Sie sind auf Seite 1von 6

Lückenskript

Kraftsysteme

3 Kraftsysteme
3.1 Vorbemerkungen

Kräfte können nach bestimmten Gesichtspunkten in Kraftsysteme zusammengefasst werden. Man


unterscheidet:

Eine weitere Unterteilung ist:


F1
F2

A
F3
F4

F1
F2
F3
F4

3.2 Ebene Kraftsysteme


3.2.1 Zentrale Kraftsysteme

 Bestimmung der Resultierenden R


a) zeichnerische Lösung – Variante Kräfteparallelogramm
Lageplan Kräfteplan [1 cm = 10 kN]

F1
F2

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 1 von 6


Datum: 20.09.2013
Lückenskript
Kraftsysteme

F1 = 15 kN; F2 = 10 kN
– Variante Kräftedreieck

b) rechnerische Lösung
F1
  R
F2

 Kraftzerlegung in Komponenten
a) zeichnerische Lösung – Variante Kräfteparallelogramm
Lageplan Kräfteplan [1 cm = 10 kN]

1
1
2 F

2
F = 25 kN
– Variante Kräftedreieck

b) rechnerische Lösung
Berechnung erfolgt nach dem Sinussatz:

b a

 
c

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 2 von 6


Datum: 20.09.2013
Lückenskript
Kraftsysteme

 Bestimmung der Resultierenden R bei mehr als zwei Kräften


Lageplan Kräfteplan [1 cm = 10 kN]

F1 Wichtig:
F5
Die Resultierende R
A
verläuft vom Anfangs-
F2 F4 punkt der ersten Kraft
F3
zum Endpunkt der letz-
ten Kraft.

F1  10 kN F4  15 kN

F2  20 kN F5  30 kN

F3  50 kN

 Kraftzerlegung in mehr als zwei Richtungen


Lageplan Kräfteplan [1 cm = 10 kN]

1 A 3

F
2 F

Das Problem
Um eine eindeutige Lösung zu erreichen, ….

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 3 von 6


Datum: 20.09.2013
Lückenskript
Kraftsysteme

3.2.2 Allgemeines Kraftsystem

 Bestimmung der Resultierenden R bei 3 Kräften


Lageplan Kräfteplan [1 cm = 10 kN]

F1 F2
F3

F1  10 kN F2  20 kN

F3  15 kN

Ist der Schnittpunkt der Kräfte nicht zugänglich (Nicht auf der Zeichenfläche liegend!), kann man
die Resultierende R über das Seileck-Poleck-Verfahren ermitteln.

3.2.3 Kräftepaar

Definition:

Lage des Momentenbezugspunktes (MBP):


F a F a F a
F F F

Merke:

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 4 von 6


Datum: 20.09.2013
Lückenskript
Kraftsysteme

3.3 Äquivalenz und Gleichgewicht


3.3.1 Definition

Es werden zwei Kräftegruppen KG I und KG II betrachtet:

KG I: – gegebene Kräftegruppe

KG II: – gesuchte Kräftegruppe

Gleichgewicht: Äquivalenz (Gleichwertigkeit):

Durch ……

3.3.2 Bedingungsgleichungen

 Ebener Kräftezustand
Gleichgewicht Äquivalenz

x KG I x KG I
y y
z z

KG II KG II

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 5 von 6


Datum: 20.09.2013
Lückenskript
Kraftsysteme

3 Gleichgewichtsbedingungen: 3 Äquivalenzbedingungen:

einfacher:  Fx  0 häufig: R – Resultierende der Kräfte Fi

 Fz  0
 My  0

 Räumlicher Kräftezustand
Gleichgewicht Äquivalenz
6 Gleichgewichtsbedingungen: 6 Äquivalenzbedingungen:

 Fx  0 ;  Fy  0 ;  Fz  0  FiI   FiII i  x, y, z

 M x  0 ;  M y  0 ;  Mz  0  MiI   MiII i  x, y, z

Zur eindeutigen Feststellung eines Äquivalenz- bzw. Gleichgewichtszustandes müssen alle


Gleichgewichtsbedingungen (GGB) bzw. Äquivalenzbedingungen (ÄB) erfüllt sein.

Modul Baumechanik I – LG Statik, Prof. Dr.-Ing. J. Kaleta Seite 6 von 6


Datum: 20.09.2013

Das könnte Ihnen auch gefallen