Sie sind auf Seite 1von 11

Fondsgebundene Rentenversicherung

Hoffnung
auf mehr
Fondsgebundene Rentenversicherung. Vermittler bieten
gerne Fondspolicen an, weil sich Kunden mit Renditechan-
cen ködern lassen. Gute Angebote machen aber nur 2 von
22 Versicherern im Test.

M it Aktienfonds für das Alter zu spa-


ren, ist prinzipiell keine schlechte
Idee. Schon gar nicht für Menschen, die das
dass diese Sparer nachher deutlich mehr
Geld angehäuft haben, als wenn sie auf
Zinsen setzen, sind gut.
löst werden. Fondssparen per Police ist nur
etwas für Menschen, die ihren Vertrag dau-
erhaft bedienen. Ein Ausstieg oder ein Zah-
Nötigste finanziell schon abgesichert haben. lungsstopp verdirbt das Ergebnis, weil die
Gewinne freuen sie, Verluste können sie Sparplan kontra Police Versicherer in den ersten Jahren sehr viel
wegstecken. Wertschwankungen, denen Ak- Langfristig mit Fonds sparen können An- mehr Kosten abziehen als später.
tienfonds durch das Auf und Ab der Börsen leger auf zwei Wegen. Entweder sie kaufen j
Welche Fonds will der Kunde? Das Fonds-
ausgesetzt sind, können diese Anleger ver- ihre Fondsanteile selbst oder sie schließen angebot der Policen ist unterschiedlich
schmerzen. eine fondsgebundene Rentenversicherung breit und gut. Für Fondssparpläne sind sehr
Auch junge Leute können Tiefschläge ab. Das ist ein Fondssparplan im Versiche- viele Publikumsfonds zu haben.
durch Crashs verkraften, wenn sie ihr Geld rungsmantel. Was für wen besser ist, hängt j
Sollen kleinere Beträge über viele Fonds
nicht zwischendurch brauchen und auch von einigen Kriterien ab: verteilt werden? Mit einer Fondspolice
die nötigen Nerven haben. Sie haben bis j
Muss der Kunde zwischendurch an sein funktioniert das. Meistens reichen 10 Euro
zum Ruhestand viel Zeit. Bis dahin sollten Erspartes heran? Dann sind nur Fondsspar- pro Fonds. Beim Direktkauf per Sparplan
sich die Aktienkurse erholen. Die Chancen, pläne geeignet. Sie können jederzeit aufge- sind oft mindestens 50 Euro nötig.
FOTOS: MICHAEL BADER; HARTMUT SCHWARZBACH / ARGUS

0
8/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 35
Nicht verwechseln

Von Sparplan bis Versicherung – drei sehr verschiedene Dinge


Fondsgebundene Rentenversicherun- Für Anteile, die der Kunde ab 2009 nur die Hälfte der Erträge steuerpflich-
gen bieten nicht die Sicherheit von gekauft hat, fällt auf Kursgewinne die tig. Voraussetzung ist, dass der Kunde
klassischen Rentenversicherungen und 25-prozentige Abgeltungsteuer an. Die mindestens 60 Jahre alt ist und der Ver-
nicht die Freiheit eines Fondssparplans. Kursgewinne von früher erworbenen trag mindestens zwölf Jahre lief. Bei
Sie haben andere Vorteile, aber Anleger Anteilen sind steuerfrei. Auszahlung als Rente ist nur der gerin-
sollten wissen, was sie wählen. ge Ertragsanteil steuerpflichtig. Er be-
Fondspolice. Eine Fondspolice ist ein läuft sich bei Rentenbeginn mit 67 Jah-
Fondssparplan. Ein Fondssparplan ist Fondssparplan im Versicherungsman- ren zum Beispiel auf 17 Prozent. 83
ein Dauerkaufauftrag für Investment- tel. Die Verträge haben eine feste Lauf- Prozent der Rente bleiben steuerfrei.
fondsanteile. Der Kauf über einen zeit, ein vorzeitiger Ausstieg ist sehr
Fondsvermittler oder eine Direktbank teuer. Am Ende kann der Kunde eine Klassische Rentenversicherung. Die
ist am preiswertesten. Nicht bei allen lebenslange Rente oder eine Kapital- klassische Rentenversicherung wird
Fonds sind Sparpläne möglich. Gekauft zahlung bekommen. Die Höhe ist offen. steuerlich genauso behandelt wie die
wird monatlich oder in anderen Ab- Fondspolicen werden von Lebensver- Fondspolice. Das Kundengeld fließt
ständen. Monatsschritte sind ein sinn- sicherern angeboten. Kunden zahlen hier aber weitgehend in festverzinsliche
voller Rhythmus. Sie helfen Börsen- sinnvollerweise in mehrere der besten Wertpapiere. Der Versicherer zieht vom
schwankungen auszugleichen. Fonds aus der Auswahl ein, die ihr Beitrag seine Kosten ab und sagt auf
Versicherer vorgibt. den Rest, den Sparanteil, einen Min-
Anleger sollten sich gute Fonds aussu- destzins zu. Zurzeit beläuft sich dieser
chen (siehe Fondstest ab S. 84) und ge- Fondspolicen bieten Steuervorteile: Zins auf 2,25 Prozent. Bei Neuverträ-
legentlich prüfen, ob die Fonds noch Die Erträge aus den Fonds sind wäh- gen ab 2012 sind es 1,75 Prozent. Über
gut laufen. Sie können jederzeit verkau- rend der Laufzeit steuerfrei. Das Um- den Mindestzins und aktuelle Sterbeta-
fen, aber wenn es so weit ist, sollten schichten der Fonds ist jederzeit unbe- feln ergibt sich eine Mindestrente, die
sie nicht auf einen festen Termin fixiert grenzt steuerfrei möglich. Lässt der dem Kunden sicher ist. Diese Rente
sein. Nur so klappt der Verkauf bei Kunde sich sein Sparvermögen am kann sich während der Vertragslaufzeit
guten Kursen. Ende auf einen Schlag auszahlen, ist durch Überschüsse peu à peu erhöhen.

j
Soll die Fondsanlage gelegentlich oder gebundene Rentenversicherungen von 22 Auch alle anderen bewerteten Tarife im Test
häufig umgeschichtet werden? Über eine Anbietern untersucht und bewertet. Es ging erreichten nur ein Ausreichend oder schaff-
Police geht das je nach Vertrag sogar mehr- nur um Policen ohne Riester- oder Rürup- ten allenfalls ein Befriedigend.
mals monatlich kostenlos und steuerfrei. Förderung.
Beim Verkauf aus einem Fondssparplan fal- Die einzig gut bewerteten Angebote Policen ohne Garantie
len jedes Mal 25 Prozent Abgeltungsteuer machten die Interrisk und die Hannover- Bewertet haben wir ausschließlich Vertrags-
auf mögliche Kursgewinne an. Hinzu kön- sche Leben. Beide Angebote gibt es nur di- varianten ohne Garantien, bei denen Kun-
nen neue Kaufkosten für den Ausgabeauf- rekt beim Unternehmen, bei der Hannover- den ihre Fondsanlage eigenhändig steuern.
schlag pro Fondsanteil kommen, den die schen per Telefon, online oder auf dem Wir empfehlen jedem, sein Investment
Investmentgesellschaft einstreicht. Postweg, bei der Interrisk nur telefonisch. selbst in die Hand zu nehmen. Dann ist si-
j
Ist später eine steuerlich günstige Rente Die Hannoversche Leben hatte schon in cher, dass das Geld dort landet, wo es hin soll.
aus der Fondsanlage gewünscht? Das bietet unserer Untersuchung im September 2007 Viele Anbieter haben auch eine gemanag-
die Police. Ein Anleger mit Sparplan kann mit ihrem Tarif FR3 ein Gut erreicht (Finanz- te Variante ihres Tarifs im Programm. Hier
zwar auch seine Fonds verkaufen und eine test 9/07, S. 22). Der Anbieter hob sich bereits verwaltet das Versicherungsunternehmen
steuerlich günstige Sofortrente erwerben. damals durch geringe Kosten bei gutem das Investment. Häufig kann der Kunde
Vorher müsste er aber seine Kursgewinne Fondsangebot hervor. Heute heißt der Tarif dann eine Anlagerichtung zwischen Wachs-
versteuern. noch immer FR3. Das Gut kam wieder wegen tum, Chance und Risiko mit unterschiedlich
günstiger Kosten und eines noch etwas bes- hohem Aktienfondsanteil wählen.
Kaum gute Policen seren Fondsangebots heraus. In gemanagten Policen vertrauen Kunden
Das Für und Wider einer Fondspolice sollten Bei der Interrisk sollten Kunden den Tarif alle Investmententscheidungen dem Ver-
Interessenten für sich gut abklären. Steht SFRV nur telefonisch anfordern. Über einen sicherer an. Vielleicht steckt das Unterneh-
am Ende die Police als bessere Option fest, Versicherungsmakler bekommen sie ihn men das Geld aber nicht in die besten Fonds,
folgt die nächste Hürde: eine gute Auswahl. zwar auch. Hier müssen sie aber ein Bera- sondern in konzerneigene Spezialfonds, um
Leider sind die meisten Fondspolicen tungshonorar zahlen. Im Internet und über sie zu fördern. Wer selbst handelt, richtet die
nicht zu empfehlen. Das ist das Ergebnis un- Vermittler bietet die Interrisk ansonsten Fondsanlage nach seinen Wünschen aus.
serer aktuellen Untersuchung (siehe Tabel- den viel teureren Tarif AFRV an. Er ist im Test Ob ein Kunde selbst über die Fondsanlage
len S. 40). Wir haben 54 Angebote für fonds- nur ausreichend. entscheidet oder das seinem Versicherer

36 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 8/2011


Fondsgebundene Rentenversicherungen

Unser Rat
überlässt, entscheidet er im Antrag. Ist der Berücksichtigt haben wir auch mögliche Er- Anleger. Lassen Sie sich keine Fonds-
Weg zum frei gestaltbaren Investment nicht stattungen aus Überschüssen. Sie entsteh- police andrehen, wenn Sie keine Er-
klar erkennbar, muss er nachfragen. en, wenn die tatsächlichen Kosten niedriger fahrung mit Investmentfonds haben.
sind als die kalkulierten. Die Versicherer Nur wenige Policen sind gut. Außer-
Unterschiedliche Todesfallleistungen müssen ihren Kunden davon mindestens dem ist eine Fondspolice nichts für
Die Tabelle auf Seite 40 ist nach der verein- die Hälfte erstatten. Bequeme. Sie sollten bereit sein,
barten Mindestleistung im Todesfall unter- sich aktiv um Ihre Fondsanlage zu
teilt. Diese Leistung bekommen die Erben Männer und Frauen kümmern. Erfahrene Fondsanleger
eines Kunden, der in der Ansparphase stirbt. Die Kosten haben wir über einen Modellfall können damit ihre Altersvorsorge
Grund für unsere Einteilung sind die unter- berechnet: Männer und Frauen, die mit 37 ergänzen.
schiedlichen Kosten der Leistungen. Jahren einen über 30 Jahre laufenden Ver-
Bei der Todesfallleistung „Beitragsrück- trag beginnen und monatlich 100 Euro ein- Testsieger. Gut sind nur Angebote
gewähr“ bekommen die Erben des Sparers zahlen. Die monatliche Zahlungsweise emp- der Unternehmen Interrisk und der
mindestens das zurück, was dieser bis dahin fiehlt sich bei Fondspolicen wegen der Hannoverschen Leben (siehe Tabel-
einzahlte. Das kann mehr sein als der „Poli- Kursschwankungen an den Börsen . le S. 40). Der gute Tarif der Hanno-
cenwert“, bei dem das Unternehmen nur das Um die Kosten zu berechnen, haben wir verschen Lebensversicherung heißt
aktuelle Fondsvermögen auszahlt. Kursver- unterstellt, dass der Kunde am Ende der Ver- FR3. Die Interrisk erreichte die gute
luste und Kosten werden hier nicht erstattet. tragslaufzeit statt einer Rente eine einmali- Bewertung mit ihrem Tarif SFRV, den
Eine höhere Zusage, jedenfalls bis etwa ge Kapitalleistung vom Versicherer erhält. es nur auf telefonische Anfrage gibt.
zur Vertragsmitte, ist die Auszahlung von 60 Für die Fonds nahmen wir eine Wertent- Der Onlinetarif der Interrisk, AFRV,
Prozent der Beitragssumme. Die Summe bei wicklung von 6 Prozent pro Jahr an. ist teurer und schnitt nur ausrei-
Tod beläuft sich hier auf 60 Prozent aller ge- Werden Beitragsrückgewähr oder Policen- chend ab.
planten Beiträge. Häufig gilt das allerdings wert als Todesfallleistung vereinbart, sind
erst ab Jahr vier (vorher nur Policenwert). die Rangfolgen für Männer und Frauen Fondsmanagement. Wählen Sie im
Der Tarif SFRV der Interrisk schneidet so- gleich. Soll der Versicherer im Todesfall min- Antrag die selbstgemanagte Varian-
wohl mit der Todesfallleistung Policenwert destens 60 Prozent der Beitragssumme zah- te. So bestimmen Sie die Fondsaus-
als auch mit der Auszahlung von 60 Prozent len, wirkt sich die unterschiedliche Lebens- wahl und mögliche Änderungen.
der Beitragssumme gut ab. erwartung von Männern und Frauen etwas Macht Ihr Versicherer das, gibt er
Einen echten Hinterbliebenenschutz bie- stärker aus. Das beeinflusst die Bewertung. vor, wohin Ihr Geld fließt, und bevor-
tet ohnehin keine der Zusagen, aber eine Deshalb gibt es für Tarife mit dieser Verein- zugt möglicherweise konzerneigene
Rentenversicherung ist auch der falsche Ver- barung für Männer und Frauen jeweils eine Fonds. Vereinbaren Sie, dass Sie
trag, um Angehörige abzusichern. Dafür ist eigene Tabelle. Erst ab dem 21. Dezember auch später Fonds kaufen können,
eine Risikolebensversicherung richtig. 2012 dürfen Versicherer ihre Tarife nicht die neu ins Programm kommen.
mehr nach dem Geschlecht unterscheiden.
Kosten oft zu hoch Monatsbeitrag. Überweisen Sie Ihre
Die mäßige bis schlechte Bewertung der vie- Auch die Fonds müssen passen Beiträge monatlich. Weil Sie dadurch
len Angebote in unserem Test ist überwie- Die Kosten haben einen großen Anteil an der viele Kauftermine für die Fonds haben,
gend auf hohe Kosten der Versicherung zu- Bewertung, weil sich über sie maßgeblich gleichen Sie Börsenschwankungen
rückzuführen. Je höher diese Kosten, desto entscheidet, ob eine gute Fondsauswahl besser aus.
weniger Geld vom Beitrag fließt in Fonds. auch zu einem guten Ergebnis führen kann.
Unser Urteil über die Kosten floss mit 50
Prozent in das Qualitätsurteil ein. Bei den
Anbietern mit Außendienst – den Unterneh-
men, die nicht im Direktvertrieb arbeiten –
bestehen sie zum Großteil aus Abschluss-
kosten, mit denen zum Beispiel die Provi-
sion des Vermittlers bezahlt wird.
Weitere Kosten können unter dem Begriff
Verwaltungskosten zusammengefasst wer-
den. Die Verwaltungskosten sind bei den
meisten Anbietern in etwa gleich hoch.
FOTO: GETTY IMAGES / VETTA

Fondskosten wie Managementgebühren


fallen fast immer extra an, aber keine Aus-
gabeaufschläge für den Fondskauf. Die Ver-
sicherungsunternehmen vereinbaren mit
den Investmentgesellschaften üblicherwei-
se einen kostenlosen Fondsankauf. 0
8/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 37
Sind die Kosten der Police insgesamt hoch,
nutzt der beste Kursgewinn nichts. Für den
Sparer bleibt am Ende wenig übrig.
Umgekehrt gilt das genauso: Geringe Kos-
ten allein machen aus einer Fondspolice
noch keine gute Geldanlage. Wir haben dem
Fondsangebot mit 40 Prozent ein ebenfalls
großes Gewicht in der Bewertung gegeben.
Dabei kam es auf die Qualität und die Flexi-
Porträt Porträt bilität der Anlage an.

Nur der Telefontarif Hannoversche Leben Wenig gute Fonds im Angebot


Für die Flexibilität spielt die Zahl der Aktien-
der Interrisk ist gut hat sehr gute Fonds fonds einer Police eine Rolle. Hinzu kommt
die Chance, den Beitrag auf die Fonds zu ver-
Qualitätsurteil gut. Sehr günstige Qualitätsurteil gut. Preiswert mit sehr
Kosten, gute Fonds. gutem Fondsangebot.
teilen und die Anlage zu verändern.
Interessant: In diesem Punkt schneiden
Die Interrisk erreicht ihr Gut im Tarif SFRV Die Hannoversche Leben erreichte mit ih-
alle Unternehmen außer der Cosmos wegen
mit den Noten 1,6 und 1,7 (je nach ver- rer fondsgebundenen Rentenversicherung
einbarter Todesfallleistung), weil sie vom FR3 in unserer Untersuchung mit der
eines Mindestbeitrags von 25 Euro pro
Kundenbeitrag wenig für Kosten ein- Note 1,7 wie die Interrisk ein Gut. Fonds gut bis sehr gut ab. Alle bieten eine
behält. Doch den guten Tarif gibt es nur breite Fondspalette an. Kunden können ihr
Kosten gut. Der Kostenabzug vom Bei-
auf telefonische Nachfrage (Tel.
trag beläuft sich bei der Hannoverschen
Geld gut streuen. Außerdem dürfen sie die
06 11/2 78 70). Kaufen Kunden den guten anfängliche Fondsverteilung mehr oder we-
Leben auf günstige 3,85 Prozent in unse-
SFRV über einen Makler, müssen sie ein niger häufig kostenlos ändern. In der Fonds-
rem Modell (siehe S. 41). Die Rückerstat-
Beratungshonorar extra zahlen. Und wer
tungen, die der Versicherer mit den In- sprache heißt das shiften (Englisch für ver-
sich bei der Interrisk online meldet oder
vestmentgesellschaften ausgehandelt schieben) und switchen (austauschen).
sich ohne gesondertes Beratungshonorar
hat, scheinen nicht die besten zu sein, Trotzdem fällt das Gesamturteil für das
über einen Vermittler um einen Vertrag
denn die Überschüsse daraus sind nur
bemüht, bekommt den Tarif AFRV. Hier Fondsangebot für viele Policen mittelmäßig
mäßig attraktiv. Hinzu kommen laufende
zahlt er viel mehr. Der AFRV erreichte im
Kosten auf das Fondsvermögen. Insge-
bis schlecht aus. Grund ist das dürftige An-
Test nur ein Ausreichend. gebot an guten bis sehr guten Aktienfonds.
samt haben wir der Hannoverschen für
Kosten sehr gut. Die Kosten auf den die Kosten die Note 2,2 gegeben. Maßstab für die Qualität ist unser Fonds-
Beitrag betragen beim SFRV in unserem
Fondsangebot sehr gut. Das Fonds-
dauertest, in dem wir monatlich mehrere
Modell (siehe Kasten S. 41) 4,65 Prozent, tausend Fonds bewerten. Die besten ver-
angebot der Hannoverschen ist mit 39
die Kostenüberschüsse sind nicht groß. öffentlichen wir (siehe S. 84). Wir prüften,
Fonds umfassend und insgesamt sehr
Da die Interrisk in diesem Tarif keine Zu-
gut. Drei Aktienfonds Welt oder Europa wie viele der Aktienfonds, die in einer Police
satzkosten auf das Fondsvermögen ver-
lassen in unserem Fondsdauertest den in unserem Test zugänglich sind, besser oder
langt, ist das Angebot insgesamt aller-
Markt deutlich hinter sich, drei weitere deutlich besser als der Markt sind.
dings außerordentlich preisgünstig.
Fonds sind besser als der Markt:
Die Aktienfonds haben wir herausgegrif-
Gutes Fondsangebot. Fünf der angebo- Die derzeit besten Fonds in dieser Aus-
tenen Aktienfonds Welt oder Europa sind wahl sind: Allianz RCM Wachstum Euro-
fen, weil nur sie wirklich höhere Rendite-
in unserem Fondsdauertest besser als der pa (DE 000 848 182 1), BGF European chancen liefern. Will jemand in Rentenfonds
Markt, deutlich besser ist jedoch keiner. Focus Fund (LU 022 908 499 0) und der investieren, also in Zinspapiere, liegt er mit
Die fünf derzeit besten dieser Fonds der Warburg Value A (LU 020 828 919 8). einer Fondspolice falsch. Für die mäßige
Interrisk sind: C-Quadrat ARTS Total Re- Besser als der Markt sind der Metzler Renditeerwartung von Rentenfonds wäre
turn (DE 000 A0F 5G9 8), Carmignac Inves- European Growth (IE 000 292 186 8), die langfristige Bindung an eine Police bei
tissement A Acc (FR 001 014 898 1), DJE der M&G Global Basics Fund A
oft hohen Kosten unsinnig. Rentenfonds
Dividende & Substanz (LU 015 955 015 0), (GB 003 093 267 6) und der Flossbach
M & G Global Basics Fund A von Storch (LU 009 733 370 1).
sind bei Fondspolicen nur in der Endphase
(GB 003 093 267 6) und der Henderson vor Rentenbeginn wichtig, wenn das Ver-
Transparenz sehr gut. Die Unterlagen,
Horizon Pan European (LU 013 882 126 8). mögen vor Ablauf gesichert werden soll.
die Kunden der Hannoverschen vor Ver-
Transparenz sehr gut. Es fehlen lediglich tragsschluss bekommen, sind vollständig
Kunden sollten vereinbaren, dass sie auch
einige Infos zu den Kosten der Fonds. und übersichtlich. auf Fonds zurückgreifen können, die ein Ver-
sicherer erst nach Vertragsbeginn in sein
Programm aufnimmt. Eine Fondsanlage
darf nie statisch sein. Werden einzelne Fonds
im Laufe der Jahre geschlossen, wird die Aus-
wahl ansonsten immer kleiner.

38 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 8/2011


Fondsgebundene Rentenversicherungen

Rentenfaktor ist Pflicht Informationen während der Laufzeit


Seit kurzem müssen Versicherer ihren Kun- Ob und wie die Unternehmen ihre Kunden
den einen Rentenfaktor garantieren. Sonst nach dem Vertragsschluss über den Zwi-
wird ihre Police steuerlich nicht mehr geför- schenstand ihrer Police informieren, haben
dert (siehe Kasten S. 36). Dieser garantierte wir nicht untersucht. Vor allem von Direkt-
Rentenfaktor sagt Kunden verbindlich zu, anbietern wissen wir aber, dass Kunden ihr
wie viel lebenslange Rente sie ab 67 Jahren Depot meistens laufend online über ein
für jeweils 10 000 Euro ihres Sparvermö- geschütztes Portal überprüfen können. Eine
gens mindestens bekommen werden. gute Entscheidung beim Abschluss einer Po-
Den niedrigsten Rentenfaktor garantiert lice lässt sich weiter verbessern, wenn man
die Allianz mit gerade einmal 20,43 Euro pro seine Fondsanlage regelmäßig überprüft.
10 000 Euro Kapital (Modellkunde Mann). Kürzlich schrieb uns ein Leser, er habe
Viele Unternehmen sagen ihren Kunden 2007 die gut bewertete Police der Hannover-
Rentenfaktoren zwischen 30 und 35 Euro zu. schen Leben abgeschlossen. In der Finanz-
Würden die Verträge der Modellkunden krise und danach habe er sich zusätzlich für
heute fällig und die Rente begänne, bekä- seine Auswahl aus dem Fondsangebot dieser
men sie von den meisten Versicherern, auch Police an die laufenden Finanztest-Tipps ge-
von der Allianz, mindestens 40 Euro Rente halten. Sein Fazit: Wer eine fondsgebundene
pro 10 000 Euro Vermögen. Der genannte Rentenversicherung abschließt, muss die
Faktor gibt also nur ein Minimum an. Entwicklung aktiv beobachten und die
Außerdem ist eine andere, viel entschei- Fondsauswahl bei Bedarf rechtzeitig ändern.
dendere Größe unbekannt: Der Wert des Wir stimmen zu und sagen klar, eine
Fondsvermögens bei Ablauf. Ein vergleichs- Fondspolice ist nichts für Bequeme. j
weise hoher Rentenfaktor sollte die Auswahl
deshalb nicht bestimmen.
Hinzu kommt, dass der Vertrag auch mit Allianz, Alte Leipziger, Münchener Verein
einer einmaligen Auszahlung ausgehen
kann, wenn der Kunde das möchte. Dann ist Drei Angebote ohne Qualitätsurteil
der Rentenfaktor egal. Wir haben den garan-
tierten Rentenfaktor nicht bewertet. Für die Fondspolicen der Allianz, der EUR Acc (GB 000 958 325 2) sind in der
Alten Leipziger und des Münchener Bewertung aus unserem Fondsdauer-
Gute Informationen für die Kunden Verein haben wir kein Finanztest- test deutlich besser als der Markt. Sie-
Mit 10 Prozent ins Qualitätsurteil floss die Qualitätsurteil vergeben. Grund: Wir ben solcher Fonds sind besser als der
„Transparenz“ ein. Hier ging es uns darum, konnten hier kein Urteil über die Kos- Markt.
ob die Unterlagen, die den Kunden vor Ver- ten fällen, weil sie auch davon abhän-
tragsbeginn ausgehändigt werden, so voll- gen, welche Fonds ein Kunde wählt. Auch die Alte Leipziger hat mit 42
ständig sind, dass sie ein Bild von den Leis- Fonds ein breites Spektrum. Da nur
tungen der Police abgeben. Verantwortlich sind verschieden hohe vier Aktienfonds Welt oder Europa den
Die meisten Versicherer schnitten hier Rückerstattungen der Investmentge- Markt schlagen, aber keiner deutlich
gut bis sehr gut ab. Wichtig war uns eine Ta- sellschaften an die Versicherer. Dazu besser ist, kommt eine befriedigende
belle, die durchgängig für alle Vertragsjahre gehören unter anderem sogenannte Fondsbewertung heraus.
zeigt, bei welcher Wertentwicklung wann Kickbacks, die die Gesellschaften als
welche Leistungen und Kosten anfallen. Nur „Dank“ für den Fondskauf bei ihnen Der Münchener Verein hat 87 Fonds
so kann ein Kunde erkennen, wie die Kosten gewähren. Die Versicherer geben ihren im Angebot. Darunter sind neun Aktien-
über die Laufzeit verteilt sind und wie viel er Kunden von allen Erstattungen einen fonds Welt und Europa, die besser als
bei vorzeitigem Ausstieg verliert. Großteil zurück. der Markt sind. Das ergibt eine sehr
Zusätzlich haben wir auf gute Informatio- gute Fondsbeurteilung.
FOTOS: DDP IMAGES; GETTY IMAGES

nen über die angebotenen Investmentfonds Fonds von sehr gut bis gut
geachtet. Hier sollte der Anbieter vollstän- Das Fondsangebot der Allianz ist breit Unterlagen teilweise sehr gut
dige Listen mit allen Fonds und den zugehö- und sehr attraktiv (0,7). Zwei der Ak- Die Unterlagen der drei Versicherungs-
rigen laufenden Kosten, Risiken und Anlage- tienfonds Welt und Europa im Ange- unternehmen zum Vertragsschluss
schwerpunkten vorlegen. bot, der Allianz RCM Wachstum Euro- reichen von sehr gut (Allianz) über gut
Vergleichsweise schlecht informieren nur pa A EUR (DE 000 848 182 1) und der (Alte Leipziger) bis knapp befriedigend
die Unternehmen HanseMerkur, Skandia,
neue leben, und Münchener Verein.
Threadneedle Pan European Retail Net (Münchener Verein).
0
8/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 39
Fondsgebundene Rentenversicherungen
Jede Fondspolice bietet auch eine Leistung für den Fall, dass der Kunde in der Ansparphase stirbt. Da die Versicherer diese Leis-
tung nach unterschiedlichen Grundsätzen gewähren, haben wir die Tarife für einen sauberen Vergleich danach getrennt. Eine
leicht veränderte Rangfolge für Frauen und Männer ergibt sich nur bei Zusage von „mindestens 60 Prozent der Beitragssumme“
– der bis über die Vertragsmitte hinaus höchsten Todesfallleistung. Als Hinterbliebenenvorsorge taugt aber auch sie nicht.
Anbieter Tarif Kosten Fondsangebot Qualität Flexibilität Transparenz
(Adressen S. 94) QUALITÄTSURTEIL (50 %) (40 %) der Anlage der Anlage (10 %)

Mindesttodesfallleistung: Beitragsrückgewähr – im Todesfall gibt es alles bis dahin Eingezahlte zurück


Hannoversche Leben D FR3 GUT (1,7) 2 (2,2) 1 (1,4) 1 2 1 (0,5)

Gothaer FR09-1 BEFRIEDIGEND (2,7) 3 (3,2) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

HanseMerkur R BEFRIEDIGEND (2,7) 3 (3,3) 2 (1,7) 2 1 3 (3,5)

CosmosDirekt D CFR1) BEFRIEDIGEND (2,8) 2 (2,3) 4 (4,1) 5 3 1 (0,5)

Europa D E-FR3 BEFRIEDIGEND (2,9) 2 (2,3) 4 (4,3) 5 2 1 (0,5)

Condor 778 Comfort BEFRIEDIGEND (3,3) 5 (5,4) 1 (1,2) 1 1 1 (1,5)

VHV VFR4 M / VFR4 F AUSREICHEND (3,6) 5 (5,2) 2 (2,1) 2 2 1 (1,0)

Stuttgarter 53oG AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (2,0) 3 1 1 (1,5)

Volkswohl Bund FR AUSREICHEND (4,0) 5 (5,2) 3 (2,8) 4 1 2 (2,5)

Basler FRNM 09 / FRNF 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Deutscher Ring FRNM 09 / FRNF 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Mindesttodesfallleistung: Policenwert – der Versicherer zahlt bei Tod das aktuelle Fondsvermögen aus
Interrisk D SFRV2) GUT (1,7) 1 (1,3) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

HanseMerkur R BEFRIEDIGEND (2,6) 3 (3,2) 2 (1,7) 2 1 3 (3,5)

Gothaer FR09-2 BEFRIEDIGEND (3,1) 4 (4,0) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

Condor 778 Comfort BEFRIEDIGEND (3,4) 5 (5,5) 1 (1,2) 1 1 1 (1,5)

Skandia SFR11-Z BEFRIEDIGEND (3,4) 5 (5,5) 1 (0,7) 1 1 3 (3,5)

R+V FVK AUSREICHEND (3,6) 5 (5,5) 1 (1,5) 2 1 2 (2,0)

Generali IR 09 AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (1,9) 2 1 1 (1,5)

Interrisk AFRV AUSREICHEND (3,7) 5 (5,3) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

neue leben FRV10 N1 M / FRV10 N1 F AUSREICHEND (3,9) 5 (5,4) 2 (2,1) 2 2 4 (4,0)

Zurich Deutscher Herold P1190E AUSREICHEND (4,5) 5 (5,5) 4 (3,7) 5 1 2 (2,5)

Mindesttodesfallleistung: 60 Prozent der für die gesamte Laufzeit vereinbarten Beitragssumme – Angebote für Frauen
Interrisk D SFRV2) GUT (1,6) 1 (1,1) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

Gothaer FR09-3 BEFRIEDIGEND (2,9) 4 (3,6) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

WWK FV02F BEFRIEDIGEND (2,9) 5 (5,2) 1 (0,5) 1 1 1 (0,5)

WWK FVx02F BEFRIEDIGEND (3,0) 3 (3,5) 3 (3,0) 4 1 1 (0,5)

Condor 778 Comfort BEFRIEDIGEND (3,3) 5 (5,3) 1 (1,2) 1 1 1 (1,5)

VHV FR4t F BEFRIEDIGEND (3,5) 5 (5,1) 2 (2,1) 2 2 1 (1,0)

Generali IR 09 AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (1,9) 2 1 1 (1,5)

Interrisk AFRV AUSREICHEND (3,7) 5 (5,2) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

Stuttgarter 53mG AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (2,0) 3 1 1 (1,5)

Vorsorge VHF21 AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (1,6) 2 1 2 (2,5)

Volkswohl Bund FRL AUSREICHEND (3,9) 5 (5,1) 3 (2,8) 4 1 2 (2,5)

Vorsorge VHF25 AUSREICHEND (3,9) 5 (5,5) 2 (2,3) 3 1 2 (2,5)

Basler FRNF 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Deutscher Ring FRNF 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Zurich Deutscher Herold P1191E AUSREICHEND (4,5) 5 (5,5) 4 (3,7) 5 1 2 (2,5)

Mindesttodesfallleistung: 60 Prozent der für die gesamte Laufzeit vereinbarten Beitragssumme – Angebote für Männer
Interrisk D SFRV2) GUT (1,6) 1 (0,9) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

Gothaer FR09-3 BEFRIEDIGEND (2,9) 4 (3,6) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

WWK FV02M BEFRIEDIGEND (3,0) 5 (5,5) 1 (0,5) 1 1 1 (0,5)

WWK FVx02M BEFRIEDIGEND (3,1) 4 (3,8) 3 (3,0) 4 1 1 (0,5)

Condor 778 Comfort BEFRIEDIGEND (3,4) 5 (5,5) 1 (1,2) 1 1 1 (1,5)

VHV VFR4t M AUSREICHEND (3,6) 5 (5,3) 2 (2,1) 2 2 1 (1,0)

Generali IR 09 AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (1,9) 2 1 1 (1,5)

40 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 8/2011


Fondsgebundene Rentenversicherungen

Anbieter Tarif Kosten Fondsangebot Qualität Flexibilität Transparenz


(Adressen S. 94) QUALITÄTSURTEIL (50 %) (40 %) der Anlage der Anlage (10 %)
Stuttgarter 53mG AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (2,0) 3 1 1 (1,5)

Vorsorge VHF21 AUSREICHEND (3,7) 5 (5,5) 2 (1,6) 2 1 2 (2,5)

Interrisk AFRV AUSREICHEND (3,8) 5 (5,4) 2 (2,3) 3 1 1 (1,5)

Volkswohl Bund FRL AUSREICHEND (3,9) 5 (5,1) 3 (2,8) 4 1 2 (2,5)

Vorsorge VHF25 AUSREICHEND (3,9) 5 (5,5) 2 (2,3) 3 1 2 (2,5)

Basler FRNM 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Deutscher Ring FRNM 09 AUSREICHEND (4,2) 5 (5,5) 3 (3,1) 4 1 1 (1,5)

Zurich Deutscher Herold P1191E AUSREICHEND (4,5) 5 (5,5) 4 (3,7) 5 1 2 (2,5)

Ohne Finanztest-Qualitätsurteil
Allianz RF1C / RF1 – – 1 (0,7) 1 1 1 (0,5)

Alte Leipziger LFR10 – – 3 (2,8) 3 1 2 (2,5)

Münchener Verein 87 O / 2009 – – 1 (1,5) 2 1 3 (3,5)

Bewertungen: 1 = Sehr gut (0,5–1,5). 2 = Gut (1,6–2,5). 3 = Befriedigend (2,6–3,5). 4 = Ausreichend (3,6–4,5). 5 = Mangelhaft (4,6–5,5).
– = Keine Angaben.
D = Direktangebot.
1) Die Kosten unterscheiden sich je nach Fonds geringfügig. Finanztest hat mit den Kosten für empfehlenswerte Fonds gerechnet und den Beitrag so weit wie möglich aufgeteilt.
2) Angebot nur über Telefon. Stichtag: 22. Juni 2011

Ausgewählt, geprüft, bewertet


Wir haben 54 Angebote für fondsgebundene das zurück, was dieser bis dahin eingezahlt hat. Aktienfonds Welt, Euroland und Europa. Invest-
Rentenversicherungen mit laufender Beitragszah- Das kann mehr sein als der Policenwert, bei dem mentfonds mit diesen Schwerpunkten erhielten
lung untersucht. Die Kunden können dort selbst das Unternehmen den Erben das aktuelle Fonds- eine höhere Bewertung.
bestimmen, in welche Investmentfonds ihr Geld vermögen übergibt. Kursverluste und Kosten wer- Flexibilität der Anlage. Wir haben untersucht,
fließt. den hier nicht erstattet. wie weit das Aktienfondsspektrum reicht und wie
Nicht getestet haben wir Gesellschaften, für die Die höchste Zusage in den Anfangsjahren ist die breit der Kunde seinen Beitrag über die Fonds
der deutsche Insolvenzschutz nicht gilt, das Bun- Gewährung von mindestens 60 Prozent der streuen kann. Auch wurde geprüft, inwieweit das
desaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen nicht Beitragssumme. Die Auszahlung bei Tod des Vermögen gegen Ende der Laufzeit in sichere
zuständig ist oder bei denen die Versicherungs- Sparers beläuft sich hier auf 60 Prozent der ins- Renten- oder Geldmarktfonds umgeschichtet
verträge im Ausland geschlossen werden. gesamt geplanten Beiträge. werden kann. Meist bieten die Versicherer eine
automatische Vermögenssicherungsstrategie an,
Finanztest-Qualitätsurteil Kosten (50 Prozent) die vor allem zum Ablauf des Vertrags wichtig ist.
Das Qualitätsurteil setzt sich aus drei Gruppen- Die Kosten haben wir auf Basis von Modellfällen Lässt sich diese abwählen oder selbst bestim-
urteilen zusammen: Kosten der Versicherung (50 berechnet. Die Frauen und Männer im Modell men, haben wir das positiv bewertet. Vorteilhaft
Prozent), Fondsangebot (40 Prozent) – mit den sind jeweils am 30. Juli 1974 geboren. Ihr Vertrag ist es, wenn Kunden ihr Vermögen jährlich kos-
Untergruppen Qualität der Anlage und Flexibilität beginnt am 1. August 2011. Sie zahlen 30 Jahre tenlos umschichten oder Fonds kostenlos wech-
der Anlage – und Transparenz (10 Prozent ). lang Beiträge, bis sie 67 Jahre alt sind. Dann be- seln können.
kommen sie die erste Rentenzahlung oder wahl-
Sortierung nach Todesfallleistungen weise die Auszahlung einer Kapitalabfindung. Der Transparenz (10 Prozent)
Wir haben die Angebote nach der Mindesttodes- monatliche Beitrag beläuft sich auf 100 Euro. Bei der Transparenz haben wir die Informationen
fallleistung sortiert, die der Versicherer auszahlt, Für die Rentenphase ist eine Rentengarantiezeit bewertet, die ein Kunde vor Vertragsschluss er-
wenn ein Kunde in der Ansparphase stirbt. Die Art von fünf Jahren vereinbart. Stirbt der Rentner hält. Wichtigstes Kriterium war eine vollständige
der Todesfallleistung wirkt sich darauf aus, wie kurz nach Rentenbeginn, erhalten seine Erben die Verlaufstabelle für alle Vertragsjahre vor Renten-
viel der Versicherer wann vom Beitrag des Kun- Rente bis zum Ende der ersten fünf Jahre. beginn. Sie zeigt bei vorgegebener Wertentwick-
den für den Risikoschutz abzieht. Die Auswertung beruht auf der Annahme einer lung, welche Leistungen und welche Kosten an-
Wir haben drei Mindesttodesfallleistungen vor- Wertsteigerung des Fondsguthabens von 6 Pro- fallen. Der Kunde kann hier auch die Verteilung
gegeben: die Beitragsrückgewähr, zent pro Jahr und der daraus resultierenden ange- der Kosten erkennen, sieht also, was ihn ein frü-
den Policenwert oder die Auszahlung von min- setzten Abschläge während der Ansparzeit durch her Ausstieg aus dem Vertrag kostet.
destens 60 Prozent der Beitragssumme. den Versicherer. Kostenrückerstattungen und Ferner sollten die Rentenfaktoren dargestellt sein,
Einige Anbieter haben alle drei Varianten im Pro- Risikobeiträge haben wir berücksichtigt. aus denen sich die Mindestrente für 10 000 Euro
gramm, andere nur zwei oder nur eine. Akzeptiert Fondsvermögen ergibt.
haben wir leichte Abweichungen, beispielsweise Fondsangebot (40 Prozent) Nützlich sind auch gute Informationen dazu, was
in den ersten drei Vertragsjahren. Für das Gruppenurteil Fondsangebot haben wir passiert, wenn der Kunde seinen Rententermin
Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Kal- zwei Unterpunkte bewertet. vorzieht oder hinausschiebt. Wir prüften außer-
kulation wirken sich nur in der Variante „60 Pro- Qualität der Anlage. Wir haben geprüft, welche dem, ob Versicherer über zusätzliche Gebühren
zent der Beitragssumme“ so stark aus, dass sich Aktienfonds in einem Tarif zur Auswahl angebo- zum Beispiel für eine Vertragsumstellung oder für
unterschiedliche Rangfolgen ergeben. Deshalb ten werden, und haben untersucht, welche davon die Ausfertigung von Ersatzformularen informie-
unterscheiden wir ausschließlich hier die Tarife in unserem Fondsdauertest den Markt schlagen ren und ob Fondslisten übergeben werden. Die
für Frauen und Männer. (siehe Fondsanalyse S. 84, Stichtag der Fonds- Listen sollten die Fondsauswahl nennen, Kosten-
Bei der Todesfallleistung Beitragsrückgewähr
bekommen die Erben des Sparers mindestens
bewertung ist der 30. April 2011). Für besonders
geeignet als Basis-Aktienfondsanlage halten wir
informationen der Fonds enthalten und die Fonds
nach Anlage- sowie nach Risikoklassen sortieren.
0
8/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 41
Wenn Zweifel
dingt, an seinen fünf Fondspolicen bei der
Aspekta festzuhalten. Auch er schloss alle
Verträge vor 2005 ab, einen für seine Frau, ei-
nen für seine Tochter, drei für sich selbst.

kommen
Statt vieler kleiner Policen wären vermut-
lich eine oder zwei größere besser gewesen,
denn die Kosten sind in Kleinverträgen im
Verhältnis meistens höher. Deswegen die
steuerfreie Auszahlung der Policen auf-
Ausstieg aus einer Fondspolice. Rund 4,4 Millionen zugeben, wäre aber falsch. Wer weiß schon
heute, ob er später nicht doch eine Einmal-
Menschen haben eine fondsgebundene Renten- zahlung statt einer Rente will? Nur bei Wahl
versicherung. Viele wären sie gern wieder los. einer Rente sinddie Steuerregeln vor und
nach 2005 gleich günstig.
Außerdem hat auch der Familienvater die
Hauptkosten inzwischen getilgt und kann

D ie Deutschen haben sich offenbar


noch nicht von der Finanzkrise erholt.
Ließen sie sich vorher auch ohne spezielle
Sebastian Jokmin, 29 (Foto), aus Hamburg
war so unzufrieden mit seiner Police von der
Skandia, begonnen 2004 , dass er sie kürzlich
jetzt verdienen. Die aktuelle Fondsauswahl
sollte er in Abständen kritisch überprüfen.

Kenntnisse dazu hinreißen, eine Rentenver- kündigte. Dabei waren die Fonds gut, und er Früher Wechsel
sicherung mit Fonds zu kaufen, sind sie jetzt hatte die Abschlusskosten hinter sich. Jok- Bei Verträgen ohne den Steuervorteil kann
zurückhaltend. Die Versicherer spüren das. min hätte sein Geld wie Grabowski bei Wahl sich manchmal auch ein Wechsel zu einer
Fondspolicen sind nicht grundsätzlich einer Einmalzahlung statt Rente steuerfrei besseren Police lohnen, sogar nach vier Jah-
schlecht, doch sie eignen sich nur für Leute, bekommen. Erst bei Verträgen ab 2005 ist ren noch. Das haben wir an einem Beispiel
die dieses Investment aktiv gestalten und die Hälfte der Erträge dann steuerpflichtig. (Tabelle unten) errechnet.
zwischendurch auch schlechte Nachrichten Rund 4 200 Euro zahlte der junge Mann Am ehesten kommt ein Wechsel aber für
verkraften. Wegen hoher Kosten sind nur über die Jahre ein. 1 900 Euro bekam er als Verträge ab 2008 infrage. Die Versicherer
wenige Angebote zu empfehlen, wie unser Rückkaufswert wieder. Er halte Fondspo- dürfen ihre Abschlusskosten seither nicht
Test auf den Seiten 35 bis 41 zeigt. licen nur noch ausnahmsweise für eine mehr anfangs komplett in Rechnung stellen.
Witali Grabowski, 31 (Foto), schloss 2004 sinnvolle Sparform, schrieb er Finanztest. Sie müssen sie über fünf Jahre verteilen.
beim Versicherer Gerling eine Fondspolice Kündigt jemand nach zwei Jahren, hat er erst
ab. Die hohen Abschlusskosten, die anfangs Steuervorteil retten zwei Fünftel dieser Kosten bezahlt.
abgezogen wurden, haben das Zwischener- Trotz unserer schlechten Noten für Fonds- Nach mehr als fünf Jahren wird es auch
gebnis verdorben. Doch Grabowski hat sie policen ist ein Ausstieg selten zu empfehlen, künftig fast immer besser sein, selbst eine
inzwischen bezahlt. Das Investment kann besonders wenn der Vertrag wie bei Jokmin schlechte Fondspolice zu Ende zu führen,
wachsen. Gut wäre, wenn er mit seinen Bei- aus der Zeit vor 2005 stammt. Einem ande- weil viele Kosten dann bezahlt sind. Es sei
trägen immer die jeweils besten Fonds kauft. ren Leser, der uns fragte, raten wir unbe- denn, das Fondsangebot ist katastrophal.
Auch die kleinere Lösung, nicht weiter ein-
zuzahlen (Beitragsfreistellung) ist keine Al-
Manchmal lohnt sich der Wechsel doch ternative. Die hohen Anfangskosten hat der
Beispiel: Ein Kunde hat 2007 eine fondsgebundene Rentenversicherung abge- Kunde nach fünf Jahren ebenfalls verloren.
schlossen und den im damaligen Test sehr schwachen Tarif des Versicherers Neue Vermehren kann sich im beitragsfreien Ver-
BBV gewählt. Wir prüften, ob es sich für ihn lohnt, für den Rest der Laufzeit zu trag nur noch der kleine „Rückkaufswert“.
einer guten Police der Hannoverschen Leben aus dem aktuellen Test zu wechseln.
Ergebnis: Ein kleines Plus ist durch den Wechsel vom schlechten zum guten Vor der Unterschrift nachdenken
Vertrag immer möglich, wenn der Rückkaufswert der alten Police eingezahlt wird.
Am besten, man sucht sich gleich einen gu-
Anbieter Einzahlung des Vermögen bei Rentenbeginn in Euro ten Vertrag aus und prüft vor allem, ob eine
Rückkaufswerts in bei Wertentwicklung von …2) Fondspolice überhaupt das Richtige ist. Als
neuen Vertrag1) 3 Prozent 6 Prozent 9 Prozent
Altersvorsorge eignet sie sich nur in Ergän-
Frauen zung zu sicheren Anlagen.
Neue BBV3) – 49 350 80 900 137 160 Zuerst sollte ein Riester-Vertrag kommen.
Hannoversche4) Nein 45 550 71 000 113 640
Ja 51 050 83 160 140 100
Den gibt es als Bank- und Fondssparplan, als
Rentenversicherung mit und ohne Fonds
Männer
Neue BBV3) – 49 500 81 150 137 600
oder zum Bausparen. Überall winken staat-
Hannoversche4) Nein 45 500 70 900 113 550 liche Zulagen und Steuervorteile und eine
Ja 51 000 83 070 140 000 Garantie auf alle Einzahlungen – in diesem
Verträge haben Beitragsrückgewähr als Mindesttodesfall- 2) Inklusive Überschüsse. Fall selbst für die Fondsverträge.
leistung und fünf Jahre Rentengarantiezeit. 3) Vertragsbeginn 1. August 2007, 100 Euro Monats-
1) 2 640 Euro bei 3 Prozent, 2 770 Euro bei 6 Prozent und beitrag, 30 Jahre Laufzeit.
Danach wäre eine Betriebsrente gut. Erst
2 910 Euro bei 9 Prozent. Ohne mögliche Steuer auf 4) Vertragsbeginn 1. August 2011, 100 Euro Monats- dann kommen andere Anlagen ins Spiel,
Rückkaufswert. beitrag, 26 Jahre Laufzeit. j
auch eine Fondspolice.

42 Geldanlage und Altersvorsorge Finanztest 8/2011


Fondsgebundene Rentenversicherung

Witali Grabowski, 31, ist durch die schwache Zwischen- Sebastian Jokmin, 29, kündigte seine Fondspolice bei der
bilanz seiner Fondspolice verunsichert. Aber jetzt sind die Skandia, obwohl die Fonds gut waren und die spätere
hohen Abschlusskosten bezahlt, es kann aufwärtsgehen. Auszahlung als Einmalsumme steuerfrei gewesen wäre.

Checkliste

So überprüfen Sie Ihre Fondspolice


j Überblick. Wenn Sie wissen wollen, Sie mit, welchen Rückkaufswert aus Ihrer laufenden Police, könnte sich
ob es bessere Fondspolicen als Ihre Ihrer alten Police – abzüglich einer ein Wechsel lohnen. Vergleichen Sie
laufende gibt und ob sich ein Wech- eventuell fälligen Steuer – Sie als Ein- aber weitere Merkmale: Welche
sel lohnt, fordern Sie bei Ihrem Ver- malzahlung einbringen. Lassen Sie Fonds stehen Ihnen wo zur Verfügung?
sicherer aktuelle Prognosen für meh- sich auch dieses Angebot mit gleich- Können Sie die Fondsanlage zwi-
rere Wertentwicklungsszenarien an, bleibenden Beiträgen ausrechnen. schendurch kostenlos ändern? Ände-
beispielsweise für 3, 6 oder 9 Prozent rungen müssen manchmal sein.
durchschnittliche Fondsentwicklung. j Zusatzschutz. Achten Sie darauf,
Die Prognosen sollten von gleich- dass die Vergleichsangebote identi- j Steuer. Denken Sie daran, dass Sie
mäßigen Beiträgen ausgehen, auch sche Leistungen im Todesfall (bei- einen Steuervorteil aufgeben, wenn
wenn Sie bisher steigende zahlen. spielsweise Rückgewähr der gezahl- Ihr alter Vertrag vor 2005 begann.
Fragen Sie auch, wie viel Ihr Ver- ten Beiträge oder Erstattung von 60 Hier können Sie die Auszahlung auf
sicherer Ihnen bei Kündigung heute Prozent der geplanten Beitragssum- einen Schlag steuerfrei bekommen,
überweisen würde (Rückkaufswert). me) enthalten. Sonst vergleichen Sie bei Policen ab 2005 nur zur Hälfte.
FOTOS: ANDREAS BUCK; THIES RÄTZKE

Äpfel mit Birnen. Die Steuer auf Renten ist gleich.


j Anfrage. Holen Sie zum Vergleich
Angebote unserer Testsieger Interrisk j Vergleich. Welche Police bietet Ihnen j Verbesserung. Sofern Sie im alten
und Hannoversche Leben ein (siehe bei gleicher Wertentwicklung wie viel Vertrag bleiben, überprüfen Sie Ihre
Tabelle S. 40). Geben Sie den Ablauf- Rente oder wie viel Kapitalauszahlung? Fondsauswahl. Orientierung bietet Ih-
termin vor, der für Ihren Altvertrag Ist die berechnete Ablaufleistung ei- nen unsere Fondsbewertung (S. 84).
gilt, also eine kürzere Laufzeit. Teilen nes anderen Angebots höher als die Wechseln Sie schlechte Fonds aus.

8/2011 Finanztest Geldanlage und Altersvorsorge 43


Adressen
Falls das Angebot auf Volkswagen Bank di- Geldanlage und Al- Verbraucherzentrale Jamestown US- CosmosDirekt Lebens- Huk-Coburg Lebens- Schwäbisch Hall AG
Personengruppen oder rect, Geschäftsbereich tersvorsorge in Kürze Rheinland-Pfalz eV, Immobilien GmbH, versicherungs-AG, versicherung AG, Bausparkasse,
Regionen beschränkt der Volkswagen Bank Seite 16–19 Seppel-Glückert- Marienburger Str. 17, Halbergstr. 50–60, Willi-Hussong-Str. 2, Crailsheimer Str. 52,
ist, siehe Hinweis in GmbH, Passage 10, 50968 Köln, 66121 Saarbrücken, 96446 Coburg, 74523 Schwäbisch
(...) Gifhorner Str. 57, Verbraucherzentrale 55116 Mainz, Tel. 02 21/3 09 80, Tel. 06 81/9 66 66 66, Tel. 0 800/2 15 31 53, Hall,
38112 Braunschweig, Bundesverband eV – Tel. 0 61 31/2 84 80, Fax 02 21/3 09 81 00, Fax 06 81/9 66 66 33, Fax 0 800/2 15 34 86, Tel. 07 91/46 46 46,
Tel. 0 180 3/22 42 20, vzbv, Fax 0 61 31/28 48 66, info@jamestown.de, info@cosmosdirekt.de, info@huk-coburg.de, Fax 07 91/46 26 28,
Abrufkredite Markgrafenstr. 66,
Fax 05 31/2 12 28 36, www.verbraucher www.jamestown-usim www.cosmosdirekt.de www.huk.de service@
Seite 12-14 volkswagenbankdirect 10969 Berlin, zentrale-rlp.de mobilien.de schwaebisch-hall.de,
Tel. 0 30/25 80 00, DBV Deutsche Beam-
Allgemeine Beamten @vwfs.com, Verbraucherzentrale tenversicherung Le- Kreissparkasse www.schwaebisch-
www. www.vzbv.de Lloyd Fonds AG, Kaiserslautern, hall.de
Kasse Kreditbank AG, des Saarlandes eV, bensversicherung AG,
volkswagenbank.de Verbraucherzentralen Amelungstr. 8–10, Frankfurter Str. 50, Am Altenhof 12–14, Signal Iduna Gruppe,
Invalidenstr. 28, Trierer Str. 22, 20354 Hamburg, 65189 Wiesbaden, 67655 Kaiserslautern, Neue Rabenstr. 15–19,
10115 Berlin, Verbraucherzentrale Haus der Beratung, Tel. 0 40/3 25 67 80, Tel. 0 180 3/32 84 00, Tel. 06 31/3 63 60, 20354 Hamburg,
Tel. 0 30/28 53 50, Studienfinanzierung Baden-Württemberg eV, 66111 Saarbrücken, Fax 0 40/32 56 78 99, Fax 0 180 3/20 21 68, Fax 06 31/3 63 63 74, Tel. 0 40/4 12 40,
Fax 0 30/28 53 51 22, Paulinenstr. 47, Tel. 06 81/50 08 90, info@lloydfonds.de, info@dbv.de, kskkaiserslautern@ Fax 0 40/41 24 29 58,
info@abkbank.de, Seite 15 70178 Stuttgart, Fax 06 81/5 88 09 22, www.lloydfonds.de www.dbv-winterthur.de snet.de, info@signal-iduna.de,
www.abkbank.de Tel. 0 180 5/50 59 99, www.vz-saar.de
Bayerisches Staats- Fax 07 11/66 91 50, Neitzel & Cie., Gesell- Debeka Lebensver- www.kreissparkasse- www.signal-iduna.de
BBBank eG, Verbraucherzentrale kaiserslautern.de
Herrenstr. 2–10, ministerium für Wis- www.verbraucher Sachsen eV, schaft für Beteiligun- sicherungsverein aG, Sparkasse
76133 Karlsruhe, senschaft, Forschung zentrale-bw.de Brühl 34–38, gen mbH & Co. KG 56058 Koblenz, Münsterland Ost,
und Kunst, Große Bleichen 8, Tel. 02 61/4 98 13 99, Landsparkasse Weseler Str. 230,
Tel. 07 21/14 10, Verbraucherzentrale Brühl-Center, Schenefeld,
Fax 07 21/14 14 97, Salvatorstr. 2, Bayern eV, 04109 Leipzig, 20354 Hamburg, Fax 02 61/4 98 11 99, 48151 Münster,
80333 München, Tel. 0 40/4 13 66 19 0, info@debeka.de, Holstenstr. 44–46, Tel. 0 180 1/40 05 01 53,
direkt@bbbank.de, Mozartstr. 9, Tel. 03 41/69 62 90, 25560 Schenefeld,
www.bbbank.de Tel. 0 89/2 18 60, 80336 München, Fax 03 41/6 89 28 26, Fax 0 40/4 13 66 19 19, www.debeka.de Fax 02 51/59 82 16 84,
poststelle@ info@neitzel-cie.de, Deka Investment GmbH, Tel. 0 48 92/8 00 80, info@sparkasse-
Tel. 0 89/53 98 70, www.verbraucher Fax 0 48 92/80 08 11,
C&A Bank GmbH, stmwfk.bayern.de, Fax 0 89/53 75 53, zentrale-sachsen.de www.neitzel-cie.de Mainzer Landstr. 16, muensterland-ost.de,
Wanheimer Str. 70, www.stmwfk. 60325 Frankfurt/M., info@ www.sparkasse-
www.verbraucher Verbraucherzentrale landsparkasse.de,
40468 Düsseldorf, bayern.de Solar Millennium AG, Tel. 0 69/7 14 70, muensterland-ost.de
zentrale-bayern.de Sachsen-Anhalt eV, www.landsparkasse.de SV Sparkassen-
Tel. 0 180 5/77 20 77 19, Nägelsbachstr. 33, Fax 069/71 47 19 39,
bank.service@ Darlehenskasse der Verbraucherzentrale Steinbockgasse 1, D-91052 Erlangen, dg.s@deka.de,
06108 Halle, versicherung,
cunda.de, Bayerischen Studen- Berlin eV, Tel. 0 91 31/9 40 90, www.deka- LBS Hessen- Löwentorstr. 65,
www.cunda.de tenwerke eV, Hardenbergplatz 2, Tel. 03 45/2 98 03 29, Fax 0 91 31/9 40 91 11, investment.com Thüringen,
Fax 03 45/2 98 03 26, 70376 Stuttgart,
Leopoldstr. 15, 10623 Berlin, info@Solar Strahlenbergerstr. 14, Tel. 07 11/89 80,
Credit Europe Tel. 0 30/21 48 50, www.vzsa.de Millennium.de, DEVK Deutsche Eisen-
80802 München, 63067 Offenbach, Fax 07 11/8 98 18 70,
Bank N.V., Fax 0 30/2 11 72 01, www. bahn Vers. Lebensver-
Tel. 0 89/38 19 62 85, Verbraucherzentrale Tel. 0 69/91 32 02, service@sparkassen
Untermainkai 27–28, www.verbraucher solarmillennium.de sicherungsverein aG,
Fax 089/38196187, Schleswig-Holstein eV, Fax 0 69/91 32 29 90, versicherung.de,
60329 Frankfurt/M., zentrale-berlin.de Riehler Str. 190,
www.darlehenskasse- Andreas-Gayk-Str. 15, info@lbs-ht.de, www.sparkassen
Tel. 0 180 5/00 80 01, 50735 Köln,
bayern.de Verbraucherzentrale 24103 Kiel, www.lbs-ht.de versicherung.de
Fax 0 69/25 62 60 33, Riester-Mitteilungen Tel. 0 180 2/75 77 57,
info@crediteurope.de, Brandenburg eV, Tel. 04 31/59 09 90, Fax 02 21/7 57 22 00, Union Investment
Darlehenskasse der Templiner Str. 21, Fax 04 31/5 90 99 77, Seite 28-34 info@devk.de, LBS Rheinland-Pfalz,
www.crediteurope.de Privatfonds GmbH,
Studentenwerke im 14473 Potsdam, www.verbraucher Vordere
Deutsche Bank AG, Land Nordrhein- Tel. 03 31/29 87 10, zentrale-sh.de AachenMünchener Le- www.devk.de Synagogenstr. 2,
Wiesenhüttenstr. 10,
Westfalen eV, bensversicherung AG, DWS Investment GmbH, 60329 Frankfurt/Main,
Taunusanlage 12, Fax 03 31/2 98 71 77, 55116 Mainz,
Luxemburger Verbraucherzentrale AachenMünchener- Mainzer Landstr. Tel. 0 69/58 99 86 00,
60325 Frankfurt/M., www.vzb.de Tel. 0 61 31/13 02,
Str. 124–136, Thüringen eV, Platz 1, 178–190, Fax 0 69/58 99 89 00,
Tel. 0 18 18/10 00, Fax 0 61 31/13 47 40,
50939 Köln, Verbraucherzentrale Eugen-Richter-Str. 45, 52064 Aachen, 60327 Frankfurt/M., service@union-
Fax 0 18 18/10 01, info@lbs-
Tel. 02 21/94 26 53 61, Bremen eV, 99085 Erfurt, Tel. 02 41/45 60, Tel. 0 180 3/10 11 10 00, investment.de,
www.deutsche- rheinland-pfalz.de,
Fax 02 21/94 26 51 36, Altenweg 4, Tel. 03 61/55 51 40, Fax 02 41/4 56 51 38, Fax 0 180 3/10 11 11, www.union-
bank.de www.lbs-
www.daka-nrw.de 28195 Bremen, Fax 03 61/5 55 14 40, service@amv.de, info@dws.de, investment.de
www.vzth.de rheinland-pfalz.de
ING-DiBa AG, Tel. 04 21/16 07 77, www.amv.de www.dws.de Versicherungskammer
Theodor-Heuss- Fax 04 21/1 60 77 80,
Allee 106,
Investitions- und För-
www.verbraucher Allianz Lebensver-
Ergo Lebensvers. AG, LVM Lebensvers.-AG, Bayern,
derbank Niedersach- Grüne Geldanlage Überseering 45, Kolde-Ring 21, 80530 München,
60486 Frankfurt/M., sen, NBank, zentrale-bremen.de sicherungs-AG, 22297 Hamburg, Tel. 0 89/2 16 00,
Tel. 0 180 2/29 29 29, Seite 20-23 Reinsburgstr. 19, 48126 Münster,
Günther-Wagner- Verbraucherzentrale Tel. 0 800/3 74 60 00, Tel. 02 51/7 02 58 21, Fax 0 89/21 60 27 14,
Fax 0 800/2 72 22 77, Allee 12–16, Deutsche Fonds 70178 Stuttgart, Fax 0 40/63 76 33 02, service@vkb.de,
info@ing-diba.de, Hamburg eV, Fax 02 51/7 02 16 05,
30177 Hannover, Kirchenallee 22, Holding AG, Tel. 07 11/66 30, info@ergo.de, www.vkb.de
www.ing-diba.de Fax 07 11/6 63 15 35, info@lvm.de,
Tel. 05 11/30 03 14 99, 20099 Hamburg, Kriegsbergstr. 13, www.ergo.de www.lvm.de Volksbank Gronau-
info@nbank.de, Tel. 0 40/24 83 20, 70174 Stuttgart, info@allianz.de, Generali Lebens- Ahaus eG,
Oyak Anker Bank,
www.nbank.de Tel. 07 11/3 26 53 00, www.allianz.de
Postfach 71 07 54, Fax 0 40/24 83 22 90, versicherung AG, Mainzer Volksbank eG, Neustr. 42–46,
60497 Frankfurt/M., www.vzhh.de Fax 07 11/2 84 54 01, Alte Leipziger Lebens- Adenauer Ring 7, Neubrunnenstr. 2, 48599 Gronau,
Tel. 0 69/29 92 29 76 00, KfW, info@dfh-ag.com, 81731 München, 55116 Mainz, Tel. 0 25 62/91 40,
Palmengartenstr. 5–9, Verbraucherzentrale versicherung aG,
Fax 0 69/ www.deutsche- Alte Leipziger-Platz 1, Tel. 0 89/51 21 37 37, Tel. 0 61 31/14 80, Fax 0 25 62/91 42 89,
60325 Frankfurt/M., Hessen eV, fonds-holding.de
2 99 22 97 96 00, Große Friedberger 61440 Oberursel, Fax 0 89/51 21 56 79, Fax 0 61 31/1 48 84 17, volksbank-gronau-
kundenservice@ Tel. 0 69/7 43 10, service@generali.de, info@mvb.de, ahaus@vbga.de,
Fax 0 69/74 31 28 88, Str. 13–17, DWS Finanz- Tel. 0 61 71/66 00,
oyakankerbank.de, 60313 Frankfurt, Fax 0 61 71/2 44 34, www.generali.de www.mvb.de www.volksbank-
info@kfw.de, Service GmbH, gronau-ahaus.de
www. Tel. 0 180 5/97 20 10, Mainzer Landstr. service@alte- Gothaer Lebensver-
oyakankerbank.de www.kfw.de sicherung AG, Volksbank Krefeld eG,
Fax 0 69/97 20 10 40, 178–190, leipziger.de, Nürnberger Lebens-
PSD Bank Hannover, www.verbraucher 60327 Frankfurt/M., www.alte-leipziger.de Arnoldiplatz 1, versicherung AG, Friedrichstr. 25,
Landeskreditbank Ba- 50969 Köln, 47798 Krefeld,
Jathostr. 11, den-Württemberg-För- zentrale-hessen.de Tel. 0 69/7 19 09 26 00, Ostendstr. 100,
30163 Hannover, anlegerservice.cef Asstel Lebensvers. AG, Tel. 02 21/3 08 00, 90334 Nürnberg, Tel. 0 21 51/5 67 00,
derbank, L-Bank, Neue Verbraucherzen- Schanzenstr. 28, Fax 02 21/30 81 30, Fax 0 21 51/
Tel. 05 11/96 65 30, Schloßplatz 10, trale in Mecklenburg @db.com, Tel. 09 11/53 15,
Fax 05 11/9 66 55 03, dwsaccess.de 51175 Köln, info@gothaer.de, Fax 09 11/5 31 32 06, 5 67 09 12 30,
76131 Karlsruhe, und Vorpommern eV, Tel. 02 21/9 67 76 77, www.gothaer.de info@vobakrefeld.de,
psd-service@ Tel. 0 800/6 64 58 66, Strandstr. 98, info@nuernberger.de,
psd-hannover.de, E & K Energie und Fax 02 21/9 67 71 00, Hannoversche Lebens- www.nuernberger.de www.vobakrefeld.de
Fax 07 21/1 50 30 71, 18055 Rostock, Kapital GmbH, info@asstel.de,
www.psd-hannover.de studienfinanzierung Tel. 03 81/2 08 70 50, versicherung AG, Volkswohl Bund Le-
Zeppelinstr. 1, www.asstel.de VHV Platz 1, oeco capital Lebens- bensversicherung aG,
Santander Consumer @l-bank.de, Fax 03 81/2 08 70 30, 12529 Schönefeld,
www.l-bank.de www.nvzmv.de Axa Lebensvers. AG, 30177 Hannover, versicherung AG, Südwall 37–41,
Bank AG, Tel. 0 30/26 39 29 57, Tel. 05 11/9 56 58 15, Karl-Wiechert-Allee 55, 44139 Dortmund,
Santander-Platz 1, Verbraucherzentrale Fax 0 30/26 39 29 33, Colonia-Allee 10–20,
Studentische Darle- 51067 Köln, Fax 05 11/9 56 56 66, 30625 Hannover, Tel. 02 31/5 43 30,
41061 Mönchen- Niedersachsen eV, info@energieund service@hannover Tel. 05 11/57 01 21 91, Fax 02 31/5 43 34 00,
gladbach, henskasse Berlin, kapital.com, Tel. 0 180 3/55 66 22,
Herrenstr. 14, Fax 05 11/57 01 21 92, info@
Tel. 0 180 5/55 64 99, Hardenbergstr. 34,
30159 Hannover, www.energie Fax 02 21/14 82 27 50, sche-leben.de,
10623 Berlin, service@axa.de, www.hannoversche- info@oeco-capital.de, volkswohl-bund.de,
Fax 0 180 5/55 64 98, Tel. 05 11/91 19 60, undkapital.com leben.de www.oeco-capital.de www.volkswohl-
service@santander.de, Tel. 0 30/3 19 00 10, www.axa.de
www.dakaberlin.de Fax 05 11/9 11 96 10, Global Invest Heidelberger Lebens- bund.de
www.santander.de www.verbraucherzen Verwaltungs GmbH, Concordia Lebensver- versicherung AG, PB Lebensvers. AG, Zurich Deutscher
Valovis Commercial Studierendenwerk trale-niedersachsen.de Löhner Str. 78, sicherungs-AG, Forum 7, ProActiv-Platz 1, Herold Lebensver-
Bank AG, Hamburg, Verbraucherzentrale 32584 Löhne, Karl-Wiechert-Allee 55, 69126 Heidelberg, 40721 Hilden, sicherung AG,
Flughafenstr. 21, Von-Melle-Park 2, Nordrhein-Westfalen eV, Tel. +0 57 31/86 68 05, 30625 Hannover, Tel. 0 62 21/87 20, Tel. 0 21 03/34 51 00, Poppelsdorfer
63263 Neu-Isenburg, 20146 Hamburg, Mintropstr. 27, Fax 0 57 31/8 66 85 05, Tel. 05 11/5 70 10, Fax 0 62 21/8 72 29 04, Fax 0 21 03/34 51 09, Allee 25–33,
Tel. 0 69/69 79 53 34, Tel. 0 40/41 90 20, 40215 Düsseldorf, info@global Fax 05 11/57 01 19 88, kundenservice@ info@pb- 53115 Bonn,
Fax 0 69/69 79 51 87, Fax 0 40/41 90 21 00, Tel. 02 11/3 80 90, investgroup.eu, versicherungsgruppe heidelberger-leben.de, versicherung.de, Tel. 02 28/2 68 01,
info@vcbank.de, www.studierenden Fax 02 11/3 80 92 16, www.global-invest- @concordia.de, www.heidelberger- www.pb- Fax 02 28/26 83 52,
www.vcbank.de werk-hamburg.de www.vz-nrw.de ag.com www.concordia.de leben.de versicherung.de www.zurich.de

94 Service Finanztest 8/2011


Fondsgebundene HanseMerkur Lebens- WWK Lebensvers. aG, Deutscher Mieterbund Wohngebäude- Bruderhilfe Sachver- HDI Direkt NV-Versicherungen
Rentenversicherung versicherung AG, Marsstr. 37, Mecklenburg- versicherung sicherung AG im Raum Versicherung AG, VVaG,
Seite 35-43 Siegfried-Wedells- 80335 München, Vorpommern eV, der Kirchen, Riethorst 2, Johann-Remmers-
Platz 1, Tel. 0 89/5 11 40, G.-Hauptmann-Str. 19, Seite 44-55 Kölnische Str. 108–112, 30659 Hannover, Mammen-Weg 2,
Allianz Lebens- 20352 Hamburg, Fax 0 89/51 14 23 37, 18055 Rostock, 34108 Kassel, Tel. 05 11/64 50, 26427 Neuharlinger-
versicherungs-AG, Adler
Tel. 0 40/41 19 44 00, info@wwk.de, Tel. 03 81/3 75 29 20, Versicherung AG, Tel. 0 180 2/15 34 56, Fax 05 11/6 45 45 45, siel,
Reinsburgstr. 19, Fax 0 40/41 19 32 57, www.wwk.de Fax 03 81/3 75 29 29, Fax 0 180 2/74 12 58, www.hdi.de Tel. 0 49 74/9 17 00,
70178 Stuttgart, Joseph-Scherer-Str. 3,
info@hansemerkur.de, Zurich Deutscher post@ 44139 Dortmund, www.bruderhilfe.de Fax 0 49 74/91 70 99,
Tel. 07 11/66 30, www.hansemerkur.de mieterbund-mvp.de, Helvetia www.nv-online.de
Fax 07 11/6 63 15 35, Herold Lebens- Tel. 02 31/13 50, Concordia Versiche- Versicherungen,
versicherung AG, www.mieterbund- Fax 02 31/1 35 46 38, Ostangler Brandgilde
info@allianz.de, Interrisk Lebensver- mvp.de rungs-Gesellschaft aG, Berliner Str. 56–58,
www.allianz.de Poppelsdorfer www.signal-iduna.de Karl-Wiechert-Allee 55, 60311 Frankfurt, Vers.verein auf Gegen-
sicherung AG, Vienna seitigkeit VVaG,
Insurance Group, Allee 25–33, Deutscher Mieterbund 30625 Hannover, Tel. 0 69/1 33 20,
Alte Leipziger Lebens- 53115 Bonn, Allianz Flensburger Str. 5,
versicherung aG, Karl-Bosch-Str. 5, Niedersachsen- Versicherungs-AG, Tel. 05 11/5 70 10, Fax 0 69/1 33 24 74,
Tel. 02 28/2 68 01, Bremen eV, Fax 05 11/57 01 14 00, www.helvetia.de 24376 Kappeln,
Alte Leipziger-Platz 1, 65203 Wiesbaden, Königinstr. 28, Tel. 0 46 42/9 14 70,
Tel. 06 11/2 78 70, Fax 02 28/26 83 52, Herrenstr. 14, www.concordia.de
61440 Oberursel, www.zurich.de 80802 München, Huk24 AG, Die Online- Fax 0 46 42/91 47 77,
Tel. 0 61 71/66 00, Fax 06 11/2 78 72 22, 30159 Hannover, Tel. 0 89/3 80 00, Debeka Allg. Versicherung,
Tel. 05 11/12 10 60, www.oab.de
Fax 0 61 71/2 44 34, info@interrisk.de, Fax 0 89/38 00 34 25, Versicherung AG, Willi-Hussong-Str. 2,
service@alte- www.interrisk.de Bauen und Fax 05 11/1 21 06 16, www.allianz.de 56058 Koblenz, R+V Allg.
Wohnen in Kürze 96440 Coburg,
leipziger.de, info@dmb-nieder Tel. 02 61/4 98 13 99, Fax 0 95 61/96 24 24, Versicherung AG,
www.alte-leipziger.de Münchener Verein Seite 44–45 sachsen-bremen.de, Alte Leipziger Fax 02 61/4 98 11 99, Raiffeisenplatz 1,
Versicherung AG, www.huk24.de
Versicherungsgruppe, www.dmb-nieder www.debeka.de 65189 Wiesbaden,
Basler Leben AG, Pettenkoferstr. 19, DMB Deutscher sachsen-bremen.de Alte-Leipziger-Platz 1, Huk-Coburg Allg. AG, Tel. 06 11/53 30,
Basler Str. 4, 80336 München, Mieterbund eV, 61440 Oberursel, DEVK Allg. Bahnhofsplatz, Fax 06 11/5 33 45 00,
61345 Bad Tel. 0 89/51 52 10 00, Littenstr. 10, Deutscher Mieterbund Tel. 0 61 71/66 00, Versicherungs-AG, 96444 Coburg, www.ruv.de
Homburg v.d.H., Fax 0 89/51 52 15 01, 10179 Berlin , Nordrhein- Fax 0 61 71/66 48 80, Riehler Str. 190, Tel. 0 800/2 15 31 53,
Tel. 0 61 72/1 30, Tel. 0 30/22 32 30, Westfalen eV, SHB Allg.
info@muenchener- www.alte-leipziger.de 50735 Köln, Fax 0 800/2 15 34 86, Versicherung VVaG,
Fax 0 61 72/1 32 00, verein.de, Fax 0 30/22 32 31 00, Oststr. 55, Tel. 0 180 2/75 77 57, www.huk.de
direktion-d@basler.de, info@mieterbund.de, 40211 Düsseldorf, Ammerländer Johannes-Albers-
www.muenchener- Fax 02 21/7 57 22 00, Allee 2,
www.basler.de verein.de www.mieterbund.de Tel. 02 11/5 86 00 90, Versicherung VVaG, www.devk.de Inter Allg.
Landesverbände Fax 02 11/58 60 09 29, Bahnhofstr. 8, Versicherung AG, 53639 Königswinter,
Condor Lebensver- DEVK Deutsche Eisen- Tel. 0 22 23/9 21 70,
sicherungs-AG, neue leben Lebens- mieter@dmb-nrw.de, 26655 Westerstede, Erzbergerstr. 9–15,
Deutscher Tel. 0 44 88/5 29 59 50, bahn Vers,, Sach- u. Fax 0 22 23/92 17 50,
Admiralitätstr. 67, versicherung AG, Mieterbund Baden- www.dmb-nrw.de 68165 Mannheim,
Fax 0 44 88/5 29 59 59, Huk-Versicherungsver- Tel. 06 21/42 74 27, www.
20459 Hamburg, Sachsenkamp 5, Württemberg eV, shbversicherung.de
20097 Hamburg, Deutscher Mieterbund www.ammerlaender- ein aG (Beschäftigte d. Fax 06 21/42 79 44,
Tel. 0 40/36 13 90, Olgastr. 77, DB u. ÖPVN),
Fax 0 40/36 13 91 00, Tel. 0 40/23 89 14 04, Landesverband Rhein- versicherung.de www.inter.de Signal Iduna Gruppe,
70182 Stuttgart, land-Pfalz eV, Riehler Str. 190,
condor-kundenservice Fax 0 40/23 89 14 11, Tel. 07 11/2 36 06 00, Joseph-Scherer-Str. 3,
Löhrstr. 78–80, Arag Allg. 50735 Köln, Interrisk Versiche- 44139 Dortmund,
@condor-versiche info@neueleben.de, Fax 07 11/2 36 06 02, Versicherung AG, rungs-AG, Vienna
www.neueleben.de 56068 Koblenz, Tel. 0 180 2/75 77 57, Tel. 02 31/13 50,
rungsgruppe.de, info@mieterbund-bw.de, Arag-Platz 1, Fax 02 21/7 57 22 00, Insurance Group,
www.condor-ver Tel. 02 61/1 76 09, Fax 02 31/1 35 46 38,
www.mieterbund-bw.de Fax 02 61/1 76 73, 40472 Düsseldorf, www.devk.de Karl-Bosch-Str. 5,
sicherungsgruppe.de R+V Lebensvers. AG, www.signal-iduna.de
Deutscher dmb-rhpl@gmx.de, Tel. 02 11/98 70 07 00, 65203 Wiesbaden,
Raiffeisenplatz 1, Dolleruper Freie Tel. 06 11/2 78 70, Sparkassen-Versiche-
CosmosDirekt Lebens- Mieterbund Bayern eV, www.mieterbund-rhpl.de Fax 02 11/9 63 28 50,
65189 Wiesbaden, Brandgilde, Fax 06 11/2 78 72 22, rung Sachsen, Allg.
versicherungs-AG, Postfach 31 01 69, www.arag.de
Tel. 06 11/53 30, Deutscher Mieterbund Am Wasserwerk 3, www.interrisk.de Vers. AG (Sachsen),
Halbergstr. 50–60, Fax 06 11/5 33 45 00, 80101 München,
66121 Saarbrücken, Saarland eV, Asstel Sach- 24972 Steinbergkirche, An der Flutrinne 12,
ruv@ruv.de, Tel. 0 89/89 05 73 80, versicherung AG, Tel. 0 46 32/8 48 80, Janitos
Tel. 06 81/9 66 66 66, Fax 0 89/8 90 57 38 11, Karl-Marx-Str. 1, 01139 Dresden,
www.ruv.de 66111 Saarbrücken, Schanzenstr. 28, Fax 0 46 32/84 88 23, Versicherung AG, Tel. 03 51/4 23 50,
Fax 06 81/9 66 66 33, info@mieterbund-lan
info@cosmosdirekt.de, Tel. 06 81/94 76 70, 51175 Köln, www.dolleruper.de Im Breitspiel 2–4, Fax 03 51/4 23 55 55,
Skandia Lebens- desverband-bayern.de, Tel. 02 21/9 67 76 77, 69126 Heidelberg,
www.cosmosdirekt.de versicherung AG, www.mieterbund-lan Fax 06 81/94 76 72 80,
Fax 02 21/9 67 71 00, Ergo Versicherung AG, Tel. 0 62 21/7 09 10 00, www.sv-sachsen.de
info@mieterbund-sb.de,
Deutscher Ring Kaiserin-Augusta- desverband-bayern.de
www.mietrecht-saar.de www.asstel.de Victoriaplatz 1, Fax 0 62 21/7 09 10 01, Versicherungskammer
Lebensvers.-AG, Allee 108, 40477 Düsseldorf, www.janitos.de Bayern (Bayern),
Berliner 80530 München,
Ludwig-Erhard-Str. 22, 10553 Berlin, Mieterverein eV, A-T-H-Silberstedter Tel. 0 800/3 74 60 00,
Deutscher Mieterbund Fax 01803/12 34 60, Lippische Landes- Tel. 0 89/2 16 00,
20459 Hamburg, Tel. 0 30/3 10 07 24 85, Behrenstr. 1 C/vorm. Sachsen eV, Versicherungen
Tel. 0 40/35 99 77 11, Fax 0 30/3 10 07 27 00, (Schleswig-Holstein), www.ergo.de Brandversicherungs- Fax 0 89/21 60 27 14,
Wilhelmstr. 74, Fetscherplatz 3, www.vkb.de
Fax 0 40/35 99 36 36, info@skandia.de, 10117 Berlin, Schubystr. 121–123, anstalt (Kreis Lippe),
01307 Dresden, Europa Simon-August-Str. 2,
service@ www.skandia.de Tel. 0 30/22 62 60, Tel. 03 51/8 66 45 66, 24837 Schleswig, Versicherung AG, VHV Allg.
deutscherring.de, Fax 0 30/22 62 61 61, Tel. 0 46 21/95 14 80, 32756 Detmold, Versicherung AG,
Fax 03 51/8 66 45 11, Piusstr. 137, Tel. 0 52 31/99 00,
www.deutscherring.de Stuttgarter Lebens- bmv@berliner- landesverband-sachsen Fax 0 46 21/95 14 81, 50931 Köln, VHV Platz 1,
versicherung aG, mieterverein.de, www.ath- Fax 0 52 31/99 09 90, 30177 Hannover,
Europa Lebens- @mieterbund.de, Tel. 02 21/5 73 72 00, www.lippische.de
Rotebühlstr. 120, www.berliner- www.mieterbund- versicherungen.de Fax 02 21/5 73 72 33, Tel. 05 11/90 70,
versicherung AG, 70197 Stuttgart,
Piusstr. 137, Tel. 07 11/66 50,
mieterverein.de sachsen.de Axa Versicherung AG, www.europa.de Medien-Versicherung Fax 05 11/9 07 66 98,
50931 Köln, aG Karlsruhe, vorm. www.vhv.de
Fax 07 11/6 65 15 16, Deutscher Deutscher Mieterbund Colonia-Allee 10–20, Gothaer Allg.
Tel. 02 21/5 73 72 00, info@stuttgarter.de, Mieterbund Land 51067 Köln, Buchgewerbe-Feuer- Volkswohl Bund Sach-
Fax 02 21/5 73 72 33, Sachsen-Anhalt eV, Versicherung AG, vers., gegründet 1899, versicherung AG,
www.stuttgarter.de Brandenburg eV, Alter Markt 6, Tel. 0 180 3/29 21 00, Gothaer Allee 1,
info@europa.de, Schopenhauerstr. 31, Fax 02 21/14 82 27 40, 50969 Köln, Borsigstr. 5, Südwall 37–41,
www.europa.de 06108 Halle, 76185 Karlsruhe, 44137 Dortmund,
VHV Lebensvers. AG, 14467 Potsdam, Tel. 03 45/2 02 14 67, www.axa.de Tel. 02 21/3 08 00,
Generali Lebens- VHV Platz 1, Tel. 03 31/9 51 08 90, Tel. 07 21/56 90 00, Tel. 02 31/5 43 30,
Fax 03 45/2 02 14 68, Fax 02 21/30 81 03, Fax 07 21/5 69 00 16,
versicherung AG, 30177 Hannover, Fax 03 31/9 51 08 91, Barmenia Allgemeine www.gothaer.de Fax 02 31/5 43 34 00,
info@mieterbund- Versicherungs-AG, www.medien www.volkswohl-
Adenauer Ring 7, Tel. 0 180 2/10 60 00, info@mieterbund- sachsen-anhalt.de,
81731 München, info@vhv.de, brandenburg.de, Kronprinzen- Grundeigentümer versicherung.de bund.de
www.mieterbund- allee 12–18, Versicherung VVaG,
Tel. 0 89/51 21 37 37, www.vhv.de www.mieterbund- sachsen-anhalt.de Nationale Suisse, VPV Allg.
Fax 0 89/51 21 56 79, brandenburg.de 42094 Wuppertal, Große Bäckerstr. 7, Versicherungs-AG,
Tel. 02 02/4 38 22 50, 20095 Hamburg, Schweizer National
service@generali.de, Volkswohl Bund Le- Mieterverein zu Ham- Deutscher Mieterbund Versicherungs AG, Pohligstr. 3,
www.generali.de bensversicherung aG, Schleswig-Holstein eV, Fax 02 02/4 38 27 03, Tel. 0 40/37 66 37 66, 50969 Köln,
burg von 1890 r. V., www.barmenia.de Fax 0 40/37 66 33 00, Querstr. 8–10,
Südwall 37–41, Beim Strohhause 20, Eggerstedtstr. 1, 60322 Frankfurt/M., Tel. 0 180 3/45 55 34,
Gothaer Lebens- 44139 Dortmund, www.grundvers.de
versicherung AG, 20097 Hamburg, 24103 Kiel, Bayerische Hausbesit- Tel. 0 69/25 61 50, Fax 0 180 3/45 55 34 99,
Tel. 02 31/5 43 30, Tel. 0 40/87 97 90, Tel. 04 31/97 91 90, zer-Versicherungs- Häger Versicherungs- Fax 0 69/25 61 52 90, www.vpv.de
Arnoldiplatz 1, Fax 02 31/5 43 34 00,
50969 Köln, Fax 0 40/87 97 91 20, Fax 04 31/9 79 19 31, Gesellschaft aG, verein aG, www. WWK Allg.
info@ info@mieterverein- info@mieterbund- Sonnenstr. 13, Enger Str. 119, nationalesuisse.de
Tel. 02 21/3 08 00, volkswohl-bund.de, Versicherung AG,
Fax 02 21/30 81 30, hamburg.de, schleswig-holstein.de, 80331 München, 33824 Werther, Marsstr. 37,
www.volkswohl- www.mieterbund- Tel. 0 52 03/9 71 30, Neuendorfer Brand
info@gothaer.de, www.mieterverein- Tel. 0 89/55 14 16 20, Bau-Gilde Versiche- 80335 München,
bund.de hamburg.de schleswig-holstein.de Fax 0 89/59 89 55, Fax 0 52 03/57 58,
www.gothaer.de rungsverein aG (Bran- Tel. 0 89/5 11 40,
www.bhvg.de www.haeger- Fax 0 89/51 14 23 37,
Hannoversche Lebens- Vorsorge Lebensver- Deutscher Mieterbund Deutscher Mieterbund versicherungen.de denburg, Berlin, Bre-
versicherung AG, sicherung AG, Hessen eV, Thüringen eV, Bayerische Landes- men, Hamburg, Meck- www.wwk.de
VHV Platz 1, Rather Str. 110a, Adelheidstr. 70, Hirschlachufer 83 a, brandversicherung AG HanseMerkur Allg. lenburg-Vorpommern, Zurich Insurance Plc,
30177 Hannover, 40476 Düsseldorf, 65185 Wiesbaden, 99096 Erfurt, siehe Versicherungs- Versicherung AG, Niedersachsen, Schles- Postfach 20 01 01,
Tel. 05 11/9 56 58 15, Tel. 02 11/2 10 22 95 00, Tel. 06 11/4 11 40 50, Tel. 03 61/59 80 50, kammer Bayern Siegfried-Wedells- wig-Holstein), 60605 Frankfurt/M.,
Fax 05 11/9 56 56 66, Fax 02 11/2 10 22 95 99, Fax 06 11/41 14 05 29, Fax 03 61/5 98 05 20, Platz 1, Kirchdorf 40, Tel. 0 180 2/
service@hannoversche info@vorsorge- info@mieterbund- info@mieterbund- Bayerischer Versiche- 20352 Hamburg, 25335 Neuendorf, 8 88 33 30 00,
-leben.de, leben.de, hessen.de, thueringen.de, rungsverband Vers.-AG Tel. 0 40/4 11 90, Tel. 0 41 21/2 39 50, Fax 0 180 2/
www.hannoversche- www.vorsorge- www.mieterbund- www.mieterbund- siehe Versicherungs- Fax 0 40/41 19 32 57, Fax 0 41 21/2 53 87, 8 88 33 31 01,
leben.de leben.de hessen.de thueringen.de kammer Bayern www.hansemerkur.de www.nbbg.de www.zurich.de

8/2011 Finanztest Service 95

Das könnte Ihnen auch gefallen