Sie sind auf Seite 1von 11

Page 1

Im Radio hört man viele Sender,


und zwar aus aller Herren Länder.
Einst glaubte man, daß man was höre
Mit Spule, Draht und einer Röhre.
Und rief dann: „Wenn ich mich nicht täusche, Vernehme deutlich ich Geräusche!“
Graß war sodann meist die Empörung,
Hielt dies ein Zweifelnder für Störung:
„Es waren deutlich doch die Töne Aus Webers Freischütz!“
Heut trennt man scharf in den Empfängern
Die kurzen Wellen von den längern.
Funk bletet in modernen Zeiten dir ungeahnte Möglichkeiten…
… denn die neue Bordsprechanlage erfüllt ja alle Wünsche!!!
1. Der Kommandant „wählt“ mit dem Schalter seines dreipoligen Mikrophons selbst, wen er
sprechen will.
2. Du bist als Funker die Sorgen um den Bordverkehr des Kommandanten los! Bedienst Du
beim Zugführer oder Chef zwei Empfänger, kannst Du sie sogar getrennt abhören lassen.
3. Auch der letzte aller Wunschträume geht in Erfüllung: Der Richschütze kann am
Sprechverkehr teilnehmen!

You can hear a lot of stations on the radio


from all over the world.
Once you believed you could hear something
With coil, wire and a tube.
And then shouted: "If I am not mistaken, I can clearly hear noises!"
Graß was then mostly the indignation,
Someone who doubted thought this was a disturbance:
"It was clearly the notes from Weber's Freischütz!"
Today there is a sharp distinction in the receivers
The short waves from the longer ones.
In modern times, funk gives you unimagined possibilities ...
... because the new on-board intercom fulfills all wishes!
1. The commander “chooses” himself with the switch of his three-pole microphone who he
wants to speak.
2. As a radio operator, you are rid of your worries about the commander's on-board traffic! If
you operate two receivers for the train driver or boss, you can even have them listened to
separately.
3. Even the last of all dreams will come true: The rifleman can take part in speech!
Page 2
Beim Telephon hat man Zentralen. Von dort aus tellen sich wie Strahlen Die Leitungen in viele
Drähtchen und das vermitteln muntre Mädchen. Weil solche – dies ist platzbedingl – Im Panther
man nicht unterbringt. Drum ist weil er das gleiche macht, der Bordsprechasten angebracht.
When it comes to the telephone, you have a switchboard. From there the lines appear like
rays in many small wires and that is conveyed by lively girls. Because such - this is space-
dependent - one cannot accommodate in the Panther. Therefore, because he does the same thing,
the on-board speaker is attached.

Der Bordsprechkasten ist die kleine Vermittlung der Bordsprechkasten. Er wird vom Funker
bedient.
The on-board intercom box is the small intermediary of the on-board intercom box. He is
served by the radio operator.

Die nächsten Seiten zeigen die Schaltmöglichkeiten der Bordsprechanlage in Verbindung mit
dem Außenfunk.
The following pages show the switching options of the on-board intercom in connection
with the external radio.

Die Stellungen des unteren Schalters am Bordsprechkasten nennen wir zur Abkürzung
„Kopplung“ und „Trennung“.
For the abbreviation, we call the positions of the lower switch on the on-board intercom
box “coupling” and “separation”.
Page 3
Das erste ist, was der Rekrut – kaum eingekleidet – gründlich tut: Daß er das Stehn lernt
überhaupt, was er doch längst zu können glaubt, „Grundstellung“ diese Übung heißt, die beim
Soldaten, wie Du weißt, zu allen Zeiten strenge Pflicht, wenn er mit Vorgesetzten spricht, das,
was es beim Soldaten gibt, wird auch am Funkgerät geübt: Grundstellung brauchst Du ja auch
hier, Drum sieh sie an und merk sir Dir!
The first is what the recruit - barely dressed - does thoroughly: That he learns to stand at
all, which he has long believed he can do. when he speaks to superiors, what soldiers do with
soldiers is also practiced on the radio: You need a basic position here too, so look at them and
remember!

Die Grundstellung der Bordsprechanlage im Gefecht ist „Funk“


The basic position of the on-board intercom in battle is "radio"

Wer hört Wen? Schau Dir das Schema der Besatzung an!
Who is listening to whom? Take a look at the layout of the crew!
1. Funker, Du allein hörst Deinen Empfänger und kannst senden!
a. Radio operator, you alone hear your receiver and can send!
2. Von Deinen Kameraden bist Du völlig abgeschaltet.
a. You are completely shut off from your comrades.
3. Kommandant, Richtschütze und Fahrer können miteinander sprechen.
a. The commander, gunner and driver can talk to each other.
Page 4
Der Kommandant
…will senden
Beim Telephon kann jede Zahl Gerufen werden, frei nach Wahl.
Any number can be called on the telephone, of your choice.
Beim Kommandanten ebenfalls.
The same goes for the commandant.
Er Hat ein Mikrophon am Hals, durch dessen Knopf er sich verbindet.
He has a microphone on his neck, through the button of which he connects.
Mit wem er’s grade wichtig findet.
With whom he thinks it's important at the moment.
Den Vorteil muß er auch benützen;
He must also use the advantage
Ganz ruhig – ohne viel zu fitzen…
Take it easy – without worrying too much

…drückt er zum Senden seinen Mikrophonschalter auf „Ein“ und verbindet sich so mit dem
Funker.
... he presses his microphone switch to "On" to send and connects to the radio operator.

Wer hört Wen?


Whom is listening to whom?
1. Funker und Kommandant hören den Außenfunk.
a. The radio operator and the commander hear the outside radio.
2. Richtschütze und Fahrer können miteinandner bordsprechen, ohne Dich und den
Kommandanten zu stören.
a. Gunner and driver can talk to each other on board without disturbing you and the
commander.
3. Funker! Auf den Befehl „Funker senden“ gibst Du den Tastton und schaltest auf
„Telephonie“. Nun kann der Kommandant auch senden.
a. Radio operator! On the command "Send radio operator" you give the touch tone
and switch to "Telephony". Now the commander can also send.
Page 5
… soll mithören
Ein Funker, der Verstand besitzt,
Den Kommandanten unterstützt,
Du mußt von selber Dich bequemen,
Ihm manche Arbeit abzunehmen,
Darfst nicht auf seine Nerven hämmern,
Mit jedem Kleinkram ihn belämmern,
Nur wichtige Angelegenheiten.
Dem Kommandanten unterbreiten!
In diesem Fall mußt Du ihn stören,
Denn solche Sprüche muß er hören,
Sobald man das für nötig hält,
Wird schnell auf „Funk und Bord“ gestellt.

Kommtein wichtiger Funkspruch, schaltet der Funker auf „Funk-Bord“


Alle hören mit
Kommandant, Richschütze und Fahrer. Jeder stört, wenn er dazwischenredet.
Funker! Hörst Du beim Umschalten gerade eine Zielansprache Deines Kommandanten, dann
höre Ihn nicht und schalte auf „Funk“ zurück. Du hörst jetzt wichtige Sprüche allein – merke
oder notiere sie Dir genau, damit Du nachher alles wiederholen kannst.

... should listen


A sensible radio operator
Support the commanding officer,
You have to make yourself comfortable
To relieve him of some work,
Can't hammer on his nerves
To lame him with every little thing,
Only important matters.
Submit to the commanding officer!
In this case you have to disturb him
Because he must hear such sayings,
As soon as you think it's necessary
Is quickly put on "radio and board".

If an important radio message arrives, the radio operator switches to "radio board"
Everyone is listening
Commander, rifleman and driver. Everyone bothers when he intervenes.
Radio operator! If you hear your commander addressing a target while switching, then you do
not hear him and switch back to "radio". You now hear important sayings alone - memorize or
write down them carefully so that you can repeat everything afterwards.
Page 6

Zuviel auf einmal


Ein Mann, der dienstlich viel beschäftigt,
Dies meist nach außenhin bekräftigt
Durch möglichst häufige Diktate
Und viele Fernsprechapparate.
Er ist dann allerseits auf Draht,
Der reinste Fernsprechakrobat.
Doch endet die Gemütlichkeit.
Wenn alles tönt zu gleicher Zeit.

Der Chef hat 2 Empfänger in seinem Panther:


Einen zue Verbindung mit der Abteilung und einen zum Funk mitseiner Kompanie. Beide
Empfängersindgekoppelt.
Kommen auf beiden Empfängern gleichzeitig Funksprüche an, schaltet der Funker auf
„Trennung“.
Grundstellung der Bordsprechanlage beim Chef ist „Funk-Bord“
Wer hört Was?
1. Funker! Du hörst Empfänger 2.
2. Der Kommandant hört Empfänger 1.
3. Richtschütze und Fahrer hören zusammen mit dem Kommandanten Empfänger 1.

Obwohl die Empfänger getrennt sind, kann jeder mit jedem bordsprechen!

Too much at once


A man who is busy on business,
This is mostly confirmed outwardly
By dictating as often as possible
And many telephones.
Then he is on the ball on all sides,
The purest telephone acrobat.
But the coziness ends.
When everything sounds at the same time.
The boss has 2 receivers in his panther:
One connection with the department and one for radio with his company. Both receivers
are coupled.
If radio messages arrive at both receivers at the same time, the radio operator switches
to "separation".
Basic position of the on-board intercom at the boss is "radio board"
Who hears what?
1st radio operator! You hear receiver 2.
2. The commander hears receiver 1.
3. The gunner and driver listen to receiver 1 together with the commander.

Although the receivers are separate, anyone can speak on-board with anyone!
Page 7

Wer nicht in Ordnung hält die Drähte,


Kommt wie Laokoon in Nöte.
Und er verwirrt sich im Gewühle.
Denn Drähte gibt es furchbar viele,
Draus muß sich für den Funk ergeben:
Die Ordnung ist das halbe Leben!
Merk Dir als Kernspruch diesen Satz.
Ein jedes Ding hat seinen Platz
Und aus ‚nem Kabeldrahtverhau
Wird selbst der Fachmann nicht mehr schlau
So ist Dir eine Störung sicher.
Und nichts beim Funk ist widenlicher.
Was man nicht braucht, wird ungesdumt
Auf den bestimmten Platz geräumt,
Daß überflüss’ge Kabellängen
Nicht unnütz in der Gegend hängen.
Pack alles weg, was nicht vonnöten
Und hüte Dich drauf rumzutreten!
Reiß nicht die Schnüre aus der Dose,
Sonst werden die Kontakte lose!
Bist Du auch drahtlos, sei auf Draht,
Daß alles seine Ordnung hat.

Who doesn't keep the wires in order


Like Laocoon in distress.
And he gets confused in the crowd.
Because there are an awful lot of wires
This must result for the funk:
Order is half the battle!
Remember this sentence as the core motto.
Every thing has its place
And from a cable wire entanglement
Even the expert is no longer smart
So you are sure of a disturbance.
And nothing in funk is more gracious.
What is not needed becomes unsummoned
Cleared to the appointed place,
That unnecessary cable lengths
Don't hang around uselessly.
Put away everything that is not necessary
And be careful not to kick it!
Don't tear the strings out of the can
Otherwise the contacts will be loose!
Are you wireless too, be on the wire,
That everything is in order.

Das könnte Ihnen auch gefallen