Sie sind auf Seite 1von 12

Ausgabe vom 1. bis 30.

Juni 2011
Jahrgang LIX
Nr. 6 Firmung 2011
Iris Anegg, Alexander Auer Robin Quagliato, Maddalena Quaia
Vera Balogh, Anna Bozzetta Sophia Ramsch, Josef Rass
Alex Braiato, Tiziano Braiato Rudolf Röll, Maja Rottensteiner
Anna Calabrò Pia Sapelza, Karin Julia Schmid
Victoria Ciabuschi Verena Schmidt
Daniel Comploj Thomas Secchi
Andrea Conci Alexander Springer
Johanna Cont Flora Steger
Martina Detassis Laurin Streitberger
Luca Donchi Silvia Tauro
Alexandra Dusini Ilka Tomedi
Hannes Eccel Marianne Unterfrauner
Flavia Ercoli Michael Untertrifaller
Thomas Erlacher Anna Sophia Vendruscolo
Marie Falser Urban von Zieglauer Blumenthal
Eileen Fazzi Matthäus Widmann
Franziska Fink
Lisa Fresi Charlot Massafra
Thomas Fresi Josi Mayer Wildner
Greta Fugazza Juan Carlos Nardone
Gabriel Gamper Lisa Oberhollenzer
Jury Gamper Veronika Oberkofler
Leander Kusstatscher Andreas Oberrauch ,
Caterina Longi Sophie Mair, Benedikt Obrist
Lukas Perktold Ploner Hannah Victoria Pan, Julius Pan
Leonardo Marastoni Greta Maurer, Karla Pellegrini
Lara Marmsoler Nathanael Peterlini, Joel Picard
Hannes Geier, Lisa Gerstner Alice Pisano, Sarah Plaschke
Peter Gostner, Sara Graf Isabel Pramstraller, Anna Prantl
Ines Anna Alice Grandi Halzyd Markus Pupuleku
Philipp Harich, Jana Hilpold Nicole Stephanie Pupuleku
Katharina Knapp, Lukas Kofler Simon Koler, Kelina Kuppelwieser
Liebe Pfarrgemeinde!

„Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt,...“

M it diesem Lied haben sich die Kinder der Goetheschule


vor einigen Jahren beim Abschlussgottesdienst in die
Sommerferien verabschiedet.
Es ist ein frohes und schwungvolles Lied, und ich kann mich
erinnern, dass sowohl die Kinder als auch die Lehrpersonen
und Eltern mit Freude mitgesungen haben.
Es herrscht immer eine ganz besondere Stimmung im Dom,
wenn alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein Jahr
beginnen und ein Jahr abschließen.
Die Kirche ist bis in die letzten Reihen mit Kindern gefüllt,
alles ist in Bewegung und richtig still wird es kaum. Zu aufregend ist es wohl, im
Herbst seine Freunde wiederzusehen oder im Sommer an die kommenden Ferien zu
denken. Da ist andächtiges Zuhören und Mitbeten einfach schwierig.
Und doch sind es so wichtige Momente ihres Lebens, in denen die Kinder zu Jesus in
die Kirche kommen. Im Herbst ist es der Aufbruch in ein Schuljahr mit neuen
Herausforderungen, verbunden mit Erwartungen, Vorfreude, vielleicht auch mit
Ängsten. Da ist es für die Kinder gut zu wissen: Jesus geht an meiner Seite, er steht
mir bei, er ist mein Freund!
Am Schulende ist es Zeit, Jesus zu danken, für die Erfolge, für viele unbeschwerte
Stunden im Kreis der Schulkameraden, für liebevolle Lehrpersonen und für die vielen
schönen und auch weniger schönen Erfahrungen, die Kinder wachsen und reifen
lassen. Auch da tut es wieder gut zu erfahren: Jesus begleitet mich auf meinem Weg,
ich bin nicht allein!
Nun stehen wir wieder am Ende eines Schuljahres, die ersehnten und verdienten
Sommerferien winken bereits. Für viele Kinder und Jugendliche beginnt die schönste
Zeit des Jahres und dafür wünschen wir viel Freude und Frohsinn und vor allem
Gottes Segen.
Seid behütet,
denn Gottes guter Segen sei um euch!
Anna Silbernagl
Pfarrblattteam
2
Wir stellen uns vor - Gruppen in der Pfarre
Am Pfingstsonntag, 12. Juni 2011 wird Bischof Karl Golser 81 Jugendlichen das
Sakrament der Firmung spenden. Die Jugendlichen bereiteten sich in den letzten
Monaten intensiv auf dieses Fest vor.
Mit ihren Firmbegleiter/innen konnten sie in den Gruppenstunden ihren Glauben
vertiefen und bei verschiedenen Aktionen in unserer Pfarrei war es ihnen möglich,
aktiv mit zu gestalten und ihre Begeisterung einzubringen. Ein mittlerweile bewährtes
Firmteam hat auch heuer wieder die Organisation der Firmvorbereitung übernommen.

Pastoralassistentin Patrizia Schwienbacher, Dekan Bernhard Holzer, Margot Augschöll,


Gabi Stuppner, Karin Oberrauch und Evi Gasser (von links nach rechts )
Ihnen sei an dieser Stelle recht herzlich
für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz gedankt!
Ein herzliches Vergelt’s Gott ergeht auch all jene, die bei den Aktionen mitgeholfen
haben: dem Vinzenzverein (Vinzibus), dem Caritasausschuss (Krankensalbung) und
Sr. Reinhilde Platter für die inhaltliche Gestaltung von Firmstunden mit den
Jugendlichen in der Landkommende Weggenstein.
Wir wünschen den Jugendlichen für ihr weiteres Glaubensleben
alles Gute und Gottes Segen für ihren Lebensweg!
***
Weil man einen Schritt näher ist zu Gott
Interview mit den vier Firmkindern Marie Falser, Ilka Tomedi, Nathanael Peterlini und
Alexander Auer am 29.4.2011.
Ihr habt euch seit Monaten auf die Firmung vorbereitet, hat sich für euch etwas
verändert?
Nathanael: Wir sind irgendwie viel frommer, bewusster.
Alexander: Wir haben nachgedacht, wie es anderen geht, haben darüber gesprochen,
dass es nicht immer nur um uns geht, wir haben von den Kriegen gesprochen, von der
Atomgefahr, von den Flüchtlingen.
Kann der einzelne auch etwas tun?
Alexander: Durch Spenden kann man helfen.
Ilka: Auch indem man stehen bleibt auf der Straße und den Bettlern etwas gibt, ihnen
zuhört.
Marie: Wir haben auch von den Südtiroler Ärzten für die dritte Welt gesprochen, von
ihren Projekten in Äthiopien.
Alexander: Das sind Ärzte und Krankenpfleger, die unentgeltlich aus Solidarität
anderen Menschen helfen, vor allem Kindern.
3
Firmung 2011
Nathanael: Wir haben davon gesprochen, was wirklich wichtig ist im Leben.
Ilka: Und wir haben auch gemeinsam gebetet, das Taizé-Gebet war sehr schön.
Ihr wollt gefirmt werden. Warum denn?
Marie: Weil man einen Schritt näher ist zu Gott.
Ilka: Da hat man wieder eine tiefere Verbindung.
Nathanael: Das ist wie die Verlängerung eines Vertrages, nur dass man jetzt eben
älter ist, es richtig erlebt.
Alexander: Wenn man zum Beispiel eine Depression hat, dann kann Jesus
wieder helfen aufzustehen, das Kreuz zu tragen, nicht liegen zu bleiben.
Ihr habt den Bischof besucht?
Marie: Das war sehr schön, ihn zu besuchen, auch wenn er krank ist.
Ilka: Es war auch traurig, er wollte reden, aber er hat es nicht geschafft.
Marie: Er hat uns trotzdem viel gegeben. Er hat uns gezeigt, dass er an Gott glaubt, er
weiß ganz genau, dass er einmal wieder gesund wird.
Alexander: So etwas kann man auch ohne Worte ausdrücken.
Nathanael: Er weiß, dass er - wenn er auch im Leben krank ist - im Paradies wieder
gesund sein wird.
Freut ihr euch auf die
Firmung?
Alexander: Ja logisch!
Ilka: Das ist wie bei der
Erstkommunion, da hab
ich mich auch unglaub-
lich gefreut.
Nathanael: Da wird man
auch größer irgendwie.
Marie: Man fühlt sich sicher größer, wenn man näher bei Gott ist.
Ihr hattet nicht eine „Tischmami“, sondern gleich vier...
Ilka: Das war sehr abwechslungsreich. Auch immer bei einem anderen daheim.
Marie: Weil jeder hat seine eigene Art, die eine tut etwas so und die andere
anders, und so sieht man das auch von verschiedenen Standpunkten.
Nathanael: Das erste Mal haben wir Kerzen gebastelt, die haben wir immer zu Beginn
angezündet. Dann sprachen wir von den verschiedenen Themen im Heft. Aber auch
von anderen Dingen.
Ilka: Was Fasten bedeuten kann... Nicht nur weniger essen. Auch verzichten.
Alexander: Wir haben auch davon gesprochen, dass man zufrieden sein soll mit dem
Leben, so wie es ist und dankbar. Man könnte ja auch schwer krank sein. Es könnte ja
auch ein dritter Weltkrieg ausbrechen. Und wenn etwas schief gelaufen ist, soll man es
nicht gleich schlecht machen.
Marie: Die Firmung hat ja mit Gemeinschaft zu tun und Vertrauen.
Nathanael: Wir sind nicht alleine auf der Welt, da ist immer jemand da.

4
Firmung ab 18- Pfingsten
Firmung ab 18
Nach eingehenden Beratungen, nach Absprachen mit den Pfarrern und
PGR-Präsident/inn/en des Bozner Stadtgebietes, nach Anhörung des
Fachausschusses für Kinder und Jugend und der „Arbeitsgruppe Firmung“ hat
der Pfarrgemeinderat in seiner Sitzung vom 12. Mai 2011 beschlossen, sich an
dem von der Diözese forcierten Pilotprojekt „Firmung ab 18“ zu beteiligen.
Mit großer Motivation wollte der Pfarrgemeinderat diesen mutigen Schritt in die
Zukunft setzen und bereits im Herbst 2011 mit dem neuen Firmweg beginnen.
Umso größer ist das Bedauern über ein Schreiben aus Rom, in dem die
Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramente unseren Herrn Bischof
um genauere Informationen über das Pilotprojekt „Firmung ab 18“ bittet und
ersucht, weitere Schritte zur Verwirklichung dieses Projektes auszusetzen.
Nun gilt es vorerst abzuwarten und auf ein positives Signal aus Rom zu hoffen.

K omm herab, o Heiliger Geist,


der die finstre Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt. K omm herab, o Heiliger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,
In der Unrast schenke Ruh, strahle Licht in diese Welt.
hauchst in Hitze Kühlung zu, In der Unrast schenke Ruh,
spendest Trost in Leid und Tod. hauchst in Hitze Kühlung zu,
spendest Trost in Leid und Tod.
aus der Pfingstsequenz

5
7
GOTTESDIENSTORDNUNG
Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 7; 10 Uhr (19 Uhr ital.)
Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; 19 Uhr (11.15 Uhr ital. ) – Kapuzinerkirche: 9 Uhr
Kohlern: 8.30 Uhr – Kampenn: 18 Uhr (VA) – Deutschhaus: 18.30 Uhr (VA), 9 Uhr –
Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr;
Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr
Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.); 9 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) –
Deutschhaus: 7.30 Uhr - Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7; 18 Uhr;
Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.)
Täglich: Andacht in der Gnadenkapelle des Bozner Domes um 17 Uhr
(mit Radioübertragung im Kirchensender RGW);
Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:
Dom: täglich 17-18 Uhr, Herz-Jesu-Kirche: täglich 8 -11.30 Uhr und 14 -20 Uhr,
Franziskanerkirche: tägl. 8-10 Uhr; Kapuzinerkirche: samstags von 16-17 Uhr
(*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m.G. = mit Gedenken)
_______ ___________________________________________________________
__

Mi 01.06.2011 Hl. Justin


09:00 Hl. Messe m.G. an Fritz und Vette Gasser
____________________________________________________________________
Do 02.06.2011 Hll. Marcellinus und Petrus
06:30 Bittprozession zur Deutschhauskirche mit Eucharistiefeier
09:00 Hl. Messe m.G. an Alfred Leimegger
____________________________________________________________________
Fr 03.06.2011 Hl. Karl Lwanga und Gefährten
06:30 Bittprozession zur Franziskanerkirche mit Eucharistiefeier
09:00 Hl. Messe m.G. an Raimund und Hermann Koppelstätter
____________________________________________________________________
Sa 04.06.2011
06:30 Bittprozession zur Kapuzinerkirche mit Eucharistiefeier
09:00 Jahrtag für Augusta Flessati und für Frieda und Hans Puff
18:00 Eucharistiefeier (VA)
____________________________________________________________________
So 05.06.2011 CHRISTI HIMMELFAHRT
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Festgottesdienst für die Pfarrgemeinde und die
Teilnehmer/innen am Genussfestival Südtirol (W.A. Mozart:
Piccolomini Messe für Chor und Orchester)
15:00 Tauffeier
17:00 Andacht
____________________________________________________________________
Mo 06.06.2011 Hl. Norbert von Xanten
09:00 Jahrtag für Hermine Höller und hl. Messe m.G. an Hans Vonmetz
____________________________________________________________________
Di 07.06.2011
09:00 Hl. Messe m.G. an Elisabeth und Heinz Deluggi

6
Mi 08.06.2011
09:00 Hl. Messe m.G. an Adelheid Pupp und verstorbene Angehörige
________________________________________________________________
Do 09.06.2011 Hl. Ephräm der Syrer
09:00 Hl. Messe m.G. an Hochw. Hermann Parth
20:00 Patrozinium in der Sel.-Heinrich-Kirche (mit Dörfler Kirchtag)
________________________________________________________________
Fr 10.06.2011 Seliger Heinrich von Bozen
07:30 Eucharistiefeier in der Sel.-Heinrich-Kirche
09:00 Hl. Messe m.G. an Maria, Karl und Franz Trebo
20:00 Eucharistiefeier in der Sel.-Heinrich-Kirche
________________________________________________________________
Sa 11.06.2011 Hl. Barnabas
09:00 Jahrtag für Ivo Delmonego und
hl. Messe m.G. an Gertrud und Johann Höller
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________
So 12.06.2011 PFINGSTEN
07:00 Eucharistiefeier
09:00 Festgottesdienst mit Firmspendung durch Bischof Karl Golser
17:00 Vesper
________________________________________________________________
Mo 13.06.2011 PFINGSTMONTAG
Bozner Wallfahrt nach Maria Weißenstein,
dort hl. Messe um 11.00 Uhr
10:00 Hl. Messe m.G. an Anton Unterhofer
________________________________________________________________
Di 14.06.2011
07:00 Patrozinium in der Kapuzinerkirche
09:00 Hl. Messe m.G. an Hochw. Hermann Parth
________________________________________________________________
Mi 15.06.2011 Hl. Vitus (Veit)
09:00 Hl. Messe zu Ehren des Hl. Vitus
und m.G. an Anna und Anton Thurner
20:00 Patrozinium in St. Anton
________________________________________________________________
Do 16.06.2011 Hl. Benno
08:00 Wort-Gottes-Feier zum Schulschluss der Mittelschule
09:00 Hl. Messe m.G. an Siegfried Schenk (Propsteikapelle)
09:15 Wort-Gottes-Feier zum Schulschluss der Grundschule
________________________________________________________________
Fr 17.06.2011
09:00 Hl. Messe m.G. an Sr. Maria Agatha und Josef Niederbrunner
________________________________________________________________
Sa 18.06.2011 Marien-Samstag
09:00 Jahrtag für Walter Vieider und Matthias Schenk
und für Karl Kiem und Katharina Parschalk
18:00 Eucharistiefeier (VA)

7
So 19.06.2011 DREIFALTIGKEITSSONNTAG
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
____________________________________________________________________
Mo 20.06.2011
09:00 Jahrtag für Rosa und Heinrich Gallmetzer und für Ida Steiner
____________________________________________________________________
Di 21.06.2011 Hl. Aloisius Gonzaga
09:00 Hl. Messe m.G. an Alois Kofler, Junior
und an Alois Spornberger und Angehörige
____________________________________________________________________
Mi 22.06.2011 Hll.Paulinus, John Fisher und Thomas Morus
09:00 Hl. Messe nach Meinung
____________________________________________________________________
Do 23.06.2011
09:00 Hl. Messe nach Meinung
____________________________________________________________________
Fr 24.06.2011 GEBURT DES HL. JOHANNES DES TÄUFERS
08:00 Patrozinium in St. Johann im Dorf
09:00 Jahrtag für Lisi und Bruno Valtingoier
20:00 Andacht in St. Johann zu Ehren des hl. Johannes des Täufers
____________________________________________________________________
Sa 25.06.2011 Marien-Samstag
09:00 Hl. Messe m.G. an Herta Waldner und an Fam. Alber und Wegmann
18:00 Eucharistiefeier (VA)
____________________________________________________________________
So 26.06.2011 HOCHFEST DES LEIBES UND BLUTES CHRISTI -
FRONLEICHNAM
07:00 Eucharistiefeier
09:00 Festgottesdienst mit Bischof Karl Golser, mitgestaltet von Bozner
Chören (J.B. Hilber: Missa pro patria, H. Paulmichl: Der Herr
nährt uns); anschließend Fronleichnamsprozession
17:00 Andacht
____________________________________________________________________
Mo 27.06.2011 Hl. Hemma von Gurk und hl. Cyrill von Alexandrien
09:00 Hl. Messe nach Meinung
____________________________________________________________________
Di 28.06.2011 Hl. Irenäus
09:00 Hl. Messe nach Meinung
____________________________________________________________________
Mi 29.06.2011 HL. PETRUS UND HL. PAULUS
09:00 Hl. Messe m.G. an Paula Thurner und an Peter Canins
20:00 Patrozinium in St. Peter in Karnol
____________________________________________________________________
Do 30.06.2011 Hl. Otto
09:00 Hl. Messe nach Meinung
8
Wallfahrt nach Weißenstein
Am Pfingstmontag, dem 13.6.2011, sind die Bozner wieder zur traditionellen
Wallfahrt nach Maria Weißenstein eingeladen. Diese Wallfahrt gibt es seit
dem Jahre 1858. Damals gelobte man nach einem vorausgegangenen verheeren-
den Ernteausfall, jährlich nach Weißenstein zu pilgern, um dabei um eine gute
Ernte zu bitten, bzw. um Gott zu danken für seine vielfältigen Gaben.
Die Zeiten haben sich geändert, aber den Segen Gottes und die Fürsprache
der Gottesmutter Maria brauchen wir heute genauso, in vielfacher
Hinsicht und in ganz unterschiedlichen Anliegen.
Für die Wallfahrt gibt es mehrere Möglichkeiten, verschiedene Fuß- und Fahr-
wege. Treffpunkte dafür sind:
6.00 Uhr bei der Pfarrkirche in
Leifers (nach Ankunft der
SASA von Bozen)
8.30 Uhr beim Cafe Luise in
Deutschnofen
8.50 Uhr beim Leghof in
Aldein
10.30 Uhr bei der 14. Station des
Pilgerweges

Um 11.00 Uhr feiern wir gemeinsam eine heilige Messe


in der Wallfahrtskirche von Maria Weißenstein.
Es besteht die Möglichkeit mit der SASA Nr. 2 nach Leifers zu fahren. Abfahrt um
5.35 Uhr am Zugbahnhof, bzw. um 5.36 Uhr am Waltherplatz.
Ein Linienbus von Weißenstein zurück nach Bozen fährt um 15 und um 17 Uhr.
***********
Kirche als Lebensraum für Vögel der besonderen Art
Im Zuge der Sanierung des Domdaches wurden u.a. die
verrosteten und beschädigten Gitter, die vor Jahren als
Taubenabwehr vor den quadratförmigen Öffnungen an
den Domfassaden angebracht wurden, durch
Lochblenden aus Blech ersetzt.
Ohne es zu ahnen wurde dadurch Mauer- und Fahlseglern
ein liebgewordener Brutplatz genommen. Anfang April
wurden nun auf Initiative von Johann Silbernagl und nach
Absprache mit Fachleuten im oberen Teil der Fassaden in
rund 60 Lochblenden fachgerechte Öffnungen gefräst,
sodass diese seltenen Vogelarten wieder brüten kann.
Ein herzliches Vergelt’s Gott
dem Initiator und großzügigen Spender dieser Aktion.

9
7
Verschiedenes
Neuer Domkapellmeister
gesucht
Nach 47-jähriger Tätigkeit wird
Prof. Herbert Paulmichl
im Herbst 2011 seinen Dienst als
Domkapellmeister und Organist in
Bozen beenden.
Wir danken ihm einstweilen für
seinen von großer Sach-
kompetenz, Verlässlichkeit und
Idealismus geprägten Dienst.
Mittels Ausschreibung wird nun eine neue Person für diese Aufgabe gesucht.

************
Hostienbäckerei
Über viele Jahre haben Frau Anna Bertoncello und
Frau Erika Natta die Hostienbäckerei in der
Propstei mit viel Einsatz geführt.
Ein herzliches Vergelt’s Gott dafür!
Leider können sie aus gesundheitlichen Gründen die-
sen wertvollen Dienst nicht weiterführen und deshalb
suchen wir neue ehrenamtliche Mitarbeiter/innen.
Interessierte möchten sich bitte im Pfarrbüro
(Mo-Fr von 9 bis 11.30 Uhr, Tel. 0471/978676) oder
direkt bei unserem Herrn Dekan (Tel. 0471/979157) melden.
************
Eine große Beterin ist heimgekehrt zu Gott
„Die 59 Perlen an der feinen Silberkette sind wie Kugeln
eines Kugellagers, auf denen das unruhige Menschenherz
sanft der rettenden Liebe Gottes und seinem Erbarmen
entgegenrollt“. (Bischof Reinhold Stecher)
Jahrzehntelang gehörte Maria Pfeifer (+ 20.4.2011) zum Kreis
derer, die dieses wichtige „Kugellager“ in unserer Welt in
Bewegung halten, indem sie sich täglich um 17 Uhr in der
Gnadenkapelle des Bozner Doms zum Beten des Rosenkranzes
versammeln, welcher dann über Radio Grüne Welle landesweit
übertragen wird. Gott vergelte es ihr! Mit ihr haben wir zweifelsohne auch weiterhin
eine gute Fürsprecherin bei Gott.
Es wäre schön, wenn sich neue Menschen fänden (Vor- und Nachbeter),
welche die Gruppe verstärken, indem sie sich
diesen stellvertretenden Dienst des Betens zur Aufgabe machen.

10
Aus unserer Pfarrei
Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr.
Firmung:
♦ Musikproben für die Firmung: Fr 3. Juni und Do 9. Juni
jeweils von 16-17.30 Uhr im Dom
♦ Generalprobe am Fr. 10. Juni um 16 Uhr im Dom
Evangelische Christuskirche:
♦ Orgelkonzerte mit Leonhard Tutzer am Fr. 10. Juni und am Fr. 17. Juni,
jeweils um 20 Uhr
Dekanatsausflug am 6. Juni: Das Pfarrbüro bleibt an dem Tag geschlossen.
Patrozinien: Im Monat Juni wird in fünf Kirchen der Dompfarre der Kirchen-
patrone gedacht. Alle sind herzlich eingeladen mitzufeiern!

9.Juni um 20 Uhr 14. Juni um 7 Uhr


10. Juni um 7.30 und 20 Uhr Kapuzinerkirche
Selig-Heinrich-Kirche
15. Juni um 20 Uhr
St. Anton
24. Juni um 8 und um 20 Uhr
St. Johann im Dorf 29. Juni um 20 Uhr
St. Peter in Karnol

Christophorus 2011
Für heuer wurde eine neue „Parkscheibe“ entwickelt, einfach
und praktisch, und mit der Losung
„Sei Christ am Steuer“.
Sie ist ab Juni mit einem Gottesdienstvorschlag in der
kmb-Stelle (Katholische Männerbewegung) erhältlich:
Tel 0471 052520 - Email info@kmb.it

************
Taufen:
03.04.2011 Franz Engele, Silbergasse, 24
17.04.2011 Valentina Ute Oberschmied, Im Dorf 9/2
17.04.2011 David Steinmair, L.-Da-Vinci-Straße, 15
Osternacht Jan Burger, Cavourstraße, 24
Osternacht Carolin Cocco, Mühlgasse 6
Osternacht Lucia Felice Müller, Berlin
Todesfälle:
06.04.2011 Johann Paul Dipoli, 70 Jahre, Brennerstraße 28/E
10.04.2011 Ignaz Vigl, 77 Jahre, Cavourstraße 25/A
20.04.2011 Maria Pfeifer, 83 Jahre, Deutschnofen
22.04.2011 Diego Corradini, 69 Jahre, Rittnerstraße

11
Kinderseite

„Welcher V
og
Nest?“, fra el baut kein
gt
„Der Kuck die Lehrerin.
uck“.- „Da
stimmt. Un s
d warum b
kein Nest? a
“- „Weil er ut er
einer Uhr w in
ohnt!“
„Was geschieht, wenn
man eines der
Zehn Gebote bricht?“,
will der Religionslehrer
von Sabine wissen.
Die antwortet wie aus der
Deike
Pistole geschossen:
„Dann sind es nur noch , bis
ib st in d ei nem Zimmer !“
neun!“ „Du b le sen hast
alat aufgeges
du deinen S

Impressum
Herausgegeben von: Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen
Presserechtlich verantwortlich: Martin Lercher
Druck und Verlag: Karo Druck KG, Frangart
Ermächtigung: Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34
Nächster Erscheinungstermin: Juli 2011
Redaktionsschluss: jeweils am 5. des Vormonats
Redaktionsteam: Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl
Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107;
E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it
Bilder entnommen aus: eig. Archiv, Zeitschrift „Image“, naju-frankenberg.de, kevelaer.de

12