. Klasse Linz 6. Runde

ASV IV. .!üv_LJ-l_-


Kleinnünchen If Urfahr fV q.4
Raninger - tfieber O:1 fng.Rothbauer - Mlchael 1/2
Kuttbig - Schreiberhuber O:1 Zauner P. - Kalkbrenner 1:0
leltner - Kropfberger 0:1 Ing.Aroort - Wlnmer 1/2
Fauland - Algner - 1/Z Moser A. - Nopp J. O:1
Enbacher - Maringer O:1 fng. Lang - Dr. Stocklnger 1/2
Pöchhacker-0heuretzbacher H. 1 :0 Mltternayr - WlngelnüIler 1:0
Fuchs - Kurtz 1/2 Branclstätter - Dr. Welss ,1
:0
Dr. Schlünken - Vavrik 1/2 Dr. Schwarz - Zeler.ka i/2
Auhof I - ! D V J_V -
-Jhemie Llnz 2.5t5.5 Spartakus ff a_5! / 5

Ing.Pühringer - Mayer O:'1 'fülchro - Fluch 1/2


Knauseder - Dr.Wegschelder 1/2 Df.Kodelltsch - Jochlnqer * 1:O
Stierberger - Hauser 4.4 HoIn-Plrklbauer 1tO
Einfalt - Laukner 1:O Hlnteuelter - Häuserer 1:O
Unger - Steffen O:1 Klrschner - Llchtenauer 4.n
Buchgeher - Steinbrecher O:1 Grund - Plelner n '4
Mag.Weinberger - Abt O:1 Tunne ltshann er-Ec hwa r z enb e r g. I / 2
Kornblnder - Flscherlehner 1:O Neswal - Hofer 1/z
Union Linz 1I -
Urfahr fIf a'q Nächste Runde:
Brandner - Dr.Sernbol 6.4 Urfahr III - ASV IV
Dr.Kepplj-nger - Bind.er 1:0 K Spartakus If - Unlon Linz II
Plank - fng.Schneidergruber 0:1 Chenle Llnz - ISV IV
Mörtlbauer - Posthoayr 1:O K Urfahr fV - Auhof I
Nausner - Schaffer F. 1/2 Klelnnünchen II - LSV III
Reisinger - DI. Loidolt O:1
Dr. Gfrerer - Huber A. 1/2
Angerer - Aichinger 6.4

1. SV Kleinnünchen TI 660014
2. Linzer SV IV 6r0129
J. SV Chenie Linz 6 4 1 1 27,'
-:- 4. BV-SV Urfahr IfI 612125,'
A Z d 7
5. AsKö Llnz - Auhof f ?rr'
6. Llnzer SV III 622225
7. BV-SV Urfahr IV 621121
8. DSG Unlon SC Llnz II oau+zt
9. ASV T,inz IV 600616
'1O. SV Spartakus Llnz If 6 0 0 6 12,5
1. Klasse Ost 6. Runde an 16.12.84

Askil leondi4g
r:.r6rraori- '-? ' -"
Erns 3 1

St. Valentin 2 3.5:4.5 '' , 151.7')5


Rosinger - Ettllnger Schibany - Ulrlch o-1
Nenecek - Neduseh 1-p Wastler - Steinernayr o-1
Handorfer - Rsffetseder Wie s er - Straßnalt 1 /2
Rledl - Mltterlehner Wiesinger - Leitner
Lehner W. - Leitner tr'ux - Frank o-'l
l,ehner D. - Kaltenbrunner 1/2 Di Götthanns - Walbel
llaider - Schaumlechner 1/2 I9awric ka Wlnkler -
Wieslnger - Zwirner Walter Lehner - Wurnhöringer o-1
Neuhofen 2 Askö Pucklng
ttsv Steyr 2 ?r5,nr5 ltqr/ Steyr 1 2:6
Schützenhofer - Kühlian Frühwirth - lindner o-1
Ec klbauer - Puffer 1^ Soruner - Ing. Btihrer 1 /2
Miesenberger - Spöck Hannesschläger- l(rischay 1/2
Kerbl - Schauer Bowi.er - Stubauer o-1
Dormann - Wlrth 1^ Brandstetter - Kosina Jun. o-1
Ielbernai.r W. - Sapp Dlnl - Kosina sen. o-1
Karner W. - l,4ljavsek Grasser - Alner 1/2
Felberrnair H. - Srunner Forstner - Reithnayr 1/Z
Atsv Stein-Steyr 3 SC Traun 67 3
Spmncrd rrr Härqnhi
Löschenkohf - Grat zl o-1 Marko Kubesch 1-o
Hinterleitner - Gro ßauer Steiruoül]er Schneider 1 -o
äübsch Hinterieitneri -o Fassnann Kl. Schubert P. o-1
Schuart Hager 1-o Schenkenfelder- Moser o-1
Sieder Welnzierl o-1 Ibderl Hagmül.l.er 1/2
Prrmnol too 7i ahöTmavF I /, ßrnqqi nopr l,ut z -O '1

Luke s Algner o-1 Dürager Karlhuber 1 /2


Ehrenhuber Gassfer 1 /2 St öc kl Rubenzucker -o '1

lie Tabelle nach der 6. Runde:


1. Klrchdorf 1 64 1 35'o Punkt e
2. Sierning 1 65 o32
3. Stein-SteYr J 65 o 31,5
4. Hörschlng 1 2Eo
5. Atsv Steyr 1 o4 128
5. SC Traun 67 3 o4 127
'l . Neuhofen 2 al 2 225
H htnno { , 61 1 4 19,5
!. Leonding 1 61 1 4 18
o.
'1 St. Valentin 2 61 1 417
11. Pucking 5o 2 A a'7
2.
'1
Atsv Steyr 2 6o 1 5n

In der 7. Runde gn_?p-.1:85_spielen:


Atsv Stevr 1 - Itleuhofen 2 Ilörschingl-Enns3
Siernins 1 - Pucking Ätsv Steyr2 - Traun J
Klrchdoifl -Stein-Steyr3
St . Valent in 2 - le onding '1
1. Klasse Nord
Si$, Georgen/W. - Pregarten I -
Fieistadt I 1:T Steyrees III 4-f :1-t
H.Grohnann - Bochdansky o:1 Hochrnayr - Wosmik l/Z
Reiter - Anibas o:1 Harnetner
],i.öncl'- - o:l
Gert Grohmann - ?rof.Hruschkaal- Fürrrhammer - Lechner 1:o
lf], : Oberansmayr
E.Grohmann - Tanzmeister
o:l Ha.rant - Ing.Gattringer f:o
o:l Korninger - Zawrer-pänninger 1/2
Penz - Birklbauer r/2 Kelrrppä - Katzenstelner - lio
Sen,istbratl- - Novacek o:1 prahäi - A.Reichart - olf
Gerw, Grohmann - Fürst I/Z Ll,Wolfsegger sen. _ Kög1 liZ
Gpl l-neukirchen - Otteneheim II -
'I
ikirchen I 3 - E:4 6 Rej.chenthal_ I
Struggl - Wekolbinger !n.Q1att jun. - Schoissengeier o!
LPI tna?
-
k'Önr I
t/2 Stadlbauer-Elmecker - 1:o
Wagner - Mayr 1/) Dr.lu:rzer - Preinfalk 110
Blebl'- Kal"tenbach 1/) Marwe.n - D.Umdasch I/Z
Gstöttenbauer - Zalrer r/2 Hackl - Dr. Ruckend.orfer l: o
Haldlnger - Strhofer Petre sch - f'.Urndasch I/z
Janko - Größwang 1 /'t A]tmnnn - Bauer 1: o
Duringer - Ganglberger Sireub - J.Ruckendorfer l-:o
Ottensheinx I - Gra,'nestetten I -
Steyregg II FTeistadt II b.q : -1. !
Stadler - Ing.Holzhaider Stocker - Hansa
Dr. l,ichtenberger - lVschlhof ör Priesner - Peterbauer
Ing.Grett - G.Rej-chart K.Gielge - 9gelkraut
Dr. Seher - Voggenberger Lummerstorfer - Pührinser
Df Androsch - Bodinebe.uer lng.Schaubmair - Dr.Kröp1
Spitzl - Matscheko L/2 Dr.Kal-tenbruJrner - Döber1
Baver - Schöffl .ietzlnger - Reffaseder 1 /)
ll/elleuni - Grurl- K.Wartner - Strasser 'l .n

l.
sv Gramast et t en 660 o38
2. SV tr'reistadt I 660 o ,cl
?cn Ottenshelm I o40
4SV St eyregg-Wei ssenvr'of i-f II 641 'l
' 2AC
-/t)
Eisbär !'el-dki-rchen I aao
A-qL Pregarten I o)o -\ )A tr,
cltt

7. SV Gpll-neukirchen )

oJ.o !L,

B. SV Freistadt II ol-o
/

518
J

o qn 0tt enshelrn f f o)o '1 1?


10. JV Steyregg>Weissenwol f f I11 oo_L ) ro, )
11. TSU Reichenthal oo-L 5 ',t
5
]2. DSG Union St . Georgen,/Wa.1de oro q t?
Nlchste Runde: Freistndt 11 - St. Georgen,/W.
Rei- chentha 1 Gremastetten I
Steyregg III - 0ttenshein II
Steyregg II Prtroqrtan T
tr'el_ dkirchen - Ottensheim I
Frelstadt I Galfneuklrchen
landesverband 0berösterreich
Österreichlscher Schachbund
Rundschreiben Nr 412
Protokollauszug der Yorstandssitzung vom 1j,12.1984 iro Restaurant
f'Neubauerhofrtrlinzerstraße 27, 4061 HöRSCHING.
Beginn: 19.05 ühr Ende: 1 4.12.1 984 00.20 Uhr.
Anwesend : Präs.Bochdansky,RR GauschrAnger bls ZZ.lO llhT rZeillnger,
Tkac zuk, Rj- eg1er, Zi ebernayr, We ilguni, Kre is cher, Wachlhöfei
ab 19.10 Uhr,Bachl-eitner ab t9.TO tis 23.20 llhr,Stubenvoll
ab 1 9.40 UhrrFassmann/Fassmann.
Entschuldigt : Niederrnayr, Brachtl.
1. lt?:.Sochdansky begrüßt die Teirnehmer, stellt die Beschlußfählg-
kei-t fest und eröffnet die Sitzung.
2. !1ä-s_.Bochdansky berichtet kurz über die orynpiade 1n Thessalonikl;
qll !ein? Baungartner,sK Vöest Linz erreichTe'7 t/2 punkte aus
12 Partien und rM Georg Danner,sK vöest linz err'eichte T punkte
aue 1J Partlen. Genauer Bericht s1üte'rSchachsportir.
Nicht zufrleden waren die Tellnehner aus österielch nit der unter-
bringung und Präs.Bochdansky wird diesbezüg1lch auch noch belm
uöI oerlcn'Een.
J. Das Ärot der NÖ-lneg übernlttelt eine rnfornatlon mlt tr'estprogramm
zur 0sterr. Schachstaatsneisterschaf t für Schillerinnen und- Scüüler
U 16 von 29.12.1984 - 6,1.198, 1n Bad Großpertholz.
4. Der Relsedlenst der österr. sowjetischen Gesellsbhaft, 1o4o lVrxN,
Brahmsplatz B bi-etet in der Zeii vom 12,2.-17.2.198j für Schach_'
freunde 6 Tage Moskau-leningrad zuro preis von S 6.92O.-- an.
Infornatlon liegt be1 cier Landesschriftführung auf.
5. "Kleinbahnr'r4020 IINZrCoulinstraße 15 übermlttelt prospektrnaterlal
6. Mit schreiben voro 2!.11.1984 ersucht der sv Grieskirchen um Ternin
schutz für den 6,7.198, - veranstaltet wird ein Ford-Danner-Blitz-
turnier.
Dleser Termlnschutz wird einstimmig gewährt.
7. Die rsO 0Ö übermittelt mit schreiben vom 28.11.1984 neue Bestin-
mungen für 'rZeitsoldaten" bei der HSNS.
Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, daß a]le Ansuchen über den
jeweiligen Sundesfachverband an die BSO zu richten sind (elne
Kopi-e an die LS0 0ö). Zusätzl_ich wird darauf hingewiesen, Aan
kelne Gefälrigkeitsansuchen gestellt werden so11ön, weir'bei ing -
gesant nur 1J0 P1ätze für 'rZeitsoldaten' eine hohe Oualiflkation
verlangt werden muß.
B. Das BM für unterricht und Kunst überraittelt die Broschüre "Risiko-
faktoren im Schulsport,'.
9. Mi.t Schreiben vom 10,11.19e4 tellt der lSv nlt, daß er d1e Mann-
schaft aus der 2.Sple1klasse zurückzj-ehen nuß.
10. sY nmco Altenhof teil-t rnit schreiben vom 26,11.1!84 mlt, daß sich
der Schachverein auflösen nuß, da kelne aktlven Turnicrsnieler
zu bekommen sind.
11, Zu Punkt 9 und 10: An belde yerei-ne hat lKas.Fassmann d1e vor-
schreibung der bereits verrechneten Fahrtkosten übernittelt.
_ Der Vorstand d. LV 0ö wird sich allerdings doch m1t der tr,rage ein-
gehender befassen müssen, ob nicht ln Hlnkunft Sanktlonen gesetzt
werden so1len, da die Abmeldungen in der 1äufenden Meisterschaft
überhandnehrnen und der Spielbetrieb darunter sehr leldet.
12. Zur Infornatlon wlrd eln Schrelben an öSB-?räs.lR prof.Kurt
Jungwirth verlesen, 1n welchem lv lvö-präs.HR Dr.Hellnut stelndl
dari.iber Beschwerale führt, daß das NG von s i.ooo.-- für d1e staats
neisterschaften u 16 schr hoch 1st. Er etellt den Antrag den Bc-
schluß über clle Höhe ties NG elner nochnali.gen Beratung äu unter-
zlehea.
In dlesero Schrelben teilt HR Dr.Stelndl welter mlt. daß er d1e
Gedanken des Präg.Jungwlrth hinslchtl-ich der H-Blmfulmsch und der
J-BlMMlrusch vo1l unterstützt und stellt den Antrag der voretancl
des ÖSB solle elnen Aueechuß elnsetzen, der ilber zükijnftlge BLIü\4
lTusch zu beraten hätte ura bel der nächstnöEllchen voretands-
sltzung dem Yorstand des öSB zu berlchten.
13. Zu tlen beltlen Staatenelsterschaften U 16 lst auch lKas.tassnann
der Anslcht, daß das N0 pro Spleler(in) von S 1.OOO.-- zu hoch lst,
vor a11en werut rnan betlenkt, daß das Jugendschach durch das BM
cloch beträcht11ch subventlonlert w1rcl. Ee se1 zu elnfach, für dlese
ieu geschaffenen staatsmelsterqchaften d1e Kosten zun Größtell auf
-.d.ie lV abzuwälzen.
Präs.Bochdansky wlrd slch ln dleser Angelegenhelt ntt HR prof.
Kurt Jurgwlrth in Verblndung setzen und lKas.trassnann kurzfrlstlg
n1tte1len, welcher Betrag zu tlberweleen 1st.
14. rn illesen Zusaronenhang ste11t l-Ref.Fassnann an den voretand d. lv
OÖ den Antrag, das NG-auch ftlr das zwelte vorqualiflzlerte Mäclchen
U 16 zu bewi11lgen, da laut Mitteilung von IS Gertrude Wagner so-
wohl Carola K1ausner, a1s auch Gabriele lelbetseder an dei Staats-
nelsterechaft U 16 teilnehroen können.
Dlesem Antrag wircl einstlnnlg stattgegeben.
15. r,spl.Anger berichtet über die M-LMirusch 1984/ej, sowle über den
splelbetrieb 1n der Regi.onalliga 0st. Berichte siehe "schachsport,'.
16. fn einem kurzen Bericht über die an 22,1r1.1984 stattgefundene
l,andessportfaehrats-Sitzung teilt präA.Stv.Änger mitl aaß der Vor-
sitzende darüber infornlert habe, daß die Subventionen voraussi.cht-
lich in der selben Höhe wle 1!84 erfolgen werden. Ev. könntc slcb
für dle LV sogar eine Steigerung ergeben.
17. I,spr.stv.Tkaczuk ersucht, daß a1le Mitglleder der Landessplelleltu
die Bestimmungen der Regionalliga Ost örhalten, da es docü vor-
komme, daß ln dj.eser Richtung Fragen gestellt werden.
18. Presse-Ref.Weilguni vermerkt a1s sehr positiv, claß nun doch ver-
roehrt Zuschriften an ihn kommen.
Zun "Schachsportn selbst stel1t J-Ref.Ziebermayr fest, daß d1e
ufnachung jetzt sehr gut se1.
19.-TlQ-Ref.Wachlhofer ersucht a1le Kreissn.te'l'lpJrer snfort nach Be-
endlgung der Herbstsalson, aiJ wri"ä""öiö:R;i;;;.trlöi,or"" Brachtl
für dle Erfassung in der neuen ELO-Liste I/Bj, wel-che Mltte JFinner
1985 erscheint, zu übernltteln.
LKas.Fassmann fragt an, ob dle ElO-llsten unbedingt lnner zum 1.1.
bzw, 1.7. elnes Jahres herauogebracht werden ntißten. Dadurch er-
geben sich vor a11ern durch den Umneldeternln in August irnmer wled.er
Schwlerigkeiten, einen Spleler nach elnem Verelngwechsel zu ftntlen.
Es wj-rd vereinbart, daß Jene Sp1e1er, welche den Vereln wechseln,
im "Schachsport" mit EIO-Zahl angefilhrt werden.
20. KSpl.Kreischer ste1It den Antrag, daß der lV OÖ bevorschussend an
ihn S 15.000.-- ausbezahlt, welche für dle Entsentlung von Gilnther
Moser und Alfred Felsberger (Spteler,/lctreuer) zur J-EUR0?Ä-MlTusch
verwendet werden. Er haftet als Obrnann des SC Traun 67 für dlesen
Be trag .
Dlesen Antrag wird einstlmnig stattgegeben.
21. Der sY Ried stelIt den Antrag auf i\nderung der Gr3est.f.d.M-lMl
Tuech j.n punkt 5 Iit. g) und-zwar wle fo1[t: Stamnspleler der
staatsllga haben keine Splelberechtlgung In der M-lMlTusch. xin
spielerr der öfter a1s fünfnal in dei sit, eingesJtzt wurde, ver-
liert clie Splelberechtlgung für tiie M-LMiTusc[.
stannspieler der. Reglonarliga ost haben keine spielberechtlgung
1n der M-lMirusch..Eln spieler, der öfter als dielnal rn aii näg.
-r,iga.Ost eingesetzt wurdä, veriiert die spielberechtlgung für diÄ
M-lMlTusch.
Zu dlesen Antrag konnt es zu einer langen und ausführI1chen De-
batte. xr wurde auch bereits im TA cluröhgesprochen, allerdings
in der seinerzeltigen Forn wle er ln Jahi tögl einäeUracht wurde.
?räs.Bochclansky ste11t dazu grundsätzlich fäst, daö bei crtindung-
der STI ja eine Bestinnung göschaffen wurde d1ä besagr hst- dcß
Meldungen für den höheren'Bäwerb-durch den rsp1. r""Tätigi'"äiä""
nüssen. Dadurch war dle Gewlsshelt gegeben, däß eine ricütlge
Mannschaftsaufs_tel1ung-erfolgt lst ünd a1le anderen splelcr*konl
ten 1n der M-lMirusch 1n 0ö eingesetzt werden. Dlese iestlnmunsen-
nüßten auch 1n dle Reg.Llga ost-lestinnungen (für iv ool äriÄä:
nonmen werden.
Beis.Zeillnger melnt zu den Mannschaftsaufstellungen: sobald ver-
einen dle Mög1i-chkei_t gegeben wird, vorteile heraüszuschinden,
werden sle es versuchen. Man solrtä einen Rahnen fesrsetzen:
a] was nöchte man haben,
o1 was kann nan erreichen,
c) was soI1 nan nicht erreichen.
wenn auch diese_lösungsart nicht zum Ziel führtrsollte man den
einnal bereits durch_ thn gebrachten vorschlag ü6.erdenken und
realisleren: Ausgchalten des vorspannes - splelanzahl ln der höhee
ren Klasse darf nicht höher sein äls in der niederen Klasse.
Der .Antrag von J-Ref.zlebermayr, die Ängelegenheii einschließ1lch
Antlgg des sv Ried an den TA äu'delegieien r dleser soll bj_s zur
Aprl1-Yorstandssitzung elnen Entwurf-ausarbelten und dem vorstand
d. r,Y 0Ö zur Entscheldung vorlegen - wird ei-nstilnnig angenonnen.
22. LKas.tr'assrnann ste11t den Antrag, das modifizlerte schweizer systen
zu.überdenken, da er der Anslcüt ist, daß ei-ne normal-e Auslosüng
beln Schweizer Systen gerechter sei.
lspl.stv.Tkaczuk ste11t dazu fest, daß das modiflzlerte schweizer
System - rlchtig heißt es wertungskontrolliertes System - ein
sehr gutes systern ist. rs kann lmrner korrekt ausEeiost werden und
auch die Auslosung inroer kontrolliert werden.
Präs.Bochdansky verweist zu diesen Antrag auf die nnpfehlungen

23. J-Ref.Ziebernayr glbt einen Bericht über dle scH-LMischnsch 1994.-


Dle Äuslosung wurde durch einen Conputer durchgeführt. Das Äus-
losungssystem war fehlerfrel, das programm daher ohne wei_teres
verwendbar. Der Vorteil war, daß nan eine große Zeitersparnls
hatte und auf Anhleb fehlerfrei ausrosen konnte. KSpl.stubenvoll
bestätigt d1e Angaben des J-Ref.
scH-l,M in schnellschach 1984 wurde Heimo Theuretzbacher (sv rleln-
nünchen). Der Vorstand d. LV Oö gratullert reeht herzllch!
Genauer Berlcht siehe ilschachsport,'.
24, Di-e J-lMlTusch 1985 und dle SCH-LMiTusch 1985 werden an 2.1.1985
enden, also voraussichtllch elnen Tag früher als vorgesehen, te11t
J-Ref. Ziebernayr mit.
25. D-Ref.I'assnann gibt einen Berlcht über das offene D-Tischnsch 1984
, Genauer Sericht siehe "Schachsportr.
26. Mit Befrenden etel1t J-Ref.zlebernayr fest, daß ilR Dr.Hellnut
Stelndl a1e. Präs.d.. lY N0 elnen Antrag an cien öSB auf nüberatenkenrl
der J-Bltr[MiTuscb gestellt hat.
Offengichtllch eel ailes ln unkenatnlg tibcr clle wertvolle
a1lcr J-Ref. und clen ungeheurcn Elnsatz clcr Jugenctllchen Arbeltbei elnem
solchen Turnler geechehen.
Allerdlnge hätte_I{R_Dr.steind1, nachden ly Nö dreluar J-Br,MM ge-
worden warr..damale dazu elne andere Elnetellung gehabt. Nun sö1
elne neue Nö-Mannschaft erst 1n Aufbau und dahär-clle Melnungs-
änderuag vleltelcht versttindllch.
Dazu gtellt LKas.Faesmann fest, daß zu dlegem ruberdenken, v1el-
1e1cht auch elne unbenennung där J- u.scH-BrJMMltusch ilberlegt
werden rntlsse. Da ee elch urn den höchsten J- u.scH-Mannechaflebe-
werb auf Sunciesebene hanttle, könnte ciocb elne ttStaatsnelsterechaft
filr-Jugend- und schillernannÄchaftenr oder eln ähnllctrcr t:.ter !ä-
'fiunden werden, welcher durch clle LSO ancrkannt wlrd.
27.-ispt.rrelscher krltlslert den vorgang d.lv oö be1 dcr sportlcrwahl.
Man hätte berelts sehr frühzeltlg, ars fuo yoretand d. ri oö dlc
ersten Oespräche darilber geführt wurden, verblndung nlt der rso oö
aufnehroen rnilesen.
rmnerhln slnd elnige sportler bzw. Mannschaften filr dlesc wahl vor-
geschlagen, welche nlcht staatsnelster wurden und ctle Mannechaft
yon S{ I9u!t,Sektlon Schach, welche yerelnsgtaatsnelster 1994 wurde
ist nlcbt berückslchtlet.
28. ELO-Ref.wachlhofer fragt an, ob für die M-lMlrusch bestlnnte scbac
' figuren uncl Bretter vorgeschrleben s1nd.
Dazu wird auf dle Bes-tinnungen der F.r.D.B. verwl.esen, werche ln
dieser Hlnsicht Xnpfehlungen g1bt.
Das splelen auf nlcht entspreöhenden unterlagen bzw. rnlt nlcht
entsprechenden Figuren karrn abgelehnt werrlen, ailerdinge rouß Er-
satz gestellt werden.
29. zur Nordland-Meleterschaft i9e4 stelrt KSpl.wachlhofer fest, daß
das welnvlertel unentschuldigt ferngeblleüen 1st. Dies habe'1hn
vor- einlge Problene gestellt, doch konnte die Meieterschaft abge-
wickelt werden.
NÖ-?räs.IIR Dr.Hellnut Stelndl hat slch nachträgllch für das ver-
halten dleeer Mannschaft entschulctigt.
30. KSpl.wachlhofer teilt mit, daß dcr sv Graroaetetten d1e Bencrkurre
zur Ausschrelbung d. Granastettner Schnellturnleres üÄusschrelbünc
nangelhaftr in 'rSchacheportr nlcht 1n Ordnuns fand-
:e-sse-Ref.wellgunl entschuldlgt sich dafür, -er habe diesen verne"k
-:elbil angebracht,, da 1m vorständ d. Lv oö äarilber gesprochen wurcle
daß die Äusschreibung mangel_haft se1.
lVächste Yorstandssltzung an Donnerstag, den 17.j.1995 1n Restaurant
'rNeubauerhof
rrrllnzeretraße 27, 4061 HöRSCHING. Beglnn: 1g.lO IIhr.
Der Präsldent: Der T,antles schrlf tführcr :
Erich Boehdansky eh. Katharlna tr'aesnann eh.
Aohtung gn I 1 e Yorstandsnltglleder und Mltglleder dcr Ausschi.lsse
des Ly 0ö d. JöSl:
An Do-nnerstag, den 10. J ä n n e r 1985 findet mlt Beglnn um 1B.lO IIhr
j-ro JrNeubauerhofrr,linzerstraße 27,
4061 HöRScHTNG dae tiad1t1one11e
Funktlonärsblltzturnler statt.
A1l-e oben angeführten tr'unktlonäre sind dazu herzllchst einoetndenr
Der ?räsiilent:
rich BochdanskY eh.
I sgsgeee! s!! eeer=$gIs!sss! es
Einen unangefochtenen Sieg erkänpfüe sich Harald Casagrande,d,er
nur einen halben Zähler abgab - bei einen Karnpfremis geqen Alfrecl
Felsberger, den Zwelten des lo-Minuten-Turalers.!'elsberger nuß=
!g q..ictt elnmal geschlagen geben: er verlor überraschencl gegen den
1!-Jährigen Haslacher noland. !'uchs.
Das Abschlußturnier enüschiecl Casagrande ebenfalle für slchrdies=
ma1 vor Peter Zauner.
Die furnierleitung (Josef ]lachlhofer und Herr GieLee) sorgte für
elnen relbungslosen flurnlenverlauf ohne Proteste und Unstirnmig=
keiten.
Neben den Geldprelsen lm Gesantwerte von looo Schlllingen (der
erste Prels belief bel 12oo S),gab es fitr säntHche Teilnehrner
noch schöne Warenprelse !
Für das nächste Jahr ist wied.er - trotz der enttäuschend nled.rl-
gen Teilnehnerzall heuer - ein solches Turnier geplant !
hdstand | 1. Ilarald CASAGRANDE Urfahr) 1r,>
2. Alf red FEI"SBERGER Traun) 1+,,
J. Gerhard MITTIRMAYR Gramastett e) 17 ,5
4' Robert F:UG Urfahr) 12,5
5. Peter ZAUNffi Urfahr) 1o
6. Johann ZACH Rohrbach) B +5,,
7. Josef WOLFINGXR H3.slach) B +1,,
B. Wolfgang WIMMffi Urfahr) .? ,5 +1 ,2,
9. Giinther GIEIßE GramastetüerL)? r, 77 rj
'1o. Josef ,ItrlZINGffi Gramastetten)c,5 16
1'1 . Ilang KALTENBRUNNER Gramastetten)6,5 15
12. Roland FUCES Haslach) 6 lgti
11. Josef HAUDER Haslach) 6 i4
14. üosef iffi,llRMA]lR Easracn, 2 r)
19. Josef REIfIIMAYR Gramastetten) 4 , !
16. Josef CUPAK lrasracn,, z t7
17. Leopold IUI4MERSTORFIR Gramastetten)'1,5

gHgIUgg$ g
EEB-E 9-EAE
g
iI 5= I ce= EI=81 e
g
ss
=

9rgppe-I: 1.(vereinsrnelster) 9!gpBe-IIj.,t.otnar sTRASsER .-


Franz SCHABXTSBEBGffi 2.Frie. RASCIIHOFER
2.Thonas SITFRIXD T.Peter IÄUFEI{B(bK
T.Eerbert STRAUSZ 4.Chrlstian GRAF
4.Anton EAUNOLD S.Werner BRANDL
5.Johann ITANGBAUER 6.Mlchae1 SCHÄRF!
6.Hermann DAXI ?.Gerald FINTERMAYR
7.Max üSBINGffi, Eelmut HEILWAGNIR
S.Markus KAICIIGRUBER g.Franz IINDINGffi
lo.Franz SCHXRffER
.Sheresia,IEBINGER
'1'1

Elne beachtllch hohe feilnehrnerzahl - selbst die I'Danensektionrr


war vertreten (11. der Gruppe II) lllerzllche Gratul.qtionen d.em
Verelnsnelster 1984 Franz Schabetsberger /

! ;'tl.'. L

Das könnte Ihnen auch gefallen