Sie sind auf Seite 1von 85

sat+kabel

1 5 0 TESTS
sat+kabel 11+12/2006 NE U !
Österreich M 5,10 / Schweiz sfr 9
Benelux M 5,25 / Griechenland M 6,90
Italien, Spanien, Portugal (cont) M 6 11+12/2006 M 4,50

D I G I T A L - T V | M E D I E N | B R E I T B A N D

Ex t r a A UF CD
-RO M
Seite 26 TEST

 7 HDD/DVD-
R E
SO FTWA
Rekorder
• mit DVB-T-
Empfängern
• Sat-Steuerung und
ASTRA-SAT-GEBÜHR Werbe-Blocker
• schon ab 350 Euro

Geld sparen
+ Exklusiv: HDTV-
Buch für Einstei-
ger – 30 Seiten Seite 32

+ TV-Software mit Analog-TV: So umgehen  DVB-T-Boxen


Multi-Tuner-Unter-
stützung für PCs Sie die Astra-Gebühr mit Platte
• Discount vs. Marke
+ Heft-Archiv im Kopier-Stopp: Das droht mit Luxus-Features
PDF-Format kos-
tenfrei u.v.m. Festplatten-Receivern! • plus: Neue HDTV-
Karte von Pinnacle

Hier klebte die CD-ROM der SAT+KABEL. War jemand schneller?


Wenden Sie sich bitte an: leserservice@satundkabel.de Seite 32 TOP-TESTS

Topfield & Dream


+ DVR 8000 EX: Erster Sat-
Receiver mit DVD-Brenner
+ Topfield TF-5200 PVR:
Twin-Kabel-Tuner mit Platte
+ Dreambox 7025 im Check

Seite 40 PRAXIS

Einsteiger-Tipps
+ Astra & Eutelsat empfangen
+ Alle neuen Sat-Frequenzen
+ DVB-T: Mysteriöse
Empfangsstörungen gelöst

DT-Control geprüft:
IFA 2006: Neue Top-Receiver
Beiliegender Datenträger ist nicht jugendbeeinträchtigend und Flat-TVs mit Festplatte

001_Titel_11_12_final.indd 1 19.09.2006, 18:40


redaktion | internes

Aus der
Redaktion
In dieser Ausgabe befassen wir uns in einem größeren Schwer-
punkt mit den bestätigten Verschlüsselungs- und Gebührenplä-
nen von SES Astra sowie den Privatsendern RTL und MTV. Erst-
mals wird damit auch klar, welche konkrete Rolle die umstrittene Platt-
form „Dolphin“/„Entavio“ bei der Nutzung und Aufzeichnung von Fern-
sehinhalten mit Festplatten-Receivern und DVD-Rekordern spielt. Unsere
achtseitige Berichterstattung finden Sie ab Seite 78.

VO L L GE PA CK T: DIE NE UE CD- RO M
Auch in dieser Ausgabe haben wir auf unserer CD-ROM viele High-
lights und Exklusivitäten in petto. Neben einem exklusiven Buch
für HDTV-Einsteiger finden Sie zahlreiche Software-Vollver-
sionen für Sat-, Kabel- und TV-Junkies sowie die aktualisier-
ten Frequenztabellen und ein Heft-Archiv. Damit liefert die
SAT+KABEL einen redaktionellen Zusatznutzen, der seines-
gleichen sucht. Schauen Sie einfach mal rein. Auf Seite 69
und auch online („Downloads“) lässt sich ein Jewelcase-
Cover ausschneiden bzw. ausdrucken.

M A GA Z IN UND O NL INE
Knapp vier Jahre nach dem Start der gedruckten Ausga-
be der SAT+KABEL hat sich das Magazin erfolgreich be-
hauptet: In den ersten beiden Quartalen 2006 lagen die Aus-
gaben mit über 35.000 verkauften Exemplaren (Durchschnitt,
lt. IVW Q1/Q2) so hoch wie noch nie – vielen Dank für Ihr Ver-
trauen. Doch das ist nur ein kleiner Grund zum Feiern: Wir wol-
len in Zukunft noch besser und lesefreundlicher werden.
Mit der 10.000sten Nachrichtenmeldung seit März des vergan-
genen Jahres hat sich SAT+KABEL Online zudem als Agenda-Setter
und Nachrichtenvorreiter im Digital-TV-Bereich etabliert. Mittlerwei-
le statten uns über 400.000 Besucher monatlich einen Besuch ab, die An-
zahl der abgerufenen Seiten ist seit dem letzten Jahr um 800 Prozent auf
Alle Highlights mittlerweile 1,3 Millionen angestiegen. Die im vergangenen Jahr mit dem
auf dem neuen SAT+KABEL- Online-Relaunch eingeführten Eil-Meldungen waren in den ersten Mona-
Silberling sowie ein Jewel- ten ein Novum, gehören aber wie unsere News-Updates inzwischen auch
Case finden Sie ab S. 69 bei anderen Anbietern zum Repertoire. Gleichzeitig bieten wir Ihnen un-
ter anderem mit einem Anschluss an die Deutsche Presse-
agentur zeitnahe Meldungen, die für Gesprächsstoff sor-
gen. Mit der Unsitte, Nachrichten auch noch Tage nach
der Erstveröffentlichung als aktuell zu
verkaufen, räumte die SAT+KABEL auf.
Für manche Mitbewerber neu war auch,
dass die Redaktion journalistisch sau-
ber stets die Quelle und den Zeitpunkt der
Nachricht nennt. Eine Selbstverständlich-
keit, die sich noch nicht überall etabliert
hat. Ach ja: Aufgrund der explodierten Zu-
griffszahlen geriet unser alter Server in den
vergangenen Monaten arg ins Schwitzen –
und wurde inzwischen ausgetauscht.

SAT+KABEL mit CD-ROM

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 3

003_Internes_11_12neuneu.indd 3 27.09.2006 14:30:49 Uhr


sat+kabel

Inhalt • Ausgabe 11+12/2006

38|
HDTV am PC mit
Aktuelles
Aktuelles aus dem Satelliten-, DVB-T-,
PCTVSat: Was Kabel-, DSL- und Medienbereich
kann das brandneue
Pinnacle-Modell?  Arena verzichtet auch weiter auf Kopierschutz
Im SAT+KABEL-  Loewe-Flat-TV mit HDTV-Rekorder und Digital-Tuner
Testlabor gab es un-
geahnte Probleme.  Steigt GEZ-Gebühr für Internet-PCs auf 17,03 Euro?
 Premiere riegelt illegale Zugriffe ab 6

 hd+tv: Alle neuen Infos zum hochauflösenden Fernsehen 10

Magazin
Das war die IFA 2006: Neue HDTV-Receiver mit
Festplatte, Full-HD-Displays und vernetztes TV 12

IPTV für Alle: Das brauchen Sie, um Fernsehen


per Internet zu nutzen – und das sind die Fallstricke 17

SAT+KABEL hilft: Neue Aktion gegen Abzocker 20

Glosse: SES Astra und RTL wollen mit „Entavio“ nur

78|
SES Astra und die Verschlüsselung: das Beste – das Geld der Zuschauer 22
So will der Satellitenbetreiber unter
anderem die Nutzung von Festplatten-
Receivern einschränken. Trends & Business: Die neuesten
Zahlen und Trends aus der digitalen Welt 23

Test
71|
CD-ROM: Ein exklusives Buchkapitel,
eine Gratis-TV-Software und ein
großes Heftarchiv im PDF-Format DVD-Rekorder: Sieben brandneue Modelle mit DVB-T
erwarten Sie auf dem Silberling. Luxus-EPG und Werbekiller im SAT+KABEL-Testlabor:
• Hitachi DV-DS 253 • LG RH 200 MH • Sony RDR-HX 725
• Philips DVDR 7250 H • Pioneer DVR-440 H
• Thomson DTH-8654 • Panasonic DMR-EX 75 26

Preview Kabel-Topfield: Was kann der neue


Topfield mit Twin-Tuner fürs digitale Kabel? 32

DVB-T mit Festplatte: Marke gegen Discounter –


zwei Luxus-Modelle von Technisat und Skymaster 33

Dreambox 7025: Dream Multimedia hat sein


Flaggschiff erweitert – u.a. mit doppeltem Empfänger 36

PCTVSat HDTV: Was die neue externe HD-Box


von Pinnacle am PC leistet 38

Digital World DVR-8000: Der erste Digital-Receiver


mit integriertem DVD-Brenner – aber ohne Festplatte 65

Macrosystem „Enterprise“: Digitaler Allrounder mit


Twin-Tuner, Festplatte und DVD-Brenner 67

004_Inhalt_11_12.indd 4 23.09.2006, 11:30


sat+kabel

Praxis
CD-ROM Exklusive Inhalte auf dem Silberling
Gratis-Software, Heft-Archiv und vollständige
Frequenzen für alle wichtigen Satelliten
 Plus: Exklusives HDTV-Buchkapitel für Einsteiger 71
Umstieg Digital auf Analog: Alle Vor- und Nachteile
 Checkliste für den Umstieg 74
CAMs für Arena: Alle CAMs und tauglichen Receiver
für das Fußball-Programm von Arena im Überblick 77
SPECIAL Astra-Empfang wird verschlüsselt
Was hinter den Planungen der Verschlüsselungsplattform

26|
„Entavio“/„Dolphin“ von SES Astra wirklich steckt, u.a.:
DVD-Rekorder im Check: Sieben
 Diese Sender wollen codiert ausstrahlen Boliden u.a. mit Luxus-EPG und
 So werden Digital-Receiver eingeschränkt DVB-T-Tuner von Sony, Hitachi,
Philips & Co. im Testlabor.
 Das sagen Verbraucherschützer zu den Plänen 78
DVB-T-Empfangsprobleme: Weniger Ärger
mit dem digitalen terrestrischen Fernsehen 87
FAQ: Leser fragen, SAT+KABEL antwortet 88
Gewonnen: Die lustigsten Spiegelwüsten Deutschlands 90
HDTV-Aktion: Alle Händler zum scharfen Probegucken 94

Einsteiger
Grundlagen und Tipps: Tricks für den Winter-Check Ihrer
Sat-Anlage • Alle Grundlagen zu DiSEqC 39

39|
EXTRA • Alle Frequenztabellen für
digitales Fernsehen und Radio 45
 Astra ab 46
 Eutelsat ab 49

Testspiegel: Mehr als 150 Tests der SAT+KABEL mit


Preisen und Features im Überblick ab 57

Rubriken Analog auf Digital:


Lohnt sich der Um-
stieg auf das analo-
Intern: Neues aus der Redaktion 3 ge Sat-Fernsehen?

Inhalt: Brandneue Ausgabe der SAT+KABEL 4


Impressum 93
Leserbriefe 96
Geflimmer: Die besten Fauxpas der Medienlandschaft 98
Vorschau: Das lesen Sie in der nächsten Ausgabe 01/2007
(ab 13. Dezember 2006 am Kiosk) 98

Mit gekennzeichnete Seitenzahlen sind Titelthemen

sat+kabel 11+12/2006 5

004_Inhalt_11_12.indd 5 23.09.2006, 11:30


magazin | aktuelles · medien

Keine Sperrung beim Kabelfernsehen


(pk) Ist ein Mieter mit der Abrechnung der Kabelgebühren nicht ein-
verstanden und verweigert er deshalb die vollständige Zahlung der
Betriebskosten, so hat der Vermieter kein Recht dazu, Programme zu
sperren. Das geht aus einem Urteil hervor (Az.: 2 C 0253/05), das der
Branchendienst „Anwalt-Suchservice.de“ veröffentlichte. Nachdem
die Vermieterin vergeblich die
Zahlung der vollen Summe ein-
Neuer Sender Dmax gestartet
gefordert hatte, filterte sie kurzer-
hand einen Großteil der übertra- (pk) Aus XXP ist Dmax geworden: Der neue Sender hat am 1. Sep-
genen Fernsehprogramme heraus, tember um 9.00 Uhr seinen Sendebetrieb digital und analog auf-
so dass der Mieter nur noch ARD, genommen. Vom Sendestart bis zum Ende dieses Jahres sollen 90
ZDF und MDR empfangen konnte. Free-TV-Premieren zu sehen sein. Der Kanal hat in der Zwischen-
Der Richter war damit nicht einver- zeit angekündigt, nicht über die Verschlüsselungsplattform des
standen: Vermieter seien dazu ver- Satellitenbetreibers SES Astra auszustrahlen. Nach eigenen Anga-
pflichtet, die Wohnung in einem ben können 47 Millionen TV-Haushalte Dmax technisch empfan-
zum vertragsgemäßen Gebrauch gen, jüngere Männer zwischen 20 und 39 Jahren sind die Wunsch-
geeigneten Zustand zu erhalten. zuschauer. Der Sendestart wurde von einer deutschlandweiten
Dazu gehöre auch die Gewährleis- Werbekampagne begleitet. Mit der vermeintlichen Internet-Prä-
tung eines ordnungsgemäßen senz www.dmax.de allerdings gibt es Probleme: Diese führte bis
Fernsehempfangs mittels Kabel- Redaktionsschluss zu einem Auftritt von Beate-Uhse.tv. Es bleibt
Kabelempfang: keine Sperrung anschluss. abzuwarten, inwieweit dies für juristische Streitigkeiten sorgt.

Arena will auf Kopierschutz verzichten


Abonnenten mit Aufzeichnungsproblemen / Pay-TV- Smartcards von Ish und Iesy aktiviert, „ver-
sehentlich“, wie Arena beschwichtigt. Zuvor
Anbieter Arena bekräftigt Verzicht auf Kopierschutzsperre hatten sich unter anderem SAT+KABEL-On-
line-Leser darüber beschwert, dass einzelne
(pk) Der Pay-TV-Anbieter Arena will Fußball- sen (01803 / 88 88 33) wenden. Satelliten-Zu- Spiele nicht auf DVD- oder VHS-Rekorder hät-
Spiele auch künftig ohne aktivierten Kopier- schauer sind nicht von dem Problem betrof- ten aufgezeichnet werden können. „Es be-
schutz ausstrahlen. Dennoch gibt es Kun- fen. Der Kopierschutz ist offenbar nur auf steht keine Notwendigkeit für einen Kopier-
den, die von einer Sperre betroffen schutz, auch nicht aus lizenzrechtli-
sind. Diesen soll nun geholfen wer- cher Sicht der Deutschen Fußball Li-
den. „Einige frühe Kunden haben ga“, bekräftigte ein Arena-Sprecher
mit ihrer Freischaltung versehentlich gegenüber SAT+KABEL. Dies bleibe
auch einen Kopierschutz auf der Kar- auch künftig so. Bei einzelnen Netz-
te“, sagte Sprecherin Susanne Jahr- anbietern könne allerdings mögli-
reiss der SAT+KABEL. Die betroffe- cherweise auch die Sende-Hardware
nen Zuschauer sollen sich direkt Arena-Live- fehlerhaft konfiguriert und deshalb
an die Netzbetreiber in Nordrhein- Übertragung ein Kopierschutzflag wie „Macrovisi-
Westfalen (01805 / 663 100) und Hes- on“ aktiviert sein, hieß es.

IN KÜRZE BERICHTET che Abend für Abend mit aktuellen Ereig-


nissen zur Stelle. Wickert bleibt der ARD
den TV-Konzern ProSiebenSat.1 abge-
mahnt. Das Unternehmen habe in einer
SES Astra mit Triple-Play Service soll zu einem späteren Zeitpunkt mit einer Literatursendung erhalten. Pressemitteilung den Eindruck erweckt,
SES Astra will unter „Astra2Connect“ ab auch über Europa hinaus ausgedehnt wer- das Landgericht in Leipzig habe „Shift-
Anfang des kommenden Jahres Haushal- den. Die notwendige Ausstattung besteht „Shift-TV“-Streit geht weiter TV“ generell für unzulässig erklärt, gab
te in Europa mit Internet-Zugang und Tele- aus einer Satellitenantenne sowie aus ei- Der Münchner Betreiber des Online-Vi- das Unternehmen im September zu Pro-
fonie-Diensten versorgen, die über keinen nem Modem für den Rückkanal. deo-Rekorders „Shift-TV“, Netlantic, hat tokoll. Tatsächlich sei aber nur Sat.1 Klä-
terrestrischen Breitband-Internetzugang ger in einem Verfahren, das wegen einer
verfügen. Zielgruppen des Angebots sind Ulrich Wickert verabschiedet Berufungsverhandlung vor dem OLG Dres-
Haushalte, kleine Büros und Home-Offices Ulrich Wickert hat sich Ende August aus Bis zu 50 Meldungen täglich den noch offen ist. Die Sender Sat.1, Pro-
sowie kleine und mittlere Unternehmen. der Moderation der ARD-„Tagesthemen“ über neue Geräte, HDTV Sieben, Kabel1 und N24 würden auch wei-
und mehr finden Sie unter
Künftig sollen auch IPTV und Video-on-De- zurückgezogen. 15 Jahre lang war er der ter zur Aufzeichnung angeboten, sagte ein
http://www.satundkabel.de
mand zu den Dienstleistungen zählen. Der „Anchorman der Nation“, jede zweite Wo- Unternehmenssprecher.

6 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

006_AK_Medien_11_12.indd 6 23.09.2006, 15:26


magazin | aktuelles · medien

Digital-TV: weniger Fernsehkonsum


(pk) Als Verlierer der Digitalisierungswelle im Fernsehen könnten die
Rundfunkanbieter und die Werbeindustrie hervorgehen. Durch das
digitale Fernsehen nimmt die TV-Nutzung ab – und nicht etwa zu. Das
ist das zentrale Ergebnis der vom Software-Hersteller Buhl-Data („TV-
central“) beauftragten Studie „TV2010 – Mission Complete?“. Statt der Nur noch mit Abonnement: Premiere riegelt illegale Zugriffe ab
durchschnittlichen 230 Minuten nutzten die befragten Digital-Haus-
halte den Fernseher nur noch 130 Minuten täglich, hieß es. Was in die-
Premiere-Hack: Pay-Kanäle dicht
ser kürzeren Zeit gesehen werde, sei vielfach gezielt geplant und nicht
zufällig durch Umschalten erreicht. Der Zuschauer werde anspruchs- (pk) Der Münchner Pay-TV-Anbieter Premiere hat durch eine Ände-
voller und schaue selektiver fern, starre Programmschemata der TV- rung an seinem Verschlüsselungssystem illegale Zuschauer aus-
Sender würden zunehmend nicht mehr akzeptiert. „Mit der Digitali- gesperrt. Im September wurden alle bislang offenen Kanäle und
sierung hat sich bislang vor allem die Breite des Angebots erhöht“, auch das Fußball-Angebot von Arena abgedichtet. Der Empfang
sagte Helmut Hauptmeier von der Fortbildungsakademie Medien der mit Emulatoren oder speziellen Smartcards ist nicht mehr mög-
Universität Siegen und Mitautor der Studie. Bei mehreren Hundert lich. Auch der Netzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) zog in der
Kanälen sei Zapping kein adäquates Mittel, um der Bilderflut zu be- Zwischenzeit nach und warnte Kunden Ende September vor kurz-
gegnen. „Auf Seite der deutschen Programmanbieter sehen wir das zeitigen Bildausfällen im Zuge der Arbeiten. Premiere äußerte
immer Gleiche“, kritisierte Mitarbeiter Jan Heß, der als Projektleiter sich zur technischen Umstellung des Anbieters Nagravision auf
die Untersuchung durchführte. Mut zu innovativen Formaten wie Nachfrage der SAT+KABEL nicht. Die für den Hack eingesetzten
beispielsweise im britischen Fernsehmarkt sei weitestgehend nicht Smartcards bzw. deren Controller sind offenbar zu langsam um ei-
existent. Davon unabhängig verlören die Sender als Marke im Kontext ne Entschlüsselung sogenannter MECM-Keys innerhalb eines be-
der Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. stimmten Zeitfensters durchzuführen.

Gebühren für Internet-PCs bald 17 Euro?


(pk) Die ARD hat die Rundfunkgebührenpflicht für chen unter anderem Parteien und Wirtschafts-
Internet-fähige PCs verteidigt, die 2007 erhoben verbände massiv ausgesprochen. Eine Auswei-
werden soll. „Mit einer Rundfunkgebühr für neu- tung der GEZ-Gebühren auf Geräte, die primär
artige Geräte wird ohnehin nur belastet, wer nicht gar nicht dem Rundfunkempfang dienen, sei
einmal ein herkömmliches Radiogerät angemel- „nichts weiter als eine mühsam kaschierte Ab-
det hat“, sagte der ARD-Vorsitzende Thomas Gru- zocke“, kritisierte der Bundesverband mittel-
ber Mitte September in Schwerin. Betroffen von ständische Wirtschaft (BVMW). Die Auseinan-
der Neuregelung sind auch UMTS-, DVB-H- und dersetzung um die PC-Gebühr wird seit Mona-
DMB-fähige Handys. Gleichzeitig ließ die ARD of- ten geführt. Die GEZ rechnet für den nicht-priva-
fen, ob die Gebühr in Höhe von 5,52 Euro künftig ten Bereich mit einer Steigerung von 50.000 Ge-
auf das reguläre Fernsehentgelt in Höhe von 17,03 räten, für die künftig Gebühren zu zahlen sind.
Euro monatlich angehoben wird. Solange sich Das entspricht einem Potenzial von rund 10 Mil-
das duale Rundfunksystem für ein Fernsehan- lionen Euro. Mit dem Staatsvertrag waren zum
gebot über Internet nicht eigne, könne man nur 1. April vergangenen Jahres die Rundfunk und
von einer verminderten Gebühr ausgehen, hieß Fernsehgebühren erhöht worden. Zugleich wur-
es. Für eine Neuregelung des Gebührensystems de festgeschrieben, dass vom 1. Januar 2007 ei-
der öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fern- ne Gebührenpflicht auch für Internet-PCs in Pri-
sehanstalten hatten sich in den vergangenen Wo- vathaushalten und Firmen besteht.

TV-Programm schlechter Lorenzen ist insolvent schen Globo Electronics spielte offenbar kannte Deko-Dokusoaps wie „Einsatz in
Ein großer Teil der Bundesbürger ist der Der Receiver- und Zubehör-Hersteller Lo- eine Rolle. Wie viele Mitarbeiter aufgrund vier Wänden“, Kochshows, Gärtner-For-
Ansicht, dass das Fernsehprogramm im renzen Communication hat bereits im Au- der Insolvenz ihre Arbeitsplätze verlieren, mate wie „Mein Garten“ und Lebensbera-
Vergleich zu früher schlechter geworden gust Insolvenz anmelden müssen. Die Ge- wollte das Unternehmen nicht bekannt ge- tung zu sehen. RTL-Crime zeigt Krimiseri-
ist. In einer repräsentativen Umfrage für schäfte seien inzwischen auf ein Nachfol- ben. Die Gerätemarke „SL“ soll beibehal- en aus dem In- und Ausland. Was sich un-
das Hamburger Magazin „Stern“ erklärten geunternehmen übertragen worden, sag- ten werden. ter Passion verbirgt, ist noch unklar. Der
dies 44 Prozent der Befragten. 31 Pro- te Lorenzen-Gründer und Geschäftsfüh- Privatsender will in den kommenden Wo-
zent meinen, dass es heute genauso gut rer der neuen Firma, Sönke Lorenzen. RTL mit drei Pay-TV-Sendern chen mit den Pay-TV-Kanälen über das di-
beziehungsweise schlecht ist wie früher. Schuld an dem finanziellen Desaster gab Die Namen der drei für Herbst geplan- gitale Kabel starten. Später ist auch eine
19 Prozent sagten, dass das Fernseh- der Unternehmer der „Krise eines deut- ten neuen Pay-TV-Kanäle von RTL stehen Ausstrahlung über Satellit geplant, aller
programm heute alles in allem besser ist schen Warenhauskonzerns im Jahr 2004“ fest. Die Sender nennen sich nach Anga- Voraussicht nach über die „Entavio“-Platt-
als früher. Für die Umfrage wurden 1.008 und der schleppenden Zahlungsmoral von ben des Kölner Senders RTL-Crime, RTL- form von SES Astra (siehe auch Schwer-
ausgewählte Bundesbürger befragt.. Großkunden. Auch die Insolvenz der deut- Living und Passion. Bei RTL-Living sind be- punkt ab Seite 78).

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 7

006_AK_Medien_11_12.indd 7 23.09.2006, 15:27


magazin | aktuelles · geräte
Receiver für den
SCART-Eingang

Fernbedie-

EPG „TeXXas“ bleibt kostenfrei nung

(pk) Der Software-Anbieter Metaspinner will seine elektroni-


sche Programmzeitschrift „TeXXas“ (www.texxas.de) auch in Zu-
kunft kostenfrei online und als Windows-Applikation anbieten. „Das Infrarot-
Empfänger
Programm wird durch Kooperationsverträge mit Partnern wie eBay, TT-ScartTV von Technotrend
Shopping.com oder Amazon refinanziert“, sagte eine Sprecherin des
Unternehmens der SAT+KABEL. So seien innerhalb des Programms
„dezente Einbindungen“
Nutzer Produkte zu ei-
vorhanden, über die der
ner bestimmten Sen-
Digitaler SCART-Receiver
dung oder einem be- stimmten Schauspie- (pk) Die beiden nur zigarettenschachtelgroßen Mini-Re-
ler suchen und finden könne. Die neue „TeX- ceiver TT-ScartTV für Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S)
Xas“-Version 1.1 ist 2,37 MByte groß, Sie fin- von Technotrend sind erhältlich. Sowohl der TT-ScartTV S102
den diese auch auf der SAT+KABEL CD-ROM. für Satellitenempfang, als auch der TT-ScartTV C102 für Kabel-
Die Windows-Applikati- on zeigt rund 100 Sender, empfang, verfügen über ein integriertes Premiere-Zugangssys-
darunter auch die Pay-Pa- kete von Premiere und Ka- tem. Mit an Bord der Geräte sind die üblichen Features wie digi-
bel Deutschland im klassischen Spalten-Layout mit Bildern. Eine taler Tonausgang, EPG oder Videotext-Unterstützung. Die TT-
ständige Internet-Verbindung ist nicht notwendig, nur zum Aktualisie- Scart-TV-Modelle werden direkt auf den SCART-Anschluss auf-
ren der Daten bleibt sie nicht aus. Über zahlreiche Filter und Suchmög- gesteckt und verschwinden damit hinter dem Fernseher. Für
lichkeiten lassen sich Sender oder Programme nach Kategorien oder Ta- den Empfang der Fernbedienungsbefehle wird ein Infrarotem-
geszeiten auswählen. Ein „Reminder“ erinnert bei gesetzten Timern über pfänger an der Frontseite befestigt. Erhältlich ist seit gerau-
eine kostenfreie SMS an aufzuzeichnende Sendungen. Das Tool kann das mer Zeit bereits die DVB-T-Variante ohne Premiere-Signet, die
Fernsehprogramm über einen Umweg auch ausdrucken. knapp 100 Euro kostet.

Patentstreit: HDD-Receiver abschalten


PVR-Anbieter TiVo geht gegen Echostar vor / Lizenznachforderungen in Millionenhöhe

(pk) In dern USA geht der als PVR-Er- von seinem Konkurrenten unter anderem um künftigen Patentstreitigkeiten aus dem
finder geltende Hersteller und EPG- vorgeworfen, ein Patent verletzt zu haben, Weg zu gehen. Derzeit werden rund vier bis
Spezialist TiVo aggressiv gegen Konkurren- bei dem der Zuschauer das laufende TV-Bild fünf Millionen Festplatten-Rekorder jährlich
ten vor. So sollte unter anderem der US-Satel- einfrieren kann – Time-Shifting also, von Ti- in den USA verkauft, 2008 sollen es nach frü-
liten-Pay-Anbieter Dish Network wegen Pa- Vo auch „Time-Warping“ genannt. Ein Ge- heren Angaben der Analysten von IDC be-
tentverletzungen die Produktion von Fest- richt verdonnerte Echostar im Mai zur Zah- reits knapp 11 Millionen sein. TiVo ist nach
platten-Receivern einstellen und bei Kunden lung von knapp 74 Millionen US-Dollar, wo- eigenen Angaben im Besitz von 87 Patenten,
installierte Modelle abschalten. Echostar, gegen der Satelliten-Pay-TV-Anbieter aller- 138 warten noch auf eine Eintragung. Das Un-
das den Pay-TV-Sender Dish Networks be- dings Einspruch einlegte. Nach Angaben von ternehmen ist defizitär, kämpft mit sinken-
treibt, erreichte eine Aussetzung des Ur- Echostar habe das texanische Gericht aus- den Abonnentenzahlen seines intelligenten
teils. Das Unterneh- drücklich festgestellt, dass dem Patentin- EPGs, der eigentlichen Einnahmequelle. Der
men, das eigene haber bislang kein Schaden entstanden und PVR-Spezialist machte nach knapp 80 Millio-
PVRs für seine die TiVo-Technologie von Echostar nicht ko- nen US-Dollar im vorvergangenen Jahr auch
Kunden an- piert worden sei. Der Anbieter kündigte den- im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 einen
bietet, wird noch an, künftige Geräte zu modifizieren, Verlust von über 34 Millionen US-Dollar.

IN KÜRZE BERICHTET anischen Herstellers Topfield. Auf Anfrage


der SAT+KABEL sagte ein Sprecher, dass
Receiver für DVB-S und DVB-T
Mit dem Visionnet FCIS7000 hat der
Stromverbrauch zu hoch gebotenen Geräte tatsächlich sei. Eine es keine einheitliche Preissenkung gäbe. Großhändler Matrixx einen neuen Digital-
Der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND-Analyse aktueller Verbraucherinfor- Am deutlichsten mache sich der Schritt Receiver mit hybridem Digital-Tuner für
Deutschland (BUND) hat mehreren Fern- mationen von 18 Unternehmen habe erge- aber bei den Festplatten-Receiver-Model- DVB-T und Satellit vorgestellt. Das Ge-
sehgeräteherstellern eine Verschleierung ben, dass viele Hersteller den Stromver- len bemerkbar. Die neuen Preise gelten be- rät bietet neben zwei CI-Schnittstellen
des Stromverbrauchs aktueller Flachbild- brauch der von ihnen angebotenen Gerä- reits seit 1. August. auch Videotext-Unterstützung, Software-
schirme vorgeworfen. Die Hersteller lie- te unterschlagen. Update über Satellit oder PC, Drehanla-
ßen ihre Kunden genunterstützung, digitalen Audio-Aus-
im Unklaren dar- Topfield-Preise Bis zu 40 Meldungen täglich gang, zwei SCART-Ausgänge, FBAS-
über, wie hoch Der Topfield-Distributor SkyVi- über neue Geräte, HDTV Anschluss, analogen Stereotonaus-
und mehr finden Sie unter
der Energiever- sion senkt seine Preise für die gang (Cinch) und UHF-Modulator. Das
http://www.satundkabel.de
brauch der an- digitalen Receiver des südkore- Gerät kostet knapp 190 Euro.

8 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

008_AK_Geraete_11_12.indd 8 21.09.2006, 16:16


magazin | aktuelles · geräte

DVB-T-Antenne mit USB Sat-Finder für Profis


(pk) Die Tochter des Rosenheimer Herstellers Kathrein, Satel- (pk) Der Hersteller Spaun hat mit dem SF-3000 einen digita-
co, hat eine neue aktive Antenne für den digitalen terrestri- len Analyzer und Positionsfinder für den Sat-Empfang vor-
schen Empfang (DVB-T) bei Notebooks vorgestellt. Die „EasyWatch gestellt. Damit soll die Ausrichtung eines Spiegels exakter funkti-
MobilAntenne“ soll knapp 35 Euro kosten. Durch einen Klemmme- onieren als mit herkömmlichen Sat-Findern. Das Gerät misst unter
chanismus lässt sich die Empfangseinheit direkt an einem flachen anderem Signalpegel, Bit-Error-Rate (BER) und das Träger-Rausch-
Bildschirm befestigen. Im Lieferumfang ist ein spezi- Verhältnis (C/N). Im internen Speicher können bis zu 80
elles Anschlusskabel enthalten (siehe Transponder- und Satellitendaten gespeichert wer-
Bild), das die Versorgungsspannung den. Über eine RS232-Schnittstelle lassen sich mit
über einen freien USB-Anschluss zu- einer mitgelieferten Software die Empfangsdaten
führt. Der TV-Kartenspezialist Terra- konfigurieren oder ändern. Bei vollem Akku ver-
tec hat unterdessen zwei neue DVB-T- spricht Spaun bis zu vier Stunden Betriebszeit. Mit
Empfänger im USB-Stick- und Express- dem Gerät werden kleinere Handwerksbetriebe an-
card-Design für Notebooks angekün- gepeilt, damit dürfte der SF-3000 zwi-
digt. Die Modelle Cinergy DT Express schen 250 und 350 Euro kosten.
Diversity und USB XS Diversity kom- Billige Sat-Finder aus
men für 140 bzw. 160 Euro mit der TV- dem Baumarkt, die
Software „Terratec Home Cinema“ im in einem Test der
Oktober. Mit der Diversity-Technologie SAT+KABEL alle-
soll sich das gleiche Signal mehrfach samt kläglich schei-
empfangen und zu einem neuen, bes- terten, kosten zwi-
seren Signal verschmelzen lassen. schen 10 und 20 Euro.

Loewe: TV mit HDTV-Rekorder – neuer DVD-Rekorder


(pk) Der Kronacher TV-Hersteller Loe- al 40 Compose und Individual 46 Compose andere Anbieter entschlüsseln. Preis und Ver-
we hat zwei Flachbildschirme mit in- Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel. Mit fügbarkeit sind offen, ein Test in der gedruck-
tegrierten HDTV-Rekordern gezeigt. Mit einer an Bord sind auf Wunsch ein HDTV-Empfän- ten Ausgabe der SAT+KABEL folgt. Neu ist
sichtbaren Bilddiagonale von 101 bzw. 117 Zen- ger (MPEG2/MPEG4), Hybrid-Tuner-Konzept auch der externe Festplatten/DVD-Rekorder
timetern bieten die beiden LCD-TVs Individu- für den analogen und digitalen Empfang, di- Viewvision DR+, der neben einem Multinorm-
gitaler Twin-Satelliten-Tuner, eine Brenner auch eine 160 GByte große Platte mit-
integrierte Festplatte („DR+“) so- bringt. Über einen HDMI-Ausgang lassen sich
wohl für HDTV-Aufzeichnungen Bild und Ton weitergeben. Das Gerät ist mit
HDTV-Fernseher mit Festplatte
in MEPG4 als auch digitale TV-Auf- einem EPG-System ausgestattet und soll im
von Loewe
nahmen in MPEG2 sowie jeweils November kommen. Mit dem Xelos A 20 DVB-
zwei Common-Interface- und HD- T und dem Mimo L 20 DVB-T hat Loewe auch
MI-Schnittstellen. Zwei gleichzeiti- zwei kleine Flat-TVs mit DVB-T-Empfang im
ge Aufnahmen sollen auch in HD- Sortiment. Integriert sind neben einem EPG,
Qualität möglich sein. Da die Fern- der sich aus den regulären SI-Daten speist,
seher nicht Premiere-zertifiziert auch ein FM-Tuner zum Radiohören. Der Xe-
sind, scheidet ein Empfang des Be- los ist seit Ende September, der Mimo ab Ok-
zahlsenders allerdings aus. Durch tober im Fachhandel erhältlich, beide Geräte
die CI-Einschübe lassen sich aber kommen im 4:3-Format.

PVR: Vorspulen verboten Partner haben sich gegen die Pläne aus- typen. Das Gerät verarbeitet die HD-Nor- PVRs fördern Schleichwerbung
Der britische Privatsender ITV plant nach gesprochen. men 1.080i und 720p in MPEG4/H.264- Schleichwerbung wird in den kommen-
Medienberichten, das Vorspulen bei aufge- Kompression, nutzt neben dem DVB-S2- den Jahren auch aufgrund der Verbrei-
zeichneten Sendungen von Festplatten-Re- „Lyngbox“ mit Twin-Tuner Tuner auch ein Pendant für das digitale ter- tung von Festplatten-Receivern stark zu-
ceivern einschränken zu lassen. Das Un- Die HTDV-fähige und mit Dual-Tuner aus- restrische Fernsehen (DVB-T), unterstützt nehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie
ternehmen will demnach eine maximal 16- gestattete Lyngbox des gleichnamigen EPG und Videotext, hat zwei CI-Einschübe, der Marktforscher PQ Media. Demnach
fache Geschwindigkeit bei Unterbrech- schwedischen Herstellers soll im ers- DiSEqC 1.2 für Drehanlagen und kommt werden die Unternehmen in diesem Jahr
erwerbung unter anderem über das frei ten Quartal 2007 erscheinen. Das sag- mit HDMI-Anschluss und einer Ether- rund 7,4 Milliarden US-Dollar für indirekte
empfangbare DVB-T-Angebot „Freeview“ te eine Unternehmenssprecherin der net-Schnittstelle. Darüber hinaus soll Werbung ausgeben. In 2010 sollen es be-
durchsetzen. Ob ITV seine Pläne durch- SAT+KABEL. Die Box wurde bereits auf sich eine Internet-Verbindung herstellen reits 14 Milliarden US-Dollar sein. PQ Me-
setzen kann, bleibt offen. „Freeview“ wird Broadcasting-Messe IBC in Amsterdam und über den kostenfreien Online-Dienst dia prognostiziert eine versteckte Einfluss-
von der BBC, National Grid Wireless, vorgeführt. Dabei handelte es sich um ei- Lyngsat die Kanallisten automatisch auf nahme auch im Radio, auf Web-Sites, in
BSkyB, ITV und Channel4 betrieben. Die nen weitgehend funktionstüchtigen Proto- dem aktuellsten Stand halten lassen. Videospielen, Magazinen und Büchern.

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 9

008_AK_Geraete_11_12.indd 9 21.09.2006, 16:16


magazin | aktuelles · hdtv

HTDV: Konsumenten überfordert


(pk) Viele Käufer von HDTV- das Know-how zu verbessern, hieß
Equipment haben keine Ah- es. „Einige aus unserer Branche ka-
nung, wie das hochauflösende pieren ja nicht einmal selbst, wie
Fernsehen funktioniert und was sie es funktioniert und was gerade vor
davon erwarten können. Sony-Elec- sich geht. Sie können sich vorstel-
tronics-Chef Stan Glasgow und Pa- len, wie es dann den Konsumenten
nasonic-CTO Paul Liao zitierten auf geht“, sagte Glasgow.
einer HDTV-Konferenz in Beverly
Hills Ende August aus einer reprä-
sentativen Studie, wonach ein Vier-
tel der Käufer von HDTV-Fernsehern
erwarten, damit künftig nur noch
hochauflösende Bilder zu sehen –
egal, auf welchem Kanal. 30 Prozent
gaben an, nach dem Auspacken des
Neue Rubrik, neue Fakten: In „hd+tv“ Geräts vor unlösbaren Problemen
zu stehen. Besonders wichtig sei es
lesen Sie ab sofort alles Wissens- deshalb, Konsumenten wie Händ-
werte rund um den HDTV-Empfang. ler an die Hand zu nehmen, um Sony LCD-TV aus der Bravia-Reihe

fachbegriffe
HDTV als Zugpferd für Fernsehkonsum
(pk) Die US-amerikanischen TV-Sender glauben fest an die Zukunft des hochauf- WAS IST HDTV?
lösenden Fernsehens – und wollen damit vor allem ihre Zuschauer an sich bin- HDTV steht für „High Definition Television“ und bietet eine
den. „Hinter HDTV steckt vor allem der Wunsch, das Fernsehen wieder als beliebtestes bessere Bildqualität als die heutigen TV-Standards PAL,
Entertainment-Medium in US-amerikanischen Wohnzimmern zu etablieren“, sagte der SECAM und NTSC. Während ein herkömmliches PAL-Sig-
Vizechef des Sportsenders ESPN, Bryan Burns auf einer Konferenz im August. Die gute nal aus maximal 720 x 576 Pixel besteht, bietet HDTV bis
alte Glotze mutiere damit zum „großartigen neuen Fernseherlebnis“. Burns zitierte aus zu 1.920 x 1.080 Pixel. Dafür sind spezielle Displays erfor-
einer Studie der Marktforscher von Parks Associates, wonach zwei Drittel der männli- derlich. Der TV-Ton wird bei HDTV im Mehrkanalverfahren
chen Käufer von HDTV-Empfangs-Sets nach einem Kauf mehr Sportsendungen als vor- in 5.1 ausgestrahlt, also fünf Lautsprecher plus Subwoofer.
her sehen. Das treffe allerdings nur auf die Konsumenten zu, die mit den Fernsehern
auch hochauflösende Kanäle empfangen könnten, hieß es. Vor allem für kleinere Spar- MPEG4, HDCP UND DVB-S2
tenkanäle sieht Burns mit HDTV-Bildern derzeit eine Chance, sich dauerhaft zu etablie- HDTV wird per Kompressionsstandard MPEG4 und Modu-
ren. Auch CBS-Vize-Präsident Robert Seidel glaubt an steigende Quoten in Verbindung lationsnorm DVB-S2 gesendet. Dafür gibt es passende Di-
mit HDTV-fähigen Komponenten. Mit Aus- gital-Receiver: Vier Modelle von Kathrein, Humax, Philips
nahme von Nachrichten- und Reality- und Pace sind angekündigt bzw. erschienen. Hochauflösen-
„Vexo“ von Formaten werden in diesem Jahr na- de Bilder können durch einen Kopierschutz geschützt sein.
Ruwido hezu alle Primetime-Sendung bei CBS HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) nennt
und UPN hochauflösend ausgestrahlt sich das vom Chip-Giganten Intel entwickelte Verfahren, das
– dazu gehören auch Daily-Soaps wie dafür sorgen soll, dass die Bilder ausschließlich an einen
„The Young and the Restless“. Die Kosten Bildschirm ausgegeben werden und zum Beispiel auch die
für eine HD-Umstellung spielen nach Angaben von Aufzeichnung auf einem DVD-Rekorder verhindert werden
Seidel für die Sender nur eine untergeordnete Rolle. kann. Auch Bildschirme müssen HDCP verstehen können.

ZDF: HDTV bereits ab 2008 Premiere mit 40.000 HDTV-Abos


(pk) Das ZDF hat frühere Pläne bekräftigt, wonach die (pk) Der Pay-TV-Anbieter Premiere hat nach eigenen Angaben bis-
öffentlich-rechtlichen Sender zu den Olympischen lang rund 40.000 Abonnenten von seinem HDTV-Angebot über-
Sommerspielen 2008 in Peking in das hochauflösende Fernse- zeugen können, das aus drei Kanälen besteht. Das sagte Michael Jachan,
hen einsteigen könnten. Aussagen zu einem Regelbetrieb sei- Sprecher des Münchner Bezahlsenders, der SAT+KABEL. Eine Änderung
en derzeit allerdings verfrüht, schränkte ZDF-Produktionsdi- am hochauflösenden Programm, das vor allem aufgrund der Vielzahl an
rektor Andreas Berecky auf der Internationalen Funkausstel- Wiederholungen im Sportkanal bei Abonnenten in die Kritik geraten war,
lung (IFA) in Berlin ein. ARD und ZDF hatten stets betont, sie sei „durchaus möglich“, hieß es. Eine Einstellung des Angebotes könne
wollten erst in HDTV ausstrahlen, wenn zahlreiche Haushalte man ausschließen. „Auch durch den neu hinzukommenden Übertra-
High-Definition-Bilder auch empfangen können. Der Sender gungsweg VDSL rechnen wir mit mehreren hunderttausend HD-Abon-
Arte hatte bereits mit HD-Signalen experimentiert. nenten bis Mitte 2008“, erklärte Jachan.

10 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

010_HDTVCorner_11_12.indd 10 21.09.2006, 16:03


magazin | aktuelles · hdtv

T-Online startet hochauflösende Downloads – DSL und PC nötig


(pk) Der Internet-Anbie- ab 1 Euro. Voraussetzung für den Download
ter T-Online bietet per ist eine schnelle DSL-Verbindung, ein poten-
Video-on-Demand Spielfilme ter PC ab 3,0 GHz, eine Grafikkarte mit 1.280
und Serien auch in hochauflö- x 720 Pixel und ein entsprechender Monitor.
sender HDTV-Qualität an. Ein Die Filme sind rund 3,5 GByte groß und kom-
Test-Download kommt gratis. men im MPEG4-For-
Zum Redaktionsschluss ließen mat. Zudem muss ein
sich Spielfilme wie „Deep Thro- Download-Tool instal-
at“, „Fantastic Four“, „Die weiße liert werden, um die Fil-
Massai“, Serien wie die preisge- me zu sehen. Das Ange-
krönte BBC-Produktion „Bleak bot an Titeln im High-
House“, und kulturelle Inhalte Kostenfreie HD-Dokumentation Definition-Bereich soll
wie die Oper „Carmen“ laden. noch ausgebaut werden
Neben dem Gratis-Doku „Han- und umfasst zum Start
nibal“ soll mit weiteren Produktionen wie die „Bikini-Hasen“ offen- rund 30 Titel. Neben T-
bar die Download-Bereitschaft der potentiellen Kundschaft ange- Online bietet auch der
kurbelt werden. Die Preise für HD-Inhalte betragen zur Einführung HD-Sender Anixe-HD ei-
zwischen 2 und 4 Euro für eine Leihdauer von 24 Stunden. Eine Ar- nen Download-Service
chivierung ist nicht möglich. Serienepisoden und Kurzfilme kosten Die „Bikini-Hasen“ hochauflösend... für HDTV-Filme an.

„HDTV-Umrüstung unumkehrbar“
Branchenteilnehmer: Breiter HDTV-Einstieg in fünf Jahren / Zu wenig HD-Programme
(pk) Am hochauflösenden Fernse- bieter werden unter Druck geraten, da die ten kleine Sender eine Chance, sich frühzei-
hen wird nach Ansicht von Branchen- Kunden verstärkt Empfangsgeräte mit HD- tig im Markt zu positionieren und zu profilie-
teilnehmern mittelfristig kein Weg mehr Displays kaufen und auch eine verbesserte ren, sagte Markus Fritz von SES Astra. „Viele
vorbeiführen.„HDTV ist gut unterwegs. So Bildqualität ihres Fernsehprogramms erwar- Sender sehen HDTV als Differenzierungsvor-
gut, dass ein Weg zurück nicht mehr denk- ten“. Produktionsstudios und Fernsehtech- teil.“ Der Satellitenbetreiber setze auf HDTV,
bar ist“ sagte der Vorsit- nik würden bereits nach und nach auf HDTV bereits 2010 sollen etwa 100 HD-Kanäle über
zende der Gesellschaft umgerüstet, sagte Eckhard Matzel, Koordi- Satellit angeboten werden. Auch Christoph
für Unterhaltungs- und nator technische Grundsatzangelegenheiten Schaaf von Kabel Deutschland kündigte an,
Kommunikationselektro- des ZDF. „Durch die Umrüstung entstehen das Angebot künftig auszuweiten. Die Pro-
nik (gfu) im September uns enorme Kosten, so dass eine Umstellung duktionstechnik ist bereits auf HDTV ein-
auf der IFA. Ralf Schäfer nicht von jetzt auf gleich erfolgen kann. Die gestellt, sagte Gerd Bock vom Institut für
vom Fraunhofer-Institut Entwicklung sei aber auch von der Gerätesi- Rundfunktechnik. „Alle neuen Studios wer-
für Nachrichtentechnik tuation abhängig, gab Matzel zu bedenken. den HDTV-Inhalte produzieren können, und
zeigte sich überzeugt da- Schließlich gebe es in Deutschland erst we- alle elektronischen Kameras sind heutzutage
von, dass das HDTV-An- nige Tausend Empfangsgeräte. Ein Problem, HDTV-Kameras. Auch die Übertragungswege
gebot in den nächsten das durch eine höhere Programmvielfalt in zwischen den Studios sind digitalisiert. Man
Jahren deutlich steigen HDTV behoben werden könnte, glaubt Diet- kann also sagen, dass die Vorarbeit geleistet
IFA-Besucher wird. „Die Programman- rich Westerkamp von Thomson. Mit HD hät- worden ist.“

internet-links
Couch-PC mit Blu-ray-Brenner und Digital-Tuner
• T-Online HDTV
(pk) Der chinesische Herstel- 1.920 x 1080 progressiv und kann http://vod.t-online.de
ler Amex Digital hat einen auch herkömmliches PAL- bzw.
• www.hdforum.de
neuen Couch-PC mit Blu-ray-Re- NTSC-Material in dieser Auflösung Deutsches HDTV-Forum
korder und digitalem Twin-Tuner skalieren. Als Grafikkarte kommt ei-
für Europa angekündigt. Das 2.000 ne ATI X1600 zum Einsatz. Ob es sich • www.satundkabel.de
Täglich aktualisierte HDTV-News
US-Dollar teure Modell M505-BDR brennt neben dem bei dem digitalen TV-Empfänger um eine Kabel-, Satel-
hochauflösendem DVD-Nachfolger auch die Formate liten- oder terrestrische Variante (DVB-T) handelt, geht • Couch-PC von Amex
DVD, DVD±R, DVD±RW sowie DVD-RAM und gibt alle aus einem im September veröffentlichten Datenblatt http://www.amexdigital.com/

aktuellen Formate wieder. Das Gerät zeigt HD-Materi- nicht hervor. Offen ist auch eine Unterstützung von • TV-Kartenhersteller Technotrend
al über eine HDCP-gesicherte HDMI-Verbindung mit HDTV-PC-Karten auf DVB-S2-Basis. http://www.technotrend.de

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 11

010_HDTVCorner_11_12.indd 11 21.09.2006, 16:03


magazin | das war die ifa 2006

Geräte-Paradies
Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin waren zahlreiche Innovationen
zu sehen – darunter neue HDTV-Receiver mit Twin-Tunern und Festplatte.

BRENNPUNKT 1

Flachbild-Fernseher mit „Full-HD“


Die IFA 2006 stand im Zeichen den schon über Satellit oder Ka-
des hochauflösenden Fernse- bel verbreiteten HDTV-Program-
hens HDTV. Auch dieses Mal wurden men oder von Blu-ray und HD-
wieder zahlreiche LCD- und Plasma- DVD angeboten wird. Der direk-
Fernseher von ganz klein bis riesen- te Sichtvergleich mit heute üb-
groß präsentiert. Das ist zu vorange- lichen „HD ready“-TVs zeigt ein-
gangenen Funkausstellungen nichts drucksvoll die Überlegenheit der
Neues. Unterschiede stecken vor allem vollen HD-Auflösung – das gilt
im Detail: Waren vor einem Jahr noch allerdings nicht bei herkömm-
„HD ready“-Geräte mit 720 bzw. 768 Zei- lichem PAL-Material im TV oder Riesen-Flat-TVs mit 255 Zentimetern Bildschirm-
len angesagt, so von DVD. Die neuen Geräte er- diagonale erfordern große Wohnzimmer
ist 2006 „Full-HD“ kennt man an einem zusätzli-
in aller Munde. chen Logo „Full HD 1920*1080“. Flach-
Diese neuen Fern- bildschirme sind seit dem letzten Jahr tergrundbeleuchtungen. Kürzere Reak-
seher bieten mit nicht nur schärfer, sondern auch bril- tionszeiten lassen zudem exaktere Bil-
1.920*1.080 Bild- lanter geworden. Davon profitiert vor der zu. Sind die neuen Fernseher über-
punkten erstmals allem das LCD-Lager. Erreicht wird das haupt bezahlbar? Die Preise bewegen
volle HDTV-Auf- durch die Zerlegung der Bilder in bis zu sich etwa auf dem Niveau heute übli-
„Full-HD“-Vergleich: 1.280 x 720 gegen lösung, so wie sie fünf, anstatt üblicherweise drei Primär- cher normaler Geräte der Oberklasse,
1.920 x 1.080 Pixel von Sharp aktuell etwa von farben oder durch neuartige Panel-Hin- sind also noch zu teuer.

12 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

012_IFA_2006.indd 12 22.09.2006, 16:34


magazin | das war die ifa 2006

BRENNPUNKT 2

HDTV-Receiver für Satellit und Kabel


Hochauflösende Fernseher weil viele namhafte Hersteller gar HDTV-Sendungen gleichzeitig aufge-
können Bilder nur in der Qua- nicht auf der diesjährigen Messe ver- zeichnet werden, während man zusätz-
lität wiedergeben, wie sie ihnen zuge- treten waren. Neben dem schon be- lich eine schon aufgenommene Sen-
spielt werden. Über einen eingebauten kannten HDTV-Receiver Humax PR- dung ansehen kann. Auf der integrier-
HDTV-Tuner verfügen sie in der Regel HD 1000 mit Premiere-Zertifizierung ten 320-GByte-Harddisk finden rund 50
noch nicht. Dass das nicht so bleiben gab es auch dessen Bruder ohne Pre- HDTV-Programmstunden Platz.
muss, zeigte etwa Humax mit seinen miere-Zulassung, den HDCI-2000
neuesten LCD-Geräten in der 32“- und zu sehen. Obwohl dieses
40“-Klasse. Sie verfügen über einen Gerät für HDTV-Fans,
eingebauten Tuner für hochauflösen- die kein Interesse am
des Satelliten- oder Kabel-TV. Zum Teil Premiere-Pay-TV ha-
ist eine „Premiere-HD“-Zertifizierung ben, heiß begehrt ist,
vorhanden, womit man ohne exter- wird es von Humax
nen Receiver auch das komplette Pre- im deutschsprachi-
miere-HD-Angebot abonnieren kann. gen Raum nicht ver-
Auch Loewe bot ein entsprechendes trieben. Verschiedene Von Humax kom-
Gerät an und kombinierte den Flat-TV Händler bieten den 2000er men der PR-
sogar mit einem Festplatten-Rekor- dennoch auch hierzulande an. Span- Ferner sichteten wir den Arion AF- HD3000 und PDR-
der, der HDTV-Aufzeichnungen mög- nender sind der neue PR-HD3000 und 8000HD CI und die Dreambox DM 8000 HD5000 – beide
lich machte. PDR-HD5000 von Humax. Sie haben PVR DVD. Beide Geräte wurden bereits Geräte sind mit ei-
Zum Thema HDTV-Receiver gab beide einen DVB-S2-fähigen Doppel- vor einem halben Jahr auf der Anga Ca- nem HDTV-Doppel-
es auf der IFA 2006 insgesamt wenig Tuner und eine Festplatte eingebaut. ble in Köln präsentiert. Der Arion ist Tuner und einge-
Neues zu sehen. Wohl auch deshalb, Damit können erstmals bis zu zwei ein einfacher HDTV-Receiver mit zwei bauter Festplatte
Schächten für CI-Module. Die 8000er- ausgestattet
Dreambox ist eine Luxusbox mit ein-
gebauter Festplatte, die auch
HDTV aufzeichnen kann.
Optional lässt sich das Ge-
rät auch mit einem DVD-
Brenner bestücken. Bis-
lang wurde von der neuen
Dreambox nur ein Prototyp
HDTV-tauglicher gezeigt. Das Gerät soll erst
Kabel-Receiver DCB-H360R von Samsung 2007 erhältlich sein.

Anzeige 1/3 quer

012_IFA_2006.indd 13 22.09.2006, 16:34


magazin | das war die ifa 2006

BRENNPUNKT 3

Sat-Receiver und Entertainment-Center


Die Astra-Verschlüsselung ist nen, soll es auch spezielle, von
in aller Munde (siehe auch Sei- Astra zertifizierte Boxen ge-
te 78). Um für das neue, alte gebüh- ben. Sie tragen das „Enta-
renpflichtige Free-TV gewappnet zu vio“-Logo. Ein erstes Ge-
sein, braucht man geeignete Boxen. rät wurde auf der IFA von
Neben schon vorhandenen CI-Recei- Humax präsentiert (siehe
vern, die mit einem noch nicht erhält- Bild rechts). Neben dem Prototyp einer „Entavio“-Box für den künftigen Empfang
lichen CAM aufgerüstet werden kön- Schlitz für die Entavio-Kar- verschlüsselter Programme auf Astra (Humax)
te verfügt es über
zwei CI-Steckplätze.
Ferner ist es „BluCom“-tauglich, Haus. Multiroom-Receiver sind in der
kann also Daten mit Blutooth- Regel CI-Boxen, die auch den Empfang
Handys austauschen. Ob und verschlüsselter Programme zulassen.
wann das vorgestellte Gerät tat- Mit ihnen kann man so etwa Pay-TV an
sächlich auf den Markt kommt, zumindest zwei Fernsehern nutzen, oh-
ist noch nicht entschieden. Der ne zwei Abos abzuschließen.
Hersteller wollte vorerst nur zei-
gen, dass er in der Lage ist, sol- SAT-RECEIVER
che Boxen anzubieten. Humax Klassische Sat-Receiver sind out, En-
IPTV-Box der Telekom: TV-Programme in Standard- und HDTV-Auflösung wartet nach eigenem Bekunden tertainment-Center sind in. Hier ver-
per Internet noch ab, wie sich die „Entavio“- suchen Hersteller wie Philips oder
Plattform entwickeln wird. Fujitsu-Siemens mit seiner „Activy“
und dem „FollowMe“-Konzept mög-
MULTIROOM lichst viel in eine Box zu packen. Zur
Multiroom-Receiver wie der Ari- Minimalausstattung zählen etwa: di-
on AF-9400 gestatten Satelliten- gitaler Satellitenempfang mit Doppel-
TV an mindestens zwei Fernseh- Tuner, sowie eine Festplatte, die das
geräten im vollen Umfang nut- gleichzeitige Aufzeichnen von bis zu
zen zu können. Die Geräte sind acht Programmen zulässt. Eingebaute
eine Weiterentwicklung klassi- DVD-Rekorder erlauben nicht nur das
scher Festplatten-Receiver mit Abspielen von Filmen oder CDs. Mit
Doppel-Tuner. Derzeit gibt es ihnen kann man auch bereits auf Hard-
verschiedene Konzepte, mit de- disk aufgenommene Sendungen dau-
nen die Signale zu den ange- erhaft archivieren – zumindest dann,
schlossenen TVs geleitet wer- wenn dem nicht ein Kopierschutz ei-
den. Meist kommen gewöhn- nen Strich durch die Rechnung macht.
liche Koaxialkabel und/oder Viele Geräte bieten ferner komfortable
Cinch-AV-Leitungen zum Ein- Film- und Musik-Archive. Diese mul-
Live-IPTV-Präsentation des holländischen Anbieters KPN mit einer satz. Aber auch drahtlose An- tifunktionalen Boxen, dazu gehören
Internet-Box von Fujitsu-Siemens bindungen sind möglich. Wäh- auch die neuen hybriden IPTV-Geräte,
rend der IFA stellte Samsung erlauben den Auau von AV-Heim-
erstmals zwei spannende Mul- netzwerken. So gestattet etwa auch Dy-
tiroom-Neuentwicklungen vor. navisions, auf Dateien zuzugreifen, die
Beide sind in der Lage, HDTV- auf anderen PCs gespeichert sind.
Signale zu verbreiten, wo-
bei mindestens drei TV-Ge-
räte an einer Box angeschlos- tipp
sen werden können. Ein Sys-
tem nutzt zur Signalvertei- Alle IFA-Neuheiten
lung Glasfaser-Leitungen. Hunderte Neuheiten von der IFA 2006 fin-
Sie sind sehr dünn und las- den Sie bei SAT+KABEL Online unter der
sen sich auch nachträglich Adresse http://www.satundkabel.de/modu
leicht installieren. Eine zwei- les.php?op=modload&name=News&file=a
te Lösung nutzt die vorhan- rticle&sid=10847
Multiroom-Receiver Arion AF-9400PV2R für zwei Fernseher dene Koaxial-Verteilung im

14 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

012_IFA_2006.indd 14 22.09.2006, 16:34


magazin | das war die ifa 2006

BRENNPUNKT 4

Blu-ray contra HD-DVD


Die DVD ist kapazitätstechnisch neugierigen Fingern der Besucher ge- gem Auau, lassen sich auf den Discs
kaum in der Lage, hochauflö- schützt. Somit ließ sich nicht feststel- beider Systeme jedoch auch wesent-
sendes Fernsehen zu speichern. Des- len, ob die ausgestellten Modelle auch lich höhere Datenmengen unterbrin-
halb wurden, zum Ärger der Konsu- schon tatsächlich alle funktionsfähig gen. Beide Systeme setzten der von
waren. Das Konkurrenz- den HDTV-Sendern bereits bekann-
System HD-DVD wur- ten Bildqualität noch eins drauf: Sie
de nur von Toshiba prä- verstehen sich auch auf das Format
sentiert. Ferner wird 1.080p, womit sie volles HDTV auch in
das System mit NEC, Progressive-Scan, also mit Vollbildwie-
Microsoft, Intel, IBM dergabe, ausgeben. Da 1.080p nicht in
Blu-ray-Player und TimeWarner vor- den „HD ready“-Spezifikationen hoch-
BD-P1000 von nehmlich von Firmen der auflösender Fernseher vorgeschrieben
Samsung – dieses menten, gleich zwei nichtkompatible PC-Branche unterstützt. Gezeigt wur- ist, wird man künftig beim Kauf eines
Gerät wurde auf Nachfolge-Systeme, nämlich Blu-ray den funktionierende HD-DVD Player „Full HD“-Flachmanns auch darauf
der IFA im Betrieb und HD-DVD, entwickelt. Beide Syste- ebenso wie PCs mit eingebauten HD- achten müssen!
vorgeführt, eine me stehen in Europa unmittelbar vor DVD-Laufwerken. Die
Einführung in Eur- der Markteinführung. Welches sich HD-DVD unterscheidet
opa ist vor Weih- auf Dauer behauptet, ist offen. Für Blu- sich von der Blu-ray pri-
nachten geplant ray spricht, dass sich die meisten gro- mär durch die geringere
ßen Unterhaltungselektronikkonzer- Speicherkapazität auf
ne, wie etwa Panasonic, Sony, Philips, einer Disc. Während auf
Samsung, Sharp und weitere, für das einer einschichtigen
System entschieden n haben. Von ih- Blu-ray 25 GByte Platz
nen waren Player auf der IFA zu sehen finden, sind es bei der
– auf einem großen Gemeinschafts- HD-DVD nur 15 GByte. Blu-ray-Player DMP-BD10 von Panasonic
stand, meist unter Glashauben vor den Dank mehrschichti-

BRENNPUNKT 5

HDTV, MHP und DRM-Radios


Wie bei jeder Funkausstellung wolle mit der Präsentation darauf auf- gewidmet. Vor allem für den DMB-
präsentierte auch diesmal die merksam machen, dass die ARD be- Standard wurden viele Geräte, vom
ARD ihr umfangreiches TV- und Hör- reits mehrere Sendungen in HD pro- multimedialen Handy, über die Digi-
funkangebot mit den dazugehöri- duziert. Als Hinweis auf eine baldige talkamera, mit der man unter ande-
gen Zusatzdiensten. Interessant ist, HD-Ausstrahlung des Ersten solle das rem auch fernsehen kann, über No-
dass die ARD aber nicht verstanden werden, hieß tebooks mit integriertem DMB-Emp-
nach wie vor auf es. Der öffentlich-rechtliche Start des fangsteil bis hin zu kleinen DMB-TVs,
MHP setzt. Sie hochauflösenden Fernsehens wird et- gezeigt. DVB-H wurde auf der IFA zwar
beabsichtigt so- wa zur Olympiade 2008 angepeilt (sie- auch präsentiert, man musste aber ge-
gar, ihr gesamtes he auch Seite 10). zielter danach suchen.
Teletext-Angebot Auf den Ständen von Digitalradio Welches System das Rennen ma-
auf die Multime- und dem Fraunhofer-Institut wurden chen wird, scheint schon entschieden:
dia-Plattform an- neue DRM-Radios vorgestellt, mit de- Fachkreise gehen inzwischen davon
zubieten. Ab wann nen man digital ausgestrahlte Rund- aus, dass sich beide Systeme etablie-
das sein wird, funkprogramme im AM-Bereich emp- ren werden – wobei man DVB-H eher in
wurde mit „et- fangen kann. Für ein Modell von Mor- Ballungsräumen und DMB mit groß-
Mobile-TV: Die- wa 2008“ beant- phy Richards wurden bereits Bestel- flächiger Versorgung sieht. Es wird
se Digital-Kamera wortet. Der Um- lungen entgegengenommen. Die Aus- auch damit gerechnet, dass bald Chip-
von Samsung emp- stand, dass kaum MHP-Boxen in den lieferung soll bereits erfolgen. Auch sätze entwickelt werden, die sowohl
fängt unter ande- Haushalten vorhanden sind, spielt da- DRM-Geräte von Sangean und Hima- DMB als auch DVB-H empfangen kön-
rem auch mobi- bei offenbar nur eine untergeordne- laya sollen nicht mehr lange auf sich nen. Spätestens dann werden unsere
les Fernsehen im te Rolle. Die ARD präsentierte auf ih- warten lassen.Ein weiterer Schwer- Handys wirklich multimedial.
DMB-Standard rem Stand erstmals auch HDTV. Man punkt war dem mobilen Fernsehen : Thomas Riegler/Pit Klein

16 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

012_IFA_2006.indd 16 22.09.2006, 16:34


magazin | iptv

Ob das Fernsehen per


Internet zum Knüller wird, dar-
Fotos: "Star Wars" / Lucas Films

über streiten sich noch die Experten.

TV auf
Knopfdruck
Wenn Ex-Bundestrainer Jür- ten Anschlüsse und Komponenten land kinderleicht abrufen: Wer auf
gen Klinsmann im Wer- auf Seiten der Zuschauer ändern sich. streaming.myfoxny.com klickt, wird
bespot eines Fernsehher- An die Stelle des LNBs tritt der Breit- zwar zunächst darüber belehrt, dass
stellers während eines vermeintlichen band-Anschluss, statt eines regulä- die eigene IP aus dem falschen Adress-
Live-Spiels die „Pause“-Taste drückt, ren DVB-Receivers kommt ein Modell raum stammt. Sieht man darüber al-
um nachzusehen, wer an der Tür ge- mit Ethernet-Anschluss oder ein PC lerdings großzügig hinweg und
klingelt hat, ist das für Besitzer digita- mit Internet-Browser und Videoplay- gibt man statt dessen eine be-
ler Festplatten-Receiver ein alter Hut: er zum Einsatz. Weltweit laufen der- liebige Adresse aus New York links
Time-Shifting & Co. haben sich längst zeit verschiedene Pilotprojekte. Auch an, wird man nach der Installa-
Links und nütz-
etabliert. Statt sich das Programm von der News-Corp.-Konzern des australi- tion einer Browser-Erweiterung liche Tools
den Fernsehanstalten diktieren zu las- schen Medienzaren Rupert Murdoch, schnurstracks auf ein IPTV-Por- • www.internettv.ch
sen, zeichnet der Rekorder im Wohn- dem auch der britische Bezahlsender tal geleitet, über das sich auch • www.wwitv.com
• www.webtvlist.com
zimmer auf Festplatten bis 500 GByte BSkyB gehört, mischt mit. Die neues- die Serien „Stacked“, „Bones“, • www.comfm.com
alle Sendungen nach Interessensge- ten Folgen der erfolgreichen US-Serie „Amerian Dad“ oder „The Loop“ • www.onlineglotze.tv
Sammlung von Internet-TV-
bieten oder Schlagworten auf. Dabei „Prison Break“ der News-Corp.-Toch- abrufen lassen – in durchaus TV- Sendern
sind die elektronischen Helfer nur der ter Fox, lässt sich auch in Deutsch- tauglicher Qualität. • www.cbs.com/innertube
Auftakt zu einer komfor- CBS strahlt • streaming.myfoxny.com
• www.disney.go.com/
tableren Variante: IPTV seine Nachrich- disneychannel
und Video-On-Demand- ten am Abend be- • abc.go.com/fsp/
• www.maxdome.de
Angebote via Internet. reits zeitgleich • www.in2movies.de
über das Fernse- • nbcfirstlook.com/
Lohnenswerte IPTV-Angebote
DAS ANGEBOT hen und per IPTV in Deutschland und USA
IPTV steht für Internet- aus. Die simul-
Protocol-Television. Da- tane Ausstrah-
mit ist die Ausstrah- lung im Internet
lung eines Fernsehsig- bezeichnete CBS-Chef-
nals über Breitband-An- redakteur Sean McMa-
schlüsse gemeint. Grund- nus als „Durchbruch“,
sätzlich unterscheidet um ein möglichst gro-
sich diese nicht wesent- ßes Publikum zu errei-
lich von einer digita- chen. Auch die Nachrich-
len Ausstrahlung per Sa- tensendungen der Kon-
tellit oder Kabel: Beides kurrenten ABC und NBC
kommt MPEG-kompri- sind online abruar, al-
miert und im PAL- oder lerdings immer erst nach
NTSC-Standard, aller- der Ausstrahlung im TV.
dings anders eingepackt. CBS betreibt auch ein
Lediglich die genutz- Mit „Innertube“ (CBS) kommen zahlreiche Serienhits gratis ins Haus Gratis-IPTV-Angebot

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 17

018_IPTV.indd 17 21.09.2006, 15:51


magazin | iptv

„Innertube“, das künftig mit Serien- aus. Nach Angaben von ABC-Chefin
hits wie „CSI“ und Reality-Shows à la Anne Sweeney nehmen vor allem jün-
„Survivor“ bestückt werden soll. Der gere Zuschauer das von Werbung un-
Internet-TV-Kanal, über den sich auch terbrochene Internet-Fernsehen an.
allerlei andere Shows und Serien kos- Gründe dafür sieht Sweeney vor allem
tenfrei in Deutschland abrufen lassen in der unabhängigen Nutzung des Pro- So stellen sich IPTV-Anbieter die Zukunft
soll bald mit 2.600 Titeln und insge- gramms ohne Zeitraster. Im vergan- vor: Entspannt vor dem PC im Wohnzimmer
samt 100.000 Programmstunden glän- genen Jahr habe man die hauseigene
zen. Besondere technische Vorausset- Web-Site noch als Marketing-Instru-
zungen gibt es neben einer DSL-Ver- ment betrachtet, mittlerweile sei die- 50 MBit/s) Kapazität rund 80 Euro im
bindung nicht. Das Streaming-Ange- se auch für die TV-Reichweiten wichtig Monat. Über das Netz bietet unter an-
bot verlangt nach einem installierten geworden. „Die Online-Plattformen derem der Pay-TV-Anbieter Premie-
Mediaplayer (ab Version 9.0) von Mic- und das Fernsehen haben sich dabei re Abonnements an, im Fernsehpa-
rosoft und den Browsern Internet Ex- nicht kannibalisiert“, weiß Sweeney. ket „T-Home“ sind neben der Fußball-
plorer 6 bzw. Firefox 1.0 mit Realplayer- Alleine über den „Disney Channel“ Bundesliga rund 100 Kanäle, darunter
Plug-In. Auch der US-Medienkonzern wurden zwischen Juni und August on- ARD, ZDF, ProSiebenSat.1, RTL, CNN
Walt Disney baut sein Fernsehangebot line 37 Millionen Streamings von TV- und Boomerang vertreten. Die Sender
an populären TV-Serien und -Shows Sendungen durchgeführt, rund eine haben sich mit den Transporteuren
über das Internet im Herbst weiter Million Besucher kamen täglich. Die auf eine simple Formel geeinigt: Inhal-
ABC-Serien „Lost“, „Desperate House- te gegen Cash und der Kunde zahlt die
wives“, "Alias“ und „Commander-in- Zeche – im Fall der werbefinanzierten
Chief“ kamen auf 5,6 Millionen Abrufe. Kanäle gleich doppelt.
Dabei hätten sich laut Sweeney rund 87 Die Deutsche Telekom setzt indes
Prozent der Zuschauer auch an die ein- große Hoffnungen „T-Home“. Auch
geblendeten Werbekunden erinnert. wenn bislang nur wenige Kunden das
Üblich sind um 40 Prozent. neue Angebot nutzen, die „Süddeut-
sche Zeitung“ spottete über 43, zeig-
TV-RASTER ADÉ te sich Konzernchef Kai-Uwe Ricke
Soviel steht bereits fest: Mit dem Aus- vom Erfolg überzeugt. Rund eine Mil-
bau der Breitbandkapazitäten wird lion Kunden will er bis Ende kommen-
das gewohnte 24-Stunden-Raster der den Jahres für seinen neuen Dienst un-
TV-Sender aufweichen. Zuschauer, ter Vertrag nehmen. Den Einstieg in
die schon heute ihren PVR intensiv das Geschäftsfeld haben sich die Bon-
nutzen, haben sich davon schon ent- ner viel kosten lassen. Für rund drei
wöhnt. „Tagesschau“ um 21.12 Uhr Milliarden Euro baut die Telekom ein
nach der Heimkehr? Kein Problem. Die VDSL-Netz, auf dem die neue Medien-
neueste „Popstars“-Folge von ProSie- vielfalt transportiert werden soll. Bis-
ProSiebenSat.1 ben am Freitag abend, weil eine Freun- lang sind zehn Ballungsgebiete ange-
will mit dem „Max- din zu Besuch kommt? Ein Klick auf der schlossen – 40 weitere sollen bis Mit-
dome“ auch aufge- tipp Fernbedienung. Programmzeitschrift? te kommenden Jahres folgen. Zumin-
wärmte TV-Seri- Fehlanzeige. dest dann, wenn sich der Konzern nach
en versilbern – die US-Serien per IPTV Gemein ist fast allen Streaming- dem Votum der EU-Kommission für ei-
Nutzung ist durch Die neuesten Folgen erfolgreicher US- Angeboten, dass sie durch Werbung nen Ausbau entschließt. Die Wettbe-
ein DRM-System Serien der News-Corp.-Tochter Fox unterbrochen werden, die nicht über- werbshüter haben die Telekom inzwi-
allerdings erheb- lassen sich auch in Deutschland kin- sprungen werden können. In der frei- schen aufgefordert, ihre Netze für die
lich eingeschränkt derleicht abrufen: Wer auf http:// en Verfügbarkeit liegen aber auch Ge- Konkurrenz zu öffnen, was die Bon-
streaming.myfoxny.com/ klickt, wird fahren. Derzeitige IPTV-Angebote ha- ner kategorisch ablehnen – und damit
zwar zunächst darüber belehrt, dass ben gravierende Nachteile gegenüber auch den Pay-TV-Anbieter Premiere in
die IP-Adresse aus dem falschen den bekannten analogen und digi- Zugzwang bringen. Das Münchner Un-
Adressraum stammt. Sieht man darü- talen Verbreitungswegen per Satellit ternehmen will rund 600.000 Abonnen-
ber allerdings großzügig hinweg und gibt oder DVB-T. Unter anderem kosten bis- ten im IPTV-Bereich akquieriren.
man statt dessen eine beliebige Adres- herige Free-TV-Sender automatisch ein Neben der Telekom plant auch ei-
se aus New York an, landet der Surfer Entgelt. Entweder fallen Gebühren für ne Reihe anderer Telcos den Einstieg
nach der Installation einer Browser-Er- WLAN-, Kabel- oder DSL-Verbindungen ins IPTV. Experten warnen allerdings
weiterung (Internet Explorer) auf einem an oder Anbieter wie die Telekom ver- davor, zu große Hoffnungen in das
IPTV-Portal. Dort lassen sich Serien wie langen für die Übertragung von TV-An- junge Geschäft zu setzen. „Es ist das
„Stacked“, „Bones“, „Amerian Dad“ oder geboten eine Extragebühr. So kostet Fernsehen von Morgen, aber es ist der-
„The Loop“ abrufen – in durchaus erträg- ein VDSL-Anschluss des Bonner Tele- zeit schwer, den Kunden den Mehr-
licher NTSC-16:9-Qualität. kommunikationskonzerns mit Te- wert zu vermitteln“, sagt Philipp Gei-
lefon und derzeit 25 MBit/s (später: ger von dem Beratungsunternehmen

18 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

018_IPTV.indd 18 21.09.2006, 15:51


magazin | iptv

Solon. Die bisherige Entwicklung gibt Deutschland nur etwa zwei Millionen die erheblichen Nutzungseinschrän-
ihm Recht: Mit zwei Millionen Nutzern Haushalte auf das Fernsehen über In- kungen. Eine Erkenntnis, die sich bei
weltweit sehen auch die Marktforscher ternet zurückgreifen. deutschen Anbietern wie ProSieben-
von Gartner IPTV noch in den Kinder- Sat.1 („Maxdome“) noch nicht ganz he-
schuhen. Die Ausbreitung laufe unter K O P I E RSCHUTZ rumgesprochen hat. Dort werden un-
den Erwartungen. Nach Einschätzung Auch das leidige Thema Kopierschutz ter anderem längst gelaufene TV-Seri-
von Experten werden bis Ende 2010 in dürfte noch für Diskussionen sorgen. en nicht mit Werbung unterbrochen,
Bisherige IPTV-Sendungen größe- sondern gegen Entgelt und ohne Ar-
rer Anbieter kommen – egal, ob chivierungsmöglicheit angeboten. Der
info kostenfrei oder kostenpflichtig – Erfolg dürfte sich in Grenzen halten.
nahezu ausschließlich im Strea- Für reine Satellitenbetreiber wie
Das brauchen Sie zum ming-Verfahren. Digital Rights Ma- SES Astra ist IPTV die größtmögliche
IP-Fernsehen nagement Systeme (DRM) wachen Bedrohung. Terrestrisch verlegte Tele-
Wenn TV-Bilder digitalisiert und kompri- in diesem Fall über die Nutzung. kommunikationsleitungen haben ei-
miert werden, um sie anschließend über Der Lizenzinhaber hält damit al- nen für Marketing-Experten unschätz-
ein Netzwerk wie das Internet zu verschi- le Fäden in der Hand: Neben dem baren Vorteil: den Rückkanal und da-
cken, ist eine konstante und hohe Daten- Verbot einer Kopie werden Auf- mit eine Zweiwege-Kommunikati-
rate Pflicht, um eine gute Bildqualität bzw. zeichnungen auf Festplatte oder on. Daran wird sich auch mit der Ver-
Artefakte und Ruckler zu vermeiden. Bei die Nutzung bestimmter Funk-
einem PAL- bzw. NTSC-Signal sind dies 2 tionen wie Pause oder Vorspu-
bis 4 MBit/s in MPEG4, um alle 576 (PAL) len verhindert. Auch eine freie
bzw. 480 sichtbaren Zeilen (NTSC) in TV- Portabilität auf unterschiedli-
Qualität zu übermitteln. Im Umkehrschluss che Geräte wie Festplatte, DVD
bedeutet dies, dass mindestens die dop- oder Handy – einer der von der
pelte Verbindungsgeschwindigkeit per DSL Unterhaltungselektronikindus-
oder Kabel zur Verfügung stehen muss, um trie stets propagierten Vorteil
Schwankungen wie beim Abruf von eMails digitaler Inhalte –, wird oft ver-
oder dem gleichzeitigen Surfen im Internet hindert oder zumindest einge-
auszugleichen. Rechnerseitig reicht ein ak- schränkt. Der Kunde nimmt in-
tueller Pentium-PC mit mindestens 2.0 des das neue Medium wie be-
GHz Taktfrequenz und 512 MByte Arbeits- reits bekannte wahr und wird
speicher aus. Damit es bei der Filmwieder- sich deshalb mit restriktiven
gabe nicht zu lästigen Rucklern kommt, Vorschriften bei der Nutzbar-
empfiehlt sich eine Grafikkarte mit mindes- keit kaum anfreunden. Warum Kleiner Trick,
tens 32 MByte Videospeicher – Billig-PCs auch, wenn andere Alternativen große Wirkung:
der 300-Euro-Klasse, die sich die Grafik vielversprechender sind? schlüsselungsplattform „Entavio“ und Brandneue US-
vom Arbeitsspeicher abzwacken, machen Ergo: IPTV kann nur dann er- dem Triple-Play-Angebot „Astra2 Con- Serien legal in
Problem. Der Windows Media Player ist folgreich werden, wenn die auch nect“ nichts wesentliches ändern. Deutschland sehen
unter Windows 98/2000/XP vorinstalliert. im Free-TV angebotenen Inhalte Im Gegenteil: Astra verliert mit
Für einige Angebote empfehlen wir zusätz- kostenfrei oder Filme wesentlich der Einführung ein letztes Alleinstel-
lich QuickTime (www.apple.de/quicktime) billiger als auf bisherigen Wegen lungsmerkmal: die bislang nicht mög-
und den RealPlayer (www.realplayer.de). über das Internet zu beziehen sind. liche, direkte Adressierbarkeit des
Denn das wäre ein Ausgleich für Zuschauers. : Pit Klein

Anzeige 1/4
quer
018_IPTV.indd 19 21.09.2006, 15:51
magazin | sat+kabel hilft

Vorsicht Umsatz!
Einen schnelleren DSL-Breitband-Zugang zu beantragen,
kann gut und gerne drei Monate dauern – zumindest bei der Telekom.

Der Fall: Fernsehen und Telefonie- Die Reaktion: „Ausgeschlossen, ein auch der mit der Prüfung beauftrag-
ren über Internet? SAT+KABEL-Leser solcher Tarifwechsel dauert bei uns te T-Com-Techniker, der ebenfalls nur
Bernd Kretschmer aus Unterliederbach üblicherweise nur drei bis vier Tage“, einen Datendurchsatz von 1 MBit/s
(Name von der Redaktion geändert) findet verkündet die T-Com bei unserer ers- misst. Vier Tage später ein neuerlicher
die neuen Möglichkeiten von DSL ex- ten Anfrage. Nach einer Detailprüfung Anruf aus der Vermittlungsstelle: „Ich
trem spannend. Deshalb entschließt des Falls dann die zerknirschte Rück- habe sie gerade an einen neuen Port
er sich Anfang Mai, seinen geklemmt, jetzt sollte es
T-DSL-1000-Zugang auf das klappen.“ Das tut es dann
schnellere T-DSL-6000 mit
 Ausgeschlossen, das dauert bei uns auch – bange 17 Stunden
sechsfacher Bandbreite später.
üblicherweise nur drei bis vier Tage.
aufrüsten zu lassen. „In Ih-
rem Anschlussgebiet kein Hotline-Mitarbeiterin im T-Com-Callcenter Das Ergebnis: Kretsch-
Problem, ich habe Ihre Lei- mer hat viel über die in-
tung gerade durchgemes- ternen Abläufe bei der Te-
sen“, verkündet die freundliche Hot- meldung: „Sie haben recht. Es gibt lekom gelernt. Vor allem darüber, dass
line-Mitarbeiterin. „Am besten, Sie be- ein Software-Problem. Der Auftrag ist Ansprechpartner bei T-Com und T-On-
antragen das direkt über das T-Online- zweimal im System gelandet und blo- line sich gerne gegenseitig die Verant-
Kundencenter auf unserer Web-Site, ckiert sich gegenseitig. Das ist für nor- wortung für Fehler zuschieben und
dann geht es am schnellsten“. Hätte er male Hotline-Mitarbeiter nicht einseh- den Kunde die häufig ungeklärten Zu-
doch nur nicht auf den gut gemeinten bar und kann von ihnen nicht beein- ständigkeiten ausbaden lassen. Mit
Ratschlag gehört. Zwei Monate spä- flusst werden. Ihr Leser soll sich an seiner Bitte, den Fall intern zu klären
ter wartet Kretschmer nach wie vor unser Fachteam wenden und die Lö- und dann zurückzurufen, stößt er wie-
schung der Doub- derholt auf taube Ohren. Für die vielen
lette beantragen.“ teuren Anrufe auf 0180er-Hotlines ent-
Das tut Kretsch- schädigt ihn die T-Com Ende August
mer und erlebt eine immerhin mit einer Gutschrift in Hö-
Überraschung: „Die he von 30 Euro. Ein weiteres Trostpflas-
haben mir gesagt, ter kommt eher unfreiwillig: Bis heute
nur eine Stelle im zahlt Kretschmer lediglich die Grund-
Haus könne die Lö- gebühr für seinen alten T-DSL-1000-
schung vornehmen Tarif. : Alexander Rösch
und das daue-
re vier bis sechs
Wochen.“ Als ei- info
nen Monat spä-
ter immer noch Reingefallen? Wir helfen!
nichts passiert Sie liegen mit einem Händler oder Her-
ist, platzt ihm steller im Clinch und fühlen sich unge-
der Kragen und recht behandelt? Schildern Sie uns Ihren
Bei so vielen Tari- er droht telefo- Fall – wir vermitteln zwischen den Par-
fen und Sonder- nisch mit Kün- teien und versuchen, eine gütliche Ei-
konditionen kann auf die Umstellung. Noch nicht ein- digung. Der T-Com-Mitarbeiter am nigung herbeizuführen. Die interessan-
man auch als T- mal eine schriftliche Auftragsbestäti- anderen Ende kann seine Aufre- testen Konflikte dokumentieren wir re-
Com-Mitarbeiter gung hat er erhalten. Zahlreiche Anru- gung nicht nachvollziehen: „Laut gelmäßig hier im Heft. Mailen Sie unter
schon mal den fe führen stets zum gleichen Ergebnis: Eintrag in unserer Datenbank sur- dem Betreff „SAT+KABEL hilft“ an
Überblick verlieren „Der Auftrag ist bereits in Bearbeitung. fen Sie bereits seit drei Wochen mit redaktion@satundkabel.de – wir
Gedulden Sie sich doch bitte noch ein T-DSL 6000“. Kann nicht sein, kon- setzen uns mit Ihnen in Verbindung und for-
paar Tage. Sie hören von uns.“ Bernd tert Kretschmer unter Verweis auf dern ggf. weitere Unterlagen an. Bitte se-
Kretschmer will sich nicht länger ge- die Geschwindigkeitsangaben sei- hen Sie aus organisatorischen Gründen von
dulden und schaltet die SAT+KABEL nes DSL-Routers, einer AVM Fritz- Anfragen per Brief, Fax oder Telefon ab.
ein. Box. Kann nicht sein, meint dann

20 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

020_SatKabel_hilft_11_12.indd 20 21.09.2006, 15:17


magazin | glosse • meinung

Abgestaubt
der autor

Pit Klein ist Herausgeber der


SAT+KABEL und guckt
digitales Fernsehen – in
Zukunft voraussichtlich nur
noch ARD und ZDF. RTL und Astra kämpfen mit dem Eindruck, dass man bei
„Entavio“ ans Abkassieren der Zuschauer denkt.

Die „Süddeutsche Zeitung“ dass die Sender an den Gebührenein- lionen Konsumenten verschmerzbar,
bezeichnete das 3,50 Euro nahmen von SES Astra beteiligt wer- die bereits umgestellt haben.
teure Entgelt ab 2007 als den. Das bestätigt auch der RTL-Spre- Im digitalen Zeitalter hätten Recht-
„zweite GEZ-Gebühr“, die „FAZ“ kan- cher: Die Sender erhielten Geld von einhaber ein Interesse, dass der Emp-
zelte RTL als „unbeliebt“ ab, Politiker den Netzbetreibern „für das digitale fang geografisch abgegrenzt ist, sagt
verspotteten den Kölner Privatsender Sendesignal sowie für Spots zur Be- SES-Astra-Sprecher Markus Payer. Er er-
als „Pay-TV Light“, die „Welt“ sah den werbung der neuen Plattform“. Ja, was klärt aber nicht, weshalb für eine Ver-
Satellitenbetreiber SES Astra auf Be- denn nun? schlüsselung ein laufendes Entgelt ge-
sänftigungstour beim Bundeskartell- zahlt werden muss. Denn wenn die Sen-
amt und Verbraucherschützer geißel- 42 EURO FÜR NICHTS? der vor allem ein Interesse daran hätten,
ten die Pläne als „unsozial“, „verkapp- Die Digitalisierung sowie die Entwick- ihre Rechte vor einem zu großen euro-
tes Entgeltfernsehen“ und „Etiketten- lung neuer digitaler Angebote für die päischen Publikum zu schützen, wäre
schwindel“. Harmlos verglichen eine technische Einschränkung
zu dem, was betroffene Zu- des Signals über Spotbeams oder
schauer in einschlägigen Inter- eine Verschlüsselung der Signale
net-Foren verbreiteten. Die Wo-  Entavio soll vor allem TV- unter einmaliger Investition in
chen nach der Verkündung der Aufzeichnungen vermeiden. eine Smartcard beim Zuschauer
Digital-TV-Gebühr war kein gu- der preiswertere Weg. Ganz ne-
ter Tag für die deutschen Privat- benbei: Die Argumentation von
sender und den luxemburgischen Sa- Unternehmen koste sehr viel Geld, sa- RTL, mit einer Verschlüsselung sei der
tellitenbetreiber. Da helfen auch keine gen Astra, RTL und MTV. Der moderne Schutz vor Raubkopierern gegeben, ist
Beschwichtigungen. Astra plane „eine Satelliten-Zuschauer allerdings emp- genau so dreist wie falsch: Wird das Sig-
Monatspauschale für den technischen fängt schon seit Jahren digital und nal analog hochwertig auf ein digitales
Zugang zur neuen digitalen Plattform, wundert sich: Weshalb soll er plötzlich Zielmedium gebrannt, ist es wieder ver-
wie sie im digitalen Kabel mit 14 Euro für einen längst bekannten Dienst be- lustfrei kopierbar.
oder beim Anschluss eines Internet- zahlen, den er mit der teuren Anschaf-
Zugangs längst Realität sind“, sagt fung einer Empfangsanlage amorti- KONTROLLE
RTL-Sprecher Christian Körner. Rich- siert glaubte? Was meinen die Kon- Die Sache ist klar: Die Sender wollen
tig. Dabei wird schnell übersehen, dass zerne damit, wenn sie von „innovati- ihre teuer eingekauften Programme in
Satelliten-Betreiber längst eine Infra- ven Diensten und Kanälen“ sprechen, Zukunft über alle Wege nur noch kos-
strukturgebühr beziehen: nämlich die die das digitale Fernsehen in Zukunft tenpflichtig abgeben. Problem: Wenn
Entgelte für Satelliten-Transponder. bietet? Die Drahtlosverbindung von über ein letztes, noch frei zugängli-
SES Astra kassiert nach dem aktuellen Zusatzdiensten über die von Astra er- ches Medium alles zu jeder Zeit kos-
Stand künftig doppelt: Zum einen über zwungene „Blucom“-Schnittstelle tenfrei gesehen und auch noch aufge-
die Transponder-Mieten der Sender, mit Handys hoffentlich nicht! EPG, Ti- zeichnet werden kann, wird dies kaum
zum anderen direkt bei den Zuschau- me-Shifting, Dolby Digital, HDTV und funktionieren. Genau deshalb muss
ern – die den werbefinanzierten Sen- 16:9 haben sich längst etabliert. Was die Ware Free-TV verknappt werden, ei-
dern zudem beim Gang in den Super- kommt noch? Eine Frage, die weder ne neue Generation von digitalen Set-
markt indirekt noch einmal die Kassen SES-Astra-Chef Ferdinand Kayser in top-Boxen her, die bestimmte Sendun-
füllen. Dass letzteres auch im Kabel- einem SAT+KABEL-Gespräch noch ein gen weder analog noch digital weiter-
netz praktiziert wird, ist keine Recht- Senderverantwortlicher bisher beant- gibt oder auf Festplatten aufzeichnen
fertigung – im Gegenteil! Denn: Kabel- worten wollte oder, noch schlimmer, kann. Und es muss vor allem eine stän-
BW zeigt, dass es auch anders geht. konnte. Offenbar gehen die Verant- dige Adressierbarkeit der Kunden si-
Die Zugangspauschale zur tech- wortlichen davon aus, dass den meis- chergestellt werden, um ihn mit tol-
nischen Plattform sei unabhängig ten der zehn Millionen analogen Satel- len Angeboten von Marketingstrate-
von der Zahl der angebotenen Sender liten-Zuschauern die Segnungen der gen zu beglücken. Ob der Zuschauer
und habe „keinerlei Bezug zu einzel- digitalen Technik noch gar nicht be- dabei mitspielt, steht auf einem an-
nen Programmen, also auch nicht zu kannt sind – und künftig gerne 42 Euro deren Blatt. Das aber wäre für ein Ge-
RTL“, erklärt Körner. Das stimmt nicht. jährlich zusätzlich dafür hinblättern. lingen der Gebührenpläne unbeding-
Längst ist es kein Geheimnis mehr, Da scheint das Geschrei der sechs Mil- te Voraussetzung. : Pit Klein

22 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

022_Glosse_11_12.indd 22 21.09.2006, 15:08


magazin | marktdaten

Trends & Business


Käufer von HDTV-Technik überfordert Anzahl der HDTV-Haushalte wächst
Nach einer Studie von In-Stat gibt es derzeit 15 Millionen
Probleme von Käufern eines HDTV-Geräts Haushalte mit HDTV-Empfang weltweit. Im Juni waren in den
USA und Japan 91 Prozent aller HDTV-Haushalte vertreten. Dort emp-
fangen allerdings nur ein Drittel der Besitzer hochauflösender Fern-
seher entsprechende Angebote. Auch in Kanada, Australien und Süd-
korea gibt es nach In-Stat-Angaben eine nennenswerte Anzahl an
HD-Zuschauern. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien oder
den skandinavischen Länder ist HDTV dagegen wenig vertreten.

Quelle: Panasonic
Erwarte, nur noch hoch- Entwicklung HDTV-Haushalte weltweit
auflösendes TV sehen zu können 25 %

heute Ende
Stehe nach dem Auspacken 2006
Kanada,
vor unlösbaren Problemen 30 % Australien,
Südkorea Sonstige

20,3 Millionen
8% 1%

Viele Käufer von HD-Equipment haben keine Ahnung, wie


15,0 Millionen

HDTV funktioniert und was sie davon erwarten können. Nach


einer repräsentativen Studie von Panasonic erwartet ein Viertel
der US-Käufer von „HD ready“-Fernsehern, damit künftig nur noch
hochauflösende Bilder zu sehen – egal, auf welchem Kanal. 30 Pro- USA, Japan

Quelle: In-Stat
zent gaben an, nach dem Auspacken des Geräts vor unlösbaren Pro- 91 %
blemen zu stehen. Nur rund 20 Minuten nehmen sich Kunden dem-
nach heute noch Zeit, um ein neues Gerät anzuschließen und zu be-
dienen. Funktioniert es nicht, wird es wieder zurückgeschickt.

Sat-Verschlüsselung wird zum Flop Europa beim Digital-Fernsehen vor USA


Digitales TV wird in Europa in den kommenden Jahren auch
„Die RTL-Sender werden ab 2007 digital weiter stärker wachsen als in Nordamerika. Nach einer Studie
über Astra verschlüsseln. Machen Sie mit?“
der Marktforscher von Research-and-Markets werden bis 2010 knapp
Ich warte noch ab 70 Prozent aller EU-Haushalte ihr Fernseh- und Radioprogramm di-
3% gital empfangen. Großbritannien nimmt auch weiterhin eine Spit-
Nein, Frechheit Ja, 3,50 Euro sind erträglich zenstellung ein: 95 Prozent nutzen laut Studie in vier Jahren Digital-
59 % 2% TV, in Deutschland sollen es nur 50 Prozent der Haushalte sein.
Ja, freue mich auf
neue Programme
1% Nutzung von Digital-TV in 2010
Nein, kaufe wieder
Quelle: SAT+KABEL

Analog-Receiver
Quelle: Digital TV Group/ Research and Markets

Nein, nutze 2%
Konkurrenz-
sender Nein, reduziere TV-Konsum
27 % 6%
Stand 27.8.2006, Stimmen insgesamt: 4.383

In einer Online-Umfrage hatten die Leser von SAT+KABEL On-


line Gelegenheit, zu den Verschlüsselungsplänen von SES Ast-
ra, RTL und MTV Stellung zu nehmen. „Die RTL-Sender werden ab 2007 Großbritannien 95 %
digital über Astra verschlüsselt. Machen Sie mit?“ hatte die Redaktion
gefragt. Der Tenor fiel ungewöhnlich eindeutig aus: 58,7 Prozent hal-
Deutschland 50 %
ten die Einführung einer Gebühr in Höhe von 3,50 Euro ab 2007 für eine
„Frechheit“. 27,7 Prozent wollen Konkurrenzsender nutzen.

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 23

023_TrendsBusiness_11_12.indd 23 21.09.2006, 14:42


test | vergleich dvd-rekorder

DVD-Künstler
das testfeld
Hitachi DV-DS 253............ 550 Euro
LG RH 200 MH ................. 650 Euro
Panasonic DMR-EX 75...... 600 Euro
Philips DVDR 7250 H ........ 600 Euro Sieben DVD-Rekorder hat sich die SAT+KABEL in der aktuellen
Pioneer DVR-440 H .......... 400 Euro
Ausgabe zur Brust genommen. Alle Kandidaten bringen zudem
Sony RDR-HX 725 ............ 500 Euro
Thomson DTH-8654.......... 350 Euro
eine Festplatte, Luxus-EPGs und teilweise auch DVB-T-Tuner
mit. Die Modelle kosten zwischen 350 und 650 Euro.

HITACHI DV-DS 2 53 E te. Der gute Bildschärfe-Eindruck aber


Der neue Hitachi-Rekorder lockt mit ei- blieb erhalten. Bei der DVD-Wiederga-
ner 250-GByte-Festplatte. Weitere Cha- be bot der Hitachi passable Leistun-
rakteristika sind der digitale Bild-Aus- gen: Besonders am progressiven YUV-
gang (HDMI), die Time-Shift-Funktion Ausgang und via HDMI gelang ein an-
und das flexible DVD-Laufwerk. Ver- genehm scharfes Bild mit nur mini-
lustfreie Kopien klappen beidseitig malen Doppelkonturen. Die Tonqua-
zwischen DVD und Festplatte. lität überzeugte, das leise surrende
Qualität: Die Aufnahmequalität Betriebsgeräusch störte im Fernsehall-
ging generell in Ordnung. Nur feine De- tag nicht, hören konnten wir es in stil-
tails dämpfte der Rekorder, was aber ler Umgebung aber durchaus.
Günstig: Für 550 erst bei Aufnahmen vom digitalen Sa- Bedienung: Grundsätzlich funktio-
Euro gibt es von Hitachi DV-DS 253 tellitenfernsehen (DVB-S) sichtbar niert die Bedienung intuitiv. Das gra-
Hitachi eine mit wird. Wichtig: Mit einer Settop-Box fisch ansprechende Bildschirmme-
+ VORTEILE
250 GByte plus ei- sollte man per S-Video aufnehmen, nü verdient Lob, weil es nicht mit In-
HDMI-Ausgang • Speicherkarteneingang •
ne HDMI-Schnitt- da der RGBs-Eingang eher unscharfe formationen überfrachtet ist. Sender-
zeichnet auf viele Disc-Varianten auf • gute
stelle – unprak- Bedienung • passable Bildqualität im Vier- Bilder liefert. Das Codieren der einge- wechsel klappen zwar auch im Time-
tisch: Die Umschal- Stunden-Modus (Single-Layer) henden Fernsehsignale zu Bits und Shift-Modus, dauern aber rund sechs
tung von SCART- Bytes gelang dem Rekorder zwar nicht Sekunden.
RGBs und YUV
- NACHTEILE perfekt, aber effektiv: Bereits die Ein- Fazit: Der Hitachi ist ein guter Re-
durchschnittliches De-Interlacing • Weich-
erfolgt per Schie- und Zwei-Stunden-Modi zeigten bei korder, an dem im TV-Alltag lediglich
zeichnung am RGBs-Eingang • kein S-Vi-
beschalter komplexen Bildern leichte Codierar- der weichzeichnende RGB-Eingang
deo-Ausgang
tefakte, was sich im Longplay steiger- stört.

LG RH 200 MH nichts auszusetzen, auch war das Ge-


Bis auf ein paar Details gleicht der LG räuschniveau des Rekorders sehr zu-
dem Rekorder von Hitachi aufs Haar. rückhaltend, so dass nichts gegen die
Im Unterschied zum Hitachi bietet Aufstellung im Schlafzimmer spricht.
der LG einen S-Video-Ausgang, alle an- Bedienung: Der LGlässt sich erfreu-
deren Anschlüsse inklusive des HD- lich einfach bedienen. Dank des über-
MI-Ausgangs mit Skalierfunktion für sichtlichen Bildschirmmenüs konn-
720p/1080i-Ausgabe sind identisch. ten wir den LG ohne Bedienungsan-
Qualität: Die Aufnahmequalität leitung einrichten und auf Anhieb al-
ging in Ordnung, allerdings leidet der le Funktionen nutzen. Die Aktivierung
LG wie der Hitachi an einem unsauber des Time-Shifts ist wie beim Hitachi et-
abgestimmten RGB-Eingang, der das was umständlich: Um etwa bei einem
Teuerster Rekor- Bild leicht weichzeichnet. Am besten Telefonanruf das TV-Programm anzu-
der im Testfeld: LG RH 200 MH verwendet man für Aufnahmen von halten, muss man erst die Taste „Time-
Der RH 200 MH der Settop-Box daher den S-Video-Ein- shift“ und danach „Pause“ betätigen.
+ VORTEILE
von LG kostet 650 gang, der aber leider auf der Front sitzt. Fazit: Den LG zeichnen eine gro-
HDMI-Ausgang • Schacht für Speicherkar-
Euro und bietet ten; zeichnet auf viele Disc-Varianten auf • Am RGB-Ausgang stellten wir leichte ße Speicherkapazität und eine leichte
dafür die Digital- gute Bedienung • noch recht passable Bild- Unterschiede zum Hitachi fest, dessen Bedienung aus. Stärken und Schwä-
schnittstelle qualität im Vier-Stunden-Modus Bild weicher wirkte. Bilder, die im Voll- chen teilt er mit dem Hitachi, beim
HDMI, eine 250 bildformat (576p) per HDMI oder YUV Preis/Leistungsvergleich liegt der Hi-
- NACHTEILE
GByte Festplatte
nur durchschnittliches De-Interlacing •
ausgegeben wurden, sahen mit dem tachi vorn: Er bietet zwar keinen S-Vi-
Weichzeichnung am RGB-Eingang LG besonders per HDMI angenehm deo-Ausgang, kostet dafür aber 100 Eu-
scharf aus. Am sauberen Ton gab es ro weniger.

26 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

026_7_DVD_Recorder.indd 26 18.09.2006, 09:48


test | vergleich dvd-rekorder

PA N A S O N I C D MR -E X 75 Bilder, allerdings machte sich die nied-


Zum Preis von 600 Euro gehört der Pa- rige Bitrate dann in Form von blockar-
nasonic zu den teureren Testkandida- tigen Störungen um Objekte bemerk-
ten. Dafür bietet er Vollausstattung: bar – ein Fehler, der bei allen Rekor-
Der EX 75 verfügt unter anderem über dern auftritt. Die Tonqualität konnte
einen Kombi-Tuner für analoges Ka- insgesamt überzeugen, das Betriebs-
belfernsehen und DVB-T sowie über ei- geräusch liegt angenehm niedrig.
nen komfortablen elektronischen Pro- Bedienung: Der Rekorder zeichnet
grammführer (EPG). sich durch eine vorbildlich einfache Be- Als absoluter Spit-
Qualität: In Sachen Aufzeich- dienung aus. Das EPG-Menü des „TV Panasonic DMR-EX 75 zenreiter im Test-
nungsqualität spielte der Rekorder Guide“ wirkt sogar übersichtlicher als feld entpuppte
+ V O R TEI L E
ganz oben mit. Die videotechnische beim „GuidePlus+“, den Pioneer, So- sich der Panaso-
HDMI • EPG • DVB-T-Tuner • zeichnet auf
Qualität der Eingänge stimmte, Schär- ny und Philips verwenden. Selbst fort- viele Disc-Varianten auf • DVD-Audio-Ton nic für 600 Euro –
fe und Detailtreue fielen bei Aufnah- geschrittene Operationen wie das Zer- wird per HDMI ausgegeben • gute Bildqua- bei ihm stimmt al-
men über den Tuner ebenso gut aus teilen von Sendungen gelangen oh- lität im Vier-Stunden-Modus (Single-Layer) les, von der Bild-
wie über die verschiedenen Video- ne die Hilfe der Bedienungsanleitung. qualität über die
- N A C H TEI LE
eingänge. Darüber hinaus bestach Die Menünavigation läuft flott, der Austattung bis hin
kein koaxialer Tonausgang vorhanden
der Panasonic mit einer hervorragen- Programmwechsel des Analog-Tuners zum gut ablesba-
den Bildcodierung: Unsere komplexen dauert weniger als eine Sekunde. Im ren Display
Prüfsequenzen, die jeden MPEG-Co- Digitalbetrieb könnte der Senderwech- Bedienung hat der Panasonic den Test-
dierer enorm fordern, sahen im wich- sel schneller funktionieren, er braucht sieg verdient. Zu kritisieren gibt es nur
tigen Zwei-Stunden-Modus mit ihm zu lange zwei Sekunden. Kleinigkeiten wie etwa den fehlenden
am saubersten aus. Bei der vierstün- Fazit: Mit seiner überdurchschnitt- koaxialen Tonausgang und die unsau-
digen DVD-Aufnahme (Single-Layer) lichen Ausstattung, der hohen techni- bere Darstellung von Standbildern bei
bot der Rekorder noch immer scharfe schen Qualität und der komfortablen Progressive-Scan-Videoausgabe.

P H I L I P S D V DR 7250 H aus. Die Leistungen als DVD-Spieler


Als erster DVD-Rekorder zeichnet der waren passabel. Die Tonqualität der
Philips Dolby Digital 5.1 und DTS auf. Mehrkanal-Aufnahmen wies hohes Ni-
Der digitale Kinoton lässt sich wahl- veau auf, das Betriebsgeräusch des Re-
weise auf Festplatte oder DVD spei- korders lag angenehm niedrig.
chern – mit der Einschränkung, dass Bedienung: Einerseits erfreut der
die 5.1-Discs auf fremden DVD-Spie- Philips mit tollen Komfortfunktionen
lern nur in Stereo erklingen. Daneben wie dem luxuriösen Time-Shift, der
bringt der Philips einen Kombi-Tuner Senderwechsel aufzeichnet und den
für DVB-T sowie den EPG „GuidePlus+“ Programmverlauf bis zu sechs Stun-
mit. Für noch mehr Komfort sorgen der den in einer Liste protokolliert. An-
permanente Time-Shift und die intelli- dererseits empfanden wir die Bedie- Erstmals rüstet
gente Kapitelmarkierung, die Werbe- nung zum Teil als kompliziert, das gilt Philips DVDR 7250 H Philips einen DVD-
blöcke identifiziert und kennzeichnet. für das Bildschirmmenü und auch das Rekorder mit ei-
+ V O R TEI L E
Qualität: Im Zwei-Stunden-Modus Programmarchiv. Programmwechsel nem digitalen To-
Mehrkanalaufnahme auf Festplatte und
lieferte der Philips Aufnahmen von or- im DVB-T-Betrieb dauern fast fünf Se- neingang für die
DVD • permanenter Time-Shift • EPG •
dentlicher Qualität, wobei er Details kunden – ärgerlich lange. zeichnet auf viele Disc-Varianten auf • in- Mehrkanalaufnah-
jedoch etwas verschliff. Bei Aufzeich- Fazit: Die Ausstattung ist mehr telligente Kapitelmarkierung me aus. Allerdings
nungen vom Kabelfernsehen spielte als großzügig. In Sachen Bedienung fehlt dem Rekor-
das keine Rolle, mit hochwertigen Bild- und Bildqualität kommt der Rekor- - N A C HT EI LE der ein HDMI-Aus-
kein HDMI • keine Kopie von DVD auf Fest-
quellen sah die Kopie im Vergleich zum der von Philips aber nicht über Mittel- gang
platte • keine TV-Aufnahmen auf DVD • ge-
Original aber geringfügig unschärfer maß hinaus.
wöhnungsbedürftige Bedienung

P I O N E E R D VR- 440 cher (Disc Backup). Der EPG „Guide- nen „AV-Link“-verfügt, per SCART mit
Mit seiner nur 80 GByte großen Fest- Plus+“ von Gemstar. Der Pioneer bie- dem Rekorder verbunden ist und das
platte gehört der Pioneer zu den Spei- tet außerdem eine Funktion namens TV-Programm über den integrierten
cherzwergen. Der Rekorder erstellt ver- „Pause Live TV“: Mit ihr folgt der Re- analogen Tuner empfängt.
lustfreie Kopien zwischen Harddisc korder automatisch dem am Fernse- Qualität: Im Ein- und Zwei-Stun-
und DVD-Laufwerk in beiden Richtun- her gewählten Kanal, friert auf Tas- den-Modus lieferte der Pioneer Bilder
gen und erlaubt außerdem das auto- tendruck das Bild ein und zeichnet mit guter Schärfe und wenig digitalen
matische Kopieren von DVD nach DVD automatisch im Hintergrund auf. Das Artefakten. Auch im Vier-Stunden-Mo-
über die Festplatte als Zwischenspei- klappt aber nur, wenn der TV über ei- dus (Single-Layer) erschien das Bild

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 27

026_7_DVD_Recorder.indd 27 18.09.2006, 09:48


test | vergleich dvd-rekorder

Ausstattung der DVD-Rekorder im SAT+KABEL-Vergleich


Hersteller Hitachi DV-DS 253 LG RH 200 MH Panasonic DMR-EX 75 Philips
Allgemeines
Herstellerpreis 550 Euro 650 Euro 600 Euro 600 Eur
Abmessungen 5,7 x 43 x 30,2 cm (HxBxT) 6,2 x 44 x 29,8 cm (HxBxT) 6 x 43 x 33 cm (HxBxT) 7,6 x 43
Stromverbrauch (Watt) kein Ausschalter / Standby 2,2 / Betr. 26,4 kein Ausschalter / Standby 1 / Betr. 27 kein Ausschalter / Standby 2,4 / Betr. 26,1 kein Aus
Anschlüsse & Signale
SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART
Composite-Video (F-BAS)       
S-Video (Y/C)     
RGB    
YUV 1 1 1
analoges Audio   2   2   2 
digitales Audio   5   5  5
Sonstige  4  4  4
digitales Video 1x Mini-DV (IN); 1x HDMI (OUT) 1x Mini-DV (IN); 1x HDMI (OUT) 1x Mini-DV (IN); 1x HDMI (OUT) 1x Mini-
Features
Wiedergabe: Video-Formate DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Vi
/ / /
Wiedergabe: Musik-Formate DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Au
– – / – – / – – / –
Medien zur Aufzeichnung DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/
/ / (250 GB) / / (250 GB) / / (160 GB) /
Aufzeichnung: Qualitätsstufen 4 (1 bis 6 Stunden auf DVD) 4 (1 bis 6 Stunden auf DVD) 5 (1 bis 8 Stunden auf DVD + Automatik) 7 (1 bis
Timer-gesteuerte Aufnahme für 16 Ereignisse für 16 Ereignisse für 32 Ereignisse für 25 E
(auch VPS und Showview) (auch VPS u. ShowView) (auch VPS, ShowView u. Guide Plus+) (auch VP
zeitversetztes Fernsehen , manuell mit Festplatte , manuell mit Festplatte , manuell mit Festplatte und DVD-RAM , perm
Elektronischer Programmführer   , TV-Guide , Guid
Aufz. auf Dual-Layer DVDs , auf DVD+R , auf DVD+R , auf DVD+R/-R , auf D
Handhabung & Verarbeitung
Bedienung gut gut gut befriedig
Material und Verarbeitung gut gut gut gut
Bildschirmmenü gut gut gut befriedig
Fernbedienung sehr gut gut gut befriedig
Bedienungsanleitung gut befriedigend gut gut

 = In;  = Out; 1 interl./progr.; 2 Stereo (2.0); 3 USB; 4 Antenne; 5 HDMI

Bewertung der DVD-Rekorder im SAT+KABEL-Vergleich


Hersteller Hitachi DV-DS 253 LG RH 200 MH Panasonic DMR-EX 75 Philips
Bildauflösung (bester Modus) 96 % (XP, S-Video, 1 bis 5 MHz) 7 / 10 97 % (XP, S-Video, 1 bis 5 MHz) 8 / 10 97 % (XP, S-Video, 1 bis 5 MHz) 8 / 10 96 % (H

2- 2- 2-

0- 0- 0-

-2 - -2 - -2 -
Video S-Video RGB Antenne YUV -4 - -4 - -4 -

-6 - -6 - -6 -

-8 - I I I I I I I I I I I -8 - I I I I I I I I I I I -8 - I I I I I I I I I I I

1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6

Bildrauschen Helligkeitsrauschen: 62,2 dB 3/ 5 Helligkeitsrauschen: 60,9 dB 3/5 Helligkeitsrauschen: 66,2 dB 3/5 Helligkei
Farbrauschen: 56,8 dB Farbrauschen: 52,6 dB Farbrauschen: 50,8 dB Farbrau
Verzerrungen des Bildsignals Saumkanten: 1 % 4/5 Saumkanten: 1 % 4/5 Saumkanten: 0,9 % 4/5 Saumka
Detailkontrast: -1,7 % Detailkontrast: -2 % Detailkontrast: -0,6 % Detailko
Pegelgenauigkeit maximaler Weißpegel: 752 mV 3/5 maximaler Weißpegel: 780 mV 2/5 maximaler Weißpegel: 709 mV 5/5 maximal
Graustufenlinearität: 97,1 % Graustufenlinearität: 95,6 % Graustufenlinearität: 98,4 % Graustu
abgeschnittener Bildinhalt 0,3 % Overscan 2/2 0,3 % Overscan 2/2 3,8 % Overscan 1/2 3,3 % O
Sehtest Standard-TV: befriedigend 3/5 Standard-TV: befriedigend 3/5 Standard-TV: gut 4/5 Standar
Aufn./ Wiederg.: befriedigend 6 / 10 Aufn./ Wiederg.: befriedigend 6 / 10 Aufn./ Wiederg.: gut 8 / 10 Aufn./ W
Progressive-Scan: befriedigend 6 / 10 Progressive-Scan: befriedigend 6 / 10 Progressive-Scan: gut 8 / 10 Progres
Bildqualität (Aufnahme / Wiedergabe) befriedigend 34 / 52 befriedigend 34 / 52 gut 41 / 52 gut
Hörtest Musik: gut 4/5 Musik: gut 4/5 Musik: gut 4/5 Musik: g
Film: gut 4/5 Film: gut 4/5 Film: gut 4/5 Film: gu
Qualität des Digitaltons Jitter: 6,36 % 4/5 Jitter: 5,38 % 4/5 Jitter: 3,6 % 4/5 Jitter: 3
Klangtreue 0,1 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3 0,1 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3 0,1 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3 0,2 dB (

5- 5- 5-
0- 0- 0-
Front -5- -5- -5-
- 10 - - 10 - - 10 -
Die Audiofrequenzgänge verlaufen bei
allen Rekordern fast perfekt. - 15 - - 15 - - 15 -
- 20- I I I I I
- 20- I I I I I
- 20- I I I I I

20 100 1k 10k 20k 20 100 1k 10k 20k 20 100 1k 10k 20k

Rauschabstand 96,1 dB (S/ N, DD) 3/4 100,6 dB (S/ N, DD) 4/4 97,7 dB (S/ N, DD) 4/4 98,2 dB
Kanaltrennung 103 dB (1 kHz, DD) 3/3 101,3 dB (1 kHz, DD) 3/3 108,4 dB (1 kHz, DD) 3/3 105 dB
Verzerrungen 0,004 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,004 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,004 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,004 %
Tonqualität sehr gut 24 / 28 sehr gut 25 / 28 sehr gut 25 / 28 sehr gu
Fehlerkorrektur CD: sehr gut 3/3 CD: sehr gut 3/3 CD: sehr gut 3/3 CD: seh
DVD: sehr gut 2/2 DVD: sehr gut 2/2 DVD: sehr gut 2/2 DVD: se
Zugriffszeiten Layerwechsel: Aussetzer 1/2 Layerwechsel: Aussetzer 1/2 Layerwechsel: Aussetzer 1/2 Layerwe
Navigations-Tempo: sehr schnell 3/3 Navigations-Tempo: sehr schnell 3/3 Navigations-Tempo: leicht verzögert 2/3 Navigati
Ausstattung gut 7 / 10 gut 7 / 10 gut 9 / 10 sehr gut
Wertung gut 74/100 gut 75/100 gut 83/100 gut
Punkten Punkten Punkten

28 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

026_7_DVD_Recorder.indd 28 18.09.2006, 09:48


test | vergleich dvd-rekorder

Philips DVDR 7250 H Pioneer DVR-440 H Sony RDR-HX 725 Thomson DTH-8654

600 Euro 400 Euro 500 Euro 350 Euro


7,6 x 43,5 x 34,5 cm (HxBxT) 6,9 x 42 x 31,7 cm (HxBxT) 6,8 x 43 x 32,5 cm (HxBxT) 6,7 x 43 x 29,1 cm (HxBxT)
kein Ausschalter / Standby 2,4 / Betr. 35,1 kein Ausschalter / Standby 0,6 / Betr. 24,5 kein Ausschalter / Standby 2,2 / Betr. 26,9 kein Ausschalter / Standby 2,8 / Betr. 33,2

Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst. SCART Hosiden Cinch optisch Sonst.
       
      
   
1 1 1 1
  2   2   2   2
5      3 4
 4  4  4  4  5
1x Mini-DV (IN) nein 1x Mini-DV (IN) 1x Mini-DV (IN); 1x HDMI (OUT)

JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG DVD-Video VCD/S-VCD DivX JPG
/ – / / /
-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD DVD-Audio SA-CD kopierg. CD MP3-CD/DVD
/ – -– /– – – – /– – – – / – – /
tplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte DVD-R/+R DVD-RW/+RW DVD-RAM Festplatte
160 GB) / / – (160 GB) / / (80 GB) / / – (160 GB) / / – (160 GB)
7 (1 bis 69 Stunden auf DVD) 32 (1 bis 13 Std auf DVD + Automatik) 8 (1 bis 8 Stunden auf DVD + Automatik) 6 (1 bis 8 Stunden auf DVD + Automatik)
für 25 Ereignisse für 32 Ereignisse für 40 Ereignisse für 16 Ereignisse
(auch VPS, ShowView u. Guide Plus+) (auch VPS, ShowView u. Guide Plus+) (auch VPS, ShowView u. Guide Plus+) (auch VPS und Naviclick)
, permanent mit Festplatte , manuell mit Festplatte , manuell mit Festplatte , permanent mit Festplatte
, Guide Plus+ , Guide Plus+ , Guide Plus+ , Naviclick
, auf DVD+R , auf DVD+R/-R , auf DVD+R 

befriedigend gut befriedigend befriedigend


gut gut gut gut
befriedigend gut gut befriedigend
befriedigend gut gut befriedigend
gut befriedigend gut ausreichend

Philips DVDR 7250 H Pioneer DVR-440 H Sony RDR-HX 725 Thomson DTH-8654
/ 10 96 % (HQ, S-Video, 1 bis 5 MHz) 7 / 10 99 % (XP, S-Video, 1 bis 5 MHz) 9 / 10 97 % (HQ, RGB, 1 bis 5 MHz) 8 / 10 93 % (1 Beste, Video, 1 bis 5 MHz) 5 / 10

2- 2- 2- 2-

0- 0- 0- 0-

-2 - -2 - -2 - -2 -

-4 - -4 - -4 - -4 -

-6 - -6 - -6 - -6 -

-8 - I I I I I I I I I I I -8 - I I I I I I I I I I I -8 - I I I I I I I I I I I -8 - II I I I I I I I I I I

1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 4,5 5 5,5 6

/5 Helligkeitsrauschen: 57,7 dB 2/5 Helligkeitsrauschen: 72,2 dB 3/5 Helligkeitsrauschen: 82,2 dB 4/5 Helligkeitsrauschen: 81,3 dB 4/5
Farbrauschen: 56,5 dB Farbrauschen: 52,4 dB Farbrauschen: 55 dB Farbrauschen: 50,7 dB
/5 Saumkanten: 1 % 5/5 Saumkanten: 1,1 % 3/5 Saumkanten: 0,8 % 3/5 Saumkanten: 1,2 % 2/5
Detailkontrast: 0 % Detailkontrast: -3,5 % Detailkontrast: -2,3 % Detailkontrast: -4,2 %
/5 maximaler Weißpegel: 706 mV 5/5 maximaler Weißpegel: 703 mV 4/5 maximaler Weißpegel: 737 mV 4/5 maximaler Weißpegel: 732 mV 4/5
Graustufenlinearität: 98,6 % Graustufenlinearität: 96 % Graustufenlinearität: 96,7 % Graustufenlinearität: 99,4 %
/2 3,3 % Overscan 1/2 3 % Overscan 1/2 0,2 % Overscan 2/2 2,6 % Overscan 1/2
/5 Standard-TV: befriedigend 3/5 Standard-TV: gut 4/5 Standard-TV: gut 4/5 Standard-TV: befriedigend 3/5
/ 10 Aufn./ Wiederg.: befriedigend 6 / 10 Aufn./ Wiederg.: gut 7 / 10 Aufn./ Wiederg.: gut 7 / 10 Aufn./ Wiederg.: befriedigend 6 / 10
/ 10 Progressive-Scan: befriedigend 6 / 10 Progressive-Scan: sehr gut 9 / 10 Progressive-Scan: gut 7 / 10 Progressive-Scan: gut 7 / 10
1 / 52 gut 35 / 52 gut 40 / 52 gut 39 / 52 befriedigend 3/ 52
/5 Musik: gut 4/5 Musik: gut 4/5 Musik: gut 4/5 Musik: gut 4/5
/5 Film: gut 4/5 Film: gut 4/5 Film: gut 4/5 Film: gut 4/5
/5 Jitter: 3 % 4/5 Jitter: 2,9 % 5/5 Jitter: 3,08 % 4/5 Jitter: 3,76 % 4/5
/3 0,2 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3 0,1 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3 0,2 dB (Frequenzgang-Abw.,DD) 3/3 0,2 dB (Frequenzg.-Abw.,DD) 3/3

5- 5- 5- 5-
0- 0- 0- 0-
-5- -5- -5- -5-
- 10 - - 10 - - 10 - - 10 -
- 15 - - 15 - - 15 - - 15 -
I I
- 20- I I I I I
- 20- I I I I I
- 20- I I I I I
- 20- I I I I I

0k 20k 20 100 1k 10k 20k 20 100 1k 10k 20k 20 100 1k 10k 20k 20 100 1k 10k 20k

/4 98,2 dB (S/ N, DD) 4/4 92,3 dB (S/ N, DD) 2/4 100,7 dB (S/ N, DD) 4/4 95,1 dB (S/ N, DD) 3/4
/3 105 dB (1 kHz, DD) 3/3 102 dB (1 kHz, DD) 3/3 101 dB (1 kHz, DD) 3/3 102 dB (1 kHz, DD) 3/3
/3 0,004 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,005 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,004 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3 0,027 % (THD+N bei 1 kHz, DD) 3/3
5 / 28 sehr gut 25 / 28 sehr gut 24 / 28 sehr gut 25/ 28 sehr gut 24 / 28
/3 CD: sehr gut 3/3 CD: sehr gut 3/3 CD: sehr gut 3/3 CD: sehr gut 3/3
/2 DVD: sehr gut 2/2 DVD: sehr gut 2/2 DVD: sehr gut 2/2 DVD: sehr gut 2/2
/2 Layerwechsel: ohne Störung 2/2 Layerwechsel: Aussetzer 1/2 Layerwechsel: Aussetzer 1/2 Layerwechsel: ohne Störung 2/2
/3 Navigations-Tempo:leicht verzögert 2/3 Navigations-Tempo: leicht verzögert 2/3 Navigations-Tempo: langsam 1/3 Navigations-Tempo: leicht verzögert 2/3
/ 10 sehr gut 9 / 10 gut 8 / 10 gut 7 / 10 gut 7 / 10
3/100 gut 78/100 gut 80/100 gut 78/100 gut 72/100
unkten Punkten Punkten Punkten Punkten

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 29

026_7_DVD_Recorder.indd 29 18.09.2006, 09:48


test | vergleich dvd-rekorder

noch vergleichsweise scharf, obwohl hält. Die Fernbedienung kommt sehr


sich hier bereits deutliche MPEG-Blö- übersichtlich und schick daher. Lob
cke zeigten. Alle Videoausgänge boten verdient die fixe Programmumschal-
ein detailreiches Bild. Besonders über- tung, die nicht mal eine halbe Sekun-
zeugte die progressive YUV-Ausgabe. de dauert.
Die Tonqualität stimmte ebenfalls, das Fazit: Mit 400 Euro ist der Pioneer
Lüftergeräusch war sehr leise. ein günstiger Marken-Rekorder mit
Bedienung: Besonders gefiel der Festplatte. Bildqualität, Bedienung
Der Pioneer für 400 Hauptmenü-Schirm, weil er in über- und Ausstattung überzeugen. Die Mi-
Euro bietet nur eine Pioneer DVR-440 sichtlicher und ansprechender Aufma- nuspunkte liegen im fehlenden HDMI-
80-GByte-Festplat- chung alle Funktionen des Geräts ent- Ausgang und der kleinen Festplatte.
+ VO R T E I L E
te – ein HDMI-Aus-
EPG • zeichnet auf vielen Disc-Varianten
gang war offenbar
auf • gute Bildqualität im Vier-Stunden-
nicht mehr drin Modus • günstig SONY RDR-HX 72 5 gingen rund eineinhalb Sekunden,
Neben dem EPG „GuidePlus+“ bietet bis das entsprechende Menüfenster er-
- NA C H T E I L E der Sony einen elektronischen Pro- schien, der Bildschirm des Programm-
kein HDMI • kein optischer Tonausgang • grammführer, der auch bei TV-Emp- archivs war sogar erst nach vier Sekun-
vergleichsweise kleine Festplatte
fang per Settop-Box funktioniert. Är- den vollständig aufgebaut. Zu Verzö-
gerlich: Der SCART-RGBs-Eingang des gerungen kommt es auch beim Time-
Sony lässt sich nicht zusammen mit Shift. Er lässt sich zwar vorbildlich per
dem YUV-Ausgang benutzen. „Pause“-Taste aktivieren, ein Weiter-
Qualität: Die Qualität der Aufnah- spielen klappt aber erst nach über ei-
men war insgesamt ordentlich, wobei ner Minute Differenz zwischen „Live“-
wir je nach Eingang leichte Unterschie- Programm und Aufzeichnung – das ist
de in der Schärfe beobachteten: Satelli- zu lang für ein spontanes Anhalten.
ten-TV-Nutzer sollten ihre Settop-Box Der im EPG integrierte Timer zeigt
nach Möglichkeit am RGBs-Eingang im Unterschied zum Pioneer nur die
anschließen, da das Bild über den S- Programmnummer statt der Sen-
Der Sony ist eigent- Video-Eingang vergleichsweise weich derkennung an, weshalb wir zur Pro-
lich ein guter Re- Sony RDR-HX 725 wirkte. Die Bildqualität war an allen Vi- grammierung die Senderliste aufrufen
korder – nur seine deoausgängen sehr hoch, Details wur- mussten. Ein gutes Komfort-Feature
+ VO R T E I L E
verzögerten Reakti- den nur minimal bedämpft. Die Klang- liefert Sony dagegen mit der automa-
EPG • zeichnet auf viele Disc-Varianten auf
onen nervten – dem
• permanenter Time-Shift
qualität gefiel. Gelegentlich machte je- tischen Benennung von Aufnahmen,
Buchsenfeld fehlt doch der temperaturgesteuerte Lüfter die auch bei manuellen Aufzeichnun-
ein digitaler Bild- - NA C H T E I L E auf sich aufmerksam. gen funktioniert.
ausgang kein HDMI • kein optischer Tonausgang • Bedienung: Das Handling konn- Fazit: Ausstattung und Qualität
RGB-Eingang nur bedingt nutzbar • zu lang-
te uns nicht überzeugen, da der Sony des Sony stimmen. Sein größtes Man-
same Menü-Reaktion
auf Menübefehle verzögert reagiert. ko ist die langsame Steuerung, für die
Nach Drücken der Options-Taste ver- man viel Geduld mitbringen muss.

THOMSON DTH 8 6 54 der guten Tonqualität und dem unhör-


Für 350 Euro ist der Thomson der güns- baren Betriebsgeräusch gab es nichts
tigste Marken-Rekorder im Test mit ei- auszusetzen.
ner 160 GByte großen Festplatte. Wich- Bedienung: Die Bedienung könn-
tige Features fehlen aber: Es gibt kei- te besser sein. Schon die Installati-
ne ShowView-Programmierung, und on verlief wenig komfortabel, wich-
der SCART-Eingang ist für hochwertige tige Einstellmenüs werden im Hand-
Aufnahmen vom Sat-Receiver nicht zu buch nicht erklärt oder sind falsch be-
Der Thomson nutzt gebrauchen, da er nur Composite-Sig- schrieben, wie etwa das Menü für die
eine USB-Schnitt- Thomson Scenium DTH nale verarbeitet. Signaleinstellungen der AV-Eingänge.
stelle zum Abspielen Qualität: Die Aufnahmeeinstel- Der Rekorder erfreut mit permanen-
+ VO R T E I L E
und Kopieren von lung „Gut“, die DVDs mit drei Stun- tem Time-Shift und Aufnahmepro-
HDMI-Ausgang • USB-Eingang für Speicher-
Fotos und Musik –
karten • EPG • permanenter Time-Shift
den Laufzeit ermöglicht, produzierte grammierung per EPG.
ein RGBs-Eingang flaue, unscharfe Bilder, die etwa VHS- Fazit: Der Thomson bietet mit dem
fehlt, S-Video-Signa- - NA C H T E I L E Niveau entsprachen. Die DVD-Wieder- permanenten Time-Shift, HDMI und
le kommen nur über gewöhnungsbedürftige Bedienung • kein S- gabe meisterte der Thomson gut: So- EPG ein gutes Niveau. Auf der Negativ-
Video-Ausgang • kein optischer Ausgang
den Fronteingang wohl die analogen Videoausgänge als seite stehen die umständliche Bedie-
• nur FBAS-Signale am SCART-Eingang •
kein Show-View auch HDMI boten ein Bild mit saube- nung und die magere Bestückung mit
rer Durchzeichnung aller Details. An analogen Anschlüssen. : av/pk

30 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

026_7_DVD_Recorder.indd 30 18.09.2006, 09:48


test | preview: topfield tf5200pvrc

Kabel-TV mal zwei


Erste Festplatten-Receiver für digitale Kabelnetze sind am Start. Die SAT+KABEL
konnte exklusiv ein Vorserienmodell des Topfield TF5200PVRc begutachten.

Topfield TF5200PVRc
VOR TEILE

+ durch CI-Option in allen digitalen Kabelnetzen einsetz-


bar • Twin-Tuner mit Dual-Recording • USB • schnell

NACHTEILE

- träger Suchlauf • kein Install-Assistent • nur 4-Stellen-


LCD • recht teuer (80-GByte-Version um 410 Euro)

Der 5200PVRc lehnt sich ans Sat-Vorbild 5500 an und übernimmt


von diesem den Twin-Tuner, USB 2.0 und CI-Erweiterung

Gleich mit seinem ersten integrierte MP3-Jukebox nebst TAP- nen anderen DVB-Receiver in Verbin-
Festplatten-Receiver für di- Unterstützung übernimmt die in der dung mit einem AlphaCrypt-Modul
Topfield Application gitales Kabelfernsehen will 80-GByte-Variante rund 410 Euro teure für die Entschlüsselung digitaler Pro-
Protocol: Standard
für in die Boxen-Soft- Topfield alle Austattungstrümpfe sei- Neuheit vom TF5500PVR. grammpakete nutzen, stoßen Sie un-
ware integrierbare ner Produktpalette aus dem Hut zau- SAT+KABEL erhielt von der deut- ter Umständen auf Schwierigkeiten.
Zusatzprogramme.
bern. Abgesehen von einem Klartext- schen Topfield-Niederlassung ei- Schuld sind derzeit von KDG ausgege-
Display fehlt es dem PVR an nichts: nes der ersten Vorserien-Muster. Au- bene Smartcards – erkennbar an der
Einen Doppel-Tuner für zwei Aufnah- ßer gelegentlicher Klötzchenbildung Schlüsselfolge K02/K09 –, die sich der
men gleichzeitig, USB-2.0-Schnittstel- bei in 256QAM modulierten Sendern, Zusammenarbeit mit CI-Modulen ver-
In Kabelnetzen ver- le für die Archivierung am PC und die die bis zum Verkaufsstart der Geräte weigern. In diesem Fall empfiehlt sich
stärkt eingesetztes
digitales Komprimie- noch behoben werden soll, schlug unter Verweis auf die Anschaffung ei-
rungsverfahren, das sich das Gerät wacker. Die den Sa- ner d-box2 die Anforderung einer Aus-
gegenüber 64QAM
ca. 30 Prozent mehr info telliten-Boxen angelehnte Benut- tauschkarte. : Alexander Rösch
Signale auf einer Fre- zeroberfläche mit ihrer textlas-
quenz ermöglicht.
Die technischen Daten tigen Zweidimensionalität hin-
 Festplatte mit 80, 120, 160 oder 200 terlässt einen antiquierten Ein-
GByte Kapazität (40 bis 100 Stunden) druck, ist aber auf kurze We-
 doppeltes Empfangsteil (Twin-Tuner) mit ge optimiert und lässt sich mit
Durchschleifoption für Einkabel-Betrieb der bekannten Keil-Fernbedie-
 zwei Sender aufnehmen, dritten live sehen nung zügig navigieren. Das Ti-
 2.000 Programme / 30 Favoritenlisten me-Shifting mit zahlreichen
 Conax-Kartenleser (Eutelsat-Kabelkiosk) Trickmodi, Videoschnitt und „Altair“-Tool: Aufnahmen per USB zum PC
 über optionales AlphaCrypt-CAM Empfang Bookmarks, der manuell konfi- übertragen und TAP-Erweiterungen einspielen
von Premiere, Arena und Kabel Digital Ho- gurierbare Sendersuchlauf und
me (noch) möglich das mit 30 Favoritenlisten sehr
 Bild-in-Bild-Funktion / TAP-kompatibel differenzierte Kanallisten-Ma-
 Wiedergabe von MP3-Dateien nagement überzeugen. Premie-
 ca. 0,8 Sekunden Umschaltzeit re-Ausstrahlungen lassen sich
 elektronischer Programmführer (SI-Daten) entschlüsselt auf Festplatte ab-
 USB-2.0-Schnittstelle für PC-Transfer legen. Für hochwertige Kompo-
 optischer Digitalausgang (AC-3) nenten-Videoausgabe liegt das
 Y/C-Hosidenbuchse (S-Video) passende Adapterkabel bei.
 2 x SCART (FBAS/S-Video/RGBs/YPbPr)
 Lieferumfang: SCART-YUV-Adapterkabel, KAR TEN-TRICKSER
S-Video-Kabel, Durchschleifkabel, FB Wenn Sie als Kabel-Deutschland- Gewohntes Look-and-Feel; der Suchlauf ge-
Kunde die Topfield-Box oder ei- stattet manuelle Scans, ist aber langsam

32 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

032_Kabelbox_Topfield.indd 32 18.09.2006, 10:26


test | zwei dvb-t-festplatten-receiver

Discount vs. Marke


Welcher HDD-Receiver fürs DVB-T-Fernsehen hat im Vergleich die Nase vorn:
das Discounter-Schnäppchen von Skymaster oder der Klassiker von Technisat?

Der Technisat DigiCorder S1 der Programmzeitschrift heraus pla- fazit


gehört zu den wenigen Satel- nen. Bei der Wiedergabe stehen ne-
liten-Empfängern, die man ben Vor- und Rücklauf mit bis zu Technisat liegt vorne
selbst der digitalfeindlich gesinnten 64-facher Geschwindigkeit Zeitlupe Im direkten Schlagabtausch mit dem immer-
Großmutter mit reinem Gewissen ins und Einzelbildschaltung zur Verfü- hin 40 Prozent teureren Technisat DigiCor-
Wohnzimmer stellen könnte. Der kon- gung. Die Kombination aus frei plat- der T1 hält sich der Skymaster DVRT 1000 zu-
sequente Verzicht auf Anglizismen in zierbaren Lesezeichen und 10-Minu- nächst wacker: Videoschnitt, Speicher-Vide-
der Benutzerführung, kurze Menüwe- ten-Sprüngen gestattet gezieltes Na- otext, Sleep-Timer, gutes Favoriten-Manage-
ge und ein von unnötigen Spielereien vigieren. Auch ein Videoschnitt-Mo- ment und Y/C-Ausgabe per Hosiden bringen
befreiter Funktionsumfang heben den dul, über das sich störende Werbe- beide Kontrahenten mit. Letztlich lässt der
Boliden wohltuend von der Konkur- blöcke und Überhänge nachträglich DigiCorder mit deutlich überlegenen Mess-
renz aus Fernost ab. Tugenden, die auch von der Festplatte entfernen lassen, werten im Labor, dem hervorragenden EPG
die DVB-T-Variante DigiCorder T1 über- die in der 80 GByte-Version etwa 44 und schlafwandlerisch klar strukturierten
nommen hat. Der Installations-Assis- Stunden DVB-T-Aufzeichnung fasst, Menüs den Kontrahenten aus der Schnäpp-
tent fragt narrensicher alle notwendi- steht bereit. Eine USB-Schnittstelle chen-Klasse im Regen stehen. Eine Investi-
gen Grundeinstellungen ab, nach kaum für PC-Kopien fehlt. tion in die Zukunft ist der von Technisat ver-
drei Minuten ist das Gerät startklar. Ein- Für Zufriedenheit sorgt die bei- baute Common-Interface-Einschub: RTL hat
ziger Lapsus: Weder die ausführliche Be- nahe schon Technisat-typische immerhin bereits laut darüber nachgedacht,
dienungsanleitung noch die auskunfts- ausgezeichnete Bildqualität, die eine Grundverschlüsselung à la „Entavio“ auf
In dieser Betriebs-
freudige Bildschirm-Hilfe verraten dem sich selbst von schwachen Digital- DVB-T auszuweiten. art wird das empfan-
Nutzer, dass für den Einsatz des redak- signalen nicht aus dem Tritt brin- gene TV-Signal konti-
nuierlich auf Festplat-
tionell gepflegten „SiehFernInfo“-EPGs gen lässt, und die vorausschau- te mitgeschnitten,
mit deutlich ausführlicheren Inhaltsan- end eingeplante Common-Inter- so dass sich jeder-
zeit im laufenden Pro-
gaben und Genresortierung unter Menü/ face-Schnittstelle für Programmange- DER HERAUSFORDERER
gramm zurückspulen
Einstellung/Programmzeitschrift zu- bote, die in Zukunft möglicherweise Diese Steilvorlage macht es dem Ver- lässt – etwa, um eine
Torszene in Zeitlupe
nächst der TV-Sender arte als Daten- verschlüsselt ins Haus wandern. Dass gleichsgerät von Skymaster nicht zu wiederholen. Zur
quelle auszuwählen ist. Neben dem das 16-stellige Klartext-Display als ein- leicht. Doch das deutlich günstigere Schonung der Fest-
platte lässt sich die
zeitversetzten Fernsehen („Time-Shif- ziges im Markt Inhaltsangaben durch- 170-Euro-Gerät schlägt sich wacker und Option beim Skymas-
ting“) lassen sich bis zu 124 Aufzeich- scrollen kann, verdient eine besondere bietet mit „Instant Replay“ sogar ein ter deaktivieren.

nungen wahlweise manuell oder aus Erwähnung. vom DigiCorder nicht unterstütztes

Technisat DigiCorder T1
VORTEILE

+ „SiehFernInfo“-EPG • gute Navigation • CI-Schacht


• hervorragendes Bild • Videoschnitt • VF-Display

NACHTEILE
DigiCorder T1: Durchdachte Bedienung,
- etwas träger Suchlauf • maximal mit 80 GByte Fest-
plattenspeicher erhältlich • keine USB-Schnittstelle konkurrenzloser Luxus-Programmführer und Klartext-Display

Skymaster DVRT 1000


VOR TEILE

+ niedriger Preis • Netzschalter • InstantReplay-Funk-


tion • Videoschnitt • umfangreiche Ausstattung

NACHTEILE

- nur zehn Timer-Plätze • schlichtes Display • keine CI-


Erweiterung • EPG-Wartezeiten • langsames Zappen
DVRT 1000: Time-Shifting und Video-Nachbearbeitung für weniger als 200 Euro

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 33

033_DVB_T_mit_Platte.indd 33 18.09.2006, 10:31


test | zwei dvb-t-festplatten-receiver

DVB-T-Receiver mit Platte: Daten und Bewertung


Hersteller Skymaster Technisat
Modell DVRT 1000 (DVB-T) Digicorder T1 (DVB-T)
Allgemeines
Straßenpreis 170 Euro (80-GByte-Version) 240 Euro (80-GByte-Version)
Telefon/Internet +49-(0)900-1512532 (25 ct./min.) / www.skymaster.de +49-(0)1805-005911 (12 ct./min.) / www.technisat.de
getestete Software-Version 4.97 2.22.0.3-267b (5.7.2004)
Abmessungen (HxBxT)/Gewicht 60 x 340 x 250 mm / 2,6 kg 65 x 370 x 220 mm / 2,7 kg
Ausstattung Punkte Punkte
Senderspeicher/Sleep-Timer 1.000 /  (Zeiteingabe/stufenlos) 0,5 von 0,5 2.000 /  (30-120 Minuten/4-stufig) 0,25 von 0,5
Kindersicherung/Favoriten  (Sender/Menüs/Zeitsperre) /  (8, 1 von 1  (Aufnahmen/Sender/Menüs) /  (1) 0,75 von 1 Über arte bezieht der DigiCorder die
umbenennbar)
Videotext/Untertitel  (integriert/300-Seiten-Speicher) /  1,25 von 1,5  (integriert/1.000-Seiten-Speicher) /  1,5 von 1,5
Daten für den „SiehFern“-EPG
Dolby Digital/4:3/16:9  /  (Pan-Scan/Letterbox) /  1 von 1  /  (nur Letterbox) /  0,75 von 1
Anzeige am Gerät  (vierstellige 7-Segment-LED) 0,5 von 1  (16-stelliges VF-Display) 1 von 1
Festplatte/Twin-Tuner  (80 GByte/ca. 44 Stunden) /  1 von 2  (40 bis 80 GByte) /  1 von 2
Timer/Time-Shifting  (10/kein Vor-/Nachlauf) /  (nur durch 1,5 von 2  (124/Vor-/Nachlauf) /  (nur durch 2 von 2
Festplatte begrenzt) Festplatte begrenzt)
Timer einm./tägl./wöch./wt./we.  /  /  /  /  (plus monatlich) 0,7 von 1 //// 1 von 1
Timerstart direkt/EPG/manuell  /  /  1 von 1 // 1 von 1
Rück-/Vorlauf/Zeitlupe/Einzelb.  (3-stufig/max. 16x) /  (3-stufig/max. 1 von 1  (3-stufig/max. 64x) /  (3-stufig/max. 1 von 1
16x) /  /  64x) /  / 
Sprungfunktionen/Bild-im-Bild  (Balken) /  0,25 von 2  (Bookmarks/10-Minuten-Sprünge) /  0,5 von 2
Schnitt/Bookmarks/Playlists  (Überspringen/Teilen/Löschen) /  /  0,8 von 2  (physische Löschung) /  (dauerhaft) /  1,5 von 2
Wiedergabe bei Aufnahme  (uneingeschränkt) 1 von 1  (uneingeschränkt) 1 von 1
zwei Aufnahmen gleichzeitig  0 von 1  0 von 1
Datentransfer zum PC  0 von 1  0 von 1
Software-Update  (seriell) 0,25 von 0,5  (einzelne DVB-T-Netze/seriell) 0,4 von 0,5
HDTV-Tauglichkeit  0 von 1  0 von 1
CI/CA/Netzschalter // 0,5 von 2  (1) /  /  0,5 von 2
PC-Link/HF-Ausgang/MHP  (RS-232) /  (Kanal 21-69) /  1,25 von 2,5  (RS-232) /  (Kanal 21-69) /  1,25 von 2,5 Die Menüs der Skymaster-Box sind
MP3/Fotoalbum/CF-Slot // 0 von 1,5 // 0 von 1,5
Bedientasten am Gehäuse  (Standby/Kanalwahl) 1 von 1  (Standby/Kanalwahl) 0,5 von 1
schlichter, der Funktionsumfang für
Speisung für aktive Antenne  (5 Volt; über HF-Eingang) 1 von 1,5  (5 Volt; über HF-Eingang) 1 von 1,5 die Preisklasse überzeugend
mobile Stromversorgung  0 von 1  0 von 1
Lieferumfang Batterien SCART-Kabel (voll beschaltet), Netzkabel,
Batterien
Auf-/Abwertungen InstantReplay (+0,5), Antennenjustage- +1 Inhaltsangaben als Scrolltext im VF-Display +1
Modus (+0,5), Spiele (+0,25), keine 5V-
Option im Setup-Assistenten (-0,25)
(+0,5), Antennenjustage-Modus (+0,5) Komfortmerkmal. Der Preis-
Summe Ausstattung 16,5 von 30 Punkten 17,9 von 30 Punkten brecher bietet mit digitalem
Bedienung
Boot-Vorgang (Dauer) 9 Sekunden (Standby) / 13 Sekunden (off) 0,25 von 1 8 Sekunden (Standby) / 9 Sekunden (off) 0,5 von 1 Audioausgang in optischer
Wartezeit bei Senderwechsel 1,5 Sekunden (selber Transponder) / 1,9
Sekunden (Wechsel)
0,25 von 1 0,7 Sekunden (selber Transponder)/1,5
Sekunden (Wechsel)
0,75 von 1 und elektrischer Ausführung
Funktionalität Zapping-Boxen laufende Sendung/Zeit/Sender/Signalstärke/ 0,4 von 0,5 laufende Sendung/Zeit/Sender/Zusatzinfos 0,3 von 0,5 und Y/C per Hosiden die glei-
Zusatzinfos
Suchlauf global (Dauer) 44 Sekunden 1 von 1 3:06 Minuten 0,5 von 1 chen Anschlussmöglichkei-
Funktionalität Suchlauf automatisch/Frequenzbereiche/SID- 0,75 von 1 automatisch/nur Free-TV/Frequenzbereiche/ 1 von 1
Parameter SID-Parameter ten, fällt mit weichgezeichne-
EPG (Vorlauf/Art/Komfort)  (7 Tage/SI-Daten/Einzel-/Multisender/
Sprünge/langsam)
1,25 von 2  (7 Tage/SiehFernInfo/Einzel-/Multisender/
komfort.Sprünge)
1,75 von 2 tem Bild und schlechterer De-
EPG-Genres/-Serientimer/- // 0 von 1,5  /  /  0,5 von 1,5 tailauflösung jedoch zurück.
Suche
Funktionalität Kanallisten sperren/löschen/verschieben/umbenennen/ 1 von 1 sperren/löschen/verschieben/sortieren 0,8 von 1 Gleiches gilt für die nicht
sortieren
Erstinstallation Setup-Assistent, manuelle Nachkorrekturen 3 von 4 Setup-Assistent, sehr einfach, 4 von 4 ganz so konsequente Benut-
erforderlich selbsterklärend, menügeführt
Benutzerfreundlichkeit klare Benutzerführung, z.T. etwas lange 2,5 von 4 intuitiv, Hilfstexte am Bildschirm, klare 3,75 von 4 zerführung, den durch War-
Wege Bedienung
Menügestaltung textlastig, aber übersichtlich, weitestgehend 2,75 von 4 transparente Struktur, kurze Wege, 3,5 von 4
tezeiten abgewerteten EPG
klar strukturiert ansprechend und die trägen Umschaltzei-
Fernbedienung gute Aufteilung, viele Direktwahltasten, guter 2,5 von 3 gute Aufteilung, klare Belegung, sehr guter 3 von 3
Druckpunkt Druckpunkt ten. Die nur zehn Timer-Plät-
Summe Bedienung 15,65 von 25 Punkten 20,35 von 25 Punkten
Bild
ze missfallen uns ebenfalls.
Video-Ausgänge analog FBAS (2 x SCART/Cinch) / S-Video (1 x 3,5 von 7,5 FBAS (2 x SCART/Cinch) / S-Video (1 x 3,5 von 7,5 Für den separaten Netzschal-
Hosiden) / RGBs (1 x SCART) Hosiden) / RGBs (1 x SCART)
Video-Ausgänge digital keine 0 von 2 keine 0 von 2 ter und die Möglichkeit, wäh-
Video-Eingänge FBAS (1 x SCART) 0,25 von 1,5 FBAS (1 x SCART) 0,25 von 1,5
Sehtest (bestes Signal) matte Farben, Schwächen in Detailauflösung 3 von 5 sehr harmonisches Bild, klare 4,75 von 5 rend der Aufnahme zu ande-
Saumkantenbildung
(RGBs)
befriedigend 1,5 von
Durchzeichnung (RGBs)
2 sehr gering 1,75 von 2
ren Kanälen im gleichen Bou-
Bildrauschen sichtbar, übertriebene Weichzeichnung 1,25 von 2 nicht sichtbar 2 von 2 quet zu wechseln, gibt es da-
Summe Bild 9,5 von 20 Punkten 12,25 von 20 Punkten
Ton
gegen Pluspunkte.
Ton-Ausgänge analog 2 x SCART / 1 x Cinch Stereo 2 von 2 2 x SCART / 1 x Cinch Stereo 2 von 2 Nicht zu Ende gedacht er-
Ton-Ausgänge digital optisch (TOSlink) / koaxial (Cinch) 2 von 2 optisch (TOSlink) / koaxial (Cinch) 2 von 2
Audio-Eingänge  (1 x SCART) 0,5 von 1  (1 x SCART) 0,5 von 1 scheint der Setup-Assistent,
Hörtest (Sprache) gut bis sehr gut (optisch) 3,5 von 4 sehr gut (optisch) 4 von 4 der sich auf Sprachwahl und
Hörtest (Musik) sehr gut (optisch) 4 von 4 sehr gut (optisch) 4 von 4
Hörtest (analog) gut (SCART) 1,5 von 2 gut bis sehr gut (SCART) 1,75 von 2 Suchlauf beschränkt und bei
Summe Ton 13,5 von 15 Punkten 14,25 von 15 Punkten
Verarbeitung
letzterem die Option unter-
Verarbeitung Gehäuse gut 1,5 von 2 sehr gut 2 von 2 schlägt, externe Antennen
Verarbeitung Anschlüsse gut bis sehr gut 1,75 von 2 sehr gut 2 von 2
Verarbeitung Fernbedienung gut (41 Tasten) 0,8 von 1 sehr gut (40 Tasten) 1 von 1 über den HF-Ausgang mit
Summe Verarbeitung 4,05 von 5 Punkten 5 von 5 Punkten Strom zu versorgen. Bis zur
Dokumentation
Ausführlichkeit alle Optionen erläutert, z.T. etwas knapp 1,25 von 2 sehr ausführlich (70 Seiten), alle Optionen 2 von 2 nachträglichen manuellen
(30 Seiten) erklärt
Verständlichkeit technisch, nüchtern, stark gerafft, Glossar 1 von 2 verständliche Erläuterungen, Übersichten, 2 von 2
Aktivierung der Spannungs-
Übersichtlichkeit
Glossars versorgung im Menü „Einstel-
sehr viele Screenshots, klare Gliederung, 1 von 1 gute Gliederung, sehr viele Grafiken und 1 von 1
Inhaltsverzeichnis Screenshots lungen“ findet die Box in ent-
Summe Dokumentation 3,25 von 5 Punkten 5 von 5 Punkten
Gesamtpunktzahl
sprechenden Empfangskon-
62,45 von 100 Punkten 74,75 von 100 Punkten
Wertungsnote befriedigend gut stellationen keinen Sender.
Preis/Leistung gut gut : Alexander Rösch

34 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

033_DVB_T_mit_Platte.indd 34 18.09.2006, 10:31


test | dreambox 7025

Neuer Boxen-Traum
Die Dreambox 7025 beschert dem Linux-Vorzeige-Receiver die langerwartete
Twin-Tuner-Funktionalität – doch das ist bei weitem nicht die einzige Veränderung.

Trotz unbestreitbarer Vorzü- zeichnen und gleichzeitig eine terres- sors verrichtet fortan ein integrierter
ge wie der flexiblen Erweiter- trische Digitalausstrahlung zu verfol- 300-MHz-Multimedia-Chip von ATI sei-
barkeit durch mehrere hun- gen. Doch das bleibt nicht der einzige nen Dienst in der silbernen Box, der
dert frei verfügbare Linux-Plug-Ins Unterschied gegenüber früheren Mo- Hauptspeicher wurde von 64 auf 128
Seiten wie und leistungsstarker Netzwerk-Unter- dellen. Parallel zum Umstieg auf ei- MByte erweitert. Ausgerechnet Enig-
www.dream
box.info stellen die stützung geriet die Dreambox-Serie in ne neuen Software-Generation (Enig- ma 2 sorgt derzeit aber für Frust bei
Erweiterungen frei- den letzten Jahren ein wenig ins Hin- ma 2) hat Dream Multimedia den Chip- Stammkunden: Das liebgewonnene
er Entwickler zum
Download bereit. tertreffen. Während andere Hersteller hersteller gewechselt. Statt eines mit Web-Interface für Timer-Programmie-
Teilweise sind sie Twin-Tuner-Receiver in Serie produ- 250 MHz getakteten PowerPC-Prozes- rungen und komfortables Netzwerk-
– ebenso wie al-
ternative Benutzer- zierten, musste sich die seit Früh- Streaming ist noch nicht imple-
oberflächen (Skins) jahr 2005 verfügbare 7020er-Genera- mentiert, ältere Enigma-1-Plug-Ins
und Betriebssys-
teme (Images; be- tion mit lediglich einem Empfangs- fazit entpuppen sich als inkompatibel
kanntester Vertre- teil begnügen. Das hat sich mit und müssen von den Entwicklern
ter: Gemini) – direkt
über das Menü der dem Erscheinen der DM7025 geän- Entwickler in Verzug angepasst werden.
Dreambox instal- dert. Eine Besonderheit: Digital-Tu- Dass ein Aufschrei durch die Reihen der
lierbar. Im Angebot
sind z.B. Multisen- ner für Satellit, Kabel und DVB-T – Dreambox-Veteranen gehen würde, wenn HARDWARE-ABSTRICHE
der-Vorschau, Web- Letztere derzeit mit Verfügbarkeits- die DM 7025 ausgerechnet ohne das vor Vom schnelleren Prozessor merkt
Browser und EPG-
Erweiterungen. problemen – lassen sich in beliebi- Funktionalität strotzende Browser-Interface man beim Booten wenig. Satte 71
ger Kombination mischen. Neben startet, hätte der Hersteller vorhersehen Sekunden markieren einen neuen
der klassischen DVB-S-Twin-Box müssen. Auch die in den Bildschirm-Menüs
sind so Speziallösungen möglich, zuweilen aufblitzenden „Funktion noch nicht
um etwa Sat.1 über Satellit aufzu- eingebaut“-Schriftzüge tragen nicht unbe-
dingt dazu bei, das Image einer Bastler-Box
abzuschütteln. Dennoch bleibt die Dream als
Dreambox DM 7025 eierlegende Wollmilchsau unter den Digi-Re-
ceivern unerreicht und feiert im Kabel- und
VORTEILE DVB-T-Bereich einen überzeugenden Ein-

+ Twin-Tuner • zahllose Plug-Ins und Firmware-Alterna-


tiven • Softcam-Emulation • acht Aufnahmen parallel
stand. Die nahtlose Twin-Tuner-Integration
ist eine Klasse für sich. Schade nur, dass
N A C H T E I LE weitere Neuerungen wie DVD-Brenner und
HDTV tröpfchenweise auf die kommenden Neben Dutzenden vorgefertigter Oberflä-
- kein Web-Interface mit TV-Streaming • sporadische
Abstürze • YUV-Modus fehlt • extrem träges Booten Modellgenerationen verteilt werden. chen sind auch Eigenkreationen einsetzbar;
hier ein SAT+KABEL-Skin auf Gemini-Basis

Dream hält an
der 7020-Fern-
bedienung fest;
die Tastenbelegung
erschließt sich oft nur Neu sind die zwei Tuner-Schächte der Dream 7025 (hier in DVB-C/DVB-S-Bestückung); USB 1.1, LAN, CF-Slot,
über das TV-Menü zwei programmierbare Kartenleser und CI entsprechen dem Vorgänger – YUV-Ausgabe und Modem entfallen

36 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

036_Dreambox_7025.indd 36 18.09.2006, 12:05


test | dreambox 7025

Bis zu acht Aufnahmen Dreambox 7025: Daten und Bewertung


parallel stellen für Hersteller Dream-Multimedia-TV GmbH
Modell Dreambox DM 7025 (DVB-S/C/T)
das neue Enigma-2- Allgemeines
Straßenpreis 600 Euro (160-GByte-Version)
Betriebssystem kein Telefon/Internet +49-(0)1803-858590110 (9 ct./min.) / www.dream-multimedia-tv.de
Problem dar; die Sen- getestete Software-Version Enigma v2.0-2006-08-01 (Loader 2nd Stage Build 45)
Abmessungen (HxBxT)/Gewicht 75 x 374 x 230 mm / 2,7 kg
der dürfen jedoch ma- Ausstattung Punkte

ximal auf zwei Trans- DiSEqC/Sender/Sat-Positionen 1.0/1.2/USALS / unbegrenzt / 66 1 von 1


Sleep-Timer/Kindersicherung / 0 von 1
ponder verteilt sein Favoriten/Videotext  (unbegrenzt, umbenennbar) /  (integriert/ 2 von 2
Seitenspeicher)
Dolby Digital/4:3/16:9  /  (Pan-Scan/Letterbox) /  1 von 1
Anzeige am Gerät  (grafisches LC-Display) 1 von 1
Festplatte/Twin-Tuner  (80-300 GB) /  (DVB-S/C/T kombinierbar) 2 von 2
Timer/Time-Shifting  (unbegrenzt/Vor-/Nachlauf) /  (nur durch 2 von 2
HD begrenzt)
Timer einm./tägl./wöch./wt./we.  /  /  /  /  (plus beliebige Tageskombi- 1 von 1
nationen)
Timerstart direkt/EPG/manuell // 1 von 1
Rück-/Vorlauf/Zeitlupe/Einzelb.  (4-stufig/max. 64x) /  (4-stufig/max. 64x) 0,75 von 1
/  (3-stufig) / 
Sprungfunktionen/Bild-im-Bild  (30/90/270-Sekunden-Sprünge) /  1,25 von 2
(uneingeschränkt)
Der Plug-In-Browser Schnitt/Bookmarks/Playlists // 0,5 von 2
wurde grafisch über- Wiedergabe bei Aufnahme  (uneingeschränkt) 1 von 1
zwei Aufnahmen gleichzeitig  (maximal acht gleichzeitig) 1 von 1
arbeitet, teilweise Datentransfer zum PC  (LAN/USB 1.1/CF-Card) 1 von 1
führten die angebote- Software-Update  (über PC) 0,25 von 0,5
HDTV-Tauglichkeit  (nur MPEG2) 0,5 von 1
nen Downloads aber CI/CA/LNB-Out/Netzschalter  (1) /  (2 x Dream/FireCrypt) /  (2) /  3 von 3,5
PC-Link/HF-Ausgang/MHP  (LAN/USB 1.1/RS-232) /  (Kanal 21-69) /  2 von 2,5
ins Leere MP3/Fotoalbum/CF-Slot  /  (Plug-In) /  1,5 von 1,5
Bedientasten am Gehäuse  (Netz/Kanalwahl) 0,5 von 1
Lieferumfang Netzkabel, Batterien, FireCrypt-Smartcard
Auf-/Abwertungen lernfähige FB (+0,5), DIN-Rotor/0-12V-Switch +3,5
Negativrekord. Gut, dass ein sol- nen Bärendienst erweist. Den Vi- (+0,5), Ngrab/VLC-Unterstützung (+1), Plug-In-
fähig (+1), bis zu acht Aufnahmen gleichzeitig
cher Kaltstart nur nach dem Ein- deoschnitt überlässt Dreambox (+1), vorprogrammierte Kanallisten (+0,5),
derzeit kein Web-Interface (-1)
spielen neuer Software und an- externen Tools, der USB-Control- Summe Ausstattung 27,75 von 30 Punkten
deren zentralen Eingriffen ins ler bleibt in der Revision 1.1 ein Bedienung
Boot-Vorgang (Dauer) < 1 Sekunde (Standby) / 71 Sekunden (off) 0,5 von 1
System ansteht. Aus dem Stand- Langsamtreter. Da sich Filmüber- Zappen gleicher Transp. (Dauer)0,5 Sekunden 1 von 1
Zappen anderer Transp. (Dauer) 0,7 Sekunden 1 von 1
by erwacht die Box binnen Se- spielungen per LAN als Standard Funktionalität Zapping-Boxen Now/Next/Zusatzangaben (Skin-abhängig) 0,5 von 0,5
kundenbruchteilen. Dass selbst durchgesetzt haben, sieht man Suchlauf Astra global (Dauer) 4:19 Minuten 1 von 1
Funktionalität Suchlauf global/Einzel-Sat/nur Free-TV/Transponder/ 1 von 1
bei acht parallel laufenden Auf- hier wohl keinen Handlungsbe- Einzelsender
EPG (Vorlauf/Komfort)  (7 Tage/SI-Daten/Einzel-/Multisender/ 1,5 2
nahmen, die maximal unter- darf. Alternative Betriebssyste- ähnliche Sendungen)
von

stützt werden, noch eine flüssige me wie „Gemini“ unterstützen EPG-Genres/-Serientimer/-Suche  (Plug-In) /  /  (Plug-In) 1 von 1,5
Funktionalität Kanallisten sperren/löschen/verschieben/umbenennen/ 1 von 1
Bedienung möglich ist, scheint den Betrieb von USB-Festplat- sortieren
Erstinstallation relativ einfach, Install-Wizard, 3 von 4
ebenfalls dem neuen ATI-Bau- ten und -Brennern. Eine sinnvol- vorprogrammierte Kanallisten
stein geschuldet. Gegenüber le Anschaffung ist auch ein Spei- Benutzerfreundlichkeit gut, z.T. uneinheitliche Menüführung,
sporadische Abstürze
2,5 von 4

der DM7020 entfiel die Modem- cher-Stick, auf den wichtige Da- Menügestaltung funktional, teilweise mit 3D-Effekten, effizient 3,5 von 4
Fernbedienung guter Druckpunkt, Belegung z.T. nur über OSD 2,5 von 3
Schnittstelle. Von der bei frü- teien ausgelagert werden, damit ersichtlich
Summe Bedienung
heren Modellen nur durch Ein- die Festplatte nicht bei jedem 20 von 25 Punkten
Bild
griff mit dem Lötkolben funkti- Programmwechsel oder EPG-Ab- Video-Ausgänge analog FBAS (2 x SCART/Cinch) / S-Video (1 x SCART) 3,5 von 7,5
/ RGBs (1 x SCART)
onierenden YUV-Ausgabe über ruf aus ihrem Dornröschenschlaf Video-Ausgänge digital  0 von 2
SCART hat sich Dream ebenfalls erweckt werden muss. Video-Eingänge FBAS/S-Video/RGB (1 x SCART) 1 von 1,5
Sehtest (bestes Signal) klar konturiert, harmonisch (RGBs) 4,5 von 5
verabschiedet. Clou am Rande: In MPEG2 co- Saumkantenbildung gering 1,5 von 2
dierte HDTV-Inhalte (z.B. Evene- Bildrauschen kaum wahrnehmbar 1,75 von 2
Summe Bild 12,25 von 20 Punkten
HOHE FLEXIBILITÄT ment-HD auf Astra) kann die Box
Ton
Die Dreambox bleibt der Digi- anzeigen – sogar skaliert auf PAL- Ton-Ausgänge analog 2 x SCART / 1 x Cinch Stereo 2 von 2
Ton-Ausgänge digital optisch (TOSlink) 1 von 2
tal-Receiver mit den meisten Displays. MPEG4/DVB-S2 verwei- Audio-Eingänge  (1 x SCART) 0,5 von 1
Tuning-Möglichkeiten. Bis man gert sie. : Alexander Rösch Hörtest (Sprache)
Hörtest (Musik)
gut (optischer Ausgang)
sehr gut (optischer Ausgang)
3
4
von
von
4
4
den FTP-Zugriff per Dream- Hörtest (analog) gut bis befriedigend (SCART) 1,25 von 2
box Control Center (Quelle: Summe Ton 11,75 von 15 Punkten

www.bernyr.de) und das ma- Verarbeitung


Verarbeitung Gehäuse gut bis sehr gut 1,75 von 2
nuelle Frickeln in Konfigu- Verarbeitung Anschlüsse sehr gut 2 von 2
Verarbeitung Fernbedienung sehr gut (39 Tasten) 1 von 1
rationsdateien jedoch virtu- Summe Verarbeitung 4,75 von 5 Punkten
os beherrscht, ist eine gewis- Dokumentation

se Anlaufzeit unumgänglich. Ausführlichkeit nicht alle Optionen erläutert, nur als Download
(91 Seiten)
1,25 von 2

Trotz Konfigurations-Wizard Verständlichkeit viele Schritt-für-Schritt-Erklärungen und Beispiele 1,75 von 2


Übersichtlichkeit gute Gliederung, sehr viele Bilder und Grafiken 0,9 von 1
sollte man sich gut überle- Summe Dokumentation 3,9 von 5 Punkten
gen, ob man weniger tech- Dream setzt erstmals einen ATI-Pro- Gesamtpunktzahl 80,4 von 100 Punkten
nik-affinen Hausbewohnern zessor ein – den mit 300 MHz getakte- Wertungsnote gut
mit der Anschaffung nicht ei- ten Xilleon Preis/Leistung befriedigend

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 37

036_Dreambox_7025.indd 37 18.09.2006, 12:05


test | pinnacle hdtv pro usb

Fauler HDTV-Zauber
Hochauflösendes Sat-Fernsehen am PC. Die USB-Erweiterung von Pinnacle
lockt mit MPEG4-Kompatibilität und Direktaufzeichnung auf DVD – theoretisch.

Die Auswahl an PC-Hard- beschränkte, mühten wir uns vergeb- qC-1.0-Umschaltung vor, versäumt es
ware für den HDTV-Empfang lich, per Suchlauf die Astra- und Eu- aber, die notwendigen Steuerbefehle
im MPEG4/DVB-S2-Standard telsat-Sender in die Kanalliste einzu- an den LNB zu übermitteln. Da für den
ist knapp ein Jahr nach dem offiziellen lesen. Als selbst der Import eines vor- HDTV-Empfang derzeit keine alternati-
Startschuss entsprechender Ausstrah- sortierten Bouquets im XML-Format ve Software mit der Peripherie harmo-
lungen von ProSiebenSat.1, Anixe-HD keine Ergebnisse brachte, entlarvten niert, ist sie für Installationsumgebun-
und Premiere erschreckend gering. Au- wir mittels DiSEqC-Monitor den Übel- gen, bei denen das Koaxialkabel nicht
Der DiSEqC-Monitor ßer der in Ausgabe 5+6/06 getesteten täter: Die MediaCenter-Software von ohne Umweg über DiSEqC-Switch oder
von Spaun (Preis:
um 60 Euro) ist ein TV-Station DVB-S2 Plus von KNC One Pinnacle sieht zwar Optionen für DiSE- Multischalter direkt zur Antenne führt,
Messgerät, das liefert bislang nur Pinnacle seine de facto nicht einsetzbar.
ähnlich wie ein Sat-
Finder zwischen externe USB-Box in nennenswerten
LNB und Recei- Stückzahlen an den Handel aus. Die fazit HDTV AUSGEBREMST
ver geklemmt wird
und über eine Bat- TV-Karten-Spezialisten Hauppauge Nachdem wir die PCTV Sat an ei-
terie von Leuchtdio- und Technotrend vertrösten ihre Ein Schnellschuss ne einfache Astra-Anlage umge-
den DiSEqC-Schalt-
kriterien visualisiert. Kunden dagegen auf die kalte Jah- Im Wettstreit, möglichst schnell erste klemmt und einige hundert Kanä-
Er eignet sich für reszeit. Entsprechend gespannt wa- HDTV-taugliche Empfangslösungen in den le in den Speicher geschaufelt hat-
die schnelle Fehler-
analyse in größeren ren wir, ob sich die längere Entwick- Markt zu drücken, scheinen den Herstellern ten, bremste die Software unsere
Verteilnetzen. lungszeit der Pinnacle-Lösung mit viele Mittel recht. Anders können wir uns freudige Erwartung auf erste hoch-
der Bandwurmbezeichnung PCTV nicht erklären, dass die Pinnacle PCTV Sat auflösende Bilder mit einer weite-
Sat HDTV Pro USB 452e gegenüber HDTV Pro USB mit exorbitanten Hardware- ren Hiobsbotschaft aus: Unser im-
dem KNC-One-Pionierprodukt in Anforderungen 95 Prozent aller aktuellen merhin mit 3,2 GHz und Hyper-
ausgereifterer Hard- und Software PCs außen vor lässt. Kein Wunder: Die Ent- threading ausgestatteter Pentium-
niederschlägt. lastung des PC-Prozessors durch H.264-fä- 4-Prozessor sei zu langsam für die
hige Grafikkarten haben die Entwickler noch HDTV-Darstellung. Ein Dual-Core-
D I E I N S TA L L AT I O N nicht programmiert – folglich geht ohne teu- Rechner – also ein PC mit zwei Pro-
Danach sah es von Anfang an nicht re Dual-Core-CPU rein gar nichts. Eine Video- zessorkernen – solle es doch bit-
aus: Nach einer erfreulich unkomp- schnitt-Software, die sich in der mitgeliefer- teschön sein. Wie kann das sein,
lizierten Inbetriebnahme, die sich ten Version HDTV verweigerte, und die feh- nachdem die KNC-One-Karte mit
auf das Installieren der mitgelie- lende Unterstützung für Multischalter kom- identischem Chipsatz auf dem glei-
ferten Software von CD und das plettieren den schlechten Gesamteindruck. chen Redaktions-PC mit 81-prozen-
anschließende Andocken der Box tiger Prozessorauslastung ge-

Pinnacle PCTVSat HDTV Pro USB


VORTEILE

+ platzsparend • umfangreiches Software-Paket • fern-


bedienbar • H.264/AVC-kompatibel • relativ preiswert

N A C HT E I L E

- Highend-PC erforderlich • kein Premiere-HDTV • keine


CI-Option • DiSEqC 1.0 lückenhaft implementiert

In 10 x 12 Zentime-
tern verpackt Pinnac-
Sparprogramm mit USB 2.0, LNB-In le seine HD-Box; die MPEG-
und Netzbuchse – ein Videoausgang Dekompression wird auf den
zur direkten Display-Speisung fehlt PC-Prozessor abgewälzt

38 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

038_Pinnacle.indd 38 18.09.2006, 12:03


test | pinnacle hdtv pro usb

PCTV Sat: Daten und Bewertung


Hersteller Pinnacle
Modell PCTV Sat HDTV Pro USB
Allgemeines
Straßenpreis 180 Euro (externe USB-Erweiterung)
Telefon/Internet +49-(0)1803-746622 (9 ct./min.) / www.pinnaclesys.com
getestete Treiber-Version 1.0.1.3 (14.07.2006)
Demodulator/Tuner STB 0899 / STB 6100
Ausstattung Punkte
MPEG-Videodecoder MPEG2/MPEG4 AVC/H.264 (Software) 1,5 von 2
DiSEqC*/22kHz*/Tone-Burst* // 0 von 2
Programmplätze*/vorpr. Sat.* unbegrenzt / 141 1 von 1
Favoriten*/Videotext*  (unbegrenzt) /  (Seitenspeicher) 2 von 2
Kindersicherung*  0 von 1
Timer*/Time-Shifting*  (unbegrenzt, Vor-/Nachlauf) /  (unbegr.) 2 von 2 DiSEqC-Optionen zum
Timer einm./tägl./wöch./wt./we.* //// 0,6 von 1
Timerstart direkt*/EPG*/ // 0,75 von 1 Trotz: Über Multischalter
Standby*
geht rein gar nichts 3,2 GHz sind zu wenig:
Rück-*/Vorlauf*/Zeitlupe*/  (4-stufig/max. 16x) /  (4-stufig/max. 16x) 0,5 von 1
Einzelb.* // Für HDTV wird ein High-
Sprungfunktionen*  (Balken) 0,5 von 2
Bild-im-Bild*  (nur gleicher Transponder) end-PC mit Dual-Core-
Schnitt*/Bookmarks*/Playlists* MPEG2 über Pinnacle Studio (mitgeliefert) / 1 von 2
/ Chip gefordert
Wiedergabe bei Aufnahme*  (uneingeschränkt) 1 von 1
zwei Aufnahmen gleichzeitig*  0 von 1
unterstützte Formate RAW, MPEG-1, MPEG2, MPEG4, AVC/H.264, 1,5 von 1,5
(Aufnahme)* direkt auf DVD
Dolby-Digital*/Mehrkanal-Audio*  /  1 von 1
HDTV (MPEG2/MPEG4)*  (38% Prozessorlast) / nicht ermittelbar 0 von 2
Empfang DVB-Datendienste  (Software nicht mitgeliefert) 1 von 2
CI/CA/LNB-Out // 0 von 3,5
Fernbedienung (Typ/Anschluss)  (Sensor in USB-Box integriert) 1 von 1
Lieferumfang USB-Kabel, externes Netzteil,
Software-CDs
Auf-/Abwertungen xml-Frequenzimport (+0,5), Handbuch nur -4
auf CD (-0,5), DiSEqC-Umschaltung nicht
implementiert (-2), HDTV-Empfang (MPEG4)
nur mit DualCore-Prozessor (-2)
Summe Ausstattung 11,35 von 30 Punkten MediaCenter als TV-
Bedienung
Zappen SDTV-Kanäle (Dauer)* 1,9 Sekunden 0,25 von 1 Zentrale und Multime-
Zappen HDTV-Kanäle (Dauer)* nicht ermittelbar 0 von 1 dia-Verwaltung
Funktionalität Zapping-Boxen* nur laufende Sendung 0,2 von 0,5
Suchlauf Astra global (Dauer)* 12:41 Minuten 0,25 von 1 Ausgebremst: Die Schnitt-Software unterstützt in
Funktionalität Suchlauf* global/Einzel-Sat/nur Free-TV 0,6 von 1
der mitgelieferten Version keine HDTV-Inhalte
EPG (Vorlauf/Komfort)*  (14 Tage/Zeit-/Sendersortierung) 1,75 von 2
EPG-Genres/-Serientimer/-  (über tvtv-Website) /  /  (über 0,5 von 1,5
Suche* tvtv.deWeb-Site)
Funktionalität Kanallisten* löschen/verschieben/umbenennen/sortieren 0,8 von 1
Installation Hardware sehr einfach, ohne Gehäuseöffnen 3 von 3 stochen scharf ProSieben-HD mengen auf TV in Standard-Auf-
Installation Software einfach, mehrere Installationsroutinen, 2 von 3
Neustart erforderlich decodierte? Eine Anfrage bei lösung beschränkter – Direktauf-
Benutzerfreundlichkeit* intuitiv, etwas verschachtelt, viele ext. Progr. 2,5 von 4
Menügestaltung* übersichtlich, grafisch ansprechend, TV-Modus 3,5 von 4 Pinnacle lieferte die Erklärung: nahme auf DVD über den Zugriff
Fernbedienung übersichtlich, schwammiger Druckpunkt, sehr klein 1 von 2 Die aktuelle Treibergeneration auf Internet-Radios und die eige-
mitgelieferte Software MediaCenter 4.22, MediaManager 1.10.166,
Studio QuickStart 10.5.2 ist noch nicht in der Lage, auf ne MP3-Sammlung bis hin zum
kompatible Software (Auswahl) ProgDVB, MyTheatre, Sceneo TV Central,
WatchTV Pro (alle über BDA-Treiber/nur für die H.264-Entschlüsselungsrou- Abspulen flexibel generierbarer
MPEG2/SDTV-Ausstrahlungen)
Summe Bedienung 16,35 von 25 Punkten
tinen gängiger Grafikkarten zu- Diashows um alles weitere. Für
Bild rückzugreifen. Die Rechenarbeit PC- und Bildschirm-Darstellung
Video-Ausgänge analog  / nur über PC 0 von 2
wird komplett zur CPU ausgela- sind jeweils optimierte Oberflä-
Video-Ausgänge digital  / nur über PC 0 von 2
Video-Eingänge  / nur über PC 0 von 1 gert, was dieser Höchstleistun- chen vorkonfiguriert.
Bildqualität SDTV sehr gut, minimale Verzerrungen 4,75 von 5
Bildqualität HDTV nicht ermittelbar 0 von 5
gen abverlangt. Im Kaufpreis enthalten ist der
Bildschärfe hervorragend 5 von 5 Zugriff auf den Komfort-EPG von
Summe Bild 9,75 von 20 Punkten SOFTWARE-TRÖSTER tvtv samt Möglichkeit zur Fern-
Ton
Ton-Ausgänge analog  / nur über PC 0 von 2 Wiedergutmachung leistete programmierung über Internet-
Ton-Ausgänge digital  / nur über PC 0 von 2
Audio-Eingänge  / nur über PC 0 von 1
die MediaCenter-Software, die Portal – ein Service, der sonst
Hörtest (Sprache) gut bis sehr gut 3,5 von 4 als Steuerzentrale zur Aufnah- mit 20 Euro jährlich zu Buche
Hörtest (Musik) gut bis sehr gut 3,5 von 4
Hörtest (AC3) sehr gut 2 von 2
me und Wiedergabe von Mul- schlägt. Mitgeliefert wird außer-
Summe Ton 9 von 15 Punkten timedia-Inhalten eine gute Fi- dem die bekannte Schnittlösung
Verarbeitung
gur abgab und sich als poten- Pinnacle Studio 10 in einer ein-
Verarbeitung Gehäuse/Platine gut bis befriedigend 1,25 von 2
Verarbeitung Anschlüsse befriedigend 1 von 2 ter Ersatz für das deutlich teu- geschränkten OEM-Version. Das
Verarbeitung Fernbedienung gut bis befriedigend 0,7 von 1
Summe Verarbeitung
rere Windows MCE empfahl. Entfernen von Werbepausen und
2,95 von 5 Punkten
Dokumentation
Über den MediaManager erfolg- Setzen von Schnittmarken funk-
Ausführlichkeit lückenhaft, spezifische Sat-Optionen z.T. nicht
erläutert
1 von 2 te zunächst die Katalogisierung tioniert hier allerdings nicht bei
Verständlichkeit nachvollziehbare Anleitungen, Glossare, Beispiele 1,75 von 2 sämtlicher im Netzwerk vorhan- HDTV-Aufnahmen – dafür muss
Übersichtlichkeit auf mehrere Dateien verteilt, viele Screenshots 0,7 von 1
Summe Dokumentation
dener Video-, Bild- und Audio- zunächst das „Plus“-Update für 30
3,45 von 5 Punkten
Gesamtpunktzahl dateien. Das Hauptprogramm Euro im Pinnacle-eShop nachge-
52,85 von 100 Punkten
Wertungsnote ausreichend
kümmerte sich dann angefan- kauft werden. Keine wirklich kun-
Preis/Leistung befriedigend gen beim TV-Empfang mit Time- denfreundliche Lösung bei einer
*) bezogen auf mitgelieferte DVB-Software Shifting und – wegen der Daten- HDTV-Box. : Alexander Rösch

64 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

038_Pinnacle.indd 64 18.09.2006, 12:03


sat+kabel
kabel
t im Heft
Hef hmen ne
eraus ziehen f)
zum H
ch kr
äf tig
(einfa

F Ü R E I N S T E I G E R

Seite 40 Seite 46 Seite 57


P R A X I S S AT E L L I T K A U F E N

Satelliten-Empfang Frequenztabellen Kaufberatung


+ Winter-Check: So + Alle neuen Programme + Über 150 Tests im
prüfen Sie Ihre auf beliebten Satelliten Überblick
Satelliten-Anlage + Premiere- und Arena- + DVB-Receiver, Sat-
+ Alles zu DiSEqC PIDs im Schnellcheck Prüfer, LNBs u.v.m.

S AT- F R E Q U E N Z E N

Free-TV Astra digital......................... S. 46


Free-Radio Astra digital..................... S. 47
Pay-TV (Premiere/Arena) Astra ......... S. 48
Pay-Radio (Premiere) Astra ............... S. 49
Free-TV Eutelsat Hotbird digital .......... S. 49
Free-Radio Eutelsat Hotbird digital ...... S. 52
Free-TV wichtige Satelliten digital........ S. 54

ERLÄUTERUNGEN ZU DEN FREQUENZTABELLEN


TV = codiert = Neuaufschaltung Frequenz in MHz H = horizontale Polarisationsebene

Radio = z. T. codiert = geänderte Empfangsdaten TP = Transpondernummer V = vertikale Polarisationsebene

Die Sender sind für das schnelle Auffinden einzelner Programme alphabetisch gelistet. Neue und geänderte Frequenzen sind farblich hervorgehoben.

039_Titel_Einsteiger_11_12.indd 39 19.09.2006, 12:58


special | sat-spiegel winterfest

Der Spiegel-TÜV
So schauen Sie als Satelliten-Nutzer trotz Wintereinbruch nicht in die Röhre.

Es mag für so manchen Sa-


telliten-Freak nichts Schö-
neres geben, als bei einem
Schneesturm auf das Hausdach zu
klettern und mit eisigen Fingern an
korrodierten Koax-Kabeln herumzu-
werkeln. Klingt für Sie weniger verhei-
ßungsvoll? Dann nehmen Sie sich un-
sere Tipps und Tricks zu Herzen, die
auch in schlechten Zeiten für einen
einwandfreien Empfang sorgen. Ein
Satellit fungiert als Relais, d.h. er
nimmt von Bodenstationen ausge-
sandte Signale auf und strahlt sie wie-
der ab. Da diese Signale im Gigahertz-
bereich und damit sehr hochfrequent
abstrahlen, reichen schon kleinste
Störungen, um das Fernsehvergnü-
gen zu ruinieren. Gefürchtet sind ne-
ben starken Regenfällen vor allem
Schnee und Eis. Denn bei Minustem-
peraturen bleiben Schneereste selbst
in den sehr steilen Offset-Spiegeln
hängen. Während bei analogen Sys- das Bild im schlimmsten Fall aus oder Offset-, Toroidal- oder Parabol-Spie-
temen zunächst „Fischchen-Bildung“ es treten starke Artefakte auf. gel, kommen Sie um eine Inspektion
auftritt, setzt beim digitalen Empfang nicht herum, obwohl der Parabolspie-

1 Sparen Sie Geld. Eine Kontrolle


der Außeneinheit Ihres Satelli-
tenempfangsgerätes können Sie auch
gel so steil ist, dass Schnee abrutscht.
Er ist damit der bevorzugte Empfän-
ger für schneereiche Gegenden. Prü-
tipp
ohne Hilfe einer Fachwerkstatt durch- fen Sie Ihren Spiegel mit kritischem
Verkehrt herum führen. Wenn Sie Wohnungsinhaber Blick: Sind Schrauben und Muttern
auf dem Balkon oder Mieter sind und den Spiegel auf des Feed-Arms gut angezogen? Sind
Sollten Sie als Mieter Ihren Spie- dem Balkon montiert haben, fällt die Beulen oder verbogene Kanten er-
gel aufgrund des notwendigen Sicht- Inaugenscheinnahme leichter aus. kennbar? Überlagert Schmutz die
schutzes verkehrt herum montiert Denn Hausbesitzer müssen die Leiter graue Grundfarbe? Machen die Koax-
auf dem Balkon stehen haben, bie- aus der Garage holen und aufs Dach Kabel einen guten Eindruck? Sind die
ten Sie Schnee und Eis eine idea- klettern. Wichtig: Warten Sie mit Ihrer Kabel lose? Hatten Sie im letzten Win-
le Angriffsfläche. Obwohl in diesen Inspektion nicht bis zum Winterein- ter schon bei schwachem Schneefall
Fällen oftmals der Balkon des dar- bruch. Wenn Sie bis dato Ihr Equip- sofort Bildprobleme? Dann benutzen
über wohnenden Nachbarn die Wit- ment noch nicht untersucht haben, Sie aller Voraussicht nach einen zu
terungsbedingungen im Winter deut- wird es jetzt höchste Zeit. Am besten, kleinen Spiegel. Mindestens 75 Zen-
lich abschwächt, bleibt auf dem sehr Sie verlegen im nächsten Jahr diesen timeter sollten es für den Astra-Emp-
flachen Spiegel Schnee mit Vorliebe Termin auf Ende August. fang schon sein. Wollen Sie auch Eu-
hängen. Der Spiegel ist dünn und sehr telsat-Programme sehen? Bei einem
kalt, ein Abrutschen wie beim normal
montierten Offset-Spiegel nicht mög-
lich. Montieren Sie in diesem Fall ein
2 Wenn Sie einen planaren Spie-
gel benutzen, haben Sie in al-
ler Regel weniger Probleme. An den
fest montierten und damit schielen-
den Spiegel sollten Sie mindestens
90 Zentimeter Durchmesser planen.
elektrisches Heizelement und bohren absolut flachen Antennen finden Wenn Ihr Spiegel diese Maße nicht
in den Spiegel an der tiefsten Stelle Schnee und Eis keine Angriffsflächen. aufweist, haben Sie zwei Möglichkei-
ein kleines Loch, durch das Tauwas- Außerdem befinden sich auf der Wet- ten: Einen neuen kaufen oder ab und
ser abfließen kann. terseite keine wetteranfälligen Instal- an Ärger wegen Bildausfällen in Kauf
lationselemente. Ist es hingegen ein nehmen.

40 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

040_Grundlagen_11_12.indd 40 20.09.2006, 20:23


special | sat-spiegel winterfest
3 Prüfen Sie das LNB (Low
Noise Blockconverter), die
eigentliche Empfangseinheit des Checkliste Digital-Empfang
Spiegels. Hat es einen Wetter-
schutz? Wenn nein, besorgen Sie Wollen Sie Ihre analoge Sat-Anlage trotz drohender Ein Schriftzug wie „10,7 bis 12,75 GHz” oder „Uni-
sich schleunigst ein neues LNB Astra-Gebühr auf digitalen Empfang aufrüsten oder versal“ auf dem LNB selbst oder im Datenblatt weist
oder eine entsprechende Plas- eine neue Anlage aufbauen, ist das nicht sehr aufwän- darauf hin; im Zweifelsfall den Händler fragen. Müssen
tikhaube für Ihr altes. Wenn ja, dig, aber einige Details sind wichtig Sie ein neues LNB kaufen, achten Sie auf ein Rausch-
schrauben Sie den Wetterschutz maß von 0,6 dB oder weniger. Nutzen zwei Zuschau-
ab und prüfen das Innere. Sind die R ECEIVER er denselben Spiegel, ist ein Zwillings-LNB (Twin-LNB)
Kabel in einer Schlaufe verlegt? Digitale Sat-Receiver, die ausschließlich für notwendig, ab drei Teilnehmern ein (Universal-)Quat-
Wenn nein, machen Sie vorsichtig den Empfang unverschlüsselter Sendungen ausge- tro-LNB (4 Ausgänge) z.B. in Verbindung mit einem
eine Schlaufe – das hilft zuverläs- legt sind, werden als „Free-to-Air-Receiver“ (FTA) Multiswitch (s. auch „DiSEqC“, Seite 42).
sig gegen eindringendes und am bezeichnet. Damit lassen sich die vom Analogemp-
Kabel entlang sickerndes Wasser. fang bekannten deutschen Programme, zahlreiche MULTIFEED
Ist um die Koax-Kabel trotz Wet- Sender aus dem europäischen Ausland und spezi- Interessante Programme sind neben Astra
terschutz eine Gummimanschet- elle Digitalpakete empfangen. Receiver, die auch für (Position 19,2° Ost) auch auf Eutelsat Hotbird (13°
te verlegt? Wenn nein, besorgen verschlüsselte Angebote geeignet sind, verfügen Ost) und dem BSkyB-Satelliten (28,2° Ost) zu emp-
Sie sich eine Gummimanschet- über eine normierte Schnittstelle (CI, Common In- fangen. Dafür benötigen Sie eine Multifeedschiene zum
te. Schrauben Sie die Kabel vom terface) für ein optionales Entschlüsselungsmodul Parallelempfang oder eine drehbare Schüssel.
LNB ab, nachdem Sie Ihre Satel- (CAM). Ein Gerät mit CI-Steckplatz ist zukunftssiche-
liten-Receiver bzw. Switches vom rer, auch wenn es nicht sofort benötigt wird. Möch- SPIEGEL
Stromnetz getrennt haben. Prü- ten Sie ein Programm sehen und gleichzeitig ein an- Für Astra sollten es mindestens 60 Zentime-
fen Sie den Kupferleiter. Ist er deres aufnehmen, greifen Sie zu einem Twin-Recei- ter Spiegeldurchmesser sein, bei Einsatz eines Multi-
verfärbt und aufgequollen, müs- ver oder nutzen Sie parallel Ihren alten Analog-Re- feeds 70 Zentimeter. Es empfiehlt sich immer, Spie-
sen Sie den oberen Teil anschnei- ceiver weiter. Ebenfalls wichtig: Der Receiver soll- gel mit einem Durchmesser von mehr als 80 Zentime-
den. Das gilt auch, wenn die Koax- te die in Dolby-Digital (Mehrkanalton) ausgestrahlten tern zu verwenden – kleine Spiegel funktionieren, bie-
Kabel sehr brüchig und weniger Sendungen decodieren können („AC3-Streams“). ten aber bei ungünstigen Witterungsbedingungen we-
flexibel sind. Kürzen Sie das Ka- nig Empfangsreserven.
bel um die entsprechende Länge. L NB
Schauen Sie vor allem in die LNB- Haben Sie sich für einen digitalen Receiver KABEL
Öffnung. Hat sich dort Schmutz entschieden, benötigen Sie ein digitaltaugliches LNB Das Kabel sollte möglichst dämpfungsarm
gebildet? Wegwischen. (Low Noise Block). Ein LNB, das nicht älter als fünf Jah- sein. Ein Schirmungsmaß von 80 dB oder höher ist
re ist, kann bereits für den digitalen Empfang ausge- wichtig, um Störungen durch an-

4 Prüfen Sie, ob im nächs-


ten Sommer noch immer
freies Sichtfeld zum Satelliten
legt sein. dere Signalquellen auszu-
schließen. Kurze Verbindun-
gen zwischen LNB und Re-
möglich ist. Oft wird eine dra- ceiver verringern Signalver-
matische Bildverbesserung der luste. (pd/pk)
Satellitenempfangsanlage in den
Wintermonaten beobachtet.
Keine Hexerei, das liegt iro- Multischalter verteilen Satelli-
nischerweise oft daran, ten-Signale auf mehr Teilnehmer
dass Laubbäume im Herbst
ihre Blätter verlieren und
damit für einen entspre- Auf einen Blick: Was Sie brauchen...
chend abgeschatteten Spie- Komponente Empfehlung Neuanschaffung notwendig*
gel ein wesentlicher Dämp- Digitaltauglicher mit Common Interface (CI), 
fungsfaktor wegfällt. Receiver evtl. MHP-fähig
Digitaltaugliches LNB Rauschmaß 0,6 dB oder weniger nur wenn altes LNB ungeeignet

5 Wenn sich Ihre Satellitenan-


tenne rund zwei Meter un-
ter der obersten Dachkante be-
Spiegel

Kabel zum Spiegel


mindestens 60, besser 80 Zentimeter
Durchmesser oder mehr
möglichst kurz und mit

, aber empfohlen
findet und noch dazu mehr als 1,5 Schirmungsmaß von 80 dB oder höher
Meter von der Hauswand weg, ist Kabel hausintern möglichst kurz und mit , aber empfohlen
ein Blitzschutz überflüssig. Die Schirmungsmaß von 80 dB oder höher
DIN-Vorschrift EN 50083 schreibt Multifeed für Empfang von Astra und Eutelsat 
in allen anderen Fällen vor, dass Fernseher idealerweise im 16:9-Format 
alle elektrisch leitenden Bautei-  Ja  Nein * wenn bereits analog vorhanden
le auf dem Dach geerdet sein

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 41

040_Grundlagen_11_12.indd 41 20.09.2006, 20:23


special | sat-spiegel winterfest

tipp Gut gekapsel-


te LNBs verur-
Ausklappbarer Spie- sachen auch un-
gel gegen Schnee ter widrigen Be-
Für Camping-Freunde machen aus- dingungen kei-
klappbare Spiegel Sinn. Mehrere ne Ausfälle − im
deutsche Hersteller bieten mobi- Bild sind Stan-
le Sets, die mit einem beweglichen dard-LNBs der
Drehkopf und sogar GPS-Navigation Firma Kathrein
den Satellitenspiegel in Position brin- zu sehen; das
gen. Drehkopf, Spiegel und LNB sind Plastikgehäu-
in eingeklapptem Zustand arretiert. se ist mit einer
Wind- und wetterabweisende Kon- Gummidichtung
struktionen sollen für schnellen Was- versehen
serabfluss bei Regen und zuverlässi-
gen Schutz vor Einfrieren im Winter
sorgen. Mit an Bord ist meist ein voll-
gekapseltes Universal-LNB fürs digi-
tale Fernsehen samt Wetterschutz
und Receiver.
Auch der Fuß
der Masthalte-
rung spielt eine
müssen. Es sind bei Aluminium- wichtige Rolle:
draht 25 mm² und bei Kupferdraht Dort werden die
16 mm² vorgeschrieben. Der deut- Kabel ins Hau-
sche Hersteller Kathrein gibt an: sinnere geführt
„Die Erdung ist gegenüber der − mit einer
landläufigen Meinung kein Blitz- Kabel-Schlei-
schutz, sondern dient zur gefahr- fe kurz vor dem
losen Ableitung luftelektrischer LNB hat Nässe
Überspannungen in der Nähe ei- keine Chance
nes Gewitters. Die Erdleitung ist
mit dem Potenzialausgleich des
Hauses zu verbinden. Eine Blitz- sie für den professionellen Preisvergleich EInsteiger
ableiteranlage wird gemäß ABB Einsatz vorgesehen. Dement- Unsere Beispielausrüstung greift auf Markenware
installiert und hat wesentlich di- sprechend teuer sind sie. Es mit gutem Preis/Leistungs-Verhältnis zurück.
ckere, meist verzinkte Stahldräh- gibt auch preiswerte Alterna- Durch Schnäppchen lässt sich zusätzlich noch der
te, die den Dachfirst zieren. An tiven in Form von „Heizdräh- eine oder andere Euro sparen.
diese Blitzableiteranlage sind al- ten“, die z.B. bei www.conrad.de
le elektrisch leitenden Metalltei- zu beziehen sind. Elek- Analoges Equipment
le, die sich auf dem Dach befin- tromärkte führen dieses Zu- 60-cm-Spiegel ca. 25 Euro
den, mit gleichgroßem Leiter- behör in der Regel nicht. Twin-LNB ca. 35 Euro
durchmesser anzuschließen. Da-
Wandhalterung ca. 10 Euro
zu gehören metallene Dachfens-
terumrandungen genauso wie der
Antennenmast.“ Wir raten: Finger
7 Auch wenn sich die Ka-
bel-Gucker freuen, auf
diesen Aufwand verzichten
Kabel/Stecker
Analog-Receiver*
ca. 10 Euro
ca. 35 Euro
weg, Fachmann anrufen. zu dürfen: Auch die großen Gesamt ab 115 Euro
Kabelkopfstationen der Ka- Digitales Equipment

6 Für betuchte und gleichzei- belnetzanbieter sind bei grö- 60-cm-Spiegel ca. 25 Euro
tig faule Satelliten-Gucker ßeren Wintereinbrüchen vor Twin-LNB ca. 35 Euro
hat die Zubehörindustrie schon Ausfällen nicht gefeit. Dort Wandhalterung ca. 10 Euro
vor längerer Zeit Heizelemente sind die Spiegel zwar mit gro- Kabel/Stecker ca. 10 Euro
für Parabol- und Offset-Spiegel er- ßen Heizelementen ausge- DVB-S-Receiver* ca. 60 Euro
funden. Damit lassen sich, einen rüstet, wenn die aber mal ver- Gesamt ab 140 Euro
elektrischen Anschluss auf dem sagen, dauert es oft Minuten,
Dach vorausgesetzt, auch eisige bis ein Ausfall behoben wer- *) jeweils günstigstes Angebot bei Redaktions-
Zeiten ohne Bildausfälle überwin- den kann. Das geht mit dem schluss, ermittelt von der OnlinePreisagentur
den. Solche Elemente sind sehr heimischen Spiegel meist www.guenstiger.de
schwierig zu finden, meist sind schneller. : Pit Klein

42 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

040_Grundlagen_11_12.indd 42 20.09.2006, 20:23


special | diseqc
1.0? 1.2!
Ein kryptisches Kürzel mit großer Bedeutung. SAT+KABEL liefert
den Crash-Kurs für Sat-Fans und DiSEqC-Neulinge.

Im Zusammenhang mit di- quenz kann bis zu 54 Millisekunden beispielsweise die beliebte Kombina-
gitalem Satellitenempfang lang sein. Die Aussendung erfolgt bis tion Astra und Eutelsat Hotbird.
und insbesondere dem zu dreimal hintereinander. Dies dient Das am weitesten verbreitete Di-
gleichzeitigen Anpeilen mehrerer Sa- einerseits als Sicherheitsmaßnahme, SEqC-Level ist 1.0. Es kann die Befeh-
telliten stößt man immer wieder auf falls auf dem Übertragungsweg Daten le Polarisation, Frequenzband, Sat-
die Bezeichnung „DiSEqC“. Doch was verloren gehen. Andererseits können Position und Option schalten. Durch
genau steckt hinter diesem Kürzel? so weitere Schaltkreise angesprochen das Kriterium der Option kann man
Digital Satellite Equipment Cont- werden. Insgesamt kann eine solche mit einem DiSEqC 1.0-tauglichen Re-
rol, kurz DiSEqC, ist ein gemeinsam Datennachricht bis zu 32 Bits umfas- ceiver bis zu vier Sat-Positionen emp-
von Eutelsat und Philips entwickel- sen. Sämtliche DiSEqC-Befehle wer- fangen. Bei DiSEqC 1.0 wird die kom-
tes Steuersignal. Seit 1994 wird es li- den verschlüsselt übermittelt. Der Sa-
zenzfrei an alle Hersteller von Sa- telliten-Receiver löst das Kommando
telliten-Equipment vergeben. DiSE- aus und leitet es dann an den DiSEqC-
qC ist heute als festes Ausstattungs- Multischalter weiter.
merkmal in sämtlichen digitalen Re-
ceivern zu finden. Anfangs waren die D I S E Q C-DATENFOLGE
Sat-Empfänger nur zum Umschalten Der DiSEqC-Befehl setzt sich aus ei-
zwischen horizontaler und vertikaler nem Start-, einem Adress- und einem
Empfangsebene programmiert. Mit- Befehlsbyte zusammen. Das Start-
te der 90er Jahre kam „22 kHz“ als wei- byte enthält alle wichtigen Informa-
teres Schaltkriterium hinzu. Damit tionen zur Steuerung des Signals. Das
konnte man zum Beispiel auf einen Adressbyte legt fest, welche ange-
zweiten Satelliten beim Multifeed- schlossene Komponente, beispiels-
Empfang umschalten. weise welcher Multischalter, ange-
sprochen werden soll. Das Befehlsby-
S C H A LT K R I T E R I U M te schließlich enthält die eigentliche Ein 9/8-Multischalter zur Verteilung der
Im Zuge der Digitalisierung des Fern- Anweisung – etwa, dass von Astra auf Signale von zwei Satelliten-Positionen
sehens und der wachsenden Zahl von Eutelsat 13° Ost umgeschaltet werden
Programmen wurde DiSEqC in den soll. Zusätzlich steht ein Datenbyte
Markt eingeführt. Das DiSEqC-Sig- zur Verfügung, das weitere Parameter plette Full-DiSEqC-Message einmal
nal bietet verschiedene Level, die auf- übertragen kann. gesendet. Gleich dreimal gesendet
einander auauen. Die Steuerbefeh- Wie bereits erwähnt, existieren im wird sie dagegen beim Level 1.1. Die-
le werden in das vorhandene 22-kHz- Rahmen des DiSEqC-Systems mehre- ser unterstützt sämtliche Schaltkri-
Signal eingefügt. re Abstufungen, sogenannte Level. Je terien des kleinen Bruders. Aufgrund
Digitale Befehle bestehen aus komplexer die Sat-Anlage ist, desto der Triple-Aussendung des Signals
den Werten 0 und 1. Jedes Bit wird in mehr Signale fließen durch die Kom- können zusätzlich drei verschiedene
unterschiedlich lange Schwingun- ponenten und müssen angesteuert Multischalter angesprochen und das
gen umgesetzt und verrichtet unter- werden. Dadurch werden je nach Le- Signal problemlos an mehrere Teil-
schiedliche Aufgaben. Im Falle von vel auch unterschiedlich lange und nehmer übertragen werden. Im Ver-
DiSEqC dauert die Schwingung des viele Signale gesendet. gleich zu den anderen DiSEqC-Leveln
Null-Daten-Bits eine Millisekunde, Die simpelste Variante wurde fol- werden bei der Version 1.1 die vorhan-
die Schwingung des 1-Data-Bit dauert gerichtig „Mini-DiSEqC“ getauft. denen 14/18-Volt- und 22 kHz-Signa-
0,5 Millisekunden. Beide Bits folgen Häufig begegnet man ihr auch unter le ebenfalls in DiSEqC-Befehle um-
mehrmals aufeinander, jeweils un- der Bezeichnung „Tone-Burst“. Hier gewandelt.
terbrochen durch kurze Pauseninter- wird zusätzlich zu den Schaltkriterien Ausschließlich bei Drehanlagen
valle. Aus dieser Folge ergibt sich die 14/18 Volt (horizontal/vertikal) und 22 kommen die DiSEqC-Varianten 1.2
sogenannte „Full DiSEqC Message“. kHz die Auswahl Sat-Position A oder und 1.3 zum Einsatz. Sie unterstützen
Diese enthält die Steuersignale, die B übertragen. Somit eignet sich dieser alle Funktionen des Levels 1.1 und
zur Erkennung und Ausführung des Level optimal für einfache Installatio- enthalten zusätzlich alle notwendi-
eigentlichen DiSEqC-Befehls not- nen, bei denen zwei Satellitenpositio- gen Parameter für die Ansteuerung
wendig sind. Eine solche Befehlsse- nen gleichzeitig angesteuert werden, von Motoren. Weiterentwickel-

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 43

040_Grundlagen_11_12.indd 43 20.09.2006, 20:23


special | diseqc

te DiSEqC-Ausbaustufen schließlich Zweck, nämlich das Zusammenfüh- bar einfach. Von einem Universal-
erlauben es, Signale nicht nur aufzu- ren zweier Signalquellen. Mithilfe der Quattro-LNB führen vier Kabel in den
nehmen und auszuführen, sondern beiden Schaltbefehle Position und Multischalter. Sie sind für die beiden
dem Befehlsgeber – sprich Receiver Option kann man mehrere Satelliten- Polarisationsebenen horizontal und
– auch eine Rückbestätigung zu über- Positionen mit einem einzigen Recei- vertikal sowie Low- und Highband
mitteln. Diese wird dann beispiels- ver empfangen. Für den Anschluss zuständig. Wenn Sie die Kabel ver-
weise auf dem Display des Receivers der ersten beiden Satellitenpositio- binden, achten Sie unbedingt darauf,
angezeigt. Alle DiSEqC-Level ab 2.0 nen wird in der Regel ein Positions- keine Anschlüsse zu vertauschen. Zur
sind hierfür ausgelegt. Ansonsten schalter genutzt. Will man nur diese Orientierung sind sowohl auf dem
haben DiSEqC 2.0, 2.1, 2.2 und 2.3 die zwei Satelliten empfangen, wird der LNB als auch auf dem Multischalter
gleichen Funktionen wie ihre Vorläu- Ausgang des Multischalters direkt entsprechende Angaben zu finden.
fer 1.0, 1.1, 1.2 und 1.3. Damit die DiSE- mit dem Receiver verbunden. Kommt Der Multischalter führt nun alle
qC-Anweisungen überhaupt korrekt noch ein weiterer Satellit hinzu, muss Signalebenen wieder zusammen und
umgesetzt werden, müssen die ange- der Ausgang des Positionsschalters stellt sie an jedem Ausgang vollstän-
schlossenen Bauteile wie Settop-Box, nicht mit dem Receiver, sondern mit dig zur Verfügung. Zur Verbindung
Multischalter und LNB dafür ausge- dem Eingang eines dahintergesetz- mit dem Receiver sind, sofern nicht
legt sein. Neben dem DiSEqC-Logo ten Optionsschalters verbunden wer- auch terrestrische Signale empfan-
auf dem Gehäuse oder in der Bedie- den. In den zweiten Eingang des Op- gen werden sollen, keine zusätzli-
nungsanleitung wird gemäß Spezifi- tionsschalters kommt das Kabel aus chen Anschlussdosen notwendig.
kation immer auch der implementier- dem dritten LNB. Zum Abschluss ver- Verbinden Sie einfach den Ausgang
te Level angegeben. Somit kann man bindet man Switch-Ausgang mit Re- des Multischalters mit dem Receiver
auf den ersten Blick erkennen, wel- ceiver. – fertig! Wenn Sie die Möglichkeit des
chen Standard die entsprechende Ge- Moderne Receiver sind bereits ab terrestrischen Empfangs nutzen, ist
räteeinheit unterstützt. Werk für den Empfang von mindes- eine Antennendose erforderlich. Die-
tens zwei Satellitenpositionen ausge- se verfügt über Ausgänge für Sat, ter-
D I S E Q C - M U LT I S C H A LT E R legt. Auch hier kommen die Befehle restrisches Fernsehen und Radio und
Einen besonderen Stellenwert neh- „Position“ und „Option“ zum Einsatz. wird zwischen Multischalter und Re-
men die Multischalter ein, die für Im DiSEqC-Menü des Digital-Recei- ceiver geschaltet.
die geordnete Verteilung von mehre- vers können die aktuellen Einstellun-
ren Signalen zuständig sind. Kleins- gen zu den Schaltbefehlen abgerufen 9/8-MULTISCHALTER
te Einheit ist der 2/1-Multischalter. Er und individuell angepasst werden. Da Wer die Signale von zwei Satellitenpo-
dient der Verteilung von zwei Sat-Po- die Menüstrukturen bei jedem Recei- sitionen auf mehrere Receiver vertei-
sitionen und kommt häufig in Multi- ver unterschiedlich ausfallen, kön- len will, benötigt ebenfalls einen Mul-
feed-Anlagen vor, die für einen oder nen wir Ihnen keine allgemeingülti- tischalter. Hier gibt es gleich mehre-
zwei Teilnehmer ausgelegt sind. 2/ gen Erklärungen an die Hand geben. re Möglichkeiten. Der Verteiler muss
1-Switches gibt es in „Option“- und Grundsätzlich stehen beim gängi- acht Sat-Eingänge haben, da zwei
„Position“-Ausführungen. Beide er- gen DiSEqC-Level 1.0 vier Schaltkrei- Universal-Quattro-LNB angeschlos-
füllen grundsätzlich den gleichen se zur Verfügung. Diese werden auf sen werden müssen. Es gibt Model-
der Receiver-Anzeige oftmals durch le, die zusätzlich einen (9/8) oder drei
den Satellitennamen repräsentiert, (11/8) terrestrische Eingänge haben.
info so dass man die empfangenen Posi- Beim 11/8-Multischalter werden die
tionen einfach anhand der Eingänge terrestrischen Signale pro Frequenz-
Alle DiSEqC-Level am Multischalter einstellen kann. Ha- band eingespeist, was eine genaue-
Mini DiSEqC: Kann zusätzlich zu 14/18-Volt und ben Sie beispielsweise beim 2/1-Posi- re Trennung ermöglicht. Bei längeren
22 kHz zwischen zwei Sat-Positionen umschalten. tionsschalter am ersten Eingang As- Kabelstrecken kann sich dies positiv
DiSEqC 1.0: Ermöglicht die Schaltbefehle Polari- tra und am zweiten Eingang Eutel- auf die Qualität des Empfangssignals
sation, Frequenzband, Sat-Position und Option. sat angeschlossen, nehmen Sie die- auswirken.
DiSEqC 1.1: Unterstützt alle Funktionen von se Einstellung auch im DiSEqC-Menü Grundsätzlich kennzeichnet die
1.0. Die Befehle werden aber mehrfach gesendet, des Empfängers vor. zweite Ziffer in der Produktbezeich-
so dass zusätzliche Schaltkreise anwählbar sind. nung die zur Verfügung stehenden
DiSEqC 1.2: Unterstützt alle Funktionen von 1.1. TEILNEHMER Ausgänge – bei einem 9/4-Baustein
Zusätzlich sind Steuerbefehle für den Betrieb von Zur Verteilung der Signale von nur ei- also vier. Wer mehr Receiver versor-
Drehmotoren integriert. ner Satelliten-Position benötigt man gen will, nutzt sogenannte Kaskaden,
DiSEqC 1.3: Nachfolger von Level 1.2 mit erwei- einen 5/4-Multischalter. Dieser be- die an den vorhandenen Multischalter
terten Steuersignalen für drehbare Antennen. sitzt vier Eingänge für den Anschluss geklemmt werden. Mit Ausnahme der
DiSEqC 2.x: Die DiSEqC-Level 2.0 bis 2.3 verfü- der vom LNB kommenden Koaxial- 2/1-Multiswitche müssen alle Vertei-
gen über die gleichen Steuerbefehle wie DiSEqC 1.0 kabel und eine terrestrische Einspei- ler ans Stromnetz angeschlossen wer-
bis 1.3. Allerdings werden die ausgeführten Kom- semöglichkeit für Hausantenne oder den; deshalb sollten Sie im Inneren
mandos über das On-Screen-Display rückbestätigt. Kabelanschluss. Der Anschluss des 5/ des Hauses installiert werden.
4-Multischalters gestaltet sich denk- : dw/pk/red

44 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

040_Grundlagen_11_12.indd 44 20.09.2006, 20:23


N E U KA B E L AUF
DVD
SAT+

Alle CD-Inhalte, unbestechliche Tests,


Praxiskurse, wichtige Tipps & Tricks
Jetzt alle Ausgaben
komplett auf DVD-ROM!
JA, ICH BESTELLE VERBINDLICH:

sat+kabel Jahrgang 2003 auf DVD-ROM 29,00 Euro*

sat+kabel Jahrgang 2004 auf DVD-ROM 29,00 Euro*

sat+kabel Jahrgang 2005 auf DVD-ROM 29,00 Euro*

sat+kabel 2003 bis 2005 auf DVD-ROM 59,00 Euro*


* Preise inklusive Nachnahme und Versand innerdeutsch. Versand in EU-Staaten
nur per Vorkasse zzgl. 9 Euro.

MEINE DATEN:

@
VORNAME, NACHNAME EMAIL-ADRESSE

STRASSE, HAUSNUMMER

POSTLEITZAHL, ORT UNTERSCHRIFT, DATUM

per Fax an: +49 89 2196 0595

SAT+KABEL • Redaktionsbüro Klein • Leopoldstraße 161 • 80804 München

per eMail: redaktion@satundkabel.de • Stichwort: DVD-Archiv

045_EA_DVD_11_12.indd 45 23.09.2006, 10:54


SAT+KABEL Frequenztabellen
frequenzen | free-tv astra

 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39


Free-TV digital | Astra 19,2º Ost
Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
1-2-3.tv/6live.tv dt 12.460 H 27500 3/4 662/73 2815/2031 2816/2032 2815/2031 BetaDigital 103
24.cz tsch 10.832 H 22000 5/6 61993 41 40 41 teresticky 57
2M Maroc arab 11.568 V 22000 5/6 9030 139 140 139 CSAT 24
3sat dt 11.954 H 27500 3/4 28007 210 220 210 ZDFvision 77
9Live dt 12.480 V 27500 3/4 897 767 768 767 BetaDigital 104
AAH TV Deutschland/Amore-TV dt 12.640 H 27500 3/4 68/66 239/3583 240/3584 239/3583 BetaDigital 103
Al Jazeera arab 11.568 V 22000 5/6 9021 55 56 55 ASTRA 24
Al Jazeera Intl eng 11.508 V 22000 5/6 7012 712 732 8190 GCE 20
Al Masriya arab 11.568 V 22000 5/6 9014 163 104 163 CANALSATELLITE 24
ANDALUCÍA TV andal 11.686 V 22000 5/6 30202 162 88 162 DIGITAL+ 32
ANIXE TV (MPEG4/DVB-S2) dt 12.721 H 22000 2/3 10203 1023 1027 1023 BetaDigital 119
ARIRANG TV korean 11.508 V 22000 5/6 7011 711 731 711 GCE 20
ARTE frz/dt 11.568 V 22000 5/6 9019 167 136/137 167 CSAT 24
ARTE (14-3 Uhr) dt/frz 11.836 H 27500 3/4 28109 401 402-403 401 ARD 71
ASTRA HD (MPEG4/DVB-S2) eng 12.721 H 22000 2/3 10202 767 768 767 BetaDigital 119
ASTRA HD (MPEG/DVB-S) eng 12.168 V 27500 5/6 21101 133 134 80 Euro1080 88
ASTROTV dt 12.480 V 27500 3/4 661 2559 2560 2559 BetaDigital 104
Bahn TV dt 12.633 H 22000 5/6 12600 201 301 201 T-Systems 113
Bayerisches FS dt 11.836 H 27500 3/4 28107 201 202 201 ARD 71
Best of Shopping frz 12.324 V 27500 3/4 8612 160 80 160 CSAT 96
Bestseller TV dt 12.633 H 22000 5/6 12619 1044 1045 1044 T-Systems 113
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

BFM TV frz 11.508 V 22000 5/6 7009 709 729 709 GLOBECAST 20
Bibel TV dt 10.832 H 22000 5/6 61900 32 33 32 Astra 57
bietbox dt 12.633 H 22000 5/6 12618 1053 1054 1053 T-Systems 113
Bloomberg TV Germany dt 12.552 V 22000 5/6 12160 162 99 162 Bloomberg 108
BLUCOM DEMOKANAL (8-20 Uhr) dt 12.246 V 27500 3/4 10112 3327 3328 3327 BetaDigital 92
BR-alpha dt 11.836 H 27500 3/4 28112 701 702 701 ARD 71
BVN holl 12.574 H 22000 5/6 5025 515 96 8190 CANAL+ 109
Canal Algerie arab/frz 11.568 V 22000 5/6 9011 168 138 168 CSAT 24
CASH TV frz 12.324 V 27500 3/4 8611 169 116 169 CSAT 96
Chamber TV frz 12.552 V 22000 5/6 12180 55 56 55 Chambre des Dép 108
CNBC Europe eng 11.597 V 22000 5/6 10030 307 308 307 CNBC 26
CNN Int. eng 11.778 V 27500 3/4 28522 165 100 165 CNN 68
CT24 tschech 12.382 H 27500 3/4 20316 151 161 151 UPC Direct 99
CUBAVISION span 11.508 V 27500 5/6 7008 708 728 708 GCE 20
Das Erste dt 11.836 H 27500 3/4 28106 101 102 101 ARD 71
DAS VIERTE dt 12.460 H 27500 3/4 1793 2047 2048 2047 BetaDigital 103
DELUXE MUSIC dt 12.246 V 27500 3/4 10100 255 256 255 BetaDigital 92
DEMAIN frz 11.508 V 22000 5/6 7004 704 724 704 GlobeCast 20
dhd24.tv dt 12.633 H 22000 5/6 12604 53 54 53 T-Systems 113
DIRECT 8 frz 11.538 V 22000 5/6 6901 601 621 601 GCE 22
DMAX dt 12.246 V 27500 3/4 10101 511 512 511 BetaDigital 92
DSF dt 12.480 V 27500 3/4 900 1023 1024 1023 BetaDigital 104
DW-TV dt 11.597 V 22000 5/6 10020 1000 1001 1000 Deutsche Welle 26
easy.TV Info dt 12.662 H 22000 5/6 13103 1030 1031 1030 easy.tv 115
EinsExtra (19.02-19.33 Uhr, MDR Sachsen/NDR HH) dt 12.110 H 27500 3/4 28201 101 102 101 ARD 85
EinsFestival (19.02-19.33 Uhr MDR Thür/NDR SH) dt 12.110 H 27500 3/4 28202 201 202 201 ARD 85
EinsPlus (19.02-19.33 Uhr MDR S. Anhalt/NDR NS) dt 12.110 H 27500 3/4 28203 301 302 301 ARD 85
Entertainment Channel dt 12.633 H 22000 5/6 12632 232 332 232 T-Systems 113
Euro1080 HD-1 (MPEG2/DVB-S) mehrsp 12.168 V 27500 3/4 21100 308 256 308 Euro1080 88
EuroNews/Eurosport dt 12.226 H 27500 3/4 31220/31200 2432/101 2435/103 2432/8190 GlobeCast/SES Astra 91
EuroPoker dt 12.460 H 27500 3/4 65 3327 3328 3237 BetaDigital 103
eUrotic TV Musik 10.832 H 22000 5/6 61997 460 470 511 Neterra 57
EUSKADI TV span 11.686 V 22000 5/6 30203 163 92 163 DIGITAL+ 32
EVENEMENT HD (MEG2/DVB-S) frz 12.581 V 22000 5/6 9306 165 100 165 CANAL SATELLITE 110
Flirtcafe.tv dt 12.460 H 27500 3/4 69 751 752 751 BetaDigital 103
Franken SAT (17.45-23.45 Uhr) dt 12.149 H 27500 3/4 775 3583 3584 3583 BetaDigital 87
freistoss TV/GIGA dt 12.460 H 27500 3/4 75/776 2543/1007 2544/1008 2543/1007 BetaDigital 103
GOD Channel (5.30-14 Uhr) eng 12.149 H 27500 3/4 774 767 768 767 BetaDigital 87
GoTV dt 12.662 H 22000 5/6 13102 1020 1021 1020 goTV 115
hr-fernsehen dt 12.692 H 27500 3/4 28108 301 302 301 ARD 71
HSE 24 dt 12.480 V 27500 3/4 40 1279 1280 1279 BetaDigital 104
HSE 24 Digital dt 12.226 H 27500 3/4 31210 512 660 8190 SES Astra 91
HMM-TV.de Sat-TV/imusic TV dt 12.460 H 27500 3/4 74/772 2287/495 2288/496 2287/495 BetaDigital 103
JAMBA! TV/JobTV24 (Ikono TV 22-24 Uhr) dt 12.460 H 27500 3/4 1794/766 2303/255 2304/256 2303/255 BetaDigital 103
K1010 dt 12.633 H 22000 5/6 12616 1041 1042 1041 T-Systems 113
Kabel 1 Schweiz/Kabel 1 Austria dt 12.051 V 27500 3/4 20003/04 162/166 163/167 162/166 ProSiebenSat.1 81
Kabel 1 dt 12.480 V 27500 3/4 899 511 512 511 ProSiebenSat.1 104
Kanal Telemedial (Fresh 4U) dt 12.552 V 22000 5/6 3995 305 306 305 ASTRA 108
KiKa (6-21 Uhr) dt 11.954 H 27500 3/4 28008 310 320 310 ZDFvision 77
KTO frz 11.895 V 27500 3/4 8353 163 92 163 CSAT 74
K-TV dt 12.633 H 22000 5/6 12601 202 302 202 T-Systems 113
lastminute.tv dt 12.460 H 27500 3/4 764 3311 3312 3312 BetaDigital 103
LCP frz 12.285 V 27500 3/4 17027 167 108 167 ABSAT 94
Liebeskanal dt 12.460 H 27500 3/4 71 1519 1520 1519 BetaDigital 103
! Lifestyle-TV ! (0-5 Uhr Eurotic.TV) dt 12.633 H 22000 5/6 12603 204 304 204 T-Systems 113
LokalSAT (TV Augsburg, in-tv, TV Allgäu) dt 12.149 H 27500 3/4 767 1279 1280 1279 BetaDigital 87
MDR FERNSEHEN dt 12.110 H 27500 3/4 28204 401 402 401 ARD 85
MDR SACHSEN/THÜRINGEN/S-ANHALT dt 12.110 H 27500 3/4 28228-30 101/201/301 102/202/302 101/201/301 ARD 85
MTV Austria dt 12.226 H 27500 3/4 28641 515 662 8190 MTV Networks 91
MTV Germany dt 11.973 V 27500 3/4 28673 4031 4032 8190 MTV Networks 78
münchen.TV (19-23 Uhr)/RFO (18-19/23-24 Uhr) dt 12.149 H 27500 3/4 658 495 496 496 BetaDigital 87
N24 dt 12.480 V 27500 3/4 47 2047 2048 2047 ProSiebenSat.1 104
NDR FS HH/SH/MV/NDS (19.33-20 Uhr) dt 12.110 H 27500 3/4 28224-227 101-401 102-402 101-401 ARD 85
NDR FS HH+/MV+/SH+ dt 12.422 H 27500 3/4 28325-327 2701 2702 2701 ARD 101
NICK dt 11.973 V 27500 3/4 28680 4101 4102 8190 MTV Networks 78
NICK (Viva Austria 20-6 Uhr) dt 12.226 H 27500 3/4 28640 513 661 8190 MTV Networks 91
Nordliicht TV (So. 13-13.30 Uhr) letzeb 12.552 V 22000 5/6 3994 168 144 168 CANAL+ 108
n-tv dt 12.188 H 27500 3/4 12090 169 73 169 RTL World 89
Ocko TV tsch 10.832 H 22000 5/6 61990 161 162 161 OCKO TV 57
ONTV Regional (18-24 Uhr) dt 12.149 H 27500 3/4 514 2303 2304 2303 BetaDigital 87
ORF 2 E (16-0.30 Uhr) dt 12.692 H 22000 5/6 13014 170 171 170 ORF 117

46 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 46 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | Astra 19,2º Ost

frequenzen | free-tv, free-radio astra


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
Orion TV dt 12.460 H 27500 3/4 67 3839 3840 3839 BetaDIgital 103
Phoenix dt 11.836 H 27500 3/4 28114 901 902 901 ARD 71
PREMIERE WIN dt 12.031 H 27500 3/4 27 3839 3840 3839 PREMIERE 81
Primetime dt 12.246 V 27500 3/4 10102 767 768 767 BetaDigital 92
ProSieben dt 12.480 V 27500 3/4 898 255 256 255 ProSiebenSat.1 104
ProSieben Schweiz/ProSieben Austria dt 12.051 V 27500 3/4 20001/02 289/161 290/84 289/161 ProSiebenSat.1 81
ProSieben HD (MPEG4/DVB-S2) dt 12.721 H 22000 2/3 10200 255 259 255 ProSiebenSat.1 119
Q TV Shop (0.15-17.45 Uhr) dt 12.149 H 27500 3/4 54 3071 3072 3071 BetaDigital 87
Quiz-des-Tages.de dt 12.633 H 22000 5/6 12619 1044 1045 1044 T-Systems 113
QVC Deutschland dt 12.552 V 22000 5/6 12100 165 166 165 QVC 108
Radio Bremen dt 12.265 H 27500 3/4 28485 1201 1202 1201 ARD 93
RAI 1 it 11.568 V 22000 5/6 9015 289 290 289 CSAT 24
rbb Brandenburg/rbb Berlin dt 12.110 H 27500 3/4 28205/06 501/601 502/602 501/601 ARD 71
REAL MADRID TV/REDERECORD span/port 11.508 V 22000 5/6 7006/7010 706/710 726/730 706/710 GCE 20
rhein main tv dt 12.633 H 22000 5/6 12614 208 308 208 T-Systems 113
Ringtone.TV dt 12.460 H 27500 3/4 64 2559 2560 2559 BetaDigital 103
RNFplus dt 12.149 H 27500 3/4 768 1104 1105 1104 BetaDigital 87
RTBF SAT wall 10.832 H 22000 5/6 61998 4191 4195 4194 RTBF 57
RTL Austria dt 12.226 H 27500 3/4 28800 201 202 201 RTL World 91
RTL Shop dt 12.188 H 27500 3/4 12080 168 137 168 RTL World 89
RTL TELE Letzeburg letzeb 12.552 V 22000 5/6 3994 168 144 168 CANAL+ 108
RTL Television dt 12.188 H 27500 3/4 12003 163 104 163 RTL World 89
RTL2 dt 12.188 H 27500 3/4 12020 166 128 166 RTL World 89
RTL2 Austria dt 12.226 H 27500 3/4 28810 401 402 401 RTL World 91
RTM MAROC arab/frz 11.597 V 22000 5/6 10002 63 62 63 CSAT 24
RTPI port 11.568 V 22000 5/6 9017 161 301 300 CSAT 24
SAT.1 dt 12.480 V 27500 3/4 46 1791 1792 1791 ProSiebenSat.1 104
SAT.1 A dt 12.051 V 27500 3/4 20005 800 801 800 ProSiebenSat.1 81
SAT.1 CH dt 12.149 H 27500 3/4 48 255 256 255 BetaDigital 87
Sat.1 HD (MPEG4/DVB-S2) dt 12.721 H 22000 2/3 10201 511 515 511 ProSiebenSat.1 119
Service 3 (MTV Central) dt 11.739 V 27500 3/4 20653 3031 3032 3031 MTV Networks 66
Sky News eng 11.597 V 22000 5/6 28707 305 306 131 BSkyB 26
Sonnenklar TV dt 12.480 V 27500 3/4 32 2303 2304 2303 Sonnenklar TV 104
SportsWin.TV dt 10.832 H 22000 5/6 61963 308 256 308 Raze TV 57
SR SÜDWEST Fernsehen (Saarland) dt 12.265 H 27500 3/4 28486 1301 1302 1301 ARD 93
SÜDWEST Ferns. BW dt 11.836 H 27500 3/4 28113 801 802 801 ARD 71
SÜDWEST Ferns. RP dt 12.110 H 27500 3/4 28231 3101 3102 3101 ARD 85
Super RTL dt 12.188 H 27500 3/4 12040 165 120 165 RTL World 89
Super RTL Austria dt 12.226 H 27500 3/4 28815 501 502 501 RTL World 91
T.TV (Tango TV) letzeb 10.832 H 22000 5/6 61920 61 62 61 Tele 2 57
tele6.tv/Traumkontakt.tv dt 12.460 H 27500 3/4 76/62 2799/1279 2800/1280 2799/1279 BetaDigital 103
TELE 5 dt 12.480 V 27500 3/4 51 1535 1536 1535 BetaDigital 104
TELIF frz 11.508 V 22000 5/6 7005 705 725 705 GCE 20
TERRA NOVA dt 12.285 V 27500 3/4 17033 173 132 173 ABSAT 94
Tiji frz 11.856 V 27500 3/4 17072 172 128 172 CSAT 72
TM SAT/LA OTRA span 11.686 V 22000 5/6 30204 164 96 164 DIGITAL+ 32
Top TV tsch 10.832 H 22000 5/6 61996 164 165 164 OCKO TV 57
Traumpartner TV (LoveNight TV 22-6 Uhr) dt 12.188 H 27500 3/4 12095 170 144 170 RTL World 89
Travel eng 11.778 V 27500 3/4 28003 163 92 163 Landmark Travel 68
TRT International/TV 5 (TV5 Monde Europe) türk/frz 11.597 V 22000 5/6 10003/10060 513/45 661/46 513/45 CANALSATELLITE/TV5 26
tv.gusto/Sonnenstern.tv dt 12.460 H 27500 3/4 659/77 3071/3055 3072/3056 3071/3055 BetaDigital 103
TV5 Europe frz 12.610 V 22000 5/6 12240 45 46 45 TV5 112
TV7 (Tunesie) arab/frz 11.568 V 22000 5/6 9018 166 128 166 CSAT 24
TVC Int. catal 11.686 V 22000 5/6 30201 161 84 161 DIGITAL+ 32
TVEi span 11.568 V 22000 5/6 9019 58 59 58 CSAT 24
TVP3 Regionalna pol 10.861 H 22000 5/6 7104 515 680 8190 TVP 59
TVV INT. span 10.818 V 22000 5/6 29954 169 116 169 DIGITAL+ 56
TV Budapest ung 11.671 H 22000 5/6 20358 301 310 301 UPC Direct 31
TV Canaria span 10.979 V 22000 5/6 30661 164 96 164 DIGITAL+ 34
TV Galicia span 11.686 V 22000 5/6 30222 167 108 167 DIGITAL+ 32
TV Polonia/TVP Kultura pol 10.861 H 22000 5/6 7100/7101 514/516 670/690 8190 TVP 59
TV Travel Shop dt 12.149 H 27500 3/4 769 1023 1024 1023 BetaDigital 87
TV TRWAM pol 10.832 H 22000 5/6 61911 70 71 70 ASTRA 57
TW 1 dt 12.662 H 22000 5/6 13101 1010 1011 1010 ORF 115
Uschi TV/wellenlaenge.tv dt 12.460 H 27500 3/4 70/61 1263/767 1264/768 1263/767 BetaDigital 103
VIC-Liebevoll.tv/VenusClub.tv dt 12.460 H 27500 3/4 60/63 511/1535 512/1536 511/1535 BetaDigital 103
VISIT-X.tv dt 12.460 H 27500 3/4 72 1775 1776 1775 BetaDigital 103
VIVA/VIVA PLUS dt 11.973 V 27500 3/4 28676/28677 4061/4071 4062/4072 8190 MTV Networks 78
VOX dt 12.188 H 27500 3/4 12060 167 136 167 VOX 89
VOX Austria dt 12.226 H 27500 3/4 28805 301 302 301 RTL World 91
WDR Köln dt 11.836 H 27500 3/4 28111 601 602 601 ARD 71
WDR regional (19.30-19.58 Uhr) dt 12.422 H 27500 3/4 28305-12 201-901 202-902 201-901 ARD 101
YAVIDO CLIPS (9-17 Uhr) eng 12.149 H 27500 3/4 765 239 240 239 BetaDigital 87
ZDF dt 11.954 H 27500 3/4 28006 110 120 110 ZDFvision 77
ZDFdokukanal (14-9 Uhr) dt 11.954 H 27500 3/4 28014 660 670 660 ZDFvision 77
ZDFinfokanal dt 11.954 H 27500 3/4 28011 610 620 610 ZDFvision 77
ZDFtheaterkanal (9-14/19-24 Uhr) dt 11.954 H 27500 3/4 28016 1110 1120 1110 ZDFvision 77
ZIK / XXL (ZIK 10.30-22.30 Uhr) frz 12.285 V 27500 3/4 17024 164 96 164 AB SAT 94

Free-Radio digital | Astra 19,2º Ost


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
2255 Gewinnradio dt 12.149 H 27500 3/4 176 8191 528 528 BetaDigital 87
40 PRINCIPALES span 10.847 V 22000 5/6 30107 8191 260 256 DIGITAL+ 58
88acht dt 12.265 H 27500 3/4 28455 8191 831 831 ARD rbb 93
ADO/ALOUETTE frz 12.207 V 27500 3/4 8552/8549 8191 253/250 168 CSAT 90
A LA UNE frz 12.324 V 27500 3/4 8627 8191 1990 1990 CSAT 96
AM747 mehrsp 12.574 H 22000 5/6 5035 8191 235 8190 CANAL+ 109
ANDALUCÍA RADIO andal 10.847 V 22000 5/6 30114 8191 263 256 DIGITAL+ 58
ANTENNE BAYERN dt 12.149 H 27500 3/4 170 8191 352 352 BetaDigital 87
Antenne Brandenburg dt 12.265 H 27500 3/4 28454 8191 821 821 ARD rbb 93
B5 aktuell dt 12.265 H 27500 3/4 28404 8191 141 141 ARD BR 93
Bayern 1 dt 12.265 H 27500 3/4 28400 8191 101 101 ARD BR 93
Bayern 3 dt 12.265 H 27500 3/4 28402 8191 121 121 ARD BR 93
Bayern 4 Klassik dt 12.265 H 27500 3/4 28403 8191 131 131 ARD BR 93
BAYERN MOBIL dt 12.265 H 27500 3/4 28405 8191 151 151 ARD BR 93
Bayern2Radio dt 12.265 H 27500 3/4 28401 8191 111 111 ARD BR 93
BBC ARABIC/BBC WSERVICE arab/eng 12.207 V 27500 3/4 8559/8565 8191 1946/1951 169 CANALSATELLITE 90

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 47

046_Frequenztabellen_11_12.indd 47 19.09.2006, 13:12


Free-Radio digital | Astra 19,2º Ost
frequenzen | free-radio astra

Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
BFM frz 12.207 V 27500 3/4 8509 8191 1918 168 CSAT 90
BR Verkehrskanal/BR Mehrkanaltest dt 12.265 H 27500 3/4 28407/08 8191 171/171 171/171 ARD BR 93
Bremen Eins dt 12.265 H 27500 3/4 28448 8191 701 701 ARD RB 93
Bremen Vier dt 12.265 H 27500 3/4 28450 8191 721 721 ARD RB 93
CADENA DIAL/CADENA SER span 10.847 V 22000 5/6 30108/05 8191 256/262 256 DIGITAL+ 58
CANALSAT RADIOS (RFI INTERNATIONAL) frz 12.207 V 27500 3/4 8509 8191 1908 168 CSAT 90
CanalSur Radio span 10.847 V 22000 5/6 30109 8191 263 8191 DIGITAL+ 58
CAT.FM/CAT. INFORMACION katal 10.847 V 22000 5/6 30108/07 8191 256/265 256/8191 DIGITAL+ 58
CATALUNYA MUSICA/CATALUNYA RADIO katal 10.847 V 22000 5/6 30102/18 8191 266/264 8191 DIGITAL+ 58
CAZ! holl 12.574 H 22000 5/6 5050 8191 222 8190 CANALDIGITAAL S 109
CHERIE FM frz 12.207 V 27500 3/4 8548 8191 249 168 CSAT 90
CNN Radio eng 11.778 V 27500 3/4 28523 8191 101 101 CNN 68
Comedy24.FM dt 12.246 V 27500 3/4 10141 8191 352 352 BetaDigital 92
Concertzender holl 12.574 H 22000 5/6 5080 8191 228 8190 CANAL+ 109
CONTACT FM frz 12.207 V 27500 3/4 8545 8191 245 1998 CSAT 90
cont.ra dt 12.265 H 27500 3/4 28472 8191 1071 1071 ARD SWR 93
CSAT RADIOS (NRJ) frz 12.207 V 27500 3/4 8536 8191 236 236 CSAT 90
DAS MODUL dt 12.265 H 27500 3/4 28406 8191 161 161 ARD BR 93
DASDING dt 12.265 H 27500 3/4 28471 8191 1061 1061 ARD SWR 93
DELUXE RADIO dt 12.246 V 27500 3/4 10140 8191 775 775 BetaDigital 92
DKULTUR/DLF dt 11.954 H 27500 3/4 28012/28013 8191 710/810 710/810 ZDFvision 77
domradio dt 12.460 H 27500 3/4 171 8191 368 368 BetaDigital 103
DW1/DW4 dt/mehrsp 12.265 H 27500 3/4 28416/17 8191 301/311 301/311 ARD DW 93
Eins Live/Eins Live diggi dt 12.265 H 27500 3/4 28475/81 8191 1101/1161 1101/1161 ARD WDR 93
ERF RADIO dt 12.149 H 27500 3/4 161 8191 320 320 BetaDigital 87
ESPACE KIOSQUE Musik 12.012 V 27500 3/4 8812 8191 224 224 CSAT 80
EUROPE 1/EUROPE 2 frz 12.207 V 27500 3/4 8526/8537 8191 1911/237 168 CSAT 90
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

EUSKADIRRATIA span 10.847 V 22000 5/6 30112 8191 268 256 DIGITAL+ 58
FIP frz 12.207 V 27500 3/4 8520 8191 1903 1904 CSAT 90
FM4 dt 12.662 H 22000 5/6 13134 8191 434 434 ORF 115
FRANCE CULTURE/FRANCE INFO frz 12.207 V 27500 3/4 8563/8521 8191 1906/1904 1904 CSAT 90
FRANCE INTER/FRANCE MUSIQUES frz 12.207 V 27500 3/4 8522/8519 8191 1905/1901 1904 CSAT 90
Fritz dt 12.265 H 27500 3/4 28457 8191 851 851 ARD rbb 93
FUN RADIO frz 12.207 V 27500 3/4 8540 8191 240 168 CSAT 90
FunX holl 12.515 H 22000 5/6 4035 8191 120 8190 CANAL+ 105
HARMONY FM dt 12.633 H 22000 5/6 12653 8191 704 704 T-Systems 113
HIT RADIO FFH (Rhein-Main) dt 12.633 H 22000 5/6 12660 8191 1024 1023 T-Systems 113
HITRADIO OE3 dt 12.692 H 22000 5/6 13013 130 131 130 ORF 117
hr 1 dt 12.265 H 27500 3/4 28419 8191 401 401 ARD HR 93
hr 2 dt 12.265 H 27500 3/4 28420 8191 411 411 ARD HR 93
hr 3 dt 12.265 H 27500 3/4 28421 8191 421 421 ARD HR 93
hr 4 dt 12.265 H 27500 3/4 28422 8191 431 431 ARD HR 93
hr-info/hr-info+ dt 12.265 H 27500 3/4 28424/25 8191 461/471 461/471 ARD HR 93
Infobolsa (Classic) Musik 11.508 V 22000 5/6 30103 8191 252 252 DIGITAL+ 20
InfoRadio dt 12.265 H 27500 3/4 28452 8191 801 801 ARD rbb 93
Inselradio (Mallorca R. 95,8) span/dt 12.633 H 22000 5/6 12650 8191 702 702 T-Systems 113
Juize.FM holl 12.574 H 22000 5/6 5071 8191 229 8190 CANAL+ 109
KINK FM holl 12.574 H 22000 5/6 5055 8191 220 8190 CANAL+ 109
Klassik Radio dt 12.460 H 27500 3/4 173 8191 336 336 BetaDigital 103
kulturradio dt 12.265 H 27500 3/4 28453 8191 811 811 ARD rbb 93
LA CITY RADIO frz 12.207 V 27500 3/4 8523 8191 1907 1904 CSAT 90
LE MOUV frz 12.207 V 27500 3/4 8541 8191 241 1904 CSAT 90
M FM frz 12.207 V 27500 3/4 8531 8191 1915 168 CSAT 90
M-80 RADIO/MÀXIMA FM span 10.847 V 22000 5/6 30117/110 8191 257/259 8191/256 DIGITAL+ 58
MDR FIGARO dt 12.265 H 27500 3/4 28431 8191 531 531 ARD MDR 93
MDR INFO dt 12.265 H 27500 3/4 28434 8191 561 561 ARD MDR 93
MDR JUMO dt 12.265 H 27500 3/4 28432 8191 541 561 ARD MDR 93
MDR1 SACHSEN/S-ANHALT/THÜRINGEN dt 12.265 H 27500 3/4 28428-30 8191 501/11/21 501/11/21 ARD MDR 93
MOOD MEDIA (versch. Audiounterträger) frz 12.344 H 27500 3/4 8014 8191 230-246 8190 CANAL+ 97
NDR 1 Welle Nord/Radio MV/Niedersachsen dt 12.265 H 27500 3/4 28442-44 8191 651/61/71 651/61/71 ARD NDR 93
NDR 2 dt 12.265 H 27500 3/4 28437 8191 601 601 ARD NDR 93
NDR 90,3 dt 12.265 H 27500 3/4 28441 8191 641 641 ARD NDR 93
NDR Info/NDR Info Spezial dt 12.265 H 27500 3/4 28439/45 8191 621/681 621/681 ARD NDR 93
NDR Kultur dt 12.265 H 27500 3/4 28438 8191 611 611 ARD NDR 93
N-JOY dt 12.265 H 27500 3/4 28440 8191 631 631 ARD NDR 93
NLR1 holl 12.574 H 22000 5/6 5031 8191 231 8190 CANAL+ 109
NordwestRadio dt 12.265 H 27500 3/4 28449 8191 711 711 ARD RB 93
NOSTALGIE/NRJ frz 12.207 V 27500 3/4 8533/8536 8191 246/236 168 CSAT 90
OE 1 dt 12.662 H 22000 5/6 13121 8191 421 421 ORF 115
OE 3 dt 12.662 H 22000 5/6 13133 8191 433 433 ORF 115
OE2 (diverse Regionalvarianten) dt 12.662 H 22000 5/6 13123-31 8191 423-431 423-431 ORF 115
Ö1 International eng/dt 12.662 H 22000 5/6 13135 8191 435 435 ORF 115
Österreich 1 dt 11.954 H 27500 3/4 28017 8191 421 421 ZDFvision 77
OUI FM/PARIS FREQUENCE JAZZ frz 12.207 V 27500 3/4 8551/8535 8191 252/254 168 CSAT 90
OX-ROCK Musik 12.207 V 27500 3/4 8517 8191 1985 1971 CSAT 90
PLANET RADIO dt 12.633 H 22000 5/6 12652 8191 703 703 T-Systems 113
PLAYIN‘ TV Musik 12.363 V 27500 3/4 9105 8191 1988 1988 CSAT 98
Radio 192 holl 12.515 H 22000 5/6 4035 8191 120 8190 CANAL+ 105
RADIO BLEUE/RADIO CLASSIQUE frz 12.207 V 27500 3/4 8518/8525 8191 1907/1909 1904/168 CSAT 90
RADIO EUSKADI span 10.847 V 22000 5/6 30113 8191 269 256 DIGITAL+ 58
RADIO FG frz 12.207 V 27500 3/4 8543 8191 243 168 CSAT 90
Radio Horeb dt 10.832 H 22000 5/6 61960 8191 64 64 Eurociel 57
RADIO LATINA frz 12.207 V 27500 3/4 8545 8191 247 168 CSAT 90
RADIO MARIA (Österreich) dt 12.662 H 22000 5/6 12140 8191 440 440 ORF 115
Radio Maryja pol 10.832 H 22000 5/6 61912 8191 73 73 ASTRA 57
Radio Melodie dt 12.460 H 27500 3/4 172 8191 384 384 BetaDigital 103
Radio New Hope (Radio Neue Hoffnung) eng/dt 10.832 H 22000 5/6 61995 8191 59 59 RADIO Neue Hoff 57
Radio Notre-Dame/RADIO NOVA frz 12.207 V 27500 3/4 8555/8542 8191 1942/242 1999/168 CSAT 90
radio top40 dt 12.633 H 22000 5/6 12653 8191 353 353 T-Systems 113
Radio Veronica holl 12.574 H 22000 5/6 5095 8191 239 8190 CANAL+ 109
Radio10Gold holl 12.574 H 22000 5/6 5085 8191 236 8190 CANAL+ 109
Radio538 holl 12.574 H 22000 5/6 5072 8191 230 8190 CANAL+ 109
radioBERLIN 88,8 dt 12.265 H 27500 3/4 28455 8191 831 831 ARD rbb 93
radioeins dt 12.265 H 27500 3/4 28456 8191 841 841 ARD rbb 93
RADIOLÈ span 10.847 V 22000 5/6 30109 8191 258 256 DIGITAL+ 58
radiomultikulti dt/mehrsp 12.265 H 27500 3/4 28458 8191 861 861 ARD rbb 93
RADIOROPA-BERLIN dt 12.604 H 22000 5/6 12815 8191 1058 1025 TechniSat 111
RDC (Radio Dla Ciebie) pol 10.832 H 22000 5/6 61962 8191 67 67 Polskie Radio-R 57

48 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 48 19.09.2006, 13:12


Free-Radio digital | Astra 19,2º Ost

frequenzen | free-radio, premiere/arena


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
RFI Multilangues mehrsp 12.207 V 27500 3/4 8560 8191 1947 169 CSAT 90
RFM frz 12.207 V 27500 3/4 8547 8191 248 168 CSAT 90
RMC/RIRE ET CHANSONS frz 12.207 V 27500 3/4 8527/8529 8191 1912/1913 168 CSAT 90
RNW1/RNW2/RNW3 mehrsp 12.574 H 22000 5/6 5060-5062 8191 225/226 8190 CANAL+ 109
ROCK ANTENNE dt 12.149 H 27500 3/4 160 8191 304 304 BetaDigital 87
ROI WIEN (OE1) eng/dt 12.662 H 22000 5/6 13135 8191 435 435 ORF 115
RTBF International frz 10.832 H 22000 5/6 61999 8191 4197 4194 RTBF 57
RTL frz 12.207 V 27500 3/4 8528 8191 1910 168 CSAT 90
RTL FM holl 12.515 H 22000 5/6 4030 8191 126 8190 CANAL+ 105
RTL RADIO (RTL_radio Oldiesender) dt 12.344 H 27500 3/4 2051 8191 104 8190 CANAL+ 97
RTL2 frz 12.207 V 27500 3/4 8538 8191 238 168 CSAT 90
RVi1/RVi2 (VRT, Radio Vlaanderen Int.) mehrsp 12.344 H 27500 3/4 2070/2075 8191 100/101 8190 CANAL+ 97
SINFO RADIO span 10.847 V 22000 5/6 30111 8191 261 256 DIGITAL+ 58
Sky Radio holl 12.574 H 22000 5/6 5070 8191 227 8190 CANAL+ 109
SKYROCK frz 12.207 V 27500 3/4 8539 8191 239 168 CSAT 90
SPUTNIK dt 12.265 H 27500 3/4 28433 8191 551 551 ARD MDR 93
SR1 (Europawelle) dt 12.265 H 27500 3/4 28461 8191 901 901 ARD SR 93
SR2 (Kulturradio) dt 12.265 H 27500 3/4 28462 8191 911 911 ARD SR 93
SR3 (Saarlandwelle) dt 12.265 H 27500 3/4 28463 8191 921 921 ARD SR 93
SUD RADIO frz 12.207 V 27500 3/4 8513 8191 1914 168 CANALSATELLITE 90
sunshine live dt 12.149 H 27500 3/4 169 8191 336 336 BetaDigital 87
SWR1 BW/SWR RP dt 12.265 H 27500 3/4 28465/66 8191 1001/1011 1001/1011 ARD SWR 93
SWR2 (BW) dt 12.265 H 27500 3/4 28467 8191 1021 1021 ARD SWR 93
SWR3 dt 12.265 H 27500 3/4 28468 8191 1031 1031 ARD SWR 93
SWR4 BW/SWR4 RP dt 12.265 H 27500 3/4 28469/70 8191 1041/1051 1041/1051 ARD SWR 93
SWR Mehrkanaltest dt 12.265 H 27500 3/4 28473 8191 1081 1081 ARD SWR 93
TEDDY (106,8) dt 12.246 V 27500 3/4 10142 8191 368 368 BetaDigital 92
TRUCKRADIO dt 12.662 H 22000 5/6 13142 8191 442 442 TRUCKRADIO 115
TSF frz 12.207 V 27500 3/4 8509 8191 1916 168 CSAT 90
VIBRATION/VOLTAGE frz 12.207 V 27500 3/4 8544/8550 8191 244/251 168 CSAT 90
VIE PRATIQUE Musik 12.363 V 27500 3/4 9107 8191 1908 1900 CSAT 98
WDR 2/WDR 2 Klassik dt 12.265 H 27500 3/4 28476/82 8191 1111/1171 1111/1171 ARD WDR 93
WDR 3 dt 12.265 H 27500 3/4 28477 8191 1121 1121 ARD WDR 93
WDR 4 / WDR 5 dt 12.265 H 27500 3/4 28478/79 8191 1131/1141 1131/1141 ARD WDR 93
WDR Funkhaus Europa/WDR Mehrkanaltest dt 12.265 H 27500 3/4 28480/83 8191 1151/1181 1151/1181 ARD WDR 93
WRN Francais frz 12.207 V 27500 3/4 8564 8191 1932 169 CSAT 90
YOU FM dt 12.265 H 27500 3/4 28423 8191 451 451 ARD HR 93
YU Planet (Hit Radio Planet) serb 12.662 H 22000 5/6 13141 8191 441 441 YU PLANET 115

Premiere digital/Arena (Pay-TV) | Astra 19,2º Ost


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP Codierung
13 TH STREET dt 12.031 H 27500 3/4 42 511 512 511 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
ANIMAL PLANET dt 11.758 H 27500 3/4 12 2815 2816 2815 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
arena home dt 12.441 V 27500 3/4 13211 2110 2111 2110 arena 102 Cryptoworks
arena info dt 12.441 V 27500 3/4 13212 2310 2121 2310 arena 102 Cryptoworks
arena 1/2/3/4 dt 12.441 V 27500 3/4 13213-16 2310 2131-61 2310 arena 102 Cryptoworks
arena 5/6 dt 12.692 H 22000 5/6 13017-18 190/195 191/196 32 arena 117 Cryptoworks
arena 7/8 dt 12.441 V 27500 3/4 13217-18 2310 2171-2181 2310 arena 102 Cryptoworks
arena 9 dt 12.441 V 27500 3/4 13110 2310 2191 2310 arena 102 Cryptoworks
BEATE-UHSE.TV (21-9 Uhr) dt 11.758 H 27500 3/4 21 1791 1792 1791 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
BLUE MOVIE dt 12.031 H 27500 3/4 664 255 256 255 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
BLUE MOVIE EXTRA/BLUE MOVIE GAY dt 12.070 H 27500 3/4 666/671 2303/2815 2304/2816 2303/2815 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
CLASSICA dt 12.070 H 27500 3/4 24 767 768 767 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
DISCOVERY CHANNEL dt 11.758 H 27500 3/4 14 1023 1024 1023 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
DISCOVERY GESCHICHTE dt 11.758 H 27500 3/4 13 1535 1536 1535 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
DISCOVERY HD (MPEG4/DVB-S2) dt 11.914 H 27500 9/10 131 1279 1283 1279 PREMIERE 75 Nagravision
DISNEY CHANNEL dt 11.758 H 27500 3/4 34 2559 2560 2559 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
EROTIK - AB 18! dt 12.031 H 27500 3/4 513 1279 1280 1279 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
FOCUS GESUNDHEIT dt 11.758 H 27500 3/4 15 3071 3072 3071 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
GOLDSTAR TV dt 12.070 H 27500 3/4 518 3839 3840 3839 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
HEIMATKANAL dt 12.070 H 27500 3/4 22 1279 1280 1279 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
HIT24 dt 12.070 H 27500 3/4 168 1023 1024 1023 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
JETIX (6-22 Uhr) dt 11.758 H 27500 3/4 28 1279 1280 1279 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
JUNIOR dt 11.758 H 27500 3/4 19 255 256 255 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
MGM dt 12.031 H 27500 3/4 515 2048 2048 2047 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE 1 dt 11.798 H 27500 3/4 10 511 512 511 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE 2 dt 11.798 H 27500 3/4 11 1791 1792 1791 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE 3 dt 11.798 H 27500 3/4 43 2303 2304 2303 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE 4 dt 11.798 H 27500 3/4 9 767 768 767 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE Austria (nur in Österreich) dt 12.149 H 27500 3/4 53 2559 2560 2559 PREMIERE 87 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE DIREKT dt 12.031 H 27500 3/4 18 2815 2816 2815 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE FILMCLASSICS dt 11.719 H 27500 3/4 41 1023 1024 1023 PREMIERE 65 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE FILMFEST dt 11.719 H 27500 3/4 2ß 1279 1280 1279 PREMIERE 65 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE HD Film (MPEG4/DVB-S2) dt 11.914 H 27500 9/10 129 767 771 767 PREMIERE 75 Nagravision
PREMIERE HD Sport (MPEG4/DVB-S2) dt 11.914 H 27500 9/10 130 1023 1027 1023 PREMIERE 75 Nagravision
PREMIERE KRIMI dt 11.798 H 27500 3/4 23 1535 1536 1535 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE NOSTALGIE dt 11.719 H 27500 3/4 516 1535 1536 1535 PREMIERE 65 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE SERIE dt 11.798 H 27500 3/4 16 1023 1024 1023 PREMIERE 69 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE SPORT Portal dt 11.719 H 27500 3/4 17 255 256 255 PREMIERE 65 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE SPORT 1 dt 11.758 H 27500 3/4 221 2047 2048 2047 PREMIERE 67 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE SPORT 2 dt 11.719 H 27500 3/4 222 511 512 511 PREMIERE 65 Nagra/BetaCrypt
PREMIERE START dt 12.070 H 27500 3/4 8 3071 3072 3071 PREMIERE 83 Nagra/BetaCrypt
SCI FI dt 12.031 H 27500 3/4 36 2303 2304 2303 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
THEMA LIVE dt 12.031 H 27500 3/4 664 255 256 255 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt

Premiere digital (Pay-Radio) | Astra 19,2º Ost


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP Codierung
P-70ER Musik 12.031 H 27500 3/4 166 8191 320 320 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-80ER Musik 12.031 H 27500 3/4 167 8191 336 336 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-90ER Musik 12.031 H 27500 3/4 164 8191 832 832 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-BLUES Musik 12.031 H 27500 3/4 145 8191 848 848 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-CLASSIC ROCK Musik 12.031 H 27500 3/4 155 8191 368 368 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-COUNTRY Musik 12.031 H 27500 3/4 149 8191 656 656 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-DANCE Musik 12.031 H 27500 3/4 165 8191 304 304 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-DEUTSCHE CHARTS Musik 12.031 H 27500 3/4 151 8191 800 800 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 49

046_Frequenztabellen_11_12.indd 49 19.09.2006, 13:12


Premiere digital (Pay-Radio) | Astra 19,2º Ost
frequenzen | premiere, free-tv hotbird

Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP Codierung
P-DINNER PARTY Musik 12.031 H 27500 3/4 146 8191 608 608 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-HARD ROCK Musik 12.031 H 27500 3/4 152 8191 816 816 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-JAZZ Musik 12.031 H 27500 3/4 148 8191 640 640 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-KLASSIK Musik 12.031 H 27500 3/4 147 8191 624 624 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-LOVE SONGS Musik 12.031 H 27500 3/4 156 8191 592 592 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-R&B/HIP HOP Musik 12.031 H 27500 3/4 159 8191 576 576 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-REGGAE Musik 12.031 H 27500 3/4 157 8191 400 400 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-ROCK‘N‘ROLL Musik 12.031 H 27500 3/4 154 8191 544 544 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-ROCK HYMNEN Musik 12.031 H 27500 3/4 163 8191 352 352 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-SCHLAGER Musik 12.031 H 27500 3/4 162 8191 384 384 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-SOUL CLASSICS Musik 12.031 H 27500 3/4 153 8191 528 528 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-SPECIAL EVENT Musik 12.031 H 27500 3/4 158 8191 560 560 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt
P-UK HITS Musik 12.031 H 27500 3/4 150 8191 784 784 PREMIERE 81 Nagra/BetaCrypt

Free-TV digital | Eutelsat Hotbird 13º Ost


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
.69SexDreams.tv/.Canale Erotico.tv/.VenusGirls it 11.604 H 27500 5/6 615/618/614 1086/97/80 1087/98/81 1086/97/80 Deutsche Telekom 155
123 SAT / 69 xtv (tagsüber offen) it/eng 11.623 V 27500 3/4 10704/10710 224/230 244/250 224/230 FT Globecast 156
2M Maroc arab 12.475 H 27500 3/4 10607 601 602 601 SOREAD 89
50 Canale it 11.541 V 22000 5/6 3623 523 524 523 EUTELSAT 12
69 TV eng 11.013 H 27500 3/4 25 293 549 293 RRSat 125
902 griech 12.283 H 27500 3/4 3904 513 660 131 OTE 81
A3 (Thalitha TV) arab 12.539 H 27500 3/4 8811 4440 4441 4440 TDA 91
AB Channel it 11.296 H 27500 3/4 8421 660 641 660 TELESPAZIO 6
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

Abu Dhabi TV/Al Baghdadiyah arab 12.380 V 27500 3/4 3004/3005 3024/3025 3034/3035 3024/3025 Globecast 84
Adjara TV georg 10.949 V 27500 3/4 7405 5401 T1/5411 5401 Globecast NE 122
administra.it it 12.558 V 27500 3/4 9303 6660 6661 6660 SKYGATE 92
AHWAZ TV (18-19 Uhr CET) arab 10.971 H 27500 3/4 8 264 520 264 RRSat 123
AL ARABIYA/AL FAYHAA TV/Al Aqariya arab 11.747 H 27500 3/4 9513/07/04 515/533/131 643/634/132 515/533/131 SamaCom 51
Al Forat/Al Hiwar TV arab 10.949 V 27500 3/4 7463/7456 7201/6501 7211/6511 2309/2308 Globecast UK 122
Al-Hayat arab 11.785 H 27500 3/4 1 43 44 43 Harmonic 53
Al Iraqia arab 12.654 H 27500 3/4 9 1960 1920 1960 DEFAULT PROVIDER 97
AL JAAZERA (Qatar)/Al Jazeera Mubasher arab/it 12.111 V 27500 3/4 708/706 270/250 271/251 270/250 Telespazio 70
Al Jazeera International eng 11.034 V 27500 3/4 1714 1420 1430 1420 BT Broadcast Service 126
AL-TAJDEED arab 12.577 H 27500 3/4 8117 8191 1327 1314 EUTELSAT 93
AlFagr arab 12.149 V 27500 3/4 7226 242 243 242 Antenna Hungaria 72
Alhurra Europe eng 12.226 V 27500 3/4 190 5060 5020 5060 DEFAULT PROVIDER 88
ALKAWTHAR/AL-ALAM (16-22 Uhr CET) farsi/arab 12.437 H 27500 3/4 7942/7915 309/165 206/90 309/165 IRIB 87
ALL MUSIC eng 12.360 H 27500 3/4 10418 4181 4182 4181 GCE 83
ALL SEX it 11.200 V 27500 5/6 4718 386 387 386 T-Systems/MTI 134
ALL TV it 11.296 H 27500 3/4 8401 320 321 320 Telespazio 6
Alpha ETC Punjabi punj 12.475 H 27500 3/4 10616 701 702 701 Belgacom 89
ANN arab 11.137 H 27500 3/4 7324 3524 3644 3534 BT Broadcast Service 131
ARCOIRIS TV (Tele Sur) span 11.541 V 22000 5/6 3624 525 526 525 EUTELSAT 12
ARD (Das Erste) dt 11.604 H 27500 5/6 606 172 173 172 T-Systems 155
ARIRANG (TV World 1) korean 12.207 H 27500 3/4 115 3841 3842 3846 PRVDR 76
ARRABIA/Assadiss arab 12.673 V 27500 3/4 4/66 46/1041 47/1042 45/1041 RTM 98
ARTE (14-3 Uhr) dt/frz 11.623 V 27500 3/4 10703 223 243/233 223 Globecast 156
ASTRO CENTER TV/AZ TV frz/azerb 12.245 H 27500 3/4 1003/102 1023/122 1033/132 1023/122 OpenMux 77
Autonomia (Duna 2) ung 10.829 H 3333 3/4 1 80 81 80 DEFAULT PROVIDER 113
BBC World eng 11.335 H 27500 2/3 5 516 690 132 T-Systems/MTI 8L
Best of Shopping frz 11.623 V 27500 3/4 10705 225 245 225 Globecast 156
Bet Nahrain/BBC Prime/Ariana Afghanistan farsi/eng/dari 11.117 V 27500 3/4 14613/01/12 7201/6001/7101 7211/6011/7111 7201/5001/7101 Globecast UK 115
BETHEL TV span 11.242 V 27500 3/4 13814 5701 5702 5701 Tadiran Scopus 2
beur TV frz/arab 12.692 H 27500 3/4 520 170 120 170 AB SAT 99
BFM TV/Bio TV (AAA Sex Channel) frz/it 11.585 V 27500 3/4 13502/13515 1420/1315 1421/8002 1420/1315 Globecast 154
BH-TV1 serb 11.938 H 27500 3/4 7500 7501 7502 6501 Stellar DBS 61
BK TV Sat serb 12.207 H 27500 3/4 65 3105 3106 3107 RRSat 76
Bloomberg European TV/German TV/English TV eng/dt 11.642 H 27500 3/4 3-5 1360-1560 1320-1520 1260-1460 DEFAULT PROVIDER 157
Bulgaria TV bulg 12.539 H 27500 3/4 8827 4612 4613 4612 BNT 91
BVN-TV holl 12.303 V 27500 3/4 3209 209 210 209 RTV Slovenija 80
Calabria Channel/Conto TV (nachts codiert) it 11.013 H 27500 3/4 12/11 274/273 530/529 274/273 RRSat 125
CAMERA DEPUTATI it 11.804 V 27500 2/3 3302 517 655 517 RAI 54
CANAL 24 HORAS span 11.785 H 27500 3/4 3502 3569 3570 3569 TVE 53
Canal Algerie arab/frz 12.539 H 27500 3/4 8810 4437 4438 4437 TDA 91
Canale 5 it 11.919 V 27500 2/3 2 513 660 8190 Mediaset 60
Canale Italia it 11.178 H 27500 3/4 4923 730 731 730 Telespazio 133
Cancao Nova port 11.541 V 22000 5/6 3601 200 201 200 EUTELSAT 12
Cinque Stelle it 12.149 V 27500 3/4 7225 240 241 240 Antenne Hungaria 72
CartomanziaLotto it 11.623 V 27500 3/4 10702 222 242 222 GLOBECAST 156
CCTV4 International chin/eng 12.168 H 27500 3/4 355 516 690 8190 NetMed 73
CCTV9 eng 11.804 V 27500 2/3 3304 515 653 515 Rai 54
CEEITV tamil 11.727 V 27500 3/4 13755 2861 2862 2860 BT Broadcast Service 50
Channel 1 Russia russ 12.596 V 27500 3/4 8204 167 T1/108 167 GlobeCast Paris 94
Channel One farsi 11.785 H 27500 3/4 2 1760 1720 1760 Harmonic 53
Ch 3 Arabic IBA TV/CNL (13-1 Uhr) hebr/russ 12.207 H 27500 3/4 49/51 1057/3329 1058/3330 1057/3334 PRVDR 76
Children‘s Channel/BHT1 arab/serb 12.558 V 27500 3/4 9362/9352 2821/2566 2822/2567 2820/2566 Al Jazeera 92
Coming Soon frz 12.245 H 27500 3/4 103 123 133 123 GlobeCast 78
Coming Soon it 11.335 H 27500 2/3 4 515 680 131 T-Systems/MTI 8L
COUNTDOWN/DANCE TV (AAA Sex Channel) it 12.303 V 27500 3/4 3212/3221 235/1237 236/1238 235/1237 HRT-Zagreb 80
DAN CEYLON TV hindi 12.692 H 27500 3/4 523 173 132 173 AB SAT 99
DAS VIERTE (16-5h/CNBC 5-10h/GIGA 13-16h) dt 11.054 H 27495 5/6 8008 550 551 660 DTAG 127
DEMAIN frz 11.033 V 27500 3/4 1704 420 430 420 BT BROADCAST SE 126
DIDAR TV farsi 11.117 V 27500 3/4 14604 6301 6311 6301 Globecast UK 115
Direct 8 frz 11.241 V 27500 3/4 13825 126 127 126 NTH 2
Diva Futura it 11.178 H 27500 3/4 4902 205 206 205 Telespazio 133
DIYAR-ARABESQUE arab 10.722 H 29895 3/4 4623 1010 1210 1010 BT-CONVERGENCE 111
DMC TV (Dhamma Channel) thai 10.949 V 27500 3/4 7459 6801 6811 6801 Globecast NE 122
Dr Dish TV (werktags 12-17/we 17-22 Uhr) dt/eng 12.360 H 27500 3/4 14023 4231 4232 4231 Overon 83
DUBAI TV/Dubai Sports arab 11.747 H 27500 3/4 9501/9502 4130/4386 4131/4388 4130/4386 SAMACOM 51
DunaTV ung 12.149 V 27500 3/4 7201 96 97 96 Antenna Hungaria 72
DW-TV dt/eng/span 11.604 H 27500 5/6 607 1000 1001 1000 T-Systems 155
EBC.1 (MBC 1)/D‘ANNA SAT farsi/it 11.200 V 27500 5/6 4747/45 373/913 374/914 373/913 T-Systems/MTI 134
Ecuavisa (Int.) span 12.265 V 27500 3/4 3105 510 520 510 T-Systems 78
EDUSAT pol 11.278 V 27500 3/4 13005 164 96 164 CYFRA+ 4

50 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 50 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | Eutelsat Hotbird 13º Ost

frequenzen | free-tv hotbird


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
ELITE SHOPPING TV/Family Life TV it 11.200 V 27500 5/6 4706/4734 366/900 367/901 366/900 T-Systems/MTI 134
EL SHAFAA arab 11.565 H 27500 3/4 806 8006 8106 8006 GCE 153
Erotic TV it 12.092 H 27500 3/4 8729 1160 1120 1160 TSA 69
ERTSAT Europe griech 11.642 H 27500 3/4 2100 2101 2111 128 Service Provider 157
ESC arab 12.654 H 27500 3/4 8 1860 1820 1860 DEFAULT PROVIDER 97
E‘TV EMILIA ROMAGNA/EUROPE 2 TV it/frz 12.245 H 27500 3/4 106/110 126/200 136/220 126/200 Scopus Network 78
EuroNews frz/eng/dt ua. 12.596 V 27500 3/4 8211 2221 2231-2238 2221 GlobeCast Paris 94
EUROSPORTNEWS eng 12.577 H 27500 3/4 8113 1213 1313 1213 EUTELSAT 93
eurotic TV/eurotic TV 2 it 10.853 H 27500 3/4 8620/8623 2982/2988 2983/2989 2982/2990 T-Systems 117
Extra 3 it 11.541 V 22000 5/6 3606 211 212 211 EUTELSAT 12
FASHION TV/F MEN frz 12.207 H 27500 3/4 17/18 1297/1313 1298/1314 1302/1313 RRSat 76
FREE SEX SAT/GALAXY EROTIC TV/EURO 6 div 11.013 H 27500 3/4 60/28/61 352/296/353 608/552/609 352/296/353 RRSat 125
FULL X4 Free eng 12.577 H 27500 3/4 8106 1206 1306 1206 EUTELSAT 93
GAY.TV it 12.111 V 27500 3/4 721 351 352 351 Telespazio 70
GBR it 11.178 H 27500 3/4 4921 710 711 710 Telespazio 133
Geo TV urdu 10.722 H 29895 3/4 4620 1008 1308 1008 BT-CONVERGENCE 111
GOD TV/Galaxy Nepal TV eng/nepal 10.971 H 27500 3/4 15/6 277/262 533/518 277/262 RRSat 123
Gospel Channel/Islamic Marriage Channel eng 11.013 H 27500 3/4 2/64 258/356 514/612 258/356 RRSat 125
Gulli (6.30-22.30 Uhr)/Holy God frz/tamil 12.245 H 27500 3/4 101/129 121/129 131/139 121/129 GlobeCast 78
Gunaz TV azerb 12.092 H 27500 3/4 8733 4690 4692 4690 TSA 69
HELLAS-HDTV (MPEG2/DVB-S) griech 11.642 H 27500 3/4 2200 2201 2211 2201 Scopus Network 157
Hope Channel/Hope Channel 2 eng 12.577 H 27500 3/4 8107/08 1207 1317/1337 1207 EUTELSAT 93
Holiday in Greece griech 11.585 V 27500 3/4 13503 1403 1494 1403 GCE 154
HOT CHILI TV it 12.360 H 27500 3/4 14015 4151 4152 4151 Scopus Network 83
HSE it 12.713 V 27500 3/4 4326 2569 2570 2569 SkyItalia 100
ICC TV farsi 11.117 V 27500 3/4 14608 6701 6711 6701 Globecast UK 115
Il Denaro TV span 12.673 V 27500 3/4 4215 305 306 305 Telespazio 98
INFINITY arab 11.747 H 27500 3/4 9512 121 122 121 DiviCom Customer 51
INSPIRATION/JCTV eng 11.565 H 27500 3/4 811/805 8011/8005 8111/8105 8011/8005 GCE 153
IPN TV farsi 11.727 V 27500 3/4 13780 2781 2782 2780 BT 50
IQRAA - ARABESQUE arab 12.015 H 27500 3/4 474 520 730 136 ART 65
Iran Music/Italiamia farsi/it 11.604 H 27500 5/6 602/604 1065/1050 1066/1051 1065/1050 Deutsche Telekom 155
IRAN TV farsi 11.117 V 27500 3/4 14603 6201 6211 6201 Globecast UK 115
IRIB1 ENG/IRIB2 ENG/IRINN eng 12.436 H 27500 3/4 7902/04/05 160/61/64 81/83/88 160/61/64 IRIB 87
Ishtar TV arab 11.541 V 22000 5/6 3611 321 320 321 EUTELSAT 12
ISLAM TV arab 11.585 V 27500 3/4 13505 1351 1352 2307 BSkyB 154
IT NEL MONDO it 11.178 H 27500 3/4 4916 240 241 240 Telespazio 133
Italia 1 it 11.919 V 27500 2/3 1 512 650 8190 Mediaset 60
ITALIA CHANNEL it 11.623 V 27500 3/4 10706 222 242 222 GLOBECAST 156
Italian Music it 12.303 V 27500 3/4 3222 1232 1233 1232 HRT-Zagreb 80
ITALIASAT/MCTLUX (tagsüber SCT Promo) it 12.092 H 27500 3/4 8706 4520 4521 4520 TSA 69
Italia.TV Ch/JGLESIA MME it/span 11.200 V 27500 5/6 4728/4733 378/413 376/414 378/413 T-Systems/MTI 134
ITALY & ITALY/LIBERA it 11.296 H 27500 3/4 8403/8420 170/650 171/651 170/650 Telespazio 6
ITV pol 11.488 H 27500 3/4 5109 168 112 168 CYFRA+ 15
Jolly Sat it/kurd 11.541 V 22000 5/6 3604 230 231 230 EUTELSAT 12
JORDAN/Kuwait/Libya arab 12.654 H 27500 3/4 40/4/5 4060/1460/1560 4020/1420/1520 4060/1460/1560 ARABSAT 97
JSTV 1 jap 12.596 V 27500 3/4 8213 2000 2001/2002 2000 GlobeCast Paris 94
K+ russ 11.623 V 27500 3/4 10713 261 271 131 Globecast 156
KAIRALI TV kerala 12.245 H 27500 3/4 111 201 211 201 GlobeCast Paris 77
Khaber TV (CaspioNet) kasach 12.149 V 27500 3/4 7220 160 l/161 159 Antenna Hungaria 72
Kiss TV/mp3shop.tv Musik 11.604 H 27500 5/6 616/613 1090/1075 1091/1076 1090/1075 Deutsche Telekom 155
KTO frz 12.596 V 27500 3/4 8202 161 84 161 GlobeCast 94
Kurdistan TV kurd 11.137 H 27500 3/4 7326 3526 3646 3526 BT Broadcast 131
KURDsat kurd 12.207 H 27500 3/4 116 1151 1152 1156 RRSat 76
LA 9/julie/Lazio Channel it 11.296 H 27500 3/4 8418/16/06 630/440/360 631/441/361 630/440/360 Telespazio 6
La Locale (17 - 20 Uhr) frz 11.727 V 27500 3/4 13710 2711 2712 2710 bt 50
LibertyTV FR/NL frz/holl 12.577 H 27500 3/4 8109(139 1209/1239 1309/1339 1209/1239 EUTELSAT 93
LIDER TV AZE/MARE TV azerb/it 12.149 V 27500 3/4 7222/7224 192/224 193/225 191/224 Antenna Hungaria 72
LiveInput (Tele Padre Rio) it 12.558 V 27500 3/4 10177 6404 6405 6404 Harmonic 92
Love World/MELLI TV farsi 11.785 H 27500 3/4 13302/13513 2832/1431 2833/1432 2832/1431 Harmonic 53
Luxe TV SD frz 12.692 H 27500 3/4 525 177 T1/148 177 AB SAT 99
m2 (Magyar TV2) ung 12.145 H 3333 3/4 1 100 101 100 DEFAULT PROVIDER 1
Made In Italy/Magic TV it 11.200 V 27500 3/4 4719/4723 1000/408 1001/409 1000/408 Telespazio 133
MANGO 24 pol 11.393 V 27500 3/4 4316 517 700 133 MANGO 10
MBC Maghreb Al-Arabi. arab 11.747 H 27500 3/4 9515 516 682 516 SamaCom 51
Mediatel it 10.949 V 27500 3/4 7401 5001 5011 5001 DEFAULT PROVIDER 122
MEDIOLANUM it 12.539 H 27500 3/4 8987 1131 1132 1131 SKYGATE 91
Mediterraneo Sat it 12.111 V 27495 3/4 718 320 321 320 Telespazio 70
Mediterraneo Sat 2/Napoli Mia it 11.296 H 27500 3/4 8408/8407 512/400 768/401 512/400 Telespazio 6
Météo Express frz 10.910 V 27500 3/4 5800 5820 5830 5820 OpenMux 120
MEZOPOTAMIA kurd 12.475 H 27500 3/4 10614 711 712 711 BELGACOM 89
MI-TV farsi 11.054 H 27495 5/6 8025 57 58 57 T-Systems/DCTV 127
MKTV sat serb 12.322 H 27500 3/4 7601 7601 7602 7601 EUTELSAT 81
Mlive farsi 12.360 H 27500 3/4 14030 4301 4302 4301 GCE 83
Mohabat TV/Prophetic TV farsi/eng 11.117 V 27500 3/4 14615/14611 7401/7001 7411/7011 7401/7001 Globecast UK 115
MTA INTL urdu 10.722 H 29900 3/4 4604 1004 T1/1204 1004 BT-CONVERGENCE 1 111
MTV Austria dt/eng 11.074 V 27500 3/4 10 169 116 169 MTV Networks 2
Music Box Italia it 12.207 H 27500 3/4 16 4097 4098 4102 RRSat 76
Music Box Russia/MRTV russ/burm 10.971 H 27500 3/4 3/8 259/264 515/520 259/264 RRSat 123
NAPOLI INT. it 12.303 V 27500 3/4 3210 240 241 240 HRT-Zagreb 80
Napoli Nova/Nostradamus it 11.178 H 27500 3/4 4906 225/220 226/221 225/220 Telespazio 133
NEJAT TV farsi 11.565 H 27500 3/4 809 8009 8109 8009 GCE 153
Nepali TV nepali 11.828 V 27500 3/4 13725 2851 2852 2850 BT Broadcast Service 50
Nessuno TV it 12.149 V 27500 3/4 7223 208 209 208 Antenna Hungaria 72
NETH SRI LANKA/ODEON SAT singh/it 11.200 V 27500 5/6 4708/4720 916/424 917/425 916/427 T-Systems/MTI 134
NEW TELEVISION (Arte IN) it 11.178 H 27500 3/4 4920 700 701 700 Telespazio 133
Nile TV International eng/arab/frz 12.539 H 27500 3/4 8992 1181 1182 1180 ERTU 91
Noello Sat it 11.541 V 22000 5/6 3632 3501 3502 3501 M-Three satcom 12
Noursat arab 10.949 V 27500 3/4 7402 5101 5111 5101 Globecast UK 122
NRJ 12/NRJ 12 HQ frz 11.585 V 27500 3/4 13519/13520 1491 1492 1491 Globecast 154
NT1 frz 11.680 H 27500 3/4 209 168 112 168 AB SAT 159
NTD TV/Suroyo tv chin/aram 10.971 H 27500 3/4 13/2 275/258 531/514 275/258 PRVDR 123
OASI.TV it 12.303 V 27500 3/4 8320 248 247 248 HRT-Zagreb 80
OCCA HB6/93 (Zalea TV) kurd 12.577 H 27500 3/4 8104 1204 T1/1304 1203 EUTELSAT 93
Olisat TV Market/TR2 Sat (Tele Roma 2 Sat) span/it 12.265 V 27500 3/4 3106/3107 610/710 620/720 610/710 T-Systems 78
Oman arab 12.654 H 27500 3/4 7 1760 1720 1760 DEFAULT PROVIDER 97
OMID E IRAN/PEN TV farsi/it 11.117 V 27500 3/4 14606/14602 6501/6101 6511/6101 6501/6101 Globecast UK 115
PASOK griech 12.284 H 27500 3/4 3905 514 670 128 OTE 81

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 51

046_Frequenztabellen_11_12.indd 51 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | Eutelsat Hotbird 13º Ost
frequenzen | free-tv, free-radio hotbird

Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
Pentagon Channel eng 11.096 H 27994 3/4 8 810 800 810 AFN Europe Hotbird 113
PEOPLE TV-RETE 7/PLAY TV ITALIA it 11.200 V 27500 5/6 4731/4730 400/394 404/395 400/394 T-Systems/MTI 134
PLANET (Italia) it 11.541 V 22000 5/6 3603 205 206 205 EUTELSAT 12
Pleasure TV mehrsp 12.303 V 27500 3/4 3214 225 226 225 HRT-Zagreb 80
PMC (Persian Music Channel) pers 11.747 H 27500 3/4 9508 67 46 67 DiviCom Customer 51
PODROZE TV pol 11.585 V 27500 3/4 13516 1461 1462 1461 Net 3 154
Polonia 1 pol 11.488 H 27500 3/4 5103 162 88 162 CYFRA+ 15
Polsat Zdrowie i Uroda/PULS pol 11.158 V 27500 3/4 13106/13107 337/353 338/354 337/353 CYFRA+ 132
PrimaTv it 11.373 H 27500 2/3 19 530 830 35 TANDBERG 9
PTV arab 12.539 H 27500 3/4 8927 5636 5637 5636 TandbergTV 91
Puglia Channel/Radio Radio TV it 12.111 V 27500 3/4 781/717 412/310 413/311 412/310 Telespazio 70
Punto Sat/Radio Italia TV/Rete Oro it 11.296 H 27500 3/4 8414/11/05 390/639/350 391/640/351 390/639/350 Telespazio 6
Qatar arab 12.654 H 27500 3/4 2 1260 1220 1260 DEFAULT PROVIDER 97
QURAN TV arab 11.013 H 27500 3/4 65 357 613 357 RRSat 125
RAI1/RAI2/RAI3 it 11.766 V 27500 2/3 3401/02/03 512/513/514 650/651/652 512/513/514 RAI 52
Rai Edu/RaiDoc (18.30-22 Uhr CET RaiFutura) it 11.804 V 27500 2/3 3307 514/522 652/663 514/522 RAI 54
RaiMed/RaiUtile it 11.766 V 27500 2/3 3404(3410 515/523 653/604 8190/523 RAI 52
RAISportSat/NettunoSAT1/SAT2/RAINotizie24 it 11.804 V 27500 2/3 3305/08/06/01 512/19/13/16 650/57/51/54 512/19/13/16 RAI 54
Real Madrid TV eng 11.785 H 27495 3/4 5025 2570 2571 2570 Harmonic 53
Retecapri it 11.013 H 27500 3/4 6 262 518 262 Telespazio 6
Retequattro it 11.919 V 27500 2/3 3 514 670 8190 Mediaset 60
RIT-TV (Rede Internacional TV) span 12.322 H 27500 3/4 1 33 34 33 EUTELSAT 81
ROJ TV (13-22 Uhr)/RTS SAT kurd 11.585 V 27500 3/4 13502/13501 1321/1311 1322/1313 8190/34 GCE 154
Rojhelat kurd 12.207 H 27500 3/4 52 5021 5034 5021 PRVDR 76
ROMA SAT it 11.200 V 27500 5/6 4732 405 406 405 T-Systems/MTI 134
Roma Uno/RTB/RTB Int. it 11.137 H 27500 3/4 7323/30/32 3523/30/32 3643/50/72 3523/30/32 BT Broadcast Service 131
RTL Television dt 11.054 H 27495 5/6 8001 160 80 160 RTL 127
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

RTL 2 CH dt 11.604 H 27500 5/6 609 175 176 175 T-Systems 155
RTPi port 10.722 H 29895 3/4 4603 1003 1203 1003 BT-CONVERGENCE 1 111
RTR (Planeta) russ 11.033 V 27500 3/4 1708 820 830 820 T-Systems/MTI 126
RTR Sport (Planeta Sport) russ 12.596 V 27500 3/4 8201 80 81 80 GlobeCast 94
RTV MONTENEGRO /SAT 7 serb/arab 12.380 V 27500 3/4 3006/3003 3026/3023 3036/3033 3026/128 GlobeCast 84
Russia Today eng 10.971 H 27500 3/4 14 276 532 276 RRSat 123
S24 it 11.296 H 27500 3/4 8419 535 536 535 Telespazio 6
S24 TV/SEXY CHANNEL span 12.303 V 27500 3/4 3231/3216 1234/500 1235/515 1234/500 OIV Zagreb 80
SAHAR farsi 12.436 H 27500 3/4 7911 163 86 163 IRIB 163
Sama Dubai arab 11.747 H 27500 3/4 9503 4642 4643 4642 SAMACOM 51
SAT 8/SAT 9/Telenord it 11.200 H 27500 3/4 4724/05/02 411/278/271 447/279/272 411/278/271 Telespazio 133
SAT2000 it 11.804 V 27500 2/3 3309 518 656 518 RAI 54
Saudi 1 arab 12.654 H 27500 3/4 3 1360 1320 1360 DEFAULT PROVIDER 97
Sensuality it 12.111 V 27500 3/4 780 410 411 410 Telespazio 70
SEXY ITALY TV it 12.360 H 27500 3/4 14016 4161 4162 4161 Tadiran Scopus 83
Sexysat 2 frz 12.245 H 27500 3/4 108 128 138 8190 SEXYSAT 78
SFi dt 12.398 H 27500 3/4 911 167 102 167 SRG SSR idee suisse 85
Sharjah arab 12.654 H 27500 3/4 1 1160 1120 1160 DEFAULT PROVIDER 97
SHARQIYA arab 11.747 H 27500 3/4 9510 77 113 77 DiviCom Customer 51
shop (Home Shopping Europe) it 10.992 V 27500 3/4 8545 522 750 8190 Stream 124
SKY HD in arrivo/SKY Mond. HD it 11.355 V 27500 3/4 14569/65 2614 2615 2614 SkyItalia 8H
Sicilia International it 11.727 V 27500 3/4 13790 2791 2792 2791 BT Broadcast Service 50
SLO-TV1/SLO-TV2/TV SLJEME slow/kroat 12.303 V 27500 3/4 3201/02/13 200/203/1248 201/204/1249 200/203/1248 RTV Slovenija 80
Smile of a Child eng 11.565 H 27500 3/4 808 8008 8108 8008 GCE 153
SPIRIT CHANNEL eng/arab 11.585 V 27500 3/4 13518 1481 1482 1481 GlobeCast Spain 154
Sportitalia it 12.418 V 27500 3/4 11726 169 438 160 SkyItalia 86
starMarket it 11.137 H 27500 3/4 7331 3531 3651 3531 BT Broadcast Service 131
STARSAT/SiXtYNinE/TLC SAT (ORLER, TelePadania) it 11.200 V 27500 5/6 4726/26/25 397/368/421 398/381/422 397/368/421 T-Systems/MTI 134
Stream1 it 11.842 V 27500 3/4 3504 512 650 8190 Stream 56
Studio Europa it 11.178 H 27500 3/4 4915 231 232 231 Telespazio 133
Sudan arab 12.654 H 27500 3/4 6 1660 1620 1660 DEFAULT PROVIDER 97
Sun KTV/Tapesh 2 hindi/farsi 10.949 V 27500 3/4 7450/7462 5901/7101 5911/7111 5901/7101 Globecast NE 122
Super RTL CH dt 11.604 H 27500 5/6 610 180 181 180 T-Systems 155
Supreme Master TV eng/dt 10.853 H 27500 3/4 8604 32 34 32 T-Systems 117
Syria Satellite Channel arab 12.380 V 27500 3/4 3002 3002 3032 3022 GlobeCast Paris 84
Tapesh/Salaam TV farsi 11.117 V 27500 3/4 14605/14610 6401/6901 6411/6911 6401/6901 Globecast UK 115
Tapesh 3 arab 12.360 H 27500 3/4 14021 4211 4212 4211 GCE 83
Taxi Channel/TeleTirreno it 11.541 V 22000 5/6 3620/3627 517/328 518/329 517/328 EUTELSAT 12
TBN EURO/SPAIN/ITALY/RUSSIA eng/sp/it/russ 11.565 H 27500 3/4 801-803/807 8001-03/07 8101-03/07 8001-03/07 GCE 153
TCT (World) eng 12.207 H 27500 3/4 114 3585 3586 3550 PRVDR 76
Tel Sell Homeshopping (Miracle Channel) eng 11.642 H 27500 3/4 7 1760 T1/1720 1760 DEFAULT PROVIDER 157
Tele5 pol 11.488 H 27500 3/4 5102 161 84 161 CYFRA+ 15
Tele A it 11.604 H 27000 5/6 603 1060 1061 1060 Deutsche Telekom 155
Telecolore/tele6.tv it 11.013 H 27500 3/4 3/62 259/354 518/610 259/354 RRSat 125
Telefortune/TRSP (Tele Radio San Pietro) it 11.127 V 27500 3/4 13720/13705 2721/2903 2722/2904 2721/2903 BT Broadcast Service 50
Telegenova it 11.623 V 27500 3/4 10708 228 248 228 Scopus Network 156
Telelombardia it 11.241 V 27500 3/4 13806 121 122 121 M-Three satcom 2
Telemarket/TV Moda it 11.178 H 27500 3/4 4927/4908 770/639 771/640 770/639 Telespazio 133
Telemarket 2 it 12.111 V 27500 3/4 716 329 328 329 Telespazio 70
Telemodena Sat/Ulisse (Sexxo) it 11.296 H 27500 3/4 8415/8410 410/370 411/371 410/370 Telespazio 6
Telenova/The Word Network/Tre 3 Channel it/eng 10.971 H 27500 3/4 12/5/11 274/261/273 530/517/529 274/261/273 RRSat 123
TELESUD frz 12.577 H 27500 3/4 8104 1204 1304 1204 EUTELSAT 93
TELIF frz 12.245 H 27500 3/4 107 127 137 127 GlobeCast 78
TERRA NOVA/TISHK TV (18-20 Uhr) dt/kurd 12.692 H 27500 3/4 502/524 161/174 84/136 161/173 AB SAT 99
Thai Global Network thai 12.207 H 27500 3/4 81 1281 1282 1286 PRVDR 76
TIZIANA SAT/..Tiziana Sat 2 it 11.411 H 27500 5/6 14208/14209 2926/2901 2927/2902 2926/2901 Telekom Srbija 11A
Toscana channel/TV7 LOMBARDIA it 11.541 V 22000 5/6 3622/3602 521/202 522/203 521/202 EUTELSAT 12
TR2 Sat (Tele Roma 2 Sat) it 12.265 V 27500 3/4 3107 710 720 710 T-Systems 78
TRT INT/TR CHANNEL/Wind int. tv türk/eng 10.971 H 27500 3/4 1/24/16 257/292/278 513/548/534 1537/292/278 RRSat 123
tv.nrw dt 11.604 H 27500 5/6 603 111 112 111 T-Systems 155
TV5MONDE FBS/TV5MONDE EUROPE frz 11.137 H 27500 3/4 7321/7322 3521/3522 3641/3642 3521/3522 BT Broadcast 131
TV 7 Tunis/TV Pika arab/frz/slow 12.149 V 27500 3/4 7202/192 112/193 113/192 112/192 Antenna Hungaria 72
TV 8 Mt Blanc frz 11.241 V 27500 3/4 13808 3011 3012 3011 TV8 Mt Blanc 2
TV BIZNES/4fun.tv pol 10.719 V 27500 3/4 4401/4404 80/163 180/92 160/163 CYFRA+ 110
TV CHILE/TVA Vicenza span/it 11.304 H 27500 3/4 8403/8413 310/380 256/381 310/380 Telespazio 6
TV K-C kroat 12.303 V 27500 3/4 3203 206 207 206 RTV Slovenija 80
TV POLONIA/TVP Kultura pol 11.488 H 27500 3/4 5101/5113 160/172 80/128 160/172 CYFRA+ 15
TV ROMANIA rum 11.623 V 27500 3/4 10707 227 247 227 Globecast Paris 156
TVE INTERNACIONAL (Europe/Asia-Africa) span 11.785 H 27500 3/4 3501/3503 3521/3553 3522/3554 3521/3553 TVE 53
TVM INTER/TVM INTER+L (RTM 1 Europe) arab/frz 12.673 V 27500 3/4 4205/2 1026/35 1027/36 1025/34 RTM 98
TVN Gra pol 11.393 V 27500 3/4 4321 522 750 146 CYFRA+ 10

52 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 52 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | Eutelsat Hotbird 13º Ost

frequenzen | free-radio hotbird


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
UNOSAT it 12.111 V 27500 3/4 703 282 305 282 Telespazio 70
Varese Sat/VENETO FREE CH. it/span 11.200 H 27500 5/6 4707/4743 515/907 516/908 515/907 Telespazio 133
VenetoSat it 10.971 H 27500 3/4 10 272 528 272 RRSat 123
Venice Channel it 11.541 V 27500 3/4 3607 209 210 209 EUTELSAT 12
Videolook it 11.137 H 27500 3/4 7325 3525 3625 3525 BT Broadcast Service 131
VIP.TV (Grandhotelcasino.com/Words of Peace it/indon 11.785 H 27495 3/4 5024/8719 2560/4416 2561/4428 2560/4416 Harmonic/TSA 53
VIVA Polska pol 11.074 V 27500 3/4 5 164 96 164 MTV Networks 2
VOX CH dt 11.054 H 27500 5/6 8002 500 501 500 T-Systems 127
VTV4 viet/eng 12.207 H 27500 3/4 50 2817 2818 3073 PRVDR 76
WORLD FASHION CHANNEL frz 11.242 V 27500 3/4 13811 308 256 308 WORLD FASHION 2
Xstream it 12.475 H 27500 3/4 10602 551 552 551 T-Systems/MTI 89
Zagros Tv kurd 11.727 V 27500 3/4 13700 2701 2702 2700 BT Broadcast Service 50
Zawjati.tv Musik 11.013 H 27500 3/4 63 355 611 355 RRsat 125
ZDF dt 11.054 H 27500 5/6 8011 570 571 570 T-Systems 127
Zee Cinema/Zee TV hindi 12.475 H 27500 3/4 10624/10604 915/910 916/911 915/910 BSkyB/GlobeCast 89

Free-Radio digital | Eutelsat Hotbird 13º Ost


Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
2 RADIO mehrsp 12436,00 H 27500 3/4 7930 8191 98 162 IRIB 87
Aden Radio mehrsp 12379,00 V 27500 3/4 3092 8191 3042 3042 Globecast Paris 84
AfghanSW pash 12596,00 V 27500 3/4 8231 8191 2021 2021 WRN 94
AFN Eagle The Bavaria eng 11096,00 H 27994 3/4 8 810 T2/802 810 AFN Europe Hotbird 129
ALOUETTE frz 10872,00 V 27500 3/4 3208 8191 3238 3238 TPS 118
AMITIE 74 frz 12475,12 H 27500 3/4 10613 8191 931 931 Belgacom 89
ANNI 60 it 12110,62 V 27500 3/4 738 8191 48 48 Telespazio 7ß
ARTE Radio.com frz 11623,00 V 27500 3/4 10714 8191 232 232 Globecast 156
AWR Radio 128KBit mehrsp 12596,12 V 27500 3/4 8236 8191 2031 2031 WRN 94
BANDIAGARA OUTLIST Musik 10910,00 V 27500 3/4 4000 8191 4030 4030 OpenMux 120
BBC WS English/Persian/Russian/Serbian eng/farsi/russ 11727,00 V 27500 3/4 13907/43/48 8191 6662/7022/72 430/7022/72 BT Broadcast Service 50
BH Radio 1 serb 12558,00 V 27500 3/4 9353 8191 2570 2570 STN Ltd 92
Bingo Radio serb 11013,00 H 27500 3(4 38 8191 569 259 PRVDR 125
BLUSAT 2000 (Radio InBlu) it 11803,87 V 27500 2/3 3316 8191 677 677 RAI 54
Bulgaria Radio (Radio Horizont) bulg 12538,62 H 27500 3/4 8828 8191 4615 4615 BNR 91
CAPODISTRIA it 12302,50 V 27500 3/4 3215 8191 254 254 RTVS 80
Chaine 1/Chaine 2/Chaine 3 arab/kaby/frz 12539,00 H 27500 3/4 8812/13/14 8191 4443/45/47 4444/37/39 TDA 91
Chérie FM frz 11565,00 V 27500 3/4 13524 8191 1624 168 GlobeCast 154
Christian Voice (Voice Internat.) eng 12207,00 H 27500 3/4 71 8191 3844 3844 RRSat 76
DALMATIA kroat 12520,00 V 27500 3/4 8341 8191 55 55 OIV Zagreb 90
DAN TAMIL ALAI tamil 12692,12 H 27500 3/4 526 8191 141 141 AB SAT 99
DENGE RADIO kurd 12475,12 H 27500 3/4 10606 8191 703 703 BELGACOM 89
DES IDÈES frz 11661,00 V 27500 3/4 5300 8191 5330 5330 OpenMux 158
D.G. KURD/Nawa Kurd Radio kurd 10971,00 H 27500 3/4 30/31 8191 560/561 264/262 RRSat 123
DISCORADIO it 12110,62 V 27500 3/4 744 8191 54 54 Telespazio 70
Doina-Vlaski Raj serb 11241,00 V 27500 3/4 13818 8191 136 136 NTH AG 2
DW01-DW06 dt 11603,52 H 27500 5/6 3510-60 8191 2010-60 128 T-Systems 155
DW08/DW09/DW-M mehrsp 11603,52 H 27500 5/6 3580/90/3650 8191 2080/90/2150 128 T-Systems 155
Ecoradio it 12149,24 V 27500 3/4 7216 8191 260 261 Antenna Hungaria 72
ETBC Tamil tamil 10722,00 H 29895 3/4 4615 8191 1209 1209 BT-CONVERGENCE 1 111
European Radio for Belarus russ 11013,00 H 27500 3/4 36 8191 566 258 RRSat 125
Europe 1/Europe 2 frz 10872,00 V 27500 3/4 3101-02 8191 3131-32 3131-32 TPS 118
Eviva Radio schwyz 12475,12 H 27500 3/4 10652 8191 501 501 Belgacom 89
Family Europe/Family Int 1/Family Int 2 eng 12596,00 V 27500 3/4 8221/33/34 8191 2113/2025/27 2113/2025/27 WRN 94
Farda Radio 306 farsi 12226,00 V 27500 3/4 306 8191 4930 4930 DEFAULT PROVIDER 88
FBN eng 12207,00 H 27500 3/4 73 8191 1061 1062 RRSat 76
FD auditorium it 11803,87 V 27500 2/3 3315 8191 665 665 RAI 54
FD leggera it 11765,50 V 27500 2/3 3314 8191 673 673 RAI 52
FIL HD eng 10872,00 V 27500 3/4 4105 8191 4135 4135 OpenMux 118
France bleu Ile de France/France Vicace frz 10758,00 V 27500 3/4 3507/3502 8191 3537/3532 3537/3532 OpenMux 112
France Culture/France Musiques/FIP frz 10910,00 V 27500 3/4 3506/01/03 8191 3536/31/33 3536/31/33 TPS 120
Gammaradio/KISS KISS RADIO it 11541,00 V 22000 5/6 3635/3638 8191 3508/3514 3508/3514 M-Three satcom 12
GBTS 1 (20 Uhr R.China Int, dt.) mehrsp 12596,12 V 27500 3/4 8229 8191 2130 2130 WRN 94
Glas Drine BiH/ILO Romano Radio serb 10971,00 H 27500 3/4 38/25 8191 568/549 272/290 RRSat 123
Global Radio it 11200,00 V 27500 5/6 4701 8191 360 1297 T-Systems/MTI 134
GR Parlam. it 11803,87 V 27500 2/3 3317 8191 664 664 RAI 54
GRAND serb 12245,00 H 27500 3/4 185 8191 295 295 Globecast 78
HITWEST eng 10872,00 V 27500 3/4 3304 8191 3334 3334 TPS 118
Holiday FM/IBC Tamil Radio eng/tamil 12596,12 V 27500 3/4 8232/8225 8191 2023/2122 2023/2120 WRN 94
HRT-HR1/HRT-HR2/HRT-HR3 kroat 12519,50 V 27500 3/4 8305-07 8191 150-152 150-152 OIV Zagreb 90
In direct Romania (Actualitate) rum 11623,37 V 27500 3/4 10751 8191 266 266 T-Systems/MTI 156
Int‘l Tamil Radio/London Tamil Radio tamil 11013,00 H 27500 3/4 44/35 8191 580/565 274/258 RRSat 125
Isoradio it 11803,87 V 27500 2/3 3318 8191 661 661 RAI 54
Israel 2000 hebr 12245,00 H 27500 3/4 183 8191 293 293 DEFAULT PROVIDER 78
Jedynka - PR (Polski Radio BIS) pol 12284,00 H 27500 3/4 10537 8191 771 771 Cyfrowy Polsat 79
Kiss Kiss Radio serb 11938,00 H 27500 3/4 7152 8191 7561 7561 NetMed 61
KISS Radio/KISS ROMANIA serb 11242,00 V 27500 3/4 12823/824 8191 144/146 144/146 NTH 2
KISS Plus Radio Wien (ROMA) serb 12207,00 H 27500 3/4 70/67 8191 3843 3846 RRSat 76
Kossuth ung 12149,24 V 27500 3/4 7211 8191 99 99 Antenna Hungaria 72
Le Mouv frz 10910,00 V 27500 3/4 3508 8191 3538 3538 TPS 120
LIBRE 1 (RNE Radio 4) span 11784,50 H 27495 3/4 3586 8191 3563 3561 TVE 53
Life Gate/Millenium Radio it 11541,00 V 22000 5/6 3641/3639 8191 3520/3516 3520/3516 M-Three satcom 12
Lijepe nasa (LINA)/MB Radio Paris serb 11241,00 V 27500 3/4 13827/826 8191 233/231 233/231 NTH 2
Makedonsko Radio serb 12322,00 H 27500 3/4 7602 8191 7603 7604 EUTELSAT 81
McDonalds it 11200,00 V 27500 5/6 4737 8191 434 428 T-Systems/MTI 134
MEDIASERVIS (Obiteljskik R., 18-7 Uhr) kroat 12520,00 V 27500 3/4 8320 8191 56 56 OIV Zagreb 90
MEDIA TROPICAL frz 11034,00 V 27500 3/4 3303 8191 3333 3333 OpenMux 126
MegaRadio serb 11013,00 H 27500 3/4 37 8191 567 274 RRSat 125
Narodni radio kroat 12519,50 V 27500 3/4 8330 8191 69 69 OIV Zagreb 90
NET 105,8 griech 11642,00 H 27500 3/4 2100 2101 l/2112 128 Service Provider 157
Nostalgie/NRJ frz 11565,00 V 27500 3/4 13523/21 8191 1623/1612 168 GlobeCast 154
Notturno italiano it 11765,50 V 27500 2/3 3319 8191 667 667 RAI 52
NPR eng 10722,00 H 29895 3/4 4614 8191 1208 1208 BT-CONVERGENCE 1 111
OGNJISCE SI kroat 12303,00 V 27500 3/4 3217 8191 255 255 RTVS RA 80
OTVORENI it 12519,50 V 27500 3/4 8319 8191 107 107 OIV Zagreb 90
Overcomer Radio/Music Box Radio eng/it 12207,00 H 27500 3/4 66/75 8191 2100/4176 1281/4097 PRVDR/RRsat 76
Overseas (R. Cairo Int.) mehrsp 12538,62 H 27500 3/4 8995 8191 1190 1184 ERTU 91
PEIRAIKI EKKLISIA griech 11242,00 V 27500 3/4 13815 8191 744 900 OTE 2

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 53

046_Frequenztabellen_11_12.indd 53 19.09.2006, 13:12


Free-Radio digital, Eutelsat Hotbird 13º Ost
frequenzen | free-radio hotbird

Kennung Sprache Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID Anbieter TP
Petofi mehrsp 12149,24 V 27500 3/4 7212 8191 100 100 Antenna Hungaria 72
PF1/PF2/PF3/PF4 mehrsp 11603,52 H 27500 5/6 3610-3640 8191 2110-2140 129 T-Systems 155
PLAY Radio/R.BuonConsiglio/R.S.F. inBlu it 11541,00 V 22000 5/6 3633/36/40 8191 3504/10/18 3504/10/18 M-Three satcom 12
Populare it 12110,62 V 27500 3/4 743 8191 53 53 Telespazio 70
P.O.S. Kaufhausradio dt 10853,00 H 27500 3/4 n.n. 8191 6729-6739 0 T-Systems 117
R.jamawar_KSDP kurd 10971,00 H 27500 3/4 39 8191 569 274 RRSat 123
R. Kurdistan/Radio Capri kurd/it 11013,00 H 27500 3/4 48/45 8191 584/581 259/273 RRSat 125
Radio2 Mono/Radio3 Mono it 10992,00 V 27500 2/3 8555/8556 8191 55/56 55/56 RAI 124
RADIO 1/RADIO 3 span 11784,50 H 27500 3/4 3581/3583 8191 3523/3539 3521/3539 TVE 53
Radio 4/Radio 5 (RNE Radio 5 Todo Noticias) span 11784,50 H 27500 3/4 3584 8191 3547 3545/3547 TVE 53
Radio 6 it 12149,00 V 27500 3/4 7215 8191 259 259 Antenna Hungaria 72
RADIO 74 eng 12475,12 H 27500 3/4 10612 8191 921 921 Belgacom 89
RADIO A1 (R. Renac. Ant1) port 10722,00 H 29895 3/4 4635 8191 1235 129 BT-CONVERGENCE 1 111
Radio Adjara georg 10949,00 V 27500 3/4 7405 5401 T2/5412 5401 Globecast NE 122
Radio AzzurraItalia/Radio SpazioAperto it 11200,00 V 27500 5/6 4754/4753 8191 290/259 1297 T-Systems/MTI 134
Radio Beograd 1 serb 11585,00 V 27500 3/4 13501 1311 1313 34 Tadiran Scopus 153
RADIO BERBERE berb 11034,00 V 27500 3/4 1731 8191 1131 1131 BR Broadcast Service 125
Radio Citta Futura it 12149,24 V 27500 3/4 7213 8191 257 257 Antenna Hungaria 72
RADIO CLASICA span 11784,50 H 27500 3/4 3582 8191 3531 3531 TVE 53
RADIO CLASSICA it 11623,37 V 27500 3/4 10753 8191 268 268 SkyMux 156
Radio Classique frz 10872,00 V 27500 3/4 3107 8191 3137 3137 TPS 118
Radio Cooky/Radio Di per Di it 11200,00 V 27500 5/6 4738/4736 8191 436/432 428/428 T-Systems/MTI 134
Radio Courtoisie frz 10910,25 V 27500 3/4 3305 8191 3335 3335 TPS 120
Radio Cuore Due/Radio P. Pio/Radio Torin Intl. it 11541,00 V 22000 5/6 3637/42/43 8191 3512/22/24 3512/22/24 M-Three satcom 12
Radio Dzungla/RADIO FLES serb 11241,00 V 27500 3/4 12829/13820 8191 237/239 237/239 NTH 2
Radio Eurospin it 12110,62 V 27500 3/4 749 8191 59 59 Telespazio 70
RADIO EXTERIOR span 11784,50 H 27500 3/4 3585 8191 3555 3553 TVE 53
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

RADIO FG frz 10795,00 V 27500 3/4 3306 8191 3336 3336 TPS 114
Radio Israel Int/Radio Italia de la Musica mehrsp 12207,00 H 27500 3/4 49/16 1057/4097 1060/4099 1062/4102 RRSat 76
Radio Italia/RADIO KOLBE-SAT/Radio Maria it 12110,62 V 27500 3/4 740/754/732 8191 50/64/42 50/64/42 Telespazio 70
Radio Lane/Radio Sma serb 11241,00 V 27500 3/4 13818/820 8191 136/140 136/140 Eutelsat 2
RADIO MARIJA kroat 12520,00 V 27500 3/4 8379 8191 4038 4038 OIV Zagreb 90
Radio Max/Radio Intesa it 11200,00 V 27500 5/6 4735/4742 8191 430/905 428/907 T-Systems/MTI 134
Radio MELEM (EX-YU)/Radio Romano Alav serb/bosn 10971,00 H 27500 3/4 37/26 8191 567/550 265/261 RRSat 123
Radio Montenegro serb 12379,25 V 27500 3/4 3088 8191 3538 3538 GlobeCast 84
RADIO OM Unica/Radio Speranza it 12110,62 V 27500 3/4 8554/750 8191 54/60 54/60 RAI 124
RADIO ONDA D‘URTO it 11200,00 V 27500 5/6 4712 8191 418 900 T-Systems/MTI 134
RADIO PADANIA/Radio Radicale it 12110,62 V 27500 3/4 760/761 8191 71/72 71/72 Telespazio 70
Radio PLUS/Radio Polonia/Radio Polonia Int. pol/mehrsp 12284,00 H 27500 3/4 10525/27/15 8191 775/73/73 775/73/69 D1070 79
Radio SAN/Radio THOLLON serb/frz 12379,25 V 27500 3/4 3096/3085 8191 3546/3535 3546/3535 GlobeCast 84
RADIO SI (Radio Slowenija International) slow 12302,50 V 27500 3/4 3208 8191 253 253 RTV Slovenija 80
Radio SvetPlus serb 11242,00 V 27500 3/4 13816 8191 131 131 NTH 2
Radio Tunisie Internat./Radio Tunisie Nat. mehrsp 12149,00 V 27500 3/4 7251/7250 8191 117/116 117&116 Antenna Hungaria 72
Radio Vaticana it 11803,87 V 27500 2/3 3320 8191 660 660 RAI 54
RADIO WEB ITALIA it 11242,00 V 27500 3/4 13807 8191 124 124 M3SAT 2
Radio Zagros kurd 11727,00 V 27500 3/4 13700 2701 T2/2703 2611 BT Broadcast Service 50
Radio Zainet/RadioBaby it 11200,00 V 27500 5/6 4740/4739 8191 442/437 397/1297 T-Systems/MTI 134
Radio ZET pol 12284,00 H 27500 3/4 10530 8191 770 770 Cyfrowy Polsat 79
RADIO ZETA/Reporter 1 it 12110,62 V 27500 3/4 756/739 8191 66/49 66/49 Telespazio 70
RADIOUNO/DUE/TRE it 11803,87 V 27500 2/3 3311/12/13 8191 670/71/72 670/71/72 RAI 54
RCF frz 12245,00 H 27500 3/4 184 8191 294 294 DEFAULT PROVIDER 78
RCI 1/RCI 2 (eng/frz/russ)/RCI 3 mehrsp 12596,12 V 27500 3/4 8223/22/20 8191 2118/15/11 2118/15/11 WRN 94
RD1 Radio ARMENIA arm 12577,00 H 27500 3/4 8136 8191 1336 1336 EUTELSAT 93
RDK DUHOK/Radio Bosanac kurd/serb 11013,00 H 27500 3/4 49/39 8191 585/569 258/259 RRSat 125
RDPi Radio port 10722,00 H 29895 3/4 4630 8191 1230 129 BT-CONVERGENCE 1 111
RDS (Radio Dimens.Suono It.) it 12379,25 V 27500 3/4 3081 8191 3531 3531 Globecast Paris 84
ReteSport/R. Tunesie Culture it/arab 12149,00 V 27500 3/4 7214/7218 8191 258/115 258/115 Antenna Hungaria 72
RFI frz 10910,25 V 27500 3/4 3207 8191 3237 3237 TPS 120
RIN Digital it 11541,00 V 22000 5/6 3634 8191 3506 3506 M-Three satcom 12
Rire&Chansons frz 11565,00 V 27500 3/4 13522 8191 1622 168 GlobeCast 154
RKC-KOPRIVNICA/Radio Banovina kroat 12519,50 V 27500 3/4 8331/8380 8191 506/4042 506/4042 OIV Zagreb 90
RMF MAXXX/RMF Classic pol 12284,00 H 27500 3/4 10543/532 8191 777/769 777/769 Cyfrowy Polsat 79
RNW-1/RNW-2 mehrsp 12302,50 V 27500 3/4 3224/25 8191 211/12 8190 RTV Slovenija 80
ROJAVA KURDISTAN kurd 12207,00 H 27500 3/4 68 8191 2113 3846 RRSat 76
Romania Musical (RRI Open R.) rum 11623,37 V 27500 3/4 10752 8191 267 267 T-Systems/MTI 156
R-Radio it 12110,62 V 27500 3/4 747 8191 57 57 Telespazio 70
RTE eng/gälisch 12596,12 V 27500 3/4 8224 8191 2120 2120 WRN 94
RTL frz 10872,00 V 27500 3/4 3105 8191 3135 3135 TPS 118
RTL 102,5 HC/ROCK/TEST/CLASSIC it 11623,37 V 27500 3/4 10754-57 8191 255-258 224 GlobeCast 156
RTV Vikom Radio serb 10971,00 H 27500 3/4 36 8191 566 261 RRSat 123
RVi 1/RVi 2 (Radio Vlaanderen Int.)/R101 mehrsp 12475,12 H 27500 3/4 10610/21/53 8191 901/903/516 901/903/516 Belgacom 89
SARASARI/QURAN/SEDAYE ASHNA mehrsp 12436,00 H 27500 3/4 7925/18/19 8191 89/89/94 164/67/60 IRIB 87
SatelRadio it 10992,00 V 27500 2/3 8553 8191 53 53 RAI 124
SLO-RA1-INF/RA2/RA3 slow 12302,50 V 27500 3/4 3204-06 8191 250-52 250-52 RTV Slovenija 80
SRG-DRS 1/2/3/Virus/Musigwaelle dt/schwyz 12398,40 H 27500 3/4 921-925 8191 211-215 211-215 Schweizer Radio 85
SRG-Rumantsch/La1ere/Couleur3/Espace2 rumant/frz 12398,40 H 27500 3/4 926-929 8191 216-219 216-219 Schweizer Radio 85
SSR-Rete Uno/Due/Tre it 12398,40 H 27500 3/4 931-933 8191 221-223 221-223 Radio della Svizzera 85
Stimme der Hoffnung dt 12577,00 H 27500 3/4 8107 1207 1337 1207 EUTELSAT 93
Sud Radio/Playin TV frz 10758,00 V 27500 3/4 3204/7500 8191 3234/7530 3234/7530 OpenMux 112
Swiss Classic/Swiss Pop/Swiss Jazz it 12398,40 H 27500 3/4 934-36 8191 224-226 224-226 Schweizer Radio 85
SWISS MUSIC RADIO/Reshet Bet schwyz/hebr 12207,00 H 27500 3/4 129/83 8191 2081/643 2081/1297 RRSat 76
TAMIL Radio (IBC Tamil Radio) tamil 12245,00 H 27500 3/4 181 8191 291 291 NetMed 78
Tamil Thaalam/The Zeph Report tamil/eng 11013,00 H 27500 3/4 43/42 8191 579/578 262/257 PRVDR 125
TBC/The Voice (UK) tamil/hindi 12596,00 V 27500 3/4 8227/8228 8191 2126/2128 2126/2128 WRN 94
TGN Radio (Bangkok R. 94FM) thai 12207,00 H 27500 3/4 82 8191 3074 3590 PRVDR 76
TOP TWO/Rock FM schwyz/it 12475,12 H 27500 3/4 10619/656 8191 991/518 991(518 BELGACOM 89
TREF Radio serb 11242,00 V 27500 3/4 13817 8191 132 132 NTH 2
Trito Programma griech 11642,00 H 27500 3/4 2100 2101 r/2112 128 Service Provider 157
Tròjka - PR (Polski Radio 3) pol 12284,00 H 27500 3/4 10535 8191 772 772 Cyfrowy Polsat 79
TRT FM/Tamil Thaalam FM türk/tamil 10971,00 H 27500 3/4 21/40 8191 545/576 262/273 PRVDR 123
TW Radio/Voice of People eng/mehrsp 12379,25 V 27500 3/4 3080/3086 8191 3530/3536 128/3536 Globecast 84
viaMontenapoleone/Vietnamese PR it/vietn 12110,62 V 27500 3/4 737/733 8191 47/43 47/43 Telespazio 70
VOICE OF CRO (Glas Hrvatske) mehrsp 12519,50 V 27500 3/4 8304 8191 153 153 OIV Zagreb 90
VOT Foreign/TSR Turkcze/TRT FM türk/mehrsp 10971,00 H 27500 3/4 19/20/21 8191 537/44/45 1537/258 RRSat 123
WRN Eng AAP/WRN Deutsch eng/dt 12596,12 V 27500 3/4 8230/8217 8191 2132/2105 2132/2105 WRN 94
WRN Mul AAP/WRN Events eng/mehrsp 12596,12 V 27500 3/4 8239/8241 8191 2037/2041 2037/2041 WRN 94
YLESAT 1/2 mehrsp 12596,12 V 27500 3/4 8237/8238 8191 2033/2035 2033/2035 WRN 94
YU PLANET BC serb 11241,00 V 27500 3/4 13828 8191 235 235 NTH 2

54 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 54 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | weitere Satelliten

frequenzen | free-tv weitere satelliten


Kennung Sprache Position Ø cm Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID
10 TV (yeni tv) türk Turk 2A 42° O 120 12638,00 V 2199 5/6 1 308 256 8190
ANS türk Turk 2A 42° O 100 11800,00 H 2400 5/6 1 308 256 8190
A PLUS türk Turk 2A 42° O 100 12689,00 H 2400 5/6 2 4450 8191 8190
ARKADAS TV Musik Turk 2A 42° O 90 12621,00 V 6161 3/4 66 3138 3239 3138
Ask TV/Box TV/cips tv türk Turk 2A 42° O 100 11996,00 V 26000 5/6 31/32/33 968/289/273 969/292/276 968/289/273
atv Ayrupa türk Turk 2A 42° O 90 12633,00 V 4798 5/6 1 308 256 8190
Avrasya-ANK türk Turk 2A 42° O 90 11890,00 V 2960 5/6 1 308 256 8190
AZAD AZERBAYCAN azerb Turk 2A 42° O 100 12691,00 H 2799 5/6 2 33 36 33
AZADLIQ TV türk Turk 2A 42° O 100 12587,00 V 1480 3/4 1 4194 4195 4194
BJK TV (20-24 Uhr CET) türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 4 515 680 131
BRTK KKTC (Lefkosa) türk Turk 2C 42° O 100 10966,ßß V 4555 5/6 1 308 256 8190
BUSINESS CH türk Turk 2A 42° O 80 12134,00 V 3332 3/4 1 100 110 100
CANALI SOHBET TV/CEP MELODI-SMS TV Musik Turk 2A 42° O 90 12621,00 V 6161 3/4 64/65 3105/3121 3205/3222 3105/3121
CAY TV türk Turk 2A 42° O 90 11743,00 V 2222 3/4 1 308 256 8190
CEM TV türk Turk 2A 42° O 90 11757,00 V 2962 3/4 100 100 110 100
Cine5 türk Turk 2A 42° O 100 12680,00 H 8886 3/4 1 516 690 132
CLUB/EUROPE Musik Turk 2A 42° O 100 12614,00 V 3003 3/4 4/3 260/259 516/515 260/259
CNN Turk/Dream TV/Dream Turk türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 1/2/10 512/513/521 650/660/730 128/129/137
D MAX/D PLUS türk Turk 2A 42° O 90 12652,00 H 22500 5/6 37/47 5248/5440 5249/5441 5248/5440
D HIPODROM/D SPOR/D COCUK türk Turk 2A 42° O 90 12652,00 H 22500 5/6 602/603/601 6016/32/00 6017/33/01 6016/32/00
D SINEMAX/D YESiLCAM türk Turk 2A 42° O 90 12652,00 H 22500 5/6 14/51 77/1050 76/1051 77/1051
Dost TV türk Turk 2 42° O 80 11773,00 V 2420 5/6 1 320 321 320
DÜZGÜN TV türk Turk 2A 42° O 90 11769,00 V 2176 3/4 1 308 256 8190
EGE TV türk Turk 2A 42° O 90 12695,00 H 2400 7/8 1 308 256 8190
ELMAX türk Turk 2A 42° O 90 11729,00 V 15555 5/6 1714 2111 2157 2111
E MEDYA INTERNATIONAL türk Turk 2A 42° O 90 12704,00 H 2398 3/4 1 308 256 8190
EMLAK TV türk Turk 2A 42° O 90 12652,00 H 22500 5/6 2 1012 1011 1012
Euro D/EURO STA/FBTV türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 3/6/5 514/517/516 670/695/690 130/133/131
EXPO CHANNEL türk Turk 2A 42° O 90 11887,00 V 3333 7/8 1 8190 598 4181
FIX TV türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 7 518 700 134
Flash TV türk Turk 2C 42° O 120 11129,00 V 4268 3/4 1 33 34 8190
Gala türk Turk 2A 42° O 100 12680,00 H 8886 3/4 4 515 680 131
Genc TV/Istanbul TV/Mozaic TV/ONPlus türk Turk 2A 42° O 100 11996,00 V 26000 5(6 8/4/13/5 145/81/321/97 148/84/330/100 145/81/321/97
GEORGIAN TV georg Turk 2A 42° O 90 12604,00 V 2960 3/4 1 308 256 8190
GOD/GOD UK/KURAN-I KERIM TV eng Turk 2A 42° O 90 12621,00 V 6161 3/4 1/2/68 101/201/3115 102/202/3256 101/201/3115
HABER 7/tvt türk Turk 2A 42° O 120 12127,00 V 6666 5/6 3/2 53/43 54/44 8170/8180
HABERTURK türk Turk 2A 42° O 90 12652,00 H 22500 5/6 600 320 321 320
HILAL TV türk Turk 2A 42° O 90 11716,00 V 2222 3/4 100 100 110 100
IMEDI TV georg Turk 2A 42° O 120 12609,00 V 3699 5/6 1 4194 4195 4194
K-AVRUPA türk Turk 2A 42° O 90 11882,00 V 2965 5/6 1 300 200 8190
KACKAR TV türk Turk 2A 42° O 120 12646,00 V 3332 5/6 1 308 256 8190
KANAL7 INT türk Turk 2A 42° O 120 12127,00 V 6666 5/6 1 33 34 8190
KANAL A türk Turk 2A 42° O 90 12512,00 H 4399 3/4 1 33 34 33
KANAL B (17-21 Uhr) türk Turk 2A 42° O 90 11867,00 V 4443 5/6 1 4194 T1/4195 4194
KANAL D türk Turk 2A 42° O 120 11905,00 H 6666 3/4 1 308 256 8190
KARADENIZ türk Turk 2A 42° O 80 11766,00 V 2222 3/4 100 100 T1/110 100
KIBRIS GENC TV türk Turk 2A 42° O 80 11958,00 V 2960 3/4 1 100 192 100
KONTV türk Turk 2A 42° O 80 11973,00 V 2240 5/6 1 308 256 8190
Manolya TV türk Turk 2A 42° O 80 11779,00 V 6250 5/6 3 968 969 968
MaviAkdeniz/Private türk Turk 2A 42° O 80 11852,00 V 4444 5/6 2 4194 4195 4194
Mavi Karadeniz/ORDU TV/KIRMIZI türk Turk 2A 42° O 100 11996,00 V 26000 5/6 7/9/11 129/161/65 132/164/68 129/8190/65
MAX TV türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 31 540 740 8191
MEHTAP TV türk Turk 2A 42° O 80 11951,00 V 8799 5/6 2 400 401 400
Meltem TV/ÖZLEM türk Turk 2A 42° O 90 11874,00 V 3400 7/8 1/8 308/145 256/148 8190/145
MMCeuroturk türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 8 519 810 135
MMM (MESAJ TV) türk Turk 2A 42° O 90 11877,00 V 2598 7/8 1 308 256 8190
MNG TV TV8 (Turkiye) türk Turk 2A 42° O 80 11830,00 V 6665 3/4 1 308 256 8190
NTV türk Turk 2A 42° O 90 12714,00 V 2965 3/4 1 308 256 8190
NUMBER ONE TV türk Turk 2A 42° O 120 12140,00 V 4444 3/4 4 43 44 8197
NUR-TV türk Turk 2A 42° O 90 12692,00 H 2284 7/8 1 33 34 8190
OLAY TV & FM türk Turk 2A 42° O 120 12719,00 V 2948 7/8 1 33 34 8190
POWERTURK TV türk Turk 2A 42° O 100 11804,00 V 24444 5/6 32 522 750 139
RED/SHE Musik Turk 2A 42° O 100 12614,00 V 3003 3/4 1 258/257 514/513 258/257
RUMELI TV türk Turk 2A 42° O 100 12510,00 V 2958 3/4 1 308 256 8190
RUSTAVI 2 georg Turk 2A 42° O 90 12594,00 V 2498 5/6 103 1360 1320 8190
SAMANYOLO TV (Avrupa) türk Turk 2A 42° O 80 11951,00 V 8799 5/6 1 300 301 300
Satmedia tv (Sesli Arkadas Servisi)/QURAN TV türk Turk 2A 42° O 90 12621,00 V 6161 3/4 67/69 3104/3216 3204/3264 3104/3216
SES TV türk Turk 2A 42° O 90 11712,00 V 2963 3/4 273 4194 4195 4194
SHOW TURK türk Turk 2A 42° O 100 12530,00 H 4444 5/6 1 308 T1/256 8190
SHOW TV türk Turk 2A 42° O 100 11760,00 H 5923 3/4 1 308 T1/256 8190
Smart Muzik/Smart türk Turk 2A 42° O 80 11852,00 V 4444 5/6 1 4194 4195 4194
STV (World) türk Turk 2C 42° O 100 11154,00 V 4555 3/4 1 33 34 8190
Supersport türk Turk 2A 42° O 100 12680,00 H 8886 3/4 6 518 710 134
SU TV türk Turk 2A 42° O 90 11761,00 V 2155 3/4 100 100 110 100
SKYTURK türk Turk 2A 42° O 90 12524,00 H 4250 5/6 3 4450 T1/4451 4450
TD 1 türk/dt Turk 2A 42° O 80 11942,00 V 2948 3/4 100 101 201 101
Teknoloji TV türk Turk 2A 42° O 90 12664,00 V 2344 5/6 1 308 256 8190
TGRT EU türk Turk 2A 42° O 80 11779,00 V 6250 5/6 1 768 769 768
TURKCE türk Turk 2A 42° O 90 12638,00 V 2298 5/6 1 308 256 8190
TURKMENELI TV türk Turk 2A 42° O 120 11839,00 V 4443 3/4 1 4131 4129 4131
TurkShop/TurkShow/Turkspor türk Turk 2A 42°O 100 11996,00 V 26000 5/6 3/1/10 768/868/33 769/869/36 768/868/33
TV 5 (Turkiye) türk Turk 2A 42° O 80 11846,00 V 3332 5/6 1 33 36 33
TV 8 (Turkiye) türk Turk 2A 42° O 80 11830,00 V 6665 3/4 1 308 256 8190
TV8 MNG TV Ayrupa türk Turk 2A 42° O 100 11813,00 H 6664 3/4 1 308 256 8190
ULUSAL KANAL türk Turk 2A 42° O 120 12700,00 H 2284 7/8 1 308 256 8190
VIVA türk Turk 2A 42° O 100 12680,00 H 8886 3/4 3 514 670 130
VIZYON türk Turk 2A 42° O 100 12685,00 H 2398 5/6 1 308 256 8190
YILDIZ TV türk Turk 2A 42° O 120 12646,00 V 3332 5/6 2 309 257 309
2ShopTV/Bangla TV/DM Gold eng/bengali Eurobird 28,5° O 90 11344,00 H 22000 2/3 53210/15/90 2313/06/28 2314/07/29 2313/06/28
Abu Dhabi TV (Europe) arab Eurobird 28,5° O 90 11623,00 H 27500 2/3 50866 2315 2316 2311
ACTIONMAX eng Eurobird 28,5° O 90 11223,00 V 27500 2/3 50809 2339 2340 2338
AJI (Al Jazeera International)/Friendly TV eng Eurobird 28,5° O 90 11681,00 V 27500 2/3 51007/51148 2331/2333 2334/2335 2318/2310
Al Jazeera/ATN Banglia arab/beng Eurobird 28,5° O 90 11526,00 V 27500 2/3 50325/50315 2307/2320 2308/2321 2307/2308
ARY Oneworld/ARY QTV/B4 urdu/eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52360/65/00 2332/34/10 2333/35/11 2305
ARY The Music urdu Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52330 2312 2313 2305
Audi Channel eng Eurobird 28,5° O 90 11259,00 V 27500 2/3 52164 2326 2327 2325
AVAGO eng Eurobird 28,5° O 90 11546,00 H 27500 2/3 50410 2320 2321 2310

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 55

046_Frequenztabellen_11_12.indd 55 19.09.2006, 13:12


Free-TV digital | weitere Satelliten
satelliten
astra

Kennung Sprache Position Ø cm Frequenz Pol Symbolrate FEC SID V-PID A-PID PCR-PID
AXN Satellite (Italy) it Eurobird 28,5° O 90 11426,00 H 21996 5/6 3840 1601 1602 1601
B4U Music hindi Astra 2 28,2° O 90 12129,00 V 27500 2/3 7331 2311 2312 2311
| free-tv

Babestation eng Astra 2 28,2° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9540 2343 2344 2343
Babeworld (ab 18 Uhr CET) eng Astra 2 28,2° O 90 11973,00 V 27500 2/3 7490 2322 2324 2304
Baby Channel/All In Sport eng Eurobird 28,5° O 90 12523,00 H 27500 2/3 55009/55008 2334/2324 2335/2325 2333/2308
free-tv weitere

BBC 1 London/BBC 2 England//BBC NEWS 24 eng Astra 2 28,2° O 120 10774,00 H 21996 5/6 6301/02/04 5000/5100/5400 5001/5100/5401 5000/5100/5400
BBC HD PROMO eng Astra 2 28,2° O 120 10848,00 V 22000 5/6 6940 2318 2320 2318
BBC PARL‘MNT eng Astra 2 28,2° O 90 11954,00 H 27500 2/3 6705 5301 5311 5301
frequenzen |frequenzen

BBC THREE/BBC FOUR (21-5 Uhr CET) eng Astra 2 28,2° O 120 10774,00 H 21996 5/6 6319/6316 5200 5201 5200
BEN (Big Entertainment Network)/DAYSTAR eng Eurobird 28,5° O 90 12523,00 H 27500 2/3 55002/55001 2316/2309 2317/2310 2305/2309
Best Direct+/Bubble Hits/Channel S NTV eng/beng Eurobird 28,5° O 90 12560,00 V 27500 2/3 54113/11/054 2307/33/08 2308/34/09 2307/33/21
bid tv (21-1 Uhr CET) eng Astra 2 28,2° O 90 12031,50 H 27500 2/3 7250 2311 2312 2311
Big Game TV! eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52350 2327 2328 2305
CBBC (tagsüber)/CBeebies (tagsüber) eng Astra 2 28,2° O 120 10774,00 H 21996 5/6 6317/6318 5200/5300 5201/5301 5200/5300
CCTV-9 eng Eurobird 28,5° O 90 11661,00 H 27500 2/3 51011 2328 2329 2328
CelebrityShop/Chat Box/Classic FM TV eng Eurobird 28,5° O 90 11223,00 H 27500 2/3 52014/13/53157 2341/06/58 2342/07/59 2341/06/21
Channel 854 eng Eurobird 28,5° O 90 11546,00 H 27500 2/3 50445 2358 2359 2313
Channel ‘S‘/Chart Show TV eng Eurobird 28,5° O 90 11426,00 V 27500 2/3 52520/52505 2326/2316 2327/2317 2305
Channel M/Cyprus Direct/AAG eng/griech Eurobird 28,5° O 90 11642,00 V 27500 2/3 50900/05/25 2308/11/13 2309/12/14 2305
CITV (7-19 Uhr CET) eng Astra 2 28,2° O 120 10758,00 V 22000 5/6 10071 2355 2356 2355
CNN eng Astra 2 28,2° O 90 12051,00 V 27500 2/3 7140 2317 2319 2317
CommunityChnl eng Astra 2 28,2° O 90 12227,00 H 27500 2/3 5802 518 646 8190
Create & Craft eng Astra 2 28,2° O 90 12128,62 V 27500 2/3 7341 2315 2316 2315
Dating Channel/propeller (ab 20 Uhr CET) eng Eurobird 28,5° O 90 11307,00 H 27500 2/3 52270/52250 2311/2325 2312/2326 2306/2325
DEEJAY TV BY FORTRESS it Eurobird 28,5° O 100 12574,00 V 2892 3/4 1 4194 T1/4195 4194
DM Digital/Red TV eng Eurobird 28,5° O 90 11222,00 H 22000 2/3 52110/52010 2325/2335 2326/2336 2325/2335
DoveVision TV eng Eurobird 28,5° O 90 11223,00 V 27500 2/3 53140 2342 2343 2307
 Achtung: Die Bedeutung der Farb-Codierungen finden Sie auf Seite 39

E4 eng Eurobird 28,5° O 90 11565,00 V 27500 2/3 50515 2363 2364 2306
Eat Cinema eng Eurobird 28,5° O 90 11426,00 V 27500 2/3 52545 2320 2321 2305
eeZee tv hindi Astra 2 28,2° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9539 2331 2332 2331
ETV (tagsüber) eng Astra 2 28,2° O 120 10447,00 H 21996 5/6 6306 2300 2301 2300
ETV2 (tagsüber) eng Astra 2 28,2° O 120 10802,00 H 21996 5/6 6407 5200 5201 5200
ETV6 eng Astra 2 28,2° O 120 10818,00 V 22000 5/6 10351 2317 2318 2317
EuroNews/Apna Bazaar/Globecast 1 eng/hindi/beng Eurobird 28,5° O 90 12560,00 V 27500 2/3 54104/08/55 2318/09/13 2319/10/14 2320/09/12
EWTN/Information TV/Islam Channel eng Eurobird 28,5° O 90 12523,00 H 27500 2/3 55005/04/03 2311/20/18 2312/21/19 2311/07/06
Film4/Film4 +1 eng Astra 2 28,2° O 120 10729,00 V 22000 5/6 8335/8330 2312/2332 2313/2333 2308
Fizz/Gay Network eng Eurobird 28,5° O 90 11264,00 H 22000 2/3 52103/52106 2311/2318 2312/2319 2311/2318
Fashion TV eng Eurobird 28,5° O 90 11623,00 H 27500 2/3 50850 2317 2328 2317
GayDateTV (14-10 Uhr CET) eng Eurobird 28,5° O 90 11526,00 V 27500 2/3 50130 2381 2382 2307
Gems.tv/Life TV eng Astra 2 28,2° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9534/9542 2325/2316 2326/2317 2325/2316
GEO UK urdu Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52235 2314 2315 2305
GOD Channel/GOD UK/Hollywood TV eng Eurobird 28,5° O 90 11680,62 V 27500 2/3 51103/15/12 2319/21/10 2320/22/11 2321/21/06
GoingDown TV/Gospel Channel eng Eurobird 28,5° O 90 11259,00 V 27500 2/3 52159/52158 2331/2333 2332/2334 2330/2333
iBuy TV eng Eurobird 28,5° O 90 11307,00 H 27500 2/3 52280 2316 2317 2316
Ideal World/Quiz Call eng Astra 2 28,2° O 90 12031,50 H 27500 2/3 7200/7240 2304/2327 2306/2328 2304/2327
INI (Inspiration Network)/Vegas 24/7 eng Eurobird 28,5° O 90 11661,00 H 27500 2/3 51019/51006 2332/2320 2333/2321 2332/2310
iPlay (The Great British Quiz Channel) eng Eurobird 28,5° O 90 11426,00 V 27500 2/3 52535 2314 2315 2305
ITV 1 London/ITV 2/ITV 4 (19-7 Uhr CET) eng Astra 2 28,2° O 180 10758,00 V 22000 5/6 10060/70/71 2310/48/55 2311/45/56 2310/48/55
ITV 3 eng Astra 2 28,2° O 120 10906,00 V 22000 5/6 10260 2356 2357 2356
Jackpot TV/Deal TV eng Eurobird 28,5° O 90 11585,00 H 27500 2/3 50684/50678 2343/2319 2344/2320 2343/2319
JobsTv (6.30-21 Uhr CET) eng Eurobird 28,5° O 90 11488,00 V 27495 2/3 50125 2366 2367 2309
LifeShowcase eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 H 22000 2/3 53200 2308 2309 2308
Look4LoveTV eng Eurobird 28,5° O 90 11259,00 V 27500 2/3 52154/54051 2310/ 2311 2309
Look4Less TV/Look4Love2 TV/O‘seasproperty eng Eurobird 28,5° O 90 12560,00 H 27500 2/3 54051/052/109 2306/23/29 2307/24/30 2305/23/29
LOVEWORLD TV eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52345 2325 2326 2305
Lucky Star/Max TV/Life24 eng Eurobird 28,5° O 90 11264,00 H 22000 2/3 52109/04/07 2327/14/18 2328/15/19 2327/14/18
MATV National/channel U/Golf Channel eng Eurobird 28,5° O 90 11388,00 H 27500 2/3 52401/03/08 2307/11/16 2308/12/17 2307/11/16
Men & Motors eng Astra 2 28,2° O 90 12422,00 H 27500 2/3 7560 2346 2348 2346
Movies4Men eng Eurobird 28,5° O 90 12523,00 H 27500 2/3 55011 2331 2332 2330
mta-muslim tv mehrsp Eurobird 28,5° O 90 11661,00 H 27495 2/3 51001 2313 T1/2314 2307
Open Access/Open Access 2/Passion TV eng Eurobird 28,5° O 90 11259,00 V 27500 2/3 52162/63/53 2320/23/07 2321/24/08 2320/22/07
PCNE Chinese/PTV Prime chin/urdu Eurobird 28,5° O 90 11623,00 H 27500 2/3 50878/50865 2317/2313 2318/2314 2307/2309
Performance/Travel Ch +1/Poker Zone eng Eurobird 28,5° O 90 11388,00 H 27500 2/3 52402/12/14 2309/19/29 2310/20/30 2309/19/29
Pitch TV Plus eng Eurobird 28,5° O 90 11223,00 V 27500 2/3 53132 2320 2341 2319
Playboy One eng Eurobird 28,5° O 90 11390,00 V 27500 2/3 53597 2367 2368 2305
POP (7-21 Uhr CET)/Tiny POP/OBE eng Eurobird 28,5° O 90 11426,00 V 27500 2/3 52500/30/25 2322/24/10 2323/25/11 2305
Psychic TV eng Eurobird 28,5° O 90 11388,00 H 27500 2/3 52415 2323 2324 2323
Quiz Nation eng Eurobird 28,5° O 90 11307,00 V 27500 2/3 53325 2328 2329 2307
QVC/QVC Barker/QVC TSVNOW/speedauction.tv eng Astra 2 28,2° O 90 12031,50 H 27500 2/3 7230/35/36/51 2313/22/22/14 2315/23/23/24 2313/22/22/14
Raj TV/Rapture TV (8-20.30 Uhr) hindi/eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 H 22000 2/3 53230/53205 2322/2310 2323/2311 2322/2310
Real Estate TV/Price Crash 2 eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 H 22000 2/3 53255/53275 2304/2325 2305/2325 2304/2324
Record TV eng Astra 2 28,2° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9535 2346 2347 2346
r music tv eng Eurobird 28,5° O 90 12523,00 H 27500 2/3 55010 2327 2328 2326
S4C~ Digidol/S4C~2 (Mo-Do tagsüber) eng Astra 2 28,2° O 90 12128,62 V 27500 2/3 7301/7302 2308/2317 2310/2319 2308/2317
Simply Ideas/Simply Shop. (Price Crash!) eng Eurobird 28,5° O 90 11307,00 H 27500 2/3 53360/50315 2314/2341 2315/2342 2311/2306
Sky News eng Astra 2 28,2° O 90 12207,00 V 27500 2/3 512 650 8190 2304
Stop + Shop/Thane Direct/Shop on TV eng Eurobird 28,5° O 90 11546,00 H 27500 2/3 50430/05/00 2325/18/14 2326/19/15 2309/06/05
TBN Europe/revelation/Real Madrid TV eng Eurobird 28,5° O 90 11680,62 V 27500 2/3 51109/16/47 2323/27/13 2324/28/14 2323/05/13
Teacher‘s TV eng Astra 2 28,2° O 90 12032,00 H 27500 2/3 7260 2327 2329 2327
Teletext Holidays/Teletext Hol. IMM/Teletext Hols eng Astra 2 28,2° O 90 12129,00 V 27500 2/3 7321/29/10 2334 2335 2334
Thomas Cook eng Eurobird 28,5° O 90 11526,00 V 27500 2/3 50300 2315 2316 2305
Travel Channel/Thomson TV/ATN Bangla eng Eurobird 28,5° O 90 12560,00 V 27500 2/3 54102/103/053 2313/35/10 2314/36/11 2313/35/22
True Movies/True Movies 2 eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 22000 2/3 52320/52325 2306/2308 2307/2309 2305
TSCO/VOLV/WARS eng Eurobird 28,5° O 90 11565,00 V 27500 2/3 8066/213/200 4228/4154/3734 4229/4156/3735 4228/4154/3734
TTV2/Unity Muslim eng/mehrsp Eurobird 28,5° O 90 12560,00 V 27500 2/3 54106/54058 2340/2316 2341/2317 2340/2316
Turn on TV (ab 20 Uhr)/TWC (Wrestling Chnl) eng Eurobird 28,5° O 90 11259,00 V 27500 2/3 52165/52155 2337/2313 2338/2314 2336/2312
TV Jobshop (6.30-21 Uhr CET) eng Eurobird 28,5° O 90 11488,00 V 27500 2/3 50125 2331 2332 2307
TV JOJ/TA 3 slowak Eurobird 28,5° O 90 12643,00 H 27500 3/4 4/5 404/405 564/565 404/405
TV Warehouse/TVW Select/Vector 24/7/TV Shop eng Astra 2 28,2° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9537/36/38/31 2329/27/54/20 2330/28/55/21 2329/27/54/20
UCB TV/We Deliver TV/Wonderful eng/hindi Eurobird 28,5° O 90 11222,00 H 27500 2/3 52001/200/009 2313/07/08 2314/08/09 2313/07/08
UTV/stv Grampian TV eng Astra 2 28,2° O 120 10906,00 V 22000 5/6 10230/10210 2350/2336 2351/2337 2350/2336
Venus TV/Vault (20-6 Uhr CET) hindi/eng Eurobird 28,5° O 90 11426,00 V 27500 2/3 52540/52515 2318/2328 2319/2329 2305
Vitality eng Astra 2 28,2° O 90 12128,62 V 27500 2/3 7340 2313 2314 2313
Wine TV eng Eurobird 28,5° O 90 11344,00 V 27500 2/3 52340 2316 2317 2305
Zee Cinema (UK)/Zee Music hindi Astra 2 28,2° O 90 11973,00 V 27500 2/3 7410/7400 2321/2315 2322/2316 2304
Zone Horror/Zone Reality TV +1 eng Eurobird 28,5° O 90 11264,00 H 22000 2/3 52105/52102 2316/2309 2317/2310 2316/2309
Zone Reality/Shop Vector+ eng Eurobird 28,5° O 90 12524,00 V 27500 2/3 9532/9533 2318/2322 2319/2323 2318/2322
Zone Thriller/Justfabulous/U Save.TV eng Eurobird 28,5° O 90 12560,00 V 27500 2/3 54110/01/07 2331/16/11 2332/17/12 2331/16/11

56 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

046_Frequenztabellen_11_12.indd 56 19.09.2006, 13:12


special | testspiegel
Geräte-Check
Kaufentscheidung leicht gemacht: Über 160 Produkttests der SAT+KABEL im Vergleich.

Mehr als 160 Produkten haben die parente Hilfe für die Kaufentscheidung lis- ferenzierteres Wertungssystem zum Einsatz
SAT+KABEL-Tester in den vergan- ten wir aus einem Pool von 110 Anbietern das (s. Kasten auf S. 60). Da die Punktevergabe
genen vier Jahren kritisch auf den jeweils günstigste und teuerste Angebot. So der beiden Verfahren nicht direkt vergleich-
Zahn gefühlt. Unsere Übersicht bereitet Er- erkennen Sie direkt, wie sich der Händler Ih- bar ist, haben wir Tests nach neuem Schema
gebnisse, Stärken und Schwächen aller Ge- res Vertrauens im Preisvergleich schlägt. farblich hervorgehoben und an den Anfang
räte nach Kategorien sortiert auf. Als trans- Wichtig: Seit Ausgabe 3/2005 kommt ein dif- des jeweiligen Tabellenblocks sortiert.

DIGITALER SATELLITEN-EMPFANG (DVB-S)


Festplatten-Receiver
Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bild* Ton* Ausstat- Bedie- Verarbei- Hand- Preis* Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* tung* nung* tung* buch*
(min./max.) Ausgabe
Kathrein 424/519 3+4/06, sehr gut 16,25 13,5 25,5 22,4 5 5 gut + hervorragender EPG, komfortabler USB-Modus, Klartext-Display
UFS 821 (160 GB) S. 38 87,65 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - Hosiden-Bug, Premiere-Multifeed nicht optimal
Elanvision 489/545 5+6/06, gut 14,25 12 29,35 20,15 4,45 2,1 befrie- + LAN mit TV-Streaming, erweiterbares Linux-OS, Multimedia-Player
EV-8000 S (80 GB) S. 69 82,3 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - schlechte Dokumentation, wenige Plugins, kein Premiere-Multifeed
Eycos 409/469 3+4/06, gut 12,25 13 26,15 20,5 4,8 4,8 gut bis + bis zu vier Aufnahmen parallel, schneller USB-Transfer, vor-
S50.12 PVR (80 GB) S. 34 81,5 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 sehr gut programmiert. - kein Klartext-Display und Multifeed, Lokalisierung
Arion 379/480 11+12/05 gut 12 13,5 26,85 20,25 4,35 4,75 gut + genialer USB-Modus, vier parallele Aufnahmen, üppige Ausstat-
AF-9300 PVR (160 GB) S. 24 81,2 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 tung. - kein Klartext-Display, kein Premiere-Multifeed
Arion 475/505 7+8/06, gut 12,5 13 28,3 19,4 4,55 2,8 gut + Twin-Tuner für vier Aufnahmen, Multiroom-Modus, flottes USB
9400 PV2R (160 GB) S. 64 81,05 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - nicht vorprogrammiert, hoher Standby-Verbrauch
Topfield 619/729 9+10/06, gut 15,75 12,75 27,25 16,5 4,4 4,25 befrie- + Tdrahtlose PC-Anbindung, YUV, Schnitt- und Trickmodi, TAP
TF6000 PVR (160 GB) S. 36 80,9 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein HF-Modulator, WLAN-Antenne empfangsschwach
Digenius TVBox 399/450 5+6/05, gut 16,75 14 21,25 21,8 4,1 2,6 gut + DVB-S/DVB-T-Kombituner, YUV, Heimkino-Optimierung, exzellen-
ST7CI HDGB (160 GB) S. 36 80,5 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 tes Bild. - kein Live-TV während Aufnahme, kein Sat-Update
Dreambox 464/500 4/05, gut 12,25 12 25,25 20,1 4,3 3,6 gut + flexible Linux-Box mit LAN und USB, Festplatten-Option, schnell und
DM-7020 S (80 GB) S. 30 77,7 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 intuitiv. - Videoschnitt nur am PC, schwaches Display, nur ein Tuner
Humax 375/473 9+10/05, gut 12,75 12 21,8 21,35 4,75 5 befrie- + einfache Bedienung, gute Ausstattung, HD-Videothek
iPDR-9800 (160 GB) S. 30 77,65 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein Dual-Recording, Macrovision, nur 60 GB frei
Echostar 481/509 4/05, gut 12,75 13 25,1 19 4,8 2,6 befrie- + Twin-Tuner, 4-fach-Aufnahme, Pay-TV-Entschlüsselung, viele Extras.
PVR-5020 (160 GB) S. 40 77,25 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - nur acht Timer, umständlicher USB-Transfer, kein Klartext-Display
Technisat 358/460 1+2/06, gut 13 13,25 19,75 21,1 5 5 gut bis + Klartext-Display, Dual-Recording, guter EPG, Kanallisten-Automatik,
Digicorder S2 (160 GB) S. 28 77,1 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 sehr gut Schnitt. - (noch) keine USB-Kopien, Timeshifting-Lücken
Topfield 475/559 11+12/05 gut 14 12,5 25 von 15,55 4,9 3,05 befrie- + Dual-Recording, TAP-Schnittstelle, USB 2.0, Klartext-Display
TF5500 PVR (160 GB) S. 24 74,5 von 100 von 20 von 15 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein Setup-Assistent, Software-Bugs, schwacher EPG
Pace 284/294 1+2/06, noch gut 13,5 14,5 13,45 19,25 4,45 4,55 gut + zwei Aufnahmen parallel, guter Durchschleif-Modus, klare Bedienung.
TDS 460 KPR (80 GB) S. 66 70,2 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - Macrovision, keine CI-Erweiterung, kein DiSEqC 1.2
Inverto 298/305 7+8/05, noch gut 12,5 13,5 21,35 17,05 3,3 2,35 befrie- + flexibles Loopthrough, kurzes Schaltzeiten, Volltext-Display
IDL 7000 (80 GB) S. 32 70,05 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - laute Festplatte, Timer-Verlust nach Update, USB z.Zt. Inaktiv
Armas Triple Dragon 420/449 3/05, befriedigend 13,5 13 16,2 18,15 4 3,75 befrie- + schnelle, leistungsstarke Linux-Box für Bastler und DVB-Experten.
DBS-3000 (80 GB) S. 28 68,6 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - lückenhafte PVR-Funktionen, undurchsichtiges Erweiterungskonzept
Arcon 369/409 7+8/06, befriedigend 123,5 11,25 20,85 15,8 4,25 3,35 noch + YUV via SCART, Festplatten-Sparmodus, Unicable-Unterstützung
Titan 5000 PVR (160 GB) S. 36 68 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 gut - nur 20 Timer, lange Schaltzeiten, kein Videoschnitt
Koscom 290/309 9+10/06, befriedigend 12,5 11,25 21,85 15,75 3,25 2,85 gut + Twin-Tuner, USB-Software, YUV via SCART, Firecrypt-Leser
PVR 5950-R (120 GB) S. 68 67,45 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - wenige Timer, langsame Schaltzeiten, kein Schnitt und Multifeed
Wisi 398/409 11+12/05 befriedigend 9 13,25 17,6 16,85 4,75 3,05 befrie- + edle Optik, Topfield-Technik, vorprogrammiert, zwei Tuner
OR 80 PVR (120 GB) S. 33 64,5 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - nur zehn Timer, kein USB, Premiere-Bildoptionen fehlen

Mit innovativem Zap-Wheel und kostenlosem Luxus-EPG von tvtv Die Dreambox DM-500S ist die kompakte Komplettlösung für al-
erobert der UFS 821 von Kathrein auf Anhieb die Testkrone. le, die auf ein integriertes Speichermedium verzichten können.
+ Schneller USB-Transfer, nachträgliches Entschlüsseln von + Fernsehen übers Netzwerk streamen und auf dem PC auf-
Aufnahmen und SatCoDX-Modus – die Ausstattung ist top. zeichnen klappt prima, Plug-Ins machen die Box erweiterbar.
- Fast perfekt, aber: Die Hosiden-Buchse ist im RGBs-Modus - Leider ist nur ein Dreamcrypt-Kartenleser vorhanden, Pre-
inaktiv und Premiere-Multifeed funktioniert nur auf Umwegen. miere & Co. bleiben außen vor. Mau: lediglich einmal SCART.

** Die Gesamtwertung setzt sich aus den Teilnoten für Bild, Ton, Ausstattung, Bedienung, Verarbeitung, Handbuch und – bei Tests vor 3/05 – Preis/Leistung zusammen. „81/100“ bedeutet: 81 von 100 Punkten.
Wertungsschema: 0 bis 19,5 Punkte = ungenügend, 19,6 bis 39,5 = mangelhaft, 39,6 bis 54,5 = ausreichend, 54,6 bis 69,5 = befriedigend, 69,6 bis 84,5 = gut, 84,6 bis 100 Punkte = sehr gut
Ausführliche Erläuterungen zu den von der SAT+KABEL angelegten Bewertungsmaßstäben und Testkriterien finden Sie im Kasten auf S. 60

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 57

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 57 19.09.2006, 13:17


special | testspiegel

Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bild* Ton* Ausstat- Bedie- Verarbei- Hand- Preis* Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* tung* nung* tung* buch*
(min./max.) Ausgabe
DGStation 250/295 9+10/05, befriedigend 9,25 10,5 21,85 15,25 3,3 2,25 gut + offene Linux-Plattform, zeichnet Pay-TV entschlüsselt auf
Relook 300 S (160 GB) S. 36 62,4 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - kein LAN, langsamer USB-Transfer, kein Schnitt
Medion TV Pilot 229/229 4/05, befriedigend 9,75 11 12,95 18,2 3,3 2,9 befrie- + preiswerter Einstieg in die PVR-Welt, Komfort-EPG, Hosiden-
MD 24900 (160 GB) S. 38 58,1 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend Anschluss. - hohe Folgekosten, Schwächen in der Bedienung
Deltasat 249/249 1+2/06, noch befriedigend 9 10 16,85 13,5 3,1 2,1 befrie- + USALS, Trick-/Schnittfunktionen, flexibler Suchlauf. - Abstürze,
CXCI 1106 HDI (80 GB) S. 24 54,55 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend schwache Lokalisierung, nur 10 Timer, kein Premiere-Multifeed
Technisat 260/420 11/04, sehr gut 23/25 23/25 16/20 14/15 5/5 5/5 5/5 + Klartext-Display, schnelles Zappen, Schnittfunktion, komfortabler EPG, ex-
DigiCorder S1 (80 GB) S. 30 91 von 100 zellentes Bild und Ton. - kein Twin-Tuner, nur ein Common-Interface-Schacht
Kathrein 480/515 2/05, sehr gut 22/25 23/25 17/20 14/15 5/5 5/5 4/5 + Twin-Tuner, Bild-in-Bild, zwei Aufnahmen parallel, komplett vorpro-
UFD 580 (80 GB) S. 30 89 von 100 grammiert. - Videoschnitt und Playlist fehlen, wenige Timer-Plätze
Kaon 589/680 2/05, sehr gut 22/25 22/25 19/20 14/15 34/5 2/5 4/5 + uneingeschränkte USB-Unterstützung, bis zu 6 Aufnahmen paral-
KVR-1000 Plus (80 GB) S. 28 88 von 100 lel, Netzwerk-Modus. - keine Schnitt- und Bookmark-Funktionen
Topfield 356/489 2/04, sehr gut 23/25 21/25 18/20 12/15 5/5 3/5 4/5 + zwei Tuner, Dual-Recording, mächtige Schnittfunktion, USB-Schnittstelle
TF 5000 PVR (80 GB) S. 62 86 von 100 - kein Installations-Assistent, kleinere Bugs, Tonstörungen im Analog-Modus
Topfield 242/324 5/03, sehr gut 21/25 20/25 18/20 13/15 5/5 3/5 5/5 + zwei Tuner, gute Schnittfunktionen, hervorragender EPG, kurze
TF 4000 PVR (80 GB) S. 72 85 von 100 Schaltzeiten. - verzerrter Analog-Ton, keine S-Video-Ausgabe
Finepass 229/279 1/04, gut 19/25 20/25 16/20 11/15 5/5 3/5 4/5 + zwei Tuner, USB-Schnittstelle, schnelles Zappen. - wenige Timer-
FSR-5000 TDR (80 GB) S. 32 78 von 100 plätze, kein Installationsassistent, keine Schnittfunktionen
Humax 331/459 9/04, gut 22/25 19/25 15/20 11/15 4/5 4/5 3/5 + komfortabler EPG, Twin-Tuner, PiP-Modus. - lange Bootzeit, fehlen-
PVR-9100 (80 GB) S. 32 78 von 100 de Schnittfunktionen, langsame Überspielung von Aufnahmen zum PC
Homecast 273/349 12/04, gut 20/25 18/25 15/20 12/15 3/5 3/5 3/5 + Twin-Tuner, Klartext-Display, Bild-in-Bild-Modus. - keine Schnitt-
S8000 CIPVR (80 GB) S. 40 74 von 100 funktionen, keine USB-Kopien unter Windows, nur acht Timer-Plätze
Finepass 100/170 9/04, gut 21/25 18/25 14/20 11/15 2/5 3/5 4/5 + DiSEqC-Erkennung, leichte Inbetriebnahme, günstig. - kein S-
FSR-1000 DR (80 GB) S. 38 73 von 100 Video-Ausgang, kein Common-Interface, Verarbeitungsmängel
Humax 319/480 1/05, gut 20/25 20/25 14/20 6/15 4/5 4/5 3/5 + Klartext-Display, Twin-Tuner, Bild-in-Bild, Videoschnitt. - langsames
PDR 9700 (80 GB) S. 28 71 von 100 Zappen, Macrovision, kein USB, nicht ohne Premiere-Abo nutzbar
Common-Interface-Receiver (Pay-TV-tauglich)
Dreambox 193/220 4/05, befriedigend 10,5 9,75 15,75 18,1 4,5 3,6 sehr + Netzwerk-Streaming und PC-Aufzeichnung für wenig Geld, gute
DM-500 S Euro S. 30 62 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 gut Menüs. - kein CI, nur ein SCART, schlechte FB, kleiner Speicher
Philips 68/178 11+12/05 befriedigend 12 11,25 8,15 19,2 4,75 4,6 befrie- + Premiere-optimiert, einfache Bedienung, niedriger Verbrauch
DSR 2010 Euro S. 30 59,95 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein CI, nur DiSEqC 1.0, geringer Funktionsumfang
Digital 76/89 11+12/05 ausreichend 10,75 9,5 12,55 14,1 4 von 5 2,15 gut + gute Vorprogrammierung, Speicher-Videotext, Netzschalter
1200M CI Euro S. 30 53,05 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 - keine Premiere-Optionen, langsames Zappen
Humax 314/319 10/03, sehr gut 23/25 20/25 17/20 13/15 4/5 4/5 4/5 + integrierter DVD-Player, Komponentenausgang, hervorragendes
DV-1100S Euro S. 36 85 von 100 Bild. - lange DVD-Umschaltzeit, lange Boot-Phase
SM Skymaster 79/79 4/04, gut 20/25 20/25 15/20 11/15 4/5 5/5 4/5 + gutes Bild und Ton, kurze Schaltzeiten, ergonomische Menüs
DCI 9410 Euro S. 30 79 von 100 - suboptimale DiSEqC-Konfiguration, kein HF-Ausgang
Homecast 88/105 10/04, gut 20/25 18/25 16/20 13/15 4/5 2/5 4/5 + schnell, einfache Bedienung, HF-Ausgang, guter Suchlauf
S 3000 CI Euro S. 57 77 von 100 - schwache Kindersicherung, blecherner Analog-Ton
Deltasat 149/149 4/04, gut 18/25 20/25 17/20 8/15 4/5 3/5 3/5 + viele Profi-Features, Conax-Slot, USALS, schnell
CXCI 1105 Euro S. 30 73 von 100 - kein Sat-Update, schwacher EPG, etwas hakelige Bedienung
Echostar 159/170 4/04, befriedigend 20/25 18/25 14/20 6/15 4/5 4/5 3/5 + kurze Boot- und Schaltzeiten, ergonomisches Menü, schlankes
DSB-880 2Ci Euro S. 30 69 von 100 Design. - empfindliche Fernbedienung, kein Front-Display
Pace 49/64 1/05, befriedigend 21/25 20/25 9/20 9/15 3/5 4/5 3/5 + einfache Inbetriebnahme, schneller Suchlauf, gute Premiere-Un-
DS 210 Euro S. 34 69 von 100 terstützung. - kein Display, kein RS-232, magere Ausstattung
Smart 116/150 7+8/03, befriedigend 19/25 18/25 13/20 10/15 3/5 2/5 3/5 + kurze Schaltzeiten, schneller Suchlauf, USALS-Support für Moto-
Maximus CI Euro S. 46 68 von 100 ren, integrierter VT. - Fehler bei Sat-Update, Senderlisten veraltet
Free-To-Air-Receiver (nicht Pay-TV-tauglich)
Siemens 170/231 1+2/06, befriedigend 10,5 12 15,5 15,7 4,25 4,8 befrie- + Netzwerk-tauglich, PVR-Option durch USB-Festplatte, Multimedia-
Gigaset M750 S Euro S. 32 62,75 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend Wiedergabe. - kein RGBs, EPG nach 90 Tagen kostenpflichtig
SM Skymaster 39/48 5+6/05, befriedigend 9,5 10 8,35 18 4,5 4,8 sehr + gute Vorprogrammierung, gutes Bild, flexibler EPG, einsteiger-
DX 23 Euro S. 28 55,15 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 gut freundlich. - etwas langsam, kein Display, geringer FB-Aktionsradius
Hirschmann 148/153 7+8/06, ausreichend 9,75 10 10,35 13,45 3,6 3,05 ausrei- + HF-Modulator, vorprogrammiert, AC3-Ton
CSR 66 Twin Euro S. 67 50,15 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 chend - eingeschränkter Twin-Modus, kein S-Video, fehlerträchtige Menüs
Europhon 49/55 5+6/05, ausreichend 7,5 10 8 18 3,8 2,1 gut + schnelles Booten und Zappen, Astra-Vorbereitung, AC3, solider
DSR 5005 Euro S. 28 49,4 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 EPG. - schwaches Bild, holprige Texte, kein S-Video, kein HF-Ausgang
Globo 82/95 5+6/05, ausreichend 8,5 9,5 7,45 15,1 4 3,2 gut + gute Vorprogrammierung, Speicher-Videotext, Einmess-Ton.
Digital 400S Euro S. 28 47,75 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - kein Front-Display, keine Bedientasten, schwacher EPG, kein AC3
He@d 60/69 5+6/05, ausreichend 8,75 9,5 7,75 12,7 3,6 3,1 befrie- + viele Favoriten.-Listen, schnelle Schaltzeiten, attraktive Menüs.
HD1100FTA Euro S. 28 45,4 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - Radio-/TV-Sender vermischt, Fehler im EPG, schlechte Lokalisierung
Homecast 66/89 10/04, gut 20/25 18/25 15/20 13/15 4/5 2/5 4/5 + schnell, einfache Bedienung, HF-Ausgang, guter Suchlauf
S 3000 Euro S. 57 76 von 100 - schwache Kindersicherung, blecherner Analog-Ton
Kaon 79/100 11/03, befriedigend 17/25 17/25 16/20 8/15 4/5 3/5 4/5 + gute Ausstattung, TV-Antennenausgang
KSF-570 Euro S. 36 69 von 100 - nicht vorprogrammiert, Software-Probleme
Maximum 85/89 11/03, befriedigend 18/25 16/25 13/20 11/15 4/5 2/5 3/5 + platzsparend, USALS, gute Menüs
FTA 100 Euro S. 36 67 von 100 - schwacher EPG, kein Audio-Ausgang, kein Timer
HDTV-Receiver (MPEG2-Norm)
Smart 319/359 9+10/05, gut 49 20 gut befrie- befriedi- befrie- befrie- + gute Signalqualität, Irdeto-Kartenleser
MX-95 Euro S. 22 75 von 100 von 60 von 30 digend gend digend digend - hoher Verbrauch, kein SCART, kein DVI/HDMI, nicht für Premiere-HD
Inverto 369/378 5+6/05, ausreichend 11,5 8,5 10,7 14,95 2,6 1,9 befrie- + unkomplizierte Installation, voll HDTV-tauglich (MPEG2-Norm).
IDL-5000 HD Euro S. 34 50,15 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - keine digitalen Bildausgänge, nicht für Premiere-HD, schlechte FB
Quali-TV 360/389 11/04, gut 23/25 16/25 17/20 12/15 4/5 3/5 3/5 + HDTV-Empfang, hochwertige Videoausgänge, gute Menüführung
QC 1080 IR Euro S. 34 78 von 100 - langsames Zappen, hoher Verbrauch, nicht für Premiere-HD
HDTV-Receiver (MPEG4-Norm)
Humax 291/400 5+6/06, gut 52 22 8 gut befrie- gut gut + gutes analoges Bild, solide Ausstattung. - fehlende Farbabstu-
PR-HD 1000 Euro S. 26 82 von 100 von 60 von 30 von 10 digend fungen und weitere Darstellungsmängel im HDTV-Modus
Kathrein 294/383 9+10/06, befriedigend 12,75 11,75 10 16,15 4,3 4,3 befried. + voll DVB-S2/MPEG4-kompatibel, HDMI-Ausgabe, Downscaling für
UFS 901 Euro S. 32 59,25 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 bis gut SD-TVs. - magere Ausstattung, kein Y/C, keine Timer
Pace 316/483 9+10/06, befriedigend 12,75 11,75 10 16,15 4,3 4,3 befried. + voll DVB-S2/MPEG4-kompatibel, HDMI-Ausgabe, Downscaling für
DS810KP Euro S. 32 59,25 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 bis gut SD-TVs. - magere Ausstattung, kein Y/C, keine Timer
MHP-Receiver
Nokia 224/269 5+6/04, gut 22/25 22/25 14/20 14/15 3/5 5/5 4/5 + schnellster MHP-Receiver, sehr gute Navigation, kurze Boot-Zeit
Mediamaster 310S Euro S. 30 84 von 100 - keine S-Video-Ausgabe, unempfindlicher Tuner

58 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 58 19.09.2006, 13:17


special | testspiegel
Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bild* Ton* Ausstat- Bedie- Verarbei- Hand- Preis* Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* tung* nung* tung* buch*
(min./max.) Ausgabe
Philips 200/209 12/03, gut 22/25 21/25 13/20 11/15 4/5 2/5 3/5 + sehr gutes Bild, Multi-Fernbedienung, schnell. - schwacher
DSR 5600 Euro S. 36 76 von 100 Suchlauf, kein interner EPG, Probleme bei Mehrsatelliten-Betrieb
Satelliten-Fernseher
Loewe 1441/1490 7+8/03, gut 18/25 18/25 16/20 12/15 5/5 4/5 3/5 + modulares Konzept, gute Bedienung, Premiere-Zertifikat, drei
Mimo 32 Euro S. 72 76 von 100 SCART-Buchsen. - langsames Zappen, Konvergenzprobleme
TV-Karten für Satelliten-Empfang am PC (MPEG2)
Digital Everywhere 200/200 7+8/05, gut 14,5 9 19,75 19,7 3,55 4 befrie- + vorprogrammiert, flüssiges HDTV, starke Software
FireDTV S/CI Euro S. 66 70,5 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein Premiere-Multifeed, keine DVB-Datendienste
Twinhan DTV 73/100 7+8/05, befriedigend 13,5 6 18,25 11,95 3,6 2,1 gut + integrierter CI-Slot, Aufzeichnung direkt auf DVD
Sat-CI Euro S. 66 55,4 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - kein Dolby-Digital, lieblose Software
Hauppauge 129/130 7+8/05, befriedigend 12,5 6,25 15,45 12,6 3,3 2,6 befrie- + komfortabler EPG, gutes Time-Shifting
Nova-S/CI Euro S. 66 52,7 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - belegt 2 Kartenschächte, launische Software, komplexer Einbau
Hauppauge 215/265 5+6/04, gut 24/25 21/25 16/20 9/15 5/5 4/5 3/5 + hervorragendes Bild, Hardware-Decoder, empfindlicher Tuner
WinTV Nexus-s Euro S. 26 82 von 100 - aufwändige Installation, kein HDTV
Technisat 51/67 5+6/04, gut 23/25 19/25 13/20 11/15 4/5 5/5 5/5 + sehr gutes Bild, HDTV-Unterstützung, gute Software, niedriger
Skystar 2 TV PVR Euro S. 26 80 von 100 Preis. - keine Video- und Audioausgänge, kein Dolby 5.1
Pinnacle 55/88 5+6/04, gut 19/25 16/25 15/20 10/15 4/5 5/5 4/5 + Fernbedienung, reichhaltige Software, Video-Eingänge
PCTV Sat Euro S. 26 73 von 100 - hohe Prozessorauslastung, kein Dolby Digital
Satelco Highend 200/200 5+6/04, gut 24/25 18/25 12/20 9/15 5/5 1/5 2/5 + hervorragendes Bild, Hardware-Decoder, empfindlicher Tuner
PCI DVB-S Euro S. 26 71 von 100 - kaum Zubehör, AC3 nur über Soundkarte
Terratec Cinergy 34/52 5+6/04, befriedigend 19/25 18/25 10/20 7/15 4/5 3/5 3/5 + reichhaltige Software, gutes Bild, HDTV
1200 DVB-S Euro S. 26 64 von 100 - Funktionslücken, keine Alternativ-Software, DiSEqC-Fehler
TV-Karten für Satelliten-Empfang am PC (MPEG4)
KNC One TV-Stati- 189/229 5+6/06, befriedigend 15,5 9 20,95 12,15 3 2,6 befrie- + beliebige MPEG4-Codes einbindbar, volle AVC-Unterstützung,
on DVB-S2 Plus Euro S. 37 63,2 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend Analog-Encoder, CI-Option. - hohe Hardware-Anforderungen
Multimedia-PCs mit Satelliten-Empfang
Fujitsu-Siemens 855/960 4/05, gut 13,5 9,5 23 14,8 5 5 befrie- + eierlegende Wollmilchsau mit Sat-Twin-Tuner und DVD-Brenner
Activy 370 (160 GB) S. 26 71,3 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - zu teuer, keine offene Architektur, hoher Stromverbrauch
Philips 1500/1649 7+8/06, befriedigend 13 11 25 20 nicht be- nicht be- befrie- + flexibel, kompakt, unkomplizierte Bedienung, gutes Analog-Bild
MCP 9350i (250 GB) S. 26 69 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 wertet wertet digend - mäßige Erweiterbarkeit, langsame Arbeitsgeschwindigkeit
Sonavis 4800/4800 7+8/06, befriedigend 11 10 26 19 nicht be- nicht be- ausrei- + umfangreiche Ausstattung, DVB-C-Option, gute Abstimmung, leise
One (400 GB) S. 26 66 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 wertet wertet chend - teuer, geringe Erweiterbarkeit der Oberfläche
Reelbox 699/809 5+6/06, befriedigend 17 11,25 16,75 12,5 4 0,9 ausrei- + intelligente Timer, informatives LCD, gute CI-Integration
PVR 1100 Lite (160 GB) S. 30 62,4 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 chend - nicht HD-ready, kein PC-Ersatz, Problem mit DVD-Kopierschutz
Dell 649/1000 7+8/06, befriedigend 12 101 23 17 nicht be- nicht be- gut + kompakt, leistungsstarker Prozessor, günstiger Preis
Dimension 5150c (250 GB) S. 26 62 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 wertet wertet - mäßige Qualität bei S-Video, schwache TV-Optimierung
Xeatre 949/949 10/04, gut 19/25 18/25 15/20 9/15 4/5 3/5 3/5 + SCART-Ausgang, zwei DVB-Karten, Server-Modus. - kein Sat-Such-
PVR 6100 pro (160 GB) S. 42 71 von 100 lauf, knapper Speicherplatz, spielt keine kopiergeschützten DVDs ab

DIGITALER KABEL-EMPFANG (DVB-C)


Common-Interface-Receiver (Pay-TV-tauglich)
Dream Multimedia 174/175 7+8/05, befriedigend 11,25 10,25 15,75 16,5 4,3 3,6 gut + Netzwerk, Zugriff per Browser und FTP, erweiterbar, schnell
DM-500C Euro S. 34 61,65 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - nicht KDG-geeignet, schwacher Support für Spezial-Features
Pace 99/105 9/04, gut 22/25 21/25 14/20 13/15 4/5 4/5 5/5 + leichte Inbetriebnahme, schnelles Zappen, übersichtliche Menüs
DC 220 KKD Euro S. 10 83 von 100 - langsames Booten, verwirrende EPG-Sortierung
Humax 199/239 3+4/03, gut 18/25 21/25 18/20 12/15 4/5 4/5 4/5 + schnelle Navigation, Premiere-geeignet, RGBs-Ausgabe via SCART.
BTCI 5900 C Euro S. 68 81 von 100 - Schwächen im Suchlauf, Tonfehler bei einigen A/V-Receivern
Geräte mit Festplatten-Aufzeichnung
Fast 1099/1158 7+8/04, gut 20/25 22/25 18/20 13/15 2/5 4/5 3/5 + hohe Aufnahmekapazität, guter EPG, edle Optik, sehr leise. - nur
TV-Server 300 (250 GB) S. 44 82 von 100 für Analog-Kabel, fehlende Archivfunktionen
Fast 599/649 10/04, gut 20/25 21/25 16/20 12/15 3/5 5/5 4/5 + sehr guter EPG, Internet-Timer, Videoschnitt
PVR 100 (80 GB) S. 34 81 von 100 - kein Display, klobige Fernbedienung, nur für analoges Kabel-TV

DIGITALER TERRESTRISCHER EMPFANG (DVB-T)


Free-To-Air-Receiver (nicht Pay-TV-tauglich)
Siemens 195/266 3/05, noch gut 12,25 13 15,25 19,65 4,5 4,8 befrie- + Wechselplatte, W-LAN- und Netzwerk-Unterstützung
Gigaset M740 AV Euro S. 35 69,45 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - nur FAT-32-Platten, kein Display, kein Schnitt/Sprung
Radix 89/188 3/05, befriedigend 11,75 11,5 10,1 17,3 4,5 2,85 befrie- + gelungener EPG, Twin-Tuner, intuitive Bedienung
DTR-9000 Twin Euro S. 35 58 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - keine Festplatten-Funktionen, kein Sleep-Timer, FB überempfindlich
Grundig 89/98 1/05, sehr gut 22/25 22/25 15/20 13/15 5/5 5/5 4/5 + schnell, hervorragende Bedienung, guter EPG. - kein Front-Dis-
DTR 2420 Euro S. 35 86 von 100 play, keine Wiederholungs-Timer, kein integrierter Videotext
Thomson 71/115 1/05, gut 23/25 22/25 15/20 12/15 4/5 2/5 4/5 + bestes Bild und bester Ton, sehr gute Menüs, viele Timer
DTI 1001 Euro S. 35 82 von 100 - kein Display, kein RS-232, lückenhafte Anleitung
Skymaster 49/69 1/05, gut 20/25 20/25 16/20 12/15 4/5 4/5 3/5 + sehr schnell, Hosiden-Anschluss, gute Bedienung
DTL 1000 Euro S. 35 79 von 100 - schlechte Reichweite der Fernbedienung
Medion 69/69 1/05, gut 20/25 20/25 16/20 10/15 4/5 2/5 4/5 + niedriger Preis, schnell, viele Anschlüsse, Komfort-Videotext
MD 29006 Euro S. 35 76 von 100 - schlichte Menüs, schlechte Doku, kein Auto-Setup
Radix 79/85 1/05, gut 20/25 17/25 15/20 12/15 4/5 4/5 4/5 + gute Benutzerführung, guter EPG, empfindl. Tuner
DT-2000T Euro S. 35 76 von 100 - keine Dolby-Digital-Ausgabe, aktives Antennen-Setup
Finepass 79/109 1/05, gut 20/25 19/25 15/20 9/15 4/5 3/5 3/5 + Festplatten-Option, schnelles Zappen, viele Timer.
FTR 1000 DR Euro S. 35 73 von 100 - uneinheitliche Bedienung, blecherner Nachhall beim Umschalten
Hauppauge 52/184 5/03, gut 18/25 19/25 14/20 11/15 3/5 4/5 4/5 + kompakte Maße, am PC oder Standalone
DEC 2000-T Euro S. 67 73 von 100 - keine Programmanzeige am Gerät
Homecast 63/120 1/05, gut 19/25 18/25 14/20 11/15 3/5 4/5 3/5 + schickes OSD, S-Video-Ausgabe, zügiges Zappen
T3000 Euro S. 35 72 von 100 - instabile Software, langsamer EPG, wenig intuitiv
Kathrein 139/142 5/03, gut 19/25 18/25 13/20 11/15 4/5 5/5 2/5 + echter Netzschalter, guter EPG
UFD 570 Euro S. 67 72 von 100 - verwirrende Tastenbelegung der Fernbedienung
Smart 79/89 1/05, gut 19/25 20/25 14/20 10/15 3/5 3/5 3/5 + schneller Suchlauf, gute Programmverwaltung
MX 55 FTA Euro S. 35 72 von 100 - kein EPG-Timer, Probleme mit schwachen Signalen, langsam
Hirschmann 71/100 1/05, gut 19/25 20/25 14/20 10/15 2/5 3/5 3/5 + schneller Suchlauf, gute Programmverwaltung. - Probleme mit
Hit CTR 5 FTA Euro S. 35 71 von 100 schwachen Signalen, langsam, Verarbeitungsmängel
Wisi 119/125 5/03, gut 17/25 17/25 14/20 11/15 4/5 5/5 3/5 + kompakte Abmessungen, gute Ausstattung
Topline FTA OR 86 Euro S. 67 71 von 100 - verwirrende Tastenbelegung der Fernbedienung

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 59

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 59 19.09.2006, 13:17


special | testspiegel

Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bild* Ton* Ausstat- Bedie- Verarbei- Hand- Preis* Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* tung* nung* tung* buch*
(min./max.) Ausgabe
Panasonic 106/133 1/05, befriedigend 21/25 18/25 12/20 10/15 3/5 3/5 3/5 + extrem schnelles Zappen, sofort betriebsbereit
TU-CT30E Euro S. 35 68 von 100 - kein Display, fehlende Dolby-Digital-Ausgabe
Nokia 77/105 1/05, befriedigend 18/25 17/25 10/20 11/15 4/5 3/5 3/5 + kompakte Abmessungen, komfortable Menüs. - keine Speisung
Mediamaster 110T Euro S. 35 66 von 100 für Aktivantennen, minimalistische Anschlüsse, kein AC3
Flachbildschirme mit Digitaltuner
Sony 2156/ 3+4/06, befriedigend 21,8 nicht be- 19,2 15 4 3 ausrei- + gutes HDTV-Bild, CICAM für Pay-TV, Analog- und DVB-T-Tuner
Bravia KDL-V40 2799 Euro S. 28 63 von 100 von 35 wertet von 30 von 25 von 5 von 5 chend - schlechte Default-Werte, mäßiger De-Interlacer, hoher Overscan
Hyundai 986/ 3+4/06, ausreichend 20,3 nicht be- 16,7 14 4 3 noch be- + Analog- und DVB-T-Tuner, kontraststark, USB-Schnittstelle
Q 320 1299 Euro S. 28 58 von 100 von 35 wertet von 30 von 25 von 5 von 5 friedigend - HDTV-Wiedergabe mit Problemen, empfangsschwacher Tuner
Humax 774/999 11/04, gut 20/25 18/25 16/20 13/15 4/5 – 3/5 + flach, CI-Schnittstelle, YUV-/RGB-Anschluss
LD-17T Euro S. 36 74 von 100 - große Fernbedienung, träges On-Screen-Display

VERSCHIEDENE EMPFANGSWEGE
Archivierungs-Geräte
JVC 379/763 9+10/05, gut 15,1 13,7 19,2 24 4 4 befrie- + Instant Replay, sehr gutes De-Interlacing, komfortable Bedienung
DR-MH 50 SE (250 GB) S. 24 80 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - wenige Anschlüsse, kein RGB, kein EPG
Panasonic 499/518 9+10/05, gut 14,2 14,1 22,7 22 4 3 gut + EPG, schnelle Aufnahmebereitschaft, viele Anschlüsse
DMR-EH 52 (80 GB) S. 24 80 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - kein DV-Eingang, keine Kapitelautomatik
Sony 432/800 9+10/05, gut 14,2 14,1 22,7 21 4 4 befrie- + unterstützt Dual-Layer, Werbeblock-Markierung, DV-Eingang
RDR-HX 910 (250 GB) S. 24 80 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - laut, kopiergeschützter Videoausgang
JVC 377/699 5+6/06, gut 15,5 13,5 24 18 4,5 3,5 noch + permanenter Time-Shift, HDMI mit Upscaling, DV-Ein/Ausgang
DR-MH 300 SE (160 GB) S. 32 79 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 gut - kein optischer Tonausgang, keine Dual-Layer-Medien
Pioneer 503/745 9+10/05, gut 12,9 13,7 21,9 21,5 4 4 befrie- + unterstützt Dual-Layer, sehr gutes De-Interlacing, Musikarchiv
DVR-630 H (250 GB) S. 24 78 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - Weichzeichner-Effekt, kein Koax-AC3
Sharp 450/899 5+6/06, gut 15 14 22,5 18 4,5 4 befrie- + gutes Bild an allen Ausgängen, EPG, großer Festplatte
DV-HR 480 (250 GB) S. 32 78 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - mäßiges De-Interlacing, Bedienungsschwächen, keine Dual-Layer
LiteOn 319/463 5+6/06, gut 14 12 22 20 2 4 gut + brennt Audio-CDs, flexible Schnellkopien, Multimedia-Archiv
LVW-5055 GDL+ (250 GB) S. 32 74 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - schlechte Codierung, mäßiges De-Interlacing, kein EPG
Toshiba 340/599 5+6/06, befriedigend 14,5 10,5 18 19,5 3 3,5 befrie- + HDMI, DivX-Wiedergabe, DV-Eingang, MP3-Archiv
RD-XS 64 SG (160 GB) S. 32 69 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - kein S-Video-Eingang, De-Interlacing schwach, keine Dual-Layer
LG Electronics 351/659 5+6/06, befriedigend 12 12,5 18 19 3,5 3 befrie- + HDMI, gute Longplay-Qualität, DivX-Wiedergabe, DV-Eingang
RH 7900 MH (160 GB) S. 32 68 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - Weichzeichnung, Problem mit kopiergeschützten DVDs
Samsung 247/599 5+6/06, befriedigend 13,5 11 15 19 3,5 5 befrie- + DivX-Wiedergabe, einfache Bedienung, DV-Eingang, Preis
DVD-HR 720 (80 GB) S. 32 67 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - keine Dual-Layer-Aufnahme, kleine Festplatte, De-Interlacing
Toshiba 299/513 12/04, gut 15/25 23/25 16/20 13/15 4/5 4/5 3/5 + schneller Transfer, DV-Buchse, gute Fehlerkorrektur, hervorragen-
RD-XS 32 SG (160 GB) S. 30 78 von 100 de Menüs. - gibt keine kopiergeschützten CDs wieder
Sharp 445/458 12/04, gut 17/25 21/25 14/20 10/15 4/5 5/5 3/5 + scharfe Bilder im Player-Modus, viele Aufnahme-Modi
DV-HR 350 S (120 GB) S. 30 74 von 100 - hakelige Bedienung, kein RGBs-Eingang
Philips 399/500 12/04, gut 13/25 22/25 15/20 12/15 4/5 3/5 3/5 + komfortable Aufnahme und Schnitt, Archivfunktion, viele Schnitt-
HDRW 720 (80 GB) S. 30 72 von 100 stellen. - brennt nur Plus-Rohlinge, wenige Timer-Plätze
Multimedia-Streaming
Kenwood 129/159 7+8/05, befriedigend 6,7 12,9 17 18,4 4 3 befrie- + Netzwerk, Zugriff per Browser und FTP, erweiterbar, schnell
DVF-N 7080 Euro S. 26 62 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - nicht KDG-geeignet, schwacher Support für Spezial-Features
Auvisio 130/130 7+8/05, befriedigend 10,7 9 17 19,3 3 2 gut + viele Formate, gute Ausstattung, günstig
Digital Media Box Euro S. 26 61 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 - mäßige Bild-/Tonqualität, schlechte Fernbedienung
Philips 579/589 7+8/05, befriedigend 7,1 12,4 14 19,5 4 2 ausrei- + sehr guter Ton, WLAN integriert, gutes Display
SL 400i Euro S. 26 59 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 chend - ruckelige HD-Wiedergabe
Pinnacle Show- 98/199 7+8/05, befriedigend 8 10,3 14 16,7 4 4 befrie- + viele Formate, viele Ein-/Ausgänge
Center SC1000 Euro S. 26 57 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 digend - mäßige Bild-/Tonqualität, kein AC3-Downmix
Samsung 349/360 7+8/05, ausreichend 6,2 2,6 13 8,2 3 1 ausrei- + digitaler Sat-Receiver integriert
SMT-7020S Euro S. 26 34 von 100 von 20 von 15 von 30 von 25 von 5 von 5 chend - mangelhafte Bild-/Tonqualität, unkomfortable Bedienung
Philips Streamium 529/540 10/04, gut 19/25 16/25 17/20 9/15 4/5 3/5 4/5 + einfacher Zugriff auf Internet- und Netzwerk-Medien, DVD-Wechs-
MX-6000i Euro S. 30 72 von 100 ler. - englische Menüs, empfangsschwaches W-LAN

info

So testet die SAT+KABEL: Unser optimiertes Wertungssystem seit Ausgabe 3/2005


Die SAT+KABEL liefert in ihren Tests seit jeher auf- nung getragen. Bild und Ton wurden aufgrund der
wändig recherchierte Detailinformationen, die weit immer geringeren messtechnischen Unterschiede in
über vom Hersteller verbreitete technische Daten der Gewichtung zurückgenommen, während Funktio-
hinausgehen. Viele Leser wünschten sich, Punkte- nalität und Praxistauglichkeit erhöhte Aufmerksam-
verteilung und Gesamtwertung besser nachvollzie- keit zukommt. Daher fließen auch fortgeschrittene
hen zu können. Diesem Wunsch kommt die Redak- Features wie HDTV-Unterstützung, Suchfunktionen
tion seit Ausgabe 3/2005 entgegen. Jedes Einzel- in der elektronischen Programmzeitschrift, erwei-
merkmal wird seitdem über einen festen Schlüssel terte Multimedia-Fähigkeiten oder digitale Schnitt-
bepunktet und das Ergebnis in einer separaten Spal- stellen wie DVI und HDMI voll in die Wertung ein.
te der Testtabelle dokumentiert (s. Grafik). Aus al- Für jede Geräteklasse vom DVB-T-Receiver bis zum
len Teilwerten setzt sich die Gesamtnote zusammen. Couch-PC haben wir dabei individuelle Wertungskri-
Durch Nachkommastellen werden Unterschiede de- terien entwickelt. Spitzenmodelle werden wir weiter-
taillierter erfasst. Geblieben sind die Einzeldiszipli- hin im Messlabor unserer Schwesterzeitschrift „Au-
nen Bedienung, Ausstattung, Bild, Ton, Verarbei- dioVision“ prüfen lassen, damit Ihnen und uns mess-
tung und Dokumentation sowie die maximal erreich- technische Schwächen nicht durch die Lappen gehen.
bare Gesamtzahl von 100 Punkten. Allerdings ha- Konsequenterweise muss ein Receiver 2005 mehr Transparenter: Die neue Testtabelle der
ben wir der technischen Weiterentwicklung Rech- bieten, um sich als „sehr gut“ zu qualifizieren. (ar) SAT+KABEL mit Detailwertungen

60 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 60 19.09.2006, 13:18


special | testspiegel
Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bild Bild Bild Aus- Bedie- Verar- Hand- Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* (PAL)* (HDTV)* (Heim- stat- nung* beitung* buch*
(min./max.) Ausgabe kino)* tung*

LCD-Fernseher
Toshiba 3.143/4.998 9+10/06, gut 3 8 65 5 gut gut befrie- + strahlend helles Bild, DVB-T-Tuner, übersichtliches Menü
47 WLG 66 P (119 cm) S. 26 70 von 100 von 5 von 10 von 93 von 7 digend - schwaches De-Interlacing, Front-AV ohne Y/C
Benq 1.157/1.679 9+10/06, befriedigend 2 6 28,3 4 befrie- gut befrie- + scharfe Bilder mit 1080i-Quellen, vielfältige Anschlüsse
DV 3750 (95 cm) S. 26 60 von 100 von 5 von 10 von 30 von 7 digend digend - flaues Schwarz, schlechte Skalierung und Bewegungsdarstellung
Plasma-Fernseher
Hitachi 2.450/3.199 9+10/06, gut 5 8 66 5 gut gut gut + hohe Schärfe, natürliche Farben, motorisierter Drehfuß
42 PD 9700 (106 cm) S. 26 71 von 100 von 5 von 10 von 93 von 7 - flaues Schwarz, Zeilenflimmern, Pixelrauschen, hoher Verbrauch
Philips 2.068/3.000 9+10/06, gut 5 8 64 6 gut sehr gut + harmonisches Bild, guter De-Interlacer, liest von USB
42 PF 9631 (106 cm) S. 26 70 von 100 von 5 von 10 von 93 von 7 gut - Pixelrauschen, Weichzeichnung, keine Formattaste auf FB
Röhren-Fernseher
Philips 557/800 9+10/06, befriedigend 5 7 62 4 gut gut gut + natürliches Bild, erstes HD-taugliches Röhrengerät
32 PW 9551 (76 cm) S. 26 66 von 100 von 5 von 10 von 93 von 7 - begrenzte Auflösung, niedrige Helligkeit, nur zwei SCART-Buchsen
Projektoren (DLP und LCD)
Hersteller/ Frontansicht Straßen- Test Gesamtwertung Bildqualität Sehtest Betriebs- Ausstat- Preis Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung preis in (Punkte)* geräusch tung
(min./max.) Ausgabe
NEC 795/ 11+12/05 befriedigend 37 10 3 4 gut + flexibler Lens-Shift, geringes Betriebsgeräusch
HT 410 (DLP) 889 Euro S. 36 54 von 100 von 70 von 20 von 3 von 7 - sichtbarer Regenbogeneffekt, mäßige Helligkeit und Kontrast
Infocus 793/ 11+12/05 befriedigend 39 9 0 4 befriedi- + preisgünstig, kompakte Abmaße. - nicht Heimkino-optimiert,
X3 (DLP) 1.087 Euro S. 36 52 von 100 von 70 von 20 von 3 von 7 gend DVI/Komponente nur optional, kein 16:9-Chip
Liesegang 819/899 11+12/05 befriedigend 37 8 1 3 gut + gute Helligkeit, exakte Graustufenabbildung. - schlechte
S15 (LCD) Euro S. 36 48 von 100 von 70 von 20 von 3 von 7 Bildqualität, miserabler Kontrast, kein Lens-Shift oder Zoom
Epson 1.998/ 9/04, gut 53/70 18/20 2/3 7/7 befriedi- + guter Faroudja-De-Interlacer, echtes 720p-HDTV-Panel
EMP-TW 500 (LCD) 2.949 Euro S. 40 80 von 100 gend - etwas geringe Helligkeit (534 Lumen)
Toshiba 1.699/ 9/04, gut 54/70 14/20 1/3 5/7 gut + tolle Farben, umwerfender Kontrast, vorzüglicher De-Interlacer,
TDP-MT 500 (DLP) 1.964 Euro S. 40 74 von 100 DVI-Eingang. - schwacher Schwarzpegel, kein HDTV-Display
Hitachi Illumina 949/999 11/04, gut 49/70 15/20 2/3 5/7 gut + echtes 720p-HDTV-Panel, volle Farbauflösung, DVI-Eingang,
PJ-TX 100 (LCD) Euro S. 38 71 von 100 Irisblende, guter Lensshift. - ausgeprägtes Shading
Panasonic 1.479/ 9/04, gut 50/70 14/20 1/3 5/7 befriedi- + kaum sichtbares Pixelraster, sehr guter Kontrast, DVI-Eingang
PT-AE 500 E (LCD) 1.508 Euro S. 40 70 von 100 gend - kein Lens-Shift, etwas überteuert
Sanyo 1.135/ 9/04, befriedigend 46/70 15/20 2/3 5/7 befriedi- + flexible Aufstellung dank Lens-Shift, progressives Bild hervorra-
PLV-Z3 (LCD) 1.299 Euro S. 40 68 von 100 gend gend. - deutliche Schwächen bei S-Video
Epson 829/999 9/04, befriedigend 42/70 16/20 2/3 6/7 gut + exzellente Farbabstimmung, variabler Zoom. - schwacher
EMP-TW 10 (LCD) Euro S. 40 66 von 100 De-Interlacer, spartanische Fernbedienung, kein DVI-Eingang

DVB-T-Receiver unter der Lupe: Der Grundig DTR


Der Pace DC 220-S war 2420 zeichnet sich mit klarem Abstand als beste
der erste offizielle Digital-Receiver von Ka- Komplettlösung aus.
bel Deutschland und ist im überschaubaren + Die hervorragend verarbeitete Settop-Box
Angebot unser DVB-C-Spitzenreiter. ist schnell, einfach zu bedienen und verfügt
+ Leicht zu bedienen, die Menüs sind über einen tadellosen EPG.
übersichtlich. - Schade: Auf Display, tägliche und wöchent-
- Das Hochfahren der Mini-Box dauert liche Timer und einen integrierten Videotext-
extrem lang. Decoder hat Grundig verzichtet.

EMPFANGSANLAGEN
Parabolspiegel
Hersteller/ Frontansicht Straßenpreis Test in Gesamtwertung* Techn. Empfang Verar- Instal- Preis/ Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung (min./max.) Ausgabe Wertung beitung lation Leistung
und LNB-Ausstattung
Technisat 119/148 12/04, gut 134/150 62/75 60/60 12/15 0/9 + hohe Signalausbeute, optimale Verarbeitung,
Satman 850 Smily Euro S. 36 134 von 150 qualitativ hochwertiges LNB mitgeliefert
(inkl. LNB) - hoher Preis, etwas schwierige Montage

Technisat 28/49 2/05, gut 123/150 48/75 60/60 15/15 9/9 + extrem klein, niedriger Preis, solide Empfangs-
DigiDish 33 Euro S. 40 132 von 150 leistung
(inkl. LNB) - etwas wenige Empfangsreserven

Televes 29/39 12/04, gut 123/150 58/75 50/60 15/15 9/9 + gute Empfangswerte, stabile Konstruktion, einfa-
Offset 800 Euro S. 36 132 von 150 che Montage von Schüssel und Halterung
(ohne LNB) - kein LNB mitgeliefert, in Deutschland schwierig
zu erhalten
Telewide 359/379 2/05, befriedigend 107/150 50/75 50/60 7/15 0/9 + gut geeignet für Mehrsatellitenempfang
Cybertenna Euro S. 40 107 von 150 - komplizierte Montage, etwas fragile LNB-Hal-
(inkl. LNB) terung, teuer
Telestar 22/64 12/04, befriedigend 99/150 30/75 55/60 14/15 6/9 + hohe Korrosionsbeständigkeit, einfache Montage
Alurapid 55 Euro S. 36 105 von 150 - schwache Signalausbeute im niedrigen Frequenz-
(ohne LNB) bereich

Fracarro 40/59 12/04, ausreichend 74/150 19/75 45/60 10/15 3/9 + niedriger Preis, robuste Wandhalterung
80 cm Euro S. 36 77 von 150 - überdurchschnittliche digitale Fehlerrate, wacke-
(ohne LNB) lige Ausfertigung der LNB-Anbringung

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 61

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 61 19.09.2006, 13:18


special | testspiegel

Cassegrain-Antennen und Multifeed-Lösungen


Hersteller/ Frontansicht Straßenpreis Test in Gesamtwertung* Aus- Empfang Verar- Dokumen- Preis/ Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung (min./max.) Ausgabe stattung beitung tation Leistung

Arcon 120/129 1+2/06, gut 28,5 38,3 4,75 3,5 ausrei- + einfache Installation, geringes Gewicht, klare
Sweety Euro S. 36 75,05 von 100 von 38 von 50 von 6 von 6 chend Skalierung
- kein Standfuß mitgeliefert, wenig Schlechtwetter-
Reserven
Technisat 199/261 3+4/06, befriedigend 20,2 40,3 4 3,5 befrie- + Komplett-Set mit Receiver, vier Sat-Positionen
Multytenne 45 Euro S. 36 68 von 100 von 29 von 60 von 6 von 5 digend parallel
- keine Gradmarkierung, geringe Empfangs-
reserven, komplexe Montage
Zehnder 129/150 1+2/06, befriedigend 25,5 32,5 5,75 4,25 ausrei- + sehr gute Verarbeitung, umfangreiches Zubehör,
Multimo AX40 30 Euro S. 36 68 von 100 von 38 von 50 von 6 von 6 chend schneller Aufbau
- kaum Schlechtwetter-Reserven, geringe LNB-
Empfindlichkeit
Monoblock-LNBs für Astra-/Hotbird-Empfang
Hersteller/ Frontansicht Straßenpreis Test in Gesamtwertung* Verar- Instal- Signal- Signal- Preis/ Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung (min./max.) Ausgabe beitung lation qualität qualität Leistung
digital analog
Inverto 39/59 7+8/06, befriedigend gut gut 87 % / 89 % / gut + einfache Montage, solide Empfangswerte,
IDLP-23 TWMONO Euro S. 32 85 % / 87 % / niedriger Preis
befriedigend befriedigend - kein Wetterschutz mitgeliefert
Maximum 68/85 7+8/06, ausreichend gut gut 89 % / 80 % / befrie- + problemloser Einbau
MBT-22 Euro S. 32 87 % / 84 % / digend - geringe Empfangsreserven, kein Wetterschutz,
befriedigend ausreichend hohe Leistungsaufnahme
Quad-LNBs mit integriertem Multischalter
Kathrein 146/226 7+8/05, sehr gut sehr gut sehr gut 95 % / 97 % / ausrei- + hervorragender Wetterschutz, massive
UAS 485 Euro S. 36 gut sehr gut chend Verarbeitung
- hoher Preis, etwas hoher Stromverbrauch
Max 40/59 7+8/05, gut gut sehr gut 92 % / 95 % / sehr gut + einfache Montage, gute Messwerte, stabiler
Platinum Edition Euro S. 36 befrie- gut Wetterschutz, günstiger Preis
digend
Schwaiger 70/85 7+8/05, gut gut gut 93 % / 96 % / befrie- + gute Verarbeitung, sehr guter Wetterschutz,
SPS 6944 Euro S. 36 befrie- sehr gut digend geringer Stromverbrauch
digend
Hirschmann 60/65 7+8/06, noch gut sehr gut gut 92 % / 95 % / befrie- + exzellente Verarbeitung, Gradskala am Feedkopf
CS 44 HiQ Euro S. 32 befrie- gut digend - hakeliger Wetterschutz-Schieber
digend
Boca 22/27 7+8/05, befriedigend befrie- sehr gut 90 % / 92 % / gut + niedriger Preis, solide Verarbeitung
Quattris LPQ 444 Euro S. 36 digend befrie- befrie- - schlechter Wetterschutz, schwächster Empfang
digend digend im Test
Hama 34/37 7+8/05, befriedigend befrie- befrie- 90 % / 93 % / gut + einfache Montage, niedriger Preis
47496 („Q1“) Euro S. 36 digend digend befrie- befrie- - schlechter Wetterschutz, unsaubere
digend digend Verarbeitung
Hama 28/30 7+8/06, befriedigend ausrei- gut 92 % / 94 % / gut + einfache Feed-Montage, 5 Jahre Garantie,
Lypsi 47496 Euro S. 32 chend befrie- befrie- niedriger Preis
digend digend - durchwachsener Wetterschutz
Kathrein 44/48 7+8/05, befriedigend gut befrie- 92 % / 95 % / befrie- + funktionaler Wetterschutz, guter Empfang
CityCom CCL 44 Euro S. 36 digend befrie- gut digend - etwas kurze LNB-Aufnahme, hoher
digend Stromverbrauch
Quattro-LNBs für externe Multischalter
Kathrein 131/184 7+8/06, sehr gut sehr gut sehr gut 94 % / 97 % / ausrei- + hervorragender Wetterschutz, massive
UAS 484 Euro S. 32 befrie- sehr gut chend Verarbeitung
digend - hoher Preis, etwas hoher Stromverbrauch
Hirschmann 60/61 7+8/06, gut sehr gut gut 93 % / 95 % / noch gut + ausgezeichnete Verarbeitung, niedriges Rausch-
CS 40 HiQ Euro S. 32 befrie- gut maß, preiswert
digend - verbesserungswürdiger Wetterschutz
Multischalter
Hersteller/ Frontansicht Straßenpreis Test in Gesamtwertung* Verar- Ausstat- Signal- Signal- Preis/ Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung (min./max.) Ausgabe beitung tung qualität qualität Leistung
digital analog
Spaun 106/178 9+10/ sehr gut gut sehr gut 95 % / 98 % / befrie- + zwei Dämpfungsregler, klare Beschriftung, gute
SMS 5602 NF (5/6) Euro 2005, sehr gut sehr gut digend Verarbeitung, sehr gute Signalleistung
S. 32 - hoher Stromverbrauch
Kathrein 113/145 9+10/ gut gut gut 92 % / 95 % / befrie- + robustes Gehäuse, geringer Stromverbrauch,
EXR 506/T (5/6) Euro 2005, gut sehr gut digend gute Signalleistung
S. 32 - unzureichende Beschriftung
Lorenzen 89/95 9+10/ gut befrie- befrie- 90 % / 94 % / gut + niedriger Preis, gute Signalleistung
5376/079 (5/6) Euro 2005, digend digend gut gut - nicht rückkanalfähig, unsaubere Verarbeitung,
S. 32 wenige Optionen
Schwaiger 129/139 9+10/ gut gut befrie- 90 % / 93 % / befrie- + sehr leicht, sehr robust
SEW 4056X (5/6) Euro 2005, digend gut gut digend - keine Quad-LNB-Option, unklare Kennzeich-
S. 32 nungen, schlechte Dokumentation
Axing 106/149 9+10/ gut gut gut 89 % / 93 % / gut + saubere Verarbeitung, klare Beschriftung
SPU 56-03 (5/6) Euro 2005, befrie- gut - hoher Stromverbrauch, suboptimale Signal-
S. 32 digend leistung
Satelliten-Finder
Hersteller/ Frontansicht Straßenpreis Test in Gesamtwertung* Verar- Ausstat- Maximalempfang Preis/ Stärken und Schwächen
Modellbezeichnung (min./max.) Ausgabe beitung tung Leistung

FAST 12/25 9+10/ befriedigend gut gut 96 % / befrie- + hohe Frequenzbreite, zehnstellige, beleuchtete
Satellite Finder 1L Euro 2005, ausreichend digend Skala, niedriger Preis
S. 40 - kein Zubehör
Conrad 15/15 9+10/ befriedigend sehr gut gut 95 % / befrie- + schnelle Justierung, differenzierte Messtöne
Sat Seeker SF 100 Euro 2005, ausreichend digend - kein Dämpfungsregler, kein Koaxialkabel
S. 40 mitgeliefert
Schwaiger 30/35 9+10/ ausreichend gut gut 94 % / aus- + ausführliche Dokumentation, optisches und
SF 70 Euro 2005, mangelhaft reichend akustisches Signal
S. 40 - hakeliger Dämpfungsregler, etwas teuer
Hama 25/26 9+10/ ausreichend befrie- sehr gut 94 % / aus- + Polaritäts/22-kHz-Anzeige, benötigt keine
Sat-Finder 47450 Euro 2005, digend mangelhaft reichend externe Stromzufuhr
S. 40 - schwache Verarbeitung, nur eine Signal-LED
SR-Tronic 13/15 9+10/ mangelhaft aus- sehr gut 90 % / mangel- + niedriger Preis, üppiges Zubehör
Sat Finder Kit Euro 2005, reichend ungenügend haft - ungenaue Messergebnisse, keine Dokumentation
S. 40 im Lieferumfang enthalten

62 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

057_Testspiegel_11_12_2006.indd 62 19.09.2006, 13:18


test | digitall world dvr 8000

Scheibchenweise
Geht es auch ohne Platte? Der DigitAll World DVR 8000 sichert digitale
Sat-Programme auf DVD – und archiviert zudem VHS- und Videoaufnahmen.

Um Fernsehsendungen ohne wiederbeschreibbaren RW-Varian- fazit


Umweg über den Computer te. Zur Wahl stehen fünf Qualitäts-
auf Silberscheibe zu archivie- stufen. Im HQ-Modus passen 60 Mi- Vielfältig einsetzbar
ren, musste bisher zur digitalen Settop- nuten auf eine 4,7-GByte-Scheibe, Der DigitAll World DVR-8000 EX ist nicht
Box ein separater Rekorder angeschafft bei SP (Short Play) sind es 121 Mi- frei von Fehlern und hinkt bei der Satelli-
werden. Zu den wenigen Satelliten-Re- nuten. LP (182 Minuten), EP (242 Mi- ten-Funktionalität klassischen Standalone-
ceivern mit integriertem DVD-Bren- nuten) und SLP (364 Minuten) er- Receivern in Bezug auf Benutzerfreund-
ner zählen die Reelbox oder die auf der höhen zwar die Kapazität beträcht- lichkeit und Optionsvielfalt hinterher. Zieht
diesjährigen IFA vorgestellte Dream- lich, sind aufgrund der deutlich man in Betracht, dass bei einem Kaufpreis
box 8000, die sich in Vollausstattung sichtbaren Komprimierung aber für von 400 Euro ein DVD-Player und ein Bren-
beide nahe der 1.000-Euro-Grenze be- die dauerhafte Archivierung nicht ner mit der Möglichkeit zur Archivierung
wegen. Mit ihrer DVD/DVB-S-Kombi- empfehlenswert. Das Gerät bringt von Satelliten-TV und externen Quellen als
nation DVR 8000 EX bietet die korea- außerdem einen vollwertigen DVD- Zugabe enthalten sind, stimmt das Preis-/
nische Boxenschmiede DigitAll World Player mit, der erfreulicherweise Leistungsverhältnis wieder. Wer eine inte-
eine preisgünstige Alternative für un- Region-Code-frei ist und selbst mit grierte Gesamtlösung der oft mühsamen
ter 400 Euro an. Als Speichermedium RCE-Schutz versehene Filme klag- Abstimmung von Einzelkomponenten vor-
kommen handelsübliche DVR+R-Roh- los abspielt – was billigen Region-0- zieht, ist mit dem silbernen Koreaner gut
linge zum Einsatz, idealerweise in der Modellen häufig versagt bleibt. bedient – wenn er im Gegenzug ein paar Mi-
nuten mehr Zeit für das Studium der Bedie-
F O RMATVIELFALT nungsanleitung zu opfern bereit ist.
Zu den unterstützten Wieder-
gabe-Formaten zählen außer-
dem VCD, SVCD, Audio- und
MP3-CDs; mit DivX, XviD und DigitAll World DVR 8000 EX
MPEG4-AVI kann der DVR 8000
nichts anfangen. DTS- und Dol- VOR TEILE
by-Digital-Ton werden über ko-
axialen oder optischen Ausgang
+ DVD-Brenner und Player integriert • Klartext-Display
• viele Video-Ein- und Ausgänge • günstiger Preis

zur Stereoanlage weitergeleitet. NACHTEILE


Der Sat-Receiver spielt auch problematische An der Rückseite des Geräts
Region-Code-Enhanced-DVDs wie „The Patriot“ fällt neben der Signalausgabe - kein Twin-Tuner • langsames Zappen • unkomfortable
Menüführung • gewöhnungsbedürftige Fernbedienung
(Code 1) klaglos ab per SCART (RGBs, FBAS),

Der DVD+R(W)-Bren-
ner gibt alle gängigen
CD- und DVD-Forma-
te samt MP3 wieder;
im Gehäuse steckt au-
ßerdem ein vollwer-
tiger Digital-Receiver
YUV-Komponente sowie digitaler Tonausgang in optischer und elektrischer Ausführung – der DVR 8000 zeigt sich bei mit Common-Interface
den Anschlüssen flexibel; für die Aufnahme externer Quellen stehen Y/C- und FBAS-Eingänge bereit und Cardreader

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 65

065_DigitalWorld_DVR_8000.indd 65 18.09.2006, 11:12


test | digitall world dvr 8000

DVR-8000 EX: Daten und Bewertung


Hersteller DigitAll World
Modell DVR-8000 EX (DVB-S)
Allgemeines
Straßenpreis 400 Euro (mit DVD+R[W]-Brenner)
Telefon/Internet +49-(0)9973-84170 (Ferntarif) / www.iev-weiss.de
getestete Software-Version 6.22-14.08.2006 (Loader 1.09)
Abmessungen (HxBxT)/Gewicht 65 x 400 x 300 mm / 3,7 kg
Ausstattung Punkte
DiSEqC/Sender/Sat-Positionen 1.0/1.2/USALS / 4.000 / 42 1 von 1
Sleep-Timer/Kindersicherung  /  (global/Sender) 0,3 von 1
Favoriten/Videotext  (4, umbenennbar) /  (integriert/Seitenspeicher) 1,5 von 2
Dolby Digital/4:3/16:9  /  (Pan-Scan/Letterbox) /  1 von 1
Anzeige am Gerät  (20-stelliges VF-Display plus Symbole) 1 von 1
DVD-Aufzeichnungen wer-
Datenspeicher/Twin-Tuner  (DVD+R[W]/1-6 Stunden) /  0,75 von 2 den mit Vorschaubild er-
Timer/Time-Shifting  (8/kein Vor-/Nachlauf) /  0,25 von 2
Timer einm./tägl./wöch./wt./we. //// 0,8 von 1 Das Hauptmenü des Receiver-Teils ist gefällig, fasst und die verbleibende
Timerstart direkt/EPG/manuell // 1 von 1 beschränkt sich aber auf Standardoptionen Kapazität ausgewiesen
Rück-/Vorlauf/Zeitlupe/Einzelb.  (7-stufig/max. 100x) /  (7-stufig/max. 0,75 von 1
100x) /  / 
Sprungfunktionen/Bild-im-Bild  (Bookmarks/Chapter) /  0,5 von 2
Schnitt/Bookmarks/Playlists  /  (dauerhaft) /  0,5 von 2
Wiedergabe bei Aufnahme  0 von 1 Hosidenbuchse (Y/C) und Kom- und Hauptmenü zuweilen will-
zwei Aufnahmen gleichzeitig  0 von 1
Datentransfer zum PC  0 von 1 ponente (YUV) die untypisch ho- kürlich. Schöne Details sind der
Software-Update  (seriell/CD-ROM) 0,4 von 0,5 he Anzahl von Videoeingängen schnelle Speicher-Videotext, das
HDTV-Tauglichkeit  0 von 1
CI/CA/LNB-Out/Netzschalter  (1) /  (1 x X-Crypt) /  (1) /  2 von 3,5 auf. Die Erklärung: Neben Satel- mit vier Favoritenlisten und acht
PC-Link/HF-Ausgang/MHP  (RS-232) /  (Kanal 21-69) /  1,25 von 2,5
MP3/Fotoalbum/CF-Slot  (von CD) /  /  0,5 von 1,5
liten-Fernsehen können auch Kategorien (Film, Nachrichten...)
Bedientasten am Gehäuse  (Standby/Kanalwahl/Start/Stop/Aufnahme/ 1 von 1 Bild- und Tonsignale von ex- sehr flexible Programmlisten-
Input)
Lieferumfang Cinch-Video-Audio-Verbindung, Batterien ternen Zuspielern auf DVD ge- Management und die üppigen
Auf-/Abwertungen vollwertiger DVD-Player integriert (+2),
Archivierung externer Quellen auf DVD
+5,25
bannt werden. Per Input-Taste Suchlaufoptionen.
(+2), Ländercode-frei (+1), Astra/Hotbird-
Vorprogrammierung (+0,5), Zoom-Funktion
lässt sich damit unkompliziert Für DVD-Aufnahmen wird zur
(+0,25), kein Premiere-Multifeed (-0,5) zwischen den einzelnen Quel- schnellen Orientierung ein Me-
Summe Ausstattung 19,75 von 30 Punkten
Bedienung
len wechseln. Der DVR 8000 eig- nü mit Vorschaubildern ange-
Boot-Vorgang (Dauer) 10 Sekunden (Standby) / 10 Sekunden (off) 0,25 von 1 net sich somit auch, um alte Vi- legt. Ein nachträgliches Entfer-
Zappen gleicher Transp. (Dauer)1,25 Sekunden 0,5 von 1
Zappen anderer Transp. (Dauer) 1,6 Sekunden 0,25 von 1 deoaufnahmen oder – dank Fire- nen von Werbepausen ist nicht
Funktionalität Zapping-Boxen Now/Next/Signalstärke 0,3 von 0,5 wire-Buchse – digitale Videoka- möglich – durch frei platzierbare
Suchlauf Astra global (Dauer) 3:06 Minuten 1 von 1
Funktionalität Suchlauf global/Einzel-Sat/Netzwerk/Free-TV/ 1 von 1 mera-Aufnahmen mit wenigen Kapitelmarken vor und nach den
Transponder/Sender
EPG (Vorlauf/Komfort)  (sieben Tage/SI-Daten/Einzel-/Multisender/ 1,25 von 2 Knopfdrücken für die Nachwelt Spots lässt sich diese Einschrän-
Tagessprünge)
EPG-Genres/-Serientimer/-Suche  /  /  0 von 1,5
zu erhalten. kung jedoch unproblematisch
Funktionalität Kanallisten sperren/löschen/verschieben/umbenennen/ 1 von 1 aushebeln.
sortieren
Erstinstallation vorprogrammiert, wenige Änderungen erforderlich 3,5 von 4 SATELLITEN-MODUS
Benutzerfreundlichkeit Hilfstexte am Bildschirm, z.T. schwere
Lokalisierungsfehler
2 von 4 Der DVB-S-Teil bietet solides Mit- ZUSPIELER
Menügestaltung verwirrend, zwei getrennte Menübereiche, 2,5 von 4 telmaß. Für Astra und Eutelsat DVD-Filme überzeugen insbe-
häufig lange Wege
Fernbedienung untypische Tastenbelegung, wichtige Funktionen 1,75 von 3 vorprogrammiert und dank CI- sondere beim Zuspielen über
dezentral platziert
Summe Bedienung 15,3 von 25 Punkten
Einschub, DiSEqC 1.2 und USALS Komponente mit plastischen,
Bild auch für Pay-TV und die Steue- scharfen Bildern; auch die Qua-
Video-Ausgänge analog FBAS (2 x SCART/Cinch) / S-Video (1 x 4,5 von 7,5
Hosiden) / RGBs (1 x SCART) / YUV (3 x Cinch) rung von Drehantennen geeig- lität der Aufzeichnungen im HQ-
Video-Ausgänge digital keine 0 von 2 net, fehlen echte Glanzpunkte. und SP-Modus ist befriedigend.
Video-Eingänge FBAS (SCART/2xCinch) / S-Video (1xHosiden) 1,25 von 1,5
/ DV (Firewire) Die Umschaltzeiten fallen mit Im Settop-Boxen-Betrieb trüben
Sehtest (bestes Signal) leichte Bewegungsunschärfen, Farben etwas 3,5 von 5
übersteuert (RGBs) über einer Sekunde unterdurch- merkliches Kantenflimmern im
Saumkantenbildung gering 1,5 2
Bildrauschen gering 1,5
von
von 2
schnittlich aus, der Sieben-Ta- RGBs- und S-Video-Modus so-
Summe Bild 12,25 von 20 Punkten ge-Programmführer und die Pro- wie eine leichte Neigung zu Be-
Ton grammierung der etwas knapp wegungsunschärfen die Bilanz.
Ton-Ausgänge analog 2 x SCART / 1 x Cinch Stereo 2 von 2
Ton-Ausgänge digital optisch (TOSlink) / koaxial (Cinch) 2 von 2 bemessenen acht Timer kranken Die dts- und Dolby-Digital-Aus-
Audio-Eingänge  (2 x Cinch/1 x Firewire) 1 von 1 wie viele andere Bedienelemen- gabe im DVD-Bereich kann sich
Hörtest (Sprache) gut bis sehr gut (optisch) 3,5 von 4
Hörtest (Musik) sehr gut (optisch) 4 von 4 te an der ungünstigen Tasten- hören lassen.
Hörtest (analog)
Summe Ton
gut (SCART)
14 von 15 Punkten
1,5 von 2
aufteilung der Fernbedienung, : Alexander Rösch
Verarbeitung
bei der EPG-, Menü- und
Verarbeitung Gehäuse gut bis sehr gut 1,75 von 2 Exit-Tasten weit außer-
Verarbeitung Anschlüsse sehr gut 2 von 2
Verarbeitung Fernbedienung gut (47 Tasten) 0,8 von 1 halb des zentralen Steuer-
Summe Verarbeitung 4,55 von 5 Punkten kreuzes angesiedelt sind.
Dokumentation
Ausführlichkeit alle Optionen kurz erläutert (47 Seiten) 1,25 von 2
Nach einer gewissen Ein-
Verständlichkeit holprige Übersetzung, teilweise nicht 0,75 von 2 gewöhungszeit klappt
nachvollziehbar
Übersichtlichkeit kein Inhaltsverzeichnis, schlechte Gliederung, 0,6 von 1 das Navigieren durch die
viele Screenshots
Summe Dokumentation 2,6 von 5 Punkten
Menüs zwar recht gut,
Gesamtpunktzahl die Wege sind aber oft
68,45 von 100 Punkten
Wertungsnote befriedigend lang und die Verteilung Hinter dem Frontpanel wartet eine Fire-
Preis/Leistung gut bis befriedigend der Optionen auf Setup- wire-Buchse für die Videokamera

66 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

065_DigitalWorld_DVR_8000.indd 66 18.09.2006, 11:12


Enterprise-TV
Der Hersteller Macrosystem schickt ein
Gerät mit 400-GByte-Festplatte, DVD-Brenner
und digitalem Twin-Tuner ins Rennen.

Im Gegensatz zu vielen Bast- tem bei einer angestoßenen „Sender-


ler-Lösungen macht das „En- aktualisierung“ ab und konnte erst
terprise“-System von Macro- nach einer Stromwegnahme wiederbe-
system einen sehr professionellen Ein- lebt werden – als Betriebsversion kam
druck: Signalgeber, Gehäuse mit VF- die neueste Variante 1.4c zum Einsatz.
Display, Oberfläche und auch die Be- Wer noch keine funktionierende Satel-
dienung des Geräts scheinen wie aus liten-Installation nutzt, muss nicht auf
einem Guss. Das gilt auch für die in die „Enterprise“ hoffen: Eine Anzeige
reichhaltiger Auswahl beigelegten Ka- für Signalqualität bzw. -pegel ist nicht
bel (kein DVI), die Bedienungsanlei- vorhanden, damit wird der Auau
tung und das in unserer Version
mitgelieferte „Alphacrypt-Light“-
CAM zur Entschlüsselung von Pre- fazit
miere in Verbindung mit einer re-
gulären Abokarte. Eine Tastatur ist Gutes Konzept, aber...
nicht dabei, alle Funktionen lassen Das „Enterprise“-System machte im mehrwöchigen
sich über die Fernbedienung steu- Dauertest der Redaktion einen weitgehend stimmigen
ern. Lediglich bei der Schnittsteu- Eindruck. Verarbeitung „gut“, Bedienung „gut“ und auch
erung für die Videokamera macht der Funktionsumfang stellt anspruchsvolle Kunden zu-
der Hersteller eine Ausnahme: Dort frieden. Klar ist aber auch: Macrosystem muss an der
kommt ein Trackball von Logitech Software arbeiten. Reproduzierbare Totalabstürze,
zum Einsatz, um das Prozedere zu die das Linux-basierte Gerät nur nach einer gekapp-
beschleunigen. ten Stromzufuhr wieder hochfahren lassen, dürfen bei
einem knapp 2.000 Euro teuren Boliden nicht vorkom-
INBETRIEBNAHME men. Für Satelliten-Junkies ärgerlich auch, dass weder
Dass die „Enterprise“ ein PC mit USALS noch DisEqC unterstützt werden. Die „Enterpri-
Linux-Betriebssystem ist, fällt spä- se“ ist darüber hinaus komplett abgeriegelt. Wie schon
testens beim Einschalten des Ge- bei der „Activy“ von Fujitsu-Siemens gilt: Eigene Erwei-
rätes auf: Rund 40 Sekunden dau- terungen sind nicht nutzbar (z.B. für Regionalcode-Ab-
ert es, bis der Allrounder nach ei- schaltung) – für Dreambox-Bastler ist das Gerät da-
ner schnellen und sehr einfachen mit kaum geeignet. Reine Anwender dürften eher zu-
Grundinstallation betriebsbereit frieden sein: Boxen, die Brenner, Festplatte und Twin-
ist; zu lange. Besser: Der Astra-Such- DVB-S-Tuner vereinen sind nicht oft zu finden. Auch ins
lauf gelang in 4,08 Mi- Schlafzimmer lässt sich die „Enterprise“ stellen: Die
nuten und damit sehr Box wird durch indirekte Kühlung zwar sehr heiß, dafür
zügig. Allerdings ist sie aber angenehm leise.
stürzte uns das Sys-

Die „Enterprise“ ist kaum als


PC zu erkennen – unter der Abdeckung sitzen die CI-Einschübe

www.satundkabel.de

067_Macrosystem.indd 67 23.09.2006, 20:34


test | digitaler allrounder

Enterprise: Daten und Bewertung einer Schüssel zum


Hersteller Macrosystem Glücksspiel. USALs
Modell Enterprise (DVB-S, DVB-C oder DVB-T)
Allgemeines und DiSEqC werden
Straßenpreis ab 2.000 Euro
Telefon/Internet +49 (0) 2335-9600 / www.macrosystem.de / info@macrosystem.de
nicht unterstützt
getestete Software-Version 1.4c – eine empfindli-
DVD-/CD-Brenner DVD-Brenner (16fach)
unterst. Dateitypen (Wiedergabe) nur im System selbst verfügbare che Einschränkung,
unterst. Medien (Aufnahme) DVD-R, +R, -RW (Dual Layer) die aber „kurzfristig
Abmessungen (HxBxT)/Gewicht 435 x 130 x 354 Millimeter / 8 kg
Ausstattung Punkte behoben“ werden
DiSEqC/Sender/Sat-Positionen /unbegrenzt/1 0,25 von 1
kann, wie der Her- Der hervorragende EPG kennt sechs Modi –
Sleep-Timer/Kindersicherung / 0,5 von 1
Favoriten/Videotext  (umbenennbar)/ (mit Speicher) 1 von 1 steller versichert. auch Stichwort-Suchen funktionieren
Dolby Digital/4:3/16:9 // 1 von 1
Anzeige am Gerät  (hochauflösend) 1 von 1
Da das Gerät mit ei-
Festplatte/Twin-Tuner  (400 GByte/ca. 220 h) /  2 von 2 nem Twin-Tuner
Timer/Time-Shifting  (unbegrenzt) /  (permanent) 1 von 1
Timer einm./tägl./wöch./wt./we.  /  /  /  /  (und Stichwort) 1 von 1 ausgestattet ist, lässt sich das mitmacht. Wer Software-Pakete
Timerstart direkt/EPG/manuell // 1 von 1 Signal mit einem mitgeliefer- wie „WatchTV Pro“ für Couch-PCs
Rück-/Vorlauf/Zeitlupe/Einzelb.  /  (1-stufig) /  /  0,5 von 1
Sprungfunktionen/Bild-im-Bild  (in variablen Schritten) /  0,5 von 2 ten Kabel durchschleifen. Damit kennt, wird verschiedene Spezi-
Schnitt/Bookmarks/Playlists  (umfangreich) /  /  1,5 von 2 kann man auch mit einem Sing- alfunktionen wie die flexible An-
Wiedergabe während Aufnahme  (auch aktuelle Aufnahme) 1 von 1
zwei Aufnahmen gleichzeitig  1 von 1 le-LNB im Optimalfall bis zu vier passung an Bildschirmauflösun-
Browser/eMail/Video-Konferenz // 0 von 2,5
Aufnahmen gleichzeitig durch- gen oder ausgeklügelte Frequenz-
Office/Internet-TV/-Radio // 0 von 1,5
Netzwerk / Web-Interface  (noch nicht unterstützt) /  0 von 1 führen. Bei Versorgung mit Twin- verwaltungen, Sender-Icons und
eigene Software installierbar  0 von 1
Software-Update  (DVD) 0,5 von 0,5
LNB sind es acht Aufnahmen, die ähnliches vermissen. Auch eine
HDTV/WMVHD-Tauglichkeit / 0 von 1 auch nicht unterbrochen werden, konsequente Unterstützung der
CI/CA/LNB-Out/Netzwerk  /  /  /  (ohne Funktion) 3 von 3,5
weitere Schnittstellen 2 x USB / 2 x Firewire / PS2 / 1xLPT / 1 x 1 von 2 wenn gerade eine CD ins Musik- Premiere-Multifeed-Kanäle fehlt.
RS232, SCART (Eingang nicht unterstützt),
Mikrofon, S-Video (Hoside), S/PDIF IN noch archiv gelesen wird. Funktio- Eine EPG-Aktualisierung über al-
nicht unterstützt, Coax, FBAS, Stereo
niert hat die parallele Aufzeich- le programmierten Sender liefer-
Lieferumfang diverse Kabel (SCART, optisch, FBAS, Stereo-
Cinch), Fernbedienung, Trackball nung auch mit Premiere-Sen- te die „Enterprise“ in etwa 15 Mi-
Auf-/Abwertungen Abstürze (-3), keine eigene Software (-0,5), Twin- 3,5
Tuner DVB-S (+1), vier Aufnahmen gleichzeitig dungen – wenn auch partiell mit nuten. Die vergleichsweise lan-
(+1), Schnittsystem (+2), EPG (+1), Dual-Layer
(+0,5), LNB-Out (+0,5), sehr leise (+1) Aussetzern und mitunter auch ge Wartezeit lohnt sich: Der elek-
Summe Ausstattung 21,25 von 30 Punkten ohne englischer Original-Ton- tronische Programmführer ge-
Bedienung
Boot-Vorgang / Zappen (Dauer) 40 Sekunden / 1,5 bis 7 Sekunden (Premiere) 0,5 von 2 spur. Aufnahmen wurden durch hört mit zum besten, was man
Arbeitsgeschwindigkeit sehr schnell 1 von 1 einen Programmwechsel nicht derzeit nutzen kann. Insgesamt
Funktionalität Zapping-Boxen SI-Daten (letzte, aktuelle, nächste Sendungen, 0,5 von 0,5
viele Zusatzinfos) unterbrochen. sechs verschiedene Modi lassen
Suchlauf Astra global (Dauer) 4:08 Minuten 1 von 1
Funktionalität Suchlauf Free-TV/Pay-TV/Aktualisierung 0,6 von 1
keine Wünsche offen, die Da-
EPG (Vorlauf/Komfort)  (7 Tage/SI-Daten/6 Modi) 2 von 2 OBERFLÄCHE ten sind auch im Volltext durch-
EPG-Genres/-Serientimer/-Suche  /  /  1,5 von 1,5
Funktionalität Kanallisten sperren/löschen/verschieben/umbenennen/ 1 von 1 Die zentrale Oberfläche präsen- suchbar, variantenreiche Timer
sortieren
Erstinstallation sehr einfach 4 von 4
tiert sich aufgeräumt und far- in unbegrenzter Anzahl per Tas-
Benutzerfreundlichkeit intuitiv, Hilfe-Texte, nur teilweise inkonsistent 3 von 4 benfroh. Von dort lassen sich alle tendruck zu setzen (siehe Tabel-
Menügestaltung mehrfarbig, nur teilweise übersichtlich 2,5 von 4
Fernbedienung sehr übersichtlich, sehr klare Aufteilung 3 von 3
Menüpunkte TV, Radio, DVD/CD, le). Ähnliches gilt auch für die Fa-
Summe Bedienung 20,6 von 25 Punkten Video/Musik-Archiv, Schnittsys- voritenverwaltung, die den Auf-
Bild tem und Systemeinstellungen bau eigener Listen in sekunden-
Video-Ausgänge analog 1 x RGBs (SCART) / S-Video (1xHosiden) / VGA 4 von 7,5
/ FBAS / LineOut (Klinke) erreichen. Die Bedienung über schnelle und sehr übersichtlich
Video-Ausgänge digital DVI (kein HDCP) 1 von 2,0
Video-Eingänge iLink (Firewire), SCART-In, S-Video-In, FBAS-In 1 von 1,5
die schlanke und sinnvoll ange- ermöglicht. So gut haben wir das
(teilweise noch nicht unterstützt) ordnete Fernbedienung funkti- nur bei ganz wenigen anderen
Sehtest (bestes Signal) gut (DVI und RGBs) 3 von 5
Saumkantenbildung gering 1,5 von 2 oniert einwandfrei. Die TV-Ap- Herstellern gesehen.
Bildrauschen gering 1,5 2
Summe Bild
von
plikation bietet die von Standa- Der arg spartanische Radio-
12 von 20 Punkten
Ton
lone-Receivern bekannte Kost, Spieler und die magere DVD/
Ton-Ausgänge analog 2 x Stereo (Cinch) / SCART / 3,5-mm-Klinke 2 von 2 u.a. mit permanentem Time- CD-Funktionalität überzeugten
Ton-Ausgänge digital 1 x TOSlink / 1 x Coaxial 1 von 2
Audio-Eingänge Stereo, Klinke, TOSlink (noch nicht unterstützt) 0,5 von 1 Shifting, das auch Kanalwechsel dagegen nicht, alle essentiellen
Firewire (nur Videoschnitt)
Hörtest (Sprache) gut 3 von 4
Features sind aber an
Hörtest (Musik) gut 3 von 4 Bord. Im Video/Audio-
Hörtest (analog) gut 1,5 von 2
Summe Ton
Archiv lassen sich ne-
11 von 15 Punkten
Verarbeitung ben der Auswahl auf-
Gehäuse gut 1,5 von 2 gezeichneter Sendun-
Aufbau Mainboard gut 1,5 von 2
Fernbedienung sehr gut 1 von 1 gen auch DVDs mit
Summe Verarbeitung 4 von 5 Punkten Menü und Audio-CDs
Dokumentation
Ausführlichkeit sehr gut (viele Bilder) 2 von 2
brennen. Ein Transfer
Verständlichkeit gut 1,5 von 2 von geschützten Spiel-
Übersichtlichkeit gut 0,8 von 1
Summe Dokumentation 4,3 von 5 Punkten
film-DVDs auf Festplat-
Gesamtpunktzahl te ist aufgrund rigider
73,15 von 100 Punkten
Wertungsnote gut Das Hauptmenü der „Enterprise“ ist Vorschriften von Holly-
Preis/Leistung befriedigend über eine zentrale Taste erreichbar wood & Co. nicht mög-

68 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

067_Macrosystem.indd 68 23.09.2006, 20:34


test | digitaler allrounder

lich. Ärgerlich, denn damit muss trotz zweier Monitore ist möglich. Macrosystem „Enterprise“
Kapazitäten von 750 GByte weiter mit Grundsätzlich vermisst haben
Scheiben hantiert werden. Der Trans- wir eine unkomplizierte Diashow VOR TEILE
fer des Spielfilms „The Forgotten“ (Pre-
miere) gelang in etwas mehr als einer
für eigene Bilder und die Möglich-
keit, externes Material wie Videos
+ Twin-Tuner • tolle Schnitt-Software • leise • kosten-
freier Luxus-EPG • DVD-Brenner mit Dual-Layer

dreiviertel Stunde. Angenehm: Das Si- oder Musik über S-Video, RGBs bzw. NACHTEILE
gnal landet unverschlüsselt im Archiv. USB zuzuspielen. Auf Speichersticks
Bookmarks lassen sich weder bei Auf- reagierte unser Gerät trotz USB- - Abstürze • kein DiSEqC oder USALS • A/V-Eingän-
ge noch nicht unterstützt • abgeriegelt • kein LAN
zeichnungen noch bei DVDs setzen. Ports nicht. Internet oder Mail sind
Dafür kann ein aufgezeichneter TV- nicht vorgesehen, der Zugang via
Film mit der Fernbedienung schnell Ethernet von einem Heimnetzwerk
zurechtgestutzt und in Kapitel unter- (noch) abgeriegelt.
teilt werden. Den guten Eindruck trüb-
ten allerdings Abstürze, die u.a. beim B I L D & TON
schnellen Spulen auftraten und auch Eine gute Figur machte die „Enter-
laufende Aufnahmen ruinierte. prise“ bei Bild und Ton über DVI
Über die zusätzlich integrierte, ex- und den TOSlink-Ausgang. Mit Vielfalt auf der
trem umfangreiche Schnitt-Software unserer Couch-PC-Referenz in die- Rückseite – die
„SmartEdit“ für Homevideos in Ver- sem Bereich, der „Sonavis“ („Testspie- gang gut. Die tonalen Qualitäten be- vielen Eingän-
bindung mit der Firewire-Schnittstelle gel“, S. 57) konnte das Gerät nicht mit- wegen sich auf dem Niveau heutiger ge allerdings
lässt sich ein komplettes Buch verfas- halten. Das liegt unter anderem daran, Settop-Boxen. werden vom Be-
sen: Wir belassen es nach einem kur- dass sich AV-Filter oder andere Para- Für HDTV-Signale ist die „Enterpri- triebssystem
zen prüfenden Blick bei der Feststel- meter der Applikationen nicht anpas- se“ noch nicht vorbereitet, die Tuner noch ignoriert
lung, dass sich vor allem Profis sofort sen oder ändern lassen. Die TV-Soft- nicht DVB-S2-fähig. Das soll zusam-
zurechtfinden. Die Applikation muss ware machte ihre Sache in Verbin- men mit einigen anderen Baustellen
getrennt gebootet werden und nutzt ei- dung mit unserem Panasonic-Plasma spätestens 2007 nachgeholt werden.
ne eigene Oberfläche. Auch der Einsatz auch per RGBs über den SCART-Aus- : Pit Klein

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 69

067_Macrosystem.indd 69 23.09.2006, 20:34


praxis | extra: cd-rom

CD-ROM 11+12/2006
Sechs Vollversionen, ein Buchkapitel für HDTV-Einsteiger, die Hefte der
SAT+Kabel 7+8/06 und 9+10/06 im Volltext plus nützliche Tools.

Auf randvollen 700 MByte lage wirklich HDTV-fähig ist (siehe Kas-
haben wir Ihnen auf dieser ten unten). Wie gewohnt finden Sie al-
CD wieder alles Nützliche les übersichtlich gegliedert in den Ru-
und Brandneue zusammengestellt, briken „Vollversionen“, „Software“,
was Sie für Ihren digitalen TV-Empfang „SAT+KABEL Digital“ „Frequenztabel-
benötigen. Mit insgesamt sechs Voll- len“ und „Glossar“. Integriert ist auch
versionen, und einem bunten Strauß eine Volltextsuche zum leichteren Auf-
an Tools und Standardapplikationen finden gewünschter Themen.
für Sat-Fans, Couch-PC-Nutzer und
Breitband-Surfer. Unser ganz besonde- V O L LVERSIONEN
res Highlight: Kompaktes Basis-Know- Zusätzlich zum Buch bieten wir
How rund um das Thema HDTV als Ex- Ihnen fünf hilfreiche Software-
klusiv-Kapitel aus dem Buch „Die bes- Pakete: Dank „ATV2000“ können
ten Tipps zu HDTV“. Sie erfahren alles, Sie mit Ihrem PC Fernsehen ab-
was Sie wissen müssen und ob Ihre An- spielen und aufnehmen. „Medi-
apiraten“ verwan-
delt Ihren Compu-
Buchkapitel: HDTV-Ratgeber ter in ein intuitiv
bedienbares Media-
Die besten Center. Mit „Smart-
Tipps zu HDTV: surfer“ bewegen Sie
Exklusiv! Kapitel „So be- sich möglichst güns-
kommen Sie ech- tig und sicher im Inter-
tes HDTV“ aus dem net. „Star Media Cen-
Buch, Autor Wolf- ter“ ist ein kleiner, aber
gang Fleischer, ISBN leistungsfähiger Media-
3815826586, 9,95 Player. „TV Genial“ und
Euro, 152 Seiten, „TeXXas“ sind elektro-
erhältlich beim Data nische Programmzeit-
Becker Verlag schiften mit vielen Digi-
tal-TV-Sendern.

Software und Heft-Archiv: Alle Highlights auf dieser CD-ROM

DVDs brennen mit Nero Sceneo „Bonavista“


Multitalent für alle Brennbedürf- Kostenlose Couch-PC-Software mit pro-
nisse. Mit neuem Feature „Nero grammierbarem Video-Rekorder, Time-
Home“ für TV-Integration, TV-Auf- Shifting aber kostenpflichtigem Luxus-
nahmen und -Wiedergabe . EPG. Empfängt alle DVB-Normen.

Luxus-EPG „TeXXas“ Heftarchiv


Kostenfreie, elektronische Pro- Die letzten zwei Ausga-
gramm-Zeitschrift mit rund 100 ben der SAT+KABEL 7+8/
TV-Sendern und zahlreichen Such- 2006 und 9+10/2006 im
und Filterfunktionen – funktioniert Volltext als komplettes
auch im Offline-Betrieb. PDF mit Suchfunktion.

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 71

071_CDROM_11_12.indd 71 21.09.2006, 18:59



Anleitung: Entlang der gestrichelten Linie das Cover für CD-Jewelcase ausschneiden
Cover-Card

sat+kabel
DIGITAL-TV | MEDIEN | BREITBAND
info

Fehlt die CD-ROM?


Die Heft-CD befindet sich auf dem Titel. Falls
die Silberscheibe fehlt, weil jemand schneller
war, oder sie beschädigt sein sollte, schicken
Sie einfach eine eMail an: cd@satundkabel.de
Oder schreiben Sie an:
SAT+KABEL, Leserservice
Wallbergstraße 10, 86415 Mering

SOFTWARE FÜR PC-FREAKS


Sie wollen sich Ihren eigenen Media-PC
zusammenbauen? Oder sich Software ge-
nauer ansehen, die wir in Artikeln emp-
fohlen haben? Kein Problem – alles Not-
wendige ist auf dieser CD-ROM vorhan-
den. Ob die TV/Video-Applikationen Sce-
neo „TVCentral V2“, „Bonavista“, „TV 2.0“,
„Powercinema“, „BeyondTV“, „Mediapor-

Ausgabe 11+12/2006
tal“, „Zoomplayer“, „Movix“ oder „Nero“
– die Helfer sind als brandneue Versio-
nen als Demos oder als Freeware vorhan-
den. Selbstverständlich haben wir Ihnen
Einleger auch alles an Software auf die CD gepackt,
die wir in Artikeln der SAT+KABEL getestet
SAT+KABEL Heft-CD 11+12/2006
oder erwähnt haben. Unter „SAT+KABEL
Digital“ finden Sie diese Software expli-
zit aufgelistet. In der Rubrik „DSL“ finden
FREQUENZTABELLEN

 MPEG2 TV/Audio/Daten

 MPEG2 TV/Audio/Daten

Sie ganz neue Tools, um Ihrem Internet-


 TV und Audio für Astra

 Alle Fachbegriffe von A

Zugang Beine zu machen. In „Browser &


 Wela Electronic
Dieses Cover wird in die Rückseite des Jewelcase eingelegt – bitte vorher an der roten Linie abknicken

Co.“ stecken alle aktuellen Media-Stan-


 Telestar Digital

und Eutelsat

dards wie DivX, RealPlayer, VLC Player und


GLOSSAR
 Schwaiger
 TechniSat

 Zehnder
 Topfield

Winamp. Dank der Gliederung in „DVB-


Teil 1

Teil 2
CD-Inhalt 11+ 12/2006

bis Z

PC“, „DSL“ und „Browser & Co.“ finden Sie


schnell Ihr gesuchtes Tool. Eine vollstän-
Hersteller-Download-Area

dige Liste sehen Sie links.


 Dream Multimedia

SAT+KABEL DIGITAL
Sie suchen einen Artikel aus Ausgabe 7+8/
 Hirschmann
 Fortecstar

 Panasonic
 Lorenzen
 Echostar

 Finepass

06, und 9+10/06? Hier finden Sie die letzten


 Kathrein

 Orbitech
 Hyundai
 Grundig

 Humax

 LaSAT
 Dmsis

 Force

 Nokia

 Radix
 Pace
 IDTE

 Reel

beiden SAT+KABEL-Hefte im Volltext. Mit


 FTE

dabei: Die aktuellen Frequenztabellen,


Herstellerlinks und das Glossar.
SAT+KABEL DIGITAL
 Sceneo Bonavista 0.8.8

 SAT+KABEL 07+08/06
 SAT+KABEL 09+10/06
 VLC Media Player 0.8.5

Bei Fragen, Wünschen und Kritik


 Acrobat Reader 7.0.8
 Sceneo TV Central V2

 Real Player 10.5 Gold


 DFÜ Optimierer 1.25
 Online Eye Pro 1.6.0
 T-DSL Manager 6.0

schicken Sie uns einfach eine Mail an


 Zoomplayer 4.51

cd@satundkabel.de. Und nun viel Spaß!


 WinAmp 5.24
Browser & Co.

 DivX Play 6.3


 TeXXas 1.1

Heftarchiv
2.00.05

 TV 2.0

DSL

info

Die Alternative: CD-Cover


 Blu-Ray & HD DVD-Advisor
 Buchkapitel „Die besten

auch online abrufbar


 Java Runtime Environ-
 Beyond TV Link 3.7.4

 Mediaportal 0.2.0.0
 Blaze Media Pro 7.0
V O L LV E R S I O N E N

 Free Internet TV 6.0


 ATV2000 2.1.2.5.

 Chris TV Lite 4.95


 Star Media Center
 Smart Surfer 3.2
 Mediapiraten 1.0

Wenn Sie Ihr Heft nicht zerschneiden möchten,


 Powercinema 4
Tipps zu HDTV“

 Beyond TV 4.4
 TVGenial 3.40

 Nero 7.2.7.0

laden Sie sich einfach von unserer Web-Site


SOFTWARE

 MoviX 0.8.3
ment 5.0

www.satundkabel.de (Download-Bereich) die


DVB-PC

Einlage für das CD-Jewelcase als PDF.

SAT+KABEL Heft-CD 11+12/2006


www.satundkabel.de

071_CDROM_11_12.indd 72 21.09.2006, 18:59


praxis | digital auf analog: umrüstung

Kostenlos fernsehen
Der monatlichen Sat-Gebühr durch Analogempfang ein
Schnippchen schlagen? Wir verraten, wie es funktioniert.

keine an, analoge Receiver ab 20 Eu- info


ro machen selbst das Zweitgerät im
Schlafzimmer aus der Haushalts- Analoge Satelliten-
kasse finanzierbar (s. auch S. 75). Sender im Überblick
ARD, ZDF, die Dritten von SWR, HR, BR,
ANALOGE TV-SENDER MDR, NDR und WDR, 3sat, KiKa, Ar-
Haben Sie die Kochtopf-Zauberei- te, der Wissenschaftskanal BR-Alpha so-
en auf tv.gusto, den Zugang zu ex- wie Phoenix bilden das öffentlich-rechtli-
klusiven Operninszenierungen im che Programmgerüst, das analog über As-
ZDFtheaterkanal oder Regional- tra verbreitet wird. Von den Privatsendern
magazine von Radio Bremen oder sind mit RTL, Sat.1, ProSieben, RTL2,
Foto: Szene aus Spielfilm „Men In Black 2“

tv.münchen ins Herz geschlossen? Kabel1, Tele 5, Super-RTL, Vox und Das
Auf diese Annehmlichkeiten der Vierte alle wichtigen Anbieter vertreten.
Fernsehlandschaft müssen Ana- Sport liefern DSF und Eurosport; MTV,
logumsteiger ebenso wie auf fast Viva und Viva Plus sorgen für Musikberie-
alle Fremdsprachenangebote ver- selung, N24, CNN, CNBC, Bloomberg
zichten. Statt mehreren hundert und n-tv für Information. Nickelodeon, der
Kanälen aus ganz Europa liefern XXP-Nachfolger DMAX und zehn Shop-
Astra und Eutelsat im alten Sys- ping- und Call-In-Sender wie 9Live, QVC
tem nur TV-Magerkost. Der Kasten und HSE runden das Angebot ab. Hinzu
rechts gibt einen Überblick, wel- kommen 86 analoge Radioprogramme, da-
che Sender Ihnen erhalten bleiben. von 60 über ADR (s. Artikel). Hotbird spielt
mit fünf TV- und vier Radiosendern analog
ANALOGES RADIO keine Rolle mehr.
Das digitale Satellitenfern- Im Vergleich zu den Einbußen im
sehen präsentiert sich ab Fernsehbereich geht Astra mit Ra-
dem übernächstem Jahr als diozuschauern auf den ersten Blick
teures Vergnügen. Die Konsequenzen gnädig um: immerhin 87 Stationen – Satcodx.com registriert sind, entfallen
der unter dem Codenamen „Dolphin“ nahezu ausschließlich in deutscher ganze 85 (digital: 4.965) auf analoge Ra-
von Astra und den Privatsendern vor- Sprache – warten auf Hörer. Allerdings dios – beim Fernsehen ist das Missver-
gestellten und mittlerweile „Entavio“ nutzen 60 davon das aussterbende hältnis noch extremer: Hier beträgt
getauften Verschlüsselungs-Plattform ADR-Verfahren, das weder von digita- das Verhältnis 306 zu 19.133. Ausweg:
ADR steht für haben wir in den vergangenen Ausga- len noch von analogen Receivern un- Radio per Internet.
Astra Digital Radio.
Es werden in
ben mehrfach thematisiert. Aus prak- terstützt wird. Unter den verbleiben-
MPEG1, Layer-II tischer Sicht stellt sich die Frage: Ist den „echten“ 27 Kanälen tummeln sich FUNKTIONALITÄT
(sog. Musicam) kom-
primierte Stereo-
der Umstieg auf den weiterhin kosten- neben EinsLive, WDR 2 und NDR 3 viele Katerstimmung macht sich bei den
signale auf den Ton- freien Analogempfang ein sinnvolles Obskuritäten wie Supermarkt-Radios – ersten Fingerübungen mit dem analo-
unter trägern ana-
loger TV-Programme
Alternativ-Szenario? Die SAT+KABEL selbst die Hausantenne bringt mehr gen Equipment breit: Statt komfortab-
mit einer Datenra- hat zusammengestellt, welche Konse- Auswahl in die Wohnung. Das Auswei- lem Sendersuchlauf
te von 192 KBit/
s in 48 kHZ über-
quenzen der Abschied von DVB-S mit chen auf andere Orbitalpositionen
mittelt. Der Empfang sich bringt. beschert kaum Besserung. Von
ist nur mit fast vom
Markt verschwunde-
27.770 weltweiten Satelliten-
nen ADR-Receivern LAUFENDE KOSTEN Ausstrahlungen, die bei
möglich. Das 1995
eingeführte System
Wer weniger sieht, zahlt auch weniger.
wird heute überwie- Analogzuschauer sparen einerseits die
gend für die Einspei-
sung in lokale Kabel-
geplanten „Entavio“-Gebühren von 42 Analog-Receiver gene-
netze genutzt. Euro jährlich, müssen sich aber im Ge- rieren meist nur DiSEqC-
genzug mit einem eingeschränkten 1.0-Steuersignale; Multi-
Programmangebot auf dem Niveau schalter auf Basis von
analoger Kabelnetze zufrieden geben. DiSEqC 1.2 sind daher
Kosten für den Umstieg fallen nahezu nicht weiter nutzbar

74 sat+kabel 11+12/2006

074_Digital_Analog_Arena.indd 74 21.09.2006, 14:25


praxis | digital auf analog: umrüstung

Radix hält als


einer der wenigen Herstel-
ler an der Produktion von analogen Sat-Receivern Ungewohnt spartanisch: Auf digitale Audiobuchsen muss man systembedingt verzichten, selbst
fest – im Angebot sind auch Geräte mit Twin-Tuner Hosidenbuchsen für die S-Video-Ausgabe und RGBs-taugliche SCART-Anschlüsse fehlen oft

Rückbau-Maßnahmen
Komponenten-Tuning: Worauf Sie achten müssen, damit analog alles läuft.

Grundsätzlich sind alle Kom- worten – FAQ“ auf S. 88 haben wir es be- der in vielen Mehrteilneh-
ponenten einer digitalen Satel- reits angedeutet: Eine möglichst nied- mer-Umgebungen verbau-
litenanlage abwärtskompatibel zum rige Dämpfung der verlegten Leitun- te Multischalter dar. Analo-
Analogempfang. Größere Neuan- gen ist in kritischen Empfangssituati- ge Satelliten-Receiver sind
schaffungen oder Umrüstungen kom- onen überlebenswichtig. Das gilt auch DiSEqC-Legastheniker und
men bei einem Umstieg also nicht auf für den Analogempfang – wo digital verstehen sich nicht auf die
Sie zu. Sollten Sie spätestens 2010 bis aufgrund des Fehlerschutzes fast im- Kommunikation mit dem
2012 – dann, wenn die letzten analo- mer ein störungsfreies Bild herausge- fortgeschrittenen 1.2-Stan-
gen Transponder auf Astra und Eutel- kitzelt wird, verschlechtert sich analog dard für den Betrieb von
sat ausgeknipst werden – wieder in das Bild durch äußere Einflüsse schlei- Drehantennen und komple-
den Schoß der Digitalgemeinde zu- chend. Vorteil: Ein Analogbild bricht xen Anlagen. Hier hilft nur
rückkehren wollen, reicht es im Um- nicht plötzlich weg wie beim digita- der Austausch gegen DiSE-
kehrschluss aus, den alten Digital-Re- len TV-Empfang. Bild- und Tonartefak- qC-1.0-taugliche Komponen-
ceiver wieder vom Speicher zu holen. te gibt es nicht. ten. Damit können fast alle ak-
Worauf Sie bei den einzelnen Teilen Ih- tuellen und die meisten älteren Beim LNB ist die
rer Anlage achten sollten: M U LT I SCHALTER Analog-Boxen zwischen bis zu vier Abwärtskompatibi-
Einen ungewollten Bremsklotz stellt Sat-Positionen wechseln. lität zum analogen
SPIEGEL UND LNB Empfang grund-
Ihre Schüssel bleibt unangetas- SAT-POSITIONEN sätzlich gegeben;
tet. Digitaltaugliche LNBs setzen info Über Astra 19,2 Grad Ost werden ein Austausch ist
ausnahmslos auch analoge Pro- aktuell noch 45 analoge TV-Sender nicht notwendig
gramme um. Eine exakte Neujus- Auslaufmodelle – und 25 analoge Radiosender ver-
tage auf die angepeilten Satelli- analoge Sat-Receiver breitet. Damit ist die in Deutsch-
ten empfiehlt sich dennoch. Trotz Führende Hersteller wie Humax, Kathrein, land beliebteste Satellitenpositi-
störungsresistenter Frequenzmo- Technisat oder Topfield richten ihre Pro- on einsamer Spitzenreiter. Ana-
dulation quittiert das analoge Sig- duktpalette seit längerem rein auf digita- log-Umsteiger mit Schüsseln ab 90
nal einen schlecht ausgerichteten les Fernsehen aus. Mit Boca, Conrad, Eu- Zentimeter Durchmesser behalten
Spiegel mit verrauschten Bildern. rophon, Globo, Grundig, Neusat, Radix, SL Badr 26 Grad Ost als interessante
Und: Bei schwachen Empfangsbe- Lorenzen, Smart, Strong und Thomson hält Alternative im Auge. Die 16 überwiegend
arabischen Sender
dingungen können zwar Signale noch ein knappes Dutzend Anbieter an ana- zeigen viele Filme
mit geringer Farbsättigung noch logen Settop-Boxen für den Satelliten-Emp- SATELLITEN-RECEIVER und Serien im eng-
lischen Originalton
befriedigend übertragen werden, fang fest. Unter www.idealo.de finden Sie in Das Gerücht hält sich hartnäckig, mit Untertiteln (s.
spätestens bei intensiven Rottö- der Kategorie TV/Video/DVD im Unterbe- ist aber falsch: Digital-Receiver SAT+KABEL 9/06,
S. 77). Der Empfang
nen kommt es aber zu sogenann- reich Sat-Empfang eine relativ vollständige können aufgrund der unterschied- ist allerdings nur
ten „Fischen“ (schwarze und wei- Aufstellung im Handel verfügbarer Analog- lichen Technik keine Analogaus- mit einem C-Band-
tauglichen Spezial-
ße Striche im Bild). Mehr noch als Receiver. Die Preisspanne reicht von 20 strahlungen umsetzen. Damit fällt LNB und entspre-
beim Digital-Empfang gilt: 80 Zen- Euro für Einsteiger-Geräte bis zu 120 Euro auch der Zugriff auf Festplatten- chendem Receiver
möglich.
timeter Schüsselgröße für ausrei- für Modelle mit zwei Tuner-Teilen oder ana- Aufzeichnungen flach. Der Umweg
chende Schlechtwetter-Reserven log-digitalem Kombiempfang. Letzteres ist führt über Video- oder DVD-Rekor-
sind Pflicht. die Domäne des Radix Epsilon 2 AD, der der bzw. den PC mit Videoeingang.
bei wenigen Händlern noch in Restbestän- Welche Geräte für den Empfang in
KOAXIAL-KABEL den erhältlich ist. Frage kommen, verrät der Kasten
In unserer Rubrik „Fragen und Ant- links. : Alexander Rösch

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 75

074_Digital_Analog_Arena.indd 75 21.09.2006, 14:25


praxis | digital auf analog: umrüstung

müssen die Frequenzen manuell Analogbild lediglich Macrovision ge-


über die Fernbedienung einge- genüber – und das lässt sich mit ein-
geben werden (aktuelle Listen fachsten Mitteln aushebeln.
auf der SAT+KABEL-Heft-CD).
EPG- oder Info-Taste? Ebenso TONQUALITÄT
wie weiterführende Programm- Beim analogen Satellitenfern-
informationen liefert das im- sehen wird der Ton im Panda-
Um bei der Satelli- merhin noch indirekt der Vi- Wegener-Verfahren in Ste-
tenübertragung von
analogem Fernse-
deotext (Tafel 333 bzw. 100). reo übertragen. Da-
hen möglichst wenig Auf direkte Festplatten-Mit- mit ist Dolby
Bandbreite für die
Tonübertragung zu
schnitte müssen Sie verzich- Surround, das
benutzen, wird der ten. Gleiches gilt für ver- mit Hilfe einer
modulierte Ton in
seinem Frequenzhub
meintliche Selbstverständ- Matrix-Codierung
komprimiert. Dafür lichkeiten wie Bild-in-Bild, TV-Karten für den analogen Sat-Empfang am PC haben vier Tonkanäle in
nutzt man das Pan-
da-Wegener-Verfah-
Favoriten-Listen oder großer Seltenheitswert; hier wird der Umstieg zum Problem zwei Tonspuren unterbringt,
ren. Es hat den Vor- Videotextspeicher. für Analogzuschauer machbar. Auf
teil, dass sich die
Tonunterträger nicht
Das höchste der Gefüh- Dolby Digital 5.1 und damit auch auf
gegenseitig beein- le sind Twin-Receiver, die über eine ih- BILDQUALITÄT digitale Tonausgänge muss systembe-
trächtigen, wodurch
sich Interferenzen
rer SCART-Buchsen ein zweites Pro- Scharfe Digitalbilder gegen weiche dingt verzichtet werden – Klangorgien
zwischen den Trä- gramm an einen Video- oder DVD-Re- Analogsignale – der Vergleich fällt für im Mehrkanalsound bleiben der DVB-
gern weitgehend ver-
meiden lassen.
korder bzw. PC durchschleifen. Ein Vor- Besitzer moderner Displays oder Be- S-Klientel vorbehalten. Spielfilme im
zug der Analogtechnik liegt im verzöge- amer eindeutig aus. Jede Verschlech- Originalton werden dagegen von den
rungsfreien Programmwechsel, auch terung der Empfangsbedingungen ist öffentlich-rechtlichen Sendern z.T.
sind die Boxen ohne Wartezeiten Se- analog am Bildschirm ablesbar. Wäh- auch analog angeboten. Das Stereo-
kundenbruchteile nach dem Einschal- rend der Verzicht auf HDTV und hoch- signal splittet sich hierzu in zwei Mo-
ten verfügbar. Und seit der WM wissen wertige digitale Signalausgabe via nokanäle (Deutsch und Originalspra-
wir: Analogzuschauer jubeln früher. HDMI oder DVI schmerzt, bleibt im- che), zwischen denen mit der Audio-
Durch den Wegfall der Signaldekomp- merhin der Erhalt des Rechts auf Pri- Taste der Fernbedienung gewechselt
rimierung entsteht ein Zeitvorsprung vatkopien. Den knüppelharten Re- werden kann.
von bis zu sechs Sekunden. striktionen durch HDCP steht beim
ZUKUNFTSS ICHERHEIT
Spätestens im Jahr 2010 bis 2012 soll
standpunkt Schluss sein mit dem Analogfernse-
hen via Satellit. Abgesehen von eini-
Bis Ende 2008 bleibt zunächst alles beim alten gen mobilen Camping-Anlagen bietet
Keine Frage: Es ist ein dicker Hund, dass Astra künf- ab Mitte 2007 bleibt vor- der Handel seit der Jahrtausendwen-
tig mit der von SES-Generaldirektor Romain Bausch dergründig alles beim Al- de fast ausschließlich digitaltaugliche
frech als „wertschöpfende Wachstumsinitiative“ apo- ten. Für einen Übergangs- Komponenten an. Der Hersteller Lo-
strophierten Grundverschlüsselung gleich doppelt ab- zeitraum wollen die Sen- renzen hat die zwei analogen Receiver-
kassieren möchte – einmal bei den Sendern und gleich der weiter unverschlüsselt Modelle „SL Nº 3“ und „SL Nº 4“ in über-
nochmal beim Zuschauer. Der Gedanke, durch Wech- abstrahlen. Aus gutem arbeiteten Versionen neu aufgelegt.
sel zum Analogempfang den „Entativo“-Obolus zu um- Grund: Erst, wenn die knapp 19 Millionen Zuschau- Die Geräte sind in silbernem Gehäuse
schiffen, mag naheliegend und reizvoll erscheinen, er zählende Satelliten-Gemeinde nahezu vollzählig um- erhältlich und mit 500 Programmspei-
doch liegen auch die Nachteile auf der Hand: Neben gerüstet hat, werden die Vermarkter der Sender grü- cherplätzen, zwei SCART-Ausgängen
dem Verzicht auf Dolby-Raumklang, Bildschirm-Pro- nes Licht für die Abschaltung der uncodierten Signa- und DiSEqC 1.0 ausgestattet (siehe S.
grammführer, HDTV, Arena und Premiere steht das le erteilen – schließlich bedeutet jeder fehlende Zu- 75). Langfristig führt aber kein Weg an
Einmotten des Festplatten-Receivers auf dem Plan. schauer auch ein Minus bei den Werbeeinnahmen. digitalen Komponenten vorbei.
Wer das nächtelange Zappen durch üppige Bouquets Und das kann sich im Moment niemand leisten –
mit mehreren hundert Sendern gewohnt ist, reibt sich trotz allem Gezeter um „Adressierbarkeit“ und „Si- ALTERNATIVEN
verwundert die Augen: Analog warten auf Astra und gnalschutz“. Unsere Prognose: Bis mindestens Jah- Wer mit dem Basisangebot der öf-
Hotbird gerade einmal 50 Programme auf Zaungäs- resende 2008 bleibt im All alles beim Alten. Und be- fentlich-rechtlichen und privaten Ka-
te – und stetig nimmt ihre Zahl ab, weil die preisgüns- vor Sie dann wirklich Ihren alten Analog-Receiver ent- näle leben und das Fehlen von MTV,
tigere digitale Verbreitung zunehmend in den Vorder- motten, drängt sich eher noch das Überall-Fernsehen Viva, DSF und einigen anderen Spar-
grund rückt. Spätestens 2010, so will es die Medien- DVB-T auf. Zwar muss man hier in noch größerem Ma- tenkanälen verschmerzen kann, be-
politik, ist sowieso Schluss mit den analogen Signa- ße einen Einbruch der Programmvielfalt hinnehmen, kommt mit DVB-T zumindest in vie-
len aus dem All. Was also kann man als Zuschauer genießt aber weiterhin viele Vorzüge des digitalen len Metropolen bis zu 24 Kanäle oh-
tun, um Astra und den Privatsendern die Rote Kar- Fernsehens – zumindest so lange, wie auch auf die- ne Grundgebühr ins Haus geliefert.
te zu zeigen? Zunächst einmal Ruhe bewahren, denn sem Weg nicht verschlüsselt wird. (Alexander Rösch Der Kabelanschluss ist sowohl ana-
mit dem Vermarktungsstart der „Entavio“-Plattform ist Stellv. Chefredakteur der SAT+KABEL) log als auch digital deutlich teurer.
: Alexander Rösch/pk

76 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

074_Digital_Analog_Arena.indd 76 21.09.2006, 14:25


praxis | erste hilfe: arena-empfang

Fußball mit Tücken


Schwarzer Bildschirm statt Bundesliga? Erste Hilfe für den Arena-Empfang.

Nach den ersten Bun- dungen – nach der Jugendschutz-PIN. ein Update die Firmware fit für den
desliga-Spieltagen häu- Einzige Abhilfe derzeit: Im CI-Menü von Arena eingesetzten IPK-Schlüssel
fen sich bei Herstellern manuell „Aktuelles Programm testen/ machen. Arena muss zwi-
schen Smartcard
und in Foren die Klagen freigeben“ auswählen. Topfield arbei- und CI-Modul zur
über technische Schwie- tet an einem Update. DATENMÜLL Sicherstellung ei-
ner aktiven Jugend-
rigkeiten in Verbindung Trotz korrekter Smartcard-Erkennung schutz-Abfrage einen
mit dem neuen Bundesli- D A S G ROSSE WAR TEN bleibt z.B. bei Technisat- oder Topfield- Schlüssel austau-
schen. Dieser Me-
ga-Sender Arena. Häufig kri- Bei über Media-Markt und Saturn ver- Boxen wegen falsch vorgespeicher- chanismus fehlt in
stallisiert sich das Zusammen- kauften Prepaid-Karten werden Da- ter Transponder-Daten alles dunkel. den Philips-Modulen
derzeit.
spiel zwischen Receiver und CI-Mo- ten je nach Filialgröße ein- bis zwei- Arena-Kanäle löschen und manuellen
dul als Ursache heraus. mal wöchentlich an Arena weiterge- Suchlauf anstoßen, dann geht’s. Übri-
geben und manuell erfasst. Entspre- gens: Auf Arena 5 und 6 wird generell
LIGHT-MODUL AUFGEBOHR T chend lange dauert die Freischaltung nur an Bundesliga-Samstagen
Wer als Alphacrypt-Light-Besitzer Are- im Einzelfall. gesendet, auf Arena 9
na empfangen möchte, muss kein nur an den abschlie-
neues Modul kaufen. Für 39 Euro H U M A X-JUGENDSCHUTZ ßenden 33. und 34.
lässt sich über den Mascom-Webshop Verwirrung bei Premiere-zertifizierten Spieltagen.
(www.mascom.de) ein Update auf die Humax-Receivern. Wird eine Pay-TV-
Vollversion mit Cryptoworks-Unter- Karte über CI-Modul betrieben, fragt TRAUM STOCKT
stützung für Arena bestellen. Noch ist die Box die Jugendschutz-PIN nicht ab Bildstocken im Minuten-
dafür das Einschicken des Moduls zum und lässt das Programm dunkel. Beim takt verleidet Besitzern
Hersteller erforderlich, in Kürze soll die Parallelbetrieb deshalb immer die Pre- der Dreambox-Modelle 7000
Freischaltung direkt per Satellit funk- miere-Karte in den eingebauten Kar- und 7020 mit Alphacrypt- und
tionieren. Umgekehrt können easy.tv- tenleser stecken. easy.tv-Modulen die Freude
Module Premiere-tauglich geschaltet am Fußball. Dream Multime-
werden (s. Tabelle unten). H E L L B LAU IST MAU dia betreibt aktuell Ursachenfor-
Über eBay und im Online-Handel wer- schung. Bis Erscheinen dieser Aus-
TOPFIELD 5500 SCHÜTZT den häufig hellblaue Cryptoworks-Mo- gabe soll ein Fix zur Verfügung ste-
Beim Arena- und „tividi“-Empfang dule mit SCM- oder Philips-Schrift- hen. Bei der neuen 7025 läuft übri-
fragt der Topfield TF 5500PVR ständig zug als „Arena-kompatibel“ angebo- gens alles ohne Probleme.
– z.T. auch bei nicht geschützten Sen- ten. Fehlanzeige: Erst im Oktober soll : Alexander Rösch

Auf einen Blick: Preis und Ausstattung aller Arena-tauglichen CI-Module Der Parallelbe-
Straßen- Crypto- Anz. trieb von zwei CI-
Modul BetaCrypt Conax Irdeto Premiere Arena
preis works Karten
Modulen führt oft
Mascom Alpha-
110 Euro      *** 1 zu Hardware-Kon-
crypt Classic
flikten; bei Twin-
Mascom Alpha-
crypt TC
140 Euro      *** 2** Modulen passt die
Arena-Karte in den
Mascom Alpha- Update Update Update  kleinen Slot vorne,
50 Euro   1
crypt Light (39 Euro) (39 Euro) (39 Euro) (nach Update)
die Premiere-Karte
Mascom easy.tv Update Update Update  in den Haupt-
85 Euro   2**
TC (50 Euro) (50 Euro) (50 Euro) (nach Update)
einschub
Mascom Irdeto Update
60 Euro  Update    1
Cryptoworks (50 Euro)

SCM/Philips
50 Euro      * 1
Cryptoworks

Technisat Multi-
60 Euro       1
Crypt 1 CI

Technisat Techni-
50 Euro       1
CAM CW

*) Arena-kompatibles Update für Oktober angekündigt **) Parallelbetrieb Arena/Premiere in einem Modul möglich ***) Voraussetzung: aktuelle Firmware 3.09

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 77

074_Digital_Analog_Arena.indd 77 21.09.2006, 14:25


praxis | astra-verschlüsselung

„Entavio“-Start
inhalt

Astra-Codierung
Das plant Astra bei der
Sat-Verschlüsselung...... Seite 78
Das droht bei Mit seiner Verschlüsselungsplattform bringt der Satelliten-
TV-Aufzeichnungen ........ Seite 80
Diese TV-Sender wollen
betreiber SES Astra nicht nur digitale TV-Zuschauer gegen sich auf.
verschlüsseln ............... Seite 82
Wie Digital-Receiver „Tricksen, tarnen, täuschen“ – auf die- chenen neuen Features, Programme oder Zusatz-
eingeschränkt werden.... Seite 84 sen gemeinsamen Nenner brachte der dienste entpuppten sich als heiße Luft. Immer
Das sagen Verbraucher- Teilnehmer eines Internet-Forums En- klarer wird inzwischen, dass die „Entavio“-Verant-
schützer zu „Entavio“ ..... Seite 86 de August die Bemühungen des Satellitenbetrei- wortlichen auf die Unwissenheit der Mehrzahl der
bers SES Astra, seine geplante Verschlüsselungs- Satelliten-Zuschauer setzen: Erst rund sechs Mil-
plattform „Entavio“ (vormals: „Dolphin“) scheib- lionen Zuschauer empfangen ihr Programm di-
chenweise und im Schulterschluss mit deutschen gital über Astra, zwischen zehn und zwölf Milli-
Privatsendern in Deutschland zu etablieren. onen dagegen analog. Diese Konsumenten sind
weitgehend ahnungslos, dass 16:9, EPG, Dolby Di-
Dreiklang gital und HDTV längst zur Standardausstattung
Tatsächlich griff der Anbieter in den vergange- des digitalen Fernsehzeitalters gehören.
nen Wochen zu ungewöhnlichen Tricks, um vor Der Direktor der Medienanstalt Berlin-Branden-
allem analogen Sat-Zuschauern einen Umstieg burg (mabb), Hans Hege, kritisierte inzwischen die
auf die Verschlüsselung schmackhaft zu machen: Ablenkungsmanöver von SES Astra und den Pri-
So ließ der deutsche Geschäftsführer des Luxem- vatsender RTL und MTV: „Statt transparent zu ma-
burger Konzerns, Wolfgang Elsäßer („Fordern
Sie uns!“), in einer Hauspostille eine Europa-
karte mit zweifelhaftem Inhalt abdrucken.
Unter der Überschrift „Verschlüsselung ist die
Norm“ suggerierte diese dem Leser, dass nur
noch in einigen wenigen Ländern ein unco-
dierter Empfang von Satellitenprogrammen
möglich ist. Nach Astra-Angaben sind un-
ter anderem in Frankreich, Spanien oder der
Türkei keine unverschlüsselten Free-TV-Ka-
näle zu sehen. Das Gegenteil ist korrekt, die
Karte entpuppte sich schnell als Propagan-
da. Zurücknehmen wollte der Satellitenbe-
treiber seine Broschüre nicht: Die fehlerhaf-
ten Informationen waren bis Redaktions-
schluss abruar, eine Stellungnahme des Geschäftsführer von „Entavio“ ist Ex-T-Online-Chef Keuntje
Unternehmens blieb aus.
Aus der Abteilung „Täuschung“ kam En-
de August ein Dementi von Astra-Sprecher Mar- chen, wie viel von der geplanten Gebühr den pri-
cus Payer, der ein „Dolphin Investor Update“ ge- vaten Sendern zugute kommt und wie es verteilt
nanntes PDF-Dokument, das der Redaktion zu- wird, werden leider bisweilen Argumente wie der
gespielt wurde, nicht kennen wollte. Man wisse Signalschutz und der Vergleich mit dem Kabel in
nicht, von welchem Strategiepapier die Rede sei, den Vordergrund gestellt“, sagte Hege dem Bran-
hieß es lapidar. Stunden später fand ein aufmerk- chendienst „Funkkorrespondenz“ (August). Auch
samer Leser das Dokument auf der Web-Site der der Vergleich mit dem Kabel hinke: „Schließlich
Astra-Mutter SES Global (siehe SAT+KABEL Onli- bezahlen die Haushalte, die Fernsehen per Satellit
ne). Die Authentizität war damit belegt, der Satel- beziehen, im Unterschied zu den Kabelhaushalten
litenbetreiber erneut blamiert. die gesamte Empfangsinfrastruktur, und Astra hat
Auf einer Veranstaltung kurz vor der Internati- jahrzehntelang damit geworben, dass man durch
onalen Funkausstellung in Berlin, erhärtete sich den Satellitenempfang ja gerade die Kabelgebüh-
dann der Verdacht, dass der von analoger auf di- ren spart“, erklärte der Medienwächter.
gitale Technik umgestiegene Satelliten-Zuschau-
er für Angebote und Technologien zahlen soll, die Reichweite
er seit Jahren kostenfrei bezogen hat – und die er Branchenkenner glauben unterdessen, dass die
mit der Anschaffung einer teuren Satelliten-An- Umstellung auf verschlüsselte Signale den be-
lage amortisiert glaubte. Die im Vorfeld verspro- teiligten Sendern keine all zu großen Reichwei-

78 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

078_Astra_und_d_Folgen.indd 78 20.09.2006, 10:16


praxis | astra-verschlüsselung

tenverluste bescheren wird. Zwar fal- te Fragen wollte Astra nicht beantwor- und Antennenhersteller Kathrein. Das
len Millionen TV-Zuschauer in der An- ten. Offen bleibt deshalb auch, Unternehmen will trotz seiner Kritik
fangsphase weg, diese werden bei der  weshalb – wenn es nur um ei- an der Verschlüsselungsplattform
Quotenermittlung derzeit aber ohne- ne Verschlüsselung zum Schutz der „Entavio“-taugliche Settop-Boxen
hin nur unzureichend berücksichtigt. Lizenzinhaber geht – nicht auch eine produzieren. Zuvor hatte der Un-
Erst ab 2010 sollen digitale TV-Konsu- einmalige Zahlung und die Einfüh- ternehmer Anton Kathrein in
menten stärker eingebunden werden. rung von Smartcards nach dem Vorbild der „Frankfurter Allgemeinen
Zu diesem Zeitpunkt werden die Gerät- von Österreich möglich ist und Zeitung“ einen „Aufschrei“
schaften der GfK-Fernsehforschung,  welche Restriktionen die Zuschau- der Konsumenten prognosti-
die die Quoten im Auftrag der Sender er bei der „Entavio“-Plattform noch be- ziert. Bei „Entavio“ sei für die
ermittelt, sukzessive ersetzt. Ob dies fürchten müssen. Zuschauer „kein Mehr-
ausreicht, die werbetreibende Indus- Wie groß die Macht von Astra ist, wert erkennbar“.
trie in Sicherheit zu wiegen, bleibt ab- zeigte sich unterdessen am Receiver- : Pit Klein
zuwarten. Die Chefin der Organisati-
on Werbungtreibender im Markenver-
band, Margret Buhse, kündigte im „Fo- info
cus“ bereits Anfang August vorsorg-
lich an, sie erwarte „eine Anpassung Das ist „Entavio“ – ein Überblick der Astra-Pläne
der Preise für Werbezeiten“, wenn die Der Satellitenanbieter SES Astra verpackt bestehen- dule (CAMs) sollen zu einem späteren,
Reichweiten sinken sollten. de digitale TV-Angebote mit dem Kunstnamen „Enta- noch unbekannten Zeitpunkt folgen. Besitzer
Ungemach droht auch weiter vom vio“. Die Astra-Tochter, die die unter dem Schlagwort aktueller CI-Receiver sollen dann die Geräte weiter-
Bundeskartellamt. „Wir können die „Dolphin“ bekannt gewordene Verschlüsselungsplatt- hin nutzen können – sofern der Hersteller ein entspre-
Historie nicht ausblenden: Bereits in form vermarkten soll, nennt sich ebenfalls Entavio und chendes Update für die Software der Box bereit stellt.
der Vergangenheit wollte der Satelli- hat ihren Sitz in Unterföhring bei München. Auf der Denn: Die CAMs sollen mit dem Digital-Receiver „ver-
tenkonzern mit Sendergruppen ein Ge- Pay-TV-Plattform sollen künftig verschlüsselte Privat- heiratet“ werden („Pairing“), um eine Umgehung von
meinschaftsunternehmen gründen“, sender, „Blucom“-Angebote, elektronische Programm- Schutzmechanismen oder die Nutzung in anderen
sagte der Chef des Bundeskartellam- führer, Video-On-Demand und Pay-Per-View-Services Settop-Boxen zu unterbinden. Besonders preiswerte
tes Ulf Böge, dem „Handelsblatt“. Das vermarktet werden. Auch ein Festplatten-Receiver FTA-Geräte (Free-To-Air) wären künftig nur noch für
Misstrauen der Wettbewerbshüter ist und „Entavio“-Receiver werden dann zum Angebot ge- den Empfang der nicht davon betroffenen Program-
offenbar groß: „Wir untersuchen, ob hören. Ein „Blucom“-Demokanal ist inzwischen gestar- me geeignet.
nicht ein gewisser Automatismus ent- tet, der über Astra 19,2 Grad Ost, Frequenz 12,246 RTL und MTV wollen ihre Programme ab dem drit-
steht, so dass jedes Fernsehunterneh- GHz (v) zu emfpangen ist und die später weitgehend ten Quartal 2007 verschlüsseln, allerdings noch ein
men bei der Verschlüsselung mitma- kostenpflichtigen Handy-Dienste demonstrieren soll. Jahr auch uncodiert per Satellit digital verbreiten.
chen muss“, erklärte Böge. Spätestens Ende 2008 soll der Hebel dann umgelegt
V E RSCHLÜSSELUNG werden. Die teilnehmenden Sender erhalten einen An-
Rückkanal Das Unternehmen will über die für alle Sender offen teil an den Einnahmen der Gebühr in bislang unbekann-
Für Astra steht viel auf dem Spiel. stehende Plattform in Nagravision verschlüsseln und ter Höhe (siehe auch Seite 82).
Größtes Manko des Satellitenbetrei- über die Ausgabe eigener Smartcards bei Zuschau-
bers ist der fehlende Rückkanal, der in ern eine „Infrastrukturgebühr“ in Höhe zwischen 3 und WEITERE KOSTEN
Zukunft zu einem starken wirtschaftli- 3,50 Euro für den Bezug der davon betroffenen Pro- Ob es eine Absprache zwischen den großen Sender-
chen Faktor avanciert – sei es durch Vi- gramme erheben. Die Gebühr wird pro Smartcard er- betreibern und dem Satellitenanbieter SES Astra ge-
deo-on-Demand, durch TV-Commer- hoben, nicht pro Receiver. Dazu kommt eine einma- geben hat und die Einnahmen daraus geteilt werden,
ce-Angebote oder DSL-Zugänge. Halb- lige Gebühr in Höhe von 10 bis 15 Euro für den Be- klärt das Bundeskartellamt derzeit. Eine solche Ko-
seidene Versuche wie die „Blucom“- zug der Smartcard. Den Aufbau der Plattform bezif- operation wäre kartell- und datenschutzrechtlich an-
Technologie, die Daten von „Entavio“- fert SES Astra auf Kosten in Höhe von 90 bis 110 Mil- stößig, weil durch die Kooperation von Infrastruktur-
Receivern per Bluetooth zu Handys lionen Euro in den ersten zwei Jahren. Zum Empfang und Inhalteanbieter der Zuschauer faktisch gezwun-
weiterleitet, sind kein Ersatz für die di- der Kanäle sind neue DVB-S-Receiver mit CI-Schnitt- gen wäre, die gewohnten Programme auch unter
cken Pipelines der Telcos und Kabel- stelle oder mit einem integrierten Entschlüsselungs- Preisgabe seiner persönlichen Daten zu beziehen. Ge-
netzbetreiber. Auch die Anfang Sep- system erforderlich. Dabei müssen technische Spe- nerell müssen die Verschlüsselung der großen Privat-
tember verkündete „Astra2Connect“- zifikationen eingehalten werden, die unter anderem sender und das erhobene Plattformentgelt getrennt
Internet-Plattform ist nur ein schwa- den beteiligten Sendern über ein DRM-System weit- betrachtet werden. Denn es bleibt den TV-Unterneh-
cher Wettbewerber. reichende Mitspracherechte bei der Verwertung der men auch nach einer Verschlüsselung unbenommen,
Dass Astra seinen Nachteil ausge- Ausstrahlungen einräumen, z.B. bei TV-Aufzeichnun- neben der „Infrastrukturgebühr“ von SES Astra weite-
rechnet durch eine „Infrastrukturge- gen. Unter anderem stehen dann freie USB-Schnitt- re Pay-Gebühren für den Programmbezug zu erheben.
bühr“ ausgleichen will, statt den kos- stellen zur Disposition, die „Entavio“-Receiver-Menüs Der Satellitenanbieter rechnet im ersten Jahr nur mit
tenfreien Fernsehempfang als ech- werden standardisiert. 20 Prozent „Entavio“-Abonnenten. Dieser Anteil soll
tes Alleinstellungsmerkmal zu kulti- sich spätestens dann auf 80 oder 90 Prozent stei-
vieren, gibt Rätsel auf. Schieben etwa C A-MODULE SPÄTER gern, wenn die analogen Sender im Jahre 2010 bis
die Privatsender dem Satellitenbetrei- Entsprechend vorbereitete Conditional Access Mo- 2012 komplett abgeschaltet werden. (pk)
ber der Schwarzen Peter zu? Detaillier-

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 79

078_Astra_und_d_Folgen.indd 79 20.09.2006, 10:17


praxis | astra-verschlüsselung

Digitale Zukunft?
SES Astra hält sich mit genauen Angaben noch zurück. Mit Entavio“ droht aber
vor allem eine empfindliche Einschränkung der TV-Aufzeichnungen – ein Überblick.

Sat-Spiegel, auf Astra 19,2 USB-Schnittstellen für


Grad Ost ausgerichtet den digitalen Transfer
– empfängt die künftig von Aufzeichnungen
verschlüsselten werden deaktiviert,
Digital-TV-Sender um keine digitalen
RTL, MTV & Co. Kopien ohne Werbung
zu ermöglichen

USB

Archiv-Künstler wie der Kathrein UFS821 (Test SAT+KABEL 3+4/2006)


zeigen nur noch nach einem Zwangs-Update RTL & Co. und werden zudem
ihrer Kopier-, Skip- und TimeShifting-Fähigkeiten beraubt.
SCART

Aufnahmen auf DVD oder Festplatte sind nur erlaubt,


wenn es der Sender zulässt – auch analog!

AV-Verstärker (Modell von


Pioneer): Digitaleingang
elektrisch oder optisch je

80 sat+kabel 11+12/2006 www.satundkabel.de

080_Astra_Übersicht.indd 80 20.09.2006, 10:28


praxis | astra-verschlüsselung

Digitale Satelliten-Receiver,
z.B. im Kinderzimmer, ohne
CI-Einschub oder „Dolphin“/
“Entavio“-Zwangszertifizie-
rung (hier ein Modell von
Inverto) können RTL und
MTV nicht mehr empfangen

Daten
Gebühr pro Smartcard:
42 Euro pro Jahr – Smartcard: Nach dem Abonnement
Zusatznutzen: ungewiss der verschlüsselten Sender liegen
sensible Daten (Bankverbindung, per-
sönliche Daten, etc.) SES Astra vor

Aus Angst vor Raub-


kopien ist die analoge
YUV-Schnittstelle
bei HDTV-Spielfilmen
abgeschaltet – wenn
der Rechteinhaber es
fordert, kann dies auf
alle HD-Inhalte erwei-
tert werden.
Ton (digital/analog)

HDTV-Zuspielungen von Spielfilmen lassen sich nur über die


HDMI

HDMI-Schnittstelle sehen – Archivierung nicht möglich

n “
Rivale
dliche
u s „ 36 tö
Bild a
nach Receiver-Modell für satten Dolby-
Digital-Sound – Einschränkungen sind in
diesem Bereich nicht geplant

www.satundkabel.de sat+kabel 11+12/2006 81

080_Astra_Übersicht.indd 81 20.09.2006, 10:28


praxis | entavio: die sender

Der große Reibach


Welche Sender kommen ab 2007 nur noch verschlüsselt über Satellit? Die
SAT+KABEL hat bei den TV-Anstalten nachgefragt, wer sich an „Entavio“ beteiligt.

Katja Pichler kann einem Super-RTL und n-tv


beinahe leid tun – mehrmals ab 2007. Sein Sender
täglich bemühen sich Jour- hat den Abschluss der
nalisten, der Konzernsprecherin von „Entavio“-Verträge
Deutschlands größtem Privatsender- mit Astra bereits im
Verbund das derzeit am besten gehü- August öffentlich ge-
tete Geheimnis der deutschen Medien- macht. „Als Free-TV-
branche zu entlocken: Werden ProSie- Sender auf dem Weg
ben, Sat.1 und die kleineren Töchter Ka- in die digitale Welt
bel1, N24 und 9Live ab dem kommen- sind wir auf die Ver-
den Jahr über Satellit ausschließlich schlüsselung ange-
per kostenpflichtiger Smartcard zu wiesen. Die Verschlüs-
empfangen sein? selung, ob über Sa-
tellit oder im Kabel,
ProSiebenSat.1 mauert gewährleistet den
Gebetsmühlenartig repetiert Pichler Schutz unseres digi- Bald nur noch gegen Gebühr digital über Satellit: Erfolgreiche
die vorformulierte Antwort des Kon- talen Sendesignals TV-Serie „Alarm für Cobra-11“ bei RTL
Unter anderem über zernvorstands: „In Sachen Verschlüs- z.B. vor illegalen Ko-
die Netze von Ka-
bel Deutschland,
selung über den Satelliten haben wir pien. Damit wird die
Ish/Iesy und Han- noch keine Entscheidung getroffen. Al- Vielfalt des werbefinanzierten Fernse- Networks gehören nur schon in Euro-
senet vertreibt Pro-
SiebenSat.1 seit 1.
le weiteren Überlegungen wäre derzeit hens auch in der digitalen Welt nach- pa über 60 regionalisierte Sender mit
Juni seine „Premium- reine Spekulation.“ Mehr darf sie nicht haltig gesichert“ bedient sich Körner unabhängigen Programmabläufen
angebote“ Kabel1-
Classics und Sat.1-
sagen, weil das Bundeskartellamt we- im Gespräch mit der SAT+KABEL un- und unterschiedlichen Kunden- und
Comedy mit Wieder- gen des Verdachts auf verbotene Ab- verhohlen aus dem Phrasenschwein Lizenzstrukturen.“ Dass eine Zugriff
holungen aus den
Muttersendern. Für
sprachen zwischen SES Astra und den von SES Astra. „Darüber hinaus kom- auf die Programme der MTV-Gruppe
fünf weitere Kanäle großen Privatsendergruppen im Um- men wir den Forderungen der Lizenz- am Urlaubsort an der auf das deutsch-
mit den Arbeitstiteln
ProSiebenSat.1-Fa-
feld der „Entavio“-Bezahlplattform er- und Rechteinhaber nach und sind wei- sprachige Europa beschränkten „Enta-
miliy, -Fiction, -Fun, - mittelt. Wer zwischen den Zeilen liest, terhin in der Lage, attraktive Rechte an vio“-Vermarktung durch SES Astra
Favorites und -Facts
sind Sendegenehmi-
weiß freilich längst, wie der Hase läuft: Sport- und Film-Highlights zu erwer- scheitert, stört Wappmann offenkun-
gungen beantragt. „Unsere Pay-TV-Kanäle werden derzeit ben und auszustrahlen. Übrigens wer- dig nicht: „Da wir jeweils nur die Rech-
ausschließlich im Kabel verbreitet. Bis- den in fast ganz Westeuropa die digi- te für Deutschland, Österreich und die
her existiert – mit Ausnahme von Pre- talen Satellitensignale bereits nur ver- deutschsprachige Schweiz erwerben,
miere – keine Möglichkeit, sie über den schlüsselt ausgestrahlt.“ Festzuhal- ist eine Nutzung unserer Programme
Satelliten zu verbreiten“, kommentier- ten bleibt: Die Behauptungen werden außerhalb dieser Territorien für uns
te Pichler zuvor eine SAT+KABEL-An- nicht dadurch richtiger, dass man sie nicht von Belang.“
Phaedra Jata, Spre- frage. Mit anderen Worten: Der Sender ständig wiederholt.
cherin für NBC Uni-
versal, geht noch ei- ist auf „Entavio“ angewiesen, um sei- Sportlich, sportlich!
nen Schritt weiter: ne lukrativen Bezahlableger über As- Codierungs-Profi MTV Das sieht sein Kollege Fabian Schiffer
„Damit wird endlich
eine Rechteproblema- tra vermarkten zu können. Beobach- Für MTV ist das Thema Grundver- vom Deutschen Sportfernsehen (DSF),
tik gelöst. Denn nor- ter rechnen täglich mit einem offiziel- schlüsselung beinahe ein alter Hut. das sich auf SAT+KABEL-Anfrage erst-
malerweise besitzt
kein deutscher Sen- len Bekenntnis von ProSiebenSat.1 zur Genau wie auf den Digitalplattformen mals öffentlich als Verschlüsselungs-
der Rechte für Lizenz- umstrittenen Satelliten-Bezahllösung. in Frankreich, Italien und England soll kandidat outet, anders: „Bei unserer
ware außerhalb des
deutschsprachigen Ob dies die bisherigen Free-TV-Kanäle das Musikfernsehen mit seinen deut- Beteiligung an einer von Astra initi-
Raums“, begrüßt sie umfasst, bleibt bis dahin aber offen. schen Ableger