Sie sind auf Seite 1von 1

Es ist ein Ros entsprungen 129

Zart q = 76 - 84
[ ] aus ei - ner Wur - zel
4 ˙ œœ œœ œ œœ ˙
& b4 ˙ œ ˙ ˙˙ ˙˙ œœ œ œ˙ . ˙
œ œœ
1. Es ist ein Ros ent - sprun - gen aus ei - ner Wur - zel
2. Das Rös - lein, das ich mei - ne, da - von Je - sa - ja
˙˙ œœ œœ œ œœ ˙ œ œ
4 ˙˙ ˙˙ ˙ œœ œ
?b4 œ ˙ œ œ œ. œ œ
J
von Jes - se kam die
˙˙ œœ œœ œœ œœ ˙
& b ˙˙ ˙˙ ˙˙ œœ œœ œ . ˙
˙ ˙ œœ
zart, wie uns die Al - ten sun - gen, von Jes - se kam die
sagt, hat uns ge - bracht al - lei - ne Ma - rie, die rei - ne

˙ ˙˙ œœ œœ œ œœ ˙ ˙ œ œ ˙ œ œ
˙ ˙˙ œ œ œ. œœ œ
b
? ˙ œ ˙
J

Œ œœ œ œœ œœ œœ
& b ˙˙ Œ œœ œœ œœ œœ œ œ
nœ ˙ œ
Art und hat ein Blüm - lein bracht mit - ten im kal - ten
Magd; aus Got - tes ew - gem Rat hat sie ein Kind ge -

˙ œœ œ œ œ œ œ œ˙ œ œ Œ œœ œœ œœ œ œœ
b Œ œ œ œ œ
? ˙ œ
[ zu der hal - ben Nacht. ]
˙
& b˙ ˙˙ ˙ œœ œœ œ˙ . ˙ ˙˙
˙ œœ
Win - ter, wohl zu der hal - ben Nacht.
bo - ren, wel - ches uns se - lig macht.
œ œ j
˙˙ # ˙˙ ˙ œ. œ œ œœ ˙
? b ˙ œ œ ˙. ˙
Text: Speiersches Gesangbuch, Köln 1599 Jesaja 11:1, 2
Musik: Köln 1599 2 Nephi 19:6, 7
Satz: Michael Praetorius (1571–1621)

Das könnte Ihnen auch gefallen