Sie sind auf Seite 1von 5

Gute Reis 1• n

Ein perfekter Urlaub. Welche Wörter passen? Ergänzen Sie. ( ➔ 1-2)


Greg und seine Freunde planen nicht gern lange. Meistens fahren sie
ganz _ _ _ _ _ _ _ _ (1) irgendwo hin. Auch am nächsten
Wochenende wollen sie wieder für ein paar Tage zusammen
_ _ _ _ _ _ _ _ (2), nach Amsterdam. ,,Da können wir viel
unternehmen, das _ _ _ _ _ _ _ _ (3) für Touristen ist riesig",
sagt Greg. ,,Amsterdam ist eine tolle Stadt! Ich will ja etwas
_ _ _ _ _ _ _ _ (4), wenn ich wegfahre." Greg will im Urlaub nicht am Strand liegen, lesen oder
schlafen und den ganzen Tag nur _________ (5): ,,Das ist mir zu langweilig. Ich kann ja zu Hause
wieder mehr schlafen und mich (6)", sagt er und lacht.

Egal ob Sommer oder Winter, Daniel liebt die Natur und ist gern
_ _ _ _ _ _ (7). Ihm macht im Winter die _ _ _ _ _ _ (8)
nichts aus. ,,Ich bin am liebsten in den Bergen oder im Wald, gern
auch allein, da gibt es keine Autos, keinen Lärm und ich kann die
_ _ _ _ _ _ _ _ (9) genießen. Es ist sehr entspannend, wenn
kaum andere _________ (10) um mich herum sind", sagt
er. ,,Ich habe schon in meinem Beruf so viel _ _ _ _ _ _ _ _ (11) ." Er fährt gern in den Bayerischen
Wald nach Lusen. Da kennt er eine kleine Pension, wo man billig und gut _________ (12) kann.

··················································································································
• uaJ4e1so1/utu4e46aM • ua14Jeuiaqn • ssans • ue:iuods • a4nc1 • uatpsua\•J/a:ina7 • an1rn • uazua1ne1 • uaqa11a ua104Ja , ua!aJ3 W! / ua!ijneJp • :ioqa6uv
o •

2 Nachrichten aus dem Urlaub. Schreiben Sie eine Postkarte an einen Freund / eine Freundin.
Denken Sie auch an Anrede und Schluss. ( ➔ 2)

Seit einer Woche sind wir


seit/ eine Woche / an der Ostsee /jetzt/ unterwegs / sein /wir/ .

sehr erholsam / sein / es / und /wir/ viel/ mit dem Fahrrad / durch die Landschaft/ fahren / .

das Wetter/ nicht so schön / sein / deshalb / ein bisschen frustriert/ sein / wir/ .

gestern/ aber/ in der Pension / wahnsinnig nette Leute/ kennenlernen /wir/.

morgen / mit ihnen / gemeinsam / einen Ausflug / nach Danzig /wir/ machen / .
· · · TRAINING ·
-- .------·-------------- -❖- - - - - • • --.-❖-

3 Ein Gespräch über den Urlaub. Ordnen Sie die Sätze zu. ( ➔ 3)
1. _Q_ Hey Tom! Na, zurück aus dem Urlaub? A Nein, das ist nichts für mich - zu anstrengend!
Ich will mich im Urlaub erholen. Und mir wäre
2. _ Und, wie war's?
das auch zu gefährlich!
3. _ Das klingt ja gut. Aber ist es dort nicht B Na ja, billig ist es nicht. Aber Urlaub kostet ja
sehr teuer? immer Geld!
C Nur noch ein paar Tage, nicht genug zum Wegfah-
4. Und das Wetter?
ren. Und du?
5. _ Aber das ist doch das perfekte Wetter zum D Und dann fährst du wieder zum Klettern,
Segeln und Surfen! Hast du endlich einen stimmt's?
Kurs gemacht? E Na ja, wie so oft an der Nordsee: Immer dieser.
6. _ Ich war mit einem Freund in den Bergen, kalte Wind!
F Ja, ein paar Tage lang. Aber die Surfschule war
in den Dolomiten. Dort kann man super
nicht so gut. Und wir sind halt viel spazieren ge-
klettern. Willst du nicht auch einmal mit-
gangen. Okay, okay, es war auch ein bisschen
kommen?
langweilig! Und bei dir?
7. _ Na ja, man muss halt ein bisschen aufpassen. G Ja, leider ist er schon wieder vorbei ...
Hast du noch einmal Urlaub in diesem Jahr? H Gut! Wir hatten eine nette Ferienwohnung an der
Nordsee, oder besser in der Nordsee, auf der Insel
8. _ Ich hab noch mal eine Woche, im Oktober.
Norderney.

4 Eine Wochenendreise planen. Ergänzen Sie das passende Verb.


Achten Sie auf den Infinitiv: mit oder ohne zu? ( ➔ 4, 5)
....................................................................................................................
ausschlafen ° besichtigen ° besucher, buchen ° essen ° kaufen ° machen ° mitmachen !
...................................................................................................................
: 0

1. Ich habe keine Lust, das neue 2. Ich möchte einen Bummel durchs 3. Die Geschäfte sehen toll aus!
_-_-_-_-_-_-_-__
Da bekommt man richtig Lust, was
Kunstmuseum zu besuchen . Zentrum - - - ----_-
Schönes - - ----- --_-_-_-_-_-_-__
4. Ist es schwer, für fünf Leute
jetzt noch ein Hotelzimmer 5. Wir haben doch keine Zeit,
? so viele Sehenswürdigkeiten

V

6. Ich will keinen Stress, ich . >z._·vi
------- 8. Ich will unbedingt in einem
möchte am Morgen richtig
7. Ich finde es am besten, gleich am ersten Tag typischen Restaurant gut
eine Stadtführung _ _ _ _ _ _ _ __

5 Und Ihre Pläne fürs nächste Wochenende? Notieren Sie. ( ➔ 5)

a
'';'
---A·•·i,i
.

','
_-

l-::--- J:i;\ i~ ' -: I


,

· ~-~~:·: -~:)_· :~: -:.;:~::::l:\~~


--- l

~/
-

. ,:;:,
Ich habe vor, am Wochenende _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
Mir macht es Spaß, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
Ich finde es wichtig, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
Vielleicht habe ich auch Zeit, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
Ich versuche auch, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
- ..r .r .F .r .r s ..r ..r r .r ..r .Fr r r r.r ..r ..r .r .r .r s ..r r r .r ..r .Fr r r r .r
fünf 5
6 Im Reisebüro. Ergänzen Sie das Gespräch. ( ➔ 6)
Guten Tag! Was kann ich f_ _ (1) Sie tun?
Ja, also, wir würden g___ (2) zusammen in Urlaub fahren.
A___ (3) da gibt es ein P_ _ _ _ _ _ (4). Ich möchte
mich gern er_ _ _ _ _ (5) und ausruhen, am liebsten
a_ (6) der Ostsee.
◊ Und ich finde es (7) langweilig, immer nur am
St_ _ _ _ (8) zu liegen. Ich würde v_ _ (9) lieber einen
Stadturlaub machen, a_ (10) liebsten in Berlin!
Und jetzt suchen Sie e_ _ _ _ (11), was für Sie beide
p____ (12). Stimmt's?
◊ Wir wollten uns mal erk _ _ _ _ _ _ _ (13), was für
Angebote Sieh _ _ _ _ (14).
♦ Hmh, also wenn Sie Er_ _ _ _ _ _ (15) suchen, dann kann ich ! _ _ _ _ (16) die Insel Rügen
empfehlen. D_ (17) haben wir wunderbare Ferienw_ _ _ _ _ _ _ _ (18) direkt am Strand, ideal
u_ (19) sich zu entspannen. Und vie _ _ _ _ _ _ _ (20) möchten Sie auf dem W_ _ (21) dorthin
auch ein paar T_ _ _ (22) in Berlin bleiben?
Was kostet denn so e_ _ _ (23) Ferienwohnung?
♦ Ungefähr 500 Euro pro W_ _ _ _ (24), plus Reinigung.
Das klingt ja ganz g__ (25). Aber Rügen ... Haben Sie n___ (26) andere Angebote?
♦ Natürlich. Sehen Sie hier! W_ _ (27) wäre es denn mit di _ _ _ _ (28) Wellnesshotel in Berlin?
Da hä _ _ _ _ (29) Sie alle Möglichkeiten, sich z_ (30) erholen und Sie sind tr____ (31)
mitten in Berlin. Die _ _ (32) ist auch ideal.

7 Beratung im Reisebüro. Lösen Sie das Rätsel. Wie heißt das Lösungswort? ( ➔ 7-8)
.
1. Die Angestellte im Reisebüro erklärt der Kundin ·.
ein ...
2. Die Übernachtung kostet 48,- €, das Frühstück ist
nicht im Preis ...
3. Wenn Sie nur am Abend im Hotel essen wollen,
nehmen Sie am besten ...
4. Es gibt nur noch wenige Plätze, Sie sollten die
Reise schnell ...
5. Unsere Kunden sind immer sehr zufrieden, der ...
in diesem Hotel ist ausgezeichnet.
6. Der ... für eine Woche kostet in diesem Hotel
322,- € pro Person.
7. Wenn Sie Ausflüge machen wollen, ... wir das sehr
gern für Sie. 1
8. Sie müssen nicht gleich buchen, Sie können sich
das gerne bis morgen ...
Nach dem Urlaub muss man wieder _ _ _ _ _ _ _ _ .

6 sechs
· · · · · TRAINING · · · · ·

8 Wer lässt hier was machen? Ergänzen Sie die Sätze. ( ➔ 8)


1. du die Reise organisieren Warum lässt du die Reise nicht org_anisieren ?
2. wir uns verwöhnen im Urlaub gern
3. die Gäste sich geben gute Tipps
4. ich mich bringen Heute zum Zug
5. ihr euch helfen Warum nicht
6. Eva sich beraten im Reisebüro

9 Ein schwarzer Tag, alles geht schief! Was will oder wollte Herr Weiß tun? Kreuzen Sie an. ( ➔ 9)

1. Herr Weiß wollte die Haare


[I] waschen, aber der Friseur hat geschlossen.
lliJ schneiden lassen,
2. Er musste im Büro selbst Kaffee [I] kochen, denn die Sekretärin ist nicht da.
lli] kochen lassen,
3. Er will seinen Computer
[I] reparieren, aber der Techniker kann das
lli] reparieren lassen, Problem nicht lösen.

4. Jetzt will er seine Tochter zum Zug


[I] bringen, aber sie stehen im Stau und
lli] bringen lassen, kommen zu spät.

5. Nach Feierabend möchte er sich zu Hause gern


[I] verwöhnen, aber niemand ist da!
lli] verwöhnen lassen,

10 Auf Reisen. Was gibt es da? Markieren Sie Wörter und Ausdrücke in der Wortschlange.
Notieren Sie und ergänzen Sie die Artikel. ( 10) ➔

ALFBEAMTEXONERIDUBBOTSCHAFTUPOPLUNKGRENZEMETZICKONSULATÜLK
UNRETOCHNEPA~SKONTROLLEPUNGFALERLHREISEPASSADUZTOLGRUNSYSMO
GFLUGBEGLEITERINÖLPANKSTAATIBUNARYSEVISUMWECHNORTBLONZZOLL

11 Gefühle in bestimmten Situationen. Ergänzen Sie das passende Wort. ( ➔ 10)


.·················································································································
ehrlich entspannt erleichtert peinlich ungeduldig verlegen ° verzweifelt
O O O O O

Noch eine Stunde bis zum Abflug. Deshalb habe ich im Flughafen noch ganz _ _ _ _ _ _ _ _ (1) einen
Kaffee getrunken. Dann wollte ich bezahlen, aber meine Geldbörse war nicht da. ,,Einen Moment bitte", habe
ich _ _ _ _ _ _ _ _ (2) zur Bedienung gesagt, aber ich habe die Geldbörse nicht gefunden. Es war so
_ _ _ _ _ _ _ _ (3). Die Bedienung hat _ _ _ _ _ _ _ _ (4) gewartet, aber ich konnte sie
einfach nicht finden. Ich war total _ _ _ _ _ _ _ _ (5) und habe nicht gewusst, was ich tun sollte!
„Ist das Ihr Portmonee?", hat mich plötzlich ein junger Mann gefragt. ,,Das war da auf dem Boden!" Ich war
so _ _ _ _ _ _ _ _ (6) und konnte endlich bezahlen. Ich war glücklich, dass der Mann so
_ _ _ _ _ _ _ _ _ (7) war, und habe mich vielmals bei ihm bedankt.

sieben 7
12 ........................................................................
Durchsagen auf Reisen. Ergänzen Sie die Verben. ( ➔ 12-13)
. .
be O dan ° er O ges e ken ° que " ren °
.········································································.
schlie " sen ° ßen ° ten ° ver O war . - ..... _ ..

1. ,,Wir über______ jetzt die Grenze zwischen Österreich und der


~-··~.:"'---~.;J-"•· -

Schweiz."
2. ,,Zum Abendessen _______ wir Sie ab 18 Uhr in unserem Restaurant."
3. ,,Achtung! Wir _______ das Geschäft um 19.00 Uhr. Bitte gehen Sie zum Ausgang!"
4. "Bitte kontrollieren Sie das Gepäckfach, ob Sie nichts _ _ _ _ _ _ haben."
5. ,,Wir ______ uns, dass Sie für Ihre Reise die Deutsche Bahn gewählt haben."

13 Im Urlaub arbeiten? Die markierten Wörter sind im falschen Satz. Wie heißen die Sätze richtig?
Korrigieren Sie. ( ➔ 14)
1. Timo hat eine .@bs! für ungewöhnliche Urlaube.

2. Im Sommer auf der Alm hat er seinen stressigen rfeieraberrd vergessen.


3. Das Leben auf der Alm ist sehr ruhig im !3escheict' zu seinem „normalen" Leben.
4. Ein Grund dafür ist, dass Timos Handy meistens keinen ~ens~tz hat.
5. Der Arbeitstag auf der Alm ist lang, man kann erst spät~fü~g• machen.
6. Weil die Alm auf 1800 Metern VöriI~ liegt, hat es im September schon geschneit.
7. Timo weiß noch nicht,Empfa!i'g; ob er nächstes Jahr wieder auf die Alm gehen kann.

Wortbildung - Infinitiv als Substantiv


1
14a Welche Verben sind in den Anzeigen Substantive? Kreuzen Sie an. 1
D entspannen D erschrecken D machen D nehmen J
D planen D schlafen D telefonie:e.n .••••• C? ~~~r~~c.h~~n. ~////#//////////////////////✓,:w)-dk/o-.i'.i'~
Keine Zeit zum Haben Sie keine Zeit für Damit Sie auch bei Wind ~ ~ Vorsicht beim Telefonieren ~--
Entspannen? Nehmen Sie das Planen Ihres und Wetter im Freien gut { ~ im Ausland! Oft kommt ~c
sich einfach Urlaub! Urlaubs? Wir machen das schlafen: Tipps für das 't ~ das große Erschrecken mit ~l
f ~ ~-
gern für Sie. • Übernachten - von Profis! 1 ~ der Telefonrechnung. ~
--------•--·J i :• ..... ,,....
i/////,///////#//,{//,{/////#////..(//2(61'/.l'ff.U~

b Auf der Alm. Ergänzen Sie die Wörter. Achten Sie auf die Rechtschreibung. 1
:............................................................................................................. 1;
arbeiten ° aufstehen ° nachdenken ° telefonieren
............................................................................................................. ~ll •

Das Leben auf der Alm ist wirklich anders. Timo vergisst beim Arbeiten (1) den Stress. Er hat meistens
keinen Handy-Empfang, aber er hat auch kaum Zeit zum _______ (2). Im Gegensatz zu seinem 1
1
Leben zu Hause macht ihm das _______ (3) früh am Morgen hier keine Probleme. Es gibt viel zu i
"~
tun, aber er hat auch genug Zeit zum - - - - - - - - - (4) . '

8 acht