Sie sind auf Seite 1von 3

Facultad de Educación

Programa de Lenguas Extranjeras con Énfasis en Inglés

Electiva III, Alemán


Test Tercer Corte

Mein Name ist: Datum:

LESETEST

1 Lesen Sie und antworten Sie.

Ein Arzt gibt Auskunft:


Für Dr. Birrer ist die Unterhaltung zwischen Arzt und Patient sehr wichtig. Er benutzt
für das Gespräch mit den Patienten eine Checkliste. Er spricht mit ihnen nicht nur über
die Krankheit, sondern auch über die Familie und die Arbeit. Als Arzt muss man auch
gut zuhören, sagt Dr. Birrer. Probleme gibt es, wenn die Patienten nicht Deutsch,
Französisch oder Englisch sprechen. Dann redet er mit Händen und Füßen.
Wir haben mit Dr. Birrer auch über häufige Krankheiten gesprochen: Wann gehen die
Leute zum Arzt? Warum? Viele Leute gehen zum Arzt, wenn sie Schmerzen haben
oder Angst.
Erwachsene gehen vor allem dann zum Arzt, wenn sie eine Grippe haben oder
erkältet sind. Aber auch Rückenschmerzen sind sehr häufig. Die Leute haben nicht
genug Bewegung. Sie sitzen zu lange vor dem Fernseher oder vor dem Computer.
Jugendliche verletzen sich oft beim Spielen oder beim Sport. Sie kommen mit kleinen
Sportverletzungen, mit Verstauchungen oder Schnittwunden zum Beispiel. Bei
Sportunfällen, wenn sie sich einen Fuß oder einen Arm gebrochen haben, kommen sie
meist direkt ins Krankenhaus.

Schreiben Sie, richtig oder falsch?


1.1- Das Gespräch zwischen Arzt und Patient ist für Dr. Birrer ganz wichtig. Richtig

1.2- Dr. Birrer verwendet für das Gespräch mit den Patienten eine Checkliste.
Richtig

1.3- Er spricht mit den Patienten nur über die Krankheit. Falsch

1.4- Als Arzt muss der Mann auch gut zuhören, sagt Dr. Birrer. Falsch

1.5- Es gibt nie Probleme mit den Patienten. Falsch

1.6- Wenn sie Schmerzen oder Angst haben, gehen viele Menschen zum Arzt.
Richtig

1.7- Wenn sie eine Erkältung oder eine Grippe haben, gehen Erwachsene zum Arzt.
Richtig
1.8- Rückenschmerzen sind nicht normal zwischen Erwachsene. Falsch

1.9- Jugendliche verletzen sich häufig beim Spielen oder beim Sport. Richtig

1.10- Jugendliche kommen mit keinen Sportverletzungen, mit Verstauchungen oder


Schnittwunden zum Beispiel. Falsch

GRAMMATIKTEST

2. Präteritum Modalverben, Reflexivpronomen. Ergänzen Sie.

Katrin ist seit 3 Tagen krank. Sie spricht mit Adrian:


 Hallo Katrin, wie geht es dir?
o Nicht so gut, ich fühle mich (2.1) müde und schwach
 Willst du dich (2.2) nicht eine Stunde hinlegen?
o Nein, ich muss arbeiten.
Katrin hatte Kopfschmerzen und sie wollte (2.3) (wollen) ins Büro gehen, sie hatte viel
Arbeit. Sie konnte (2.4) (können) nicht zu Hause bleiben. Sie geht ins Büro, aber da
kann sie sich (2.5) nicht konzentrieren. Sie musste (2.6) (müssen) am Nachmittag
zum Arzt gehen. Katrin fülht sich (2.8) müde und schwach.
 Hallo Katrin (sagt der Doktor), wie fühlst du dich? (2.9)
o Herr Doktor, ich fühle mich (2.10) müde und habe überall Schmerzen.

SCHREIBENTEST
Schreiben Sie Sätze mit „wenn“. Beginnen Sie immer mit „wenn“
3.1- krank – sein – wenn – ich , drei Tage – bleiben – ich – im Bett
Wenn ich krank bin, bleiben ich drei Tage im Bett.
3.2- ausgehen – ich – nie , wenn – kalt – es – sein
Wenn es kalt ist, gehen ich nie aus.
3.3- ich – ein Lied – singen , haben – gute Laune – wenn – ich
Wenn ich gute Laune habe, singe ich ein Lied.

Verbinden Sie die Sätze mit „wenn“.


3.4- Das Wetter ist schön. Ich gehe schwimmen.
Ich gehe schwimmen, wenn das Wetter ist schön.
3.5 - Die Ferien beginnen. Ich fahre in die Berge.
Ich fahre in die Berge, wenn die Ferien beginnen.
3.6- Du kennst den Weg nicht. Ich kann dich abholen.
Ich kann dich abholen, wenn du kennst den Weg nicht.

Antworten Sie mit „wenn“


Beispiel: Was machen Sie, wenn Sie krank sind?
 Wenn ich krank bin, gehe ich zum Arzt
3.7- Was machen Sie, wenn es regnet?
Wenn es regnet, schlafe ich.
Wenn es regnet, kann ich meine Kleider nicht waschen.
3.8 – Was machen Sie, wenn Sie glücklich sind?
Wenn ich glücklich bin, lächle ich die ganze Zeit.
3.9 – Was machen Sie, wenn die Hausaufgabe schwierig ist?
Wenn die Hausaufgabe schwierig ist, weine ich.
Wenn die Hausaufgabe schwierig ist, suche ich informationen.
3.10 – Was machen Sie, wenn der Computer kaputt ist?
Wenn der Computer kaputt ist, kaufe ich einen anderen.

HÖRTEST
Ergänzen Sie
4.1 – Herr Birrer, was passiert wenn ein Patient zu Ihnen kommt?
4.2 – Zuerst begrüsse ich den Patienten mit Namen und sehe ihm mir gut an.
4.3 - Sieht er müde aus?
4.4 – Aber Sie stehen ja auch Fragen?
4.5 - Funktioniert die Verdauung?
Richtig oder falsch? Antworten Sie
4.6 – Erwachsene können nicht immer anworten. Falsch
4.7 – Ausländer kommen auch allein zum Arzt. Falsch
4.8 – Die Meisten Leute gehen zum Arzt, wenn sie wichtig krank sind. Richtig
4.9 – Die Menschen haben heute keine Bewegung. Richtig
4.10 – Jugendliche gehen häufig mit Hautproblemen zum Arzt. Richtig

Das könnte Ihnen auch gefallen