Sie sind auf Seite 1von 15

PRODUKTKATALOG

PUMPEN

ELEKTRISCHE PUMPEN • HYDRAULISCHE PUMPEN


MANUELLE PUMPEN
Übersicht Pumpen

Kapitel Seite Bildbeschreibung

1.1. Elektrisch betriebene Pumpen


OLS 301 4-5
QLS 311 6-7
QLS 401 8-9
P 203 10-11
P 205 12-13
P 215 14-15
P223 / 233 16-17
P 230 18
P 502 18-19
P 603 M 20-21
ZPU 01/02 22-23

1.2. Manuelle Pumpen


HJ 2 24-25

1.3. Hydraulisch betriebene Pumpen


HTL 101 26
HTL 201 27

2 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 3
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

Typenschlüssel QLS 301


PUMPE QLS 301 für Fett/Fließfett
Bestellnummern Beispiel für QLS 301 P30100811114
Produktbeschreibung
Bestellnummernkonfigurierung P301 6 2 4 1 0 1 5 4
Die Quicklub QLS 301 ist ein kompaktes Fettschmiersystem. Dazu gehören alle erforderlichen Überwachungs- und
Steuerfunktionen sowie eine Füllstandsüberwachung (Leermeldung) und ein Überdruckventil. Auslassanschlüsse
Produktreihe
und Standard-Kunststoffdruckleitungen müssen separat bestellt werden. Bis zu 18 Schmierstellen können direkt
Pumpe P301 für Fett P301
über die Pumpe versorgt und überwacht werden. Ihr Behälter ist mit einer Folgeplatte ausgestattet, sodass sie sich
auch in rotierenden Anwendungen einsetzen lässt. Das integrierte All-in-one-Systemkonzept des Aggregats sorgt SSV Verteiler
für kurze Installationszeiten und spart Kosten. Externer SSV 6/SSV 8 0
Externer SSV 12/SSV 18 1
Eigenschaften und Vorteile
SSV 6 hinten montiert 3
Rück- oder unterseitig montierte
SSV 8 hinten montiert 4
Progressiv-Schmierstoffverteiler
SSV 12 hinten oder unten montiert 6
Interne Schmierstoffrückführung möglich
SSV 18 hinten oder unten montiert 9
Integriertes Überdruckventil
Externe Programmierung über ein Tastenfeld SSV Verteiler Anbau, Anordnung der Verteilerauslässe
Systemüberwachung mit Störungsanzeige
Ohne Verteiler 0
Folgeplatte
Hinten montiert (vertikale Anordnung) 1
Unten montiert (horizontale Anordnung)1) 2
Anwendungen
Werkzeugmaschinen Spannungsversorgung
Fördertechnik 12 VDC, verfügbar mit oder ohne PcB (Steuerplatine) 2
Automobilindustrie 24 VDC, verfügbar mit oder ohne PcB (Steuerplatine) 4
Lebensmittelverarbeitung 120 VAC, verfügbar nur mit PcB (Steuerplatine) 6
Beispielbild:
Druckindustrie Pumpe QLS 301 230 VAC, verfügbar nur mit PcB (Steuerplatine) 8
Erneuerbare Energien
Landwirtschaftliche Maschinen Behältergröße
Baumaschinen 1l Behälter mit Leermeldung 1

Anzahl der Anschlussmöglichkeiten


1x Anschluss links, Versorgungsspannung VDC/VAC, Würfelstecker 0
1x Anschluss links (Bajonett), links, Versorgungsspannung, VDC,
2
Behälterleermeldung oder Störmeldeanzeige
Technische Daten QLS 301 2x Anschlüsse,(1x Anschluss links, Stromversorgung VDC/VAC,
1x Anschluss rechts, Behältereermeldung oder Störmeldeanzeige), 1
Würfelstecker
Betriebsdruck: max. 205 bar
Behälter 1 L, transparenter Kunststoff, mit elektrischer Leermeldung Ausführung der Anschlussdose
Förderleistung der Pumpe 1,0 cm3/min Würfelstecker nach DIN EN 175301-803 Bauform A, für Industrie2) 1
Fördermenge pro Auslass und Schmierzyklus ca. 0,2 cm³ Bajonettstecker, DIN 72585-1, 4-polig, für Fahrzeuge3) 5

Betriebsspannung 12/24 VDC und 120/230 VAC (+/- 10%), 50/60 Hz Elektrische Anschlussart
Betriebsstrom 12 VDC / 2,0 A, 24 VDC / 1,0 A, 120 VAC / 1,0 A, 230 VAC / 0,5 A Mit Anschlussdose, ohne Kabel2) 1
Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C Mit Anschlussdose und 10 m Kabel2) 5
Schmierstoffe: Fett bis NLGI 2 und Fließfett NLGI 00/000 Mit Anschlussdose und 10 m ADR Kabel 2)
6
Schutzart IP 6K9K, NEMA 4 Mit Anschlussdose (Bajonett) und 10 m Kabel3) 7
Mit Anschlussdose (Bajonett) und 10 m ADR Kabel3) 8
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 18
Anzahl der Schmierzyklen oder Laufzeit: 1–5 Zyklen bei 12/24 VDC, bei 120/230 VAC mit SSV6/SSV8 bis 3 Zyklen, Steuerplatinen (PCB)
bis SSV12 und SSV18 1 Zyklus
Ohne Steuerplatine 0
QLS mit externer Steuerung max. 4 Minuten
Steuerplatine S4 für 12/24 VDC, Öffner- oder Schliesserkontakt program-mier-
Pausenzeiten: 4 Minuten bis 60 Stunden bei VDC; 20 Minuten bis 60 Stunden bei VAC 4
bar, 1-5 Zyklen nur für Gleichstromanwendung
QLS mit externer Steuerung min. 4 Minuten
Steuerplatine S4 für 120/230 VAC, Öffner- oder Schliesserkontakt programmier-
abhängig vom Modell bar, 1-3 Zyklen bei SSV 6/8, 1 Zyklus bei SSV 12/18 4
Abmessungen
min 237 × 215 × 230 mm, max 237 × 235 × 270 mm nur für Wechselstromanwendung
Einbaulage beliebig 1) Nicht für Stoßbelastungen oder Fahrzeuge geeignet
2) Anschlussarten 1, 5 und 6 können nur mit Würfelsteckerausführung 1 kombiniert werden
3) Anschlussarten 7 und 8 können nur mit Bajonettsteckerausführung 5 kombiniert werden

4 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 5
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

Typenschlüssel QLS 311


PUMPE QLS 311 für Öl
Bestellnummern Beispiel für QLS 311 P31100811114
Produktbeschreibung
Bestellnummernkonfigurierung P311 6 2 4 1 0 1 5 4
Die Pumpe QLS 311 ist ein überwachtes Schmiersystem mit Füllstandsüberwachung (Leermeldung) für bis zu 18
Schmierstellen. Die speziell für den Einsatz mit Standard-Kunststoffdruckleitungen entwickelte Serie QLS umfasst
Produktreihe
Pumpen mit und ohne integrierten SSV Schmierstoffverteiler. Darüber hinaus ist eine optionale Steuerung für
Pumpe P311 für Öl P311
Pausen- und Schmierzeiten erhältlich.
SSV Verteiler
Eigenschaften und Vorteile Externer SSV 6/SSV 81) 0
Interne Schmierstoffrückführung möglich
Externer SSV 12/SSV 181) 1
Integrierte Überdruckventile
SSV 6 hinten montiert 3
Externe Programmierung über das Tastenfeld
SSV 8 hinten montiert 4
Systemüberwachung mit Störungsanzeige
SSV 12 hinten oder unten montiert 6
Serienmäßige Füllstandsüberwachung (Leermeldung)
SSV 18 hinten oder unten montiert 9
Ausführungen für V AC und V DC
Schutzart: IP 6K9K, NEMA 4 SSV Verteiler Anbau, Anordnung der Verteilerauslässe
Ohne Verteiler 0
Anwendungen Hinten montiert (vertikale Anordnung) 1
Werkzeugmaschinen
Unten montiert (horizontale Anordnung)2) 2
Metallverarbeitung
Kettenschmierung Spannungsversorgung
Materialtransport 12 VDC, verfügbar mit oder ohne PcB (Steuerplatine) 2
Automobilindustrie 24 VDC, verfügbar mit oder ohne PcB (Steuerplatine) 4
Lebensmittelverarbeitung 120 VAC, verfügbar nur mit PcB (Steuerplatine) 6
Beispielbild:
Druckindustrie Pumpe QLS 311 230 VAC, verfügbar nur mit PcB (Steuerplatine) 8
Landwirtschaftliche Maschinen
Behältergröße
1l Behälter mit Leermeldung 1
2l Behälter mit Leermeldung 2

Anzahl der Anschlussmöglichkeiten


1x Anschluss links, Versorgungsspannung VDC/VAC, Würfelstecker 0
1x Anschluss links (Bajonett), links, Versorgungsspannung, VDC,
Technische Daten QLS 311 Behälterleermeldung oder Störmeldeanzeige
2

2x Anschlüsse,(1x Anschluss links, Stromversorgung VDC/VAC,


Betriebsdruck: max. 80 bar 1x Anschluss rechts, Behältereermeldung oder Störmeldeanzeige), 1
Würfelstecker
Behälter 1 oder 2 L, transparenter Kunststoff, mit elektrischer Leermeldung
Förderleistung der Pumpe 1,0 cm3/min Ausführung der Anschlussdose
Fördermenge pro Auslass und Schmierzyklus ca. 0,2 cm³ Würfelstecker nach DIN EN 175301-803 Bauform A, für Industrie3) 1
Bajonettstecker, DIN 72585-1, 4-polig, für Fahrzeuge4) 5
Betriebsspannung 12/24 VDC und 120/230 VAC (+/- 10%), 50/60 Hz
Betriebsstrom 12 VDC / 2,0 A, 24 VDC / 1,0 A, 120 VAC / 1,0 A, 230 VAC / 0,5 A Elektrische Anschlussart
Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C Mit Anschlussdose, ohne Kabel3) 1
Schmierstoffe: Öl mit 40 - 1500 mm²/s Mit Anschlussdose und 10 m Kabel 3)
5
Schutzart IP 6K9K, NEMA 4 Mit Anschlussdose und 10 m ADR Kabel3) 6
Mit Anschlussdose (Bajonett) und 10 m Kabel4) 7
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 18
Mit Anschlussdose (Bajonett) und 10 m ADR Kabel4) 8
Anzahl der Schmierzyklen oder Laufzeit: 1–5 Zyklen bei 12/24 VDC, bei 120/230 VAC mit SSV6/SSV8 bis 3 Zyklen,
bis SSV12 und SSV18 1 Zyklus
Steuerplatinen (PCB)
QLS mit externer Steuerung max. 4 Minuten
Ohne Steuerplatine 0
Pausenzeiten: 4 Minuten bis 60 Stunden bei VDC; 20 Minuten bis 60 Stunden bei VAC Steuerplatine S4 für 12/24 VDC, Öffner- oder Schliesserkontakt program-mier-
4
QLS mit externer Steuerung min. 4 Minuten bar, 1-5 Zyklen nur für Gleichstromanwendung
Steuerplatine S4 für 120/230 VAC, Öffner- oder Schliesserkontakt programmier-
abhängig vom Modell bar, 1-3 Zyklen bei SSV 6/8, 1 Zyklus bei SSV 12/18 4
Abmessungen
min 237 × 215 × 230 mm, max 237 × 235 × 270 mm nur für Wechselstromanwendung
Einbaulage beliebig 1)
Bei externen Schmierstoffverteiler sind ausschließlich die Verteiler SSV...KNQLS zu verwenden
2)
Nicht für Stoßbelastungen oder Fahrzeuge geeignet
3)
Anschlussarten 1, 5 und 6 können nur mit Würfelsteckerausführung 1 kombiniert werden
4)
Anschlussarten 7 und 8 können nur mit Bajonettsteckerausführung 5 kombiniert werden

6 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 7
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

Typenschlüssel QLS 401


PUMPE QLS 401 für Fett/Fließfett Bestellnummer-Beispiel P40100800114

Produktbeschreibung Bestellnummernkonfigurierung P401 6 2 4 1 1 1 5 4


Das Quicklub QLS 401 SSV ist ein komplettes Schmiersystem, das nicht nur alle erforderlichen Überwachungs- und Produktreihe
Steuerfunktionen umfasst, sondern auch mit einem Überdruckventil sowie einem optimierten Behälterrührflügel Pumpe P401 P401
zur Vermeidung von Fettabscheidung ausgerüstet ist. Auslassanschlüsse und Standard-Kunststoff-
SSV Verteiler
druckleitungen müssen separat bestellt werden. Über einen SSV-Schmierstoffverteiler mit fester Abgabemenge
Externer Schmierstoffverteiler SSV6/SSV8 0
können bis zu 18 Schmierstellen versorgt und direkt über das Pumpenaggregat überwacht werden. Das integrierte
Externer Schmierstoffverteiler SSV12/SSV18 1
All-in-one-Systemkonzept des Aggregats sorgt für kurze Installationszeiten und spart Kosten.
SSV 6 hinten montiert 3
SSV 8 hinten montiert 4
Eigenschaften und Vorteile SSV 12 hinten oder unten montiert 6
Rück- oder unterseitig montierte Schmierstoffverteiler
SSV 18 hinten oder unten montiert 9
Interne Schmierstoffrückführung möglich
SSV Verteiler Anbau, Anordnung der Verteilerauslässe
Integriertes Überdruckventil
Kein Schmierstoffverteiler 0
Externe Programmierung über das Tastenfeld
Hinten montiert (vertikale Anordnung) 1
Systemüberwachung mit Störungsanzeige
Unten montiert (horizontale Anordung)1) 2

Anwendungen Spannungsversorgung
Industrie- und mobile Anwendungen 12 VDC, mit oder ohne Steuerplatine erhältlich 2
Lebensmittelverarbeitung 24 VDC, mit oder ohne Steuerplatine erhältlich 4
Landwirtschaftliche Maschinen 120 VAC, nur mit Steuerplatine erhältlich 6
230 VAC, nur mit Steuerplatine erhältlich 8
Werkzeugmaschinen
Behältergröße
1l Behälter ohne Leermeldung 0
Beispielbild:
Pumpe QLS 401
1l Behälter mit Leermeldung 1
2l Behälter ohne Leermeldung 2
2l Behälter mit Leermeldung 3
Anzahl der Anschlussmöglichkeiten
1x Anschluss, links, Versorgungsspannung, VDC/VAC, Würfelstecker
0
für Industrieanwendungen
1x Anschluss, links, Versorgungsspannung, VDC, Leermeldung
2
oder Störmeldeanzeige, Bajonettstecker, nur für Fahrzeuge
2x Anschlüsse,(1x Anschluss links, Versorgungsspannung, VDC, VAC,
1x Anschluss rechts, Leermeldung oder Störmeldeanzeige), 1
Technische Daten QLS 401 Würfelstecker, für Industrieanwendungen
Ausführung der Anschlussdose
Betriebsdruck max. 205 bar
Würfelstecker nach DIN EN 175301-803 Bauform A, für Industrie2) 1
Behälter 1 oder 2 L, transparenter Kunststoff, mit oder ohne elektrischer Leermeldung Bajonettstecker, DIN 72585-1, 4-polig, für Fahrzeuge3) 5
Förderleistung der Pumpe 1,0 cm³/min Elektrische Anschlussart
Fördermenge pro Auslass und Schmierzyklus ca. 0,2 cm³ Mit Anschlussdose, ohne Kabel1) 1
Betriebsspannung 12/24 VDC und 120/230 VAC, 50/60 Hz Mit Anschlussdose, mit 10 m Kabel1) 5
Mit Anschlussdose, mit 10 m ADR Kabel1) 6
Betriebsstrom 12 VDC/2,0 A; 24 VDC/1,0 A; 120 VAC/1,0 A; 230 VAC/0,5 A
Mit Anschlussdose (Bajonett), mit 10 m Kabel2) 7
Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C Mit Anschlussdose (Bajonett), mit 10 m ADR Kabel2) 8
Schmierstoffe: Fett bis NLGI-2 und Fließfett NGLI 00, 000
Steuerplatinen
Schutzart IP 6K9K, NEMA 4 Keine, Steuerplatine 0
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 18 Steuerplatine S4 für 12/24 VDC, Öffner- oder Schliesserkontakt program-mier-
4
bar, 1-5 Zyklen
1–5 Zyklen bei 12/24 VDC,
Steuerplatine S4 für 120/230 VAC, Öffner- oder Schliesserkontakt
Anzahl der Schmierzyklen oder Laufzeit: 3 Zyklen mit SSV6/SSV8 bei 120/230 VAC und 4
programmierbar, 1-3 Zyklen bei SSV 6/8, 1 Zyklus bei SSV 12/18
1 Zyklus mit SSV12/SSV18 bei 120/230 VAC
Steuerplatine S4 für 12/24 V DC, Schließerkontaktsignal4) 5
Pausenzeiten: 4 Minuten bis 60 Stunden bei VDC; 20 Minuten bis 60 Stunden bei VAC Steuerplatine S5 für 120/230 VAC, Schliesserkontakt
5
QLS 401QLS mit externer Steuerung min. 4 Minuten programmierbar, 1-3 Zyklen bei SSV 6/8, 1 Zyklus bei SSV 12/184)
Steuerplatine S6 für 12/24 V DC, Öffnerkontakt4) 6
abhängig vom Modell Steuerplatine S5 für 120/230 VAC, Öffnerkontakt
Abmessungen 6
min. 237 × 215 × 230 mm, max. 237 × 235 × 353 mm programmierbar, 1-3 Zyklen bei SSV 6/8, 1 Zyklus bei SSV 12/184)
Einbaulage senkrecht Hinweis: 1)Nicht für Stoßbelastungen oder Fahrzeuge geeignet
2)nur in Verbindung mit Würfelstecker
3)nur in Verbindung mit Bajonettstecker
4)Steuerplatine kann nur mit Behältern ohne Füllstandsüberwachung kombiniert werden

8 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 9
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

Typenschlüssel P 203
PUMPE 203 Bestellnummern-Beispiel P203_U-_2XCBO-67R-24-D1PF00NK-M08Z LUBAC

Bestellnummernkonfigurierung P203 _ U - _2 X C BO - 6 7 R - 24 - D1 PF 00 NK - M08 Z LUBAC


Produktbeschreibung 1 2 3 1 2 3 4

Das Modell P 203 ist eine vielseitige, kompakte und wirtschaftliche Schmierpumpe, die je nach Leitungslänge bis Produktreihe
Pumpe P203 P203
zu 150 Schmierstellen versorgen kann. Sie besteht aus einem Gehäuse mit integriertem Motor, einem Behälter mit
Korrosionsschutz
Rührflügel, einem Pumpenelement mit Überdruckventil, einem Befüllnippel und elektrischen Anschlussteilen. Diese Standard _
leistungsstarke Pumpe kann bis zu drei Pumpenelemente antreiben und mit einer Füllstandsüberwachung (mit Meerwasserschutz (C5M) X
oder ohne Steuerplatine) ausgerüstet werden. Zertifizierung
UL geprüft U
KBA geprüft E
Eigenschaften und Vorteile UL/CSA/KBA geprüft D
Optionale Steuerplatinen mit verschiedenen Betriebseinstellungen Behälterausführung
Verschiedene Behältertypen zur Auswahl 2 l Klarsichtkunststoffbehälter _2
4 l Klarsichtkunststoffbehälter _4
Für Gleichstrom- und Wechselstromanwendungen 8 l Klarsichtkunststoffbehälter _8
Auswahl von Pumpenelementen für verschiedene Förderleistungen 11 l Klarsichtkunststoffbehälter 11
15 l Klarsichtkunststoffbehälter 15

Anwendungen Schmierstoffart
X = Behälter für Fett X
Mobile Anwendungen Y = Behälter für Öl Y
Radlader Niveaustandsmeldung
Bagger Normalausführung N
Leermeldung LL L
Kleine bis mittlere Maschinen MAX- und Leermeldung HL und LL B
Allgemeine Industrieanwendungen Leermeldung LL ( NC Schliesserkontakt) C
Mähdrescher, Ballenpressen, Häcksler MAX-, Leer- und Vorwarnleermeldung HL, LL und LLL P
Behälterausführung1)
Befüllung von oben BO
Befüllung von oben, abschließbar BA
Beispielbild:
Pumpe 203 Flachbehälter (nur für 2 Liter ohne Leermeldung) FL
Mit Folgeplatte F
Pumpenelemente
Ohne Pumpenelement 0
Kolbendurchmesser = 5 mm 5
Kolbendurchmesser = 6 mm 6
Kolbendurchmesser = 7 mm 7
Pumpenelement regelbar, Kolbendurchmesser = 7 mm R
Kolbendurchmesser = 7 mm (Förderung von Meisselpaste) C
Kolbendurchmesser = 7 mm (mit Bypassrückschlagventil) B
Anschlussspannung
Technische Daten P 203 12 V DC, mit Würfel-, Bajonett- oder M12-Stecker
24 V DC, mit Würfel-, Bajonett- oder M12-Stecker
12
24
110-260 V AC, ±10 %, 50/60 Hz ±5 %, mit Würfelstecker2) AC
Betriebsdruck 350 bar Elektrischer Anschluss3) (Netzanschluss erforderlich bei Position1 oder 2)
Behälter 2, 4, 8, 11 oder 15 L, transparenter Kunststoff Position 1 Position 2
00 =Ohne Stecker, ohne Buchse, ohne Kabel 00 =Ohne Stecker, ohne Buchse, ohne Kabel
K5/B2 K6 K7/S7 C7 KR D0 =Mit Würfelstecker, ohne Buchse, ohne Kabel4) 20 =Mit M12-Stecker, ohne Buchse, ohne Kabel5)
Fördermenge D1 =Mit Würfelstecker, mit Buchse, ohne Kabel (mit PcB) PF =Bajonettstecker u. -buchse (7/5-polig) u. Kabel5)
(für Meißelpaste) (regelbar) 4)
pro Element 11 =Mit Würfelstecker, mit Buchse, ohne Kabel (ohne PcB) RG =Bajonettstecker u. -buchse (7/6-polig) u. Kabel5)
ca. 2 cm³/min ca. 2,8 cm³/min ca. 4 cm³/min ca. 4 cm³/min ca. 0,7 to 3 cm³/min
TG =Bajonettstecker u. -buchse (7/7-polig) u. Kabel5)
Betriebsspannung 12/24 VDC und 110 bis 260 VAC, 50/60 Hz Position 3 Position 4
00 =Ohne Stecker, ohne Buchse, ohne Kabel 00 =Ohne Stecker, ohne Buchse, ohne Kabel
Betriebstemperatur Gleichstromausführung: -40 °C bis +70 °C; Wechselstromausführung: -25 °C bis +70 °C
F2 =Mit Würfelstecker, mit Buchse,ohne Kabel (mit PcB)4) N0 =Bajonettstecker (4/4-polig), ohne Buchse u Kabel
Schmierstoffe Fett bis NGLI 2 / Öl mit mindestens 40 - 1500 mm²/s FB =Mit Würfelstecker, mit Buchse, mit Kabel (mit PcB)4)5) NK =Bajonettstecker u. -buchse (4/4-polig) u. Kabel5)
G2 =Mit Würfelstecker, mit Buchse,ohne Kabel (ohne PcB)
Schutzart IP6K 9K nach DIN 40050 T9 GB =Mit Würfelstecker, mit Buchse,mit Kabel (ohne PcB)5)
Anzahl der Auslässe 1, 2 oder 3
Steuerplatine (PcB)
Auslassgewinde G 1/4 innen (BSPP) Ohne Steuerplatine _
PcB mit variabel einstellbarer Pausen- und Schmierzeit, (V20-V23 für US-Markt) V10 bis V13
abhängig vom Modell PcB mit variabel einstellbarer Pausen- und Schmierzeit V10 bis V13-ADR
Abmessungen
min 211 × 224 × 287 mm, max 211 × 250 × 774 mm PcB mit Mikroprozessorsteuerung (verschiedene Einstellvarianten, überwachte Systeme) M08 bis M23
PcB für Anhänger und Auflieger H
Einbaulage senkrecht, mit Folgeplatte beliebig PcB für Anhänger und Auflieger H-ADR
Schmierstoffvorbefüllung
Standardfett teilvorbefüllte Pumpe (NLGI 2) A
Kundenspezifischem Fett befüllte Pumpe S
Pumpe ohne Fett Z
Kundenspezifisches Zubehör
Jegliches kundenspezifische Zubehör (Befüllanschluß, Sicherheitsventil...) +ZUB.
Kundenname LUBAC
1) Füllstandsüberwachung (HL/LL) kann nicht mit der integrierten Steuerplatine (PcB) 3) Auf Wunsch sind weitere elektrische Anschlüsse möglich
kombiniert werden. 4) Nur für 110-260 V AC Stromversorgung möglich
2) In separater Dokumentation beschrieben 5) .Kabel 10 m

10 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 11
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

PUMPE 205 Typenschlüssel P 205


Produktbeschreibung Bestellnummern Beispiel für P 205 P205-M280-4XL-2K5-3K6-500
Bei der Pumpe P 205 handelt es sich um eine Hochdruck-Mehrleitungspumpe, die bis zu 5 Elemente antreiben kann.
Die Pumpen werden in automatischen Progressiv- oder Mehrleitungsschmieranlagen eingesetzt. Sie können entwe- Bestellnummernkonfigurierung P205 - M 280 - 4 XL - 2K5 - 3K6 - 500
der zur Direktversorgung von Schmierstellen oder als Zentralschmierpumpe in größeren Progressivanlagen
Produktreihe
eingesetzt werden.
Pumpe P205 P205

Eigenschaften und Vorteile Antriebsart


Besonders robuste und langlebige Pumpenserie. Flanschgetriebemotor mit AC-Motor M
Für die kontinuierliche Schmierung von Maschinen und Anlagen, Flanschgetriebe mit freien Wellenende F
die in rauen Umgebungen arbeiten.
Verlängert im Vergleich zu manueller Schmierung die Getriebeuntersetzung
Wartungsintervalle um ein Mehrfaches. 280:1 280
Geeignet für Fett oder Öl 700:1 700
Große Auswahl an Auslaßoptionen. 70:1 070

Anwendungen Behältergröße
Maschinen und Anlagen, die nur noch in großen Abständen 4l Behälter aus Kunststoff 4
vom Wartungspersonal aufgesucht werden, z. B. Turbinen in 8l Behälter aus Kunststoff 8
Wasserkraftwerken. 5l Behälter aus Stahlblech 5
Stationäre Maschinen mit hohem Fettbedarf, z. B. in Anlagen der 10l Behälter aus Stahlblech 10
Fördertechnik. 30l Behälter aus Stahlblech 30
Siebe und Brecher in Steinbrüchen
Beispielbild:
Nadelmaschinen Pumpe 205
Behälterausführung
Behälter ohne Niveauüberwachung N
Behälter für Fett und Öl XY
Behälter für Fett mit Niveauüberwachung (LL) XL
Behälter mit Niveauüberwachung (Ultraschallsensor mit zwei Schaltpunkten
LL und LH)
BU

Pumpenelemente (max. 5 Elemente)1)


Kolbendurchmesser ø5 mm, Hubvolumen: 0,11 cm3 K5
Technische Daten P 205 Kolbendurchmesser ø6 mm, Hubvolumen: 0,16 cm3 K6
Kolbendurchmesser ø7 mm, Hubvolumen: 0,23 cm3 K7
Betriebsdruck max. 350 bar Verstellbar, Kolbendurchmesser ø5 mm, Hubvolumen: 0,04 - 0,18 cm3 KR
4 oder 8 L, transparenter Kunststoff
Behälter Elektromotorausführung
5, 10 oder 30 L, Stahlbehälter
Förderleistung der Pumpe Öl: 0,23–40,25 cm3/min, Fett: 0,23–28,75 cm3/min Elektromotor mit Spannungsbereich
380-420 VAC/50 Hz, 440-480 VAC/60 Hz 320 - 420, 440 – 480
Betriebsspannung 380–420 V AC/50 Hz, 440–480 V AC/60 Hz und 500 V AC/50Hz
Elektromotor für Nennspannung 500V/50 Hz 500
Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C Pumpe ohne Motor (jedoch Getriebe mit Kupplung und B5-Flansch) 000
Schmierstoffe Öl: Viskosität 40–1500 mm2/s, Fett: bis NLGI 2 1)
Zum Beispiel: 2 Elemente K5 und 3 Elemente K6 = -2K5-3K6- oder
zum Beispiel: 1 Element K5, 1 Element K6, 1 Element K7 und
Schutzart IP 55
1 Element KR = 1K5-1K6-1K7-1KR
Anzahl der Auslässe von 1 bis 5
Getriebeuntersetzungen Fett: 25 1/min, Öl: 35 1/min
Motorleistung 700:1, 280:1 und 70:1
abhängig vom Modell
Abmessungen
min 406 × 280 × 230 mm, max 507 × 365 × 300 mm
Einbaulage beliebig

12 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 13
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

PUMPE 215 Typenschlüssel P 215


Bestellnummern Beispiel für P 205 P205-M280-4XL-2K5-3K6-500
Produktbeschreibung
Bei der Pumpe P 215 handelt es sich um eine Hochdruck-Mehrleitungspumpe, die bis zu 15 regulierbare Pumpenele- Bestellnummernkonfigurierung P205 - M 490 - 4 XL - 2K5 - 3K6 - 500
mente betreiben kann. Die Pumpen werden in automatischen Progressivschmieranlagen oder Mehrleitungschmiers-
anlagen verwendet. Sie kann entweder zur Direktversorgung von Schmierstellen oder als Zentralschmierpumpe in Produktreihe
größeren Progressivanlagen eingesetzt werden. Die Pumpe P 215 gibt es mit einem Drehstrom-Mehrbereichsmotor Pumpe P215 P215
für 380–420 V, 50 Hz und für 440–480 V, 60 Hz, bzw. mit einem Einbereichsmotor für 500 V, 50 Hz. Weiters gibt es die
Pumpe mit freiem Wellenende für anderen Antriebe (z.B.: Pendelantrieb). Antriebsart
Es sind verschiedene Getriebeübersetzungen und Behältergrößen, mit oder ohne Niveauüberwachung erhältlich. Flanschgetriebemotor mit AC-Motor M
Den Behälter gibt es mit 4, 8, 10, 30 oder 100 Litern Inhalt. Flanschgetriebe mit freien Wellenende F
Pendelantrieb P
Eigenschaften und Vorteile
Besonders robuste und langlebige Pumpenserie. Getriebeuntersetzung
Für die kontinuierliche Schmierung von Maschinen und Anlagen,  490:1 490
die in rauen Umgebungen arbeiten. 100:1 100
Verlängert im Vergleich zu manueller Schmierung die  49:1 049
Wartungsintervalle um ein Mehrfaches. 7:1 (nur für Antriebsart P und F) 007
Geeignet für Fett oder Öl
Große Auswahl an Auslaßoptionen Behältergröße
4l Behälter aus Kunststoff 4
Anwendungen 8l Behälter aus Kunststoff 8
Maschinen und Anlagen, die nur noch in großen Abständen 10l Behälter aus Stahlblech 10
vom Wartungspersonal aufgesucht werden, z. B. Turbinen in 30l Behälter aus Stahlblech 30
Wasserkraftwerken. 100l Behälter aus Stahlblech 100
Stationäre Maschinen mit hohem Fettbedarf, z. B. in Anlagen der
Behälterausführung
Fördertechnik.
Siebe und Brecher in Steinbrüchen
Behälter für Fett und Öl XY
Nadelmaschinen Beispielbild: Behälterüberwachung
Pumpe 215
Behälter ohne Niveauüberwachung N
Technische Daten P 215 Behälter mit Niveauüberwachung (Ultraschallsensor mit zwei Schaltpunkten
BU
LL und LH)

Anzahl der Auslässe 1 - 15


Anzahl der Pumpenelemente
Behälter 4, 8, 10, 30 oder 100 L
1 - 15 Stück 1....15
Gewindeanschluss G 1/4 innen (BSPP)
Pumpenelementgröße
maximaler Betriebsdruck 350 bar Kolbendurchmesser ø6 mm, Hubvolumen: 0,16 cm3 K6
Fett bis NLGI-2 Kolbendurchmesser ø7 mm, Hubvolumen: 0,23 cm3 K7
geeignete Schmierstoffe
Öl mit einer Viskosität von mindestens 20 mm²/s
Elektromotorausführung
Kolben ø6 mm Kolben ø7 mm
Fördermenge Kolbenhub Elektromotor mit Spannungsbereich
0,16 cm³ 0,23 cm³ 380-420 VAC/50 Hz, 440-480 VAC/60 Hz 320 - 420, 440 – 480
Fördermenge pro Stunde Übersetzung 490:1 100:1 49:1 7:1 Elektromotor für Nennspannung 500V/50 Hz 500
(Fördermenge steigt bei 60 Hz-Motoren um 20 %)
Kolben - Ø (nur für Pumpe ohne Motor (jedoch Getriebe mit Kupplung und B5-Flansch) 000
27 cm³ 132 cm³ 268 cm³
6 mm F und P*) 1)
Zum Beispiel: 2 Elemente K5 und 3 Elemente K6 = -2K5-3K6- oder
Kolben - Ø zum Beispiel: 1 Element K5, 1 Element K6, 1 Element K7 und
39 cm³ 189 cm³ 386 cm³ 1 Element
beinhaltenKR
kein=Druckventil.
1K5-1K6-1K7-1KR
7 mm Hinweis: Diese Pumpen Dieses ist separat zu bestellen.

Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C


Niveauüberwachung Ultraschallsensor für Voll- und Leermeldung (optional)
*) Nur für freies Wellenende und Pendelantrieb

14 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 15
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

Typenschlüssel P 223/P 233


PUMPE P 223 ohne Datenspeicher Bestellnummern Beispiel für P 233 P233-2XNBO-1K51K61K7-24-2A1.15-MDF01
PUMPE P 233 mit QuickData Datenspeicher
Bestellnummernkonfigurierung P223 - 2 XNBO - 1K5 1K6 1K7 - 24 - 2A 1 . 15 - MDF01
Produktbeschreibung 1 2 3
Produktreihe für 1-3 Auslässe und Gleichstrommotor
Die der Reihe P 203 ähnelnden Aggregate P 223 / 233 sind mit einer integrierten Steuerplatine mit Schmierstoffvev-
Pumpe P223 ohne Datalogger P223
teiler-Überwachung ausgestattet und können bis zu drei Pumpenelemente antreiben. Das P 233 bietet eine ergän-
Pumpe P233 mit Datalogger P233
zende Datenspeicherfunktion (Datalogger) für die Datenübertragung zur Diagnosesoftware Quickdata 2.0. Das
Behältergröße
vielseitige, kompakte und wirtschaftliche Pumpenaggregat P 233 wurde mit einer Füllstandsüberwachung (Leer-
2l Behälter 2
meldung), einer Steuerplatine (MDF01) mit angeschlossenem Datalogger-Modul und einem Tastenfeld mit Anzeige
4l Behälter 4
ausgestattet. 8l Behälter 8
15l Behälter 15
Eigenschaften und Vorteile Behältertyp 1)

Der Datalogger der P 233 zeigt Systemeinstellungen und Geschlossen für 2l XN


Ereignisse an, einschließlich Pumpzeiten, Programmierung, Flach für 2l XNFL
Betriebszeiten, Störungen und Mindestfüllstand Mit Deckel für 2, 4, 8 oder 15l XNBO
Diagnosesoftware Quickdata 2.0 ermöglicht Auslesen von Mit Füllstandsüberwachung (LSL) für 2, 4 oder 8l XL
Daten per Laptop und Infrarot-Schnittstelle Mit Füllstandsüberwachung (LSL) und Deckel für 2, 4, 8 oder 15l XLBO
Für Öl mit Deckel für 4, 8 oder 15l YNBO
Für Öl mit Füllstandsüberwachung (LSL) und Deckel für 4 oder 8l YLBO
Anwendungen
Mobile Anwendungen Pumpenelemente (Max. 3 Pumpenelemente auswählbar) 6)

Kein Pumpenelement .
Gleisstopfmaschinen
2,0 cm³/min, Kolben ø 5 mm 1K5
Stationäre Systeme
2,8 cm³/min, Kolben ø 6 mm 1K6
Fahrzeuge und Baumaschinen 4,0 cm³/min, Kolben ø 7 mm, mit Bypassbohrung 1K7
Einstellbar 0,7-3,0 cm³/min, Kolben ø 7 mm 1KR
2,0 cm³/min, Kolben ø 7 mm, mit Bypass-Rückschlagventil 1B7
Beispielbild: 4,0 cm³/min, Kolben ø 7 mm2) 1C7
Pumpe 223
Spannungsversorgung
12 VDC 12
24 VDC 24
110/240 VAC +/- 10%, 50/60 Hz AC

Anzahl der Anschlussmöglichkeiten


2x Anschlüsse:
1x an Stromversorgung links oben, beleuchtete Taste (Funktions-
Technische Daten für P 223/P 233 prüfung und Zusatzschmierung) und Störungsanzeige3) 4)
1x an Kolbendetektor rechts oben, Verteilerüberwachung,
2A

Bajonettstecker 4/2-polig
Betriebsdruck: max. 350 bar 3x Anschlüsse:
1x an Stromversorgung links unten, Würfelstecker
Behälter 2, 4, 8 oder 15 L, transparenter Kunststoff 1x an beleuchteter Taste und Störungsanzeige links oben3) 4) 3A
1x an Kolbendetektor rechts oben, Verteilerüberwachung,
Förderleistung je nach Pumpenelement 0,7-4,0 cm3/min pro Auslass Bajonettstecker, 4/2-polig
Betriebsspannung 12/24 VDC und 100/240 VAC, 50/60 Hz
Anschlussart5)
Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C Würfelstecker, Stromversorgung, DIN 43650 1

Schmierstoffe: Fett bis NLGI 2 und Öl mit einer Viskosität von 50 - 1500 mm²/s M12 Stecker 2
Bajonettstecker, 4-polig, DIN 72585-1, für MF01/MDF013) 5
Schutzart IP 6K9K, NEMA 4 Bajonettstecker, 7/5-polig, MF02/MDF024) 6
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 3
Elektrische Anschlussart
Anschluss Hauptleitung G 1/4“ ohne Buchse, ohne Kabel 00
abhängig vom Modell Bajonettanschluss mit Kabel 10m, 4-polig; nur mit Anschlussart 2A5/3A5 14
Abmessungen Bajonettanschluss mit Kabel 10m, 7/5-polig; nur mit Anschlussart 2A5/3A5 15
min.230 × 224 × 367 mm, max.230 × 250 × 729 mm
mit Folgeplatte beliebig Steuerplatinen (PCB) 12/24 V DC
Einbaulage
ohne Folgeplatte senkrecht mit Mikroprozessor und Membrantastenfeld, Kontakt 15/30 überbrückt MF01
mit Mikroprozessor und Membrantastenfeld, Kontakt 15/30
MF02
nicht überbrückt; nur mit Anschlussart 2A6
mit Mikroprozessor, Membrantastenfeld und Datalogger, Kontakt 15/30
MDF01
überbrückt
mit Mikroprozessor Membrantastenfeld und Datalogger, Kontakt 15/30
MFD02
überbrückt; nur mit Anschlussart 2A6
1)
Die Füllstandsüberwachung (Voll-/Leermeldung) kann nicht mit der integrierten 4)
Für MF02/MDF02
Steuergeräteplatine kombiniert werden. 5)
Weitere Anschlussarten auf Anfrage erhältlich
2)
Bezeichnung für Pumpenelemente für Meißelpastenversorgung (c = Meißel) 6)
Ist ein Pumpenelement vorhanden kann es in jeder Position eingeschraubt werden. Sind zwei
3)
Für MF01/MDF01 Pumpenelemente vorhanden, bleibt Position 2 frei.

16 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 17
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

PUMPE 230 Technische Daten für P 502


Bei der Pumpe 230 handelt es sich um eine Variante der Mehrleitungspumpe 215 mit bis zu 30 Pumpenelementen. Betriebsdruck: max. 270 bar
Wegen der größeren Anzahl der Pumpenelemente wird ein Antriebmotor mit einer Leistung von 0,25 kW eingesetzt.
Behälter 1L
Die übrigen technischen Daten entsprechen der Pumpe 215. Auch das Zubehör ist das gleiche.
Förderleistung je nach Pumpenelement 1,0-2,4 cm3/min pro Auslass
Betriebsspannung 12/24 VDC

Gängige Modelle der Pumpe 230 Betriebstemperatur -25 °C bis +70 °C


Schmierstoffe: Fett bis NLGI 2
Getriebeüber- Behälterin- Niveauüber- Anzahl der Schutzart IP6K9K, IP65, IP67, je nach Typ des elektrischen Anschlusses
Beschreibung Motor Sachnummer
setzung halt / Liter wachung Elemente
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 2
P230-MG100-30XYBU-
Drehstrom 100 : 1 30 ja 30 (7 mm) W0E0A6 Anschluss Hauptleitung G 1/4“
30K7-380-420/440-480
P230-MG100-30XYBU- Abmessungen 250x15x270mm
Drehstrom 100 : 1 30 ja 17 (7 mm) G6D1A0
17K7-380-420/440-480 mit Folgeplatte beliebig
Einbaulage
ohne Folgeplatte senkrecht

Abmessungen Typenschlüssel P 502


Bestellnummern Beispiel für P 502 P502-1XLF-1K6-24-2A1.10-V20

Höhe Breite Tiefe


831 mm 463 mm 328 mm
Bestellnummernkonfigurierung P502 1XLF 1K6 . 24 2A 1 10 V20

PUMPE 502
Produktbeschreibung
Die P 502 ist ein einfaches und wirtschaftliches, elektrisch angetriebenes Schmierpumpenaggregat. Es kann
maximal zwei einzelne Schmierstellen direkt mit Schmierstoff versorgen oder an Progressiv-Schmierstoffverteiler
angeschlossen werden. Über eine integrierte Steuerplatine lassen sich Pausen- und Schmierzeit einstellen.
Gehäuseform und Behälter der für Fließfett und Fett ausgelegten P 502 wurden optimiert.
Dadurch ist die Pumpe für Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung geeignet.

Eigenschaften und Vorteile


Wirtschaftlicher Betrieb
Auf engem/kleinem Raum einsetzbar
Flexible Ausführung für Spannung von 12 und 24 V DC
Optionales Überdruckventil
Optimierte Gehäuseausführung für Spritzzonen
in der Lebensmittelverarbeitung

Anwendungen
Nutzfahrzeuge
Landwirtschaftliche Maschinen
kleine Baumaschinen
Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Beispielbild:
Pumpe 502

18 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 19
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

PUMPE 603 M Typenschlüssel P 603 M


Produktbeschreibung
Die kompakte, automatische Schmierpumpe P 603 M besteht aus einem Gehäuse mit integriertem Motor, einem Bestellnummernkonfigurierung P603M 8 XLF 1K7 . . AC 2A 1 10
Behälter mit Rührflügel, einem Pumpenelement mit Überdruckventil, einem Befüllnippel und elektrischen
Anschlußteilen. Sie kann bis zu drei Pumpenelemente antreiben und wird über ein vom Kunden bereitgestelltes
externes Steuergerat (für Pausen- und Schmierzeiten) betrieben. Diese vielseitige und wirtschaftliche Pumpe kann
um eine Füllstandsüberwachung (Leer- und Vollmeldung) erweitert werden, die eine Regelung der Schmierzyklen
ermöglicht. Das Modell P 603 M kann je nach Leitungslänge bis zu 100 Schmierstellen versorgen.

Eigenschaften und Vorteile


Behältergröße von bis zu 20 L erhältlich
Leistungsstarke und robuste Pumpe
Antrieb von bis zu drei Pumpenelementen
In Korrosionsschutzklasse C5M erhaltlich
Pumpenelemente können intern zu einem Auslass
zusammengefasst werden

Anwendungen
Windenergieanlagen
Baumaschinen
Erneuerbare Energien

Beispielbild:
Pumpe 603 M

Technische Daten für P 603 M


Betriebsdruck: max. 350 bar
Behälter 4, 8, 10, 15 und 20 L
Förderleistung je nach Pumpenelement 4-12¹ cm3/min pro Auslass
Betriebsspannung 100-240 VAC, 50/60 Hz
Betriebstemperatur -40 °C bis +70 °C
Schmierstoffe: Fett bis NLGI 2
Schutzart IP6K9K
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 3
Anschluss Hauptleitung G 1/4“
abhängig vom Modell
Abmessungen
min. 240 x 235 x 415 mm, max. 240 x 235 x 591 mm
mit Rührflügel Behälter senkrecht
Einbaulage
mit Folgeplatte beliebig
¹ Mit drei intern kombinierten Pumpenelementen an einem Auslass

20 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 21
1.1 Elektrisch betriebene Pumpen

PUMPE ZPU 01/02 Typenschlüssel ZPU 01 / 02


Produktbeschreibung
Die Hochdruckpumpen ZPU 01/02 mit hoher Dosiermenge können als Versorgungspumpen für kleine bis mittlere Bestellnummernkonfigurierung ZPU 02 M 100 30 XYBU E 380-420.440-480
Zweileitungssysteme oder für Progressivsysteme verwendet werden. Abhängig vom Systemaufbau können diese
elektrischen Pumpen Schmierstoff innerhalb eines Umkreises von 50 m mit einem Höchstdruck von 400 bar
bereitstellen. Erhältlich mit Behältergrößen von 10 oder 30 L. Diese Einheiten sind kompatibel mit Ölen und Fetten
bis NLGI 2 (NLGI 3 auf Anfrage).
Die mit einem oder zwei Elementen ausgestatteten Pumpen ZPU 01 bzw. 02 arbeiten in einer großen
Temperaturbandbreite effektiv, da sie über ein integriertes Rührwerk verfügen.

Eigenschaften und Vorteile


Zuverlässig
Vielseitig
Ultraschallsensor für optionale Füllstandsüberwachung
(Leer- und Vollmeldung)
Freies Wellenende zur Verwendung mit anderen Motoren

Anwendungen
Leichte bis mittlere Industrieanwendungen
Mischmaschinen
Kraftwerke
Fördersysteme
Stapler

Beispielbild:
Pumpe 215

Technische Daten für P 602 M


M100, M490: max. 350 bar
Betriebsdruck:
M049: max. 400 bar
Behälter 15 oder 30 L
ZPU 01: 13,33 cm3/min
Förderleistung je nach Pumpenelement ZPU 02: 26,67 cm3/min
ZPU 02-M049: 53,33 cm3/min
Betriebsspannung 380-420 V AC/50 Hz, 440-480 V AC/60 Hz ; (± 10 %)
Betriebstemperatur -20 °C bis +70 °C
bis NLGI 2, NLGI 3 auf Anfrage
Schmierstoffe:
Öl: mit einer Viskositat von min. 20 mm2/s bei Betriebstemperatur
Schutzart IP65
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 2
Anschluss Hauptleitung Modell V: für Rohr 10 mm, Modell E: G1/4“
abhängig vom Modell
Abmessungen
min. 514 x 379 x 317 mm, max. 754 x 431 x 337 mm
Einbaulage senkrecht

22 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 23
1.2 Manuelle Pumpen

PUMPE HJ 2 Bestellbezeichnungen HJ 2
Produktbeschreibung Bezeichnung Pos. Handhebel Auslässe Sachnummer
Die handbetätigte Pumpe HJ 2 wurde entwickelt, um Schmierstellen zu versorgen, die keine kontinuierliche
HJ 2 R-3 XYN rechts 1 N8L3A5
Schmierung benötigen. Diese robuste Pumpe hat zwei Förderkolben und einen 3-Liter-Behälter mit integriertem
Rührwerk und funktioniert auch bei niedrigen Temperaturen effizient. Der Betriebsdruck beträgt 300 bar. HJ 2 L-3 XYN links 1 P8L3A4
HJ2AR- 3XYN rechts 2 Q8L3A3
Eigenschaften und Vorteile
Geeignet zur Verwendung in Zweileitungs- oder Progressivsystemen HJ2AL- 3XYN links 2 R8L3A2
Für Fett bis zu NLGI-Kl. 3
Lieferbar mit Hebel auf der rechten oder linken Seite

Anwendungen
Bestellbezeichnungen Zubehör
Metallumformung Auslassanschluss mit integriertem Rückschlagventil
Walzenrichtmaschinen
Bezeichnung Schlauch Sachnummer
Reifenheizpressen
Hafenkräne GERV 6-S G1/4“ AVCF 6 mm Ø N8L3A5
GERV 8-L G1/4“ AVCF 8 mm Ø P8L3A4
GERV 10-L G1/4“ AVCF 10 mm Ø Q8L3A3
Hinweis: Muss mit Pumpe bestellt werden.

Beispielbild:
Pumpe 215

Technische Daten für HJ 2


Betriebsdruck: max. 300 bar
Behälter 3L
HJ 2: 2 cm3
Förderleistung je nach Pumpenelement
HJ 2A: 2 × 1 cm3
Betriebstemperatur -20 °C bis +70 °C
Fett: bis zu NLGI 3, abhängig von der Betriebstemperatur
Schmierstoffe:
Öl: mit einer Mindestviskosität von 150 mm2/s bei Betriebstemperatur
Anzahl der Auslässe: von 1 bis 2
Anschluss Auslass G 1/4“
abhängig vom Modell
Abmessungen
min. 514 x 379 x 317 mm, max. 754 x 431 x 337 mm
Einbaulage senkrecht

24 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 25
1.3 Hydraulische Pumpen

Hydraulische Schmierpumpe HTL 101 Hydraulische Schmierpumpe HTL 201


Die Pumpe HTL 101 ist eine hydraulisch angetriebene Zentralschmierpumpe. Sie wird hauptsächlich für die Schmie- Die hydraulische Schmierpumpe HTL 201 wurde speziell zur Minimierung von Reibung und Verschleiß an Hydraulik-
rung von hydraulischen Hämmern verwendet. Natürlich kann sie auch zur Schmierung anderer hydraulisch betriebe- hämmern der kleinen Baureihe ab ca. 300 kg entwickelt. Sie ist eine Miniaturaus-führung der erfolgreichen HTL 101
ner Geräte verwendet werden. Hydraulikpumpenserie von Lincoln. Die HTL 201 ist für alle hydraulischen Vorsatzgeräte wie Hämmer, Greifer oder
Als kompakte kleine Pumpe eignet sich die Pumpe HTL101 hervor-ragend zur direk- Zangen sowie für den Einsatz in Minibaggern geeignet.
ten Montage an den Hammer oder andere angebaute Geräte. Der Antrieb erfolgt Die HTL 201 ist äußerst kompakt (Länge 183 mm x Breite 80 mm x Höhe 80 mm –
über das Hydrauliksystem des Trägergerätes. Während der Hammer oder ein beliebi- zuzüglich Kartuschenabmessungen) und kann deshalb direkt am Hammer oder
ges angebautes Gerät in Betrieb ist, fördert die Pumpe kontinuierlich Schmierstoffe an anderen Geräten angebaut werden – selbst bei Geräten der kleinen Baureihe,
wie z. B. Meisselpasten oder Fette bis NLGI-2 zu den angeschlossenen Schmierstel- bei denen „eigentlich“ kein Anbauraum vorhanden ist.
len. Die Pumpe wird über eine austauschbare 400-g-Kartusche mit Schmierstoff ver- Der Antrieb erfolgt durch das Hydrauliksystem des Trägergerätes. Die HTL 201
sorgt. Der rote Folgekolben in der Kartusche dient zur optischen Füllstandskontrolle. ermöglicht so eine kontinuierliche Schmierstoffversorgung mit kleinen Schmier-
Erreicht der Folgekolben die Leerstandsposition (Kontrollfenster), muss die Kartu- stoffmengen, die während des Betriebes des hydraulischen Gerätes erfolgt.
sche ersetzt werden.
Die Fördermenge der Pumpe ist über eine regulierbare Feindrossel einstellbar und
kann so den meisten Hammergrößen angepasst werden. Die Funktion der Pumpe
lässt sich entweder am Drehen der Exzenterwelle oder an der Veränderung der Füll-
standsposition des Folgekolbens überprüfen. Technische Daten
Die Pumpe arbeitet bei Umgebungstemperaturen bis zu -25°C und ist auch für An- Beispielbild:
Pumpe HTL 201
wendungen unter Wasser geeignet (10 m). Hydrauliksystem (Trägergerät)
Beispielbild:
Pumpe HTL 101 Hydraulischer Eingangsdruck P 80 bis 210 bar Abmessungen
min. Anlaufdruck 25 bar
Technische Daten Schmierpumpe HTL 201 Höhe Breite Tiefe
Fördermenge 0,14 cm3/Hub 286 mm 183 mm 79 mm
Fördermenge 0,22 cm³ / Umdrehung
Betriebstemperatur - 25 °C bis 80 °C max. Betriebsdruck (Schmierstoff ):
Druckbegrenzungsventil, Standard 120 bar
Werkseitige Einstellungen - 4 U/min (Einstellbereich 2-20 U/min) Druckbegrenzungsventil, optional 270 bar
Einstellung des Druckbegrenzungsventils 120 bar (Fettdruck)
zulässige Betriebstemperatur -25°C bis +60°C Gängige Modelle der Pumpe HTL 201
Max. Hydraulikdruck 250 bar
Min. Hydraulikdruck 40 bar Druckanschluss G 1/4
Modell Sachnummer
Öl-Druckanschluss M 16 x 1,5 mm Rücklaufanschluss G 1/4
HTL201 mit Pumpenelement K6 X1G2A4
Öl-Rücklaufanschluss M 16 x 1,5 mm Schmierstellenleitung G 1/4
Schmierstellenleitung G 1/4 HTL201 mit Pumpenelement K6 und optischer Anzeige a.A.
Werkseitige Einstellungen
Schmierstellenanschlüsse 3 verschiedene Auslässe (oben, unten, hinten) HTL201 mit Pumpenelement C7 T2M3A7
Drossel komplett geöffnet
max. Fördermenge abhängig vom Eingangsdruck P HTL201 mit Pumpenelement C7 und optischer Anzeige a.A.
Abmessungen
Höhe Breite Tiefe
302 mm 173 mm 85 mm
Gängige HTL 102 Kartuschen (400 cm³)
Beschreibung Sachnummer
Gängige Modelle der Pumpe HTL 101 12 Kartuschen mit Meisselpaste, 150 g A6G1A3
12 Kartuschen mit EP 2 Fett, 150 g N0R1A0
Modell Sachnummer 12 Kartuschen mit Meisselpaste, 310 g D4U1A4
HTL101 a.A. 12 Kartuschen mit EP 2 Fett, 310 g K7S1A1
HTL101 Flansch a.A.

Gängige HTL 101 Kartuschen (400 cm³) Zubehör HTL 201


Beschreibung Sachnummer Beschreibung Sachnummer
5 Packungen mit 12 Kartuschen Meisselpaste Ln a.A. optische Anzeige N9Q2A1
10 Packungen mit 12 Kartuschen Meisselpaste Ln a.A. Adapterkit für 400 g Kartusche, Trapezgewinde TR 22 x 2,75 P9Q2A0
1 Packung mit 12 Kartuschen Fett EP 2 a.A. Adapterkit für 500 g Kartusche, Trapezgewinde TR 20 x 2,5 Z5K2A7
1 Packung mit 12 Kartuschen Meisselpaste Fu a.A. Behälter für Öl inkl. Sieb und Adapterkit
Beispielbild: 1 Packung mit 12 Kartuschen Meisselpaste Ln a.A.
HTL Kartusche

26 ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 27
ss.LUBAC GmbH | Sulzbacherstraße 16, A-4820 Bad Ischl

T: +43 6132 23 741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com


T: +43 6132 23741 | F: +43 6132 25237 | office@sslubac.com | www.sslubac.com 28

Das könnte Ihnen auch gefallen