Sie sind auf Seite 1von 64

Terme und Gleichungen

Summen und Produkte 1

1 Gib jeweils einen Term für die gesuchten Größen an.


a) 1,5 x b)

x x

y 4a
x

5c

6b
1,5 x y + 2,5 x2 – x y
A =                      V =  4 a · 6 b · 5 c

2,5 x2 + 0,5 x y
=                      =  120 a b c

c) 0,5 y 0,5 y d) 1,5 a


2x
1,5 y 3x 1,5 y
2c
y 2b
2a
4x
2x
3x

3b 6b

7a

(1,5 y + 0,5 y + y + 0,5 y + 1,5 y) · 4 x


A =                      V =  7 a · 6 b · c + 1,5 a ·3 b · c – 2 a · 2 b · c
20 x y
=                      =  42 a b c + 4,5 a b c – 4 a b c = 42,5 a b c

2 Ordne die Terme für das Volumen bzw. für die Oberfläche den richtigen Bildern zu.
a) b) c)
a
a a
x x
x
x

x
x
x
x a a a

a
A 6 a2 D 6 x2
– 2 a2 + 4 a x Lösungen:
B x3 – a2 x E a3 – x3 a) b) c)
C 6 a2 – 2 x2 F a3 – a x2 O V O V O V

D B A E C F


Terme und Gleichungen

Summen und Produkte 2

 Vereinfache.
a) 3 a · 4 b = 12 a b b) 1,5 x2 y · 4 x y = 6 x3 y
c) 2 a · 5 b · 7 c = 70 a b c d) 12 z2 · 1,1 z2 x = 13,2 z 4 x
2
__
e) __ 4 x y · 4 y =      x2 y 2
1 x · __ f) 3 s : 6 · 5 r s = 2,5 r s2
8 3 3
1 2 2
__
__ 3
g) 1 r t · t r · __
5
=  5   r   t h) 3 x2 y : (6 x) = 0,5 x y
3

i) 12 x2 : x2 ∙ 5 y2 = 60 y 2 k) 3 x · 4 x y : (12 x2) = y

2 Fülle die Lücken aus.

a) 7 d · jjjj
(– 8) r t = – 56 r d t jjjj
b) – 8 f t · (– 0,5) = 4 f t
c) 7 x y z · jjjj
2 (– 5) x y = – 35 x y z
3 2 d) 0,5 r t · jjjj
3 2 2 r s : t = r st4

e) a b c · jjjj
(– a b c) = – (a b c ) 2 2  ( –  __
f) 2 a b · jjjj  41   ) b : a = – 0,5 a b 2

g) 1,5 t · jjjj
4 4 x = 6t x 4 h) – 11 r t · jjjj
2 (– 4) = 44 r t 2

i) (  – x3 ) y = – 12 x y
12 x y · jjjj 4 2 k) 12 x y · jjjj
1   x z = 3 x y z
__
4
2

 Vereinfache.

a) 5 x2 y – 7 x2 y = – 2 x2 y b) – 7 r t – (– 2 t r) = – 5 r t

c) a b – b a = 0 4 y3 – __
d) __ 5 3
y = 2
 1   y 3
__
3 6

e) x3 – 7 x3 = – 6 x3 f) 0,5 a b – __3


b a = 8 
 1  a b
__
8
4 a2 =
g) – 1,25 a2 – __ – 2,05 a 2 h) 3 r – 4 t + 7 r + 12 t – r = 9 r + 8 t
5

i) – 8 r t + 12 t – 2 r t + 2 r = – 10 r t + 12 t + 2 r k) 2,7 x y – 2,9 x y = – 0,2 x y

4 Fülle die Lücken aus.

a) – t + jjjjjj
5 t – 5 s + 2s = 4t – 3s b) jjjjjj
– 2 a b + 6 b – 3 b = – 2 a b + 3 b
c) a + jjjjjj
t a 3 – 2 a + a = a 3 d) a + jjjjjj
2 (– 2) +1=a –1 2

e) t + jjjjjj
3 t 2 + 2 t – t3 – t = t + t 2 f) b + c – jjjjjj
2 c + a =a+b–c

 Vereinfache die Produkte, addiere und subtrahiere dann.

a) 12 x y + 34 · x · 2 – 3 x · 5 y + 4 x · 7 y + 12 y2 = 25 x y + 68 x + 12 y 2

b) 3 a2 b3 – 4 · a b3 · 5 a + 3 a2 b2 – 4 a b · 4 a b = – 17 a 2 b 3 – 13 a 2 b 2

1 · 4 c3 =
c) 12 c d + (3 · 4) c d – 6 · (– 3) c2 – __ 24 c d + 14 c2
c

d) – 45 r s2 t – 12 t 2 + 6 r s · 4 s t + 12 s2 – 4 t · (– 3) = – 21 r s2 t – 12 t2 + 12 s2 + 12 t

2
Terme und Gleichungen

Summen und Produkte 3

1 Fasse zusammen. Das Ergebnis der ersten Aufgabe ist der erste Ausdruck der zweiten Aufgabe usw.
Wenn du nacheinander die zugehörigen Buchstaben notierst, kannst du das Lösungswort erkennen.

7 x y – 3 y x =   4 x y T y2 + 7 y2 =  8 y 2 D – x y + 7 y x =  6 x y

… O – x3 y : x2 =  – x y U 6 x y · 0,5 y2 = 3 x y 3 R 12 x3 y – 13 x3 y = – x3 y …

K 3 x y3 : (3 x y) =  y 2 P 4 x y · 3 x2 = 12 x3 y Lösung:  PRODUKT

2 a)
∙ 7 x y – 2 x y x y – x y – x y b) 20 a2 b + 3 c d
2 b
+ – 14 x2 y 2 – 2 x2 y 2 – x2 y 2 x2 y 2 – 20 a 
+ 5 b c
5 b c
– 3 c d
– – 16 x2 y 2 – 3 x2 y 2 0 + 20 a 2 b 5 b c – 3 c d

∙ – 13 x2 y 2 – 3 x2 y 2 ∙ 4 a 2 5 b c – 3 d

39 x4 y4 – 2 a2 + 5 b 5 b – 2 a2 – 2 a2 – c – 2 a2 3 d – c – 2 a2

3 Ergänze das „Zauberquadrat“ so, dass das Produkt bzw. die Summe in den Zeilen und in den
­Spalten gleich ist.
a) Produktquadrat b) Summenquadrat c) Summenquadrat

x – 4 y
– 5 x 0,5 y2 4 x – 5 x 4 y + 4 x – x y 2 + 2 – x y2 x y 2 – 2
+z

___ – 2 x y 2
​ 101  ​  x y 100 x – y – 2 x 2 x + 3 y – 3 y + z x y2 – 2 y2 x – x y2
+2

20 y – __
​ 51  ​  x 2,5 x y 7 x + z – 3 x + y – y – 4 x – x y 2 0 0

Produkt: – 10 x2 y 2 Summe:  z Summe:  – x y 2

4 Finde heraus, welche Aufgaben falsch gerechnet sind.


Welches Wort lässt sich aus den Buchstaben der falsch gerechneten
Aufgaben bilden?
2 2 2 2 2
U 7 x y – 3 x  y = 4 x y A – 6 x y ∙ 5 y x = – 30 x  y T – 7 r s + 7 s r = 0

5 r t s – 5 r t = s 1 ​ a b = 1


5 a b ∙ ​ __
E M 12 x y ∙ (– 4x y) = – 48 x y S 5

1 ​ = x
7 x ∙ ​ __
M – 3 a2 b + 4 b a2 = – a2 b R 5 r ∙ 2 r s + r2 s = 11 r2 s L 7

Lösungswort:  SUMME


Terme und Gleichungen

Klammern setzen und auflösen 1

 Verbinde die gleichwertigen Terme.


a) b)
3 a · (4a c + c2) j j 12 a c + 12 c2 – y z · (x2 + y z) j j – 3 x2 y2 z – 3 x2 y2
12 c · (a + c) j j 12 a c2 + 6 a2 c x y · (– 3 x y z – 3 x y) j j 3 x2 y z – x2 y z
4 a · (3 a c – c2) j j 4 a2 c2 – a3 c2 3 y x · (z2 y + z2) j j – x2 y z – y2 z2
2
a c · (4 c – a c) j j 12 a2 c – 4 a c2 x · (3 x y z – z y x) j j 3 x y2 z2 + 3 x y z2
6 a c · (2 c + a) j j 12 a2 c + 3 a c2 – x y z · (3 x y z + 3 x y) j j – 3 x2 y2 z2 – 3 x2 y2 z

2 „Trainiere“ am Rechenbaum das Ausmultiplizieren und Zusammenfassen.


(7 x y – 4 y x) · x y a) (– 1) · (4 a – 5) b) (3 a c – 7 c a) · (– 3 a + 1)
7xy 4xy xy – 1 4 a 5 3 a c 7 c a – 3 a 1

− – – +

3xy 4 a – 5 – 4 a c – 3 a + 1


∙ · ·

3 x2 y2 – 4 a + 5 12 a 2 c – 4 a c
c) 8 r t · (7 r + t) d) (– 4 r s + s r) · (– r) e) (4 a c – 7 a) · (– 3 a r + a r)
4 a c 7 a – 3 a r a r
8 r t 7 r t – 4 r s + s r – r
– +
+ +
4 a c – 7 a – 2 a r
7 r + t – 3r s

· ·

56 r 2 t + 8 r t2 – 3r 2 s
·

– 8 a 2 c r + 14 a 2 r
 Es fehlen jeweils Klammern. Ergänze.
a) a c + a d = a(d +c ) b) – a3 – a2 = – a(a2 + a) c) __
3
(
1 9 a + 15 a2 = 3 a + 5 a2
)
d) – a3 – a = – a(a2 + 1) (
2b
e) 4(3 a – 4 b)= – 6 – 2 a + 2 __
3 ) f) c __
__
5 4 (
· 5 – 5 a = __
c
4 )
– ac

4 Fülle die Lücken aus.

a) x · ( jjj
x – jjj y ) = x2 – y x b) 3 · ( jjj
x 3 y ) = 3 x – 9 y
– jjj

c) ( jjj1  x1    ) · (– x) = – x – 1
+ jjj
__ d) r · ( jjj
r 2 y ) = r3 + y r
+ jjj

e) (7 a + 14) ·   –  __ (  )
jjj
 71     a = – a2 – 2 a f) jjj
6 x2 · ( x
__
6 )
– 1 = x3 – 6 x2

3
(x + y x )
g) ________ = 1 + y
3 ( 10 y x – 15 y ) = 2 y x – 3 y
jjj jjj
h) ________________
5
jjj x3

i)
(________________
jjj jjj2 ) = a + 3 c
4 a 2 c + 12 a c ( jjj
+ 2 x y )
4 x2 y jjj
k) _________________ = 2 x + 1
4ac 2xy

4
Terme und Gleichungen

Klammern setzen und auflösen 2

1 Ergänze die Tabellen. Vereinfache soweit wie möglich.

a) ∙ x+y – x + y x y + x b) : x – 2 x – 4


– 3 x2 3 x2 – 3 x2 y 
– 3 x 4 x + 8 x2 4 + 8 x – 2 – 4 x – x – 2 x2
– 3 x y – 3 x y – 3 x 2
– 3 x
y x y + y 2 – x y + y 2 x y 2 + x y 12 x + 4 x y 12 + 4 y – 6 – 2 y
– x y
x2 y + – x2 y + x2 y 2 + 16 x y 2 – 8 x y 2 – 4 x2 y 2
y x 16 x2 y2 – 2 x y
x y 2 x y 2 x2 y – 2 y +y + 0,5 x y

2 Löse die Klammern auf und fasse zusammen.


a 2 c d + a c2
a) a c (a d + c) =                b) – x (x + 7 y) = – x2 – 7 x y
x ∙ (4 y – 8 x)
c) ​ __________
 
8
​ 
  0,5 x y – x2
=                d) 3 ∙ ​( c + d2 c )​ ∙ d =  3 c d + 3 c d 3
x ∙ (15 y – 21 y)
– 4 a 3 c2 + 4 a 2 c3
e) ​( – a2 c + c2 a )​ ∙ 4 a c =             f) ​ ____________
      
3
​=  – 2 x y

3 Klammere möglichst geschickt aus.

4 s t ​( r 2 – 2 )​
a) 4 r2 s t – 8 s t =                 b) 3 x2 y + 9 x y – 12 y2 = 3 y ​ x2 (  + 3 x – 4 y  ​ )
1 ​ a b2 + ​ ___
c) ​ __
4 16
1  ​  a b + ​ __
4
4
1

__  ​  a b ​ b + __
1 ​ a2 b = ​          
1
)
 ​4  ​  + a  ​   d) 5 a + 25 a2 + 125 a b = 5 a (1
 + 5 a + 25 b)
r s t (2 r s t + 1)
e) 2 r2 s2 t2 + r s t =               f) 17 a b + 51 b + 68 = 17 (ab + 3 b + 4)

4 Finde heraus, welche Aufgaben falsch bearbeitet worden sind.


Welches Wort lässt sich aus den Buchstaben der falsch gelösten Aufgaben bilden?

M ​( h2 + h3 + h )​ : h = h + h2 A 2 r ∙ ​( __


​ r  ​+ r2 )​= 2 r + r3 L 3 x2 y2 (x + y) = 3 x3 y3
2

I 45 r s t – 9 r s = 9 r s ∙ (5 t – 1) K (s ∙ r) ∙ r s = s r2 – r s2 E – 5 x ∙ (– 2 x + 3 y) = – 10 x2 – 15 x y

M 3 e d f (e d + 2 e d f) = 7 e d f X s (1 + r) = s + r s R – 4 r t ∙ (– r – t) = 4 r2 t – 4 r t 2

Lösungswort: KLAMMER

5 Fülle die Lücken aus.

a) ​ ( jjj
d 3 + a c2 – a2 c )​ ∙ jjj
a = a d3 + a2 c2 – a3 c

b) jjjd f  ∙ ​( jjjj 1 – d f )​= d f – d  f 2 2

c) jjjx y 2  ∙ ​( x  y + jjj


4 3 (– 1)   )​= x  y – x y5 5 2

d) ​( jjj 4 x + jjj (​ – y 2 )​  )​ ∙ 3 x y = 12 x  y – 3 x y


2 3

1  ​  x ( 8 y
e) jjj​ __  ∙ ​ jjj + 16 )​= 2 x y + 4 x
4

f) ​( j jj – jjj
– 25 r (– 5 x)   )​ ∙ 5 s t = – 125 r s t + 25 x s t


Terme und Gleichungen

Produkte von Summen 1

 Ordne die Produkte den richtigen Summen zu.


a) (2 c – d) ∙ (3 c + d) j j 2 c2 + 3 c d + d2
(4 c + 2 d) ∙ (0,5 c + 0,5 d) j j c2 d + c – c d –1
(– 2 d – c) ∙ (– d + 1) j j – c2 d2 – c d + c2 d + c d2
(2 c + 1) ∙ (2 d – 1) j j 6 c2 – c d – d2
(c d –c) ∙ (d – c d) j j 2 d2 + c d – 2 d – c
(c – 1) ∙ (c d + 1) j j 4cd – 2c + 2d – 1
b) (a + 2 b) ∙ (2 b – a) j j 4 a2 + 8 a b + 4 b2
(2 a + b)2 j j a2 + 4 a b + 4 b2
(4 a + b) ∙ (0,5 a – b) j j 4 a2 + 4 a b + b2
(2 a + 2 b)2 j j 2 a2 – 3,5 a b – b2
(a – 2 b)2 j j – a2 + 4 b2
(– 2 b – a)2 j j a2 – 4 a b + 4 b2

2 Fülle die Lücken aus.

( c + jj 1   ) ∙ ( jj
c + 1 ) = jj c2 + c + __1 c + __1 b) ( jj
2 a + b ) = 4 a2 + jj
2
__ 4 a b + b2
a) 2 2 2

c) ( jjb – a ) ∙ ( jj a + b ) = – a2 + b2 2 b ) ∙ ( jj
d) ( a + jj a – jj2 b ) = jja 2 – 4 b2

e) ( jj2 c – 5 b ) ∙ ( 4 a + jj
d ) = 8 a c + 2 c d – 20 a b
jj – jj
5 b d
f) ( jj
3 b – c ) = jj
2
9 b 2 – 6 b c + c2

 Stelle die Summen als Produkt und die Produkte als Summe dar.
2
__ 1  
___
1 2 = a 2 +       a +       
(
a) a + __ 5 ) 5 25 b) c2 – 6 c + 9 = (c – 3) 2
c) (3 a + c)2 = 9 a 2 + 6 a c + c2 d) x6 – x4 = (  x3 + x2 ) ·  ( x3 – x2 ) 
e) (5 c – 2 d)2 = 25 c2 – 20 c d + 4 d 2 f) 4 a2 + 4 a + 1 = (2 a + 1) 2

4 Finde heraus, welche Aufgaben falsch bearbeitet worden sind.


Welches Wort lässt sich aus den Buchstaben der richtig gelösten Aufgaben bilden?

R ( __15 – 5 ) ∙ ( __15 + 5 ) = ___


2
E ( __4r + __2s )2 = ( __4r )2 + __
r s __
4
+ s4 U 1012 = 10 001 1 – 25
25

D (2 a + b)2 = 4 a2 + b2 T (c d – a d)2 = c2 d2 –2 a c d2 + a2 d2 S (a – 2 b) ∙ (a + 2 b) = a2 + 4 b2

E 792 = 802 –160 + 1 B (a – 1)2 = a2 + 1 M 912 = 8100 + 180 + 1

Lösungswort: TERME

 Beschreibe die grüne Fläche durch ein Produkt und a


durch eine Summe bzw. Differenz.

Produkt: (d – a) · (b – c) c

Summe: b d – a b – c d + a c b

6
Terme und Gleichungen

Produkte von Summen 2

1 Fabian sagt zu Sarah, er könne Gedanken lesen. Dazu stellt er die folgende Aufgabe:
„Denke dir eine Zahl und addiere 3. Quadriere jetzt das Ergebnis. Subtrahiere davon das Quadrat
deiner Zahl und das sechsfache deiner Zahl.“ Nachdem Sarah gerechnet hat, sagt Fabian: „Du hast
9 heraus!“
Stelle einen Term zu Fabians Aufgabe auf. Vereinfache den Term.

(x + 3) 2 – x2 – 6
                    x2 + 6 x + 9 – x2 – 6
=                    

9                  
=   

Wie funktioniert der Trick?

Durch die Anwendung der binomischen Formel heben sich alle Teile mit Unbekannten gegenseitig auf.

d e f
2 a) Beschrifte die Flächen. Multipliziere mithilfe der
Grafik den Term aus.
a ad ae af (a + b + c) ∙ (d + e + f)

=  a d + a e + a f + b d + b e + b f + c d + c e + c f

Vervollständige das Pfeilschema.


b bd be bf

c cd ce cf (a + b + c) ∙ (d + e + f )
a b c
b) Teile das Quadrat links so auf, dass der Term
(a + b + c)2 dargestellt wird.
a Markiere Flächen gleicher Größe.
Multipliziere den Term mithilfe der erstellten
Grafik aus.
b
(a + b + c)2 = a 2 + b 2 + c2 + 2 a b + 2 a c + 2 b c
c

3 Vereinfache bzw fülle die Lücken aus.

a) (x + x2 – y) ∙ (y + x) =  x y + x2 + x2 y + x3 – y 2 – x y = x3 + x2 + x2 y – y 2


b) (x2 – y) ∙ (x y + y) =  x3 y + x2 y – x y 2 – y 2
c) (a + b + c)2 =  a 2 + b 2 + c2 + 2 a b + 2 a c + 2 b c
d) (a + b – c) ∙ (a + b + c) = (a + b) 2 – c2 = a 2 + 2 a b + b 2 –c2
e) (x y + y + x) ∙ (– x – y – x y) =  – x2 y 2 – y 2 – x2 – 2 x y 2 – 2 x2 y – 2 x y
f) (2 a + 2 b + 2 c) ∙ 0,5 ∙ (a + b + c) = a 2 + b 2 + c2 + 2 a b + 2 a c + 2 b c

jjj
g) (x2 + x + 1) ∙ ​ x –1   )​= jjjx3 – 1
a   )​ ∙ ​( j2 a
h) ​( a + 2 b – jjj jj – b )​= 4 a b – 2 b 2


Terme und Gleichungen

Gleichungen 1

 Löse die Gleichungen. Es kann auch keine oder mehr als eine Lösung geben.

= 3x – 5 4 (x – 7) 2 (1 + 4 x) 12 – 6 x (4 x – 8) : 12
a) keine 
4 x – 20 15 – 5,5 3,2   3   
5  ___
Lösung 11
b) – 2 (3 x – 6)  8   
1  __ 4  75   
__ Q 2
9
c) 0 1   2   
__ 7 – 0,25 2 2
3
5 8
2 ; 1 __ 3
Lösungen: – 5,5; – 0,25; __
7
; 1 __ ; 2; 2; 2; 3,2; 4; 5 ___; 7; 15; keine Lösung; Q
3 9 11

2 Viviana, Lennart und Laura haben in einer


Lotterie 2400 € gewonnen. Lennart bekommt
vom Gewinn 300 € mehr als Laura. Viviana
bekommt halb soviel wie Lennart und Laura
zusammen.

a) Lege die Variable fest und stelle für die drei Kinder die Terme auf.

Variable:Laura bekommt x €. (Andere Ansätze möglich).
1   (2 x + 300)
VI:    __
Terme: LA:  x LE:  x + 300 2
x + x + 300 +   __ 1   (2 x + 300) = 2400
b) Stelle die Gleichung auf und löse sie. Gleichung: 2

Lösung:3 x + 450 = 2400 / 3 x = 1959 / x = 650
1
__
c) Führe eine Probe durch. Probe: 650 + 650 + 300 +   2   (1300 + 300) = 2400

Antwort: Laura bekommt 650 €, Lennart bekommt 950€ und Viviana 800 € vom Lotteriegewinn.

 Rika, Kira und Timo teilen untereinander 65 Klebebilder für ein Sammelheft auf. Timo bekommt
zuerst dreimal so viele wie Kira, muss dann aber wieder 5 zurücklegen. Rika bekommt doppelt so
viele wie Timo. Wie viel Klebebilder bekommt jeder einzelne?

Timo bekommt 19, Kira 8 und Rika bekommt 38 Klebebilder.

4 Multiplizierst du das um drei  Variable: x ist die gesuchte Zahl.


Verminderte einer Zahl mit der um 
vier vermehrten Zahl, so erhältst du  Gleichung:
dasselbe, wie wenn du zum Quadrat 
der Zahl 7 addierst! (x – 3) · (x + 4) = x2 + 7
? x2 – 3 x + 4 x – 12 = x2 + 7   | – x2
x – 12 = 7      | + 12
x = 19

Probe: 16 · 23 = 368 / 19 2 + 7 = 368

Antwort: Die gesuchte Zahl lautet 19.

8
Terme und Gleichungen

Gleichungen 2

1 In einer Süßwarenhandlung mischt Herr Menge


Preis pro kg Gesamtpreis
in kg
Carstens zwei Sorten von Süßigkeiten für seine
neue Angebotstüten. Sorte 1 20 9 € 180 €
Von Sorte 1, die 9 € pro kg kostet, benutzt
Sorte 2 25 18 € 450 €
er 20 kg, von Sorte 2, die 18 € pro kg kostet,
benutzt er 25 kg. Mischung 45 x € 630 €
Wie viel sollte die Mischung pro kg kosten?
Die Tabelle rechts hilft dir bei der Lösung.
Gleichung:  45 x = 630
In dem Feld unten rechts entsteht durch das
Aufstellen der Terme die Gleichung. Lösung:  x = 14
Variable: x € ist der Preis der Mischung pro kg.
                   Probe:  45 · 14 = 630
Antwort: Die Mischung sollte 14 € pro kg kosten.

2 Ein Apotheker möchte 60%igen Alkohol herstellen. Leider hat er nur noch 20 Liter reinen Alkohol.
Wie viel Liter Wasser muss er hinzugießen?
Der Apotheker muss 13 ​ __ 1  ​ Liter
  Wasser hinzufügen.
 3

3 In seinem Feinkostgeschäft möchte Herr Pretorius eine Menge Preis Gesamt-


Kaffeemischung für besondere Ansprüche mischen. in kg pro kg preis

Von seinem kolumbianischen Kaffee (K) zu 9 € pro kg Sorte K 35 9 € 315 €
benutzt er 35 kg, von seinem afrikanischen Kaffee (A) zu
10,75 € pro kg nimmt er 40 kg.
Sorte A 40 10,75€ 430 €
Wie viel muss er von seinem teuren Costa-Rica (C) Kaffee Sorte C x 16 € 16 x €
(16 €/kg) zugeben, damit die Mischung 12 € pro kg kostet? (x + 75) · 12 €
Mischung x + 75 12 €
745 € Hier war der
+ 16 x € Platz etwas
Variable: x  kg ist die Menge von C knapp, ist
das so in
Ordnung?
(x + 75) · 12 = 745 + 16 x

x = 38,75

 Herr Pretorius muss 38,75 kg der Sorte C zur MIschung zugeben.

4 Ein Kirschfruchtsaftgetränk hat einen Fruchtgehalt von 75 %, ein Bananensaft hat einen Fruchtgehalt
von 90 %.
a) Wie viel Bananensaft muss man zu 500 mℓ Kirschfruchtsaftgetränk gießen, damit die Mischung
einen Fruchtgehalt von 80 % hat?

Man muss 250 ml Bananensaft zum Kirschfruchtsaftgetränk gießen.


b) Wie viel Wasser muss man jetzt zu der Mischung gießen, um einen Fruchtgehalt von 75 % zu
erzielen?

Man muss 50 ml Wasser zur Mischung gießen.


Terme und Gleichungen

Gleichungen 3

 Hase, Igel und Fuchs veranstalten ein Rennen. Der Igel schafft 1 m pro Sekunde und hat auf den
Fuchs 60 m Vorsprung. Der Hase ist 10-mal so schnell wie der Igel und doppelt so schnell wie der
Fuchs. Der Hase liegt 48 m hinter dem Fuchs zurück.
a) Stelle Hase, Igel und Fuchs an geeignete Startpunkte auf der Zahlengeraden.
(Es gibt verschiedene Möglichkeiten.)

Hase  Fuchs Igel

− 100 − 50 0 50 100

b) Lege die Variable fest und stelle für jedes Tier einen Term auf, der den zurückgelegten Weg
beschreibt.
Variable: Term Igel: Term Fuchs: Term Hase:

x : Zeit x + 60 5 x 10 x – 48


c) Ermittle, wann der Hase den Igel, der Hase den Fuchs und der Fuchs den Igel überholt.

Hase und Igel Hase und Fuchs Fuchs und Igel


10 x – 48 = x + 60 10 x – 48 = 5 x 5 x = x + 60
9 x – 48 = 60 5 x – 48 =0 4 x = 60
9 x = 108 5 x = 48 x = 15
x = 12 x = 9,6 =

Der Hase überholt den Igel nach 12 s, der Hase den Fuchs nach 9,6 s, der Fuchs den 
d) Wie lange bestand die Reihenfolge: 1. Igel, 2. Hase, 3. Fuchs? Igel nach 15 s.
Die Reihenfolge bestand 2,4 Sekunden (9,6 s bis 12 s).

2 Ein Schwimmbecken ist 25 m lang, 10 m breit und 2,48 m tief. Für Wartungsarbeiten muss es leer-
gepumpt werden. Pumpe 1 schafft 20 000 ℓ pro Stunde, Pumpe 2 10 000 ℓ pro Stunde und Pumpe
3 5000 ℓ pro Stunde. Wegen eines technischen Defekts kann Pumpe 2 erst nach 6 Stunden und
Pumpe 3 erst nach weiteren 2 Stunden zugeschaltet werden.
a) Lege die Variable fest und stelle für jede Pumpe einen Term auf, der die von ihr abgepumpte
Wassermenge beschreibt.
Variable: Term Pumpe 1: Term Pumpe 2: Term Pumpe 3:

x : Zeit x (x – 6) 5 (x – 8)


b) Untersuche, wann das Becken
leergepumpt ist. 20 x + 10 (x – 6) + 5 (x – 8) = 25 · 10 · 2,48 Probe:
Führe eine Probe durch. 35 x – 100 = 620 20 · 20  __
7
 3   
 4    =  411  __
7
35 x = 720
4 10 · 14  __  5   
 4    =  145  __
x = 20  __
      7 7
7
=  4   
5 · 12  __
7
 6   
=  62  __
7 Wofür gehören
    620 dieser Strich
4   h ist das Schwimmbecken leergepumpt.
Nach 20   __ und die 620?
7

0
Terme und Gleichungen

Ungleichungen

1 Löse die Ungleichungen und markiere das Ergebnis farbig auf der Zahlengeraden.
Achte auf das richtige Zeichen.
a)  – 3 x + 21 < 15 – 6 x b)  – 2 x – 17 ≥ – 14 – 3 x c)  – 5 (x + 2) ≤ 25 + 20 x

      j
<      
6 x + 21 15 x – 17
      j – 14
≥       – 5 x
      j
– 10 ≤      
25 + 20 x
6 x j
      <      
– 6       x j 3
≥       – 25 x
     – 10 j≤      
25
      x j
<      
– 1       j       – 25 x j
      ≤      
35
      j             j            x j ≥      
– 1,4

−5 0 5 −5 0 5 −5 0 5

d)  (x + 3)2 > (x + 2)2 e) (x + 3)2 < x2 f) (x – 2) ∙ (x + 3) < 0

x 2      
+ 6 x + 9 j>      
x 2 + 4 x + + 6 x + 9 j
4 x 2      <      
x 2 x–2
      j
<      
0
6 x + 9 j
      >      
4 x + 4       6 x + 9 j<      
0      x j <      
2
2 x + 9 j
      >      
4       6 x j
<      
– 9 x+3 j
      <      
0
      2 x j>      
– 5      x j <      
– 1,5      x j <      
– 3
     x j >      
– 2,5       j       – 3 < j
      x      
<2

−5 0 5 −5 0 5 −5 0 5

2 Lisa werden von ihrem Handyanbieter drei Vertragsangebote gemacht:


Angebot 1: 5,95 € Grundgebühr pro Monat und 0,07 € pro Gesprächsminute in alle Netze
Angebot 2: 17,95 € Flatrate
Angebot 3: Keine Grundgebühr, aber 0,09 € pro Gesprächsminute in alle Netze
a) Stelle zu allen drei Angeboten einen Term auf.
Variable: Term 1: Term 2: Term 3:

x : Zeit
           0,07 x + 5,95
             17,95
              0,09 x
b) Stelle zunächst eine Ungleichung auf und löse dann.
Für welche Handynutzung ist Angebot 1 günstiger als Angebot 2?

0,07 x + 5,95       


Ungleichung:         < 17,95     73  ​ 
x < 171 ​__

Bis zu einer Nutzungsdauer von ca. 171 Minuten ist Tarif 1 günstiger als Tarif 2.


Für welche Handynutzung ist Angebot 3 günstiger als Angebot 1?

0,09 x < 0,07 x


Ungleichung:         + 5,95    x
       < 297,5
Bis zu einer Nutzungsdauer von ca. 297 Minuten ist Tarif 3 günstiger als Tarif 1.


11
Terme und Gleichungen

rechnen mit Formeln

 aus der Geometrie


a) Formel für den Umfang: b) Formel für den Umfang:
b
U = a + b + 4 cm U = 4 a + 2 b
a b
Löse nach b auf: a Löse nach a auf:

4 cm b = U – a – 4 cm a = (U – 2 b) : 4

a = 4 cm, U = 11 cm, b = 3 cm jj jj


a = 0,475 cm, U = 9,7 cm,
b = 3,9 cm

c) Formel für den Flächeninhalt: d) Formel für den Flächeninhalt:


(a + c)
 1   · a · b
A =  __ c A =  ______
     
2
  
· h
a 2
Löse nach b auf: h Löse nach a auf:
b = 2 A : a a = 2 A : h – c
b a
a = 6 cm, A = 24 cm2,
jj
a = 1,8 cm, A = 1,44 m 2,
jj
b = 8 cm c = 0,6 cm, h = 1,2 cm

e) Formel für α = 180° – � – 35° ; f) Formel für α = (360° – 2 �) : 2;


α � α
35° Berechne α für � = 34°: Berechne α für � = 55°:

α= 111° α= 125°

2 aus Prozent- und Zinsrechnung


a) Prozentsatz, Prozentwert, Grundwert: b) Zinssatz, Monatszins, Kapital:
p K∙p ∙m
P = ____ ∙ G Zm = ______ (m: Zahl der Monate)
100 100 ∙ 12

p=
P  
100 ·   __  100
____
G= P
  P
   
K=
 Z m · 12 · 100
__________
p · m    

m=
 Z m ∙ 12 ∙ 100
__________
     
G K P

P = 143 €; G = 260 €; p= jjjj


55 m = 7; p = 3; Zm = 217 €; K= jjjj
12 400 €

 aus Physik und Chemie


In vielen Ländern wird die Temperatur nicht in Grad Celsius (°C), sondern in Grad Fahrenheit (°F)
gemessen. Ist TC die Temperatur in °C und TF die Temperatur in °F, so gilt ohne Berücksichtigung
der Einheiten die Umrechnungsformel: TF = 1,8 ∙ TC + 32.

a) Bestimme die Formel für TC. TC = (  T F – 32 ) : 1,8


b) Vervollständige die Tabelle.
__ __
TC in °C 100 37, 7 
   0 – 17, 7 
   37 – 273 35 25

TF in °F 212 100 32 0 98,6 – 459,4 95 77

2
Terme und Gleichungen

Bruchterme und Bruchgleichungen

1 Welche Funktionsgleichungen, Graphen und Wertetabellen gehören zusammen? Ergänze.


x
I y = ​ ____
   ​ y y
x–2 B
A 4
4
II y = ​ x____
–2
  ​
x–1 3 3
1    ​
III y = ​ ___________ 2
(x + 2)∙(x – 2)
2
1 1
IV y = ​ x____
–1
​ 
    x x
x
−4 −3 −2 −1 1 2 3 4 −4 −3 −2 −1 1 2 3 4
a) −1 −1
x – 1 – 0,5 0 2 4
−2 −2
y 2 3 – 0,5 0,75 −3 −3
−4 −4

b) x – 3 – 2 0 2 4 y y
C D
y 0,6 0,5 0 – 2 4 4
3 3
c) 2 2
x – 3 0 1 2 3
1 1
x x
y 1,25 2 – 0 0,5
−4 −3 −2 −1 1 2 3 4 −4 −3 −2 −1 1 2 3 4
−1 −1
d) x – 3 – 1 0 1 2 −2 −2

1 1 −3 −3
y 0,2 1 ​
– ​ __ – ​__
    ​  – ​__
    ​  –
3 4 3 −4 −4

IV A
a)       I B
b)       II D
c)       III C
d)      

2 Löse die Gleichungen zuerst mithilfe der Grafik auf der rechten Seite. Überprüfe rechnerisch.

a) ​ x____
–1
  ​ = 3 b) ​ 1____
+x
  ​ = – 1 4
x–3 x+3
3
4
x =      – 2
x =     
2
c) ​ x____
–1
  ​ = – 1 d) ​ x____
–1
 
1+x
 ​ = ​ ____ 
 ​ 1
x–3 x–3 x+3

2
x =      0
x =      −8 −7 −6 −5 −4 −3 −2 −1
−1
1 2 3 4 5 6 7 8

−2

3 Ordne die Gleichungen den Aufgaben zu, löse dann.


Reinhard kann mit einer Ge- Eine Linse mit einer Brennweite DIN -For-
schwindigkeit von 10 ​ ___ Bei Papier im
km
​  von 10 cm bildet einen Gegen- Ve rhältnis
h
   mat ist das
paddeln. Für eine 30 km lange stand auf einem von der Linse er Se ite zu kur-
von lang
Strecke auf einem Fluss benötigt 30 cm entfernten Schirm scharf ab. er gleich.
er flussabwärts genauso lange zer Seite imm
Wie weit ist der Gegenstand von t 29 7 mm
wie auf einer 10 km langen Stre- A4 -Papier is breit.
der Linse entfernt? 21 0  m m
cke flussaufwärts. lang und m
21 0  m
Wie schnell strömt der Fluss? Antwor t: Der Gegenstand ist A 5- Papier ist es?
ei t is t
lang. Wie br
Ant wor t: Er strömt mit 15 cm
 von der Linse entfernt. III Es ist
Antwor t: 
km
5 ​ ___ ​.
     m breit. II
 h I ca. 148 m

30
​ _____
  ​  ​  10  ​ 
= _____ ​ 297  
____ ​ 210
​= ____  ​  ​ 1   ​= ___
___ ​ 1  ​ – __
​ 1 ​
10 + x 10 – x 210 x 30 10 x
I II III
x = 5 x =  ≈ 148 x =  15

13
Vierecke und Vielecke

Vierecke 1 – konstruieren C
γ
D
δ
 Konstruiere, wenn möglich, aus den gegebenen Größen ein Viereck.
In welchen Fällen ist die Konstruktion nicht möglich?

e, f___ α B
___ ___ ___
a) AB = 3 cm; BC = 2,5 cm; CD = 3,5 cm; AD = 4 cm; α = 70° A
___ ___ ___
b) AB = 3 cm; BC = 2,5 cm; CD = 3,5 cm; � = 100°; γ = 70°

a) D b) C
D

C1

A B
C2
A B

___ ___
c) AB = 3 cm; BC = 2,5 cm; α = 80°; � = 70°; γ = 110°
___ ___ ___
d) AB = 3 cm; BC = 2,5 cm; AD = 3,5 cm; α = 80°; � = 90°

c) D C d) D

A B

A B

___ ___ ___


e) AB = 3 cm; BC = 2,5 cm; CD = 2 cm; α = 80°; � = 100°
___ ___
f) AB = 3 cm; CD = 3,5 cm; α = 90°; � = 110°; γ = 100°; δ = 70°

e) f)   nicht konstruierbar,
C α + � +  γ + δ > 360°

A B

4
Vierecke und Vielecke

Vierecke 2 – konstruieren

1 Konstruiere, wenn möglich, aus den gegebenen Größen ein Viereck.


In welchen Fällen ist die Konstruktion nicht eindeutig?

a, d, e
___ ___ ___ ___
a) ​AB​ = 3 cm; ​BC​ = 3 cm; ​CD​ = 3,5 cm; ​AD​ = 4 cm
___ ___ ___
b) ​AB​ = 3 cm; ​AD​ = 2,5 cm; ​CD​ = 3,5 cm; α = 110°; δ = 60°

a) D1 b) D
D
C
C
C1

A B

A B
___ ___
c) ​AB​ = 3 cm; ​BC​ = 2 cm; α = 80°; δ = 70°; γ = 100°
___
d) ​AB​ = 3 cm; α = 80°; � = 70°; γ = 100°; δ = 110°

c) d)
D C1
D1
C
C D

A B

A B

___ ___
e) ​AB​ = 3 cm; ​BC​ = 3 cm; α = 80°; � = 100°
___ ___ ___ ___
f) ​AB​ = 3 cm; ​BC​ = 2,5 cm; ​AC​ = 5 cm; ​AD​ = 4 cm; α = 40°

e) C f) D
D
D1 C

B A B
A

15
Vierecke und Vielecke

Vierecke 3 – besondere Vierecke konstruieren

 Konstruiere die besonderen Vierecke ABCD.


a) Quadrat b) rechteck
___ ___ ___
AC = 3 cm AB = 3 cm; AC = 4 cm

D C D C

A B
A B

c) Parallelogramm d) raute
___ ___ ___
AB = 4cm; BC = 2 cm; � = 110° AB = 3 cm; α = 120°

D C D C


A B
α
A B

e) Trapez f) gleichschenkliges Trapez


___ ___ ___ ___
AB = 4 cm; AD = 3 cm; α = 80°; � = 70° AB = 4 cm; h = 3 cm; CD = 3 cm

D C D C

α �
A B A B

g) Drachen h) Drachen
___ ___ ___ ___
AB = 4 cm; BC = 3 cm; � = 110° AB = 4 cm; CD = 2 cm; α = 150°; � = 20°

D C
D
C
α �
A B


A B

6
Vierecke und Vielecke

Vierecke 4 – im Koordinatensystem

1 Was für ein Viereck liegt vor?


y
a) ABKI  Rechteck
I K L M
b) ACMK Parallelogramm

c) BGKE  Quadrat E F G H

d) BHKE  Drachen A B C D
e) ACLE  Trapez x

2 Zeichne das Viereck. Um was für ein Viereck handelt es sich?

a) A (– 3 | 3); B (1 | 0); C (3 | 1); D (– 1 | 4)  Parallelogramm

b) E (5 | 0); F (11 | 2); G (8,5 | 4,5); H (5,5 | 3,5)  Trapez

y
5
G
D
4
H
A 3

2 F

1 C
x
−3 −2 −1 1B 2 3 4 E5 6 7 8 9 10 11 12

−1

3 Welches Viereck entsteht aus den y


Punkten A (1 | 1); B (3 | 0); C (4 | 2); D
6
D (1 | 6)? Drachen
Verändere die Koordinaten des 5
Punktes D so, dass das Viereck ABCD

ein Quadrat bildet. D ​ ( j 3   )​


2  | j
4

3
4 Bestimme die Koordinaten des
Punktes D so, dass die Punkte 2 C
A (0 | 0); B (6 | 1); C (8 | 6) ergänzt wer-
den zu einem 1 A
a) Parallelogramm: D ​( j 5   )​
2  | j
B
x

b) Drachenviereck: D ​( 2,6 5,5  )​


1 2 3 4 5 6 7 8
j | j
c) gleichschenkligen Trapez: D ​( 4,3 j  )​ oder (– 3,5 | 4,1)
j | 10,3

17
Vierecke und Vielecke

Vierecke 5 – zuordnen

 Wer bin ich? Quadrat – Raute – Rechteck – Parallelogramm – Drachen – gleichschenkliges Trapez
Wanted Wanted Wanted
Meine gegenüberliegenden Win- Ich habe keine Symmetrieachse, Meine Diagonalen halbieren
kel und Seiten sind gleich groß. bin aber punktsymmetrisch. sich nicht.

Quadrat Parallelogramm Trapez


Raute
Rechteck
Parallelogramm

2 Welche Figur ist ein Quadrat?


a) Ein Rechteck mit
b) Ein Viereck mit
c) Ein Parallelogramm mit
gleichlangen Diagonalen. gleichlangen Seiten. gleichlangen Seiten.

d) Ein Viereck mit vier e) Ein Trapez mit vier rechten f) Ein Drachen mit
Symmetrieachsen. Winkeln. gleichlangen Diagonalen.

Quadrat: a)  d)  f)

 Wahr oder falsch?


wahr falsch
Jedes Rechteck ist ein Quadrat.
Ein Rechteck ist ein Viereck mit vier rechten Winkeln.
Jedes Parallelogramm ist ein Trapez.
Ein Trapez ist ein Viereck mit genau zwei Symmetrieachsen.
Eine Raute ist ein Parallelogramm mit gleich langen Seiten.

4 Im Quadrat (regelmäßiges Viereck) gilt für die Winkel ε und �:


ε = 90° (Mittelpunktswinkel), � = 45°.
Zeichne ein regelmäßiges Sechseck und ein regelmäßiges
Achteck. ε ε
Bestimme jeweils die Winkel ε und �. � �
Bestimme rechnerisch ε und � für die weiteren Vierecke.

ε �

Viereck 90° 45°


Fünfeck 72° 54°
Sechseck 60° 60°
Achteck 45° 67,5° 60° 45°
Zehneck 36° 72°
60° 67,5°
Zwölfeck 30° 75°

8
Vierecke und Vielecke

Winkeldetektiv – Winkel bestimmen

1 Bestimme die fehlenden Winkelmaße.


a) δ b) γ
δ

α �
α �

α = 105°; � = 108°; γ = 85°; δ = jj


62° α = 60°; � = jj jj; δ = jj
60° ; γ = 120° 120°

c) d)
δ

g δ γ
α γ

h α �

α = 40°; � = jj jj
140° ; γ = 40° ; δ = 140° jj α = 30°; � = 140°; γ = jj
140°; δ = jj
50°

e) f)
ε δ
δ
γ

α γ

α �

α = 60°; � = jj jj jj
120° ; γ = 60° ; δ = 120° α = 80°; � = 100°; γ = 120°;
δ = 140°; ε = 100° jj
g) h) C
C
γ1 γ2
γ1 γ
2

α ε1 ε2 � α ε1 ε2 �
A B A B

α = jj
30° ; � = 60°; γ = jj
30° ; γ = jj
1 60° ; 2 α = 50°; � = jj
40° ; γ = jj
50° ; γ = jj
140° 2

ε1 = jj
120°; ε = jj
260° ε1 = jj
80° ; ε = jj
100°
2

19
Vierecke und Vielecke

anwendungen

 Auf dem Damm soll ein 2 m breiter Weg gebaut Dammkrone


werden.

ge


Dammhöhe
än

sch
a) Konstruiere einen Damm mit einer Höhe von

gsl

un
2,30 m, einer Dammsohle von 6 m und auf bei-

un

gsl
sch

än
den Seiten einem Böschungswinkel von 40°. Böschungs-

ge
Reicht der Platz für den Weg auf der α Winkel α
Dammkrone? Dammsohle

Nein, der Weg könnte nur ca. 0,50 m breit sein.
b) Bei welcher Dammhöhe reicht der Platz?

Die Dammhöhe darf 1,68 m nicht überschreiten.

ur
2 Aus zwei Holzleisten von 50 cm und 80 cm soll ein Drachen Schn
gebaut werden.

a) Wo müssen die Leisten angebracht werden, b) Welche Winkel ergeben sich, wenn sich die
damit eine Drachenseite 40 cm lang ist? Wie Holzleisten 20 cm von der Spitze entfernt
lang muss die Schnur für das Drachengerüst kreuzen? Gib auch die Schnurlänge für das
sein? Gib auch die Winkelmaße an. Drachengerüst an.
D
C
32 cm
55 cm 40 cm 20 cm
25 cm D B
25 cm 25 cm
A C 60 cm
49 cm 31 cm
65 cm
25 cm
55 cm 40 cm

B A

Schnurlänge: 190 cm Schnurlänge: 194 cm


α= 54° ; � = 144°; γ = 78° ; δ = 114° α= 45°; � = 106°; γ =103°; δ = 106°

 Ein 3 m und ein 4 m breiter Weg kreuzen sich im


Winkel von 50°.
3m
Bestimme die Maße des Kreuzungs-
parallelogramms.
c C
D
a =3,9 m; b = 5,2 m; c =3,9 m; d = 5,2 m; b
4m d
α = 130° ; � = 50° ; γ = 130° ; δ = 50°
A a B

20
Vierecke und Vielecke

Satz des Thales

1 Konstruiere mithilfe des Satzes des Thales rechtwinklige Dreiecke. C


___ ___
a) ​AB​ = 5 cm; ​AC​ = 3 cm
___
b) ​AB​ = 4 cm; � = 60°
___
c) ​AB​ = 5 cm; hc = 2 cm
___ hc
d) ​AB​ = 6 cm; α = 45° α �
A B

C
a) b) C

A B A B
C

C1 C2

A B A B

2 a) Zeige mithilfe des y


Thaleskreises, dass 2 C
das Dreieck ABC mit
A (2,5 | – 3,5), B (8,5 | – 3,5) 1
und C (2,5 | 1,5) rechtwink-
x
lig ist.
1 2 3 4 5 6 7 8 9
b) Bestimme den Mittelpunkt
M
des Thaleskreises. −1

M (5,5 | – 1)
−2

−3

A B
−4

3 Konstruiere auf verschiedenen


rechter Winkel Thaleskreis
Wegen ein Rechteck mit einer
5 cm langen Diagonalen und 4
einer 4 cm langen Seite.

5
4 5

21
Vierecke und Vielecke

raumvorstellung

 Welche zwei Schrägbilder stellen denselben Körper dar? (1) und (2), (3) und (4)


(1) (2) (3) (4)

2 Welche Körper können in die Lage des grünen „Würfelhauses“ gedreht werden? A, E
A B C D E

 Ordne jeder Schrägdarstellung die Ansicht von oben zu. Schreibe den passenden Buchstaben in die
Schrägdarstellung des Körpers.
Ansicht von oben:
a) b) c)

Schrägdarstellung der Körper:

c) b)
a)

a)
a) a)

4 Welche Körperpaare ergeben zusammengesetzt einen Quader?


a) b) c) d) e)

f) g) h) i) k)

Körperpaare: a)  e) ; b)  i) ; d)  g) ; h)  k) ; e)  f)

22
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 1

1 Ergänze die Tabelle so, dass die Wertepaare Lösungen der linearen Gleichung sind.
a) 6 x – 2 y = 1
x 1 – 1 1,5 – 0,5
y 2,5 – 3,5 4 – 2

b) – 2 x = 0,2 y + 1
x 2 – 1 0,1 – 3

y – 25 5 – 6 25
c) 0,4 y + 4,6 = 2 x
x 3,5 3 2,1 – 5

y 6 3,5 – 1 – 36,5

2 Vervollständige die Tabelle und zeichne den y


Graphen. 3
a) x – 2 y = 2 b) 5 x + 2 y = 1
x y x y 2

– 3 – 2,5 – 2 5,5


1
– 2 – 2 – 1 3 x
0 – 1 0 0,5 −3 −2 −1 1 2 3

1 – 0,5 1 – 2 −1

2 0 2 – 4,5 −2

−3

3 Zeichne den Graphen zur linearen Gleichung und y


überprüfe, ob die Wertepaare Lösungen sind. 3
Die Buchstaben der Lösungen von a) und b) erge-
ben das Lösungswort. 2
a) x + 4 y = 10
B (1 | 2,5); E (2 | 2); F (3 | – 2); D (– 2 | 3); 1
A (0 | 2,5); C (2,5 | 0) x
b) 4 x – 2 y = – 1
−3 −2 −1 1 2 3
M (1,5 | 0); R (– 0,5 | – 0,5); N (0,5 | 0);
E (1,5 | 3,5); G (1 | 2,5) −1

Lösungswort:  GERADE −2

4 Schraffiere die Rechtecke, die Lösungen der


(1 | – 2) (2 | 1) (1 | 2) (1 | 3,5)
(1 | – 4)

(2 | 8)

­linearen Gleichungen enthalten.


2 x + y = 4 (0 | – 2) (– 1 | 16)
(6 | – 1)

(– 2 | 0)
(2 | 5)
(1 | 4)

3 x – 2 y = – 4
(– 2 | 8)
(1 | 0,5)

(2 | – 2)
(1 | 6)
(2 | 0)

– 3 x + 0,5 y = – 5
(– 1 | – 16)

(1 | – 3,5) (5 | 2)
(2 | 2)

(– 2 | – 1) (– 1 | 0,5) (2 | – 5) (– 1 | 6)

23
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 2

 Welche Graphen, Lösungen und Gleichungen gehören zusammen?


y (1) (1 | 0); (2,5 | 2) (I) 2x + y = –2
a) (2) (0 | – 2); (4 | – 3,5) (II) 3x + y = 3
b)
2 (3) (1 | 0); (2 | – 3) (III) 4 x – 3 y = 4
(4) (0 | – 2); (– 2 | 2) (IV) 3 x + 8 y = – 16
1
a) (3)  (II)
x
−2 −1 1 2 3 4 b) (4)  (I)
−1 c) (2)  (IV)
c)
−2
d) (1)  (III)

−3
d)

2 a) Bestimme a so, dass (3 | 2) eine Lösung der


Gleichung a x + 5 y = – 2 ist. a =  – 4
b) Bestimme b so, dass (7 | – 4) eine Lösung der
Gleichung 2 x + b y = 2 ist. b = 3
c) Bestimme a und b so, dass (0 | 2) und (5 | 4)
Lösungen der Gleichung a x + b y = 10 sind. b = 5  a = – 2

 Finde die falschen Lösungen.


Die zugehörigen Buchstaben ergeben das Lösungswort.

x + 2y = 3 (5 | – 1) A (– 8 | – 1) T (2 | 5) E (3 | 0) M

2 x + 3 y = 12 (6 | 0) E (– 9 | 10) R (2 | 3) U (6 | – 3) F

5 x – 2 y = 18 (– 4 | – 19) G (2 | 4) E (– 9 | 0) L (4 | 1) A

Lösungswort: TEUFEL

4 Finde heraus, ob die drei Wertepaare Lösungen einer y


linearen Gleichung sein können. Kreuze an.
Zeichne dazu die Punkte in das Koordinatensystem c) 3
ein.
a) (– 2 | 3); (0 | 0); (2 | – 1); 2
b) (– 3 | – 2); (0 | 4); (– 1 | 2);
c) (– 3 | 3); (0 | 2); (3 | 1); 1
d) (– 2 | – 2); (– 1 | – 0,5); (2 | 3) x

a) b) c) d) −3 −2 −1 1 2 3
ja −1

nein b)
−2

24
Lineare Funktionen

Funktionen

1 Welches der a) y b) y c) y d) y
Schaubilder kann
Graph einer x x x x

Funktion sein,
welches nicht?
e) y f) y g) y h) y i) y

x x x x x

a) b) c) d) e) f) g) h) i)
ja E B N D I S T E G
nein A I S Z E U S I N

Lösungswort:  EINDEUTIG

2 Welches der Schaubilder kann Graph einer linearen Funktion sein, welches nicht?
a) y b) y c) y d) y e) y

x x x x x

a) b) c) d) e)
ja G R N P S
nein M I A U H Lösungswort:  GRAPH

3 Welche der Gleichungen beschreibt eine lineare Funktion, welche nicht?


x 1 ​
a) y = ​ __ ​ – 2 b) y = 3 c) y = 5 – 2 · ​ __ d) y + 3 = (x – 9) · x
3 x

e) y – 9 = 3 (x – 4) f) y = ​ 2______
– 3 x
    ​   g) y = 3 – 2 x x–3
h) y = ​ ____  ​
x 7–2

a) b) c) d) e) f) g) h)
ja E T I T I N R O
nein N O A N K D U F

Lösungswort: ORDINATE

4 Welche der folgenden Tabellen können Wertetabellen einer linearen Funktion sein?
a) x –  2 – 1 0 1 2 b)  x –  2 –  1 0 1 2 ja nein
y 6 4 2 0 – 2 y 4 2 0 2 4 a) S F
b) P U
c) x – 2 – 1 0 1 2 d)  x – 2 – 1 0 1 2 c) L O
y 3,5 3,5 3,5 3,5 3,5 y 0,7 0,9 1,1 1,3 1,5 d) P K

PLUS
Lösungswort:              

25
Lineare Funktionen

Lineare Funktionen 1

 Bringe die Gleichung in die Form y = m x + b. y


Stelle soweit wie nötig die Wertetabelle auf und
a)
zeichne den Graphen.
a) x – 2 y = – 2 b) 2 x + 3 y = – 3 c) 3 x – 2 y = 6

– 2 y = – x  – 2 3 y = – 2 x  – 3 – 2 y = – 3 x + 6 c)


b) 1
y = __
 1   x + 1 y = – __
 2   x – 1 y = __
 3   x – 3
2 3 2 x
x y x y x y 1
0 1 0 – 1 0 – 3
– 2 0 – 1,5 0 2 0

2 Zeichne den Graphen. y E


Welcher eingetragene Punkt liegt auf dem Graphen?
M
1x + 1
a) y = – __ T
2
R
3 1
b) y = __
4
x + __ E 1
2
S
5
1 x + __ x
c) y = – __
4
R
2
1
5 5
d) y = __
4
x – __ M T
2

 Welche Graphen, Wertetabellen und Funktionsgleichungen gehören zusammen?


(1) (2) 4x + 4
(I) y = – __
y 3
x y x y (II) y = – 3 x – 3
__
2
0 –3 –2 0
4x – 3
(III) y = __
–4 3 3 5 6

(IV) y = x + 2
(3) (4)
1 x x y x y
0 4 0 –3
1
3 0 6 1
a)

d)
b) c)

a) (2) (IV) b) (4) (III) c) (1) (II) d) (3) (I)

26
Lineare Funktionen

Lineare Funktionen 2

1 Zeichne den Graphen mithilfe der Wertepaare.


Ergänze dann die Tabelle und gib die zugehörige Funktionsgleichung an.
y a) b) c)
30 x y x y x y

– 10 – 30 – 30 25 – 15 – 30


20
20 30 30 – 5 5 30
10
0 – 10 0 10 0 15
x
5 0 20 0 – 5 0
− 30 − 20 − 10 10 20 30
− 10 a)  y = 2 x – 10

− 20
b)  y = – 0,5 x + 10
c)  y = 3 x + 15
− 30

2 Übersetze die mit Worten beschriebene Zuordnung y


in eine Funktionsgleichung und zeichne den zugehö-
rigen Graphen.
Einer Zahl wird zugeordnet 5
a) das Vierfache einer anderen Zahl vermindert
um 4,
b) der fünfte Teil einer anderen Zahl vermehrt
um 3, x
c) die Differenz von 7 und dem Doppelten einer
5
anderen Zahl.

a) y = 4 x – 4 

b) y = 0,2 x + 3 

c) y = – 2 x + 7 

3 Drei Gefäße werden gleichmäßig mit Wasser gefüllt. Zu Beginn


enthalten zwei schon etwas Wasser. Die Gefäße haben verschie-
dene Querschnitte (siehe Zeichnung). Außerdem gilt: Je größer
der Querschnitt, desto höher der anfängliche Wasserstand.
Die Zuordnung: Zeit ° Füllhöhe wird als Graph dargestellt.
Welcher Graph gehört zu welchem Gefäß?
h h h h h h

G U T
t t t t t t

E F G S T U

27
Lineare Funktionen

entdeckungen am Graphen linearer Funktionen

 Zeichne die Gerade mit der Steigung m und dem y


y-Achsenabschnitt b. Gib zu jeder Geraden die S
Funktionsgleichung an. 3
Notiere die nacheinander getroffenen Punkte. T

a) m = – 1; b = __ 1 y=
– x +  __  1    2
2
2
E
3
__
b) m = 0; b = __ 3
y= 2
      1
2
3
1 ; b = – __
c) m = __ y= 2
1   x –  __
 __  3    I
x
2 2
2
5
__
5
d) m = __ ; b = –3 y= 8
     x – 3 −2 −1 1 2 3 G
8
5
1 ; b = __
e) m = – __ y = 4
1   x +  __
–   __  5    −1
4 2
2 U
−2
Lösungswort: GEIGE N
−3
G

2 Gib zu jeder Geraden die Steigung und den y-Achsenabschnitt an.


Schreibe auch die Funktionsgleichungen auf.
a) m = – 0,5 b= 2,5
y
a) y= – 0,5 x + 2,5
3
c) b) m = – 0,75 b= 1
b) 2 y= – 0,75 x + 1

1 c) m= 0 b= 3
x y= 3
−3 −2 −1 1 2 3 d) m = 0,25 b= 0
d) −1
y= 0,25 x
−2 e) m= 3 b= – 1,5
y= 3 x – 1,5
−3
e)
Die Summe aller Steigungen und y-Achsenabschnitte ergibt
die größte einstellige Primzahl. 7

 a) Die Gleichung y = x + b legt für jedes b eine lineare Funktion fest.


Wie verändert sich der Graph, wenn man b variiert?

Die Gerade wird in Richtung der y-Achse verschoben.

b) Die Gleichung y = m x + 1 legt für jedes m eine lineare Funktion fest.


Wie verändert sich der Graph, wenn man m variiert?

Die Gerade wird um den Punkt (0 | 1) gedreht.

28
Lineare Funktionen

Bestimmung von linearen Funktionen 1

1 Bestimme die Steigung des Graphen. (Achte auf die Skalierung.)

y y y y
4 20 20 4

2 10 10 2

x x x x
−2 2 4 −2 2 4 − 10 10 20 −2 2 4
−2 − 10 − 10 −2

​ 72  ​ 
__ ​ 10
___
7
   ​ 2  ​ 
​ __
7
​ 54  ​ 
__
m =          m =          m =          m =         

2 Trage die zwei Punkte in das y


Koordinatensystem ein, zeichne die Gerade
durch sie und bestimme die Steigung. Lies 6 a)
den zugehörigen y-Achsenabschnitt ab und
stelle damit die Funktionsgleichung auf. b) 4
Überprüfe dein Ergebnis durch Rechnung.
a) A (– 6 | –3); B (2 | 3) 2
3
​ 4 3  ​  b = ​ __
3 – (– 3)
______
m = ​ 2     
–(– 6)
​= __
   ​ 86   ​ = __ 2
  ​  x

y=4
​ 3  ​ x
__   + __ ​ 3  ​
 
3
​ __
4
​ 3  ​ = – 3
  ​  · (– 6) + __ −6 −4 −2 2 4 6
2 2
−2
b) C (– 6 | 4); D (6 | – 5)
______
– 5 – 4 ___
m = ​ 6         ​= ​ – 9  ​  = –  __
    1  ​ 
​ 43  ​  b = – ​__ −4
– (– 6) 12 2
3 1 3
__
y =  – ​ 4  ​ x
__   – ​    ​  · (– 6) – __
  – ​    ​ __
4
​ 1  ​ = 4
2 2 −6

−8
3 Berechne die Steigung der Geraden durch das gegebene Punktepaar.
1 – 2 
​ _______  41  ​ 
​= – ​__
  
a) A (– 1 | 2); B (3 | 1) m =  3 – (– 1)

b) C (2 | 3); D (4 | – 1)
​ – 1
m= 4–2
–3
_____ ​=
   – 2
3 – (– 1)
c) E (3 | – 1); F (7 | 3)
​ _______
m= 7–3
   ​= 1
 

4 Welchen Wert muss man für b wählen, damit der Graph der linearen Funktion y = 1,5 x + b durch
den angegebenen Punkt geht?

– 3 = 1,5 · 2 + b
a) P (2 | – 3)                             b =  – 6

3 = 1,5 · (– 5) + b
b) Q (– 5 | 3)                             b =  10,5

6 = 1,5 · 4 + b
c) R (4 | 6)                             b = 0
Lösungen zu Aufgabe 3 und 4: – 6; – 2; – 0,25; 0; 1; 10,5

29
Lineare Funktionen

Bestimmung von linearen Funktionen 2

 Der Graph der linearen Funktion y = m x + 2 geht durch den angegebenen Punkt. Bestimme m.

a) A (– 1 | 5) 5 = – 1 m + 2 m = – 3
b) B (5 | 8) 8 = 5 m + 2 m = 1,2

2 Bestimme die fehlenden Koordinaten so, dass die Punkte auf dem Graphen der Funktion liegen.

( jj ) ( jj
a) y = – 1,5 x + 2; C 3 | – 2,5 ; D 1 | 0,5 ) – 1,5 · 3 + 2 = – 2,5    0,5 = – 1,5 x + 2    x = 1
b) y = 0,8 x – 3,2; 0,8 ); F ( jj
E ( 5 | jj 2 | – 1,6 ) 0,8 · 5 – 3,2 = 0,8   – 1,6 = 0,8 x – 3,2   x = 2

 Der Graph einer linearen Funktion geht durch das gegebene Punktepaar.
Bestimme den zugehörigen y-Achsenabschnitt.

a) G (– 2 | 4); H (3 | 9) m = 1          y = x + b              9 = 3 + b            b = 6
b) I (– 4 | 0); K (1 | – 3) m = – 0,6     y = – 0,6 x + b     – 3 = – 0,6 x + b     b = – 2,4
Die Lösungen von Aufgabe 1, 2 und 3 sind im Raster angegeben. Die zugehörigen Buchstaben ergeben das
Lösungswort.

0,8 1,2 2 – 2,4 1 6 – 2,5 –3


A A B E I L R V Lösungswort: VARIABLE

4 Entscheide durch Rechnung, ob ja nein


a) der Punkt A (4 | 4,8) auf der Geraden y = 0,6 x + 2,4 liegt, E L
b) der Punkt B (3 | 4,8) auf der Geraden y = – 0,8 x + 2,4 liegt, E U
c) die Gerade durch C (2 | 8) und D (– 2 | 5) parallel zu der durch E (– 2 | 8) und F (2 | 5) ist, M K
d) die Gerade durch G (6 | – 2) und H (4 | 3) parallel zu der durch I (4 | 1) und K (6 | – 4) ist, L R
e) die drei Punkte L (– 1 | –7), M (2 | 2) und N (3 | 6) auf einer Geraden liegen, O I
f) die drei Punkte O (– 3 | 3), P (0 | 2) und Q (6 | 0) auf einer Geraden liegen. D F

Lösungswort: EUKLID

 Ergänze die Tabelle zu einer Wertetabelle einer linearen Funktion. Gib die Funktionsgleichung an.
a) b)
x –4 –2 0 4 5 x –3 –1 2 3 4

y 11 8 5 –1 – 2,5 y – 5,4 – 3,8 – 1,4 – 0,6 0,2

y = – 1,5 x + 5 y = 0,8 x – 3
Lösungen: – 5,4; – 2,5; 0; 2; 3; 8

6 Gib die Gleichung einer linearen Funktion an, deren Graph g folgende Eigenschaften hat :

a) g geht durch (3 | 2) und ist parallel zur x-Achse. y = 2


b) g fällt, geht durch (0 | – 3) und bildet mit der x-Achse einen Winkel von 45°. y = – x – 3
c) g geht durch (0 | 3) und ist parallel zur 1. Winkelhalbierenden. y = x + 3

d) g geht durch (0 | – 2) und ist parallel zur Geraden y = – 4 x + 5. y = – 4 x – 2


e) g geht durch (0 | 6) und (5 | 0). y = – 1,2 x + 6

0
Lineare Funktionen

Bestimmung von linearen Funktionen 3

1 a) Aus einem 360 cm langen Draht wird y


das Kantenmodell einer quadra- y
tischen Säule gebogen. Stelle einen
Funktionsterm auf, der ihre Höhe y in x
Abhängigkeit von der Seitenkante x x
darstellt.

y = – 2 x + 90
b) Zeichne den zugehörigen Graphen.
c) Bei welcher Seitenkantenlänge ergibt sich ein
Würfel? 10
x
Würfel für x = 30 10

2 Herr Friedrich benötigt für einen Tag einen Mietwagen.


Die Firma Müller bietet zwei Tarife an. Mietwagen
a) Stelle für beide Tarife die Mietkosten als Funktion Müller
der zurückgelegten Strecke dar.

Tarif I: y = 0,25 x + 45 Tarif I


45 € je Tag und Tarif II
Tarif II: y
 = 70 0,25 € für jeden 70 € je Tag
Kilometer
b) Für welche Fahrstrecken ist Tarif II günstiger als Tarif I?

Ab einer Fahrstrecke von 100 km.

3 Die ­Telefongesell­schaft Grundgebühr Preis je Minute


Quasselstrippe bietet drei I 25 € 0,25 €
Tarife an. II 10 € 0,40 €
III – 0,80 €

a) Stelle für jeden Tarif eine Funktionsgleichung auf, die die Kosten abhängig von den Minuten
darstellt.
Kosten in €
Tarif I:  y = 0,25 x + 25 III
50

Tarif II: y = 0,4 x + 10


40
Tarif III: y = 0,8 x II
I
30
b) Zeichne die zugehörigen Graphen.
c) Wann sollte man welchen Tarif wählen? 
20
Bis
 25 Minuten Tarif III, von 25 Minuten bis
10
100
 Minuten Tarif II, ab 100 Minuten Tarif I.
Zeit in Minuten

10 50 100

31
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 1

 Sind die angegebenen Paare Lösungen des linearen Gleichungssystems?


a) 7 x + 14 y = 49 (1) (1 | 3); (2) (– 3 | 5) ja nein
9 x – 8 y = – 67 a) (1) G S

b) – x + 2 y = – 12 (1) (2 | – 5); (2) (2 | 5) a) (2) Y N

7x + 2y = –4 b) (1) U S
b) (2) S T
c) 4 x – 2 y = 6 (1) (– 1 | – 5); (2) (1 | – 1) c) (1) E Ö
y = 2x – 3 c) (2) M L

Lösungswort SYSTEM

2 Ermittle grafisch die Lösungen der linearen Gleichungssysteme. y


Überprüfe deine Lösungen durch Einsetzen.
c) a), c)
a) y = 2 x + 3
y= x+1 (– 2 | – 1) 2 a), b)
b) x – y = – 1 x
1x – 3
y = – __ (– 3 | – 2)
3 2

c) 2 x – y = – 3
3x + y = –2 (– 1 | 1)
b)

 Ermittle grafisch die Lösungen der linearen Gleichungssysteme. y


a) 0,4 x – y = – 1 b)
5y = 2x + 5 unendlich viele Lösungen
2 a)
b) y=x+2
x + 2y = 4 (0 | 2) x

c) 2 x – y = 1 2

y = 2x + 3 keine Lösung
b)

c) c)
4 a) Das Doppelte der ersten Zahl vermindert um 1 ergibt die zweite
Zahl.
Subtrahiert man die zweite Zahl von der ersten, so erhält man – 1.

y = 2 x  – 1  x – 2 x + 1 = – 1  y = 3


x – y = – 1  – x = – 2  (2 | 3)
b) Die Summe der beiden Zahlen ist 2. Subtrahiert man die erste Zahl vom Doppelten der zweiten
Zahl, erhält man 7.

x + y = 2  y = – x + 2  x = – 1


2 y – x = 7  – 2 x + 4 – x = 7  (– 1 | 3)

2
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 2

1 Löse die Gleichungssysteme.


Die Lösungen stellen eine Geheimschrift dar, die du mithilfe der Tabelle entschlüsseln kannst.
a) y = – x + 7 b) y =   2 x + 1 c) y = 0,4 x + 2,2 y
y = 0,5 x + 1 y = 2,5 x + 0,5 y =   – x + 5 1 2 3 4 5
– x + 7 = 0,5 x + 1 2 x + 1 = 2,5 x + 0,5 0,4 x + 2,2 = – x + 5 1 A B C D E
– 1,5 x + 7 = 1 – 0,5 x + 1 = 0,5 1,4 x + 2,2 = 5
2 F G H I K
– 1,5 x = – 6 – 0,5 x = – 0,5 1,4 x = 2,8
x 3 L M N O P
x = 4 x = 1 x = 2
4 Q R S T U
y = 3 y = 3 y = 3
5 V W X Y Z

d) y = 0,3 x + 0,1 e) y = – 2 x + 3 f) y = 1,4 x – 0,6


y = __ ​ 1 ​ x y =  3  x – 2 y =  4 x – 11
3
0,3 x + 0,1 = __ ​ 13 ​ x – 2 x + 3 = 3 x – 2 1,4 x – 0,6 = 4 x – 11
0,9 x + 0,3 = x 5 x + 3 = – 2 – 2,6 x – 0,6 = – 11
0,3 = 0,1 x – 5 x = – 5 – 2,6 x = – 10,4
x = 3 x = 1 x = 4 Lösungswort:
y = 1 y = 1 y = 5
SCHLAU

2 Löse die Gleichungssysteme mit dem Gleichsetzungsverfahren.


a) y = 2 x – 11 b)  y = – 4 x + 3
y = 3 x – 14 x – y = 2

2 x – 11 = 3 x – 14 – 4 x + 3 = x – 2


– x – 11 = – 14 – 5 x + 3 = – 2
– x = – 3 – 5 x = – 5
x = 3 x = 1
y = – 5 y = – 1

c) x + y = 12 d) x – 2 y = – 16 e) – 3 x + 4 y = – 4 f)  x – 4 y = 5


 y = 2 x – 57  y = 3 x – 17 5 x – 4 y = 20 2 x +   y = 37

x= jjy=j
23 j
– 11 x= jjy=j
10 j
13 x= j8j y = j5j x= j17j y = j3j
Die Summe der Zahlen aller Lösungspaare ergibt 66.

3 Für welchen Punkt der y


__
​ 31  ​  x + 1 = x
Geraden y = __ ​ 1 ​ x + 1
3 x + 3 = 3 x
gilt: 3 = 2 x 6
a) Der Punkt hat zwei x = 1,5 y = 1,5
gleiche Koordinaten. 4
b) Die x-Koordinate __
​ 31  ​  x + 1 = 0,5 x
des Punktes ist dop- x + 3 = 1,5 x 2 B
pelt so groß wie die 3 = 0,5 x A x
y‑Koordinate. x = 6 y =3
−6 −4 −2 2 4 6
c) Die y‑Koordinate ist
__ c
um 5 größer als die ​ 31  ​  x + 1 = x + 5 −2
x-Koordinate. x + 3 = 3 x + 15
– 2 x = 12 −4
Überprüfe die Ergebnisse
x = – 6 y = – 1
mit einer Zeichnung.
−6

−8

33
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 3

 Löse die Gleichungssysteme.


Die Lösungen stellen eine Geheimschrift dar, die du mithilfe der Tabelle entschlüsseln kannst.
a) x – 2 y = – 2 b) 3 x + 2 y = 1 c) y = –2x y
x =y+1 y=x+8 5x + 2y = 2 1 –2 3 –4 5
  y + 1 – 2 y = – 2   3 x + 2 x + 16 = 1   5 x – 4 x = 2 –1 A B C D E
  – y + 3 = – 2   5 x + 16 = 1   x = 2
2 F G H I K
  – y = – 3   5 x = – 15   y= – 4
x –3 L M N O P
          y = 3     x = 4           x = – 3     y = 5
4 Q R S T U
–5 V W X Y Z
d) 3 x + 2 y = 4 e) x + 3 y = 10 f) x + 2 y = 9
3x = –5y – 8 3y = –2x + 5 x =y–6
  – 5 y – 8 + 2 y = 4   x – 2 x + 5 = 10   y – 6 + 2 y = 9
  – 3 y – 8 = 4   – x + 5 = 10   3 y – 6 = 9
Lösungswort:
  – 3 y = 12   – x = 5   3 y = 15
          y = – 4     x = 4           x = – 5     y = 5           y = 5   x = – 1 SPITZE

2 Löse die Gleichungssysteme mit dem Einsetzungsverfahren. Nicht alle Gleichungssysteme haben
Lösungen.
a) 4 x + y = 15 b) 4 x – 6 y = 12
x = – 4 y + 30 x = 1,5 y + 4
–   16 y + 120 + y = 15   6 y + 16 – 6 y = 12
  – 15 y + 120 = 15   0 y + 16 = 12
  – 15 y = – 105             keine Lösung
y = 7   x = 2

c) 2 x + 5 y = 51 d) 4,5 x – 1,5 y = 3 e) – 7 x + 8 y = – 19 f) 3 x – y = 20
y = 2x + 3 y = 3x + 2 3 x – y = 13 –2x + 5y = 4
keine Lösung
x= jj
3 y=j
j
9 x= jj y = jj x= j5j y = jj
2 x= 8 jj y = j4j
Die Summe der Zahlen aller Lösungspaare ergibt 40.

 Im Ferienhotel Sonnenblick sind 196 Betten auf 110 Einzel- bzw. Doppelzimmer verteilt.
Wie viele Einzel- bzw. Doppelzimmer hat das Hotel? Lege zuerst die Variablen fest:

Anzahl der EZ: x Glg.1: x + y = 110 x = – y + 110


– y + 110 + 2 y = 196
Anzahl der DZ: y
y = 86
Anzahl der EZbetten: x Glg.2: x + 2 y = 196 x = 24
Anzahl der DZbetten: 2 y 24 Einzel- und 
86 Doppelzimmer
4 Markus und Martin haben beim Fußballturnier zusammen 17 Tore geschossen. Wenn Markus zwei
Treffer weniger und Martin einen mehr erzielt hätte, hätten beide gleich oft getroffen.

Treffer von Martin: x Glg.1: x + y = 17 y = – x + 17


x – 2 = – x + 17 + 1
Treffer von Markus: y
x = 10
Glg.2: x – 2 = y + 1 y = 7
Markus: y – 2
Martin: x + 1 Markus 10 , Martin 7 Tore

4
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 4

1 Löse die Gleichungssysteme.


a) y = – 5 x – 7 b) y = 4 x + 1 c) – x – 3 y = – 3 d) y = 2 x – 7
y = – 2 x – 1 6 x – y = 1 x + 2 y = 4 y = – x + 5

– 5 x – 7 = – 2 x
         –1 6 x – 4 x – 1 = 1
         – y = 1
         2 x – 7 = – x +
         5
x = – 2
         x=1
         x=6
         x=4
        

y=3
         y=5
         y = – 1
         y=1
        

                                   

e) y = 3 x f) – 7 x + y = 1 g) 5 x – 2 y = – 6 h) 6 x + 8 y = – 2


4 x – 3 y = 10 4 x – 2 y = 8 3 x + 4 y = 12 – 5 x – 4 y = 7

4 x – 9 x = 10
         – 10 x = 10
         13 x = 0
         – 4 x = 12
        

x        
= – 2 x = – 1
         x=0
         x = – 3
        

y        
= – 6 y = – 6
         y        
=3 y=2
        

                                   


Die Summe aller Lösungen ergibt 4.

2 Beim ersten Schritt zur Lösung der linearen Gleichungssysteme wurden teilweise Fehler gemacht.
Die Buchstaben zu den falschen Rechnungen ergeben das Lösungswort.
3 y = – 5 x + 6 y = 3 x – 2 y = 5 x – 6
a) – 3 y = – 2 x + 9 S b) 2 y = 4 x + 6 P c) – y = 2 x + 1 R
2 x – 9 = – 5 x + 6 3 x – 2 = 2 x + 6 5 x – 6 = 2 x + 1
2 x + y = 5 – 2 x – y = 5 y = 3 x – 4
d) y = 2 x – 2 E e) y = 3 x + 4 I f) 3 x + 2 y = 5 M
2 x + 2 x – 2 = 5 – 2 x – 3 x + 4 = 5 3 x + 6 x – 4 = 5
2 x – 3 y = 5 6 x – 2 y = 6 2 x + 5 y = 4
g) 5 x + 3 y = 6 U h) – 4 x + 2 y = 3 A i) – 4 x – 6 y = 8 T
7 x = 11 10 x = 9 2 y = 8

PRIMA
Lösungswort:                

3 Löse zuerst das Gleichungssystem a) und anschließend das System b). Was fällt dir auf?
a) x + y = 2 b) x +y=2
x + 1,0001 y = 2,0001 x + 1,0001 y = 2,0002
0,0001 y = 0,0001 0,0001 y
            = 0,0002
           
kleine Ursache
y=1
            y           
=2 große Wirkung
x=1
            x           
=0
                       

Ergebnisse
 weichen stark ab, obwohl bei b) nur eine Zahl um ein Zehntausendstel
v­ erändert wurde.
4 a) Für welches m hat das lineare Gleichungssystem 2 x – 5 y = 10 y = 0,4 x – 2
keine Lösung?   y = m x + 3  m = 0,4
b) Für welche m und b hat das lineare 4 x – 2 y = 6 y = 2 x – 3
Gleichungssystem unendlich viele Lösungen?   y = m x + b  m = 2  b = – 3

35
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 5

 Die Differenz zweier Zahlen ist 9. Multipliziert man die erste 1. Gleichung: x – y = 9
Zahl mit 3 und die zweite mit 4, so ist die Differenz dieser
2. Gleichung: 3 x – 4 y = 1
Produkte 1.
Lösung: x = 35   y = 26

2 Addiert man zum Doppelten einer Zahl das Dreifache einer 1. Gleichung: 2 x + 3 y = 11
anderen, so erhält man 11. Addiert man zum Dreifachen der
2. Gleichung: 3 x + 2 y = 4
ersten Zahl das Doppelte der zweiten, so erhält man 4.
Lösung: x = – 2   y = 5

 Ein gleichschenkliges Dreieck hat den Umfang 32 cm. 1. Gleichung: x + 2 y = 32


6 x
Ein Schenkel ist sechsmal so lang wie der vierte Teil der
2. Gleichung:
y =   ___
4
    
Basis. Wie lang sind die Basis und Schenkel?
Lösung: x = 8    y = 12

4 In einem gleichschenkligen Dreieck ist ein Basiswinkel 1. Gleichung: 2 x + y = 180


viermal so groß wie der Winkel an der Spitze.
2. Gleichung: x = 4 y
Wie groß sind die Basiswinkel und der Winkel an der Spitze?
Lösung: x = 80   y = 20

 Tim ist 8 Jahre älter als Tom. in 3 Jahren wird er doppelt so alt sein wie Tom.
Wie alt sind beide heute?
Alter von Tom Alter von Tim 1. Gleichung: y = x + 8
heute x y
2. Gleichung: y + 3 = 2 (x + 3)
in 3 Jahren x + 3 y + 3
Lösung: x = 5    y = 13

6 Fritz sagt zu Franz: „Vor 5 Jahren war ich sechsmal so alt wie du“. Daraufhin sagt Franz zu Fritz:
„In 3 Jahren wirst du doppelt so alt sein wie ich.“ Wie alt sind Fritz und Franz heute?
Alter von Franz Alter von Fritz 1. Gleichung: 6 (x – 5) = y – 5
vor 5 Jahren x–5 y – 5
2. Gleichung: 2 (x + 3) = y + 3
in 3 Jahren x + 3 y + 3
Lösung: x = 7    y = 17

Die Lösungen sind als Paare unten angegeben, jedoch ohne Einheiten. In der Reihenfolge der Aufgaben ergeben die
zugehörigen Zeilen das Lösungsgedicht.
doch A liegt auf Gerade g 2 Die Punkte A und B 3
(– 2 | 5) (8 | 12)
und B auf der Geraden h. bewegen sich längs h und g,
Die Punkte A und B, 5 es wünschen sich die beiden, 4
(5 | 13) (80 | 20)
die merken ganz beklommen, dass g und h sich schneiden.
(7 | 17)
da h ist parallel zu g, 6 (35 | 26)
Die Punkte A und B, 1
gibts kein Zusammenkommen. die kämen sich gern nah,

6
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 6

1 Löse die Gleichungssysteme.


a) 5
a) y = 2 x – 8 b) 8 x – y =  – 19 Bilde das
y = x + 10  y = 10 x + 7 Produkt der 0 0
Zahlen eines b)
jj jj
x = 18 y = 28 x = 6 y = 67 jj jj Lösungspaares 4 Illustration 4
c) 3 x – 2 y = 2 d) 2 x – 3 y = 9 Smiley
und trage es in d)
x – y = – 5 x – 2 y = – 3
das Raster ein. 0 0
x= jjy=j
12 j
17 x= j27j y = j
j
15
2
c)
2 Eine zweistellige Zahl ist viermal so groß wie ihre Quersumme.
Vertauscht man die beiden Ziffern, so ergibt sich eine um 36 größere Zahl.

Zehnerziffer: x
    1. Gleichung:
2 x = y
Einerziffer: y
    10 x
 + y = 4 (x + y) y – x = 4 2 x – x = 4

Quersumme: x+y
    x=4
Zahl: 10 x
   + y 2. Gleichung: y=8
Zahl: 48
Vertauschte Zahl: 10 y
   + x 10 y
 + x = 10 x + y + 36

3 Wenn man zu einer zweistelligen Zahl ihre Quersumme addiert, erhält man 80.
Vertauscht man die Ziffern der Zahl, erhält man eine um 9 größere Zahl.

10 x + y + x + y = 80 11x + 2 y = 80 11 x + 2 x + 2 = 80

10 y + x = 10 x + y + 9 – x + y = 1 x=6


y=7
Zahl: 67

4 Ein Rechteck hat einen Umfang von 26 cm. Verkleinert man die eine Seite und vergrößert die andere
jeweils um 2 cm, so ergibt sich ein Rechteck, dessen Flächeninhalt um 6 cm2 größer ist als der des
ur­sprünglichen. Berechne die Seitenlängen des ursprünglichen Rechtecks.

1. Seite: x
    1. Gleichung:
x + y = 13
2. Seite: y
    
x–y=5
Umfang: 2 x
   + 2 y
Flächeninhalt: x y
    2 x = 18
x–2
Verkleinerte 1. Seite:    
x=9
y + 2
Vergrößerte 2. Seite:     2. Gleichung:
y=4
(x – 2) (y
neuer Flächeninhalt:     + 2) (x – 2) (y + 2) = x y + 6

5 Der Flächeninhalt eines Trapezes mit der Höhe 4 cm beträgt 28 cm2.
a =8
Halbiert man die eine parallele Seite und verdreifacht die andere, so
vergrößert sich der Inhalt auf 44 cm2. c =6

37
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 7

 In einem ersten Weinfass sind 16 ℓ weniger als in einem zweiten. Gießt man aus dem zweiten 56 ℓ in
das erste, so enthält dieses dreimal soviel Wein wie jetzt das zweite.
Wie viel Wein war anfangs in jedem Fass?

Inhalt 1. Fass: x 1. Gleichung: x + 56 = 3 (x + 16 – 56)


Inhalt 2. Fass: y y = x + 16
x = 88
Umfüllen

Inhalt 1. Fass: x + 56 2. Gleichung:


y = 104
Inhalt 2. Fass: y – 56 (x + 56) = 3 (y – 56)

2 1 -mal soviel Hühner wie


Auf einem Bauernhof gibt es 1 __
2 2 · 1,5 y + 4 y= 140
Kühe. Alle Hühner und Kühe zusammen haben zusam-
men 140 Beine. Wie viele Hühner und Kühe sind es?
y = 20
1. Gleichung: x = 1,5 y
2. Gleichung: 2 x + 4 y = 140
x = 30
Lösung: 30 Hühner; 20 Kühe

 Herr May hat zwei Geldbeträge zu 4,3 % und 3,6 % angelegt. Er erhält dafür 862 € Jahreszinsen.
Im nächsten Jahr wird der niedrige Zinssatz um 0,4 % erhöht, der andere um 0,3 % erniedrigt.
Dabei erhält er 18 € mehr an Jahreszinsen. 43 x + 36 y= 862000
Welche Beträge hat er angelegt? x + y = 22000
1. Gleichung: 0,043 x + 0,036 y = 862 43 x + 36 (22000 – x) = 862000
2. Gleichung: 0,04 x + 0,04 y = 880 x = 10000    y = 12000
Lösung: 10000 € und 12000 €

4 Zur Hochzeit seiner Tochter lässt der Sultan von Arithmenien 12 Ochsen und 30 Schafe schlachten.
Der Preis für die Schlachttiere beträgt 294 Münzen. Ein Ochse ist 7 Münzen teurer als ein Schaf.
Wie viele Münzen kostet ein Schaf, wie viele ein Ochse?

12 x + 30 y = 294 12 (y + 7) + 30 y = 294
x = y + 7 y = 5 Ochse: 12 Münzen
Schaf: 5 Münzen
x = 12

 Tim fragt in der Disco zwei Schwestern nach ihrem Alter und bekommt von der Älteren die
Antwort: „Vor 20 Jahren war ich doppelt so alt wie meine Schwester. In 20 Jahren werde ich doppelt
so alt sein wie meine Schwester heute.“ Tim beginnt sofort zu rechnen.
Kann er das Alter herausfinden?

1. Gleichung: x – 20 = 2 (y – 20)
x – 2 y = –20
unendlich 
2. Gleichung: x + 20 = 2 y
x + 20 = 2 y viele Lösungen
Lösung: nein

8
Lineare Funktionen

Lineare Gleichungssysteme 8

1 Ein kleines Flugzeug benötigt für eine Strecke von 180 km mit Gegenwind 50 Minuten und auf dem
Heimweg bei Rückenwind 45 Minuten. Wie groß sind die Eigengeschwindigkeit des Flugzeuges und
die Windgeschwindigkeit?
Geschwindigkeit
des Flugzeuges     x 1. Gleichung: x – y = 216 x = 228
 5  ​  = 180
(x – y) · ​__ x + y = 240
Geschwindigkeit  6
des Windes:    y y = 12
Geschwindigkeit
x  – y
mit Gegenwind:     2. Gleichung: Flugzeug: 228 km/h

Geschwindigkeit 
 43  ​  =
(x + y) · ​__ 180 Wind: 12 km/h
x  + y
mit Rückenwind:    

2 Am nächsten Tag fliegt ein anderes Flugzeug eine 1 h 20 Min = 80 Min
Strecke von 360 km in 80 Minuten, benötigt aber für
den Rückflug 1 Stunde und 20 Minuten. Wie groß Wind: 0 km/h
sind die Eigengeschwindigkeit des Flugzeuges und die Flugzeug: v = 270 km/h
Windgeschwindigkeit?

3 Um auf der Autobahn eine lange Lastwagenkolonne zu überholen, die mit konstanter Geschwin­
dig­keit fährt, benötigt Herr Schulz 3 Minuten. Herr Schmitt auf der Gegenfahrbahn passiert die
km
Kolonne in 36 Sekunden. Herr Schulz und Herr Schmitt fahren beide mit 120 ​ ___ ​.  Wie lang ist die
  
h
Kolonne und welche Geschwindigkeit hat sie?
Länge der Kolonne     x 1. Gleichung:
(120 – y) · 0,05 = (120 + y) · 0,01
Geschwindigkeit
y x = (120 – y) · 0,05
der Kolonne:    
y = 80
Geschwindigkeit
bezogen auf die Kolonne
x=2
von Herrn Schulz: 120 
   – y 2. Gleichung:
von Herrn Länge: 2 km
   + y x
Schmitt: 120  = (120 + y) · 0,01 Geschwindigkeit: 80 km/h

4 Linweiler
30 km
Gleistadt Systhausen
20 km

Morgens um 9:00 Uhr radelt Max in Linweiler los.


x = 20 y
Er will nach Systhausen. 45 Minuten später startet
x – 20 = 10 (y – 0,75)
Moritz in Gleistadt. Auch sein Ziel ist Systhausen. Wann
und wo wird er von Max überholt? Die Durchschnitts­
km 20 y = 10 y + 12,5
geschwindigkeit von Max beträgt 20 ​ ___  ​, die von
  
km
h y = 1,25 x = 25
Moritz 10 ​ ___    ​.
h
Tipp: Wähle für die Variablen die Wegstrecke von Linweiler bis um 10.15 Uhr 25 km
zum Überholpunkt bzw. die dafür benötigte Zeit. von Linweiler entfernt

39
Flächeninhalt von Vielecken

Flächeninhalt 1

 Berechne die fehlenden Größen.


a) Parallelogramm b) Trapez
g h A a c m h A

5 cm 7 cm 35 cm2 4 cm 6 cm 5 cm 6 cm 30 cm2

2,6 cm 8,5 cm 22,1 cm2 4 cm 7 cm 5,5 cm 4,5 cm 24,75 cm2

0,7 dm 4,2 dm 2,94 dm2 2 dm 4 dm 3 dm 2,4 dm 7,2 dm2

2 Bestimme die gesuchten Größen im Dreieck.

a) a = 4,2 cm; ha = 2 cm; A = 4,2 cm2 b) c = 5 cm; hc = 6 cm; A = 15 cm2

c) b = 84 mm; A = 1470 mm2; hb = 35 mm d) a = 25 cm; A = 1 dm2; ha = 8 cm

 Zur Neueröffnung eines Geschäftes wurde in jedem Schaufenster eine dreieckige Fläche zur
Durchsicht frei gelassen. In welchem Fenster ist die Fläche am größten?
Schätze zunächst und überprüfe dann durch Rechnung.
Ich habe „individuelle Lösung“ in der Grundschrift, aber in
Schätzung: (individuelle Lösung)
Blau gesetzt, denn der Schüler schreibt das ja nicht hinein.
a) b) c)

3m II 3m III 3m
I

4,5 m 4,5 m 4,5 m

Rechnung: A I = 6,75 m2 A II = 6,75 m2 A III = 6,75 m2

4 Ein 6 cm breites Quadrat ist in sechs Teilflächen zerlegt worden. Bestimme die Flächeninhalte.

A: 9 cm2
B
A
B: 4,5 cm2
C
C: 6 cm2
F D
D: 6 cm2
E
E: 3 cm2
1 cm
F: 7,5 cm2

 Landwirt Enno hat einen trapezförmigen Acker. Die parallelen Seiten sind 150 m und 288 m lang,
ihr Abstand beträgt 200 m. Aufgrund einer Flurbereinigung in der Gemeinde soll er den Acker
abgeben und dafür einen anderen, gleich großen bekommen.
Der neue Acker ist rechteckig und hat eine Breite von 300 m. Welche Länge muss er haben?

A = 43 800 m2  ⇒  Länge 146 m

40
Flächeninhalt von Vielecken

Flächeninhalt 2

1 Zeichne in das Parallelogramm die Parallelen


zu den Seiten durch den Punkt E. I IV
I E
Dabei entstehen vier Dreiecke und zwei Para­l­
lelo­gramme. Bestimme die Flächeninhalte.
II
 AI = 0,8 cm2 AII = 3,4 cm2 III II
 AIII = 3,2 cm2 AIV = 3,4 cm2
1 cm


2 Trage in das Dreieck die Seitenhalbierenden ein. Dabei


entstehen sechs Dreiecke. Bestimme ihren Flächeninhalt.

 I, II : ≈ 8,96 cm2 2 cm

 III, IV : ≈ 8,16 cm2 II III


 V, VI : ≈ 8 cm2
I IV

VI V

3 Im Abel’schen Forst soll im Rahmen einer


Aufforstung Mischwald gesetzt werden.
Pro Hektar muss die Gemeinde mit Kosten in Höhe
200 m
von 12 000 € rechnen.
Wie teuer wird die Aufforstung?

 Fläche : 112 ha
 Kosten : 1 344 000 €


4 a) Berechne den Flächeninhalt des Vielecks.


1 cm
18,5 cm2

b) Welche Höhe hat ein flächeninhaltsgleiches Parallelogramm mit einer


2,5 cm langen Grundseite?

7,4 cm

c) Wie lang ist die Seite a eines flächeninhaltsgleichen Dreiecks mit ha = 4 cm?

9,25 cm

41
Kreisberechnungen

Umfang

 Ein rundes Planschbecken hat außen einen Umfang von 20 m. Die Wände sind ca. 25 cm dick.
Wie groß ist der Innendurchmesser des Beckens?

20 = 2 π r;  r ≈ 318,3 cm  ⇒  ri ≈ 293,3 cm  ⇒  di ≈ 5,87 m

2 Bei einem Seifenkistenrennen


20 m
fahren Lina und Jan nebeneinan-
der die gleiche Strecke.
a) Zeichne den Weg von Lina.
Lina Ziel
b) Berechne die Streckenlänge,
die die Kinder fahren.
40 m + 2 ·  __  41   · 2 π · 20 m
Jan  41   · 2 π · 40 m
+  __
+   __1   · 2 π 20 m + 40 m 
4

= 80 m + 50 π m ≈ 237 m

 Auf einer Party will Frederic seine 20 Gäste mit einem Begrüßungs-
cocktail ver wöhnen. Dazu gehört auch ein bunter Zuckerrand
an jedem Glas. Wie viel „Partyzucker“ braucht Frederic, wenn
seine Gläser einen Durchmesser von 9 cm haben und man pro
Zentimeter Glasrand 0,5 g Zucker benötigt?

pro Glas 14,14 g d.h. für 20 Gäste 282,7 g (für 21 Pers.: 296,9 g)

4 Maja spielt mit zwei Bierdeckeln (d = 103 mm). Dabei lässt sie einen fest liegen und rollt den ande-
ren Kante an Kante außen herum.
a) Welchen Weg legt der Mittelpunkt auf einer Umrundung zurück?

64,7 cm
b) Wie groß müsste der Radius der Bierdeckel mindestens sein, damit der Mittelpunkt beim
Umkreisen einen Weg von 50 cm zurücklegt?

r ≈ 3,98 cm

 Wie groß ist der Radius eines Kreises, der den gleichen Umfang hat wie die abgebildete Figur?
a) b) c)

5 cm 5 cm 5 cm

8 cm 6 cm
4 cm

4,1 cm 3,8 cm 2,2 cm

42
Kreisberechnungen

Umfang und Flächeninhalt 1

1 Bestimme die fehlenden Größen. Runde, wenn nötig, auf eine Stelle nach dem Komma.
a) b) r d A U
d =  10 cm
2 cm 4 cm 12,6 cm2 12,6 cm
A= 78,5 cm2
5 cm 3,5 cm 7 cm 38,5 cm2 22,0 cm
U =  31,4 cm
2,5 cm 5,0 cm 20 cm2 15,9 cm
3,2 cm 6,4 cm 31,8 cm2 20 cm

2 Im Baumarkt sieht Frau Glaser zwei Gartentische, die ihr gut gefallen: Einen runden mit einem
Durchmesser von 70 cm und einen rechteckigen mit den Maßen 1,60 m × 0,90 m.
Welcher Tisch bietet mehr Stellfläche?

A° ≈ 1,54 m2 > A ® = 1,44 m2

3 Die deutsche Silber-Gedenkmünze zur Leichtathletik-WM 2009 hat


einen Durchmesser von 32,5 mm und wiegt 18 g. Wie groß sind ihr
Flächeninhalt und ihr Umfang?

 U ≈ 10,2 cm; A ≈ 8,3 cm2

4 Wie ändert sich der Flächeninhalt eines Kreises, wenn man

a) seinen Radius verdoppelt?  Der Flächeninhalt vervierfacht sich.


b) seinen Druchmesser halbiert?  Der Flächeninhalt wird geviertelt.
Wie ändert sich der Flächeninhalt eines Kreises, wenn man seinen Umfang

c) verdreifacht? Er wird verneunfacht.


d) halbiert? Er wird geviertelt.
Wie ändert sich der Umfang eines Kreises, wenn man seinen Flächeninhalt

e) vervierfacht?  Er wird verdoppelt.


f) verneunfacht? Er
 wird verdreifacht.

5 Familie Pieh hat eine runde Küchenuhr.


a) Welchen Flächeninhalt hat das Ziffernblatt?
12
 706,86 cm2 11 1
10 2
b) Welchen Weg legt die Spitze des großen Zeigers pro Stunde 15 cm
zurück? 9 3
10 cm
94,25 cm 8 4
c) Welchen Weg legt die Spitze des kleinen Zeigers pro Tag zurück? 7 5
6
125,7 cm

43
Kreisberechnungen

Umfang und Flächeninhalt 2

 a) Ein Schaf ist auf einer Wiese an einer 6 m langen Leine an einem Holzpflock angebunden. Auf
wie viel Quadratmeter Wiese kann es weiden?

113 m2
b) Wie lang müsste die Leine sein, damit es auf ca. 200 m2 weiden kann?

ca. 8 m

2
Ein Baum mit einem Stamm- Der „Riese von Isenack“ ist die
umfang von 7,30 m wird gefällt. vermutlich älteste Eiche Europas.
Wie groß ist die Schnittfläche? Knapp über dem Boden ist der
Umfang 17,70 m, in einem Meter
4,24 m2
Höhe sind es 12 m. Wie groß
ist jeweils der Durchmesser des
Beim Fällen eines Baumes entsteht
„Riesen“?
eine 18,5 m2 große kreisförmige
über dem Boden: 5,63 m
Schnittfläche. Welchen Durchmesser
hat der Baumstamm? in 1 m Höhe: 3,82 m

4,85 m

 Mit einem Bindfaden kann Justus ein Quadrat mit der Kantenlänge 4 cm genau umspannen.
a) Welchen Radius hat ein Kreis, den er mit demselben Faden umspannen kann?

2,5 cm
b) Um wie viel Prozent ist der Flächeninhalt dieses Kreises größer als der des Quadrats?

27,3 %

4 Ein Kreis hat den gleichen Flächeninhalt wie ein Quadrat mit der Kantenlänge 5 dm.

Schätze zunächst: Welche Figur hat den größeren Umfang?


Überprüfe deine Vermutung durch Rechnung.
U ® = 20 dm    U° = 17,7 dm

 a) Peter hat zu seinem Geburtstag ein neues 26er-Fahrrad (d. h. der Durchmesser eines Reifens
beträgt 26 Zoll) geschenkt bekommen. Wie viele Umdrehungen machen die Räder auf einer
100 m langen Strecke? (1 Zoll = 25,4 mm )

48,2
b) Peters kleine Schwester Lisa fährt mit ihrem
20er-Fahrrad. Wie weit kommt sie mit 100
Umdrehungen ihrer Räder?

159,6 m

44
Kreisberechnungen

Umfang und Flächeninhalt von Figuren

1 Berechne den Umfang und Flächeninhalt der Figuren.


a) b)

135°
2 cm 3 cm

4,71 cm2
A =                    32,14 cm2
A =                   

8,71 cm
U =                    27,4 cm
U =                   

c) d)
1 cm
4 cm

8 π  + 16
A =                    ( 
A =                   )
​ 8  + (8 – 2 π)  ​ cm2
≈ 41,13 cm2
                   ≈ 9,7 cm2
                      
1
__
8 cm + ​    ​  · 2 π · 2 cm = (8 + 2 π) cm
8 π
U =                    U =                   
2

≈ 25,13 cm
                   ≈ 14,3 cm
                      

e) f)
1 cm 1 cm

(  2)
​ 1  ​  π  ​ cm2
​ 8 + __
A =                    (4 + 2 π) cm2
A =                   

≈ 9,57 cm2
                   ≈ 10,28 cm2
                      

(4 + 4 π) cm
U =                    (4 π + 2) cm
U =                   

≈ 16,6 cm
                   ≈ 14,6 cm
                      

45
Kreisberechnungen

Flächeninhalt von Figuren

 Welcher Anteil des Quadrats ist gefärbt? Schätze zunächst und berechne dann.
a) Schätzung: % (individuelle Lösung)

Rechnung:
1   ·  π ·  __
AG = 1 –   __
2
 41   – 2 ·   __ ( 
 41   –  __
 41   · π ·  __ )
 41     
1   
=   __
2

d.h. 50 % gefärbt

b) Schätzung: % (individuelle Lösung)

Rechnung:
3
 41   π –  __
AG =  __  41   · π · __
 41   = –   ___
   π ≈ 0,59 
16

d.h. 59 % gefärbt

c) Schätzung: % (individuelle Lösung)

Rechnung:
AG = 2 ·   __ ( 
 41   · π · 1 –  __
2 
 1  · 1 · 1 –  __
 1   · π ·  ___
2
  1    
16 )
7
___
=        π – 1 ≈ 0,37
16

d.h. 37 % gefärbt

d) Schätzung: % (individuelle Lösung)

Rechnung:
I   1   –  ___
AI =  ___   1    π
16 64
  1   +  __
AG = 9 · AI + 3 ·  ___  1    ·  ___
  1   ≈ 0,34
16 2 16

d.h. 34 % gefärbt

46
Kreisberechnungen

Kreisteile

1 Bestimme Umfang und Flächeninhalt der grünen Fläche.


a) b) c)
106° 5 cm
3 cm
1,5 cm
8 cm
120° 1 cm
250°
2 cm 1 cm

3( 
U =             )
​ 7  ​  π + 3  ​ cm
​ __   ( 
​ ___
6
U =               )
​ 49   ​ π + 6  ​ cm U = 19,25 cm

≈ 10,3 cm
             ≈ 31,7 cm
                         

1,75 π cm2
A =               
25
___ 11
___
5 π · ​    ​ + 4 π · ​    ​ 
A =             
36 36
​ 106  ​  
____
A = 360 ( 
​ 1 ​·  8 · 3  ​ cm2
·​  25 π – __
2  )
≈ 5,50 cm2
             ≈ 14,75 cm2
             ≈ 11,1 cm2
            

2 Berechne die fehlenden Größen eines Kreisausschnitts mit Radius r, Mittelpunktswinkel α und
Bogenlänge b.
a) b) c) d) e)
b
r 10 cm 8 cm 9,2 cm 8,8 cm 6 cm
A
α 50° 33,7° 110,5° 260° 191° α r
M
b 8,7 cm 4,7 cm 17,7 cm 40 cm 20 cm

A 43,6 cm2 18,8 cm2 81,6 cm2 176,3 cm2 60 cm2

3 Ein Kreis hat einen Radius von 7 cm. Wie groß ist der Mittelpunktswinkel zu wählen, damit die
Bogenlänge des Kreisausschnitts
a) dreimal so groß ist wie der Radius?  171,9°

b) ein Viertel des Durchmessers des Kreises beträgt?  28,6°

c) genau so lang ist wie die Bogenlänge eines Halbkreises über einer 9,5 cm langen Strecke?

122,1°

4 Welcher Bogen ist am längsten? Schätze zunächst und überprüfe dann durch Rechnung.

r = 20 cm r = 12 cm r = 2,5 dm


A B C
α = 200° α = 300° α = 125°

Schätzung:         <         <        (individuelle Lösung)

Rechnung: A:  69,8 cm


B:  62,8 cm
C:  54,5 cm

47
rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Prisma 1

 Berechne die fehlende Größe eines Prismas.


a) b) c) d) e)
G 25 cm2 400 cm2 1 dm2 20 dm2 70 mm2

h 4 cm 25 cm 1 dm 0,5 m 5 mm


V 100 cm3 10 dm3 1 dm3 100 dm3 0,35 cm3

2 Berechne Oberfläche und Volumen des Prismas.


a) O = 44,7 cm2
3,6 cm

V= 13,5 cm3 3 cm

4,5 cm

2 cm
b) O = 66 cm2

3 cm
V= 30 cm2 4 cm

2 cm

5 cm
 Berechne die Oberfläche und das Volumen des
Prismas. Für die Berechnung der Grundfläche
konstruiere diese zunächst und miss die benötig-
ten Größen.
C
a) dreieckige Grundfläche: a = 3,5 cm,
b = 5,8 cm, � = 110°, h = 4,9 cm.

O= ≈ 75 cm2 b
a


V= ≈ 5,9 cm2 · 4,9 cm ≈ 28,9 cm3 A 3,6 cm B

b) trapezförmige Grundfläche (a || c):


a = 4,5 cm, α = 45°, � = 75°, b = 1,6 cm,
h = 8,3 cm.
D d C
O= ≈ 100 cm2

A a B
V= ≈ 5,4 cm2 · 8,3 cm3 ≈ 44,8 cm3

48
Rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Prisma 2

1 In einer Fabrik werden Zelte mit Boden hergestellt. Wie viel Zeltstoff wird benötigt?
a) b)

1,72 m

1,50 m
1,40 m
1,20 m
2,05 m
2,10 m
1,80 m 2,00 m

                                         

12 m2
                     14,224 m2 ≈ 14,3 m2
                    

                                         

2 Ein Kanal mit nebenstehendem Querschnitt soll bei einer


Wassertiefe von 4 m auf 4,5 km Länge geflutet werden. 50 m
Wie viel Kubikmeter Wasser werden benötigt?
4m
 720 000 m3
30 m


3 Jule hat für den nächsten Winter ein Futterhäuschen zusam-


mengebaut.
35 cm
a) Welche Fläche muss sie streichen?
(Beachte: Es ist vorne und hinten offen!)
24,5 cm
50 cm  3630 cm2
b) Wie groß ist der Raum, der von den Holzplatten
30 cm
29,05 cm umschlossen wird?

 ≈ 40,6 dm3
22 cm
35 cm

4 Im Euler’schen Freibad wird das Schwimm­becken nach einem kurzen Nichtschwimmerbereich all-
mählich tiefer.
25 m
a) Im Sommer wird das Becken randvoll
gefüllt. Wie viel Wasser passt hinein? 10 m 4m
0,6 m
643 m3 6m
9,6 m
 10 m
b) Einmal in der Woche werden alle Wände und der Boden gereinigt.
Welche Fläche ist zu ­reinigen?

430,6 m2

49
rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Prisma 3

 Berechne das Volumen und die Oberfläche der zusammengesetzten Körper.

a) V = 152 cm3

4 cm
6 cm
O= 248 cm2

6 cm

6 cm
b) V = 832 cm3

3,2 cm

2 cm
5 cm
2,5 cm
O= 587,2 cm2
2 cm
(vorne/hinten je  104 cm2 7 cm
12 cm
rechts/links je  96 cm2
2 cm
unten  80 cm2
8 cm
oben  107,2 cm2)
10 cm

2 a) Wie groß ist das Volumen des Prismas,


das man aus nebenstehendem Netz
10 cm
zusammenbauen kann?

9000 cm3 = 9 dm3

b) Wie viel Karton benötigt man (ohne


Klebelaschen) für das Prisma?

3000 cm2 = 30 dm2

 Ein 1,50 m langes Holzstück hat nebenstehenden Querschnitt. Bestimme sein 2 cm


Volumen. 6 cm

7800 cm3 4 cm 4 cm
2 cm
10 cm

0
Rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Zylinder 1

1 Bestimme die fehlenden Größen eines Zylinders.


r d h M O V

a) 9 cm 18 cm 6 cm 339,3 cm2 848,2 cm2 1526,8 cm3


b) 3 cm 6 cm 10 cm 188,5 cm2 245 cm2 282,7 cm3
c) 1,4 cm 2,8 cm 8 cm 70,4 cm2 82,7 cm2 50 cm3

2 a) Welchen Radius hat ein 10 cm hoher Zylinder mit einem Volumen von 229 cm3 ?

 2,7 cm

b) Wie hoch muss ein Zylinder mit dem Durchmesser 7 cm sein, damit er das gleiche Volumen hat
wie ein Zylinder mit einem Radius von 4 cm und einer Höhe von 12 cm?

 15,7 cm

3 2,5 cm
B
8 cm

3 cm 6,5 cm
7 cm
10 cm
A C

4 cm

Ordne die Körper einmal nach der Größe ihres Volumens, einmal nach der Größe des
Oberflächeninhalts. Schätze zunächst und berechne dann.
a) Volumen
Schätzung:           <           <           (individuelle Lösung)

226,2 cm3
Rechnung: A:         255,3 cm3
B:         214,4 cm3 , somit   
C:         C A
<    B
<   

b) Oberfläche
Schätzung:           <           <           (individuelle Lösung)

Rechnung: A: 207,3 cm
        2 245,6 cm2
B:         347,1 cm2 , somit   
C:         A B
<    C
<   

4 Eine CD (Compact Disc) hat bei einer Dicke von 1,2 mm einen Radius von
60 mm, das Loch in der Mitte einen Radius von 7,5 mm. Sie besteht aus
dem Kunststoff Polycarbonat. Wie viel Kubikmeter Polycarbonat werden
zur Herstellung von 1000 CDs benötigt?

 0,013 m3


51
rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Zylinder 2

 a) Wie ist der Radius eines 5 cm hohen Zylinders zu wählen, damit er 8 cm


das gleiche Volumen wie das nebenstehende Prisma hat? G = 13,5 cm2

r ≈ 2,6 cm

8 cm
b) Bestimme von beiden Körpern die Oberfläche.

Prisma: 171 cm2
Zylinder: 124,2 cm2 3 cm
4 cm

2 Eine Konservendose mit Obst hat einen Radius von 4,9 cm und eine Höhe
von 11,3 cm.
a) Wie groß ist das Etikett, wenn der Hersteller die Enden 1,2 cm überein-
ander klebt?

361,5 cm2
b) Wie viel Quadratmeter Blech wird für die Herstellung von 500 Dosen benötigt, wenn man ca.
10 % Material für Verschnitt und Verarbeitung zugeben muss?

27,4 m2

 a) Eine Regentonne hat innen einen Durchmesser von 52 cm und eine Höhe von 90 cm.
Wie viel Liter Wasser fasst sie?

≈ 191 ℓ
b) Eine andere Tonne fasst bei einer Höhe von einem Meter 230 ℓ. Welchen Durchmesser hat sie?

≈ 54 cm

4 In einen mit Wasser gefüllten zylindrischen Kolben mit d = 10 cm wird eine Kugel gelegt.
Dadurch steigt der Wasserspiegel um 1,3 cm. Welches Volumen hat die Kugel?

102,1 cm3

 Bäcker Winter backt eine dreistöckige Hochzeitstorte. Jede Schicht hat die
Form eines Zylinders und ist 20 cm hoch. Die Durchmesser betragen 12 cm,
18 cm und 28 cm.

a) Welches Volumen hat die Torte? 19,7 dm3


b) Die Torte bekommt rundherum einen Marzipanbelag.
Wie groß ist die mit Marzipan bedeckte Fläche?

3644,25 cm2 (ohne „Deckel”) bzw. ≈ 4260 cm2 mit Deckel
c) Nacheinander werden die „Etagen“ angeschnitten. Dabei werden oben 8 Stücke, in der Mitte
12 und unten 16 Stücke geschnitten. Wie groß ist jeweils das Volumen der Tortenstücke?

oben: 282,7 cm3 Mitte: 424,1 cm3 unten: 769,7 cm3

2
Rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Zylinder 3

1 Das größte Fass der Welt steht in Bad Dürkheim und wird als
Restaurant benutzt. Es hat einen Durchmesser von 13,50 m und ein
Fassungsvermögen von 1 700 000 Litern.
Wie lang ist das Fass?

 ≈ 11,9 m

2 Eine große zylinderförmige Tonne mit einem Durchmesser von


1,10 m und einer Höhe von 1,50 m ist zu 90 % mit Wasser gefüllt.
a) Wie hoch steht das Wasser?

 1,35 m

b) Wie viele 50 cm hohe Zylinder mit einem Durchmesser von 25 cm kann man daraus abfüllen?

 52

3 Ein rechteckiges Stück Papier ist doppelt so lang wie breit. Du kannst daraus
auf zweierlei Arten einen Zylindermantel falten. In welchem Verhältnis stehen

a) die Mantelflächen?  1 : 1


b) die kreisförmigen Öffnungen?  1 : 4
c) die eingeschlossenen Rauminhalte? 1 : 2

4 Ein silberner, 1 mm dicker Serviettenring hat die Form eines Hohlzylinders. Der Außendurchmesser
beträgt 4,1 cm, die Höhe 6 cm. 40 % der Oberfläche ist durch Motive ausgestanzt. Wie viel wiegt
der Serviettenring? (Dichte von Silber: 10,5 g/cm3)

≈ 47,5 g


5 Geriebener italienischer Käse wird in zylinderförmigen Dosen verpackt.


a) Welches Volumen hat die Dose?

247,4 cm3

b) Welche Dichte hat der Käse, wenn die Dose zu 90 % gefüllt ist und der
Hersteller das (Netto-) Gewicht mit 80 g angibt?
12,6 cm
0,36 g/cm3

c) Wie groß ist das Etikett, wenn oben und unten ein 4 mm breiter Rand 5 cm

­gelassen wird?

185,4 cm2

53
rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Vermischtes 1

 Bestimme das Gewicht


a) der Holzblöcke (Dichte 0,6 g/cm3).

A 9325,22 g

25 cm

20 cm

50 cm

25 cm

5104,77 g d = 20 cm
50 cm

12 cm
B

b) der Stahlstücke (Dichte 7,85 g/cm3).

24,05 kg

10 cm
22 cm

10 cm

8 cm
65,0 kg
30 cm
45 cm
16
cm
Lösungen: 3544,78 g; 9325,22 g; 24,05 kg; 65,0 kg 16 cm D

2 Die Werkstücke aus Aufgabe 1 sollen lackiert werden.


Berechne die Größe der zu lackierenden Fläche.

A: 8763,27 cm2
B: 5881,91 cm2
C: 1284,12 cm2
D: 3518 cm2
Lösungen: 1284,12 cm2; 3518 cm2; 5881,91 cm2; 8763,27 cm2

4
Rauminhalte und Oberflächen von Prismen und Zylindern

Vermischtes 2

1 In einem Warenhaus kann man unterschiedliche Backformen kaufen. Bestimme das Volumen.
a) Kastenform b) Rehrücken

10 cm
25 cm
10 cm
24 cm r = 8 cm
2400 cm3
V =              ≈ 2513 cm3
V =             

c) Der fertige Kuchen soll eine Schokoladenglasur bekommen. Bei welcher Form benötigt man
mehr Glasur? Schätze zunächst und überprüfe dann durch Rechnung.
(Beachte, dass der Kuchen aus der Form gestürzt wird und der Boden nicht glasiert ist.)

Schätzung: Am meisten Glasur benötigt man bei Figur      .

Rechnung:  Kasten: 920 cm2


 Rehrücken: 829,4 cm2

2 Um die Wirbelsäule zu entlasten, verwendet man als


Sitzunterlage oft ein Keilkissen aus Schaumstoff.
a) Wie viel Schaumstoff wird für das Kissen benötigt?

4624 cm
 3
35 cm
8 cm 34 cm
b) Frau Winter will das Kissen mit buntem Stoff überziehen.
Wie viel Stoff benötigt sie, wenn sie für Verschnitt und 34 cm
Nähte 10 % dazugeben muss?

3179 cm2

3 Laura bekommt zu ihrem Geburtstag vier Teelichthalter aus 3,5 cm


Glas (Dichte 2,4 g/ cm3) geschenkt.
Wie schwer ist das Paket, wenn die Verpackung 200 g wiegt? 2 cm

 pro Teelicht 138,16 g 1,5 cm


6 cm
 ⇒ 752,66 g 6 cm

4 In einer Lagerhalle steht ein Container mit einer Wanddicke


von 5 mm.
a) Welches Außenvolumen hat er?
2m
1,17 m3


1,80 m
b) Der Container soll von innen ausgekleidet werden.
Wie viel Material wird benötigt? 0,8 m

7,73 m2
0,5 m
 1,80 m

55
reelle Zahlen

Wurzeln bestimmen 1 – ohne Taschenrechner

 Berechne im Kopf
___ ____ ____ ____ ____
a) √64 = 8 √ 121 = 11 √ 900 = 30 √ 196 = 14 √ 225 = 15
_____ _____ _____ _____ _____
b) √0,01 = 0,1 √1,44 = 1,2 √0,81 =0,9 √1,21 = 1,1 √1,69 = 1,3
 5     53   
___ ____ ___
 72     1     1   
__ ___ __ __ __ ___ __
c) √ 25
___
36
= 6 √ 4 =
___
49 √ 100
____
400
= 2 √18
___
50
= √ 12 =
___
48
2

2 Zwischen welchen aufeinander folgenden natürlichen Zahlen liegen die Quadratwurzeln?


kleinere natürliche Zahl Quadratwurzel größere natürliche Zahl
___
3 √ 10 4
___
a) 4 √ 20 5
___
b) 5 √ 30 6
___
c) 9 √ 85 10
____
d) 10 √ 105 11
____
e) 1 √3,6 2
____
f) 19 √ 397 20

 Ordne der Größe nach. Beginne mit der kleinsten Zahl.


___ ___ _____ _____ ____ ____ _____
√ 260
_____
√ 12 – √24 √0,09 √23,9 √ 125
4
√12,5
___ _____ ___ _____ √ ____ _____ ____
   √
–        <  √
   24    12   <  √
<  √
  0,09      12,5       260 
<  _____
4
   
  
 <  √
    23,9    √
<  
  125   

__
4 Bestimme die Wurzeln ohne Taschenrechner. Nutze dabei √5 ≈ 2,24
____ _____ _________
a) √500 ≈ 22,4 b) √ 0,05 ≈ 0,224 c) √5 000 000 ≈ 2240
___ ___ ____
d) √20 ≈ 4,48 e) √45 ≈ 6,72 f) √125 ≈ 11,2

 Welche Wurzeln kannst du im Kopf berechnen? Berechne diese.


____ _______ ___
a) √400 ≈ 20 b) √ 40 000 ≈ 200 c) √40 ≈
_____ ____ _______
d) √0,04 ≈ 0,2 e) √0,4 ≈ f) √0,0004 ≈ 0,02

Warum kannst du einige Wurzeln nicht im Kopf berechnen?


___ __ ___ ___ ___
√   4   ·  √
  40   =  √   10   = 2 ·  √   10  ,  wobei  √  10   nur ab Näherung angegeben werden kann.
____ __ ____ ____
Ebenso  √   0,4   =  √   4   ·  √
  0,1   = 2  √
  0,1  . 

6
Reelle Zahlen

Wurzeln bestimmen 2 – mit Taschenrechnereinsatz

1 Berechne mit dem Taschenrechner. Runde das Ergebnis, wenn nötig, auf drei Stellen nach dem
Komma.
_____ ____ ____ _____
a) ​√30,4 ​  5,514 ​√111 ​ 
≈     10,536
≈     ​√500 ​ ≈     22,361 ​√ 1000 ​  ≈ 31,623
   
_____ _____ _____ _____
b) ​√0,69 ​  0,831 ​√0,44 ​ ≈    
≈     0,663 ​√1,11 ​  1,054 ​√4,04 ​ ≈ 2,010
≈        
______ ______ ______ _______
c) ​√60,06 ​  7,750 ​√50,44 ​ 
≈     7,102 ​√66,71 ​ 
≈     8,168 ​√364,74 ​ 
≈     ≈ 19,098
   

2 Welche Wurzeln liegen zwischen den angegebenen Zahlen? Prüfe mit dem Taschenrechner.
Schreibe w (wahr) oder f (falsch).
_____ _____ _____ _____
a) 1,3 < x < 2,5 √  w
​ 3,96 ​  
_____
jj jj
​√ 5,04 ​  
_____
  w jj
f
​√6,31 ​  
_____
  jj
f
​√1,63 ​   
_____
b) 80,5 < x < 85,3 ​√6480 ​  jj
f   ​ 7000 ​  jj
√ w   ​ 7276 ​  jj
√ w   ​ 7277 ​  jj
√ f  

3 Berechne mit den Formeln einen Näherungswert zunächst ohne Taschenrechner. Überprüfe danach
mit dem Taschenrechner.
____ _______ _____
_____ ​√1,2 ​ = √
​ 1 + 0,2     1 + 0,03 = 1,03
​≈ 1 + 0,1 = 1,1 a) √​ 1,06 ​ ≈ 
​ 1 ​ a
≈ 1+ __
​√1 + a ​ 
2 ______ _____
_____
​√1 – a ​ 
≈ 1 ​ a
1 – ​ __ b) √   1
​ 1,008 ​ ≈  + 0,004 = 1,004 c) √   1
​ 0,98 ​ ≈  – 0,01 = 0,99
2
____ _____
d) √   1
​ 0,9 ​ ≈  – 0,05 = 0,95 e) √   1
​ 0,88 ​ ≈  – 0,06 = 0,94
__
4 Auf wie viele Stellen hinter dem Komma stimmt die Näherung jeweils mit ​√2 ​ überein?
a) Die Babylonier rechneten im Sechzigersystem.
__
​√2 ​ ≈ ​ 24  ​
1 + ___ 1 + ___ ​  51  
​ 24  ​+ _____  ​ 1 + ___ ​  51  
​ 24  ​+ _____ ​  10   ​ 
 ​+ _______
60 60 3600 60 3600 216 000

Richtige Stellen 1,4 1,414 1,414213


b) „Reihe“
__
​√2 ​ ≈ ​ 1 ​
1 + __ 1 ​– __
1 + ​ __ ​ 1 ​ 1 ​– ​ __
1+ ​ __ 1 ​+ ​ ___
1  ​ 
2 2 8 2 8 16

Richtige Stellen 1 1 1,4


__ __ __ __ __ __ __
5 In der Tabelle sind Näher­ungen für Wurzeln x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 
√ x ​ x ​ 

1 1,000 16 4,000 31 5,568 46 6,782 61 7,810 76 8,718 91 9,539
angegeben. Mit solchen Tabellen wurden 2 1,414 17 4,123 32 5,657 47 6,856 62 7,874 77 8,775 92 9,592
Wurzeln vor der Einführung der Taschen­ 3 1,732 18 4,243 33 5,745 48 6,928 63 7,937 78 8,832 93 9,644
4 2,000 19 4,359 34 5,831 49 7,000 64 8,000 79 8,888 94 9,695
rechner bestimmt. 5 2,236 20 4,472 35 5,916 50 7,071 65 8,062 80 8,944 95 9,747
___ 6 2,449 21 4,583 36 6,000 51 7,141 66 8,124 81 9,000 96 9,798
a) Bestimme ​√12 ​ ≈ 3,464  
     7 2,646 22 4,690 37 6,083 52 7,211 67 8,185 82 9,055 97 9,849
___ 8 2,828 23 4,796 38 6,164 53 7,280 68 8,246 83 9,110 98 9,899
​√98 ​ ≈ 9,899
     9 3,000 24 4,899 39 6,245 54 7,348 69 8,307 84 9,165 99 9,950
10 3,162 25 5,000 40 6,325 55 7,416 70 8,367 85 9,220 100 10,000
b) Bestimme mit der Tabelle 11 3,317 26 5,099 41 6,403 56 7,483 71 8,426 86 9,274 101 10,050
12 3,464 27 5,196 42 6,481 57 7,550 72 8,485 87 9,327 102 10,100
_____
≈ 0,4796
13 3,606 28 5,292 43 6,557 58 7,616 73 8,544 88 9,381 103 10,149

​ 0,23 ​       14 3,742 29 5,385 44 6,633 59 7,681 74 8,602 89 9,434 104 10,198
Überprüfe mit dem Taschenrechner. 15 3,873 30 5,477 45 6,708 60 7,746 75 8,660 90 9,487 105 10,247

c) Bestimme mit der Tabelle und prüfe mit dem Taschenrechner.


_____ ________ __________
≈ 34,64
​√1200 ​       ​√610 000 ​  ≈ 781,0
     ​√29 000 000 ​  5385
≈     
____ ____ ____
​  120 ​ oder √
Warum geht das Verfahren nicht so einfach für ​√120 ​? Da √ ​  1,2 ​ nicht in der Tabelle.
____
10,95
Berechne näherungsweise: ​√120 ​ ≈     

57
reelle Zahlen

Irrationale Zahlen

 Welche der Zahlen sind irrational? Schreibe ins Kästchen rational (r) oder irrational (i).
Bei den irrationalen Zahlen ergibt sich ein Lösungswort.
___ ___ _____
√ 49
____
jj
r T √ 11
_____
jj
i R jj
r E
0,55 √1,69 jj
r
___
A 5
__
6
__
jj
r U
– √0,2 jj
i O – √ 0,04 jj
r S – 1,234 jj
r N 0,35 jj
r L √ 8 jj
i M

Lösungswort: ROM

2 Setze das richtige Zeichen ein (<, >, =).


__ __ __ __ __ __ ____
a) 1,3 j
< √3
__
√6
___
j> 2,4 √5
___
j> 2,2 j> √5
√6
______ ____
j
√1,6 < 1,3
__
b) – 1,2 j
> – √2 √ 64 j= 8 √ 90 j> 9 0,123 j> √0,015 √7,2 j> 2,6
 a) Welche Zahl ist auf der Zahlengeraden markiert?
a b c d e f g h

0 1 2 3
__ __ __ __ ____ __ _____
√2 √3 2,1 √5 √6 1,71 √8 √0,25

b d e f g c h a
b) Trage die Zahlen auf der Zahlengeraden ein:
__ ____ ___ ___ ___ ___ __ ___ ___ _____
– √2 ; √0,5 ; √10 ; √20 ; √35 ; √15 ; – √5 ; √18 ; √30 ; √0,01

−2 −1 0 1 2 3 4 5 6

4 Konstruierte irrationale Zahlen. Setze das Muster durch fünf weitere Ziffern fort.

a) 0,123 456 789 101 1 12 131 … b) 1,020 030 004 000 05 … c) 0,149 162 5 36 496 …

d) 0,126 241 20 7 205 0 … e) 0,124 711 162 229 3 … f) 0,112 358 13 2 134 5 …

__ __ __ __ __ __
 Begründe, dass die Folge √2 ; ( √2 )2; ( √2 )3; ( √2 )4; ( √2 )5; ( √2 )6; … aus unendlich vielen
rationalen und unendlich vielen irrationalen Zahlen besteht.
__ __ 3 __ 5 __ 7
√  2   ,  ( √
   2   )   ,  ( √
   2   )   ,  ( √
   2   )   , … sind irrational
__ 2 __ 4 __ 6
 (√
   2   )   = 2,   (√    2   )   = 4,   (√    2   )   = 8, … sind rational
6 a) Gib eine rationale Zahl an, die zwischen den beiden irrationalen Zahlen 3,257 049 719 167… und

3,257 049 719 184… liegt. z. B. 3,257 049 719 175


b) Gib eine irrationale Zahl an, die zwischen den beiden rationalen Zahlen 6,034 591 146 und

6,034 591 148 liegt. z. B. 6,034 591 147 123 456 7 …

8
Reelle Zahlen

Rechnen mit Wurzeln 1 – ohne Taschenrechner

1 Jeweils zwei Paare sind gleichwertig. Notiere sie.


___ __ ___ _ __ __ __ __
a) 1,8 ​√12 ​  · ​√3 ​   0,6 1,8 = √
1,5 · ​√16 ​ ​
  ​  4 ​  · 0,9; √
√ 4 ​  · 0,9 ​  12 ​  · √​   9  ​= 1,5 · √ ​  16 ​ 
_____ ______ ____ ___ __ ____ ____ __ _ _____ ___
b) ​√6,25 ​ ​   √ 2,5 : 4 ​   5 · ​√2,5 ​ ​   √ 25 ​  : ​√ 4 ​   0,5 · ​√2,5 ​  √​   6,25   ​= √ ​  25  ​ : √
​  4 ​;  √ ​  2,5 : 4   ​= 0,5 · √ ​  2,5  ​
__ __ __ ___ ___ __ _ __ _ __ _
c) √
​ 8 ​  · 4 8 : ​√2 ​ ​
  √ 6 ​  · ​√ 12 ​ ​
  √ 32 ​ ​
  √ 8 ​  · 3 ​  2 ​ = √
8 : √ ​  32 ​; √ ​  6 ​  · √​  12 ​ = √ ​  8 ​  · 3

2 Setze +, –, · oder : ein, so dass eine wahre Aussage entsteht.


___ ___ ___ __ __ __
a) ​√36 ​ 
__
j– ​√25 ​= 1 __
  b) ​√64 ​  j: 16 = ​  ​
__ __

__
2
c) ​√5 ​ j· 2 ​√5 ​= 10
__
 
__ ___
√j+  ​  ​= 1
​ 14 ​ ​ 
d)  ​ __
___

__
2
__
e) ​√​  ​ ​ j
__· ​√​  ​ ​= ​  ​
1   1  
__ 1 
__ f) 2 ​√2 ​ j· ​√8 ​= 8
    g) 5 ​√2 ​ j
· 2 ​√5 ​= 10 ​√10 ​
      h)  ​√24 ​ j
:   ​√6 ​ = 2
   
3 3 3

3 Fülle aus.
a) Multiplikationstabelle b) Additionstabelle
__ __ __ ___ __ __
∙ ​√2 ​  √
​ 3 ​  √
​ 5 ​  √
​ 12 ​  + ​√2 ​  2 3 ​√3 ​ 
__ _ __ _ __ _ _ _ _ _

​ 2 ​  2 ​  6 ​ 
√ √ ​  10 ​  ​  6 ​ 
2 √ √
​ 2 ​  2 √ ​  2 ​  2 + √ ​  2 ​  3 + √ ​  2 ​  √ ​  2 ​  + √​  3 ​ 
__ _ __ __ _ _ _ _ _
​√3 ​  ​  6 ​ 
√ 3 ​  15 ​ 
√ 6 √
​ 3 ​  ​  2 ​  + √
√ ​  3 ​  2 + √
​  3 ​  3 + √ ​  3 ​  2 √ ​  3 ​ 
__ _ __ _ __ _ _ _ _ _
​√8 ​  4 ​  6 ​ 
2 √ 2 √​  10 ​  ​  6 ​ 
4 √ √
​ 8 ​  3 √ ​  2 ​  2 + 2 √ ​  2 ​  3 + 2 √​  2 ​  √
​  3 ​  + 2 √ ​  2 ​ 
_ _ _ _ _ _
4 ​  2 ​ 
4 √ 4 √ ​  3 ​  4 √ ​  5 ​  8 √​  3 ​  4 4 +√ ​  2 ​  6 7 4 +√ ​  3 ​ 

4 Welche Umformungen sind richtig? (w oder f)


____ ____ ____ ____ __
a) (1) ​ _____

​ 125 ​
__    
​ = 5
​√5 ​ 
__ ___ __
jj
w √ __   ____
​ ​ 125 ​
(2) _____   ​ = ​ ​ 125
​√5 ​ 
__
5
   √
​ ​   
___ __ ____
jj
w √ __   ____
​ ​ 125 ​
(3) _____   
​√5 ​ 
__
√  
​ = ​ 5 ​__5 ​


  
​ 5 ​ 
___ __ ___
jj
w
b) (1) ​√5 ​  · ​√15 ​  · ​√3 ​ = 15 jj
w (2) ​√5 ​  · ​√15 ​  · ​√3 ​ = ​√152 ​   jj
w (3) ​√5 ​  · ​√15 ​  · ​√3 ​ = ​√15 ​   jj
f

5 Ziehe teilweise die Wurzel.


____ _____ __ ____ _______ __ ____ _______ __
​√405 ​ = √ ​ 81 · 5 ​  = 9 ​√5  ​ a) ​√432 ​ = √ ​          = 12 ​√
144 · 3 ​    3  ​ b) ​√450 ​ =√
​  225 · 2 ​  = 15 ​√  2  ​
_____ ____ __ ____ _______ ___ ____ _______ ____
c) ​√1350 ​  =√ 225 ​  · 6= 15 · ​√
​             6   ​ √ √
d) ​ 360 ​ = ​         
36 · 10 ​  √
= 6 ​ 10   ​  e) ​√588 ​ =√ ​  4  ·147 ​ = 2 ​√
  147 ​ 
_____ _______ __ ____ _______ __ ____ _______ ___
f) ​√1575 ​ =√ 225 · 7 ​ 
​           = 15 ​√   7   ​ g) ​√972 ​ =√ ​          = 18 ​√
324 · 3 ​    3    ​ h) ​√396 ​ =√​  36 · 11 ​  = 6 ​√
  11 ​ 
____ _______ __ ____ _______ __ ____ _______ ___
i) ​√700 ​ = √ 100 · 7 ​ 
​         = 10 ​√   7   ​ k) ​√512 ​ =√​          = 16 · ​√
256 · 2 ​    2 
 ​ l) ​√540 ​ =√ = 6 ​√
​  36 · 15 ​    15 ​ 

6 Wahr (w) oder falsch (f). Kreuze an.


w f w f w f
___ ___ __ ___ __ ___
a) ​√90 ​ = 30 b) ​√64 ​  ∙ ​√4 ​ = 16 c) ​√28 ​ – √
​ 8 ​ = √
​ 20 ​ 
_________ _____ _______
d) √
​ 100 + 64 ​ 
= 10 + 8 e) ​√0,36 ​ 
= 0,6 f) ​√x2 + y2 ​ 
=x+y
_____ ___ __ ___ __ __
g) ​√(– 3)2 ​ 
= – 3 h) ​√27 ​ – ​√3 ​ = √
​ 12 ​  ​​ 5 ​​2  ​ )​= 14 + 6 ​√5 ​ 
i) ​( 3 – √

59
reelle Zahlen

rechnen mit Wurzeln 2

 Fülle die Lücken der Rechenkette aus.


__ __ ___ __ ___ __ __ __
√2 ∙ √2 2 √
  15    ∙ √2 √
  30    15  √
  2    – √2 14  √
  2   

__ __ __ __
∙ √3 ∙ √5 : √3 ∙ √5 :7

__ __ __ ___ ___ __ __
2  √
  3    – √3 √
  3    √ 10 ∙3 3  √
  10    2  √
  2    : √2 2

2 Vereinfache die Terme.


___ __ __ __ __ __
a) 6 – √36 = 0 b) √8 = 2  √
  2    c) 2 √3 + 3 √3 = 5  √  3   
__ ___ ___ ___ __ __ ___ __
d) √9 + √16 = 7 e) √45 + √27 =   5   +  √
3  √   3    f) √72 = 6  √
  2   
__ __ __ _____ _____ ____ __
g) 3 √8 – 5 √2 = √2    h) √ 1,69 – √ 1,44 = 0,1 i) √150 = 5  √  6   
__ ___ __ ___ ___ ___ ___
k) √8 ∙ √12 = 4  √
  6    l) 7 √13 – 6 √13 = √  13    25
m) 6 ___ = √ 36 5
__ __ ___ __ __ __ __ __ __
Lösungen: 0; 0,1; √ 2 ; 2 √ 2 ; √ 13 ; 5; 7; 6 √ 2 ; 5 √ 3 ; 4 √ 6 ; 3 ( √ 3 + √ 5 ); 5 √ 6

 a) Multiplikationsmauer b) Additionsmauer
__ __ __
24 √2 4 ( √2 + √3 )
__ __ __ __ __ __
4  √
  3    2  √
  6      2   +  √
3  √   3   √2   + 3  √
  3   
__ __ __ __ __ __
2 √3 2 √6    2 √2 √2   +  √
  3    2  √
  3   
__ __ __ __ __ __ __ __
√6 √
  2    √2 √3 √2 √
  2    √3 √3

4 Vereinfache. Es gilt jeweils x > 0.


__ 3 _
___ ____
 __
x   
__ __
a) √3 x ∙ √27 x =
______
9 x b) √
__
9
__
x2
=
__ __ _
c) 2 √x + 3 √x =
___ ___
5  √x   
d) √144 x2 = 12 x   x   x2
  4   √
e) x √ x ∙ x √4 = √ f) √x2 + √x2 = 2 x

 Löse die Gleichungen. Runde die Ergebnisse auf drei Stellen hinter dem Komma.
a) x2 + 5 = 32 b) 2 x2 – 3 = 45 c) x2 + 2,5 = 40 d) 3 x2 – 6 = 54

x2 + 5  = 32 2 x2 – 3 = 45 x2 + 2,5 = 40 3 x2 – 6  = 54


x2  = 27 2 x2  = 48 x2    = 37,5 3 x2  = 60
   x2  = 24    x2  = 30

___ ___ _____ ___


x1 = √
  27    x1 = √
  24    x1 = √
  37,5    x1 =  √ 30   

≈ 5,196 ≈ 4,899 ≈ 6,124 ≈ 5,477


___ ___ _____ ___
x2 = –  √
  27    x2 = –  √
  24    x2 = –  √
  37,5    x2 = –  √ 30   

≈ – 5,196 ≈ – 4,899 ≈ – 6,124 ≈ – 5,477

60
Reelle Zahlen

Rechnen mit Wurzeln 3

1 Entscheide, ob richtig oder falsch gerechnet wurde. Was wurde gegebenenfalls falsch gemacht?
richtig falsch Fehlererklärung
__ __ __ __
a) ​√4 ​  ∙ ​√4 ​  ∙ ​√4 ​  ∙ ​√4 ​ = 16 ¸
___ __ ___ ___ __
b) ​√16 ​ + √
​ 9 ​ = √
​ 25 ​ = 5 √
​  16 ​ + √
​  9  ​= 4 + 3 = 7
_____
c) ​√(– 5)2 ​ 
=5 ¸
__
)2
d) ​​( ​√5 ​   ​​ ​= 5 ¸
__ __ ___ _ _ _
e) ​√x ​ + ​√x ​ = ​√2 x ​  ​√x ​ + √
​ x ​ = 2 ​√x ​ 
______ _____
f) ​√49 x2  
​ = 7 x2 √
​  49 x2 ​ 
= 7 x
g) x2 = 100 ⇒ x = 50 x2 = 100 ⇒ x1 = 10, x2 = – 10

2 Welche der Zahlen sind rational, welche irrational? Schreibe in das Kästchen r oder i.
__ __ __ __ __ __ __ __ __
a) √  jj
i
​ 7 ​ + ​√7 ​  
__
√ jj
r
​ 7 ​  ∙ ​√7 ​  
__
  √ jj
r
​ 7 ​  : ​√7 ​  
 
__

​ 7 ​ – ​√7 ​  
 
__
jj
r (​​ √
__
jj
​ 7 ​  )2​​ ​   r
b) ​ 7 ​  jj
7+√ i   7 ∙ ​√7 ​  jj
 i 7 : ​√7 ​  jj
i   7 – ​√7 ​  jj
i   jj
​​( 7 ​√7 ​  )2​​ ​  r

3 Fülle die Lücken.


__ __ _
a) √ 6 ​ x ​ 
∙ __
+ 3 ​√x ​ 

= jjjjjjjj
9 ​√x ​ 
∙_
__
4 ​√ x ​  + – 2 ​√x ​  =
jjjjjjjj
2​√x ​ 
24 x
jjjjjjjj + – 6 x
jjjjjjjj = 18 x
jjjjjjjj
b) Wie müssen a, b, c, d gewählt werden, damit das grüne Gleichheitszeichen richtig ist?
__ __ _
a ​√x ​ 
∙ __
+ b ​√x ​ 
∙ __
= jjjjjjjj
(a + b) ​√x ​ 
∙ _
c ​√x ​  + d ​√x ​  =
jjjjjjjj
(c + d) ​√x  ​
a c x
jjjjjjjj + b d x
jjjjjjjj =
jjjjjjjj
(a c + b d) x = (a + b) (c + d) x ⇒ a c + b d = a c + a d + b c + b d ⇒ a d + b c = 0

4 Wahr oder falsch? Gib bei den falschen Aussagen ein Gegenbeispiel an.
richtig falsch
a) Die Summe rationaler
­Zahlen ist immer rational. ¸
b) Die Summe irrationaler __ __ __
­Zahlen ist immer rational. √
​  2  ​+ √
​  2  ​= 2 ​√
  2  ​
c) Die Summe irrationaler __ __
­Zahlen ist immer irrational.

​  2  ​– √
​  2  ​= 0
d) Das Produkt rationaler
­Zahlen ist immer rational. ¸
e) Das Produkt irrationaler __ __
­Zahlen ist immer irrational. √
​  2  ​ · ​√
  2  ​= 2
__ __ __
f) Das Produkt irrationaler
Zahlen ist immer rational.
​  2  ​ · ​√
√   3  ​= √
​  6  ​

61
reelle Zahlen

anwendungen

 Berechne die fehlenden Größen im Quadrat.


a U A
__ __
a) 2  √  5   cm 8  √
  5   cm 20 cm2
__ __
b) 10  √  5   cm 40  √
  5   cm 500 cm2
__ __
a
c) 2  √
  2   cm 8 √2 cm 8 cm2

2 Gegeben ist die Oberfläche O des Würfels.


Wie groß ist seine Kantenlänge a?

a) O = 150 cm2 a = 5 cm O  =  6 a2


O
b) O = 384 cm2 a = 8 cm a2  =   __  
___
6 __

a
c) O = 420 cm2 a =√
  70   cm √
 O   
a  =    __
6

 Bestimme die Länge der grünen Strecke.


(Tipp: Betrachte den Flächeninhalt des großen Quadrates.)

Das große Quadrat ist doppelt so groß wie das Kleine, 
__
also  2 : 4 cm2 = 8 cm2.  Grüne Strecke ist  √
  8   cm lang.
2 cm

4 Zeichne ein Quadrat, das denselben Flächeninhalt hat wie die angegebene Figur.

a)
2 cm
a) __
b) __
√6
√8
2
2 cm 2 cm __
√6
8 cm2 6 cm2
b) __
1 √2
2 __
√8
3 cm

1
2
4 cm

 In einem Rechteck mit einem


Flächeninhalt von 16 cm2 ist
die eine Seite doppelt so lang
wie die andere. Wie lang sind
die beiden Seiten?
__ __

  8   cm und 2  √
  8   cm 16 cm2
Zeichne das Rechteck. __
2√8
__
2 √8

62
Daten erheben, auswerten und darstellen

Daten in Diagrammen

1 Das Volk von Republikanien hat 2 500 000 Wahlberechtigte und ist bekannt für besonders wechsel-
hafte Wahlergebnisse, wobei immer alle vorbildlich zur Wahl gehen.
Aus diesem Grunde wird alle 2 Jahre gewählt. Wahlergebnis 2009:
Wahlergebnis 2007: 20,8 %
Mündige Bürger
Wählerstimmen Gerechtigkeit
Partei
(gerundet auf 1000er) Die Freiheitlichen
„Mündige Bürger“ 450 000 4,4 % Umwelt und Natur
„Gerechtigkeit“ 1 425 000
„Die Freiheitlichen“ 325 000 42,2 %
„Umwelt und Natur“ 300 000 32,6 %
a) Erstelle für das Wahlergebnis 2007 ein Kreisdia­gramm und bestimme für das Wahlergebnis 2009
die Stimmverteilung.
Wahlergebnis 2007: Wahlergebnis 2009:
„Umwelt und Natur” „Mündige Bürger” Wählerstimmen
Partei
(gerundet auf 1000er)
12 % 18 %
„Mündige Bürger“ 1 055 000
„Die Freiheitlichen” „Gerechtigkeit“ 815 000
13 %
„Die Freiheitlichen“ 110 000
„Umwelt und Natur“ 520 000
„Gerechtigkeit”
57 %

b) Stelle die Wahlergebnisse in einem gemeinsamen Säulendiagramm dar.


Berechne die Gewinne und Verluste der Parteien in Prozentpunkten und in Wählerstimmen.
50 % Sieht vielleicht etwas komisch
45 % aus dass die Grafik in den
40 % Aufgabentext hineinragt,
aber der Schüler zeichnet es
35 %
ja genauso, oder was meinen
30 % Sie?
25 %
20 %
15 %
10 %
5%
0%
ge ge it it en en nd nd
di 07 di 09 ke ke ch 7 ch 9 t u 007 t u 009
ig 007 ig 009 ti li 200 ti li 200 e l e l
ün 20 ün 20 t t e e w r2 w r2
M er M er ch 2 ch 2 ei
h
ei
h u u
er
e
er
e
Fr Fr Um at Um at
rg rg G G ie ie N N
Bü Bü D D

„Mündige Bürger“: Prozentual  + 24,2 % Wählerstimmen + 605 000


„Gerechtigkeit“: Prozentual  – 24,4 % Wählerstimmen – 610 000
„Die Freiheitlichen“: Prozentual  + 8,6 % Wählerstimmen – 215 000
„Umwelt und Natur“: Prozentual  + 8,8 % Wählerstimmen + 220 000

63
Daten erheben, auswerten und darstellen

Mittelwerte und Streumaße

 a) Welche Tabellen, Histogramme, Boxplotts und Stängel-Blatt-Diagramme gehören zusammen?


Ergänze die fehlenden Darstellungen.
T1 Merkmal Anzahl T2 Merkmal Anzahl T3 Merkmal Anzahl T4 Merkmal Anzahl
19 1 19 3 19 1 19 8
20 4 20 5 20 2 20 8
22 8 22 4 22 2 22 8
23 9 23 5 23 5 23 4
27 6 27 3 27 6 27 2
30 1 30 5 30 8 30 2
31 1 31 5 31 7 31

H1 H2 H3 H4
8 8 8 8
6 6 6 6
4 4 4 4
2 2 2 2
0 0 0 0
19 20 22 23 27 30 31 19 20 22 23 27 30 31 19 20 22 23 27 30 31 19 20 22 23 27 30 31

B1 B2

19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

B3 B4

19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

S1 S2 S3 S4
1 9 1 99999999 1 999 1 9
00223333
00000000 00000222 0000 2222
2
3777777
2 22222222 2 23333377 2 2222 3333
333377 7 33333 777777
3
00000000
3 0011 3
00000111
3 0
1111111 11 1
Lösung:
T1 T2 T3 T4
H 4 H 3 H 2 H 1
B 3 B 1 B 2 B 4
S 4 S 3 S 1 S 2
b) Bestimme für die Verteilungen jeweils den arithmetischen Mittelwert.
Verteilung T1 T2 T3 T4

Arithmetischer Mittelwert 23,5 ≈ 24,9 27 ≈ 22,2

64

Das könnte Ihnen auch gefallen