Sie sind auf Seite 1von 9

26 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 10/2011

Private Rentenversicherung

Unser Rat

Für ein Auswahl. Wenn Sie sich für eine


klassische private Rentenversiche-
rung entscheiden, wählen Sie ein

langes Leben Angebot aus unserem Test. Am bes-


ten schnitten die Tarife von Debeka,
Huk24 und Interrisk ab. Allerdings
ist die Flexibilität beim Tarif der In-
terrisk nur mangelhaft.
Private Rentenversicherung. Der niedrigere Garantie-
Wechsel. Ein Umstieg zu einem
zins ab 2012 ist kein Grund, jetzt überhastet einen anderen Tarif lohnt sich allenfalls in
Vertrag zu schließen. Sehr gute Angebote gibt es nicht. den ersten Vertragsjahren, wenn
noch nicht alle Abschlusskosten
getilgt sind. Diese Kosten werden in
den ersten fünf Jahren von Ihren

S o viel Werbung war lange nicht mehr.


Seit den Tagen, als der smarte „Herr
Kaiser von der Hamburg Mannheimer“ die
abgeschlossene Verträge ab 2012 von derzeit
2,25 Prozent auf 1,75 Prozent. Das heißt aber
nicht, dass Kunden unbedingt weniger Ren-
Beiträgen abgezogen. Wenn Sie
zum Beispiel vor zwei Jahren einen
mit hohen Kosten belasteten Vertrag
Versicherungsreklame prägte, gab es keine te bekommen (siehe Kasten S. 28). Wenn sie geschlossen haben, können Sie ei-
so eingängige Vorsorgekampagne wie die sich aber entschieden haben, eine private nen Wechsel erwägen. Denn diese
von Ergo. „Ich will Klartext, keine Klauseln“, Rentenversicherung abzuschließen, sollten hohen Kosten werden auch in den
lautet einer ihrer Slogans. Ergo sei „auf dem sie noch im Jahr 2011 unterschreiben und die nächsten drei Jahren fällig. Sie kön-
Weg zu Deutschlands bester Versicherung“, höhere Garantie mitnehmen. nen Ihren Vertrag von der Verbrau-
verspricht das Unternehmen. Doch bis an Auch Rosi Philipp würde sich über einen cherzentrale prüfen lassen. Eine
die Spitze ist es noch ein langer Weg. hohen Zins ihres Vertrags bei der Victoria- Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden
Jedenfalls war das Ergo-Angebot für eine Versicherung freuen, die jetzt zum Ergo- Sie unter www.verbraucherzentrale.
klassische private Rentenversicherung längst Konzern gehört: Seit 2002 ist ihre Rente aus de (siehe Finanztest 5/11, S. 34).
nicht das beste in unserem Test; es war bloß den versprochenen Überschüssen um rund
knapp befriedigend. Ein Sehr gut erreichte 211 Euro im Monat gesunken.
kein einziger der getesteten insgesamt 72
Tarife für Frauen und Männer. Sowohl bei Erst den Bedarf ermitteln Private Rentenversicherung
den Angeboten für Frauen als auch bei de- Angestellte, die wenig Geld zum Sparen
nen für Männer konnten wir aber immerhin übrig haben, sollten zunächst die staatlich Bis ans Lebensende
jeweils neun mit gut bewerten. geförderte Altersvorsorge nutzen (siehe „Be-
Doch auch ein gutes Angebot kann für darf ermitteln“ in der Checkliste auf S. 29). Eine private Rentenversicherung in
viele die falsche Wahl sein. Interessenten Erst wenn dann noch Geld fürs Vorsorgespa- der klassischen Form investiert das
müssen sich überlegen, ob sie sich sehr lan- ren übrig ist, kommt für sie überhaupt eine Geld der Kunden vorwiegend in fest-
ge an einen Vertrag binden möchten. Wei- private Rente als Ergänzung infrage. Selbst- verzinsliche Wertpapiere. Die Kun-
terer Nachteil: Eine lebenslange Rente er- ständige ohne Anspruch auf Riester-För- den zahlen viele Jahre ein, bis sie im
kaufen sie sich mit einer sehr niedrigen derung sind mit einer guten und flexiblen Alter eine Rente bekommen. Die Ver-
Rendite. Werbebotschaften wie „Schnell privaten Rentenversicherung immer gut sicherer sprechen deshalb auch von
noch hohen Garantiezins sichern“ (Ergo bedient. Neben der Rürup-Rente ist sie für „aufgeschobener“ Rentenversiche-
Direkt) oder „Besserwisser sein – jetzt Garan- Selbstständige ohne obligatorische Alters- rung.
tiezins sichern“ (Generali) helfen bei der Ent- vorsorge eine Möglichkeit, eine lebenslange
scheidung nicht wirklich weiter. Rente aufzubauen. Drei Vorteile
Tatsächlich sinkt der Garantiezins, auch Wie wichtig ein kurzer Check vor der M Lebenslange Rente.
„Höchstrechnungszins“ genannt, für neu Unterschrift ist, zeigt das Beispiel der Raum- M Mindestrente bereits bei Vertrags-
gestalterin Christina Mehlhose. Sie ist zwar schluss garantiert.
selbstständig, doch über die Künstlersozial- M Wahlmöglichkeit zwischen Rente
Zwischen Versprechen und tatsäch- kasse Pflichtmitglied in der gesetzlichen und Kapitalabfindung.
licher Rentenhöhe klafft oft eine Rentenversicherung. Damit hätte sie An-
große Lücke. Dies musste auch Rosi spruch auf die Riester-Rente. Doch ihre Ver- Drei Nachteile
Q Geringe Rendite.
FOTO: MARTIN LEISSL

Philipp erfahren. Ihre prognostizierte sicherungsvermittlerin wies sie nicht darauf


Rente aus Überschussanteilen ist hin. Würde sie in eine Riester-Rente in- Q Lange Vertragsbindung.
Q Vorzeitige Kündigung oder Bei-

0
drastisch gesunken. „Dabei wollte vestieren, hätte die Mutter von zwei Kindern
ich mit der Privatrente meine Renten- Anspruch auf eine maximale staatliche För- tragsfreistellung ist meist teuer.
lücke schließen“, sagt sie. derung von insgesamt 524 Euro im Jahr.

10/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 27


Weil ihr Vertrag schon acht Jahre läuft und
das Gros der Kosten bereits bezahlt ist,
möchte sie ihre ungeförderte private Ren-
tenversicherung weiterführen. Die Riester-
Förderung sollte sie sich aber auch nicht
entgehen lassen.
Wenn Kunden ihren Vertrag vorzeitig
kündigen oder beitragsfrei stellen, können
sie Geld verlieren, weil von ihren Beiträgen
zuerst die Abschlusskosten bezahlt werden.

Hohe Kosten – niedrige Garantie


Je niedriger die garantierte Rente ist, desto
mehr zieht der Versicherer für Kosten ab.
Sehr teuer sind zum Beispiel dieTarife von
Generali, Ergo und ÖSA. Unsere 37-jährige
Modellkundin erhält je nach Anbieter eine
Zusage zwischen 165 Euro und 188 Euro
Monatsrente. Dafür zahlt sie 30 Jahre lang
jährlich einen Beitrag von 1 200 Euro.
Männer erhalten wegen ihrer durch-
schnittlich kürzeren Lebenserwartung
Rund 19 Millionen klassische Rentenversicherungsverträge gibt es in Deutsch- mehr. Im Fall unseres ebenfalls 37-jährigen
land. Im Durchschnitt fließen pro Jahr 786 Euro Beitrag in einen solchen Ver- Modellkunden sind zwischen 178 Euro und
trag. Christina Mehlhose investiert nicht so viel. Sie zahlt jährlich 540 Euro, will 204 Euro garantiert.
jetzt aber noch zusätzlich einen Riester-Banksparplan abschließen. Ende 2012 müssen die Versicherer Unisex-
Tarife einführen. Unterschiedliche Tarife für
Frauen und Männern sind dann nicht mehr
Sinkender Garantiezins erlaubt. Durch Tests der Riester-Renten-
versicherung, wo schon jetzt Unisex-Tarife
In Zukunft weniger Garantie angeboten werden müssen, wissen wir, dass
Frauen davon kaum profitieren. Vielmehr
Versicherer können sich nicht aussu- sehr viel mehr ab: Wie kostengünstig wird die Rentenzusage für Männer geringer.
chen, wie viel Zins sie ihren Kunden wirtschaftet der Versicherer? Wie viel
in klassischen Lebens- und Rentenver- vom Ertrag gibt er seinem Kunden Wette auf ein langes Leben
sicherungen für den Sparanteil ihres weiter? Schon heute bleibt bei teuren Wer nicht damit rechnet, sehr alt zu werden,
Beitrags – nach Abzug der Kosten – Versicherern von derzeit 2,25 Prozent hat womöglich auch nichts von einer priva-
garantieren. Der Maximalzins, den Garantiezins auf den Beitrag gerechnet ten Rentenversicherung. Bei den Angeboten
sie fest zusagen dürfen, sinkt ab dem nur 1,5 Prozent oder weniger übrig. in unserem Test muss ein Mann, dessen
1. Januar 2012 von 2,25 auf 1,75 Pro- Rente mit 67 Jahren beginnt, je nach Tarif
zent. Das Bundesfinanzministerium Rentenplus durch Überschuss zwischen 15 und 17 Jahren Rente beziehen,
passt den Zins an, wenn die Rendite Kunden, die ab 2012 einen Vertrag ab- nur um seine eigenen Beiträge wieder he-
aller Euro-Staatsanleihen, die im Um- schließen, wird zwar fürs gleiche Geld rauszubekommen. Erst danach kommt er
lauf sind, im Schnitt der vergangenen etwas weniger Rente oder eine gerin- ins Plus. Mindestens 82 Jahre ist er dann
zehn Jahre sinkt oder steigt. Der Ga- gere Einmalzahlung garantiert als de- schon. Sehr viele Menschen erreichen dieses
rantiezins darf nur rund 60 Prozent nen, die noch bis Ende 2011 abschlos- Alter gar nicht.
dieser Rendite betragen, damit Ver- sen. Das heißt aber nicht, dass diese Nach Angaben des Statistischen Bundes-
sicherer keine Zinszusagen geben, neuen Kunden am Ende weniger he- amtes waren von den 2009 gestorbenen
die sie nicht einhalten können. rausbekommen. Der garantierte Teil ist Männern 22 Prozent jünger als 65 Jahre; 33
bei einer klassischen Lebens- oder Prozent waren jünger als 70. Eine private
Nur bei Neuverträgen Rentenversicherung nur der eine Teil Rentenversicherung ist also auch eine Wette
Der neue Zins wirkt sich nur bei Ver- der Auszahlung. Der andere kommt auf ein langes Leben. Oder anders gesagt: Die
trägen aus, die ab 2012 geschlossen aus Überschüssen. Gibt es weniger Versicherten, die früh sterben, finanzieren
werden. Die Neukunden bekommen Garantie, kann dafür der Anteil an die Renten der Methusalems mit. Dies ist
für das gleiche Geld etwas weniger Überschüssen etwas höher sein. Über- wiederum auch der große Vorteil der priva-
FOTO: STEFFEN ROTH

Rente oder Einmalzahlung garantiert schüsse sind allerdings nicht sicher. ten Rentenversicherung: Das Geld ist nicht
als Kunden, die bis Ende 2011 abge- Gerade derzeit erwirtschaften die irgendwann alle, sondern die Rente läuft bis
schlossen haben. Wie viel sie insge- Lebensversicherer durch das niedrige ans Lebensende – egal wie alt man wird.
samt bekommen, hängt jedoch von Zinsniveau nur geringe Überschüsse. Viele Kunden wählen bei Rentenbeginn
aber nicht die Rente, sondern eine Kapital-

28 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 10/2011


Private Rentenversicherung

auszahlung. Bei CosmosDirekt lassen sich Noch 2002 prognostizierte ihr die Victoria Checkliste
rund 72 Prozent aller Kunden nach Ende der eine Gesamtverzinsung ihres Sparbeitrags
Ansparzeit das Kapital auf einen Schlag aus- von 6,85 Prozent. Schon vier Jahre später, Passt das Angebot?
zahlen. Bei der Debeka waren es 2010 knapp 2006, waren es nur noch 3,75 Prozent –
51 Prozent. Die Allianz gab uns keine Aus- also ein Rückgang um fast die Hälfte. „Ein Den Abschluss einer privaten Ren-
kunft. Der Marktführer hält diese Zahl unter Beispiel dafür, wie eine Versicherung die tenversicherung sollten Sie auf kei-
Verschluss. erwirtschafteten Erträge verzockt hat“, är- nen Fall übers Knie brechen, denn
Wie bei der Rentenzahlung gibt es auch gert sich Rosi Philipp. Sie zahlen viele Jahre viel Geld ein.
bei der garantierten Kapitalabfindung große
Unterschiede. Bei der Interrisk bekommt Unflexible Verträge j Bedarf ermitteln. Nutzen Sie als
unser Modellkunde mit 67 Jahren mindes- Den zweitbesten Anlageerfolg aller Gesell- Angestellter oder Beamter die
tens 50 791 Euro ausgezahlt, bei Ergo sind schaften im Test verzeichnete die Interrisik. staatlich geförderte Riester-Rente?
nur 44 237 Euro garantiert. Doch im Prüfpunkt Flexibilität, der 10 Pro- Macht Ihr Arbeitgeber ein gutes
Nimmt sich beispielsweise der Interrisk- zent unseres Qualitätsurteils ausmacht, war Angebot für eine Betriebsrente?
Kunde von diesem Geld jeden Monat 204 sie nur mangelhaft. Ähnlich schlecht schnitt Beides sollten Sie zuerst nutzen,
Euro, das ist so viel wie die bei Vertrags- die Europa in diesem Prüfpunkt ab. Und bei bevor Sie daran denken, eine pri-
beginn garantierte Mindestrente, dann wäre der Transparenz erreichte die Europa nur vate Rentenversicherung abzu-
es in gut 21 Jahren verbraucht. ein Ausreichend, denn beispielsweise ist ih- schließen. Wenn Sie selbstständig
re Kostendarstellung intransparent. sind, ist eine ebenfalls staatlich
Überschüsse steigern Rente Bei beiden Gesellschaften kann der Kunde geförderte Rürup-Rente eine Alter-
Die Höhe der garantierten Rente ist mit 40 den geplanten Rentenbeginn nicht auf ei- native. Hier gibt es jedoch nur eine
Prozent in unser Testurteil eingegangen. nen späteren Zeitpunkt hinausschieben. Bei Rente; eine Kapitalauszahlung ist –
Ebenfalls 40 Prozent macht der Anlage- der Interrisk gibt es auch keinen Anspruch, anders als bei privaten Rentenver-
erfolg des Unternehmens aus. Er ist ein ihn vorzuverlegen. sicherungen – nicht möglich. Ein
wichtiger Indikator für die künftige Höhe Auch Zuzahlungen sind hier nicht mög- Rürup-Vertrag ist also unflexibler.
der Rente. Denn je mehr der Versicherer mit lich. Das heißt, wenn beispielsweise ein
dem Kundenguthaben am Kapitalmarkt selbstständiger Handwerksmeister einige j Jährlich zahlen. Wenn es Ihnen
erwirtschaftet, desto höher ist die Rente aus Monate lang sehr gut verdient und in dieser möglich ist, zahlen Sie Ihren Bei-
Überschüssen. Sie steigern die garantierte Zeit mit einem Teil dieses Geldes seinen trag jährlich, dann wird er auch
Rente. Rentenbeitrag aufstocken will, dann kann er jährlich verzinst. Schon dies allein
Am besten schnitt die Europa beim An- das nicht. bringt einen Renditevorteil. Wenn
lageerfolg ab. Eindeutiges Schlusslicht ist Auch wenn er mal schlechter verdient und Sie monatlich zahlen, werden
die Generali. Sie konnte ihren Anlageerfolg einige Zeit mit den Beiträgen aussetzen und außerdem oft Ratenzahlungs-
seit dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008 dann weitersparen möchte, macht die In- zuschläge fällig. Nicht alle Ver-
nicht verbessern. Doch auch insgesamt dür- terrisk dies nicht mit. „Ein Rentenkonzept sicherer informieren jedoch trans-
fen die Versicherungskunden bei langfristig für eine umfassende Vorsorge“ – wirbt In- parent darüber, obwohl dies der
niedrigen Zinsen keine hohen Überschüsse terrisk für ihre Rentenversicherung. Für Bundesgerichtshof verlangt hat.
erwarten. Selbstständige muss das wie Hohn klingen.
Der Anlageerfolg eines Versicherungs- Dies gilt auch für den Werbespruch der j Rentengarantiezeit vereinbaren.
unternehmens kann stark schwanken. Dies Generali: „Der Klügere schließt ab.“ Ihr An- Wenn Sie einen Partner oder eine
musste beispielsweise Rosi Philipp erfahren. gebot war das schlechteste im Test. j Familie versorgen, vereinbaren
Sie eine Rentengarantiezeit bis
zu zehn Jahren. Sie kostet wenig,
Vergleich gescheut und wenn Sie früh sterben, rettet
sie die Rente einige Jahre lang für
Transparenz Fehlanzeige Ihre Erben.

Diese Versicherungsgesellschaften ha- cherung Sachsen, SV Stuttgart, Swiss j Todesfallleistung. Eine private
ben sich geweigert, an unserer Unter- Life, Targo Leben, universa, Versiche- Rentenversicherung ist nichts für
suchung teilzunehmen: Axa, Barme- rungskammer Bayern, VGH, Wüsten- den Hinterbliebenenschutz. Dafür
nia, Basler Securitas, Continentale, rot und Württembergische sowie ist eine Risikolebensversicherung
Deutsche Ärzte, Deutscher Ring, Inter, WWK. Die Gesellschaften Helvetia, viel besser geeignet. Wenn der
Itzehoer, Lebensversicherung von LLH, Provinzial NordWest, Stuttgarter Versicherer ermöglicht, die Todes-
1871, LVM, Mecklenburgische, Mün- und die VPV antworteten auf mehrfa- fallleistung abzuwählen, sollten Sie
chener Verein, Nürnberger und Nürn- che Anfragen erst gar nicht. davon Gebrauch machen, um so
berger Beamten, Öffentliche Berlin, Die Qualität der Angebote von Ihre Rente zu erhöhen. Dies gilt
Öffentliche Oldenburg, PBV, Provinzial Gesellschaften, die sich unserem erst recht, wenn Sie Single sind

0
Rheinland, Rheinland Leben, Saarland Vergleich nicht stellen, können wir und gar keine Angehörigen zu
Leben, Signal Iduna, Sparkassen-Versi- nicht beurteilen. versorgen haben.

10/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 29


Klassische private Rentenversicherungen – 36 Angebote für Frauen
Bereits bei Vertragsbeginn bekommt die Kundin eine Rentenzusage. Diese garantierte Mindestrente ist sicher. Sie kann durch
Anbieter Tarif Rentenzusage Garantierte Anlageerfolg Anlageerfolg (Prozent)
(Adressen S. 95) QUALITÄTSURTEIL (40 %) Rente (Euro) (40 %) 2010 2009 2008

Debeka A1 (01/08) GUT (1,6) 2 (1,9) 177 2 (1,7) 5,0 5,0 4,2

Huk24 RAGT24 I GUT (1,6) 1 (0,5) 185 3 (2,8) 4,5 4,7 3,7

Interrisk (D) SLR1 D GUT (1,6) 1 (0,5) 188 2 (1,7) 5,1 5,5 3,4

Europa E-R1 D GUT (2,0) 1 (1,5) 179 1 (1,5) 4,9 5,0 5,0

Huk-Coburg RAGT GUT (2,0) 2 (1,7) 178 3 (2,8) 4,5 4,7 3,7

Hannoversche R4 F D GUT (2,3) 1 (1,5) 179 4 (3,6) 4,2 4,0 3,7

WGV L1 D GUT (2,3) 1 (1,2) 181 3 (2,9) 4,2 4,7 4,2

Asstel RMA112 D GUT (2,4) 1 (1,4) 179 3 (3,5) 4,0 3,8 4,8

HanseMerkur R 2011S GUT (2,4) 2 (1,7) 178 3 (3,5) 4,5 4,1 3,2

Alte Leipziger RV10 BEFRIEDIGEND (2,6) 4 (4,0) 167 2 (1,9) 4,8 4,7 4,9

mamax RE (09) I BEFRIEDIGEND (2,6) 1 (1,3) 180 3 (3,3) 4,0 4,5 4,4

Öffentl. Braunschweig ARG-Flex A BEFRIEDIGEND (2,6) 4 (3,9) 167 2 (2,1) 5,5 4,1 3,6

oeco capital rent 22 BEFRIEDIGEND (2,7) 2 (2,5) 175 3 (2,7) 4,5 4,4 4,6

CosmosDirekt R1 (F) D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (0,5) 184 4 (4,4) 4,2 3,3 3,2

Ergo Direkt L51 D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (1,5) 179 4 (3,7) 4,1 4,7 3,0

Familienfürsorge AR2 BEFRIEDIGEND (2,8) 2 (2,4) 175 3 (3,4) 4,1 4,2 4,3

Neckermann L51 D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (1,5) 179 4 (3,7) 4,0 4,6 3,2

SDK T 10 F BEFRIEDIGEND (2,9) 3 (3,2) 171 3 (2,7) 4,4 4,5 4,4

Volkswohl Bund SR BEFRIEDIGEND (2,9) 4 (3,9) 168 2 (2,4) 4,7 5,0 3,6

Concordia RA BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (2,9) 172 3 (3,0) 4,5 4,4 3,8

Ergo (DANV) REN310010Z p BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (3,0) 172 3 (3,1) 4,5 4,2 3,9

Neue BBV T9767/0 F BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (3,1) 171 3 (3,3) 4,2 4,8 3,4

R+V L BEFRIEDIGEND (3,0) 4 (4,2) 166 3 (2,7) 4,7 4,5 3,7

Allianz R2F BEFRIEDIGEND (3,1) 4 (3,8) 168 3 (3,5) 4,1 4,4 3,6

Zurich Deutscher Herold Renteclassic BEFRIEDIGEND (3,1) 3 (2,9) 173 3 (3,3) 4,3 4,3 3,9

AachenMünchener 1KRB BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (3,4) 170 4 (3,9) 4,1 4,2 3,2

Condor 738 Compact BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (3,4) 170 3 (3,0) 4,4 4,5 3,7

DEVK N R1 F 10 BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (3,4) 170 3 (2,6) 4,8 4,9 3,3

DEVK Eisenbahn L R1 F 10 p BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (2,9) 173 3 (3,0) 4,5 4,6 3,5

ÖSA ARG A BEFRIEDIGEND (3,2) 4 (4,1) 166 3 (3,0) 4,3 4,4 4,2

neue leben R1F BEFRIEDIGEND (3,3) 3 (3,3) 170 3 (3,3) 4,3 4,3 4,0

Ergo REN310001Z BEFRIEDIGEND (3,5) 4 (4,4) 165 3 (3,1) 4,5 4,2 3,9

Gothaer RM112AW BEFRIEDIGEND (3,5) 3 (3,1) 171 4 (4,2) 3,8 3,6 4,2

Generali RE1 N AUSREICHEND (4,4) 4 (4,1) 166 5 (5,5) 3,1 3,1 3,1

Tarife ohne Qualitätsurteile


R + V a. G. RT – –1) – 3 (2,6) 4,7 4,7 3,8

VHV VR4 F – 4 (3,7) 169 –2) – – –


Bewertung: 1 = SEHR GUT (0,5–1,5). 2 = GUT (1,6–2,5). 3 = BEFRIEDIGEND (2,6–3,5). 4 = AUSREICHEND (3,6–4,5). 5 = MANGELHAFT (4,6–5,5).
Bei gleicher Note wurde alphabetisch sortiert.
@ = Angebot über Internet.
A = Angebot regional eingeschränkt.
p = Angebot auf Personengruppen eingeschränkt.
D = Angebot im Direktvertrieb.
– = Entfällt.

30 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 10/2011


Private Rentenversicherung

Überschüsse noch steigen.


So haben wir
Flexibilität Transparenz Weitere Angaben ohne Bewertung getestet
(10 %) (10 %) Todesfall- Varianten der Rente aus Kapitalab-
leistung Überschüssen findung (ohne Im Test
abwählbar Voll- Teil- Konstant Überschüsse)
Finanztest hat 72 Angebote von 36 Versiche-
dynamisch dynamisch in Euro
rungsgesellschaften für eine private Renten-
1 (1,2) 1 (0,5) j j j N 47 737 versicherung untersucht. Die Kunden erhalten
zu Vertragsbeginn Garantiezusagen für das
1 (1,2) 1 (1,0) N j N j 49 632
Rentenalter. Berücksichtigt haben wir aus-
5 (5,0) 2 (2,2) N j N N 50 655 schließlich die klassische Variante, die kein
freies Fondsinvestment enthält. Die beteilig-
5 (4,7) 4 (3,8) j j N j 48 571
ten Versicherungsunternehmen unterliegen
1 (1,2) 1 (1,0) j j N j 47 746 alle den gleichen Anlagevorschriften.
1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 48 621
Modell
5 (5,0) 2 (2,0) N j N N 48 714 Die Frauen und Männer in unserer Modell-
2 (1,9) 2 (2,0) j j j N
annahme sind jeweils am 30. September 1974
48 681
geboren. Ihr Vertrag läuft über 30 Jahre, bis
1 (1,2) 2 (2,2) j j j N 47 904 sie 67 Jahre alt sind. Dann beginnt die Rente.
1 (0,5) 2 (2,2) j j j j Jährlich werden 1 200 Euro Beitrag einge-
45 058
zahlt. In der Ansparphase gilt eine Beitrags-
3 (3,5) 4 (4,2) N j N N 48 755 rückgewähr im Todesfall, bei Rentenbezug ei-
1 (0,5) 1 (1,5) j j j N 45 517 ne Rentengarantiezeit von zehn Jahren.
Das Finanztest-Qualitätsurteil setzt sich aus
3 (2,9) 4 (3,8) j j j j 47 074 den vier folgenden Unterpunkten zusammen.
4 (4,2) 3 (3,5) N j N j 49 578
Rentenzusage (40 Prozent)
5 (4,8) 2 (2,0) N j N j 48 154 Wir haben die Höhe der garantierten Rente zu
2 (1,9) 3 (2,7) j j N j 47 068 Rentenbeginn bewertet. Sie erlaubt einen
Rückschluss auf die angesetzten Kosten. Die
5 (4,8) 2 (2,0) N j N j 48 154 unterschiedliche Lebenserwartung von Frau-
2 (2,5) 2 (2,5) N j j N 46 574 en und Männern spiegelt sich in unterschied-
lich hohen Renten wider. Dies haben wir be-
2 (1,9) 2 (2,4) j j j j 45 178 rücksichtigt und die Angebote für Frauen und
3 (2,9) 4 (3,8) j j j j 46 436 Männer in jeweils einer Tabelle dargestellt.

3 (3,5) 2 (2,4) j j N N 45 841


Anlageerfolg (40 Prozent)
1 (1,2) 3 (2,9) j j j N 46 385 Für das Gruppenurteil „Anlageerfolg“ haben
wir bewertet, wie viel ein Versicherungsunter-
1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 44 706
nehmen mit dem Guthaben, das den Kunden
1 (0,5) 1 (0,9) j j j N 44 918 zuzurechnen ist, erwirtschaftet und wie viel
Ertrag es darauf gutgeschrieben hat.
1 (1,2) 5 (5,2) j j j j 46 484
Wir haben die Ergebnisse der vergangenen
1 (0,5) 3 (2,6) N j j N 46 057 drei Jahre berechnet. Das Ergebnis von 2010
3 (2,9) 3 (2,9) j j j N
ging mit 50 Prozent ein, das von 2009 mit 30
46 045
und der Wert von 2008 mit 20 Prozent.
5 (4,7) 4 (3,7) j j j N 46 098 Verwendet haben wir die Werte aus den Ge-
5 (4,7) 4 (3,7) j j j N schäftsberichten. Der Anlageerfolg, der die-
46 805
sem festgelegten Guthaben gutgeschrieben
1 (1,2) 2 (2,2) j j N j 45 255 wird, stammt aus Kapitalerträgen. Hiervon
2 (1,9) 5 (5,2) N j j N zahlen die Versicherer die in den Verträgen ga-
45 899
rantierten Zinsbeträge. Erträge, die sie nicht
3 (3,5) 2 (1,7) j j N N 44 187 benötigen, um die garantierten Zinsbeträge
2 (1,9) 4 (3,8) N j j N 46 500 bereitzustellen, geben sie weitgehend an die
Kunden weiter. Maßgeblich für uns war dabei
2 (1,9) 3 (3,1) j j j N 44 534 die prozentuale Beteiligung der Kunden am
Überschuss (Ausschüttungsquote).

1 (1,2) 1 (1,5) N j N j –
Flexibilität (10 Prozent)
1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 45 757 Wir haben untersucht, welche Ansprüche
die Versicherten bei der Vertragsgestaltung
1) Mindestbeitrag von jährlich 1 700 Euro übersteigt Modellbeitrag.
2) Anlageerfolg nicht berechnet, da für den dreijährigen Betrachtungszeitraum das Unternehmen noch zu jung ist. haben. Die wichtigsten Prüfpunkte waren:
j Kann der planmäßige Rentenbeginn vor-

0
verlegt oder hinausgeschoben werden?
j Ist geregelt, ob der Beitrag reduziert wer-

Stand: 19. August 2011

10/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 31


Klassiche private Rentenversicherungen – 36 Angebote für Männer
Männer erhalten eine höhere Rente als Frauen. Denn ihre Lebenserwartung ist geringer. Ihre Rente läuft also im Durchschnitt nicht
Anbieter Tarif Rentenzusage Garantierte Anlageerfolg Anlageerfolg (Prozent)
(Adressen S. 95) QUALITÄTSURTEIL (40 %) Rente (Euro) (40 %) 2010 2009 2008

Debeka A1 (01/08) GUT (1,6) 2 (1,9) 192 2 (1,7) 5,0 5,0 4,2

Huk24 RAGT24 I GUT (1,6) 1 (0,5) 201 3 (2,8) 4,5 4,7 3,7

Interrisk (D) SLR1 D GUT (1,6) 1 (0,5) 204 2 (1,7) 5,1 5,5 3,4

Europa E-R1 D GUT (2,0) 1 (1,4) 195 1 (1,5) 4,9 5,0 5,0

Huk-Coburg RAGT GUT (2,0) 2 (1,7) 193 3 (2,8) 4,5 4,7 3,7

Hannoversche R4 M D GUT (2,3) 1 (1,4) 195 4 (3,6) 4,2 4,0 3,7

WGV L1 D GUT (2,3) 1 (1,2) 196 3 (2,9) 4,2 4,7 4,2

Asstel RMA112 D GUT (2,4) 1 (1,5) 195 3 (3,5) 4,0 3,8 4,8

HanseMerkur R 2011S GUT (2,4) 2 (1,6) 194 3 (3,5) 4,5 4,1 3,2

mamax RE (09) I BEFRIEDIGEND (2,6) 1 (1,2) 196 3 (3,3) 4,0 4,5 4,4

Öffentl. Braunschweig ARG-Flex A BEFRIEDIGEND (2,6) 4 (3,9) 182 2 (2,1) 5,5 4,1 3,6

Alte Leipziger RV10 BEFRIEDIGEND (2,7) 4 (4,1) 181 2 (1,9) 4,8 4,7 4,9

oeco capital rent 22 BEFRIEDIGEND (2,7) 2 (2,4) 190 3 (2,7) 4,5 4,4 4,6

CosmosDirekt R1 (M) D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (0,5) 200 4 (4,4) 4,2 3,3 3,2

Ergo Direkt L51 D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (1,5) 194 4 (3,7) 4,1 4,7 3,0

Familienfürsorge AR2 BEFRIEDIGEND (2,8) 2 (2,4) 190 3 (3,4) 4,1 4,2 4,3

Neckermann L51 D BEFRIEDIGEND (2,8) 1 (1,5) 194 4 (3,7) 4,0 4,6 3,2

Ergo (DANV) REN310010Z p BEFRIEDIGEND (2,9) 3 (2,7) 188 3 (3,1) 4,5 4,2 3,9

Volkswohl Bund SR BEFRIEDIGEND (2,9) 4 (3,9) 182 2 (2,4) 4,7 5,0 3,6

Concordia RA BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (2,9) 187 3 (3,0) 4,5 4,4 3,8

Neue BBV T9767/0 M BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (3,1) 186 3 (3,3) 4,2 4,8 3,4

R+V L BEFRIEDIGEND (3,0) 4 (4,2) 180 3 (2,7) 4,7 4,5 3,7

Allianz R2M BEFRIEDIGEND (3,1) 4 (3,8) 182 3 (3,5) 4,1 4,4 3,6

Condor 738 Compact BEFRIEDIGEND (3,1) 3 (3,4) 185 3 (3,0) 4,4 4,5 3,7

SDK T 10 M BEFRIEDIGEND (3,1) 4 (3,8) 182 3 (2,7) 4,4 4,5 4,4

Zurich Deutscher Herold Renteclassic BEFRIEDIGEND (3,1) 3 (2,8) 188 3 (3,3) 4,3 4,3 3,9

AachenMünchener 1KRB BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (3,3) 185 4 (3,9) 4,1 4,2 3,2

DEVK N R1 M 10 BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (3,4) 185 3 (2,6) 4,8 4,9 3,3

DEVK Eisenbahn L R1 M 10 p BEFRIEDIGEND (3,2) 3 (2,8) 188 3 (3,0) 4,5 4,6 3,5

ÖSA ARG A BEFRIEDIGEND (3,2) 4 (4,1) 181 3 (3,0) 4,3 4,4 4,2

Ergo REN310001Z BEFRIEDIGEND (3,4) 4 (4,0) 181 3 (3,1) 4,5 4,2 3,9

neue leben R1M BEFRIEDIGEND (3,4) 3 (3,4) 185 3 (3,3) 4,3 4,3 4,0

Gothaer RM112AM BEFRIEDIGEND (3,5) 3 (3,2) 186 4 (4,2) 3,8 3,6 4,2

Generali RE1 N MANGELHAFT (4,6) 5 (4,7) 178 5 (5,5) 3,1 3,1 3,1

Tarife ohne Qualitätsurteile


R + V a. G. RT – –1) – 3 (2,6) 4,7 4,7 3,8

VHV VR4 M – 4 (3,6) 183 –2) – – –


Bewertung: 1 = SEHR GUT (0,5–1,5). 2 = GUT (1,6–2,5). 3 = BEFRIEDIGEND (2,6–3,5). 4 = AUSREICHEND (3,6–4,5). 5 = MANGELHAFT (4,6–5,5).
Bei gleicher Note wurde alphabetisch sortiert.
@ = Angebot über Internet.
A = Angebot regional eingeschränkt.
p = Angebot auf Personengruppen eingeschränkt.
D = Angebot im Direktvertrieb.
– = Entfällt.

32 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 10/2011


Private Rentenversicherung

den kann? Hat der Kunde Anspruch auf Wie-


so lange wie bei den Frauen. derinkraftsetzung des Vertrags nach Bei-
tragsreduzierung oder -freistellung?
Flexibilität Transparenz Weitere Angaben ohne Bewertung
j Besteht ein Anspruch auf Beitragsstun-
(10 %) (10 %) Todesfall- Varianten der Rente aus Kapitalab-
dung und ist dies bei Zahlungsschwierigkei-
leistung Überschüssen findung (ohne
abwählbar Voll- Überschüsse) ten aufgrund von Arbeitslosigkeit vorüber-
Teil- Konstant
dynamisch dynamisch in Euro gehend zinslos möglich?
j Sind außerordentliche Zuzahlungen wäh-
1 (1,2) 1 (0,5) j j j N 47 785 rend der gesamten Ansparphase möglich?
1 (1,2) 1 (1,0) N j N j 49 768 j Hat der Kunde bei Rentenbeginn die Mög-

lichkeit, alternativ zur Rente oder zur kom-


5 (5,0) 2 (2,2) N j N N 50 791
pletten Kapitalabfindung auch eine Teilkapi-
5 (4,7) 4 (3,8) j j N j 48 606 talabfindung zu erhalten?
j Kann der Kunde während des Rentenbe-
1 (1,2) 1 (1,0) j j N j 47 823
zugs eine Kapitalleistung erhalten, indem er
1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 48 800 die noch ausstehende Todesfallleistung (Ren-
tengarantiezeit) abfinden lässt?
5 (5,0) 2 (2,0) N j N N 48 797
2 (1,9) 2 (2,0) j j j N 48 685 Transparenz (10 Prozent)
1 (1,2) 2 (2,2) j j j N
Wir haben den Informationsgehalt der vor
48 008
Vertragsschluss an den Kunden ausgehändig-
3 (3,5) 4 (4,2) N j N N 48 850 ten Unterlagen untersucht. Unsere wichtigs-
1 (0,5) 1 (1,5) j j j N ten Prüfpunkte waren:
45 560
j Wie erklärt der Versicherer die Beteiligung

1 (0,5) 2 (2,2) j j j j 44 961 von Kunden an den Überschüssen?


3 (2,9) 4 (3,8) j j j j Laufende Überschüsse werden jährlich fest
47 145
zugeteilt und sind dem Kunden sicher. Anteile
4 (4,2) 3 (3,5) N j N j 49 712 an den Bewertungsreserven und Schluss-
5 (4,8) 2 (2,0) N j N j 48 152 überschüsse sind erst bei Vertragsablauf fällig
und können noch entfallen. Positiv war es,
2 (1,9) 3 (2,7) j j N j 47 154 wenn ein Versicherungsunternehmen dies
5 (4,8) 2 (2,0) N j N j 48 152 mit Wertangaben darstellt.
j Um Risiken schwankender Kapitalmärkte
3 (3,5) 2 (2,4) j j N N 45 915 darzustellen, sollte der Versicherer die Leis-
2 (1,9) 2 (2,4) j j j j 45 241 tungen zu Rentenbeginn für verschiedene
Zinsszenarien nennen. Zudem sollte er die
3 (2,9) 4 (3,8) j j j j 46 498 aktuelle Überschussbeteiligung und eine bei-
1 (1,2) 3 (2,9) j j j N 46 456 spielhafte Veränderung angeben.
j Geprüft haben wir auch, ob der Versicherer
1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 44 772
eine Verlaufstabelle für Rückkaufswerte, für
1 (0,5) 1 (0,9) j j j N 44 991 beitragsfreie Rentenwerte und Stornokosten
sowie für Todesfallleistungen erstellt. Sie
3 (2,9) 3 (2,9) j j j N 46 123
sollen den Kunden einen Überblick darüber
2 (2,5) 2 (2,5) N j j N 46 597 geben, wie sich der Vertrag bis zum Renten-
beginn entwickelt.
1 (1,2) 5 (5,2) j j j j 46 512
j Wir haben die Angaben zur garantierten

1 (0,5) 3 (2,6) N j j N 46 143 Rentenhöhe geprüft, wenn der Rententermin


5 (4,7) 4 (3,7) j j j N verlegt werden kann, zum Beispiel schon auf
46 137
das 60. Lebensjahr.
5 (4,7) 4 (3,7) j j j N 46 863 j Legt der Versicherer offen, ob und in wel-

1 (1,2) 2 (2,2) j j N j cher Höhe es teurer wird, wenn der Kunde


45 325
die Beiträge nicht jährlich, sondern monat-
3 (3,5) 2 (1,7) j j N N 44 237 lich, vierteljährlich oder halbjährlich zahlt?
j Macht der Versicherer Angaben zum ver-
2 (1,9) 5 (5,2) N j j N 45 910
wendeten Überschusssystem in der Anspar-
2 (1,9) 4 (3,8) N j j N 46 486 und in der Rentenphase.
j In welcher Form gibt der Versicherer Infor-
2 (1,9) 3 (3,1) j j j N 44 556
mationen zu den anfallenden Kosten? Nennt
er dazu eine Kennziffer? Berücksichtigt er
1 (1,2) 1 (1,5) N j N j – darin auch die Abschlusskosten?

1 (1,2) 1 (1,5) j j N j 45 821


Überschussvarianten in der Rentenphase
1) Mindestbeitrag von jährlich 1 700 Euro übersteigt Modellbeitrag. Bei der volldynamischen Auszahlung gibt es
2) Anlageerfolg nicht berechnet, da für den dreijährigen Betrachtungszeitraum das Unternehmen noch zu jung ist.
anfangs eine geringere Rente, die im Laufe
der Jahre meist steigt. Sinken kann sie nie. Ei-
ne konstante oder teildynamische Rente kann
Stand: 19. August 2011
fallen, wenn die Erträge schlechter werden.

10/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 33


Adressen

Falls das Angebot auf Condor Lebens- Gothaer Lebens- oeco capital Lebens- Bauen und AOK Rheinland/ IKK Brandenburg DBV Deutsche Beam-
Personengruppen oder versicherungs-AG, versicherung AG, versicherung AG, Wohnen in Kürze Hamburg, und Berlin, tenversicherung Le-
Regionen beschränkt Admiralitätstr. 67, Arnoldiplatz 1, Karl-Wiechert-Allee 55, Seite 48–49 Kasernenstr. 61, Ziolkowskistr. 6, bensversicherung AG
ist, siehe Hinweis in 20459 Hamburg, 50969 Köln, 30625 Hannover, 40213 Düsseldorf, 14480 Potsdam, (öffentl. Dienst),
(...) Tel. 0 40/36 13 90, Tel. 02 21/3 08 00, Tel. 05 11/57 01 21 91, DMB Deutscher Tel. 0 800/0 32 63 26, Tel. 0 800/8 83 32 44, Frankfurter Str. 50,
Fax 0 40/36 13 91 00, Fax 02 21/30 81 30, Fax 05 11/57 01 21 92, Mieterbund eV, Fax 02 11/87 91 11 25, Fax 0 30/21 99 16 55, 65189 Wiesbaden,
condor-kundenservice@ info@gothaer.de, info@oeco-capital.de, Littenstr. 10, aok@rh.aok.de, service@ikkbb.de, Tel. 0 180 3/32 84 00,
Recht und Leben in 10179 Berlin ,
Kürze condor-versicherungs www.gothaer.de www.oeco-capital.de www.aok.de/ www.ikkbb.de Fax 0 180 3/20 21 68,
gruppe.de, Tel. 0 30/22 32 30, rheinland-hamburg info@dbv.de,
Seite 8–11 Hannoversche Lebens- Öffentliche Versiche- Fax 0 30/22 32 31 00, IKK classic,
www.condor- www.dbv-
Versicherungs- versicherungsgruppe.de versicherung AG, rung Braunschweig info@mieterbund.de, Bahn-BKK, Tannenstr. 4b, winterthur.de
ombudsmann eV, VHV-Platz 1, (ehemals Land www.mieterbund.de Franklinstr. 54, 01099 Dresden,
Postfach 08 06 32, CosmosDirekt Lebens- 30177 Hannover, Braunschweig), 60486 Frankfurt/M., Tel. 0 800/4 55 11 11, Debeka Lebensver-
10006 Berlin, versicherungs-AG, Tel. 05 11/9 56 58 15, Theodor-Heuss-Str. 10, Tel. 0 800/2 24 62 55, Fax 03 51/ sicherungsverein aG,
Halbergstr. 50–60, 38122 Braunschweig, Gesundheit und Ver- Fax 0 180 5/00 80 04, 4 29 22 09 93, 56058 Koblenz,
Tel. 0 800/3 69 60 00, Fax 05 11/9 56 56 66,
66121 Saarbrücken, Tel. 05 31/20 20, sicherungen in Kürze service@bahn-bkk.de, info@ikk-classic.de, Tel. 02 61/4 98 13 99,
Fax 0 800/3 69 90 00, service@hannoversche
beschwerde@versiche Tel. 06 81/9 66 66 66, -leben.de, Fax 05 31/2 02 15 00, Seite 66–67 www.bahn-bkk.de www.ikk-classic.de Fax 02 61/4 98 11 99,
rungsombudsmann.de, Fax 06 81/9 66 66 33, www.hannoversche- service@ Reiseversicherungen info@debeka.de,
info@cosmosdirekt.de, Barmer GEK, IKK gesund plus,
www.versicherungs leben.de oeffentliche.de, Postfach 11 07 04, www.debeka.de
www.cosmosdirekt.de www.oeffentliche.de AachenMünchener Umfassungsstr. 85,
ombudsmann.de Versicherung AG, 10837 Berlin, 39124 Magdeburg, Ergo Lebens-
Debeka Lebensver- HanseMerkur Lebens- Tel. 0 800/4 54 01 50,
ÖSA Öffentliche AachenMünchener- Tel. 0 800/8 57 98 40, versicherung AG,
sicherungsverein aG, versicherung AG, Fax 0 800/
Lebensversicherung Platz 1, Fax 03 91/28 06 68 39, Überseering 45,
56058 Koblenz, Siegfried-Wedells- 33 20 60 99 10 00,
Sachsen-Anhalt 52064 Aachen, info@ikk- 22297 Hamburg,
Geldanlage und Al- Tel. 02 61/4 98 13 99, Platz 1, service@
(Sachsen-Anhalt), Tel. 02 41/45 60, gesundplus.de, Tel. 0 800/3 74 60 00,
tersvorsorge in Kürze Fax 02 61/4 98 11 99, 20352 Hamburg, barmer-gek.de,
Am Alten Theater 7, Fax 02 41/4 56 45 10, www.ikk- Fax 0 40/63 76 33 02,
Seite 22–25 info@debeka.de, Tel. 0 40/41 19 44 00, www.barmer-gek.de
39104 Magdeburg, www.amv.de gesundplus.de info@ergo.de,
www.debeka.de Fax 0 40/41 19 32 57,
Verbraucherzentrale info@hansemerkur.de, Tel. 03 91/7 36 70, Big direkt gesund, www.ergo.de
Fax 03 91/7 36 74 90, ERV Europäische IKK Nord,
Bundesverband eV – DEVK Allg. Lebens- www.hansemerkur.de Rheinische Str. 1, Lachswehrallee 1,
vzbv, versicherungs-AG, service.magdeburg Reiseversicherung AG, Neue Bayerische
44137 Dortmund, 23558 Lübeck, Beamten Lebens-
Markgrafenstr. 66, Riehler Str. 190, Huk24 AG, Die Online- @oesa.de, Vogelweidestr. 5,
Tel. 0 800/54 56 54 56, Tel. 0 800/4 55 73 78, versicherung AG,
10969 Berlin, 50735 Köln, Versicherung, www.oesa.de 81677 München,
Fax 02 31/5 55 71 99, Fax 04 51/7 98 17 29, Thomas-Dehler-Str. 25,
Tel. 0 30/25 80 00, Tel. 0 180 2/75 77 57, Willi-Hussong-Str. 2, Tel. 0 89/41 66 11 02,
R + V Lebens- info@big-direkt.de, mail@ikk-nord.de, 81737 München,
Fax 0 30/25 80 05 18, Fax 02 21/7 57 22 00, 96440 Coburg, Fax 0 89/41 66 27 17,
versicherung aG, www.big-direkt.de www.ikk-nord.de Tel. 0 89/6 78 70,
info@vzbv.de, info@devk.de, Fax 0 95 61/96 24 24, contact@erv.de,
Raiffeisenplatz 1, www.reise BKK Gesundheit, Fax 0 89/67 87 91 50,
www.vzbv.de www.devk.de info@huk24.de, 65189 Wiesbaden, IKK Südwest,
www.huk24.de versicherung.de Wächtersbacher Berliner Promenade 1, info@bbv.de,
DEVK Deutsche Eisen- Tel. 06 11/53 30, Str. 89, www.bbv.de
Fax 06 11/5 33 45 00, 66111 Saarbrücken,
bahn Versicherung Huk-Coburg Lebens- HanseMerkur Reise- 60386 Frankfurt/M., Tel. 0 800/0 11 91 19,
Private Rentenver- Lebensversicherungs- versicherung AG, ruv@ruv.de, versicherung AG, Tel. 0 180 2/ Nürnberger Beamten
www.ruv.de Fax 06 81/
sicherung verein aG Willi-Hussong-Str. 2, Siegfried-Wedells- 10 16 10 16, Lebensversicherung
9 36 96 99 99,
(Beschäftigte d. 96446 Coburg, Platz 1, Fax 0 180 2/ AG (öffentl. Dienst),
Seite 26–33 R + V Lebens- info@ikk-sw.de,
DB u. ÖPVN), Tel. 0 800/2 15 31 53, 20352 Hamburg, 10 16 60 16, Ostendstr. 100,
versicherung AG, www.ikk-suedwest.de
AachenMünchener Riehler Str. 190, Fax 0 800/2 15 34 86, Tel. 0 40/41 19 10 00, info@ 90334 Nürnberg,
Lebens- Raiffeisenplatz 1, KKH – Allianz, Tel. 09 11/53 15,
50735 Köln, info@huk-coburg.de, 65189 Wiesbaden, Fax 0 40/41 19 36 51, bkkgesundheit.de,
versicherung AG, Tel. 0 180 2/75 77 57, www.huk.de reiseservice@ www.bkkgesundheit.de Karl-Wiechert-Allee 61, Fax 09 11/5 31 32 06,
AachenMünchener- Tel. 06 11/53 30, 30625 Hannover, info@nuernberger.de,
Fax 02 21/7 57 22 00, Fax 06 11/5 33 45 00, hansemerkur.de,
Platz 1, info@devk.de, Interrisk Lebensver- www.hmrv.de BKK Mobil Oil, Tel. 0 180 3/55 44 99, www.nuernberger.de
52064 Aachen, ruv@ruv.de, Burggrafstr. 1, Fax 05 11/28 02 99 99,
www.devk.de sicherung AG, www.ruv.de
Tel. 02 41/45 60, Vienna Gesetzliche
29221 Celle, service@kkh-allianz.de, Provinzial Rheinland
Fax 02 41/4 56 51 38, Ergo Direkt Lebens- Tel. 0 800/2 55 08 00, www.kkh-allianz.de Versicherungen
versicherung AG, Insurance Group, SDK Süddeutsche Le- Krankenkasse
service@amv.de, bensversicherung aG, Fax 0 800/ (ehem. Reg.bez. Köln,
Karl-Martell-Str. 60, Karl-Bosch-Str. 5, Seite 70–71 Knappschaft,
www.amv.de Raiffeisenplatz 5, 25 53 00 28 88, Düsseldorf,
90344 Nürnberg, 65203 Wiesbaden,
Tel. 06 11/2 78 70, 70736 Fellbach, AOK Baden- info@bkk-mobil-oil.de, Pieperstr. 14–28, Koblenz, Trier),
Tel. 0 800/6 66 90 00, Württemberg, www.bkk-mobil-oil.de 44789 Bochum, 40195 Düsseldorf,
Fax 0 800/7 01 11 11, Fax 06 11/2 78 72 22, Tel. 07 11/5 77 88 98, Tel. 0 800/0 20 05 01,
Allianz Lebens- Fax 07 11/5 77 88 88, Heilbronner Str. 184, Tel. 02 11/97 80,
beratung@ info@interrisk.de, BKK vor Ort, Fax 02 34/
versicherungs-AG, leben@sdk.de, 70191 Stuttgart, Fax 02 11/9 78 17 00,
ergodirekt.de, www.interrisk.de Universitätsstr. 43, 3 04 91 10 99,
Reinsburgstr. 19, www.sdk.de Tel. 0 800/2 65 29 65, service@
www.ergodirekt.de 44789 Bochum, krankenversicherung provinzial.com,
70178 Stuttgart, mamax Lebens- Fax 07 11/2 59 31 00, Tel. 0 800/2 22 12 11,
Ergo Lebens- versicherung AG, VHV Lebens- presse@bw.aok.de, @knappschaft.de, www.provinzial.com
Tel. 07 11/66 30, Fax 02 34/4 79 19 99, www.knappschaft.de
Fax 07 11/6 63 15 35, versicherung AG, Augustaanlage 66, versicherung AG, www.aok.de/bw
VHV-Platz 1, info@bkkvorort.de, Signal Iduna Gruppe,
info@allianz.de, Überseering 45, 68165 Mannheim, www.bkkvorort.de SBK Siemens-Be- Neue Rabenstr. 15–19,
www.allianz.de 22297 Hamburg, Tel. 06 21/4 57 88 88, 30177 Hannover, AOK Bayern, triebskrankenkasse,
Tel. 0 180 2/10 60 00, 20354 Hamburg,
Tel. 0 800/3 74 60 00, Fax 06 21/4 57 45 05, Carl-Wery-Str. 28, DAK Deutsche Ange- Heimeranstr. 31, Tel. 0 40/4 12 40,
Fax 0 40/63 76 33 02, service@mamax.com, info@vhv.de, 81739 München, stellten Krankenkasse, 80339 München,
www.vhv.de Fax 0 40/41 24 29 58,
Alte Leipziger Lebens- info@ergo.de, www.mamax.com Tel. 0 180 2/24 64 65, Nagelsweg 27–31, Tel. 0 800/ info@signal-iduna.de,
versicherung aG, www.ergo.de Fax 0 89/62 73 01 07, 20097 Hamburg, 0 72 57 25 72 50, www.signal-iduna.de
Volkswohl Bund
Alte Leipziger-Platz 1, Neckermann Lebens- info@by.aok.de, Tel. 0 180 1/32 53 25, Fax 0 800/
Europa Lebens- Lebens-
61440 Oberursel, versicherung AG, www.aok.de/by Fax 0 40/23 96 15 00, 0 72 57 25 72 51, universa Lebens-
versicherung AG, versicherung aG,
Tel. 0 61 71/66 00, Karl-Martell-Str. 60, Südwall 37–41, service@dak.de, info@sbk.org, versicherung aG,
Piusstr. 137, 90344 Nürnberg, AOK Niedersachsen, www.dak.de Sulzbacher Str. 1–7,
Fax 0 61 71/2 44 34, 50931 Köln, 44139 Dortmund, www.sbk.org
Tel. 0 800/7 77 50 00, Hildesheimer Str. 273, 90489 Nürnberg,
service@alte- Tel. 02 21/5 73 72 00, Tel. 02 31/5 43 30, 30519 Hannover, Deutsche BKK, TK-Techniker
leipziger.de, Fax 09 11/3 22 13 00, Fax 02 31/5 43 34 00, Tel. 09 11/5 30 70,
Fax 02 21/5 73 72 33, info@neckermann- Tel. 0 180 2/26 53 33, Willy-Brandt-Platz 8, Krankenkasse, Fax 09 11/53 07 16 76,
www.alte-leipziger.de info@europa.de, info@ Fax 05 11/ 38439 Wolfsburg, Bramfelder Str. 140,
versicherungen.de, volkswohl-bund.de, info@universa.de,
www.europa.de www.neckermann- 8 70 11 59 89, Tel. 0 180 2/18 08 65, 22305 Hamburg, www.universa.de
www.volkswohl- aok.niedersachsen@ Fax 0 180 2/48 92 55, Tel. 0 800/2 85 85 85,
Familienfürsorge Le- versicherungen.de bund.de
Asstel Lebens- nds.aok.de, info@deutschebkk.de, Fax 0 40/69 09 20 26, Württembergische
versicherung AG, bensversicherung AG www.deutschebkk.de
im Raum der Kirchen, Neue Bayerische WGV-Lebens- www.aok.de/ service@tk.de, Lebens-
Schanzenstr. 28, Beamten Lebens- niedersachsen www.tk.de versicherung AG,
51175 Köln, Doktorweg 2–4, versicherung AG, HEK-Hanseatische
32756 Detmold, versicherung AG, Tübinger Str. 55, Krankenkasse, Gutenbergstr. 30,
Tel. 02 21/9 67 76 77, Thomas-Dehler-Str. 25, AOK Nordwest, 70176 Stuttgart,
Fax 02 21/9 67 71 00, Tel. 0 180 2/15 34 56, 70178 Stuttgart, Wandsbeker Berufsunfähigkeits-
Fax 0 52 31/97 53 00, 81737 München, Tel. 07 11/16 95 17 00, Nortkirchenstr. Zollstr. 86–90, Tel. 07 11/66 20,
info@asstel.de, versicherung
info@ Tel. 0 89/6 78 70, Fax 07 11/16 95 11 00, 103–105, 22041 Hamburg, Fax 07 11/6 62 25 20,
www.asstel.de Fax 0 89/67 87 91 50, 44263 Dortmund, Seite 72-73 kk@ww-ag.com,
familienfuersorge.de, lv@wgv.de, Tel. 0 180 1/21 32 13,
info@bbv.de, www.wgv.de Tel. 0 180 2/25 26 66, Fax 0 40/6 56 96 12 37, Condor Lebens- www.wuerttem
www.
www.bbv.de Fax 02 31/4 19 31 07, kontakt@hek.de, versicherungs-AG, bergische.de
familienfuersorge.de
Concordia Lebens- Zurich Deutscher kontakt@nw.aok.de, www.hek.de Admiralitätstr. 67,
versicherungs-AG, Generali Lebens- neue leben Lebens- Herold Lebens- www.aok.de/nw 20459 Hamburg, WWK Lebens-
Karl-Wiechert-Allee 55, versicherung AG, versicherung AG, versicherung AG, hkk-Erste Gesundheit, Tel. 0 40/36 13 90, versicherung aG,
30625 Hannover, Adenauer Ring 7, Sachsenstr. 8, Poppelsdorfer AOK Plus, Martinistr. 26, Fax 0 40/36 13 91 00, Marsstr. 37,
Tel. 05 11/5 70 10, 81731 München, 20097 Hamburg, Allee 25–33, 01058 Dresden, 28195 Bremen, condor-kundenser- 80335 München,
Fax 05 11/57 01 19 88, Tel. 0 89/51 21 37 37, Tel. 0 40/23 89 14 04, 53115 Bonn, Tel. 0 180 2/47 10 00, Tel. 04 21/3 65 50, vice@condor-versiche Tel. 0 89/5 11 40,
versicherungsgruppe Fax 0 89/51 21 56 79, Fax 0 40/23 89 14 11, Tel. 02 28/2 68 01, Fax 0 180 2/47 10 01, Fax 04 21/3 65 52 10, rungsgruppe.de, Fax 0 89/51 14 23 37,
@concordia.de, service@generali.de, info@neueleben.de, Fax 02 28/26 83 52, service.@plus.aok.de, info@hkk.de, www.condor-versiche info@wwk.de,
www.concordia.de www.generali.de www.neueleben.de www.zurich.de www.aokplus-online.de www.hkk.de rungsgruppe.de www.wwk.de

10/2011 Finanztest Service 95

Das könnte Ihnen auch gefallen