Sie sind auf Seite 1von 30

Instandhaltung e

Notlichtanlagen
i s s
s u
t r o
l e c
© E

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch


Ihr Referent heute:
s e
Michel Gasser
u i s
ro s
seit 2016 bei der ALMAT
c t
Verkaufsberater Aussendienst
E l e
©
Gebietsverkaufsleiter: Romandie, VS, LU, BE, SO

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 2


Wir informieren heute zu folgenden Punkten:

Rechtliche Grundlagen für die Funktionskontrollen


s e
u i s
Was kann, was sollte über dieses gesetzliche Minimum hinaus getan werden um die
Leistungsfähigkeit der Anlage sicherzustellen?
ro s
c t
Was kann passieren, wenn die Wartungsarbeiten und Intervalle vernachlässigt werden?

E l e
Welche Möglichkeiten gibt es am Ende der Lebensdauer einer Anlage?
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 3


Woher nehmen wir unsere Kenntnisse?
Vorab ein Kurzportrait der ALMAT AG

s e
u i s
Im Jahr 1983 gegründet Eigenständige Schweizer
ro s Erfolgreich am Markt Anbieter für
Firma
c t dank Innovationen Notlicht und Notstrom

E l e
©
Fertigung, Handel & Seit 2007 Partner von Sitz in Tagelswangen Über 45 Mitarbeitende
Dienstleistungen CEAG/EATON
052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 4
s e
u i s
ro s
c t
E l e
I ©
Hier sind wir zu Hause
ALMAT AG
Neustadtstrasse 1
8317 Tagelswangen

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 5


Wir decken mit unseren Kundendienstmitarbeitern die ganze Schweiz ab.
Im Bereich der Sicherheit genügt aber nicht nur das faktische Abdecken der
Fläche. Vielmehr verfügen unsere 11 Techniker, die 3 Teamleiter und der LCM
Spezialist über: s e
u i s
einheitliche Kenntnisse der nationalen Regelungen
ro s
c t
individuelle Vorgaben der von ihnen betreuten Kantone
Sprachkenntnisse der Regionen
E l e
©
Spezialwissen zu unseren Anlagen. Wir warten nicht universell alle Anlagen auf dem Markt
sondern sind Spezialisten in unseren eigenen Produkten. Qualität hat bei uns höchste Priorität.

Hier sind wir zu Hause


052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 6
Unsere Dienstleistungen im Bereich der Wartung und Instandhaltung:

Beratung zu diesem Thema schon beim Verkauf


s e
Projektierung nach geltenden Vorschriften (z.B. VKF)
u i s
Langjährige Ersatzteilgarantie (Investitionsschutz)

ro s
Regelmässige Wartung, wenn gewünscht im Rahmen
von Wartungsverträgen
c t
l e
Service und Support 24/7 über Kundenhotline
E
©
Kundenspezifische Schulungen vor Ort oder im
Haus (z.B. für Anlagenbetreuer oder Planer)

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 7


Rechtliche Vorgaben
Diese Normen regeln die Funktionspflicht der Stromversorgung für Sicherheitszwecke und der Sicherheits- und
Notbeleuchtung:
s e
VKF- BSR 17-15 ( Brandschutzrichtlinie) regelt z.B.:
u i s

s
Anlagen müssen nach Stand der Technik beschaffen, bemessen und ausgeführt sein und so in Stand gehalten sein, dass sie wirksam
und jederzeit betriebsbereit sind.

ro

t
Sicherheitsbeleuchtung muss bei Störung… für eine Dauer von mindestens 30 Minuten wirksam werden.

c
SN EN 50172 (Norm für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen) regelt z.B.

l e
Anlageneigentümer oder Betreiber sind dafür verantwortlich, dass die Sicherheitsbeleuchtungen und Stromversorgungen für

E
Sicherheitszwecke bestimmungsgemäss in Stand gehalten und jederzeit betriebsbereit sind.

 ©
SN EN 1838 ( Norm für Notbeleuchtung) regelt z.B.
Lichttechnische Anforderungen und zugehörige Messungen
 Die Betriebsdauer der Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege muss mindestens 1 h betragen

SLG STP (  Stand der Technik Papier Notbeleuchtung) stellt als oberstes Ziel klar:
 Das umfassende Ziel der Sicherheitsbeleuchtung ist, beim Ausfall der allgemeinen Stromversorgung ein gefahrloses
Verlassen eines Bereiches zu ermöglichen.

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 8


Damit diese Funktionen im Notfall immer sichergestellt sind, regeln die
Normen im einzelnen folgende Wartungsprozesse und –intervalle:
VKF BSR 17-15:
s e
Periodische Kontrollen:
u i s
ro s
Sicherheitsbeleuchtungen sind gemäss Herstellerangaben, jedoch mindestens zwei Mal jährlich während der erforderlichen Betriebsdauer zu

t
kontrollieren. Bei Sicherheitsleuchten mit Statusanzeige genügt eine jährliche Kontrolle.

c
l e
Stromversorgungen für Sicherheitszwecke sind jährlich unter Last zu kontrollieren. (…)

E
Akkus sind jährlich auf den Ladezustand und Stromerzeugungsaggregate monatlich auf die Betriebsbereitschaft zu überprüfen.

Betriebsbereitschaft: ©
Anlageneigentümer oder Betreiber sind dafür verantwortlich, dass die Sicherheitsbeleuchtungen und Stromversorgungen für Sicherheitszwecke
bestimmungsgemäss in Stand gehalten und jederzeit betriebsbereit sind.

Über die Durchführung von Instandhaltungsarbeiten (z.B. Funktionskontrolle, Wartung, Instandsetzungen) ist ein Kontrollbuch zu führen.

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 9


Damit diese Funktionen im Notfall immer sichergestellt sind, regeln die
Normen im einzelnen folgende Wartungsprozesse und –intervalle:
SN EN 50172:
s e
Tägliche Prüfung:
u i s
Sichtprüfung der Anlagen auf Betriebsbereitschaft

ro s
Monatliche Prüfung:
c t
l e
Funktionstests durch Ausfallsimulation, Überprüfung der Ergebnisse des Funktionstests und

E
bei Zentralbatterieanlagen muss zusätzlich der korrekte Betrieb der Überwachungseinrichtung geprüft werden.

Jährliche Prüfung:
Bemessungsbetriebsdauertest
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 10


Damit diese Funktionen im Notfall immer sichergestellt sind, regeln die
Normen im einzelnen folgende Wartungsprozesse und –intervalle:
SLG STP:
s e
Einmal jährlich:
u i s
Der Bemessungsbetriebsdauertest aus der SN EN 50172

ro s
5-jährliche Beurteilung:
c t
l e
Die lichttechnischen Werte der Notbeleuchtungsanlage sind nach fünf Jahren Betriebsdauer nach SN EN 1838 und SLG 502 zu prüfen.

E
©
10-jährliche Beurteilung:
Spätestens nach 10 Jahren Betriebsdauer ist die Notbeleuchtungsanlage zu beurteilen auf:

Die konzeptionelle Auslegung


Die technologisch bedingte Verfügbarkeit
Die Wirksamkeit infolge Nutzungsänderungen

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 11


Was machen wir bei diesen Instandhaltungsmassnahmen?

Ein paar Eindrücke und Beispiele:


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 12


Wartung und Prüfung - Ablauf bei Notstromanlagen

Kommunikation
s e
Auf optische Schäden achten
u i s
Auf akustische Signale achten
ro s
Ist - Zustand aufnehmen
c t
Funktionstest
Kapazitätstest
E l e
Rückschaltung ©
Wiederaufladung der Batterie
Dokumentation

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 13


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 14


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 15


Diese Wartungen sind als Dienstleistung vor Ort möglich, oder…

s e
u i s
… ganz neu bei ALMAT und je nach Anlagenart: ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 16


Batterie Management System
Batterie-Management-System “BACS”
Battery Analyze & Care System
s e
u i s
Verwaltung von bis zu 256 Batterieblöcken
Einzelverwaltung und Messung jeder Batterie
ro s
c t
Akkumulatorenblöcke
E l e
Überwachung und Optimierung gruppierter

©
Zur Vermeidung unbekannter oder über
raschender Batterieausfälle durch defekte Akkus

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 17


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 18


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 19


NLC Modul

s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 20


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 21


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 22


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 23


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 24


Was kann passieren, wenn all das vernachlässigt wird?

s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 25


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 26


Retrofit – LCM – Upcycling – Nachhaltigkeit…

Nennen Sie es, wie Sie wollen. Anlagen kommen ans Ende Ihrer Lebensdauer, sie
s e
i s
werden zu klein, Teile der Anlage machen unlösbare oder nicht mehr wirtschaftlich
u
lösbare Probleme …
ro s
c t
l e
Welche Alternativen gibt es zum Anlagenneukauf?
E
©
ALMAT verkauft nicht nur neue Anlagen, sondern bietet auch Ideen und Konzepte für
Sanierungen, Erweiterungen, Lebenszeitverlängerungen, Lösungen zur Überbrückung,
wenn Gebäude oder Konzepte im Umbruch sind.

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 27


s e
u i s
ro s
c t
E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 28


Nicht nur die Anlage, auch die Kennzeichnungen unterliegen dem Wandel:

s e Schilder nach ISO 7010


Schilder nach BGV A8
Berufsgenossenschaftliche

u i s Internationale Organisation
für Normung

s
Vorschrift für Sicherheit und
Gesundheit am Arbeitsplatz

c t ro
E l e Achtung, nicht mehr zulässig!

©
Schilder nach DIN 4844
Deutsches Institut für
Normung

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 29


s e
u i s
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
r o s
c t
Damit Sie nicht im Dunkeln stehen

E l e
©

052 355 33 55 | info@almat.ch | www.almat.ch 30

Das könnte Ihnen auch gefallen