Sie sind auf Seite 1von 4

Selbstevaluation der Aufgabe Schriftliche Kommunikation im DSD I:

A2/B1
SK-Analyse von Schülerarbeiten anhand des Rasters

1. Wiedergabe

Inhalt:  - 
Ich habe die Aussagen von allen Schülern wiedergegeben.
Ich habe wichtige Aussagen vollständig und richtig wiedergegeben.
Ich habe die Aussagen so wiedergegeben, dass man sie verstehen kann, auch wenn man
sie vorher nicht in der Aufgabenstellung gelesen hat.
Ich habe die Quelle für die Aussagen angegeben.
Ich habe die Aussagen nicht nur aneinander gereiht.
Sprachliche Aspekte
Ich habe die Aussagen mit „A sagt …“, „B meint …“ usw. eingeleitet.
Ich habe für die Wiedergabe der Aussagen eigene Wörter gefunden.

2. Eigene Erfahrungen

 - 
Ich habe mehrere Erfahrungen dargestellt.
Die eigenen Erfahrungen habe ich detailliert beschrieben.
Man kann meine Erfahrungen gut verstehen, weil
o ich sie mit konkreten Beispielen/Erlebnissen verdeutlicht habe.
o ich sie zusammenhängend dargestellt habe.
o ich meine Einzelaussagen erläutert habe.

2. Eigene Meinung

 - 
Ich habe die eigene Meinung klar und verständlich ausgedrückt.
Man kann meine eigene Meinung gut verstehen, weil
o ich sie ausführlich dargestellt habe.
o ich meine Meinung begründet habe.
Zusätzlich habe ich noch das gemacht:
o Ich habe meine Begründung veranschaulicht.
o Ich habe aus meinen Aussagen Schlussfolgerungen gezogen.
Selbstevaluation der Aufgabe Schriftliche Kommunikation im DSD I:

Meine wichtigsten Fehler

Aspekt Checkliste für meine Texte


Inhalt:

Wiedergabe

Eigene Erfahrungen

Eigene Meinung

Aufbau:
Einleitung
Überleitungen
Schluss
Sprache
:
Wortschatz

Struktur

Rechtschreibung
/Zeichensetzung
Selbstevaluation der Aufgabe Schriftliche Kommunikation im DSD I:

Beispiel für einen ausgefüllten Fehlerbogen:

Meine wichtigsten Fehler

Aspekt Checkliste für meine Texte


Inhalt:

Wiedergabe Ich muss die indirekte Rede bei der Wiedergabe von Aussagen benutzen
(Beispiel: Markus hat gesagt, dass…).
Ich muss sagen, wer etwas gesagt hat.
Ich muss alle vier Aussagen wiedergeben.
Eigene Erfahrungen Ich muss auch meine Erlebnisse/Erfahrungen konkret beschreiben.
Ich muss mehr zu meinen Erfahrungen schreiben. Ein oder zwei Sätze sind
nicht genug!

Eigene Meinung Ich muss meine eigene Meinung begründen.


Ich muss darauf achten, dass andere meine Meinung gut verstehen. Meine
Aussagen müssen logisch sein.
Aufbau:
Einleitung Ich muss an eine kurze Einleitung denken.
Überleitungen Ich muss die drei Aufgabenpunkte sprachlich miteinander verbinden.
Schluss 
Sprache
:
Wortschatz 

Struktur 

Rechtschreibung
Großschreibung nach etwas, nichts, einiges + Adjektiv (etwas Schönes)
/Zeichensetzung
ß nur bei scharfem s nach einem langen Vokal (Grüße, aber: er muss)
„dass als Konjunktion mit ss“, als Relativpronomen mit „s“
Ich darf Satzteile mit „trotz“ und „wegen“ nicht mit Kommata abtrennen.
Ich muss vor „dass“ und „weil“ ein Komma setzen.

Das könnte Ihnen auch gefallen