Sie sind auf Seite 1von 1

ANM ERKUNGEN

1 K räftner , Johann: Das Prunkservice des Herzogs Services wurden um 1795 in der Glasfabrik des Zaren
A lbert von Sachsen-Teschen. Ein Triumph in Sankt Petersburg hergestellt, in jedes Stück wurde
europäischer Silberschmiedekunst. Palais das Wappen des Palatins Josef von Llabsburg
Liechtenstein, Wien 2010. eingraviert.) Im Ausstellungskatalog wurde es als
2 Die Teile des Services sind m it dem Meisterzeichen Service des Palatins Josef vorgestellt („Tisch gedeckt
G H , mit dem Wiener Beschauzeichen 1791 und dem mit dem „Palatin-Service“).
Feinheitszeichen 13 versehen. In der früheren 5 Zwei Geschirrteile traten z.B. 2000-2001 in der
Fachliteratur wurde das Meisterzeichen GH Ausstellung Jahrhunderte des Königspalastes von
irrtümlich mit Gregor H ueber identifiziert, die Buda/Ofen im Historischen Museum Budapest samt
neuere Bestimmung stammt von Waltraud Neuwirth. den Gläsern des Palatins Josef auf. Vgl.:
Siehe: P éter, Márta (Hg.): From Classicism to Tanulmányok Budapest múltjából [Beiträge zur
Biedermeier. An Exhibition fro m the Collection o f Geschichte von Budapest], 29. (2001), S. 570.,
the Budapest Museum o f Applied Arts. (Periods in Nr. 3.2.18/A-B.
European Decorative Arts) Iparművészeti Múzeum 6 B atári, Ferenc: Az 1914-es budapesti török szőnyeg
[Kunstgewerbemuseum], Budapest 1990, N r. 1.82.1-5. kiállítás [Die Budapester Ausstellung von türkischen
(Éva Békési); Szvoboda D ománszky , Gabriella Teppichen 1914]. Művészettörténeti Értesítő 33.
(Hg.): József nádor (1776-1847) Pest-Budán [Der (1984), 37-41:38.
Palatin Josef (1776-1847) in Pest-Buda]. Budapesti 7 Archiv des Kunstgewerbemuseums, Budapest,
T örténeti Múzeum [Historisches Museum Budapest], FLT 27490-27492. (Duplikate: FLT 12370-12371.)
Budapest 1997, N r. 86. (Éva Békési); P ataki, Judit Auf der Rückseite der Fotos sind handschriftliche
(Hg.): A z idő sodrában. A z Iparm űvészeti M úzeum Aufschriften von Károly Csányi zu lesen: Leveses tál /
gyűjteményeinek története [Im Laufe der Zeit. ezüst, Bécs, 1791 /Marosújvár, G róf Teleki Ádám /
Die Geschichte der Sammlungen des 912. V I 11.29 CsK; 2 tál fedő és cukortartó / Bécs 1791 /
Kunstgewerbemuseums]. Iparművészeti Múzeum Marosújvár, G róf Teleki Ádám / 912. V il i .29 CsK.
[Kunstgewerbemuseum], Budapest 2006, N r. 183. [Suppenschüssel / Silber, Wien, 1791 / Marosújvár,
(Éva Békési); N euwirth, W altraud: Wiener Silber: G raf Ádám Teleki / 912. V III.29 CsK; 2 Schalen
N am ens- und Firmenpunzen, 1781-1866. Wien 2002 m it Deckel und Zuckerbehälter / Wien 1791/
(im Weiteren: N euwirth 2002), N r. 269., 272, 273. Marosújvár, G raf Ádám T eleki/ 912. V III.29
3 K o e ppe , Wolfram: Vienna Circa 1780. An Imperial CsK.].
Silver Service Rediscovered. M etropolitan Museum 8 Két grófi hagyatékból, valamint főúri és más
of A rt, New York 2010, 79.; der W einkühler trat bei magánbirtokokból származó műtárgyak. Ernst
der Auktion der Antiquitätenhandlung Alcala Múzeum, 46. aukció. [Kunstgegenstände aus zwei
Subastas in Madrid am 9. März 2016 unter der gräflichen Nachlässen, von Adelsfamilien und
N um m er 389 als Werk von Johann Georg Haan [sic!] anderen Privatbesitzern. 46. Auktion des Ernst-
auf. Vgl.: www.alcalasubastas.es/en/ Museums. 27. April 1931]. Budapest 1931, N r. 932.,
subastas/39-53085/ (16.12.2016.) Tafel XL.; Árverési Közlöny. A Magyar Királyi
4 Das Service wurde zum ersten Mal im Jahre 1966 bei Postatakarékpénztár Árverési Csarnokának 1933
der Ausstellung Évszázadok m űvészi terítékei májusi aukciója [Auktionsmitteilungen. Die Auktion
[Jahrhunderte des kunstvoll gedeckten Tisches] zur in der Auktionshalle der Ungarischen Königlichen
Schau gestellt, zusammen mit dem sog. Palatin Postsparkasse]. Budapest 1933, Nr. 1254. - Rufpreis:
Josef-Trinkservice. (Die Gläser und Flaschen dieses 18.000 Pengő.

64

Das könnte Ihnen auch gefallen