Sie sind auf Seite 1von 7

SZ Geschwister Scholl geg11 14.

Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

M 1) Wie klimafreundlich ist unsere Ernährung?


Schauen Sie sich das Video „Ist Fleisch WIRKLICH schlecht fürs Klima?“ von Dinge Erklärt –
Kurzgesagt auf YouTube an und vervollständigen Sie die Informationen.

Unsere Ernährung ist ein echtes Problem für das Klima, denn
mit jedem Apfel, Steak oder Käsebrot sind Treibhausgas-
Emissionen verbunden. Diese verstärken den anthropogenen
Treibhauseffekt und damit die Erderwärmung. Besonders
schädlich ist der Konsum von Fleisch. Im Schnitt isst eine
Person in Deutschland in ihrem Leben 1.094 Tiere. Wenn man
von einer Lebenserwartung von 80 Jahren ausgeht, dann sind
das für jede Person in Deutschland 14 Rinder, 14 Schweine und _____%
14 Hühner pro Jahr. Quelle: Umweltbundesamt (2015): Ein Teller voller Klima. Zugriff
online.

Die Klimabilanzen verschiedener Lebensmittel


Mit sogenannten ____________________________(1) können wir die Auswirkung eines
Nahrungsmittels auf das Klima bestimmen. Diese Analyse berücksichtigt alle Emissionen
eines Nahrungsmittels - über die ________________________(2), den ______________________(3), die
Verpackung, die Verwendung, bis hin zum _____________________(4).
Der Effekt eines Lebensmittels auf das Klima wird in ______________________(5) (CO 2e) pro kg
angegeben.
FAKT 1: ___________________(6) sind die Spitzenreiter beim CO2 Ausstoß.
FAKT 2: Der Methanausstoß bei der Rinderhaltung sowie die ___________________(7) von
Wäldern für den Anbau von Futtermittel trägt am meisten zum Klimawandel bei.
FAKT 3: ____ (8) ist in Bezug auf den Klimawandel nicht immer besser. Umso schlechter Tiere
gehalten werden, umso weniger Land benötigen sie.

Welche Treibhausgase entstehen


eigentlich beim
Essen?
҉ Kohlendioxid CO2 durch den
Energieverbrauch bei Anbau,
Verarbeitung, Lagerung, Transport
und Zubereitung
҉ Methan CH4 durch
Rinderhaltung und Düngen
҉ Lachgas N2O durch Düngen
҉ Methan wirkt in der
Atmosphäre
21-mal und Lachgas 310-mal so
klimaschädlich wie CO2.
Quelle: Gekürt und angepasst nach DW (2020):
Ernährung der Zukunft – Klimafreundliches
Essen für alle. Zugriff online über
dw.com/umwelt-bildung am 09.12.21

1
Food facts for healthy choices
Zugriff online über https://www.eufic.org/de/lebensmittelproduktion/artikel/praktische-
tipps-fur-eine-gesunde-und-nachhaltige-ernahrung
SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Sag mir, was du isst...


1. Bilden Sie Zweierteams. Befragen Sie Ihre*n Gesprächspartner*in mithilfe des Fragebogens
und setzen Sie jeweils ein Häkchen pro Frage bzw. notieren Sie die Antworten. Werten Sie
die Antworten ihres Teammitglieds aus, indem Sie die Klimapunkte ( ) zusammenzählen.

Reporter*in: ________________________ Interviewpartner*in: __________________________


1. Was ist dein Leibgericht? _________________________________________________________
2. Was isst du am häufigsten? _______________________________________________________
3. Wer kauft bei dir für den Haushalt ein? _____________________________________________
4. Ist Essen für dich mehr als nur Überleben? Wenn ja, was verbindest du damit noch?
________________________________________________________________________________
5. Welcher Ernährungstyp bist du? Anzahl
Klimapunkte
Vegan, d.h. nur pflanzliche Lebensmittel
Vegetarisch, d.h. ohne Fisch oder Fleisch

Mischkost mit wenig Fleisch oder Fisch (max. 2-mal pro Woche)

Mischkost mit viel Fleisch und Fisch (min. 4-mal pro Woche) Keine

6. Welches Obst und Gemüse konsumierst du am häufigsten? Anzahl


Klimapunkte
Nur saisonales Obst und Gemüse (=wird im Freiland angebaut und ist von Natur aus zu
bestimmten Jahreszeiten reif)
Obst, Gemüse oder Getreide aus ökologischer Landwirtschaft im Freiland (Bio)

Konventionell (nicht Bio)

7. Welches Fleisch konsumierst du am häufigsten? Anzahl


Klimapunkte
Kein Fleisch

Nur selbst erlegtes Wild (nicht bedrohte Bestände)

Konventionell (nicht Bio)


Bio
8. Welchen Fisch (auch Garnelen) konsumierst du am häufigsten? Anzahl
Klimapunkte
Kein Fisch

Fisch aus nachhaltiger Fischzucht oder nachhaltiger Fang mit entsprechendem

Zertifikat:
Fisch als Wildfang oder aus einer Fischzucht ohne Zertifikat
9. Wie häufig konsumierst du die folgenden Lebensmittel pro Woche (portionsweise, á 250g)?
2
afreundliches Essen für alle. Zugriff online über dw.com/umwelt-bildung am 09.12.21; Umweltbundesamt (2015): Ein Teller
er-klima am 12.1.2.21; Reinhardt, Gärtner und Wagner (2020): CO2-Fußabdrücke von ausgewählten Lebensmitteln „an der

SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022


E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Lebensmittelart Häufigkeit p. Woche / Anzahl Klimapunkte

Nie 1x 2-3 mal 4- 6 mal Täglich

Stark verarbeitete Lebensmittel1


Verarbeitete Lebensmittel2 (z. B.
Nudeln, Bulgur/Couscous, Brot, Gemüse
aus der Dose, Zucker)
Milchprodukte
Fisch und/ oder Fleisch

10. Wie wird in deinem Haushalt normalerweise eingekauft? Anzahl


Klimapunkte
Zu Fuß oder mit dem Fahrrad
Mit Bus oder Bahn (Öffentliche Verkehrsmittel)
Mit dem Auto / Motorrad / Moped Keine
11. Was trinkst du am häufigsten? Anzahl
Klimapunkte
Leitungswasser

Mineralwasser (Glasmehrwegflasche)
Obstsäfte,
Tee
Kaffee, Süßgetränke, „Erfrischungsgetränke“ Keine

... und ich sag´ dir, wie klimafreundlich deine Ernährung ist!
28 - 40 Sehr klimafreundlich Herzlichen Glückwunsch! Für die Zukunft unseres Planeten wäre es
gut, wenn mehr Menschen sich so wie du ernähren würden.
14 - 27 Mittelmäßig Ein Klimakiller ist deine Ernährung zwar nicht gerade,
klimafreundlich aber es ist auch kein Superheld der Zukunft.
1 - 13 Nicht klimafreundlich Deine Ernährung ist nicht klimafreundlich. Aber keine Sorge - das
heißt nicht, dass du deine Ernährung komplett umstellen solltest!
Mithilfe verschiedener Tricks kannst du dich klimafreundlicher
ernähren.

1
Stark-/ hochverarbeitete Lebensmittel: Lebensmittel, die mehrere Verarbeitungsschritte durchlaufen haben
und viele Zutaten und Zusatzstoffen enthalten, z. B. Wurstwaren, Fleischprodukte, Backwaren, Softdrinks,
Eiscreme, Süßigkeiten, Snacks, Fertiggerichte wie Tiefkühlpizza und Instantprodukte.
2
Verarbeitete Lebensmittel:  Zu den verarbeiteten Lebensmitteln gehören beispielsweise frisch gebackenes
Brot und Brötchen, Nudeln, Reis, gereifter Käse sowie Konserven von Gemüse, Obst und Fisch. Zu dieser
Kategorie gehören auch Kochzutaten wie pflanzliche Öle, Butter, Zucker oder auch Salz.
3
SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Handlungsvorschläge für eine klimafreundlichere Ernährung


mit der „ZWUP“-Methode
Ideen: Handlungsvorschläge für:
2. Entwickeln Sie gemeinsam unter Verwendung der ZWUP-
Methode (siehe Beispiel) mindestens einen Handlungsvorschlag - die Häufigkeit des Konsums
für eine klimafreundlichere Ernährung, den Sie umsetzen bestimmter Lebensmittel
- Alternativen
wollen. - den Konsum bestimmter
3. Laden Sie ihren Handlungsvorschlag/ Ihre Handlungsvorschläge Lebensmittelarten
in die Flinga-Übersicht (Link/ QR Code auf Itslearning). - den Konsum bestimmter Getränke
- den Konsum von Fleisch und Fisch
4. Beurteilen Sie die Handlungsvorschläge Ihrer Mitschüler:innen
- das Lieblingsgericht
bezüglich der Umsetzbarkeit. - den Konsum von Obst und
Gemüse

Beispiel: Handlungsvorschlag „Kuhmilch mit einer veganen Alternative ersetzen“ anhand der ZWUP-
Methode

Zuerst wird das Ziel, das man erreichen sollte, eingetragen.

Dann werden Personen, Institutionen etc. eingetragen, die beim


Erreichen des Ziels helfen können (Unterstützung).

Außerdem werden Probleme notiert, die einen vom Erreichen des


Ziels abhalten oder entstehen könnten.

Zum Schluss wird in der rechten Spalte jeweils an der passenden


Stelle notiert, wie man vorgeht. Was ist der Weg, um mein Ziel zu
erreichen? Was ist der Weg, um Unterstützung zu bekommen? Wie
gehe ich mit Problemen um?

4
SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

M 2) Klimabilanzen von Lebensmitteln in Deutschland


Klimabilanzen von ausgewählten Lebensmitteln „an der Supermarktkasse“ in Deutschland in Kilogramm CO2-Äquivalenten pro Kilogramm Lebensmittel. Bezugsjahr: 2019.
(Eigene Darstellung; für Bildungszwecke gekürzt nach Reinhardt, Gärtner und Wagner, 2020)

1. Obst und Gemüse 25 Kichererbsen, Dose 1,3


26 Kohlrabi 0,2
Nr. Lebensmittel CO2-Fußabdruck 27 Kürbis 0,2
[kg CO2e / kg 28 Leinsamen 1,4
Lebensmittel] 29 Linsen, getrocknet 1,2
1 Ananas, frisch, gemäß realem Transport-Durchschnitt 0,9 30 Linsen (Bio), getrocknet 1,7
2 Apfel, Durchschnitt 0,3 31 Linsen, Dose 1,7
3 Apfel, aus der Region im Herbst 0,3 32 Mais, Dose 1,2
4 Apfel, aus der Region im April 0,4 33 Orange / Apfelsine 0,3
5 Apfel (Bio), Durchschnitt 0,2 34 Paprika 0,6
6 Apfel, aus Neuseeland 0,8 35 Pfirsich, frisch 0,2
7 Aubergine 0,2 36 Pfirsich, Dose 1,6
8 Avocado, Durchschnitt 0,6 37 Rosenkohl, frisch 0,3
9 Avocado, aus Peru 0,8 38 Rosenkohl, gefroren 0,6
10 Avocado (Bio), aus Peru 0,8 39 Rote Beete, frisch 0,2
11 Banane 0,6 40 Rote Beete, Glas 1,3
12 Birne 0,3
13 Blumenkohl 0,2 2. Milchprodukte, Eier und Milchersatzprodukte
14 Brokkoli, frisch 0,3
15 Brokkoli, gefroren 0,7 Nr. Lebensmittel CO2-Fußabdruck
16 Champignons, frisch, hell oder dunkel 1,3 [kg CO2e / kg
17 Champignons, Dose 2,4 Lebensmittel]
18 Erdbeeren, frisch, aus der Region, saisonal 0,3 1 Butter 9,0
19 Erdbeeren, frisch, aus Spanien 0,4 2 Butter (Bio) 11,5
20 Erdbeeren, gefroren 0,7 3 Ei 3,0
21 Erdbeeren, frisch, „Winter-Erdbeeren“ 3,4 4 Joghurt, Kunststoffbecher papierummantelt 1,7
22 Feldsalat 0,3 5 Joghurt (Bio), Natur, Kunststoffbecher papierummantelt 1,9
23 Grünkohl, frisch 0,3 6 Joghurt-Ersatz, Soja, Kunststoffbecher papierummantelt 0,6
24 Kartoffeln, frisch oder Bio 0,2 7 Käse, Durchschnitt 5,7

5
SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

8 Käse (Bio), Durchschnitt 7,2 13 Rindfleisch, Durchschnitt 13,6


9 Käse-Ersatz, vegane Genießerscheiben, auf Basis von 2,0
Kokosfett 14 Rindfleisch (Bio) 21,7
10 Milch, ESL, Vollmilch, Verbundkarton 1,4
15 Rinder-Hackfleisch 9,2
11 Milch-Ersatz, Dinkeldrink/ Haferdrink /Mandeldrink 0,3
12 Milch-Ersatz, Sojadrink 0,4 16 Rinder-Hackfleisch (Bio) 15,1
13 Sahne 4,2
14 Sahne (Bio) 5,3 17 Rinder-Patty/-Bratling, tiefgekühlt 9,0

18 Schweinefleisch, Durchschnitt 4,6


3. Fleisch und alternative Proteinlieferanten
19 Schweinefleisch (Bio) 5,2
Nr. Lebensmittel CO2-Fußabdruck
[kg CO2e / kg 20 Schweinefleisch, gefroren 4,6
Lebensmittel]
21 Seitan 2,5
1 Bratling/Veggieburger/Patty auf Sojabasis 1,1
22 Sojagranulat, Textured Vegetable Protein (TVP) 1,0
2 Bratling/Veggieburger/Patty auf Erbsenbasis 1,8
23 Tempeh 0,7
3 Fisch, Wildfang, Massenware, gefroren 2,4
24 Tofu 1,0
4 Fisch, Aquakultur 5,1
25 Wurst, Bratwurst, Thüringer Rostbratwurst 2,9
5 Fisch, Garnelen, gefroren 12,5
26 Wurst-Ersatz, vegane Bratwurst 1,7
6 Fisch, Wildfang, frisch 4,0

7 Gemüsenugget /-schnitzel 1,3

8 Hähnchen, Durchschnitt 5,5

9 Hähnchen, gefroren 5,7

10 Hähnchen, Nuggets 3,3

11 Hähnchen, Wurstaufschnitt 2,9

12 Lupinenmehl v0,4

6
SZ Geschwister Scholl geg11 14. Februar 2022
E-Phase SVW Klimaschutz und Nachhaltigkeit

4. Stärke-, öl- oder zuckerhaltige Produkte 18 Schokolade, Vollmilchschokolade, Tafel, 35 % 4,1


Kakaogehalt
Nr. Lebensmittel CO2-Fußabdruck
[kg CO2e / kg 19 Sonnenblumenkerne 1,5
Lebensmittel] 20 Sonnenblumenöl, Glaseinwegflasche 3,2
1 Brot, Mischbrot 0,6
21 Walnüsse, in Schale 0,9
2 Brot (Bio), Mischbrot 0,6
22 Zucker, Rübenzucker 0,7
3 Brötchen, Weißbrot 0,7
23 Zucker (Bio), Rübenzucker 0,5
4 Bulgur 0,6
24 Zucker, Rohrzucker 1,0
5 Gnocchi 0,6
25 Zucker (Bio), Rohrzucker 0,9
6 Haferflocken 0,6

7 Honig, Glas 2,0 5. Getränke


8 Kokosöl 2,3
Nr. Lebensmittel CO2-Fußabdruck
9 Margarine, vollfett 2,8 [kg CO2e / kg
Lebensmittel]
10 Margarine (Bio), vollfett 2,5 1 Bier, 0,5 L-Glasmehrwegflasche 0,9
2 Bier, 0,5 L-Weißblechdose 1,0
11 Nudeln 0,7
3 Kaffee, Pulver 5,6
12 Nudeln (Bio) 0,8 4 Kakao, Pulver 5,0
5 Limonade, Orangenlimonade, 0,75 L- 0,4
13 Olivenöl, Glaseinwegflasche 3,2 Einwegplastikflasche
6 Mineralwasser, 0,7 L-Glasmehrwegflasche 0,2
14 Palmfett 2,9 7 Saft, Orangensaft, 1,0 L-Verbundkarton 0,7
8 Saft, Apfelsaft, 1,0 L-Glasmehrwegflasche 0,4
15 Pommes, tiefgekühlt 0,7
9 Saft, Apfelsaft, 1,0 L-Verbundkarton 0,4
16 Rapsöl, Glaseinwegflasche 3,3

17 Reis 3,1

Das könnte Ihnen auch gefallen