Sie sind auf Seite 1von 6

Bilden Sie das Passiv wie im Beispiel.

Achten Sie auf die Zeiten und auf die

Agensergänzung.

Beispiel: Die Studentin konnte jede Frage des Professors fehlerfrei beantworten.

→ Jede Frage des Professors konnte von der Studentin fehlerfrei beantwortet

werden.

1. Der Mechaniker konnte das Auto reparieren.

- Das Auto konnte von dem Mechaniker repariert werden.

2. Der Patient muss die Medizin dreimal täglich nehmen.

- Die Medizin muss von dem Patienten dreimal täglich genommen werden.

3. Man darf vor einem Infinitivsatz ein Komma setzen.

- Ein Komma darf vor einem Infinitivsatz gesetzt werden.

4. Man soll jeden Tag mit einem guten Frühstück beginnen.

- Jeder Tag soll mit einem guten Frühstück begonnen werden.

5. Man soll vor dem Essen die Hände waschen.

- Die Hände sollen vor dem Essen gewaschen werden.

6. Bei gutem Wetter kann man in 6 Stunden den Berggipfel erreichen.

- Der Berggipfel kann bei gutem Wetter in 6 Stunden erreicht werden.

7. Er musste das vor einem Jahr gekaufte Motorrad wieder verkaufen.

- Das Motorrad vor einem Jahr gekaufte musste wieder verkauft werden.

2.Aktiv- Passivsätze bilden.

Setzen Sie folgende Aktivsätze in Passivsätze und umgekehrt.

11. Die Bäume müssen gefällt werden. –

Man muss die Baüme fällen.


12. Hier darf nicht fotografiert werden. –

Man darf hier nicht fotografieren.

13. Man hat dich nicht angerufen. –

Du bist nicht angerufen worden .

14. Die Häuser müssen renoviert werden. –

Man muss die Häuser renovieren.

15. Man musste über den Bach springen. –

Über den Bach musste gesprungen werden.

16. Die Aufgaben konnten nicht gelöst werden. –

Man konnte die Aufgaben nicht lösen.

17. Ihnen wurde nicht geholfen. –

Man half ihnen nicht.

18. Es ist nicht gesprochen worden. –

Man hat nicht gesprochen.

19. Sie feierten die ganze Nacht durch. –

Es wurde von ihnen durchgefeiert.

20. Die Todesstrafe wird abgeschafft werden. –

Man wird die Todesstrafe abschaffen.

3.Bilde Sätze im Vorgangspassiv.

(das Essen/kochen - Präsens) – Das Essen wird gekocht

(die Betten/machen - Präsens)- Die Betten werden gemacht.

(die Tür/verschließen - Präsens)- Die Tür wird verschlossen.

(alles/vorbereiten - Präteritum) – Alles wurde vorbereitet.


(die Fenster/öffnen - Präteritum)- Die Fenster wurden geöffnet

4.Ergänzen Sie die passende Präposition.

1. Ich muss am Samstag auf meine kleine Schwester aufpassen.

2. Die Kinder freuen sich auf das Weihnachtsfest.

3. Hans nimmt an der Schulmeisterschaft teil.

4. Laura bedankt sich bei ihrer Oma für das Taschengeld.

5. Er muss eine E-Mail an seinen Onkel schreiben.

6. Jugendliche interessieren sich sehr für die neuesten Produkte von Apple.

7. Ich habe mich über meine Geburtstagsgeschenke sehr gefreut.

8. Maria hat ihre Mitschüler zu ihrer Party eingeladen.

9. Ich kann nicht mehr auf dich warten, ich fahre jetzt los.

10. Jeder Mensch träumt von einem schönen Leben.

11. Kannst du dich an den alten Mann erinnern?

12. Klaus diskutiert gern mit seinem Geschichtelehrer.

13. Ich kann über deinen Witz nicht lachen, er war nicht lustig.

14. Regina hat sich in Mario verliebt.

15. Kleine Kinder glauben an den Weihnachtsmann.

16. Ich bitte dich um etwas Geduld.

17. Fußgänger müssen auf den Verkehr achten.

18. Kannst du denn nicht mit dem Rauchen aufhören?

19. Der Lehrer informiert uns über die neue Prüfung.

20. Jens beschäftigt sich den ganzen Tag mit seinem Computer.

5.Lueckentext
Bienen sind wichtig

Am 20. Mai ist der internationale Weltbienentag. --- 1 --- diesem Tag soll man darauf

aufmerksam machen, dass die kleinen Insekten bedroht sind. Die Population der Tiere geht

immer weiter zurück. Bienen sind sehr wichtige Tiere, auch für uns Menschen. 75% der

Pflanzen, --- 2 --- wir täglich die Früchte oder Wurzeln essen, sind von der Bestäubung (=

Übertragung des Pollens) der Bienen abhängig. Auch in der Medizin verwendet man
tausende

Pflanzen, die die Bienen bestäuben. --- 3 --- die Bienen aussterben, dann haben wir kaum

noch Nahrung.

Warum der 20. Mai?

--- 4 --- 20. Mai 1734 wurde der slowenische Hof-Imkermeister (= Bienenzüchter) von Maria

Theresia geboren. Sein Name war Anton Janscha und er war ein Pionier in der Bienenzucht.

Er gilt --- 5 --- Erfinder des Imkerseins und war der Direktor der ersten modernen

Imkerei-Schule. Der slowenische Imkerverband --- 6 --- 2014 mit Unterstützung der

Regierung, einen Weltbienentag zu Ehren von Anton Janscha zu schaffen; 2018 hatte es

dann geklappt: Die Vereinten Nationen ernannten den 20. Mai --- 7 --- UN-Weltbienentag.

Bienen sind sehr wichtig --- 8 --- uns und die Natur. Wenn du Biene hörst, denkst du

wahrscheinlich erst einmal --- 9 --- Honigbiene. Klar, denn Honigbienen sorgen auch für den

leckeren Honig auf deinem Brot. Doch wusstest du, dass es über 30.000 Bienenarten

--- 10 ---? Und viele davon sind in Gefahr. Honigbienen und Wildbienen bestäuben rund 80

Prozent aller Gemüse- und Obstsorten, so können wir Obst und Gemüse essen. Eine Biene

fliegt bis zu 10 Kilometer weit, um leckeres Futter zu bekommen. Das Futter ist für sie der

Nektar einer Pflanze. Dabei transportiert die Biene die Polle --- 11 --- Pflanze zur nächsten

Pflanze. So bestäubt sie die Pflanze und dann kann eine Frucht entstehen. Jede Biene

bestäubt bis zu 2.000 Pflanzen am Tag.


Bienen leben in einem Bienenstaat. Dort hat jede Biene eine eigene Aufgabe. Jeder

Bienenstaat hat eine Königin – und nur sie --- 12 --- die Eier.

Bienen brauchen Schutz. Sie sind sehr wichtig im Kreislauf der Natur.

1. – Für

- Mit

- An

2. – von denen

- die

- für die

3. - Wann

- Wenn

- Weil

4. - Im

- An

- Am

5. - als

- wie

- für

6. - wollte

- schrieb

- versuchte

7. – den ersten

- zum

- als

8. - bei
- zwischen

- für

9. - an die

- auf die

- an der

10. - lebt

- gibt

- ist

11. – auf eine

- von einer

- nach einer

12. - macht

- isst

- legt

Das könnte Ihnen auch gefallen