Sie sind auf Seite 1von 2

Einführung zum Thema

© Pitchayaarch/stock.adobe.com
Internist 2022 · 63:133–134
https://doi.org/10.1007/s00108-022-01260-9
Angenommen: 4. Januar 2022
Biologika in der Inneren Medizin
Elisabeth Märker-Hermann1 · Michael Hallek2
© The Author(s), under exclusive licence to 1
Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Klinik für Innere Medizin IV (Rheumatologie, klinische Immunologie, Nephrologie), Helios Dr. Horst
Springer Nature 2022 Schmidt Kliniken GmbH Wiesbaden, Wiesbaden, Deutschland
2
Klinik I für Innere Medizin, Universitätsklinikum Köln (AöR), Köln, Deutschland

Chronisch-entzündliche Erkrankungen tikaria) und der Neurologie (multiple


führten in der Vergangenheit bei Men- Sklerose). In der Behandlung der Os-
schen aller Altersgruppen zu erheblichen teoporose hat Denosumab inzwischen
Einschränkungen der Lebensqualität, zu einen festen Platz. B-Zell-depletierende
Invalidität und therapiebedingten Schä- Antikörper wie Rituximab, ursprünglich in
den, auch unter Kortikosteroid- und her- der Hämatoonkologie eingesetzt, haben
kömmlicher immunsuppressiver Therapie. inzwischen Indikationserweiterungen für
Biologika, also biotechnologisch herge- die rheumatoide Arthritis und die ANCA-
stellte monoklonale Antikörper oder Fu- assoziierten Vaskulitiden erhalten.
sionsproteine/Rezeptorkonstrukte, haben
die Entzündungsmedizin in den vergan- » Biologika haben die
genen zwei Dekaden revolutioniert. Sie Entzündungsmedizin in den
haben Eingang gefunden in die Therapie vergangenen zwei Dekaden
immunvermittelter und autoinflammato- revolutioniert
rischer Erkrankungen der Rheumatologie
im Erwachsenen- und Kindesalter (rheu- Unter monoklonalen Antikörpern versteht
matoide Arthritis, Morbus Still, Spon- man spezifische Therapeutika, die ihr
dyloarthritiden, Psoriasisarthritis, Groß- Target-Molekül selektiv erkennen und da-
gefäßvaskulitiden, mit anti-neutrophilen durch gezielte Wirkmechanismen auslösen
zytoplasmatischen Antikörpern [ANCA] as- (Zelldepletion, Blockade von Zytokinen
soziierte Vaskulitiden, systemischer Lupus und anderen Botenstoffen, Rezeptorant-
erythematodes, Gicht), der Gastroente- agonismus). Es ergibt sich insgesamt
rologie (chronisch-entzündliche Darmer- ein vorteilhaftes Nutzen-Risiko-Verhält-
krankungen), der Pneumologie (Asthma nis mit positivem Sicherheitsprofil, was
bronchiale), der Dermatologie (Psoria- auch für die Langzeitanwendung gilt.
sis, atopische Dermatitis, Acne inversa, Das Management chronisch-entzündli-
QR-Code scannen & Beitrag online lesen Hidradenitis suppurativa, chronische Ur- cher Erkrankungen hat sich durch die

Der Internist 2 · 2022 133


Fachnachrichten
Einbeziehung von Biologika in leitlinien- setzen, und die gemeinsame Betreuung Praxis Update
gerechte Therapien inzwischen wesentlich unserer Patientinnen und Patienten bieten Topaktuell und praxisnah
verbessert. Die Tatsache aber, dass auch uns neue Möglichkeiten in der Entzün-
eine Biologikatherapie nicht oder nur in dungsmedizin. 6. und 7. Mai, Berlin/München
seltenen Fällen zu einer „Heilung“ im 13. und 14. Mai, Hamburg/Mainz
Sinne der medikamentenfreien Remission Elisabeth Märker-Hermann 20. und 21. Mai, Köln
führt, bringt neue Herausforderungen mit Michael Hallek
sich – für die Betroffenen selbst in ih- Umfangreiches Update-Wissen mit höchs-
rer Lebensplanung, für die verordnenden ter Flexibilität: Auch in diesem Jahr findet
Korrespondenzadresse
Fachärztinnen und Fachärzte sowie für das Allgemeinmedizin-Update-Seminar als
Prof. Dr. med. Elisabeth Märker-Hermann Hybridveranstaltung statt. Bilden Sie sich
die hausärztlich tätigen Internisten und Klinik für Innere Medizin IV (Rheumatologie,
Allgemeinmedizinerinnen. Wir haben uns vor Ort mit Kolleginnen und Kollegen oder
klinische Immunologie, Nephrologie), Helios
mit dem vorliegenden Themenschwer- Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH Wiesbaden bequem von zuhause aus fort – die Zerti-
punkt von Der Internist daher zum Ziel Ludwig-Erhard-Str. 100, 65199 Wiesbaden, fizierung ist für beide Formate beantragt.
Deutschland
gesetzt, eine Übersicht über die vielfälti-
elisabeth.maerker-hermann@helios- Das Update-Konzept: Die relevantesten
gen Entwicklungen im Einsatz alter und gesundheit.de
neuer Biologika zu geben und für die Neuerungen des vergangenen Jahres aus
Besonderheiten in der Langzeitbetreuung Prof. Dr. med. Michael Hallek den für die Allgemeinmedizin wichtigsten
zu sensibilisieren. Klinik I für Innere Medizin, Universitätsklinikum Bereichen werden von anerkannten
Köln (AöR) Expertinnen und Experten ihres Fach-
Den Beginn machen zwei Übersichts-
Kerpener Str. 62, 50937 Köln, Deutschland gebiets kritisch selektiert, analysiert und
arbeiten zum Einsatz von Biologika in michael.hallek@uni-koeln.de
der Rheumatologie. C. Fiehn fasst die zusammengefasst. Die Relevanz für Ihren
Erkenntnisse zur Biologikatherapie bei Praxisalltag steht dabei im Vordergrund
rheumatoider Arthritis und Spondyloar- und der ausführlichen Diskussion mit den
Interessenkonflikt. E. Märker-Hermann und M. Hal-
thritiden übersichtlich zusammen und lek geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. Referierenden wird viel Raum gegeben.
erläutert konkret den Einsatz nach aktu-
ellen Leitlinien. B. Hellmich u. J.C. Henes In diesem Jahr werden neben den Kern-
nehmen sich des Themas „Biologika bei gebieten der Allgemeinmedizin die Hot
Kollagenosen und Vaskulitiden“ an. Hier Topics »Naturheilkunde«, »Placebo –
haben neue Erkenntnisse zur Pathogene- Nocebo« und »Notfallmedizin/Reanima-
se gerade erst in den letzten Jahren die tion« vorgestellt.
Entwicklung sehr spezifischer therapeuti-
scher Antikörper ermöglicht. P. Esters et al. Zum Gesamtpaket der Teilnahme gehören
beschreiben die bereits jetzt zugelassenen neben den umfangreichen Seminarunter-
Biologika zur Therapie chronisch-entzünd- lagen der Download aller Vortragspräsen-
licher Darmerkrankungen, die einerseits tationen und die Vorträge im Nachgang
die Behandlungsalternativen vervielfäl- als Video-on-Demand auf der Videoplatt-
tigen und andererseits die Therapieal- form »streamed-up.com«.
gorithmen deutlich komplexer machen.
Neue Substanzen befinden sich in der
Entwicklung und werden in Zulassungs- Weitere Informationen zu Programm,
studien untersucht. Den Abschluss bildet Referierenden und zur Anmeldung:
eine Arbeit von T. Zander u. M. Hallek, die www.praxis-update.com
den Fokus auf mögliche unerwünschte
Wirkungen – ob infektiologisch, allergisch
oder autoimmunologisch – setzt.
Ihnen, verehrte Kolleginnen und Kol-
legen, möchten wir die faszinierenden
neuen Therapiemöglichkeiten chronisch-
entzündlicher Autoimmunerkrankungen
in der Inneren Medizin nahebringen und
mögliche vorhandene Bedenken gegen Veranstalter:
den Einsatz von Biologika nehmen. Die med update GmbH
Kenntnis von Wirkmechanismen und Ne- Hagenauer Straße 53
benwirkungen, die Perspektive, unter 65203 Wiesbaden
Biologikatherapie Kortikosteroide abzu-

134 Der Internist 2 · 2022

Das könnte Ihnen auch gefallen