Sie sind auf Seite 1von 2

AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Landesrat für Gesundheit, Breitband und Genossenschaften Assessore alla Salute, alla Banda larga e alle Cooperative

An die
An die Landtagsabgeordneten
Bozen / Bolzano, 25.11.2021 Myriam Atz-Tammerle
Sven Knoll
Bearbeitet von / redatto da: Landtagsfraktion Süd Tiroler Freiheit

Zur Kenntnis: An die Präsidentin


Per conoscenza: des Südtiroler Landtages
Rita Mattei

Anfrage Nr. 1872/21 - Corona-Situation in Schulen

Sehr geehrte Landtagsabgeordnete,

die folgende Antwort bezieht sich auf die geltende Regelung zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage.

Ad 1 bis 4 und 7 bis 8:


1 “Finden die besagten Nachtestungen direkt in der Schule statt, oder müssen diese von den Schülern
selbst in einer Apotheke durchgeführt werden??“
2 „Welche Tests (Nasenflügeltest, Antigen-Test, PCR-Test) kommen bei den Nachtestungen der
gesamten Klasse zum Einsatz? Müssen sich jene Schüler, die in häusliche Isolation versetzt wurden,
einem anderen Test unterziehen??“
3 „Welche Tests kommen im Falle einer Quarantäne der gesamten Klasse zum Einsatz??“
4 “Was erwartet jene Schüler, die im Falle einer Quarantäne der gesamten Klasse eine Nachtestung
ablehnen, da sie sich bereits an der freiwilligen Testung in der Klasse beteiligten und dort negativ
getestet wurden??“
7 “Nach wie vielen Tagen können jene Schüler, die sich nicht an der freiwilligen Testung in der Klasse
beteiligten, zum Präsenzunterricht zurückkehren??“
8 „Besteht bei den genannten Vorkehrungsmaßnahmen ein Unterschied in der Behandlung zwischen
geimpften und nicht-geimpften Schülern? Falls ja, welche??“
Bei den freiwilligen Nasenflügeltests in den Schulen handelt es sich um ein Programm um möglichst
frühzeitig positiv Fälle festzustellen und eine Ausbreitung zu verhindern. Dabei ist es wichtig, dass
regelmäßig getestet wird, d. h. zwei Mal wöchentlich. Dafür werden Nasenflügeltests verwendet. Sollte ein
Kind positiv getestet werden, muss ein PCR Bestätigungstest durchgeführt werden, um die Positivität zu
bestätigen. Bis zum Ergebnis des PCR Tests bleiben die restlichen Kinder in der Klasse und besuchen
den Unterricht. Ist der PCR Test positiv, besuchen jene Kinder die Schule weiterhin die regelmäßig an den
Testungen teilnehmen (für mindestens 14 Tage). Schüler, die keine Nasenflügeltests durchführen, werden
in Quarantäne gesetzt:
 Geimpfte für Sieben Tage seit dem letzten Kontakt und am Siebten Tag wird ein Antigentest
durchgeführt;
 Ungeimpfte für 10 Tage seit dem letzten Kontakt und am 10 Tag wird ein Antigentest durchgeführt;
 Sollte der Antigentest abgelehnt werden, wird ein Quarantäne von 14 Tagen seit dem letzten Kontakt
verhängt.
Wird in der Klasse ein weiteres Kind positiv getestet (bestätigt mit einem PCR Test) so werden alle Kinder
in Quarantäne überstellt:
 Geimpfte für Sieben Tage und am Siebten Tag wird ein Antigentestdurchgeführt;
 Ungeimpfte für 10 Tage und am 10 Tag wird ein Antigentest durchgeführt;

Landhaus 3A, Silvius-Magnago-Platz 4  39100 Bozen Palazzo provinciale 3A, piazza Silvius Magnago 4  39100 Bolzano
Tel. 0471 41 35 80 Tel. 0471 41 35 80
Steuernr./Mwst.Nr. 00390090215 Codice fiscale/Partita Iva 00390090215

Prot. Datum | data prot. 26.11.2021 Prot. Nr. | n. prot. LTG_0006582 Prot. Typ | tipo prot. Eingang - entrata
AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Seite / Pag. 2

 Sollte der Antigentest abgelehnt werden, wird ein Quarantäne von 14 Tagen verhängt.
 In der Regel wird ein Antigentest verordnet, um die Quarantäne zu beenden. Diese Tests werden in
den Drive In Stationen des Südtiroler Sanitätsbetriebes vorgemerkt und durchgeführt, die Eltern haben
aber auch die Möglichkeit den Antigentest in einer Apotheke durchzuführen.
Aufgrund der epidemiologischen Situation oder besonderer Vorkommnisse können die zuständigen Ärzte
der epidemiologischen Überwachungseinheit aber auch die Durchführung eines PCR Abstriches für
notwendig erachten.

Ad 5:
„Wer trägt die Kosten für die Tests?“
Die Kosten trägt der Südtiroler Sanitätsbetrieb.

Ad 6:
„Wie wird garantiert, dass jene Schüler, die in häusliche Isolation müssen, aufgrund ihrer
Abwesenheit keinen Nachteil in Bezug auf den Lernfortschritt erleiden? Können die Schüler den
Unterricht via Live Stream mitverfolgen?“
Jede Schule bietet auf der Basis ihres Konzepts eine Begleitung der Schüler*innen an. Das Konzept
berücksichtigt dabei das Alter der Schüler*innen und die technischen Möglichkeiten vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen.

Thomas Widmann
Landesrat

Prot. Datum | data prot. 26.11.2021 Prot. Nr. | n. prot. LTG_0006582 Prot. Typ | tipo prot. Eingang - entrata

Das könnte Ihnen auch gefallen