Sie sind auf Seite 1von 2

Studienplan Griechisch @ Tübingen

Der Bachelor-Studiengang Griechisch erstreckt sich über sechs Das Philologische Seminar
Semester. Das Studium umfasst im Hauptfach 99, im Neben- Die Beschäftigung mit den antiken Sprachen und Kulturen hat
fach 60 ECTS*-Leistungspunkte. Neben dem Fachstudium in Tübingen eine lange Tradition. Die erste Professur im Bereich
sind in f­ ächerübergreifenden Lehrveranstaltungen zusätzlich der alten Sprachen wurde bereits im Jahr 1496 eingerichtet. Das
berufsfeld­orientierte, überfachliche Zusatzqualifikationen im heutige Philologische Seminar wurde 1838 begründet und ist da-
Umfang von 21 LP zu erwerben. mit das älteste Seminar der Universität. Einer der drei Lehrstühle
ist in der Gräzistik angesiedelt. Durch sein breites Lehrangebot,
Das erste Studienjahr vermittelt neben einer Festigung der die hohe Forschungsintensität, seine internationale Vernetzung
­griechischen Sprachkompetenz einen Überblick über die und die gut ausgestattete Bibliothek bietet das Seminar einen
­Geschichte der antiken griechischen Literatur und über die attraktiven Ort für Studium, Forschung und Lehre.
Methoden des Fachs.
Im zweiten Jahr wird die Fähigkeit zur Interpretation antiker Die Eberhard Karls Universität Tübingen
Texte vertieft und durch den Besuch von Veranstaltungen in Innovativ. Interdisziplinär. International. Seit 1477. Die Uni-
Nachbardisziplinen gefördert. versität Tübingen verbindet diese Leitprinzipien in ihrer Lehre
Das dritte Studienjahr bietet die Möglichkeit, die erworbenen und Forschung, und das seit ihrer Gründung. Sie zählt zu den
Fähigkeiten im Rahmen eines selbst gewählten Schwerpunkts ältesten und renommiertesten Universitäten Deutschlands und
innerhalb der griechischen Literatur anzuwenden. bietet optimale Bedingungen für ein Studium, verbunden mit
der Möglichkeit, persönliche Akzente und Schwerpunkte zu
Auslandsstudium setzen. Das attraktive Lehr- und Lernumfeld wird durch zahl-
Die Lehrenden des Seminars unterhalten Kontakte zu vielen reiche zusätzliche Angebote wie das Fachsprachenzentrum, das
ausländischen Universitäten. Studierenden der Griechischen interdisziplinäre Studium Generale, den Hochschulsport und die
Philologie bietet sich dadurch die Möglichkeit, ein oder mehrere
Semester im Ausland zu verbringen. Das Philologische Seminar
moderne Universitätsbibliothek ergänzt. Das Motto der Univer-
sität spricht für sich selbst: attempto – ich wag‘s!
Griechisch
unterhält über das ERASMUS-Austauschprogramm Koopera-
tionen mit Universitäten in folgenden Städten: Leuven (B), Die Stadt Tübingen
Bachelor of Arts
Aarhus (DK), Tartu (EE), Aix-Marseille (F), Montpellier (F), Napoli Tübingen hat keine Universität, Tübingen ist eine Universität:
(I), Potenza (I), Groningen (NL), Kraków (PL), Warszawa (PL), jung, kreativ, aufgeschlossen, innovativ. Die sehenswerte histo-
Wroclaw (PL), Durham (UK). rische Altstadt und die attraktive Lage am Neckar ermöglichen
Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt interessie- exzellente Lebensqualität und ideale Studienbedingungen.
ren, wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Manfred Kraus als
­Ansprechpartner in unserem Seminar. Für das Austauschpro-
gramm mit Durham (UK) ist Frau Prof. Dr. Irmgard Männlein- Weitere Informationen
Robert zuständig.
• Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage:
* Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System www.uni-tuebingen.de/?id=1695
• Bei Fragen zum Aufbau des Studiums wenden Sie sich bitte
an die Studienberatung. Philosophische Fakultät
Fachbereich Altertums- und Kunstwissenschaften
Philologisches Seminar
Universität Tübingen · Philosophische Fakultät
Fachbereich Altertums- und Kunstwissenschaften · Philologisches Seminar
Wilhelmstraße 36 · 72074 Tübingen
Telefon (Sekretariat): +49 7071 29-74977 · Telefax: +49 7071 29-5234
klassphil@uni-tuebingen.de
Profil des Studiengangs Möglichkeiten Voraussetzungen

Die Griechische Philologie beschäftigt sich Sprachkenntnisse


mit den literarischen Zeugnissen der griechi- Für den B.A.-Studiengang im Hauptfach werden zu Studienbe-
ginn Griechischkenntnisse im Umfang des Graecums gefordert.
schen Kultur von Homer bis in die Spätantike Spätestens bis zum zweiten Studienjahr sind Lateinkenntnisse im
sowie der Wirkungsgeschichte dieser Texte Umfang des Latinums nachzuweisen, das bei Bedarf im Rahmen
bis in die Gegenwart. des Studiengangs erworben werden kann. Im Nebenfach sind bei
Studienbeginn keine Kenntnisse des Griechischen oder Lateinischen
In der Lehre werden zentrale Autoren (z. B. Homer, Hesiod, die erforderlich.
archaische Lyrik, Sophokles, Herodot, Thukydides, Platon, Aristote- Für Haupt- und Nebenfach müssen – neben Englisch – Kenntnisse in
les, Kallimachos, Plutarch, Lukian und philosophische Autoren der einer weiteren modernen Fremdsprache (vorzugsweise Italienisch
Kaiserzeit und Spätantike, wie Iamblich und Proklos) behandelt; oder Französisch) im Verlauf des Studiums nachgewiesen werden.
sowohl literatur- als auch kulturwissenschaftliche Methoden und
Ansätze werden angewandt. In der antiken griechischen Literatur Fächerkombinationen
wurden die grundlegenden europäischen Konzeptionen von Poetik, Naheliegende Kombinationen mit Griechisch sind Fächer, deren Inte-
Geschichte, Politik, Wissenschaft, Religion, Kunst und Philosophie resse ebenfalls das griechisch-römische Altertum umfasst (Latein,
entwickelt und ausdifferenziert. Die Beschäftigung mit dem Altgrie- Masterstudium Philosophie, Theologie, Alte Geschichte, Klassische Archäologie, aber
chischen vermittelt daher fundierte Kernkompetenzen, die für jede Um die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fertigkei- auch Kunstgeschichte sowie moderne Sprach- und Literaturwissen-
tiefer gehende Auseinandersetzung in den genannten Bereichen ten zu erweitern und zu vertiefen, wird i. d. R. ein Masterstudium schaften).
relevant sind. Das Fach Griechisch besitzt enge Bezüge zu anderen angeschlossen. Ein konsekutiver Masterstudiengang wird voraus-
altertumswissenschaftlichen Disziplinen (z.B. zur Alten Geschichte sichtlich ab WS 2012/13 angeboten. Der dort erworbene Abschluss
und zur Klassischen Archäologie) sowie zu Geisteswissenschaften, M.A. (Master of Arts) ermöglicht eine anschließende Promotion. Information für
die in der Antike einen zentralen Bezugspunkt haben (z. B. Philoso- Ihre Bewerbung
phie, Theologie und Rhetorik), und den modernen Literaturwissen- Berufsfelder
schaften. Absolventen der Griechischen Philologie stehen aufgrund ihrer Das Studium der Griechischen Philologie ist derzeit zulas-
vielseitigen Bildung und der erworbenen Kompetenzen nahezu alle sungsfrei. Der Studienbeginn erfolgt zum Wintersemester.
Im Rahmen des Bachelor-Studiengangs kann das Fach Griechisch kulturwissenschaftlichen Bereiche offen: Universitäten, Museen,
als Haupt- oder Nebenfach studiert werden. Im Hauptfach steht Forschungseinrichtungen, Archive, Kultusverwaltungen, Bibliothe- Ausführliche Informationen über das Studium und das Philolo-
die Ausbildung zum selbstständigen Umgang mit den Inhalten des ken, Verlage, Journalismus; mit entsprechenden Zusatzqualifikatio- gische Seminar finden Sie auf unserer Homepage. Bei konkreten
Studiengangs im Mittelpunkt. Eine gewisse Schwerpunktbildung nen auch Positionen in der freien Wirtschaft, u. a. im Personalwesen Fragen können Sie sich gerne an die gräzistische Studienbe-
nach eigener Wahl ist möglich. Im B.A.-Nebenfachstudiengang und der Öffentlichkeitsarbeit. Dringend empfehlenswert für diese ratung des Philologischen Seminars wenden. Zu Beginn eines
liegt der Akzent stärker auf der Befähigung, mit den Inhalten des Berufsfelder ist während des Studiums der Erwerb von entspre- jeden Semesters findet eine Informationsveranstaltung für
Fachs im Hinblick auf die Vernetzung mit dem jeweils gewählten chenden Zusatzqualifikationen, die über die obligatorischen Prakti- Erstsemester und Studienortwechsler statt; der Termin wird
B.A.-Hauptfach selbstständig umgehen zu können. Das Nebenfach ka hinausgehen. rechtzeitig auf der Homepage bekannt gegeben. Das Seminar
ist v. a. als Ergänzungsfach zu anderen Fächern konzipiert, die mit bietet zudem die Möglichkeit, vor dem Studium nach Vorab-
griechischer Sprache, Kultur und Geisteswelt und deren Rezeption sprache ausgewählte Lehrveranstaltungen zu besuchen. Bei In-
umgehen. Daher ist das Graecum hier – anders als im Hauptfach – teresse wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Studienberatung.
keine Studienvoraussetzung, sondern kann während des Studiums
erworben werden.
Bewerbungsschluss: 15. Juli
Studienbeginn: jeweils im Wintersemester Bewerbung in schriftlicher Form bitte richten an:
Keywords Regelstudienzeit: 6 Semester Eberhard Karls Universität Tübingen
Griechisch, Griechische Philologie, Gräzistik, Klassische Philologie, Umfang: 99 ECTS-Leistungspunkte im Hauptfach, 60 LP im Nebenfach Studentensekretariat
Altertumswissenschaft, Griechische Literatur Unterrichtssprache: Deutsch Wilhelmstraße 11 · 72074 Tübingen

Das könnte Ihnen auch gefallen