Sie sind auf Seite 1von 6

Wortarten (Lösung)

Adverbien
1. Ordne folgende Adverbien in die Tabelle ein.

ziemlich, irgendwie, unten, später, folglich, ansonsten, genauso, gegenüber, hier,


lieber, bald, demzufolge, hoffentlich, nun, stets, dort, gern, daher, trotzdem,
wieder, überall, manchmal, jetzt, hinten, innen, ungefähr, abends, deshalb, gratis,
notfalls, links, kaum, draußen, nochmals, vorn, plötzlich, überaus, rechts, neulich,
nämlich, möglicherweise, darum, gleichwohl, oben, zunächst, anstandshalber,
überhaupt, dennoch, da, gleich, vergebens, also

Lokaladverbien Temporaladverbien Modaladverbien Kausaladverbien


(Ort) (Zeit) (Art und Weise) (Grund)

vorn bald ziemlich folglich

links jetzt möglicherweise deshalb

dorthin stets ungefähr daher

überall abends hoffentlich notfalls

dort wieder gratis darum

hinten nochmals überhaupt anstandshalber

hier zunächst gern dennoch

gegenüber manchmal vergebens ansonsten

da später irgendwie trotzdem

innen nun genauso nämlich

unten plötzlich lieber demzufolge

oben neulich kaum also

draußen gleich überaus gleichwohl

2. Bilde nun im zweiten Schritt mit jedem Adverb einen Satz.


Beispiel: Links neben mir wäre noch ein Platz frei.
Kommasetzung (Lösung)
Mit oder ohne Komma?

Merke: Das Komma trennt Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze


voneinander ab.

Da fehlt doch ein Komma, oder? Ergänze die Kommata, wenn nötig.

a) Ich liebe es an den Strand zu fahren und im Meer zu baden.


b) Als ich gestern noch lernen musste, ging ich nicht ins Bett, obwohl ich
müde war und dringend eine Mütze Schlaf hätte vertragen können.
c) Wusstest du, dass viele Menschen Angst vor Spinnen haben?
d) Ich hoffe, dass du gestern noch gut nachhause gekommen bist. Ich habe
mir nämlich schon Sorgen gemacht, da du dich nicht mehr gemeldet hast.
e) Peter liebt sowohl Krimis als auch historische Romane.
f) Ob Luise morgen mit uns ins Kino geht, weiß ich leider noch nicht.
g) Wir sollten lieber darüber reden, statt uns anzuschweigen, sonst hören
wir ja nie auf, uns zu streiten.
h) Unser Nachbar, den wir kaum zu Gesicht bekommen, hat uns gestern
Kuchen gebracht und mit uns Kaffee getrunken.
i) Hättest du dich anders entschieden, wenn du vorher gewusst hättest, was
passiert?
j) Weil es heute so heiß ist, hoffen die Schüler, dass der
Nachmittagsunterricht ausfällt.
k) Ich bin mir da nicht so sicher, ob du das wirklich so gemeint hast, wie du
es gerade gesagt hast.
l) Katja weiß nicht, ob sie heute mit ins Kino gehen oder zuhause bleiben
soll.
m) Sein Ziel ist es, in der nächsten Matheprüfung eine 1 (Eins) zu schreiben.
n) Peter redet viel, vor allem Blödsinn.
o) Wenn du da bist, geht es mir gut.
Rechtschreibung
Dass oder das?
Versuche dass oder das richtig in den Text einzusetzen. Tipp: Bedenke
dabei die bekannten Regeln.
Ich weiß, _dass_ du _das_ Gedicht gut kannst.
Heute kauft Peter _das_ Heft, _das_ er braucht.
Mein Vater glaubt, _ d a s s _ wir _ d a s _ Fußballspiel gewinnen werden.
Ich möchte, _ d a s s _ du zu meiner Geburtstagsfeier kommst.
Sie wundert sich, _ d a s s _ Oma mit dem Motorrad gefahren ist.
D a s _ neue Auto steht in der Garage.
Es gefällt uns gar nicht, _dass_ _das_ Wetter jedes Wochenende schlecht
ist.
Markus schlief so fest, _dass_ er _das_ Telefon nicht hörte.
Kannst du mir _ d a s _ bitte erklären?
Ich kann nicht glauben, _ d a s s _ du den Termin verpasst hast.
Er konnte _das_ Rätsel, _das_ in der Zeitung stand, lösen.
Patrick kaufte sich _ d a s _ Spiel, auf _ d a s _ er lange hin gespart hatte.
Der Polizist sah _das_ Auto, _das_ gestohlen worden war.
D a s _ war doch jetzt gar nicht so schwer.
Bravo, _dass_ du _das_ so toll geschafft hast.
Das Kleid, _ d a s _ du trägst, gefällt mir sehr.
Ich hoffe, _ d a s s _ du bald wieder kommst.
Melanie fand das Buch, _ d a s _ sie schon lange gesucht hatte. Ich glaube
nicht, _ d a s s _ wir heuer auf Urlaub fahren werden. Das Buch, _ d a s _
auf dem Tisch lag, gehörte mir.
Dass_ der Schlüssel weg ist, _das_ ist ein Problem.
Meine Eltern kauften das Auto, _ d a s _ sie schon immer wollten. D a s _
war gar nicht so einfach!
D a s s _ du mir geholfen hast, war wirklich nett von dir.
Thomas wettet, _ d a s s _ sein Freund das Spiel gewinnen wird.
Rechtschreibung
Dass oder das?
Versuche dass oder das richtig in den Text einzusetzen. Tipp: Bedenke
dabei die bekannten Regeln.

Ein Auto, das zu weit links fuhr, stieß mit einem anderen Auto zusammen.
Der Fahrer wusste, dass ohnehin genug Platz gewesen wäre.
Ein Glück, dass beide Autos langsam fuhren.
Der Fahrer war froh, dass nicht mehr passiert ist.
Das erste Auto, das nur an der Stoßstange leicht beschädigt war, fuhr bald
weiter.
Das andere Auto, das im Straßengraben stand, wurde von einem Traktor
herausgezogen.
Er verwendet das Buch.
Ich weiß, dass er bald kommt.
Er versteht, dass er falsch gehandelt hat.
Das ist die Lösung!
Wir hoffen, dass sich das Wetter bald bessert.
Ich brauche das Werkzeug.
Dass du traurig bist, sehe ich.
Ich hoffe, dass du bald gesund bist.
Das verwirrt mich!
Kann das sein?
Er wünscht sich, dass alles bald vorüber ist.
Dass du es kannst, davon bin ich überzeugt.
Er sah dieses Mädchen, das dort wartete, zum ersten Mal.
Fest daran glauben, das ist die Hauptsache.
Langsam versteh ich das.
Er schrie so laut, dass es alle Leute hören konnten.
Der Geschäftsmann kaufte das Bild.
Rechtschreibung
Groß oder klein?
Versuche zu entscheiden, ob die Wörter groß oder klein geschrieben
werden. Setze die Wörter anschließen richtig in die Lücken ein.

1.) Ich finde die Werbung sehr lustig.


2.) Können wir beide uns mal unterhalten?
3.) Ich habe die Unterhaltung mit meinen Opa geliebt.
4.) Er hat das Falsche getan.
5.) Wir fliegen bald in die Vereinigten Staaten von Amerika.
6.) Sie liest jede Woche ein Buch.
7.) Sie hatte keine Wahl.
8.) Er hasst den bösen Mann.
9.) Sie wollte nichts Böses tun.
10.) Cathy und ich haben zwei gesunde Kinder bekommen.
11.) Was tust du für deine Gesundheit?
12.) Nicole mag keine roten Johannisbeeren.
13.) Das war eine große Dummheit.
14.) Wir fliegen nach Berlin.
15.) John ist 2 Jahre alt. Er geht bald in den Kindergarten.
16.) Sie hat eine sehr hohe Stimme.
Rechtschreibung
Groß oder klein?
Versuche zu entscheiden, ob die Wörter groß oder klein geschrieben
werden. Setze die Wörter anschließen richtig in die Lücken ein.

1.) Ist Ihnen etwas Ungewöhnliches aufgefallen?


2.) Er hört eigenartige Geräusche.
3.) Ich mag das Braun in deinen Augen.
4.) Ziehst du morgen das blaue Kleid an?
5.) Die Stadt war menschenleer.
6.) Das ist das Beste daran.
7.) Cathy hat mich zum Lachen gebracht.
8.) Beim Lesen tun mir die Augen weh.
9.) Ich lese gerne.
10.) Hast du etwas Großes im Leben getan?
11.) Sie macht mir Angst.
12.) Josef ist eine ängstliche Person.
13.) Wir leben in einer kinderfreundlichen Stadt.
14.) Die Kinder sind sehr freundlich.
15.) Sie hat sieben Kinder.
16.) Er trägt immer eine kugelsichere Weste.

Das könnte Ihnen auch gefallen