Sie sind auf Seite 1von 1

180.

Knochenmetastase

fresh FSP VON Heute Münster 23.01.2020


Hallo zusammen. Heute 23.01.2020 habe ich habe die Prüfung in Münster
abgelegt und bestanden. Herr Ulrich Hübner ist ein 68 jähriger Patient, der sich in
der Notaufnahme aufgrund seit 3-4 Wochen bestehender Knochenschmerzen
vorgestellt hat. Er berichtet, dass er Lumbalgie, Brachialgie sowie
Femurschmerzen habe. Er sagt, dass die dumpfe Schmerzen auf eine Schmerzskala
von 1-10 bei 5-6 einzuordnen seien und beim Sitzen sowie Liegen würden die
Schmerzen sich verstärken. Er sagt, dass es geht langsam mit der Täglichen
Aktivitäten. Also es gäbe keine deutliche Einschränkungen. Zudem beklagt er, dass
er an Fatigue (seit 4-5 Wochen), Insomnie (Ein und durchzuschlafen), Palpitation
und Inappetenz leide. Er teilt mit, dass er ungerne Fleisch esse. Die vegetative
Anamnese ist bis auf 5-6 Kg in letzten zwei Monaten Gewichtsverlust und eine
chronische Obstipation unauffällig. An Vorerkrankugen gibt er an, dass er Z.n
Prostatakarzinom (wurde vor 3.5 Jahren operiert), a.H. (seit 12 Jahren) und Ekzem
hinter dem linken Ohr habe. Zudem gibt er an, dass er eine kongenitale Anomalie
habe (Sein linkes Bein sei kurzer als rechtes). Er teilt mit, dass vor 4,5 Jahren
Cholezystektomie durchgeführt sei. Er berichtet außerdem, dass er vor 8 Jahren
aufgrund eines Arbeitsunfall im Krankenhaus gewesen sei. Damals wurde
Rippenprellung festgelegt und konservativ behandelt. Bezüglich der Medikation
sagt er, dass er Laxantien bei Bedarf, Salbe gegen die Ekzem bei Bedarf verwende
und Valsartan 80 mg (1-0-0) und Baldrian 3-4 Dragees einnehme. Die
anamnestische Angaben deuten auf Knochenmetastase hin. Als
Differantialdiagnosen kommen Osteoporose und Multiple Mieylom in Betracht.
Als weiteres Vorgehen schlage ich folgendes vor:
- Patientenuntersuchung
- Labordiagnostik (BB, CRP, BSG, PSA, Elektrolyte...)
- Knochenszintigraphie
- Dorsal, Brachial und femoral MRT.
Sollte die Verdachtdiagnose sich erhärten, wird ein onkologisches Konsil und
Stationär Aufnahme empfohlen.
Fachbegriffe: Prätibial, Hypothyreose, iatrogenic, Ileum, Photosensibilität
Allergie: Kreuzallergie (Gräser, Melone)
Sozialanamnese:
- Rentner (Seit 4 Jahren)
- Aushilfe bei Ford in Köln am Band gearbeitet.
- Verheiratet ( Nächste Woche ist seine goldene Hochzeit) Sie fragten wissen Sie
was das bedeutet? 50 Jahre
- 3 Kinder ( 1 Tochter die psyschich behandelt ist aufgrund rezidive Panikattacken,
2 gesunde Söhne)
Familienanamnese:
- Vater ( Wundheilstörungen, Kacheksi er sagt er ist Knochen und Haut, wohnt im
Altenheim)
- Mutter: lethal verlaufender Mesenterialinfarkt (vor 4 Jahren)
- keine Geschwester
Noxen:
- Nikotinkonsum: 1-2 Zigaretten/Tag (seit 4 Jahren), 5-10 Z/T ( für 44 Jahren davor)
- Alkoholabusus: 1 Glas Rotwein Abends

Das könnte Ihnen auch gefallen