Sie sind auf Seite 1von 1

1.3.

1 Textbausteine für die ausformulierte Schlussbemerkung

Du hast ein kein eigenes und zum Thema sehr gut gut wenig nicht passendes außergewöhnliches
bescheidenes Erlebnis, in dem du selbst eindeutig im Großen und Ganzen kaum nicht im
Mittelpunkt stehst, sehr meist nicht immer nicht glaubwürdig erzählt. In deiner sehr gelungenen
brauchbaren zu langatmigen Einleitung hast du knapp und klar zu ausführlich sehr unklar nicht
erwähnt, wo wann warum dein Erlebnis stattfindet. Du hast in mehreren die Spannung
steigernden zu umständlichen zu wenigen zu vielen Erzählschritten sehr zügig meist zügig
mitunter zu umständlich das Thema aus den Augen verlierend nicht auf den Höhepunkt
hingeführt und den Ausgang deines Erlebnisses dabei nicht leider verraten. Du hast dich völlig
richtig nicht auf einen Höhepunkt beschränkt und aber diesen ausführlich spannend ziemlich
knapp zu knapp erzählt. Deine Gefühle und Gedanken und die der anderen beteiligten Personen
hast du vor allem im Höhepunkt durchwegs sehr häufig ausführlich gelegentlich zu selten kaum
nicht geschildert und durch viele einige wenige keine wörtlichen Reden deine Erzählung sehr im
Allgemeinen wenig nicht lebendig gestaltet. Was die Personen riechen oder hören, hast du
mehrfach selten nicht erwähnt. Dein sehr gelungener ordentlicher wenig gelungener zu
unvermittelter ungeschickter Schluss, in dem du die Folgen deines Erlebnisses die Lehre, die du
gezogen hast andeutest erwähnst zu ausführlich darlegst, rundet deine Geschichte sehr schön
passend überzeugend wenig gelungen sehr unbeholfen ab.

Deine Überschrift ist sehr ganz wenig nicht passend gewählt. Nach der Einleitung und dem
Höhepunkt hast du Absätze gebildet vergessen. Du hast stets meist nicht aus der Ich-Perspektive
erzählt und durchgehend bis auf den Höhepunkt nicht immer nicht das Präteritum gewählt.
Durch stets meist selten passende abwechslungsreiche lebendige oft umgangssprachliche nicht
treffende Verben und Adjektive sowie durch stets meist selten wenig abwechslungsreiche
Satzanfänge ist deine Erzählung sehr meist teilweise wenig nicht anschaulich geworden.

Dein Aufsatz weist keine fast keine wenige gelegentliche häufige erhebliche sprachliche Mängel
Norbert Berger: Aufsatzbeurteilung einfach und transparent 5 – 7

auf. Dies betrifft vor allem meist häufig nur Satzbau Grammatik Rechtschreibung
Zeichensetzung.

Dein Schreibplan ist vollständig meist klar und genau teilweise ungenau sehr lückenhaft nicht
vorhanden.
© Auer Verlag

1. Erlebniserzählungen

Das könnte Ihnen auch gefallen