Sie sind auf Seite 1von 3

Musterformular zum Thema: Antrag auf einvernehmliche Scheidung

Erläuterung:
Verwenden Sie diese Mustervorlage, wenn Sie und ihr Ehegatte/ihre Ehegattin sich in
allen Punkten darüber einig sind, dass Sie die Scheidung der bestehenden Ehe Mehr Rechtsschutz-Services:
wünschen. In allen anderen Fällen verwenden Sie bitte die Mustervorlage
„Ehescheidungsantrag“.

Gemäß § 114 Abs. 1 FamFG müssen Sie sich in Familiensachen (darunter fällt auch
Anwalts-Notruf-App
die Scheidung) grundsätzlich von einem Rechtsanwalt vor Gericht vertreten lassen.
Der Ehescheidungsantrag ist daher durch einen Rechtsanwalt bei Gericht
einzureichen.

Prozesskostenrechner

Bußgeldkatalog

Weitere Informationen finden


Sie auf:
www.oerag.de
Empfängername, Ihre Adresse:
Amtsgericht-Familiengericht, Name,
Straße, Hausnummer, Straße, Hausnummer,
PLZ, Ort PLZ, Ort

Ihr Ort Datum

Antrag auf einvernehmliche Scheidung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die einvernehmliche Scheidung der zwischen den Eheleuten

Namen der Eheleute

am _____________
Datum Ort
vor dem Standesamt ___________________________ geschlossenen Ehe.

Begründung:

Die Eheleute leben seit dem _____________


Datum getrennt im Sinne von § 1567 BGB, d.h. mehr als ein Jahr,
aber noch keine drei Jahre.

Der Ehemann/Die Ehefrau hat sich gegenüber der Ehefrau/dem Ehemann erklärt, dass er/sie dem
Scheidungsbegehren zustimmt und wird diese Zustimmung auch entsprechend erklären.

der Ehemann
Ergänzend wird vorgetragen, dass _______________ sich bereits einem
_____________________
anderen Partner zugewandt
hat/haben, sodass mit einer Wiederherstellung der ehelichen Lebensgemeinschaft nicht mehr
gerechnet werden kann.

Aus diesem Grund wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe der oben genannten Eheleute
gescheitert ist im Sinne des § 1566 Abs.1 BGB.

__________________________________________________

Ort, Datum Unterschrift


Formular drucken Formular zurücksetzen
Haftungsausschluss:
Bitte beachten Sie, dass dieser Text ein unverbindliches Muster darstellt und im konkreten Einzelfall gegebenenfalls ergänzt werden
muss. Es kann in verschiedenen Fällen nicht geeignet sein, den gewünschten Zweck zu erzielen und ersetzt nicht einen anwaltlichen
Rat. Bei rechtlichen Fragen sollte in jedem Fall ein Anwalt konsultiert werden. Die ÖRAG übernimmt keinerlei Haftung für Auswirkungen
auf die Rechtspositionen der Beteiligten. Bitte beachten Sie zudem, dass in vielen Fällen Fristen laufen können, wenn Sie diese
versäumen, bringt Ihnen das Nachteile. Das Musterschreiben erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und es dient als Anregung und
Hilfe für Formulierungen.

Nutzungsrecht:
Wir weisen darauf hin, dass die auf dieser Website veröffentlichten Musterformulare und/oder Musterverträge dem deutschen
Urheberrecht unterliegen. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des
Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der ÖRAG. Downloads und Kopien dieser Inhalte sind nur für den rein
privaten Eigengebrauch, nicht für den kommerziellen oder sonstigen Gebrauch gestattet.

Rechtsinhaber: ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG, Hansaallee 199, 40549 Düsseldorf, www.oerag.de

Das könnte Ihnen auch gefallen