Sie sind auf Seite 1von 56

P00001080-00 (de)

CAT®-OPTIONEN FÜR SELBST AUSGEFÜHRTE WARTUNGSARBEITEN (SELF- 19. Juli 2021


SERVICE)

WARTUNGSANLEITUNGEN

PM-1 (Vorbeugende Wartung 1)


Modell : 313D2GC
Präfix : FEB
Configuration (Konfiguration) : FEB10001-FEB99999
Inhaltsverzeichnis
CAT-EIGENSERVICEZUBEHÖR 1
Allgemeine Informationen zu vorbeugender Wartung 1
Sicherheit 5
Warnschilder 5
Zusätzliche Hinweisschilder 11
Allgemeine Hinweise 13
Quetschungen und Schnittwunden 16
Verbrennungen 16
Feuer und Explosionen 17
Brandsicherheit 20
Feuerlöscher 20
Laufketten 21
Verhalten bei Gewitter 21
Vor dem Starten des Motors 21
Informationen zur Sicht 21
Starten des Motors 22
Vor der Inbetriebnahme 22
Arbeitsgeräte 22
Betrieb 23
Abstellen des Motors 24
Heben von Gegenständen 24
Abstellen der Maschine 24
Arbeiten am Hang 25
Absenken von Arbeitsgeräten bei abgestelltem Motor 25
Informationen zu Schall und Vibrationen 25
Fahrerplatz 27
Schutzvorrichtungen 28
Wartung 28
Access Door and Cover Locations 28
Schmierstoffviskositäten 29
Füllmengen 32
Planmäßige Öldiagnose (S·O·S) - Allgemeines 33
Systemdruckabbau 33
Vorbereitung der Maschine zur Wartung 35
Nach den ersten 250 Betriebsstunden 36
Seitenantriebe - Öl wechseln 36
Hydrauliksystem - Gehäuseablassfilter wechseln 37
Hydrauliksystem - Vorsteuerölfilter wechseln 38
Hydrauliksystem-Ölfilter (Rücklauffilter) - wechseln 39
Drehwerkantrieb - Öl wechseln 40
Ventilspiel des Motors – Prüfen 40
Alle 250 Betriebsstunden 40
Kühlsystem - Kühlmittelprobe (Stufe 1) entnehmen 40
Motor - Ölprobe entnehmen 41
Seitenantriebe - Ölprobe entnehmen 41
Alle 250 Betriebsstunden oder monatlich 42
Riemen - kontrollieren/einstellen/ersetzen 42
Klimaanlage - Kondensator reinigen 42
Drehkranzlager - schmieren 43
Drehwerkantrieb - Ölstand kontrollieren 43
Alle 250 Betriebsstunden bei zeitweiligem Hammereinsatz (50% der Betriebsstunden) 44
Ölfilter (Hydraulikhammer) - wechseln 44
Hydrauliksystem - Gehäuseablassfilter wechseln 45
Hydrauliksystem - Vorsteuerölfilter wechseln 46
Alle 250 Betriebsstunden bei Dauereinsatz des Hammers 47
Hydrauliksystem-Ölfilter (Rücklauffilter) - wechseln 47
Abschnitt Referenz 48
Ventilspiel des Motors - kontrollieren/einstellen 48
Haupthydraulikpumpe - entlüften 50
CAT-EIGENSERVICEZUBEHÖR Vor der Durchführung von Schmier-, Wartungs- oder
Reparaturarbeiten an Cat-Ausrüstung müssen stets die
i07755186 betreffenden Informationen im Betriebs- und
Wartungshandbuch für das jeweilige Produkt gelesen und
verstanden worden sein.
Einführung
Informationen in diesem Dokument ergänzen, sind aber
CAT-EIGENSERVICEZUBEHÖR kein Ersatz für die ausführlichen Sicherheitsinformationen,
die in Betriebs- und Wartungshandbüchern sowie
Servicehandbüchern von Caterpillar enthalten sind.
Die meisten Unfälle im Zusammenhang mit Wartungsund
Reparaturarbeiten sind durch Missachtung grundlegender
Sicherheitsregeln oder Vorsichtsmaßnahmen bedingt. Oft
lassen sich Unfälle dadurch verhindern, dass gefährliche
Situationen im Voraus erkannt werden. Beteiligte Personen
müssen auf potenzielle Gefahren achten. Diese Personen
müssen auch entsprechend geschult sein und über die
erforderlichen Fertigkeiten und Werkzeuge verfügen, um
Wartungs- und Reparaturarbeiten fachgerecht ausführen
zu können.
Falsche Schmierung, Wartung oder Reparatur von Cat-
Ausrüstung kann gefährlich und mit Verletzungsoder sogar
Lebensgefahr verbunden sein.
Abbildung 1 g06411950
Die hier gezeigten Felder mit der Beschriftung „Optionen für Selbstwartung“ dienen ZUSÄTZLICHE
lediglich der Veranschaulichung. Ihr Händlerbetrieb verwendet möglicherweise ein
anderes für die Marke zugelassenes Design. SICHERHEITSRESSOURCEN FÜR
KUNDEN VON CATERPILLAR
Das Eigenservicezubehör beinhaltet die Teile und
Anweisungen, die Kunden benötigen, um bestimmte 1. Für die effiziente Wartung und Pflege Ihrer Ausrüstung
Wartungs-und Reparaturarbeiten selbst durchführen zu können Sie über www.Cat.com/Safety ("Resources")
können. Es ermöglicht außerdem den Kauf von genannten kostenlose sicherheits- und wartungsbezogene
Werkzeugen und Produkten und umfassen auch Links zu Inspektions-Checklisten und weitere
gehörige Sicherheitsinformationen, die unter Sicherheitsinformationen abrufen.
Cat.com/Safety erhältlich sind.
2. Über www.catpublications.com haben Sie Zugriff auf
ZUM CAT-EIGENSERVICEZUBEHÖR GEHÖREN: Betriebs- und Wartungshandbücher, die Ihnen helfen, Ihre
Ausrüstung so sicher wie möglich zu warten und zu
1. Erforderliche Cat-Originalteile reparieren.
2. Liste empfohlener Werkzeuge 3. Bei www.catpublications.com finden Sie auch
Ersatzteilhandbücher, um sicherzustellen, dass Sie die bei
3. Wartungsanleitungen Wartungs- und Reparaturarbeiten benutzten Teile
sachgemäß auswählen, montieren und pflegen.Parts
Informationen über Eigenservicezubehör sind beim Cat- Manuals
Händler erhältlich.
4. Nehmen Sie über www.Cat.com/safetyservices teil an
Wenden Sie sich an Ihren Cat-Händler oder senden Sie sicherheitsbezogenen Schulungsseminaren, um die
eine E-Mail an SelfService@Cat.Com, wenn Sie Sicherheitskultur Ihres Unternehmens verbessern zu
Anmerkungen zu den Self-Service-Optionen haben. helfen.
Allgemeine Informationen zu 5. Weitere Informationen können Sie per E-Mail an
vorbeugender Wartung Caterpillar Safety Services anfordern:
SafetyServices@cat.com.
i07755172
Wenn Sie Informationen über Cat-Eigenservicezubehör
und Cat-Originalersatzteile zur Unterstützung Ihrer eigenen
Einführung Wartungs- und Reparaturarbeiten benötigen, wenden Sie
sich bitte an Ihren Cat-Händler.
Sicherheitsmaßnahmen
Reinhaltung und Sauberkeitskontrolle
ACHTUNG: WICHTIGE SICHERHEITSINFORMATIONEN
FOLGEN DIE FREIHALTUNG VON MASCHINENFLÜSSIGKEITEN
VON SCHMUTZSTOFFEN SPART GELD, VERRINGERT
AUSFALLZEITEN UND TRÄGT ZUR ERHALTUNG DER
PRODUKTIVITÄT BEI.
SAUBERHALTUNG IST WICHTIG

1
Bei der Größe und Robustheit der meisten 2. Verunreinigungen können bei Service- und
Erdbewegungsmaschinen ist es doch erstaunlich, wie sehr Wartungsarbeiten eindringen. Immer wenn ein System
sie durch Partikel beschädigt werden können, die so klein offen ist, können Schwebstoffteilchen sich an
sind, dass sie ohne Mikroskop nicht zu erkennen sind. Verschlussdeckeln, Fülltrichtern und Ersatzteilen
festsetzen. Je länger das System offen ist, desto größer ist
Schmutz, Sand, Abrieb und selbst feinster Staub können die Gefahr, dass Schmutzstoffe eindringen.
Probleme verursachen, wenn sie in Motoröle, von
Flüssigkeiten angetriebene Fahrzeugsysteme, 3. Verunreinigungen können mit neuer Flüssigkeit
Hydraulikflüssigkeiten oder Kühlmittel gelangen. Teile eindringen. Selbst frische, "saubere" Flüssigkeiten können
verschleißen dann schneller, benötigen mehr Wartung und voll von Verunreinigung sein, die bei Umschlag, Transport
müssen eventuell in kürzeren Intervallen ausgetauscht oder unsachgemäßer Lagerung aufgenommen wurde.
werden. Sie tendieren außerdem zu Versagen, was zu
plötzlicher und unerwarteter Maschinenabschaltung führen 4. Verunreinigungen können während des Betriebs über
kann. All dies summiert sich zu höheren Wartungs- und von Lochfraß befallene Stangen, beschädigte Entlüfter,
Betriebskosten. verschlissene Dichtungen und andere neuralgische Stellen
eindringen.
Moderne Maschinen müssen in kürzerer Zeit mit weniger
Kraftstoff mehr Arbeit verrichten als je zuvor. Das Glücklicherweise kann man Maßnahmen ergreifen, um
bedeutet: ihre Systeme und Bauteile müssen mit höheren Flüssigkeitsverunreinigung durch jede dieser Quellen zu
Drücken und innerhalb engerer Toleranzen (zwischen 2 verhindern oder zu beheben.
und 30 Mikrometer) funktionieren als bei älterer
Ausrüstung. Genau wie Verunreinigung das Ergebnis der Ansammlung
winzigster Partikel aus einer Reihe von Quellen ist, besteht
Selbst Partikel, die zu klein sind, um sie mit bloßem Auge ein wirksames Reinhaltungsprogramm aus vielen kleinen
erkennen zu können — das heißt Schmutzstoffe von der Schritten, die dazu beitragen, die Sauberkeit von
halben Größe eines menschlichen Haares (ca. 40 Flüssigkeiten aufrechtzuerhalten und die Gelegenheiten zu
Mikrometer) — können vorzeitigen Verschleiß und andere reduzieren, bei denen Schmutzstoffe in Maschinensysteme
Probleme verursachen. gelangen können. Caterpillar empfiehlt ein vierteiliges
Reinhaltungsprogramm. Es besteht aus Praktiken für die
Werkstatt und den Außeneinsatz, die zu folgenden
Ergebnissen führen:
1. SAUBERE FLÜSSIGKEITEN
2. SAUBERE KOMPONENTEN
3. SAUBERE EINRICHTUNGEN
4. SAUBERE WERKSTATTREPARATURPROZESSE
Wenn Sie die Maßnahmen befolgen, die hier (und in den
bei Ihrem Cat®-Händler erhältlichen Informationsund
Schulungsunterlagen) dargestellt sind, werden Sie besser
Abbildung 1 g06411966 darauf vorbereitet sein, Verschmutzung zu unterbinden, die
Neben höheren Wartungskosten kann vorzeitiger Gesamtbetriebskosten zu senken und die optimale
Verschleiß auch Leistungsabfall bewirken, der eventuell Leistungsfähigkeit Ihrer Cat-Ausrüstung zu bewahren.
lange Zeit nicht entdeckt wird. Tests haben ergeben, dass
ein Hydrauliksystem 20 % der Nennleistung, oder einen 1. SAUBERE FLÜSSIGKEITEN
Tag pro Woche, verlieren kann, bevor ein Bediener bzw.
Maschinist den Unterschied bemerkt. Dies bedeutet, dass Am leichtesten dringen Schmutzstoffe in ein System ein
die Maschine nicht so produktiv ist, wie sie sein könnte. über "saubere" Flüssigkeiten, wenn diese in die Maschine
gelangen. Der richtige Umgang mit Flüssigkeiten und
Verunreinigungen können auf vier verschiedene Arten in saubere, dicht verschlossene Behälter helfen dabei, diese
Maschinensysteme gelangen: Quelle potenzieller Verunreinigungen zu verhindern.
1. Verunreinigungen können bei Fertigungs- und Bewahren Sie Ölfässer in Innenräumen auf, wo sie nicht
Montagevorgängen eingebaut werden. Staub, Lack, rosten oder schmutzig werden, und schützen Sie sie mit
Schweißspritzer, Metallspäne und andere Fremdkörper Cat-Ölfassabdeckungen. Auf im Freien gelagerten Fässern
können sogar bei neuen Bauteilen festgestellt werden, ohne Abdeckungen sammeln sich Regenwasser und Staub
wenn sie nicht sachgemäß geschützt wurden. Bei an; diese können in die Fässer gelangen, wenn der
Caterpillar werden in allen unseren Produktionsstätten Verschluss abgenommen wird. Schmutzstoffe können auch
entsprechende Vorkehrungen getroffen, um zu am Verschluss vorbei eindringen, wenn das Fass sich bei
gewährleisten, dass Maschinen und Bauteile nach einem Temperaturänderungen ausdehnt und zusammenzieht.
strengen Sauberkeitsmaßstab ausgeliefert werden.
Alle Flüssigkeitsbehälter — Kannen, Kanister, etc. —
gegen Staub und Schmutz schützen. Behälterdeckel und -
verschlüsse vor dem Öffnen generell mit einem sauberen
Werkstattuch abwischen.

2
Öle sollten sauber sein, wenn sie die Raffinerie verlassen, Das Einrichten Ihrer Werkstatt zur Minimierung von
aber sie können bei Umfüllungen und während des Verschmutzungsquellen macht die gesamte Reinhaltung
Transports Schmutzstoffe aufnehmen. Wenn sie im Betrieb leichter. Eine saubere Werkstatt bedeutet: Es gibt weniger
ankommen, erfüllen sie eventuell schon nicht mehr die Schmutz, Staub und Abrieb, der auf Bauteile oder in
Reinheitsvorgaben von Caterpillar. Flüssigkeiten gelangen kann.
Alle Flüssigkeiten filtern, bevor sie in Ihre Maschinen und Ein Betonvorfeld vor Werkstatttüren und Schotter-
Geräte eingefüllt werden. Fahrwege zwischen Einrichtungen verringert die Menge an
Schmutz und Schlamm, der von Maschinen, Fahrzeugen
Zum Aufbereiten von Gebrauchtöl nach Frischöl- und Personen in die Werkstatt hineingetragen wird.
Spezifikationen einen Tank mit "Nierenkreislauf-Potential" Schließbare Werkstatttüren tragen dazu bei, an windigen
verwenden. Tagen hereingewehten Schmutz und Staub auf ein
Minimum zu beschränken.
Schmieröl- oder Kraftstofffilter niemals vorfüllen — stets
eine Ansaug- bzw. Entlüftungspumpe verwenden oder den Alle Maschinen und Bauteile, bevor sie zwecks Ausbau
Motor durchkurbeln, um neue Filter zu fluten. Durch oder Zerlegung in die Werkstatt kommen, am besten mit
Vorfüllen wird möglicherweise verschmutzte Flüssigkeit einer mit Warmwasser betriebenen Hochdruck-
direkt in das System geleitet, weil der finale Waschanlage abwaschen, um Schmutz und Fett aus der
Filterungsvorgang ausgelassen wird. Selbst die geringe Werkstatt zu halten.
Verunreinigung, die bei jedem Vorfüllen eines Filters
eingebracht wird, kann im Laufe der Zeit genügend Verschmutzte Gänge und unaufgeräumte Arbeitsbereiche
Schmutzstoffe ansammeln, um erheblichen Schaden tragen zu Verunreinigungen bei. Saubere, versiegelte
anzurichten. Böden und gut organisierte Arbeitsbereiche schaffen eine
Atmosphäre der Professionalität und animieren
Optionale fortschrittliche Filter oder Ultra- Werkstattpersonal dazu, Reinhaltung einen hohen
Hochleistungsfilter sollten verwendet werden, um Stellenwert einzuräumen.
Hydraulik- oder Antriebsstrangsysteme zu reinigen. Es wird
auch empfohlen, sie dauerhaft zu benutzen, um jederzeit Verschüttetes oder ausgelaufenes Öl sofort mit
reinere Systeme zu haben. Ihr Cat-Händler kann Sie dazu Saugkissen, Wischlappen und Schrubbern aufwischen.
beraten, welche fortschrittlichen Filter bzw. Ultra-
Hochleistungsfilter bei Ihren Anwendungen verwendet Verschüttetes bzw. ausgelaufenes Öl nicht mit Granulat
werden sollten. aufsaugen. Materialien wie Sägemehl oder andere körnige
Absorptionsmittel können Staub entwickeln, der an
2. SAUBERE KOMPONENTEN Behältern, Teilen, Maschinen und Händen haften bleibt.

Ersatzteile und Komponenten, auch fabrikneue, können 4. SAUBERE


Verunreinigungen in die Systeme einschleppen, in die sie WERKSTATTREPARATUREN
eingebaut werden. Überholte und reparierte Bauteile sind
mit einem noch höheren Verschmutzungsrisiko behaftet. Formalisierte Abläufe wirken mit sauberen Einrichtungen
zusammen, um Reinhaltung zu einem Bestandteil des
Selbst die saubersten Teile können Schmutzstoffe täglichen Werkstattbetriebs zu machen. Etwas Sorgfalt, die
aufnehmen, wenn sie falsch gelagert oder gehandhabt man bei jedem Schritt in einem Reparatur- oder
werden. Es ist unabdingbar, Maßnahmen zu ergreifen, um Serviceprozess walten lässt, kann sehr viel ausmachen bei
Teile und Komponenten sauber und geschützt zu halten, dem Bemühen, Verunreinigungen aus Maschinensystemen
bis sie eingebaut bzw. montiert werden. herauszuhalten.
Schläuche mit einem Hochdruckgerät (wie etwa der Cat- Machen Sie permanente Reinhaltung zu einer
Schlauchreiniger) säubern, um Fremdkörper zu entfernen, zugeordneten Verantwortlichkeit, mit einer
die beim Durchschneiden des Schlauchs erzeugt werden. Reinhaltungsgruppe und einem Gruppenleiter. Der
Gruppenleiter sollte nach neuralgischen Stellen Ausschau
Schläuche mit Endstopfen und Kappen schützen. Halten halten, Lösungen delegieren und Fortschritte bei
Sie ein Sortiment an Kappen und Stopfen in den richtigen Reinhaltungsproblemen belohnen.
Größen auf Lager, um Schläuche bis zum Einbau zu
schützen. Teile und Komponenten vor und nach der Montage
schützen.
Teile bis zum Zeitpunkt der Montage stets in ihrer
Originalverpackung aufbewahren. Kästen, Kannen, Kanister, Ausgießer etc. vor dem Öffnen
abwischen. Ebenfalls Trichter, Einfülldeckel und Öffnungen
Teile in Schubladen oder Schränken oder auf andere an der Maschine bzw. am Bauteil vor dem Öffnen oder
Weise gegen Staub und sonstige Schmutzstoffe geschützt Benutzen reinigen.
halten.
Bereiche, die sich über und "stromaufwärts" von einer
Einen Cat-Waschstand oder -Waschschrank mit Filterung Öffnung befinden, auf Schmutz, Dreck oder Staub
verwenden, um sicherzustellen, dass Teile beim Einbau kontrollieren, der in die Öffnung oder auf einen
sauber wie möglich sind. Arbeitsbereich fallen kann.
3. SAUBERE EINRICHTUNGEN SAUBERE TEILE

3
Jede Öffnung an einer Maschine oder einem Bauteil — ein Viele Cat-Händler bieten neben den in S·O·S Services
offener Filterkopf, ein offenes Einfüllrohr, das offene Ende enthaltenen Basisleistungen noch weitere, spezialisiertere
eines Hydraulikzylinders — tendiert zu Verschmutzung und Dienste an. Die Verfügbarkeit ist unterschiedlich; daher
muss geschützt werden. sollten Sie sich beim örtlich zuständigen Cat-Händler nach
den Besonderheiten in Ihrem Gebieten erkundigen.
Von laufenden Arbeiten betroffene Komponenten schützen,
indem alle Bauteile unter einem Dach und einer Plastikfolie CDie Kühlmittelanalyse ist eine jüngere Ergänzung zu den
aufbewahrt werden. Verfahren der planmäßigen Flüssigkeitsprobenentnahme.
Caterpillar offeriert ein zweistufiges Programm der
Öffnungen mit Kappen verschlossen halten, bei Bedarf mit Kühlmittelanalyse:
Rostschutzmittel versehen.
Stufe 1 : Bei der grundlegenden Kühlmittel-
Regelmäßige Entnahme von Flüssigkeitsproben ist die Wartungskontrolle wird nach der Art der Kühlmittelpflege
beste Methode, um den Zustand und die Sauberkeit von geschaut und geprüft, ob ausreichend Nitrite im Kühlmittel
Flüssigkeiten zu überwachen. Insbesondere vorhanden sind, um die Eisenflächen in den modernen
Partikelzählungsergebnisse können frühzeitige Dieselmotoren zu schützen. Außerdem kann sie andere
Warnhinweise auf abnormalen Bauteilverschleiß und Probleme anzeigen, die eventuell eine weitere Analyse in
Schmutzstoffanhäufung geben. Stufe 2 erfordern.
Auf der nächsten Seite finden sich weitere Informationen Stufe 2 : Eine umfassende Kühlsystemanalyse wird
über die Entnahme von Motoröl-, Hydrauliköl- und mindestens einmal im Jahr oder nach umfangreichen
Kühlmittelproben gemäß den im Caterpillar®-Programm Arbeiten am Kühlsystem empfohlen. Stufe 2 bietet eine
von S·O·SSM Services praktizierten Verfahren. umfassende chemische Untersuchung des Kühlmittels und
der Gesamtwirkungen des Mittels auf das Kühlsystem. Sie
Regelmäßige Entnahme und Analyse von identifiziert Korrosionsraten, Schwund von Additiven,
Flüssigkeitsproben helfen bei der Erkennung von externe Verunreinigungen durch schlechte Wasserqualität
Ungemach durch Flüssigkeitsverunreinigung, bevor es zu und sonstige Probleme.
einem größeren Problem kommt. Dies kann Ihnen dabei
helfen, Ausfallzeiten zu vermeiden und fundierte Mehr als 50 % der Motorschäden hängen mit
Entscheidungen zu Wartungsroutinen und Kühlsystemproblemen zusammen; daher ist die
Betriebspraktiken zu treffen. Kühlmittelanalyse eine wichtige Ergänzung Ihrer
vorbeugenden Wartungsmaßnahmen.
Die Flüssigkeitsanalyse betrifft nicht mehr nur Motoren und
Hydrauliksysteme. Die heutigen Analyseinstrumente liefern RICHTUNGWEISENDER SERVICE
ausführliche Informationen über alle Arten von
Flüssigkeiten — von Motorschmierölen über Hydrauliköle Jeder Cat-Händlerbetrieb wird nach einem breiten
bis hin zu Seitenantriebsölen und Kühlmitteln. Spektrum von Faktoren bewertet, welche potenzielle
Verunreinigung minimieren - dazu zählen auch
Das Caterpillar-Programm umfasst vier grundlegende Waschanlagen, Werkstattsauberkeit und -organisation,
Tests für Motor- und Hydrauliköle: Lagerung von Ersatzteilen und Flüssigkeiten und vieles
Die Verschleißratenanalyse beurteilt die Menge und Art mehr.
der im Öl vorhandenen metallischen Elemente, die vor Wenn Sie Ihrem Cat-Händler eine Maschine zur Wartung
beschleunigtem Bauteilverschleiß warnen können. Sie bringen, können Sie sicher sein, dass dort sämtliche
erkennt auch Silizium und andere Elemente, die auf das Reinhaltungsverfahren praktiziert werden, die allen Cat-
Eindringen von Schmutz aus verschmutzten Behältern, Kunden empfohlen werden.
verunreinigtem Nachfüllöl oder anderen Quellen in das
System hindeuten können. Ihr Cat-Händler offeriert eine Vielzahl von Materialien, die
Ihnen helfen, umfassende Reinhaltungsprogramme in
Die Ölreinheitsanalyse erkennt sowohl metallische als Ihren Einrichtungen und Betrieben einzuführen. Dazu
auch nichtmetallische Fremdkörper, die durch Verschleiß gehören Informationsbroschüren, Schulungsunterlagen und
erzeugt werden. Das ist wichtig, da Werkstoffe, die von Produkte, wie beispielsweise Cat-Ölfassabdeckungen und
einem Gegenstand wie z. B. einer Reibscheibe stammen, der Cat-Schlauchreiniger.
nichtmetallisch sind und bei Prüfgeräten der
Verschleißratenanalyse nicht zu erkennen sind. Ihr Cat-Händler kann Ihnen dabei helfen, mehr aus Ihren
Ausrüstungsinvestitionen herauszuholen, indem Systeme
Die Ölzustandsanalyse ermittelt das Ausmaß der sauberer gehalten werden — und Sie dabei unterstützen,
Ölverschlechterung während der Verwendung, indem die bei Ihren Fahrern und Maschinenbedienern, Ihrem
Niveaus von Rußanteilen, Oxidation und Sulfatierung Werkstattpersonal und Ihrer gesamten Organisation für
gemessen werden. Bei der Ölzustandsanalyse wird auch Reinhaltungsmaßnahmen zu werben.
geprüft, ob die Leistungsfähigkeit des Öls der Spezifikation
entspricht.
Die Ölverschmutzungsanalyse erkennt externe
Schmutzstoffe wie z. B. Kraftstoff, Wasser oder Glykol. Bei
dieser Art von Prüfungen ist die Viskositätsmessung von
Bedeutung. Auch wenn die heutigen Öle die Viskosität
auch unter Schwereinsatzbedingungen sehr gut
beibehalten, können manche Schmutzstoffe potentiell
schädliche Viskositätsänderungen verursachen.

4
Sicherheit Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine.

Warnschilder
Betriebs- und Wartungshandbuch
i06025670

An der Maschine befinden sich verschiedene


Warnschilder. Die genaue Lage und eine Beschreibung der
Gefahrenquellen sind in diesem Abschnitt angegeben. Das
Bedienungspersonal muss alle Warnschilder kennen.
Darauf achten, dass alle Warnschilder gut lesbar sind.
Warnschilder reinigen oder ersetzen, wenn der Text nicht
lesbar ist . Die Abbildungen ersetzen, wenn sie nicht zu
Abbildung 3 g01370904
erkennen sind. Warnschilder mit einem Tuch, Wasser und
Seife reinigen. Die Warnschilder nicht mit Lösungsmittel,
Benzin oder anderen angreifenden Chemikalien reinigen. Warnung
Diese Mittel können den Klebstoff lösen. Wenn sich der
Klebstoff löst, können die Warnschilder abfallen. Bevor diese Maschine in Betrieb genommen wird oder
Arbeiten an ihr durchgeführt werden, müssen die
Beschädigte und fehlende Warnschilder ersetzen. Wenn Anweisungen und Warnhinweise im Betriebs- und
ein Warnschild an einem Teil angebracht ist, das ersetzt Wartungshandbuch gelesen und verstanden worden sind.
wird, muss das entsprechende Warnschild am Ersatzteil Werden die Anweisungen nicht befolgt oder die
angebracht werden. Neue Warnschilder sind bei jedem Warnungen nicht beachtet, besteht Verletzungs- bzw.
Caterpillar -Händler erhältlich. Lebensgefahr. Ersatzhandbücher sind beim Cat -Händler
erhältlich. Für die ordnungsgemäße Pflege ist der
Betreiber verantwortlich.

Quetschgefahr (2)
Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine am
rechten Seitenfenster.

Abbildung 1 g02016255

Abbildung 4 g01373971

Warnung

Quetschgefahr! Bei einigen Arbeitsausrüstungs-


Kombinationen der Maschine (Ausleger, Stiel,
Schnellwechsler, Arbeitsgerät) ist es möglicherweise
erforderlich, das Arbeitsgerät während des Betriebs von
der Fahrerkabine entfernt zu halten. Es besteht
Verletzungsgefahr, unter Umständen mit Todesfolge, wenn
das Arbeitsgerät während des Betriebs die Fahrerkabine
berührt.

Weitere Informationen sind dem Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Arbeitsmethoden" zu entnehmen.

Quetschgefahr (3)
Abbildung 2 g03153038
Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine.
Nicht in Betrieb nehmen (1)

5
Wenn vorhanden, befindet sich dieses Warnschild an der
linken Säule des Fahrerhauses.

Abbildung 5 g01373978

Warnung

Es besteht Verletzungsgefahr, wenn das Fenster in der


Überkopfstellung nicht verriegelt ist; sicherstellen, dass die
automatische Verriegelung eingeschaltet ist.

Product Link (4) Abbildung 7 g01970802

Falls vorhanden, befindet sich dieses Warnschild im


Fahrerhaus an der linken Türsäule. Warnung

Durch eine Beschädigung der tragenden Teile, einen


Überrollunfall, Umrüstungen, Änderungen oder falsch
durchgeführte Reparaturen kann der Schutz dieser
Struktur beeinträchtigt werden, wodurch diese Zulassung
ungültig wird. An der Struktur nicht schweißen oder Löcher
bohren. Wenden Sie sich an einen Caterpillar-Händler, um
die Begrenzungen dieser Struktur zu ermitteln, ohne die
Zulassung ungültig zu machen.

Diese Maschine ist entsprechend den auf dem


Zulassungsschild angegebenen Normen zugelassen. Das
Gesamtgewicht der Maschine einschließlich Fahrer und
Zubehör, jedoch ohne Nutzlast, darf nicht größer sein als
Abbildung 6 g01370917 das auf dem Zulassungsschild angegebene Gewicht.

Warnung Weitere Informationen siehe Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Schutzvorrichtungen (Fahrerschutz)"
.
Diese Maschine ist mit einem Caterpillar Product Link -
Kommunikationsgerät ausgestattet. Werden elektronische
Zünder verwendet, muss dieses Kommunikationsgerät bei Am Überrollschutz nicht schweißen oder bohren.
Verwendung satellitengestützter Systeme innerhalb eines (5A)
Radius von 12 m (40 ft) um den Sprengort deaktiviert
werden und innerhalb eines Radius von 3 m (10 ft) bei Dieser Abschnitt gilt für Maschinen, die mit einem
mobilfunkbasierten Systemen. Ggf. gilt der gesetzlich Verstellausleger ausgestattet sind.
vorgeschriebene Abstand. Nichteinhaltung dieser
Vorschriften kann zu Interferenzen mit den Sprengarbeiten
und somit zu schweren Verletzungen, unter Umständen
mit Todesfolge, führen.
Bei Fällen, in denen sich der Typ des Product Link -
Moduls nicht ermitteln lässt, empfiehlt Caterpillar die
Deaktivierung des Geräts in einem Radius von 12 m (40 ft)
um den Sprengbereich.

Weitere Informationen sind diesem Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Product Link" zu entnehmen.

Am ROPS (Überrollschutzaufbau) (5) nicht


schweißen und keine Bohrungen anbringen

6
Warnung

Quetschgefahr. Es besteht ernste Verletzungsgefahr, unter


Umständen mit Todesfolge. Immer sicherstellen, dass der
Schnellwechsler in den Bolzen eingerastet ist. Das
Bedienungshandbuch lesen.

Weitere Informationen sind diesem Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Schnellwechseleinrichtung" zu
entnehmen.

Sicherheitsgurt (7)
Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine.

Abbildung 8 g02076473

Warnung

Durch eine Beschädigung der tragenden Teile, einen


Überrollunfall, Umrüstungen, Änderungen oder falsch
durchgeführte Reparaturen kann der Schutz dieser
Struktur beeinträchtigt werden, wodurch diese Zulassung
ungültig wird. An der Struktur nicht schweißen oder Löcher
bohren. Wenden Sie sich an einen Caterpillar-Händler, um Abbildung 10 g01370908
die Begrenzungen dieser Struktur zu ermitteln, ohne die
Zulassung ungültig zu machen.
Warnung
Der Anschlagpuffer (A) ist oben auf dem Ausleger Während des Maschinenbetriebs muss der Sicherheitsgurt
angeschraubt. Der Anschlagpuffer ist Bestandteil der immer angelegt sein, um im Fall eines Unfalls oder
ROPS-Struktur. Der Anschlagpuffer bietet der Kabine Halt, Überrollunfalls schwere Körperverletzungen, unter
wenn die Maschine umkippt. Umständen mit Todesfolge, zu vermeiden. Wenn der
Sicherheitsgurt während des Maschinenbetriebs nicht
Den Anschlagpuffer nicht vom Verstellausleger entfernen. angelegt wird, besteht Verletzungs- bzw. Lebensgefahr.
Die Maschine nicht betreiben, wenn der Anschlag nicht
montiert ist.
Elektrische Starkstromleitungen (8)
Weitere Informationen siehe Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Schutzvorrichtungen (Fahrerschutz)" Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine.
.

Quetschung (6)
Dieses Warnschild (wenn vorhanden) befindet sich in der
Fahrerkabine am rechten Seitenfenster.

Abbildung 11 g01374045

Abbildung 9 g01374035

7
Gefahr

Stromschlaggefahr! Maschine und Anbaugeräte in sicherer


Entfernung zu elektrischen Leitungen und Geräten
betreiben. Einen Abstand von 3 m (10') plus die zweifache
Leitungsisolatorlänge einhalten. Die Anweisungen und
Warnhinweise im Betriebs- und Wartungshandbuch
müssen gelesen und verstanden worden sein. Wenn die
Anweisungen nicht befolgt und die Warnungen nicht
beachtet werden, besteht Verletzungsgefahr, unter
Umständen mit Todesfolge.

Weitere Informationen finden sich unter Betriebs- und Abbildung 13 g01602013


Wartungshandbuch, "Technische Daten" .
Warnung
Quetschgefahr (9)
Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine. Eine zu hohe Belastung der Maschine kann die Stabilität
beeinträchtigen und die Maschine zum Kippen bringen. Ein
Umkippen kann zu schweren oder tödlichen Verletzungen
führen. Vor dem Bewegen oder Anheben von Lasten ist
grundsätzlich die Überlastwarneinrichtung zu aktivieren.

Zu weiteren Informationen siehe Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Bedienelemente" .

Alternatives Steuerhebel-Schaltschema (11)


Dieses Warnschild (wenn vorhanden) befindet sich in der
Fahrerkabine am rechten Seitenfenster.

Abbildung 12 g01374048

Warnung

Der Aufprall von Gegenständen, die auf die Vorder- oder


Oberseite der Fahrerkabine treffen, kann zu einer
Quetschgefahr mit potenzieller Verletzungs- oder
Todesfolge führen.
Die vordere und obere Schutzvorrichtung müssen am
Fahrerhaus montiert werden, wenn beim Einsatz die
Gefahr herunterfallender Objekte besteht. Betriebs- und
Wartungshandbuch beachten. Abbildung 14 g01374050

Weitere Informationen sind diesem Betriebs- und Warnung


Wartungshandbuch, "Schutzvorrichtungen" zu entnehmen.
Quetschgefahr. Eine falsche Einstellung des Joysticks
Überlastwarneinrichtung (10) (wenn vorhanden) kann zu einer unerwarteten Bewegung des Auslegers, des
Stiels oder des Arbeitsgeräts führen, was zu schweren
Dieses Warnschild befindet sich in der Fahrerkabine am Verletzungen oder zum Tod führen kann. Sicherstellen,
rechten Seitenfenster. dass die Joystick-Einstellungen richtig konfiguriert sind,
bevor die Maschine in Betrieb genommen wird. Betriebs-
und Wartungshandbuch beachten.

Weitere Informationen sind dem Betriebs- und


Wartungshandbuch, "Alternatives Joystick-Schaltschema"
zu entnehmen.

Druckbeaufschlagtes System (12)


Dieses Warnschild befindet sich neben dem Kühlsystem-
Einfüllstutzendeckel.

8
Falscher Anschluss von Überbrückungskabeln
(14)
Dieses Warnschild befindet sich an der
Schutzschaltertafel.

Abbildung 15 g01371640

Warnung

Druckbeaufschlagtes System! Heißes Kühlmittel kann


schwere Verbrennungen und Verletzungen, unter
Umständen mit Todesfolge, hervorrufen. Zum Öffnen des Abbildung 17 g01370909
Kühlsystem-Einfüllstutzendeckels den Motor abstellen und
warten, bis sich die Kühlsystemkomponenten abgekühlt Warnung
haben. Den Druckdeckel langsam lösen, um den Druck im
Kühlsystem zu entlasten. Das Betriebs- und Explosionsgefahr! Durch einen falschen Anschluss der
Wartungshandbuch muss gelesen und verstanden worden Überbrückungskabel kann es zu Explosionen und
sein, bevor Wartungsarbeiten am Kühlsystem Körperverletzungen, unter Umständen mit Todesfolge,
vorgenommen werden. kommen. Batterien können sich in separaten Gehäusen
befinden. Die richtige Verfahrensweise für den Fremdstart
Weitere Informationen sind dem Betriebs- und ist dem Betriebs- und Wartungshandbuch zu entnehmen.
Wartungshandbuch, "Kühlsystem - Kühlmittelstand
kontrollieren" zu entnehmen. Weitere Informationen sind diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Starten mit Überbrückungskabeln" zu
Aerosol-Starthilfemittel (13) entnehmen.
Dieses Warnschild befindet sich an der Halterung des Kühlerlüfter (15)
Luftfiltergehäuses.
Dieses Warnschild befindet sich oben am Kühler neben
der Einfüllkappe.

Abbildung 16 g01372254

Warnung Abbildung 18 g01385578

Explosionsgefahr! Keinen Äther verwenden! Diese Warnung


Maschine ist mit einer Ansaugluft-Vorwärmanlage
ausgerüstet. Durch die Verwendung von Äther können Bei laufendem Motor nicht mit den Händen in die Nähe
Explosionen oder Bränden entstehen, die zu Verletzungen des Lüfters greifen. Es besteht ernste Verletzungsgefahr,
oder zum Tod führen können. Das im Betriebs- und unter Umständen mit Todesfolge.
Wartungshandbuch beschriebene Startverfahren lesen und
ausführen.
Hochdruckzylinder (16)
Weitere Informationen sind dem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Starten des Motors" zu entnehmen. Dieses Warnschild befindet sich an der
Kettenspannvorrichtung.

9
Weitere Informationen sind diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Absenken von Arbeitsgeräten bei
abgestelltem Motor" zu entnehmen.

Quetschgefahr (18)
Dieses Warnschild befindet sich auf beiden Seiten des
Stiels.

Abbildung 19 g01076729

Warnung

Hochdruckzylinder. Keine Teile vom Zylinder abnehmen,


bevor der Druck vollständig abgebaut ist. Dadurch werden
mögliche Körperverletzungen oder tödliche Unfälle
verhindert.

Die Informationen zu Ihrem Produkt sind dem Betriebs-


und Wartungshandbuch, "Laufketten – spannen" zu
entnehmen.

Gas unter hohem Druck (17) (wenn vorhanden)


Abbildung 21 g01385579
Dieses Warnschild befindet sich am Druckspeicher.

Warnung

Es besteht Quetschgefahr, wenn der Stiel und der


Ausleger in Bewegung sind, und wenn die Maschine für
Umschlaganwendungen eingesetzt wird. Wenn der
notwendige Sicherheitsabstand zur
Schnellwechseleinrichtung während des
Maschinenbetriebs nicht eingehalten wird, besteht
Verletzungs- und Lebensgefahr. Nicht im Arbeitsbereich
des Stiels und des Auslegers aufhalten, wenn die
Maschine in Betrieb ist.

Abbildung 20 g01374065
Druckentlastung im Hydrauliktank (19)
Dieses Warnschild befindet sich an der Oberseite des
Warnung Hydrauliktanks.

Druckbeaufschlagtes System!
Hydraulikdruckspeicher enthalten unter hohem Druck
stehendes Gas und Öl. KEINE Leitungen bzw. Bauteile
eines druckbeaufschlagten Druckspeichers trennen bzw.
demontieren. Der Gasfülldruck im Druckspeicher muss
entsprechend den Anweisungen im Service Manual erst
vollständig abgebaut werden, bevor Wartungsarbeiten am
Druckspeicher oder zugehörigen Bauteilen durchgeführt
werden dürfen.
Die Nichtbeachtung der Anweisungen und Warnungen
könnte zu Verletzungen und tödlichen Unfällen führen.
Zum Befüllen der Druckspeicher nur Stickstoffgas Abbildung 22 g01371640
verwenden. Spezielle Ausrüstung und detaillierte
Informationen zur Wartung und Befüllung von
Druckspeichern sind beim jeweiligen Cat -Händler zu
erhalten.

10
Warnung Zusätzliche Hinweisschilder
Betriebs- und Wartungshandbuch
HYDRAULISCH TANK
i04969876
TANKDRUCK BEI AUSGESCHALTETEM MOTOR
DURCH LANGSAMES ABNEHMEN DES DECKELS An der Maschine befinden sich verschiedene spezifische
ABLASSEN, UM VERBRENNUNGEN DURCH HEISSES Hinweisschilder. Ihre genaue Lage und eine Beschreibung
ÖL ZU VERMEIDEN. der Gefahrenquelle sind in diesem Abschnitt aufgeführt.
Der Fahrer muss mit allen Sicherheitshinweisen vertraut
sein.
Quetschgefahr (20)
Alle Hinweisschilder müssen lesbar sein. Die
Dieses Warnschild befindet sich an beiden Seiten des Hinweisschilder reinigen oder ersetzen, wenn der Text
Maschinenhecks. Dieses Warnschild befindet sich nicht lesbar ist. Die Abbildungen ersetzen, wenn sie nicht
zusätzlich an jeder Seite des Gegengewichts. zu erkennen sind. Die Hinweisschilder mit einem Tuch,
Wasser und Seife reinigen. Die Hinweisschilder nicht mit
Lösungsmittel, Benzin oder anderen aggressiven
Chemikalien reinigen. Diese Mittel können den Klebstoff
lösen, mit dem die Hinweisschilder befestigt sind. Wenn
sich der Klebstoff löst, können die Hinweisschilder
abfallen.
Beschädigte oder fehlende Hinweisschilder ersetzen.
Wenn ein Hinweisschild an einem Teil angebracht ist, das
ersetzt wird, muss das entsprechende Hinweisschild am
Ersatzteil angebracht werden. Neue Hinweisschilder sind
bei jedem Caterpillar -Händler erhältlich.

Abbildung 23 g01374060

Warnung

Die Maschine führt Schwenkbewegungen aus. Abstand


halten. Quetschgefahr kann zu schweren Verletzungen
unter Umständen mit Todesfolge führen.

Heiße Oberfläche (21)


Dieses Warnschild befindet sich an zwei Stellen an der Abbildung 1 g01448039
Zusätzliche Schilder im Fahrerhaus (bei entsprechender Ausstattung)
Motorhaube.

Abbildung 2 g01448042
Zusätzliche Schilder im Fahrerhaus (bei entsprechender Ausstattung)
Abbildung 24 g00921005

Warnung

Heiße Teile und Komponenten können Verbrennungen und


Körperverletzungen verursachen. Darauf achten, dass die
Haut nicht mit heißen Teilen oder Komponenten in
Berührung kommen kann. Schutzkleidung oder andere
Schutzausrüstung verwenden, um die Haut zu schützen.

11
Bei entsprechender Ausstattung befindet sich dieses
Schild am Ring für den Notausstieg.

Abbildung 3 g03153136

(1) Scheibe reinigen


Dieses Schild befindet sich an drei Stellen an den Abbildung 6 g00915912
Fahrerhausfenstern.
Am Ring ziehen, um den Notausstieg zu öffnen. Die
Maschine durch das Fenster verlassen.
Für weitere Informationen siehe in diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Notausstieg" .
(4) Wegfahrsperre
Dieses Hinweisschild befindet sich am Fenster auf der
rechten Fahrerkabinenseite.

Abbildung 4 g01134495

Hinweis
Die Fenster mit einem feuchten Tuch oder Schwamm
reinigen. Mit einem trockenen Tuch oder Schwamm kann
das Fenster zerkratzt werden.

(2) Notausstieg
Bei entsprechender Ausstattung befindet sich dieses Abbildung 7 g00951606
Schild rechts oben am Heckfenster.
Diese Maschine ist unter Umständen mit einer
Wegfahrsperre ausgerüstet. Das Betriebs- und
Wartungshandbuch vor Inbetriebnahme der Maschine
lesen.
(5) Datenschutz

Abbildung 5 g00915906

Wenn die Hauptausgänge blockiert sind, am Ring ziehen,


um das Heckfenster zu öffnen. Die Maschine durch das
Fenster verlassen.
Für weitere Informationen siehe in diesem Betriebs- und Abbildung 8 g01418953
Wartungshandbuch, "Notausstieg" .
(3) Ring für den Notausstieg

12
Das Product Link-System ist ein Kommunikationssystem,
das Maschinendaten an Caterpillar sowie an Händler und
Kunden von Caterpillar übermittelt. Alle protokollierten
Ereignisse und Diagnosecodes, die über die CAT -
Datenübertragung für Cat Electronic Technician (ET)
bereitgestellt werden, können an das
Kommunikationssystem gesendet werden. Ebenso können
auch Daten an das System 'Product Link' übermittelt
werden. Diese Informationen dienen dazu, Caterpillar -
Produkte und Serviceleistungen von Caterpillar zu
verbessern.
Weitere Informationen sind dem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Product Link" zu entnehmen.
(6) Notausstieg verriegeln/entriegeln
Bei entsprechender Ausstattung befindet sich dieser
Hinweis am Heckfenster im Fahrerhaus.

Abbildung 10 g01134494

Um Motorschäden zu vermeiden, alte Filter durch


Schnellwechselluftfilter mit Radialdichtring ersetzen.
Lage und Ausführung der Dichtung des
Schnellwechselluftfilters mit Radialdichtring sind für die
ordnungsgemäße Funktion des Luftfilterelements von
entscheidender Bedeutung. Nur Ersatzteile von Caterpillar
verwenden.
(8) Keine Stufe

Abbildung 9 g01353053
Dieses Schild befindet sich an der Motorhaube oben an
der Maschine. Dieses Schild befindet sich außerdem an
der Abdeckplatte unter der Motorhaube.
Hinweis
Während des Maschinenbetriebs das Notausgangsfenster
entriegeln.

Hebel nach links auf ENTRIEGELT stellen. Hebel nach


rechts auf VERRIEGELT stellen. Durch das Heckfenster
aussteigen.
Für weitere Informationen siehe in diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Notausstieg" .
(7) Radialluftfilter
Dieses Hinweisschild befindet sich am Deckel des
Abbildung 11 g00911158
Luftfilters.
Den Fuß hier nicht aufsetzen.

Allgemeine Hinweise
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i06543118

13
Maschine sauber halten. Schmutz, Öl, Werkzeuge und
andere Gegenstände von der Plattform, den Laufstegen
und den Stufen entfernen.
Alle losen Gegenstände, die nicht zur Maschine gehören,
wie beispielsweise Brotdosen, Werkzeuge und andere
Artikel, sicher aufbewahren.
Die an der Arbeitsstelle üblichen Handsignale und die
Personen, die diese Zeichen geben dürfen, müssen
bekannt sein. Nur auf Handzeichen von einer Person
reagieren.
Bei der Wartung der Klimaanlage nicht rauchen. Wenn
Abbildung 1 g00104545
Typische Ausführung
Kältemittel freigesetzt werden kann, darf ebenfalls nicht
geraucht werden. Das Einatmen von Dämpfen, die von
Einen Warnanhänger "NICHT IN BETRIEB NEHMEN" oder einer mit Kältemittel in Kontakt stehenden Flamme
ähnlichen Anhänger am Startschlüsselschalter oder an freigesetzt werden, kann Gesundheitsschäden
einem der Steuerhebel anbringen. Warnanhänger verursachen und unter Umständen zum Tod führen. Das
anbringen, bevor Service- oder Reparaturarbeiten an der Einatmen von Gasen des Kältemittels durch eine
Maschine durchgeführt werden. Diese Warnanhänger ( brennende Zigarette kann Gesundheitsschäden
Sonderanleitung, SGHS7332 ) sind bei Ihrem Cat -Händler verursachen und unter Umständen zum Tod führen.
erhältlich.
Wartungsflüssigkeiten nie in Glasbehälter füllen.
Flüssigkeiten immer in geeignete Behälter ablassen.
Warnung
Alle örtlichen Vorschriften für die Entsorgung von
Wenn der Bediener während des Betriebs der Maschine Flüssigkeiten befolgen.
abgelenkt wird, kann dies dazu führen, dass dieser die
Kontrolle über die Maschine verliert. Beim Verwenden von Bei der Verwendung von Reinigungslösungen vorsichtig
Geräten während des Maschinenbetriebs äußerst vorgehen. Notwendige Reparaturen melden.
vorsichtig sein. Wenn der Bediener während des Betriebs
der Maschine abgelenkt wird, besteht Verletzungs- oder Unbefugte Personen von der Ausrüstung fernhalten.
Lebensgefahr.
Wenn nicht anders angewiesen, Wartungsarbeiten nur
durchführen, wenn sich die Ausrüstung in der
Die Breite der Ausrüstung muss bekannt sein, damit bei Sicherheitsstellung befindet. Dieses Betriebs- und
Arbeiten an Zäunen oder ähnlichen Hindernissen Wartungshandbuch gibt genaue Anleitungen, wie die
genügend Abstand eingehalten werden kann. Maschine in die Wartungsstellung gebracht wird.
Auf Hochspannungsleitungen und unterirdische Bei der Durchführung von Wartungsarbeiten über
Stromkabel achten. Kontakt mit diesen Gefahrenquellen Bodenebene sind die entsprechenden Vorrichtungen wie
kann schwere, unter Umständen tödliche Verletzungen Leitern oder Personenhebebühnen zu verwenden. Wenn
durch Stromschlag verursachen. vorhanden, die Maschinenankerpunkte nutzen und
Auffanggurte und Sicherungsmittel verwenden.

Druckluft und Hochdruckreiniger


Mithilfe von Druckluft und/oder einem Hochdruckreiniger
kann Schmutz und/oder heißes Wasser ausgeblasen
werden. Der Schmutz und/oder das heiße Wasser kann
Verletzungen verursachen.
Wenn Reinigungsarbeiten mit Druckluft und/oder einem
Hochdruckreiniger durchgeführt werden, Schutzkleidung,
Sicherheitsschuhe und Augenschutz tragen. Zum Schutz
der Augen eine Schutzbrille oder eine Schutzmaske
tragen.
Abbildung 2 g00702020
Der maximale Luftdruck zum Reinigen muss auf 205 kPa
Bei Bedarf einen Schutzhelm, eine Schutzbrille und andere (30 psi) reduziert werden, wenn die Düse abgenommen
Schutzausrüstung tragen. und mit einem wirksamen Ablenkschild für Teilchen und
persönlicher Schutzausrüstung verwendet wird. Der
Keine lose Bekleidung oder Schmuck tragen, der sich an maximale Wasserdruck zum Reinigen muss unter 275 kPa
Steuerhebeln oder anderen Teilen der Ausrüstung (40 psi) liegen.
verfangen kann.
Sicherstellen, dass alle Schutzvorrichtungen und alle
Abdeckungen an der Ausrüstung sicher befestigt sind.

14
Wasser nie direkt auf elektrische Anschlüsse, Siehe Fachliteratur, NENG2500, "Caterpillar Dealer
Verbindungen und Bauteile sprühen. Beim Reinigen mit Service Tool Catalog" bezüglich Informationen zu
Luft die Maschine abkühlen lassen, sodass die folgenden Artikeln:
Wahrscheinlichkeit sinkt, dass feine Schmutzablagerungen
sich entzünden, wenn sie sich wieder auf heißen • Werkzeuge und Geräte, die zum Auffangen von
Oberflächen absetzen. Flüssigkeiten geeignet sind

Druckeinschlüsse • Werkzeuge und Geräte, die zum Aufbewahren von


Flüssigkeiten geeignet sind
In Hydrauliksystemen können Druckeinschlüsse vorhanden
sein. Druckeinschlüsse können eine plötzliche Bewegung Alle örtlichen Vorschriften für die Entsorgung von
der Maschine oder der Arbeitsgeräte verursachen. Beim Flüssigkeiten befolgen.
Abnehmen von Hydraulikleitungen und Anschlussstücken
vorsichtig vorgehen. Austretendes Hydrauliköl unter hohem Einatmen
Druck kann zum Ausschlagen von Schläuchen führen.
Austretendes Hydrauliköl unter hohem Druck kann
verspritzen. In die Haut eindringende Flüssigkeit kann
schwere und möglicherweise tödliche Verletzungen
verursachen.

Flüssigkeiten
Der Hydraulikkreis kann noch lange unter Druck stehen,
nachdem die Maschine gestoppt wurde. Wenn keine
ordnungsgemäße Druckentlastung erfolgt, können
Hydraulikflüssigkeit und Rohrstopfen mit hoher
Geschwindigkeit herausgeschleudert werden.
Hydraulikkomponenten oder -teile erst nach einer Abbildung 4 g02159053
Druckentlastung entfernen, da sonst Verletzungsgefahr
besteht. Hydraulikkomponenten oder -teile erst nach einer Auslass
Druckentlastung zerlegen, da sonst Verletzungsgefahr
besteht. Die zur Druckentlastung beim Hydrauliksystem Vorsicht! Abgase können die Gesundheit gefährden. Beim
erforderlichen Verfahren sind im Service Manual dargelegt. Betrieb der Maschine in einem geschlossenen Raum ist
eine ausreichende Belüftung notwendig.

Asbest
Von Cat gelieferte Ausrüstung sowie von Caterpillar
gelieferte Ersatzteile enthalten keinen Asbest. Caterpillar
empfiehlt, ausschließlich Original-Ersatzteile von Cat zu
verwenden. Beim Umgang mit asbestfaserhaltigen
Ersatzteilen oder mit Asbestschutt die folgenden
Richtlinien befolgen:
Vorsicht! Das Einatmen von Staub vermeiden, der beim
Umgang mit asbestfaserhaltigen Bauteilen entstehen kann.
Das Einatmen dieses Staubs ist gesundheitsschädlich. Zu
Abbildung 3 g00687600 den Bauteilen, die Asbestfasern enthalten können,
gehören Bremsklötze, Bremsbänder, Bremsbeläge,
Bei der Kontrolle auf Leckstellen immer ein Brett oder ein Kupplungsplatten und einige Dichtungen. Der in diesen
Stück Pappe verwenden. Unter hohem Druck aus einem Teilen enthaltene Asbest ist mit Harz gebunden oder
Leck austretende Flüssigkeit kann in die Haut eindringen. versiegelt. Normaler Umgang ist nicht gefährlich, solange
In die Haut eindringende Flüssigkeit kann schwere und kein Asbeststaub erzeugt wird, der in die Luft gelangen
möglicherweise tödliche Verletzungen verursachen. Ein kann.
Loch von der Größe eines Nadelstichs kann schwere
Verletzungen verursachen. Wenn Flüssigkeit in die Haut Wenn Asbeststaub vorhanden ist, müssen folgende
eindringt, muss die Wunde sofort behandelt werden. Der Richtlinien befolgt werden:
Arzt muss mit dieser Art von Verletzungen vertraut sein.
• Zum Reinigen nie Druckluft verwenden.
Umgang mit Flüssigkeiten
• An asbesthaltigem Material nicht bürsten.
Sorgfältig darauf achten, dass bei Inspektionen, Wartungs-
, Prüf-, Einstell- und Reparaturarbeiten keine Flüssigkeiten • An asbesthaltigem Material nicht schleifen.
austreten. Vor dem Öffnen von Gehäusen oder Zerlegen
von Bauteilen, die Flüssigkeiten enthalten, Vorkehrungen • Asbesthaltiges Material nass reinigen.
zum Auffangen der Flüssigkeit in einem geeigneten
Behälter treffen. • Es kann auch ein Staubsauger mit leistungsstarkem
Partikelfeinstfilter (HEPA) verwendet werden.

15
• Bei maschineller Bearbeitung eine Absauganlage Im Gestänge verändert sich der Spielraum, wenn sich die
verwenden. Maschine bewegt. Es dürfen sich keine Personen in
diesem Bereich aufhalten.
• Falls der Staub nicht anderweitig ferngehalten werden
kann, eine zugelassene Staubmaske benutzen. Abstand zu allen rotierenden und sich bewegenden Teilen
einhalten.
• Maßgebliche Bestimmungen über die Sicherheit am
Arbeitsplatz befolgen. In den USA müssen die Falls zur Durchführung von Wartungsarbeiten
Vorschriften der Occupational Safety and Health Schutzvorrichtungen abgenommen werden müssen, immer
Administration (OSHA) eingehalten werden. Diese sicherstellen, dass diese nach Beendigung der
OSHA -Vorschriften sind in "29 CFR 1910.1001" zu Wartungsarbeiten wieder angebracht werden.
finden. In Japan müssen neben den Anforderungen des
Industrial Safety and Health Act auch die Anforderungen Keine Gegenstände in die Nähe von sich drehenden
in "Ordinance on Prevention of Health Impairment due Lüfterflügeln gelangen lassen. Die Flügel schleudern alle
to Asbestos" beachtet werden. Gegenstände, die mit ihnen in Berührung kommen, zur
Seite oder zerstören sie.
• Beim Entsorgen von Asbest die entsprechenden
Umweltbestimmungen befolgen. Keine Drahtseile mit Schleifen und keine angescheuerten
Drahtseile verwenden. Bei der Handhabung von
• Orte meiden, an denen sich Asbestteilchen in der Luft Drahtseilen Handschuhe tragen.
befinden können.
Haltebolzen können herausfliegen, wenn auf sie
Entsorgen von gebrauchten Flüssigkeiten geschlagen wird. Diese Haltebolzen können Personen
verletzen, die sich in der Nähe aufhalten. Darauf achten,
dass sich beim Herausschlagen von Haltebolzen keine
Personen im Gefahrenbereich befinden. Beim Schlagen
auf Haltebolzen eine Schutzbrille tragen, um
Augenverletzungen zu vermeiden.
Beim Schlagen auf Gegenstände können Splitter oder
anderes Material abspringen. Daher beim Schlagen auf
Gegenstände sicherstellen, dass keine Personen verletzt
werden können.

Verbrennungen
Betriebs- und Wartungshandbuch
Abbildung 5 g00706404
SEBU8053 i04771833

Unsachgemäße Abfallentsorgung gefährdet die Umwelt. Keine Teile eines laufenden Motors berühren. Den Motor
Potenziell schädliche Flüssigkeiten müssen gemäß den vor der Durchführung von Wartungsarbeiten abkühlen
geltenden Bestimmungen entsorgt werden. lassen. Den Druck in den Druckluft-, Öl-, Schmierstoff-,
Kraftstoff- und Kühlsystemen entspannen, bevor
Immer lecksichere Behälter verwenden, wenn Leitungen, Anschlussstücke und ähnliche Teile
Flüssigkeiten abgelassen werden. Gebrauchte abgenommen werden.
Flüssigkeiten nicht auf den Boden, in einen Abfluss oder in
eine Wasserquelle schütten. Kühlmittel
Quetschungen und Schnittwunden Bei Betriebstemperatur ist das Motorkühlmittel heiß.
Außerdem steht das Kühlmittel unter Druck. Der Kühler
Betriebs- und Wartungshandbuch und alle Leitungen zu den Heizungen und zum Motor
SEBU8053 i01849456 enthalten heißes Kühlmittel.

Die Maschine vor der Durchführung von Arbeiten sicher Heißes Kühlmittel oder Dampf kann schwere
unterbauen. Hydraulikzylinder allein stellen nicht sicher, Verbrennungen verursachen. Die Teile des Kühlsystems
dass die Ausrüstung gehalten wird. Jede Ausrüstung kann abkühlen lassen, bevor das Kühlmittel abgelassen wird.
herunterfallen, wenn ein Bedienungshebel bewegt wird
oder eine Hydraulikleitung bricht. Den Kühlmittelstand erst nach dem Abstellen des Motors
kontrollieren.
Nicht unter dem Fahrerhaus arbeiten, es sei denn, das
Fahrerhaus ist vorschriftsmäßig abgestützt. Sicherstellen, dass sich die Einfüllkappe abgekühlt hat,
bevor sie abgenommen wird. Die Einfüllkappe muss so kalt
Wenn nicht anders angegeben, niemals an einer sein, dass sie mit der bloßen Hand berührt werden kann.
fahrenden Maschine oder bei laufendem Motor Die Einfüllkappe langsam abnehmen, um den Druck zu
Einstellungen vornehmen. entspannen.

Niemals über die Klemmen des Startersolenoids Der Kühlmittelzusatz enthält Alkali. Alkali kann
kurzschließen, um den Motor zu starten. Dies kann zu Verletzungen verursachen. Alkali nicht auf die Haut, in die
unerwarteten Bewegungen der Maschine führen. Augen oder in den Mund gelangen lassen.

16
Öle Eine Maschine, bei der Flüssigkeit austritt, nicht in Betrieb
nehmen. Undichte Stellen reparieren und ausgetretene
Heißes Öl und heiße Schmiersystemteile können Flüssigkeit beseitigen, bevor eine Maschine wieder in
Verletzungen verursachen. Hautkontakt mit heißem Öl Betrieb gesetzt wird. Austretende oder auf heiße
vermeiden. Heiße Teile dürfen ebenfalls die Haut nicht Oberflächen oder elektrische Komponenten gelangende
berühren. Flüssigkeiten können Brände verursachen. Bei Bränden
besteht Verletzungs- oder Lebensgefahr.
Einfüllkappe des Hydrauliktanks erst abnehmen, wenn der
Motor abgestellt ist. Die Einfüllkappe muss so kalt sein, Entflammbare Materialien wie Laub, Zweige, Papier, Müll
dass sie mit der bloßen Hand berührt werden kann. Das in usw. entfernen. Diese Gegenstände können sich im
diesem Betriebs- und Wartungshandbuch beschriebene Motorraum oder in anderen heißen Bereichen und heißen
Standardverfahren für das Abnehmen der Hydrauliktank- Teilen der Maschine ansammeln.
Einfüllkappe befolgen.
Zugangstüren zu größeren Maschinenräumen geschlossen
Batterien halten, und darauf achten, dass die Türen einwandfrei
funktionieren, damit im Fall eines Brandes
Bei der Flüssigkeit in der Batterie handelt es sich um ein Brandbekämpfungsmittel eingesetzt werden können.
Elektrolyt. Ein Elektrolyt ist eine Säure und kann
Verletzungen verursachen. Batteriesäure darf nicht auf die Alle Ansammlungen von entflammbaren Materialien wie
Haut oder in die Augen gelangen. Kraftstoff, Öl und Fremdkörper von der Maschine
entfernen.
Bei der Kontrolle des Batteriesäurestands nicht rauchen.
Batterien geben brennbare Dämpfe ab, die explodieren Die Maschine nicht in der Nähe von offenem Feuer in
können. Betrieb setzen.

Bei der Arbeit an Batterien immer eine Schutzbrille tragen. Darauf achten, dass Abschirmungen angebracht sind.
Nach dem Berühren von Batterien die Hände waschen. Es Auspuffabschirmungen (wenn vorhanden) schützen heiße
wird empfohlen, Handschuhe zu tragen. Auspuffbauteile vor Ölspritzern und Kraftstoffspritzern, falls
eine Leitung, ein Schlauch oder eine Dichtung versagen
sollte. Die Abgasabschirmungen müssen vorschriftsmäßig
Feuer und Explosionen montiert sein.
Betriebs- und Wartungshandbuch Keine Schweiß- oder Brennschneidarbeiten an Behältern
SEBU8053 i06199196 oder Leitungen durchführen, die brennbare Flüssigkeiten
oder Stoffe enthalten. Leitungen und Behälter entleeren
und entlüften. Anschließend Leitungen und Behälter mit
einem nicht brennbaren Lösungsmittel reinigen, bevor
Schweiß- oder Brennschneidarbeiten daran vorgenommen
werden. Damit es nicht zu unerwünschtem
Funkenüberschlag kommt, müssen die Komponenten
ordnungsgemäß geerdet sein.
Bei der Reparatur von nichtmetallischen Hauben oder
Kotflügeln entstehender Staub ist möglicherweise brennbar
oder explosiv. Solche Bauteile in einem gut belüfteten
Raum und nicht in der Nähe von offenem Feuer oder
Funken reparieren. Geeignete persönliche
Schutzausrüstung verwenden.
Abbildung 1 g00704000
Alle Leitungen und Schläuche auf Verschleiß und Alterung
Allgemeines kontrollieren. Beschädigte Leitungen und Schläuche
ersetzen. Die Leitungen und Schläuche müssen
ausreichend befestigt sein, und die Klemmen und Schellen
Alle Kraftstoffe, die meisten Schmiermittel und einige müssen fest sitzen. Alle Verbindungen mit dem
Kühlmittelgemische sind brennbar. empfohlenen Anziehdrehmoment anziehen. Bei
Zur Minimierung von Brand- oder Explosionsrisiken Beschädigung der Schutzummantelung oder Isolierung
empfiehlt Caterpillar die folgenden Maßnahmen. besteht die Gefahr von Bränden durch austretenden
Kraftstoff.
Führen Sie immer eine Sichtprüfung durch, um potenzielle
Brandgefahren zu erkennen. Bei Brandgefahr keine Kraftstoffe und Schmierstoffe in vorschriftsmäßig
Maschine in Betrieb nehmen. Wenden Sie sich wegen gekennzeichneten Behältern und unzugänglich für
Servicearbeiten an Ihren Cat -Händler. unbefugte Personen lagern. Ölige Lappen und brennbare
Stoffe in Schutzbehältern aufbewahren. An Orten, an
Die Benutzung des Hauptausstiegs und des Notausstiegs denen brennbare Stoffe lagern, nicht rauchen.
der Maschine muss bekannt sein. Siehe Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Notausstieg" .

17
Um das mit Batterien verbundene Brand- bzw.
Explosionsrisiko möglichst gering zu halten, empfiehlt
Caterpillar die folgenden Maßnahmen.
Eine Maschine nicht in Betrieb nehmen, wenn
Batteriekabel oder damit zusammenhängende Teile
Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung aufweisen.
Wenden Sie sich wegen Servicearbeiten an Ihren Cat -
Händler.
Zum Anlassen des Motors mit Starthilfekabeln sichere
Verfahren anwenden. Bei einem falschen Anschluss der
Überbrückungskabel besteht die Gefahr einer Explosion
mit der Folge von Verletzungen. Genaue Anweisungen
siehe Betriebs- und Wartungshandbuch, "Starten des
Motors mit Überbrückungskabeln" .
Eine eingefrorene Batterie darf nicht aufgeladen werden.
Das kann zu einer Explosion führen.

Abbildung 2 g03839130
Aus einer Batterie entweichende Gase können
explodieren. In der Nähe der Batterieoberseite darf nicht
Vorsicht beim Betanken einer Maschine. Während des mit offenem Feuer hantiert und dürfen keine Funken
Tankvorgangs darf nicht geraucht werden. Maschinen nicht erzeugt werden. An Orten, wo Batterien geladen werden,
in der Nähe von offenem Feuer oder Funken auftanken. darf nicht geraucht werden. In Bereichen, in denen
Beim Auftanken des Fahrzeugs dürfen keine Mobiltelefone Batterien geladen werden, dürfen keine Mobiltelefone oder
oder andere elektronische Geräte verwendet werden. andere elektronische Geräte verwendet werden.
Motor vor dem Betanken immer abstellen. Kraftstofftank im
Freien befüllen. Mit Kraftstoff verschmutzte Bereiche Zum Kontrollieren des Ladezustands der Batterie niemals
müssen ordnungsgemäß gereinigt werden. einen metallischen Gegenstand über die Batteriepole
legen. Zur Kontrolle des Ladezustands ein Voltmeter
Beim Tanken Risiken durch statische Elektrizität benutzen.
vermeiden. Extrem schwefelarmer Dieselkraftstoff (ULSD,
Ultra Low Sulfur Diesel) stellt ein höheres Risiko der Batteriekabel in Bereichen, die sichtbar sind, täglich
Entzündung durch statische Elektrizität dar als ältere kontrollieren. Kabel, Schellen, Bügel und andere
Dieselmischungen mit höherem Schwefelgehalt. Schwere Halteeinrichtungen auf Beschädigung überprüfen.
oder tödliche Unfälle durch Feuer und Explosionen Beschädigte Teile ersetzen. Auf Anzeichen der folgenden
vermeiden. In Absprache mit dem Kraftstoff- oder Schäden achten, zu denen es im Laufe der Zeit infolge von
Kraftstoffsystemlieferanten sicherstellen, dass das Nutzung und Umwelteinflüssen kommen kann:
Tanksystem den Betankungsrichtlinien bezüglich
ordnungsgemäßer Erdung und Verbindungsverfahren • Scheuerstellen
entspricht.
• Abrieb
Brennbare Flüssigkeiten niemals im Fahrerhaus der
Maschine aufbewahren. • Rissbildung

Batterie und Batteriekabel • Verfärbung


• Schnitte in der Kabelisolierung
• Störendes Berühren
• Korrodierte, beschädigte und gelockerte Anschlüsse
Beschädigte (Batteriekabel) und zugehörige Teile
wechseln. Störende Berührungen beheben, die
möglicherweise zu Isolationsdurchbruch oder zu
Beschädigung oder Verschleiß bei zugehörigen Teilen
geführt haben. Darauf achten, dass alle Bauteile wieder
ordnungsgemäß montiert werden.
Ein blanker Draht am Batteriekabel kann einen
Masseschluss verursachen, wenn der freiliegende Bereich
mit einer geerdeten Fläche in Berührung kommt. Bei einem
Batteriekabelkurzschluss entsteht durch den Batteriestrom
Wärme, so dass Brandgefahr besteht.

Abbildung 3 g03839133

18
Ein blanker Draht am Massekabel zwischen der Batterie
und dem Trennschalter kann dazu führen, dass der
Trennschalter überbrückt wird, wenn der freiliegende
Bereich mit einer geerdeten Fläche in Berührung kommt.
Die Folge ist möglicherweise ein für die Wartung der
Maschine unsicherer Zustand. Vor der Wartung der
Maschine müssen die Bauteile instand gesetzt oder ersetzt
werden.

Warnung

Feuer an der Maschine kann zu Verletzungen oder zum


Tod führen. Freiliegende Batteriekabel, die in Kontakt mit
einer geerdeten Verbindung kommen, können Brände Abbildung 4 g00687600
verursachen. Kabel und zugehörige Teile mit Anzeichen
von Verschleiß oder Beschädigung austauschen. Wenden Alle Leitungen, Rohre und Schläuche sorgfältig
Sie sich an Ihren Cat -Händler. kontrollieren. Bei Dichtheitsprüfungen persönliche
Schutzausrüstung tragen. Bei der Kontrolle auf Leckstellen
immer ein Brett oder ein Stück Pappe verwenden. Unter
Verkabelung hohem Druck aus einem Leck austretende Flüssigkeit kann
in die Haut eindringen. In die Haut eindringende
Elektrische Leitungen täglich kontrollieren. Wenn eines der Flüssigkeit kann schwere und möglicherweise tödliche
folgenden Kriterien vorliegt, müssen die Teile vor Verletzungen verursachen. Ein Loch von der Größe eines
Inbetriebnahme der Maschine ersetzt werden. Nadelstichs kann schwere Verletzungen verursachen.
Wenn Flüssigkeit in die Haut eindringt, muss die Wunde
• Scheuerstellen sofort behandelt werden. Der Arzt muss mit dieser Art von
Verletzungen vertraut sein.
• Anzeichen von Abrieb oder Verschleiß
Wenn eines der folgenden Kriterien vorliegt, die
• Rissbildung betroffenen Teile ersetzen:

• Verfärbung • Endanschlussstücke weisen Beschädigungen oder


Leckstellen auf.
• Schnitte in der Isolierung
• Außendecken weisen Scheuerstellen oder Schnitte
• Sonstige Beschädigungen auf.

Darauf achten, dass alle Klemmen, Schutzvorrichtungen, • Drähte liegen frei.


Schellen und Bügel wieder ordnungsgemäß montiert
werden. Das trägt dazu bei, Vibrationen, Scheuern gegen • Außendecken weisen Verdickungen oder
andere Teile und übermäßige Erwärmung während des Ausbauchungen auf.
Maschinenbetriebs zu verhindern.
• Elastische Teile von Schläuchen weisen Knickstellen
Elektrische Leitungen dürfen nicht an Schläuche oder auf.
Rohre angeschlossen werden, die entzündliche oder
brennbare Flüssigkeiten enthalten. • In die Außendecke eingebettete Armierung liegt
teilweise frei.
Wenden Sie sich wegen Reparaturen oder Ersatzteilen an
Ihren Cat -Händler. • Endanschlussstücke haben sich verschoben.

Elektrische Leitungen und Anschlüsse sauber halten. Darauf achten, dass alle Schellen, Schutzvorrichtungen
und Hitzeschilde ordnungsgemäß montiert sind. Das trägt
Leitungen, Rohre und Schläuche dazu bei, Vibrationen, Scheuern gegen andere Teile,
übermäßige Erwärmung sowie den Ausfall von Leitungen,
Hochdruckleitungen nicht biegen. Nicht auf Rohren und Schläuchen während des Maschinenbetriebs
Hochdruckleitungen schlagen. Keine Leitungen einbauen, zu verhindern.
die verbogen oder beschädigt sind. Alle Anschlüsse
müssen mit den entsprechenden Konterschlüsseln mit dem Bei Brandgefahr keine Maschine in Betrieb nehmen.
empfohlenen Anziehdrehmoment festgezogen werden. Korrodierte, lose oder beschädigte Leitungen instand
setzen. Bei undichten Stellen besteht die Gefahr von
Bränden. Wenden Sie sich wegen Reparaturen oder
Ersatzteilen an Ihren Cat -Händler. Cat -Originalteile oder
gleichwertige Teile verwenden, die für die Druck- und
Temperaturgrenzwerte geeignet sind.

Äther
Äther (wenn vorhanden) wird häufig bei Einsätzen bei
niedrigen Temperaturen verwendet. Äther ist brennbar und
giftig.

19
Nur für das Äther-Abgabesystem, das in der jeweiligen Wenn möglich, den elektrischen Hauptschalter in die
Maschine eingebaut ist, zugelassene Äther-Behälter Stellung AUS drehen. Das Trennen der Batterie verhindert
verwenden. Nie das Äther manuell in den Motor im Fall eines Kurzschlusses das Vorhandensein einer
einspritzen. Zudem die korrekten Verfahren für einen Zündquelle. Das Trennen der Batterie verhindert das
Motorkaltstart befolgen. Siehe im Betriebs- und Vorhandensein einer zweiten Zündquelle, wenn elektrische
Wartungshandbuch das Kapitel "Anlassen des Motors" . Leitungen durch einen Brand beschädigt werden und es zu
einem Kurzschluss kommt.
Äther nur in belüfteten Bereichen verwenden. Nicht
rauchen, während ein Äther-Zylinder ausgetauscht wird. Informieren Sie die Einsatzkräfte vor Ort über den Brand.
Ätherzylinder nicht in Wohnräumen oder im Fahrerhaus Befolgen Sie das vom Hersteller angegebene Verfahren
einer Maschine aufbewahren. Ätherzylinder so lagern, zum Aktivieren des Brandbekämpfungssystems, wenn die
dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind Maschine mit einem derartigen System ausgestattet ist.
und die Temperaturen 49°C (120,2°F) nicht übersteigen.
Ätherzylinder dürfen nicht in die Nähe von offenem Feuer Anmerkung: Brandbekämpfungssysteme müssen
oder Funken kommen. regelmäßig von qualifiziertem Personal kontrolliert werden.
Fahrer müssen in der Bedienung des
Gebrauchte Ätherzylinder vorschriftsmäßig entsorgen. Brandbekämpfungssystems geschult werden.
Ätherzylinder nicht durchbohren. Ätherzylinder für
unbefugte Personen unzugänglich aufbewahren. Den Bordfeuerlöscher folgendermaßen verwenden:

Feuerlöscher 1. Den Bolzen abziehen.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme sollte sich ein 2. Mit dem Feuerlöscher bzw. der Düse auf den Brandherd
Feuerlöscher in der Maschine befinden. zielen.

Der Fahrer muss mit dem Gebrauch des Feuerlöschers 3. Den Handgriff drücken, um das Löschmittel freizugeben.
vertraut sein. Feuerlöscher regelmäßig kontrollieren und
warten lassen. Die Empfehlungen auf dem Hinweisschild 4. Den Feuerlöscher wiederholt über den Brandherd
beachten. schwenken, bis der Brand gelöscht ist.

Die Nachrüstung mit einer Feuerlöschanlage in Betracht Die Maschine vor dem Verlassen unbedingt abstellen,
ziehen, wenn der Einsatz und die Arbeitsbedingungen wenn keine anderen Maßnahmen ergriffen werden können.
einen Einbau rechtfertigen. Wenn die Maschine abgestellt wird, werden keine
Kraftstoffe mehr ins Feuer gepumpt.
Brandsicherheit Folgende Risiken beachten, wenn der Brand außer
Kontrolle gerät:
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i04031357 • Bei Maschinen mit Radlaufwerken können die Reifen
explodieren, wenn diese in Brand geraten. Heiße
Anmerkung: Vor dem Betrieb der Maschine mit der Splitter und Bruchstücke können durch eine Explosion
Position und der Verwendung der Notausstiege vertraut über weite Entfernungen umhergeschleudert werden.
machen.
• Tanks, Druckspeicher, Schläuche und
Anmerkung: Vor dem Betrieb der Maschine mit der Anschlussstücke können durch einen Brand bersten,
Position und der Verwendung der Feuerlöscher vertraut wodurch Kraftstoffe und Splitter über große
machen. Entfernungen umhergeschleudert werden können.
Im Fall eines Maschinenbrands sind die eigene Sicherheit • Bedenken, dass nahezu alle Maschinenflüssigkeiten
und die Sicherheit anderer Personen von höchster brennbar sind, einschließlich Kühlmittel und Öle. Die
Bedeutung. Die folgenden Verfahren nur ausführen, wenn Weiteren sind auch Kunststoffe, Gummi, Fasern und
diese keine Gefahr bzw. Risiko für die eigene Person und das Harz in Fiberglastafeln brennbar.
Personen in der Umgebung darstellen. Das Risiko von
Verletzungen sollte stets beachtet und ggf. ein Feuerlöscher
Sicherheitsabstand eingehalten werden.
Betriebs- und Wartungshandbuch
Die Maschine nicht in die Nähe brennbarer Materialien
SEBU8053 i01954016
gelangen lassen, z. B.: Kraftstoff-Öllager , Gebäude,
Schutt , Mulch und Bauholz .
Alle Anbaugeräte absenken und den Motor so schnell wie
möglich abstellen. Läuft der Motor weiter, heizt dieser den
Brand zusätzlich an. Sämtliche beschädigten Schläuche
am Motor bzw. den Pumpen heizen den Brand an.

20
Den Motor nur vom Fahrerplatz aus starten. Niemals über
die Batterieklemmen oder Batterien kurzschließen.
Dadurch kann die Startsperre des Motors umgangen und
die elektrische Anlage beschädigt werden.
Den Zustand des Sicherheitsgurts und der
Befestigungsteile kontrollieren. Beschädigte oder
verschlissene Teile ersetzen. Den Sicherheitsgurt
ungeachtet seines Aussehens alle drei Jahre ersetzen. An
Sicherheitsgurten mit Einziehautomatik keine
Gurtverlängerungen verwenden.
Den Sitz so einstellen, daß der Fahrer das Bremspedal voll
durchtreten kann, wenn er die Rücklehne des Sitzes voll
Abbildung 1 g01005330
berührt.
Sicherstellen, dass ein Feuerlöscher vorhanden ist. Das
Bedienungspersonal muss die Gebrauchsanweisung Darauf achten, daß die Maschine mit den notwendigen
kennen. Den Feuerlöscher regelmäßig kontrollieren und Beleuchtungseinrichtungen ausgerüstet ist. Darauf achten,
warten lassen. Die Empfehlungen auf dem Hinweisschild daß alle Scheinwerfer und Leuchten richtig funktionieren.
beachten.
Vor dem Starten des Motors oder der Inbetriebnahme der
Es wird empfohlen, den Feuerlöscher im Maschine sicherstellen, daß niemand an, unter oder in der
Aufbewahrungsfach unterzubringen. Nähe der Maschine arbeitet. Darauf achten, daß sich keine
Personen im Gefahrenbereich der Maschine aufhalten.
Laufketten Informationen zur Sicht
Betriebs- und Wartungshandbuch
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i01419875
SEBU8053 i04897857
Kettenspannsysteme halten die Kettenspannung mit unter
hohem Druck stehendem Fett oder Öl aufrecht. Vor dem Starten der Maschine eine Sichtprüfung
durchführen, um sicherzustellen, dass keine
Unter hohem Druck stehendes Fett oder Öl, das aus dem Gefahrenquellen um die Maschine herum vorhanden sind.
Druckbegrenzungsventil austritt, kann in den Körper
eindringen und Verletzungen, unter Umständen mit Beim Einsatz der Maschine immer wieder das Umfeld
Todesfolge, verursachen. Nicht auf das überprüfen, um potenzielle Gefahren rechtzeitig zu
Druckbegrenzungsventil schauen, um festzustellen, ob Fett erkennen.
oder Öl austritt. Die Kette oder den Kettenspannzylinder
daraufhin beobachten, ob sich die Kette lockert. Unter Umständen ist die Maschine mit Sichthilfen
ausgestattet. Beispiele für Sichthilfen sind ein
Die Bolzen und Laufbuchsen in trockenen Videoüberwachungssystem (CCTV, Closed Circuit
Kettenbolzengelenken können sehr heiß werden. Länger Television) und Rückspiegel. Vor dem Maschineneinsatz
andauernder Kontakt mit diesen Bauteilen kann zu sicherstellen, dass die Sichthilfen ordnungsgemäß
Verbrennungen der Finger führen. funktionieren und sauber sind. Die Sichthilfen
entsprechend den Anweisungen in diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch einstellen. Wenn vorhanden, muss das
Verhalten bei Gewitter Work Area Vision System anhand der Angaben im
Betriebs- und Wartungshandbuch, SEBU8157, "Work Area
Betriebs- und Wartungshandbuch Vision System" eingestellt werden. Wenn vorhanden, muss
SEBU8053 i02663402 die Cat Detect Object Detection anhand der Angaben im
Betriebs- und Wartungshandbuch, "Cat Detect Object
Während eines Gewitters darf der Fahrer niemals Detection" der entsprechenden Maschine eingestellt
Folgendes durchführen: werden.
• auf die Maschine steigen Unter Umständen ist an großen Maschinen keine direkte
Sicht auf alle Bereiche um die Maschine möglich. In
• von der Maschine absteigen diesem Fall ist eine entsprechende Baustellenordnung
erforderlich, um Gefahren aufgrund beschränkter Sicht
Wenn sich das Bedienungspersonal im Fahrerstand möglichst gering zu halten. Die Baustellenordnung gibt
befindet, das Ende des Gewitters im Fahrerstand verschiedene Regeln und Verfahren vor, um das
abwarten. Wenn sich das Bedienungspersonal außerhalb Zusammenspiel von Maschinen und Mitarbeitern auf der
der Maschine befindet, die unmittelbare Nähe der Baustelle zu koordinieren. Die Baustellenordnung enthält
Maschine meiden. zum Beispiel:

Vor dem Starten des Motors • Sicherheitsanweisungen

Betriebs- und Wartungshandbuch • Kontrollierte Schemas für Maschinen- und


SEBU8053 i00777219 Fahrzeugbewegung

21
• Arbeiter, die Maschinen einweisen oder den Verkehr Vor dem Bewegen der Maschine die Stellung des
regeln Laufwerks kontrollieren. In der normalen Fahrstellung
befinden sich die Leiträder vorn unter dem Fahrerhaus und
• Beschränkte Einsatzbereiche die Antriebsräder hinten. Wenn sich das Laufwerk in der
umgekehrten Stellung befindet, sind die
• Schulung der Fahrer Fahrtrichtungsfunktionen umgekehrt.
• Warnzeichen oder Warnschilder an Maschinen oder Arbeitsgeräte
Fahrzeugen
Betriebs- und Wartungshandbuch
• Kommunikationssysteme SEBU8053 i04166337
• Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Fahrern vor
der Annäherung an die Maschine Nur Arbeitsgeräte verwenden, die von Caterpillar für den
Einsatz mit Cat -Maschinen empfohlen werden.
Vom Betreiber vorgenommene Änderungen an der
Maschine, die zu eingeschränkter Sicht führen, sollten Die Verwendung von Arbeitsgeräten, einschließlich Löffeln,
beachtet werden. die nicht von Caterpillar empfohlen werden bzw. die
Spezifikationen bezüglich Gewicht, Abmessungen,
Durchfluss, Drücken usw. nicht erfüllen, kann
Starten des Motors unzureichende Maschinenleistung u. a. bei Produktion,
Stabilität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit von Bauteilen zur
Betriebs- und Wartungshandbuch
Folge haben. Caterpillar empfiehlt die Verwendung von für
SEBU8053 i03658399 die Maschinen geeigneten Arbeitsgeräten, da Kunden so
den optimalen Nutzwert erzielen. Caterpillar ist bekannt,
Wenn sich ein Warnanhänger am Schlüsselstartschalter dass unter bestimmten Bedingungen möglicherweise
oder an den Bedienungselementen befindet, den Motor Arbeitsgeräte zum Einsatz kommen, die nicht den
nicht starten. Auch keine Steuerhebel betätigen. Spezifikationen entsprechen. Hierbei müssen Kunden
beachten, dass dies eine verringerte Maschinenleistung
Der Motor darf nur im Sitzen gestartet werden. zur Folge haben kann und im Fall eines vorzeitigen
Ausfalls der Maschine möglicherweise kein Anspruch auf
Vor dem Starten des Motors alle Bedienungselemente für Garantieleistungen besteht.
die Hydraulik in die Stellung HALTEN bewegen. Den
Hydrauliksperrhebel in die Stellung GESPERRT bewegen. Der sichere und zuverlässige Betrieb der Maschine
Für weitere Informationen zu diesem Verfahren siehe erfordert Arbeitsgeräte und Arbeitsgerät-Steuersysteme,
Betriebs- und Wartungshandbuch, "Bedienungselemente" . die mit der Cat -Maschine kompatibel sind. Wenden Sie
sich an Ihren Cat -Händler, wenn Zweifel hinsichtlich der
Abgase von Dieselmotoren enthalten Kompatibilität eines bestimmten Arbeitsgeräts mit Ihrer
gesundheitsschädliche Verbrennungsrückstände. Den Maschine bestehen.
Motor nur an gut belüfteten Orten laufen lassen. In
geschlossenen Bereichen die Abgase nach draußen leiten. Sicherstellen, dass alle erforderlichen Sicherheits- und
Schutzausrüstungen an der Trägermaschine und am
Vor dem Starten des Motors kurz das Warnhorn betätigen. Arbeitsgerät vorhanden sind.

Vor der Inbetriebnahme Fenster und Türen der Trägermaschine geschlossen


halten. Falls die Trägermaschine nicht mit Fenstern
Betriebs- und Wartungshandbuch ausgerüstet ist und bei Einsatz des Arbeitsgeräts die
SEBU8053 i01367660 Gefahr besteht, dass Material durch die Luft geschleudert
wird, muss eine Polykarbonat-Schutzvorrichtung verwendet
Darauf achten, daß sich keine Personen auf der Maschine werden.
oder in deren Gefahrenbereich aufhalten.
Keinesfalls das in der Zulassung des
Darauf achten, daß sich in Fahrtrichtung keine Hindernisse Überrollschutzaufbaus angegebene maximale
befinden. Auf Kabel, Gräben usw. achten. Einsatzgewicht überschreiten.

Alle Fenster müssen sauber sein. Die Türen und Fenster Falls die Maschine mit einem Teleskopstiel ausgerüstet ist,
entweder in geöffneter oder geschlossener Stellung den Transportbolzen einsetzen, wenn mit den folgenden
arretieren. Arbeitsgeräten gearbeitet wird: Hydraulikhämmern,
Erdbohrern und Verdichtern.
Die Rückspiegel (falls vorhanden) so einstellen, daß damit
der Randbereich der Maschine gut eingesehen werden Stets eine Schutzbrille tragen. Stets die im
kann. Prüfen, ob Warnhorn, Fahrwarnhorn (falls Betriebshandbuch des Arbeitsgeräts empfohlene
vorhanden) und alle anderen Warnvorrichtungen richtig Schutzausrüstung tragen. Stets die den
funktionieren. Einsatzbedingungen entsprechende Schutzausrüstung
tragen.
Den Sicherheitsgurt ordnungsgemäß anlegen.
Sicherstellen, dass sich keine Personen im Arbeitsbereich
Den Motor und das Hydrauliköl vor der Inbetriebnahme der aufhalten, um Unfälle durch weggeschleudertes Material
Maschine aufwärmen. zu verhindern.

22
Während Wartungs-, Test- und Einstellungsarbeiten am Beim Hinauf- und Hinunterfahren von Gefällstrecken die
Arbeitsgerät unbedingt Abstand zu folgenden Bereichen Kettenantriebsräder möglichst nach unten ausrichten.
halten: Schneidkanten, Quetschflächen und Brechflächen. Hänge nicht quer anfahren. Beim Einsatz an einer
Steigung muss sich das schwerere Maschinenende immer
Das Arbeitsgerät keinesfalls als Arbeitsplattform bergauf befinden.
verwenden.
Immer die Kontrolle über die Maschine behalten. Die
Betrieb Maschine nicht über ihr Leistungsvermögen hinaus
belasten.
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i06281984 Auf Gefällen Änderungen der Fahrtrichtung vermeiden.
Eine Änderung der Fahrtrichtung auf Gefällen kann dazu
führen, dass die Maschine umkippt oder nach der Seite
Betriebstemperaturbereich der Maschine ausbricht.
Während des Betriebs muss die Maschine bei den zu Die Last nahe an die Maschine bewegen, bevor mit der
erwartenden Umgebungstemperaturen zufriedenstellend Maschine gefahren wird.
funktionieren. Die Standardausführung der Maschine ist für
Umgebungstemperaturen von –18 °C (0 °F) bis 43 °C (109 Die Last vor dem Schwenken nahe an die Maschine
°F) ausgelegt. Sonderausführungen für abweichende bewegen.
Umgebungstemperaturen sind auf Anfrage lieferbar.
Wenden Sie sich für weitere Informationen zu Das Hubvermögen vermindert sich, je weiter die Last von
Sonderausführungen Ihrer Maschine an Ihren Caterpillar - der Maschine weg bewegt wird.
Händler.
Sicherstellen, dass Zugösen und Zugvorrichtungen den
Maschinenbetrieb jeweiligen Anforderungen entsprechen.

Die Maschine nur vom Fahrersitz aus betreiben. Im Anhängeausrüstung nur an eine Zug- oder
Einsatz muss der Sicherheitsgurt angelegt sein. Die Anhängevorrichtung anschließen.
Bedienelemente nur bei laufendem Motor betätigen.
Niemals über einem Drahtseil stehen. Darauf achten, dass
Bei langsamer Fahrt auf freiem Gelände überprüfen, ob auch andere Personen niemals über Drahtseilen stehen.
alle Bedienelemente und Schutzvorrichtungen einwandfrei
funktionieren. Sicherstellen, dass sich während des Manövrierens zum
Ankuppeln der Ausrüstung keine Personen zwischen
Beim Fahren der Maschine darauf achten, dass der Maschine und Anhängeausrüstung befinden. Die
Ausleger genug Platz hat. Auf unebenem Gelände kann Zugvorrichtung der Anhängeausrüstung abstützen, um
sich der Ausleger in alle Richtungen bewegen. diese mit der Zugvorrichtung an der Maschine
auszurichten.
Vor dem Anfahren sicherstellen, dass sich keine Personen
im Gefahrenbereich der Maschine befinden. Keine Überprüfen, ob die örtlichen oder staatlichen
Beifahrer auf der Maschine zulassen, wenn diese nicht mit Bestimmungen bzw. die Baustellenbestimmungen einen
einem zusätzlichem Sitz und Sicherheitsgurt ausgerüstet Mindestabstand zu Hindernissen vorschreiben.
ist.
Vor dem Betreiben der Maschine beim örtlichen
Während des Betriebs der Maschine festgestellte Elektrizitäts- und Wasserwerk Informationen über die Lage
Beschädigungen an der Maschine melden. Erforderliche von im Boden verlegten Kabeln und Rohren einholen.
Reparaturen durchführen.
Der Fahrer muss die maximalen Abmessungen der
Das Arbeitsgerät keinesfalls als Arbeitsplattform Maschine kennen.
verwenden.
Der Fahrer muss die Last stets im Auge behalten.
Wenn die Maschine fährt, die Anbaugeräte etwa 40 cm
(15'') über dem Boden führen. Einen Sicherheitsabstand zu Die Maschine nicht ohne Gegengewicht verwenden. Die
Überhängen, Grubenrändern und Abbruchkanten Maschine kann kippen, wenn der Ausleger über die Seite
einhalten. der Maschine hinaus bewegt wird.

Wenn die Maschine auf einem Gefälle zur Seite zu Schalengreifer, Greifer oder Magnet können sich in alle
rutschen beginnt, die Last sofort abkippen und die Richtungen bewegen. Die Steuerhebel gleichmäßig
Maschine bergab lenken. bewegen. Wenn die Steuerhebel ruckartig bewegt werden,
können der Schalengreifer, der Greifer oder der Magnet in
Das Befahren jeglicher Bodenkonturen vermeiden, auf das Fahrerhaus oder gegen Personen im Arbeitsbereich
denen die Maschine umkippen kann. Kippgefahr besteht schlagen. Es besteht Verletzungsgefahr.
bei Einsätzen auf Hängen, Böschungen und
Gefällstrecken. Auch beim Überqueren von Gräben, Bei bestimmten Kombinationen von vorderen Gestängen
Bodenwellen und anderen unerwarteten Hindernissen kann (Ausleger, Stiel, Schnellwechseleinrichtung, Arbeitsgerät)
es zum Kippen kommen. kann das Arbeitsgerät gegen das Laufwerk, den
Schwenkrahmen, den Ausleger, den Hydraulikzylinder des
Auslegers oder das Fahrerhaus stoßen. Beim Betrieb der
Maschine die Lage des Arbeitsgeräts beachten.

23
Die Maschine abstellen, bis die beschädigte oder Unter Umständen gibt es staatliche Bestimmungen über
funktionsunfähige Sichthilfe (sofern vorhanden) instand den Einsatz von Hydraulikbaggern zum Heben von
gesetzt wurde oder die entsprechende Baustellenordnung schweren Gegenständen. Bitte befolgen Sie die geltenden
eingesetzt wurde, um die Gefahren zu minimieren, die Bestimmungen.
aufgrund eingeschränkter Sicht entstehen.
Abstellen der Maschine
Maschinenbetrieb bei nicht vollständig
zusammengebauter Maschine Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i06784971

Die Steuerung des Hydrauliksystems steht beim Laden des


Druckspeichers weiterhin unter Druck. Dies trifft auch zu,
wenn der Motor nicht in Betrieb ist. Der Druck des
Hydrauliksteuersystems sollte nach kurzer Zeit sinken
(nach ca. 1 Minute). Solange das Hydrauliksystem mit
Druck beaufschlagt ist, funktionieren die hydraulischen
Arbeitsgeräte und die Maschinensteuerung.
Selbst wenn der Druckspeicher leer ist, kann ein Restdruck
im Hydrauliksystem vorhanden sein. Vor dem Ausführen
von Wartungsarbeiten am Hydrauliksystem siehe dieses
Betriebs- und Wartungshandbuch, "Systemdruck entlasten"
.
Es kommt zu plötzlichen und unerwarteten Bewegungen
der Maschine, wenn die Bedienungselemente bewegt
werden. Durch plötzliche und unerwartete
Maschinenbewegungen können Verletzungen mit
Todesfolge verursacht werden.
Abbildung 1 g02202544
Vor dem Abschalten des Motors oder unmittelbar danach
Den Anhänger an den Bedienelementen der Maschine den Hydrauliksperrhebel grundsätzlich auf GESPERRT
anbringen. Wenn der Anhänger an den Bedienelementen stellen.
angebracht ist, die Maschine wie folgt betreiben.
Maschine auf ebenem Boden abstellen. Wenn sie auf einer
Wenn die Maschine betrieben werden muss, ohne dass Böschung abgestellt werden muss, die Räder sicher
der Ausleger, der Stiel und/oder das Gegengewicht blockieren.
angebracht ist, muss die Maschine von erfahrenen Fahrern
auf ebenem, stabilem Untergrund oder Belag langsam
gefahren werden. Maschinenbetrieb vermeiden, bei dem
die Stabilität der Maschine beeinträchtigt wird,
beispielsweise die Schwenkfunktion. Die Zulassung des
Überrollschutzes hängt beim Umkippen oder Überschlagen
der Maschine von der Unterstützung des Auslegers, des
Stiels und des Gegengewichts ab.

Abstellen des Motors


Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i06790637

Den Motor nicht sofort abstellen, nachdem die Maschine Abbildung 1 g02154493
unter Last betrieben wurde. Sofortiges Abschalten des
Motors kann zu Überhitzung und beschleunigtem Die Maschine in Wartungsstellung positionieren.
Verschleiß von Motorbauteilen führen.
Anmerkung: Vor der Durchführung von Wartungsarbeiten
Wenn die Maschine geparkt und die Feststellbremse sicherstellen, dass sich alle Arbeitsgeräte in der
betätigt wurde, den Motor vor dem Abschalten fünf empfohlenen Wartungsstellung befinden.
Minuten im Leerlauf laufen lassen. Dadurch können heiße
Motorbereiche allmählich abkühlen. Hydrauliksperrhebel auf GESPERRT stellen.
Motor abstellen.
Heben von Gegenständen
Startschalterschlüssel auf AUS drehen und
Betriebs- und Wartungshandbuch
Startschalterschlüssel entfernen.
SEBU9418 i01686723
Batteriehauptschalter auf AUS drehen.

24
Hauptschalterschlüssel abziehen, wenn die Maschine Ketten- oder Reifengröße - Schmälere Ketten oder
längere Zeit nicht betrieben wird. Dadurch wird das Rädern graben sich tiefer in den Boden ein und
Entladen der Batterie verhindert. Kurzschluss, verringern die Standsicherheit der Maschine.
Stromaufnahme durch andere Bauteile oder Vandalismus
können zum Entladen der Batterie führen. Ausrüstung an der Zugvorrichtung - Verringert das
Gewicht an den bergwärtigen Ketten. Kann auch das
Je nach Bedarf Barrieren oder Beleuchtung installieren, Gewicht an bergwärtigen Rädern verringern. Geringeres
um Störungen des Straßenverkehrs zu vermeiden. Gewicht führt zu verminderter Standsicherheit.
Einen Ort auswählen, der nicht durch Überflutung und Lastenhöhe - Höher plazierte Lasten verringern die
andere Wasserschäden gefährdet ist. Stabilität der Maschine.

Arbeiten am Hang Arbeitsgeräte in Betrieb - Auf die Betriebsfunktionen


der Arbeitsgeräte und deren Auswirkung auf die
Betriebs- und Wartungshandbuch Standsicherheit der Maschine achten.
SEBU8053 i03749465
Arbeitstechniken - Alle Anbaugeräte oder geschleppte
Lasten für optimale Stabilität knapp über dem Boden
Der sichere Maschinenbetrieb in den verschiedenen führen.
Anwendungen hängt von folgenden Kriterien ab:
Maschinentyp , Ausführung, Maschinenwartung , Die Funktion der Maschinensysteme ist an Hängen
Betriebsgeschwindigkeit , Geländezustand, Füllstände und eingeschränkt. - Der Betrieb an Hängen kann die
Reifendrücke. Die wichtigsten Kriterien beruhen jedoch auf ordnungsgemäße Funktion und den Betrieb der
der Qualifikation und dem Urteilsvermögen des verschiedenen Maschinensysteme beeinflussen. Diese
Maschinenführers. Maschinensysteme sind zum Steuern der Maschine
notwendig.
Ein gut ausgebildeter Maschinist, der die Anweisungen im
Betriebs- und Wartungshandbuch befolgt, ist der wichtigste Anmerkung: Zum sicheren Betrieb an steilen Hängen ist
Faktor für die Stabilität der Maschine. Maschinenführer unter Umständen eine spezielle Maschinenwartung
werden auf folgende Fähigkeiten geschult: die Zustände erforderlich. Zudem werden ausgezeichnetes
am Einsatzort und der Umgebung beachten , ein Gefühl für Fahrerkönnen und das richtige Arbeitsgerät für spezielle
die Maschine entwickeln , potenzielle Gefahren rechtzeitig Anwendungen benötigt. Siehe in diesem Betriebs- und
erkennen und aufgrund entsprechender Entscheidungen Wartungshandbuch die Kapitel für die ordnungsgemäßen
sicheren Maschinenbetrieb gewährleisten. Füllstände und die geplanten Maschineneinsätze.
An Seitenhängen und Böschungen müssen folgende
Faktoren beachtet werden: Absenken von Arbeitsgeräten bei
abgestelltem Motor
Fahrgeschwindigkeit - Bei höherer Geschwindigkeit
kann die Maschine aufgrund der Massenkraft an Betriebs- und Wartungshandbuch
Stabilität verlieren. SEBU8053 i01469278

Unebenes Gelände oder Boden - Auf unebenen Vor dem Absenken von Arbeitsgeräten bei abgestelltem
Gelände verliert die Maschine unter Umständen an Motor sicherstellen, dass sich keine Personen im
Standsicherheit. Gefahrenbereich der Maschine befinden. Das
Absenkverfahren ist je nach Maschine verschieden. Die
Fahrtrichtung - Hänge nach Möglichkeit nicht quer meisten Maschinen verwenden zum Absenken oder
befahren. An Hängen möglichst bergauf oder talwärts Anheben Hochdruckhydraulik oder -pneumatik. Dabei wird
fahren. Beim Einsatz an einer Steigung muss sich das unter hohem Druck stehende Hydraulikflüssigkeit, Luft oder
schwerere Maschinenende immer bergauf befinden. ein anderes Medium abgelassen, damit das Arbeitsgerät
abgesenkt werden kann. Entsprechende Schutzkleidung
Anbaugeräte - Die Standsicherheit der Maschine kann tragen und das vorgeschriebene Verfahren in diesem
durch folgende Komponenten erschwert werden: Betriebs- und Wartungshandbuch, "Absenken von
montierte Anbaugeräte, Maschinenausführung , Arbeitsgeräten bei abgestelltem Motor" verwenden.
Gewichte und Gegengewichte .
Bodenbeschaffenheit - Frisch verfüllter Boden kann Informationen zu Schall und Vibrationen
durch das Gewicht der Maschine einsacken.
Betriebs- und Wartungshandbuch
Bodenoberschicht - Eine steinige und feuchte i07668743
Oberschicht kann drastische Auswirkungen auf
Bodenschluss und Standsicherheit der Maschine haben. Informationen zum Schallpegel
Auf steinigem Boden kann die Maschine seitlich
abrutschen. Bei langen Einsätzen mit offener Fahrerkabine oder in
lauter Umgebung kann das Tragen von Gehörschutz
Rutschgefahr durch Überbeladung - Bei der Talfahrt erforderlich sein. Eventuell muss Gehörschutz getragen
können sich die Ketten oder Räder in den Boden graben werden, wenn die Maschine mit unsachgemäß gewarteter
und damit den Maschinenwinkel vergrößern. Fahrerkabine betrieben wird oder wenn die Türen bzw.
Fenster über längere Zeit oder in lauter Umgebung
geöffnet sind.

25
Die oben aufgeführten Schallpegel umfassen sowohl die Angaben zum Ganzkörper-Schwingungspegel
Messunsicherheit als auch die Unsicherheit aufgrund von
Produktionsschwankungen. Dieser Abschnitt enthält Vibrationsangaben und zeigt eine
Methode zum Bestimmen der Vibrationswerte für
Schallpegeldaten für Maschinen in EU-Ländern Hydraulikbagger mit Kettenlaufwerk.
sowie in Ländern, welche die "EU-Richtlinien"
übernommen haben. Anmerkung: Schwingungspegel werden von verschiedenen
Parametern beeinflusst. Viele davon sind nachstehend
Der ausgewiesene Außen-Schallleistungspegel L WA aufgeführt.
beträgt 100 dB(A) bei Messung gemäß den in "ISO
6395:2008" angegebenen dynamischen Prüfverfahren und • Fahrerschulung, Verhalten, Modus und Stress
Bedingungen. Die Messung wurde bei Höchstdrehzahl des
Motorlüfters durchgeführt. Der Schalldruck kann bei • Organisation des Einsatzorts, Vorbereitung,
unterschiedlichen Motorlüfterdrehzahlen variieren. Umgebung, Wetterverhältnisse und Material

Bei Messung gemäß "ISO 6396:2008" in der • Maschinentyp, Sitzqualität, Qualität des
geschlossenen Fahrerkabine beträgt der ausgewiesene Federungssystems, Anbaugeräte und Zustand der
dynamische Schalldruckpegel am Fahrerohr 75 dB(A). Die Ausrüstung
Messung wurde bei Höchstdrehzahl des Motorlüfters
durchgeführt. Der Schalldruck kann bei unterschiedlichen Präzise Angaben zu den Vibrationswerten für diese
Motorlüfterdrehzahlen variieren. Die Messung wurde bei Maschine sind nicht möglich. Die zu erwartenden
geschlossenen Türen und Fenstern durchgeführt. Das Vibrationen können anhand der Tabelle 1 bestimmt
Fahrerhaus wurde ordnungsgemäß montiert und instand werden, um die tägliche Exposition gegenüber Vibrationen
gehalten. zu berechnen. Dafür kann eine einfache Beurteilung des
Maschineneinsatzes durchgeführt werden.
Die oben aufgeführten Schallpegel umfassen sowohl die
Messunsicherheit als auch die Unsicherheit aufgrund von Die Vibrationen der drei Vibrationsachsen schätzen. Bei
Produktionsschwankungen. typischen Einsatzbedingungen die durchschnittlichen
Vibrationswerte als Schätzwerte verwenden. Um den
geschätzten Vibrationspegel für einen erfahrenen Fahrer
Schalldruckpegel für Maschinen für Länder in der bei ebenem Gelände zu erhalten, die Umgebungsfaktoren
Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft vom durchschnittlichen Vibrationspegel subtrahieren. Bei
aggressiver Arbeitsweise und schwierigem Gelände
Der deklarierte äußere Schallleistungspegel L WA beträgt werden die Umgebungsfaktoren zum durchschnittlichen
bei Messung gemäß den in der Norm "ISO 6395:2008" Vibrationspegel addiert, um den geschätzten
angegebenen dynamischen Prüfverfahren und - Vibrationspegel zu bestimmen.
bedingungen 100 dB(A). Die Messung wurde bei
Höchstdrehzahl des Motorlüfters durchgeführt. Der Anmerkung: Alle Vibrationswerte werden in m/s²
Schalldruck kann bei unterschiedlichen angegeben.
Motorlüfterdrehzahlen variieren.
Tabelle 1
Bei Messung gemäß "ISO 6396:2008" in der "ISO Referenztabelle A – Äquivalente Vibrationswerte für den gesamten
Körper in Erdbewegungsmaschinen."
geschlossenen Fahrerkabine beträgt der ausgewiesene
Vibrationswerte Umgebungsfaktoren
dynamische Schalldruckpegel am Fahrerohr 75 dB(A). Die Maschinentyp Typischer
X- Y- Z- X- Y- Z-
Messung wurde bei Höchstdrehzahl des Motorlüfters Einsatz
Achse Achse Achse Achse Achse Achse
durchgeführt. Der Schalldruck kann bei unterschiedlichen Aushub 0,44 0,27 0,30 0,24 0,16 0,17
Motorlüfterdrehzahlen variieren. Die Messung wurde bei Hydraulikbagger Einsatz mit
Hydraulikhammer 0,53 0,31 0,55 0,30 0,18 0,28
geschlossenen Türen und Fenstern durchgeführt. Das mit
Kettenlaufwerk Bergbaueinsatz 0,65
Fahrerhaus wurde ordnungsgemäß montiert und instand 0,42 0,61 0,21 0,15 0,32
gehalten. Abfuhr 0,48 0,32 0,79 0,19 0,20 0,23

Die oben aufgeführten Schallpegel umfassen sowohl die Anmerkung: Weitere Informationen zu Vibrationen sind
Messunsicherheit als auch die Unsicherheit aufgrund von "ISO/TR 25398 Mechanische Schwingungen – Anleitung
Produktionsschwankungen. zur Beurteilung der Belastung durch Ganzkörper-
Schwingungen bei Maschinen mit aufsitzendem
"Richtlinie 2002/44/EG des Europäischen Maschinenführer" zu entnehmen. In dieser
Parlaments und des Rates über Veröffentlichung werden Messwerte von internationalen
Instituten, Organisationen und Herstellern verwendet. Das
Mindestvorschriften zum Schutz von Sicherheit Dokument enthält Informationen zur Ganzkörperbelastung
und Gesundheit der Arbeitnehmer vor der für Fahrer von Erdbewegungsmaschinen. Weitere
Gefährdung durch physikalische Einwirkungen Informationen zu Vibrationspegeln von Maschinen sind
(Vibrationen)" dem Betriebs- und Wartungshandbuch, SEBU8257, "The
European Union Physical Agents (Vibration) Directive
Vibrationsangaben für Hydraulikbagger mit 2002/44/EC" zu entnehmen.
Kettenlaufwerk Der Schwingsitz von Caterpillar erfüllt die Kriterien der
Norm "ISO 7096" . Dies stellt Werte für Vertikalvibrationen
Angaben zum Hand-Arm-Vibrationspegel bei schweren Einsatzbedingungen dar.
Bei vorschriftsmäßigem Maschinenbetrieb betragen die
Hand-Arm-Vibrationen weniger als 2,5 m/s².

26
Richtlinien zum Verringern der Vibrationswerte in c. Falls keine hydraulische Schwingungsdämpfung
Erdbewegungsmaschinen vorhanden ist, die Geschwindigkeit verringern, um
Stöße zu vermeiden.
Die Maschinen ordnungsgemäß einstellen. Die Maschinen
ordnungsgemäß warten. Ruckartige Bewegungen beim d. Die Maschinen zwischen den Einsatzorten
Betrieb der Maschinen vermeiden. Die Geländestrecken in verladen.
einwandfreiem Zustand halten. Die folgenden Richtlinien
ermöglichen eine Verringerung der Ganzkörper- 9. Andere Risikofaktoren können den Fahrkomfort
Vibrationen: beeinträchtigen. Die folgenden Maßnahmen können den
Fahrkomfort optimieren:
1. Maschinen, Ausrüstung und Anbaugeräte in richtiger
Ausführung und Größe verwenden. a. Den Sitz und die Bedienelemente so einstellen,
dass eine bequeme Haltung ermöglicht wird.
2. Bei der Maschinenwartung die Herstellerempfehlungen
befolgen. b. Die Spiegel einstellen, um ein Verdrehen des
Körpers zu minimieren.
a. Reifendruck
c. Pausen einplanen, um langes ununterbrochenes
b. Brems- und Lenksysteme Sitzen zu verringern.

c. Bedienelemente, Hydrauliksystem und Gestänge d. Nicht von der Fahrerkabine abspringen.

3. Das Gelände in gutem Zustand halten. e. Wiederholtes Aufnehmen und Heben von Lasten
auf ein Minimum beschränken.
a. Steinbrocken oder Hindernisse entfernen.
f. Stöße und Schläge beim Sport und in der Freizeit
b. Gräben und Löcher auffüllen. so weit wie möglich vermeiden.

c. Maschinen zur Verfügung stellen und Quellen


entsprechende Zeit einplanen, um das
Einsatzgelände instand zu halten. Die Vibrationswerte und -berechnungen basieren auf
"ISO/TR 25398 Mechanical Vibration – Guideline for the
4. Einen Sitz gemäß den Anforderungen in "ISO 7096" assessment of exposure to whole body vibration of ride on
verwenden. Den Sitz instand halten und entsprechend operated earthmoving machines" . Die harmonisierten
einstellen. Daten entsprechen Messungen durch internationale
Institute, Organisationen und Hersteller.
a. Den Sitz und die Federung auf das Gewicht und
die Größe des Bedieners einstellen. Diese Veröffentlichung bietet Informationen über die
Berechnung von Ganzkörper-Vibrationen für Fahrer von
b. Die Sitzfederung und -einstellung kontrollieren und Erdbewegungsmaschinen. Die Methode basiert auf
beibehalten. Messungen von Vibrationen unter realen
Arbeitsbedingungen für alle Maschinen.
5. Die folgenden Tätigkeiten ruckfrei durchführen.
Die offizielle Richtlinie nachschlagen. Dieses Dokument
a. Lenken fasst einen Teil der gesetzlichen Bestimmungen
zusammen. Es soll jedoch die Originalquellen nicht
b. Bremse ersetzen. Andere Teile dieses Dokuments basieren auf
Informationen des United Kingdom Health and Safety
c. Beschleunigen. Executive .

d. Schalten. Weitere Informationen zu Vibrationen sind dem Betriebs-


und Wartungshandbuch, SGBU8257, "EU-Richtlinie
6. Die Anbaugeräte ruckfrei bewegen. 2002/44/EG über Mindestvorschriften zum Schutz von
Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer vor der
7. Die Fahrgeschwindigkeit und Strecke anpassen, um den Gefährdung durch physikalische Einwirkungen
Vibrationspegel zu minimieren. (Vibrationen)" zu entnehmen.
a. Hindernisse und Unebenheiten umfahren. Weitere Informationen zu Funktionen der Maschine, mit
denen die Vibrationen verringert werden, erhalten Sie von
b. Geschwindigkeit verringern, wenn über unebenes Ihrem Caterpillar -Händler vor Ort. Wenden Sie sich
Gelände gefahren werden muss. bezüglich des sicheren Maschinenbetriebs an Ihren lokalen
Caterpillar -Händler.
8. Bei langen Arbeitstakten oder langen Fahrstrecken
Vibrationen auf ein Minimum beschränken. Der nächstgelegene Händler ist auf der folgenden Website
zu finden:
a. Eine Maschine mit Federungssystem verwenden.
Caterpillar, Inc.
b. Bei Hydraulikbaggern mit Kettenlaufwerk die www.cat.com
hydraulische Schwingungsdämpfung aktivieren.

27
Fahrerplatz Keine Vorrichtungen (Halterungen für Feuerlöscher, Erste-
Hilfe-Sätze, Arbeitsscheinwerfer usw.) durch Schweißen
Betriebs- und Wartungshandbuch am Überroll- und Steinschlagschutz anbringen und keine
SEBU8053 i03650472 Löcher in ihn bohren. Durch das Anschweißen von
Halterungen und das Bohren von Löchern kann die
Struktur des ROPS/FOPS geschwächt werden. Wenden
Jegliche Änderungen im Innenraum des Fahrerhauses Sie sich für Montageanleitungen an Ihren Caterpillar -
dürfen nicht den Arbeitsraum des Fahrers oder den Händler.
Bereich für den Beifahrersitz (sofern vorhanden) betreffen.
Der Einbau eines Radios, eines Feuerlöschers usw. muss Der Umsturzschutz (TOPS, Tip Over Protection Structure)
so erfolgen, dass der Arbeitsraum des Fahrers und der ist eine weitere Schutzvorrichtung, die an Minibaggern
Bereich für den Beifahrersitz (sofern vorhanden) nicht verwendet wird. Diese Schutzvorrichtung schützt den
eingeschränkt werden. In der Kabine mitgeführte Fahrer beim Umstürzen. Für die Inspektion, Wartung und
Gegenstände dürfen nicht in den Arbeitsraum des Fahrers Umrüstung des Umsturzschutzes gelten dieselben
oder in den Bereich des Beifahrersitzes (sofern vorhanden) Richtlinien wie für den ROPS/FOPS.
ragen. Brotdosen oder andere lose Gegenstände müssen
befestigt werden. Auf unebenem Gelände oder bei einem
Überrollen der Maschine dürfen Gegenstände keine Sonstige Schutzvorrichtungen (wenn vorhanden)
Stoßgefahr darstellen.
Für bestimmte Einsätze sind Schutzvorrichtungen gegen
weggeschleudertes oder herabfallendes Material
Schutzvorrichtungen erforderlich. Forst- und Abbrucheinsätze erfordern
beispielsweise besondere Schutzvorrichtungen.
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8053 i06171948 Wenn ein Arbeitsgerät verwendet wird, bei dessen Einsatz
Objekte weggeschleudert werden, muss ein Frontschutz
Zum Schutz des Fahrers werden unterschiedliche angebracht werden. Für Maschinen mit einer Fahrerkabine
Schutzvorrichtungen verwendet. Die Art der zu oder einem offenen Fahrstand mit Schutzdach sind von
verwendenden Schutzvorrichtung hängt von der Maschine Caterpillar zugelassene vordere Schutzgitter und von
und deren Einsatz ab. Caterpillar zugelassene vordere Schutzvorrichtungen aus
Polycarbonat erhältlich. Bei Maschinen mit Fahrerkabinen
Die Schutzvorrichtungen müssen täglich auf verbogene, müssen außerdem die Fenster geschlossen sein. Bei
gerissene oder lose Bestandteile kontrolliert werden. Maschinen mit Fahrerkabine oder offenem Fahrstand mit
Maschinen mit beschädigter Grundkonstruktion nicht in Schutzdach wird das Tragen einer Schutzbrille empfohlen,
Betrieb nehmen. wenn umhergeschleudertes Material eine Gefahrenquelle
darstellt.
Der Fahrer ist in Gefahr, wenn die Maschine nicht richtig
eingesetzt wird oder nicht die richtigen Arbeitsmethoden Wenn das Material, mit dem gearbeitet wird, über die
angewandt werden. Derartige Situationen können auch Fahrerkabine hinausreicht, müssen obere und vordere
dann auftreten, wenn die Maschine mit der geeigneten Schutzvorrichtungen verwendet werden. Typische
Schutzvorrichtung ausgerüstet ist. Die für die Einsatzbereiche sind:
entsprechende Maschine empfohlenen Betriebsmethoden
anwenden. • Abbrucheinsätze

Überrollschutz (ROPS, Roll Over Protective • Steinbrüche


Structure), Steinschlagschutz (FOPS, Falling
Object Protective Structure) oder Umsturzschutz • Forstprodukte
(TOPS, Tip Over Protection Structure) Für bestimmte Anwendungen oder Arbeitsgeräte können
zusätzliche Schutzvorrichtungen erforderlich sein. Im
Der Überroll-/Steinschlagschutz (wenn vorhanden) wurde Betriebs- und Wartungshandbuch für die Maschine oder
speziell für diese Maschine konstruiert, geprüft und das Arbeitsgerät ist angegeben, welche spezifischen
zertifiziert. Durch Änderungen und Umrüstungen kann die Anforderungen für die Schutzvorrichtungen gelten. Für
Struktur des Überroll-/Steinschlagschutzes geschwächt weitere Informationen siehe Betriebs- und
werden. Dadurch ist der Fahrer nicht mehr in seiner Wartungshandbuch, "Abbruch". Weitere Informationen
Arbeitsumgebung geschützt. Änderungen oder Zubehör, erhalten Sie von Ihrem Caterpillar -Händler.
die dazu führen, dass das Maschinengewicht das in das
Zulassungsschild eingestanzte Gewicht überschreitet,
sorgen ebenfalls dafür, dass der Fahrer in seiner Wartung
Arbeitsumgebung nicht mehr geschützt ist. Durch
übermäßiges Gewicht können Bremsleistung, Access Door and Cover Locations
Lenkfähigkeit und ROPS beeinträchtigt werden. Der durch
den ROPS/FOPS gebotene Schutz wird beeinträchtigt, Betriebs- und Wartungshandbuch
wenn der ROPS/FOPS strukturelle Schäden aufweist. i06936188
Beschädigungen der Struktur können durch einen
Überrollunfall, fallende Gegenstände, Zusammenstöße Motorhaube
usw. verursacht werden.

28
Abbildung 1 g00762145 Abbildung 2 g00761986

1. Die Motorhaube entriegeln. Rechte Zugangsklappe


2. Den Griff verwenden, um die Motorhaube zu öffnen.
3. Die Motorhaube vollständig öffnen. Die Gasfeder rastet
ein, damit die Motorhaube offen bleibt.

Warnung

Betätigung der Tastschalter-Auslösung für die Motorhaube


Beim Schließen der Motorhaube die Tastschalter-
Auslösung nur von Hand betätigen.
Wird die Hand nicht von der Tastschalter-Auslösung
genommen, bevor die Motorhaube geschlossen wird, kann Abbildung 3 g00760941
dies zu Verletzungen führen.
Sicherstellen, dass die Tastschalter-Auslösung Schmierstoffviskositäten
freigegeben ist, bevor die Motorhaube vollständig Betriebs- und Wartungshandbuch
geschlossen wird.
i06780041

Warnung Allgemeine Informationen zu Schmierstoffen

Beim Schließen der Motorhaube darf die Tastschalter- Bei Betrieb der Maschine bei Temperaturen unter −20°C
Auslösung nicht mit dem Fuß betätigt werden. (−4°F) siehe Fachliteratur, SGBU5898, "Cold Weather
Recommendations" . Diese Veröffentlichung ist bei Ihrem
Die Betätigung der Tastschalter-Auslösung mit dem Fuß Cat -Händler erhältlich.
kann zu Schäden an der Gasfeder des
Schließmechanismus und/oder Verletzungen führen. Im Abschnitt "Schmiermittelinformationen" in der neuesten
Ausgabe der Fachliteratur, SEBU6250, "Caterpillar
Die Tastschalter-Auslösung zum Schließen der Machine Fluids Recommendations" sind eine Reihe von
Motorhaube nur von Hand betätigen. Cat -Motorölen und genauere Informationen aufgeführt.
Dieses Handbuch findet sich auf Safety.Cat.com im
Internet.
4. Zum Schließen der Motorhaube diese mit dem Griff
abstützen. Zum Entriegeln der Gasfeder die Die Fußnoten sind ein entscheidender Bestandteil der
Entriegelungstaste drücken. Drucktaste loslassen und Tabellen. ALLE Fußnoten lesen, die sich auf den
Motorhaube langsam schließen. betreffenden Maschinenabschnitt beziehen.
5. Die Motorhaube verriegeln. Wählen der Viskosität
Linke Zugangsklappe Die Angaben in der Tabelle "Schmiermittelviskosität für
Umgebungstemperatur" helfen, das richtige Öl für das
jeweilige Maschinensystem auszuwählen. Die Ölsorte UND
die Ölviskosität für den spezifischen Abschnitt bei der
richtigen Umgebungstemperatur verwenden.

29
Der richtige Ölviskositätsgrad richtet sich nach der tiefsten Im Abschnitt "Schmiermittelinformationen" in der neuesten
Umgebungstemperatur (Lufttemperatur in der Ausgabe der Fachliteratur, SEBU6250, "Caterpillar
unmittelbaren Umgebung der Maschine). Die Temperatur Machine Fluids Recommendations" sind genauere
beim Starten der Maschine und während des Informationen aufgeführt. Dieses Handbuch findet sich auf
Maschinenbetriebs messen. Informationen zur Bestimmung Safety.Cat.com im Internet.
des richtigen Ölviskositätsgrads sind der Spalte "Min" der
Tabelle zu entnehmen. Diese Informationen geben die Nachstehend werden die bevorzugten Öle für die
tiefste Umgebungstemperatur an, bei der eine kalte Verwendung in den meisten Cat -
Maschine gestartet und betrieben werden kann. Maschinenhydrauliksystemen aufgeführt:
Informationen zum Betreiben der Maschine bei der zu
erwartenden Höchsttemperatur sind der Spalte "Max." in • Cat HYDO Advanced 10 (Cat-Hydrauliköl) – SAE 10W
der Tabelle zu entnehmen. Sofern in den Tabellen
"Schmierstoffviskositäten und Umgebungstemperaturen" • Cat HYDO Advanced 30 (Cat-Hydrauliköl) – SAE 30W
nicht anderweitig angegeben, die höchste für die
Umgebungstemperatur zulässige Ölviskosität verwenden. • Cat BIO HYDO Advanced

Bei Maschinen, die fortlaufend betrieben werden, müssen Cat HYDO Advanced -Öle ermöglichen für die meisten
Öle verwendet werden, die eine höhere Viskosität Anwendungen Ölablassintervalle von 6000
aufweisen. Die Öle mit höherer Viskosität gewährleisten Betriebsstunden oder mehr. Das Programm zur
die höchstmögliche Ölfilmdicke. Informationen sind dem planmäßigen Ölanalyse wird empfohlen, wenn das
Artikel "Allgemeine Informationen zu Schmierstoffen", den Ölablassintervall auf 6000 Betriebsstunden oder mehr
Tabellen "Schmierstoffviskositäten" und den zugehörigen erhöht wird. Handelsübliche Hydrauliköle, die nicht von Cat
Fußnoten zu entnehmen. Werden weitere Informationen hergestellt wurden (Öle zweiter Wahl), ermöglichen im
benötigt, wenden Sie sich an Ihren Cat -Händler. Vergleich dazu Ölablassintervalle von 2000
Betriebsstunden. Es wird empfohlen, den
Hinweis Wartungsintervallplan für Ölfilterwechsel und
Ölprobenentnahmen gemäß dem Betriebs- und
Das Nichtbefolgen der Empfehlungen in diesem Handbuch Wartungshandbuch der entsprechenden Maschine zu
kann geringere Leistung und Bauteilschäden zur Folge befolgen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem
haben. Cat-Händler. Bei einem Umstieg auf Cat HYDO Advanced
ist der Anteil des verbleibenden Altöls auf unter 10 % zu
begrenzen.
Motoröl
Öle zweiter Wahl werden nachstehend aufgeführt.
Cat -Öle wurden entwickelt und geprüft, um die volle
Leistung und Nutzungsdauer für Cat -Motoren zu • Cat MTO
gewährleisten.
• Cat DEO
Die Mehrbereichsöle Cat DEO-ULS (Dieselmotoröl -
extrem schwefelarm) und Cat DEO (Dieselmotoröl) weisen • Cat DEO-ULS
die richtigen Mengen an Detergenszusätzen,
Dispersantzusätzen und Alkalität auf, so dass eine • Cat TDTO
hervorragende Leistung in den Cat -Dieselmotoren
sichergestellt ist, für die sie empfohlen werden. • Cat TDTO Cold Weather
Anmerkung: SAE 10W-30 ist die bevorzugte • CAT TDTO-TMS
Viskositätsklasse für die Dieselmotoren 3116 , 3126 , C7 ,
C-9, und C9 bei Umgebungstemperaturen zwischen -18 °C • Cat DEO-ULS SYN
(0 °F) und 40 °C (104 °F).
• Cat DEO SYN
Tabelle 1
Schmierstoffviskositäten und Umgebungstemperaturen • Cat DEO-ULS Cold Weather
Abteil oder Öltyp und °C °F
System Leistungsanforderungen Ölviskositäten Min. Max. Min. Max. Anmerkung: Die Ölablassintervalle der oben angegebenen
Cat DEO-ULS Cold
Weather SAE 0W-40 -40 40 -40 104 Öle sind kürzer als die von Cat HYDO Advanced -Ölen.
Cat DEO-ULS SYN
Die Ölablassintervalle dieser Öle betragen üblicherweise
SAE 5W-40 -30 50 -22 122
Kurbelgehäuse
Cat DEO SYN 2000 Betriebsstunden bis maximal 4000 Betriebsstunden.
Cat DEO-ULS SAE 10W-30 -18 40 0 104 Eine Ausnahme ist das Öl Cat TDTO Cold Weather, das
Cat DEO
ein Ölablassintervall von 6000 Betriebsstunden oder mehr
Cat DEO-ULS
Cat DEO SAE 15W-40 -9,5 50 15 122 ermöglicht. Das Programm zur planmäßigen Ölanalyse
muss eingehalten werden, wenn die oben angegebenen
Wenn Kraftstoffe mit einem Schwefelgehalt von 0,1 % Öle in Hydrauliksystembauteilen und hydrostatischen
(1000 ppm) oder höher verwendet werden, kann Cat DEO- Antrieben von Cat verwendet werden.
ULS verwendet werden, sofern das Programm zur
planmäßigen Öluntersuchung (S O S) befolgt wird. Das Tabelle 2
Ölwechselintervall anhand der Ergebnisse der Schmierstoffviskositäten und Umgebungstemperaturen

Öluntersuchung festlegen. Abteil oder Öltyp und Ölviskositäten


°C °F
System Leistungsanforderungen Min. Max. Min. Max.

Hydrauliksysteme Hydrauliksystem Cat HYDO Advanced


10 SAE 10W -20 50 -4 122
Cat TDTO

30
Cat HYDO Advanced Cat - Schmierfett für
30 SAE 30 10 50 50 122 extreme NLGI- -10 140 +14 284
Cat TDTO Anwendungen – Klasse 2
Wüste
"ISO 46" Multi-
Cat BIO HYDO Grade -30 50 -22 122 Cat - NLGI-
Advanced -20 140 -4 284
(Mehrbereichsöl) Mehrzweckschmierfett Klasse 2
Cat MTO Cat - NLGI- -20 160 -4 320
Cat DEO-ULS SAE 10W-30 -20 40 -4 104 Kugellagerschmierfett Klasse 2
Cat DEO
Cat DEO-ULS
Cat DEO SAE 15W-40 -15 50 5 122
Schmierfett für die automatische Schmierung
CAT TDTO-TMS Mehrbereichsöl -15 50 5 122 (wenn vorhanden)
Cat DEO-ULS SYN SAE 5W-40 -30 40 -22 104
Cat DEO SYN
Cat DEO-ULS Cold
Das Schmierfett, das im automatischen Schmiersystem
SAE 0W-40 -40 40 -40 104
Weather verwendet wird, darf kein Graphit oder PTFE
Cat TDTO Cold SAE 0W-20 -40 40 -40 104 (Polytetrafluorethylen) enthalten.
Weather

Anmerkung: Die Pumpfähigkeit basiert auf "US Steel


Weitere Schmiermittelanwendungen Mobility- und Lincoln Ventmeter-Tests" . Die Leistung kann
in Abhängigkeit von Schmierausrüstung und der Länge der
Tabelle 3 Leitungen unterschiedlich sein.
Hydraulikbagger, Ladeschaufelbagger, große Hydraulikbagger, Abbruch-
Hydraulikbagger und Umschlagmaschinen
Schmierstoffviskositäten und Umgebungstemperaturen Reference: Weitere Informationen über Schmierfett finden
Abteil oder Öltyp und °C °F sich in der Fachliteratur, SEBU6250, "Caterpillar Machine
System Leistungsanforderungen Ölviskositätsklasse Min. Max. Min. Max. Fluids Recommendations" . Dieses Handbuch findet sich
SAE 0W-20 -40 0 -40 32 auf Safety.Cat.com im Internet.
SAE 0W-30 -40 10 -40 50
Cat TDTO (Getriebeöl) SAE 5W-30 -30 10 -22 50 Tabelle 5
Cat TDTO-TMS (Cat- Empfohlenes Schmierfett für das automatische Schmiersystem
Seitenantriebe SAE 10W -30 0 -22 32
Ganzjahres-Getriebeöl)
und °C °F
Cat TDTO Cold SAE 30 -25 25 -13 77 Abteil oder
Drehwerkantriebe Schmierfetttyp NLGI-Klasse
Weather System
Handelsübliches TO-4 SAE 50 −15 50 5 122 Min. Min.
Cat TDTO-TMS Cat 3Moly- NLGI-Klasse 2 -18 0
(Cat-Ganzjahres- -30 25 -22 77 Schmierfett
Getriebeöl) NLGI-Klasse 2 -7 20
SAE 0W-20 -40 0 -40 32 Cat Ultra 5Moly NLGI-Klasse 1 -18 0
Cat -
SAE 0W-30 -40 10 -40 50 Schmierautomatik NLGI-Klasse 0 −29 -20
SAE 5W-30 -35 0 -31 32 Cat Arctic
Kettenspannfeder Cat TDTO NLGI-Klasse 0 −43 −45
des CAT TDTO-TMS SAE 10W -30 0 -22 32 Platinum
Laufrollenrahmens Cat TDTO SYN Cold
und Weather SAE 30 -20 25 -4 77 Cat Desert Gold NLGI-Klasse 2 2 35
Drehzapfenlager Handelsübliches TO-4
SAE 40 -10 40 14 104
SAE 50 0 50 32 122 Empfehlungen zu Dieselkraftstoff
CAT TDTO-TMS -25 25 -13 77
Cat DEO
(Einbereichsöl)
SAE 30 -20 25 -4 77 Dieselkraftstoff muss die " Caterpillar -Spezifikation für
Cat DEO SYN Destillatdieselkraftstoffe" und die neuesten Versionen des
Kettenleiträder Cat DEO-ULS SYN
und -laufrollen Cat ECF-1-a SAE 5W-40 -35 40 -31 104
Standards "ASTM D975" oder "EN 590" erfüllen, um eine
Cat ECF-2
Cat ECF-3
optimale Motorleistung zu gewährleisten. Die neuesten
API CF Informationen zum Kraftstoff und die Cat -
Kraftstoffspezifikation sind der Fachliteratur, SGBU6250,
Spezialschmierstoffe "Empfehlungen für Wartungsflüssigkeiten in Caterpillar-
Maschinen" zu entnehmen. Dieses Handbuch findet sich
Schmierfett auf Safety.Cat.com im Internet.
Die bevorzugten Kraftstoffe sind Destillatkraftstoffe. Diese
Um ein Schmierfett eines anderen Herstellers zu Kraftstoffe werden gewöhnlich als Dieselkraftstoff, Heizöl,
verwenden, muss der Lieferant bescheinigen, dass dieser Gasöl oder Kerosin bezeichnet. Diese Kraftstoffe müssen
Schmierstoff mit dem Schmierfett von Cat kompatibel ist. die "Caterpillar-Spezifikation für Destillatkraftstoff für Off-
Highway-Dieselmotoren" erfüllen. Dieselkraftstoffe, die den
Jeder Bolzen muss mit dem neuen Schmierfett eingefettet Caterpillar -Spezifikationen entsprechen, tragen zu
werden. Sicherstellen, dass das alte Schmierfett entfernt optimaler Nutzungsdauer und Leistung des Motors bei.
wurde. Die Nichteinhaltung dieser Anforderung kann zur
Fehlfunktion eines Bolzengelenks führen. Die Verwendung von ungeeigneten Kraftstoffen mit hohem
Tabelle 4
Schwefelgehalt kann folgende negative Auswirkungen
Empfohlenes Schmierfett
haben:
°C °F
Abteil oder
System Schmierfettsorte NLGI-
Klasse
• Verringerung der Effizienz und Beständigkeit des
Min. Max. Min. Max.
Motors
Äußere Cat - Schmierfett für NLGI- -20 140 -4 284
Schmierstellen Hauptanwendungen Klasse 2
NLGI- -20 140 -4 284
• Erhöhter Verschleiß
Cat - Schmierfett für Klasse 1
extreme
Anwendungen NLGI-
Klasse 2 -15 140 +5 284 • Erhöhte Korrosion
Cat - Schmierfett für
extreme NLGI-
Klasse -50 130 -58 266
• Vermehrte Ablagerungen
Anwendungen – 0,5
Arktis
• Erhöhter Kraftstoffverbrauch

31
• Verkürzung der Ölablassintervalle (kürzere Bei der Verwendung von Biodieselkraftstoff müssen
Ölablassintervalle) bestimmte Richtlinien beachtet werden. Biodieselkraftstoff
kann das Motoröl, Nachbehandlungseinrichtungen, nicht-
• Erhöhte Gesamtbetriebskosten metallische Bauteile des Kraftstoffsystems und andere
Teile beeinflussen. Biodieselkraftstoff verfügt über eine
• Nachteilige Auswirkung auf Motoremissionen begrenzte Lagerfähigkeit und Oxidationsbeständigkeit. Die
Richtlinien und Anforderungen für saisonal betriebene
Aus der Verwendung von ungeeigneten Kraftstoffen Motoren und für Motoren von Notstromaggregaten
resultierende Defekte gelten nicht als Cat -Werksfehler. beachten.
Deshalb werden die Reparaturkosten nicht von der
Caterpillar -Garantie gedeckt. Um das mit der Verwendung von Biodiesel verbundene
Risiko zu minimieren, müssen spezielle
Die Verwendung von extrem schwefelarmem Mischungsanforderungen eingehalten werden.
Dieselkraftstoff bei Anwendungen außerhalb des
Straßenverkehrs und Maschinenanwendungen, in denen Sämtliche Richtlinien und Anforderungen sind der
keine Motoren mit Zertifizierung gemäß Tier 4/Stufe IIIB neuesten Version der Fachliteratur, SGBU6250,
zum Einsatz kommen, wird von Caterpillar nicht verlangt. "Empfehlungen für Wartungsflüssigkeiten in Caterpillar-
Extrem schwefelarmer Dieselkraftstoff ist nicht erforderlich Maschinen" zu entnehmen. Dieses Handbuch findet sich
bei Motoren, die nicht mit einer auf Safety.Cat.com im Internet.
Nachbehandlungseinrichtung ausgestattet sind.
Informationen zu Kühlmitteln
Betriebsanweisungen und gegebenenfalls Hinweise am
Kraftstofftankeinlass beachten, damit sichergestellt ist, Die Angaben in dem Abschnitt "Kühlmittelempfehlungen"
dass der richtige Kraftstoff verwendet wird. müssen zusammen mit den Schmiermittelinformationen in
der neuesten Ausgabe der Fachliteratur, SEBU6250,
Siehe Fachliteratur , SGBU6250 , "Empfehlungen für "Caterpillar Machine Fluids Recommendations"
Wartungsflüssigkeiten in Caterpillar-Maschinen" bezüglich berücksichtigt werden. Dieses Handbuch findet sich auf
weiterer Informationen zu Kraftstoffen und Schmiermitteln. Safety.Cat.com im Internet.
Dieses Handbuch findet sich auf Safety.Cat.com im
Internet. Die folgenden beiden Kühlmitteltypen können in Cat -
Dieselmotoren verwendet werden:
Kraftstoffadditive
Bevorzugt - Cat -Langzeitkühlmittel (ELC, Extended
Cat - Dieselzusatz und Cat - Kraftstoffsystemreiniger sind Life Coolant)
bei Bedarf verfügbar. Diese Produkte sind für Diesel- und
Biodieselkraftstoffe verwendbar. Informationen zur Zulässig -
Verfügbarkeit erhalten Sie von Ihrem Cat -Händler.
- Cat DEAC (Dieselmotoren-Frostschutz-/Kühlmittel)
Biodiesel
Hinweis
Biodiesel ist ein Kraftstoff, der aus verschiedenen Keinesfalls ausschließlich Wasser als Kühlmittel
erneuerbaren Ressourcen gewonnen werden kann, verwenden. Wasser ist bei Motorbetriebstemperatur immer
beispielsweise aus Pflanzenölen, tierischen Fetten und korrodierend. Außerdem bietet Wasser allein keinen
altem Speiseöl. Die wichtigsten Pflanzenöle sind Sojaöl ausreichenden Schutz vor Sieden oder Gefrieren.
und Rapsöl. Damit diese Öle oder Fette als Kraftstoff
verwendet werden können, werden sie chemisch
aufbereitet (verestert). Wasser und Schmutzstoffe werden Füllmengen
entfernt.
Betriebs- und Wartungshandbuch
Die US -Spezifikation für Destillatdieselkraftstoff "ASTM i07410033
D975-09a" schließt Biodiesel bis B5 (5 Prozent) ein.
Derzeit kann Dieselkraftstoff in den USA Biodiesel bis B5 Tabelle 1
enthalten. Füllmengen (ca.)
Bauteil oder System Liter US-Gall. Empfohlene Sorte
Die europäische Spezifikation für Destillat-Dieselkraftstoff Kühlsystem 18 5
"EN 590" schließt Biodiesel bis B5 (5 Prozent) und in Kühlmittelbehälter 1,5 0,4

manchen Regionen bis B7 (7 Prozent) ein. In Europa darf Kraftstofftank 250 66


Informationen dazu sind
jeder Dieselkraftstoff Biodieselkraftstoff bis B5 und in Kurbelgehäuse mit Filter 13,5 3,6 dem Betriebs- und
Wartungshandbuch,
Hydrauliksystem (1) (2)
einigen Regionen bis B7 enthalten. benötigt wird. 104 27,5 "Schmiermittelviskositäten"
zu entnehmen.
Hydrauliksysteme (1) (3) 86 22,7
Anmerkung: Bei einigen Baggermotoren ist ein Drehwerkantrieb 3 0,8

Biodieselgemischanteil von bis zu B20 zulässig. Pro Seitenantrieb 3 0,8


kg lbs
Kältemittel (4) 0,9 2,0 R-134a
Mehrzweckfett auf
Drehkranz 7 14,5 Lithiumbasis der NLGI-
Klasse 2
ml oz.
Kältemittelöl Polyalkylenglykol-Öl (PAG-
240 8
(4) Öl)

32
(1) Die Hydraulikölmenge, die zum Auffüllen des Hydrauliksystems nach Zum Druckabbau im Kühlsystem die Maschine
Durchführung des Verfahrens Betriebs- und Wartungshandbuch, "Hydrauliksystem -
Öl wechseln" ausschalten. Kühlsystem-Druckdeckel abkühlen lassen.
(2) Für Maschinenseriennummern BRW, DGF, EAB, FAB, FAP, GAP1-10000, Kühlsystem-Druckdeckel langsam abnehmen, um den
GWN, HBF und ZAA
(3) Für Maschinenseriennummern GAP10001-Up, FEB10001-Up, LCY10001-Up
Druck abzulassen.
und RDE10001-Up
(4) Weitere Informationen sind dem Servicehandbuch, "Klimaanlage und Heizung
mit R-134a für alle Maschinen von Caterpillar" zu entnehmen.
Hydrauliksystem
Vor dem Durchführen von Wartungsarbeiten am
Planmäßige Öldiagnose (S·O·S) - Hydraulikkreis muss der Hydraulikdruck darin abgelassen
Allgemeines werden. Den Druck in den folgenden Hydraulikkreisen
ablassen, bevor Wartungsarbeiten in Zusammenhang mit
Betriebs- und Wartungshandbuch dem jeweiligen Hydraulikkreis durchgeführt werden.
SEBU8053 i04320358
• Hydraulikkreis des Auslegers
Die Durchführung der planmäßigen Öldiagnose ist für Cat -
Kunden sehr empfehlenswert, um Vorhalte- und • Hydraulikkreis des Stiels
Betriebskosten zu senken. Der Kunde stellt Ölproben,
Kühlmittelproben und andere Maschinendaten zur • Hydraulikkreis des Löffels
Verfügung. Anhand dieser Daten kann der Händler den
Kunden über die optimale Nutzung der Maschine beraten. • Hydraulikkreis des Drehwerks
Ferner kann die planmäßige Öldiagnose dazu beitragen,
die Fehlerursache eines Produkts festzustellen. • Hydraulikkreis zum Fahren

Siehe Fachliteratur, SEBU6250, "Empfehlungen für • Zusätzliche Hydraulikkreise (falls vorhanden)


Wartungsflüssigkeiten in Caterpillar-Maschinen" for
detailed information concerning S·O·S Services. • Vorsteuerhydraulikkreis

Weitere Informationen zu speziellen Entnahmestellen und • Rücklauf-Hydraulikkreis


Wartungsintervallen nach Betriebsstunden sind dem Anmerkung: Weitere Informationen zur Wartung der
Betriebs- und Wartungshandbuch, "Maintenance Interval Bauteile spezieller Hydraulikkreise sind dem Demontage-
Schedule" zu entnehmen. und Montagehandbuch zu entnehmen.
Umfassende Informationen und Unterstützung beim
Zusammenstellen eines Programms zur planmäßigen Ablassen des Hydraulikdrucks aus dem
Öldiagnose für Ihre Ausrüstung erhalten Sie bei Ihrem Cat Haupthydrauliksystem
-Händler.
Warnung
Systemdruckabbau
Hydrauliköldruck und heißes Öl können zu Verletzungen
Betriebs- und Wartungshandbuch
führen.
i07245353
Das Hydrauliköl im Hydrauliksystem kann noch lange nach
dem Abstellen des Motors unter Druck stehen. Das
Warnung Durchführen von Wartungsarbeiten am Hydrauliksystem
ohne vorhergehendes Ablassen des Hydrauliköldrucks
Plötzliche Maschinenbewegung kann zu Verletzungen und kann zu schweren Verletzungen führen.
Todesfällen führen.
Vor der Durchführung von Wartungsarbeiten sicherstellen,
Durch plötzliche Maschinenbewegung können Personen dass alle Arbeitsgeräte auf den Boden abgesenkt wurden
auf der Maschine oder in deren Umgebung verletzt und das Öl abgekühlt ist. Die Öleinfüllstutzenkappe erst
werden. abnehmen, nachdem der Motor abgestellt wurde und die
Einfüllstutzenkappe soweit abgekühlt ist, dass sie mit der
Um Verletzungs- bzw. Lebensgefahr zu vermeiden, vor bloßen Hand berührt werden kann.
dem Betrieb der Maschine sicherstellen, dass sich keine
Personen und Hindernisse in der Nähe befinden.
Hinweis
Kühlsystem Bei Inspektionen, Wartungs-, Prüf-, Einstell- und
Reparaturarbeiten darauf achten, dass keine Flüssigkeiten
auslaufen. Geeignete Auffangbehälter bereithalten, bevor
Warnung Gehäuse geöffnet oder Bauteile zerlegt werden, die
Flüssigkeiten enthalten.
Druckbeaufschlagtes System: Heißes Kühlmittel kann zu
schweren Verbrennungen führen. Vor dem Öffnen der Werkzeuge und Hilfsmittel, die sich zum Auffangen und
Kappe den Motor abstellen und warten, bis sich der Kühler Aufbewahren von Flüssigkeiten von Cat ® -Produkten
abgekühlt hat. Dann die Kappe langsam lösen, um den eignen, sind in der Fachliteratur, NENG2500, "Dealer
Druck abzulassen. Service Tool Catalog" zu finden.
Alle Flüssigkeiten entsprechend den geltenden
Bestimmungen und Vorschriften entsorgen.

33
Die folgenden Schritte zum Ablassen des d. Beide Joysticks mehrmals mit einer kreisförmigen
Hydrauliksystemdrucks aus dem Haupthydrauliksystem Bewegung in die Vollausschlag -Positionen stellen,
ausführen. Informationen über Flüssigkeiten und bis der Druck im Vorsteuer-Druckspeicher abgebaut
Füllmengen sind in diesem Betriebs- und ist.
Wartungshandbuch "Schmiermittelviskositäten" und
"Füllmengen (Nachfüllen)" enthalten. Anmerkung: Der Vorsteuerdruck wird zum Ablassen
des Drucks aus den Hydrauliksystemen benötigt.
Anmerkung: Für zusätzliche Sicherheit das
Hydraulikgelenk mit einem Material umwickeln, das e. Den Hydrauliksteuerhebel in die Stellung LOCKED
jeglichen Restdruck des Öls absorbiert/verringert, wenn (GESPERRT) bewegen.
der Druck abgelassen wird. Das Gelenk langsam lösen,
einen Augenblick warten und dann das Hydraulikgelenk f. Den Motor starten, um den Vorsteuerdruckspeicher
vorsichtig auf Anzeichen von Spannungen prüfen, die auf zu füllen.
das Vorhandensein von Druck oder Federkraft in den
Leitungen oder Komponenten hindeuten können. Anmerkung: Keine Hebel beim Wiederaufladen des
Vorsteuerdruckspeichers aktivieren.
1. Die Maschine auf ebenem Untergrund abstellen.
g. Motor abstellen.
h. Die Schritte 3.b bis 3.g wiederholen, bis der Druck
in den Hochdruckleitungen abgebaut ist.
Die Joysticks sollten bei jedem Füllen des
Druckspeichers aus einer anderen Stellung heraus
betätigt oder in umgekehrter Richtung gedreht werden.
Dadurch wird sichergestellt, dass nicht jedes Mal der
gleiche Kreis entlastet wird.
Anmerkung: Um Druck in einem einzigen Kreislauf
abzulassen, die Joysticks oder Pedale des
Hydraulikkreises, der gewartet werden muss, durch
ihren gesamten Weg bewegen, nachdem die Joysticks
Abbildung 1 g02137969 im Kreis bewegt wurden. Durch die Bewegung der
2. Die Stange des Stielzylinders vollständig einfahren. Die Steuerhebel oder Pedale über ihren gesamten Weg wird
Position der Arbeitsausrüstung so einstellen, dass sich das der Hochdruck nur in diesem einzelnen Hydraulikkreis
Arbeitsgerät parallel zum Boden befindet. Den Ausleger abgelassen. Durch die Bewegung der Joysticks oder
absenken, bis das Arbeitsgerät flach auf dem Boden Pedale durch ihren gesamten Weg wird auch der
aufliegt. Siehe Abbildung 1 . mögliche Druck im Vorsteuerhydraulikkreis abgelassen.

3. Den Systemdruck aus den Arbeits- und Schwenkwerk- 4. Den Hydrauliksystemdruck in den
Hydraulikkreisen ablassen. Arbeitshydraulikkreisen ablassen, falls vorhanden.

a. Motor abstellen. a. Den Motor starten, um den Vorsteuerdruckspeicher


zu füllen.
Anmerkung: Die Schritte 3.b bis 3.d sofort nach dem
Abstellen des Motors ausführen, um sicherzustellen, b. Motor abstellen.
dass ein ausreichender Vorsteuersystemdruck zum
Ablassen des Drucks aus den Hydraulikkreisen Anmerkung: Die Schritte 4.c bis 4.e sofort nach dem
verfügbar ist. Abstellen des Motors ausführen, um sicherzustellen,
dass ein ausreichender Vorsteuersystemdruck zum
b. Den Motorstartschalter in die Stellung ON (EIN) Ablassen des Drucks aus den Hydraulikkreisen
drehen, ohne den Motor zu starten. verfügbar ist.

c. Den Hydrauliksteuerhebel in die Stellung c. Den Motorstartschalter in die Stellung ON (EIN)


ENTSPERRT bewegen. drehen, ohne den Motor zu starten.
d. Den Hydrauliksteuerhebel in die Stellung
ENTSPERRT bewegen.
e. Den Schalter oder das Pedal für den
Arbeitshydraulikkreis aktivieren.
f. Den Hydrauliksteuerhebel in die Stellung LOCKED
(GESPERRT) bewegen.
g. Den Motor starten, um den Vorsteuerdruckspeicher
zu füllen.
Anmerkung: Keine Pedale oder Schalter beim
Wiederaufladen des Vorsteuerdruckspeichers
Abbildung 2 g03315377 aktivieren.

34
h. Motor abstellen. Tabelle 1
Positionen von Stiel- und Löffelkreisen
i. Die Schritte 4.a bis 4.h für jeden Kreise
Vertriebsmodell
Arbeitshydraulikkreis wiederholen. A B C D
Stiel Stiel
326/329/330 Keine Keine
einschwenken ausschwenken
5. Nach dem Ablassen des Hydraulikdrucks von allen
Löffel Stiel Stiel Löffel
gewünschten Hydraulikkreisen den Hydrauliksteuerhebel in 336/340 einschwenken einschwenken ausschwenken ausschwenken
die Stellung LOCKED (GESPERRT) bewegen. Stiel Stiel Löffel Löffel
349/352 ausschwenken einschwenken einschwenken ausschwenken
6. Zündschalter auf AUS drehen.
a. Ein Ende des Ablassschlauchs an Ablassschraube
7. Den Einfüllstopfen am Hydrauliktank langsam lösen und (6) anschließen. Das andere Ende des
den Druck im Hydrauliktank entlasten. Den Einfüllstopfen Ablassschlauchs in einen leeren Behälter führen.
mindestens 45 Sekunden lang gelöst lassen. Dadurch wird
möglicherweise im hydraulischen Rücklaufkreis b. Die Ablassschraube (6) um eine halbe Umdrehung
befindlicher Druck entlastet. lösen. Das Hydrauliköl fließt aus dem Ablassschlauch
in den Behälter.
8. Den Einfüllstopfen am Hydrauliktank mit dem
vorgegebenen Anziehdrehmoment anziehen. Anmerkung: Die abgelassene Flüssigkeit gemäß den
örtlichen Ausführungsbestimmungen entsorgen.
Anmerkung: Der Fahrhydraulikkreis ist in Richtung des
Hydrauliktanks geöffnet. Der Druck im c. Die Ablassschraube (6) mit einem
Fahrhydraulikkreis wird abgelassen, indem der Druck in Anziehdrehmoment von 13 +/- 2 Nm (9 +/- 1 lb ft)
der Rückleitung abgelassen wird. festziehen, nachdem das gesamte Hydrauliköl aus
der Leitung abgelaufen ist.
9. Etwaigen Druck im Auslegerkreis ablassen, um das
Risiko von Restdruck in der Leitung auszuschließen. d. Die Schritte 10.a und 10.c für alle Kreisläufe
Sicherstellen, dass sich der Startschalter in der Stellung wiederholen.
OFF (Aus) befindet und der Druck im Hydrauliktank
abgelassen wurde. e. Den Ablassschlauch entfernen und die
Einfüllkappe des Hydrauliktanks montieren.
Bei Maschinen mit Ausleger-Absenkventil gibt es ein
manuelles Ventil in der Nähe der Auslegerbasis oder ein 11. Somit haben Sie den Druck von mehreren zu
Ventil am Laststeuerventil am Auslegerzylinder. Siehe wartenden Hydraulikkreisen abgelassen, und Sie können
Betriebs- und Wartungshandbuch Absenken von die Leitungen und Bauteile von den jeweiligen
Arbeitsgeräten bei abgestelltem Motor Maschinen mit Hydraulikkreisen trennen oder entfernen.
Ausleger-Absenkventil für weitere Informationen.
Vorbereitung der Maschine zur Wartung
Bei Maschinen OHNE Auslegerabsenkventil siehe
Betriebs- und Wartungshandbuch Absenken von Betriebs- und Wartungshandbuch
Arbeitsgeräten bei abgestelltem Motor Maschinen ohne M0083583 i07505530
Auslegerabsenkventil für weitere Informationen.
Siehe das folgende Verfahren beachten, bevor
Wartungsarbeiten an der Maschine durchgeführt werden.

Warnung

Hoher Hydrauliköldruck und heißes Öl können zu


Körperverletzungen führen!
Selbst nach dem Abstellen des Motors kann der Druck im
Hydrauliksystem noch sehr hoch sein. Es besteht große
Verletzungsgefahr, wenn das System vor dem Durchführen
von Wartungsarbeiten nicht drucklos gemacht wird.
Vor dem Abnehmen von Teilen des Hydrauliksystems oder
Abbildung 3 g06234927
Positionen von Stiel- und Löffelkreisen
von Leitungen darauf achten, daß alle Arbeitsgeräte auf
(6) Ablassschraube (falls vorhanden) den Boden abgesenkt sind, und daß das Öl ausreichend
(A) Kreis A abgekühlt ist. Die Verschlußkappe vom Öleinfüllstutzen
(B) Kreis B erst nach dem Abstellen des Motors abnehmen und wenn
(C) Kreis C die Verschlußkappe soweit abgekühlt ist, daß sie mit der
(D) Kreis D bloßen Hand berührt werden kann.
10. Wenn Ablassschrauben vorhanden sind, das folgende
Druckablassverfahren für jeden Stiel- und Löffelkreis
durchführen. Siehe Abbildung 3 und Tabelle 1 für die
Positionen von Stiel- und Löffelkreisen.

35
Hinweis
Bei Inspektionen, Wartungs-, Prüf-, Einstell- und
Reparaturarbeiten darauf achten, dass keine Flüssigkeiten
auslaufen. Geeignete Auffangbehälter bereithalten, bevor
Gehäuse geöffnet oder Bauteile zerlegt werden, die
Flüssigkeiten enthalten.
Für Werkzeuge und Hilfsmittel, die sich zum Auffangen
und Aufbewahren von Flüssigkeiten von Cat ® -Produkten
eignen, siehe Fachliteratur, PERJ1017, "Dealer Service
Tool Catalog" .
Alle Flüssigkeiten entsprechend den geltenden
Bestimmungen und Vorschriften entsorgen. Abbildung 1 g00822278
(1) Ölstandstopfen
(2) Ölablassstopfen
Anmerkung: Auf der Maschine darf sich nur der Fahrer
befinden. Alle anderen Personen müssen sich von der 1. Einen Seitenantrieb so positionieren, dass sich der
Maschine fernhalten oder im Sichtbereich des Fahrers Ölablassstopfen (2) unten befindet.
befinden.
Anmerkung: Informationen zum Umgang mit
1. Die Maschine auf einer trockenen, ebenen und festen Flüssigkeiten sind diesem Betriebs- und
Fläche abstellen, die frei von Fremdkörpern ist. Wartungshandbuch, "Allgemeine Gefahrenhinweise" zu
entnehmen.
Anmerkung: Die Fläche muss fest genug sein, um das
Gewicht der Maschine und aller Werkzeuge zu deren 2. Ablassstopfen (2) und Ölstandschraube (1) entfernen.
Unterstützung zu tragen. Das Öl in einen geeigneten Behälter ablassen.
2. Feststellbremse betätigen. Die Radblöcke vor und hinter 3. Die Stopfen reinigen und die O-Ringe kontrollieren. Den
die Räder oder Laufketten legen. Ablassstopfen, den Ölstandstopfen und/oder die O-Ringe
ersetzen, wenn sie verschlissen oder beschädigt sind.
3. Alle Arbeitsgeräte auf den Boden absenken.
4. Ablassstopfen (2) einschrauben.
4. Motor abstellen.
5. Den Seitenantrieb bis zur Unterkante der Öffnung des
5. Druck im Hydrauliksystem abbauen. Weitere Ölstandstopfens (1) befüllen. Siehe Betriebs- und
Informationen siehe Operation and Maintenance Manual, Wartungshandbuch, "Schmiermittelviskositäten" und
"System Pressure Release" . Betriebs- und Wartungshandbuch, "Füllmengen" .
Zuerst eine Sichtprüfung durchführen. Wurde das Problem Anmerkung: Wenn das Öl nur langsam eingefüllt
bei den Sichtprüfungen nicht erkannt, sind werden kann, ist möglicherweise die Einfüllöffnung
Betriebsprüfungen durchzuführen. Wenn das Problem nicht durch das Planetenrad blockiert. Den Seitenantrieb
identifiziert wurde, Instrumentenprüfungen durchführen. drehen, um das Planetenrad von der Einfüllöffnung
Dieses Verfahren hilft dabei, fehlerhafte Systeme zu wegzubewegen.
identifizieren.
Anmerkung: Wenn die Seitenantriebe überfüllt werden,
Nach den ersten 250 Betriebsstunden gelangt Hydrauliköl oder Wasser durch die
Fahrmotordichtungen in den Seitenantrieb. Der
Seitenantriebe - Öl wechseln Seitenantrieb kann verunreinigt werden.

Betriebs- und Wartungshandbuch


6. Den Ölstandstopfen (1) anbringen.
SEBU8053 i06894807
7. Schritt 1 bis Schritt 6 am anderen Seitenantrieb
durchführen. Einen anderen Behälter für das Öl
Warnung verwenden, damit die Ölproben der Seitenantriebe separat
gehalten werden.
Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen 8. Verschüttetes Öl sorgfältig aufwischen.
verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.
9. Den Motor starten und die Seitenantriebe durch
mehrere Arbeitstakte bewegen.
10. Maschine anhalten Den Ölstand kontrollieren.
11. Das abgelassene Öl auf Metallsplitter und -teilchen
kontrollieren. Wenden Sie sich an Ihren Cat -Händler,
wenn Metallsplitter oder -teilchen festgestellt werden.
12. Abgelassene Flüssigkeiten ordnungsgemäß entsorgen.
Dabei die örtlichen Vorschriften befolgen.

36
Hydrauliksystem - Gehäuseablassfilter
wechseln
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8266 i07090035

Warnung

Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen


verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.

Abbildung 3 g00760939
Der Gehäuseablauffilter befindet sich in der Nähe des Vorsteuerölfilters.

9. Den Bereich reinigen, damit kein Schmutz an den


Filtersockel gelangt.
10. Gebrauchten Gehäuseablauffilter vom Filtersockel
abdrehen.
Anmerkung: Gebrauchte Filter immer gemäß den
örtlichen Bestimmungen entsorgen.
11. Filtersockel reinigen. Darauf achten, dass die alte
Filterdichtung vollständig entfernt wird.
Abbildung 1 g01244221

1. Maschine auf ebenem Boden abstellen. Das


Arbeitsgerät so auf den Boden absenken, dass der Stiel
senkrecht steht.
2. Hydrauliksperrhebel auf ENTRIEGELT stellen.
3. Zündschalter auf EIN drehen.
4. Die Steuerhebel und Fahrhebel/-pedale durch ihren
gesamten Weg bewegen, um den Druck in den
Vorsteuerleitungen abzulassen.
5. Den Startschalter in die Stellung OFF (Aus) drehen und
die Hydrauliksperre in die Stellung GESPERRT zurück Abbildung 4 g00101502
bewegen.
12. Sauberes Hydrauliköl auf den Dichtring des neuen
Gehäuseablauffilters auftragen.
13. Neuen Ölfilter von Hand anschrauben.
Die Anweisungen zur Montage des Filters befinden sich
an der Seite jedes Anschraub-Wechselfilters von
Caterpillar . Bei Filtern von Fremdherstellern (nicht
Caterpillar) die Montageanweisungen des
Filterherstellers beachten.
14. Motor starten und die Maschine 10 bis 15 Minuten lang
langsam betreiben. Jeden Zylinder gleichmäßig durch
mehrere Takte bewegen.
Abbildung 2 g01244225

6. Den Einfüll- und Entlüftungsstopfen an der Oberseite


des Hydrauliktanks langsam lösen, um den inneren Druck
im Hydrauliktank zu entlasten.
7. Anschließend den Einfüll- und Entlüftungsstopfen
anziehen.
8. Zugangsklappe auf der rechten Maschinenseite öffnen.

37
5. Den Startschalter in die Stellung OFF (Aus) drehen und
die Hydrauliksperre in die Stellung GESPERRT zurück
bewegen.

Abbildung 5 g00760580

15. Die Maschine in die in Abbildung 5 gezeigte Stellung


zurückbewegen. Auf Ölleckagen kontrollieren.
Abbildung 2 g01244593
16. Motor abstellen.
6. Den Einfüll- und Entlüftungsstopfen an der Oberseite
17. Hydraulikölstand kontrollieren. des Hydrauliktanks langsam lösen, um den inneren Druck
im Hydrauliktank zu entlasten.
Reference: Informationen zum ordnungsgemäßen
Verfahren siehe Betriebs- und Wartungshandbuch, 7. Anschließend den Einfüll- und Entlüftungsstopfen
"Hydrauliksystem – Ölstand kontrollieren" . anziehen.
18. Zugangsklappe schließen. 8. Zugangsklappe auf der rechten Maschinenseite öffnen.

Hydrauliksystem - Vorsteuerölfilter
wechseln
Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8266 i07090031

Warnung

Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen


verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.

Abbildung 3 g00760988

9. Den Bereich reinigen, damit kein Schmutz an den


Filtersockel gelangt.
10. Gebrauchtes Vorsteuerfilterelement vom Filtersockel
abschrauben.
Anmerkung: Gebrauchte Filter immer gemäß den
örtlichen Bestimmungen entsorgen.
11. Filtersockel reinigen. Darauf achten, dass die alte
Filterdichtung vollständig entfernt wird.
Abbildung 1 g01244221

1. Maschine auf ebenem Boden abstellen. Das


Arbeitsgerät so auf den Boden absenken, dass der Stiel
senkrecht steht.
2. Hydrauliksperrhebel auf ENTRIEGELT stellen.
3. Zündschalter auf EIN drehen.
4. Die Steuerhebel und Fahrhebel/-pedale durch ihren
gesamten Weg bewegen, um den Druck in den
Vorsteuerleitungen abzulassen.

Abbildung 4 g00101502

38
12. Sauberes Hydrauliköl auf den Dichtring des neuen 2. Die Schrauben (1) , die Unterlegscheiben (2) und die
Vorsteuerölfilters auftragen. Zugangsabdeckung (3) oben vom Hydrauliktank entfernen.
13. Neuen Ölfilter von Hand anschrauben.
Die Anweisungen zur Montage des Filters befinden sich
an der Seite jedes Anschraub-Wechselfilters von
Caterpillar . Bei Filtern von Fremdherstellern (nicht
Caterpillar) die Montageanweisungen des
Filterherstellers beachten.
14. Hydraulikölstand kontrollieren.
Reference: Informationen zum ordnungsgemäßen
Verfahren siehe Betriebs- und Wartungshandbuch,
"Hydrauliksystem – Ölstand kontrollieren" .
Abbildung 3 g06112540
15. Zugangsklappe schließen.
3. Die Stelle gründlich reinigen, um Schmutz vom
Hydrauliksystem-Ölfilter (Rücklauffilter) - Rücklauffilterdeckel und der Einfüllkappe fernzuhalten.
wechseln 4. Einfüllkappe etwas lösen, um den Druck im
Betriebs- und Wartungshandbuch Hydrauliktank zu abzulassen. Nach dem Ablassen des
i06789993 Drucks die Einfüllkappe entfernen.

Warnung

Heißes Öl und heiße Schmiersystemteile können


Verletzungen verursachen. Darauf achten, dass heißes Öl
und heiße Teile die Haut nicht berühren können.

Abbildung 4 g06112584
Abbildung 1 g01442999 (4) Schrauben
(5) Unterlegscheiben
1. Die Maschine auf ebenem Boden abstellen. Den Löffel (6) Deckel
(7) Feder
mit aufrecht stehendem Stiel auf den Boden absenken. (8) Ventil
(9) Element
(10) O-Ring

Anmerkung: Beim Lösen der Befestigungselemente wird


der Deckel von der Feder nach außen gedrückt.
5. Befestigungselemente (4) , Unterlegscheiben (5) und
Filterdeckel (6) entfernen.
6. Feder (7) , Ventil (8) und Element (9) aus dem Tank
nehmen.
7. O-Ring (10) kontrollieren. Beschädigten oder
abgenutzten O-Ring ersetzen.
Abbildung 2 g03159032
8. Neues Filterelement einbauen.
(1) Schrauben
(2) Unterlegscheiben
(3) Deckel Anmerkung: Die Oberseite des neuen Filterelements ist
am Element angegeben. Das Filterelement muss korrekt
ausgerichtet eingebaut werden.

39
9. Nachprüfen, ob das Filterelement richtig sitzt. Das
Filterelement sollte gerade in der Mitte des Filtergehäuses
sitzen und sich ca. 40 mm (1.6 inch) unter dem Flansch
befinden.
10. Ventil (8) und Feder (7) auf das Filterelement setzen.
11. Filterdeckel (6) , Befestigungselemente (4) und
Unterlegscheiben (5) entfernen.
12. Den Einfüllverschluss reinigen und anbringen.
13. Die Zugangsabdeckung (3) , die Schrauben (1) und die
Unterlegscheiben (2) anbringen.
Abbildung 3 g00761735

Drehwerkantrieb - Öl wechseln 3. Das Ablassventil festziehen. Den Ablassschlauch (1) am


Halter (3) einhaken. Darauf achten, dass das offene Ende
Betriebs- und Wartungshandbuch nach oben weist.
SEBU8038 i02131414

Abbildung 4 g00761745
Abbildung 1 g00760610
4. Messstab (4) herausnehmen.
Der Ölablassschlauch befindet sich unter der Mitte des
Oberwagens. 5. Die richtige Menge Öl durch die Ölmessstaböffnung
einfüllen. Siehe dieses Betriebs- und Wartungshandbuch,
"Füllmengen" .
6. Den Ölstand kontrollieren. Für Informationen zum
Kontrollieren des Ölstands siehe in diesem Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Drehwerkantrieb - Ölstand
kontrollieren" .
7. Das abgelassene Öl auf Metallsplitter und Metallteilchen
kontrollieren. Wenden Sie sich an Ihren Caterpillar -
Händler, wenn Metallsplitter oder Metallteilchen festgestellt
werden.
8. Abgelassene Flüssigkeiten immer gemäß den örtlichen
Bestimmungen entsorgen.
Abbildung 2 g00761568

Anmerkung: Für Informationen über den Umgang mit Ventilspiel des Motors – Prüfen
Flüssigkeiten siehe dieses Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Allgemeine Hinweise" . Betriebs- und Wartungshandbuch
i01747875
1. Ablassschlauch (1) vom Halter am Oberrahmen
entfernen. Das Ende des Schlauchs muss auf den Informationen zum Durchführen des vollständigen
Behälter weisen. Verfahrens zum Einstellen des Ventilspiels des Motors
sind dem Handbuch Motorsystembetrieb/Prüfen und
2. Ablassventil (2) lösen. Öl in einen geeigneten Behälter Einstellen zu entnehmen.
ablassen.
Anmerkung: Abgelassene Flüssigkeiten immer gemäß
Alle 250 Betriebsstunden
den örtlichen Bestimmungen entsorgen.

40
Kühlsystem - Kühlmittelprobe (Stufe 1) • Kühlmittelproben direkt an der Probenzapfstelle
entnehmen. Die Proben dürfen an keiner anderen Stelle
entnehmen entnommen werden.
Betriebs- und Wartungshandbuch • Die Deckel bis zur Probenentnahme auf den leeren
i04819442 Probenflaschen lassen.

Hinweis • Die Probe sofort nach der Entnahme in die


Versandrolle stecken, um Verunreinigungen zu
Bei Inspektionen, Wartungs-, Prüf-, Einstell- und vermeiden.
Reparaturarbeiten am Produkt darauf achten, dass keine
Flüssigkeiten auslaufen. Geeignete Auffangbehälter • Niemals Proben aus Ausgleichsbehältern entnehmen.
bereithalten, bevor Gehäuse geöffnet oder Bauteile zerlegt
werden, die Flüssigkeiten enthalten. • Niemals Proben am Ablass eines Systems entnehmen.
Werkzeuge und Hilfsmittel, die sich zum Auffangen und Die Probe für eine Analyse der Stufe 1 einsenden.
Aufbewahren von Flüssigkeiten von Cat ® -Produkten
eignen, sind der Fachliteratur, PERJ1017, "Dealer Service Weitere Informationen zur Kühlmittelanalyse finden sich
Tool Catalog" zu entnehmen. unter Fachliteratur, SEBU6250, "Caterpillar Machine Fluids
Recommendations" . Alternativ können Sie sich an Ihren
Alle Flüssigkeiten entsprechend den geltenden Caterpillar -Händler wenden.
Bestimmungen und Vorschriften entsorgen.
Motor - Ölprobe entnehmen
Anmerkung: Unter Umständen zeigen die
Analyseergebnisse der Stufe 1 an, dass eine Analyse der Betriebs- und Wartungshandbuch
Stufe 2 erforderlich ist. SEBU8038 i07090034

Abbildung 1 g01316200

Am Ölprobenzapfventil am Motorölfiltergehäuse eine


Motorölprobe entnehmen. Für Informationen zur Entnahme
von Motorölproben siehe Fachliteratur, SGBU6250, "S·O·S
Oil Analysis" . Siehe Fachliteratur, PEGJ0047, "How To
Take A Good Oil Sample" bezüglich weiterer Informationen
Abbildung 1 g02960158
Lage des Kühlmittel-Probeentnahmeventils
zur Entnahme von Motorölproben.

Die Kühlmittelprobe möglichst genau zum empfohlenen Seitenantriebe - Ölprobe entnehmen


Probenentahme-Intervall entnehmen. Um ein effektives
Ergebnis der S·O·S-Analyse zu erhalten, muss ein Betriebs- und Wartungshandbuch
konstanter Datentrend vorhanden sein. Damit eine SEBU8053 i03773431
sachdienliche Datenverlaufsakte angelegt werden kann,
muss die Probeentnahme regelmäßig erfolgen. Zubehör
für die Entnahme von Proben ist bei Ihrem Cat -Händler Warnung
erhältlich.
Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen
Zur ordnungsgemäßen Entnahme der Kühlmittelprobe verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.
folgende Richtlinien beachten:
• Vor dem Entnehmen der Proben die entsprechenden
Informationen auf dem Aufkleber der Probenflasche
eintragen.
• Unbenutzte Probenflaschen in Plastikbeuteln
aufbewahren.

41
2. Den Zustand des Schlangenkeilriemens kontrollieren.
Die Riemenrippen verlieren mit der Zeit Material (C) . Der
Abstand zwischen den Rippen vergrößert sich (D) . Durch
den Verlust von Material berührt die Riemenscheibenrolle
die Sohle des Riemens. Dies führt zu Riemenschlupf und
beschleunigtem Verschleiß (E) . Den Riemen ersetzen,
wenn er verschlissen oder durchgescheuert ist.
3. Wenn der Riemen ersetzt werden muss, die Schritte 3.a
bis 3.f ausführen.
a. Das obere Lüfterschutzgitter abnehmen.

Abbildung 1 g00822278
(1) Ölstandschraube
(2) Ölablassschraube

1. Den Seitenantrieb so anordnen, dass sich


Ablassschraube  (2) unten befindet.
Anmerkung: Informationen zum Umgang mit
Flüssigkeiten siehe Betriebs- und Wartungshandbuch,
"Allgemeine Gefahreninformationen" .
2. Ölstandschraube  (1) entfernen.
3. Eine Seitenantriebs-Ölprobe über die Gewindeöffnung Abbildung 2 g03717430
der Ölstandschraube entnehmen.
b. Den Riemenspanner nach rechts drehen, um den
4. Ölstandschraube  (1) einschrauben. Riemen abzunehmen.
Weitere Informationen über die Entnahme von c. Den Riemen abnehmen.
Seitenantriebs-Ölproben siehe Sonderanleitung,
SGBU6250, "Empfehlungen für Wartungsflüssigkeiten in d. Einen neuen Riemen montieren.
Caterpillar -", "MaschinenPlanmäßige Öldiagnose" .
Weitere Informationen zur Entnahme von Ölproben siehe e. Den Riemenspanner nach rechts drehen, um den
Fachliteratur, PEGJ0047, "How To Take A Good Oil Riemen aufzulegen.
Sample" .
f. Das obere Lüfterschutzgitter wieder anbringen.
Alle 250 Betriebsstunden oder monatlich
g. Die Motorhaube herunterklappen und verriegeln.
Riemen - kontrollieren/einstellen/ersetzen
Klimaanlage - Kondensator reinigen
Betriebs- und Wartungshandbuch
Betriebs- und Wartungshandbuch
i07084109
SEBU8584 i05476935
Anmerkung: Dieser Motor ist mit einem Riemenspanner
ausgestattet, der automatisch die korrekte Spannung des Warnung
Riemens sicherstellt.
1. Motorhaube entriegeln und anheben. Verletzungsgefahr durch Luftdruck.
Das Nichteinhalten der vorgeschriebenen Verfahren kann
zu Verletzungen führen. Bei Arbeiten mit Druckluft stets
Schutzbrille und Schutzkleidung tragen.
Zum Reinigen muss der maximale Luftdruck an der Düse
unter 205 kPa (30 psi) liegen.

Hinweis
Den Kondensator bei sehr starker Verschmutzung mit
einer Bürste reinigen. Um Beschädigungen oder
Verbiegungen an den Rippen zu vermeiden, keine harte
Bürste verwenden.

Abbildung 1 g06114636 Beschädigte Rippen reparieren.


(A) Neuer Riemen
(B) Verschlissener Riemen
1. Die Zugangsklappe links an der Maschine öffnen.

42
Abbildung 1 g00537515 Abbildung 2 g02959658
Typische Ausführung
Schmiermittel durch die Schmiernippel einfüllen, bis es an
2. Den Kondensator auf Verunreinigungen kontrollieren. den Lagerdichtungen austritt.
Den Kondensator bei Bedarf reinigen.
Staub und andere Verunreinigungen sollten mit Duckluft
Drehwerkantrieb - Ölstand kontrollieren
vom Kühlerblock entfernen werden, jedoch kann auch Betriebs- und Wartungshandbuch
ein Hochdruckwasserreiniger oder Dampfstrahler
SEBU8038 i02768844
verwendet werden.
Siehe Fachliteratur, SGBD0518, "Das Kühlsystem"
bezüglich weiterer Informationen über das Reinigen der
Kühlerrippen.
3. Die Zugangsklappe auf der linken Maschinenseite
schließen.

Drehkranzlager - schmieren
Betriebs- und Wartungshandbuch
i04819790

Anmerkung: Für weitere Informationen über das zu


verwendende Schmiermittel siehe dieses Betriebs- und Abbildung 1 g00761787
Wartungshandbuch, "Empfohlene Schmiermittel" .
Der Ölmessstab befindet sich am Drehwerkantrieb hinten
Anmerkung: Drehkranzlager nicht überfetten. Nicht öfter am Auslegerfuß.
schmieren als in den empfohlenen Wartungsintervallen.
Für genauere Informationen siehe dieses Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Wartungsintervalle" .
Alle Nippel vor dem Schmieren der Drehkranzlager
abwischen.

Abbildung 2 g00758663

1. Messstab herausziehen.

Abbildung 1 g02959637

Die Drehkranzlager befinden sich unter dem Auslegerfuß.

43
5. Motorstartschalter auf AUS drehen und
Hydrauliksperrhebel zurück auf GESPERRT stellen.

Warnung

Druckbeaufschlagtes System!
Der Hydrauliktank enthält unter Druck stehendes heißes
Öl. Um Verbrennungen durch plötzliches Entweichen von
heißem Öl zu vermeiden, den Tankdruck bei
ausgeschaltetem Motor entlasten, indem der Deckel
langsam um etwa 1/8 Umdrehung gedreht wird, bis er den
Sekundäranschlag erreicht.
Abbildung 3 g00418728

Anmerkung: Für Informationen über den Umgang mit


Flüssigkeiten siehe dieses Betriebs- und
Wartungshandbuch, "Allgemeine Hinweise" .
2. Messstab kontrollieren. Den Ölstand zwischen Spitze
und Markierung am Messstab halten. Bei Bedarf Öl durch
das Messstabrohr nachfüllen. Wenn der Ölstand oberhalb
der Markierung am Messstab liegt, Öl aus dem System
entfernen. Öl bis zum richtigen Stand auffüllen.
3. Den Messstab einstecken.

Alle 250 Betriebsstunden bei zeitweiligem


Hammereinsatz (50% der
Betriebsstunden)
Ölfilter (Hydraulikhammer) - wechseln
Betriebs- und Wartungshandbuch
Abbildung 2 g02275615
i07051364
Einfüllstutzendeckel
(A) Stellung VERRIEGELT
(B) Stellung DRUCK ABLASSEN – START
Warnung (C) Stellung DRUCK ABLASSEN – ENDE
(D) Stellung OFFEN
Heißes Öl und heiße Schmiersystemteile können
Verletzungen verursachen. Darauf achten, dass heißes Öl 6. Den möglicherweise im Rücklauf-Hydraulikkreis
und heiße Bauteile die Haut nicht berühren können. vorhandenen Druck anhand des folgenden Verfahrens
ablassen. Zu Positionen des Einfüllstutzendeckels siehe
Abbildung 2 .
a. Den Einfülldeckel, ohne diesen nach unten zu
drücken, linksläufig drehen und den Pfeil von Stellung
(A) in Stellung (B) bewegen.
b. Den Druck mindestens 45 Sekunden lang
ablassen, indem Sie den Pfeil von Stellung (B) in
Stellung (C) bewegen.
c. Die Mitte des Einfülldeckels nach unten drücken.
Den Pfeil von Stellung (C) in Stellung (D) bewegen,
ohne den Einfülldeckel zu neigen.

Abbildung 1 g02419476 d. Der Druck im Hydrauliktank wird entlastet.


Einfüllstutzendeckel durch Drehen auf Stellung (A)
1. Die Maschinen wie dargestellt auf ebenem Boden in auf dem Hydrauliktank festziehen.
Wartungsstellung abstellen.
7. Der Ölfilter für den Hydraulikhammer befindet sich in der
2. Hydrauliksperrhebel auf ENTRIEGELT stellen. Nähe des Auslegersockels.

3. Zündschalter auf EIN drehen. Anmerkung: Bei einigen Konfigurationen kann der
Einbau des Hammerfilters umgekehrt sein.
4. Die Joysticks und die Fahrhebel/-pedale durch alle
Stellungen bewegen, um den Druck in den
Hydraulikleitungen zu entlasten.

44
14. Das Filtergehäuse (1) zusammenbauen. Die Mutter am
Filtergehäuse mit einem Anziehdrehmoment von 100 ± 10
N·m (74 ± 7 lb ft) festziehen.

Abbildung 5 g02909737

15. Die Schraube (4) entfernen und den O-Ring (5) auf
Abbildung 3 g02902799 Beschädigung kontrollieren. Den O-Ring ersetzen, wenn
(1) Filtergehäuse erforderlich. Den Stopfen (4) mit einem Anziehdrehmoment
(2) Filtereinsatz von 60 ± 5 N·m (44 ± 3.5 lb ft) festziehen.
(3) Filtersockel

8. Einen geeigneten Behälter positionieren, um das Öl 16. Motor starten und die Maschine 10 bis 15 Minuten lang
aufzufangen. langsam betreiben. Alle Zylinder gleichmäßig durch einige
Takte bewegen und den Hydraulikhammer betreiben.
Anmerkung: Informationen zum Umgang mit
ausgelaufenen Flüssigkeiten finden sich unter Betriebs- 17. Die Maschine zurück in den Wartungsbereich fahren.
und Wartungshandbuch, "Allgemeine Gefahrenhinweise" Auf Ölleckagen kontrollieren.
.
18. Motor abstellen.
9. Das Filtergehäuse (1) lösen.
19. Hydraulikölstand kontrollieren.
10. Das Filtergehäuse (1) anheben, um den Filtereinsatz
(2) herauszunehmen. Reference: Informationen zum ordnungsgemäßen
Verfahren siehe Betriebs- und Wartungshandbuch,
11. Den gebrauchten Filtereinsatz aus dem Filtersockel (3) "Hydrauliksystem – Ölstand kontrollieren" .
entfernen.
Hydrauliksystem - Gehäuseablassfilter
Anmerkung: Der Einsatz kann nicht wiederverwendet wechseln
werden.
Betriebs- und Wartungshandbuch
Anmerkung: Gebrauchte Filtereinsätze immer gemäß SEBU8266 i07090035
den örtlichen Bestimmungen entsorgen.
12. Das Filtergehäuse (1) reinigen und den O-Ring auf Warnung
Beschädigung kontrollieren. Den O-Ring ersetzen, wenn
erforderlich. Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen
verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.
13. Neues Filterelement einsetzen.

Abbildung 4 g02909599 Abbildung 1 g01244221

1. Maschine auf ebenem Boden abstellen. Das


Arbeitsgerät so auf den Boden absenken, dass der Stiel
senkrecht steht.

45
2. Hydrauliksperrhebel auf ENTRIEGELT stellen.
3. Zündschalter auf EIN drehen.
4. Die Steuerhebel und Fahrhebel/-pedale durch ihren
gesamten Weg bewegen, um den Druck in den
Vorsteuerleitungen abzulassen.
5. Den Startschalter in die Stellung OFF (Aus) drehen und
die Hydrauliksperre in die Stellung GESPERRT zurück
bewegen.

Abbildung 4 g00101502

12. Sauberes Hydrauliköl auf den Dichtring des neuen


Gehäuseablauffilters auftragen.
13. Neuen Ölfilter von Hand anschrauben.
Die Anweisungen zur Montage des Filters befinden sich
an der Seite jedes Anschraub-Wechselfilters von
Caterpillar . Bei Filtern von Fremdherstellern (nicht
Caterpillar) die Montageanweisungen des
Filterherstellers beachten.
Abbildung 2 g01244225
14. Motor starten und die Maschine 10 bis 15 Minuten lang
6. Den Einfüll- und Entlüftungsstopfen an der Oberseite langsam betreiben. Jeden Zylinder gleichmäßig durch
des Hydrauliktanks langsam lösen, um den inneren Druck mehrere Takte bewegen.
im Hydrauliktank zu entlasten.
7. Anschließend den Einfüll- und Entlüftungsstopfen
anziehen.
8. Zugangsklappe auf der rechten Maschinenseite öffnen.

Abbildung 5 g00760580

15. Die Maschine in die in Abbildung 5 gezeigte Stellung


zurückbewegen. Auf Ölleckagen kontrollieren.
16. Motor abstellen.
Abbildung 3 g00760939
Der Gehäuseablauffilter befindet sich in der Nähe des Vorsteuerölfilters. 17. Hydraulikölstand kontrollieren.
9. Den Bereich reinigen, damit kein Schmutz an den Reference: Informationen zum ordnungsgemäßen
Filtersockel gelangt. Verfahren siehe Betriebs- und Wartungshandbuch,
"Hydrauliksystem – Ölstand kontrollieren" .
10. Gebrauchten Gehäuseablauffilter vom Filtersockel
abdrehen. 18. Zugangsklappe schließen.
Anmerkung: Gebrauchte Filter immer gemäß den Hydrauliksystem - Vorsteuerölfilter
örtlichen Bestimmungen entsorgen.
wechseln
11. Filtersockel reinigen. Darauf achten, dass die alte
Filterdichtung vollständig entfernt wird. Betriebs- und Wartungshandbuch
SEBU8266 i07090031

Warnung

Heißes Öl und heiße Teile können Körperverletzungen


verursachen. Sie nicht auf die Haut gelangen lassen.

46
9. Den Bereich reinigen, damit kein Schmutz an den
Filtersockel gelangt.
10. Gebrauchtes Vorsteuerfilterelement vom Filtersockel
abschrauben.
Anmerkung: Gebrauchte Filter immer gemäß den
örtlichen Bestimmungen entsorgen.
11. Filtersockel reinigen. Darauf achten, dass die alte
Filterdichtung vollständig entfernt wird.

Abbildung 1 g01244221

1. Maschine auf ebenem Boden abstellen. Das


Arbeitsgerät so auf den Boden absenken, dass der Stiel
senkrecht steht.
2. Hydrauliksperrhebel auf ENTRIEGELT stellen.
3. Zündschalter auf EIN drehen.
4. Die Steuerhebel und Fahrhebel/-pedale durch ihren
gesamten Weg bewegen, um den Druck in den
Vorsteuerleitungen abzulassen. Abbildung 4 g00101502

5. Den Startschalter in die Stellung OFF (Aus) drehen und 12. Sauberes Hydrauliköl auf den Dichtring des neuen
die Hydrauliksperre in die Stellung GESPERRT zurück Vorsteuerölfilters auftragen.
bewegen.
13. Neuen Ölfilter von Hand anschrauben.
Die Anweisungen zur Montage des Filters befinden sich
an der Seite jedes Anschraub-Wechselfilters von
Caterpillar . Bei Filtern von Fremdherstellern (nicht
Caterpillar) die Montageanweisungen des
Filterherstellers beachten.
14. Hydraulikölstand kontrollieren.
Reference: Informationen zum ordnungsgemäßen
Verfahren siehe Betriebs- und Wartungshandbuch,
"Hydrauliksystem – Ölstand kontrollieren" .
15. Zugangsklappe schließen.
Abbildung 2 g01244593

6. Den Einfüll- und Entlüftungsstopfen an der Oberseite Alle 250 Betriebsstunden bei
des Hydrauliktanks langsam lösen, um den inneren Druck Dauereinsatz des Hammers
im Hydrauliktank zu entlasten.
7. Anschließend den Einfüll- und Entlüftungsstopfen Hydrauliksystem-Ölfilter (Rücklauffilter) -
anziehen. wechseln
8. Zugangsklappe auf der rechten Maschinenseite öffnen. Betriebs- und Wartungshandbuch
i06789993

Warnung

Heißes Öl und heiße Schmiersystemteile können


Verletzungen verursachen. Darauf achten, dass heißes Öl
und heiße Teile die Haut nicht berühren können.

Abbildung 3 g00760988

47
Abbildung 1 g01442999

1. Die Maschine auf ebenem Boden abstellen. Den Löffel


mit aufrecht stehendem Stiel auf den Boden absenken.

Abbildung 4 g06112584
(4) Schrauben
(5) Unterlegscheiben
(6) Deckel
(7) Feder
(8) Ventil
(9) Element
(10) O-Ring

Anmerkung: Beim Lösen der Befestigungselemente wird


der Deckel von der Feder nach außen gedrückt.
5. Befestigungselemente (4) , Unterlegscheiben (5) und
Abbildung 2 g03159032 Filterdeckel (6) entfernen.
(1) Schrauben
(2) Unterlegscheiben
(3) Deckel 6. Feder (7) , Ventil (8) und Element (9) aus dem Tank
nehmen.
2. Die Schrauben (1) , die Unterlegscheiben (2) und die
Zugangsabdeckung (3) oben vom Hydrauliktank entfernen. 7. O-Ring (10) kontrollieren. Beschädigten oder
abgenutzten O-Ring ersetzen.
8. Neues Filterelement einbauen.
Anmerkung: Die Oberseite des neuen Filterelements ist
am Element angegeben. Das Filterelement muss korrekt
ausgerichtet eingebaut werden.
9. Nachprüfen, ob das Filterelement richtig sitzt. Das
Filterelement sollte gerade in der Mitte des Filtergehäuses
sitzen und sich ca. 40 mm (1.6 inch) unter dem Flansch
befinden.
10. Ventil (8) und Feder (7) auf das Filterelement setzen.
Abbildung 3 g06112540 11. Filterdeckel (6) , Befestigungselemente (4) und
Unterlegscheiben (5) entfernen.
3. Die Stelle gründlich reinigen, um Schmutz vom
Rücklauffilterdeckel und der Einfüllkappe fernzuhalten. 12. Den Einfüllverschluss reinigen und anbringen.
4. Einfüllkappe etwas lösen, um den Druck im 13. Die Zugangsabdeckung (3) , die Schrauben (1) und die
Hydrauliktank zu abzulassen. Nach dem Ablassen des Unterlegscheiben (2) anbringen.
Drucks die Einfüllkappe entfernen.
Abschnitt Referenz
Ventilspiel des Motors -
kontrollieren/einstellen
Prüfen und Einstellen
i02784022

48
Anmerkung: Eine Einstellung ist nicht erforderlich, wenn
Warnung sich die Messungen des Ventilspiels im zulässigen Bereich
befinden. Das Ventilspiel bei abgestelltem und kaltem
Um mögliche Verletzungen zu vermeiden, nicht den Starter Motor kontrollieren.
zum Drehen des Schwungrads verwenden.
Anmerkung: Wenn die folgenden Verfahren durchgeführt
Heiße Motorkomponenten können Verbrennungen werden, muss das Steuergehäuse angebracht sein.
verursachen. Warten, bis sich der Motor abgekühlt hat,
bevor das Ventilspiel gemessen wird.

Ventilspieleinstellung
Ventilspieleinstellung
• Einlassventil ... 0.2 mm (0.008 inch)
• Auslassventil ... 0.45 mm (0.018 inch)

Einstellen des Ventilspiels


Anmerkung: Zylinder Nr. 1 befindet sich vorn am Motor.
Abbildung 1 g00323903
Wenn das Ventilspiel innerhalb einer kurzen Zeitdauer Einstellen des Ventilspiels
mehrmals eingestellt werden muss, liegt übermäßiger (1) Einstellschraube
(2) Fühlerlehre
Verschleiß in einem anderen Motorteil vor. Das Problem
ausfindig machen und notwendige Reparaturen
durchführen, um weitere Schäden am Motor zu verhindern. Warnung
Unzureichendes Ventilspiel kann die Ursache für schnellen Beim versehentlichen Starten des Motors besteht
Verschleiß der Nockenwelle und der Ventilstößel sein. Verletzungs- bzw. Lebensgefahr.
Unzureichendes Ventilspiel kann ein Zeichen dafür sein,
dass die Ventilsitze verschlissen sind. Um ein versehentliches Starten des Motors zu verhindern,
den Zündschalter in die Stellung OFF (Aus) drehen, ein
Ventile können aus folgenden Gründen abgenutzt werden: Anhängeschild mit dem Text "Nicht in Betrieb nehmen!"
am Zündschalter anbringen und die elektrische Verbindung
• Nicht richtig funktionierende Einspritzdüsen zum Abschaltmagnetventil an der Kraftstoffeinspritzpumpe
abkleben.
• Übermäßige Ansammlung von Schmutz und Öl an den
Filtern für die Ansaugluft
1. Ventildeckel abbauen. Siehe Demontage und Montage,
• Falsche Kraftstoffeinstellungen an der "Ventildeckel - aus- und einbauen" .
Kraftstoffeinspritzpumpe
2. Die Kurbelwelle bei Betrachtung von der Vorderseite
• Häufiges Überschreiten der Belastbarkeit des Motors des Motors aus im Uhrzeigersinn drehen. Wenn sich das
Einlassventil von Zylinder Nr. 4 geöffnet und das
Ein zu großes Ventilspiel kann zu gebrochenen Auslassventil von Zylinder Nr. 4 noch nicht ganz
Ventilschäften, -federn und -federhaltern führen. Ein zu geschlossen hat, das Ventilspiel des Einlass- und des
großes Ventilspiel kann ein Anzeichen für die folgenden Auslassventils von Zylinder Nr. 1 messen. Bei Bedarf das
Probleme sein: Ventilspiel einstellen.

• Verschlissene Nockenwelle und Ventilstößel Mit einem Schonhammer leicht auf den Kipphebel oben
an der Einstellschraube schlagen. Dadurch wird
• Verschlissene Kipphebel sichergestellt, dass die Stößel an der Nockenwelle
anliegen.
• Verbogene Stößelstangen
a. Die Ventileinstellschrauben-Sicherungsmutter
• Gebrochene Buchse am oberen Ende eines lösen, die sich an Einstellschraube (1) befindet.
Ventilgestänges
b. Eine geeignete Fühlerlehre (2) zwischen Kipphebel
• Lockere Einstellschraube für das Ventilspiel und Ventil einsetzen. Die Einstellschraube (1) drehen;
dabei die Sicherungsmutter der Ventileinstellschraube
Wenn die Nockenwelle und die Ventilstößel schnell festhalten und gegen Drehung sichern. Das
verschleißen, auf Kraftstoff im Schmieröl oder schmutziges Ventilspiel einstellen, bis der korrekte Vorgabewert
Schmieröl als mögliche Ursache kontrollieren. erreicht ist.

Das Ventilspiel wird zwischen der Oberseite des c. Nach jeder Einstellung die Sicherungsmutter der
Ventilschafts und dem Kipphebel gemessen. Ventileinstellschraube mit einem Anziehdrehmoment
von 27 N·m (19.9 lb ft) festziehen, während die
Einstellschraube (1) festgehalten wird.

49
3. Die Kurbelwelle bei Betrachtung von der Vorderseite
des Motors aus im Uhrzeigersinn drehen. Wenn sich das Warnung
Einlassventil von Zylinder Nr. 2 geöffnet und das
Auslassventil von Zylinder Nr. 2 noch nicht ganz Hydrauliköldruck und heißes Öl können zu Verletzungen
geschlossen hat, das Ventilspiel des Einlass- und des führen.
Auslassventils von Zylinder Nr. 3 messen.
Das Hydrauliköl im Hydrauliksystem kann noch lange nach
Falls eine Einstellung erforderlich ist, siehe die oben dem Abstellen des Motors unter Druck stehen. Das
angeführten Schritte 2.a , 2.b und 2.c . Durchführen von Wartungsarbeiten am Hydrauliksystem
ohne vorhergehendes Ablassen des Hydrauliköldrucks
4. Die Kurbelwelle bei Betrachtung von der Vorderseite kann zu schweren Verletzungen führen.
des Motors aus im Uhrzeigersinn drehen. Wenn sich das
Einlassventil von Zylinder Nr. 1 geöffnet und das Vor dem Entfernen von Bauteilen oder Leitungen
Auslassventil von Zylinder Nr. 1 noch nicht ganz sicherstellen, dass alle Arbeitsgeräte auf den Boden
geschlossen hat, das Ventilspiel des Einlass- und des abgesenkt wurden und das Öl abgekühlt ist. Die
Auslassventils von Zylinder Nr. 4 messen. Öleinfüllstutzenkappe erst abnehmen, nachdem der Motor
abgestellt wurde und die Einfüllstutzenkappe soweit
Falls eine Einstellung erforderlich ist, siehe die oben abgekühlt ist, dass sie mit der bloßen Hand berührt
angeführten Schritte 2.a , 2.b und 2.c . werden kann.

5. Die Kurbelwelle bei Betrachtung von der Vorderseite


des Motors aus im Uhrzeigersinn drehen. Wenn sich das
Einlassventil von Zylinder Nr. 3 geöffnet und das
Auslassventil von Zylinder Nr. 3 noch nicht ganz
geschlossen hat, das Ventilspiel des Einlass- und des
Auslassventils von Zylinder Nr. 2 messen.
Falls eine Einstellung erforderlich ist, siehe die oben
angeführten Schritte 2.a , 2.b und 2.c .
6. Ventildeckel montieren. Siehe Demontage und Montage,
"Ventildeckel - aus- und einbauen" .

Haupthydraulikpumpe - entlüften Abbildung 1 g01431527


Oberseite der Hauptpumpe
Prüfen und Einstellen
(1) Anschluss
i02868017 (2) O-Ring
(3) Gehäuseablaufschlauch
Tabelle 1 (5) Druckmessstopfen (Gehäuseablauf)
Benötigte Werkzeuge
Ersatzteilnummer Beschreibung Anzahl 1. Bei abgestelltem Motor Schlauch (3) von Anschluss (1)
6V-4143 Kupplung (1) 1 abtrennen.
(177-7860) Schlauchleitung 1
2. Anschluss (1) mit O-Ring (2) vom Pumpengehäuse
(1) Die Kupplung an einem Ende der Schlauchleitung montieren und anderes Ende abnehmen.
offen lassen.

Wenn die Hauptpumpen gewartet wurden oder das 3. Hauptpumpen mit Öl befüllen.
Hydrauliköl ersetzt wurde, die Luft aus dem
Hydrauliksystem entfernen. Das Hydrauliksystem wie folgt 4. O-Ring (2) kontrollieren. Den Dichtring bei
entlüften: Beschädigung ersetzen.
5. O-Ring (2) mit Anschluss (1) am Pumpengehäuse
Hinweis montieren.
Bei Inspektionen, Wartungs-, Prüf-, Einstell- und
Reparaturarbeiten am Produkt darauf achten, dass keine 6. Schlauch (3) am Anschluss (1) anschließen. Den
Flüssigkeiten auslaufen. Geeignete Auffangbehälter Schlauch (3) mit dem angegebenen Anziehdrehmoment
bereithalten, bevor Gehäuse geöffnet oder Bauteile zerlegt festziehen.
werden, die Flüssigkeiten enthalten.
Hinweis
Werkzeuge und Hilfsmittel, die sich zum Auffangen und
Aufbewahren von Flüssigkeiten von Cat ® -Produkten Um Systemschäden zu hindern, ist sicherzustellen, dass
eignen, sind der Fachliteratur, PERJ1017, "Dealer Service die Hydraulikpumpe vor Inbetriebsetzung korrekt mit
Tool Catalog" zu entnehmen. Hydrauliköl gefüllt wird.

Alle Flüssigkeiten entsprechend den geltenden


Bestimmungen und Vorschriften entsorgen.

50
Abbildung 2 g01431537
Pumpenfach
(4) Druckmessstopfen (Rückfluss-Steuerdruck)

7. Den Motor starten.


8. Den Motor in die Stellung LOW IDLE (Leerlauf) stellen.
Ausleger anheben und in dieser Stellung halten.
9. Schlauch am Druckmessstopfen (4) lösen, bis Öl um
den Schlauchanschluss austritt.
10. Schlauch am Druckmessstopfen (4) mit
vorgeschriebenem Anziehdrehmoment festziehen.
11. Motor abstellen und Ausleger langsam absenken, bis
der Löffel den Boden berührt. Dadurch wird der
Hydrauliktank mit Druck beaufschlagt.
12. Kupplung 6V-4143 und Schlauchleitung 177-7860 am
Druckmessstopfen (5) anschließen und warten, bis Öl aus
dem offenen Schlauchende fließt.
13. Schnellkupplung vom Druckmessstopfen (5)
abnehmen.

51
LET'S DO THE WORK.
www.Cat.com

© 2021 Caterpillar. Alle Rechte vorbehalten.

Das könnte Ihnen auch gefallen