Sie sind auf Seite 1von 2

Ein exklusiver Service von Headland Media Mittwoch, 29.

September 2010

ZUSAMMENGEFASSTE EDITION DES TAGES-ANZEIGERS Headland SatNews

ZWEI SCHWEIZER GEMEINDEN


KOMMEN ZU EUROPÄISCHEN EHREN Die Jugend soll singen
Die Schweizer Gemeinden Vrin und St.
Martin erhielten den Europäischen
Dorferneuerungspreis 2010. Die beiden
und musizieren
Dörfer überzeugten die internationale Jury Der Nationalrat empfiehlt dem Stimmvolk, die Die Initianten - Musikverbände und
mit unterschiedliche Qualitäten. Initiative «Jugend und Musik» anzunehmen. Musikschulen - orientieren sich an der
Die Bündner Gemeinde Vrin und die
Walliser Gemeinde St-Martin sind mit einem Bund und Kantone sollen dazu verpflichtet Sportförderung: So wie sich der Bund um die
Europäischen Dorferneuerungspreis geehrt werden, die musikalische Bildung zu fördern. Förderung des Sports kümmert, soll er sich
worden. Der Preis in Form einer Urkunde Der Bundesrat hatte sich gegen das künftig auch um die Förderung der Musik
wird an Projekte vergeben, die sich durch Volksbegehren gestellt. kümmern.
besondere Leistungen in der Der Nationalrat sprach sich am Dienstag mit Der Bundesrat hält nichts davon: Die Schule
Dorfentwicklung auszeichnen. 126 zu 57 Stimmen für das Volksbegehren aus. gehöre ganz klar in die Kompetenz der
In den zwei Dörfern sind eine Nach seinem Willen soll die Initiative dem Kantone, sagte Bundesrat Didier Burkhalter.
Gesamtmelioration und ein Projekt zur
regionalen Entwicklung und Förderung von Volk ohne Gegenentwurf vorgelegt werden. Der Sport sei immer schon eine Ausnahme
einheimischen und regionalen Produkten Eine Minderheit hatte sich für einen gewesen. Mehr Ausnahmen sollten nicht
mit Bundesbeiträgen unterstützt worden, Gegenentwurf ausgesprochen, der im geschaffen werden.
wie das Bundesamt für Landwirtschaft am Gegensatz zur Initiative die Aufgabenteilung Im Nationalrat stellten sich Vertreter der SVP
Montag mitteilte. Die Preise wurden am zwischen Bund und Kantonen berücksichtigen und der FDP gegen die Initiative. Sie betonten
Freitag in Sand in Taufers im Südtirol würde. dabei, sie hätten nichts gegen Musik. «Wo man
verliehen, der Siegergemeinde des Die Initiative will Bund und Kantone zur singt, da lass dich nieder, böse Menschen
Wettbewerbs 2008.
Vrin wurde für «ganzheitliche, Förderung der musikalischen Bildung kennen keine Lieder», zitierte Peter Föhn
nachhaltige und mottogerechte verpflichten. Der Bund soll Grundsätze (SVP-SZ) aus einem Volkslied. Die Initiative
Dorfentwicklung von herausragender festlegen für den Musikunterricht an Schulen, widerspreche jedoch dem föderalistischen
Qualität» von einer internationalen Jury den Zugang zum Musizieren und die Förderung System.
ausgezeichnet. St-Martin erhielt den Preis musikalisch Begabter.
für «besondere Leistungen in mehreren
Bereichen der Dorfentwicklung».
Leuthard soll SRG bändigen Nationalrat will Patienten
Milliarden für die SBB Die Schweiz hat eine neue Medienministerin. besser schützen
Doris Leuthard ist für den Verband Schweizer
Die Bahnen in der Schweiz sollen in den Medien die Wunschkandidatin. Sie soll den Um die Patientensicherheit zu verbessern, hat
nächsten zwei Jahren 4,6 Milliarden Franken Vormarsch der SRG, insbesondere im Internet, der Nationalrat am Dienstag als Zweitrat eine
für Investitionen in die Infrastruktur erhalten. stoppen. Motion von Ständerätin Simonetta Sommaruga
Die SBB hätten gern deutlich mehr gehabt. Der Präsident des Verbands Schweizer
Medien, Hanspeter Lebrument, ist mit dem (SP- BE) teilweise gutgeheissen.
Der Ständerat hat am Dienstag als Erstrat den
Verpflichtungskrediten für die SBB und die Wechsel von Doris Leuthard ins Departement Rund 5 Prozent aller Patienten erlitten bei
Privatbahnen zugestimmt. Dabei stockte der für Umwelt, Verkehr, Energie und ihrem Spitalaufenthalt eine medikamenten-
Ständerat den Kreditantrag des Bundesrats für Kommunikation (Uvek) zufrieden. «Doris bedingte Komplikation, begründete die
die Privatbahnen um 59 Millionen Franken auf Leuthard war unsere Wunschkandidatin für das
Uvek», sagt er. Motionärin ihren Vorstoss. Fast die Hälfte
1,279 Milliarden Franken auf. dieser Komplikationen sei schwerwiegend.
Der Entscheid fiel mit 23 zu 16 Stimmen. Das Das Departement, das bisher in den Händen
Geld sei nötig für den Substanzerhalt auf dem von Moritz Leuenberger war, ist auch für das Hersteller sollen deshalb bei Original-
Privatbahnnetz. Dies sei mit Blick auf die Dossier Medien zuständig. Zwar habe man präparaten die Wirkstoffe direkt unter dem
Sicherheit und Zuverlässigkeit der Privatbahnen Leuenberger im grossen und ganzen als fair Markennamen in einer gut lesbaren
unabdingbar, argumentierten Vertreter der erlebt, doch habe er darauf gedrängt, der SRG
zumindest teilweise Werbung im Internet zu Schriftgrösse aufführen müssen. Diese Regel
Randregionen.
Unterstützt wurden sie auch von linken erlauben, so Lebrument. soll nicht nur für die Packung, sondern auch für
Ständeräten. Diese stellten ihrerseits den Der Widerstand gegen eine Ausdehnung des die Werbung gelten.
Antrag, den Zahlungsrahmen für die SBB um Online-Angebots der SRG gehört zu den Generikahersteller sollen ausserdem
140 Millionen Franken aufzustocken. Die SBB zentralen Anliegen des Verbands Schweizer verpflichtet werden, den Wirkstoffnamen an
möchte dieses Geld für «dringend notwendige Medien, der bis vor zwei Wochen noch
Erweiterungsprojekte», etwa die Anpassung von Verband Schweizer Presse hiess. Die Verleger erster Stelle aufzuführen und erst dahinter
Tunneln und Brücken der Rhonetallinie an die sehen sich in einem ihrer Kernbereiche von den allenfalls den Markennamen des Generikums zu
Bedürfnisse von Doppelstockzügen. gebührenfinanzierten Sendern angegriffen. nennen.
Seite 2 - Mittwoch, 29. September 2010
Headland SatNews (Quellen: Tages Anzeiger, AFP)

Headland Media publiziert den


marktführenden Nachrichtendienst Headland
SatNews, bestehend aus den Marken News
Am Nachmittag und Abend bei EIN PATT IM KELLER-DUELL On-Board und HotelNewspapers. Der Dienst
ausgedehnter Bewölkung nur ab und zu
Aufhellungen. Höchstens selten ist für 30 Länder in mehr als 12 Sprachen
Regentropfen. In der kommenden Nacht Der erste Heimzähler von Neuchâtel
langsame Bewölkungsauflockerung. erhältlich und wird täglich über E-mail oder
Temperaturen in Aarau und Baden 12 Xamax im fünften Anlauf ist Tatsache. Satellit übermittelt.
Grad. Auf der Lägern heute 7, morgen
11 Grad. Wenig Wind. Doch das 1:1 gegen die Grasshoppers Tel: +44 151 236 4124 (UK)
im letzten Spiel der 10. ASL- Runde und +1 954 492 2292 (US)
brachte keinem der beiden Teams etwas E-mail: news@headlandmedia.com
Luft im Abstiegskampf. Website: www.headlandmedia.com
FUSSBALL Das Patt auf dem Neuenburger
Kunstrasen entsprach den gezeigten
AXPO SUPER LEAGUE Leistungen. Die Grasshoppers verloren
Xamax - Grasshoppers 1:1 (1:0) nach dem 2:2 in Basel zwar auch in
Neuenburg nicht, sie kommen aber trotz
dem siebten Auswärtspunkt nicht vom UBS-KONSUMINDIKATOR
Volksinitiative für Klarheit bei Tabellenende weg.
Der private Konsum stützt die Schweizer
Krankenversicherungen FÜNFTER SIEG FÜR VADUZ IN SERIE
Wirtschaft auch in der zweiten Hälfte
dieses Jahres, wie ein von der
Die Initianten vermuten eine Quersub- Vaduz rollt das Feld in der Challenge Grossbank UBS (UBSN 17.46 -0.46%)
ventionierung bei Grund- und League von hinten auf. Die berechneter Indikator vermuten lässt.
Zusatzversicherung. Deshalb verlangt die Liechtensteiner gelangten bei Absteiger Der UBS-Konsumindikator stieg im
Initiative, dass Krankenversicherer nicht mehr Aarau zum fünften Sieg (3:2) in Serie
und sind damit zu Servette auf Platz vier August auf 1,95 Punkte nach 1,88
beide Versicherungen anbieten dürfen.
vorgerückt. Punkten im Juli, wie die UBS am
Krankenversicherer mit einer Bewilligung für Dienstag mitteilte. Das ist der höchste
die Grundversicherung sollen keine Zusatz- Vaduz nimmt nun zusamen mit
Servette mit 15 Punkten Rang vier hinter Wert seit Juni 2008.
versicherungen mehr anbieten dürfen. Dies
dem Spitzenduo Lugano und Lausanne
verlangt eine Volksinitiative. Ein Genfer (je 21) ein, Aarau dümpelt mit 11
Komitee will damit vermuteten Punkten weiter im Mittelfeld. LE CORBUSIER
Quersubventionierungen ein Ende setzen.
Der Vorwurf antisemitischen
Die Initianten des Volksbegehrens mit dem Gedankenguts lässt die UBS handeln.
Titel «Für Transparenz in der Kranken-
CHIUDINELLI UND BACSINSZKY IN
STARTRUNDE OUT Die Bank kippt den berühmten
versicherung» haben bis zum 28. März 2012 Schweizer Architekten Le Corbusier aus
Zeit, die nötigen 100'000 Unterschriften zu Marco Chiudinelli musste in Bangkok ihrer neuen Werbekampagne.
sammeln. Die Frist wurde am Dienstag im schon nach 64 Minuten seine Koffer
Bundesblatt veröffentlicht. packen. Man sei zum Schluss gekommen, dass
Der Baselbieter war in der ersten sich Le Corbusier beim Versuch, seine
Runde gegen Viktor Troicki (ATP 47) städtebaulichen Vorstellungen und
Lehrberuf bei Quereinsteigern chancenlos und verlor deutlich 3:6, 1:6. Visionen zu verwirklichen, auch mit
Chiudinelli konnte nur gerade bis zum Vertretern totalitärer Regimes
beliebt 2:2 mit dem Serben mithalten. eingelassen habe. Das liess die UBS
Um dem drohenden Lehrermangel (UBSN 17.46 -0.46%)gegenüber der
vorzubeugen, bieten verschiedene Kantone eine GENFS MEUNIER ZU LA «SonntagsZeitung» verlauten, um
berufsbegleitende Ausbildung zum Lehrer an. CHAUX-DE-FONDS beizufügen: «Wir sehen dennoch keine
Dass dieser Beruf für viele attraktiv wirkt, ausreichenden Gründe, in unserer
Der bei Genève-Servette zuletzt laufenden Kampagne auf ihn zu
zeigen die zahlreichen Anmeldungen. überzählige Laurent Meunier wechselt
Im Kampf gegen den drohenden Lehrmangel vorübergehend in die NLB. verzichten.»
haben die vier Kantone Aargau, Solothurn und Der Captain der französischen
beide Basel ein Etappenziel erreicht. 2000 Nationalmannschaft ersetzt in La IWF
Quereinsteiger meldeten ihr Interesse an einer Chaux-de-Fonds bis am 7. November
berufsbegleitenden Ausbildung zum Lehrer an. den verletzten Kanadier Marco Nach dem Beschluss des Regelwerks
Charpentier, der sich am Samstag in «Basel III» kündigt nun auch der
Höchstens 250 Berufspersonen können 2011 Langenthal einen Schlüsselbeinbruch
mit dem Studium beginnen, wie die Internationale Währungsfonds strengere
zuzog und rund sechs Wochen ausfällt. Massnahmen an.
Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) am Simon Gamache kehrt nach sieben
Dienstag mitteilte. Das grosse Interesse zeige, Spielen wieder von Fribourg zu Bern Der Internationale Währungsfonds
dass der Lehrberuf von Arbeitnehmern in zurück. Der Franco-Kanadier sei "zu (IWF) will 25 Länder mit grossen
anderen Berufsfeldern als «attraktiv» teuer", wie Trainer Serge Pelletier Finanzsektoren künftig regelmässigen
eingeschätzt werde. gegenüber dem Westschweizer Stabilitätstests unterziehen. Darunter
Privat-TV "La Télé" sagte. befindet sich auch die Schweiz.

Das könnte Ihnen auch gefallen